TSV-Pressespiegel-15-221117

stadionzeitung17

Nr. 15

vom 22.11.2017

TSV-Pressespiegel Nr. 15 vom 24.11.2017—Seite 1 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

17. Spieltag Kreisliga Mitte

1:3 (0:0)

SG Bornhöved/Schmalensee - Großenasper SV

Torfolge:

1:0 (52.) Fabian Makus - 1:1 (57.) Marcel Ostermann -

1:2 (61.) Mahmuod Ahmad Omar - 1:3 (75.) Christof Schössow

Schiedsrichter: Max-Frederik Löbel, Kaltenkirchener TS

SR-A: Enis Lahi und Lasse Bardenhagen

beide Kaltenkirchener TS

Aufstellung:

Patrick Rehberg (1)

Jonas Griese (4) Torben Ruckpaul (3)

Sebastian Brügmann (14) Birger Hinz (32)

Jannarong Khomkhonsu (23) Rigers Jace (8)

Frieder Endrejat (20) Yasin Sari (17)

Fabian Makus (10) Marco Stein (6)

Einwechselungen:

46. Minute: Marcel Petitijan (2) für Frieder Endrejat (20)

68. Minute: Erik Reichelt (9) für Jannarong Khomkhonsu (23)

81. Minute: Elias Laizer (11) für Rigers Jace (8)

TSV-Pressespiegel Nr. 15 vom 24.11.2017—Seite 2 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Nr. 47-17 vom 20.11.2017

TSV-Pressespiegel Nr. 15 vom 24.11.2017—Seite 3 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

vom 21.11.2017

Großenasper SV schockt die SG Bornhöved

Kreisliga: Außenseiter gewinnt mit 3:1

Von Joachim Jakstat

Kreis Segeberg. Was für ein Paukenschlag: Die Elf des Großenasper SV versetzte in der Fußball-

Kreisliga Mitte mit ihrem 3:1-Erfolg den Titelhoffnungen des Tabellenzweiten SG Bornhöved / Schmalensee

einen herben Dämpfer. Mit den Punkten 13, 14 und 15 verließen die Großenasper die Abstiegsplätze.

Für den TSV Wiemersdorf (11.) gab es beim TSV Flintbek nichts zu holen, am Ende bejubelte der Tabellenfünfte

einen 4:0-Sieg.

SG Bornhöved/Schmalensee – Großenasper SV 1:3 (0:0)

„Die schlechten Platzverhältnisse im Herbst und Winter kommen den vermeintlichen Außenseitern entgegen“,

hatte SG-Trainer Ralf Hartmann als Grund dafür ausgemacht, dass sich die Rivalen im Titelrennen

überraschende Punktverluste geleistet hatten. Jetzt hat es auch den Verbandsliga-Absteiger gegen einen

„Kleinen“ erwischt. „Dafür gibt es keine Entschuldigung. So darf man sich nicht präsentieren“, schimpfte

Hartmann. „Es gab keine Laufbereitschaft, keine Ideen im Mittelfeld und dann kamen auch noch individuelle

Fehler hinzu, mit denen wir die Großenasper zum Toreschießen eingeladen haben.“ Zur Pause hätte

der Favorit klar führen müssen. Die glasklaren SG-Chancen entsprangen allerdings eher dem Zufall. Nach

52 Minuten entwischte Fabian Makus der Abwehr der Gäste und erzielte mit einem Lupfer das 1:0. „Dann

schenken wir das Spiel her“, war Hartmann entsetzt über das, was folgte. Vor dem Ausgleich durch Marcel

Ostermann (57.) patzte Birger Hinz. Zum 1:2 fälschte Torben Ruckpaul einen Schuss von Mahmoud Ahmed

Omar (61.) unglücklich ins eigene Netz ab. Christof Schössow krönte den Coup der Gäste mit dem

3:1 (76.). „Wir sind locker ins Spiel gegangen und wollten besser aussehen, als beim 0:7 im Hinspiel“,

sagte GSV-Trainer Matthias Hansen, der seiner Mannschaft eine tolle Moral und großen Einsatzwillen bescheinigte.

„Auf dem matschigen Boden in Schmalensee haben die Jungs alles rausgehauen. Es sah so aus,

als ob wir am Ende mehr Luft hatten.“

Tore: 1:0 (52.) Fabian Makus, 1:1 (57.) Marcel Ostermann, 1:2 (61.) Mahmoud Ahmed Omar, 1:3

(78.) Christof Schössow.

„Es gab keine Laufbereitschaft, keine Ideen im Mittelfeld und

dann kamen auch noch individuelle Fehler hinzu“.

Ralf Hartmann, Trainer Bornhöved/Schmalensee.

TSV-Pressespiegel Nr. 15 vom 24.11.2017—Seite 4 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

vom 21.11.2017

TSV Flintbek – TSV Wiemersdorf 4:0 (1:0)

„Gegen die Großen in dieser Klasse können wir einfach nicht

gegen anstinken. Dafür laufen zu viele Kleinigkeiten auf und

neben dem Feld nicht rund“, fasste Sebastian Boll, Trainer des

TSV Wiemersdorf, seine Eindrücke nach der enttäuschenden

Auswärtspleite zusammen. „Wir sind mutlos aufgetreten und

haben auch in der Höhe verdient verloren. Wir hatten nur eine

einzige Torchance. Flintbek hat eine starke Truppe beisammen,

die noch ein Stückchen höher rücken wird.“

Tore: 1:0 , 2:0 (8. / 53.) Nick Rikeit, 3:0, 4:0 (73., 83.) Torben

Frahm.

Die neue Bandenwerbung kurzfristig nach Schmalensee

ausgelagert, um das Team zu beflügeln. Leider

aber ohne zählbaren Erfolg.

TSV-Pressespiegel Nr. 15 vom 24.11.2017—Seite 5 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Die SG bedankt sich recht herzlich bei Axel Wandel, Geschäftsführer KSW-Massivhaus

GmbH, für die neue Bandenwerbung auf dem Sportplatz am See.

TSV-Pressespiegel Nr. 15 vom 24.11.2017—Seite 6 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Kreisliga Mitte

17. Spieltag: 11./12.11.2017

SG Bornhöved/Schmalensee

2. Platz nach 16 Spielen

36 Punkte und 44:13 Tore

Spiele: 11 - 3 - 2

Tendenz letzte 5 Spiele:

S - N - S - U - N

Fieberkurve:

SG verpasst Tabellenführung!

TSV-Pressespiegel Nr. 15 vom 24.11.2017—Seite 7 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Kreisliga Mitte : Die aktuelle Tabelle

Kreisliga Mitte - 17. Spieltag

22.11.2017 Sp Pkte Tore T-Diff

1. FC Torpedo 76 NMS 15 38 65 : 24 41

2. SG Bornhöved/Schmalensee 16 36 44 : 13 31

3. TS Einfeld 16 34 51 : 28 23

4. SV Wasbek 16 31 45 : 28 17

5. TSV Flintbek 16 30 53 : 20 33

6. TSV Brokstedt 15 25 45 : 26 19

7. TSV Gadeland 15 19 22 : 30 -8

8. TuS Hartenholm 2 14 18 32 : 42 -10

9. SV Boostedt 15 17 32 : 40 -8

10. TSV Aukrug 14 17 29 : 42 -13

11. TSV Wiemersdorf 13 15 30 : 34 -4

12. Türkspor NMS 15 15 45 : 56 -11

13. Großenasper SV 15 15 28 : 59 -31

14. SV Bönebüttel-Husberg 17 14 26 : 52 -26

15. SV Bokhorst 14 12 23 : 30 -7

16. SG Ruthenberg/VFR 14 5 26 : 72 -46

TSV-Pressespiegel Nr. 15 vom 24.11.2017—Seite 8 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

17. Spieltag Kreisliga Mitte

Sa.

18.11.2017

14.00 h FC Torpedo 76 NMS - SV Wasbek

14.00 h TSV Aukrug - TSV Gadeland

Absage

Absage

14.00 h SV Bönebüttel-Husberg - SV Bokhorst 2 : 0

So.

19.11.2017

12:00 h SG Ruthenberg/VfR - SV Boostedt

14:00 h Türkspor NMS - TuS Hartenholm 2

Absage

Absage

14:00 h TSV Flintbek - TSV Wiemersdorf 4 : 0

14:00 h SG Bornhöved/Schmalensee - Großenasper SV 1 : 3

Sa.

Vorschau: 18. Spieltag Kreisliga Mitte

25.11.2017

14.00 h TSV Wiemersdorf - SG Bornhöved/Schmalensee :

14.00 h SG Ruthenberg/VfR - TSV Flintbek :

14.00 h TS Einfeld - SV Boostedt :

14.00 h SV Bokhorst - TSV Brokstedt :

14.00 h TSV Gadeland - Türkspor NMS :

16.00 h SV Wasbek - TSV Aukrug :

So.

26.11.2017

12:00 h TuS Hartenholm 2 - SV Bönebüttel-Husberg :

14:00 h Großenasper SV - FC Torpedo 76 NMS :

TSV-Pressespiegel Nr. 15 vom 24.11.2017—Seite 9 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Kreisliga Mitte : Alle Ergebnisse der SG 1

Nr Tag Datum Uhrzeit Gegner H/A Ergebnis Platz

1 So. 06.08.2017 15:00 h SV Wasbek H 2:1 7

2 Mi. 09.08.2017 19:30 h TSV Gadeland A 1:0 3

3 So. 13.08.2017 15:00 h Großenasper SV A 7:0 1

4 Mi. 16.08.2017 19:30 h TSV Wiemersdorf H 1:1 1

5 Sa. 26.08.2017 16:00 h SG Ruthenberg/VfR NMS A 3:0 3

6 So. 03.09.2017 15:00 h TS Einfeld H 2:2 3

7 Sa. 09.09.2017 15:00 h SV Bokhorst A 1:0 3

8 So. 17.09.2017 15:00 h SV Bönebüttel-Husberg H 4:0 3

9 Sa. 23.09.2017 16:00 h TSV Brokstedt A 1:0 3

10 Di. 03.10.2017 15:00 h SV Boostedt H 5:0 3

11 So. 08.10.2017 15:00 h TSV Flintbek A 2:1 2

12 So. 15.10.2017 15:00 h TuS Hartenholm 2 H 7:0 1

13 So. 22.10.2017 15:00 h FC Torpedo 78 NMS H 1:2 2

14 So. 29.10.2017 14:00 h TSV Aukrug A Absage 3

15 So. 05.11.2017 14:00 h Türkspor NMS H 5:2 2

16 Sa. 11.11.2017 14:00 h SV Wasbek A 1:1 2

17 So. 19.11.2017 14:00 h Großenasper SV H 1:3 2

18 Sa. 25.11.2017 14:00 h TSV Wiemersdorf A

19 So. 03.12.2017 14:00 h SG Ruthenberg/VfR NMS H

14 Sa. 09.12.2017 14:00 h TSV Aukrug A

Winterpause

TSV-Pressespiegel Nr. 15 vom 24.11.2017—Seite 10 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Einsatzzeiten und Tore SG 1 - Saison 2017/18

Nr Vorname Name Position Einsätze

Spielminuten

1 Jonas Griese Mittelfeld 16 1440 2

2 Torben Ruckpaul Abwehr 15 1290

3 Marko Stein Mittelfeld 15 1281 4

4 Patrick Rehberg Torwart 14 1260

Tore

5 Fabian Makus Sturm 12 1009 11

7 Rigers Jace Mittelfeld 12 990

8 Patrick Mester Mittelfeld 10 897 3

6 Elias Laizer Sturm 16 899 6

9 Philip Weidemann Mittelfeld 11 846 4

10 Valdrin Idrizi Mittelfeld 10 822 2

13 Hendrik Müller Abwehr 12 740

11 Tim Garnitz Abwehr 9 737

12 Jannarong Khomkhonsu Mittelfeld 12 632 2

14 Sebastian Brügmann Sturm 7 455 1

15 Marcel Petitjean Mittelfeld 8 395 1

16 Erik Reichelt Abwehr 6 298

17 Yasin Sari Mittelfeld 7 347 1

22 Frieder Matteo Endrejat Mittelfeld 7 269 1

24 Birger Hinz Mittelfeld 4 292

23 Matthias Balzer Torwart 1 90

18 Dennis Buhrmester Sturm 1 90

19 Hamann Florian Torwart 1 90

20 Yannik Grothkopp Sturm 1 90 1

21 Lennard Hopp Mittelfeld 1 90 1

25 Rene Danker Abwehr 2 80

26 Maurice Borgert Sturm 1 67 1

27 Paul Malizewski Mittelfeld 1 62

28 Blerim Saliuki Abwehr 2 8

29 Kai Dose Sturm 0 0

Eigentore

Tore gesamt

3

44

TSV-Pressespiegel Nr. 15 vom 24.11.2017—Seite 11 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Statistik: Die SG-Torschützen nach 16 Spielen

1 Fabian Makus 11

2 Elias Laizer 6

3 Marco Stein 4

Philip Weidemann 4

5 Patrick Mester 3

6 Jonas Griese 2

Valdrin Idrizi 2

Jannarong Khomkhonsu 2

9 Maurice Borgert 1

Dennis Buhrmester 1

Frieder Endrejat 1

Yannik Grothkopp 1

Lennard Hopp 1

Marcel Petitijan 1

Yasin Sari 1

10 Eigentore 3

Tore gesamt 44

Torschütze zum 1:0

52. Minute: Fabian Makus

SG Fairnessübersicht

Karten Anzahl Punkte

Gelbe Karten 30 30

Gelb/Rot 2 6

Rote Karten 2 10

Gesamt 46

Spiele 16

Schnitt 2,88

Platz 11

TSV-Pressespiegel Nr. 15 vom 24.11.2017—Seite 12 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Torjäger Fabian Makus wird vor dem 16m-Raum von den Beinen geholt

Den folgenden Freistoß verzog Kapitän Jonas Griese nur ganz knapp

TSV-Pressespiegel Nr. 15 vom 24.11.2017—Seite 13 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

45. Minute: Fabian Makus frei vor dem gegnerischen Gehäuse und verzieht knapp

Da war die Welt noch in Ordnung: Das 1:0 (52.) durch Fabian Makus ist gerade gefallen

TSV-Pressespiegel Nr. 15 vom 24.11.2017—Seite 14 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Ratlosigkeit bei Blau: Nur zwei Rote und sechs Blaue, aber der Ball ist im Netz - 1:2 (61.)

Nach dem 1:2: Begeisterung sieht anders aus. Auch die treuen Fans sind enttäuscht!

TSV-Pressespiegel Nr. 15 vom 24.11.2017—Seite 15 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Direktbilanz : 1 Spiel

0 - 1 - 0

TSV Wiemersdorf

Hinspiel: 1:1 (0:1)

SG Bornhöved/

Schmalensee

11. 13 Spiele - 15 Punkte - 30:34Tore 2. 16 Spiele - 36 Punkte - 44:13 Tore

Aktuelle Tendenz der letzten 5 Spiele:

S - U - U - S - N

S - N - S - U - N

TSV-Pressespiegel Nr. 15 vom 24.11.2017—Seite 16 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Vorschau TSV Wiemersdorf am 25.11.2017

Nach der unnötigen wie überflüssigen 1:3-Heimschlappe gegen eine

recht harmlose Großenasper Mannschaft heißt es für das Team von Ralf

Hartmann, die desolate Leistung von Sonntag möglichst schnell intern

aufarbeiten, im Training hart zu arbeiten und den Fokus auf den nächsten

Gegner, den TSV Wiemersdorf, zu legen. Denn es gilt in Wiemersdorf

zu punkten, um den Abstand zum Spitzenreiter FC Torpedo 76 nicht zu groß werden zu lassen.

Deshalb kann das Ziel der nächsten drei Spiele bis zur Winterpause nur heißen: „Wir sind eine Mannschaft,

die gewinnen will, ohne wenn und aber! Wir wollen nicht noch einmal so eine blutleere Vorstellung

abliefern, sondern mit viel Leidenschaft über den Kampf zum Spiel finden“! Jeder Einzelne ist

gerade jetzt mehr denn je gefordert, die Ärmel hochzukrempeln , denn es gewinnt nicht einer alleine.

Alle müssen sich gegenseitig motivieren und sich engagiert mit der erforderlichen Körperspannung für

die Mannschaft den Hintern aufzureißen. Nur so ist ein Teamerfolg möglich. Denn es wäre schade, eine

so gute Ausgangsposition so leichtfertig zu verspielen. Das erwarten im Übrigen auch die enttäuschten

SG-Fans, die die Mannschaft regelmäßig begleiten und unterstützen.

Unser nächster Gegner, der TSV Wiemersdorf, ist als Aufsteiger aus der A-Klasse gut in die Saisongestartet

und holte im vierten Saisonspiel in Schmalensee gegen die SG mit einer guten Mannschaftsleistung

verdient einen Punkt. Danach lief des dann nicht mehr so rund für das Team von Trainer Sebastian

Boll, dass nur einen einzigen Punkt aus den nächsten fünf Spielen holte und langsam in der Tabelle

nach unten rutschte. Ein kleiner Zwischenspurt mit 7 Punkten aus 3 Spielen sorgte für etwas Entspannung.

Dazwischen lagen auch vier ausgefallene Spiele, so dass der Spielrhythmus zusätzlich noch beeinflusst

wurde. Am letzten Sonntag unterlag der TSV nach dem kurzen Zwischenhoch dann auswärts

sang– und klanglos dem TSV Flintbek mit 0:4 und soll laut Trainer Sebastian Boll mutlos aufgetreten

sein und auch in der Höhe verdient verloren haben“.

Dennoch wird sich die SG auf einen heißen Tanz einstellen müssen, weil der TSV schon jetzt jeden

Punkt gegen den Abstieg benötigt, auch wenn noch vier Nachholbegegnungen auf dem Spielplan stehen.

Da auch die SG gewinnen muss, um die Titelhoffnungen weiter zu wahren, erwarten nicht nur die

SG-Fans eine andere SG-Elf, die nach der Blamage letzte Woche Charakter zeigen muss, um drei Punkte

mit nach Hause nehmen zu können. Ansonsten ist der Meisterschaftszug abgefahren. Aber Ihr

könnt, wenn ihr wollt. Also, packen wir es gemeinsam!!!! Bericht Lothar Rath

TSV-Pressespiegel Nr. 15 vom 24.11.2017—Seite 17 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Schiedsrichter der Partie:

Ralf Ehlert, TSV Weddelbrook

Schiedsrichterassistenten:

Berkay Sahankaya, Bramstedter TS und

Pascal Timman, TSV Weddelbrook

TSV-Pressespiegel Nr. 15 vom 24.11.2017—Seite 18 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Kreisklasse C - M2

11. Spieltag: 11./12.11.2017

SG Bornhöved/Schmalensee 2

5. Platz: 18 Punkte und 28:20 Tore

Tendenz letzte 5 Spiele:

S - U - S - N - S

Fieberkurve

Nächster Spieltag: 03.12.2017, 12:00 h:

TuS Garbek 2 in Garbek

TSV-Pressespiegel Nr. 15 vom 24.11.2017—Seite 19 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Kreisklasse C - M 2 - 15. Spieltag

22.11.2017 Spiele Pkte Tore Diff.

1. Leezener SC 4 13 31 44 : 14 30

2. Leezener SC 3 13 28 55 : 21 34

3. TuS Garbek 2 11 25 42 : 16 26

4. SV Dissau 11 23 35 : 17 18

5. SG Bornhöved/Schmalensee 2 11 18 28 : 21 7

6. SV Weede 12 17 31 : 34 -3

7. TuS Tensteld 2 12 15 34 : 32 2

8. SV Rickling 2 12 14 33 : 29 4

9. SG Daldorf/Negernbötel 2 11 8 18 : 35 -17

10. TuS Fahrenkrug 10 7 19 : 50 -31

11. SV Wittenborn 2 9 6 13 : 43 -30

12. SV Schackendorf 3 10 2 15 : 55 -40

Nr Tag Datum Uhrzeit Gegner H/A Ergebnis Pla tz

1 So. 13.08.2017 15:00 h SV Weede A 1:1 4

2 So. 20.08.2017 13:00 h TuS Garbek 2 H 0:4 10

3 So. 27.08.2017 15:00 h Leezener SC 3 A 0:3 11

4 So. 03.09.2017 13:00 h SG Daldorf/Negernbötel 2 H 4:1 7

5 Fr. 08.09.2017 20:00 h SV Schackendorf 3 A 2:2 7

6 So. 17.09.2017 13:00 h SV Dissau A 2:1 5

7 So. 01.10.2017 13:00 h SV Wittenborn 2 H 9:1 5

8 So. 22.10.2017 13:00 h TuS Tensfeld 2 H 3:3 5

9 So. 29.10.2017 14:00 h TuS Fahrenkrug A 4:2 5

10 Di. 31.10.2017 12:00 h Leezener SC 4 A 0:2 5

11 So. 05.11.2017 13:00 h SV Rickling 2 H 3:1 5

14 So. 03.12.2017 12:00 h TuS Garbek 2 A

15 So. 19.11.2017 13:00 h SV Weede H Absage

TSV-Pressespiegel Nr. 15 vom 24.11.2017—Seite 20 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

SG Saxonia Old Boys: Kreispokal Ü40

FFC Nordlichter Norderstedt – SG Saxonia Old Boys 1:2

Auf einem sehr seifigen und tiefen Boden hatten es beide Mannschaften schwer, ein konstruktives

Spiel aufzuziehen. Es gab auf beiden Seiten mehrere Chancen. In der 10. Spielminute

konnte Harry Buhrmester einen indirekten Freistoß zum 0:1 verwandeln. Der gegnerische

Torwart hatte fälschlicherweise einen Rückpass mit den Händen aufgenommen.

In der 20. Minute fiel dann das 1:1. Einen verdeckten Distanzschuss konnte unser Keeper

Klaus leider nicht mehr erreichen. In der zweiten Halbzeit drehten die Gastgeber aus Norderstedt

auf, und kamen zu mehreren Chancen. Die konnten aber durch eine geschlossene

Mannschaftsleistung vereitelt werden. Je länger das Spiel dauerte, desto mehr ließen die

Kräfte auf beiden Seiten nach. In der letzten Spielminute konnte aber Klaus Rathje einen

Konter clever zum 1:2 abschließen. So kamen wir am Ende doch noch, zwar glücklich, aber

super erkämpft, zu einem gelungenem Jahresabschluss. Das nächste Pokalspiel findet vorrausichtlich

am 27.03.2018 statt.

Aufstellung:

Klaus Schröder

Markus Wittig Harald Buhrmester Michael Pietzner

Mark Wedemeyer

Henning Pape

Klaus Rathje

Ergänzungsspieler: Thomas Hoffmann, Friedhelm Linke, Gunter Hein

TSV-Pressespiegel Nr. 15 vom 24.11.2017—Seite 21 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Nr. 46/17 vom 13.11.2017

TSV-Pressespiegel Nr. 15 vom 24.11.2017—Seite 22 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

-Pressespiegel

Aktuelle Ergebnisse und Vorschau:

Frauen, Old Boys und Junioren

Ergebnisse vom 15.11.2017 bis 22.11.2017

Ü40 Mi. 15.11.2017 20:00 h FFC Nordlichter Norderstedt - SG Saxonia Ü40 1:2

A1 Fr. 17.11.2017 19:00 h SG WaBo - SV Rickling 3:5

C1 Sa. 18.11.2017 13:00 h SG Wa/BBT - Eintracht SE 2 Absage

E3 So. 19.11.2017 10:00 h TS Einfeld 2 - SG WaBo 3 Absage

C2 So. 19.11.2017 11:00 h SG Wa/BBT 2 - SG BoGroA 11:0

E2 So. 19.11.2017 11:00 h SV Wasbek - SG WaBo 2 Absage

D1 So. 19.11.2017 11:00 h SG WaBoSchm - SC Gut Heil NMS Absage

B1 So. 19.11.2017 11:00 h Türkspor NMS - SG WaBo Absage

F1 So. 19.11.2017 11:00 h SV Wasbek - SG WaBo Absage

F2 So. 19.11.2017 11:00 h SG WaBo 2 - TUS Nortorf 2 Absage

F So. 19.11.2017 12:00 h Schmalfelder SV - SG Rickling/Bornhöved 2:3

E1 So. 19.11.2017 13:00 h TUS Nortorf U11 - SG WaBo Absage

D2 So. 19.11.2017 14:30 h SV Tungendorf 2 - SG WaBoSchm 2 Absage

Vorschau vom 22.11.2017 bis 26.11.2017

C1 Mi. 22.11.2017 18:15 h FSG Wardersee - SG Wa/BBT

A1 Fr. 24.11.2017 19:00 h SG WaBo 9er - SV HU 9er

E3 Sa. 25.11.2017 10:00 h SG WaBo 3 - TSV Gadeland 4

F2 Sa. 25.11.2017 11:00 h SV Tungendorf 3 - SG WaBo 2

E1 Sa. 25.11.2017 11:00 h SG Wa/Bo - TUS Nortorf 2

D2 Sa. 25.11.2017 11:00 h SG BooGro 2 - SG WaBoSchm 2

E2 Sa. 25.11.2017 12:00 h SG WaBo 2 - SG Padenstedt

C1 Sa. 25.11.2017 12:00 h TSV Flintbek - SG Wa/BBT

B1 Sa. 25.11.2017 13:00 h SG WaBo - TSV Flintbek

D1 So. 26.11.2017 11:00 h SG WaBoSchm - TSV Gadeland U13

C2 So. 26.11.2017 13:00 h BW Wittorf 2 (9er) - SG Wa/BBT 2

TSV-Pressespiegel Nr. 15 vom 24.11.2017—Seite 23 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

-Pressespiegel

C-Junioren SG WaBBT 2

SG WBBTrappenkamp 2 gegen SG Boostedt/Großenaspe 2 11:0

Im Stile eines souveränen Spitzenreiters übernahmen unsere Jungs von der ersten Minute an das Kommando und

spielten nur auf das Tor des Gegners. Obwohl der Gegner zunächst sehr stabil in der Abwehr stand, erspielten wir

uns eine Menge an Torchancen. Es musste erneut unser Abwehrchef Berat den Torreigen eröffnen. Mit guter Spielanlage

und hoher Laufbereitschaft war es eine sehr einseitige Begegnung, bei der der Gegener keine einzige Torchance

hatte. Klasse Mannschaftsleistung.

Joris, Berat (3), Alex (2), Jonas(1), Luca, Nick, Leon, Julian (2), Dominic (1), Eric (1), Alaith, Daniel (1), Fabian, Maxim

Die C2 liegt nach 8Spielen mit 24 Punkten und 85:4 Toren auf dem 1. Platz der Kreisklasse B9.

C2: Kreisklasse B9 - 8. Spieltag

22.11.2017 Spiele Pkte Tore Diff.

1. SG WBBT 2 8 24 85 : 4 81

2. SG Rickling/DN 8 16 51 : 12 39

3. TuS Tensfeld (9er) 7 15 44 : 14 30

4. SV Wasbel (9er) 6 15 32 : 16 16

5. BW Wittorf NMS 2 (9er) 6 10 35 : 10 25

6. SG Gut Heil/Gad/VfR 2 6 6 22 : 29 -7

7. BW Wittorf NMS 6 4 17 : 36 -19

8. SV Tungendorf 2 5 3 7 : 25 -18

9. SG Boostedt/GroA 2 7 1 7 : 40 -33

10. FSG Schackendorf/Fahren. (7er) 6 0 0 : 114 -114

TSV-Pressespiegel Nr. 15 vom 24.11.2017—Seite 24 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Frauen: SG Rickling/Bornhöved

Frauen: 10. Spieltag - KKA SE/NMS/OD

So.

1 9 .1 1 .2 0 1 7

11:30 h SV Wittenborn - SV Schackendorf

Absage

12:00 h SG Sülfeld/Oe/Se/Stu - Armstedter SV :

12:00 h Schmalfelder SV - SG Rickling/Bornhöved 2 : 3

14:00 h SC Hasenmoor - TV Trappenkamp 0 : 2

14:00 h TSV Nahe - SV Bokhorst 1 : 2

14:00 h SV Boostedt - MTSV Olympia Neumünster 2

Absage

Kreisklasse A - SE/NMS/OD - 8. Spieltag

22.11.2017 Spiele Pkte Tore Diff.

1. SG Sülfeld/Oe/Se/Stu 8 21 66 : 10 56

2. SG Rickling/Bornhöved 8 21 32 : 10 22

3. SV Boostedt 6 18 65 : 6 59

4. SC Hasenmoor 9 13 16 : 19 -3

5. Schmalfelder SV 7 12 56 : 11 45

6. TV Trappenkamp 9 12 26 : 28 -2

7. SV Bokhorst 7 10 24 : 23 1

8. Armstedter SV 5 6 15 : 15 0

9. TSV Nahe 8 6 12 : 23 -11

10. MTSV Olympia Neumünster 2 9 6 19 : 46 -27

11. SV Schackendorf 6 6 9 : 36 -27

12. SV Wittenborn 8 0 1 : 114 -113

Das nächste Spiel der Frauen:

So. 04.03.2018, 11:00 h, SV Schackendorf - SG Rickling/Bornhöved

TSV-Pressespiegel Nr. 15 vom 24.11.2017—Seite 25 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Frauen: SG Rickling/Bornhöved

Schmalfelder SV – SG Rickling/Bornhöved 2:3 (1:0)

Bei sonnigem Wetter, mit einem schneidigen Wind, präsentierten die Damen des

Schmalfelder SV und unsere SG ein komfortables Spiel. In den ersten 30 Minuten

dominierten die Schmalfelder nur wenig. Beide Seiten liefen sich bis zum

Strafraum fest und kamen kaum zum Abschluss. Entweder flogen die Bälle am

Tor vorbei oder die Torfrau "nahm" den Ball auf. Nach einer Drangphase des SV

fiel dann doch das erste Tor durch (34') Melanie Prüß. Danach lief das Spiel wie gewohnt weiter. Nicht nur beide

Mannschaften kämpften gegeneinander, nein auch der eiskalte Wind spielte kräftig mit und trieb den Ball auf extra

Bahnen die nicht zu berechnen waren.

Nach der Halbzeit raffte sich die SG auf und nahm das Spiel mehr und mehr in die Hand. Ein schön herausgespielter

Spielzug führte zum Ausgleich durch (53') Kathrin Jutta Trotzki. Aber die Freude währte nicht lange. Ein vermeintliches

Foul im eigenen Strafraum ahndete der Schiedsrichter, der aus Schmaldeld kommt, mit einem Elfmeter.

2:1 durch (66' )Eileen Harms, unhaltbar für die SG-Keeperin. Wieder lagen unsere Damen zurück. Jetzt drehten

sich noch mehr auf und nur eine Minute später gelang (67') Franziska Finnern das mehr als gerechte 2:2. Immer

mehr Zweikämpfe wurden jetzt gewonnen. Die Defensive blockte den immer weniger angreifenden Gegner sofort

ab. Letztendlich der verdiente Führungs- und Siegtreffer durch (82') Fenja Scheel.

Kampf und Laufarbeit prägten das gesamte Spiel auf beiden Seiten. Nach zweimaligem Rückstand den Sieg zu

holen ist außergewöhnlich und mit Hochachtung vor der Mannschaftsleistung anzuerkennen.

Diesmal leider keine Bilder, da Kamera defekt.

Bericht: Klaus Jagen

TSV-Pressespiegel Nr. 15 vom 24.11.2017—Seite 26 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

TSV-Pressespiegel Nr. 15 vom 24.11.2017—Seite 27 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Was sonst noch interessant ist…

Die Ergebnisse unser Nachbarvereine

TSV Wankendorf - Flens-Oberliga

15.11.2017 Holstein Kiel 2 A 0:2

15 Spiele: 16. - 13:69 Tore - 3 Punkte

26.11.2017 SV Eichede H 14:00 h

02.12.2017 PSV Neumünster A 14:00 h

SV Rickling - Verbandsliga West

19.11.2017 TuS Jevenstedt A 2:5

16 Spiele: 15. - 27:57 Tore - 7 Punkte

26.11.2017 Fetihspor Kaltenkirchen H 14:00 h

03.12.2017 PSV Neumünster 2 H 14:00 h

TuS Tensfeld - Kreisliga Süd

19.11.2017 TuS Wakendorf-Götzberg A 2:5

16 Spiele: 12. -31:60 Tore - 16 Punkte

26.11.2017 SG Wentorf-S/Schönberg A 14:00 h

02.12.2017 Leezener SC H 14:00 h

TV Trappenkamp - KKB - SO 1

19.11.2017 SG Sarau/Bosau 2 H Abbruch

11 Spiele: 12. - 25:40 Tore - 9 Punkte

02.12.2017 SVG Pönitz 2 A 14:00 h

TSV-Pressespiegel Nr. 15 vom 24.11.2017—Seite 28 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

Sportförderverein Bornhöved e.V.

Wir über uns

Der Sportförderverein besteht seit 2001 und ist ein selbständiger

und unabhängiger Verein, dessen ausschließlicher Zweck

darin besteht, Mittel für die Fußballabteilung des TSV Quellenhaupt

Bornhöved zu beschaffen. Durch den Förderverein sollen

für alle Mitglieder der Fußballabteilung, von den G-Junioren bis

zu den Seniorenmannschaften, zusätzliche Anreize geschafft

werden, um beim TSV oder bei den zahlreichen Spielgemeinschaften

mit Beteiligung des TSV erfolgreich und leistungsorientiert

ihren Sport ausüben zu können.

Es gibt für Firmen, die den Sport in der Region unterstützen

wollen, verschiedene Wege, um den Förderverein finanziell zu

unterstützen. So zum Beispiel durch Bandenwerbung im Stadion

am See, durch Anzeigen in der Stadionzeitung, im TSV-

Pressespiegel und beim Honda Cup. Aber auch durch Trikotwerbung

oder durch Werbung auf den Trainingsanzügen oder

Aufwärmshirts. Als privater Sponsor können Sie Mitglied im

Förderverein werden oder dem Verein einfach so eine Spende

auch gezielt für eine Mannschaft zukommen lassen.

Der Förderverein freut sich über jegliche finanzielle Unterstützung, denn nur mit Ihrer Hilfe wird es in der

Region Bornhöved auf Dauer leistungsbezogenen Fußball geben können. In diesem Zusammenhang spielt

auch die Jugendabteilung eine wesentliche Rolle, denn dort werden die Spieler von morgen ausgebildet.

Ansprechpartner für Interessierte: Dirk Ruckpaul, 0170 5653569

Bericht: Lothar Rath

Die SG bedankt sich bei allen Firmen, die uns mit ihren Inseraten

und mit der Bandenwerbung unterstützen!

Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrem

Einkauf unsere Inserenten! Vielen Dank!

TSV-Pressespiegel Nr. 15 vom 24.11.2017—Seite 29 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

TSV-Pressespiegel Nr. 15 vom 24.11.2017—Seite 30 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

TSV-Pressespiegel Nr. 15 vom 24.11.2017—Seite 31 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

TSV-Pressespiegel Nr. 15 vom 24.11.2017—Seite 32 - Erstellt durch Lothar Rath


-Pressespiegel

22.

C u p

Zeitplan Honda Cup 2017

Vorrunden:

Donnerstag, 14.12.2017 ab 18:00 Uhr, Gruppe 1,

Freitag, 15.12.2017, ab 18:00 Uhr, Gruppe 2 und danach Gruppe 3,

Sonntag, 17.12.2017, ab 11:00 Uhr, Gruppe 4

Zwischenrunde

Sonntag, 17.12.2017, ab 14:00 Uhr, in 2 Gruppen

Anschließend Finalrunde

mit 2 Halbfinalspielen, das Spiel um Platz 3 und das Endspiel

Die Gruppenauslosung ist am Freitag, 02.12.2017 im Sportheim

TSV-Pressespiegel Nr. 15 vom 24.11.2017—Seite 33 - Erstellt durch Lothar Rath


Blumen für jeden Anlass

Fleurop-Service

Grabpflege

SCHULZ FLORISTIK

04323/6346

Kieler Tor 25 (bei Lidl)

24619 Bornhöved

Impressum TSV-Pressespiegel

Herausgeber und inhaltlich verantwortlich: TSV Quellenhaupt Bornhöved

Ligamanager Dirk Ruckpaul (DR)

Verantwortlicher Redakteur: Lothar Rath (LR)

Erreichbar per Mail: lotharrath@t-online.de

TSV-Pressespiegel Nr. 15 vom 24.11.2017—Seite 34 - Erstellt durch Lothar Rath

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine