Aufrufe
vor 1 Jahr

AusZeit Magazin HW I

Fachkräfte, unsere

Fachkräfte, unsere „Werte“ Klarheit - Verlässlichkeit - Persönlichkeit, dass sind unsere Werte, die wir für den gemeinsamen Umgang untereinander festgelegt haben. Da sich die Zeiten geändert haben und mittlerweile der Arbeitgeber sich bei dem Arbeitnehmer bewerben muss, haben wir unser komplettes Personal- Recruiting auf den Prüfstand gestellt und neu geregelt. Dies war am Anfang mit einem Umdenkprozess verbunden, gehört jedoch jetzt zu unserem Alltagsprozess im Personalwesen. Unser Personalmanager, Tom Bergmann, ist erster Ansprechpartner für neue Bewerber und auch für alle Mitarbeiter im Hotel. Herr Bergmann führt mit den´ jeweiligen Teamleitern und dem Bewerber die ersten Gespräche und ist intensiv bei der Einarbeitungsphase unserer neuen Teammitglieder eingebunden. So nimmt er sich am ersten Arbeitstag viel Zeit für unsre neuen Teammitglieder und führt sie über unser großzügiges Areal und durch alle Abteilungen. Es wird der Umgang mit unseren modernen Kommunikationsmitteln, dem Programm HotelKit und mit dem online Dienstplanmodul Gastromatic erläutert und noch offene Fragen geklärt. In den kommenden Tagen durchläuft das neue Teammitglied dann verschiedene Abteilungen in unserem Hause. Dies war einer unserer ungewöhnlichsten Umstellungen und sorgte 12 bei den neuen Mitarbeitern am Anfang für ein kurzes Stirnrunzeln. So eine Einarbeitung hat bis jetzt keine unserer neuen Fachkräfte bisher erlebt. Denn bei uns lernt ein neues Teammitglied in der Küche auch die Arbeitsplätze an der Rezeption, im Housekeeping oder im Seminarservice kennen. Dabei war uns wichtig, dass ein gegenseitiges Verständnis für die anderen Abteilungen aufgebaut wird. Zudem wird das Gefühl des „Neuen“ schnell genommen, da man bereits in jeder Abteilung die Mitarbeiter und Teamleitungen kennengelernt hat. Als Mitglied im Team des Ringhotels profitiert man zudem noch von den vielen Vorteilen als Mitarbeiter in einem Kooperationshotel. So gibt es Vergünstigungen in anderen Ringhotels und, wenn man will, auch in über 1.000 weiteren Hotels weltweit, durch die Kooperation „Global Alliance of Privat Hotels“, der auch unser Hotel angehört. Die Förderung der beruflichen Weiterentwicklung, eine leistungsgerechte Bezahlung, der Ausgleich von Mehrarbeit im Folgemonat, ein hauseigenes Belohnungssystem mit Gutscheinen u.v.m für besondere Leistungen oder Vergünstigungen bei Familienfeiern gehören für uns selbstverständlich zu unserer Personalpolitik. Wenn Sie selbst oder jemand aus ihrem Bekanntenkreis unser Team verstärken möchte, freuen wir uns über Ihre Bewerbung. Diese kann ganz einfach über unsere Internetseite www.tagungs-zentrum.de, unter dem Punkt Karriere, eingereicht werden.

Perfekte Pausenverpflegung an unseren AusZeit Bars Was gehört alles zu einer perfekten Veranstaltung? Dass man einen gut ausgestattet Veranstaltungsraum hat, ein komfortables Zimmer und im Restaurant gut verpflegt wird, ist fast schon natürlich. Oft vergessen wird die Pausenverpflegung während der Seminarzeiten. Hierzu haben wir uns viele Gedanken gemacht und unser Pausenangebot in diesem Jahr umgestellt. Dabei haben wir im letzten Jahr genau geschaut, was dem Seminarteilnehmer wichtig ist und was von unserem bisherigen Pausenangebot angenommen wurde. Natürlich wollten wir auch die Wünsche der Referenten berücksichtigen, die zum Teil ihre eigenen Anforderungen an die Kaffeepausen hatten. Hier wurde vor allem eine flexiblere Lösung für die Zeiten gewünscht. Natürlich legen viele Veranstalter heutzutage auf eine gesunde Pausenverpflegung wert und möchten gern gesunde leichte Speisen, wie Gemüsesticks, Joghurts oder Smoothies im Angebot sehen. Diese Wünsche haben wir gern berücksichtigt und bieten bei unseren Kaffeepausen genau diese Bestandteile an. Aber ganz ehrlich, während eines anstrengenden Seminartages, der vielleicht im Ablauf vollkommen vom Arbeitsalltag abweicht, möchte man nicht nur gesunde Kost vorgesetzt bekommen. Darum stehen auf unseren AusZeit Bars auch immer Gläser mit Naschereien. So wie man es von früher kennt, wenn man in den Kaufmannsladen ging und sich für Pfennigbeträge seine Süßigkeiten zusammengestellt hat. Wer kennt sie nicht mehr, die Lakritzschnecken, die süßen Teufel oder Kirschen, die Ahoi Brause oder die vielen anderen Leckereien. Manchmal kommt das Team des Seminarservices gar nicht mehr hinterher, die Gläser wieder aufzufüllen, so schnell gelangen die Naschereien in den Mund der Seminarteilnehmer. Dass wir jetzt Naschereien auf unseren AusZeit Bars stehen haben, konnten uns unsere Referenten schnell verzeihen, denn von der Neuausrichtung profitieren gerade sie selbst. Da die AusZeit Bars vormittags und nachmittags durchgehend bestückt sind und auch jederzeit aufgefüllt werden, fällt die Festlegung von festen Pausenzeiten weg. Somit ist der Referent frei in seiner Entscheidung, den Zeitpunkt für seine Vormittags- oder Nachmittagspause festzulegen. Es kann sich mehr auf das Seminar konzentriert werden und nicht nach einem festen Zeitplan für die Pausen. 13