LÄUFT. Das neue Magazin von laufen.de

cermert

Mehr Gesundheit. Mehr Fitness. Mehr Laufen. Das 100 Seiten dicke Magazin von laufen.de heißt jetzt LÄUFT. Und das sind die Themen der ersten Ausgabe, die als kostenlose Beilage den 228 Seiten starken DLV-Laufkalender mit mehr als 3100 Laufterminen enthält: Abnehmen – In LÄUFT steht, wie du mit dem perfekten Mix und gesunder Ernährung zum Start ins Jahr nachhaltig die störenden Pfunde verlierst. | Mehr Laufen – So gelingt der Einstieg. Unsere Trainingsexperten liefern Pläne für alle, die ihre guten Vorsätze umsetzen wollen. | Laufschuhe – Wir haben die ersten Neuheiten des Jahres getestet und empfehlen die besten Modelle. | Zu gewinnen – Eine Laufuhr von Garmin im Wert von 450 Euro| Ironman-Helden hautnah – LÄUFT. hat Deutschlands beste Triathleten Jan Frodeno und Hawaii-Sieger Patrick Lange zum Interview getroffen | Lauf-Abenteuer – Spannende Reportagen von Lauf-Events in Las Vegas und Mosambik | Sie haben es geschafft – Zwei Leser berichten, wie Laufen ihr Leben verändert hat

Deutschland € 3,90 | Schweiz SFR 5,90 | Österreich € 4,50 | Luxemburg € 4,50

MEHR GESUNDHEIT. MEHR FITNESS.

DAS MAGAZIN VON

NEU!

NUR 3,90 €

LAUFEN.DE

VORM SPORT.

BEIM SPORT.

NACH DEM SPORT.

IMMER

RICHTIG

ESSEN &

TRINKEN

ABNEHMEN: WAS WIRKLICH FUNKTIONIERT

STARTEN: ALLES ZUM LAUFEINSTIEG

SCHUHE: DIE NEUHEITEN DES JAHRES

DLV­LAUFKALENDER 2018

WWW.LAUFEN.DE

228 SEITEN

EXTRA

ZU GEWINNEN

GPS-UHR

IM WERT VON

450,- EURO!

LAUF

KALENDER

20I8

MEHR ALS

⇥ 3100 ⇤

TERMINE IN

DEUTSCHLAND

UND EUROPA

NEN!


INHALT

Titelbild: Max Menning

22

46

34

66 86

42

54

76

Der DLV-Laufkalender – das

ultimative Nachschlagewerk für Lauf-Events.

In dem 228 Seiten starken Booklet, das dieser Ausgabe von LÄUFT. — das Magazin von laufen.de beiliegt, findest du über

3100 Lauf-Veranstaltungen in Deutschland und Europa. Alle Termine des DLV-Laufkalenders findest du ständig aktualisiert auch auf:

www.laufen.de

004-005_laeuft_mag_2018_01_inhalt.indd 1 30.11.2017 18:35:29


EVENTS & REISEN

GESUNDHEIT & ERNÄHRUNG

22

Kleiner Wüstenmarathon auf den Kanaren

Der „Marathon des Sables“ hat einen kleinen Bruder

bekommen: 120 Kilometer durch Fuerteventura

30

Das Magnesium-Märchen

Viele Deutsche schlucken Magnesium-Präparate.

Aber bringt das was? Oder schadet es sogar?

66

Abenteuer erleben: It‘s Vegas Baby!

Der Marathon in Las Vegas ist Rock ‘n‘ Roll.

Vier Jungs nutzten ihn, um Spenden zu sammeln

42

Meine Suppe ess‘ ich gern

Drei gesunde und köstliche

Suppen-Rezepte für die kalte Zeit

72

Die besten Lauf-Events

Das sind absolute Lauf-Highlights:

Drei Must-Runs und ein Leser-Tipp

60

Abnehmen: Was wirklich funktioniert

Wie du Sport und Ernährung kombinieren musst,

um gesund und langfristig abzunehmen

86

Abenteuer Mosambik: Afrikanisches Glück

Viel Schweiß, viele Tränen. Aber auch das

ganz große Glück – das erlebte Andrea Löw

bei ihrem Laufabenteuer in Mosambik

82

Immer richtig essen und trinken

Was du vor, während oder nach dem Laufen

trinken solltest, hängt vor allem von deinem

Ziel ab, weiß unser Experte Günter Wagner

92

Weniger Startgeld zahlen!

Hier meldest du dich zum günstigsten Preis

für Laufveranstaltungen an

LÄUFER & LEUTE

EQUIPMENT & MODE

10

Gesucht: Läufer aus Leidenschaft

Du kannst Teil der Asics Frontrunner werden.

Wir sagen dir, was du dafür tun musst

19

34

76

26

52

64

Gewinnspiel: Preise für fast 3000 Euro

Gewinne eine GPS-Uhr und einen tollen

Hometrainer, der dich im Winter fit macht

Die Schuh-Neuheiten des Jahres

6 Top-Schuhe für den Laufeinstieg. Plus:

So findest du den perfekten Schuh für dich

Jetzt ist Jackenzeit!

Eine Laufjacke gehört in jeden

Kleiderschrank. Zehn Modelle im Test

TRAINING & FITNESS

So gelingt‘s: Alles zum Laufeinstieg

Du willst endlich auch laufen? Alles, was

du wissen musst, um ein Läufer zu werden

Wie läuft‘s im Dunkeln?

Die Antworten aus der laufen.de-Community

Flacher Bauch, starker Rücken

Eine starke Körpermitte beugt Verletzungen und

Schmerzen vor. Vier Übungen für deinen Rumpf

12

46

54

78

Wie Leser Läufer wurden: Oliver Nofftz

Er wog knapp 160 Kilo und schlief im Sitzen –

aus Angst, sonst zu ersticken. Dann fing Oliver

Nofftz an zu laufen

Wie Leser Läufer wurden: Frank Stuhlmann

Frank Stuhlmann ist Feuerwehrmann und

war 180 Kilo schwer. Er speckte ab und lief

beim Frankfurt-Marathon in voller Montur

Ein bisschen Ballern geht immer

Laufgruppen sind in! So wie die Kraft Runners in

Berlin, die bis zu 100 Leute an den Prenzlauer Berg

locken, um mal so richtig zu rennen

Die Helden von Hawaii: Frodeno & Lange

Der eine erlebte beim Ironman auf Hawaii seine

Sternstunde, der andere einen schwarzen Tag:

Patrick Lange und Jan Frodeno

AUSSERDEM

06 Big Picture 65

08 Anlauf 97

09 Knacki rennt 98

18 Getestet

Titelthema

Gesas Kolumne

Frau Schmitt meint ...

Impressum,Vorschau

74

Willkommen im Sportverein 4.0

Auf Strava kannst du dich mit anderen Läufern

austauschen – und von ihrem Wissen profitieren

facebook/laufen.de

instagram/laufen.de

004-005_laeuft_mag_2018_01_inhalt.indd 2 30.11.2017 18:35:29


› 65 KILO ABGENOMMEN



ALTE LIEBE,

NEUES LEBEN


Er wog knapp 160 Kilo und schlief im Sitzen - aus Angst,

sonst zu ersticken. Dann wird Oliver Nofftz klar:

Er muss etwas ändern. Er stellt seine Ernährung um und fängt

wieder an zu laufen – was er früher schon gemacht hat. Und schafft

so den Sprung in ein besseres Leben.

↦ Im Dezember 2016 war Oliver

Nofftz klar, dass er etwas ändern

muss. „Ich habe mich seit langem

mal wieder auf die Waage gestellt,

und das war ein Schock!“, sagt

der 43-Jährige. 157,6 Kilo zeigte

die Waage an. „Selbstmitleid und

Zorn sind in mir aufgestiegen.“

Eigentlich aber war das, was

die Waage anzeigte, keine große

Überraschung.

Oliver Nofftz merkte schon lange,

dass es ihm nicht gut ging. „Ich

musste Blutdrucktabletten nehmen

und hatte Wassereinlagerungen,

weil ich nur noch im Sitzen schlafen

konnte.“ Liegend traute er sich nicht

mehr – aus Angst zu ersticken. Er

bekam keine Luft. Außerdem hatte

er Hitzewallungen. Bei jedem Wetter

verbrachte er die Nacht sitzend auf

dem Balkon, seine Frau deckte ihn

mit mehreren Decken zu, damit er

nicht fror. Im Schlaflabor wurde festgestellt,

dass er Atemaussetzer von

bis zu drei Minuten hat. Es ist fünf

vor zwölf.

Nach einer Nacht voller Tränen

entschließt er etwas zu ändern. Und

zwar nicht nur ein bisschen. Die Kilos

müssen deutlich runter, unter 100

Kilo ist das Ziel. Wie die Kilos draufgekommen

sind, ist schnell erzählt.

In seiner Jugend war Oliver Nofftz

ein begeisterter Sportler, machte

Leichtathletik, wurde sogar mal

Pfalz-Meister im 1000-Meter-Lauf,

später spielte er in der zweiten Bundesliga

Faustball. „Aber irgendwann

war das alles nicht mehr mit meiner

Arbeit zu kombinieren“, erzählt er

rückblickend. Lange fährt er LKW,

sitzt die ganze Zeit, bewegt sich

kaum. Vor fünf Jahren macht er sich

als Tätowierer selbständig – hat dadurch

aber nicht mehr Zeit „Ich bin

immer erst spät nach Hause gekommen

und habe spät gegessen. Nicht

unbedingt viel zu viel, aber viele

Süßigkeiten.“ Danach ging es von der

Couch direkt ins Bett. Ein gesunder

Lebensstil sieht anders aus.

ENTSCHEIDUNG FÜR

DAS LEBEN

Dazu raucht er damals noch locker

zwei große Packungen Zigaretten am

Tag. Nachdem ihm aber ein Kunde

erzählte, wie er mit E-Zigaretten von

seinem Laster abkam, lässt sich auch

Oliver Nofftz beraten, steigt wenig

später auf E-Zigaretten um und

reduziert den Nikotingehalt hier bis

auf Null. Seit rund einem Jahr raucht

er gar nicht mehr, oder nur selten als

Genuss. Den ersten Schritt hat er als

schon getan, nun müssen die Pfunde

purzeln, denn Oliver Nofftz ist klar,

dass es sonst nicht mehr lange gutgeht

für ihn. „Aber ich wollte leben.

Für meine beiden Kinder, meine Frau

und für mich.“

Also klemmt er sich vor den Computer

und durchforstet das Internet

nach Möglichkeiten des Abnehmens.

„Man stößt da ja über kurz oder lang

immer auf irgendwelche Diäten.

Aber das wollte ich nicht. Ich wollte

nicht auf irgendetwas verzichten und

dann später dank Jojo-Effekt wieder

zunehmen“, erklärt er. Dem Ludwigshafener

ist klar: Für ihn kommt nur

eine Ernährungsumstellung in Frage.

Eine dauerhafte, mit der er den Rest

seines Lebens weiterleben kann.

Also fängt er an, alles, was er isst,

aufzuschreiben. Er wiegt sein Essen

ab und trägt alles in eine App ein,

die ihm anzeigt, wieviel Fett, Kohlenhydrate,

Eiweiß und Kalorien es

beinhaltet. Und er legt eine maximale

Kalorienzahl für sich fest, die er

nach Recherchen ermittelt hat, und

12

012-015_laeuft_mag_2018_01_leben_geaendert_nofftz.indd 12 30.11.2017 11:45:09


LÄUFER

——

LEUTE

Text: Anja Herrlitz | Fotos: privat

Vor einem Jahr noch unvorstellbar, heute Alltag:

Oliver Nofftz liebt es, laufend unterwegs zu sein und an Wettkämpfen teilzunehmen

13 ——— LÄUFT

012-015_laeuft_mag_2018_01_leben_geaendert_nofftz.indd 13 30.11.2017 11:45:10



Mach

MAL

halblang!


› Wüstenlauf auf fuerteventura ‹

Der „Marathon des Sables“ in der marokkanischen

Sahara ist mit sechs Etappen und 250 Kilometern

der Traum vieler Ultra-Läufer. Für „Ultra-Einsteiger“

gibt es jetzt auf Fuerteventura den „Half Marathon des

Sables“ über 120 Kilometer. Wir waren bei der

Premiere dabei.

Text: Anja Herrlitz | Fotos: Marta Bacardit,

Valentin Campagnie/Marathon des Sables

22

022-025_laeuft_mag_2018_01_marathon_des_sables.indd 22 29.11.2017 14:32:50


Events

——

Reisen

1. Marathon des Sables

Peru 26. November bis 6. Dezember

2017, 6 Etappen, 250 Kilometer

33. Marathon des Sables

Marokko 6. bis 16. April 2018,

6 Etappen, 250 Kilometer

2. Half Marathon des Sables

Fuerteventura 2018, genaues

Datum steht noch nicht fest, 3 Etappen,

120 Kilometer

marathondessables.com

23 ——— LÄUFT

022-025_laeuft_mag_2018_01_marathon_des_sables.indd 23 29.11.2017 14:32:52



TU ES! JETZT!


› SO WIRST DU ZUM LÄUFER ‹

Du willst endlich auch laufen? Dem inneren Schweinehund keine Chance

mehr geben? Deine guten Vorsätze in die Tat umsetzen?

Hier liest du alles, was du wissen musst, um ein Läufer zu werden.

Nur laufen – das musst du dann noch selbst.

Text: Carsten Eich | Fotos: Thinkstock, Asics

↦Spätestens, wenn man sich

ernsthaft überlegt, ob man die Sache

mit dem Laufen nicht endlich

mal in Angriff nehmen sollte, kann

man sie nicht mehr übersehen:

Läufer. Plötzlich sind sie überall.

Im Wald, auf den Feldern, in den

Parks. Sogar jetzt, im Winter. Und

als Einsteiger oder Bald-Einsteiger

hast du dich sicher schon gefragt:

Wie schaffen die das bloß?

Denn auch wenn einigen die Anstrengung

schon von Weitem anzuhören

ist, so ist doch bei den allermeisten

offenkundig, dass sie regelmäßig

laufen und dass sie fit sind. Lass

dir gesagt sein: Die meisten Läufer,

die dir auf deinen Wegen begegnen,

waren einmal „unfit“ und haben sich

dann – langsam, Schritt für Schritt

– fit gelaufen. Wir erklären dir, wie

auch du es endlich packen kannst.

Laufen soll Spaß machen und deshalb

ist die wichtigste Regel für

die ersten Einheiten: Überfordere

dich nicht! Zu hohe Erwartungen

an deinen Einstieg ins Lauftraining

sind Gift für die Motivation. So ist

es zum Beispiel ganz normal, dass

du am Anfang nur ein paar Minuten

am Stück laufen kannst und dann

eine kurze Gehpause zur Erholung

benötigst. Wenn du es mit Gehpausen

schaffst, längere Zeit in Bewegung

zu sein, ist das perfekt. 30 bis

40 Minuten sind völlig ausreichend.

Ähnliches gilt für das Tempo. Es

bringt nichts, aufs Tempo zu drücken

und nach wenigen Minuten so

kaputt zu sein, dass du nur noch

nach Hause kriechen kannst. Du

solltest also lieber etwas langsamer

und dafür länger unterwegs

sein. Bist du zu schnell unterwegs,

wird dir schnell die Lust am Laufen

vergehen.

Und wer jetzt die guten Vorsätze für

2018 lieber aufs Frühjahr verschieben

möchte, dem sei gesagt: Ja,

es ist gerade eher ungemütlich da

draußen. Kalt, oft nass und meistens

grau. Aber gerade deshalb ist jetzt

eine gute Zeit, um endlich deinen

inneren Schweinehund zu überwinden.

Denn das Überwintern fällt

mit zwei bis drei Frischluft- und

Tageslichtduschen pro Woche viel

leichter. Und auch wenn es nur ab

und zu und gewiss nicht überall zu

haben ist: Bei Sonnenschein, Schnee

und Eiseskälte durch eine knisternde

Winterlandschaft zu laufen, ist

traumhaft. Was die Kälte betrifft,

können wir dir jetzt schon versprechen:

Eingepackt in entsprechende

Klamotten, mit Mütze auf dem Kopf

und Handschuhen an den Fingern,

wird dir schon nach fünf Minuten

richtig kuschelig warm sein. Also:

Keine Ausreden mehr! Mit unserem

Leitfaden für Laufeinsteiger, wirst

du schon im Frühjahr zu denjenigen

gehören, über deren Fitness du eben

noch gestaunt hast. Und im Sommer

stehen dann die ersten Überholmanöver

an. Los geht’s! ↦

» Es bringt nichts, aufs Tempo zu drücken und nach wenigen

Minuten so kaputt zu sein, dass du nur noch nach Hause kriechen

kannst. Du solltest also lieber etwas langsamer und dafür länger

unterwegs sein «

26

026-029_laeuft_mag_2018_01_eich_laufen_starten.indd 26 30.11.2017 16:15:33


TRAINING EVENTS

——

FITNESS REISEN

Zehn Tipps für den

perfekten Lauf-Einstieg

Medizincheck

Step 1 Step 3

Um bei deinem Laufeinstieg in Sachen

Gesundheit auf der sicheren Seite zu sein,

solltest du dich von deinem Hausarzt

gründlich durchchecken lassen. Informiere

ihn darüber, was du vorhast, und lass

dein Herz-Kreislauf-System kontrollieren.

Bei einem Belastungs-EKG werden

nicht nur die Regelmäßigkeit deines

Herzschlags unter Belastung sowie

dein Blutdruck kontrolliert, sondern du

erfährst auch deine maximale Herzfrequenz.

Mit diesem Wert kannst du deine

Trainingsbelastungen sehr gut steuern.

Ohne TÜV geht’s nicht auf die Straße,

ohne medizinischen Check (besser) nicht

auf die Strecke.

Step 2

Feste Trainingstage

Unterschätze nicht, wie schwierig es sein

kann, Sport in den Alltag zu integrieren.

Um nicht von deinem Weg abzukommen,

solltest du fixe Trainingstage festlegen.

Wenn möglich, tu dich mit Gleichgesinnten

zusammen. Das gilt vor allem, wenn

du ungern allein unterwegs bist. Aber

auch für Einzelkämpfer können Laufpartner

oder ein regelmäßiger Lauftreff sehr

sinnvoll sein. Wenn man sich mal nicht

aufraffen kann, diszipliniert die Aussicht

auf einen Rüffel von Freunden ungemein.

Setze dir Ziele

Dein wichtigstes Ziel ist klar: Du willst

jetzt durchstarten und fit in deine Zukunft

laufen. Eine stärkere Motivation gibt es

nicht. Dennoch sind Etappenziele sehr

zu empfehlen. Vielleicht würde dir die

Anmeldung zu einem kleinen Lauf im

Frühjahr helfen, das Training im Winter

durchzustehen. 5- und 10-Kilometer-Läufe

gibt es reichlich – schau einfach mal bei

www.mynextfinish.com vorbei. Oder nimm

dir vor, im Frühjahr eine Stunde am Stück

laufen zu können. Bei der Zielsetzung

sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt.

Überlege dir schon heute eine passende

Belohnung für das Erreichen deines Ziels

– auf die kannst du dich bei jeder einzelnen

Trainingseinheit freuen.

Step 4

Der richtige

Laufschuh

Über die Ausrüstung haben wir schon

kurz gesprochen und dabei das Wichtigste

außer Acht gelassen: den Laufschuh.

Beim Laufen wirkt das Ein- bis

Dreifache deines Körpergewichts bei

jedem einzelnen Schritt auf Sehnen,

Gelenke und Muskulatur. Damit es nicht

zu Überlastungen kommt, muss dein

Laufschuh eine Menge Arbeit übernehmen.

Dämpfung, Stabilität und Pronation

sind die wichtigsten Fachbegriffe in

diesem Zusammenhang. Lass dich im

Fachhandel beraten und teste vor deinem

Kauf verschiedene Laufschuhmodelle

zum Beispiel auf einem Laufband. Auf

den Seiten 38 bis 40 stellen wir in dieser

Ausgabe einige Top-Schuhe vor, die für

Einsteiger besonders geeignet sind.

Step 5

Gehpausen sind okay

Es wird dir am Anfang schwerfallen,

längere Distanzen zu laufen. Das liegt

an der ungewohnten Belastung und der

damit verbundenen Ermüdung deiner

Muskulatur. Kurze Gehpausen machen

deshalb Sinn. Du kannst zum Beispiel fünf

Minuten laufen und dann eine zweiminütige

Gehpause einlegen. Beim Laufen

steigt dein Puls, in der anschließenden

Gehpause fällt er wieder, sodass du nach

der Erholung mit einem weiteren Laufabschnitt

starten kannst. Nach sechs Laufund

fünf Gehphasen hast du so schnell 40

Minuten zusammen. Ziel ist, die Laufabschnitte

Schritt für Schritt zu verlängern

und die Gehpausen so zu verkürzen, dass

du sie nach ein paar Wochen vollkommen

weglassen kannst. Am Anfang ist es aber

zunächst nur wichtig, sich durchgängig zu

belasten, also in direkter Folge zu laufen

und zu gehen, ohne stehen zu bleiben.


27 ——— LÄUFT

026-029_laeuft_mag_2018_01_eich_laufen_starten.indd 27 30.11.2017 16:15:35


› WARUM DIE MEISTEN LÄUFER AUF

PILLEN UND PULVER VERZICHTEN KÖNNEN ‹


DAS

MAGNESIUM-

MÄRCHEN


Magnesiumhaltige Lebensmittel

Vollkornprodukte, Kürbiskerne, Avocados, Spinat, Linsen, Mandeln, Nüsse – es gibt viele magnesiumhaltige Lebensmittel,

mit denen du deinen Bedarf problemlos decken kannst, ohne auf Nahrungsergänzungsmittel zurückgreifen zu müssen

30

030-032_laeuft_mag_2018_01_magnesium.indd 30 30.11.2017 11:51:40


GESUNDHEIT

EVENTS

——

ERNÄHRUNG

REISEN

Vier von fünf sportlichen Deutschen

konsumieren Nahrungsergänzungsmittel. Besonders beliebt: Magnesium.

Dabei ist nicht erwiesen, dass die Einnahme von Magnesium-Präparaten

etwas bringt. Im Gegenteil: Unter Umständen schadet sie dir sogar.

Text: Dr. Stefan Graf | Fotos: Thinkstock

↦Wer Dr. Google konsultiert, der

muss Magnesium-Präparate für

wahre Wunderwaffen halten: Ob

Wadenkrämpfe, Blutzuckerprobleme,

Kopfschmerzen oder Kreislaufschwäche

– Magnesium hilft

eigentlich immer. Sagen die Hersteller.

Und bleiben den Nachweis

schuldig. Überdosierung? Auch

bei diesem Thema halten sich die

Produzenten zurück. Zwar wissen

viele Läufer aus leidvoller Erfahrung,

dass Magnesium Durchfälle

provozieren kann. Doch das

ist nicht das einzige Risiko, das

ein Zuviel mit sich bringt.

BEI EINER AUSGEWOGENEN

ERNÄHRUNG, BRAUCHT ES

KEINE MAGNESIUM-PILLEN

Magnesium aktiviert Enzyme und

übernimmt so wichtige Funktionen

im Nervensystem, als Kalziumgegenspieler

bei der Regulation von

Herz- und Skelettmuskelarbeit

sowie beim Energiestoffwechsel.

Der Tagesbedarf von 300 (Frauen)

bis 400 (Männer) Milligramm – auch

für leistungsorientierte Läufer ist

das völlig ausreichend – ist aber mit

ausgewogener Mischkost ohne die

zusätzliche Einnahme von Magnesium

problemlos zu decken.

Trotzdem denken die meisten: „Kann ja

nicht schaden!“ und greifen zu. Besonders

die vermeintliche Wunderwirkung

als „Muskelkrampf- und Ermüdungs-Protektor“

lässt Deutschlands

Läufer regelmäßig Magnesium schlucken.

Dabei gibt es keinerlei Belege

dafür, dass zusätzliches Magnesium

Krämpfen vorbeugt oder gar leistungsfördernd

wirkt. In vielen Studien zeigten

sich keine Unterschiede gegenüber

Placebos. Auffallend ist außerdem, dass

der übermäßige Konsum von Magnesium-Präparaten

vor allem ein deutsches

Problem ist. Bei uns schwören neun von

zehn Leistungssportlern auf zusätzliches

Magnesium. In Großbritannien

und Skandinavien liegt diese Quote bei

unter zehn Prozent – ohne dass sich

dies in erhöhter Krampfanfälligkeit

oder geringerer Leistungsfähigkeit

widerspiegeln würde.

3 Gründe gegen

Magnesium-Präparate

1. Es gibt keine Belege dafür, dass

die zusätzliche Einnahme von

Magnesium Krämpfen vorbeugt oder

leistungsfördernd ist.

2. Überdosierungen vermindern die

Erregbarkeit von Muskulatur und

Nervensystem. Leistungsabfall und

sogar Herzprobleme können die

Folge sein.

3. Jedes Zuviel an Magnesium muss

der Körper wieder entsorgen. Das

kostet Energie, die du besser in den

nächsten Kilometer steckst.

PERMANENTE ÜBERDOSIERUNG

KANN HERZPROBLEME VERUR-

SACHEN

Nach Untersuchungen der Verbraucherzentralen

werden Magnesium-Präparate

von mehr als der Hälfte

der deutschen Konsumenten teils

drastisch überdosiert. Ein regelmäßiges

Zuviel – bei „normaler“ Nahrungsaufnahme

praktisch unmöglich

– kann nicht nur zu Durchfall und

Erbrechen führen. Auch die Erregbarkeit

von Muskulatur – das schließt

den Herzmuskel ein! – und Nervensystem

wird herabgesetzt. Die Folge

sind Leistungsabfall und schlimmstenfalls

sogar Herzprobleme.

Für problematische Überdosierungen

ist keineswegs nur die Maßlosigkeit

der Sportler verantwortlich.

Die Dosierung der Präparate selbst –

sprich: die Menge Magnesium,


31 ——— LÄUFT

030-032_laeuft_mag_2018_01_magnesium.indd 31 30.11.2017 11:51:40


› FÜR DEN


START ‹

DER

PERFEKTE

SCHUH


034-035_laeuft_mag_2018_01_schuhtest_aufmacher.indd 34 30.11.2017 19:09:36


Laufschuhe gibt es wie Sand am Meer. Laufschuhe,

die perfekt zu dir passen, nur ganz wenige.

Wie du deinen Laufschuh findet und was

du beim Schuhkauf beachten musst. Plus: Tolle

Laufschuhe für den Einstieg.

EQUIPMENT

——

MODE

ICH SEHE SO VIELE LAUFSCHU-

HE, DIE ZWISCHEN 150 UND 200

EURO KOSTEN. MÜSSEN LAUF-

SCHUHE EIGENTLICH SO TEUER

SEIN?

Ganz klar: Nein, Schuhe können, müssen

aber nicht so teuer sein. Vor allem

keine Einsteigerschuhe. Schuhe, die

zwischen 150 und 200 Euro kosten,

haben oft besondere Technologien,

die man als Einsteiger aber (noch)

nicht braucht. Das ist eher etwas

für Läufer, die schon länger laufen

und spezielle Anforderungen an die

Schuhe haben. Wer mit dem Laufen

beginnen will, ist auch mit günstigeren

Schuhen gut versorgt. Wer dauerhaft

Freude am Laufen haben will,

sollte allerdings nicht unbedingt auf

die ganz billigen Schnäppchen vom

Discounter setzen. Damit kann man

Glück haben, sich aber auch die Füße,

Gelenke und noch mehr ruinieren.

Diesen Schuhen fehlt es oft an Stabilität,

Dämpfung und ganz einfach

an Qualität. Einen guten Schuh von

namhaften Herstellern bekommst du

in einem Fachgeschäft schon für um

die 100 Euro. Wenn du dann noch ein

Modell aus dem Vorjahr nimmst, sind

diese oft noch günstiger – aber nicht

schlechter.

ICH LAUFE MEISTENS AUF DER

STRASSE. MANCHMAL ABER

AUCH IM WALD. BRAUCHE ICH

FÜR JEDEN UNTERGRUND UN-

TERSCHIEDLICHE SCHUHE?

Wer mit dem Laufen beginnt, ist meist

auf Straßen oder befestigten Waldund

Parkwegen unterwegs. Hier ist

Laufen am einfachsten. Laufen ist zu

Beginn erst einmal anstregend, da ist

es gut, wenn man nicht auch noch auf

Wurzeln oder unebene Wege achten

muss. Für befestigte Wege reicht ein

Paar normale Laufschuhe vollkommen

aus. Schuhe mit speziellem Profil

braucht man nur beim Traillaufen

abseits der befestigten Wege. Wenn

du irgendwann merkst, dass dir das

besonders viel Spaß macht, kannst

du dir immer noch ein paar spezielle

Trailschuhe kaufen.

KANN ICH MEINE SCHUHE AUCH

ÜBERS INTERNET KAUFEN?

Davon würden wir dir abraten.

Sinnvoller ist es, sich von einem

Sportfachhändler beraten zu lassen.

Er kann mithilfe von Laufanalyse

und Fragen ermitteln, welche Art

von Schuhen du benötigst und dir

entsprechende Modelle vorschlagen.

Weiterer Vorteil: Im Sportfachhandel

kannst du die entsprechenden Modelle

direkt anprobieren und ein paar

Meter damit laufen. Denn nach allen

Analysen und Beratungen kommt

es vor allem auf eines an: Der Schuh

muss dir passen, du musst dich darin

wohlfühlen. Denn mit einem Schuh,

der zwar die richtige Dämpfung und

eine Stütze für ausreichend Stabilität

hat, aber an einer Stelle drückt, wirst

du auf Dauer nicht glücklich werden.

Nur wer ganz genau weiß, welcher

Schuh ihm passt, wer also zum

Beispiel genau das gleiche Modell

nachkaufen will, kann das problemlos

im Internet tun.

DÄMPFUNG, STABILITÄT, SPREN-

GUNG – BEI ALL DEN FACHBE-

GRIFFEN SCHWIRRT MIR SCHON

DER KOPF. AUF WAS MUSS ICH

WIRKLICH ACHTEN?

Kein Wunder. Wer all die Begriffe

verstehen will und zudem noch erkennen

will, welcher Fuß was benötigt,

der muss sich schon richtig gut

auskennen und Tag für Tag mit dem

Thema beschäftigen. Deshalb ist es

am sinnvollsten, sich beim Laufschuhkauf

in einem Fachgeschäft beraten

zu lassen. Das Personal dort ist gut

geschult und weiß, wovon es redet.

Und du musst dich mit all diesen Spezialbegriffen

gar nicht auseinandersetzen.

So wird die Suche nach dem

perfekten Schuh deutlich leichter.

ICH WILL MIR LAUFSCHUHE

BEIM FACHHÄNDLER KAUFEN.

MUSS ICH IRGENDETWAS MIT-

BRINGEN?

Ja, und am besten gleich mehrere

Dinge. Vor allem: Zeit. In den Laden

rein, einen Schuh anprobieren und

gleich einen Volltreffer landen – das

ist eher selten. Beim Fachhändler

wird normalerweise dein Fuß

vermessen, oft eine Laufanalyse

gemacht und der Verkäufer wird dir

einige Fragen stellen. Danach bekommst

du optimalerweise mehrere

Modelle, die du anprobieren und

vergleichen kannst. Das kostet Zeit,

lohnt sich aber auf jeden Fall. Wenn

du vorher schon gelaufen bist, solltest

du deine alten Laufschuhe mitbringen.

Am Abrieb der alten Schuhe

kann ein geschulter Verkäufer einiges

über dein Laufverhalten ablesen.

Wenn du Einlagen trägst, solltest du

diese auf jeden Fall auch dabeihaben

und beim Anprobieren in den Schuh

legen. Nur so kannst du entscheiden,

ob dir der Schuh wirklich passt.

Am Ende solltest du dich übrigens

bei deiner Kaufentscheidung vor

allem auf dein Gefühl verlassen. Der

Schuh, der sich am besten anfühlt,

sollte dein neuer Begleiter sein. Und

nicht der, der die schickere Farbe

oder den schöneren Namen hat, oder

von der Marke ist, die du eigentlich

cooler findest.

35 ——— LÄUFT

034-035_laeuft_mag_2018_01_schuhtest_aufmacher.indd 35 30.11.2017 19:09:39



MEINE

SUPPE ESS‘ ICH

GERN


› PERFEKT FÜR KALTE WINTERTAGE ‹

Linsen sind reich an Eiweiß,

Kohlenhydraten und Zink.

Sie stärken unter anderem Herz und

Immunsystem und fördern die

Konzentration

(Pro Portion circa 280 kcal,

13 g EW, 6 g F, 46 g KH)

Gemüsesuppe mit Linsen

Zutaten für sechs Portionen

1 EL natives Olivenöl extra oder Avocadoöl | 1 mittelgroße

Zwiebel, gehackt | 1 mittelgroße Karotte,

gehackt | 2 Stangen Sellerie, gehackt | 200 g

getrocknete grüne Puy-Linsen | 1 große Tomate,

in kleine Stücke geschnitten | 2 mittelgroße Zucchini,

gehackt | 120 g junger Spinat | 2 Knoblauchzehen,

fein gehackt | Himalaya- oder Meersalz | frisch

gemahlener Pfeffer

Zum Aufpeppen:

In den Topf: 1/2 TL gemahlene Kurkuma und/oder

1 TL gemahlener Kreuzkümmel (mit den Zucchini

hinzufügen) 1 EL fein gehackter frischer Rosmarin

(zum Abrunden), darüber: 1 EL Hanfsamen

Zubereitung

⇢❶ Das Öl in einem großen Topf bei mittlerer Temperatur

erhitzen. Zwiebel, Karotte und Sellerie hinzufügen und

3 bis 5 Minuten anschwitzen. Linsen und Tomate unterrühren

und weitere 2 Minuten garen.

⇢❷ Knapp 2 Liter gefiltertes Wasser hinzufügen und die

Suppe zum Kochen bringen. Die Hitze reduzieren, Deckel

auflegen und 20 Minuten köcheln lassen, dann Zucchini,

Spinat und Knoblauch unterrühren. Mit Salz und Pfeffer

abschmecken und servieren.

42

042-045_laeuft_mag_2018_01_suppen.indd 42 30.11.2017 11:57:23


GESUNDHEIT

EVENTS

——

ERNÄHRUNG

REISEN

Erst eine Runde im Kalten

laufen und dann eine schöne heiße Suppe zum

Aufwärmen. Wenn dann noch lauter leckere und gesunde

Zutaten drin sind, startest du direkt am Esstisch

mit der Regeneration.

Das Chili in der

Suppe enthält Capsaicin,

einen starken Entzündungshemmer,

der hilft, Körperfett zu verbrennen und

Herzkreislauferkrankungen zu

bekämpfen.

(Pro Portion circa 280 kcal,

18 g EW, 4 g) F, 47 g KH)

Weiße Bohnen à la Toskana

Zubereitung

⇢❶ Das Öl in einem großen Topf bei mittlerer Temperatur

erhitzen. Zwiebel, Knoblauch, Karotten und Sellerie

hinzufügen und etwa 5 Minuten anschwitzen. Das Tomatenmark

unterrühren und etwa 3 Minuten auf dem Topfboden

karamellisieren lassen.

⇢❷ Tomaten und Brühe hinzufügen, das Ganze zum Kochen

bringen. Nun die Hitze reduzieren und abgedeckt etwa 15

Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse durchgegart ist.

⇢❸ Vorsichtig die Hälfte der Suppe in den Mixer geben

und glatt pürieren, dann in den Topf zurückgießen. Mangold,

Bohnen, Oregano und Chiliflocken hinzufügen und 6 bis 8

Minuten köcheln lassen, bis alles gar ist. Mit Salz & Pfeffer

abschmecken und sofort servieren.

Zutaten für vier Portionen

1 EL natives Olivenöl extra | 1 mittelgroße Zwiebel,

gehackt | 3 Knoblauchzehen, fein gehackt | 2 mittelgroße

Karotten, gehackt | 2 Stangen Sellerie,

gehackt | 2 EL Tomatenmark | 2 große Tomaten, in

kleine Stücke geschnitten | 1 l natriumarme Gemüsebrühe

| 1 Bund Mangold (ca. 200 g), gehackt

| 500 g gekochte Cannellini-Bohnen (im Glas oder

selbst gekocht) | 2 EL gehackter frischer Oregano |

1/2 TL Chiliflocken | Himalaya- oder Meersalz |

frisch gemahlener Pfeffer

Zum Aufpeppen:

In den Topf: 1/2 TL Cayennepfeffer (mit den anderen

Gewürzen hinzufügen), darüber: 1 EL Nüsse

nach Belieben

43 ——— LÄUFT

042-045_laeuft_mag_2018_01_suppen.indd 43 30.11.2017 11:57:25


Text: Christian Ermert | Fotos: Isaak Papadopoulos


SCHWER

UNTERWEGS


› WIE LAUFEN DAS LEBEN ÄNDERT ‹

46

046-051_laeuft_mag_2018_01_feuerwehr.indd 46 30.11.2017 13:46:04


LÄUFER

——

LEUTE

Frank Stuhlmann ist Feuerwehrmann. Er wiegt 147 Kilo.

Beim Mainova Frankfurt Marathon hat er dazu noch seine fast

20 Kilogramm schwere Ausrüstung angelegt und ist ein gut

sechs Kilometer langes Teilstück als Mitglied einer Feuerwehrstaffel

gelaufen. Eine Riesenleistung für den 46-Jährigen, der ein

Jahr zuvor noch über 180 Kilo schwer war.

47 ——— LÄUFT

046-051_laeuft_mag_2018_01_feuerwehr.indd 47 30.11.2017 13:46:05


› DIE KRAFT RUNNERS AUS BERLIN ‹


GEMEINSAM

BALLERN

GEHT IMMER


Text: Christian Ermert | Fotos: Max Menning

54

054-059_laeuft_mag_2018_01_kraft-runners.indd 54 30.11.2017 16:06:02


In Deutschlands Städten boomen die Laufcrews.

Wir haben die Berliner Kraft Runners besucht,

die Woche für Woche bis zu 100 Leute zum Laufen an den Prenzlauer

Berg locken. Und das sogar im fiesen Berliner Winter.

55 ——— LÄUFT

054-059_laeuft_mag_2018_01_kraft-runners.indd 55 30.11.2017 16:06:03


LÄUFER & LEUTE

↦ Steffi Platt war mal eine richtig

gute Mittelstreckenläuferin.

Im Internet gibt es ein Video,

das zeigt, wie sie bei Deutschen

Meisterschaften Gesa Krause

überspurtet. Fast acht Jahre ist

das her. Heute ist Gesa Krause

WM-Dritte und deutsche Rekordlerin

über 3000 Meter Hindernis.

Und wurde gerade zum

dritten Mal zu Deutschlands

Läuferin des Jahres gekürt.

Steffi Platt dagegen hat sich schon lange

vom Leistungssport verabschiedet.

Zu viele Verletzungen, zu viel Druck.

Aber Steffi Platt – deutsche Jugendmeisterin

in der Halle von 2010 über

1500 Meter – liebt das Laufen noch

immer. Und ist das Covermodel dieser

Ausgabe von LÄUFT. Sie ist auch immer

noch superschnell. Halbmarathon

in 80 Minuten? Hat sie 2017 geschafft.

Sie läuft nicht, sie rennt. Und deshalb

postet sie auf Instagram als „Ballerina“.

Mit Ballett hat das nichts zu tun.

Dafür mit ballern. So nennen das Läufer,

wenn sie schnell unterwegs sind.

Und dafür stehen die Kraft Runners

in Berlin, deren erstes weibliches Mitglied

Steffi war. „geilballern.com“ – der

Name ihrer Webseite ist Programm.

#geilballern – das steht für Rennen, bis

man den Körper so richtig spürt. Bis

Adrenalin und Endorphine für dieses

einzigartige Glücksgefühl sorgen, das

nur derjenige kennt, der beim Laufen

auch schon mal an die Grenzen geht.

Geil ballern bedeutet aber auch, sich

sportliche Herausforderungen neben

dem Laufen zu suchen und so den kompletten

Körper fit zu machen.

Als wir die Kraft Runners in Berlin

treffen, läuft grade die Push Up-Challenge.

Dabei geht es darum, in einem

Monat so viele Liegestütze wie möglich

zu machen. Sobald beim Laufen

Pausen entstehen, kommt von einem

aus der Crew die Ansage: „Push up“.

Und sofort gehen die anderen zu Boden

und fangen an zu pumpen. ↦

Push Up: Die Liegestützen-Challenge der Kraft Runners

Sobald beim Laufen Pausen entstehen, kommt von einem aus der Crew die Ansage: „Push up“.

Und sofort gehen die anderen zu Boden und fangen an zu pumpen

56

054-059_laeuft_mag_2018_01_kraft-runners.indd 56 30.11.2017 16:06:08


„Wir feuern uns immer an, pushen uns

und hinterher wird abgeklatscht. Das

ist unser Team-Spirit“, erzählt Marco

Prüfer, der die Kraft Runners vor

etwas mehr als einem Jahr zusammen

mit Eugen Fink gegründet hat. „Am

Anfang wollten wir vor allem selbst

hart trainieren. Dann haben wir uns

gesagt: Da können doch auch andere

mitmachen“, erinnert er sich an die

Anfänge.

MIT BIS ZU 100 LÄUFERN AM

PRENZLAUER BERG

Mittlerweile treffen sich dienstagabends

bis zu 100 Läufer an seinem

Café Kraft im Berliner Stadtteil

Prenzlauer Berg. Der Treffpunkt gab

den Kraft Runners den Namen. Von

dort geht‘s auf die Straßen. Immer mit

lauter Musik, abklatschen und lockeren

Sprüchen übers Megaphon. Bei

schlechtem Wetter und Nieselregen

sind es immer noch 40 Leute, die mit

den Kraft Runners laufen gehen. „Das

macht mich besonders stolz“, sagt

Marco. „Im Winter lässt ja eigentlich

die Motivation nach, aber schlechtes

Wetter kann man ja auch als Challenge

betrachten. Und dann macht es noch

mehr Spaß, weil es das Team stärkt

und zusammenschweißt.“

SICHER DURCH DEN

GROSSSTADT-DSCHUNGEL

„Wenn wir noch mehr werden, müssen

wir wohl für jeden Dienstag eine Demo

anmelden“, scherzt Eugen Fink. Aber

die Kraft Runners haben es im Griff,

so viele Läufer sicher durch den Großstadt-Dschungel

zu lotsen. Niemand

rennt vors Auto. Fußgänger kommen

nicht zu Schaden. Und kein Kinderwagen

stürzt um. Die meisten der Kraft

Runners haben in ihrer Zeit als Pacer

Nicht laufen, rennen

Wenn sich die Kraft Runners treffen, wird's schnell.

Ihr Motto: Langsam laufen kann ja jeder auch alleine

für den Nike Run Club (NRC) gelernt,

Läufer auf belebten Bürgersteigen und

Straßen zu begleiten.

Damals haben sie für ein Taschengeld

bei Nike gearbeitet, jetzt machen sie

das ganz ohne finanzielles Interesse in

ihrer Freizeit. „Das ist nicht getrieben

von Geld. Es geht darum, eine geile

Zeit zu haben“, sagt Marco Prüfer.

Nicht mal sein Café profitiere von

seinem Engagement fürs Laufen. „Das

hat ja nur 14 Plätze, und wenn unsere

Runs beginnen, ist es schon geschlossen.“

Dann dient es als Ort, wo sich die

Leute umziehen können und wo ihre

Sachen während des Laufs gelagert

werden.

BEIM INTERVALL-TRAINING

ENTSTEHT TEAM-SPIRIT

Und dann geht’s los. Die ersten zwei

Kilometer dienen immer dem Aufwärmen

– und dazu, sich zu unterhalten

und kennenzulernen. Den Kraft Runners

ist es wichtig, dass ihre Gäste zu

einer echten Community zusammenwachsen.

„Klar gibt es die, die immer

kommen“, sagt Steffi alias Ballerina,

„es sind aber auch jedes Mal neue Gesichter

dabei. Oft kommen auch Leute,

die grade erst mit dem Sport angefangen

haben. Das ist spannend.“

Richtig spannend wird es aber, wenn

das Warm-up vorbei ist. Dann wird

das Tempo erhöht, die ersten Intervalle

stehen an. Wer zu den Kraft

Runners geht, joggt nicht, hier wird

gerannt. Gründer Eugen: „In einer

Gruppe hat so ziemlich jeder Spaß an

Intervallen. Aber alleine macht sie

kaum jemand. Deshalb bieten wir das

an. Lockere fünf oder zehn Kilometer

kann ja auch jeder für sich laufen.“

Natürlich läuft auch bei den Kraft

Runners jeder Teilnehmer in einem

Tempo, das zu seiner individuellen

Leistungsfähigkeit passt. Jeder kann

mitmachen. Vom Vier- bis Acht-Minuten-Tempo

pro Kilometer. Und wenn

zwischendurch Squad-Sprünge oder

Burpees – jene anstrengende Kombi

aus Liegestützen und Hock-Streck-

Sprüngen – eingestreut werden,

springen die weniger fitten einfach

mit geringerer Frequenz. Aber sie

springen. ↦

054-059_laeuft_mag_2018_01_kraft-runners.indd 57 30.11.2017 16:06:13


› WIE DU GESUND ABNIMMST UND

DIR DAS LAUFEN DABEI HILFT ‹


LEICHT UND

LOCKER


↦ Wer viel läuft und wenig isst,

verliert überschüssige Pfunde.

Stimmt. Gesund muss das aber

nicht sein. Gesund nimmst du ab,

wenn du Sport mit der richtigen

Dosis ausgewogener Ernährung

kombinierst.

Wer abnehmen will, muss weniger essen.

Das klingt zunächst ganz einfach.

Aber ganz so simpel ist es dann doch

nicht. Entscheidend für gesundes

Abnehmen ist es, seinen Energieverbrauch

durch Sport zu steigern und

nur einen Teil dieses Mehr an Energieverbrauch

durch Brennstoffzufuhr –

sprich Essen – wieder auszugleichen,

ohne dabei seinen Körper komplett

auszuhungern. Klingt kompliziert?

Ist es nicht. Wir erklären dir, wie das

Prinzip funktioniert.

Gesundes Abnehmen lässt sich nicht

von der Waage ablesen. Anders ausgedrückt:

Es gibt viele Wege, Kilos

kullern zu lassen, doch nur die wenigsten

sind wirklich gesund. So wirst du

zum Beispiel mit viel Sport und jeder

Form der Kalorienrestriktion immer

Gewicht abbauen. Aber eine unausgewogene

Nahrungsauswahl und ein

zu drastisches Energiedefizit können

zu Mangelzuständen, Muskel- anstatt

Fettabbau und fehlender Nachhaltigkeit

führen.

Die Kunst besteht also darin, sich

ausgewogen zu ernähren und gleichzeitig

das Kaloriendefizit weder zu

klein noch zu groß einzustellen. Wenn

das Kaloriendefizit zu klein ist, also

zwar weniger, aber immer noch zu viel

gefuttert wird, ist der Organismus

nicht gezwungen, seine Fettreserven

anzugreifen – man nimmt nicht ab.

Viel häufiger wird aber der Fehler

gemacht, zu wenig zu essen. In diesem

Fall ist das Kaloriendefizit zu groß

und der Organismus wird in einen

Hungerstoffwechsel gezwungen: Alle

nicht lebensnotwendigen Stoffwechselprozesse

werden heruntergefahren,

um die essenziellen Funktionen wie

Herzschlag, Atmung, Köpertemperatur

und Co. am Laufen zu halten. Du

läufst nur noch auf „Sparflamme“, was

dem Abnehmerfolg in mehrfacher Hinsicht

entgegenwirkt. Der Grundumsatz

wird gedrosselt und der Organismus

ist weniger leistungsfähig. In der Folge

fehlt die Kraft, um an der anderen

Abnehm-Stellschraube zu drehen:

der Erhöhung des Energieverbrauchs

durch körperliche Aktivität. Und der

Jojo-Effekt wird geradezu „eingeladen“.

Trifft nämlich der im Hungerstoffwechsel

geparkte Körper wieder

auf „normale“ Kalorienmengen, wird

das zur Gewichtszunahme über den

Ursprungszustand hinaus führen. Der

ans „Darben“ gewöhnte Organismus

braucht halt nicht mehr so viel.

DAS OPTIMALE KALORIENDE-

FIZIT LIEGT BEI MAXIMAL 500

KILOKALORIEN

Für ein nachhaltiges Abnehmen ist ein

tägliches Energiedefizit von maximal

500 Kilokalorien pro Tag sinnvoll. Das

heißt, du nimmst 500 Kalorien weniger

zu dir, als dein Körper braucht. Dein

Gesamenergiebedarf setzt sich zusammen

aus deinem Grundumsatz – die

in Ruhe zur Aufrechterhaltung aller

Lebensfunktionen benötigte Energiemenge

– plus die durch Alltagsaktivitäten

und Sport verbrauchten Kalorien.

Kleine und entsprechend leichte

Von unserem Experten Dr. Stefan Graf

Der studierte Mediziner und Biologe hat lange in den Bereichen Herz-Kreislauf- und Stoffwechselphysiologie geforscht und gelehrt.

Mittlerweile ist der Berliner als Autor vorwiegend in den Bereichen Sportphysiologie, -medizin und -ernährung tätig. Er berät Athleten in

Ausdauer- und Spielsportarten und ist selbst seit frühester Kindheit bekennender „Sportjunkie“ – passionierter Läufer,

ehemaliger Drittliga-Fußballer und Tennisspieler.

Fotos: Thinkstock

60

060-063_laeuft_mag_2018_01_abnehmen_schlank_bleiben.indd 60 30.11.2017 12:01:30


Personen, die bei einem Kaloriendefizit

von 500 bereits unterhalb

der Deckung ihres Grundumsatzes

liegen, sollten die Sache vorsichtiger

angehen und beispielsweise nur

350 Kilokalorien einsparen. Diese

Vorgaben im Verbund mit ausgewogener

Mischkost bewahren vor

Nährstoffmängeln, Substanzverlusten

wie Muskelabbau und Jojo-Effekt.

Der Weg zum Wunschgewicht führt

also primär über die Ernährung. Die

Kombination von Ausdauertraining

(für Fettabbau und Erhöhung des

Leistungsumsatzes) und Kafttraining

(Aufbau von Grundumsatzsteigernder

Muskulatur) ist die wirkungsvollste

Unterstützungsmaßnahme.

Bei allen Reduktionsdiäten lauert die

Kohlenhydrate, wie sie in Vollkornprodukten,

Kartoffeln und Hülsenfrüchten

zu finden sind, ist definitiv

zu vermeiden. Sonst mangelt es nicht

nur an schnell verfügbarer Kohlenhydratenergie,

auch die Fettverbrennungs-Maschinerie

gerät ins Stocken.

Denn eine vollständige, energieliefernde

Fettverbrennung erfordert die Anwesenheit

von Kohlenhydraten, man

spricht auch vom „Grillanzünder-Effekt“.

Ohne Kohlenhydrate wird Muskeleiweiß

verheizt und die Fettsäuren

werden nur unvollständig zu Ketonen

verstoffwechselt, deren Anhäufung

(Ketose) zu einer Übersäuerung

(Azidose) führen kann. Man verliert

zwar Gewicht, aber relativ wenig Fett.

Aus dem gleichen Grund bergen auch

GESUNDHEIT

EVENTS

——

ERNÄHRUNG

REISEN

Gefahr von einseitiger Nahrungsmittelauswahl

und damit einer Unterversorgung

an essenziellen Makro- und

Mikronährstoffen. Einzig den weitgehenden

Verzicht auf kurzkettige

Zucker (Softdrinks, Süßigkeiten, Fertigprodukte),

die den Blutzucker- und

Insulinspiegel auf „Berg-und-Talbahn“

schicken, können wir empfehlen. Besonders

Überschüsse des Fertigprodukten

zugesetzten Industrie-Fruchtzuckers

werden in der Leber direkt zu

Fett umgebaut. Mit den zeitgeistigen

Low-Carb-Strategien sollten gerade

Ausdauersportler vorsichtig sein. Eine

drastische Beschränkung der Zufuhr

langkettig verzweigter („komplexer“)

No-Carb-Konzepte – fußend auf der in

den 1970er Jahren von Robert Atkins

kreierten Fett-Eiweiß-Diät – erhebliche

Stoffwechselrisiken. Ohne die

Zufuhr von Kohlehydraten, schwindet

die Muskelmasse und beim Sport kann

es zu Leistungsabfall, Schwindel und

Kollaps führen.

DIE AUSGEWOGENSTE ERNÄH-

RUNG IST EINE PFLANZLICH

AKZENTUIERTE MISCHKOST

Egal ob Low Carb, Paläo, vegan oder

die völlig unwissenschaftlichen „Blutgruppen-“

und Stoffwechseldiäten“–

Läufer sollten derartige „Ersatzreligionen“

in Sachen Ernährung meiden.

Im Einzelfall mag etwas davon passen.

Sie mit dem Label „Gesund abnehmen“

zu versehen, wäre bestenfalls

Augenwischerei. Keine dieser „Ernährungsmoden“

erfüllt die Bedürfnisse

eines Läuferkörpers so gut wie die

pflanzlich akzentuierte Mischkost.

Wer seine Ernährung auf Gemüse,

Obst, Vollkorn- und fettarme Milchprodukte,

Eier, Hülsenfrüchte, Nüsse

sowie Kartoffeln bei sparsamem

Fleisch- und regelmäßigem Fischverzehr

aufbaut, versorgt seinen Körper

beim sportlichen Abnehmen mit allen

essenziellen Nährstoffen. Dabei sollte

eine tägliche Eiweißaufnahme von 0,8

bis 1 Gramm pro Kilogramm Körpergewicht

nie unterschritten werden,

um den Aufbau grundumsatzsteigernder

Muskeln, die Funktion wichtiger

Enzyme und das Immunsystem nicht

zu hemmen. Fisch, fettarme Milchprodukte,

Geflügel und Hülsenfrüchte

sind ideale Eiweißlieferanten. Auch

Nüsse gehören dazu, sind wegen des

hohen Fett- und Kaloriengehalts ↦

61 ——— LÄUFT

060-063_laeuft_mag_2018_01_abnehmen_schlank_bleiben.indd 61 30.11.2017 12:01:35



IT's

VEGAS

BABY

› marathon in der Glitzermetropole ‹


Der Marathon in Las Vegas ist Rock ‘n‘ Roll. Das war auch 2017 so –

obwohl das Rennen nur sechs Wochen nach dem Anschlag auf ein Open

Air-Konzert stattfand, bei dem ein Attentäter 58 Menschen erschoss.

Auf der Halbmarathonstrecke waren auch vier Jungs aus dem

Rheinland dabei, die den Trip nutzten, um Spenden zu sammeln.

Text: Christian Ermert

Fotos: Ryan Bethke, Donald Miralle, Christan Ermert, Die Fabelhaften Verlaufboys

↦ Samstagmorgen, sechs Uhr in

Las Vegas. An den Roulette-Tischen

rollen die Kugeln. Während

die letzten Nachtschwärmer

zurückkommen, sind die ersten

Hotelgäste schon wieder aufgestanden,

um zu spielen. Oder um

zu frühstücken. Spiegelei, Speck,

Kaffee, Organgensaft. Aber alle

heben den Kopf, als Wiki im Casino

auftaucht. Badehose mit Leopardenmuster.

Eine Fellweste.

Fellstulpen über den Laufschuhen.

Am ganzen Körper tätowiert. Und

auf dem Kopf ein Wikingerhelm

mit zwei Riesenhörnern.

Wiki heißt im echten Leben Stephan

Klein und kommt aus Düsseldorf. In

der Laufszene des Rheinlands ist er

bekannt wie ein bunter Hund. Denn

in seinem Outfit tritt er regelmäßig

bei Laufveranstaltungen an. Damit

fällt er sogar im schrillen Las Vegas

auf. Als er am Roulette-Tisch ein

Selfie schießen will, schüttelt der

Croupier allerdings den Kopf. Nicht

erlaubt. Wegen der anderen Spieler,

die nur ungern Bilder von sich beim

Glücksspiel irgendwo im Internet

sehen wollen. Also wird schnell ein

Foto gemacht, wie Wiki zwischen den

einarmigen Banditen hindurchflaniert.

Das Bild postet er auf Facebook.

Und wieder 25 Euro für den

„Wünschewagen“ eingesammelt, der

sterbenskranken Menschen an Orte

fährt, die sie vor ihrem Tod noch

einmal erleben wollen.

mission spende in vegas

Stephan Klein alias „Wiki“ hat in

Las Vegas eine Mission. Zusammen

mit drei anderen Läufern aus dem

Rheinland sammelt er Spenden. Die

vier nennen sich die „Fabelhaften

Verlaufboys“. Sie laufen meist für

den guten Zweck. Die Reise nach Las

Vegas ist der Höhepunkt ihrer Karriere

als Spendenläufer. Eigentlich

sind sie wegen des Rock’n’Roll-Marathons

in der Amüsier-Metropole im

US-Bundesstaat Nevada. Sie wollen

Halbmarathon laufen und erhalten

Spenden für jeden Kilometer, den sie

rennen.

Aber der Lauf steht erst am Sonntagabend

auf dem Programm. Also noch

jede Menge Zeit, mit Aktionen in der

Stadt Geld für den „Wünschewagen“

einzusammeln. Bereits Wochen vor

der Abreise haben Freunde und Bekannte

begonnen, im Internet unter

verlaufboys.de Aufgaben zu stellen,

die von den vier Jungs in Las Vegas

zu erledigen sind. Für jeden Haken

auf der To do-Liste gibt es Spenden.


66

066-071_laeuft_mag_2018_01_las_vegas.indd 66 30.11.2017 18:30:37


eVentS

——

reiSen

Text: Christian Ermert | Fotos: Christian Ermert, Ryan Bethke, Tony Cotrell, Donald Miralle

Der ganze Strip gehört nur den Läufern

Nur einmal im Jahr wird der komplette Las Vegas-Strip, an

dem die Hotels und Casinos liegen, gesperrt. Für die 25.000

Läufer beim Marathon und Halbmarathon.

67 ——— LÄUFT

066-071_laeuft_mag_2018_01_las_vegas.indd 67 30.11.2017 18:30:38


› JAN frODeNO


IM INterVIeW ‹

ICH KÄMPFE

IMMER BIS ZUM

ENDE

Jan, seit dem Ironman auf Hawaii

sind ein paar Wochen vergangen.

Statt um den Sieg zu kämpfen,

wurdest du 70. In 9:15:44 Stunden

bliebst du gut eineinhalb Stunden

hinter deiner Bestzeit zurück.

Hast du den Wettkampf jetzt

komplett verarbeitet?

↦ Ich blicke schon wieder nach vorne

und versuche, aus dem, was passiert

ist, das Beste rauszuziehen. Aber es

wäre gelogen, wenn ich sagen würde,

dass ich mit allem schon abgeschlossen

habe.

Bist du ein Typ, der nach so

einem Misserfolg noch heißer

in die nächste Vorbereitung

geht?

Absolut, ich kann es kaum erwarten,

bis es wieder losgeht. Ein Grund, weshalb

ich das Rennen überhaupt beendet

habe, war auch, dass da für mich schon

die Verarbeitung begonnen hat. Ich

kämpfe das Ding immer bis zum Ende

durch. Und währenddessen überlege

ich mir schon, was ich nächste Saison

mache und was ich verändern will. Und

versuche damit, es irgendwie positiv

umzuwerten.

Wieso ist Aufgeben für dich nie

eine Option?

Je mehr man investiert, desto schwieriger

ist es aufzugeben. Das Ganze ist

für mich wie eine persönliche Reise,

die ich abschließen will. Es ist nun mal


078-081_laeuft_mag_2018_01_frodeno_lange.indd 78 30.11.2017 13:49:48

Weitere Magazine dieses Users