Creative Lettering - Die Kunst der schönen Buchstaben 03/2017

partnermedienverlag

Feines Papier, phantasievolle Schriftgestaltung und die Poesie des geschriebenen Wortes – der Zauber des Handletterings begeistert als moderner Nachfahr der klassischen Kalligraphie mittlerweile Menschen rund um die Welt. Hunderttausende Follower allein auf Instagram sprechen hierbei nicht nur für das stetige Wachstum dieses DIY-Trends, sondern wecken auch hierzulande mehr und mehr das Interesse kreativer Köpfe.

Als erstes deutsches Magazin zum Thema Handlettering und Modern Calligraphy auf dem deutschen Markt setzt Creative Lettering nun erstmals an dieser Begeisterung an und verbindet auf 84 Seiten hilfreiches Grundlagenwissen mit kreativen, auch für Anfänger leicht umsetzbaren DIY-Ideen. Detailverliebte Vorlagen, durchdachte Übungsblätter und auf den deutschen Markt abgestimmte Materialtipps runden das Konzept von Creative Lettering zudem ab.

Das Magazin ist bestellbar unter:
http://www.partnermedienstore.de/zeitschriften/creative-lettering-1.html

PARTNER Medien Verlag

NEU

3. Ausgabe

Deutschland € 6,90 · A: 7,60 € · CH: 12,40 sFr · Lux: 7,90 € · I/E: 9,50 € · F: 7,90 €

Creative Lettering

NR.3

25

kreative

Step-by-

Step-Projekte

MIT GROSSEM

ÜBUNGS-&

VORLAGENTEIL

Meine Lieblingstasse

Romantische Lightbox

Kürbisse

beschriften

Im Heft:

Kalligraphie trifft

Ombré

MODERN CALLIGRAPHY,

PROFI-KNOW-HOW FÜR

HANDLETTERING, FLORALE

RAHMEN, KREATIVE PROJEKTE

UND VIELES MEHR


Editorial

Wenn es langsam wieder kälter wird...

… setzen wir uns zu Hause bei gemütlichem Licht und der Lieblingsmusik an den Schreibtisch, um Buchstaben,

Worten und Zitaten durch unser Lettering eine schöne neue Form zu geben. Das Großartige: nicht nur lernen wir

bei der Erstellung jedes neuen Projekts immer etwas dazu und entwickeln uns Strich für Strich, Stift für Stift weiter,

sondern sind am Ende auch stolz wie Bolle, wenn dann ein Stück entsteht, das wir selbst beim Stöbern im Deko-

Handel sicher in den Einkaufskorb gelegt hätten. Wie toll ist es doch, den Ideen einfach mal freien Lauf zu lassen,

in der Material- und Bastelkiste zu stöbern und aus nicht Genutztem, lang Vergessenem oder alleine ganz Unscheinbarem

etwas völlig Neues zu schaffen. Wir hatten in dieser Ausgabe besonderen Spaß daran, für euch

Projekte Gestalt annehmen zu lassen, die – besonders in den kalten Tagen – unser Herz erwärmen. Und so

schwärmen wir nicht nur vom winterlichen Diorama mit Tannenbäumchen und VW-Käfer, der Lieblingstasse im

Aquarell-Look oder dem zuckersüßen Baby-Mobilé, sondern haben auch in dieser Ausgabe wieder extra Platz für

das nötige Know-How für Lettering-Liebhaber eingeräumt. Nicht zuletzt darf bei unserer Lettering-Challenge dieses

Mal ordentlich geübt werden. Wir sind schon gespannt auf eure Werke! Ind diesem Sinne: Happy Lettering!

Liza Akar, Chefredakteurin

Impressum

Herausgeber PARTNER Medien Verlags- und Beteiligungs GmbH,

Julius-Hölder-Straße 47, 70597 Stuttgart, info@partnermedienverlag.de

Verlagsleitung Heiko Christensen (Prokurist)

Verlagskoordination Jenny Dressel

Die niederländische Originalausgabe erschien unter dem Titel

Creative Letters.

Ashja Bosboom-Fetvaciyan, SCALA BV, Postbus 38, 3800 AA Amersfoort,

Holland, www.uitgeverijscala.nl

Niederländische Redaktion und Produktion SCALA BV, Marion Boeckhout,

Martine Vringer

Deutsche Redaktion Liza Akar, info@loewenherzlettering.de

Freie Mitarbeiter Marieke Blokland, Hanneke Bos, Rosanne Boxum,

Jenny Dressel, Karin Luttenberg, Marjolein Stoové, Marjet Verhoef,

Annemarij de Vlaam

Fotografi e Sjoukje Kilian, Liza Akar

Layout Originalausgabe Chantal van de Geer, Merkwaardig Design

Adaption Layout Medien.Gestaltung Schweizer, Telefon 0711 / 7874 444

Anzeigenverkauf Peter Schachtl MedienService, Am Point 10,

83075 Bad Feilnbach, Telefon 08064 / 905975, medienservice@schachtl.de

Heftbestellung Heftbestellung Creative Lettering, Höhenstraße 17,

70736 Fellbach, Telefon 0711 / 5206 306, pmv@fachschriften.de

Vertrieb Partner Medienservices GmbH, Regina Hecht,

Julius-Hölder-Straße 47, 70597 Stuttgart, Telefon 0711 / 7252 225

Druck Konradin Druck GmbH, Leinfelden-Echterdingen

© Copyright 2017: Das Werk und seine Teile sind urheberrechtlich geschützt. Jede Verwertung

in anderen als den gesetzlich zugelassenen Fällen bedarf deshalb der vorherigen schriftlichen

Einwilligung des Verlages. Weder das Werk noch seine Teile dürfen ohne eine solche Einwilligung

überspielt, gespeichert und in ein Netzwerk eingespielt werden.

© Cards & Scrap. Alle Urheber- und Datenbankrechte bezüglich (des Inhaltes) dieser Ausgabe sind

ausdrücklich vorbehalten. Diese liegen bei Cards & Scrap beziehungsweise dem betreffenden Autor.

Alle Inhalte sind mit der größten Sorgfalt und den Sicherheitsvorschriften entsprechend erfasst.

Die Ausführung geschieht auf eigenes Risiko. SCALA BV und/oder seine Mitarbeiter/-innen übernehmen

keine Haftung.

Cards & Scrap wird zugleich elektronisch gespeichert und benutzt. Die Inhalte dieses Heftes sind

auch in anderen Sprachen herausgegeben wurden bzw. werden dies zukünftig. Alle Autoren von

Beiträgen in Form von Artikeln oder eingeschickten Briefen und/oder Urheber von Bildmaterial sind

darüber informiert und erklären sich damit einverstanden, dem Autorenhandbuch und/oder den

Einkaufsbedingungen entsprechend. Diese können bei dem Verlag angefordert werden.

PARTNER

MEDIEN VERLAGS- UND

BETEILIGUNGS GMBH

creative lettering 3/ 17 | 3


Inhalt

22

18 29

6 Stifte, Utensilien & Co.

8 Tipps und Tricks

9 Lettering Challenge

10 Serifen

12 Kalligraphie trifft Ombré

14 Schmuckelemente – Teil 3

18 Schreiben mit dem Federhalter

22 Glück in kleinen Tütchen

24 Winterliches Diorama

26 Tischkarten im Botanical Stil

28 Blätter-Kärtchen

29 Für die Freudentränen

32 Funkelndes Baby-Mobilé

34 Ordentlich verpackt

37 Teebeutel-Anhänger

38

Romantische Lightbox

41 News

42

Meine Lieblingstasse

4 | creative lettering 3 / 17


58

48

54

37

44 Upcycling mit Vinyl-Platten

47 Üben, üben, üben!

48

Kürbisse beschriften

50 Geletterte Cookie-Liebe

52 Gepunktete Buchstaben

auf Glas

54 In Szene gesetzt

57 Funkelnde Flaschenpost

58 Geschenke verpacken

62 Outside the Box

Rubriken

3 Editorial / Impressum

4 Inhalt

64 Worksheets

75 Vorlagen

82 Vorschau

Das sind unsere Titelthemen

creative lettering 3/ 17 | 5


Tipps und Tricks

So startet ihr perfekt vorbereitet in eure ersten Lettering-Projekte

8 | creative lettering 3 / 17


Kalligraphie trifft

Ombre´

Wir zeigen euch, wie ihr Farbverläufe

jetzt auch ganz einfach mit Wasserfarben

und Feder zaubert

Das benötigt ihr:

• Wasserfarben (fl üssig oder gepresst)

• Zwei bis drei dünne Pinsel

• Gefäß mit Wasser

• Federhalter

• Feder (hier: Leonhardt Steno)

• Palette

1

Legt euch eure Pinsel zurecht und setzt die Feder fest in

den Federhalter. Wählt für jede Farbe einen eigenen Pinsel,

damit ihr zwischen den Farben wechseln könnt, ohne diese

auswaschen zu müssen.

12 | creative lettering 3 / 17


Schmuckelemente

– Teil 3

So setzt ihr euer Lettering kreativ in Szene

Das benötigt ihr:

Auf dem Markt sind momentan von vielen Firmen

großartige Fineliner in unterschiedlichen Strichstärken

erhältlich. Besonders feine Spitzen

(ab 0,1 mm) eignen sich am besten zum Zeichnen

von Schmuckelementen wie Pfeilen, Federn und

Zweigen, da die Details fein ausgearbeitet werden

können, jedoch ohne später zu blass zu wirken.

Unser Tipp: Zeichnet zunächst jedes Schmuckelement

mit Bleistift vor. So vermeidet ihr Fehler bei

der Reinzeichnung mit dem Fineliner.

14 | creative lettering 3 / 17


Variante 3

Schritt 1:

Startet erneut mit einem Kreis als Grundform. Platziert nun in einer der – gedachten

– vier Ecken das Hauptelement der Verzierung, welches auch gleichzeitig das

größte Element dessen darstellt. Wir haben uns hierbei für eine einfache Rose

entschieden und diese rechts oben platziert.

Schritt 2:

Ausgehend von eurem Hauptelement ergänzt ihr nun zu dessen beiden Seiten

einzelne Blüten und Zweige. Achtet darauf, diese recht nah beieinander zu

platzieren, um sie wie zusammengesteckt wirken zu lassen. Einzelne „fliegende“

Blütenblätter lockern die Verzierung auf.

Ausprobieren:

Variante 4

Schritt 1:

Beginnt auch hier zunächst mit den Hauptelementen. Anders als bei Variante 3

handelt es sich hierbei jedoch nicht zwingend um die größten, so aber doch um die

„besondersten“ Elemente des Kranzes, wie beispielsweise mehrere unterschiedliche

Arten von Blüten.

Schritt 2:

Von diesen Hauptelementen ausgehend ergänzt ihr nun füllend mehrere Arten von

Zweigen. Abschließend hauchen kleine Punkte und „umherfliegende“ Blütenblätter

der Szene Leben ein. Und wer weiß? Vielleicht fliegt ja noch eine Biene vorbei?

creative lettering 3 / 17 | 17


Schreiben mit dem

Federhalter

Der Federhalter begleitet euch das ganze Leben lang. Begonnen beim

Schönschreiben in der Grundschule mit dem Tintenfüller, über Kalligraphie-

Versuche im Kunstunterricht bis hin zu den unzähligen Möglichkeiten, die

euch dieser Stift nun beim Handlettering bietet. Bereits eure Eltern und

Großeltern haben mit einem Federhalter geschrieben und vielleicht befindet

sich ein längst vergessenes Exemplar noch auf dem Dachboden. Nachschauen

lohnt sich auf jeden Fall …

18 | creative lettering 3 / 17


Gluck in kleinen

Tutchen

Ein Adventskalender, der eigentlich viel zu

schön zum Öffnen ist

Das benötigt ihr:

• 24 kleine Kraftpapier-Tütchen

(etwa 9,5 cm x 11,5 cm)

• Tonpapier oder -karton (weiß)

• Bleistift

• Vorlage von Seite 81

• Schere

• Fineliner (schwarz)

• Dünner Brushpen (schwarz)

• Mini-Klämmerchen aus Holz (weiß)

• Kleiner Korb oder Kiste

2

1

Schneidet die Schildchen der Form nach aus.

Schneidet die Vorlage aus und übertragt den Umriss 24 Mal

auf das weiße Tonpapier oder etwas dickeren Tonkarton.

Kreativ-Tipp

Alternativ könnt ihr die Anhänger auch lochen und mit einem

Bäckergarn um die Tütchen binden.

22 | creative lettering 3 / 17


Winterliches

Diorama

Mit diesem DIY-Projekt

holt ihr euch in wenigen

Schritten ein Winter

Wonderland nach Hause.

Das benötigt ihr:

• Glaskuppel mit Untersetzer

• Kopierpapier, Bleistift

• Washi-Tape

• Glasreiniger und Küchentuch

• Einweghandschuhe

• Tafelstifte (weiß; dick und dünn)

Kunstschnee oder Watte

• Mini-Tannen in unterschiedlichen Größen

• Spielzeugauto

• Bäckergarn oder dünnes Geschenkband

24 | creative lettering 3 / 17


Tischkarten im

Botanical Stil

Statt 08/15

Namensschildern

kommt bei uns

diesen Winter

Grün auf den Tisch!

1

Das benötigt ihr:

• Matte Aluminiumfolie (gold)

• Harter Bleistift

• Kopierpapier

• Federhalter und weiche Feder

(z. B. Stenographie-Feder)

• Schere

• Rosmarin-Zweige

• Messingdraht

Zeichnet den

Namen der

Person auf

einem Blatt

Kopierpapier

vor.

2

Legt die Vorlage auf ein

Stück Aluminiumfolie

und fahrt die Schrift

mit Bleistift und etwas

Druck nach.

26 | creative lettering 3 / 17


Fur die

Freudentranen

Inzwischen zum Klassiker auf jeder Hochzeit geworden,

verpacken wir die kleine Aufmerksamkeit zur Trauung einmal ganz neu.

Das benötigt ihr:

• Einfarbigen Tonkarton (DIN A4)

• Tonpapier oder Kraftpapier (weiß)

• Fineliner (schwarz) oder Gelstift (weiß)

• Skalpell

• Falz-Werkzeug

• Klebestift oder -roller

• Schere

• Taschentücher

• Vorlage von Seite 81

creative lettering 3 / 17 | 29


Funkelndes Baby-

Mobile

Verseht den Blick

in die Sterne

mit einer ganz

besonderen

Botschaft

Das benötigt ihr:

• Heller Baumwollstoff

• Grauer, dünner Filz

• Vliseline

• Nähmaschine, weißes Nähgarn

• Goldenes Stoffband

• Zickzack-Stoffschere

• Nadel

• Dünner Fineliner (schwarz, 0,1 – 0,05 mm)

• Dickes Zeichenpapier oder glattes

Aquarellpapier

• Zirkel, Bleistift, Schere

• Lochzange, Stecknadel

• Messingrohr (3 mm Durchmesser, 10 cm lang)

• Weißes Satinband (3 mm)

1

Zeichnet die Form eines Halbmondes

sowie die zweier unterschiedlich großer

Sterne auf Papier und schneidet

diese aus. Schneidet anschließend

passende Stücke der Stoffe zurecht.

Achtet hierbei darauf, zu den Seiten

genügend Rand überstehen zu lassen.

32 | creative lettering 3 / 17


Ordentlich verpackt

Nicht jede eurer Kreationen kann ein Plätzchen an der Wand erhalten.

Bewahrt sie statt dessen einfach in einer schönen Sammelmappe auf!

So gehen sie nicht verloren, knicken nicht und behalten ihre Farbe.

34 | creative lettering 3 / 17


Romantische

Lightbox

Setzt euer Lieblingszitat leuchtend

in Szene – mit kleinen Lichtern,

die uns an Feen denken lassen

Das benötigt ihr:

• Objektrahmen (z. B. RIBBA von IKEA)

• Transparentpapier

• Transparentes, doppelseitiges Klebeband

• Alufolie oder silbernes Papier

• LED-Lichterkette

• Transparenter Klebefi lm

• Bleistift

• Papier

• Fineliner (0,5 mm, non-permanent, schwarz)

2

1

Zerlegt den

Rahmen in seine

Einzelteile.

Übertragt den Umriss der Glasscheibe

auf das Transparentpapier

und schneidet dieses aus.

38 | creative lettering 3 / 17


Übertragt nun den Umriss der Rahmen-Rückwand auf die

Alufolie oder die Rückseite des Silberpapiers und schneidet

diesen aus.

4

Tipp: Justiert das

Transparentpapier zunächst,

indem ihr es nur an einer Seite

bündig mit dem Rand der Glasscheibe

auf das Klebeband drückt. Verbindet es

dann mit dem restlichen Klebeband,

indem ihr es langsam und mithilfe

streichender Bewegungen nach unten

hin abrollt. Auf diese Weise

entstehen keine unschönen

Falten und das Papier

liegt glatt auf.

3

Befestigt vier Streifen doppelseitigen Klebebandes entlang der Seiten der Glasscheibe und platziert das

Transparentpapier darauf.

creative lettering 3 / 17 | 39


Das benötigt ihr:

• Weiße Porzellantasse

• Porzellanstifte (türkis und schwarz,

z. B. von edding)

• Kleiner Porzellanteller oder -schälchen

• Pinsel

• Wasser

Tipp: Habt ihr euch für ein etwas komplizierteres

Lettering-Design entschieden, könnt ihr dieses zunächst einfach

auf einem Blatt Papier vorzeichnen. Bemalt dessen Rückseite flächig mit

einem weichen Bleistift, legt es mit dieser Seite auf die Tasse und fixiert es mit

etwas Klebeband. Zeichnet euer Lettering nun mit etwas Druck erneut nach,

sodass sich dieses als Vorlage auf die Tasse überträgt und ihr es leichter

mit dem Porzellanstift nachzeichnen könnt.

creative lettering 3 / 17 | 43


Upcycling mit

Vinyl-Platten

Wir gehen zurück in die Zeit, wo es noch keine Stereoanlagen oder gar

MP3-Player gab. Musik gab es damals nur auf Vinyl-Platten, die noch heute

ihre begeisterte Anhängerschaft findet. In diesem Projekt zaubern wir aus

einer ausgedienten Platte eine richtig coole Seite für euer Bullet Journal.

44 | creative lettering 3 / 17


5. Euer Lettering wird auf der rechten Seite von der Vinyl-Platte begrenzt. Diese

wird erst zum Schluss belettert. 6. Wenn ihr mit dem Layout der Doppelseite

zufrieden seid, dann fahrt mit einem schwarzen Stift alle Konturen nach.

7. Mit einem Radiergummi könnt ihr im Anschluss die sichtbaren Bleistiftkonturen

vorsichtig wegradieren. Lasst das Lettering zuvor gut trocknen, damit es nicht

verschmiert. 8. Malt einzelne Wörter komplett aus. 9. Arbeitet euch mit dem

Ausfüllen wieder von links nach rechts vor (für Linkshänder gilt: von rechts nach

links). 10. So sieht die fertige Seite aus. 11. Mit einem weißen Permanentmarker

wird zum Schluss noch die Platte beschriftet.

5

6

lesetipp!

Das hier gezeigte Projekt stammt

aus dem Buch „Handlettering

Journal doe je zo!“ von Karin

Luttenberg. Es beinhaltet viele

weitere tolle Anleitungen, Tipps

und Tricks sowie besonders viele

Inspirationen rund ums Thema. Es

ist bisher nur auf Niederländisch

erschienen. Wer trotzdem einen

Blick hineinwerfen möchte, kann

es sich unter folgender

ISBN-Nummer bestellen:

9789048834228, 14,95 €

7

8

11

9 10

lesetipp!

Karin Luttenberg hat bereits

zahlreiche Bücher auf

Niederländisch geschrieben.

Ab dem 13. November wird ihr Buch

„Handlettering für alle“ auch endlich

in Deutschland erhältlich sein.

Das ergänzende Übungsheft zum

Buch wird nur kurze Zeit später

erscheinen. ISBN-Nummern:

9783868828542 (12,99 €) und

9783868828559 (9,99 €)

Tipp!

Auf der Vinyl-Platte

könnt ihr die Wörter

nicht vorzeichnen. Bei

kleinen Patzern hilft

euch ein Wattestäbchen,

welches mit Nagellackentferner

getränkt

wurde aus der Patsche!

46 | creative lettering 3 / 17


Uben, Uben, Uben!

Gestatten, Brushpen! Wir machen euch mit dem

wichtigsten Utensil des Brushletterings

vertraut.

1

Anders als bei Kugelschreiber, Bleistift

und Co. müsst ihr zu Beginn eures Weges

zum Handlettering-Profi zuerst einmal

den Umgang mit eurem Brushpen lernen

und eure Hand mit dessen kleinen

Eigenheiten vertraut machen. Eine tolle

Möglichkeit sind da Drillübungen, wie

wir sie euch schon in Ausgabe 1 und 2

vorgestellt haben. In dieser Ausgabe

wagen wir uns diesmal ans Alphabet.

Zwei Varianten zum Üben fi ndet ihr auf

den Seiten 64 bis 74.

2

Auf- und Abstriche

Im Grunde besteht jeder Buchstabe, den wir

während eines Lettering-Projektes aufs Papier

zeichnen, aus leichten Aufstrichen (1.), bei denen

die vorderste Spitze des Pinselstifts nur ganz

leicht die Oberfl äche des Papiers „streichelt“,

und so genannten Abstrichen (2.), bei denen die

fl exible Spitze des Brushpens mit etwas Druck

übers Papier geführt wird, wodurch die Striche

automatisch breiter werden und der typische

Kalligraphie-Look entsteht.

Tipps

• Zeichnet die dünnen Aufstriche etwas schneller, um verwackelte Linien zu vermeiden

• Während eines Abstriches solltet ihr den Stift leicht schräg halten, sodass die Pinselspitze nicht zerdrückt,

sondern lediglich geknickt oder gebogen wird

• Behandelt jeden Buchstaben als Individuum: statt ein Wort im Ganzen zu schreiben, solltet ihr mindestens nach

jedem Buchstaben, besser noch nach jeder „Figur“, aus denen ein Buchstabe besteht, den Stift absetzen, um

geradere Linien zu zeichnen. So zeichnet ihr für ein kleines a zuerst das Oval und setzt anschließend den vertikalen

Abstrich an dessen rechte Seite

• Für ein fl ießendes Schriftbild beendet ihr jeden Buchstaben mit einem kleinen Bogen am Ende, den so genannten

Ligaturen

• Es gibt kein richtig oder falsch beim Zeichnen eines Buchstabens – stellt euch euer ganz persönliches Alphabet

zusammen, bei dem ein kleines b auch genauso aussieht, wie es euch gefällt oder wie ihr es am liebsten zeichnet –

Handlettering ist Ausprobieren und Spaß

creative lettering 3 / 17 | 47


Kreativ-Tipps

Für einen edlen Look eurer Deko entscheidet euch für

eine Schriftart, die ihr bei jedem der Kürbisse verwendet.

Für eine kreative Deko wechselt zwischen mehreren

Schriftarten, kalligrafi sch und geradlinig, serifenlos und

verschnörkelt, Groß- und Kleinbuchstaben (auch gerne

innerhalb eines Wortes).

Einen großartigen Auftritt haben die Kürbisse als Centerpiece

einer herbstlichen Tischdeko, kombiniert mit Ästen,

Hirschgeweihen und Brombeerzweigen sowie weiteren

kupferfarbenen Elementen.

Kleine Zierkürbisse sind auch in weiß erhältlich, wodurch

ihr euch ein Grundieren mit weißer Farbe erspart und

eine schnelle Deko in wenigen Minuten gezaubert ist.

4

Übertragt den Schriftzug mit dem Marker auf den Kürbis.

Achtung: da ihr auf der Oberfl äche des Kürbisses nicht

radieren könnt und euer Lettering daher frei Hand mit dem

Marker übertragen müsst, empfehlen wir euch, den Kürbis

je nachdem, wie sicher ihr euch fühlt, nur mit einem einfachen,

kurzen Wort zu beschriften und dieses vorher

mehrere Male auf Papier zu üben.

creative lettering 3 / 17 | 49


Geletterte

Cookie-

Liebe

Omas Weihnachtskekse in allen

Ehren, aber dieses Jahr bekommen

unsere Plätzchen ein stylisches

Make-over im Aquarell-Stil!

Das benötigt ihr:

• Ausstecher (Kreisform)

• Fondant (weiß)

• Lebensmittelfarbe (pink)

• Pinsel für Lebensmittelfarben

• Kleines Schälchen

• Lebensmittel-Marker (schwarz)

• Zitronensaft & Wasser

50 | creative lettering 3 / 17


Gepunktete

Buchstaben auf Glas

Mit dieser tollen

Anleitung kann man

jedem noch so

langweiligen Glas

ein ganz neues und

individuelles Design

verpassen.

52 | creative lettering 3 / 17


In Szene gesetzt

Der Himmel(i) für euren liebsten Weihnachtsschmuck

Jeder von uns hat eine – die ganz besondere Weihnachtskugel,

für die jedes Jahr der schönste Platz am Baum reserviert ist.

Und doch gibt es irgendwie keinen Ort zwischen Tannennadeln

und Lichterkette, der diesem Kleinod unserer Weihnachtsfreude

gerecht wird. Schade eigentlich, dachten wir uns, und haben

für euch daher nicht nur an einer tollen – und natürlich handbeschrifteten

– Alternative zur klassischen Baumkugel gebastelt,

sondern auch gleich den perfekten Platz für den neuen Schatz

im Deko-Fundus kreiert: ein Himmeli, das ratzfatz gemacht ist,

und doch sooo schick daher kommt.

54 | creative lettering 3 / 17


Funkelnde Flaschenpost

Überrascht eure Lieben zu Weihnachten mit einer ganz persönlichen

Botschaft an jedem Geschenk

Das benötigt ihr:

• Kleine Glasfl äschchen mit Korken

• Glitzer (silber und kupfer)

• Kraftpapier

• Washi-Tape

• Gelstift (weiß)

• Paketschnur

So gehts

1

2

3

4

Schneidet eine Banderole aus Kraftpapier (2 cm breit)

zurecht.

Beschriftet die Banderole mit einer kleinen Nachricht

an den lieben Menschen, den ihr beschenken

möchtet.

Rollt die Banderole eng zusammen und fi xiert deren

Ende mit einem Stück Washi-Tape.

Füllt das Fläschchen zu einem Drittel mit Glitzer und

setzt die Banderole hinein. Verschließt es mit dem

Korken.

5

6

Schneidet ein Stück Kraftpapier als Anhänger für das

Fläschchen zurecht und beschriftet es mit den Worten

„Für Dich“ oder „Open me“.

Knotet den kleinen Anhänger mit der Paketschnur an

das Fläschchen. Verknotet die Enden der Schnur,

sodass eine Schlaufe entsteht, mit der ihr das

Fläschchen am Geschenk befestigen könnt.

Wie ihr eure Geschenke

mit Schrift auf 6 verschiedene

Arten kreativ verpackt

zeigen wir euch auf den

nächsten Seiten

creative lettering 3 / 17 | 57


Geschenke verpacken

Dieses Jahr werden die Päckchen unterm Weihnachtsbaum so schön

eingekleidet, dass wir sie garnicht mehr auspacken möchten!

58 | creative lettering 3 / 17


Outside the Box

Selbst eine normale Teebox wird im Handumdrehen mit einem schönen

Lettering ein richtiger Hingucker. Manchmal reicht es schon aus, wenn Ihr

„outside the box“ denkt.

Tipp!

Schneidet das Papier

entsprechend der

Größe des Deckels zu,

bevor ihr euer Lettering

anfertigt. So könnt ihr

gleich erkennen, ob die

Positionierung und die

Maße stimmig sind.

So geht’s

1. Mit dem Schleifpapier den Holzdeckel leicht anrauen,

so dass das Lettering später besser darauf hält. Zeichnet

euch eure Vorlage auf ein Stück Papier oder druckt euch

das gewünschte Motiv passgenau aus. Ein passendes Stück

Transferpapier auf die Teebox und anschließend das Lettering

daraufl egen.

2. Fahrt alle Buchstaben und Wörter mit einem Bleistift nach.

Das Lettering zeichnet sich blau oder grau auf der Box ab.

Das benötigt ihr:

• Teebox aus Holz mit Deckel

• Pigma Micron Fineliner (Sakura)

• Bleistift

• Schleifpapier

• Papier (weiß)

• Transfer- oder Carbonpapier

Wenn alle Wörter nachgezeichnet wurden, kann das Transferpapier

beiseitegelegt werden. Mit dem Schleifpapier nun

nochmals leicht über die Oberfl äche fahren, damit sichtbare

Carbonreste entfernt werden. Die Box sollte dazu unbedingt

staubfrei sein.

3. Beginnt anschließend mit dem Nachzeichnen der Buchstaben

mit einem schwarzen Fineliner. Es gibt spezielle Stifte,

die auf Holz schreiben. Aber auch normale Fineliner sind

oftmals dafür geeignet.

62 | creative lettering 3 / 17


A a

B b

C c

D d

E e


F f

G g

H h

I i

J j


A a

B b

C c

D d

E e


F f

G g

H h

I i

J j

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine