Bünde 11-17 n

b.schultz

Ausgabe

November 2017

www.evz-web.de

Gratis

34.

Jahrgang

Großraum Bünde, Kirchlengern und Rödinghausen

Weihnachtliches

h

Bünde

h h

h

AB 30. NOVEMBER 2017

Sonntag, 17. Dezember 2017, 17 Uhr

Vorverkauf ab 18.11.1017

FOTO: FOTOLIA

„Hoffnung“ – Das Weihnachtskonzert mit

Angelika Milster in der Martinikirche Buer

Eintritt: 13€

Vorverkauf: Bünder Zeitung, Eschstraße 17, Tel. 0 52 23/17 94 10 · NW, Eschstraße 20, Tel. 0 52 23/92 40

Feinkostgeschäft Lange, Bahnhofstraße 68, Tel. 0 52 23/1 41 23

Lotto Sieker, Heidestraße 46, Tel. 0 52 23/52 15 · Doris Schuster, Holzhauser Str. 43, Tel. 0 52 23/4 33 87

EXTRABLATT VOM ZEITUNGSJUNGEN, Weseler Straße 106, Tel. 0 52 23/92 50 50

Melle-Buer (EVZ).

Es wird bereits der sechste Auftritt

in Buer sein, wenn die Musical

Diva Angelika Milster (Foto) am

Donnerstag, 14. Dezember um

19:30 Uhr den Altarraum der Martinikirche

betritt. Begleitet von

ihrem langjährigen musikalischen

Partner Prof. Jürgen Grimm auf

der Martiniorgel, präsentiert der

Bühnenstar das vorweihnachtliche

Programm unter dem Titel „Hoffnung“.

Sie lädt bei ihren vorweihnachtlichen

Kirchenkonzerten zu

einem faszinierenden und bezaubernden

Hörerlebnis, bei dem

geistliche Lieder auf zeitgenössische

Popsongs, traditionelle Weihnachtslieder

auf bekannte Musicalmelodien

treffen. Sie sind Ausdruck

des Glaubens an Gottes Gnade,

und beschreiben die Hoffnung

aller Menschen auf Frieden und

Harmonie. Karten im Vorverkauf

zu 35 € erhalten Sie in den bekannten

Vorverkaufsstellen und

unter (0173) 2 50 59 26 bei der

Martinimusik. FOTO: PR

WOHNUNGSGESUNDE

BÖDEN

Holz-Potthoff

Wohnen mit Holz

Herzogweg 116 • 32257 Bünde (Spradow)

Telefon (0 52 23) 4 10 55 • www.holz-potthoff.de


ANZEIGEN, PUBLICITY UND REDAKTIONELLES 02

CDU-Senioren ausgezeichnet

Für ihren Einsatz sind die beiden Gründungsmitglieder Gunthild Stuke

und Helmut Grigull vom CDU-Stadtverbandsvorsitzenden Martin Schuster

(rechts) und dem CDU-Fraktionsvorsitzenden Georg Kruthoff (links)

mit der Ehrennadel der Senioren-Union in Gold mit Diamant geehrt

worden.

FOTO: HILKO RASKE

Bünde (EVZ).

Regelmäßige Treffen, Vorträge,

Gemeinschaftsfahrten – die CDU-

Senioren-Union bietet Mitgliedern

und Bürgern ein abwechslungsreiches

Programm. Alle

zwei Monate treffen sich die

CDU-Senioren im Gasthof Erdbrügger,

tauschen sich hier aus

und diskutieren natürlich auch

über das politische Tagesgeschehen.

Die CDU hatte die Senioren-Union

1988 zur engeren

Kontaktpflege mit ihren älteren

Mitgliedern und zum Meinungsund

Gedankenaustausch der älteren

Generation ins Leben gerufen.

Seit 20 Jahren hat der

CDU-Stadtverband Bünde seine

Senioren-Union. Vorsitzender

wurde damals das ehemalige

Ratsmitglied Helmut Grigull.

Heute nimmt Gunthild Stuke

(80) – auch Gründungs- und

Ratsmitglied – das Amt wahr,

widmet sich dieser Aufgabe mit

großer Hingabe und enormem

Arbeitsaufwand. Für ihren Einsatz

sind die beiden Gründungsmitglieder

vom CDU-Stadtverbandsvorsitzenden

Martin Schuster

und dem CDU-Fraktionsvorsitzenden

Georg Kruthoff mit der

Ehrennadel der Senioren-Union

in Gold mit Diamant geehrt worden.

Sowohl Schuster als Kruthoff

würdigten das langjährige Engagement

der beiden Christdemokraten,

das sie als vorbildlich

bezeichneten.

Schnelle Anzeigen-Schaltung

über

auku-evz@t-online.de

Räumungsverkauf

Traditionsreiches PORZELLANHAUS SEVERIN

schließt nach 120 Jahren

Bünde.

Seit 120 Jahren erfüllte das Fachgeschäft SE-

VERIN an der Bahnhofstraße 24 die Wünsche

von Liebhabern feinster Porzellan- und Glaswaren.

Jetzt schließt das traditionsreiche Geschäft

zum Jahresende. Inhaberin Anette

Lehmann (FOTO) übernahm das Geschäft vor

dreizehn Jahren. Als 14-Jährige hatte die

jetzige Inhaberin bereits 1968 ihre Ausbildung

zur Einzelhandelskauffrau bei SEVERIN begonnen.

Seit dieser Zeit drehte sich das berufliche

Leben der gebürtigen Muckumerin in

erster Linie um kostbare Porzelanvariationen

von Hutschenreuther, Villeroy und Boch oder

Rosenthal. Auch wenn Anette Lehmann sich

nur schweren Herzens von ihrem Geschäft

trennen kann, langweilen wird sie sich nach

der Aufgabe sicherlich nicht. Sie hat sechs

Enkelkinder und ein Wohnhaus, das noch

zahlreiche Betätigungsfelder bietet, meint

zumindest ihre Tochter Silke.

Ein stimmungsvoll gedeckter Tisch ist

Glanzpunkt der schönsten Zeit des Jahres

Wir schließen nach über 120 Jahren

Räumungsverkauf

wegen Geschäftsaufgabe

m

Alles

uss

raus!

✔ Edles Prozellan

✔ Hochwertiges Glas

✔ Geschenkartikel

✔ Haushaltswaren

Porzellanhaus

Severin

Bahnhofstraße 24

Bünde

Telefon 0 52 23/30 92

Es ist angerichtet: In einem solchen Ambiente freuen sich nicht nur die

Kleinen auf den Besuch des Christkindes. FOTO: EPR/VILLEROY & BOCH

(epr) Mit dem Entzünden der ersten

Adventskerze ist sie da: die Weihnachtszeit!

In diesen Tagen erstrahlen

die eigenen vier Wände wieder

besonders festlich. Glanzpunkt dabei

ist der mit viel Liebe zum Detail gedeckte

Esstisch. Schließlich kommen

hier die Familien und Freunde zusammen,

um gemeinsam süße und

herzhafte Leckereien zu genießen.

Um die Tafel nach ganz persönlichen

Wünschen zu dekorieren, bieten sich

die Kollektionen von Villeroy & Boch

bestens an. Soll es stimmungsvoll,

verspielt und traditionell werden,

ist die Kollektion Toy’s Delight erste

Wahl. Hier findet man alles, was einen

schönen Festtagstisch ausmacht.

Das Service ist in den weihnachtlichen

Farben Weiß, Rot und Grün

gehalten. Mit feinen Streumotiven

versehen, zaubert es nicht nur den

kleinen Gästen ein Strahlen ins Gesicht.

Zur Serie gehören unter anderem

sämtliche Bestandteile einer

schön gedeckten Kaffeetafel – von

Kanne über Plätzchendose bis hin

zur dreistöckigen Etagere. Und auch

für den abendlichen Schmaus findet

man alles, was das Herz begehrt.

Ein besonderes Highlight ist das

zehnteilige Vorspeisen-Set, das aus

Schalen, Tellern und vier Porzellanfiguren

besteht, die sich nach eigenen

Wünschen arrangieren lassen.

Mehr zu dieser und zu weiteren

Weihnachtskollektionen von Villeroy

& Boch gibt es unter www.villeroyboch.de.

FOTO: EVZ


Weihnachtsleuchten überall

Spektakuläre Lichtprojektion auf Schloss

Benkhausen läutet die Adventszeit ein

03

ANZEIGEN, PUBLICITY UND REDAKTIONELLES

Espelkamp.

„Da die diesjährigen Weihnachtsfeiertage

auf den vierten Advent

fallen, setzen wir in diesem Jahr

einmal aus mit unserem ‚Winterlichen

Schlossvergnügen‘ in Benkhausen“,

so der Veranstalter, der Geschichtsverein

Benkhausen. „Dennoch dürfen

die Menschen zur Vorweihnachtszeit

auf Schloss Benkhausen etwas ganz

Besonderes erwarten“, so Larissa

Mattlage, Leiterin des Tagungshotels

und Schulungszentrums Schloss

Benkhausen. „Am ersten Adventswochenende

werden wir die großartige

Premiere von ‚Weihnachtsleuchten

überall‘ feiern“, verrät sie.

Ein mehrköpfiges Projektteam, zu

dem neben Larissa Mattlage auch

Sylvia Blaha aus dem Geschäftsbereich

Merkur Immobilien der Gauselmann

Gruppe und Angelika Gauselmann

sowie die Firma LSM aus

Stemwede gehören, erarbeitete das

neue Konzept, um Groß und Klein

eine gelungene Einstimmung auf

die Weihnachtszeit zu bescheren.

In Form einer fantastischen Videoproduktion

aus Licht und Farben

werden auf der Fassade des Herrenhauses

von Schloss Benkhausen

acht unterschiedliche Geschichten

von Weihnachten aus verschiedenen

Ländern erzählt. Eine Reise um die

Welt, bei der die Besucher viel Interessantes

erfahren werden. Die

grafische Umsetzung jeder einzelnen

Erzählung einschließlich der Vertonung

und musikalischen Untermalung

stammen aus der Ideenschmiede

von LSM, einem Spezialdienstleister

für Messen und Events,

mit dem Schloss Benkhausen bzw.

die Gauselmann Gruppe bereits erfolgreich

zusammenarbeitet. Mitwirkende

sind auch zahlreiche Chöre

aus der Region: Bienes Tonleiter

Spatzen, die Kantorei aus Lübbecke,

der Söderblom Freestyle Chor, die

Porta Ladies, die Querbeats, Lunedi

Sera aus Bad Holzhausen, die Chorgemeinschaft

aus Isenstedt-Frotheim

und der Posaunenchor um Lothar

Saß, um nur einige zu nennen. Eine

Abwechslung durch unterschiedliche

Musik-Genres ist somit garantiert.

Die Reise zu den landesspezifischen

Weihnachtsfeiern in aller Welt, die

vom 1. bis 3. Dezember 2017 in

der Zeit zwischen 17 und 22 Uhr

jeweils zur vollen Stunde stattfindet,

dauert rund 15 Minuten. Die Zeit

dazwischen wird durch die Auftritte

von heimischen Chören und Musikern

gestaltet. Abgerundet wird die

spektakuläre Lichtprojektion an

allen Tagen durch weihnachtliche

Genussstände, die für das leibliche

Wohl der Besucher sorgen. Daneben

lädt das Deutsche Automatenmuseum

zum ermäßigten Preis in seine

Ausstellung ein. Der Eintritt zum

Besuch der Veranstaltung „Weihnachtsleuchten

überall“ auf Schloss

Benkhausen beträgt 5 Euro pro Person

und Tag, für Kinder bis 14 Jahren

ist der Eintritt frei.

FOTO: PR

Stimmungsvolle Nikolausfahrten

auf der Wittlager Kreisbahn

Am zweiten Adventswochenende

veranstaltet die Museums-Eisenbahn

Minden e.V.

Nikolausfahrten auf der Strecke

der ehemaligen Wittlager Kreisbahn.

Am Sonnabend, den 9. Dezember

2017, fährt der Zug um 15

und um 17:30 Uhr von Preußisch

Oldendorf nach Bohmte und zurück.

Um 16 Uhr fährt der Zug von Bohmte

nach Preußisch Oldendorf und zurück

und am Sonntag, den 10. Dezember,

um 11, 13:30 und 16 Uhr in Preußisch

Oldendorf ab. Bohmte verläßt der

Zug am Sonntag um 12 und 14:30

Uhr. Unterwegs steigt der Nikolaus

mit einem Sack voller bunter Tüten

ein und verteilt diese an die Kinder

im Zug. Der Zug wird aus Wagen gebildet

wie sie in den fünfziger und

sechziger Jahren des vergangenen

Jahrhunderts auf der Strecke zwischen

Preußisch Oldendorf und

Bohmte eingesetzt wurden. Diese

werden von der Diesellok DL2, die

1958 von MAK in Kiel für die Wittlager

Kreisbahn gebaut wurde, gezogen.

An beiden Tagen herrscht auf dem

Bahnhof Preußisch Oldendorf Weihnachtsatmosphäre.

Dort werden Bratwürstchen,

Waffeln, warme und kalte

Getränken, Bücher rund um die Eisenbahn

sowie Handarbeiten angeboten.

An Heiligabend fährt der historische

Kleinbahnzug unter dem

Motto: „Wir warten auf das Christkind“,

um 11 und 13 Uhr von Preußisch

Oldendorf nach Bad Essen

und zurück und um 11:45 Uhr von

Bad Essen nach Preußisch Oldendorf

und zurück. Fahrkarten für die Nikolaus-

und Heiligabendfahrten gibt

es unter www.museumseisenbahnminden.de

Fahrkarten für die Nikolausfahrten

an folgenden Vorverkaufsstellen: In

Preußisch Oldendorf im Bürgerbüro

im Rathaus und in Bad Holzhausen

im Haus des Gastes. Weitere Auskünfte

telefonisch unter (0 54 74) 91 20

90. Restkarten, sofern verfügbar, werden

vor Abfahrt des Zuges auf den

Bahnsteigen in Preußisch Oldendorf

und Bohmte verkauft. FOTO: PR

Weihnachtsleuchten

überall

Lichtprojektion on und Chorgesang auf Schloss Benkhausen

1. - 3. Dezember 2017, 17 bis 22 Uhr

Eintritt:

5 € pro Person

Kinder bis 14 Jahre frei

Eintritt Deutsches

Automatenmuseum:

2 € pro Person

Bünde (EVZ).

Ein Projektchor der Evangelischen

Freikirche Bünde, bestehend

aus etwa 80 Sängern, Musikern,

Solisten und Schauspielern

verschiedener Altersgruppen

sowie vielen weiteren ehrenamtlichen

Mitarbeitern, laden

am Freitag, dem 1. Dezember

Schlossallee 1

(Neustadtstraße 40)

32339 Espelkamp

www.schloss-benkhausen.de

Weihnachtskonzert

am 1. Dezember 2017 im

Stadtgarten Bünde

2017, zu einem Weihnachtskonzert

in den Stadtgarten Bünde

ein. Die Weihnachtsansprache

hält Pfarrer Ulrich Parzany. Das

Programm beginnt um 19 Uhr.

Einlass ist ab 18:30 Uhr. Der

Eintritt ist frei.

Weitere Informationen unter

www.weihnachtskonzert-bünde.de


ANZEIGEN UND PUBLICITY 04

40. Lübbecker Wurstmarkt

Anschnitt der Riesenwurst mit französischer Unterstützung

Ab 10 Uhr - Reservierungen unter Tel. (0 57 41) 31 03 75

Konditorei Café Janke

Lange Str. 32 - 32312 Lübbecke

Beim traditionellen Wurstanschnitt

wurde Lübbeckes Bürgermeister

Frank Haberbosch (Mi.) tatkräftig

unterstützt von Nicole Levieux

(li.) und Marie-Chantal Eudine

(re.) aus der französischen Partnerstadt

Bayeux.

FOTO: RIA STÜBING

Lübbecke.

Der 40. Lübbecker Wurstmarkt,

mit verlängerter Öffnungszeit am

Samstag bis 18 Uhr und dem verkaufsoffenen

Sonntag, kam bei

den Besuchern sehr gut an. Anziehungspunkt

waren die Wurstmarkt-Stände

mit ihrem großen

Angebot, darunter zahlreiche Anbieter

mit regionalen Produkten.

Am verkaufsoffenen Sonntag hieß

es bummeln, schauen, kaufen.

In den Geschäften der Lübbecker

Innenstadt informierten sich die

Besucher über die neuesten

Herbst- und Wintertrends und

genossen die Zeit zum Stöbern

und Einkaufen. Die Lübbecker

Werbegemeinschaft war einmal

mehr zufrieden mit der guten Resonanz

der dreitägigen Veranstaltung,

die weit über die Grenzen

der Region beliebt ist.

Weit über Lübbeckes Grenzen hinaus ist das CAFE JANKE in der Lange

Straße 32 bekannt. Hervorragend schmeckten leckere Quarkbällchen

und Kaiserschmarrn. Auch JANKESs Eierpunsch kam beim kühlen Wurstmarkt-Wetter

gut an.

FOTO: ANETTE HÜLSMEIER

Tanzen macht Spaß

Wer ein bis zweimal in der Woche

zum Tanzen geht, trainiert Ausdauer,

Kraft und Beweglichkeit.

Durch die variantenreichen Bewegungen

ist Tanzen ein Ganzkörpertrainung.

Außerdem läuft

das Gehirn beim Tanzen auf

Hochtouren. Die Ohren lauschen

dem Takt der Musik und die

Füße gehen einer gelernten

Schrittfolge nach. Das erfordert

Koordination und Konzentraiton.

Körper und Geist werden gleichzeitig

aktiviert, und das ist gut

für die Gesundheit. Tanzen vertreibt

häufig sogar Müdigkeit

und Erschöpfung und ist ein

echter Stresskiller. Tanzschulen

bieten spezielle Kurse für Kinder,

Jugendliche, Erwachsene und

Senioren. Ein weiterer positiver

Nebeneffekt: In der Tanzschule

lernt man schnell neue Leute

kennen.

Rennstraße 14

32052 Herford

% 0 52 21 / 14 45 44

• Brautmoden

• Standesamtmoden

• Abendmoden

• Abiballkleider

• Konfirmationskleider

www.allegra-brautmoden.de

In der Advents- und Weihnachtzeit:

Steigen Sie ein ins Busvergnügen mit ELSETAL

Der Reisedienst ELSETAL bietet wieder

Fahrten zu den beliebtesten

Weihnachtsmärkten an.

Bünde-Ahle.

In der Advents- und Weihnachtszeit

hat der Reisedienst ELSETAL ein

breites Spektrum an Eintages- und

Mehrtagesfahrten im Angebot, z.

B. zum Christkindlmarkt nach Nürnberg,

Aachen, Leipzig, ins Erzgebirge

oder nach Hamburg. Weihnachtliches

Flair bietet auch die

Mehrtagesreise nach Amsterdam,

einer Stadt voller Atmosphäre, Kultur

und Geschichte. Das Amsterdamer

Lichtfestival mit märchenfhaft

beleuchtete Grachten und Fassaden

wird Sie begeistern. Erkunden

Sie den hanseatischen Weihnachtsmarkt

in Hamburg am 10. Dezember

oder an zwei Tagen vom 16.-17.12.

Die Hamburger Weihnachtsmärkte

verteilen sich über die ganze Innenstadt.

Ein attraktives Musialprogramm

verführt zum Verweilen.

Immer ein besonderes Erlebnis sind

die Musikreisen mit ELSETAL, z. B.

zu Holiday on Ice mit großartigen

Revue-Inszenierungen am 16.12.

in Hannover. Ein Highlight ist die

Mehrtagesfahrt nach Dresden, die

am 3., 10. und 17.12. angeboten

wird. Der Striezelmarkt lädt zum

Bummeln ein, und während der

Stadtrundfahrt erleben Sie die Sehenswürdigkeiten

der beliebten Barockstadt,

z. B. die Semperoper.

In der Weihnachtszeit fährt ELSE-

TAL beliebte Ziele, wie z. B. Usedom,

Zwickau oder den Thüringer Wald

an. Auf ins wunderschöne Erzgebirge.

Wählen Sie aus dem ELSE-

TAL-Katalog: 4 Tage zum Advent

ins Erzgebirge - 7 Tage Weihnachtsreise

mit großem Programm - 13

Tage Weihnachten & Silvester oder

6 Tage zünftige Silvestersause. Erleben

Sie den Zauber der Weihnacht

bei der Reise „5 Tage Tiroler Weihnacht

rund um den Kaiser” mit viel

Programm, z. B. einem Ausflug

nach Kitzbühl und Kufstein. Urlaub

für Körper und Seele bieten die

Weihnachts- und Silvesterreisen

nach Marienbad, Karlsbad und Swinemünde,

an die Pommersche Ostsee

an. Hier erleben Sie Erholung

pur. Beim „Elsetaler” stellt man

Ihnen auch gerne Geschenk-Gutscheine

aus, z. B. über eine Silvesterreise.

Der ELSETAL-Katalog

hält viele Ideen bereit, z.B.: Münster

mit Besuch des Musicals „Holiday

on Ice” - 4 Tage Silvester in Rostock/Warnemünde

mit hanseatischem

Flair - 8 Tage Silvesterreise

Masurische Seen, dem Paradies für

Naturliebhaber oder 7 Tage Silvester

im Kaunertal/Tirol, wo der Jahreswechsel

zu einem unversgesslichen

Erlebnis wird. Genießen Sie herzliche

Gastfreundschaft, gute Bergluft,

giltzernden Schnee, z. B. bei

einer eindrucksvollen Fahrt über

die Kaunertaler Gletscherstraße,.

Mehr Informationen, auch über

Reisen in die Skigebiete unter

www.elsetaler.de

DER ELSETALER fährt Sie auch in

der Winterzeit zu den schönsten

Plätzen Europas. FOTOS: PR


Edeka Sieveking erhält

zum dritten Mal begehrtes Gütesiegel

05

ANZEIGEN UND REDAKTIONELLES

Bünde (EVZ).

Edeka Sieveking hat erneut das

Qualitätszeichen „Generationenfreundliches

Einkaufen” vom

Handelsverband OWL erhalten.

Das Unternehmen wurde bereits

zum dritten Mal mit diesem Gütesiegel

ausgezeichnet. Die Gültigkeit

der Erstverleihung endet

Nützlicher Verbrauchertipp

Die Versicherungsagenturen Bartelheim, Kirstein

Westermann & Herbrechtsmeier und Wiles informieren

Kfz-Versicherungswechsel:

Was man unbedingt beachten sollte

grundsätzlich nach drei Jahren.

Es muss dann neu beantragt

werden. Hierzu erfolgen vor Ort

neue Tests. Diese beziehen sich

unter anderem auf Leistungsangebote,

Zugangsmöglichkeiten,

Ausstattung der Geschäftsräume

und das Serviceverhalten.

Zu der erneuten Auszeichnung

Bis zum 30. November können

Autoversicherte ihre Kfz-Versicherung

kündigen, um zum

1. Januar nächsten Jahres den

Anbieter zu wechseln. Worauf

Versicherte beim Abschluss einer

Kfz-Police achten sollten:

Zunächst ist eine Deckung in der

Kfz-Haftpflicht von Bedeutung:

mindestens 100 Mio. Euro pauschal

sowie 15 Mio. Euro pro geschädigter

Person. Außerdem

umfasst eine gute Police den

„Verzicht auf die Einrede bei grober

Fahrlässigkeit“ im Kaskofall,

was bedeutet, dass die Versicherung

den Versicherungsschutz

auch trotz grober Fahrlässigkeit

gewährt. Ein weiterer wichtiger

Punkt ist die Absicherung durch

Zusammenstöße mit Tieren aller

Art sowie vor Schäden am Auto

durch jegliche Art von Tierbissen

an der Verkabelung. Hier ist es

wichtig, dass nicht nur direkte

Schäden am Auto versichert werden,

sondern dass auch Folgeschäden

– bei der LVM-Autoversicherung

bis 3.000 Euro – in

der Police beinhaltet sind. Es ist

also wichtig, sich genau über

die Leistungsstärke der neuen

Kfz-Police zu informieren, um

umfassenden Versicherungsschutz

zu erhalten. Das Plus bei der

LVM Versicherung neben dem

starken Produkt: In den LVM-

Versicherungsagenturen vor Ort

sind jederzeit kompetente Ansprechpartner

für die Versicherten

da.

Kundenfreundlichkeit ist bei

der LVM das A und O

Zwei Beispiele zeigen, wie wichtig

die LVM-Autoversicherung ist.

Bei der Update-Garantie verspricht

die LVM, zukünftige Leistungsverbesserungen

in der Kfz-

Haftpflicht- und der Kaskoversicherung

automatisch zu den Verträgen

ihrer Versicherten hinzuzufügen

ohne Tarifumstellung

und ohne Mehrbeitrag. Über den

LVM-SchadenService kümmert

gratulierten dem Inhaber Dirk

Sieveking (2. v. li.) und der

stellvertretenden Marktleiterin

Sandy Metzger Dr. Axel Berger,

Geschäftsführer des Handelsverbandes

OWL sowie Bürgermeister

Wolfgang Koch (re.).

FOTO: EVZ

(KLAUS-D. KUHLMANN)

sich die LVM auf Wunsch des

Kunden um die gesamte Kaskoschadenabwicklung,

von der Beauftragung

des Sachverständigen

zur Begutachtung des Schadens

über die fachgerechte Reparatur

bis hin zur Auslieferung des reparierten

Pkws im gereinigten

Zustand. Der Kunde erhält außerdem

einen Ersatzwagen, damit

er während der Reparatur mobil

ist. Wichtig ist: Den Schaden-

Service können die Versicherten

wählen, müssen es aber nicht.

Sie sind nicht – wie bei manch

anderen Gesellschaften üblich –

verpflichtet, eine bestimmte Vertragswerkstatt

aufzusuchen.

BOSCH KGN36XL35

Kühl-Gefrier-Kombination

No Frost, 0 Grad Zone, A++

Gelungener Herbstflohmarkt

Bünde/Ahle-Holsen (EVZ).

Der Flohmarkt für Kindersachen

und Spielzeug, der kürzlich im

Gemeindehaus stattfand, war

ein voller Erfolg. Verkäufer und

Organisatoren erzielten einen

Spendenbetrag von 650 Euro

für den Förderverein der Grundschule

Holsen-Ahle. Der eingenommene

Betrag aus den Standgebühren,

Cafeteria, Popcornund

Brezelverkauf sowie großzügigen

Spenden, wurde kürzlich

in Form eines Schecks übergeben.

„Das Geld ist für die Kinder

und ihre Schule und hilft uns

ein ganzes Stück weiter. Zusammen

planen wir nun die anstehenden

Investitionen“, freute

sich Nina Fliegert vom Förderverein

der Grundschule. Das hervorragende

Ergebnis vom ersten

Herbst-/Winterflohmarkt überwältigte

auch die Organisatoren,

die sich schon auf eine Fortsetzung

im nächsten Jahr freuen

und allen Sponsoren und freiwilligen

Helfern dankten.

Kids sagten Danke: Stellvertretend für den Förderverein der Grundschule

Holsen-Ahle nahmen Nina Fliegert (li.) und Bianca Theiling (re.)

den Spendenscheck entgegen.

FOTO: ANDREA SCHMITZ

Constructa CE754EW31

Gefrierschrank

No Frost, 323 Liter, A++

Beko WDPS72051W3

Wärmepumpen Trockner

Energie-Eff. A ++

SIE suchen eine zuverlässige

Verteilung von Prospekten?

WIR bieten Ihnen genau das!

EXTRA-BLATT

VOM ZEITUNGSJUNGEN

Telefon (0 52 23) 92 50 50

699,- € 649,- €

444,- €

Abb. ähnlich. Alle Preise Abholpreise. Nur solange Vorrat reicht! Auf Wunsch liefern und montieren wir.


ANZEIGEN, PUBLICITY UND REDAKTIONELLES 06

Bünde punktet” in der Weihnachtszeit

Einzelhändler und Stadtmarketing

organisieren zum zweiten Mal die tolle Gewinn-Aktion

Zum achten Mal:

Ein Weihnachtsmarkt

von Bündern für Bünder

Ralf Grund vom Stadtmarketing und Georg Kruthoff, Geschäftsführer

der Handel Bünde GbR stellten die Aktion „Bünde punktet” vor.

FOTO: STADTMARKETING

Bünde (EVZ).

Ein Einkaufsgutschein im Wert von

200 Euro ist der Hauptgewinn bei

der Aktion „Bünde punktet“. Insgesamt

loben das Stadtmarketing

und die Bünder Einzelhändler 60

Einkaufsgutscheine bei dem Gewinnspiel

aus. „Davon einen zu

ergattern ist ganz einfach", sagt

Ralf Grund vom Stadtmarketing.

„Man muss nur zehn Punkte sammeln

und sie auf den Teilnahmeschein

kleben." Für jeweils 10

Euro Einkaufswert bekommen die

Kunden in den teilnehmenden Geschäften

je einen Punkt. Dort und

im Büro des Stadtmarketings gibt

es auch die Teilnahmekarten. Die

ganze Punkte-Aktion startet am

30. November. „Wer zehn Punkte

gesammelt und aufgeklebt hat,

kann die Karte ausfüllen und in

eine der bereitgestellten Sammel-

Boxen in den Geschäften stecken",

sagt Georg Kruthoff, Geschäftsführer

der Handel Bünde GbR.

„Dann ist man automatisch bei

der großen Verlosungs-Aktion am

23. Dezember 2017 dabei." Wem

eine Karte nicht ausreicht, der

kann gerne eine zweite Karte ausfüllen,

mit Punkten bekleben und

seine Gewinnchancen so verdoppeln

oder sogar verdreifachen.

Die 60 glücklichen Gewinner werden

dann nach der Verlosung

schriftlich benachrichtigt. Die folgenden

Geschäfte machen bei der

Aktion mit und verteilen Punkte,

Karten und haben eine Sammelbox

für die Abgabe der Teilnahmekarten:

Bünder Leseecke, Bünder

Modehaus, Bünder Zeitung, Carl

Pollner & Sohn, Foto und Video

Koltzenburg, Hermes Optik & Akustik,

H. M. Frisierbar, Hornschu

Spielwaren, Intersport Owi Sport,

Jeans Fritz, Karlchens Backstube,

der Kochladen, Laure Bags and

Travel, Möbel Lange, Optik Zentrum

Hentschel, Pepper-Mode ganz

groß, Punkt-Apotheke, Rothe classic-Mode,

Schuhhaus Tiemann,

Schuhkonzept by Tiemann, Spielzeugladen

Sundermeier, Sport &

Wander-Treff, Style2Go, Teepavillon,

Twisty Mode, Uhren Optik

Stange, Wäsche Galerie. In den

Geschäften können die Gewinner

ihre Einkaufsgutscheine einlösen

und sich so die Nachweihnachtszeit

mit einem Geschenk für sich selbst

versüßen.

Strahlende Gesichter anlässlich der Scheckübergabe. 24.000 Euro kamen

im vergangenen Jahr zusammen, die jetzt zu gleichen Teilen an den

LAV Bünde, BTW und den Bünder SV gingen.

FOTO: EVZ (KLAUS-D. KUHLMANN)

Bünde (EVZ).

Von Donnerstag, 30. November

bis zum Sonntag, 3. Dezember

2017 verwandelt sich zum achten

Mal der Rathausplatz in einen

Platz mit vorweihnachtlichem Flair.

Organisiert wird der Weihnachtsmarkt

nur von ehrenamtlich Tätigen.

Der Erlös ist erneut für die

Jugendsportförderung bestimmt.

Im vergangenen Jahr kamen

24.000 Euro zusammen, die zu

gleichen Teilen an den Förderverein

der Leistungsriege des BTW

Bünde, den Jugendsportverein

des Bünder SV sowie an den

Leichtathletik-Verein (LAV) Bünde

gingen. Die Schecks erhielten

kürzlich die Vertreter der drei Vereine.

Die Vorbereitungen für den

beliebten Weihnachtsmarkt laufen

auf Hochtouren. Unterstützt werden

die Veranstalter von der Energie-

und Wasserversorgung Bünde

(EWB), der B&S sowie der Sparkasse.

Am Donnerstag, 30. November

2017 wird der Markt mit

dem traditionellen Laternenumzug

der Kaufmannschaft eröffnet. Die

Besucher erwartet neben weihnachtlichen

Gaumenfreuden ein

abwechslungsreiches Programm

mit großer Weihnachtsbaumparty,

Open-Air-Gottesdienst, Tombola,

Kunsthandwerk und großem

Schauprogramm.

Am 30. November 2017 startet

das adventliche Programm in der Bünder City

Bünde (EVZ).

Bünde bereitet sich auf den Advent

vor. Am Donnerstag, 30. November,

geht es los mit der Vorfreude auf

das große Fest. Am Tönnies-Wellensiek-Platz

und in der Bahnhofstraße

zwischen Museumsinsel und

Standesamt gibt es Buden und

Stände mit Gaumenfreuden, Kaltund

Heißgetränken „Die Stände

werden jeweils von Montag bis

Samstag zwischen 11 und 20 Uhr

geöffnet sein“, sagt Ralf Grund vom

Stadtmarketing. „An den Sonntagen

bieten sie ihre Leckereien von 14

bis 20 Uhr an.“ Am Donnerstag,

30. November, startet das Programm

mit dem Laternenumzug um 17 Uhr

am Tönnies-Wellensiek-Platz. Musikalisch

begleitet vom Bläserkreis

Dünnerholz und dem Posaunenchor

Spradow wandern Kinder, Eltern

und Großeltern mit Laternen durch

die Eschstraße und die Bahnhofstraße

bis zum Rathausplatz, wo

die Buden der Bünder Vereine weihnachtliches

Flair verbreiten. Außerdem

gibt es ein Bühnenprogramm

beim Fest „Ein Weihnachtsbaum

für Bünde“, das von Bündern

für Bünder gestaltet wird. Dann

verteilen die Mitarbeiter der Energie-

und Wasserversorgung Bünde

ihre beliebten Lebkuchenherzen.

Am Sonntag, 3. Dezember von 13

bis 18 Uhr bieten die Geschäfte

zwischen Wasserbreite und Tönnies-Wellensiek-Platz

ihre Waren

beim dritten verkaufsoffenen Sonntag

des Jahres an. Auf dem Tönnies-Wellensiek-Platz

wird es von

Mittwoch, 6. Dezember, bis Sonntag,

10. Dezember, ein musikalisches

Advents- und Winterprogramm geben.

Am Nikolaustag kommt der

Nikolaus gegen 11:45 Uhr mit kleinen

Überraschungen auf den Tönnies-Wellensiek-Platz.

Im Anschluss

gibt die Band „Krawallo“ ein Konzert

für Schüler. Am Freitag, 8. Dezember,

laden dort Verena & Christian

von 17 bis 19 Uhr zur Panflöten-

Show ein. Am darauffolgenden

Samstag heißt es von 16 bis 17

Uhr Adventsblasen mit dem Posaunenchor

Hücker Aschen/Groß

Aschen. Den Abschluss am Sonntag,

10. Dezember, erfreut der Bläserkreis

Dünnerholz von 16 bis 17:30

Uhr mit Adventsweisen. Zum dritten

Mal können große und kleine „Wintersportler"

Spaß haben. Auf der

Treppe vor der Laurentiuskirche

wartet von Donnerstag, 7. Dezember,

bis Sonntag, 10. Dezember,

die Rodelbahn auf Mutige. Um 15

Uhr geht der Rodelspaß los. Musik

gibt es am Freitag, 15. Dezember.

Von 16 bis 20 Uhr wird Chris Blevins

akustische Leckerbissen auf dem

Tönnies-Wellensiek-Platz präsentieren.

Von Montag, 11. Dezember,

bis Samstag, 30. Dezember, können

die Bünder vor der Kirchmauer die

Curling-Bahn ausprobieren. „Der

Spaß kostet nichts“, sagt Ralf Grund.

Gruppen und Vereine sollten sich

unter curlingbahn@web.de anmelden.

FOTO: FOTOLIA


07

ANZEIGE UND REDAKTIONELLES

Vorweihnachtliche Veranstaltungen in Südlengern

Südlengern zündet

Weihnachtslichter“ an!

Samstag , 2. Dezember auf dem

Festplatz am Schimmelkamp

Am Samstag, 2. Dezember 2017

werden um 17 Uhr auf dem Festplatz

am Schimmelkamp in Südlengern-Dorf

die Lichter am Weihnachtsbaum

angezündet. Die Dorfgemeinschaft

„Südlengern aktiv“

lädt alle Vereine und Familien

herzlich zum gemütlichen Plausch

bei leckeren Getränken und Spezialitäten

ein. Für Kinder gibt es

den Punsch natürlich alkoholfrei.

Der Schulverein der Grundschule

in Südlengern-Dorf beteiligt sich

mit eigenen Aktionen. Der CVJM-

Posaunenchor Südlengern sorgt

mit stimmungsvollen Liedern zum

Advent für den musikalischen Rahmen.

Am 3. Dezember

Adventskonzert in der

Lutherkirche Südlengern

Drei Chöre laden zu einem festlichen

Konzert am 1. Adventssonntag

um 16:30 Uhr in die Lutherkirche

Südlengern ein. Es sind der Gesangverein

Deutsche Eiche Kirchlengern

und der Männergesangverein

1898 Stift Quernheim unter

der Leitung von Jörg Niederbudde

zu einer Chorgemeinschaft zusammengeschlossen

und der Kirchenchor

Südlengern unter der Leitung

von Bernd Hilke. In stimmungsvollem

Wechsel präsentieren die

Chöre Lieder, die auf Advent und

Weihnachten einstimmen. Der Eintritt

zum Adventskonzert ist frei.Es

wird um eine Spende am Ausgang

gebeten.

„Von Tür zu Tür“

Lebendiger Adventskalender

in Südlengern

Nun schon im zwölften Jahr ist

der „Lebendige Adentskalender“

in Südlengern für viele ein fester

Bestandteil der Adventszeit geworden.

In diesem Jahr treffen

sich an allen Werktagen, das erste

Mal am Montag, 4. Dezember 2017,

um 18 Uhr große und kleine Gäste

vor einem Haus in Südlengern-

Dorf oder Südlengerheide, an den

Adventssonntagen und am Heiligen

Abend zu den Gottesdiensten. Jeder,

der kommen möchte, ist dazu

herzlich eingeladen! Die kleinen

Adventsfeiern vor den mit einer

Glocke gekennzeichneten Häusern

dauern etwa eine halbe Stunde.

Die Gastgeber tragen eine vorweihnachtliche

Geschichte vor,

„Lebendiger Adventskalender”. Dieses

Motiv ist auf der Titelseite des

Flyers abgebildet, der dem aktuellen

Gemeindebrief beiliegt. FOTO: PR

dazu werden vertraute Adventsund

Weihnachtslieder gesungen.

Anschließend darf zu heißem Getränk

und weihnachtlichem Gebäck

in gemütlicher Runde geplaudert

werden. Am 3. Dezember, dem 1.

Advent, wird das vorweihnachtliche

Geschehen in Südlengern darüber

hinaus durch ein festliches Konzert

bereichert, das vom GV Deutsche

Eiche Kirchlengern, dem MGV 1898

Stift Quernheim und dem Kirchenchor

Südlengern gestaltet wird.

Das Konzert beginnt um 17 Uhr in

der Lutherkirche Südlengern-Dorf.

Der „Lebendige Adventskalender“

wird von der Frauenhilfe in den

Pfarrbezirken Südlengern der Ev.-

Luth. Lydia-Kirchengemeinde Bünde

organisiert. In Südlengern wird

mit dem aktuellen Gemeindebrief

ein Flyer verteilt, im dem alle Gastgeber

des Jahres 2017 verzeichnet

sind. Alle Termine finden Interessierte

auch im Internet unter

www.suedlengern-aktiv.de

SVR trennt sich

von Tim Daseking

Rödinghausen (EVZ).

Verein und Sportlicher Leiter gehen

getrennte Wege. Der SV Rödinghausen

und der bisherige sportliche

Leiter Tim Daseking gehen seit Ende

Oktober 2017 getrennte Wege.Tim

Daseking war 2013 von Arminia

Bielefeld nach Rödinghausen gekommen

und war seitdem als Nachwuchskoordinator

für den Aufbau

und die Professionalisierung der

Jugend verantwortlich. 2016 sprang

er nach der Entlassung von Mario

Ermisch als Interimstrainer ein und

bewahrte die Wiehenelf vor dem

Abstieg aus der Regionalliga. Zuletzt

war er in der Funktion des sportlichen

Leiters für den SVR aktiv.

Grund für das vorzeitige Ende der

Zusammenarbeit sind unterschiedliche

Auffassungen über die Ausrichtung

des Vereins. Eine Neubesetzung

der Position des sportlichen

Leiters ist vorerst kein Thema. Der

Verein dankt Tim Daseking für seinen

Einsatz und seine Verdienste in den

vergangenen Jahren und wünscht

ihm alles Gute für seine Zukunft.

Anzeigenannahme

(0 52 23)

92 50 50

32257 Bünde

Telefon 05223 4911180

wiles.lvm.de

Holser Stra

32257 Bünde

Telefon 05223 6631

westermann.lvm.de

oHG

Kirstein

Stukenhöfener Straße 2

32289 Rödinghausen

Telefon 05746 8225

kirstein.lvm.de

Henrike Bartelheim

Siekstraße 59

32257 Bünde

Telefon 05223 41414

bartelheim.lvm.de


ANZEIGEN, PUBLICITY UND REDAKTIONELLES 08

Mit Rodelbahn, großer Tombola und verkaufsoffenem Sonntag:

Adventsbummel rund um die Stiftskriche in Enger vom 1. bis 3. Dezember

Rund um die Stiftskirche erwartet Sie ein abwechslungsreiches Programm.

Mehrere Kubikmeter Kunstschnee verwandeln den Hügel am Widukind

Museum in eine zünftige Rodelbahn. Samstag bleiben die Geschäfte bis

18 Uhr geöffnet und am verkaufsoffenen Sonntag von 13 - 18 Uhr.

Stockbrot am Lagerfeuer wird am Sonntag von 14-19 Uhr vor dem

Widukind Museum angeboten.

FOTO: THOMAS MEYER

Verkaufsoffener Sonntag

03.12.2017 in Enger

● Ultra HD LED-TV

● 1.000 Hz

● Integriertes WLAN

● USB-Aufnahmefunktion

● HD Triple Tuner

„TX 49 EXN 688”

Althoff

EURONICS Althoff I Bahnhofstr. 1-3 I 32130 Enger I

Tel. (0 52 24) 25 46 I Fax (0 52 24) 70 40

FREITAG, 1. Dezember 2017

ab 16 Uhr

Weihnachtliches Hüttendorf

rund um die Stiftskirche

15-20 Uhr „Advent im Museum”,

Kunsthandwerkermarkt. Für Kinder

wird das Museum zum Adventskalender,

Widukind Museum, Kirchplatz

10. 17 Uhr Musikalische Einstimmung

mit dem Posaunenchor

Enger, Leitung: Christoph Ogawa-

Müller, auf der Bühne an der

Stiftskirche. 17:15 Uhr Eröffnung

des Adventsbummels durch Bürgermeister

Thomas Meyer, Christoph

Ogawa-Müller, Vorsitzender des

Kultur- und Verkehrsvereins, Olaf

Schierholz, Vorsitzender der Kaufmannschaft.

17:30 Uhr „Weihnachtslieder”,

6. Bläserklasse der

Realschule Enger, Leitung: Birgit

Mertens, auf der Bühne an der

Stiftskirche. 18:15-19 Uhr Weihnachtliche

Melodien präsentiert

von der Musikschule Enger-Spenge,

Posaunen- u. Querflötenschüler

musizieren mit ihren Lehrern, Leitung:

Wolfgang Geniser und Ruben

Ramirez, auf der Bühne an der

Stiftskirche. 19 Uhr Musikalische

Adventsandacht, Musik und meditative

Wortbeiträge, in der Stiftskirche

Enger. 20 Uhr „Rock Christmas”

mit dem „Trio Infernale”,

auf der Bühne an der Stiftskirche.

SAMSTAG, 2. Dezember 2017

Ab 14 Uhr

Weihnachtliches Hüttendorf

rund um die Stiftskirche

Bis 18 Uhr

„Zeit für Geschenke” Langer

Samstag in der Innenstadt

15-18 Uhr „Quilts”, Ausstellung

in der Galerie des Gerbereimuseums,

Hasenpatt 4. 15-20 Uhr

Stockbrot am Lagerfeuer, von der

Jugendabteilung der Schützengesellschaft

Enger, vor dem Widukind

Museum. 15-20 Uhr „Advent im

Museum”, Kunsthandwerkermarkt.

Für Kinder wird das Museum zum

Adventskalender, Widukind Museum,

Kirchplatz 10. 15 Uhr Lieder

rund um’s Weihnachtsfest, mit

Kindern der Grundschule Enger-

Mitte, Leitung: Frau Neetix-Longobardi,

auf der Bühne an der

Stiftskirche. 15:30 Uhr „Kleines

Lied”, weihnachtliche Musik mit

dem Kinderchor, Leitung: Martina

Böske, auf der Bühne an der Stiftskirche.

16:15 Uhr Schulchor Belke-Steinbeck,

Lieder in der Weihnachtszeit,

Leitung: Daniel Skibbe,

auf der Bühne an der Stiftskirche.

17 Uhr Posaunenchor Belke-Steinbeck,

Leitung: Wolfgang

Geniser, auf der Bühne an der

Stiftskirche. 18 Uhr „Hört wie die

Glocken erklingen”, Glocken läuten

zum Advent. 18:15 Uhr Offenes

Singen, in der Stiftskirche Enger,

Mitwirkende: Posaunenchor Enger

unter Leitung von Christoph Ogawa-Müller.

20 Uhr „SHANTY CHOR

Hansestadt Herford e.V.”, Weihnachten

auf hoher See, Leitung:

Hans Rodax, auf der Bühne an

der Stiftskirche.

SONNTAG, 3. Dezember 2017

Ab 13 Uhr

Weihnachtliches Hüttendorf

rund um die Stiftskirche

Ab 13 Uhr

„Zeit für Geschenke”

verkaufsoffener Sonntag

9:30 Uhr Gottesdienst in der Stiftskirche

Enger. 10:30 Uhr Katholischer

Gottesdienst in der St. Dionysius-Kirche,

Auf der Hafke 2. 11-

18 Uhr „Quilts”, Ausstellung in der

Galerie des Gerbereimuseums, Hasenpatt

4. 11-18 Uhr „Advent im

Museum”, Kunsthandwerkermarkt.

Für Kinder wird das Museum zum

Adventskalender, Widukind Museum,

Kirchplatz 10. 14-17:30 Uhr

Vorweihnachtliche Kaffeestube mit

selbst gebackenem Kuchen in den

Räumen des Altenklubs der AWO,

Bahnhofstr. 15. 14-19 Uhr Stockbrot

am Lagerfeuer, von der Jugendabteilung

der Schützengesellschaft

Enger, vor dem Widukind

Museum. 16 Uhr Die Volksbank

Bad Oeynhausen-Herford präsentiert

erstmalig 45 Minuten „Rock’n’Roll-

Weihnachten“ mit Krawallo und

weiteren Gästen für die ganze Familie

zum Mitmachen, Tanzen und

Singen. Die Kinder stehen dabei

im Mittelpunkt und werden aktiv

eingebunden. 17 Uhr „Santa Claus

is coming to town”. Der Weihnachtsmann

verteilt kleine Überraschungen

an die Kinder. 18 Uhr

„Teen-Stones”, Chormusik zur Weihnachtszeit,

Leitung: Martina Böske,

auf der Bühne an der Stiftskirche.

19:30 Uhr Ziehung der Gewinner

aus der großen Tombola der Kaufmannschaft

Enger, auf der Bühne

an der Stiftskirche.

MITMACHEN UND GEWINNEN

UNICEF startet Kartenverkauf

Das EXTRA-BLATT VOM ZEITUNGS-

JUNGEN verlost 3 x 1 CD NAT KING

COLE & ME von Gregory Porter,

3 x 1 WARMER IN THE WINTER von

Lindsay Stirling und 3 x 1 CD STAN-

DARDS von Seal. Zur Teilnahme am

Gewinnspiel (ab 16 Jahren) senden

Sie eine Postkarte mit Absender,

Alter, Telefon und Namen der

Bünde (EVZ).

In der Advents- und Weihnachtszeit

verkauft die UNICEF-AG Bünde

wieder Grußkarten in der Sparkassenfiliale

am Wellensiekplatz.

Vom 18. bis 22. Dezember 2017,

dem Schlussspurt vorm Fest, sind

die Karten zu den Kassenzeiten

erhältlich. AG-Leiterin Cornelia

Stein: „Die Einnahmen gehen direkt

an UNICEF.” Die Aktion findet

dieses Jahr zum 23. Mal statt.

Neben dem Verkaufsstand zeigt

eine Bildschirmpräsentation das

Engagement des Kinderhilfswerks.

Auch eine Ausstellung der UNICEF-

AG des Gymnasiums am Markt

zum Thema „Kinder haben ein

Recht auf sauberes Wasser” ist

zu sehen.

Wunsch-CD an das EXTRA-BLATT

VOM ZEITUNGSJUNGEN, Weseler Str.

106, 32257 Bünde. Einsendeschluss

ist der 25. November 2017 (es gilt

das Datum des Poststempels). Der

Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Gewinner werden direkt benachrichtigt.

Kein Umtausch oder Barauszahlung

möglich.

Fünf Jahre jung war Gregory Porter,

als er Nat King Cole zu seinem musikalischen

Leitbild auserkor. In dem

semiautobiographischen Musical „Nat

King Cole & Me“, das Porter 2004

schrieb und in New York aufführte,

zollte er seinem Idol erstmals auf

anrührende Weise Tribut. „Nachdem

ich das Musical geschrieben hatte,

durfte ich mich wirklich als Songwriter

bezeichnen,” so Porter. Auf seinem

gleichnamigen dritten Album

für Blue Note knüpft der Sänger mit

seiner ähnlich samtigen Baritonstimme

an dieses Musical an, begleitet

von einem Klavier-Trio, dem

London Studio Orchestra und Gästen

wie Trompeter Terence Blanchard.

Lindsey Stirling hat mit ihrer ungewöhnlichen

Mischung aus klassischem

Violinspiel und elektronischen

Big Beats den Musikmarkt

aufgemischt. In ihrem quirlig-festlichen

Christmas-Album trifft Pop

auf Klassik, Folk auf Jazz, und ein

dynamischer „Jingle Bell Rock“

auf eine zuckersüße „Silent Night”.

Zur Verstärkung holte sich Lindsey

Stirling die Sängerinnen Sabrina

Carpenter und Becky G, Alex Gaskarth

von der Pop-Punk-Band All

Time Low und den einzigartigen

Trombone Shorty. Er macht den

Titelsong mit seinen growligen

New Orleanser Posaunentönen zu

einem der Highlights des Albums.

Mit „Standards“ setzt Seal eine

Tradition von legendären Aufnahmen

fort, die er Anfang der 1990er

Jahre begann, als er mit dem selbstgeschriebenen

Song „Crazy“ und

Adamskis „Killer“ riesige globale

Hits landete. Seal scheint mit den

Klassikern, die er auf seinem zehnten

Studioalbum interpretiert, bestens

vertraut sein. Es ist, als habe

das Leben ihn darauf vorbereitet.

Seine unverwechselbare Stimme

scheint dazu bestimmt zu sein,

diese Songs zu singen. Das Album

beginnt mit einer brillanten Interpretation

von Sinatras „Luck Be A

Lady“ und hält auch einige Weihnachtsklassiker

bereit. FOTOS: PR


09

ANZEIGE


Sonderthema: WEIHNACHTSMARKT STIFT QUERNHEIM

10

ANZEIGEN

FOTO: FOTOLIA








Friedhofsweg 13

32278 Kirchlengern

Tel. (0 52 23) 7 13 80

Mail: anke@brinker-blumen.de

Mo.-Fr. 8:30 - 12:30 Uhr

14:30 - 18:00 Uhr

Sa. 8:00 - 13:00 Uhr

So. 10:00 - 12:00 Uhr

1.+3. So. geschlossen

Wir wünschen allen

eine schöne Adventsund

Weihnachtszeit

FOTO: FOTOLIA


ANZEIGEN UND PUBLICITY

11

Sonderthema: WEIHNACHTSMARKT STIFT QUERNHEIM

Weihnachtsmarkt unterm Turm der Stiftskirche

Dort, wo man sich kennt und Freunde trifft

DAS PROGRAMM

DONNERSTAG, 7. DEZEMBER 2017

17 Uhr Eröffnung des Weihnachtsmarktes.

Freie Fahrten mit dem großen Kinderkarussell.

Spiel und Spaß mit dem CVJM im „Rauchfang“.

Ab 18 Uhr Kinderbetreuung durch die Jugendfeuerwehr.

FREITAG, 8. DEZEMBER 2017

ab 16 Uhr Freie Fahrten mit dem großen Kinderkarussell.

Kinderbetreuung durch die Jugendfeuerwehr.

ab 16:30 Uhr Spiel und Spaß mit dem CVJM im „Rauchfang“.

ab 18 Uhr Der Nikolaus kommt.

Es werden die Gutscheine vom Nikolaus eingelöst.

ab 19 Uhr spielt der Posaunenchor Stift Quernheim an der Stiftskirche.

!

!

90-Euro-Gleitsicht-Gutschein

bis 15. Dezember 2017 2016

Stiftstraße 77 · Kirchlenger-Stift Q. · Tel. 05233/75620

! !

An beiden Tagen bietet der CVJM Waffeln und Crêpes an. Dazu gibt es

warme Getränke. Die große Tombola findet im „Rauchfang“ statt.

An beiden Tagen ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Das gilt auch

im besonderen Maße für die Kleinen.

Bei den Firmen Busse, Neukauf und auf dem Weihnachtsmarkt können

Gutscheine im Wert von 4 Euro erworben werden.

Auf Ihren Besuch freut sich die

Werbegemeinschaft Stift - Quernheim - Klosterbauerschaft


ANZEIGEN, PUBLICITY UND REDAKTIONELLES 12

Unsere redaktionellen Online-Themen

finden Sie unter:

www.evz-web.de/redaktionelles

Spatenstich zum Neubau der Brücke am Schäferweg

• Kommunales Integrationszentrum beschenkt Büchereien

• Fünf Jahre Kinder- und Jugendhaus der AWO

• Bienvenue:

Französische Praktikantinnen auf Pferdehöfen im Kreisgebiet

• Jeder fünfte Jugendliche in NRW wegen Sehstörungen behandelt

• Weltstillwoche im Krankenhaus Lübbecke-Rahden

• Diätassistenten feiern erfolgreichen Abschluss

• Brandschutz in der Adventszeit: Tipps für mehr Sicherheit

• Fahrradkurs für Flüchtlingsfrauen

..... ..... .....

(V. li.) Landrat Jürgen Müller, Arne Eichler (DBNetz), Andreas Balzar (Bauunternehmung Scheidt), Annika

Pauls (Wirtschaftsförderung Rödinghausen), Christian Zierau (Baudezernent Kreis Herford), Dr. Klaus

Bockermann (Ingenieurbüro Enger), Andre Klause (Ingenieurbüro Bockermann), Bernd Flagmeier (Bauleiter

Kreis Herford) und Thomas Kortfunke (Bauunternehmung Scheidt).

FOTO: KREIS HERFORD

Rödinghausen-Ostkilver (EVZ).

Mit dem ersten Spatenstich startete

Landrat Jürgen Müller offiziell den

Baubeginn der neuen Brücke über

die Bahnstrecke Bünde-Melle in Rödinghausen-Ostkilver.

Statt des bisherigen

vielbefahrenen Bahnübergangs

wird eine knapp 60 Meter

lange Brücke über die Schienen führen,

sie soll im Sommer 2018 fertiggestellt

sein. Der Bahnübergang

wird aufgehoben und durch ein Brückenbauwerk

ersetzt. Die Brücke

entsteht rund 90 Meter weiter östlich.

Die Brücke führt zukünftig über die

Bahnlinie Bünde-Melle in Rödinghausen

und über die Osnabrücker

Straße. Für die Bauzeit hat der Kreis

Herford ein digitales Bautagebuch

eingerichtet.Es informiert aktuell

über den Stand der Baumaßnahme

und anstehende Umleitungen.

www.baustellentagebuch.de/bahnbruecke-roedinghausen

oder

www.baustellentagebuch.de/bbr

Die Baumaßnahme wird in Kooperation

mit der Gemeinde Rödinghausen

zum Neuanschluss des Studieker

Weges durchgeführt. Es handelt

sich um eine Eisenbahnkreuzungsmaßnahme

zur Aufhebung

des gefährlichen Bahnüberganges

am Schäferweg. Kreuzungspartner

ist, als Vertreter der Bahn, die DB

Netz AG, Hannover.Mit den Planungen

der Maßnahme sowie der Bauüberwachung

wurde die Bockermann

Fritze IngenieurConsult GmbH aus

Enger beauftragt.

Rödinghausen wartet auf Weihnachten

• Festlich - geschmückte Bäume an der „Alten

Dorfstraße“

• Glänzend - weihnachtliche Angebote zum

Schauen, Freuen und Staunen

• Stimmungsvoll - Rödinghauser Weihnachtsmarktbeleuchtung

2017

• Duftend - Apfel, Nuss & Mandelkern + allerlei

Leckereien fester + flüssiger Art

• Märchenhaft - Rödinghauser Nikolaus,

Märchenstunde

• Handgemacht - adventliche Musik

• Traditionell - Künstler aus Nah und Fern

präsentieren ihr Kunsthandwerk

15 Uhr Eröffnung des Weihnachtsmarktes durch

Bürgermeister Ernst-Wilhelm Vortmeyer und

Begrüßung der Aussteller

15:30 Uhr Tanzschule Joschko-Tanzen zeigt: Hip

Hop Teens / Kids und Daniel und Fabian mit

Livegesang

16 Uhr Bläserkreis Dünnerholz

16:30 Uhr Weihnachtliche Klänge von „Lernen

hoch 3“

Ab 15 Uhr Kinderschminken mit Maren´s Haarstudio

in der Feierhalle

15:30 Uhr Kinder der Showtanzgruppe Rödinghausen

SAMSTAG, 9. Dezember 2017

• Selbstgemacht - vorweihnachtliche Basteleien

aus dem Rödinghauser Land

• Gemütlich - attraktive Verkaufsstände im und

um das Haus des Gastes

Im Haus des Gastes

SAMSTAG

Kaffee und Kuchen mit den Feuerwehrfrauen

SONNTAG

Kaffee, duftende Backwaren und Knuspereien

aus „Landfrauen Hand“

17 Uhr Der „Nikolaus“ kommt aus dem Wiehengebirge

natürlich mit „Kinder-Überraschungen“

(Traditionelles mit der Löschgruppe Rödinghausen)

18 Uhr Stimmungsvoller Fackelzug über den

Weihnachtsmarkt Verabschiedung des Nikolaus

19 Uhr Konzert „Harmonic Brass“

in der Bartholomäuskirche

SONNTAG, 10. Dezember 2017

Auf dem Brink 1-3, Tel. (0 57 46) 9 39 20

16 Uhr Weihnachtliche Lieder von Nina Borrenkämper

und Lea Weidlich

16 Uhr Märchenstunde für kleine und große Leute

„Als das Wünschen noch geholfen hat“ mit Andrea

Mewitz in der Feierhalle

16:30 Uhr Allerlei Popmusik, präsentiert von

RockVoice

19:30 Uhr „Weltjahresbestzeit“ – das weihnachtliche

Bühnenprogramm von 2Flügel, organisiert

vom CVJM Rödinghausen e.V. in der

Bartholomäuskirche


13 ANZEIGE

1. Haben Sie das Gefühl Ihnen entgeht das Wichtigste, wenn Sie sich in einer Gruppe oder mit Einzelpersonen unterhalten?

2. Drehen Sie den Sonntags-Tatort so laut, dass sich Ihre Mithörer beschweren?

3. Müssen Fahrzeuge öfter hupen, um auf sich aufmerksam zu machen?

4. Haben Sie schon mal Besucher oder Anrufe verpasst, weil Sie das Klingeln nicht gehört haben?

5. Benutzen Sie manchmal Ihre Hände als Ohrmuschel?

6. Drücken Sie sich vor dem Telefonieren, weil Sie vieles nicht verstehen?

Sie haben mehr als 2 Fragen mit Ja beantwortet?

Dann nutzen Sie Ihren Gutschein, und lassen Sie kostenlos einen Hörtest durchführen.

499€

Signia Pure 312 5NX 1299€ Zuzahlung*

•16 Frequenzkanäle

•natürlichste Wahrnehmung der eigenen Stimme

•Automatische Erkennung der Hörsituation durch 3D-Raumanalyse

•Windgeräuschunterdrückung

•Impulsschallunterdrückung gegen laute Töne wie z.B. Geschirrklappern

•bluetoothkompatibel

•einfache Steuerung über Smartphone-App

•Tinnitus-Therapie möglich

*Für Mitglieder der gesetzlichen Krankenkassen mit Leistungsanspruch und ggf. ohrenärztlicher Verordnung. Krankenkassen-

Anteil 685,-€ pro Hörgerät. Zuzüglich der gesetzlichen Zuzahlung in Höhe von 10€ pro Hörgerät, ggf. zzgl. Ohrpassstück.

Preise gültig bis 19.01.2018.


REDAKTIONELLES 14

Eindrucksvolles Zypern – die Insel der Götter

Ev. Kirchengemeinde St. Quernheim erlebte Natur und Kultur zwischen Orient und Okzident

Reisebericht vom EVZ-Team Bärbel und Klaus-D. Kuhlmann

Die Kirchengemeinde Stift

Quernheim hatte zu einer

biblischen Reise auf den Spuren

des Apostels Paulus, mit

dem Ziel Zypern, eingeladen. Über

dreißig Teilnehmer, nicht nur aus

dem Kreis Herford, sondern sogar

aus dem Hamburger Raum, starteten

Bischof Makarios war erster Präsident

der Republik Zypern von 1960

bis 1977 und wurde sehr verehrt,

weil er eindeutig Stellung gegen

die griechische Regierung des Festlandes

bezog. Von dort erfuhren

die Zyprioten keine Unterstützung

während der türkischen Invasion.

Dieses Gruppenbild entstand beim Besuch des Heiligtums von Apollo Hylates.

heute unbewohnten Häuser der vertriebenen

griechischen Zyprioten

machten nachdenklich. Das Grab

des Barnabas, der Paulus im Jahre

45 auf seiner Zypernreise begleitete

und als Begründer der selbstständigen

Kirche Zyperns gilt, wurde zuvor

am Barnabas-Kloster besichtigt.

Die Gruppe machte einen Bummel

durch die malerische Altstadt von

Analphabeten. Ikonenbilder werden

sehr verehrt, sie gelten als heilig,

und es ist üblich sie zu küssen. Es

gibt aber auch eine Evangelische,

Ikonen sind heilig und werden

sehr verehrt.

der Linksverkehr der Britischen Besatzer

erhalten. Es bestehen weiterhin

zwei britische Militärstützpunkte

mit großem Interesse via Lufthansa

nach Larnaca. Paulus, vor seiner

Bekehrung Saulus genannt, reiste

bei seiner ersten Missionsreise mit

seinem Begleiter Barnabas, der aus

der zypriotischen Stadt Salamis

stammte, nach Zypern. Die Berichte

aus Apostelgeschichte 13,4 ff waren

Grundlage der Andachten, die Organisator

Siegfried Schmidt (Diakon

i.R.) in das Reiseprogramm eingeflochten

hatte. Wer noch beim Anflug

auf die Insel im östlichen Mittelmeer

dachte, hier ist ja alles trocken und

kahl, wurde bei einem Ganztagesausflug

in das Troodosgebirge eines

besseren belehrt. Es wird das grüne

Im Zypern Museum in Nicosia gab es zahlreiche Exponate von der Jungsteinzeit

bis zum römischen Zeitalter zu besichtigen.

Diese Festung errichteten Prämonstratenser-Mönche im 14. Jh.

auf der Insel, wovon die Zyprioten

nicht begeistert sind. Der selbständige

Staat Zypern gehört zur EU.

Der türkische Teil im Norden der

Insel ist bisher nur von der Türkei

als eigenständiger Staat („Türkische

Republik Nordzypern“) anerkannt

worden. Dort wurden vielfach Türken

aus Anatolien angesiedelt, die keinen

In der Karawanserei Büyük Han in Nicosia war Zeit für ein Päuschen.

Herz Zyperns genannt. Dort findet

man 127 endemische Pflanzen (d.

h. Pflanzen, die nur hier beheimatet

sind) z. B. Goldeichen, Erdbeerbäume,

Pinien und ein Reichtum an Orchideen.

Kupfer wurde hier schon 2

000 v. Chr. abgebaut und im Winter

gibt es dort Skigebiete. Durch malerische

Gebirgsdörfer hindurch führte

der Weg zum bekannten Kykkos

Kloster. Neben den beeindruckenden

Wand- und Deckengemälden befindet

sich in dem Kloster die von Apostel

Lukas gezeichnete Ikone der Jungfrau

Maria, der das Kloster gewidmet ist.

Sonntags hatte die Reisegesellschaft

Gelegenheit in der Lazaruskirche in

Larnaca einem griechisch orthodoxen

Gottesdienst mitzuerleben. Die

neuere Geschichte holte die Reisenden

anschließend beim ersten Besuch

in Nordzypern ein. Seit der

türkischen Invasion 1974 gibt es

strenge Grenzkontrollen, z. B. in

Famagusta. Dort ging es zu den beeindruckenden

Ausgrabungen von

Salamis mit Gymnasium, Thermenanlage,

Gemeinschaftslatrine und

römischen Theater, aber auch die

Geisterstadt, die zerbomten und bis

Limassol und besichtigte die Bodenmosaiken

und das Theater des

antiken Stadtkönigreiches Kurium.

Nach einem typischen Meze-Mittagsmahl

schloß sich eine kleine

Weinprobe an. Zyprischer Wein wurde

schon 600 J. v. Chr. erwähnt. Bekannt

ist der Dessertwein „Commandaria“.

Nicosia, die Hauptstadt

der Rupublik Zypern, ist Europas

einzige geteilte Stadt mit 330.000

Einwohnern. Dort hatten die Reisenden

einen fantastischen Ausblick

von der 9. 000 Jahre alten neolithischen

Siedlung Choirokoita (UNESCO

Weltkulturerbe) aus. Im Kulturzentrum

der Makarios-Stiftung erläuterte

Reiseleiterin Elena im Byzantinischen

Museum die Sammlung der besten

Ikonen aus dem 8. bis 18 Jh. In der

alten Karawanserei Büyük Han gab

es danach Zeit für einen türkischen

Mokka oder frisch gepressten Granatapfelsaft.

Für die gläubigen Orthodoxen

Christen sind Ikonen das

Fenster zum Himmel. Es ist Theologie

im Bild und war früher die Bibel der

Reiseleiterin Elena beeindruckte nicht nur im Kykkos Kloster mit ihrem

geschichtlichen Wissen. FOTOS: EVZ (KLAUS-D. KUHLMANN)

deutschsprachige Kirche auf Zypern.

Der aus Bielefeld stammende Pfarrer

Michael Mäuer, der bis zu seinem

Ruhestand in Minden tätig war, erzählte

von seiner Arbeit im Auslandsdienst.

Die Gemeinde zählt 100

Mitglieder, ist offen für anders Gläubige,

und Gottesdienste werden in

verschiedenen Kirchen der Insel gehalten.

Die Bildersprache der griechischen

Mythologie konnten die

Reisenden bei einem Rundgang im

Hause des Dionysos in Paphos entdecken.

Hier waren wunderbare „Gemälde“

aus winzig kleinen Puzzleteilen

zu Mosaiken zusammen gefügt.

An der Kirche Agia Kyriaki befand

sich die so genannte „Paulussäule“,

hier soll der Apostel Paulus gefangen

gehalten worden sein. Obwohl Zypern

seit 1966 unabhängig ist (1878 bis

1960 Britische Kronkolonie) blieb

Bezug zu Zypern und den Zyprioten

haben. Zum Glück bietet die Insel

nicht nur geschichtliches, religiöses

und politisches Potential. Man kann

dort auch einfach nur Urlaub machen,

relaxen, die Sonne, besonders

im November, genießen und sich

am türkisfarbenen Meer erholen.

Davon haben die Reiseteilnehmer

in den letzten Tagen der Fahrt gern

Gebrauch gemacht.

Weitere Fotos im Internet unter

www.evz-web.de/bildergalerie.


Zehn Jahre MELLER TAFEL:

Feierstunde mit Ehrenamtlichen im DRK-Zentrum

15

ANZEIGEN, PUBLICITY UND REDAKTIONELLES

Am 2. Dezember 2017

Anita & Alexandra

Hofmann in der

Martinikirche

Melle-Buer

(von li.) Michael Honder (Kreisgeschäftsführer des DRK), Bürgermeister Wolfgang Koch sowie alle ehrenamtlichen Helfer und Helferinnen des

DRK feierten das zehnjährige Bestehen der MELLER TAFEL.

FOTO: SOPHIA NIERMANN

Bünde (EVZ).

Lebensmittel im Überfluss und

trotzdem geht es nicht allen Menschen

gut, die Nebenstelle der

MELLER TAFEL in Bünde hilft nun

schon seit zehn Jahren den Menschen,

die auf Unterstützung angewiesen

sind. ,,Unfassbar, wie

die Zeit vergeht, aber heute wollen

wir unseren Geburtstag feiern“,

erklärt Doris Dirker von der MELLER

TAFEL. Zusammen mit allen ehrenamtlichen

Helfern und Helferinnen

wurde bei Kaffee und Reibekuchen

das zehnjährige Bestehen

in Bünde gefeiert. ,,Wir sind sehr

dankbar, die Räume des Deutschen

Roten Kreuzes nutzen zu können

und dass dies so gut funktioniert“,

erklärte Hannelore Tommek, Vorsitzende

der MELLER TAFEL. Darüber

hinaus sei sie stolz darauf, dass

so viele ehrenamtliche Mitglieder

ihre Freizeit zur Verfügung stellen,

um anderen zu helfen. Für die Zukunft

wünscht sie sich, dass ebenfalls

junge Leute Interesse an der

TAFEL finden, um somit Bedürftige

zu unterstützen. „Es ist wichtig,

diese Einrichtung zu haben“, fügt

Bürgermeister Wolfgang Koch hinzu

und übergab ein Geschenk im Namen

der Stadt Bünde.Was nicht

vergessen werden sollte: Hinter

Melle.

Für viele Bewohner des Osnabrücker Landes und des

westfälischen Raumes gehört ein Besuch des Meller

Weihnachtsmarktes fest zum Programm in der Vorweihnachtszeit.

16 Tage lang, vom 02. bis 17. Dezember

2017, verwandeln sich der Rathausplatz und der Kirchplatz

an der Matthäuskirche in ein weihnachtliches Budendorf,

das Jahr für Jahr zehntausende Besucher in

seinen Bann zieht. Durch ein stilvolles Ambiente, geschaffen

aus über 65 Holzbuden, großen beleuchteten

Eingangsbögen und stimmungsvoller Baumbeleuchtung

gehört der Meller Weihnachtsmarkt inzwischen zu den

bekanntesten und größten im nordwestdeutschen Raum.

FOTO: FOTOLIA

der TAFEL steckt viel Arbeit und

eine präzise Organisation unter

anderem ein großes Equipment,

Kühlfahrzeuge und auch Gebäuderäume.

Mit großem Engagement

schaffen die ehrenamtlichen Helfer,

Lebensmittel, die sonst weggeschmissen

würden, zu erhalten.

Diese werden abgeholt, sortiert

und an Hilfsbedürftige weitergegeben.

Unterstützung findet die

MELLER TAFEL unter anderem von

Bäckereien, Gemüsehändlern und

Supermärkten. Dadurch wird Menschen

mit geringem Einkommen

geholfen, die Qualität ihres Lebens

zu verbessern. Dabei ergänzen sich

Im Mauretanien ist Dicksein ein Schönheitsideal

Fernsehstar Tine Wittler stellte ihr neues Buch vor

Wie entsteht Schönheit?

Wie entstehen Ideale? Und

wie gehe ich mit diesen

um? Mit diesen Fragen setzte

sich Tine Wittler in ihrem Buch

„Wer schön sein will muss reisen”

auseinander. Im Bonhoeffer-Haus

stellte sie kürzlich ihr Buch vor.

In ihrer Lesung machte sich Tine

Wittler im unbekannten Wüstenland

Mauretanien auf die Suche nach

Antworten, denn dort gelten traditionell

die runden Frauen als

besonders schön. Ungefähr sechs

Jahre liegt ihre Reise nach Mauretanien

an der westafrikanischen

Küste zurück. Wie es zu zu diesem

nicht ganz ungefährlichen Ereignis

gekommen war, schilderte sie in

vielen lebendigen Facetten.

Autorin Tine Wittler (Mitte) zusammen mit Pfarrerin Katja Okun-Willmer

(li.) und Rechtsanwältin Elisabeth Hoffmann-Gallhoff anlässlich der

Lesung im Bonhoeffer-Haus.

FOTO: GITTA WITTSCHIER

Meller Weihnachtsmarkt verzaubert Groß und Klein

die beiden Organisationen, also

die MELLER TAFEL und ihre Nebenstelle

in Bünde, sehr gut. ,,Wir

sind eine etablierte Einrichtung

geworden, die jeden Montag etwa

100 Menschen hilft“, betont Reinhard

Fischer, Beisitzer und Mitarbeiter

der MELLER TAFEL. ,,Die TA-

FEL ist ein wichtiger Bestandteil

in der Gesellschaft und ich wünsche

für die Zukunft alles Gute“, betont

Kreisgeschäftsführer des DRK

Michael Honder.

Beilagenhinweis

Dieser EVZ-Ausgabe liegt ein

Prospekt folgender Firma bei:

• Uhren & Optik Stange,

Bünde (Vollbeilage)

Haben Sie Interesse an

Prospektverteilungen?

Tel. (0 52 23) 92 50 50

Fax (0 52 23) 92 50 60

auku-evz@t-online.de


Melle-Buer (EVZ).

Die beiden Schwestern Anita & Alexandra

Hofmann (FOTO) treten seit

über 28 Jahren gemeinsam auf. Am

Samstag, 2. Dezember 2017 kommen

die beiden Multitalente erstmals in

die Martinikirche und eröffnen damit

den Reigen der Konzerte zur Advents-

und Weihnachtszeit. Das Kirchenkonzert

unter dem Motto „Seelenmomente“

beginnt um 18:30

Uhr. Anita & Alexandra versprechen

ein Adventskonzert, das nicht nur

unter die Haut geht, sondern auch

mitten ins Herz trifft, Mut gibt und

Gänsehautmomente garantiert.

Nummerierte Platzkarten zu 32 Euro

sind in den bekannten Vorverkaufsstellen

und über das Info- und Kartentelefon

der Martinimusik

(01 73) 2 50 59 26 erhältlich. Die

Abendkasse öffnet am Veranstaltungstag

um 18:30 Uhr.

FOTO: PR


ANZEIGEN, PUBLICITY UND REDAKTIONELLES 16

Kirchlengern (EVZ).

74 Grundschüler aus Stift Quernheim

sind beim diesjährigen Volkslauf

»Gesund beginnt im Mund«

in Klosterbauerschaft an den Start

gegangen. In der Klassenwertung

der Kirchlengeraner Grundschulen

belegten sie die Plätze 1, 2 und 3.

»Ihr seid die fittesten Grundschulklassen

in Kirchlengern«, verkündete

Paul-Jürgen Zuleger, vom Organisationsteam

der Sportveranstaltung

in der Eingangshalle der

Schule und eine große Menge Kinder

jubelte, streckte die Hände in

die Höhe oder klatschte vor Freude.

Diesen Triumph hatten sich die

Grundschüler verdient. Mit 2412

Punkten landete die Klasse 3b auf

dem dritten Platz, 3293 Punkte

brachten der 2b den zweiten Platz

und die Kinder aus der 2a schafften

es auf Platz eins mit 3711 Punkten.

»Dabei ist nicht nur der dreifache

Sieg in der Grundschulwertung besonders«,

so Zuleger. »Die beste

Klasse in der Gesamtwertung ist

die 9c der Erich-Kästner-Gesamtschule

und die haben mit 4114

Punkten gar nicht so einen großen

Vorsprung.« Die Punkte werden

dabei aus den Ergebnissen und

Ganz schön sportlich

Grundschule Stift Quernheim belegt die ersten drei Plätze bei Volkslauf

Stolz präsentieren die Klassensprecher ihre Urkunden und Pokale. Unter den Gratulanten waren Schulleiterin

Nicola Holtgräbe (v. li.), Sportlehrerin Anika Groppel, Bürgermeister Rüdiger Meier und Paul-Jürgen Zuleger

vom Orga-Team.

FOTO: THOMAS KLÜTER

der Anzahl der teilnehmenden Läufer

ermittelt. »Wir richten uns

dabei nach den Tabellen für das

Deutsche Sportabzeichen, die auch

das Alter der Teilnehmer berücksichtigen«,

erklärt Linette Schröder

vom Orga-Team. »Denn ein 70-

Jähriger und ein Sechsjähriger

müssen natürlich anders bewertet

Kirchlengern (EVZ).

Seit über 50 Jahren gehört Herwig

Tödtmann zum aktiven Kreis der

Mitglieder der Schützengesellschaft

Kirchlengern. Zweimal innerhalb

dieses halben Jahrhunderts leitete

er den Verein als Präsident, bevor

er sich im Januar dieses Jahres

nicht mehr zur Wahl stellte.

1981/82 regierte er die Gesellschaft

als König gemeinsam mit

seiner Ehefrau Edelgard, und in

den Jahren 2001/02 wurde er der

erste Kaiser in Kirchlengern. Für

seine langjährigen Verdienste im

Schützenwesen, im traditionellen

sowie sportlichen Bereich, wurde

er kürzlich mit dem Ehrenzeichen

des WSB in Gold ausgezeichnet.

Zu den ersten Gratulanten gehörten

seine Ehefrau Edelgard Tödtmann,

sowie der neue Präsident

der Gesellschaft Eckhard Nordsiek,

werden als ein 25-Jähriger. Zwölf

der Stift Quernheimer Grundschüler

nahmen am Bambini-Lauf teil, 34

absolvierten die 1,1 Kilometer-

Strecke und 28 Kinder hatten sich

sogar für den Rundkurs über 3,3

Kilometer entschieden. »Erwähnenswert

ist noch, dass sogar zwei

Erstklässler die lange Strecke mitgelaufen

sind«, sagt Sportlehrerin

Anika Groppel. Im Sportunterricht

hätten sich die Grundschüler auf

den Volkslauf vorbereitet. »Außerdem

haben die beiden Mütter

Miriam Vogt und Silke Kemper einen

Lauftreff zur Vorbereitung angeboten«,

ergänzt die Pädagogin.

Zum zehnten Mal nahm die Grundschule

Stift Quernheim an der

Sportveranstaltung »Gesund beginnt

im Mund« teil. Und der Lauferfolg

zahlt sich für die Schüler

doppelt aus. Der Förderverein wird

als Anerkennung einige Sportgeräte

für den Unterricht neu anschaffen,

außerdem überbrachte Bürgermeister

Rüdiger Meier persönlich

seine Glückwünsche und übergab

einen Scheck über 100 Euro an

die Klassensprecher der 2a, die

damit ihre Klassenkasse auffüllen

können.

Hohe Auszeichnung für Herwig Tödtmann

Kirchlengern.

Auf der Festmeile zwischen Rathausplatz,

Lübbecker Straße und Kirchplatz

findet am Samstag, 9. Dezember 2017,

in der Zeit von 14-22:30 Uhr, der 15.

Weihnachtsmarkt Kirchlengern mit

zahlreichen Marktständen und viel

Programm statt. Die CVJM Posaunenchöre

Kirchlengern und Hagedorn

lassen gemeinsam unter der

Leitung von Jochen Hagemeier und

Kai Honermeier um 17:15 Uhr adventliche

Klänge erschallen. Neu

auf dem Weihnachtsmarkt ist das

„Weihnachts-Tipi“ auf dem Rathausplatz.

wo ein Teil des kulturellen

Rahmenprogramms angeboten

wird.

FOTO. PR

Herwig Tödtmann präsentiert stolz die Urkunde mit dem Ehrenzeichen

des WSB in Gold. Seit 50 Jahren engagiert er sich um die Verdienste der

Schützengesellschaft Kirchlengern.

FOTO: PR

Adventsstimmung

im Zentrum von Kirchlengern

die gemeinsam mit einigen Schützenfreunden

am Bezirksdeligiertentag

in Blomberg teilnahmen.


ANZEIGEN UND PUBLICITY

17

Sonderthema: WEIHNACHTSMARKT KIRCHLENGERN

15. Weihnachtsmarkt im Ortszentrum von Kirchlengern

mit viel Programm von 14-22:30 Uhr

Weihnachtliche Stimmung verbreiten die Stände im Ortskern von Kirchlengern am 9. Dezember.

FOTO: PR

Kirchlengern.

Der Verein Kirchlengern Handelt

lädt am Samstag, 9. Dezember,

zum 15. Weihnachtsmarkt ins

Ortszentrum von Kirchlengern ein.

Ein umfangreiches Unterhaltungsprogramm,

das von der Volksbank

Bad Oeynhausen-Herford eG

freundlich unterstützt wird, erwartet

die Besucher auf der Festmeile

zwischen Rathausplatz, Lübbecker

Straße und Kirchplatz. Zur

offiziellen Eröffnung laden Vorsitzende

Elke Bartelheimer, Geschäftsführer

Oliver Weisheit und

Kirchlengerns Bürgermeister Rüdiger

Meier um 14 Uhr ins Festzelt

auf den Rathausplatz ein. Danach

haben die Besucher

bis 22:30

Uhr Gelegenheit,

die

zahlreichen

Marktstände zu

bestaunen. Die

Auswahl an süßen

und herzhaften

Gaumenfreuden

ist nahezu

grenzenlos, so dass eigentlich

für jeden Geschmack

etwas dabei ist. Und bei

den kunsthandwerklichen Arbeiten,

die präsentiert werden, dürfte

sicher auch das eine oder andere

vorgezogene Weihnachtsgeschenk

darunter sein. Schon ab 9 Uhr

verwöhnt der Kirchlengerner Einzelhandel

entlang der Lübbecker

Straße mit einem attraktiven Warensortiment.

Kirchlengern Handelt

als Veranstalter lädt wieder

zum „Hüttenzauber“ ins Festzelt

vorm Rathaus ein. Dort gibt es

heißen Rumtopf und neu im Sortiment

auch eine alkoholfreie Variante.

Außer dem kann man für

einen kleinen Einsatz wertvolle

Preise an der Losbude gewinnen.

Alle Preise wurden von Unternehmen

gestiftet, die Mitglied

bei Kirchlengern Handelt sind.

Neu auf dem Weihnachtsmarkt ist

das „Weihnachts-Tipi“ auf dem

Rathausplatz. „In diesem Veranstaltungszelt

bieten wir einen Teil

des kulturellen Rahmenprogramms

an. Dort können sich unsere Gäste

auch zurückziehen, wenn Ihnen

draußen der Weihnachtsmarkttrubel

zu groß wird“, sagt Oliver

Weisheit, Geschäftsführer Kirchlengern

Handelt. Um 14:30 Uhr

und 15:30 Uhr trägt dort der bekannte

Märchenerzähler Martin

Kuske „Märchen für große und

kleine Leute“ vor. „Petterson und

Findus: Das

schönste

W e i h -

nachten

überhaupt“

heißt es im Kinderkino

um 15 Uhr

im Kommunalen Kino

Lichtblick. Bei freiem

Eintritt können kleine

und große Weihnachtsmarktbesucher

ab sechs Jahren

ein cineastisches Weihnachtsabenteuer

erleben. Im

Gemeindehaus der Ev. Kirchengemeinde

Kirchlengern kann den

ganzen Nachmittag wieder leckerer

Kuchen bei einer Kasse Kaffee

oder Tee genossen werden. Der

Nikolaus kommt um 16 Uhr auf

den Weihnachtsmarkt. Im „Weihnachts-Tipi“

wartet er auf seine

kleinen Gäste, denen er vielleicht

so manchen Weihnachtswunsch

von den Augen ablesen wird. Unter

dem Titel „Winterklang“ präsentieren

um 16:30 Uhr im Pyramidensaal

der Musikschule Schülerinnen

und Schüler stimmungsvolle

Klänge zur Winterzeit. Die

CVJM Posaunenchöre Kirchlengern

und Hagedorn lassen gemeinsam

unter der Leitung von Jochen

Hagemeier und Kai Honermeier

um 17:15 Uhr adventliche Klänge

erschallen. Um 18:30 Uhr wird

der Bürgerpreis 2017 für ehrenamtliches

Engagement verliehen.

Dieser Programmpunkt wurde in

den Pyramidensaal der Musikschule

verlegt. Die Bürgerpreisverleihung

wird musikalisch begleitet

durch das Ensemble des

Kollegiums der Musikschule. Um

19 Uhr lädt Kirchlengern Handelt

zu weihnachtlichen Geschichten

für Erwachsene ins „Weihnachts-

Tipi“ ein. Die „school of fire“ beeindruckt

um 20 Uhr mit einer

eindrucksvollen Feuershow auf

der Lübbecker Straße. Der Erlös,

den Kirchlengern Handelt aus

dem Markt erzielt, kommt wieder

gemeinnützigen Zwecken zugute.

www.sczesni.de

www.autobund.de


Sonderthema: GENUSS UND GASTLICHKEIT

Gänsebratenessen

am Freitag, 8. Dezember 2017

(Reservierung für die

Weihnachtszeit erbeten)

Unsere Öffnungszeiten: Mi. 9:30-18 Uhr, Fr. u. Sa. 14-18 Uhr, So. + Feiertage 10-18 Uhr

Meyerhofstraße 94

Individuelle Termine gerne jederzeit nach Absprache ·

Dienstag bis Samstag

ab 18 Uhr geöffnet.

Appetit

auf

Fondue?

Hindenburgstraße 42 · Bünde

(0 52 23) 1 04 94

www.schnutetunker.de

Internet: www.cafe-im-feld.de

· 32257 Bünde-Spradow

EXTRA-BLATT

VOM ZEITUNGSJUNGEN

Genießen Sie die Adventsund

Weihnachtszeit in

stimmungsvoller

Atmosphäre bei uns!


SIE suchen eine zuverlässige Verteilung von

Prospekten als Beilage? WIR bieten Ihnen genau das!

Jetzt an Geschenkgutscheine denken!






(Nähe Friedhof)

(0 52 23) 49 04 98


Telefon

0 52 23/ 92 50 50

18

Bünde-Spradow.

Das CAFÉ IM FELD ist für seine Kaffee-

und Teespezialitäten, selbstgebackenen

Kuchen und der großen

Auswahl an hausgemachten Torten

weithin bekannt und beliebt. An

Sonn- und Feiertagen wird ein großes,

vielfältiges Frühstücksbuffet

angeboten. Um Reservierung wird

ANZEIGEN UND PUBLICITY

Genießen in gemütlicher Atmosphäre

gebeten. Auch feiern können Sie

im CAFÉ IM FELD. Inhaberin Inka

Bulk: „Wir richten für Sie Familien-

und Betriebsfeiern sowie Veranstaltungen

jeglicher Art aus, dabei

verwöhnen wir Sie mit frisch

zubereitetem Essen und einem großen

Getränkeangebot. Unser Gesellschaftsraum

im Obergeschoss

bietet Platz für bis zu 50 Personen.“

Auf Ihren Besuch freuen sich Inka

Bulk und ihr Team.

Fondue ist eine willkommene Abwechslung

Ob an Heiligabend oder zu Silvester

- Fleischfondue ist eine

willkommene Abwechslung und

besonders in der dunklen Jahreszeit

sehr beliebt. Man muss

nicht lange in der Küche stehen,

denn die Vorbereitungen sind

schnell erledigt.

Für das gesellige, gemeinschaftliche

Beisammensein rechnet

man pro Gast etwa mit 200

Gramm Fleisch vom Rind,

Schwein, Lamm oder Huhn, vorzugsweise

Filet. Es sollte gut

abgetropft sein und Zimmertemperatur

haben, damit das

Fett im Topf nicht spritzt. Als

Beilage eignen sich Champignons,

Paprika oder Zwiebelstücke,

vorgegarte Kartoffeln

und Baguette. Leckere Saucen

zum Dippen und passende Getränke

dürfen natürlich nicht

fehlen. Und dann heißt es nur

noch: Guten Appetit!

Wer Appetit auf Fondue in einem

besonderen Ambiente hat, findet

auch in der WEINSTUBE

SCHNUTETUNKER den richtigen

Rahmen. FOTO: FOTOLIA

Zum Fest der Liebe:

Edler Cabernet verwöhnt den Gaumen

(akz-d) Es ist das Fest der Liebe und traditionell

Anlass, sich etwas Besonderes zu gönnen. Zu

Weihnachten verwöhnt man seine Liebsten gerne

mit kulinarischen Leckerbissen, und dazu gehört

für viele auch ein außergewöhnlicher Wein. Wer

sich die oft mühselige Suche nach den passenden

Tropfen zum heimischen Menü ersparen will, bekommt

mit dem Festtagspaket der Württemberger

Weingärtnergenossenschaften einen prickelnden

Secco und fünf erlesene Weine, die keine Wünsche

offenlassen. Den klassischen Festtagsbraten begleitet

der Lemberger Premium trocken der Heuchelberg

Weingärtner perfekt. Zu geschmorten

Rinderbäckchen mit Klößen und Spätzle etwa

macht er sich nicht nur gut im Glas, sondern verfeinert

schon beim Kochen auch gekonnt die Lembergersauce.

Zu Fasan, Gans, Ente oder Truthahn

darf es gerne ein etwas schlankerer, duftiger und

eleganter Wein sein, wie der Dunkelgraf Portugieser

trocken der Weinkellerei Hohenlohe. Mit der

Edition Futur Riesling Auslese trocken der Württembergischen

Weingärtner-Zentralgenossenschaft

enthält das Paket auch einen perfekten Partner

für Fischgerichte. Mit seiner angenehmen Säure

passt der Wein – der übrigens aus der in Württemberg

renommierten Lage „Adolzfurter Schneckenhof“

stammt – besonders gut zu Lachs in cremiger

Sauce.

FOTO: KIEFERPIX/ISTOCKPHOTO.COM/SPPD

- Wild aus eigener Jagd

Ab 3.11.2017 täglich

- Ofenfrischer Gänsebraten

und westfälische

Bauernente

Öffnungszeiten: Mittwoch bis Sonntag

11:30-14:00 Uhr + 17:30-22:00 Uhr

Lassen Sie sich

kulinarisch verwöhnen

im Hotel-Restaurant DEEKE

Pr. Oldendorf.

Im Hotel-Restaurant DEEKE werden nationale und internationale

Spitzengerichte zubereitet. Spezielle Themenwochen

ziehen sich wie ein roter Faden durch das Jahr. Besonders

stolz ist man auf die Wildspezialitäten. Seit über 15 Jahren

betreibt die Familie Deeke eine eigene Jagd am Limberg bei

Preußisch Oldendorf. Hier leben die Tiere stressfrei im

Freien, in der natürlichen Umgebung und haben hervorragende

Qualitätseigenschaften.

Das von Ralf Deeke geschossene Wild wird von ihm selbst

fachmännisch weiterverarbeitet und kommt als regionales

Bio-Produkt im Restaurant frisch auf den Tisch. Zu empfehlen

sind zur Zeit auch der ofenfrische Gänsebraten und die

westfälische Bauernente. Lassen Sie sich überraschen. Für

den kompletten Genuss hält man bei DEEKE eine gute Weinkarte

bereit, auf der rund 40 Qualitätsweine aus dem Inund

Ausland zu finden sind. Gerne serviert man Ihnen aber

auch ein frisch Gezapftes aus der Region.

Gans schön lecker: Knusprige Gänsekeule mit leckerer Sauce,

Apfelrotkohl und Kartoffelklößen gehört im November zu

den traditionsreichen Gerichten. FOTO: FOTOLIA


Darf’s noch etwas mehr sein?

Lübbecke (EVZ).

Der Kulturring präsentiert im

Rahmen des Künstlerpodiums im

Alten Amtsgericht „Die Waffeln

der Frau“ von und mit dem Duo

Duelle am Sonntag, den 3. Dezember

2017 um 18 Uhr. Wer

glaubt, im Programm von Marianne

Blum und Marina Gajda

geht es nur um Frauen-„Gedöhns“,

der liegt falsch. Die beiden

Ladies befassen sich mit

brandaktuellen, gesellschaftlichen

Fragen und der Weltpolitik.

Dass es zusätzlich mitreißende

Musik, herrlich komische Szenen

und frische Waffeln gibt, sei nur

am Rande erwähnt. Eintrittskarten

gibt es in der Bücherstube

in Lübbecke oder über das Theatertelefon

(0 57 41) 2 34 99 99

als Reservierung für die Abendkasse.

FOTO: PR

19

Die kalte Jahreszeit

heiß genießen

djd.

Feinste handverlesene Schlehen

aus der Eifel verleihen dem

„Windspiel Premium Sloe Gin”

seinen besonderen Charakter.

Ein winterlicher „Hot Mulled Sloe

Gin” etwa passt perfekt in die

kalte Jahreszeit, wenn es draußen

früh dunkel und immer ungemütlicher

wird. Zutaten: 2 cl

„Windspiel Premium Sloe Gin”,

200 Milliliter Apfelsaft, 1 Ingwerknolle,

2 Zimtstangen, 5 Gewürznelken,

1 Prise Piment, 1

Orangenschale. Zubereitung: Die

Orangenschale abtrennen sowie

den Ingwer in kleine Scheiben

schneiden. Danach den Apfelsaft

sowie die Gewürze bei niedriger

Temperatur für etwa zwanzig Minuten

in einen Topf geben. Den

Drink mit 2cl Premium „Sloe Gin”

auffüllen und ihn in ein hitzebeständiges

Glas geben.

ANZEIGEN, PUBLICITY UND REDAKTIONELLES

Festliche Blechbläser-Weihnacht

mit „emBRASSment” in der Martinikirche Buer

Melle-Buer (EVZ).

Stimmungsvolle und feierliche

Blechbläsermusik gehört zur Adventszeit

wie der Adventskranz.

Professionell dargeboten wird

sie am 1. Adventssonntag, 3.

Dezember 2017 um 17 Uhr durch

das sächsische Ensemble em-

BRASSment aus Leipzig in der

Martinikirche Buer. Dann erklingt

das Weihnachtsprogramm des

Quintetts unter dem Motto „Frohlocket

überall“ als musikalisches

Fest, universell, in allen Stilen.

Wie Perlen an der Schnur aneinandergereiht

sind die musikalischen

Kostbarkeiten in dem

Konzertprogramm. Die Berufsmusiker

versprechen einen musikalischen

Hochgenuß bei Advents-

und Weihnachtsmusik aus

fünf Jahrhunderten. Es ist alles

dabei, was im Blech gut klingt:

Ausschnitte aus der Nussknackersuite,

Händels „Tochter Zion”,

Adventschoräle und Auszüge aus

dem Bachschen Weihnachtsoratorium

bis hin zum fetzigen Arrangement

des „Jolly Old St. Nikolaus”.

Platzkarten für die Blechbläserweihnacht

erhalten Sie zu 18

Euro hier: Info- und Kartentelefon

der Martinimusik (01 73)

2 50 59 26. Die Abendkasse öffnet

ab 16 Uhr. FOTO: BERODI

WINESTORE BORCHARD

Der Winestore für außergewöhnliche Weine

Ein „Sloe Gin” mit winterlichen

Zutaten wie Orangen, Gewürznelken

und Zimtstangen passt perfekt

in die kalte Jahreszeit.

FOTO: DJD/

WINDSPIEL MANUFAKTUR

Weihnachtsbraten schon bestellt?

Jetzt bei uns:

Stippgrütze ohne Geschmacksverstärker

in Ihrem Fleischer-Fachgeschäft

Heinrich Henselmeyer

Ahler Straße 107, Telefon (0 52 23) 6 13 73

32257 Bünde-Holsen

Fleisch- und Wurstwaren aus eigener Herstellung

Mein Bestreben: Qualität und Frische

EXTRA-BLATT

VOM ZEITUNGSJUNGEN

Nächste EVZ-Ausgabe: 12. bis 15.12.2017

Anzeigen- und Redaktionsschluss: 05.12.2017

Präsentkorb „Deutsche Lande”

mit Weinen und Feinkost aus

Deutschland. FOTOS: PR

Lübbecke.

WINESTORE BORCHARD an der

Osnabrücker Str. 54 ist weithin

bekannt für seine Weine aus vielen

deutschen Anbaugebieten,

von alt eingesessenen Weingütern

bis hin zu jungen, aber

schon erfolgreichen Winzern. Geführt

werden auch internationale

Weine aus Europa, Australien,

Südamerika und Arfika. Informieren

Sie sich im Fachgeschäft,

wo immer eine Anzahl offener

Weine zum Probieren bereit steht,

samstags mit Käse und Brot. Sie

können Ihre Auswahl im Internet

treffen unter www.winestoreborchard.de.

Hier finden Sie

auch die Termine der nächsten

Weinproben. Bei BORCHARD verpackt

man Weine zu den verschiedensten

Anlässen auch gerne

ideenreich als Präsent.

Auf Wunsch werden Präsente auch

ganz individuell verpackt.

Winestore Borchard lädt Sie ein.

Zur Verkostung neuer Feinkost und Secco aus

Deutschland. Jeden Samstag bis Weihnachten von

10 -15 Uhr im Projekthaus 54, Osnabrücker Str. 54,

32312 Lübbecke

Weitere Termine bis Weihnachten:

24.November 2017 15 -18 Uhr

Große Adventsausstellung

Weißer Winzerglühwein aus Baden.

25.November 2017 10 -18 Uhr

Große Adventsausstellung

Weißer Winzerglühwein aus Baden.

1.-3.Dezember 2017

Weihnachtsmarkt auf Schloss Benkhausen mit

Winestore Borchard Weinstand.

WWW.WINESTORE-BORCHARD.DE


Sonderthema: KFZ

Wir kaufen

Wohnmobile + Wohnwagen

0 39 44 - 3 61 60, www.wm-aw.de Fa.

Am 25.11. ist für Ihr

leibliches Wohl gesorgt

20

ANZEIGEN UND REDAKTIONELLES

Den Durchblick behalten:

Automatiklicht und Nebelbeleuchtung

Der Herbst bringt einige Umstellungen

für Autofahrer mit sich.

Wer entspannt in die dritte Jahreszeit

starten möchte, sollte

sein Fahrzeug und sich selbst

gut vorbereiten. Stephan Strothmann,

Leiter der TÜV-STATION

Kirchlengern, gibt zehn hilfreiche

Tipps, worauf man nun achten

sollte. Die fortschreitende Automatisierung

von Funktionen erleichtert

Autofahrern vieles. Eine

dieser Funktionen ist das Automatiklicht,

das sich selbstständig

auf Helligkeit und Dunkelheit

einstellt und dem Fahrer so das

An- und Ausschalten des Abblendlichts

erspart. Man sollte

sich aber nicht blind darauf verlassen,

dass die Anlage einem

alles abnimmt: „Beim Automatiklicht

schalten sich Sonderleuchten

wie Nebelschlusslicht

und Nebelscheinwerfer nicht automatisch

an“, warnt Stephan

Strothmann, Leiter der TÜVSTA-

TION Kirchlengern. Ist es tagsüber

neblig, schaltet das System das

Abblendlicht ab und lediglich die

Tagfahrleuchten bleiben eingeschaltet.

Das Fahrzeug ist so

noch schlechter zu sehen, da die

Nebelleuchten im Automatikmodus

nicht aktiviert werden. „Bei

Nebel sollte man deshalb unbedingt

vom Automatikmodus auf

das normale Abblendlicht umschalten.

Aus dieser Position heraus,

lassen sich Nebelscheinwerfer

und -schlussleuchten problemlos

zuschalten“, rät der TÜV-

Experte. Ob automatische oder

manuell bediente Lichtanlage:

Bei erheblichen Sehbehinderungen

durch Nebel, Regen oder

Schnee sollten die Nebelscheinwerfer

genutzt werden. Erst ab

einer Sichtweite unter 50 Metern

darf das Nebelschlusslicht angeschaltet

werden. Um die Entfernung

einzuschätzen, kann man

sich außerorts an den schwarzweißen

Leitpfosten orientieren.

Der Abstand zwischen ihnen beträgt

genau 50 Meter. „Sieht man

den nächsten Leitpfosten durch

den Nebel nicht mehr, sind die

Nebelschlussleuchten zuzuschalten“,

sagt der Stationsleiter.

FOTO: OLLO/ISTOCK.COM

Scheibenwischer und tiefstehende Sonne

Scheibenwischer nutzen ab und

verdrecken. Dadurch hinterlassen

sie Schlieren auf der Scheibe und

trüben die Sicht. Besonders bei

tiefstehender Sonne kann das gefährlich

sein, denn die Schlieren

streuen das Licht und verstärken

so den Blendungseffekt. Deshalb

sollte immer darauf geachtet werden,

dass die Gummilippen der

Scheibenwischer in einwandfreiem

Zustand sind. Doch nicht immer

ist gleich ein neuer Satz Scheibenwischer

notwendig. „Jeder Fahrer

kann mit der richtigen Pflege die

Lebensdauer der Scheibenwischer

von Anfang an verlängern“, weiß

Stephan Strothmann, Leiter der

TÜV-STATION Kirchlengern. Alles

was man braucht, ist ein sauberes,

nicht-fusselndes Baumwolltuch und

eine normale Spülmittellösung. Zur

Reinigung sollten die Wischarme

angehoben werden, damit die Gummilippe

nicht mehr auf der Scheibe

aufliegt. „Das Spülmittel sollte

dabei nicht aggressiv sein, damit

es den Gummi nicht angreift. Für

optimalen Schutz kann der Gummi

hinterher noch mit handelsüblichem

Silikonspray aus dem Baumarkt

eingesprüht werden“, erklärt Strothmann.

Wer diese Prozedur mindestens

einmal im Monat wiederholt,

spart im Nachhinein bares Geld.

FOTO: FOTOLIA


Anzeigenannahme (0 52 23) 92 50 50

Ein herbstlicher Ausritt ist für Reiter

das Pendant zum Herbstspaziergang.

Um mit ihren Tieren am Straßenverkehr

teilzunehmen, sollten

sie erfahren sein und ihr Pferd gut

einschätzen können. Doch auch

Fahrrad-, Motorrad- und Autofahrer

sollten sich rücksichtsvoll verhalten,

wenn sie Reitern im Straßenverkehr

begegnen. Sonst können gefährliche

Situationen für alle Verkehrsteilnehmer

entstehen. Pferde sind

Fluchttiere und daher von Natur

aus eher schreckhaft. Gerät ein

Pferd in Panik, kann es durchgehen

und seinen Reiter abwerfen. Doch

nicht nur der Reiter ist in diesem

Fall gefährdet. Bei einer Kollision

mit dem massigen Tier, können

auch Insassen eines Fahrzeugs

schwer verletzt werden. „Deshalb

sollte man beim Vorbeifahren an

Reiter im Straßenverkehr

einem oder mehreren Reitern laute

oder plötzliche Geräusche wie Hupen

oder das Aufheulen des Motors

vermeiden. Darüber hinaus sollten

Fahrer immer ausreichend Abstand

halten und die Geschwindigkeit reduzieren“,

erklärt Stephan Strothmann,

Leiter der TÜV-STATION Kirchlengern.

FOTO:CLAUDIAKNIELING/ISTOCK.COM


ANZEIGEN, PUBLICITY UND REDAKTIONELLES

Mit rosa Plakette auf dem Kennzeichen

noch dieses Jahr zur Hauptuntersuchung

Mit dem Jahreswechsel ändern

sich auch wieder die Gültigkeiten

der Plaketten für die Hauptuntersuchung.

Wer auf seinem Fahrzeug-Kennzeichen

eine rosa Plakette

hat, muss sein Fahrzeug

noch in diesem Jahr zur HU vorstellen.

Darauf weisen die Experten

von DEKRA hin. In welchem Jahr

die nächste Hauptuntersuchung

fällig ist, darüber gibt die Farbe

21

der Plakette Auskunft. Dabei steht

Rosa für 2017, Grün für 2018,

Orange für 2019 und Blau für

2020. In welchem Monat die Fahrzeugprüfung

spätestens ansteht,

erkennt man daran, welche Zahl

auf der Plakette oben steht. Wer

die Fristen überzieht, dem droht

bei Polizeikontrollen ein entsprechendes

Bußgeld. Bei mehr als

zwei Monaten Verzug steht außerdem

eine vertiefte HU mit zusätzlichen

Kosten an. Halter können

ihre Fahrzeuge an rund 500

eigenen DEKRA Prüfstandorten in

Deutschland sowie in zahlreichen

Partnerwerkstätten zur Hauptuntersuchung

vorstellen. Die nächst

gelegene DEKRA Prüfstation ist

im Internet zu finden unter

www.dekra-vor-ort.de.

FOTO: DEKRA

Spendenfreudigkeit für fröhliches

Weihnachtsfest im AUTOHAUS MATTERN

Sonderthema: KFZ

„Anhänger,

westfälisch stabil,

etwas besser

eben ...!

Lange Straße 100

32139 Spenge

Tel. 05225 / 8772-0

Fax 05225 / 8772-91

www.opel-oldenbuerger.de

Dorothee Hirsch (re.) nahm stellvertretend für das ehrenamtliche Team den Scheck von Gero Mattern

(2.v.re.) für die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton” entgegen.

FOTO: PR

Herford/Bünde.

Bei der letzten Veranstaltung im

AUTOHAUS MATTERN wurden

Spendengelder für die Aktion

„Weihnachten im Schuhkarton“

gesammelt. Insgesamt konnten

572,36 Euro in den Spendendosen

gezählt werden. Dieses

Geld hilft nun dabei den ärmsten

Kindern in der Welt ein fröhliches

Weihnachtsfest zu bereiten. Das

ehrenamtliche Team um Dorothee

Hirsch betreute während des Aktionswochenende

einen Informationsstand

und freute sich über

das Interesse sowie die große

Spendenbereitschaft der Besucher.

Zehn freiwillige Helferinnen haben

letztes Jahr über 1.400 Kartons

kontrolliert oder mit Spielzeug,

Kleidung sowie weiteren Dingen

gefüllt. Kurz vor Weihnachten

werden die „Geschenke der Hoffnung“

an die bedürftigen Kinder

verteilt. Die Spendensammlung

fand im Rahmen der Crossover-

Premieren des neuen Nissan X-

Trail und neuen Nissan Qashqai

statt. Gleichzeitig konnten die

Besucher in weiteren Modellen

wie dem komplett neuaufgelegten

Nissan Micra Probesitzen. Mit

schmackhaften Würstchen vom

Grill und kühlen Getränken wurden

die Besucher während des gelungenen

Events rundum verwöhnt.

Nützlicher Verbrauchertipp

Die Versicherungsagenturen Bartelheim, Kirstein

Westermann & Herbrechtsmeier und Wiles informieren

LVM als einzige Autoversicherung

in allen Kategorien „sehr gut“

Als einzige Kfz-Versicherung hat

die LVM im aktuellen Fairness-

Ranking der Zeitschrift Focus-Money

(Heft 12/2017) in allen Kategorien

die Note „sehr gut“erreicht.

Damit sichert sich die LVM

zum sechsten Mal in Folge auch

im Gesamturteil die Bestnote sowie

den damit verbundenen Titel als

„Fairster Kfz-Versicherer 2017“.

Im Auftrag von Focus-Money hatte

das Analyseinstitut ServiceValue

rund 2.300 Versicherte zu ihrem

aktuellen Autoversicherer befragt.

Beurteilt haben die Kunden die

Fairness von insgesamt 36 Gesellschaften

(10 Direkt- und 26

Serviceversicherer) in den Teilkategorien

„Kundenservice“,

„Preis-Leistungs-Verhältnis“,

„Kommunikation“, „Produktangebot“,

„Schadensregulierung“und

„Beratung“. Gemessen wurden

hierbei unter anderem die Erreichbarkeit

von Mitarbeitern, das

Eingehen auf Kundenbedürfnisse,

Kulanzverhalten oder die Reaktionszeit

im Schadenfall. Die LVM,

fünftgrößter bundesdeutscher Kfz-

Versicherer, überzeugte die Befragten

auf ganzer Linie. „Dass

die Kunden uns Jahr für Jahr immer

wieder ein so positives Feedback

geben bestätigt uns darin,

dass wir mit unserem Konzept

aus Top-Service, umfassenden

Leistungen und persönlicher Beratung

goldrichtig liegen“, so die

LVM-Vertrauensleute.


ANZEIGE, PUBLICITY UND REDAKTIONELLES 22

Lüe maket ju upp’n Patt,

wi spielt we up Platt!

Theatergruppe »Rütli« Buer

Kartenvorverkauf ab 26. November 2017

Plattdeutsches Theater

»Neurosen un Narzissen«

14.1., 17.1., 19.1., 20.1., 24.1., und 27.1.2018

Pauschke & Bahr

Rullkötter’s Blumenhaus

Haushalts- und Eisenwaren Friedhofsgärtnerei

Kampingring 13 Rodenbrockstr. 35

49328 Melle-Buer 49328 Melle-Buer

Tel. (0 54 27) 2 50 Tel. (0 54 27) 5 72

Fax (0 54 27) 92 24 98 Fax (0 54 27) 65 48

Theatergruppe »Rütli« Buer

Wahre Weihnachtsgeschichten

aus guten und aus

schlechten Zeiten

Unvergessene Weihnachten.

Band 13. 31 Erinnerungen aus

guten und aus schlechten Zeiten,

1924-2017. 192 Seiten mit vielen

Abbildungen, Ortsregister,

Zeitgut Verlag, Berlin. Internet:

www.zeitgut.com Gebundene

Ausgabe ISBN: 978-3-86614-

276-3, Euro 9,90 Taschenbuch-

Ausgabe ISBN: 978-3-86614-

275-6, Euro 7,90.

Zur richtigen Einstimmung auf

das Weihnachtsfest gibt es auch

2017 einen neuen Band der beliebten

Reihe „Unvergessene

Weihnachten“. Weihnachtsgeschichten

gibt es viele, diese

aber sind von besonderem Reiz,

weil nicht erdacht und nicht

erfunden. Menschen aus verschiedenen

Regionen Deutschlands

erinnern sich an ungewöhnliche

Ereignisse in der

Weihnachtszeit aus 90 Jahren.

Anfang 1930 verhalf ein liebenswerter

Schwindel mit Rabattmarken

dem Sohn armer

Eltern zu der langersehnten

Dampfmaschine. Sehnsüchtig

erwartet, kommt Sankt Nikolaus

mit einem Schiff über den Bodensee

und verbreitet Weihnachtszauber

trotz schwerer

Zeit.1943 erhalten zwei kleine

Jungen von ihrem Vater, der

Soldat in Rußland ist, ein merkwürdiges

Weihnachtspäckchen

von der Front. Am Heiligen

Abend 1944 bereitet ein kleines

belgisches Mädchen deutschen

Soldaten, die sich in einer

Kampfpause in einem Keller versteckt

haben, eine große Freude.

Wer solches in Not- und Kriegszeiten

erlebte, vergisst es ein

Leben lang nicht. Glück und

Schmerz hält das Schicksal für

eine Flüchtlingsfamilie bereit,

die es kurz vor dem Mauerbau

1961 von Ostberlin nach Bayern

verschlägt. In der Geschichte

„Guten Tag, Opa!“ erzählt Hans

Döpping anrührend, wie ein

einsamer Alter den Kindern eines

Waisenhauses als Weihnachtsmann

ein großes Vergnügen

Freude bereitet. So vereint auch

der 13. Band „Unvergessene

Weihnachten“ erneut stimmungsvolle,

fröhliche und auch

kuriose Weihnachtserlebnisse.

Viele Fotos ergänzen das Geschehen

authentisch. Und wenn

auch in einer der Geschichten

behauptet wird „Weihnachtszeit

ist Märchenzeit“, so ist eines

ganz gewiss: Nichts ist wundersamer,

spannender, mitunter

auch trauriger als jene Geschichten,

die das Leben selbst schrieb.

FOTO: PR

„Neurosen un Narzissen”

Theatergruppe „Rütli” Buer führt

Plattdeutsche Komödie auf

Melle-Buer.

Das Ehepaar Yvonne und Guido

Schneider wohnen im ersten

Stock eines Mehrfamilienhauses.

Herr Schneider schreibt seit Jahren

Bücher, die leider von den

Verlagen nicht herausgegeben

werden. Yvonne Schneider muss

für die beiden den Unterhalt als

Putzfrau verdienen. Eines Tages

zieht im Stockwerk über den

beiden ein neuer Mieter ein. Die

Nachbarin Gisela weiß, dass es

der „Gehirnklempner”, wie sie

ihn nennt, Dr. Gernot Schneider

ist. Yvonne und Guido sind über

die Namensgleicheit nicht erfreut.

Sie befürchten viele Störungen

durch die Patienten im

Treppenhaus. Schon bald verwechselt

ein Herr die Wohnungstüren

und tritt bei Guido Schneider

ein. Der Mann ist sehr verzweifelt

und will sofort behandelt

werden. Er legt dafür gleich 100

Euro auf den Tisch. Guido wittert

eine Chance, um Geld zu verdienen

und behandelt munter

drauf los. Die Praxis füllt sich

Freuen Sie sich auf das neue Stück der Theatergruppe „Rütli”, die

im nächsten Jahr ihr 40jähriges Bestehen feiert. FOTO: PR

bald bei Gudio Schneider, der

nicht weiß was er tut und wie

man therapiert. Aber die Kasse

klingelt. Unerwartet besucht der

wahre Psychiater Dr. Gernot

Schneider seinen Namensvetter

und möchte sich von ihm behandeln

lassen, denn er leidet

unter merkwürdigen gesundheitlichen

Beschwerden. Gibt es

dafür das richtige Mittel? Erleben

Sie es im Januar nächsten Jahres

im Gemeindehaus in Melle-Buer.

Aufführungstermine: 14., 17.,

19., 20., 24. und 27. Januar

2018.

Die „Grünen Damen”

seit 40 Jahren im Dienst für Patienten

Feierstunde in der Kapelle des LUKAS-KRANKENHAUSES: Lydia Römisch und Kerstin Tümmel sorgten für

Musik an der Harfe und unterhaltsame Märchen. Lil Pollner (1. Reihe, dritte v. li.) und Helma Meier-Rau (1.

Reihe, zweite v. li.) haben die Leitung der „Grünen Damen”. FOTO: EVZ (KLAUS-D. KUHLMANN)

MITMACHEN UND GEWINNEN

Das EXTRA-BLATT VOM ZEI-

TUNGS-JUNGEN verlost 3 x 1

Exemplar „Unvergessene Weihnachten”

Band 13. Zur Teilnahme

am Gewinnspiel (ab 16

Jahren) senden Sie bitte eine

Postkarte mit Absender, Alter,

Telefon und Vermerk „Unvergessene

Weihnachten” an das

EXTRA-BLATT VOM ZEITUNGS-

JUNGEN, Weseler Str. 106, 32257

Bünde. Einsendeschluss ist der

30. November 2017 (es gilt das

Datum des Poststempels). Der

Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Gewinner werden direkt benachrichtigt.

Kein Umtausch oder Barauszahlung

möglich.

Bünde (EVZ).

In der Krankenhausarbeit leisten

sie einen unschätzbaren Dienst

für die Patienten: Die „Grünen

Damen” im LUKAS-KRANKEN-

HAUS. Sie helfen bei kleinen Besorgungen,

beim Essen oder nehmen

sich Zeit für ein Gespräch

mit Kranken. An sechs Tagen pro

Woche in der Zeit von 7:30-11

Uhr sind sie im Einsatz. Mittlerweile

besteht die Gruppe seit 40

Jahren. Geleitet wird diese von

Lil Pollner und Helma Meier-Rau.

27 „Grüne Damen” und ein Herr

haben seit Bestehen mehr als

230.000 Stunden geleistet, und

das ehrenamtlich. Grund genug

für das LUKAS-KRANKENHAUS

dieses Engagement in einer Feierstunde

zu würdigen. Eingeladen

waren auch die ehemaligen „Grünen

Damen” sowie die Ehrenamtlichen

des Evangelischen

Krankenhauses Enger. Die Andacht

hielt Ruth Wessels. Weitere

Grußworte sprachen der Kaufmännische

Direktor des LUKAS-

KRANKENHAUSES Roland von der

Mühlen, Pflegedirektorin Martina

Waldeyer und Bürgermeister Wolfgang

Koch. Die „Grünen Damen”

freuen sich jederzeit um weitere

Unterstützung. Interessenten

können sich gerne im Krankenhaus

melden.


23

ANZEIGEN, PUBLICITY UND REDAKTIONELLES

Weihnachten bei DIESTELHORST mit Ideen für Besserschenker

Schenken Sie Schönes und Praktisches aus dem Hause DIESTELHORST - Die gute Einkaufsquelle in Dünne

Bünde-Dünne.

Es weihnachtet sehr im Fachgeschäft

DIESTELHORST in der Wiehenstr.

9. Das vielfältige Angebot reicht

von modernen, nordischen, klassischen

und traditionellen Formen

und Farben der Advents- und Weihnachtsdeko

und Geschenkartikeln

bishin zu den zahlreichen praktischen

Geschenken für die ganze

Familie.

ORIGINAL Herrnhuter Sterne erhalten

Sie bei uns in verschiedenen Größen

und Farben für innen und außen.

Ausserdem halten wir Sterne auf

Ständer und weihnachtliche Beleuchtungen

mit Batterie oder E-

Anschluß für Sie bereit. Lassen Sie

ein Lichtermeer erstrahlen. Suchen

Sie mit unserer Hilfe Ihre Weihnachtsgeschenke

aus!

BACKEN MACHT FREUDE

Für die Weihnachtsbäckerei finden

Sie bei uns alles was kleine und

große Hausfrauen benötigen: Von

Backutensilien und Gebäckdosen

bis hin zu Rührgeräten, Küchenmaschinen

ohne oder mit Kochfunktion.

Ausserdem erhalten Sie

„Wir freuen uns auf Ihren Besuch”, so Ulrike Pamperin.

FOTO: KLAUS-D. KUHLMANN

bei uns Smoothie-Mixer bis zu

32.000 U/min. und Stabmixer für

z. B. viele gesunde Obst-, Gemüse-

und Kräuter-Drinks, Spezial-

Geschirre zum Kochen, Backen und

Braten, Bestecke und diverse

Hiddenhausen-Eilshausen (EVZ).

In der Ev. Kirche Eilshausen finden

zwei ganz besondere Konzerte

statt: Am Freitag, 8. Dezember

2017 um 20 Uhr „InJoy

Pur" mit Pianobegleitung durch

Chorleiter Marcus Linnemann

und am Samstag, 9. Dezember

um 19 Uhr „InJoy mit Band“,

Schneidhilfen, alles für den gedeckten

Tisch und viele E-Kleingeräte

für Sie und Ihn.

Damit Ihre weihnachtlichen Gerichte

besonders gut gelingen, steht vielleicht

noch eine Geräte-Modernisierung

ins Haus, z. B. ein neuer

Herd von MIELE (oder von einem

anderen Fabrikat). Abzugshaube,

Mikrowelle, Dampfgarer, Spülmaschinen,

Kühl- und Gefrierschränke,

Kaffee-Vollautomaten, Waschmaschinen,

Wäschetrockner, Bügelstation

und Staubsauger runden

das Großgeräte-Programm ab. Gerne

beraten wir Sie!

Alle Großgeräte werden von uns

selbstverständlich angeliefert,

aufgestellt, eingebaut und das

Altgerät kostenlos entsorgt: Nutzen

Sie Ihr RUNDUM-SORGLOS-

PAKET!

Planen Sie vielleicht sogar eine

neue Küche? Mit unserer Hilfe stellen

Sie sich die für Sie geeigneten

Geräte, z. B. von MIELE oder SIE-

MENS, zusammen und erhalten von

uns Ihren SUPER-KOMPLETT-GE-

RÄTE-PREIS!

DIESTELHORST - „so gut - so nah

- so sympathisch!“

Öffnungszeiten: Mo-Fr. 8:30 bis 13

Uhr und 15 bis 18:30 Uhr, Sa. 8:30

bis 13 Uhr. An allen Adventssamstagen

durchgehend bis 16 Uhr.

„Ehrlich Brothers” bedanken sich bei der Bünder Feuerwehr

Bünde-Hüffen (EVZ).

Mit einer „zauberhaften” Geste

bedankten sich Chris (li.) und

Andreas Ehrlich (re.) bei den

Einsatzkräften der Freiwilligen

Feuerwehr der Stadt Bünde. Ihrem

schnellen Einsatz ist es zu

verdanken, dass bei einem

Brand, der in der Halle der Magier

kürzlich ausgebrochen war,

Schlimmeres vermieden werden

konnte. Als Dankeschön übergaben

sie an den Leiter der

Feuerwehr Rüdiger Meier (2. v.

li.), Harald Sauerwald (Förderverein

der Freiwilligen Feuerwehr

der Stadt Bünde) und Kai Vortriede

(Löschzugführer in Hunnebrock)

Karten für einen ihrer

Auftritte 2018 in Bielefeld. „Diese

werden wir über unseren Förderverein

verlosen und das

gleichzeitig mit einer Aktion zur

Mitgliedergewinnung verbinden”,

sagte Rüdiger Meier, Leiter

der Feuerwehr Bünde. Erfreut

zeigte sich Meier auch darüber,

dass die beiden Brüder jetzt

Mitglied im Förderverein der

Freiwilligen Feuerwehr der Stadt

Bünde sind.

FOTO: EVZ (KLAUS-D. KUHLMANN)

Gospelchor InJoy lädt zu Weihnachtskonzerten ein

untersützt durch Schlagzeug

und Bass. Im ersten Konzertteil

wird das Publikum mit auf eine

kleine Reise rund um die Welt

genommen und trifft dabei auf

lateinamerikanische, feurige

Rhythmen oder besinnlich, melancholische

Lieder. Nach einer

kurzen Pause wird der 60-köpfige

Chor im zweiten Konzertteil die

Stücke von der CD „Still here“

präsentieren. Die Konzertbesucher

erleben knapp zwei Stunden abwechslungsreiche,

mitreißende

Chormusik. Vor und nach den

Konzerten gibt es Glühwein und

Bratwurst beim „Meet and

Greet”mit den Sängerinnen und

Sängern des Chores. Karten gibt

es bei Edeka Wehrmann in Herford

und Eilshausen, Bücherei Lesezeichen

Burmester in Bünde, Eschstraße

und bei allen Chormitgliedern

und unter www.gospelchorinjoy.de

FOTO: PR

Tausche

ALT gegen NEU!

A

Nische vorhanden

T

A

Ihre Küche ist noch schön, aber

wie sieht es mit Ihren Geräten

aus? Wir beraten Sie gern ausführlich,

wie Sie Ihre Küche mit

neuen Einbaugeräten von Miele

aktualisieren können.

Z.B. Miele Herd-Set für Genießer,

Perfect Clean-Ausstattung, Clean

Steel-Oberfläche, Flexiclip-Vollauszug,

Elektronicuhr, Kochfeld

m. Bräterzone

Ihr Vorteilspreis

EUR 999,-

einschl. Montage u. Rücknahme des Altgerätes

Weitere Informationen bei uns:

Die gute Einkaufsquelle

Wiehenstraße 9

32257 Bünde-Dünne

Tel. (0 52 23) 4 10 11

Anzeigen-Annahme

(0 52 23)

92 50 50

Heringsessen

der Bünder

Schützen

Bünde (EVZ).

Die Stabs- und Hauptleute der

Bünder Schützengesellschaft von

1838 e.V. laden zum traditionellen

Heringsessen am Freitag, 1. Dezember

2017 um 19 Uhr ins „Panoramablick”

im Bünder Modehaus

ein. Die Organisatoren hoffen auf

eine rege Beteiligung und ein paar

schöne, gemeinsame Stunden.


Sonderthema: PFLEGE

Erste Hilfe-Partys mit dem

DRK erfolgreich

Sven Kampeter und Timo Hanisch

frischen Kenntnisse auf

Timo Hanisch (li.) und Sven Kampeter bieten erfolgreich Erste Hilfe

Partys an. Hier werden in 90 Minuten Kenntnisse der Ersten Hilfe aufgefrischt.

FOTO: PR

Bünde (EVZ).

Bündes DRK Leiter Sven Kampeter

und Erste Hilfe Ausbilder Timo

Hanisch bieten seit Januar Erste

Hilfe-Partys an. Das Projekt ist

nicht neu, beim DRK im Kreis

Herford aber einmalig und sehr

erfolgreich. 19 Erste Hilfe-Partys

sind schon in Bünde, Kirchlengern,

Rödinghausen und Hiddenhausen

veranstaltet worden. Diese kann

man zuhause bei Sekt und Schnittchen

organisieren. Der Auffrischungskurs

dauert 90 Minuten,

wo Kenntnisse, wie das Auffinden

einer Person, die stabile Seitenlage,

der Umgang mit einem Defibrillator,

die Herz-Lungen-Wiederbelebung

und vieles mehr thematisiert

werden. Auch können

im Vorfeld spezielle Themenwünsche,

wie z. B. Kindernotfälle,

angemeldet werden. „Wir kommen

zu Ihnen nach Hause oder in den

Verein und machen für Sie, Ihre

Familie, Vereinsmitglieder und

Freunde den Kurs. Wir hätten

nicht gedacht, dass dieses Projekt

so erfolgreich ist und freuen uns

auf weitere Erste Hilfe-Partys“,

informieren Sven Kampeter und

Timo Hanisch. Ab fünf Personen

werden Erste Hilfe-Partys angeboten.

Für das Projekt wird eine

Spende erbeten. Spendenbescheinigungen

können ausgestellt werden.

Weitere Informationen und

Terminvereinbarungen gibt es bei

Sven Kampeter, Telefon (01 72)

9 51 89 50.

24

ANZEIGEUND REDAKTIONELLES

Auszeit von der Pflege

Urlaubsanspruch für Angehörige

Ratgeber der Stiftung Zentrum für Qualität in

der Pflege (ZQP) hilft mit Praxistipps

Essen und Trinken sind menschliche

Grundbedürfnisse, die erheblich

zu Gesundheit und Lebensqualität

beitragen. Doch für viele pflegebedürftige

Menschen bedeuten die

täglichen Mahlzeiten eine enorme

Herausforderung: Kau- oder

Schluckbeschwerden, motorische

Einschränkungen, Appetitlosigkeit

oder Vergesslichkeit können die

Nahrungsaufnahme erheblich erschweren

und zum Beispiel Mangelernährung

zur Folge haben. Von

den rund 1,8 Mio. Menschen in

Deutschland, die zuhause gepflegt

werden, bekommen die allermeisten

von ihren Angehörigen Unterstützung,

wenn sie Hilfe bei der Zubereitung

und Einnahme von Mahlzeiten

benötigen. Familienmitglieder

brauchen dabei ein hohes Maß

an Einfühlungsvermögen, aber auch

spezifisches Pflegewissen, damit

sie den besonderen Bedürfnissen

und Bedarfen eines Pflegebedürftigen

bei der Ernährung gerecht

werden können. Vor diesem Hintergrund

hat das ZQP einen kostenlosen

Ratgeber für pflegende

Angehörige mit Informationen und

praktischen Hinweisen rund um

das Thema Essen und Trinken entwickelt.

Die richtige Unterstützung

pflegebedürftiger Menschen beim

Essen und Trinken ist von zentraler

Bedeutung – aber oftmals gar nicht

so einfach umzusetzen. Durch Alter,

bestimmte Erkrankungen oder Pflegebedürftigkeit

können sich Wünsche,

aber auch Anforderungen an

die Ernährung grundsätzlich ändern.

Der Ratgeber gibt einen Überblick,

welche Grundregeln für eine

richtige Unterstützung bei Essen

und Trinken wichtig sind und bietet

konkrete Handlungsanregungen.

Darüber hinaus wird aufgezeigt,

mit welchen Tricks und Hilfsmitteln

pflegebedürftigen Menschen die

Nahrungsaufnahme erleichtert werden

kann. Ein Besteck mit verstärkten

Griffen ist beispielsweise

bei verminderter Kraft und Beweglichkeit

der Hände eventuell hilfreich.

Zudem finden pflegende Angehörige

zahlreiche praxisrelevante

Hinweise, wie sie mit konkreten

FOTO: FOTOLIA

Viele Angehörige, die einen hilfsbedürftigen

Menschen zu Hause

betreuen und pflegen, gönnen

sich selten eine Auszeit. Häufig,

weil sie schlichtweg nicht wissen,

wie sie den Urlaub von der Pflege

organisieren sollen. Dabei können

schon ein paar Tage fernab des

Alltags helfen, neue Kraft zu tanken

und die Aufgaben zu Hause

besser zu meistern. „Für eine Verschnaufpause

können Angehörige

verschiedene Leistungen bei der

Pflegekasse beantragen und miteinander

kombinieren“, erklärt

die Verbraucherzentrale NRW. Sie

hat folgende Tipps:

• Finanzielle Zuwendungen:

Ganz gleich, ob eine Familienfeier,

ein Kino- oder Arztbesuch oder

eine Reise ansteht: Pflegende Angehörige

können für solche Unternehmungen

bis zu 42 Tage im

Jahr Verhinderungspflege beziehungsweise

Ersatzpflege von der

Pflegekasse bekommen. Bis zu

1.612 Euro übernehmen die Pflegekassen

auf Antrag, wenn Pflegende

eine Auszeit nehmen wollen

und Hilfsbedürftige von Außenstehenden

versorgt werden müssen.

Dies gilt auch, wenn private

Helfer bei den anstehenden Verrichtungen

von einem professionellen

Dienst unterstützt werden.

Gezahlt wird die Verhinderungspflege

ab Pflegegrad 2. Pflegende

Angehörige oder Pflegepersonen

haben jedoch erst einen Anspruch

auf Leistungen, wenn sie bereits

seit sechs Monaten im Einsatz

sind. Die Leistungen müssen zuvor

bei der Pflegekasse beantragt

werden und vom Pflegebedürftigen

unterschrieben werden.

• Ersatz- oder Kurzzeitpflege:

Wie eine Urlaubsvertretung im

Einzelfall organisiert werden kann,

sollte sich an den Bedürfnissen

des Pflegebedürftigen orientieren.

Verlassen etwa Hilfsbedürftige

die gewohnte Umgebung nur ungern,

ist es sinnvoll, jemanden

zu beauftragen, der den Kranken

zu Hause betreut, während der

vertraute Helfer die Seele baumeln

lässt. Wer den Pflegebedürftigen

rund um die Uhr versorgt wissen

will, kann sich für eine Unterbringung

und Versorgung in einer

Kurzzeitpflegeeinrichtung entscheiden.

Unterkunft und Mahlzeiten

müssen Hilfsbedürftige in

diesem Falle allerdings selbst zahlen.

Viele Pflegeheime halten für

diesen Zweck Betten bei Bedarf

bereit. Interessenten sollten jedoch

frühzeitig fragen, ob zum

gewünschten Datum noch Plätze

frei sind, da es Engpässe geben

kann.

Pflegebedürftige und ihre Angehörigen,

die Fragen zur Ersatzpflege

haben, können sich an

den nächstgelegenen Pflegestützpunkt

wenden. Kontakt im Internet

beim Zentrum für Qualität in

der Pflege unter www.zqp.de/

pflegeberatung-auf-einen-blick.

Weitere Informationen auch unter

www.verbraucherzentrale.nrw/

pflegeurlaub.

Problemen bei der Nahrungsaufnahme

umgehen können. Mit der

Veröffentlichung des Ratgebers

„Essen und Trinken bei pflegebedürftigen

Menschen“ erweitert das

ZQP seine Ratgeber-Reihe, die pflegenden

Angehörigen verlässliche

alltagstaugliche Tipps und Hinweise

an die Hand gibt. Die Inhalte sind

geprüft. Sie basieren unter anderem

auf dem Expertenstandard zum

Thema Ernährungsmanagement des

Deutschen Netzwerks für Qualitätsentwicklung

in der Pflege

(DNQP). Darüber hinaus orientiert

sich der Ratgeber an den Empfehlungen

der Deutschen Gesellschaft

für Ernährung e. V. (DGE). Kostenlose

Bestellungen der Printausgabe

sind per E-Mail an

info@zqp.de möglich.


ANZEIGEN, PUBLICITY UND REDAKTIONELLES

Aktiv gegen Demenz

(akz-d) Rund 1,6 Millionen Bundesbürger

sind in Deutschland an

Demenz erkrankt – jedes Jahr

kommen weitere 300.000 dazu.

Im Kopf fit zu bleiben, das wünschen

sich wohl alle Menschen

für das Alter. Was viele nicht wissen:

Jeder kann selbst etwas für

seine geistige Fitness tun. Selbst

der Fortschritt einer Demenzerkrankung

kann mit einem entsprechenden

Training verlangsamt

werden. Wie das geht, zeigt die

neue Kampagne „Fit im Kopf“.

Im Grunde funktioniert das Gehirn

wie ein Muskel. Damit es fit bleibt,

muss es sich bewegen. Daneben

spielt die körperliche Aktivität

eine wichtige Rolle bei der Entwicklung

von neuen Verbindungen

(Synapsen) im Gehirn. Im Rahmen

der Kampagne „Fit im Kopf“ hat

die mhplus Krankenkasse jetzt

ein Training für Alt und Jung entwickelt.

Die Übungen fordern Körper

und Geist, sie haben zudem

einen hohen Spaßfaktor.

Das Programm zielt unter anderem

darauf ab, die beiden Gehirnhälften

besser miteinander zu verknüpfen.

Vereinfacht gesagt ist

die rechte Gehirnhälfte für die

kreativen Aufgaben zuständig.

Der linke Teil ist Herr über das

analytische Denken. Wenn beide

Hälften im Team zusammenarbeiten,

steigt die geistige Fitness,

weil der Körper dann seine Potenziale

optimal nutzt. Eine Trainingseinheit

aus dem Programm

25

ist beispielsweise die Fingerwechselübung.

Hier besteht die Herausforderung

darin, beide Hände

getrennt voneinander zu koordinieren.

Dabei werden abwechselnd

der Zeigefinger und der Daumen

der jeweils anderen Hand ausgestreckt.

Zudem enthält das Programm

praktische Übungen und

Tipps, um die Konzentration zu

fördern. Dazu gehört auch, einfach

mal abzuschalten, z. B. mit der

5x5x5-Methode. Hier geht es darum,

fünfmal am Tag bewusst fünf

Sekunden ein- und fünf Sekunden

auszuatmen. Ebenso gehören Zungenbrecher

in unterschiedlichen

Schwierigkeitsgraden zum Repertoire.

Der besondere Pluspunkt:

Dabei wird neben der Konzentration

auch die Aussprache verbessert.

Eine Auswahl der Übungen und

viele spannende Hintergrundinformationen

zum Gehirn finden

Sie auf der Kampagnenseite der

mhplus www.fit-im-kopf.de.

FOTO: BILDERSTOECKCHEN/ADO-

BESTOCK/MHPLUS/AKZ-D

Zuhause

ist es am schönsten!

Ihr ambulanter Pflegedienst

Bünde (0 52 23) 688 40

Enger (0 52 24) 41 52

Herford (0 52 21) 699 91 00

Hiddenhausen (0 52 21) 589 34 65

Sonderthema: GESUNDHEIT

Bonusheft gecheckt?

Erfolgreiche Altenpflegefachkräfte

Nur noch wenige Wochen,

dann neigt sich das Jahr

dem Ende zu. Alles Wichtige

erledigt? Auch den jährlichen

Vorsorgetermin bei Ihrem

Zahnarzt? Der Blick ins Bonusheft

verrät es. „Wem für dieses Jahr

noch ein Stempel fehlt, sollte

man

man schnell einen Termin bei seinem

Zahnarzt vereinbaren“, rät

Dirk Kropp, Geschäftsführer der

Initiative proDente. „Denn jeder

gesetzlich versicherte Patient erhält

von seiner Krankenkasse einen

höheren Zuschuss zum Zahnersatz,

wenn regelmäßige jährliche Vorsorgeuntersuchungen

im sogenannten

Bonusheft vermerkt sind.“

Bonusheft: So funktioniert´s

Gesetzlich versicherte Patienten

können von ihrer Zahnarztpraxis

ein Bonusheft erhalten. Hier werden

die regelmäßigen jährlichen

Vorsorgeuntersuchungen eingetragen.

Sind im Bonusheft jährliche

Zahnarztbesuche über fünf

Jahre vermerkt, steigt der Festzuschuss

der Krankenkassen um

20 Prozent. Hat der Patient über

zehn Jahre jedes Jahr die Vorsorge

wahrgenommen und ist dies dokumentiert,

erhöht sich der Festzuschuss

sogar um insgesamt 30

Prozent.

Tipp: Bitte nachtragen lassen

Bonusheft verloren oder beim Vorsorgetermin

zu Hause vergessen?

Kein Problem. Das Bonusheft

kann auch nachträglich

ausgestellt werden.

Jede Zahnarztpraxis

bewahrt Befunde und die

Dokumentation der Behandlungen

über mindestens

zehn Jahre auf. So

kann das Bonusheft im Fall

der Fälle neu ausgefüllt

oder ergänzt werden. Wichtig:

Patienten müssen beachten,

dass sie selbst für

ein gut geführtes Bonusheft

verantwortlich sind.

SPENDE

BLUT

BEIM ROTEN KREUZ

DRK-Blutspendedienst West

Termine zur Blutspendeaktion:

Bünde,

Donnerstag, 30. November

2017 von 16-20 Uhr, DRK-

Haus, Sachsenstr. 116-118.

Hiddenhausen,

Montag, 4. Dezember 2017

von 16:30-20 Uhr, Grundschule,

Unter der Weide.

Bad Holzhausen (EVZ).

Die Auszubildenden der

KASTANIENHOF Senioren- und

Pflegeheim in Bad Holzhausen,

Julia Minch und Erika Schwarz,

haben ihre Ausbildung zur Altenpflegefachkraft

zum 30. September

2017 erfolgreich mit guten

Prüfergebnissen abgeschlossen.

Alle Bewohner und Kollegen

aus dem KASTANIENHOF gratulieren

den beiden Auszubildenden

ganz herzlich zu diesem

erfolgreichen Abschluss. Sie

schätzen die beiden frisch gebackenen

Fachkräfte und freuen

sich besonders, dass diese auch

weiter im KASTANIENHOF tätig

sein werden. Der Dank aller

richtet sich auch an die engagierte

Praxisanleiterin im KAS-

TANIENHOF Natalya Moor, die

die beiden während ihrer dreijährigen

Ausbildung begleitete.

Erika Schwaz (li.), Praxisanleiterin im KASTANIENHOF Natalya Moor

(Mitte) und Julia Minch (re.).

FOTO: PR

Für Sie in Hüllhorst

Benediktuspark

Zentrum für Seniorenbetreuung

Sachsenweg 2, 32609 Hüllhorst (OT Schnathorst)

Tel. (0 57 44) 50 96 - 0, Fax: (0 57 44) 50 96 - 99

www.benediktuspark-zentrum.de


ANZEIGEN, PUBLICITY UND REDAKTIONELLES 26

Bünde (EVZ).

Informationen zum neuen Bünder

Mietspiegel und zum Thema „Erben

und Vererben -Was sagt das Finanzamt?”standen

im Mittelpunkt der

Jahreshauptversammlung des Haus,

Wohnungs- und Grundeigentümervereins

Bünde-Südlengern und Umgebung

am 6. November 2017 im

Stadtgarten Bünde. Der Vorsitzende,

Rechtsanwalt und Notar Klaus Hergt,

begrüßte zahlreiche Mitglieder und

interessierte Gäste und als Referenten

den Verbandsgeschäftsführer Jürgen

Upmeyer sowie Dipl.-Kaufmann und

Steuerberater Hans-Jörg Kreft und

Rechtsanwalt Florian Rodepeter von

der Kanzlei für Steuern und Recht

König, Kreft und Partner, Rödinghausen.

Vorstandswahlen standen

nicht an. Dem Hauptkassierer Andreas

Poggemeyer wurde eine sorgfältige

Kassenführung bescheinigt, die Mitglieder

erteilten dem Vorstand einstimmig

die Entlastung. Der Vorsitzende,

Rechtsanwalt und Notar Klaus

Diskussionsthema Mietspiegel und „Erben und Vererben”

(V. li.) Dipl.-Kfm. und Steuerberater Hans-Jörg Kreft, Rechtsanwalt

Florian Rodepeter, Rechtsanwalt und Notar Klaus Hergt, Hauptkassierer

Andreas Poggemeyerund Jürgen Upmeyer (Geschäftsführer des Verbandes

der Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümer OWL e. V. Bielefeld).

FOTO: EVZ (KLAUS-D. KUHLMANN)

Hergt, stellte den neuen Bünder

Mietspiegel vor. Er führte aus, dass

der Mietspiegel in erster Linie dazu

dienen soll, die Miethöhe und Mieterhöhungen

zwischen Vermietern

und Mietern einvernehmlich zu vereinbaren.

Gleichzeitig betonte Hergt

Die Kommissare Elisabeth Möhlmann und Marius Skolik lassen ihre

neue Kollegin hochleben. Sina Bexte ist der erste „Hilfs-Sheriff“ in

Herford.

FOTO: MORITZ WINDE

Pr. Oldendorf-Bad Holzhausen.

CHRISTA HORSTMANN EINZELHAN-

DEL ist eine Anlaufstelle für Geschenkartikel,

Schmuck, Gourmetartikel,

Öfen und vieles mehr. Ihr

Fachgeschäft ist in Bad Holzhausen

sicher jedem bekannt und seit

Jahrzehnten präsent. Viele Entwicklungen

hat man hier schon

erlebt, vom Vollsortimenter mit

Werkzeugen, Schrauben und Weißware

bis hin zum Einzelhandel für

Geschenke und Porzellan mit ausgewählten

Sortimenten aus den

Bereichen Geschenkartikel, Kleinmöbel,

Bilder, Öfen und vielem

mehr. Der Einzelhandel befand sich

stets im Wandel. Geblieben über

all die Jahre ist ein Sinn für hohe

Qualität und Stilbewusstsein über

die Sortimente hinweg. Seit mehr

als zehn Jahren wird regelmäßig

im November eine Ausstellung

durchgeführt, bei der auf die Saison

zugeschnittene Angebote präsentiert

werden. Immer wieder gibt

es attraktive Aktionen. Besonders

das Ofensortiment wurde in den

letzten Jahren mit der bundesweit

bekannten Hausmarke THORMA

breit aufgestellt. Dauerbrandgeräte

und Kaminöfen werden in einer

großen Auswahl präsentiert.

jedoch, dass der Mietspiegel auch

die rechtliche Handhabe bietet, Mieterhöhungsverlangen

auch gerichtlich

durchzusetzen, wenn eine gütliche

Einigung über eine Mieterhöhung

nicht erzielt werden kann. Verbandsgeschäftsführer

Jürgen Upmeyer erläuterte

die Positionen, die Haus

und Grund gegenüber dem Gesetzgeber

in der kommenden Legislaturperiode

vertreten wird, und berichtete

über die aktuelle Rechtsprechung

zum Mietrecht. Großes Interesse

fanden die Referate zum Thema

„Erben und Vererben”. Rechtsanwalt

Florian Rodepeter legte an Hand

eines anschaulichen Fallbeispiels die

Notwendigkeit dar, Regelungen für

den Todesfall zu treffen. Andernfalls

tritt, so Rodepeter, die gesetzliche

Erbfolge ein, was dazu führt, dass

der überlebende Ehepartner praktisch

nie Alleinerbe wird. Es entsteht vielmehr

eine Erbengemeinschaft mit

den Kindern oder den Verwandten

des verstorbenen Ehepartners. Rodepeter

warnte eindringlich davor,

Mustertestamente und Vorlagen aus

dem Internet abzuschreiben, um die

Kosten einer anwaltlichen Beratung

oder notariellen Beurkundung zu

sparen. Ist ein Testament nicht von

einem Notar beurkundet, liegt also

„Hilfs-Sheriff” mit zehn Jahren

Polizei zeichnete Sina Bexte für besondere Ehrlichkeit aus

lediglich ein handschriftliches Testament

vor, so ist zudem später ein

- ebenfalls kostenpflichtiger - Erbschein

erforderlich. Zusätzlich besteht

die Gefahr, dass Rechtsbegriffe

falsch verstanden und falsch verwendet

werden, so dass im schlimmsten

Fall das Gegenteil der gewünschten

Regelung eintritt. Dipl.-Kaufmann

und Steuerberater Hans-Jörg Kreft

erläuterte die steuerlichen Regelungen

und Gestaltungsmöglichkeiten.

Er betonte, dass es in jedem

Einzelfall einer sorgfältigen Prüfung

aller rechtlichen und steuerlichen

Vor- und Nachteile bedarf, um zu

entscheiden, ob Vermögen zu Lebzeiten

auf künftige Erben übertragen

werden soll, oder erst beim Tode

des Erblassers auf die Erben übergehen

soll. Im Anschluss nahmen

viele Teilnehmer die Gelegenheit

wahr, weitere Fragen zu stellen und

zu klären. Erneut konnte Haus und

Grund eine gelungene Veranstaltung

verzeichnen.

Herford (EVZ).

Sina Bexte ist kürzlich zum „Hilfs-

Sheriff” gekürt worden. Damit würdigte

die Polizei die besondere

Ehrlichkeit der Zehnjährigen. Das

Mädchen hatte einen 20-Euro-

Schein auf dem Bürgersteig vor

der Wache an der Elverdisser Straße

gefunden. Statt das Geld einzustecken,

übergab sie die Banknote

einer gerade eintreffenden Streifenwagenbesatzung.

„Ich behaupte,

dass fast alle das Geld mitgenommen

hätten”, sagte Polizeisprecher

Steven Haydon. Sina sagt, für sie

sei es normal gewesen, das Geld

abzugeben. „Ich hätte sonst ein

ziemlich schlechtes Gewissen gehabt.”

Sollte sich nach einem halben

Jahr der rechtmäßige Besitzer

noch nicht gemeldet haben, bekommt

Sina die 20 Euro, sonst stehen

ihr fünf Prozent, also ein Euro,

zu. Zur Belohnung durfte die Zehnjährige

eine Runde im Streifenwagen

drehen. Außerdem gab es einen

kuscheligen Polizei-Teddy.

Hohe Qualität und Stilbewusstsein bei

CHRISTA HORSTMANN EINZELHANDEL

„Durch den ständigen Wandel sieht man immer wieder neues und passt

sich Farben und Geschmäckern der Kunden stets aufs neue an", so

Christa Horstmann (re.). Zur aktuellen Winterssaison konnte jetzt ein

neuer Selbstbaukamin mit ins Sortiment aufgenommen werden. Das

Novum sind die Bauteile in Holzoptik und der einfache Aufbau des

Gerätes. „Man kann mit zwei Personen und etwas handwerklichem

Geschick das Gerät ohne weiteres selber aufstellen," so Florian Craig

vom Gerätehersteller.

FOTO: RIA STÜBING


ANZEIGEN UND REDAKTIONELLES

Fundamenterder sind lebenswichtig

27

VPB.

Aus den Augen, aus dem Sinn? „Den

Begriff „Fundamenterder“ kennen

die wenigsten Bauherren. Sie werden

den Fundamenterder auch kaum zu

Gesicht bekommen, denn er liegt

entweder in der Bodenplatte des

Hauses oder sogar noch erheblich

darunter im Erdreich.“ Dipl.-Ing

Dieter Hammes, Sachverständiger

beim Verband Privater Bauherren

(VPB) und Leiter des VPB-Büros Aachen,

hat bei jedem Hausbau mit

dem Fundamenterder zu tun. „Der

Fundamenterder ist Teil des elektrischen

Schutzsystems eines Hauses.

Er ist lebenswichtig für die Sicherheit

der Bewohner, denn er leitet die

Spannung bei Blitzeinschlägen im

Haus oder in der Nachbarschaft ins

Erdreich ab.“ Das ist allerdings den

meisten Bauherren nicht bewusst.

Und auch viele Firmen zollen dem

Fundamenterder nicht die Sorgfalt,

die nötig ist, damit er die Bewohner

im Ernstfall wirklich schützt. „Fundamenterder

müssen seit 1980 eingebaut

werden. Seit März 2014 gelten

neue Vorschriften. Sie sind in

der DIN 18014:2014-3 geregelt.

Auslöser der Neuregelung sind neue

Forschungserkenntnisse: „Seit wir

immer mehr Keller als „Weiße Wanne“

aus wasserundurchlässigem Beton

gießen und die Keller zum Erdreich

hin dämmen, funktioniert die

Ableitung der Spannung, sprich der

Potentialausgleich im Ernstfall nicht

mehr. Der extrem trockene, hochdichte

WU-Beton und die Dämmung

unterbinden die Weiterleitung der

Spannung“, erläutert Sachverständiger

Hammes. „Früher, als die Kellerböden

noch feucht waren und

direkten Kontakt mit dem Erdreich

hatten, klappte der Potentialausgleich.

Nun ist er unterbrochen.“

Demnach liegen Fundamenterder

bei WU-Kellern und WU-Kellerböden

sowie zum Erdreich gedämmten Kellerböden

nicht mehr in der Stahlbetonkonstruktion

selbst, sondern

unter der Gebäudesohle im Erdreich

– bei nicht unterkellerten Gebäuden

bis zu 80 Zentimeter. Dort werden

sie ringförmig um das gesamte entstehende

Haus herum in V4A–Material

eingebaut und mit dem Potentialausgleich

in der Bodenplatte

verbunden. Im Ernstfall wird so die

Überspannung gleich unter die Bodenplatte

und ins Erdreich geleitet.

„Das klappt natürlich nur, wenn

alles technisch korrekt geplant und

umgesetzt wird“, erläutert Bauingenieur

Hammes. „Bauherren sollten

deshalb unbedingt auch auf

dieses nur für kurze Zeit sichtbare

Bauteil achten und ihren unabhängigen

Sachverständigen auch

mit der Kontrolle des Fundamenterders

beauftragen“, empfiehlt

der Sachverständige. „Der Fundamenterder

ist zwar für die meisten

längst nicht so interessant wie die

neue Badausstattung, aber er entscheidet

über die Sicherheit für

Leib und Leben.“ Es gilt die Regel:

„Alles was mit Beton ummantelt

ist, kann aus normalem Stahl sein.

Alles was im Erdreich liegt muss

aus nichtrostendem Stahl (V4A-

Material) sein.“ Fundamenterder

werden seit 1980 eingebaut. Ältere

Häuser haben oft keinen. Altbaubesitzer

sollten sich vom unabhängigen

Sachverständigen beraten

lassen, was sie für ihren Schutz

gegen Blitze tun können. Möglicherweise

ist der Einbau einer

Blitzschutzanlage sinnvoll, obwohl

sie eigentlich nur bei exponierten

Bauten empfohlen wird. In jedem

Fall sollten Altbaubesitzer den Erdungswiderstand

ihres Potentialausgleichs

prüfen lassen. Dann

wissen sie, ob und wie gut er

funktioniert, rät VPB-Experte Hammes.

Fertigstellung verschiebt sich

Hansastraßen-Brücke über die Bahnlinie steht

Restarbeiten dauern wohl bis 2018

Sonderthema: BAUEN, EINRICHTEN UND WOHNEN

Haustechnik

1937 - 2017

80 Jahre

Schautag in Bünde jeden Sonntag

von 13-17 Uhr

(außer Schulferien und Feiertage) - ohne Verkauf & Beratung

Besuchen Sie auch unsere Ausstellung in Bielefeld

an der Jöllenbecker Straße 316-318

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag 9-18 Uhr, Samstag 9-12 Uhr

ROSE Haustechnik GmbH

Junkersstraße 16-20 ▪ 32257 Bünde ▪ Tel. 0 52 23 - 6 88 90

Fax 0 52 23 - 68 89 23 ▪ Mail: info@rosebuende.de

www.rosebuende.de

SIE suchen eine zuverlässige

Verteilung von Prospekten?

WIR bieten Ihnen genau das!

EXTRA-BLATT

VOM ZEITUNGSJUNGEN

Telefon 0 52 23/ 92 50 50

ZIMMERTÜREN

Holz-Potthoff

Wohnen mit Holz

Herzogweg 116 • 32257 Bünde (Spradow)

Telefon (0 52 23) 4 10 55 • www.holz-potthoff.de

Über

Die Bahn fährt schon unter der Brücke durch. Wann die ersten Autos über die Brücke fahren, ist noch nicht

ganz klar.

FOTO: THOMAS KLÜTER

Rödinghausen (EVZ).

Zumindest als »ambitioniert« bezeichnet

Sven Johanning von StraßenNRW

den eigentlichen Plan, die

Durchfahrt über die Hansastraßenbrücke

noch in diesem Jahr frei zu

geben. Seit einem Jahr laufen die

Bauarbeiten nun an der Brücke

über der Bahnlinie, die von Bieren

nach Holzhausen führt. Die eigentliche

Brücke steht und ist auch

schon asphaltiert, aber im Kreuzungsbereich

Oberbauerschafter

Straße / Hansastraße fehlt noch

der neue Straßenbelag, die Fahrbahnmarkierungen

müssen noch

aufgebracht werden, Schutzleitplanken

aufgestellt und eine Betonschutzgleitwand

errichtet werden.

»Es ist noch einiges zu tun«,

sagt Johanning. »Und ob wir das

alles in diesem Jahr noch schaffen,

hängt vor allem von der Witterung

in den kommenden Wochen ab.«

Erwähnenswerte Verzögerungen

habe es im Bauablauf nicht gegeben,

es sei eher eine Verkettung

von vielen Kleinigkeiten, die dazu

geführt habe, dass es jetzt knapp

werden könnte, noch in diesem

Jahr fertig zu werden. »Bei längeren

Bauprojekten ist es immer schwer

vorauszusagen, wann tatsächlich

alles fertig wird«, so der StraßenNRW-Sprecher.

Zeit kostete in

diesem Fall auch die Abstimmung

mit der Deutschen Bahn. Da die

Züge weiterhin auf der Strecke fuhren,

konnten die Arbeiten an der

Brücke nur in einem bestimmten

Zeitfenster ausgeführt werden. »In

ein paar Wochen kann ich genauer

sagen, ob die Brücke noch 2017 in

Betrieb genommen werden kann.«

Dann werden sich vor allem die

Anwohner an den ausgeschilderten

Umleitungen und auch an den eigentlich

gesperrten Schleichwegen

freuen, die nicht für so viel Verkehr

ausgelegt sind. Die Brücke über

die Bahnschienen war marode und

musste dringend erneuert werden.

Für Lkw war sie bereits seit Mai

2015 gesperrt.

Wir freuen uns, bei der Gestaltung

Ihres „Zuhause“ behilflich zu sein.

Besonderer Service:

Gardinen abnehmen, waschen und aufhängen.

Service und Reparatur

aller Baumaschinen

gilt auch für den KFZ-Bereich

Ersatzteillager

UVV | TÜV Abnahme

Mietgeräte Station

Gewerblich und Privat

Winterdienst –

individuelles

Angebot

möglich!


Sonderthema: BAUEN, EINRICHTEN UND WOHNEN

28

ANZEIGEN UND PUBLICITY

Mediamöbel in ihrer schönsten Form aus dem

Familienunternehmen SCHNEPEL

Ausstellungs smöbel ab 50,-€

auf

öbel

tikel,


alter,

uvm.

4 Uhr



horst,

32000

Besuchen Sie die Hausgalerie:

www.ytong-bausatzhaus.de

Clever bauen und maximal

bis zu 60.000 Euro sparen

können Bauherren eines

Ytong Bausatzhauses

im Vergleich zu einem

schlüsselfertigen Neubau.

Laurentius Bau gratis % 0 800 - 992 992 0 www.laurentius-bau.de

Hüllhorst-Oberbauerschaft.

Das Familienunternehmen SCHNE-

PEL wurde 1969 von Martin Schnepel

gegründet. 1976 wurden moderne

Büro- und Fabrikationsräume

im Industriegebiet Oberbauerschaft

errichtet. Seit 2008

sind die Söhne Kai, Lars und

Sven Gesellschafter des Unternehmens.

Das Produktspektrum

reicht von Halterungen für Flachbildschirme

über Projektionslösungen

bis hin zu kompletten

Audio/Video-Wohnraumsystemen.

Vier Auszubildende sind zur Zeit

in der Firma Schnepel, Ellerkampstraße

79, in Hüllhorst beschäftigt.

Pascal Kröger ist im ersten

Ausbildungsjahr zur Fachkraft für

Lagerlogistik, und Muhammed

Alparslan Ergül wird zum Holzmechaniker

ausgebildet. Auf dem

Foto fehlen die Auszubildenden

im Berufszweig Industriekauffrau/

mann Denise Sharon Dreckmeier

und Julius Stork.

FOTOS: ANETTE HÜLSMEIER

Beim Ytong Bausatzhaus können auch die Dachschrägen komplett mit

Ytong Beton fertig gestellt werden.

FOTO: PR

Rundum perfekt mit Ytong

Das ganze Haus aus einem Guss

Bünde-Ennigloh.

In zweiter Generation führt Raumausstattermeister

Dieter Garben

das weithin bekannte Fachgeschäft

an der Holzhauser Str.

79. Gegründet wurde es 1949

von seinem Vater Rudolf Garben.

Seitdem werden in den Bereichen

Polstermöbel, Teppichböden, Gardinen

und Sonnenschutz individuelle

Lösungen für ein schöneres

Zuhause angeboten. Dabei stehen

eine professionelle Arbeit und

hochwertige Materialien im Mittelpunkt.

Dieter Garben setzt

auch Ihre Ideen für ein neues

Wohnerlebnis kreativ um. Informieren

Sie sich unverbindlich.

Unterstützt wird er dabei seit

über zwei Jahrzehnten von Raumausstatterin

Diana Schulte.

Übrigens: Gardinen abnehmen,

waschen und aufhängen ist ein

besonderer Service von GAR-

BEN.

Bünde.

Clevere Bauherren wollen wirtschaftliche

Lösungen mit hoher

Wertbeständigkeit. Viele Ytong

Bausatzhäuser können dank

des Ytong Massivdachs komplett

mit Ytong Porenbeton

realisiert werden. Dabei werden

die Dachschrägen mit Dachplatten

in bewährter Ytong

Qualität mit all seinen Vorteilen

ausgeführt. Darüber werden

Sparren und eine Dacheindeckung

aus Dachziegeln gelegt.

Ein Ytong Massivdach ist optisch

mit einer hölzernen Konstruktion

identisch. Dachüberstände

können ebenfalls problemlos

realisiert werden. Deutlich

spürbar sind die Vorteile

allerdings im Inneren des Hauses.

„Das massive Dach gibt

dem Haus eine ganz andere

Wertigkeit,“ sagt Jens Richter.

„Es brennt nicht, das bedeutet

Sicherheit für die ganze Familie

und Werterhalt für die Investition.

Außerdem bietet es einen

tollen Lärmschutz. Obwohl

wir an einer stark befahrenen

Hauptstraße wohnen, hören

wir drinnen nichts vom vielen

Verkehr.“ So war es auch die

große Ruhe, die Jana Richter

aus der ersten Nacht im eigenen

Haus in Erinnerung geblieben

ist: „Diese Stille, das

waren wir aus unserer alten

Wohnung gar nicht gewohnt.“

Weitere Vorteile machten sich

später bemerkbar: Zusätzlicher

Wärmeschutz im Winter und

ausgezeichneter Hitzeschutz

im Sommer. „Im Sommer wie

im Winter,“ haben die Richters

beobachtet, „haben wir im

ganzen Haus immer eine

gleichbleibende Temperatur

von etwa 23 Grad.“ Weitere

Informationen zum Massivdach

www.ytong-bausatzhaus.de

oder beim Ytong Bausatzhaus

Partner der Familie Richter

www.laurentius-bau.de

Gardinenstoffe, Faltstores, Flächenvorhänge...

Neue Trends bei RAUMAUSSTATTER GARBEN

Raumausstattermeister Dieter Garben (re.), Raumausstatterin Diana

Schulte (li.) und Mitarbeiterin Christa Klemme (Mi.) zeigen Ihnen

gerne die aktuellen Kollektionen. FOTO: KLAUS-D. KUHLMANN


ANZEIGEN UND REDAKTIONELLES

Wasseraufbereitung im Kindergarten

„Wie kommt das Wasser in den Hahn?”

29

Sonderthema: BAUEN, EINRICHTEN UND WOHNEN

Bünde-Dünne (EVZ).

Die Kinder im Evangelischen Kindergarten

Dünne haben kürzlich

eindrucksvoll erfahren können,

was die Wassertropfen auf ihrer

Reise vom Himmel in den heimischen

Wasserhahn alles erleben.

Die Energie- und Wasserversorgung

Bünde GmbH (EWB) war

mit ihrem Lernprojekt erstmals

auch in einem Kindergarten zu

Gast. Gemeinsam mit Christiane

Pfingst von der Deutschen Umwelt-Aktion

e.V. (DUA) haben sie

den Kindern spielerisch und kindgerecht

wichtiges Wissen über

das nasse Element vermittelt. Für

den Kindergarten Dünne war der

Besuch gleichzeitig auch der Abschluss

des eigenen Projekts zum

Thema Wurzeln – und diese brauchen

nun einmal Wasser, damit

die Pflanze wachsen kann.

FOTOS: PR

Freiwillig im Einsatz für Kinder und Natur

Elf Ehrenamtliche lassen sich beim NABU zu Trainern ausbilden

Einer der angenehmen Teile der Ausbildung: Die Teilnehmer haben zusammen

mit Leiterin Freyja Diebrok (rechts) aus Äpfeln selbst Saft

gepresst und probieren ihn nach getaner Arbeit. Mit den Kita-Kindern

konnten sie das dann auch ausprobieren. FOTO: THOMAS KLÜTER

Bünde (EVZ).

Einmal in der Woche machen sich

elf Erwachsene aus dem Kreis Herford

auf den Weg in einen Kindergarten

in ihrer Nähe. Sie bauen Nistkästen

mit den Kindern, pressen Apfelsaft,

bieten zudem Spiele in der freien

Natur an. Alles was sie dafür wissen

müssen lernen sie in der Naturtrainer-Ausbildung

beim Naturschutzbund

(NABU).

»Da geht es um Wissen und Erfahrung,

die früher jeder hatte und

die heute immer seltener wird«,

sagt Freyja Diebrok, stellvertretende

NABU-Kreisvorsitzende. In den meisten

Kitas hätten die Mitarbeiterinnen

gar nicht genug Zeit, um sich neben

all den alltäglichen Aufgaben auch

noch um Spiele und Projekte, die

das Naturerleben fördern, zu kümmern.

»Deshalb freuen die sich sehr

über das Engagement der Naturtrainer«,

so Diebrok. Seit Dezember

2016 bietet der NABU in fünf Regionen

von Nordrhein-Westfalen die

Ausbildung zum Naturtrainer an.

Einmal im Monat treffen sich die

Teilnehmer. Sie lernen pädagogische

Grundlagen für die Arbeit mit Kindern,

probieren Naturerfahrungsspiele

aus, informieren sich über

Wildnisküche, Wildtier- und Bienentage

und Naturkunst. Außerdem

tauschen die Teilnehmer Ideen zu

eigenen Projekten und Spielen aus,

die sie selbst schon mit den Kita-

Kindern ausprobiert haben. »Nach

den ersten drei Workshop-Tagen

sind die Kursteilnehmer schon regelmäßig

in den Kitas«, erklärt die

stellvertretende Nabu-Vorsitzende.


ANZEIGEN UND REDAKTIONELLES 30

Bünde (EVZ).

Es gibt Themen, die regelmäßig

im Fokus der Öffentlichkeit stehen.

Das Sterben gehört dazu sicherlich

nicht. Dennoch ist es eine Thematik,

die von großer Bedeutung

ist. Die Hospiz- und Palliativtage

NRW sollen deshalb dabei helfen,

das Thema zu enttabuisieren.

Auch die Hospizgruppen aus Bünde,

Löhne und Herford haben beschlossen,

sich an diesen Aktionstagen

zu beteiligen. Los ging

es mit einem Marsch durch die

Fußgängerzone. Am Stadtgarten

hatten sich ehren- und hauptamtliche

Mitarbeiter dafür getroffen

und waren anschließend mit

Bannern und der „Jazzkapelle

Blue-Moon-Quartett“ zum Museumsplatz

marschiert. Dort informierten

die Mitarbeiter an Informationsständen

über ihre Tätigkeiten.

„Uns ist es wichtig, dieses

so wichtige Thema ins Bewusstsein

der Menschen zu bringen”, sagte

Gisela Sauerwald vom Hospizdienst

des Lukas-Krankenhauses. Vielen

Menschen sei gar nicht bewusst,

welche Hilfen es gebe, wenn jemand

sterben müsse. „Sowohl für

den Sterbenden als auch für die

Angehörigen gibt es viele Angebote”,

sagte sie. Oft gehe es dabei

W. Oldemeyer

Treppen + Grabmale

• Fensterbänke für innen und außen • Treppen auf Betonkern, freitragend,

auf Wangen • Küchenarbeitsplatten + Tische aus Marmor, Agglo und Granit

• Grabsteine • Grabeinfassungen • Abdeckplatten • Liegeplatten

49328 Melle-Markendorf, Bulstener Str. 8

Fon (0 54 27) 2 79, Fax (0 54 27) 13 74

www.natursteinoldemeyer.de

Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 8-12 Uhr + 13-17:30 Uhr

Sa. 8-12 Uhr (jeden 1. Sa. im Monat geschlossen)

Das Sterben enttabuisieren

Hospizgruppen machten mit Sternmarsch aufmerksam

Michael Droste, Simone Grünzig, Martin Bünermann, Ulrike Wolff, Jürgen Müller, Susanne Pfaffenholz, Bettina Bobe, Christa Meyer-Hunting,

Silvia Erdmann und Karl-Heinz Wendlandt wollen das Thema Sterben enttabuisieren.

FOTOS: ANNIKA TISMER

darum, Gespräche zu führen. „Mit

den Sterbenden singen oder lesen

wir aber auch. Es geht darum,

auch in der letzten Lebensphase

so viel Lebensqualität wie möglich

zu schaffen”, erklärte sie. Dazu

gehöre auch das Trauern. „Viele

Menschen haben davor Angst. Dabei

gehört es dazu und kann oftmals

sogar helfen”, sagte sie.

Wichtig sei vor allem, sich rechtzeitig

mit dem Thema Tod ausein -

anderzusetzen. „Je mehr man es

verdrängt, desto schwerer wird

es. Wenn man sich früher und intensiver

mit dem Sterben auseinandersetzt,

kann einem auch viel

Am Stadtgarten hatten sich ehren- und hauptamtliche Mitarbeiter

getroffen und waren anschließend mit Bannern und der Jazzkapelle

„Blue-Moon-Quartett“ zum Museumsplatz marschiert.

Angst genommen werden”, sagte

Horst Niepert vom Hospizverein.

Dafür sei der Austausch mit anderen

unglaublich wichtig.„Die

Mitarbeiter aus Hospizgruppen

können dabei helfen, diese Schritte

zu gehen”, sagte Sauerwald.

Dabei sei es von großer Bedeutung,

dass viele Ehrenamtler die

Arbeit unterstützen und durchführen

würden. „Ohne das Ehrenamt

geht es nicht”, betonte

auch Ulrike Wolff vom Palliativmedizinischen

Konsilidardienst.

Etwa 70 Prozent der Mitarbeiter

in der Hospizarbeit seien Ehrenamtler.Um

deren Möglichkeiten

und weitere Hilfen der Hospizund

Palliativarbeit auch weiterhin

in den Fokus der Öffentlichkeit

zu rücken, gab es in dieser Woche

noch zwei weitere Veranstaltungen

zum Thema. Am 17. Oktober

fand im Dietrich Bonhoeffer-Haus

ein Vorleseabend mit dem Titel

„Last Lecture – Die Lehren meines

Lebens” statt, am 20. Oktober

gab es ebenfalls dort eine Filmvorführung

mit dem Titel „Das

Beste kommt zum Schluss”.

„ I c h b i n g e h a l t e n ”

Ein Gang über den Friedhof weckt

viele Erinnerungen: Hier ist das

Grab meiner Mutter und meines

Vaters. Wie sehr habe ich sie geliebt!

Sie waren für mich da. Ich

konnte mit allem zu ihnen kommen.

Treu haben sie mein Leben

begleitet. Hier ist das Grab meines

geliebten Mannes. Viel zu früh

musste er sterben. Wir hatten noch

so viele Pläne, wir hatten noch so

viel vor! Es ist so schwer, hier zu

stehen. Ich kann die Tränen nicht

zurückhalten. Ach Gott, du weißt,

was ich verloren habe! Hier ist

das Grab von Hans. Er war ein

treuer Freund. Viel haben wir gemeinsam

erlebt und unternommen.

Lustig war es mit ihm. Oft haben

wir zusammen gelacht, aber

manchmal haben wir auch zusammen

geweint.

Viele liebe Menschen kann ich hier

auf dem Friedhof besuchen. Jedes

Grab weckt Erinnerungen, gute

und schwere Erinnerungen. Manche

Erinnerung tröstet mich, sie macht

Annette Beer, Pfarrerin in Herford-Mitte.

FOTO: PRIVAT

mich zufrieden und innerlich froh.

Manche Erinnerung möchte ich

am liebsten vergessen, sie belastet

mich und macht mich traurig.

Ich bin froh, dass ich alles in

Gottes Hand legen darf, das, was

mich tröstet und das, was mir das

Leben schwer macht. Ich weiß,

Gott ist da und hält mich.

ANNETTE BEER, PFARRERIN

IN DER KIRCHENGEMEINDE

HERFORD-MITTE


ANZEIGEN UND PUBLICITY

Autofahrer unter Drogen haftet

auch zivilrechtlich

Wer unerlaubt und dann auch

noch unter Drogen Auto fährt,

macht sich nicht nur strafbar,

sondern muss auch selbst für

den Schaden aufkommen. Es

ist an dem Fahrer, zu beweisen,

dass er zu dem Zeitpunkt

schuldunfähig war. Steht die

entnommene Blutprobe nicht

mehr zur Verfügung, erleichtert

das nicht die Beweisführung

des Betroffenen. Darüber informiert

eine Entscheidung des

Oberlandesgerichts Düsseldorf

vom 17. Juni 2016 (AZ: 1 W

15/16).

Während des Besuches eines

Autohauses nahm der Mann einen

Autoschlüssel an sich und

fuhr davon. Einen Tag später

entdeckten die Polizeibeamten

das Fahrzeug auf einem Pendlerparkplatz.

Sie blockierten

es, dennoch fuhr der Mann gegen

ein Einsatzfahrzeug auf

und flüchtete. Er hatte keinen

gültigen Führerschein und stand

unter dem Einfluss von Morphinen,

Heroin und Cannabis.

Die klagende Kfz-Haftpflichtversicherung

regulierte den

Schaden 2012. Im August 2015

nahm sie den Mann in Regress

bezüglich des Schadensersatzes

in Höhe von rund 20.000 Euro.

Dieser wehrte sich: Er sei zum

Hunde nach der Trennung

Gericht: „Existenzielle Grundversorgung

war bei beiden Ehepartnern gegeben”

Elisabeth Hoffmann-Gallhoff,

Rechtsanwältin, Mediatorin.

FOTO: PRIVAT

Trennen sich zwei Ehepartner,

so ist für die Frage, wer die

drei Hunde bekommt, neben

der Grundversorgung auch das

seelische Wohl der Tiere entscheidend.

Das beschloss das

Oberlandesgericht Nürnberg (Az.

10 UF 1249/16). Vorausgegangen

war der Streit eines Ehepaares,

das sich uneins darüber

war, wer die Hunde nach der

Trennung schließlich bekommen

sollte. Der Ehemann hatte sich

als Rentner, der an Herzproblemen

leidet, stets intensiv um

die Tiere gekümmert. Seine berufstätige

Gattin konnte das

zwar nicht, hatte aber eine mindestens

ebenso starke Bindung

zu den Tieren. Bei der Trennung

nahm sie diese schließlich mit

zu ihrem neuen Lebensgefährten.

Ihr Mann allerdings wollte

die Hunde nicht missen und so

ging der Fall schließlich vor Gericht.

Doch das Oberlandesgericht

Nürnberg erteilte der Ehefrau

die Sorge für die Vierbeiner

und bestätigte damit auch das

Urteil der Vorinstanz. Zwar gelten

Haustiere von Gesetzes wegen

als Sachgegenstand. Doch

bei der komplexen Gefühlswelt

eines Hundes ist auch das seelische

Wohl zu berücksichtigen.

Die existenzielle Grundversorgung

der Tiere sei zwar bei beiden

Ehepartnern gegeben. Doch

der neue Lebensgefährte und

dessen Mutter seien zusätzlich

in der Lage, sich um die Tiere

zu kümmern. Durch den Tod

drei der ehemals sechs Hunde

und die Trennung, sei die Struktur

des Rudels in den letzten

Monaten mehrfach belastet worden,

so das Gericht. Die berufstätige

Ehefrau und ihr neuer

Lebensgefährte bieten das deutlich

stabilere Umfeld.

31

damaligen Zeitpunkt wegen des

Drogenkonsums unzurechnungsfähig

gewesen. Daher sei

er verschuldensunfähig gewesen

und müsse nicht haften.

Nach Auffassung des Oberlandesgerichts

Düsseldorf muss

der Mann gleichwohl haften.

Er habe nicht beweisen können,

dass er wegen des Drogenkonsums

schuldunfähig gewesen

sei. Darauf weise schon allein

der gezielte Diebstahl der Fahrzeugschlüssel

hin. Es sei an

ihm, das Gegenteil zu beweisen.

Dies könne er allerdings nicht.

Die Blutprobe von damals stehe

nicht mehr zur Verfügung, da

nach dem toxikologischen Gutachten

die Blutprobe lediglich

zwei Jahre aufbewahrt worden

sei. Auf die Lagerungsfrist habe

auch die Staatsanwaltschaft

hingewiesen. Das damalige Gutachten

sei auch lediglich wegen

eines Drogenscreenings durchgeführt

worden. Dabei seien

die Substanzen zum Zeitpunkt

RECHTSANWÄLTE

UWE GEIMKE, NOTAR

RALF EGGERSMANN

FACHANWALT FÜR

VERKEHRSRECHT UND

ARBEITSRECHT

HOLGER KLUG

FACHANWALT FÜR ARBEITSRECHT

Bismarckstraße 21-23

Postfach 1726

32257 Bünde

der Tat im Blut des Beklagten

nachgewiesen worden. Das Gutachten

selber setze sich aber

nicht mit der Frage nach einer

bestehenden psychopathologischen

Schädigung auseinander.

Auch im Untersuchungsprotokoll

wurde sein Verhalten als

„geordnet“ und „normal“ beschrieben.

Daher könne auch

nicht von einem schuldausschließenden

Zustand wegen

anhaltenden Drogenkonsums

Rechtsanwalt Ralph Nalop

hat eigene Kanzlei an der

Hochstraße 3 bezogen

Bünde-Ennigloh.

Seit über dreißig Jahren ist

Ralph Nalop (FOTO) in Bünde

tätig. Seit dem 2. November

2017 ist der bekannte Bünder

Rechtsanwalt an neuer Adresse

für Sie da: an der Hochstr. 3,

gegenüber der Sparkasse. Hier

hat er zusammen mit seinem

Kanzleiteam moderne Räumlichkeiten

bezogen. Seinen

Schwerpunkt hat der Fachanwalt

auf den Bereich Familienrecht

gelegt. Ralph Nalop vertritt

Mandanten zu Fragen aus dem

Ehe-, Scheidungs-, Sorge- und

Unterhaltsrecht sowie zu allen

anderen familienrechtlichen Angelegenheit.

„Durch regelmäßige

Fortbildungen und langjährige

Erfahrung erreiche ich

für Sie das bestmögliche Ergebnis”,

betont Ralph Nalop.

Neben dem Familienrecht, auf

das er sich besonders spezialisiert

hat, ist er im Strafrecht,

sowie im Zivilrecht und allen

anderen Rechtsgebieten gerne

vertrauensvoll und professionell

für Sie tätig. Terminvereinbarungen

unter Telefon (0 52 23)

6 50 24 44. FOTO: PR

RECHTSANWALT

RALPH NALOP

Ab sofort!

AN HOCHSTRASSE DER HOCHSTR. 3 3

Bünde, gegenüber der Sparkasse Ennigloh

Rechtsanwalt und zusätzlich Fachanwalt für Familienrecht

Mo.–Fr. 8.00–19.00 Uhr | Tel.: 0 52 23/650 24 44

Sonderthema: RECHT AUF RECHT

RA Ralf Eggersmann

Telefon (0 52 23) 1 00 01

Telefax (0 52 23) 1 00 88

Kanzlei.Geimke@t-online.de

gesprochen werden. Der Beklagte

müsse also nicht nur

die strafrechtlichen, sondern

auch die zivilrechtlichen Konsequenzen

seiner Tat tragen.

Anzeigen-

.Annahme

(0 52 23)

92 50 50

I M P R E S S U M

HERAUSGEBER UND VERLAG:

EXTRA-BLATT VOM ZEITUNGSJUNGEN

Klaus-D. Kuhlmann

Verlags- u. Werbegesellschaft mbH

Weseler Straße 106, 32257 Bünde

Tel.: (0 52 23) 92 50 50

Fax: (0 52 23) 92 50 60

auku-evz@t-online.de

www.evz-web.de

MITGLIED DER

Geschäftsführung

Gabriele Förster

Klaus-D. Kuhlmann

Frank Best

CHEF-REDAKTION

Klaus-D. Kuhlmann

REDAKTION

Petra Obermann und Petra Scheffer

PRODUKTION

Reinhard Nolte, Kathrin Fischer

und Petra Scheffer

ANZEIGEN-LEITUNG

Klaus-D. Kuhlmann

ANZEIGEN-DISPOSITION

Klaus-D. Kuhlmann, Anette Hülsmeier,

Ria Stübing, Anita Hanke, Kai Grothaus

ANZEIGEN-PREISLISTE

Tarife gültig ab 01. Januar 2017

HINWEIS

Jede gewerbliche Reproduktion - durch

Fotokopie, Druck oder andere Verfahren

bedarf der schriftlichen Genehmigung

des Herausgebers. Für den Anzeigeninhalt

ist allein der Inserent verantwortlich.

Unverlangt eingesandte Manuskripte

werden nicht zurückgesandt.

Für nicht veröffentlichte oder nicht

rechtzeitig veröffentlichte Anzeigen

und nicht ausgeführte Beilagenaufträge

wird kein Schadenersatz geleistet.

Dies gilt auch bei Nichterscheinen

des Anzeigenblattes in Fällen höherer

Gewalt oder bei Störungen des Arbeitsfriedens.

34. JAHRGANG

Erscheinungsweise: monatlich

VERTEILUNG

An Haushalte, Firmen, Praxen, Institutionen

und Behörden im Großraum

Bünde, Kirchlengern und Rödinghausen.

DRUCK

Westfalen-Druck GmbH,

Am Beckhof 1, 33689 Bielefeld


ANZEIGE 32


Thüringer Mett

Vom Schwein, pikant gewürzt oder

ungewürzt vielseitig verwendbar

1kg



Mit Genuss in

die Adventszeit starten!

DoNNerstags ist

’s

Super DoNNerstag!

TOP-PREIS

Frico Gouda jung

holl. Schnittkäse, milder

Geschmack, 48 % Fett i.Tr.,

100 g TOP-PREIS

Natürliches Mineralwasser

versch. Sorten + 3,30 Pfand

12 x 0,7/0,75 l, 1 l ab 0,13 €

Kiste

TOP-PREIS

3,49 €

-,59 €

1,11

Außerdem nur donnerstags!

Ab einem Einkauf von 75 Euro* erhalten

Sie unseren 5 Euro-Einkaufsgutschein.


Granini Trinkgenuss

verschiedene Sorten, Pfandfrei

1,0l PET-DPG Flasche

Nürnberger

Christkindles Markt Glühwein

1,0l Flasche

Herforder Weihnachtsbier,

Schwarzbier oder Landbier

„Bestes aus der Region“

8x0,33l Träger

+ -,64€ Pfand, 1l = 1,68 €

Ferrero

Duplo oder Kinderriegel

18 Riegel einzeln verpackt

328/378g Packung, 1Kg 9,12 €/7,91 €

Milka

Schneemann oder

Weihnachtsmann

verschiedene Sorten, 50g Stück

100g 1,38 €

Dallmayr Classic

500g Packung

Kaffeegenuss mit vollem Aroma,

gemahlen, versch. Sorten, 1Kg 7,38 €

1,11

1,49 €

4,44 €

2,99 €

0,69 €

3,69 €

Angebot gültig vom 24.11. bis 02.12.2017. Irrtümer vorbehalten.

Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht.

* Ausgenommen Pfandwerte, Tabakwaren, Telefonkarten,

Geschenkgutscheine sowie Buch- und Presseerzeugnisse.

Herausgegeben durch EDEKA Dirk Sieveking e.K., Herforder Str. 112, 32257 Bünde

EDEKA Sieveking • Herforder Str. 112 • Borriesstraße 134

Öffnungszeiten Montag - Samstag: Fil. Herforder Str. 112: 7-21 Uhr, Backstube 7-20 Uhr

Fil. Borriesstr. 134: 8-21 Uhr

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine