16.11.2017 Aufrufe

Die Malteser-Zeitung 3-4/2017 Beilage Malta Camp

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

22.-29. JULI<br />

You Raise Me Up<br />

International <strong>Malta</strong> <strong>Camp</strong> Salzburg <strong>2017</strong>


Mit vielen strahlenden Gesichtern, aber auch einigen<br />

Abschiedstränen ging das 34. Internationale <strong>Malteser</strong><br />

<strong>Camp</strong> am 29. Juli in Salzburg zu Ende. <strong>Die</strong> 507 Teilnehmer<br />

aus 25 Ländern mit 19 verschiedenen Sprachen<br />

erlebten eine Woche lang Spiel, Spaß, Gemeinschaft,<br />

Wertschätzung und unzählige schöne zwischenmenschliche<br />

Momente.<br />

Ein Rückblick auf das<br />

INTERNATIONALES<br />

MALTESER CAMP <strong>2017</strong><br />

IN SALZBURG<br />

EINE AUSSERGEWÖHNLICHE<br />

ERFAHRUNG FÜR MEHR ALS 500<br />

JUNGE MENSCHEN MIT UND<br />

OHNE BEHINDERUNG<br />

ÖSTERREICHISCHE ERFINDUNG,<br />

EUROPAWEIT ERFOLGREICH<br />

Das Internationale <strong>Malteser</strong> <strong>Camp</strong> wurde 1984 in Österreich<br />

„erfunden“ und hat sich seither zu einem jährlichen<br />

Fixpunkt für viele junge Erwachsene mit Behinderung entwickelt,<br />

der jedes Jahr in einem anderen europäischen<br />

Land ausgetragen wird. Nach Kalksburg, Salzburg, Melk<br />

und Stams wurde das <strong>Camp</strong> nun zum fünften Mal in Österreich<br />

veranstaltet und fand von 22. bis 29. Juli mitten<br />

in der Salzburger Altstadt statt. Mit ihrem internationalen,<br />

offenen Flair bot die Stadt den perfekten Rahmen für die<br />

besonderen Bedürfnisse der jungen Menschen. Salzburg<br />

wurde darüber hinaus erst im Jahr 2012 durch die Europäische<br />

Kommission mit dem „Access City Award“ als<br />

behindertenfreundlichste Stadt Europas ausgezeichnet.<br />

BREIT GEFÄCHERTES PROGRAMM<br />

Auf dem vielfältigen Programm standen unter anderem<br />

City-Touren, Ausflüge zu den Nationalparkwelten Mittersill,<br />

nach Schloss Hellbrunn, zum Herstellungsort der<br />

Gmundner Keramik, zum Freilichtmuseum in Großgmain<br />

oder zur Ferdinand Porsche Erlebniswelt „fahr(T)raum“.<br />

Naturbegeisterte kamen beim Wildwasserfahren und<br />

einem Besuch im Haus der Natur voll auf ihre Rechnung,<br />

während Kulturinteressierte bleibende Eindrücke vom<br />

Salzburger DomQuartier sowie von einer Volkstanzvorführung<br />

und einer Kutschenfahrt mitnehmen konnten.<br />

Besondere Highlights bildeten das alljährlich ausgetragene<br />

Cricket-Turnier „Christopher‘s Cup“, ein Besuch<br />

im berühmten Augustiner Bräu, ein Konzert im Rahmen<br />

des „Young Singers Projekt“ der Salzburger Festspiele<br />

und natürlich der feierliche Eröffnungstag mit allen Teilnehmern<br />

und weiteren rund 300 Gästen.<br />

Eine der besonderen Herausforderung des <strong>Camp</strong>s bestand<br />

darin, die unterschiedlichen Aktivitäten auch für<br />

die 150 Teilnehmer im Rollstuhl zugänglich zu machen.<br />

Eine Herausforderung, die <strong>Camp</strong>-Leiter Stephan Mühlmann<br />

mit seinem Team angenommen und großartig gemeistert<br />

hat. Ein großer Dank gilt hier der Stadt Salzburg<br />

mit ihren zahlreichen barrierefreien Einrichtungen, aber<br />

auch den zahlreichen Unterstützern, die Rampen errichtet<br />

und auf andere Weise dazu beigetragen haben, dass<br />

etwa die Nutzung der Schulen im Nonntal – hier waren<br />

sämtliche Teilnehmer untergebracht – als gemeinsames<br />

Quartier überhaupt möglich war.<br />

HOHER BESUCH, GROSSZÜGIGE SPONSOREN<br />

Als Ehrengäste statteten Erzbischof Dr. Franz Lackner,<br />

der Statthalter des Großmeisters des Souveränen<br />

<strong>Malteser</strong>-Ritter-Ordens, Fra‘ Giacomo Dalla Torre, Großkanzler<br />

Albrecht von Boeselager sowie Großhospitalier<br />

Dominique de La Rochefoucauld-Montbel dem <strong>Camp</strong><br />

einen Besuch ab. Sie wurden mit großer Freude und<br />

Herzlichkeit empfangen und zeigten sich äußerst beeindruckt<br />

von der perfekt organisierten Veranstaltung. Zu<br />

deren Gelingen hatten wesentlich auch zahlreiche großzügige<br />

Sponsoren beigetragen. Ihnen sei im Namen der<br />

<strong>Malteser</strong> und aller <strong>Camp</strong>-Teilnehmer besonders herzlich<br />

gedankt.


A look back at the Order of <strong>Malta</strong><br />

International Summer <strong>Camp</strong> <strong>2017</strong><br />

in Salzburg:<br />

With many bright faces, but also with some farewell tears,<br />

the 34 th International Summer <strong>Camp</strong> of the Order of<br />

<strong>Malta</strong> has come to an end. The 507 participants from<br />

25 countries with 19 different languages enjoyed a week<br />

of games, fun, community, appreciation and countless<br />

beautiful interpersonal moments.<br />

Austrian invention, successful all over Europe<br />

The International Summer <strong>Camp</strong> of the Order of <strong>Malta</strong><br />

was “invented” in Austria in 1984 and has become an annual<br />

fixture for many young people with disabilities. The<br />

camp has been held in a different state every year. After<br />

Kalksburg, Salzburg, Melk and Stams, the camp was<br />

held for the fifth time in Austria and took place from 22<br />

July to 29 July in the middle of the old town of Salzburg.<br />

With its welcoming, international atmosphere, the city<br />

of Salzburg was the perfect place to meet the particular<br />

needs of the young people. Furthermore, Salzburg was<br />

honoured with “Access City Award” by the European<br />

Commission in 2012 as the most disabled-friendly city<br />

in Europe.<br />

AN EXTRAORDINARY EXPERIENCE<br />

FOR MORE THAN 500 YOUNG<br />

PEOPLE WITH AND WITHOUT<br />

DISABILITIES<br />

Wide-ranging program<br />

In addition to the city tour, there were several activities,<br />

for example excursions to the NationalparkWorlds in<br />

Mittersill, to Hellbrunn Palace, to the factory of<br />

Gmundner Keramik, to the Open-Air Museum in<br />

Großgmain and to Ferdinand Porsche Veteran Car<br />

Museum “fahr(T)raum”. Natur-loving people could enjoy<br />

the white-water rafting and the visit to the house of nature,<br />

but a lasting impression could be made also on people,<br />

who were interested in culture, especially by visiting the<br />

Salzburg Cathedral Quarter, admiring the folk-dance<br />

performance and enjoying the coach journey.<br />

Special highlights were the annual cricket tournament<br />

“Christopher‘s Cup”, a visit to the famous Augustiner<br />

Bräu, a concert of the “Young Singers Projekt” as a part<br />

of the Salzburg Festival and of course the ceremonial<br />

opening day with all participants and around 300 guests.<br />

One of the special challenges was that all the 150 participants<br />

in wheelchairs could select and visit all activities.<br />

This challenge was accepted and mastered perfect by<br />

the leader of the camp Stephan Mühlmann and by his<br />

team. A big thank you goes to the city of Salzburg and<br />

to the numerous existing barrier-free facilities, but also to<br />

the supporters, which built the ramps and other devices,<br />

so that for example, it was possible to use the schools<br />

in Nonntal – all participants were accommodated here.<br />

High-ranking visitor and generous sponsors<br />

Some guests of honour, Archbishop Dr. Franz Lackner;<br />

Lieutenant of the Grand Master of the Sovereign Order<br />

of <strong>Malta</strong>, Fra‘ Giacomo Dalla Torre; Grand Chancellor<br />

Albrecht von Boeselager and the Grand Hospitaller<br />

Dominique de La Rochefoucauld-Montbel visited also<br />

the <strong>Malta</strong> <strong>Camp</strong>. They were received with joy and very<br />

impressed by the perfectly organized event and <strong>Malta</strong><br />

<strong>Camp</strong>. The many sponsors have also contributed to the<br />

success of the camp. We would also like to thank them<br />

in the name of the Order of <strong>Malta</strong>.


We are glad<br />

to see you<br />

Excursions<br />

Old and New<br />

Friends


Happy People<br />

everywhere<br />

Excursions<br />

Celebrating faith<br />

& friendship


Exploring<br />

Salzburg<br />

International<br />

Excursions<br />

food & culture


Joy and fun<br />

Excursions<br />

Excursions<br />

and activities


Thank you<br />

for the loveley<br />

moments<br />

Excursions<br />

See you 2018<br />

in UK!


DIE MALTESER BEDANKEN SICH ganz herzlich bei allen Sponsoren, Unterstützern, Kooperationspartnern<br />

und den vielen ehrenamtlichen Helfern, ohne deren Unterstützung die Durchführung des <strong>Camp</strong>s nicht<br />

realisierbar gewesen wäre. Ihre Unterstützung hat unzählige einzigartige und unvergessliche Augenblicke<br />

möglich gemacht!


Impressum:<br />

<strong>Camp</strong> Leader<br />

Stephan Mühlmann<br />

Finance & Administration<br />

Constantin Call<br />

Fiona Loudon<br />

Food & Beverages<br />

Sophie Hetzmannseder<br />

Felix Krainhöfner<br />

Infrastructure<br />

Alexander Nürnberger<br />

Carl-Benedikt Zichy<br />

Media<br />

Sebastian Ernest<br />

Medical Team<br />

Annibelle Call<br />

Andreas Sarnthein<br />

Franziska Nürnberger<br />

Gernot Muhri<br />

Program & Activities<br />

Andrea Jordis<br />

Mariella Visy<br />

Spiritual Program<br />

Theresa Mensdorff-Pouilly<br />

Victoria Visy<br />

Antonia Visy<br />

Danke an die Teamleiter und ihre<br />

großartigen Teams, für das enorme<br />

ehrenamtliche Engagement.


<strong>Malteser</strong> Austria, Johannesgasse 2/2/21, 1010 Wien, +43 1 512 53 95<br />

info@maltacamp<strong>2017</strong>.at, www.maltacamp<strong>2017</strong>.at

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!