Die Malteser-Zeitung 3-4/2017 Beilage Malta Camp

malteseraustria

22.-29. JULI

You Raise Me Up

International Malta Camp Salzburg 2017


Mit vielen strahlenden Gesichtern, aber auch einigen

Abschiedstränen ging das 34. Internationale Malteser

Camp am 29. Juli in Salzburg zu Ende. Die 507 Teilnehmer

aus 25 Ländern mit 19 verschiedenen Sprachen

erlebten eine Woche lang Spiel, Spaß, Gemeinschaft,

Wertschätzung und unzählige schöne zwischenmenschliche

Momente.

Ein Rückblick auf das

INTERNATIONALES

MALTESER CAMP 2017

IN SALZBURG

EINE AUSSERGEWÖHNLICHE

ERFAHRUNG FÜR MEHR ALS 500

JUNGE MENSCHEN MIT UND

OHNE BEHINDERUNG

ÖSTERREICHISCHE ERFINDUNG,

EUROPAWEIT ERFOLGREICH

Das Internationale Malteser Camp wurde 1984 in Österreich

„erfunden“ und hat sich seither zu einem jährlichen

Fixpunkt für viele junge Erwachsene mit Behinderung entwickelt,

der jedes Jahr in einem anderen europäischen

Land ausgetragen wird. Nach Kalksburg, Salzburg, Melk

und Stams wurde das Camp nun zum fünften Mal in Österreich

veranstaltet und fand von 22. bis 29. Juli mitten

in der Salzburger Altstadt statt. Mit ihrem internationalen,

offenen Flair bot die Stadt den perfekten Rahmen für die

besonderen Bedürfnisse der jungen Menschen. Salzburg

wurde darüber hinaus erst im Jahr 2012 durch die Europäische

Kommission mit dem „Access City Award“ als

behindertenfreundlichste Stadt Europas ausgezeichnet.

BREIT GEFÄCHERTES PROGRAMM

Auf dem vielfältigen Programm standen unter anderem

City-Touren, Ausflüge zu den Nationalparkwelten Mittersill,

nach Schloss Hellbrunn, zum Herstellungsort der

Gmundner Keramik, zum Freilichtmuseum in Großgmain

oder zur Ferdinand Porsche Erlebniswelt „fahr(T)raum“.

Naturbegeisterte kamen beim Wildwasserfahren und

einem Besuch im Haus der Natur voll auf ihre Rechnung,

während Kulturinteressierte bleibende Eindrücke vom

Salzburger DomQuartier sowie von einer Volkstanzvorführung

und einer Kutschenfahrt mitnehmen konnten.

Besondere Highlights bildeten das alljährlich ausgetragene

Cricket-Turnier „Christopher‘s Cup“, ein Besuch

im berühmten Augustiner Bräu, ein Konzert im Rahmen

des „Young Singers Projekt“ der Salzburger Festspiele

und natürlich der feierliche Eröffnungstag mit allen Teilnehmern

und weiteren rund 300 Gästen.

Eine der besonderen Herausforderung des Camps bestand

darin, die unterschiedlichen Aktivitäten auch für

die 150 Teilnehmer im Rollstuhl zugänglich zu machen.

Eine Herausforderung, die Camp-Leiter Stephan Mühlmann

mit seinem Team angenommen und großartig gemeistert

hat. Ein großer Dank gilt hier der Stadt Salzburg

mit ihren zahlreichen barrierefreien Einrichtungen, aber

auch den zahlreichen Unterstützern, die Rampen errichtet

und auf andere Weise dazu beigetragen haben, dass

etwa die Nutzung der Schulen im Nonntal – hier waren

sämtliche Teilnehmer untergebracht – als gemeinsames

Quartier überhaupt möglich war.

HOHER BESUCH, GROSSZÜGIGE SPONSOREN

Als Ehrengäste statteten Erzbischof Dr. Franz Lackner,

der Statthalter des Großmeisters des Souveränen

Malteser-Ritter-Ordens, Fra‘ Giacomo Dalla Torre, Großkanzler

Albrecht von Boeselager sowie Großhospitalier

Dominique de La Rochefoucauld-Montbel dem Camp

einen Besuch ab. Sie wurden mit großer Freude und

Herzlichkeit empfangen und zeigten sich äußerst beeindruckt

von der perfekt organisierten Veranstaltung. Zu

deren Gelingen hatten wesentlich auch zahlreiche großzügige

Sponsoren beigetragen. Ihnen sei im Namen der

Malteser und aller Camp-Teilnehmer besonders herzlich

gedankt.


A look back at the Order of Malta

International Summer Camp 2017

in Salzburg:

With many bright faces, but also with some farewell tears,

the 34 th International Summer Camp of the Order of

Malta has come to an end. The 507 participants from

25 countries with 19 different languages enjoyed a week

of games, fun, community, appreciation and countless

beautiful interpersonal moments.

Austrian invention, successful all over Europe

The International Summer Camp of the Order of Malta

was “invented” in Austria in 1984 and has become an annual

fixture for many young people with disabilities. The

camp has been held in a different state every year. After

Kalksburg, Salzburg, Melk and Stams, the camp was

held for the fifth time in Austria and took place from 22

July to 29 July in the middle of the old town of Salzburg.

With its welcoming, international atmosphere, the city

of Salzburg was the perfect place to meet the particular

needs of the young people. Furthermore, Salzburg was

honoured with “Access City Award” by the European

Commission in 2012 as the most disabled-friendly city

in Europe.

AN EXTRAORDINARY EXPERIENCE

FOR MORE THAN 500 YOUNG

PEOPLE WITH AND WITHOUT

DISABILITIES

Wide-ranging program

In addition to the city tour, there were several activities,

for example excursions to the NationalparkWorlds in

Mittersill, to Hellbrunn Palace, to the factory of

Gmundner Keramik, to the Open-Air Museum in

Großgmain and to Ferdinand Porsche Veteran Car

Museum “fahr(T)raum”. Natur-loving people could enjoy

the white-water rafting and the visit to the house of nature,

but a lasting impression could be made also on people,

who were interested in culture, especially by visiting the

Salzburg Cathedral Quarter, admiring the folk-dance

performance and enjoying the coach journey.

Special highlights were the annual cricket tournament

“Christopher‘s Cup”, a visit to the famous Augustiner

Bräu, a concert of the “Young Singers Projekt” as a part

of the Salzburg Festival and of course the ceremonial

opening day with all participants and around 300 guests.

One of the special challenges was that all the 150 participants

in wheelchairs could select and visit all activities.

This challenge was accepted and mastered perfect by

the leader of the camp Stephan Mühlmann and by his

team. A big thank you goes to the city of Salzburg and

to the numerous existing barrier-free facilities, but also to

the supporters, which built the ramps and other devices,

so that for example, it was possible to use the schools

in Nonntal – all participants were accommodated here.

High-ranking visitor and generous sponsors

Some guests of honour, Archbishop Dr. Franz Lackner;

Lieutenant of the Grand Master of the Sovereign Order

of Malta, Fra‘ Giacomo Dalla Torre; Grand Chancellor

Albrecht von Boeselager and the Grand Hospitaller

Dominique de La Rochefoucauld-Montbel visited also

the Malta Camp. They were received with joy and very

impressed by the perfectly organized event and Malta

Camp. The many sponsors have also contributed to the

success of the camp. We would also like to thank them

in the name of the Order of Malta.


We are glad

to see you

Excursions

Old and New

Friends


Happy People

everywhere

Excursions

Celebrating faith

& friendship


Exploring

Salzburg

International

Excursions

food & culture


Joy and fun

Excursions

Excursions

and activities


Thank you

for the loveley

moments

Excursions

See you 2018

in UK!


DIE MALTESER BEDANKEN SICH ganz herzlich bei allen Sponsoren, Unterstützern, Kooperationspartnern

und den vielen ehrenamtlichen Helfern, ohne deren Unterstützung die Durchführung des Camps nicht

realisierbar gewesen wäre. Ihre Unterstützung hat unzählige einzigartige und unvergessliche Augenblicke

möglich gemacht!


Impressum:

Camp Leader

Stephan Mühlmann

Finance & Administration

Constantin Call

Fiona Loudon

Food & Beverages

Sophie Hetzmannseder

Felix Krainhöfner

Infrastructure

Alexander Nürnberger

Carl-Benedikt Zichy

Media

Sebastian Ernest

Medical Team

Annibelle Call

Andreas Sarnthein

Franziska Nürnberger

Gernot Muhri

Program & Activities

Andrea Jordis

Mariella Visy

Spiritual Program

Theresa Mensdorff-Pouilly

Victoria Visy

Antonia Visy

Danke an die Teamleiter und ihre

großartigen Teams, für das enorme

ehrenamtliche Engagement.


Malteser Austria, Johannesgasse 2/2/21, 1010 Wien, +43 1 512 53 95

info@maltacamp2017.at, www.maltacamp2017.at

Weitere Magazine dieses Users