Advent 2017 - online

PeterKieweg

Nachgefragt: Prophetenbotschaft und Beichte

Der Advent ist die Zeit, in der wir besonders auf die Botschaft der Propheten

hören. Zugleich ist sie - wie das Violett der Gewänder ausdrückt - eine Bußzeit.

Welche Zusammenhänge gibt es zwischen Prophetenbotschaft und Beichte?

Folgendes lernen unsere Erstkommunionkinder dazu…

Propheten rufen zur Umkehr auf (REUE)

Propheten sind kritische Menschen. Sie sagen den Menschen ihrer Zeit,

was sie falsch machen, vor allem dann, wenn sie Gott vergessen oder

auf Kosten anderer leben, wenn sie ungerecht handeln.

Der Prophet Amos klagt zum Beispiel: „Ihr nehmt von Hilflosen Pachtgeld

und belegt ihr Getreide mit Steuern.“ Er geht mit offenen Augen durch

das Land und hört die ungerechten Geschäftsmethoden: „Wir wollen den

Kornspeicher öffnen, das Maß kleiner, den Preis größer machen und die

Gewichte fälschen.“ Deswegen ist auch der Gottesdienst solcher Menschen

wertlos, wie Gott selbst durch Amos verkünden lässt: „Wenn ihr

mir Brandopfer darbringt, ich habe kein Gefallen an euren Gaben und

eure fetten Heilsopfer will ich nicht sehen.“

Die Forderung des Propheten: Kehrt um, bessert euch, liebt Gott und die

Menschen!

Der erste Schritt bei der heiligen Beichte: REUE

Sich selbst kritisch wie in einem Spiegel betrachten - wo habe ich Fehler

gemacht? Wo war ich nicht gut zu Gott, zu den Mitmenschen, zu meiner

Umwelt, zu mir selbst? Wo muss ich umkehren? Wofür muss ich um Verzeihung

bitten?

Propheten verheißen das Heil (VERGEBUNG)

Propheten sind aber auch Menschen, die den Menschen Hoffnung machen.

Gott steht auf der Seite der Menschen, die ihn lieben; jeder, der zu

Gott umkehrt, erhält eine neue Chance. Die ganze Menschheit ist zum

Heil gerufen.

Der Prophet Micha verkündet den Frieden für die

ganze Welt: „Sie schmieden Werkzeuge aus ihren

Waffen, weil es keinen Krieg mehr gibt.“ Ähnliches

verheißt der Prophet Jesaja: „Feinde werden Freunde:

Wolf und Lamm, Kalb und Löwe, Säugling und Natter.“

Und weiter spricht er vom Zusammenkommen aller

Völker um einen Tisch: „Gott gibt ein großes Festmahl.

Gott wischt die Tränen ab von jedem Gesicht.“

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine