Spökenkieker Ausgabe 339

Spoekenkieker

Schöner Wohnen // Sicherheit in Ihren vier Wänden // Adventszeit // Backtipps // Warendorf Hochzeitsmesse am 25.11.2017 // Unser Krankenhaus - Spökenkieker-Serie // Job-Offensive // u.v.m.

Nr.339

Kostenlos zum Mitnehmen

November II. 2017 · 41.495 Exemplare

E-Mail: info@spoekenkieker.info · Internet: www.spoekenkieker.info

Postfach 1202 · 48331 Sassenberg · Tel.: 02583-919881 · Fax: 02583-919884

Der nächste Spökenkieker erscheint am Sa., 25.11.2017 - Anzeigenschluss: Di., 21.11.2017


2

Besuchen Sie Deutschlands größte Grabmalausstellung in Warendorf

Splieterstraße 41 | Tel. 02581 3076 | www.budde-grabmale.de

318

IHR STEINMETZ FÜR DAS BESONDERE GRABMAL

Lieferung im Umkreis von 100 km ohne Aufpreis!

Jetzt KOSTENFREI

unseren 188-seitigen

Katalog anfordern.

Zahnärzte

Dr. med. dent.

Linda Pieper

Lars Morawek

Dr.- Rau-Allee 2

48231 Warendorf

Tel.: 0 25 81 . 45 99 514

Fax: 0 25 81 . 45 99 467

info@pieper-morawek.de

www.pieper-morawek.de

Prophylaxe

Implantate

Zahnärztliche Chirurgie

Ästhetische Zahnmedizin

Lachgas-Behandlung

zahnärzte im medizinischen zentrum

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Ärztlicher Notdienst

Info-Telefon: 116 117

Zahnarzt-Notdienste

Info-Telefon: 02581/3344

A p o t h e ke n n o t d i e n s t e

Info-Tel. 0800 - 00 22 8 33

www.aponet.de

DRK-Rettungsdienst für Warendorf,

Beelen, Sassenberg

Krankenfahrten (rund um die Uhr):

02581/19222

Kranken- und Rollstuhlfahrten (Mo.-Fr.):

02581/7898561

Kleintiernotdienste

im Kreis Warendorf

11./12.11.2017

R. Hoffmann-Kiesewetter · Warendorf ·

02581/787171

Dr. B. Linnenbrink · Beckum ·

02521/823999

18./19.11.2017

Dr. K. Fibbe · Oelde · 02522/1684

Dr. U. van der Veer · Ostbevern ·

02532/90880

(Alle Angaben ohne Gewähr)

268

206

276

160

Ihr Fachmann für:

• Wurzelfräs-Arbeiten

(auch als Dienstleister für Gartenbaubetriebe)

• Problembaumfällung

• Baumpflege mit Klettertechnik

• Wir häckseln Ihre Grünabfälle

mit leistungsstarken Maschinen

• Entsorgung von Schnittgut

Tarner

Tel.: 0 25 83 / 33 69 oder 0160 / 1 80 99 31

www.tarner-wurzelfraese.de

Apfel-Träume aus der Region

Jetzt täglich frisch im Hofladen in Glandorf

Eva-Maria Dingwerth baut Äpfel auf dem heimischen Acker in Glandorf

an. Ihr Handwerk hat sie im Alten Land gelernt. © Harald Preuin

(Anzeige) Es vergeht kaum ein Tag,

an dem Eva-Maria Dingwerth aus

Glandorf nicht durch ihre Obstplantage

geht. Baum für Baum begutachtet

sie den Blüten- und Früchtestand

– je nach Jahreszeit. Die 23-

Jährige hat ihr Handwerk im Alten

Land gelernt. Jene namhafte Region

bei Hamburg, die für Kenner als Aushängeschild

deutschen Obstanbaus

gilt. Jetzt erntet die Gärtnerin mit

Fachrichtung Obstbau ihr eigenes

Obst – direkt vor der Haustür – und

bietet unterschiedliche Sorten im

Hofladen an. Und dies rund ums

Jahr.

In diesen Tagen schmecken die Äpfel

besonders gut. Frisch geerntet

schimmern sie in den schönsten

Farben. Da sind die Klassiker Braeburn,

Gala, Jonagold und Elstar. Der

rote

Boskoop ist im Winter besonders

beliebt, denn er eignet sich in der

kalten Jahreszeit perfekt als Backund

Bratapfel. Aber auch Apfelsorten,

die Kunden nicht im Laden finden,

hat Eva-MariaDingwerth im Angebot.

Dazu zählt zum Beispiel die

Sorte Wellant. Hinter seiner Größe

und dem rustikalen Auftreten verbirgt

sich ein fein säuerlich aromatischer

Geschmack. Der Apfel ist

schön knackig, das Fruchtfleisch

herrlich saftig.

Die Sorte Rubinette hat ebenfalls

viele Fans. Sie kommt etwas kleiner

daher, weshalb sie im Volksmund

als Snack-Apfel gilt. Beim Geschmack

muss sich die Rubinette jedoch

nicht klein machen. Der ist süß

und saftig. Wer eine leicht süß-säuerliche

Note bevorzugt, sollte Topaz

einmal probieren. Er überzeugt nicht

nur mit seinem saftigen Fruchtfleisch,

sondern bleibt den ganzen

Winter über knackig.

Auch den selbst gepressten Apfelsaft

hat die Familie Dingwerth in

Glandorf jetzt wieder im Angebot.

Aus der Herbsternte sind köstliche

Kreationen entstanden, etwa aus

Rubinette oder Jonagold und Boskoop

– natürlich frei von Konservierungsstoffen.

Mit jedem Schluck

schmeckt man den Apfel, der in der

Region gereift ist, den Geschmack

der Heimat. Sanft erhitzt, sind die

Säfte außerdem in der kalten Jahreszeit

ein Gedicht. Im Übrigen kann

jeder, der den Hofladen besucht,

Äpfel und Säfte probieren und so

sein persönliches Lieblingsobst ausmachen.

Zu finden ist der Hof Dingwerth einfach,

liegt er doch unmittelbar an

der Bundesstraße 475 zwischen

Füchtorf und Glandorf. Große Schilder

weisen den Weg. Die Familie

führt den Hof seit Generationen. Das

Saisongeschäft beginnt im

März/April mit Spargel, geht weiter

mit Erdbeeren, Himbeeren und Heidelbeeren

und schließlich bis zur

Apfelernte. „Wir kümmern uns als

Familie mit viel Leidenschaft um die

Schätze, die die Natur uns schenkt“,

sagt Eva-MariaDingwerth. „Wir produzieren

Landwerte für Genießer –

und das schmeckt man.“

Der Hofladen (In der Wasserfuhr 3,

49219 Glandorf) ist auch im Winter

montags bis freitags von 9 bis 18

Uhr geöffnet und samstags von 9 bis

14 Uhr. Das Angebot umfasst außerdem

weitere regionale Produkte wie

Honig, Eier und Kartoffeln. Infos unter

Telefon 05426/4006.

337

Möbel vom

Herbstzeit ist Kuschelzeit!

Jetzt günstig Polster kaufen!

Polsterecke Homely von Candy 290x183cm, Webstoff PG6,

inklusive motorischer Verstellung und Anlieferung

nur 1.875,-

Filiale: Beelen, Gewerbegebiet Tich 2, 02586/88 09 871 | Offnungszeiten: Mo.-Fr. 10-18 Uhr, Sa. 10-14 Uhr | Jeden Sonntag Schautag von 14-17 Uhr

www.roehr.com


Liebe Spökenkieker Leserinnen und Leser,

viele von uns quälen sich gerade mit

Husten, Schnupfen und Heiserkeit.

Außerdem sinkt dazu oft die Laune

in den Keller ob der ständigen Dunkelheit,

dem morgendlichen Nebel,

viel zu viel Regen und nicht zuletzt

den einstelligen Temperaturen. Allerdings

können wir der Erkältung

und genauso der schlechten Laune

mit recht einfachen Mitteln und

Tricks entgegenwirken. Wir haben

uns zum Thema Gesund und fit

durch den Winter umgehört und umgeschaut

und jede Menge Mittel und

Wege zusammengetragen, die uns

wohlbehalten und gut gelaunt durch

die kommende kalte Jahreszeit

kommen lassen. Allen möglichen

Tipps voran steht natürlich Abhärtung.

Wer das ganze Jahr gern und

viel draußen ist, leidet deutlich seltener

an Halsweh und anderen

herbstlichen Erkältungserscheinungen.

Aber auch jetzt ist es für die eigene

Abwehr nicht zu spät. Selbst

kurze Spaziergänge zeigen schnell

Wirkung. Man fühlt sich gut und der

Tee, Kaffee oder Kakao schmeckt

nach einem herbstlichen Spaziergang

durch die Natur gleich nochmal

so gut. Auf unseren Seiten zum

Thema erfahren Sie dazu manches

neue sowie Altbewährtes und Wiederentdecktes.

Neues und traditionelles

gibt es alljährlich ja auch zum

Thema Advent. So können wir gerade

jetzt auf Entdeckungstour gehen

und Tannenzapfen, Engel,

Sterne, Weihnachtsmänner und

viele Figuren mehr in neuen Farben

und aus neuen Materialien finden.

Ob in grün oder klassisch in rot, oder

vielleicht in glänzendem Silber oder

Gold, oder auch in gelb, blau und

Türkis: das Angebot an wunderschöner

Dekoration für die heimelige Jahreszeit

steigert die Vorfreude aufs

Fest. Damit es nicht nur festlich,

sondern auch so richtig heimelig

wird, dekorieren wir drinnen ebenso

wie draußen. Unbedingt dazu gehören

Lichterketten und Kerzen,

Wandschmuck, Dekorationen für Tische

und Fensterbänke sowie Fensterbilder

in allen Variationen. Von

nostalgisch über festlich bis modern.

Gern lassen auch wir uns von

dem Adventszauber anstecken und

haben in dieser Ausgabe vieles zum

Thema Schöner Wohnen: Adventsdekoration

zusammengefasst. Noch

jung, aber nicht mehr ganz neu ist

übrigens das so genannte Selfie. Vor

wenigen Tagen feierte das fotografierte

Selbstportrait seinen 15. Geburtstag.

Und wer Lust hat, andere

zu beobachten und zu bestaunen,

oder sich sogar fremd zu schämen

wird überall fündig. Selfie im Bad,

unterwegs im Urlaub, im Auto oder

Zug, Selfies am Eifelturm, Selfies

ungeschminkt: die Themen sind unerschöpflich.

Wohl aber sollte jeder

Fan des veröffentlichten Selbstportraits

kurz innehalten, bevor er das

Bild hoch lädt. Das Internet vergisst

nichts und vielleicht ist das, was

heute lustig erscheint, morgen nur

noch peinlich. Am besten vor dem

Selfie upload mal im Netz surfen

und nach den Dos und Dont’s

schauen. Nach ein bisschen Recherche

weiß man – und frau, was in ist

und auch morgen noch angeschaut

339

3

werden kann. Was Sie heute, morgen

und in 14 Tagen noch anschauen

können, ist garantiert diese

Ausgabe Ihres Spökenkieker. Themen

aus, über und rund um die Region,

Angebote für klein und Groß

und jeden Geldbeutel, Tipps und

Ideen zu vielen Themen, Veranstaltungen

und Notdienstkalender und,

und, und. Am besten gleich mal umblättern

oder online lesen, was es

neues gibt.

Wir wünschen Ihnen gute Unterhaltung

Herzlichst

Ihre Spökenkieker Redaktion

48336 Sassenberg-Füchtorf

Erlesenes &

Schönes

10.-12.

Nov. 2017

Schloss

Harkotten

www.gartenfestival-schlossharkotten.de/winterlust

Zum dritten Mal öffnet das Schloss

Harkotten seine Pforten für die Winterlust.

Wir laden Sie herzlich ein,

dieses vorweihnachtliche Event vom

10. bis zum 12. November 2017 mitzuerleben.

Die Temperaturen sinken und die

Tage werden kürzer: Der Winter hält

Einzug.

Die Winterzeit ist die Zeit der Gemütlichkeit,

der Besinnlichkeit, des Kerzenscheins

und des Lichterglanzes.

Genießen Sie die Vorfreude auf die

Weihnachtszeit, kaufen Sie Weihnachtsgeschenke

ohne in Weihnachtsstress

zu geraten. Probieren

Sie schon einmal vorab, ob der Glühwein

schon schmeckt oder genießen

Sie einfach Zeit der Gemeinsamkeit.

Auf dem romantischen Schlossgelände

präsentieren sorgfältig ausgewählte

Aussteller in weißen Pagodenzelten

Erlesenes und Schönes

aus den Bereichen Winterfloristik,

Feinkost, Schmuck, Mode, Kunst,

Lifestyle, Interieur und Wohnambiente.

Neben den liebevoll ausgesuchten,

vielfach handgemachten Produkten

und kulinarischen Köstlichkeiten erwartet

Sie ein facettenreiches Rahmenprogramm.

Lernen Sie in den

Schlossführungen die Geschichte

des Herrenhauses kennen und

schauen Sie Kunsthandwerkern über

die Schulter.

Verzaubern Sie Ihr Heim durch ein

neues Lieblingsstück. Erfahren Sie

mehr über die Trends für die Weihnachtszeit

und genießen Sie einen

einzigartigen Wintertag in besonderer

Atmosphäre. Wir freuen uns auf

Sie! Die Winterlust Schloss Harkotten

öffnet vom 10. - 12. November

2017, am Freitag und Samstag jeweils

von 10 bis 20 Uhr, am Sonntag

von 11 bis 19 Uhr. Eintritt für Erwachsene:

8 EURO, Schüler und Menschen

mit Behinderungen 6 EURO,

Kinder bis 14 Jahre frei. Das Rahmenprogramm

ist im Eintrittspreis

inklusive. Hunde sind an der Leine

herzlich willkommen. Es stehen Natur-Parkplätze

rund um das Gelände

bereit gegen 1,- € Spende zugunsten

der Anna – Konstantin – Förderung.

Weitere Informationen gibt es

im Internet unter: www.gartenfestival-schlossharkotten.de/winterlust

Navigation: 48336 Sassenberg-

Füchtorf, Schloss Harkotten

10.-12. Nov. 2017

Fr. - Sa.: 10.00 - 20.00 Uhr

So: 11.00 - 19.00 Uhr

Schloss Harkotten

48336 Sassenberg-Füchtorf an der B475

Erlesenes & Schönes


4

Bauen & Wohnen

Renovieren

338

324

Wenn Ihr Bad ein

Erlebnis werden soll ...

CHARAKTER

BAD

Lassen Sie es

Wirklichkeit werden.

Zum Festpreis

und Fixtermin.

Wir freuen uns

auf Ihre Wünsche.

DENN

WER MACHT

BÄDER SO WAS?

DENN LOHMANN

SO WAS?

BÄDER LOHMANN.

Hauptstraße 53 · 59320 Enniger

Tel.: 02528 280

Öffnungszeiten:

Mo.–Fr.: 15.00 – 18.30 Uhr

Sa.: 10.00 – 13.00 Uhr

WWW.BAD-LOHMANN.DE

Komplett mein Bad

Meisterbetrieb

• Erdarbeiten

• Pflasterarbeiten

• Kanalbau

338

Wir

lassen Sie nicht im

Regen stehen!

• Abbrucharbeiten

• Containerdienst

• GaLa-Bau

Porschestraße 11 · 48336 Sassenberg · Telefon: 02583/3243

Mobil: 0170/5575652 · Fax: 303047 · d-dreger@web.de

... kostenlos an über 40.000 Haushalte

Wohngefühl rauf, Betriebskosten runter

Eine fachgerechte Dämmung spart deutlich Kosten ein

Eine Dämmung mit Mineralwolle zahlt sich aus. Energieberater unterstützen

bei der Planung der Maßnahmen und sprechen Empfehlungen

aus. (Foto: epr/Fachverband Mineralwolleindustrie)

Winterzeit ist Kaminzeit

So sieht der perfekte Feuerabend aus

Ein schönes Kaminfeuer zieht uns in

seinen Bann sein unverwechselbares

Spiel mit dem Licht, das Leuchten

seiner Flammen über tiefroter

Glut und seine angenehme Strahlungswärme,

die uns wie die Sonne

an einem kalten Wintertag verwöhnt.

Kein Wunder also, dass sich

jeder Kaminbesitzer auf die kühlen

Herbst- und Wintertage freut. Es

stellt sich nur noch die Frage nach

dem optimalen Brennstoff-Mix.

Holz der schnelle

Anheizer

Holz ist der traditionelle Brennstoff

für jede Feuerstätte. Es verbrennt zügig,

heizt schnell auf und sorgt für ein

romantisches Flammenspiel. Der

ideale Brennstoff, wenn die Feuerstätte

nur für kurze Zeit genutzt wird.

Jedoch zuvor müssen die Holzscheite

laut Gesetzgeber mindestens

zwei bis drei Jahre an einem

trockenen, vor Witterung geschützten

Ort gelagert werden, damit sie

eine Restfeuchte von unter 20 Prozent

aufweisen. Darüber hinaus gilt:

Behandeltes, lackiertes oder beschichtetes

Holz gehört aus Umweltgründen

nicht in den Kamin, sondern

auf den Sondermüll.

Kaminbriketts die

echten Dauerbrenner

Wer seinen Ofen besonders bequem

beheizen will, der setzt neben Holz

auf Kaminbriketts als Brennstoff.

Briketts sind wahre Dauerbrenner.

Sie lodern langflammig und halten

die Glut über viele Stunden. Hochwertige

Kaminbriketts der Marke

Heizprofi werden ohne Zusatz von

(Anzeige/epr) Auch wenn es sich

bei einer fachgerechten Dämmung

mit Mineralwolle um eine Investition

handelt, die positiven Effekte machen

sich schnell bemerkbar. Erfahrene

Energieberater sind der optimale

Partner bei der Planung der individuellen

Maßnahmen, die vom

Bund gefördert werden. Während

kleinere Projekte von passionierten

Handwerkern problemlos selbst erledigt

werden können, lassen sich

aufwendigere Varianten bestens realisieren,

wenn ohnehin eine Sanierung

des Hauses geplant ist, um die

„Sowieso-Kosten“ optimal auszunutzen.

Die Folgen einer Dämmung

mit Mineralwolle: eine Wertsteigerung

des Gebäudes, eine hohe Behaglichkeit

sowie ein deutlich verbesserter

Brand- und Schallschutz.

Mehr unter

www.der-daemmstoff.de

Bindemitteln gepresst. Sie sind ein

naturbelassener Brennstoff aus

Deutschland und überzeugen durch

einen hohen Heizwert. Das macht

einen Feuerabend besonders entspannt,

weil häufiges Nachlegen

entfällt.

Kaminbriketts der Marke Heizprofi

werden in Verbraucher- und Baumärkten

sowie im Lebensmittel-Einzelhandel

angeboten. Sauber verpackt

in handlichen Größen zu 10 kg

kann der Brennstoff für den aktuellen

Bedarf oder als Wochenvorrat

leicht und bequem mit nach Hause

genommen werden. Weitere Informationen

unter

www.feuerabend.com

306

Kersting GmbH & Co. KG

Fliesenlegermeister

Fliesen-, Platten-, Mosaikund

Rüttelbodenverlegung

Inh. Frank Kersting · Splieterstraße 68 · 48231 Warendorf

Tel. + Fax 02581/7558 · 0170/5218473 · 0171/6405715

www.Frank-Kersting.de · Email: Frank_KerstingGmbH@web.de

Besuchen Sie unsere Ausstellung

Der perfekte Feuerabend: Erst Holz - dann Briketts

Foto: Heizprofi / Leda Werk


5

So schützt man sich vor Einbrechern

GmbH & Co. KG

www.b-wessel.de

• Elektroinstallation

• Gas- und Ölheizungsbau

• Heizungswartungen aller Art

• Sanitärinstallation

• Kanalreinigung

• Bauklempnerei

• Solaranlagen

• Kundendienst

Materialverkauf ab Lager:

Müllerstraße 6

48336 Sassenberg

Tel. (0 25 83) 25 15

(0171) 8288211

Mehr Sicherheit für Ihre vier Wände!

Sicherheitstechnik, Alarmanlagen, Videoüberwachung,

Bewegungsmelder, Rauchmelder und vieles mehr...

334

kompetente Beratung

Einsatz zertifierter Systeme

Mechanisches Nachrüsten für

Fenster und Türen

Mit einigen Tipps können sich Haus- und Wohnungsbesitzern besser vor Einbrechern schützen.

Fotos: Polizeiliche Kriminalprävention

Die Abenddämmerung - der perfekte

Zeitpunkt für Einbrecher: Denn

im Schutz der Dämmerung können

sie – ohne große Aufmerksamkeit zu

erregen – auf Beutezug gehen. Doch

wie schützt man sich als Haus- und

Wohnungsbesitzer gegen Diebe?

Die Württembergische Versicherung,

ein Unternehmen des Vorsorge-Spezialisten

Wüstenrot &

Württembergische (W&W), gibt

Tipps.

Die Zahl der Einbrüche in Deutschland

steigt. Allein in den letzten fünf

Jahren haben sie um über 30 Prozent

zugenommen. Das verunsichert

unzählige Wohnungs- und Hausbesitzer.

Deshalb ist es beim Verlassen

des Hauses oder der Wohnung –

auch nur für kurze Zeit – ratsam,

Fenster sowie Balkon- und Terrassentüren

zu schließen. Gekippte

Fenster bedeuten ein hohes Sicherheitsrisiko,

denn sie leisten bei einem

geübten Einbrecher keinen großen

Widerstand. Auch die Haustür

sollte nicht nur zugezogen, sondern

immer abgeschlossen werden. Zudem

ist es wichtig, nie die Schlüssel

im Außenbereich zu verstecken.

Diebe kennen die typischen Verstecke

und finden den Schlüssel

leicht.

Hohe Hecken und Sichtschutzwände

bieten Einbrechern Schutz.

Deshalb sind Gärten, die von außen

einsehbar sind, sicherer. Mülltonnen

und andere Gerätschaften, über die

Einbrecher auf Balkone gelangen

können, sollten möglichst in einem

abschließbaren Raum deponiert

werden.

Licht vertreibt

Einbrecher

Sinnvoll ist es, gefährdete Bereiche,

wie den Eingang oder die Terrasse,

mit Bewegungsmeldern auszustatten,

sodass das Licht angeht, sobald

sich jemand – auch unerwünscht –

nähert. Beim Anbringen von Bewegungsmeldern

ist zu beachten, dass

diese mindestens in einer Höhe von

dreieinhalb Metern montiert werden,

damit Diebe sie nicht mutwillig

zerstören können.

Nachbarschaftshilfe

Während des Urlaubs ist es ratsam,

wenn Freunde, Familie oder Nachbarn,

die in dieser Zeit die Blumen

gießen, auch tagsüber die Rollläden

hochziehen und den Briefkasten regelmäßig

leeren. Auf diese Weise

entsteht nach außen der Eindruck,

dass das Haus oder die Wohnung

belebt und deshalb keine leichte

Beute ist. Eine Ansage mit detaillierten

Infos zur Abwesenheit auf dem

Anrufbeantworter ist aus diesem

Grund ebenso zu vermeiden wie entsprechende

Informationen auf sozialen

Netzwerken wie beispielsweise

Facebook.

Einbruchvorsorge

ist wichtig

Oft macht den Betroffenen das verloren

gegangene Sicherheitsgefühl,

das nach einem Einbruch auftreten

kann, sehr zu schaffen. Die Initiative

„K-EINBRUCH“ der Polizeilichen Kriminalprävention,

der Versicherungswirtschaft

sowie der Bau- und Sicherheitswirtschaft

sensibilisiert die

Bevölkerung deshalb für eine eigenverantwortliche

Einbruchsvorsorge.

Trotz aller Sicherheitsvorkehrungen

wird man ein Haus oder eine Wohnung

nicht hundertprozentig gegen

Einbrecher schützen können. Aus

diesem Grund ist es wichtig, sich mit

einer Hausratversicherung finanziell

gegen die Folgen von Schäden

durch Einbruchdiebstahl, Raub und

Vandalismus abzusichern. Damit

die Schadensregulierung möglichst

reibungslos verlaufen kann, sollte

man darauf achten, die Entschädigungsgrenzen

für Wertsachen wie

Schmuck, Antiquitäten und Bargeld

hoch genug anzusetzen und bei Bedarf

anzupassen. Ferner ist es ratsam,

wertvollen Hausrat zu fotografieren

und Kaufbelege grundsätzlich

aufzubewahren.

339

7

9

1

3

8

6

7

4

6

3

9

6

3

1

9

2

8

5

1

3

4

5

6

1

2

2

4

1

3

7

4

8

2

7

5

Gewinnen Sie das große SUDOKU-

Rätselbuch mit 200 SUDOKU-Rätseln!

Lösen Sie das Rätsel wie folgt: In jedem Kästchen dürfen die Zahlen 1 bis 9 nur

einmal vorkommen; in jeder waagerechten und senkrechten Spalte ebenfalls.

Schicken Sie die Lösung bis zum Einsendeschluss am 21.11.2017 an „Der

Spökenkieker” - SUDOKU-Rätsel - Postfach 1202 - 48331 Sassenberg

oder per E-Mail an: info@spoekenkieker.info - Kennwort „Sudoku“

Der Gewinner wird schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen

1 2 3

0160-97713771

Sassenberg

Gewinner des letzten SUDOKU-Rätsels:

Heinz Werner Rösen aus Glandorf

Herzlichen Glückwunsch!

3


6


-

20%

-


-


-


.

.

7

Die Adventszeit steht vor der Tür

Adventsbasar 2017

In der Region gewachsen – seit über 30 Jahren

Die Adventszeit beginnt bekanntlich

mit dem großen Adventsbasar der

Freckenhorster Werkstätten. Zum

31. Mal öffnet die Werkstatt für Menschen

mit Behinderungen als eine

Einrichtung des Caritasverbandes

im Kreisdekanat Warendorf e.V. ihre

Türen für die Öffentlichkeit. Am

Samstag, 18. und Sonntag, 19. November

2017 geht das adventliche

Treiben von 11:00 bis um 17:30 Uhr

am Bussmannsweg in Freckenhorst.

Die Arbeitsgruppen aus den einzelnen

Zweigstellen im gesamten Kreis

Warendorf haben sich wie jedes Jahr

viele kreative Neuheiten ausgedacht.

Auf einer Fläche von über

10.000 m² und an mehr als 60

Ständen „Drinnen und Draußen“,

erwartet die Besucher am Bussmannsweg

in Freckenhorst viel Aktion,

Information und ein reichhaltiges

Angebot interessanter Produkte.

Viele der angebotenen Produkte

sind handgefertigt und haben Manufaktur

Charakter. Schon in den

letzten Jahren hat der Weihnachtsmarkt

auf dem Außengelände großen

Anklang gefunden. In den Nachmittagsstunden

gibt es ein gemütliches

Zusammensein mit Feuerschale

und Stockbrot zum Selbermachen.

Der ehrenamtliche Werkstattbeirat

sorgt hier für warme Getränke

und das Wohlergehen der

Gäste. Ob Spielzeug, Wohnaccessoires,

Metall oder Stein, Bienenwachskerzen,

Würfelwachskerzen /-

schalen, tolle Geschenkideen, Textilund

Filzprodukte, Papeterie, Handwerkskunst

oder die phantasievolle

Adventsfloristik - das Angebot überrascht

jedes Mal die vielen Besucher

aufs Neue. Wieder mit dabei sind

die Produkte aus der Druckerei in

der Halle „Print-Tec“. Hier werden

handgefertigten Besonderheiten

aus der Druckerei wie Bücher, Karten

und Kerzensessel präsentiert.

Auch andere befreundete Werkstätten

für Menschen mit Behinderungen

sind auf dem Basar in Freckenhorst

und zeigen ausgewählte Produkte.

Beim Chainsaw Carving -

Schnitzen mit der Motorsäge - entstehen

aus Baumstämmen kreative

Tiere aus Wald und Flur wie z. B. Eulen

oder Bären. Ein Schmied wird

sein Können am offenen Schmiedefeuer

zeigen. Die Radstation aus

Warendorf bringt sich ebenfalls wieder

mit einer schönen Aktion ein.

Hier gibt es die Möglichkeit ein

hochwertiges Fahrrad per Losverfahren

zu gewinnen. Der Gewinner

wird noch am Sonntagnachmittag

ermittelt. Außerdem werden gut gepflegte

und gewartete Leihräder aus

dem Bestand der Radstation verkauft.

12.000 Sofortgewinne gibt es

bei der traditionellen Tombola in

Halle Kneilmann zu gewinnen. Die

Aktionsbühne in der „Halle Süd“ bietet

Künstlern aus dem Kreis Warendorf

Raum für ein abwechslungsreiches

Rahmenprogramm und den

Besuchern eine besondere Atmosphäre.

Chöre, Vereine, Orchester

und Tanzgruppen geben ihr Repertoire

zum Besten. Das Café vor der

Bühne wird in diesem Jahr durch

das „Café & Restaurant - Hof Lohmann“

betreut - nicht nur hier arbeiten

Menschen mit und ohne Behinderungen

Hand in Hand zusammen.

Ein Highlight in diesem Jahr ist die

Theatergruppe vom BrilLe Theater

am Sonntagnachmittag. Das Stück

„Würfelbrot“ für Kinder und Erwachsene

beschäftigt sich mit dem

Thema über das Anders-Sein. Es

gibt also nicht nur viel zu sehen, sondern

ebenso viel zu erleben. Interessante

Aktionen und Spaß für große

und kleine Menschen sind wie jedes

Jahr garantiert. Karussell fahren,

Kinder-Foto-Aktion, Stickaktion und

Scherenbilder garantieren eine

Menge Abwechslung und sorgen für

reichlich Kurzweil. In der Turnhalle

stellen die Eisenbahnfreunde aus

Neubeckum eine große Anlage zum

Bestaunen und Mitmachen auf.

Weiterhin können sich Kinder an außergewöhnlichen

„Mitmachaktionen“

beteiligen. Im Förderbereich

gibt es die Kinderwelt. Weihnachtliches

Gestalten & Werkeln mit Holz

wird angeboten. Außerdem gibt es

in diesem Bereich zu bestimmten

Zeiten „Traumreisen“ für die Kleinen.

Natürlich dürfen an diesen Tagen Informationen

über die verschiedenen

Angebote der Werkstatt nicht fehlen.

So wird der Förderverein über seine

Aktivitäten berichten und mit tollen

Aktionen präsent sein. Wieder Mal

steht ein Schnellzeichner für das

persönliche Portrait hier zur Verfügung.

Die Integrationsassistenz, zusammen

mit dem Berufsbildungsbereich

der Freckenhorster Werkstätten

GmbH, informiert über die

Arbeit in sogenannten „ausgelagerten

Arbeitsplätzen“ und die fachliche

Qualifikation durch das Eingangsverfahren.

Köstlichkeiten aus

eigener Herstellung vom „Bio-Hof

Lohmann“. Selbst Eingemachtes,

Aufgesetztes, Geräuchertes, Gebakkenes

und heißer Eierpunsch zeigen

kulinarische Vielfalt. An vielen Orten

auf dem Basargelände sind Cafés,

Ess- und Getränkestände nebst

gemütlichen Verweilmöglichkeiten

eingerichtet. Hier noch ein wichtiger

Hinweis an alle Besucher, die mit ihrem

eigenen PKW anreisen. Parken

& pendeln ist kostenlos. Direkt am

Bussmannsweg kann nicht geparkt

werden. Daher weisen die Freckenhorster

Werkstätten auf den bewährten,

kostenlosen P+R Service

und den eingerichteten Bustransfer

hin, der unbedingt in Anspruch genommen

werden sollte, da nur für

Menschen mit Behinderungen Parkplätze

in ausreichender Zahl direkt

am Veranstaltungsort zur Verfügung

gestellt werden können. Der P+R

Service in Freckenhorst kann von

der Maschinengemeinschaft in Anspruch

genommen werden. Ein weiterer

Bustransfer steht ab dem Warendorfer

Bahnhof zur Verfügung.

Folgende Haltestellen werden angefahren:

Warendorf Bahnhof, Hallenbad,

Hansering, Kreishaus und Frekkenhorst

Mitte. In Everswinkel besteht

die Möglichkeit den P+R ab

dem Raiffeisenmarkt zu nutzen. Folgende

weiter Haltestellen werden

angefahren: Nebelung, Raiffeisengenossenschaft,

Graf-Droste-

Straße, Freckenhorster Straße und

Mitte. Die Busse fahren in regelmäßigen

Abständen, sodass lange

Wartezeiten ausbleiben. Für die Besucher

des Basars lohnt es sich

also, den PKW stehen zu lassen und

den kostenlosen Bustransfer zum

Bussmannsweg in Freckenhorst zu

nutzen. So kommen die Besucher

entspannt an und gestärkt wieder

nach Hause.

Adventsbasar 2017

Kostenloser Bustransfer

ab Warendorf, Freckenhorst & Everswinkel

SA. 18. und So. 19. November

von 11:00 - 17:30 Uhr

Bussmannsweg i 48231 Freckenhorst

www.freckenhorster-werkstaetten.de

339

338

Eine gemeinnützige Gesellschaft des Caritasverbandes im Kreisdekanat Warendorf e.V.

täglich vom 14.11. bis 26.11.2017

und Weihnachtsdeko oder Geschenkkörbe

weiter bis 24.12. täglich im Hofladen

Mehr Informationen unter: www.hof-cord-landwehr.de

www.facebook.com/hofcordlandwehr

Schreiben Sie uns an: info@hof-cord-landwehr.de

Stränger Str. 17, Versmold-Peckeloh, Tel.: 05423-7815

339

14. Adventsausstellung

auf dem Hof Uphaus

vom 20.11. bis 25.11.2017

und vom 01.12. bis 02.12.2017

von 15 bis 19 Uhr (weitere Termine nach Vereinbarung)

Die Geschenkidee

A.Uphaus · Vohren 26 · 48231 Warendorf · Tel. 02586/1202

Adventsausstellung

Hof Cord Landwehr

Adventsausstellung auf

dem Hof Cord-Landwehr

(Anzeige) Das Jahr neigt sich dem

Ende, daher wird auf dem Hof Cord-

Landwehr die Weihnachtszeit mit einer

Adventsausstellung eingeläutet.

Am 18. und 25.11.2017 von 8:00

Uhr bis 18:00 Uhr sowie am 19. und

26.11.2017 von 13:00 Uhr bis

18:00 Uhr zieren Elche, Sterne, Nikoläuse

und Engel den Kotten an der

Stränger Straße 17 in Versmold -

Peckeloh. Neben selbstgebundenen

Kränzen und Gestecken bietet Barbara

Cord-Landwehr ihren Besuchern

die verschiedensten und aktuellsten

Weihnachtsdekorationen.

Natürlich wird auch für das leibliche

Wohl gesorgt und heiße Getränke

Sonntag Verkauf erst ab 13:00 Uhr Der Erlös ist

für Sonderausstattungen in der WfbM bestimmt

können einen kalten Novembertag

versüßen.

Aber was wäre Weihnachten ohne

einen Weihnachtsbaum. Passend

zur Dekoration kann man sich seinen

Baum auf dem Hof Cord-Landwehr

aussuchen und reservieren.

Der obligatorisch enthaltene Glühwein

wird beim Abholen des Weihnachtsbaumes

gereicht. Dies ist

vom 03.12. bis 24.12.2017 möglich.

Die Nordmanntannen, Blaufichten

oder Colorado-Tannen von

Fritz Cord-Landwehr sind in allen

Größen vorhanden, selbst Dekorationsbäume

zwischen sechs und acht

Meter befinden sich im Sortiment.


8

Die Adventszeit steht vor der Tür

Weihnachtszeit im Herzen Warendorfs

Das Warendorfer Weihnachtswäldchen auf dem „neuen“ historischen Marktplatz

Wenn man draußen anfängt zu frösteln,

das Jahr sich dem Ende entgegen

neigt und Weihnachten fast vor

der Tür steht, lässt auch das Warendorfer

Weihnachtswäldchen nicht

auf sich warten. Vom 1. bis zum 17.

Dezember wird der frisch fertiggestellte

historische Marktplatz zum

echten Tannenwald. Ein Treffpunkt

mit Wohlfühlatmosphäre, wo gebastelt,

gewerkelt, erzählt und gefeiert

wird. In den Büdchen entsteht

Kunsthandwerk und im historischen

Rathaus behandelt die Puppendoktorin

kleine und große Wehwehchen.

Umringt von den altehrwürdigen

Häusern wird jeder Besucher durch

den Duft von Glühwein und Stockbrot

in Weihnachtsstimmung versetzt.

Auch in der schwärzesten Dezembernacht

erstrahlen die Markthäuser

und geben dem Weihnachtswäldchen

einen glänzenden Rahmen,

bevor es stilecht durch Rathausbläser

und Nachtwächter allabendlich

geschlossen wird. Die feierliche

Eröffnung findet am 1. Dezember

mit Livemusik statt. Durch

Kutschfahrten und verschiedene

Führungen kann das winterliche Warendorf

in all seinen Facetten kennengelernt

werden. Besondere Höhepunkte

bieten hierbei die Führungen

„Mit dem Nachtwächter durch

Warendorfs Gassen“, die jeweils an

den Wochenenden stattfinden und

die Turmbesteigung der Laurentiuskirche

am 3. und 10. Dezember.

Vom Turm herab bietet sich der perfekte

Blick über die weihnachtliche

Idylle Warendorfs. Wenn es dann

doch zu kalt werden sollte, ist der

Markt mit Glühwein, heißem Punsch

und heimischer Gastronomie bestens

dagegen gerüstet. Warm ums

Herz wird es auch, wenn es wieder

heißt: „Erna, der Baum nadelt“. Die

Aufführungen sind für das Weihnachtswäldchen

schon fast Kult.

Auch für die kleinsten Besucher ist

einiges geplant. Gemeinsam kann

man den Vorlesern lauschen oder

unter Anleitung bereits mit dem Basteln

der Weihnachtsgeschenke beginnen.

Vor allem der Besuch des

Nikolaus am sechsten Dezember

sorgt regelmäßig für leuchtende Kinderaugen.

Selbstverständlich

kommt auch das Singen von Weihnachtsliedern

während der besinnlichen

Zeit nicht zu kurz: zu Guter Letzt

beim krönenden Abschluss mit

„Swinging Christmas“, womit nach

17 Tagen dieser besondere Weihnachtsmarkt

endet. Das Weihnachtswäldchen

liegt inmitten der

weihnachtlich geschmückten Innenstadt

und bietet sich mit den vielen

inhabergeführten Geschäften zum

Weihnachtsshoppen an. Verschiedene

weihnachtliche Aktionen sorgen

für einen kurzweiligen Aufenthalt.

Die Innenstadt ist mit öffentlichen

Verkehrsmitteln gut erreichbar.

Busse und Autos können nahe der

Innenstadt kostenlos geparkt werden.

Gewinner der 3. Ziehung der Orgelbaulotterie

Hermann Flothkötter besichtigte mit Helga Heitmann die große Auswahl

an Sitzmöbeln. Gerda Niehoff informierte die Gewinnerin über die vielfältigen

Angebote der Firma.

Schon kurz nach der dritten und letzten

öffentlichen Ziehung der Orgelbaulotterie

in Freckenhorst konnten

die Gewinner der Hauptpreise ermittelt

werden. Der erste Hauptpreis,

eine Sitzgruppe mit Tisch, wurde von

Gerda Niehoff in den Ausstellungsräumen

ihrer Firma an Helga Heitmann

übergeben. „Bei einer Lotterie

haben wir bisher noch nie einen besonderen

Preis gewonnen. Umso

glücklicher sind wir über diese Überraschung“

freut sich Helga Heitmann.

Gemeinsam mit ihrem Ehemann

Werner Heitmann hat sie sich

nach fachkundiger Beratung durch

das Ehepaar Niehoff für eine zu ihrer

Wohnung passende hochwertige

Sitzgruppe mit einem runden Holztisch

entschieden. Herzlich gratulierte

ihr Hermann Flothkötter, der

Vorsitzende des Orgelbauvereins.

Den Reisegutschein im Wert von

1.200 Euro übergab Gunter Tönne

vom Vorstand des Orgelbauvereins

an Birgit Knepper, Mitarbeiterin der

Filiale Freckenhorst bei der Sparkasse

Münsterland Ost. „Ich habe

viele Lose gekauft und auch einen

Frühstücksgutschein für den Biohof

Schulze-Schleppinghoff gewonnen.

Die Reise nach Rom ist aber der

Knüller, die werde ich auf jeden Fall

so wie angeboten wahrnehmen“ so

die strahlende Gewinnerin.

Der Vorstand des Orgelbauvereins

ist froh über den gelungenen und im

Gesamtergebnis äußerst erfolgreichen

Verlauf der Orgelbaulotterie.

Birgit Knepper nahm strahlend den Reisegutschein von Gunter Tönne

entgegen.


9

Süßes für die Winterzeit

Die Tage werden kürzer, die Nächte länger,

die Temperaturen fallen. Bald steht

die kalte Jahreszeit vor der Tür. Dies ist jedoch

kein Grund, den Kopf hängen zu lassen.

Denn kalte, nasse Herbst- und Wintertage

geben auch Anlass für das „Sichzu-Hause-gemütlich-machen“

mit allem,

was dazu gehört, wie das Einkuscheln in

eine warme Decke, das Lesen eines guten

Buches, Kerzenlicht und, und, und. Gekrönt

wird das Ganze durch süße Winter-

Leckereien, die für eine wohlige Wärme

von innen sorgen. Der Spökenkieker stellt

drei Rezepte vor, die den Gaumen verwöhnen

und die sich ganz einfach und schnell

zubereiten lassen. Natürlich mit Milch &

Co. – eine wichtige Zutat für viele Süßspeisen!

Denn was wäre z. B. Tiramisu

ohne Mascarpone? Genau, ein einziger

großer Keks.

Überraschungsmuffins

Zutaten für zwölf Stück

2 Eier

100 g Zucker

80 g Butter

300 ml Buttermilch

200 g Mehl

50 g gemahlene Mandeln

3 EL Kakao

3 EL Backpulver

12 „Überraschungen“, z. B. Nüsse, Rosinen,

Mandeln, Toffifee etc.

Zubereitung:

Zunächst die Butter bei niedriger Temperatur

schmelzen. Eier, Zucker, geschmolzene Butter

und Buttermilch danach gut verquirlen.

Anschließend Mehl, Mandeln, Kakao und

Backpulver miteinander vermischen und unter

die cremig-flüssige Masse rühren. Den

Teig in Muffin-Förmchen füllen (ca. 12 Stück)

und in die Mitte des Teiges die „Überraschung“

drücken.

Muffins bei 160°C im Backofen ca. 20 Minuten

backen.

Zubereitungszeit: 15 Min.

Backzeit: 20 Min.

Winter-Tiramisu

Zutaten für sechs Personen

250 g Mascarpone

250 g Magerquark

100 g Zucker

1 Pck. Vanillinzucker

200 ml Sahne

200 g Spekulatius

400 g tiefgekühlte gemischte Beeren

Puderzucker, Kakao

Eckige Auflaufform, ca. 15 x 30 cm

Zubereitungszeit: 15 Min.

Zubereitung:

Mascarpone, Magerquark, Zucker und Vanillinzucker

zu einer glatten Crème verrühren.

Anschließend die Sahne mit dem Rührbesen

des Handrührgerätes steif schlagen und unter

die Crème heben. Circa drei Esslöffel der

Creme in einer Auflaufform verteilen – so

viel, dass die erste Schicht Spekulatius nicht

rutschen kann. Danach die Hälfte der Spekulatius

auf die Crème legen, die gefrorenen

Beeren darüber verteilen und die restliche

Creme auf die Früchte streichen. Den übrigen

Spekulatius auf die Creme legen. Dann

die Auflaufform 4-5 Stunden in den Kühlschrank

stellen und durchziehen lassen. Vor

dem Servieren mit Kakao und Puderzucker

bestäuben.

Tipp: Der Nachtisch passt ausgezeichnet

zum Advents- oder Weihnachtsmenü, weil er

sich gut vor dem Festessen zubereiten lässt

und dann in Ruhe durchziehen kann.

Quarkstollenkonfekt

Zutaten für 40 Stück

Teig:

100 g Butter

75 g Zucker

150 g Quark

etwas abgeriebene Orangenschale

300 g Mehl

½ Pck. Backpulver

1 TL Zimt

50 g gehobelte Mandeln

150 g Rosinen

Rum

Überzug:

100 g Butter

125 g Puderzucker

Zubereitungszeit: 20 Min.

Backzeit: 15 Min.

Zubereitung:

Für den Teig zuerst die Butter mit dem Zucker

schaumig rühren und anschließend den

Quark mit etwas Orangenschale unterrühren.

Mehl, Backpulver und Zimt mischen und

vorsichtig unterheben. Danach Mandeln

und Rosinen einarbeiten und so viel Rum dazugeben,

dass ein geschmeidiger, formbarer,

aber nicht klebriger Teig entsteht. Den

Teig in walnussgroße Portionen teilen, diese

mit der Handfläche etwas flachdrücken und

zu kleinen Stollen formen. Dann mehrere

Backbleche mit Backpapier auslegen, die

kleinen Stollen darauf platzieren und circa

15 Min. bei 180°C Umluft backen, bis sie

goldgelb sind. In der Zwischenzeit für den

Überzug Butter in einem Topf zerlassen und

den Puderzucker auf einen Teller sieben. Die

Ministollen noch warm in der flüssigen Butter

wenden und anschließend im Puderzucker

wälzen. Das fertige Stollenkonfekt mindestens

einen Tag durchziehen lassen.

Rezepte und Fotos: www.milch-nrw.de


10

Die Adventszeit steht vor der Tür

Mit Vorfreude gewinnen

Im Adventskalender der Bürgerstiftung Warendorf verbergen sich lohnenswerte Preise

Ein fröhlicher wohlbeleibter Weihnachtsmann

auf einer Wolke hält einen

langen Zettel mit Namen in der

Hand. Geschenke sind zu sehen und

ein Stadtsilhouette, die sich unschwer

als Marktplatz mit Laurentiuskirche

erkennen lässt. Die 24 Törchen

des diesjährigen Adventskalenders,

dessen Motiv der gebürtigen

Warendorferin Johanna Lüffe so

großartig gelungen ist, enthalten allerdings

keine Schokolade. Vielmehr

ist da von Handys die Rede,

Warengutscheinen und vielem

mehr, jeweils mit beachtlichem

Wert. Doch gehört ein Quäntchen

Glück dazu, denn jeder Kalender

trägt eine eigene Nummer. Und

wenn die zwischen dem 1. und 24.

Dezember 2017 gezogen wird, dann

wird einer der entsprechenden Tagespreise

gewonnen.

Herausgeber des Adventskalenders

ist, wie in den Vorjahren, die Bürgerstiftung

Warendorf, die seit 2010

unter dem Motto „Menschen helfen

Menschen“ aktiv ist. Aktuell beste

sichtbare Beispiele: die Projekte

„Essbare Stadt“ an verschiedenen

Stellen des Ortes. Künstlerin Johanna

Lüffe, Georg Drees, Volkmar

Schmidt und Klaus Ende stellten

den Kalender im Pressegespräch

vor und erläuterten die Verlosung

der insgesamt 116 andere Geldund

Sachgewinne im ca. Minimalwert

von je 100€. Sie stammen von

85 zumeist in Warendorf ansässigen

Sponsoren und haben einen Gesamtwert

von über 15.000 Euro. Es

wurden insgesamt 4.700 Kalender

gedruckt, so dass – Mathematiker

haben es schnell erkannt – recht

gute Gewinnchancen locken. Und

selbst wer nicht gewinnt, hat das

gute Gefühl mit dem Verkaufspreis

in Höhe von 5,00 Euro etwas Gutes

getan zu haben. Denn von diesem

Betrag werden 4,00 Euro in laufende

Projekte der Stiftung investiert,

beispielsweise in das Projekt

„Musik in die Seniorenheime“ oder

das „Frühstück für Neubürger“. Mit

dem verbleibenden Euro wird das

Stiftungskapital erhöht.

Achtung: Jeder Kalender kann nur

1x gewinnen! Die Verlosung erfolgt

unter Ausschluss des Rechtsweges

unter notarieller Aufsicht. Die Gewinnnummern

werden in der Tagespresse

und im Internet bekanntgegeben.

Eine Liste der bereits gezogenen

Gewinne ist ebenfalls auf der

Homepage www.buergerstiftungwarendorf.de

zu finden. Die Gewinne

können – nur unter Vorlage

des Originalkalenders – bis spätestens

31. Januar 2018 in der Touristen-Information

an der Emsstraße

abgeholt werden.

Die Kalender sind erhältlich bei:

Warendorf:

Sparkasse Münsterland Ost, Münster

Str. 21

Volksbank eG, Münster Str. 34

Tourist-Info, Emsstr. 4

Edeka Buller, Dreibrückenstr. 60

Buchhandlung Ebbeke, Freckenhorster

Str. 44

Die Glocke, Markt 17

Cremer-Heitmann (Tankstelle),

Freckenhorster Str. 39

Es ist ein ganz besonderer Adventskalender, den Künstlerin Johanna

Lüffe, Georg Drees, Volkmar Schmidt und Klaus Ende vorstellten

Josephs-Hospital, Am Krankenhaus

2

Freckenhorst:

Sparkasse Münsterland Ost, Stiftsmarkt

Weihnachtsbasar der Freckenhorster

Werkstätten

Hoetmar und Müssingen:

Bäckerei Diepenbrock

Milte

Bäckerei Diepenbrock

Landmarkt Reckhorn

Es muss nicht immer

schwarz/weiß sein...

Wir drucken auch in Farbe!

Visitenkarten,

Flyer, Din A 5,

4/4-farbig, 4/0-farbig, beidseitig einseitig bedruckt,

135 300 g/qm g/qm Bilderdruck glänzend matt

1.000 Stück = 49,90 65,90e

Flyer, Din A 5,

Faltblätter, 6-Seiter,

Din A 4, auf Din lang gefalzt, 4/4-fbg.,

135 g/qm Bilderdruck glänzend

4/4-farbig, beidseitig bedruckt, 135

g/qm Bilderdruck glänzend

1.000 Stück = 107,90 e

10.000 Stück = 399,90 e

1.000 Stück = 65,90 e

Briefpapier, Flyer, Din Din A 5, A 4,

4/4-farbig, 4/0-farbig, beidseitig einseitig bedruckt, bedruckt,

135 g/qm 90 Bilderdruck g/qm Offsetglänzend

1.000 1.000 Stück Stück = 81,90 65,90e

5.000 Stück = 158,90 e

Alle Preise gelten bei Anlieferung fertiger Druckdaten im

pdf-Format. Gerne gestalten wir Ihnen auch Ihre

Drucksachen. Die Lieferung erfolgt innerhalb von 5 - 6

Werktagen. Rufen Sie uns an. Wir informieren Sie gern.

Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. - Alle Angebote sind

freibleibend - Irrtümer und Druckfehler vorbehalten!

Plakate, Flyer, Din Din A 5, 3,

4/4-farbig, 4/0-farbig, beidseitig einseitig bedruckt,

135 g/qm Bilderdruck glänzend

1.000 100 Stück Stück = = 71,90 65,90e

e

Flyer, Din A 5, 5,

4/4-farbig, beidseitig bedruckt,

135 g/qm Bilderdruck glänzend

1.000 Stück = 82,90 65,90e

10.000 Stück = 213,90 e

Flyer, Din A 4,

Flyer, Din A 5,

4/4-farbig, beidseitig bedruckt,

135 g/qm Bilderdruck glänzend

4/4-farbig, beidseitig bedruckt,

135 g/qm Bilderdruck glänzend

1.000 Stück = 114,90 e

10.000 Stück = 377,90 e

1.000 Stück = 65,90 e

Wir machen

Druck, Druck,

Drucksachen...

• Flyer

• Faltblätter

• Plakate

• Briefpapier

• Briefumschläge

• Visitenkarten

• Eintrittskarten

• Blöcke

• Postkarten

• Einladungskarten

• Aufkleber (in-/outdoor)

• Adressaufkleber

• Kalender

• und vieles mehr.....

Fragen

Sie uns!

Wir machen Druck, Druck, Drucksachen...

www.spoekenkieker-design.de · 02583-919881


Die Adventszeit steht vor der Tür

11

„Macht auf die Tür“

Gewinnen Sie ein Adventskalender-Paket von Weltbild in Warendorf

„Leise rieselt der Schnee“ zwar noch

nicht wirklich, aber die Vorweihnachtszeit

kündigt sich schon seit

den ersten Lebkuchen im Supermarkt

an. Langsam glitzert und

leuchtet es abends überall, und die

Aussicht, sich auf einen wärmenden

Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt

zu treffen, weckt die Vorfreude bei

vielen. Genauso wie die wunderbaren

kreativ bestückten

Adventskalender, die

längst mannigfaltige Alternativen

zur Schokolade

bieten: Hinter den

Türchen versteckt sich

allerlei Lustiges und

Spannendes, Kulinarisches,

Schmückendes

und vieles mehr. Für die

„schönste Zeit des Jahres“

gibt es bei Weltbild

wieder viele Dekorations-Ideen

für drinnen

und draußen, zauberhaften

Weih-nachts-

Schmuck, Adventskalender

für die ganze Familie,

Backbücher mit

köstlichen Rezepten

und jede Menge traumhafte

Geschenkideen.

Dieses Jahr werden Sie

vielleicht schon im Advent beschenkt:

Zusammen mit Weltbild in

Warendorf verlosen wir zwei schöne

Adventskalender-Pakete im Gesamtwert

von rund 170 Euro. Hinter

dem Gewinntürchen lässt ein hochwertiger

Adventskalender mit langer

Kette, Armband und 22 bildschönen

Anhängern Schmuckträume

wahr werden. Mädchen und Jungs

freuen sich über den großen Disney-

Adventskalender, der entweder mit

der „Eiskönigin“ nach vorne oder einem

„Cars“-Motiv aufgehängt werden

kann und 24 kunterbunte Disney-Büchlein

mit Geschichten von

„Aladdin“ bis „Findet Dorrie“ enthält.

Dazu gibt es den dekorativen Tür-

Kranz „Eiskristall“, der mit vielen zart

schimmernden

Weihnachtskugeln

für stimmungsvolle Weihnachtsatmosphäre

sorgt.

Haben wir Ihre Weihnachtsvorfreude

geweckt? Dann machen Sie mit bei

unserer Verlosung. Wir wünschen Ihnen

viel Glück!

Verlosung „Adventskalender

& mehr“

2 Adventskalender-Pakete, die jeweils

enthalten:

1 Adventskalender „Schmuckträume“

mit Kette, Armband & 22

Anhängern (49,99 EUR)

1 Disney Minibuch Adventskalender

(14,99 Euro)

1 Türkranz mit Weihnachtskugeln

(19,99 Euro)

Gesamtwarenwert: rund 170 Euro

Verlosungs-Aktion

Der Spökenkieker verlost 2 Adventskalender-Pakete

von WELT-

BILD aus Warendorf.

Schicken Sie einfach eine Postkarte

mit Ihrer vollständigen Anschrift an

den Spökenkieker, Kennwort: Advent,

Postfach 1202, 48331 Sassenberg

oder eine E-Mail an:

info@spoekenkieker.info

Teilen Sie uns außerdem bitte kurz

mit, ob Sie den Spökenkieker

(A) pünktlich erhalten haben,

(B) zu spät erhalten haben oder

(C) nicht erhalten haben.

Einsendeschluss ist der 21.11.

2017. Die Gewinner werden schriftlich

benachrichtigt. Der Rechtsweg

ist ausgeschlossen.

HERBST

AKTIONS

WOCHEN

Gültig bis zum 19.11.2017

www.hammer-heimtex.de

Ihre Nr.1 für

Raumgestaltung

BIS ZU

50 %

SPAREN

Machen Sie Ihren Liebsten eine Freude!

www.hammer-heimtex.d

www.hammer-heimtex.d

www.hammer-heimtex.d

Mit der

GeschenkCard!

Biber-

Bettwäschegarnitur

„Lennert“,

70% Baumwolle,

30% Polyester, best.

aus: 1 Kissenbezug,

ca. 80x80 cm und

1 Bettbezug,

ca. 135x200 cm.

Auch in der Größe

ca. 155x220 cm

erhältlich!

48157 Münster

ca. 40x60

5.

je 1. 49

49

cm

14

An der Kleimannbrücke 1 • 0251 / 3211160

Mo-Fr 9-20 Uhr • Sa 9-18 Uhr

24. 99

16. 99

je

Schmutzfangmatte „Spectrum“,

getuftet, 100% Polypropylen.

Dekorationsbeispiel.

LED-

Kupferdraht,

20 Dioden, warmweiß, ca. 200 cm.

Handtuch

„Laura“,

100% Baumwolle,

ca. 50x90 cm.

4. 49

je

Ohne Glas und Dekoration.

1. 99

2. 99

Nur solange der

Vorrat reicht!

LED-Teelichter, flackerndes Licht, inkl. Knopfzellen.

48231 Warendorf

14

August-Wessing-Damm 82-84 • 02581 / 7896311

Mo-Fr 9-20 Uhr • Sa 9-18 Uhr

14 Niederlassung der Hammer Fachmärkte für Heim-Ausstattung GmbH & Co. KG West, Oehrkstraße 1, 32457 Porta Westfalica

0. 99

4er-Set

HS45a_17


12

Unser Sehtest sorgt für Klarheit.

# ausführlich # präzise # ohne Termin

Aktion verlängert bis 25. 11. 2017!

Optik Goebeler aus Warendorf setzt

neue Maßstäbe in der Augenoptik

50 € Preisnachlass

beim Kauf einer Einstärkenbrille *

100 € Preisnachlass

beim Kauf einer Gleitsichtbrille *

#Buchstabensalat

* Nicht kombinierbar mit anderen Aktionen und Angeboten.

Fürs Auge das Beste…

339

339

Goebeler

Lüningerstraße 1 · 48231 Warendorf

02581 633233 · www.goebeler.de

Sassenberger Str. 1 · 48231 Warendorf · Tel. 0 25 81 - 24 12 · Fax 78 75 55

Öffnungszeiten: Mo. - So. 11.30 - 15.00 und 17.30 - 23.00 Uhr•(kein Ruhetag)

Mittagsbuffet – Jeden Donnerstag und Freitag

von 12.00 - 14.30 Uhr (außer an Feiertagen)

pro Person nur

7,50 e

Verteilungsumfrage

Ich erhalte den SPÖKENKIEKER

in meinem Briefkasten...

[ ] pünktlich am Samstag, 11.11.2017

[ ] zu viele/zu wenige Zeitungen

[ ] erst am _________________ (Bitte Datum angeben)

[ ] nicht seit ________________ Ausgabe/n

Vorname, Name:

Straße:

PLZ + Ort:

Gewinnen Sie 20 Euro!

Bitte komplett ausfüllen und abschicken an: Der Spökenkieker - Postfach 1202 -

48331 Sassenberg oder im Internet online teilnehmen unter:

www.spoekenkieker.info. Jede Antwort wird vertraulich behandelt.

Aus allen Einsendungen wird ein Gewinner per Losentscheid ermittelt. Der

Gewinner wird schriftlich benachrichtigt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Gewinner der letzten Umfrage ist: Mechthild Bröckerhoff, Warendorf

(Anzeige) Augenoptikermeister Herr Dieckhoff und Dipl. Ing. Christa Goebeler-Homburg setzen mit dem DN-

EYE Scanner von Rodenstock neue Maßstäbe in der Augenoptik für ein Sehen auf höchsten Niveau. Wegen der

großen Nachfrage für die kostenlose Sehanalyse verlängert Optik Goebeler den Aktionszeitraum bis zum

25.11.2017. Zudem darf sich jeder Brillenträger beim Brillenkauf über einen Preisnachlass von € 50,-- für eine

Fern- oder Nahbrille und € 100,-- für eine Gleitsichtbrille freuen.

Beelener Kommunionbasar

Am Samstag, den 09.12.2017 findet

der Beelener Kommunionbasar

statt. Von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr

gibt es im Beelener Pfarrheim ( Greffener

Straße 2) die Möglichkeit, gebrauchte,

und gut erhaltene Kommunionkleidung

für Jungen und

Mädchen, und sonstiges Zubehör zu

erwerben. Der Einlass ist ab 10:00

Uhr, für evtl. Wartezeiten gibt es Sitzgelegenheiten

und ein Café. Wer Interesse

hat, ein Kleidungsstück oder

sonstiges Zubehör, wie Schuhe, Taschen,

Haarschmuck oder

weiteres zu verkaufen, kommt am

Basar in St. Josef am 18. und 19.11.’17

Warendorf. Am 18./19.11.2017

veranstaltet die Frauengemeinschaft

St. Josef in Warendorf einen

Basar. Der Endspurt für die Vorbereitungen

hat also längst begonnen

und so manches schöne Stück ist

bereits fertig. Doch es werden immer

noch kreative Leute benötigt,

die mit Rat und Tat (oder vielleicht

mit Tannenzweigen oder Zapfen,

Stoff-, Woll-oder anderen Materialspenden)

zum Gelingen des Basars

beitragen können. Wer in der Handarbeitsgruppe

mitmachen möchte,

ist herzlich willkommen. Wer lieber

für sich alleine zu Hause werkelt,

einkocht, backt, floristisch - adventlich

tätig ist usw., dessen Arbeiten

werden natürlich auch dankbar angenommen

– am Freitag,

17.11.2017 von 11:00 – 14:00 Uhr

im Pfarrheim.

Und noch etwas: Werfen Sie beim

Aufräumen Überflüssiges nicht

gleich weg, sondern bringen Sie es

Freitag, den 08.12.2017 ins Pfarrheim

und bringt die Ware in der

Zeit zwischen 16:30 Uhr und 19:00

Uhr. Angenommen wird aktuelle

Kommunionkleidung in den Größen

122 - 176, diese muß gereinigt und

in einem guten Zustand sein! Der

Verkauf wird privat organisiert hat

keinen kommerziellen Zweck. Bei

Verkauf erhält der Verkäufer 90%

des von ihm festgelegten Verkaufspreises,

10% werden einbehalten

und für einen guten Zweck gespendet.

Weitere Infos unter Tel.

02586/8808651

am Donnerstag, 16.11.2017 von

14:00 Uhr – 17:00 Uhr direkt zum

Pfarrheim. Aus Platzmangel können

wir nur guten, wiederverkäuflichen

Trödel annehmen. Auf dem Basar-

Trödel findet das alte Schätzchen sicher

einen Interessenten, und

Schnäppchenjäger kommen auf

ihre Kosten. Oder lieben Sie die

Spannung? Eine große Tombola ist

vorbereitet. Sie hält viele schöne

Preise bereit.

Ansprechpartnerin in Sachen Basar

ist: Frau Marianne Maßmann, Tel.:

02581-1336 sowie alle kfd-Teammitglieder.

Der Basar, der alle 2

Jahre in St. Josef durchgeführt wird,

ist immer ein großes Gemeinschaftserlebnis:

Adventskränze und

weihnachtliche Gestecke, Handarbeiten,

Basteln und Werken, das

Treffen im Pfarrheim zum Kaufen

und Verkaufen, die Begegnungen im

Basar-Café zum Klönen bei selbstgebackenem

Kuchen oder am

Sonntag außerdem ab 11:30 Uhr

bei einer leckeren Suppe und nicht

zuletzt die Freude über die finanzielle

Unterstützung der Vereine.

In diesem Jahr geht der Erlös an:

„Die Brückenbauer“ und „Kinderhilfe

– Nepal“.

Der Basar im Pfarrheim St. Josef

ist geöffnet am:

Samstag, 18.11.2017 von 14:00

– 18:00 Uhr und

Sonntag, 19.11.2017 von 10:00 –

17:00 Uhr.

Kaffee- und Kuchenspenden werden

gern angenommen am Samstag,

18.11.2017 ab 11:00 Uhr und

am Sonntag, 19.11.2017 ab 10:00

Uhr. Helfen Sie mit, seien Sie dabei!

Alle Helfer oder Spender, die in irgendeiner

Funktion am Basar tätig

waren, werden herzlich am Montag,

20.11.2017 um 15:00 Uhr zum

Dankkaffee ins Pfarrheim St. Josef

eingeladen.


13


14

Real Madrid Fussballschule fasziniert Kinder und Eltern

Zum 1. Mal gastierte die Real Madrid

Fussballschule beim SC Füchtorf.

Durch die guten Kontakte zum

ehemaligen SC-Spieler Michael Wester

gelang es Bernhard Kreienbaum

die berühmteste und größte

europäische Fussballschule nach

Füchtorf zu holen. So schlüpften in

der 1. Herbstferienwoche Kinder

(davon 3 Mädels) im Alter von 7-15

Jahren in die Rollen von Ronaldo,

Kroos, Bale, Benzema und Modric.

5 Tage lang wurde nach der Trainingslehre

der Real Madrid Jugendakademie

trainiert. Schnelles Umschaltspiel

war nur eines der Trainingsinhalte.

Beeindruckend für

Alle, waren die technischen Equipments

mit denen trainiert wurde. So

nahmen Leistungsgürtel, die die

Kinder bei bestimmten Übungen trugen,

spezielle Trainingsdaten wie

Laufleistung oder Sprintstärke und

Antrittsschnelligkeit auf. Bei Spielen

5 gegen 5 waren Farbgürtel die

große Attraktion. Hier waren Kopf

und Handlungsschnelligkeit gefragt.

Spielbälle mit integrierten GPS -

Sendern nahmen die Schußstärke

auf. Es war Training auf höchstem

technischen Niveau und die Kinder

waren total begeistert, was das Trainerteam

um Campleiter Piet Wiehle,

ihnen täglich anbot. Piet, ehemaliger

Bundesligaprofi von Eintracht

Braunschweig, hatte zur Verstärkung

Michael Wester und Torben

Krause mitgebracht. Die Füchtorfer

Stadt Warendorf ehrt

40-jährige und 25-jährige

Dienstjubilare

„Ihr Dienstjubiläum ist schon etwas

ganz Besonderes, erst recht in einer

Berufswelt, die immer flexibler und

dynamischer wird“, Bürgermeister

Axel Linke bedankte sich bei den

Dienstjubilaren herzlich für ihre langjährige

Tätigkeit und ihre gute Arbeit

für die Stadt Warendorf. Auch die

Leiterin des Sachgebietes Innere

Verwaltung Silke Middendorf und

der Personalratsvorsitzende Michael

Holzkamp gratulierten den langjährigen

Mitarbeitern und Mitarbeiterin

auch im Namen aller Kolleginnen

und Kollegen. Fast alle der Geehrten

sind von Beginn ihrer Ausbildung bis

heute für die Stadt Warendorf tätig.

Über ein 40-jähriges Dienstjubiläum

darf sich Franz-Bernhard Lambert

freuen. Für ihr 25-jähriges Dienstjubiläum

wurden Nikolai Harms, Alfons

Hennemann, Jakob Tissen,

Alexandra Selbmann und Geroen

Pleßner vom Bürgermeister geehrt.

Jugendtrainer, Benny Kamp und Daniel

Kuhlmann, hospitierten den

Trainern und konnten wertvolle und

interessante Dinge lernen, die sie

nunmehr in ihre Trainingsarbeit

beim SC mit einfließen lassen können.

Am Ende der 5 Wochen gab es

dann für einen Spieler eine ganz besondere

Auszeichnung. Der 10jährige

Noah Helmert, der aktiv in der

U11 des SC Füchtorf spielt, wurde

als bester Campspieler ausgezeichnet.

Als Belohnung fährt er jetzt im

Frühjahr 2018 auf Einladung von

Real Madrid zu einem Sichtungstraining

nach Berlin. In diesem Camp

werden aus 250 Spielern die Besten

25 Spieler für ein 3-tägiges Camp in

Madrid ausgewählt. Alle Kosten

trägt Real Madrid. Hier werden natürlich

Träume geweckt und Noah’s

Traum von einer großen Karriere gehen

natürlich jetzt weiter. Aufgrund

des großen Erfolges und der überaus

positiven Stimmen von Kindern

und Eltern heißt es auch im nächsten

Jahr: „Die Königlichen kommen

nach Füchtorf.“ Ab dem 15. Oktober

2018 wird die Fussballschule wieder

für 5 Tage ihre Trainingsmethoden

beim SC anbieten. Anmeldungen

sind ab sofort möglich. Bei Anmeldungen

bis zum 30.11.2017 gewährt

die Fussballschule einen Rabatt.

Hier die Anmeldeadresse:

https://frmclinics.com/vereine-ter-

mine/deutschland/sc-fuechtorf-

1946-15.10.-19.10.2018

Erfolgreiche Aus- und Weiterbildung

bei der Stadt Warendorf

Das Bild zeigt v.l.n.r.: Manuel Harms, Bürgermeister Axel Linke, Yvonne Zimnick, Burcu Yesil, Leonie Renne,

Silke Middendorf (Sachgebietsleiterin Innere Verwaltung), Anna Haver und Angelika Köster (Team Personal).

Zum erfolgreichen Abschluss gratulierte

Bürgermeister Axel Linke den

Absolventen der verschiedenen

Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten

bei der Stadt Warendorf.

Anna Haver und Burcu Yesil haben

ihre Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten

und Yvonne Zimnick

zur Gärtnerin - Fachrichtung

Zierpflanzenbau abgeschlossen.

Leonie Renne absolvierte das duale

Studium im allgemeinen Verwaltungsdienst.

Manuel Harms ist nun

Gärtnermeister in der Fachrichtung

Friedhofsgärtnerei.

Bürgermeister Axel Linke freute sich,

dass die jungen Nachwuchskräfte

nach ihren erfolgreichen Abschlüssen

ab sofort das Team der Stadtverwaltung

stärken und wünschte

ihnen für die Zukunft bei der Stadt

Warendorf weiterhin alles Gute.


Vernissage am Sonntag, 12. November 2017 um 11.00 Uhr

Ausstellung der Künstlerin Astrid Wesserling

in der Fürstlichen Mühle Sassenberg vom 12.11. bis 26.11.2017

Sassenberg. Beim Anblick der Bilder

von Astrid Wesserling überkommt

den Betrachter pures Fernweh.

Nicht umsonst hat die Künstlerin

aus Telgte ihre Bilder und Zeichnungen

unter das Motto „Ein Blick in

die Ferne“ gestellt. Eindrücke von

zwei wochenlangen Reisen in den

Nahen Osten und nach Südamerika

hat sie zunächst in einem Skizzenbuch

festgehalten. „Fotografieren ist

nicht überall erlaubt“, berichtet

Astrid Wesserling. Auf einem religiösen

Fest im Iran hatte sie keine Probleme.

„Die Menschen dort haben

sich gerne fotografieren lassen.“

Völlig anders reagierten die Menschen

in Südamerika. „Ein Indio“

wurde richtig wütend, als er mich mit

dem Fotoapparat sah.“ Also musste

15

das Skizzenbuch her.

Zurück im häuslichen Atelier hat sie

aus den realistischen Grundstrukturen

von Fotos und Skizzenbüchern

mit viel Gefühl und großem Können

das herausgearbeitet, was sie an

den Motiven aus ihren Skizzenbüchern

fasziniert hat. Der Harfenspieler

in einer Stadt in Südamerika zum

Beispiel. Oder die Reiter auf ihren

Pferden in der iranischen Stadt Yazd

bei einem religiösen Fest, um nur

zwei Beispiele zu nennen. „Ich lasse

mich faszinieren von den Wundern

dieser Erde“.

Die Bilder haben immer eine Aussage,

seien es die hervorragend

ausgearbeiteten Aktionen von Menschen

und Tieren, die auch gelegentlich

durchaus mit kritischen Akzenten

den Betrachter zum Nachdenken

anregen. Darstellungen einer

heilen Welt sind nicht ihr Stil.

Von Kind an habe sie gezeichnet und

gemalt, so Astrid Wesserling. Angeregt

durch ihren Onkel, kein geringerer

als der bekannte expressionistische

Grafiker, Maler und Illustrator

Josef Hegenbarth aus Dresden. Die

Eindrücke aus ihrer Jugend waren so

intensiv, dass die pensionierte Studiendirektorin

Zeichnen und Malen

ein Leben lang nicht aufgegeben

hat. „Ich habe zwar keine Kunst studiert,

stattdessen aber Kunstgeschichte,

Germanistik und Romanistik.“

Früher haben Beruf und Familie

ihr weniger Zeit gelassen, „mittlerweile

ist daraus ein zweiter Beruf geworden.“

Kurse zu Druckgrafik, Radiertechnik,

Portrait- und Aktmalerei

gehören als Fortbildung heute zu ihrem

Leben. „Ich bin in meinem Kopf

immer besetzt von Motiven, die ich

ausarbeiten will“, sagt sie. Ihr Atelier

unter dem Dach ist hell beleuchtet.

Es kommt oft vor, dass Astrid Wesserling

nächtelang über ihren Arbeiten

verbringt. Eine neue Leidenschaft

hat sie entdeckt: Sie verbindet

Poesie mit Malerei. Dabei steht

das dekorative Bild nicht so stark im

Vordergrund. Vielmehr der erzählerische

Zusammenklang mit der poetischen

Aussage zum Beispiel eines

Gedichtes von Pablo Neruda.

Kunstsprechstunde am 24.11. im

Geschwister-Schmeddinghoff-Haus

Auf vielfachen Wunsch findet erneut eine Kunstsprechstunde statt

Im historischen Zentrum an der Oststraße

im Geschwister-Schmeddinghoff-Haus

können Besucher

Gemälde, Grafik, Porzellan, Glas,

Silber und sonstige Kleinantiquitäten

von den Kunstsachverständigen

Dr. Silke Köhn und Dr. Oliver Gradel

bestimmen und bewerten lassen.

Mit dem Angebot einer öffentlichen

„Kunstsprechstunde“ sind sie seit

2006 an verschiedenen Orten in

Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen

zu Gast in Museen und anderen

Kultureinrichtungen. Der Erfolg

des Konzepts beruht darauf,

dass Privatpersonen in vertraulicher

Gesprächsatmosphäre ihre

„Schätze“ unverbindlich vorführen

können.

Häufig sind es ältere Personen, die

sich um Rat und Auskunft an die beiden

Kunsthistoriker wenden. Sie

möchten das, was sich im Laufe eines

langen Lebens angesammelt

hat, ordnen und wissen, wie mit

wertvollen und vielleicht nicht ganz

so wertvollen Stücken zu verfahren

ist, beispielsweise wenn ein Umzug

bevorsteht oder wenn für eine gerechte

Erbteilung gesorgt werden

soll. Familien, die Gegenstände geerbt

haben oder einen ganzen Hausstand

nach einem Sterbefall auflösen

müssen, können hier ebenso

Rat finden. Auch für Gutachten und

Inventare, in Versicherungs- und Restaurierungsfragen

oder wenn etwas

verkauft werden soll, stehen Dr. Gradel

und Dr. Köhn zur Verfügung. Auf

Wunsch erhält der Ratsuchende Vorort

eine Einschätzung zum Versicherungs-

oder Verkehrswert. Zur Kunstsprechstunde

ist jeder herzlich eingeladen.

Um eine Anmeldung vorab

wird gebeten.

Termin Freitag, den 24.11.2017, Geschwister-Schmeddinghoff-Haus,

Oststraße 45, 48231 Warendorf,

9:30 -18.00 Uhr. Anmeldungen

bitte nur unter der Telefonnummer:

Frau Kuhlmeier 0151 58757260 in

der Zeit von 10:00 – 18:00 Uhr.

DRK-Haus ist neue Heimat

für das Café Kinderwagen

Beelen. Einfach mal abschalten, einen

Kaffee trinken, quatschen und

den lieben Kleinen beim Spielen zuschauen

– das ist im DRK-Heim an

der Warendorfer Straße 7 in Beelen

möglich. Baumaßnahmen an der

ehemaligen Von-Galen-Schule sind

der Grund dafür, dass das Café Kinderwagen

ins DRK-Heim umgezogen

ist. Alle Eltern mit Säuglingen

und Kleinstkindern sind auch an der

neuen Adresse herzlich willkommen.

Der DRK Ortsverein Beelen

freut sich über die großen und kleinen

Gäste in seinem Haus. Das

„Café Kinderwagen“, ein Angebot für

junge Familien mit unkompliziertem

Zugang zu Unterstützungsangeboten,

arbeitet in Beelen seit Herbst

2012 erfolgreich. Bei einem Kaffee

in ungezwungener Atmosphäre ist

jede Frage erlaubt. Darauf antworten

eine Hebamme und eine pädagogische

Kraft und geben den Eltern

weitere wichtige Ratschläge

zum Stillen und zu anderen Themen.

Rund 650 Besuchskontakte pro

Jahr gibt es im Café Kinderwagen

Beelen – so lautet die stolze Bilanz.

Während der Öffnungszeit tummeln

sich zahlreiche Besucherinnen mit

ihren frisch geborenen Kindern auf

dem Spielteppich oder an der

Waage. „Hat mein Kind zugenommen?

Habe ich alles richtig gemacht?“

sind Fragen der Eltern.

Gerne nutzen sie dabei die Gelegenheit

zum vertraulichen Gespräch

und erhalten wertvolle Tipps zu den

Themen Gesundheit, Ernährung

oder Schlafen. Die Erzieherin Annett

Vielmeier und Hebamme Katharina

Bonkamp-Kockentied heißen alle

Eltern im DRK-Haus willkommen.

Zielgruppe sind Eltern mit Säuglingen

bis zum dritten Lebensjahr. Einmal

in der Woche, mittwochs von

9.30 bis 11.00 Uhr, ist das Café Kinderwagen

geöffnet.

Laufabzeichen-Abnahme rund um den Emssee

Zu Montag, den 30.10.2017 lud der

Lauftreff der Warendorfer Sportunion

zur Laufabzeichen-Abnahme

ein. Bei frischen aber fürs Laufen angenehmen

Temperaturen wurde 11

Mal das Laufabzeichen der Stufe III

(60 Minuten Laufen ohne Pause)

und 8 Mal der Stufe IV (90 Minuten)

erreicht. Erfolgreich waren dabei

auch drei Teilnehmerinnen des diesjährigen

Laufkurses für Anfängerinnen,

der regelmäßig vom Leiter des

WSU-Lauftreffs Julian Tatje durchgeführt

wird.

Stolz nahmen die Teilnehmer ihre

Laufabzeichen und die entsprechende

Urkunde vom Cheftrainer

entgegen.

Der WSU-Lauftreff hat schon mehrmals

in unregelmäßigen Abständen

die Abnahme des Laufabzeichens

angeboten. Sicher wird die Aktion

auch im nächsten Jahr stattfinden.

Wer dafür angeleitet trainieren oder

einfach nicht immer alleine Runden

drehen möchte, ist herzlich eingeladen

am Training des Lauftreffs montags

ab 18.30 Uhr teilzunehmen.

Treffpunkt ist das Bootshaus am

Emssee.

Unser Foto entstand bei einem der ersten Treffen im DRK-Heim. Das

Haus ist für die Bedürfnisse der Gruppe umgerüstet worden.


16

286

331

286

Unfallschaden-Reparatur

www.auto-lohmann.de • Tel.: 0 25 83 - 37 41

Ihr Rundum-Service

für alle Marken.

• täglich

• Tachoprüfung §57b

• Hydraulik

Werkstatt für

Transporter,

Lkw &

Anhänger

• Hol- & Bring-Service

Nutzfahrzeug-Service

Warendorf GmbH

Waterstroate 24, 48231 Warendorf

Tel. 02581-3118, www.nfz-waf.de

Verkauf, Beratung und Probefahrt nur innerhalb

der gesetzlichen Ladenöffnungszeiten.

LEBE DAS LEBEN.

LIEBE DAS BIKE.

Autoglas-Reparatur

www.auto-lohmann.de • Tel.: 0 25 83 - 37 41

335

SH 125i Modell 2015

O km mit Tageszulassung

2.999,- €

Saisonabschluss auf dem Ijsselmeer

Auf dem Bild v.l.n.r. stehend: Volker Hertel, Andreas Tepper, Greg Dooley,

Eva Seidel, Brigitte Lammers, Friedrich Terhorst, Corina Wirth, Frank

Mannefeld, Niklas Terhorst, Patrick Heinze, Albert Ruhe-Schänzer, Andreas

Schwenne, Helmut Fentker, Edgar Reimes / knieend: Silke Middendorf,

Ralf Seidel, Manuel Haverkamp, Andreas Hahn und Carsten

Wulkopf (liegend)

Mit dem inzwischen traditionellen

Saisonabschlusstörn auf dem Ijsselmeer

neigt sich das 40-jährige Jubiläumsjahr

des Warendorfer Wassersportvereins

e.V. dem Ende entgegen.

In diesem Jahr führte die vier

Candlelight Concert

des Deutsch-Irische Freundeskreises Warendorf e.V.

Am 1. Adventssonntag, dem 03. Dezember

2017, lädt der Deutsch-Irische

Freundeskreis Warendorf e.V.

wieder alle Irlandfreunde zum diesjährigen

Candlelight Concert ein.

Der Vorstand des DIF freut sich besonders,

dass das Akustikduo „Sophia

und Beni“ aus Freiburg den musikalischen

Rahmen gestalten wird.

Diesem Duo geben zwei junge Musiker

seinen Namen, die Folkmusik

auf eine besondere Art und Weise

vortragen. An den Instrumenten

Geige, Gitarre und Mundharmonika

sowie mit ihrem Gesang interpretieren

Sophia Spöler und Beni Feldmann

eigene Songs, traditionelle

Volkslieder und Instrumentals. Sophia

blickt auf eine 20-jährige musikalische

Ausbildung zurück, Beni

Tage lange Tour von Lelystad über

Lemmer, Enkhuizen und Volendam

durch die niederländischen Gewässer.

Windstärken mit bis zu 6 Beaufort

sorgten für anspruchsvolle Bedingungen,

bei denen es allerdings

entgegen der Aussichten meist trokken

und überwiegend sonnig blieb.

Nahezu perfekte Bedingungen für

die insgesamt 19 Teilnehmerinnen

und Teilnehmer, die in einer Flottille

mit vier Jachten unterwegs waren.

Neben tollen Schlägen auf See blieb

noch Zeit, dass ein oder andere Segel-

und Hafenmanöver zu üben, bevor

der Törntag in gemütlicher Runde

Revue passieren gelassen wurde.

Die Vorfreude auf das kommende

Jahr ist bereits groß. Auch der Saisonabschlusstörn

ist für das nächste

Jahr erneut geplant. In Kürze

stellt der Verein das Programm für

2018 vor. Dann sind auch Anmeldungen

zu diversen Kursen und Segelreisen

möglich. Alle Informationen

werden auch auf der Homepage

unter www.wwv-ev.de zu finden sein.

macht seit ebenso langer Zeit Musik

in verschiedenen Projekten. Gemeinsam

mit der Folkformation

„GoodNightFolks“, der „coolsten

Band entlang der Ems“, bereisen die

beiden seit Jahren die kleinen und

großen Bühnen der Republik und

sind längst über die Grenzen

Deutschlands hinaus für Folkfans

ein Begriff.

Ihr Zusammenspiel haben die beiden

über die Jahre perfektioniert. So

entwickeln sie eine ganz eigene Dynamik,

die ihre Freude an der Musik

unmittelbar auf den Zuhörer überträgt.

Das Candlelight Concert findet im

Restaurant Haus Allendorf in Warendorf

statt. Der Preis beträgt pro Person

32 € und schließt ein dreigängiges

Menü und einen Ohrenschmaus

mit irischer Live-Musik ein.

Auch Nicht-Mitglieder sind herzlich

willkommen. Anmeldung ist bis zum

13.11.2017 bei M. Woltering,

02581/632984 möglich.

306

286

Inspektion nach Herstellervorgabe

www.auto-lohmann.de • Tel.: 0 25 83 - 37 41

WIR sind das

interessante

Internetportal

für Warendorf

und drumherum...

www.spoekenkieker.info

Physiotherapie Warendorf „Berens & Grothues“ unterstützt den VfL Sassenberg

Neue Tischtennis-Trikots

Pünktlich zum Start in die neue bote erfahren Sie unter der Homepage

www.physiotherapie-waren-

Tischtennissaison 2017/2018

wurde der Erwachsenenbereich des dorf.de. Der Vorstand der Tischtennisabteilung

und die Spieler freuen

VfL Sassenberg mit neuen Trikots

ausgestattet.

Somit ist ein einheitliches Auftreten

sowohl im Training als auch bei den

Meisterschaftsspielen für die Zukunft

gesichert.

Ermöglicht wurde die großzügige

Spende durch die Warendorfer Physiotherapiepraxis

„Physio und Training

Berens & Grothues“. Die offizielle

Trikotübergabe an die Mannschaften

erfolgte nun im Rahmen eines

Trainingsabends persönlich

durch dessen Inhaber Markus Berens

und Johannes Grothues.

Weitere Informationen über die Praxis

sowie Leistungen und Kursange-

sich über die großzügige Ausstattung

mit neuen Trikots und bedanken

sich bei den Sponsoren für die

Unterstützung.


17

Für Druckfehler keine Haftung

33428 Harsewinkel

Prozessionsweg 41

Stefan Alberts oHG

Holen Sie sich jetzt Ihren

BAUSTELLENPASS*

bei uns im Markt ab.

REWE Alberts oHG

33428 Harsewinkel

Prozessionsweg 41

BAUSTELLEN-PASS

Ihre Treue wird belohnt!

TROTZ BAUSTELLE SPAREN!

Ab 15€ Einkauf

stempeln wir

ein Feld ab. Ab

dem 10. Stempel

erhalten Sie

einen REWE-

Einkaufsgutschein

im Wert von 10€.

10 x für mindestens 15€ im

REWE Markt Alberts oHG im Prozessionsweg 41

einkaufen und Sie erhalten einen Einkaufsgutschein

über 10€. Gültig bis 31.12.2018,

einzulösen bei REWE Alberts oHG Harsewinkel.

9

10

*Nur im Prozessionsweg

erhältlich!

Für Sie geöffnet: Montag – Samstag von 7 bis 22 Uhr

REWE.DE


18

Spökenkieker... alle 14 Tage samstags im

Briefkasten... oder täglich aktuell im Internet:

www.spoekenkieker.info

IHR WOCHENHOROSKOP

WIDDER 21.3.-20.4. Manchmal muss man sich auch mit

dem zweiten Platz zufriedengeben – und darf sich dennoch

eine Belohnung gönnen!

STIER 21.4.-21.5. Es gelingt Ihnen nun leicht, unterschiedli-

che Ansichten von Freunden und Kollegen auszugleichen

und so für Frieden zu sorgen.

ZWILLINGE 22.5.-21.6. . Mit Sport muss man Ihnen nun

nicht kommen. Das ist auch ok, solange Sie dann Ihre

Ernährung ein wenig anpassen.

KREBS 22.6.-22.7. Planen Sie für die Vo

orbereitung von

wichtigen Te

erminen mehr Zeit ein – solche „Puffer“ helfen

Ihnen, wenn es mal hektisch wird.

LÖWE 23.7.-23.8. Löwen sind impulsiv – und das kann

Ihnen im Job jetzt schaden. Üben Sie sich in Mäßigung,

damit fahren Sie besser.

JUNGFRAU 24.8.-23.9. .

W er zwischen den Zeilen liest,

sammelt nun wertvolle Informationen – überlegen Sie gut,

wie Sie weiter vorgehen wollen!

We

etterschutz in Eigenregie

(rgz/ho). Ein festes Vordach an

der Terrasse schützt vor Wind und

We

etter - zu jeder Jahreszeit. Mit

etwas Geschick und praktischen

Bausätzen können Heimwerker

ein Vordach sogar selbst errichten

- und auf diese Weise so manchen

Euro sparen. Besonders einfach

kann es sich der Heimwerker mit Bausätzen etw a von Gutta machen,

die bereits alle Komponenten bis zum

Montagematerial beinhalten und

in vielen Baumärkten erhältlich sind.

Die verwendeten Hohlkammer-

platten sind UV-beständig,

hagelsicher

und halten Schneelasten von bis

zu 150 Kilogramm pro Quadratmete

r stand.

Auch als Carport sind die

Fertigbausätze aus soliden Materialien geeignet. Mehr Tipps und eine

Schritt-für Schritt-Anleitung zur Montage der Bausätze gibt die Ratge-

berzentrale unter www.

.rgz24.de/ueberdachung-selber-bauen.

WA

AAGE 24.9.-23.10. Ein guter Moment, um eine Ve

eränderung

in Sachen Beruf anzugehen – gut möglich, dass sich

nun schnell etwas ergibt.

SKORPION 24.10.-22.11. Selbst in der besten Beziehung

herrscht nicht immer eitel Sonnenschein – diese Erfahrung

müssen Skorpione nun machen.

SCHÜTZE 23.11.-21.12. Schieben Sie die Schuld nicht

immer auf andere, wenn die Dinge nicht so funktionieren,

wie Sie das gern hätten.

STEINBOCK 22.12.-20.1. . Nehmen Sie sich endlich mal

wieder Zeit für Treffen und Te

elefonate mit lieben Freunden,

anstatt das immer aufzuschieben!

WA

ASSERMANN 21.1.-19.2.

Sie werden nun feststellen,

dass Sie Ihren Kollegen ruhig mal ein bisschen mehr

zutrauen dürfen, als sie das sonst tun!

FISCHE 20.2.-20.3. Fische

laufen in Sachen Flirten nun zu

Höchstform auf – gut möglich, dass Singles bald nicht mehr

allein durchs Leben gehen!

e

erk We

Foto: rgz/Gutta W

Wer wird Silber-Blaue Tollität

10. Freckenhorster PriPro am 17. November ab 20:11 Uhr

Es ist bereits die zehnte Prinzenproklamation,

die in Freckenhorst gefeiert

wird. Die Vorjahre haben bewiesen,

dass man das hier bestens

kann, also verspricht auch der

(lange) Abend des 17. November

eine bunte Mischung aus Fröhlichkeit

und Narretei – es ist Karneval!

www.spoekenkieker.informiert

Kreisstadt im Karnevalstaumel

Jeckes Treiben beginnt am 11.11. bereits um 11:11 Uhr!

Jecke Tön’ statt Baufahrzeuge – am 11.11. ab 11:11 Uhr soll der Warendorfer Marktplatz

ganz im Zeichen von Prinz Karneval stehen

Der 11.11., der jährliche Geburtstag

der Karnevalszeit, fällt in diesem

Jahr auf einen Samstag und darum

in Warendorf mit großem Tamtam

auf die jecke Uhrzeit 11:11 Uhr.

Denn die Karnevalisten wollen die

Gunst des Kalenders nutzen und

hoffen, dass wegen des meist freien

Wochenendes zahlreiche Interessenten

den Weg in die Altstadt finden.

Zur Einstimmung treffen sich viele

Karnevalisten bereits ab 9:00 Uhr

zum Frühstück. Ab 10:30 Uhr folgt

ein Umzug durch die Innenstadt, begleitet

von der niederländischen

Blaskapelle „Veur gek en onwijs“,

Im Mittelpunkt des Abends, der wie

gewohnt im Saal der Gaststätte Huesmann

– Alter Westfale stattfindet,

steht selbstverständlich die Proklamation

der neuen Tollität. Im Vorjahr

waren es gleich derer zwei, doch die

Amtszeit von Gregor I. und Daggi I.

endet am 17.11.2017. Und zwar

was soviel bedeutet wie „Für Narren

und Unkluge“. Die Kooperation mit

den vermutlich vollständig karnevalsverrückten

Holländern wird sich

allerdings als gar nicht so unklug erweisen,

weil ein 10- bis 15-köpfiges

Team mit lautem Getröte zahlreiche

Interessenten anlocken wird.

Ab 11:11 Uhr wird in Anwesenheit

des Bürgermeisters, des amtierenden

Prinzen und weiterer Honoratioren,

der Moritz geweckt und die Prinzenfahne

am Rathausbalkon gehisst.

Kurz gehaltene Grußworte leiten

über zur Bekanntgabe des diesjährigen

gemeinsamen Sessionsmottos,

dessen Schöpfer(in) auf der

noch vor 21:10, denn dann soll –

wenn alles programmgemäß verläuft

– der/die neue Führungsspitze

närrischen Freckenhorster Frohsinns

in Amt und Würden versetzt

werden.

Viel ist nicht über das zukünftige

Oberhaupt bekannt. Reist gerne, hat

vor kurzem erst Geburtstag gehabt,

liebt Partymusik und deutsche

Schlager und darf kinderreich genannt

werden – so die spärlichen

Hinweise, die immer noch auf 20

Prozent aller Freckenhorster zutreffen.

Also bleibt nur abwarten und mitfeiern.

Der Eintritt zur Freckenhorster

Prinzenproklamation ist frei und das

Programm mit Senatorentaufe, Mottopräsentation,

Prinzenlied, Tanzvorführungen

und den Besuchen weiterer

Vereine deutet auf einen langen,

fröhlichen Abend hin.

Bühne mit Orden und

Preis geehrt wird. Sollte

er/sie nicht aus den

Reihen der Aktiven

stammen, werden das

wohl Karten zur PriPro

sein. Ab dem 11.11.

können übrigens Karten

zum Preis für 15€ für

den Seniorenkarneval

inkl. Kaffee und Kuchen

erworben werden. Der

VVK findet im Stadtmarketing,

bei Spielwaren

Kieskemper in Freckenhorst,

bei Blumen Pelster

in Milte und bei

Heidi Ossege-Fischer in

Müssingen/Einen statt.

„Kumm, loss mer fiere“

heißt es ab 11:45 Uhr

auf der Bühne. Mit Live-

Musik der Blaskapelle,

DJ „Cino“ und Schautänzen

der WaKaGe-

Ballets.

Das offizielle Programm

wird gegen 13:00 Uhr beendet sein

– die Karnevalsparty aber längst

nicht. Denn ab ca. 13:11 Uhr startet

im café extrablatt eine Open-End

Karnevalsparty mit o.a. DJ, o.a. Kapelle,

einer Tanzfläche und einem

Bierstand, damit es schneller geht.

Bereits eine Woche später wird weiter

gefeiert. Am Samstag dem

18.11.2017 startet um 20:11 Uhr

die Karnevalsparty der WaKaGe bei

Allendorf. Offen für jedermann, allerdings

wird um Voranmeldung gebeten,

damit sich die Feierstätte auf

die richtige Besucherzahl einstellen

kann.


19

Spökenkieker-Serie:

Unser Krankenhaus

Die Zukunft beginnt jetzt

Erweiterung des Warendorfer Krankenhauses soll Mitte 2019 fertig sein

„Wir sind optimistisch“, schmunzelt

Peter Goerdeler, Vorstandsvorsitzender

am Josephs-Hospital in Warendorf.

„Wir wären sogar gerne im

Jahr des 375-jährigen Jubiläums

2018 fertig geworden, aber das war

wohl etwas zu ambitioniert.“

Denn statt Dinge übers Knie zu brechen,

hat man für die geplante Erweiterung

des Krankenhauses lieber

eine sehr umsichtige Herangehensweise

gewählt, bei der die Mitarbeiter

in die (langen) Planungs- und

Entscheidungsprozesse eingebunden

wurden, weil man zielgenau auf

die Bedarfe hin planen will. Es gab

Nutzerrunden in kleinen Arbeitsgruppen,

ständige Möglichkeiten für

Vorschläge sowie eine Versammlung

aller Mitarbeiter. Sogar mit den

Nachbarn wurden Absprachen getroffen,

auch wenn es da eher um

optische Aspekte wie die Bepflanzung

ging.

Herausgekommen ist ein umfassendes

Konzept für einen Anbau mit

tiefgreifender Veränderung – sprich:

Verbesserung – bestehender Strukturen.

Dieser wird – an der Seite wo

bis vor einigen Jahren der Eingang

und bis vor kurzem die Krankenwagenanfahrt

waren – an das bestehende

Haus angefügt und zukünftig

den Großteil der Patientenzimmer

aufnehmen. „Wir wollen alle Problemfelder

grundsätzlich beseitigen“,

erläutert Goerdeler und nennt

zunächst die Größe der Zimmer und

den Komfort. Das bedeutet überall

eigene Duschen und Waschbecken

für die Etagen zwei bis fünf, zudem

eine Erweiterung der auf der sechsten

Etage liegenden Komfortstation.

Zugleich entstehen eine neue

und größere ZNA (Zentrale Notfallambulanz)

sowie bessere Anfahrtsund

Parkmöglichkeiten für die Rettungs-

und Krankenwagen. Auch die

Intensivstation wird in den Neubau

verlegt und mit einer zusätzlichen

Überwachungseinheit ergänzt. Bislang

findet die Betreuung von Überwachungspatienten

ebenfalls auf

der Intensivstation statt, mit der

Folge, dass diese nicht für andere

Notfallintensivpatienten zur Verfügung

steht. Die müssen vom Rettungsdienst

dann statt ins Josephs-

Hospital in andere Krankenhäuser

gefahren werden. Im Fachjargon:

„Dadurch werden wir bei der Rettungsleitstelle

weniger oft abgemeldet

sein.“ Selbstverständlich werden

ZNA und Intensiv nach den aktuellen

Möglichkeiten der Medizintechnik

ausgestattet. Die neue Intensivstation

wird zudem nur 1-Bett-

Zimmer aufweisen, was neben der

besseren Möglichkeiten der oft

Die notwendigen Abbruch- und Erdarbeiten am alten Haupteingang haben

begonnen

Bei gleicher Bettenzahl viel mehr Flexibilität und zudem die Möglichkeit, später weitere Sonderbereiche im

Haus zu schaffen, z.B. für demente Patienten – Der Vorstandsvorsitzende des Warendorfer Josephs-Hospitals

Peter Goerdeler präsentiert gerne die Zukunftsvision, die bereits 2019 Realität sein wird.

komplizierten Behandlung auch

eine bessere Unterbringung für Isolationspatienten

bedeutet. Die gibt

es, dank des im Warendorfer Krankenhaus

intensiv ausgeprägten Hygienebewusstseins,

gar nicht mal so

selten. „Im Durchschnitt sind ständig

20 Zimmer im Haus mit entsprechenden

Patienten belegt“, nennt

Goerdeler eine hohe, aber zugleich

eben auch beruhigende Zahl. Ein

Beschreibung, die auch auf eine

weitere Zahl zutrifft, die er nennt: die

Höhe der Kosten. „Wir werden – toi

toi toi – wie angepeilt unter 30 Millionen

bleiben“, zeigt er sich auch hier

optimistisch.

Nicht ohne Grund, denn die Planungsphase,

die auch im Zusammenspiel

mit den Behörden bestens

funktioniert hat, ist abgeschlossen,

die ersten sichtbaren Arbeiten haben

begonnen. Darunter die provisorische

Parkplatzerweiterung, die

allerdings im Laufe der Arbeiten

noch mehrfach umgestaltet werden

muss. Der alte Hügel, der zum ehemaligen

Haupteingang führte, wird

zeitnah abgetragen und einige Mauern

werden fallen. Allerdings werden

die Patienten von den Abriss- und

Neubauarbeiten kaum etwas mitbekommen,

weil sie an der von den Patientenzimmern

abgewandten Seite

des Hauses stattfinden. „Auch deshalb

haben wir uns für die Variante

eines Anbaus entschieden“, erklärt

Peter Goerdeler. Anbau statt Umbau

bedeutet viel weniger Staub und

Dreck sowie drastisch weniger Lärm.

„Ab und an wird vielleicht mal ein

Rumpeln zu hören sein, das war‘s

dann auch“, bekräftigt er.

Zudem bleibt das Krankenhaus uneingeschränkt

funktionsfähig. „Die

Menschen können sich an jedem

Tag rund um die Uhr darauf verlassen,

dass ihr Krankenhaus mit allen

Abteilungen zu 100 Prozent zur Verfügung

steht“, verspricht der Vorstandsvorsitzende.

Erst bei der Fertigstellung

2019 wird es durch die

Umorganisation etwas holperig werden,

doch „auch davon werden die

Patienten kaum etwas spüren!“

Bis dahin ist es allerdings noch eine

Weile. Zunächst steht der Spatenstich

im Januar 2018 im Kalender,

mit dem die heiße Phase endgültig

beginnt. Wer schon jetzt einen intensiveren

Eindruck vom „neuen“ Josephs-Hospital

haben möchte,

kann den abgedruckten QR-Code

nutzen.


20

Spökenkieker’s

In & Out Liste

Für Sie zusammengestellt:

die Do’s und Dont’s –

natürlich ohne Gewähr

☺ Kino, Theater und Co.

Freunde klassischer Musik und Opern

kommen garantiert auf ihre Kosten. Seit

einigen Jahren übertragen die großen

Opernhäuser der Welt Aufführungen live in

die Kinosäle. So kann man manche Oper

mehr genießen ohne weite Anfahrt und zu

attraktiven Preisen. Auch sonst ist die

Theater- und Filmsaison in vollem Gange.

Also: nichts wie los, und mit Freund,

Freundin oder Partner mal wieder so

richtig chic ausgehen und Kultur genießen

☺☹ Happy Birthday Selfie

15 Jahre jung ist das fotografierte

Selbstportrait in diesen Tagen geworden.

Und, ob wir wollen oder nicht: auf den

sozialen Netzwerken gibt es Selfies

millionenfach. Es scheint, dass kein Thema

zu privat oder auch zu peinlich ist, als das

man es nicht veröffentlichen könnte. Im

Auto, im Bett, in der Badewanne oder

Dusche, allein, zu zweit oder in Gruppen.

Aktivitäten sind zweitrangig: was zählt ist

das perfekte Selfie. Aber: am besten vor

dem upload nachdenken, ob das

gelungene Portrait auch morgen noch für

die Öffentlichkeit tauglich ist.

LVHS-Galerie zeigt Fotografien

von Peter Lenfers

„Sieben Farben hat das Licht – Focus

Schöpfung“ – unter diesem Titel

zeigt die LVHS Freckenhorst Fotografien

von Peter Lenfers noch bis

zum 20. Dezember 2017.

Nach ersten fotografischen Gehversuchen

mit der Sucherkamera

schon in früheren Tagen begann Peter

Lenfers, geb. 1963, während seiner

Studienzeit mit der Spiegelreflexfotografie.

Seit etwas mehr als

zehn Jahren fotografiert er digital,

hauptsächlich in der Freizeit oder im

Urlaub. Wichtig ist ihm, dass seine

Fotos ihre Wirkung von ihrer Aufnahme

her und nicht erst durch –

ohnehin äußerst spärlich eingesetzte

– Nachbearbeitung entfalten.

Die in der Ausstellung gezeigten Bilder

stammen sowohl aus den letzten

Jahren als auch aus jüngerer

Zeit. Sie richten ihren Fokus auf die

uns umgebende Schöpfung und versuchen,

mit Licht und Farben zu

spielen.

Die Ausstellung ist montags bis

samstags von 10.00 – 19.00 Uhr

und sonn- und feiertags von 10.00

bis 14.00 Uhr geöffnet. Der Eintritt

ist frei.

Doppelkopfturnier 2017 des Schützenvereins Neuwarendorf e.V.

Bernhard Asselmann

gewinnt den Wanderpokal

v.l.: Frank Schröder (Organisator), Reinhold Wessel (3. Platz), Bernhard

Asselmann (1. Platz), Rudolph Schwakenberg (2. Platz), Stefan Blanke

(Organisator)

Beim traditionellen Doppelkopfturnier

des Schützenvereins Neuwarendorf

im Restaurant „Haus Allendorf“

spielten 64 Teilnehmer zum 26. Mal

um den vom ehemaligen Schützenoberst

Walter Altefrohne gestifteten

Wanderpokal.

Nach 3 Spielrunden gewann Bernhard

Asselmann mit 72 Punkten

überlegen den Wanderpokal, sowie

einen Geldpreis von 60,00 Euro.

Nach 2004 konnte er jetzt das Doppelkopfturnier

zum 2. Mal siegreich

beenden. Auf den Plätzen 2 und 3

erhielten Rudolph Schwakenberg

(58 Punkte) und Reinhold Wessel

(57 Punkte) die hierfür dotierten

Geldpreise von 45,00 Euro und

30,00 Euro. Insgesamt wurden 22

Geld- und Sachpreise ausgegeben.

☺ Dekoration zur Adventszeit

Gold und Silber, Lichterkette und

Kerzenlicht, Tannenzapfen, Fensterbild und

Nikolausfiguren. Der Advent steht vor der

Tür. Die meisten von uns lassen sich nur zu

gern mitreißen und freuen sich auf

Dekoration von Haus und Garten. Dazu Tee

oder Kakao, Kekse oder Waffeln: gerade

während der beginnenden Adventszeit ist

es besonders gemütlich zu Hause. Und

basteln für den Advent macht auch bei

Kerzenschein nochmal so viel Spaß.

☺ Spieleabend

Wer kennt sie nicht, die Klassiker wie

Mensch ärgere dich nicht, Malefiz, Dame,

Mühle, Bauernskat, Doppelkopf und Co.

Zwar sind diese und andere Spieleklassiker

ein wenig in die Jahre gekommen, aber

zum Glück längst nicht out.

☺ Denk an dich - Spökenkieker´s Must

des Monats

Hört sich erstmal selbstverständlich an. An

sich selbst denken tun wir doch alle. Oder

etwa nicht? Tatsächlich denken viele von

uns immer an ihre Mitmenschen. Egal, ob

es sich um Familienangehörige oder gute

Freunde oder auch liebe Bekannte handelt.

Wir denken an Geburtstage, Einladungen,

kleine und größere Unterstützung bei

Umzug, Einkauf oder Weihnachtsbaum

aufstellen. Wir denken daran, Haustiere

während des Urlaubs der Nachbarin zu

hüten und vieles mehr. Dabei vergessen

wir viel zu oft, dass wir öfter mal an uns

denken sollten. Täglich etwas Zeit für das

Buch, das wir schon ewig lesen wollten

oder für den Sportkurs. Sorgen Sie öfter

mal auch für sich selbst, denken Sie an

sich, dann macht das Denken an andere

auch wieder mehr Spaß. Unser must des

Monats ☺

angriffslustig

Departementhptst.

(St. ...)

7

Haarwuchs

im

Gesicht

nachher,

darauf

Fortbewegung

in der

Luft

Neffe

von

Abraham

(A.T.)

im

Stil von

(franz.)

ein

Raubvogel

die

Eiszeit

betreffend

2

englisch:

Gesetz

Vorname

des US-

Autors

Vidal

Moment

Jubelwelle

im

Stadion

(La ...)

scheues

Waldtier

Stadt

an der

Saale

1

3

8 9

beeindruckt

Frauenfigur

bei

,Dallas‘,

... Ellen

imaginäres

Land

katalonischer,

mallorq.

Artikel

Vorname

der Dagover

† 1980

Sicher & fit in der

dunklen Jahreszeit:

Gewinnen Sie eine

LED-Kopfleuchte

+ Schrittzähler!

1 2 3 4 5 6 7 8 9

6

längster

Strom

Afrikas

Fürstenhaushalt

lateinisch:

sei

gegrüßt

Stoff

abweichend

Abb. ähnlich

Schicken Sie die Lösung bis zum Einsendeschluss am 21.11.2017 an

den „Spökenkieker“, Kennwort: Rätsel, Postfach 1202, 48331 Sassenberg

oder per E-Mail: info@Spoekenkieker.info - Betreff: Rätsel. Teilen Sie

uns außerdem bitte kurz mit, ob Sie den Spökenkieker (A) pünktlich erhalten

haben, (B) zu spät erhalten haben oder

(C) nicht erhalten haben. Anschrift nicht vergessen!

Der Gewinner wird schriftlich benachrichtigt.

Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.

... kostenlos an über 40.000 Haushalte

türk.

Großgrundherr

Rheinlastkahn

europäische

Hauptstadt

US-kanadischer

Grenzsee

Fabelname

des

Bären

Raffsucht

5

Substanz

der Gene

(engl.)

relig.

Oberhaupt

d.

Joruba

ugs.:

weit

abgelegen

französisch:

Straße

Fremdwortteil:

eigen,

sonder

Kinderspeise

leicht

färben

4

Extrakt

Fürstin

in

Indien

Herzlichen Glückwunsch!

Der Gewinner unseres letzten Rätsels ist:

J. Haverkamp aus Sassenberg


21

Fester Zahnersatz an

nur einem Tag

Stellen Sie sich vor, Sie haben endlich wiede r feste Zähne wie damals

und können herzhaft lachen und essen, was Ihnen schmeckt.

In der Zahnarztpraxis

Dentanet kann dieser

Traum an nur

einem Tag

wahr werden. Mit kom-

Kiefer

oder nicht mehr erhal-

tungswürdigen Zähnen

plett zahnlosem

kommen Patienten morgens

in die Zahnarztpra-

xis und verla

assen sie am

gleichen Tag

mit festen

Zähnen, die sofort belaskönnen.

Seit

tet werden mehreren Jahren schon

wird die Behandlungsme-

thode Feste Zähne.Jetzt

erfolgreich angewendet.

Feste Zähne

an nur

einem Tag

Das Behandlungskon-

zept Feste Zähne.Jetzt

wurde klinisch doku-

mentiert und

hat sich in

den letzten zehn Jahren

bewährt. Die

fehlenden

Zähne im Kiefer wereine

Brücke

den durch ersetzt, die von nur vier

oder auch sechs Zahnim-

plantaten getragen wird.

„Das Besondere

an

Feste Zähne.J

Jetzt ist,

dass kein langwierigeri

Knochenaufbau

notwen-

dig ist und die

Achsen-

neigung g der Implantate

für ausreichendStabilität

sorgt“, erklärt Implanto-

loge Dr. Christia

n Rüter.

In den Ober- und Unter-

Implan-

kiefer werden die

tate so eingesetzt, dass sie

– unabhängig gg

vom Sub-

stanzverlust des Kiefer-

kamms – sicher

im

Knochen verankert sind.

Kritische anatomische

Strukturen werden

durch

eine entsprechende

e Ach-

senneigung der Implan-

Sicherheitsabstand

um-

tate mit ausreichendem

gangen. Durch speziell

für dieses Konzept ent-

kann sofort eine implan-

tatgetragene Zahnbrücke

befestigt werden. Der große

Vorteil für den Patienten

besteht darin, dass alle

wickelte Komponenten

Schritte an einem Tag er-

folgen können. Der Ein-

griff dauert einige Stun-

den und wird mit versc

chie-

denen Narkosevarian

nten

angeboten. Bei Dentanet

arbeiten Zahnarzt und

Zahntechniker Hand

in

Hand für ein optimales

Ergebnis.

„Fü r die Wünsche jedes

einzelnen Patienten t

nehme

ich mir viel Zeit.

Denn nur so kann ein

optimales Ergebnis errer

eicht

werden“, so die Zahn-

technikermeisterin n

Yasmin

Schawe bei Dentanet.

Die Patienten können schon

am gleichen Abend aus-

probieren, wie es sich an-

fühlt, wieder feste Zähne

zu haben. Ein besonderer

Moment und für viele ein

Zugewinn großer Lebens

s-

qualität. Nach einer Ein-

heilungszeit von mehreren

Wochen wird der endgül-

tige Zahnersatz eingesetzt.

Dieser ist von den natür-

lichen Zähnen in Ausse-

hen und Funktionalität

kaum zu unterscheiden.

Feste Zähne.Jetzt ist eine

vergleichsweise

kosten-

günstige Lösung, da fü

ür

jeden Kiefer nur vier

oder sechs Implantate

verwendet werden.

Auf der Internetseite

www.festezaehne.jetzt

ist zu sehen, welche Er-

fahrungen Patienten mit

dem Behandlungskonzep

pt

bei DENTANET gemacht

haben.





















ENDLICH WIEDER FESTE ZÄHNE

Einfach wieder lachen, sprechen und essen, was Ihnen schmeckt - und das mit natürlich aussehenden

festen Zähn nen? Das Behandlungskonzept Feste Zähne.Jetzt macht dies annureinemTag möglich.







Infoveranstaltung:

Di. 14.11.2017, 19.00 Uhr | Praxis Bad Laer | Bielefelder Str. 27 | 49196 Bad Laer

Tel 05424 800 6500 | E-Mail info@festezaehne.jetzt | Mehr Infos unter: www.festezaehne.jetztt


22

Klassentreffen des Schuljahrgangs

1936/1937 in Sassenberg

Öffentliche Führung

Jüdische Spuren in Warendorf

Gibt es Spuren jüdischen Lebens eigentlich

auch in Warendorf?

Angelika Sturm, Gästeführerin bei

der Tourist-Information, kennt die

Antwort darauf ganz genau und

auch die noch heute erhaltenen

steinernen Zeitzeugen im historischen

Stadtbild.

Während ihres Rundgangs durch die

Stadt schildert sie Geschichte hautnah

und verdeutlicht Unrecht, Grausamkeit

und Widerstand zur Zeit des

Nationalsozialismus.

„Stolpersteine“ erinnern zudem gegenwärtig

an die Schicksale Warendorfer

Bürger, deren Geschichten

erst durch intensive Recherchen zutage

gebracht werden konnten.

Die Tourist-Information der Stadt

Warendorf bietet diese öffentliche

Führung am Sonntag, den 12. November

um 14.00 Uhr an. Sie dauert

ungefähr 90 Minuten, es wird ein

Kostenbeitrag von € 5,00 pro Person

erhoben, Kinder bis 12 Jahren

gehen in Begleitung eines Erwachsenen

kostenfrei mit.

Treffpunkt ist das historische Rathaus

am Marktplatz, eine Anmeldung

ist nicht erforderlich.

Gruppen können die Führung bei der

Tourist-Information auch als individuelle

Führung buchen.

1936/1937 geboren bedeutet….

entweder die „80“ schon erreicht

oder das Ereignis steht kurz bevor.

Wie dem auch sei, „65 Jahre“ nach

der Schulentlassung ist eben ein guter

Anlass für ein Wiedersehen und

gemütliches Beisammensein. Dazu

hatten die Organisatoren am 28.

Oktober in die Gaststätte „Zum Silberfuchs“

in Sassenberg eingeladen.

27 Ehemalige hatten sich angemeldet

und sind auch gekommen.

Krankheitsbedingt und wegen

anderer Termine konnten nicht alle

der Einladung folgen. Eine Mitschülerin

lebt als Ordensschwester in

Süd Afrika, da ist so eine Reise nicht

immer möglich. Eine Grußkarte, von

allen unterschrieben, ist ihr sicher.

Zu Beginn der Schulzeit bestand die

www.spoekenkieker.informiert

„Wo kleine Igel leben“

Klasse aus 40 Mädchen und 35

Jungen, wovon zwischenzeitlich 16

Mädchen und auch 16 Jungen verstorben

sind, derer in einer Schweigeminute

gedacht wurde. Wenn die

Anzahl der noch Lebenden positiv

gewertet wird, lebt noch über die

Hälfte!! Das Treffen begann mit einem

kleinen Umtrunk in lockerer

Runde und dem Austausch vieler Erinnerungen.

Nach dem Mittagessen

fand zunächst der obligatorische Fototermin

statt. Gegen 14 Uhr war ein

Bus zu einer Rundfahrt durch Sassenberg

bestellt. Als Reiseführer

und sachkundiger Bürger betätigte

sich August Budde, der zu den Neubaugebieten

und auch zu den Sassenberger

Firmen viel zu berichten

wusste. Selbst für die in Sassenberg

lebenden war einiges neu. Die letzte

Station war der Feldmarksee. Einige

sind zurück zum Silberfuchs im Bus

verblieben, andere haben sich einen

Fußmarsch gegönnt. Alle Teilnehmer

waren begeistert von dieser Rundfahrt.

Bei Kaffee, Kuchen und dem

ein oder anderen Bierchen fand weiterer

Gedankenaustausch 65 Jahre

nach der Schulentlassung statt. Es

erstaunt immer wieder, wieviel man

sich zu erzählen weiß wenn man sich

einen gewissen Zeitraum nicht gesehen

hat. Überlegt wurde auch, ob

wie bisher üblich in 5 Jahren doch

schon in 2 Jahren ein Treffen stattfindet.

Bei dieser Resonanz und Harmonie

untereinander ist das sicher

überlegenswert.

Im Vereinshaus des Kneipp-Vereins

Warendorf fand am 27.10. ein besonderes

Seminar statt. Die Referentin

Bärbel Heichel erzählte den

anwesenden Kindern und ihren Begleitpersonen

vom Leben eines

Igels. In kurzweiligen Geschichten

und mit Berichten aus Ihrer ehemaligen

Igelstation in Lette, konnte Sie

das Thema den Anwesenden spannend

vermitteln. Im angrenzenden

Garten wurde eine Igelfutterstation

eingerichtet, sowie ein Igelunterschlupf

gebaut. Die Kinder halfen

begeistert mit.

Auch wurde ein Igellied und ein kleines

Theaterstück, welche Frau Heichel

selbst verfasst hat, unter Mitwirkung

der Kinder gesungen und gespielt.

In einem Flyer mit dem Namen

„Igelalarm“, wird Wissenswertes

zum Thema „was tun bei einem

Igelfund“ und „wie sieht richtige Hilfe

für die Jungigel aus“ zusammengefasst

und wurde den Kindern mit

nach Hause gegeben. Vielleicht

bauen nun die neuen Igelfreunde

auch in ihrem Garten eine Futterstelle

für untergewichtige Jungigel.

Zuschauerrekord beim

plattdeutschen Theater

Mit den Aufführungen des Stücks

„Upstand in’t Huus Avendsunne“

von Helmut Schmidt konnte die Katholische

Landjugendbewegung

(KLJB) Bad Laer den Besucherrekord

des vorherigen Jahres einstellen.

Zu den vier Aufführungen der

plattdeutschen Kriminalkomödie

kamen insgesamt 890 Zuschauer

ins Gasthaus Plengemeyer um sich

anzusehen, wie Luise Steinbrenner

(Anne Vedder), Hedwig von Rahden

(Katharina Glosemeyer) und Marga

Bitternagel (Leonie Kersten) versuchen,

aus der Seniorenresidenz zu

entkommen. Für die barsche Heimleitung

Andreas Treudler (Sebastian

Otte) und Pflegekraft Angela Jancovic

(Maria Beermann) ist das Altenheim

der perfekte Ort, um ihre heimliche

Affäre auszuleben und sich zu

bereichern, um ihre Liebesurlaube

zu finanzieren. Der neue Mitbewohner

und Ex-Knacki Erwin Alberstedt

(Christoph Hoffmann) bringt die Damen

auf die Idee, das Heim gegen

eine Gefängniszelle im „Knast-Paradies“

einzutauschen. Um ganz sicher

zu gehen, dass sie ihr Lebensende

im Gefängnis verbringen können,

ist ein Mord nötig. Auch Luises

Enkel Bastian Steinbrenner (Michael

Paul) kann die drei Bewohnerinnen

nicht von der Idee abbringen.

Doch das Killer-Trio kommt zu spät:

Treudler ist bereits tot, als die Damen

den Anschlag verüben wollen.

Schnell beschließen sie, die Tat für

sich zu beanspruchen. Die Aussagen

der Damen können den Ermittlungen

des Kommissars Rosenthals

(Stefan Glosemeyer) und seines Assistenten

(Alexander Stegmann) jedoch

nicht standhalten. Zur Aufklärung

des Mordfalls ist die Hilfe der

entlassenen Pflegekraft Insa Harms

(Jana Holkenbrink) nötig: sie informierte

die Ehefrau des Heimleiters

(Anne Koch), die den drei Damen

zuvor kam. Ein großer Dank gilt Richard

Vor der Landwehr, der bereits

zum fünften Mal die Regie des Theaterstücks

übernahm. Für einen reibungslosen

Ablauf sorgte auch

Souffleuse Elena Richter, die im Kasten

kleine Texthänger korrigierte.

Großartige Arbeit leisteten Monika

Sandfort, Katja Aulenbrock und

Anna Moormann, die die Landjugendlichen

durch Frisuren und

Maske in andere Charaktere verwandelte.

Die KLJB bedankt sich bei

allen Zuschauern und Helfern und

freut sich schon auf die Theatersaison

2018!


Mit Wohnmobilen durch die Rocky Mountains

Warendorfer Jugendliche entdecken Kanada

23

Eine Reise nach Kanada ist für viele

ein großer Traum. Für 19 Jugendliche

aus Warendorf, wird dieser gerade

wahr. Sie verbringen ihre

Herbstferien mit der gemeinnützigen

Gesellschaft für Jugendhilfe Mindful

im Westen Kanadas. Nach zwei Tagen

in Vancouver, begann für die

Gruppe rund um Geschäftsführer

Oliver Bokelmann und Katharina

Geiken eine etwa zweiwöchige

Rundreise mit Wohnmobilen durch

die Provinzen British Columbia und

Alberta. Neben beeindruckenden

Bergen, Wasserfällen und Gletschern,

hinterließen besonders die

vielen türkisblauen Bergseen deutliche

Spuren. „Es macht viel Freude

den Jugendlichen dieses tolle Land

zeigen zu dürfen und miterleben zu

können, wie beeindruckt sie davon

sind.“, beschreibt Oliver Bokelmann

seine Erfahrungen der Reise. Es sei

Mindful wichtig, Erlebnisse zu schaffen,

die sich deutlich von den Alltagserfahrungen

der Jugendlichen

abheben. Oft nehmen junge Menschen

sich selbst, aber auch die

Umgebung achtsamer wahr, wenn

sie einen anderen Blick auf die Welt

bekommen. „Durch die Natur und

erlebnispädagogische Elemente,

wie Wanderungen und Kanu fahren,

können die Jugendlichen sich selbst

viel besser wahrnehmen und damit

auch den Blick für ihr Gegenüber erweitern“,

umreißt Oliver Bokelmann

das Ziel dieser besonderen Freizeit.

Es geht Mindful aber auch darum,

dass die Jugendlichen ihren Horizont

erweitern, andere Menschen

und Kulturen kennen und akzeptieren

lernen. Bei strahlendem Sonnenschein

und sehr kalten Temperaturen

zeigte sich das Land von seiner

besten Seite. In den Rocky Mountains

fiel das Thermometer dann

nachts mit -11 Grad doch deutlich

Warendorfer Jugendliche am Johnston Canyon im Banff Nationalpark in

Kanada

unter null und auch tagsüber lag

entlang der Strecke viel Schnee. Das

Zwischenfazit der Reise fällt bei allen

Teilnehmern sehr positiv aus und

alle freuen sich auf die letzten gemeinsamen

Tage.

Kletterspaß im Kindergarten

Ev. Kindergarten freut sich über Engagement des Fördervereins und der Sparkasse

Die Kinder haben es schon ausprobiert

und sind begeistert. Auch die

Mitarbeiterinnen im Ev. Kindergarten

an der Pictoriusstraße in Warendorf

haben sich bereits mit dem

neuen Klettergerüst im Garten angefreundet,

denn es eignet sich hervorragend,

um die motorischen Fähigkeiten

der Kleinen zu unterstützen.

Vor allem aber: Es ist sicher! Zudem

lange haltbar und belastbar. Qualitätsware,

die den hohen Anforderungen

an ein Spielgerät in einer

Kinderbetreuungseinrichtung genügt.

So etwas ist natürlich nicht

ganz billig. Vierstellig muss mann da

schon rechnen. Ein Betrag, den der

Förderverein so nicht hätte stemmen

können. Zum Glück sprang die

Sparkasse Münsterland-Ost ein

und bezuschusste das Spielgerät

mit einer ordentlichen Summe. Andreas

Wienker und Rita Sennhenn-

Wienhold von der Sparkasse erläuterten

beim Pressetermin, dass derartige

Spenden typisch dafür sind,

wie die Gebühren der Kunden wieder

sinnvoll investiert werden. Die

Sparkasse, so Wienker, sei kein privates

Geldinstitut sondern öffentlich-rechtlich,

und vielfältig in der

Bezuschussung wichtiger Projekte

unterwegs.

Sandra Lüttke-Hüttmann und Marc

Wagner vom Förderverein freuen

sich mit der Kindergartenleiterin Brigitte

Haase, dass die lang gehegte

Idee umgesetzt werden konnte und

den derzeit 65 Kindern in 3 Gruppen

zur Verfügung steht. Aber nicht

nur ihnen, sondern auch allen jenen

die noch kommen.

Kostenlos an über

40.000 Haushalte!

Spökenkieker Kino Tipp der Woche:

Plötzlich Santa

Es weihnachtet sehr: Plötzlich Santa - © capelight pictures 2004-2017

Der Tischler Andersen (Trond Espen

Seim) liebt Weihnachten über alles,

doch stößt damit auf wenig Verständnis

bei seiner Familie. Vor allem

seinen drei Kindern konnte er

den Glauben an den Weihnachtsmann

bislang nicht so richtig näherbringen,

obwohl er sich jedes Jahr

mit enormem Aufwand als Santa

verkleidet. Doch in diesem Jahr

kommt seinem großen Auftritt etwa

in den Weg: Als er in voller Montur

auf einem Schlitten den Hügel herunterrast,

knallt er voll gegen einen

Baum – und trifft dort tatsächlich

den echten Weihnachtsmann (Anders

Baasmo Christiansen). Doch

dieser ist mindestens genauso überrascht

wie Andersen, hat er doch jedes

Jahr seinen eigenen Kindern erzählt,

dass die Geschenke an Weihnachten

von einem Tischler namens

Andersen gebracht werden. Kurzerhand

beschließen die beiden, die

Rollen zu tauschen und die Bescherung

im Haus des jeweils anderen zu

übernehmen…

Urteil der Redaktion: Ein Film für Familien

und für all jene, die sich besonders

auf die besinnliche Adventszeit

freuen. Wirklich sehenswert.

Originaltitel: Snekker Andersen og

Julenissen

Norwegen 2016

Familienfilm / Komödie

FSK: ohne Altersbeschränkung

Laufzeit: 70 Minuten

Ab 16. November im Kino

Weihnachtsbäume

in 5 – 6 Meter Größe

in Beelen gesucht

Beelen. Die Gemeinde Beelen

möchte auch in diesem Jahr zur adventlichen

Gestaltung des Ortsbildes

beitragen. Nicht wegzudenken

sind bei diesem Vorhaben Weihnachtsbäume

an Straßen und Plätzen.

Dazu werden vom Beelener

Bauhof noch Bäume gesucht. Es

werden große Bäume benötigt, die

eine Höhe von ca. 5 – 6 Metern haben

sollten. Wer also sein Grundstück

von einem Baum „befreien“

muss und diesen „spenden“ kann,

sollte sich mit dem Beelener Bauhof

unter Telefon 0175/4055906

in Verbindung setzen.


24

339

331

296

217










Münster

Martin-Luther-King-Weg 32

T 0251 41 84 7 - 0

Gütersloh

Roonstraße 9


T 05241 92 52 0 - 0

Warendorf

Von-Ketteler-Straße 17

T 02581 78 94 5 - 0

Wir betreuen und pflegen

mit mehr Herz!

Tel. 05424 2114-600

Hannoversche Straße 12

49214 Bad Rothenfelde

www.residenzamsalzbach.de

25 Jahre

Erfahrung

Kronenburg

Umzüge + Transporte

- Haushaltsauflösungen

- Entrümpelungen

Tel: 0 54 23 / 4 15 20

Mobil 0171 / 31 22 889

33775 Versmold

WC -Wagenvermietung

Tarner · Sassenberg

Telefon 0 25 83 - 33 69

Mobil 0 160 - 1 80 99 31

www.toilettenwagen-tarner.de

Praxis für Fußpflege

114

Gudrun

Große Perdekamp

Wichernstraße 28

48231 WAF-Freckenhorst

Telefon 02581/44945

Termine nach Vereinbarung - Hausbesuche

Verkäufe

Musik Schröder App! Jetzt in Deinem

Store! Alle Infos zum Musikunterricht. Musik

Schröder, Brünebrede 17, WAF, Tel. 02581-

632424

Mieten Sie Ihre Instrument: Gitarre ab

6,- EUR, Keyboard ab 9,- EUR, Schlagzeug ab

15,- EUR, E-Piano ab 15,- EUR pro Monat.

Anrechnung der Miete bei Kauf bis zum halben

Jahr. Musik Schröder, Brünebrede 17,

WAF, Tel. 02581-632424

Sandsteine jegl. Art von Privat zu verk.,

Transportmöglichkeit vorh., 0171/9350326

Waschmaschinen, Kühl- / Gefrier- / Einbaugeräte,

Trockner, Gewerbekühlgeräte, gebraucht,

mit Garantie, ab 35,- EUR. - Fa.

Weiß - Telgte - Tel. 02504-77174

www.stores.ebay.de/Asifs-Shoeshop

Prophete E-Bike Dreirad 26“. Kann

gerne Probe gefahren werden. VB 1800,- €.

Tel. 0152 29763853

Weihnachtsbäume zu verkaufen! Auf

Wunsch jetzt schon reservieren und frisch geschlagen

zum Fest abholen. Hof Möllenstroth,

Hägerort 8, Füchtorf

Klafs Sauna, Fichte, komplett mit Ofen,

T200, B230, H206, VB 800 Euro, Tel. 0174

1484886

Adventsmarkt in der Realschule Bad Iburg

am 18.11.+19.11.17 von 10-18 Uhr. EIN-

TRITT FREI!

Vorweihnachtlicher Hobby-Künstler-

Markt am Samstag, 25.11.17 von-14-18

Uhr und Sonntag, 26.11.17 von 11-17 Uhr.

Campotel, Heidland 65, Bad Rothenfelde.

EINTRITT FREI!

Kaminholz Buchenstammholz trocken,

gespalten 33 und 25 cm 55 € je Mtr., Tel.

0160/98129570

Gesuche

Auf der Suche nach der großen

Liebe? Dann nichts wie ins Internet in den

Freizeitchat: www.regioly.de

Gemischter Kegelclub sucht Verstärkung,

Alter 55 - 65 J., Wir kegeln 1 x im Monat

Do. in WAF. Tel. 02582-7826

Kriegsfotos, Fotoalben, Abzeichen,

Orden, Urkunden, Postkarten usw. vom 1.

und 2. WK von Sammler gesucht. Zahle Liebhaberpreise.

Tel. 05424/38079

Gruß & Kuss

Hey Babe! Ich freue mich auf eine schöne

gemeinsame Zukunft zu 3!ILY - Deine B

Hallo Stefan, mein Schatz! Wollte dir

nur sagen, dass ich dich unendlich lieb

habe! Du bist die absolute Liebe meines

Lebens! Deine Astrid

Jetzt KOSTENLOSE

GRUSS & KUSS-ANZEIGEN

schalten unter:

www.spoekenkieker.info

Bekanntschaften

Immer noch Single? Dann nichts wie ins Internet

in den Freizeitchat: www.regioly.de

Tiere

Biete Tagesbetreuung und Übernachtungsmöglichkeit

für Ihren

Hund an. Tel. 02581-632827 oder 0172-

2734896. www.hundepension-baune.de

Hundephysiotherapie & Aquatraining

Elke Brameyer, Heidestraße 1 in Sassenberg,

Tel.: 02583/918038

Nehme Ihren Hund in Pension. Tel.

(02581) 4844 oder (0171) 3764834

Zierfische (Neons, Guppy, Platy,

Welse) Aquarien-Freunde-Sassenberg - Tel.

0171/5395334

Kater, rot getigert, 11 Jahre, kastriert.

Sucht neues Zuhause, sehr gerne mit Hund

aber ohne andere Katzen. Weitere Infos unter

02581/781183

Neu in Telgte Westbevern! Hundeschule

und mehr...! Erziehung, Spielen,

Verhaltenstherapie, (Re-)sozialisierung

Sachkundeprüfungen u.a. zertifiziert nach

§11 TSchG. Annegret Dörholt, Riehenhaar

30, 48291 Telgte-Westbevern, Mobil: 0170

2056091, hundeschule-telgte@web.de,

www.hundeschule-telgte.de

Reisen

Keine Lust mehr alleine zu verreisen?

Dann nichts wie ins Internet in den Freizeitchat:

www.regioly.de

204-226

Immobilien

www.immo-kahle.de

Probenraum an Band etc zu vermieten.

Tel. 0171/3764834

Ladenlokal/Büroraum, 70 qm + 15 qm

Nebenraum in Waf, Oststr. ab 1.2.18 zu vermieten.

Tel. 02581-8791

Suche in WAF Garage für Cabriolet ab

sofort, gerne Nähe Kreutzbrede/Emsgrund.

Tel. 0173-2450116

Möbl. Zimmer in Wohngemeinschaft an

Handwerker zu vermieten. Tel.

05423/48759

Fahrzeuge

Kaufe Wohnmobile und Wohnwagen

Tel.: 03944-36160 www.wm-aw.de Fa.

Mercedes, BMW oder VW gesucht,

Diesel oder Benziner bis Baujahr 2012. Tel.

0170/2687713

Verschiedenes

Einzelberatung für Krebsbetroffene

und Angehörige. Die Krebsberatungsstelle

des Tumor-Netzwerks im Münsterland

e.V. bietet montagvormittags im Josephs-

Hospital Warendorf kostenlose Information

und Beratung zu Fragen und Problemen an,

die durch eine Krebserkrankung entstehen.

Angesprochen sind Krebsbetroffene, deren

Angehörige und Freunde. Bitte vereinbaren

Sie einen Termin in der Krebsberatungsstelle

unter Tel. 0251-625 620 10

Die Kolpingsfamilie Sassenberg teilt mit,

dass Sammeltüten für die Kolping-Altkleidercontainer

jederzeit zu den üblichen

Öffnungszeiten in der Volksbank, der

Sparkasse Münsterland-Ost und im Raiffeisenmarkt

erhältlich sind.

Videokassetten auf DVD! Wir überspielen

Ihre alten Videokassetten (Hi8, Video8,

MiniDV, VHS, VHS-C) auf DVD. Wir informieren

Sie gerne, rufen Sie uns an! Tel.

05424/1800. Kassetten können auch bei

Radio Sommer, Frankfurter Str. 28, Bad Rothenfelde

abgegeben werden. NEU: auch Super8-Spulen

möglich.

Dienstleistung

Hausmeisterdienst übern. Dauerpfl. u.

Reinigung, Objektbetreuung z. Festpr., Tel.

02581 941591 - www.m1-group.de

Maurermeister führt aus: Maurer-, Beton-,

Klinker-, Putz-, Estrich-, Umbauarbeiten.

Tel. 05423/41310 o. 0171/5736129

Gebäudereinigung, Fensterputzer,

Treppenhausreinigung, Bauendreinigung,

Unterhaltsreinigung, Haushaltshilfen

etc. Kostenlose Angebote.

www.gebaeudereinigung-koenitzer.de Gebäudereinigung

Könitzer: 0163-8756638

ANTI-ROST-KREIS-WARENDORF e.V. -

Ehrenamtliche Seniorenhilfe für Kleinstreparaturen

und haushaltsnahe Dienstleistungen.

Tel. 0 25 84 / 20 30 02

Mieten Sie Ihre Instrument: Gitarre ab

6,- EUR, Keyboard ab 9,- EUR, Schlagzeug ab

15,- EUR, E-Piano ab 15,- EUR pro Monat.

Anrechnung der Miete bei Kauf bis zum halben

Jahr. Musik Schröder, Brünebrede 17,

WAF, Tel. 02581-632424

Raumausstattung Müller. Dekorationen,

Polsteraufarbeitung und Polsterneubezug.

Termin telef. Vereinbarung: 02583

2321

Baumwurzeln problemlos entfernen:

www.tarner-wurzelfraese.de

Küchenumbau, nachträglicher Einbau von

Schubladen, Austausch der Arbeitsfläche

und Fronten, Änderungen und Aufbau beim

Umzug. Ulrich Pischke - Tel. 0172-7058792

Problembaumfällungen und Baumpflegearbeiten,

Tarner Sassenberg - Tel.

0160 / 1809931

Markisentuch wechseln, preiswert und

gut. Raumgestaltung Funk 05247/5815

Polsterarbeiten, preiswert und gut.

Raumgestaltung Funk 05247/5815

Gärtner sucht Arbeit. Heckenschnitt,

Rückschnitt, Hochdruckreinigung, Vertikutieren,

Unkraut, usw., Tel. 0152-21640113

Haushaltsauflösung/Entrümpelung.

Alles besenrein! Jede Auflösung die wir vornehmen,

verläuft ordnungsgemäß und sauber.

Tel. 0176/40579746

Beruf & Job

Spökenkieker-Zeitungsverteiler gesucht.

Bei Interesse bitte melden bei SPÖ-

KENKIEKER-Verteilung - Westfälischer Werbedienst

GmbH & Co. KG - Tel. 02581 /

78769060

Friseur/in gesucht. Teilzeit bis Vollzeit.

Stunden nach Absprache. Ihr Trendfrisör

Laura Freundel, Ulmenallee 14, 49214 Bad

Rothenfelde, Tel. 05424/69777

Putzhilfe gesucht, Freckenhorst, Privathaushalt,

1x/Woche, Minijob, 12 €, Tel.

0151/55167015

Reinigungskraft gesucht! - Für unsere

Kita in Beelen. Auf 450 € Basis immer

Mi,Do,Fr, nach dem Kitabetrieb. Nähere Infos

und Bewerbungen an Eltern für Kinder,

Sudwiese 13, Fr. Strecker - 02586-881865

Übungsleiter im Rehasport. Die Behinderten-Sportgemeinschaft

Gütersloh (BSG)

sucht Übungsleiter oder Personen, die es

werden wollen. Es geht um die Leitung von

Rehasportgruppen als Wassergymnastik

montags 19-20 Uhr in der Welle oder donnerstags

17-19 Uhr im Hallenbad am Nordbad.

Sie brauchen dazu eine

Übungsleiter‐B‐Lizenz für Rehasport im Bereich

Orthopädie. Ein Rettungsschwimmerschein

in Silber wäre von Vorteil. Außerdem

suchen wir Übungsleiter als Vertretung im

Bereich Neurologie. Wenn Sie diese Lizenzen

haben oder bereit sind, diese zu erwerben,

melden Sie sich bitte unter bsgguetersloh@t-online.de

oder telefonisch unter

05241-703738

Verkäufer/in in Teilzeit 80-100 Stunden

und auf 450 € Basis zu sofort gesucht.

Grillstube zur B64 Tel. 02581-8842

Küchenhilfskraft auf 450 € Basis für

die Abendstunden und am Wochenende zu

sofort gesucht. Grillstube zur B64 Tel.

02581-8842

Fr., 17.11.2017

SASSENBERG,

Sekundarschule,

Im Herxfeld 5, 16:00 Uhr - 20:00

Uhr

Fr., 24.11.2017

FÜCHTORF, Grundschule, Von-

Korff-Straße 8, 16:00 Uhr - 20:00

Uhr

Mo., 04.12.2017

GREFFEN,

Johannes-Schule,

Schulstr. 5, 17:00 Uhr - 21:00 Uhr

Do., 07.12.2017

MILTE, W.-Achtermann-Grundschule,

Schulstraße 12, 16:30 Uhr

- 20:00 Uhr

www.drk-blutspende.de

(Alle Angaben ohne Gewähr)

Fitness & Wellness

Jetzt purzeln die Pfunde und Ihre

Haut wird straffer! Mit der LPG - Lipomassage

Endermologie Technologie wird der

Fettabbau (Lipolyse) im Körper angeregt.

Die körpereigene Produktion von Kollagen

und Elastin wird stimuliert; Cellulite wird reduziert!

Das Ergebnis ist eine schlankere Figur

und eine straffere Haut. Informieren Sie

sich unverbindlich bei: Roer Cosmetics -

Tel. 0172-5317172

Mobile Kosmetik: Gesichtsbehandlung

mit Peeling, Maske, Massage, Ultraschall.

Probebehandlung jetzt zum Kennenlernpreis.

Rufen Sie mich an und vereinbaren Sie Ihren

Termin: Roer Cosmetics - Tel. 0172-

5317172

Enthaarung für Sie und Ihn - mit moderner

Lasertechnik - vollkommen schmerzlos.

Roer Cosmetics - Tel. 0172-

5317172

Strahlend weiße Zähne: Zahn-Bleaching

jetzt für nur 99,- EUR bei Roer Cosmetics

- Tel. 0172-5317172

Fortbildung Faszio-Ganzheitliches

Faszien- und Yogatraining für Interessierte

mit und ohne Vorkenntnisse am 09.

Dez. 201717 von 10.30 - 14.30 Gebühr:

60,00 Euro in der Eva Hüser Physiotherapieschule

in der Blombergklinik in Bad Laer. Information

und Anmeldung unter „YOKAM“

Anne Hagedorn, Bad Rothenfelde Tel.

0152/28780293 und www.yokam.de

Unterricht

Malkurse für Kinder, Jugendliche und

Erwachsene in der Malschule Badura

in Sassenberg. Info-Tel. (02583) 302229

Kostenlose Probestunde! Infos in der

Musik Schröder App! Jetzt in Deinem Store!

Musik Schröder, Brünebrede 17, WAF, Tel.

02581-632424

Nachhilfe in Deutsch, Englisch und

Mathe bieten wir in Sassenberg u. Ostbevern

an. Info unter Tel.: 0160/97672503

und www.lernkreis.net


Impressum

„Der Spökenkieker” wird 14-täglich kostenlos

in folgendem Verbreitungsgebiet

an Haushalte verteilt: Bad Laer, Beelen, Einen,

Freckenhorst, Füchtorf, Glandorf, Greffen, Hoetmar,

Milte, Müssingen, Peckeloh, Sassenberg,

Westkirchen und Warendorf

sowie Geschäftsauslage: in Alverskichen,

Everswinkel, Ostbevern, Telgte, Versmold und

Westbevern

Druckauflage: 41.495 Exemplare

Herausgeber:

Jörg Schöne · Postfach 1202 · 48331 Sassenberg

Tel. (02583) 919881 · Fax (02583) 919884

E-mail-Adresse:

info@spoekenkieker.info

Internet: http://www.spoekenkieker.info

Redaktionsleitung + Anzeigenleitung:

Jörg Schöne (V.i.S.d.P.)

Redaktion:

Joe Rieder

Anzeigenberatung:

Heidi Roer

Cornelia Große Ausber

Birthe Nawior

Jörg Schöne

Druck:

Lensing Druck - Dortmund - www.lensing-druck.de

Verteilung:

Westfälischer Werbedienst GmbH & Co. KG

Tel. 0 25 81 / 787 690 60 - www.wwd-direkt.de

Die veröffentlichten Artikel müssen nicht die Meinung

der Redaktion wiedergeben. Für unverlangt

zugeschickte Manuskripte, Fotos, Datenträger etc.

wird keine Haftung übernommen. Honorare für Abbildungen

haben die Veranstalter, bzw. Auftraggeber

zu tragen. Für eventuelle Schäden, die durch

eine fehlerhafte Veröffentlichung einer Anzeige

entstanden sind, haften wir nur bis zur Höhe des

entsprechenden Anzeigenbetrages. Nachdruck nur

mit schriftlicher Genehmigung des Herausgebers.

Alle Rechte vorbehalten.

Es gilt Anzeigenpreisliste Nr. 2017 - I.

In der letzten Spökenkieker-Ausgabe

hatte der Fehlerteufel zugeschlagen.

In der Überschrift zum

Bericht über das „Friseurtalent

Irina Kliewer“ stand nur:

„Irina ist Nr.“

Aber welche Nummer blieb leider

offen. Natürlich wurde sie die

Nummer „1“.

An dieser Stellen noch mal herzlichen

Glückwunsch!

Bitte den Coupon ausfüllen und absenden an:

Spökenkieker-Verlag

Postfach 1202 · 48331 Sassenberg

Vor- und Zuname

Straße und Hausnummer

Postleitzahl und Wohnort

Datum und Unterschrift

Feste feiern

Tanzband für alle Anlässe. Tel. 02583/

302085 oder 0170/3810699

XXL-Bausteine – Ein bunter Fleck zur Kinderbeschäftigung

auf Ihrem Fest! Mehr Infos

in der Musik Schröder App. Musik Schröder,

Brünebrede 17, WAF, Tel. 02581-632424

www.tarner-toilettenwagen.de - WC-

Wagenvermietung - Tel. 02583-3369

Sie suchen einen DJ für Ihre private

Party? Mit Profi-Sound & Light Equipment

sorgen wir für die richtige Stimmung! Tel.

0157-86139174 oder 0157-89459605

Irina ist Nr. 1

(Anzeige) Große Freude herrschte

in diesen Tagen im Salon Jüttner-

Wedeking in Sassenberg. Saloninhaberin

Iris Fels gratulierte Irina Kliewer,

die am „FRISEURTALENT 2017“

der Innung Warendorf teilnahm.

Irina Kliewer, Auszubildende im 3.

Lehrjahr, gewann den Wettbewerb

in der Kategorie Hochsteckfrisuren

am Medium.

Glückwunsch vom ganzen Team!

Kleinanzeigen-Bestellschein

Kleinanzeigen-Fax:

02583-919884

Wenn Sie lieber unter einer Chiffre-Nummer anonym inserieren möchten, können Sie

gegen eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr von 4,20 EUR hier Ihre Anzeige aufgeben.

Die Antworten auf Ihre Anzeige schicken wir Ihnen selbstverständlich diskret zu.

Der Anzeigenbetrag liegt als Scheck in Briefmarken zu 0,70 EUR in bar bei.

Bei Rechnung (nur in Verbindung mit Abbuchung) 3,50 EUR Aufpreis.

Bitte buchen Sie den Betrag von meinem/unserem Konto ab*:

Feste feiern

www.tarner-toilettenwagen.de - WC-

Wagenvermietung - Tel. 02583-3369

Ihr DJ für alle Feierlichkeiten, auch mit

Karaoke. Tel. 02581/96081 oder 0171-

4146341 - www.tk-soundevents.de

Ob Betriebsfeier, Geburtstag, Polterabend

oder einfach nur zum Abfeiern: DJ hat für

jede Gelegenheit die richtige Musik!

Auf Wunsch auch mit Karaoke. Ca.

5200 Titel zur Auswahl. Tel. ab 18 Uhr

(02581) 45052 oder (0152) 28738110

Wer rastet, der rostet

Termine des Seniorenfreizeitkreises

11.11.2017 – 15:00 Uhr

Theater am Wall: Klönkino: „Mein

Blind Date mit dem Leben“

13.11..2017 – 10:00 Uhr

Malteserhaus: Gymnastik

18.11.2017 – 9:00 Uhr

Bahnhof WAF: Abfahrt nach Winterswijk,

anschl. Besuch der Pralinenmanufaktur

in Südlohn

25.11.2017 – 10:00 Uhr

Hotel Engel: Stammtisch

27.11..2017 – 10:00 Uhr

Malteserhaus, Gartenstraße

Gymnastik

Der Seniorenfreizeitkreis zählt über

120 Mitglieder und freut sich jederzeit

über weitere Interessenten. Es

finden regelmäßig Veranstaltungen,

darunter Radtouren, Stammtische

und Geburtstagsfeiern statt. Auskünfte

erteilt W. Stüker unter

02581/633129

Helle Garage

(rgz/rae). Moderne Garagentorantriebe

können weitere Automatisierungsfunktionen

mit übernehmen,

zum Beispiel Licht in die Garage

bringen. Das Anschalten der

Beleuchtung erfolgt dabei einfach

über die Fernbedienung des Torantriebs.

Per Knopfdruck lassen sich

sowohl die Beleuchtung in der Garage

als auch Lichter in der Hofeinfahrt

oder am Haus ansteuern. Antriebe

wie der base+ oder pro+ von

Sommer haben eine integrierte

LED-Beleuchtung, die den Garagenraum

hell ausleuchtet und nur

wenig Strom verbraucht. Sogenannte

Positionslaser machen das

(rgz/su). Wer gerne „trendy“ dekoriert,

sollte sich nun einen Vorgeschmack

auf die Farbtrends des

Jahres 2018 gönnen. Do-it-Yourself-Fans

setzen die herbstliche

Palette in Kombination mit Holz,

Kork oder Kupfer reizvoll in Szene.

Gerade Kupfer ist erstaunlich vielfältig

und bietet viele neue Deko-

Ideen. Aus Kupferrohr lassen sich

schicke Kerzenständer herstellen.

Wer Lust hat, integriert sogar eine

Vase für eine herbstliche Blüte. Auf

www.vorwerk-twercs.de findet

man eine Anleitung für so eine Dekoration.

Mit einer Akku-Stichsäge

schneidet man sich die passenden

Rohrlängen zu. Dann schleift man

Die nächste Ausgabe erscheint am Sa., 25.11.2017 – Anzeigenschluss: Di., 21.11.2017

l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l

l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l

l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l

l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l

l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l

l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l

l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l

l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l l

IBAN BIC Kreditinstitut

3,50 E

4,20 E

4,90 E

5,60 E

6,30 E

7,00 E

7,70 E

8,40 E

Gewerbliche Kleinanzeigen werden grundsätzlich zum mm-Preis von 1,04 EUR + MwSt. abgerechnet!

Meine Anzeige soll zusätzlich im nächsten TEUTO-EXPRESS erscheinen.*

(Bad Iburg, Bad Laer, Bad Rothenfelde, Borgholzhausen, Dissen, Hilter, Versmold)

Meine Anzeige soll zusätzlich im nächsten MARKTPLATZ HARSEWINKEL erscheinen.*

(Harsewinkel, Marienfeld, Clarholz)

* Doppelten Anzeigenbetrag bitte beilegen, bzw. wird abgebucht.)

*SEPA-Lastschriftmandat: Ich ermächtige den Spökenkieker-Verlag, Postfach 1202, 48331 Sassenberg, (Gläubiger-ID erhalten Sie auf Anfrage), Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich

weise ich mein Kreditinstitut an, die vom Spökenkieker-Verlag auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung

des belasteten Betrages verlangen. Es gelten die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. (Mandatsreferenz = KAZ + Ihr Name / wird vom Spökenkieker-Verlag vergeben)

Kleinanzeigen jetzt auch ONLINE aufgeben unter: www.spoekenkieker.info

Gruß- & Kuss-Anzeigen sind GRATIS!

25

Einparken noch leichter. Infos:

www.sommer.eu

Foto: djd

... kostenlos an über 40.000 Haushalte

Herbstzauber für Selbermacher

die Schnittkanten mit Schleifpapier

und schon kann man mit der

Akku-Heißklebepistole die Kupferrohrzuschnitte

mit Winkel- und T-

Stücken zu den schönsten Objekten

kombinieren.

Foto: djd


26

339









Münster Martin-Luther-King-Weg 32 T 0251 41 84 7 - 0

Gütersloh Roonstraße 9 T 05241 92 52 0 - 0

Warendorf Von-Ketteler-Straße 17 T 02581 78 94 5 - 0

ARBEITSSCHUTZSERVICE PUES

Leistungen:

• Beratung und Betreuung in allen Fragen des Arbeits- und

Gesundheitsschutzes gemäß der DGUV Richtlinien

•Begehung der betrieblichen Einrichtungen

• Erstellen von Gefährdungsbeurteilungen

• Unterweisung der Beschäftigten über Sicherheit und

Gesundheit bei der Arbeit

• Aus- und Fortbildungen

• Fortbildung der Sicherheitsbeauftragten

•Inhouse-Seminare nach Bedarf

• Erste Hilfe Kurse

•Beratung und Betreuung in allen Fragen der Hygiene

• Betreuung auch für Kleinstunternehmer

ARBEITSSCHUTZSERVICE

P UES

Lerchenstraße 8

49196 Bad Laer

phone: (0) 54 24 - 90 30

mobil: (0) 160 - 74 04 111

hermannpues@osnanet.de

AKTION

JOB-OFFENSIVE:

30% Sonderrabatt

auf gewerbliche

Stellenanzeigen

Technik außerhalb des Stundenplans

Schüler des Augustin-Wibbelt-Gymnasiums bauen bei der Kreishandwerkerschaft einen Motor

Schüler des Augustin-Wibbelt-Gymnasiums präsentieren stolz den in einem

MINT-Workshop bei der Kreishandwerkerschaft gebauten Sterling-

Motor. v.l.n.r.: Lara Pfeffer, Lehrer Hansjörg Kchiwonus, Tabea Ellebracht,

Sophia Beerenbrink, Ausbildungsmeister Clemens Elbers, Oskar

Spänle, Jan Iwanzow, Enno Hoppe, Leo Proskorowski, Ausbildungsmeister

Georg Lehmkuhl, Taha Yildiz

Wer kennt nicht den Klassiker „Die

Feuerzangenbowle“ und Gymnasialprofessor

Bömmel mit der heute immer

noch gern zitierten Frage „Wat

is ne Dampfmaschin ?“ So wenig

sich seinerzeit die Pennäler für die

Antwort interessierten, so mangelt

es auch heute an technikaffinen

Schülern, die ihren Berufsweg im

Bereich von Technik und Naturwissenschaften

suchen. Dass Technik

nicht abstrakt, sondern zum Anfassen

und spannend ist, konnten nun

acht Schülerinnen und Schüler der

neunten und zehnten Klassen des

Augustin-Wibbelt-Gymnasiums in

Warendorf eine Woche lang bei der

Kreishandwerkerschaft in Warendorf

ganz praxisnah erleben.

Die Nachwuchs-Maschinenbauer

und -Ingenieure bauten unter der

fachkundigen Anleitung der Ausbildungsmeister

Clemens Elbers,

Georg Lehmkuhl und Norbert Kintrup

einen Stirling-Motor. Bei diesem

Heißluftmotor handelt sich um

eine Wärmekraftmaschine. Um mechanische

Energie zu erzeugen, wird

ein abgeschlossenes Gas, in diesem

Fall Luft, von der Außenseite an zwei

unterschiedlichen Stellen im Wechsel

erhitzt und gekühlt. Dabei kann

der Betrieb des Stirlingmotors, dessen

Arbeitsprinzip auf einem geschlossenen

Kreisprozess beruht,

mit jeder beliebigen äußeren Wärmequelle

abgasfrei erfolgen.

Die Gymnasiasten arbeiteten mit

großem Interesse und hoher Konzentration

mit und bewältigten die

ihnen gestellten Aufgaben mit viel

Geschick: Der Kühlzylinder wurde

gebohrt, das Gewinde geschnitten,

Pleuelstange und Schwungrad bearbeitet.

Handarbeit mit der Feile zur

Bearbeitung der Oberflächen war

dabei ebenso gefragt wie die Programmierung

und exakte Bedienung

von CNC-gesteuerten Bearbeitungsmaschinen

und der Druck einer Abdeckplatte

mit dem 3d-Drucker.

„Über solche Auszubildende würde

sich jedes Unternehmen freuen“,

lobten deshalb auch die Ausbilder

der KH die Jungen und Mädchen, die

nach fünf Tagen, ihren selbst gebauten

und vor allem auch funktionierenden

Stirling-Motor mit nach

Hause nehmen konnten. „So ein

kleiner Motor bewegt hoffentlich

mehr als die einfache Konstruktion

es vermuten lässt“, wünschen sich

die Kreishandwerkerschaft Steinfurt-Warendorf

und AWG-Lehrer

Hansjörg Kchiwonus, der die Schüler

in der Werkstatt besuchte und

sich über den Fortschritt beim Motorbau

informierte. Mehr Spaß und

Neugier an den MINT-Berufen sollen

mit diesem Projekt bei den Schülern

geweckt werden, weil die Unternehmen

diese Fachkräfte für die Zukunft

benötigen. Wenn man in die zufriedenen

und stolzen der Gesichter

Schülerinnen und Schüler schaut,

könnte dieser Plan gelingen.

Weitere Informationen zum zdi

und den MINT-Berufen unter:

www.zdi-portal.de/netzwerk/dasist-zdi/

339

... kostenlos an über 40.000 Haushalte

330

Wir suchen

zu sofort

mehrere

• Staplerfahrer (m/w)

• Kommissionierer (m/w)

• Helfer (m/w)

F.W. Hagenbäumer GmbH

Vorbruchstr. 1 · 33775 Versmold

Tel. 0 54 23 / 4 17 85

01 71 / 6 71 95 14

info@hagenbaeumer.de

Freundliche Aushilfe

im Service und für die Küche

stundenweise am Wochenende

gesucht. Arbeitszeiten

nach Vereinbarung.

Wir arbeiten Sie gerne ein.

338

Restaurant Haus Allendorf

Neuwarendorf 16 - 48231 Warendorf

Tel. 0 25 81 - 21 07

339


Tischler-Eignungstest schafft Sicherheit

Wer Tischler werden will, muss den Durchblick haben. Der Test der Innung

hilft weiter. (Foto: Tischler Schreiner Deutschland)

Die Arbeit mit Holz und anderen modernen

Werkstoffen – für viele Jugendliche

ein Traumjob. Doch mancher

Traum ist schnell geplatzt, wenn

die Wirklichkeit Einzug hält. Der Beruf

des Tischlers ist zwar attraktiv,

aber auch anspruchsvoll. Die Fachinnung

Holz- und Kunststoff Warendorf

bietet deshalb für Schülerinnen

und Schüler einen speziellen

Eignungstest für ihr Handwerk an.

„Jungen Menschen fällt die Berufswahl

meist nicht leicht“, sagt Heinz-

Bernd Lohmann, Obermeister der

Fachinnung Holz und Kunststoff Warendorf.

„In der Schule haben sie

kaum Vorstellungen vom Arbeitsleben

entwickeln können, und Berufe

gibt es wie Sand am Meer.“ Einer davon

ist der Tischler. „Unser Test soll

Jugendlichen, die sich für unser

Handwerk interessieren, die Voraussetzungen

deutlich machen, die dafür

hilfreich sind“, so Lohmann. „Sie

sollen in ihrer Entscheidung sicherer

werden.“

Die Aktion findet am 20. und 21. November

2017 in der der Kreishandwerkerschaft

Steinfurt-Warendorf in

Beckum statt. Der rund einstündige

Test ist freiwillig und stellt den Jugendlichen

Aufgaben aus den Bereichen

Rechnen, räumliches Vorstellungsvermögen,

technisches Grundverständnis,

Rechtschreibung und

Allgemeinwissen. Auch die Konzentrationsfähigkeit

wird geprüft.

„Selbstverständlich muss ein Tischler

praktisch veranlagt sein und

handwerklich geschickt sein“, erklärt

Guido Holtmann, Lehrlingswart

der Innung. „Aber Köpfchen gehört

eben auch dazu. Hier setzt unser

Test an.“

Jeder Teilnehmer bekommt nach

dem Test ein Zertifikat mit seinen Ergebnissen.

Es gibt Auskunft über die

prinzipielle Eignung und rät unter

Umständen dazu, Wissenslücken zu

schließen und zur besseren Entscheidungsgrundlage

ein Praktikum

zu absolvieren. Dem, der den Test

nicht besteht, wird empfohlen, die

Berufswahl noch einmal zu überdenken.

„Manche Jugendliche bringt das

vielleicht auf den Boden der Tatsachen

zurück“, erklärt Holtmann.

„Gerade das kann aber hilfreich

sein. Denn natürlich bedeutet ein

nicht bestandener Test nicht das

Ende. Vielmehr wollen wir Wackelkandidaten

dazu anspornen, sich in

der Schule mehr anzustrengen und

bessere Leistungen zu zeigen. Dann

haben sie bei uns auf jeden Fall gute

Chancen.“

Sinnvoll ist der Test auch für die

Tischlereien. Denn mit dem Zertifikat

können sich die Teilnehmer bei

ihnen um eine Lehrstelle oder ein

Praktikum bewerben. Die Betriebsinhaber

haben so gute Anhaltspunkte,

welche Voraussetzungen ein

Bewerber mitbringt. „Durch die sinkenden

Schülerzahlen werden die

Auszubildenden langsam knapp“,

erklärt Lohmann. „Umso wichtiger

ist es, freie Lehrstellen mit geeigneten

Leuten zu besetzen. Unser Test

verringert die Wahrscheinlichkeit,

dass eine Tischler-Lehre vorzeitig

abgebrochen wird.“

Die Anmeldung zum Eignungstest

für Schüler erfolgt vorrangig über die

Schulen, kann aber auch noch direkt

bei der Fachinnung Holz und

Kunststoff Warendorf unter der Rufnummer

05971 4003-1250 oder

per E-Mail an holzundkunststoffwaf@kh-st-waf.de

erfolgen.

339

Die Hasselmann Gruppe sucht (m/w)

Pflegefachkräfte / Pflegehelfer und

Mitarbeiter im betreuenden Dienst

in Teil- oder Vollzeit.

Eine Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben durch

flexible Arbeitszeiten ist uns wichtig. Sie lieben den

Kontakt mit Menschen, sind einfühlsam und arbeiten

sich schnell in neue Arbeitsgebiete ein?

Dann bewerben Sie sich bei uns als Mitarbeiter/in

in der Pflege oder Betreuung.

Sie möchten unsere Teams mit

Ihren Erfahrungen, Ihrer Kompetenz,

Ihrer Herzlichkeit und

Ihrem Engagement bereichern?

Dann werden Sie Teil einer

außergewöhnlichen Mannschaft und kommen zur Hasselmann

Gruppe! Wir bieten Ihnen überzeugende Arbeitsbedingungen, die

in diesem Jahr gleich vierfach ausgezeichnet wurden.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte an:

Blomberg Klinik GmbH

Remseder Straße 3

49196 Bad Laer

Telefon: 05424 294-299

Andrea Guhe-Strothmann

pdl@blombergklinik.de

www.hasselmanngruppe.de

27

AKTION

JOB-OFFENSIVE:

30% Sonderrabatt

auf gewerbliche

Stellenanzeigen

Blasmusikschnupperworkshop

Gebrasa Blasorchester lädt am 19. November ein

Am Sonntag, den 19. November,

lädt das Gebrasa Blasorchester zum

Blasmusikschnupperworkshop in

seinen Probenraum auf dem Gebrasa-Gelände

ein. In der Zeit von

15 bis 17 Uhr können die Musiker

kennen gelernt und die verschiedenen

Instrumente ausprobiert werden.

Das Angebot richtet sich sowohl

an Musikinteressierte, die ein

Instrument erlernen möchten, als

auch an Musiker, die ihr Instrument

bereits beherrschen und Teil des Orchesters

werden möchten. „Wir wollen

allen Musikinteressierten zeigen,

wie viel Spaß es macht, in der Gemeinschaft

Musik zu machen und

ein Hobby zu haben, mit dem man

gemeinsam etwas erreicht und Erfolge

feiert!“, freut sich die erste Vorsitzende

Lena Borgmann auf den

Workshop. Und das Orchester hat in

den letzten Jahren neben tollen Auftritten

auch bei der Nachwuchsarbeit

einiges erreicht. Durch den Bau

des eigenen Probenraums vor rund

drei Jahren, haben die Musiker ein

eigenes „Zuhause“ bekommen, in

dem Musikunterricht und Proben

stattfinden. Darüber hinaus befinden

sich aktuell rund 40 Nachwuchsmusiker

in der Instrumentalausbildung

über das Orchester und

das Gebrasa-Vororchester wurde

immer weiter aufgebaut. Im Vororchester

können die jungen Musiker

schon nach zirka ein bis zwei Jahren

Instrumentalunterricht die Erfahrung

machen, in der Gemeinschaft

zu musizieren. „Wir sind sehr stolz

auf die Entwicklung unseres Vororchesters.

Es ist toll zu sehen, wie

motiviert sich die Nachwuchsmusiker

auf Auftritte vorbereiten und wie

viel Spaß sie beim Musizieren haben“,

sagt Borgmann. Aus diesem

Grund wird der Workshop in diesem

Jahr vom Gebrasa Vororchester eröffnet.

Die Nachwuchsmusiker werden

unter Beweis stellen, dass auch

Musiker mit verschiedenen Ausbildungsniveaus

tolle Musikstücke gemeinsam

spielen können. Nach der

Eröffnung durch das Vororchester

können alle Interessierten die Instrumente

des Orchesters ausprobieren

und erhalten von den Organisatoren

Informationen zum Instrumentalunterricht

und der Förderung

über das Orchester. Zum Abschluss

werden alle Musiker und Interessierten

gemeinsam ein Musikstück präsentieren.

Natürlich kommt auch

das leibliche Wohl nicht zu kurz. Bei

Kaffee und Kuchen können sich die

Besucher auf gesellige zwei Stunden

mit vielen interessanten Einblicken

in das Orchesterleben freuen.


28

Foto: Fotolia.de

Sie suchen qualifiziertes Personal...?

...der Spökenkieker hilft Ihnen bei der Suche!

Spökenkieker-Job-Offensive:

30% Sonderrabatt auf gewerbl. Stellenanzeigen!

Telgte*

Alverskirchen*

Mit Ihrer Stellenanzeige im Spökenkieker

erreichen Sie über 100.000 Leser/innen* in weit über

40.000 Haushalten im unten gezeigten Gebiet!

Ostbevern*

Glandorf

Füchtorf

Freckenhorst

Bad Laer

Westkirchen

Versmold*

Peckeloh

Milte Sassenberg

Einen

Greffen

Müssingen


Raestrup Warendorf

Everswinkel*

Hoetmar

*Geschäftsauslage

Bad Rothenfelde*

Beelen

Beethovenstraße 12 · 48336 Sassenberg

Tel.: 0 25 83 - 91 98 81 · Fax: 91 98 84

E-Mail: info@spoekenkieker.info

Internet: www.spoekenkieker.info

*Im Durchschnitt wird jede Zeitung pro Haushalt von 2,5 Personen gelesen.

Spökenkieker... alle 14 Tage samstags im

Briefkasten... oder täglich aktuell im Internet:

www.spoekenkieker.info

Rufen Sie uns an! Wir informieren Sie gerne!

Spökenkieker-Verlag · Tel. 0 25 83 / 919 881

www.spoekenkieker.info

Die Polizei bittet um Ihre Hilfe!

Hinweise bitte an jede Polizeidienststelle - denn jeder Hinweis zählt !!!

Bitte beachten Sie: Die Schilderungen

sind nicht wortgetreu zu nehmen.

Vor allem bei Taten ohne direkte

Zeugen, bei denen die Polizei

auf Vermutungen angewiesen ist,

kann mit „der Unbekannte“ oder

„der Täter“ sowohl auch eine Frau,

wie auch eine Mehrzahl von Tätern

gemeint sein.

Einbruchdiebstahl

Freckenhorst – Zwischen Donnerstag,

02.11.2017, 07:45 Uhr, und

Sonntag, 05.11.2017, 17:57 Uhr,

brachen Unbekannte in ein Einfamilienhaus

an der Gänsestraße ein,

durchsuchten im Haus sämtliche

Räume und stahlen Schmuck. (POL-

WAF)

Einbruchdiebstahl

Freckenhorst – Am Freitag,

04.11.2017, zwischen 17.50 Uhr

und 21.50 Uhr brachen Unbekannte

in ein freistehendes Einfamilienhaus

auf dem Abt-Höckelmann-Weg und

durchsuchten diverse Räume im

Keller-, Erd- und Obergeschoss.

(POL-WAF)

Einbruchdiebstahl

Warendorf – Zwischen Sonntag,

29.10.2017, und Donnerstag,

2.11.2017, stahlen Unbekannte aus

einer Garage an der Johann-Küster-

Straße verschiedene Gegenstände,

darunter mehrere elektrische Werkzeuge

und ein Fahrrad. Der Wert des

Diebesguts beträgt über 4.000

Euro. (POL-WAF)

Einbruchdiebstahl

Warendorf – In der Nacht zu Donnerstag,

2.11.2017, brachen Unbekannte

in die Tankstelle an der Sassenberger

Straße in Warendorf ein

und stahlen aus dem Verkaufsraum

Zigaretten und Tabak. (POL-WAF)

PKW-Aufbrüche

Glandorf – Zwischen Sonntagabend,

29.10.2017, und Montagabend ,

30.10.2017, machten sich Unbekannte

an drei Autos zu schaffen. In

der Windmühlenstraße brachen sie

zwischen 21.30 Uhr und 03.45 Uhr

einen grauen Seat auf und stahlen

Bargeld. In der Bäckergasse schlugen

sie zwischen 19.30 und 06:00

Uhr die Seitenscheibe eines blauen

VW ein. Am Kölner Weg schlugen sie

Bunte Baseballkappe, zerrissene

Jeans, fette Gürtelschnalle, Bomberjacke,

Shirt mit viel Glitzer, Lieblingstreffpunkt:

die ARAL-Tankstelle.

Und dieser Typ soll erfolgreich sein?

Und wie! Als Dennis aus Hürth hat

Comedian und Schauspieler Martin

Klempnow die Comedywelt im

Sturm erobert. Sogar ein eigenes

TV-Format hat ihm seine Rolle beschert:

Der Dennis Show lief bei RTL

II.

Dennis ist eigentlich ein ganz normaler

Berufsschüler aus Hürth und

lebt bei seiner Oma Claudia. Er absolviert

eine Lehre als ein Maurer

und lebt in einer glücklichen Beziehung

mit seiner Freundin Larissa. In

seiner Freizeit hängt er gerne mit seinen

Freunden in

seiner Hood rum,

spielt Playstation,

telefoniert viel

und gern. Der FC-

Fan liebt Chillen,

Currywurst und

Celebralien und

trägt am liebsten

Ed Hardy. Mit seinem

Ford Ka

cruist er die Luxemburger

Straße

auf und ab, sein

Hürth kennt er aus

dem Effeff: Rechts

von der Luxemburger

Straße wohnen die ganzen

Reichen. Das ist Beverly Hürth.

Seine enorme Wandlungsfähigkeit

stellt Martin Klempnow alias Der

Dennis immer wieder unter Beweis:

Bei Switch Reloaded auf ProSieben

stellte er nicht nur den fröhlichen,

von tief gehenden Gedanken unbeschwerten

Berufsschüler, sondern

auch Kai Ebel, Robert Geiss, Martin

Rütter, Menowin Fröhlich oder den

Tatort-Ermittler Frank Thiel dar. Der

Schauspieler war Teil der SAT.1-Serie

Schillerstraße, spielt im ZDF in

Die Bergwacht mit, ist in mehreren

Musikvideos der Band Die Ärzte zu

sehen und leiht seine Stimme unter

anderem dem kleinen Hunger in der

Milchreis-Werbung.

Die Polizei bittet

um Ihre Hilfe!

Hinweise bitte an die zuständige

Polizeidienststelle:

Warendorf, 02581/941000 (WAF)

Dissen, 05421/921390 (DI)

GM-hütte, 05401/879500 (GMH)

Gütersloh, 05241/869-0 (GT)

Versmold, 05423/9489-0 (VE)

Oelde, 02522/915-0 (OE)

Bad Iburg, 05403/2285 (IBU)

zwischen 19:00 und 07:00 Uhr an

einem schwarzen VW zwei Scheiben

ein und entwendeten ebenfalls Bargeld.

(POL-GMH)

Einbruch

Warendorf – In der Nacht zu Sonntag,

29.10.2017, brachen Unbekannte

in eine Pizzeria am August-

Wessing-Damm in Warendorf ein,

stahlen jedoch nach ersten Angaben

nichts. (POL-WAF)

Verkehrsunfallflucht

Milte – Am Freitag, 27.10.2017, zwischen

12.00 Uhr und 15.00 Uhr,

fuhr ein Unbekannter auf der Straße

Beverstrang in Milte gegen einen

grauen 1er BMW, der auf der Fahrbahn

in Richtung Ostbevern stand

und beschädigte den BMW hinten

links. (POL-WAF)

Der Dennis... ich seh voll reich aus!

am Sonntag, 03. Dezember 2017 um 19.00 Uhr in der Stadthalle Gütersloh

Foto Copyrigt: Andreas Freunde

DER DENNIS

ICH SEH VOLL REICH AUS!

So, 03.12.2017, 19 Uhr, Gütersloh

Stadthalle

Weblink: www.der-dennis.com

Ticketpreis: 31,90€ (inkl. Gebühren)

freie Platzwahl

Tickets im Vorverkauf erhältlich bei

allen bekannten Vorverkaufsstellen,

telefonisch unter: 01806 - 560 550

(0,20 EUR/Anruf aus dem dt. Festnetz,

max. 0,60 EUR/Anruf aus dem

dt. Mobilfunknetz) & im Internet unter:

www.karten-online.de

Freikarten-Verlosung

Der Spökenkieker verlost 2 x 2 Tikkets

für den Auftritt von „Der Dennis“

am 03.12.2017 in der Stadthalle

Gütersloh

Schicken Sie einfach eine Postkarte

mit Ihrer vollständigen Anschrift an

den Spökenkieker, Kennwort: Der

Dennis, Postfach 1202, 48331 Sassenberg

oder eine E-Mail an:

info@spoekenkieker.info

Teilen Sie uns außerdem bitte kurz

mit, ob Sie den Spökenkieker

(A) pünktlich erhalten haben,

(B) zu spät erhalten haben oder

(C) nicht erhalten haben.

Einsendeschluss ist der 21.11.

2017. Die Gewinner werden schriftlich

benachrichtigt. Der Rechtsweg

ist ausgeschlossen.


29

Weihnachtliches Frühstücksbuffet

und Besuch

des Weihnachtsmarktes

Bielefeld

Die Frauengemeinschaft lädt am

Dienstag, den 12. Dezember 2017

zu einem weihnachtlichen Frühstücksbuffet

in das Landcafe Bühlmeyer

in Rheda-Wiedenbrück ein.

Der Bus startet um 9:00 Uhr an der

Josefkirche. Der Preis beträgt je

nach Teilnehmerzahl ca. 25,- €

(incl. Frühstück und Buskosten).

Nichtmitglieder zahlen einen Aufpreis

von 3,- €.

Nach dem Frühstück ist dann der

Besuch des Weihnachtsmarktes in

der Altstadt von Bielefeld geplant.

Die Rückkehr ist um ca. 16:00 Uhr

vorgesehen.

Anmeldungen nimmt ab sofort Frau

Monika König unter der Tel.-Nr.

02581/60308 und Frau Marianne

Maßmann – Tel.-Nr. 02581/1336

entgegen.

22. Hobbykünstler

Adventsmarkt in der

Realschule Bad Iburg

Am 18.11.17 und 19.11.17 öffnet

die Realschule Bad Iburg wieder

ihre Türen und verwandelt sich jeweils

von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr

in eine adventliche Welt Hobbykünstler

aus nah und fern zeigen

ihre mit liebevoller Kleinarbeit gezauberten

Werke, wie z.B.:

Schmuck aus allen erdenklichen

Materialien, Kupferarbeiten, Roggensäcke,

Türschilder, Steckvasen,

Etageren, Marmelade, Blaudruck,

Karten, Holzarbeiten, Keramik,

Kleidung für groß und klein, Puppenkleidung,

Adventsdekorationen,

Kleinmöbel, Bilder und vieles

mehr. Natürlich gibt es wieder die

beliebten Modenschauen! Das Adventsmarktteam

hat noch einige

Überraschungen geplant. Kommen,

sehen, staunen. Der Jungkolping

Glane betreut wieder die Mal

und Bastelaktion für die kleinen

Besucher, und somit können Eltern

und Großeltern das eine oder andere

Geschenk unbemerkt erwerben.

Nach ausgiebigem Stöbern laden

Schüler, Eltern und Lehrer wieder in

die Cafeteria zu mancher Leckerei

ein. Der Erlös kommt der SkiAG der

Realschule zu Gute.

Natürlich ist der Eintritt frei!

Fotoausstellung

Am 02.12.2017 wird eine Ausstellung

„Fotografie von Arno Kollmann

und Stefan Benitz“, im Kurmittelhaus

Bad Rothenfelde eröffnet. Die

Vernissage findet am 02.12.2017

um 15:00 Uhr statt.

Pflege zu Hause

Nächster Kurs für pflegende Angehörige im November

Die Pflege eines Angehörigen ist

eine bedeutende Aufgabe für alle

Betroffenen. Damit Angehörige diesen

Herausforderungen begegnen

können, bietet das Josephs-Hospital

einen kostenfreien Pflegekurs.

Die Pflegeexperten des JHW begleiten

und unterstützen die Teilnehmer

beim Übergang vom Krankenhaus in

die häusliche Pflege. In dem Kurs

können pflegerische Tätigkeiten unter

professioneller Anleitung erlernt

und ausprobiert werden.

60 Jahre Chorgemeinschaft

St. Christophorus-Raestrup

Die Eingeweihten wissen ganz genau

wo das ist. Schließlich ist die

Vinnenberger Str. 5, neben dem Fitnessstudio,

in jedem Jahr beim

Spargelfrühling ein Ziel für alle, die

schöne Sachen aus Stoff und anderes

suchen. „Wir haben in diesem

Jahr Decken in allen Größen, auch

kleine“, freut sich Luise Heitkamp-

Abke auf viele Besucher zum vorweihnachtlichen

Basar am

12.11.2017 ab 11 Uhr in ihrem

Hause. „Und Kissen, Läufer, Mützen“,

sprudelt es aus ihr so richtig

heraus, denn sie hängt mit Herzblut

Die Chorgemeinschaft St. Christophorus-Raestrup

feiert am Samstag,

25. November, um 17:00 Uhr in

der Kapelle in Raestrup, mit einer

„Festlichen musikalischen Andacht“

ihr 60järiges Bestehen und lädt

dazu herzlich ein.

Mit einer Auswahl von neuen geistlichen

Liedern zum Mitsingen und Zuhören,

möchten die rund 35 Sängerinnen

und Sänger mit der Begleitung

einer Instrumentalgruppe der

Musikschule unter den Themengruppen

„Unsere Hoffnung siegt, im

Bund mit Dir“, „Lobsingt, ihr Völker

alle“, „Bleib´ bei uns Herr“ und

„Singt mit uns“ mit der Gemeinde

und allen, die sich mit dem Chor

oder der Chormusik verbunden fühlen,

eine besinnliche, musikalische

Stunde verbringen.

Spiritual Dr. Michael Höffner wird in

Ganz viel für den guten Zweck

Großer Basar in Füchtorf am 12. November

Die Teilnahme ist unabhängig von

einer bestehenden Kranken- oder

Pflegeversicherung. Es muss keine

konkrete Pflegesituation bestehen.

Somit wendet sich dieser Kurs auch

an Interessierte, die vielleicht zukünftig

mit einer Pflege zu Hause

konfrontiert sind.

Die nächste Kursreihe startet am

Dienstag, 14.11.2017, 09:00 bis

12:00 Uhr oder 14:00 bis 17:00 Uhr

im Josephs-Hospital Warendorf.

Die Kursreihe besteht aus insgesamt

drei Terminen, die beiden Folgetermine

werden jeweils mit den

Teilnehmern beim ersten Treffen abgestimmt.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine

vorherige Anmeldung ist daher erforderlich.

Ansprechpartnerin und Anmeldung:

Monika Redeker, Telefon:

02581/20-2452 (vormittags zwischen

09:00 und 12:00 Uhr)

Meditationen und Gebeten auf das

Chorjubiläum eingehen.

Der Verein „Raestruper Gemeindehaus

e.V.“ und alle Mitwirkenden laden

nach der Andacht zum geselligen

Beisammen ein. Es gibt gegrillte

Würstchen und Getränke zu moderaten

Preisen.

Am Sonntag, 26. November, feiert

der Chor um 09:00 Uhr in der Kapelle

sein jährliches Cäcilienfest.

an der Sache, bei der seit vielen Jahren

immer wieder stolze Beträge für

Hilfsbedürftige zusammenkommen.

„Früher waren wir mal 100 Frauen,

die dafür alles vorbereitet haben“,

erinnert sich die aktive ältere Dame.

Und mit ein bisschen Wehmut sagt

sie „Jetzt sind wir nur noch 27.“

Aber auch mit der Hilfe von „nur

noch 27“ ist ein ansehnliches Angebot

zusammengekommen, mit dessen

Verkauf viel Gutes getan werden

kann. „Und natürlich haben wir nicht

nur die Textilien“, ergänzt Frau Heitkamp-Abke.

Auch Weihnachtsdekoration,

Krippen und Spielsachen

werden an diesem Tag im Blickfeld

der Kirche den Besitzer wechseln.

Ganz stolz ist sie, dass vieles aus reiner

Seide aus Indien und Thailand

dabei ist. „Darunter viele Kissen,

Tischdecken und Läufer“, hofft sie

mit ihren Mitstreiterinnen, dass

möglichst viele der Dinge ihre Interessenten

finden.

Wer weitere Informationen benötigt

erreicht Frau Heitkamp-Abke unter

05426/2353

Lachyoga im Kneipp-

Verein

Am 7. und 14. Dezember können

Interessierte an einem Schnupperangebot

für Lachyoga mit Martina

Stille und Ulrike Senger im Kneipp-

Aktiv-Zentrum, an der Beelener

Str., teilnehmen. Beginn ist jeweils

um 19.15 Uhr. Diese beiden

Abende sind sowohl für Neueinsteiger,

als auch für Teilnehmer mit Erfahrung

in Lachyoga gedacht. Einsteiger

erhalten eine entsprechende

Einführung. Beim Lachyoga

werden Lach- und Atemübungen

miteinander verbunden, die nicht

nur das Immunsystem, sondern

auch den Herz-Kreislauf stärken.

Anmeldung: Margret Brokamp,

Tel.: 02581 - 8675.

Basar der Frauengemeinschaft

St. Josef

Die Frauengemeinschaft St. Josef

aus Warendorf möchte schon jetzt

auf den Basar hinweisen, der am

Samstag, 18. und Sonntag,

19.11.2017 im Pfarrheim St. Josef

veranstaltet wird.

Während des Basars werden viele

gebastelte Artikel zum Kauf angeboten:

Adventskränze - und weihnachtliche

Gestecke, Holz- und

Metallarbeiten, textile Handarbeiten

und Trödel. Auch eine große

Tombola ist vorbereitet. Im Basar-

Cafe bietet das kfd-Team selbstgebackenen

Kuchen und Schnittchen

oder am Sonntag ab 11:30 Uhr

eine leckere Suppe an. Der Erlös

wird karitativen Zwecken zugeführt.

Der Basar im Pfarrheim St. Josef ist

geöffnet am:

Samstag, 18.11.2017 von 14:00 –

18:00 Uhr und

Sonntag, 19.11.2017 von 10:00

Uhr – 17:00 Uhr.

Bürgersprechstunde

mit Reinhold Sendker

am 16. November 2017

Kreis Warendorf. Der heimische

CDU-Bundestagsabgeordnete

Reinhold Sendker (Westkirchen)

lädt am Donnerstag, den 16. November

2017, zu einer Bürgersprechstunde

ein. In der Zeit von

10.00 Uhr bis 12.00 Uhr haben

alle Bürgerinnen und Bürger des

Kreises Warendorf die Gelegenheit,

direkt mit dem Abgeordneten ins

Gespräch zu kommen und ihm ihre

Anliegen vorzutragen. Stattfinden

wird die Bürgersprechstunde im

Wahlkreisbüro des Abgeordneten

in Warendorf, Stiftsbleiche 6.

Aus organisatorischen Gründen

wird um eine telefonische Terminabsprache

unter der Telefonnummer

02581 / 94 16 11 gebeten. Es

besteht zusätzlich die Möglichkeit,

einen Telefontermin zu vereinbaren.


30

Konzert des Blasorchesters

Everswinkel

Am Samstag, dem 2. Dezember

2017 beginnt das Konzert des

Blasorchesters Everswinkel in der

Festhalle Everswinkel um 19.30

Uhr. Im Anschluss, gegen 22 Uhr

werden die Türen der Festhalle zur

Party mit der Live-Band FadersUp!

geöffnet. Der Konzertbeginn am

Sonntag, dem 3. Dezember 2017

ist um 17 Uhr. Einlaß ist jeweils eine

Stunde vor Konzertbeginn.

Die Eintrittskarten der Konzerte am

Samstag und am Sonntag beinhalten

den kostenlosen Eintritt zur

Party. Für alle nicht Konzert-Besucher

wird der Eintritt 6 Euro an der

Abendkasse betragen.

Karten sind ab sofort bei Spielwaren

Kieskemper in Everswinkel und

bei Musik Hoffmann in Warendorf

erhältlich.

Selbstverständlich können bei allen

Mitgliedern des BOE´s Karten

erworben werden.

Eine Bestellung per E-Mail an

konzert@blasorchester-everswinkel.de

ist desweiteren gerne möglich.

ERFOLGREICH

WERBEN IM

MIT UNS ERREICHEN SIE

ÜBER 40.000 HAUSHALTE

Nähprojekt immer am

Mittwoch

Beelen. Die Gemeindeverwaltung

Beelen weist noch besonders auf

das Nähprojekt für alle interessierten

Beelener Frauen hin. Hier kann

alles ausgebessert werden, aber es

gibt auch besonders Näh- und

Handarbeitstipps für die Kleidung

von Babys und Kleinkindern. Hier

ganz nach dem Motto: Aus alt

mach neu. So kann aus der alten

Jeans der Mama noch gut eine

schöne Hose für ein Kleinkind genäht

werden oder manches mehr.

Nähmaschinen sind vorhanden,

können aber auch mitgebracht

werden, wenn jemand seine eigene

Maschine nutzen möchte. Treffpunkt

ist das Pfarrheim der katholischen

Kirchengemeinde Greffener

Straße 2, 2. Etage. Kinderwagen

können gut im Pfarrheim abgestellt

werden. Das Treffen ist immer von

16.30 – 18 Uhr am Mittwoch. Infos

bei Elisabeth Wiengarten , Gemeinde

Beelen 02586-88713. Gesucht

werden dringend noch Sachspenden

wie alte Stoffe oder Kleidungsstücke

zum Umarbeiten,

aber auch Nähgarn, Wolle, gut erhaltene

Nähmaschinen usw.

Schlechte Flugbedingungen

Gewinner des Luftballonwettbewerbs vom Weltkindertag

Der Volkstrauertag wurde als Gedenktag

für die Kriegstoten des Ersten

Weltkriegs eingeführt, auf Vorschlag

des kurz zuvor gegründeten

Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge.

Der Tag sollte ein Zeichen

der Solidarität derjenigen, die

keinen Verlust zu beklagen hatten,

mit den Hinterbliebenen der Gefallenen

sein.

Die erste offizielle Feierstunde fand

1922 im Deutschen Reichstag in

Berlin statt. Dabei rief Reichstagspräsident

Paul Löbe eindringlich zur

„Abkehr vom Hass“ auf und warb für

Versöhnung und Verständigung. Ein

Komitee, dem von den großen Glaubensgemeinschaften

bis zum jüdischen

Frauenbund vielerlei Verbände

angehörten, erreichte unter

Federführung des Volksbundes,

dass der Volkstrauertag in den meisten

Ländern des Reiches gemeinsam

begangen wurde, nämlich am

Sonntag Reminiscere, dem fünften

Sonntag vor Ostern.

In der Weimarer Zeit jedoch verlor

die Trauer um die Gefallenen ihre gesellschaftlich

verbindende Kraft angesichts

der umstrittenen Deutung

des Krieges. Die politisch zerklüftete

Gesellschaft erinnerte am Volkstrauertag

zunehmend an den Kampf

der deutschen Soldaten und empfahl

ihre heroischen Taten den nächsten

Generationen zur Nachahmung.

Die Nationalsozialisten

schrieben diese Deutung 1934 per

Gesetz fest: Der Volkstrauertag

wurde auf den 16. März gelegt und

zum staatlichen „Heldengedenktag“

erklärt. Er sollte alle Deutschen in

der Trauer vereinen. Aber alle, die

aus politischen oder sogenannten

rassischen Gründen nicht zur „NS-

Volksgemeinschaft“ zählten, wurden

aus dem Gedenken herausgelöst

– z. B. die gefallenen jüdischen

Weltkriegssoldaten. An dieser Propaganda

beteiligte sich auch der

seit 1933 bereitwillig gleichgeschaltete

Volksbund. Für die Gefallenen

des Zweiten Weltkriegs wurde die

Wehrmacht zuständig. Der Heldengedenktag

wurde bis 1945 von der

Wehrmacht und der NSDAP ausgerichtet.

Die Richtlinien über Inhalt

und Ausführung erließ der Reichspropagandaminister.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde

der Volkstrauertag im westlichen

Deutschland auf Betreiben des

Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge

1952 wieder als Tag der

„nationalen Trauer“ eingeführt, in

Abgrenzung zum nationalsozialistischen

Heldengedenken. Er liegt auf

dem Sonntag zwei Wochen vor dem

Wir machen Druck, Druck, Drucksachen...

www.spoekenkieker-design.de • Telefon 0 25 83 - 91 98 81

Gedenkfeiern am Volkstrauertag 2017

Bürgermeister Axel Linke lädt alle Bürgerinnen und Bürger ein, an den

Gedenkfeiern teilzunehmen

ersten Advent und ist durch Landesgesetze

geschützt. Seit 1945 wird

am Volkstrauertag auch der zivilen

Opfer des Krieges gedacht. So treten

neben die toten Soldaten auch die

Frauen, Kinder und Männer, die in

den besetzten Ländern und in

Deutschland zu Opfern von Krieg

und Gewalt geworden waren. Aber

von Anfang an riefen die Bundespräsidenten

dazu auf, auch an die Opfer

der Diktatur zu erinnern, also an

Menschen, die aus politischen, religiösen

oder sogenannten rassischen

Gründen verfolgt worden waren.

Heute ist der Volkstrauertag den

Opfern von Krieg und Gewalt gewidmet,

zugleich der Mahnung zu Versöhnung,

Verständigung und Frieden.

Die Gedenkfeiern finden am 19.

November 2017 zu folgenden Zeiten

statt:

Warendorf

11.45 Uhr: Sammeln der Teilnehmer

auf dem Marktplatz

12.00 Uhr: Gang zur Gedächtniskapelle

über Markt – Im Ort – Münsterstraße

– Hohe Straße zur Gedenkstätte

anschl. Gedenkstunde in der

Marienkirche und Kranzniederlegung

am Ehrenmal

Schade eigentlich! Als die Kinder

beim diesjährigen Weltkindertag in

Waredorf am 17. September ihre

Luftballons auf die Reise schickten,

herrschte am Emssee in Warendorf

ganz passables Wetter. Der Wind

blies kräftig aus Westen, die grauen

Wolken schienen weit weg.

Nicht all zu weit allerdings. „Warendorf

war wohl der einzige Fleck in der

Region, wo es nicht geregnet hat“,

erläuterten Hildegard Buschhoff

und Hannelore Peitzsch von der Warendorfer

Unicef Gruppe. Denn die

zurückgeschickten Karten lassen

nur einen Schluss zu: Schon bei

Versmold muss es einen dicken Regenschauer

gegeben haben, der

zahlreiche Ballons vom Himmel

holte. Acht der Gewinner mit den

„weitesten“ Strecken sind hier gelandet.

Für die anderen Ballons ging

es nicht viel weiter. Den längsten

Weg brachte der Ballon von Christine

Sudhoff hinter sich und landete

im über 60 Kilometer entfernten

Bad Oeynhausen.

Wie üblich wurden die Absender der

20 Siegerballons mit einer Tüte

überrascht, die dank vieler Sponsoren

mit diversen kleinen Geschenken

gefüllt war. Im Anschluss an die

Übergabe im Historischen Rathaus

der Stadt, versammelten sich die

anwesenden Gewinner noch zu einem

Gruppenfoto.

Gedenkrede: Oberst Michael Maul,

Kommandeur der Sportschule der

Bundeswehr, Georg-Leber-Kaserne

Warendorf

Freckenhorst

11.15 Uhr: Antreten an der Stiftsbleiche

11.30 Uhr: Feier am Ehrenmal an

der Petrikapelle

Gedenkrede: Axel Linke, Bürgermeister

der Stadt Warendorf

Hoetmar

09.00 Uhr: Hochamt zu Ehren der

Gefallenen und Vermissten der beiden

Weltkriege

09.55 Uhr: Antreten auf dem Lambertusplatz

10.00 Uhr: Feier am Ehrenmal

Gedenkrede: Monika Walter-Kaiser,

stv. Bürgermeisterin der Stadt Warendorf

Milte

10.30 Uhr: Antreten bei Biedendieck,

anschl. Umzug zum Ehrenmal

am Friedhof

Gedenkrede: Johannes Röring, stv.

Landrat des Kreises Warendorf


Vokalensemble unerho:rt! hat

„Viel Schönes dabei“

Für unerho:rt guten Musikgenuss sorgen: Marcel Horst, Christiane Deister,

Matthias Tacke, Andrea Ringbeck, Walter Barth, Frank Hankemann,

Renate Kortenjann und Stefanie Waldikowski.

Laufen ohne Schnaufen

Lauftreff bei der DJK RW Milte

Milte. Die DJK Rot-Weiß Milte erweitert

ihr Breitensportangebot um einen

Lauftreff. Unter dem Motto

„Laufen ohne Schnaufen“ lädt der

Verein alle interessierten Mitglieder

und Nicht-Mitglieder zu einem Lauftreff

ein, der am Donnerstag, den

Besuch des Düsseldorfer Landtags

am Freitag, 01. Dezember 2017

Auf Einladung des Landtagsabgeordneten

Daniel Hagemeier, lädt der

CDU-Stadtverband Sassenberg /

Füchtorf am Freitag, 01. Dezember

2017 zum Besuch des Düsseldorfer

Landtages ein.

Programm:

07.00 Uhr: Abfahrt Mühlenplatz

Sassenberg

10.15 Uhr: Ankunft im Landtag

NRW, Sicherheitscheck

10.30 Uhr: Einführung in die parlamentarische

Arbeit durch den Besucherdienst

11.00 Uhr: Imbiss

11.30 Uhr: Besuch der Landtagstribüne

12.30 Uhr: Diskussion mit Daniel

Hagemeier MdL

13.30 Uhr: Fahrt mit dem Bus zum

Das Vokalensemble „unerho:rt!“ gastiert

im Februar 2018 in Warendorf

und Ennigerloh. Karten gibt es ab

Dezember als passendes Weihnachtsgeschenk

zu kaufen.

Am Sonntag, 4. Februar wird unerho:rt!

ab 17 Uhr im Warendorfer

Sophiensaal zu hören sein. „Der Sophiensaal

ist mittlerweile fast schon

zu unserem Wohnzimmer geworden“,

so die Hoetmarerin Renate

Kortenjann, die als Sopran im Vokalensemble

dabei ist. Denn bereits

zum fünften Mal erobert die 8-köpfige

Truppe die Bühne des familiären

Saales. Unter dem Konzerttitel „Viel

Schönes dabei“ wird es alt Bekanntes,

aber auch viele neue Stücke zu

hören geben. So wird unerho:rt! die

Zuhörer mit Titeln von Supertramp,

den Wise Guys, Adele oder Coldplay

in ihren Bann ziehen.

„unerho:rter Musikgenuss, das bedeutet

das Publikum zum Mitpfeifen,

Mitschunkeln, gefühlvollem

Lauschen und herzhaften Lachen zu

verführen“, so der Warendorfer Mitsänger

Frank Hankemann.

Drei Wochen später, am 25. Februar,

wird das Vokalensemble, mit

Sängerinnen und Sängern aus dem

gesamten Kreis Warendorf, sein Debüt

in der Aula der Gesamtschule

Ennigerloh feiern. Schon mehrfach

war das Ensemble in der Drubbelstadt

zu Gast, doch nun erstmals in

neuen Gemäuern. Auch hier wird ab

17 Uhr „Viel Schönes dabei“ sein,

denn „wir freuen uns, unsere treuen

Fans aus Ennigerloh und dem gesamten

Südkreis in dem neuen

Quartier wieder zu treffen“, so Walter

Barth aus Ennigerloh, Tenor bei unerho:rt.

Karten für beide Veranstaltungen

gibt es zum Preis von 14,- € (12,- €

ermäßigt für Schüler und Studenten)

ab Dezember im Musikhaus

Hoffmann in Warendorf, bei Schreiben

und Schenken Eickhoff in Hoetmar,

sowie in der Buchhandlung

Güth in Ennigerloh. Den genauen

Starttermin des Vorverkaufs und

weitere Informationen gibt es im Internet

unter www.facebook.com/

unerhoertvokal/ und unter www.

unerhoert-vokal.de

23. November 2017 seine Premiere

feiern wird. Hierzu treffen sich alle,

die an einem gemeinsamen und

zwanglosen Laufen interessiert sind,

um 18.30 Uhr an der Grundschule in

Milte. Übungsleiterin Janne Lehmann

freut sich über viele begeisterte

Läufer, die auch in der dunklen

Jahreszeit nicht auf sportliche

Aktiväten verzichten möchten. Der

Verein weist darauf hin, dass vor Ort

alle weiteren Fragen zum Ablauf des

Lauftreffs geklärt werden können.

Stadtrundgang und Besuch des

Weihnachtsmarktes

ca. 17.00 Uhr: Rückfahrt

Es wird ein Kostenbeitrag von 10,- €

pro Teilnehmer erhoben, der im Bus

eingesammelt wird. Anmeldung

bitte bis zum 27. November 2017

bei:

Rudi Völler: 02583 – 869 oder

Karin Hutsteiner: 02583 - 4324

www.spoekenkieker.info

Tel. 0 25 83 - 91 98 81

Weihnachten...

6 Wochen

Familienanzeigen

(wie Geburtstagsgrüße,

Hochzeitsanzeigen, Danksagungen,

Jahresseelenamt...)

gehören in

den Spökenkieker!

Mit uns erreichen Sie

über 40.000 Haushalte

zu bezahlbaren Preisen!

31

...kommt immer

so plötzlich!

Denken Sie schon jetzt

an den Druck Ihrer

Weihnachtskarten!

Gerne erstellen wir Ihnen

ein individuelles Angebot:

Tel. 02583 / 919 881

www.spoekenkieker.info

Achtung, Achtung...

Steht bei Ihnen

eine Neueröffnung,

ein Jubiläum oder

ein Umbau an?

Dann rufen Sie unsere

Redaktion an unter

Tel. 02583 - 919881

oder schicken Sie uns

eine kurze Email an:

info@spoekenkieker.info

Die gleiche Email-Adresse

können auch gerne alle

Vereine nutzen, wenn sie

uns ihre Veranstaltungs-

Termine zuschicken möchten.

Herzlichen Dank

sagen wir all denen, die uns zu unserer

Goldenen

Hochzeit

durch ihre Glückwünsche und Geschenke

so viel Freude bereitet haben.

Hänsel und Gretel Meyer

Warendorf, im Oktober 2017

Rufen Sie uns an:

02583 - 919 881

Sie möchten

etwas an mehr als

40.000 Haushalte

verkünden?

Dann her mit Ihren

Informationen!

Foto: pixelio.de - Kurt Michel


Der nächste Spökenkieker erscheint am Sa., 25.11.2017 - Anzeigenschluss: Di., 21.11.2017

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine