Marseille, Calanques, Côte Bleue (Auszug, Blick ins Buch)

ulifrings

Reise- und Wanderführer mit den schönsten Stadt- und Küstenwanderungen Marseilles

Die Haft- und hygienischen Be dingung en

waren elendig, kaum einer über lebte die Ge -

fangenschaft.

Der 1844 von Alexandre Dumas veröffentlichte

Mantel- und Degenroman „Der Graf von

Monte Christo” errang Weltruhm und mit

ihm das Château d’If. Es handelt sich zwar

um eine rein fiktive Geschichte, in der der Titel -

held Edmond Dantès in den Kerkern von If einsaß.

Die zahlreichen Besucher kommen jedoch

vor allem, um seine Zelle zu besichtigen.

Noch eine wahre Geschichte: 1516 machte das

Nashorn „Rhineau” auf seiner Reise zu Papst

Leo X. nach Rom auf der île d’If Zwischen -

station. Auf der Weiterfahrt kam das Tier bei

einem Schiff bruch ums

Leben, wur de an der

Küste angeschwemmt

und später ausgestopft.

Albrecht Dürer fertigte

nach einer Skizze des

Tiers den berühmten

Holz schnitt „Rhino cerus“

an.

Das Château d’If ist ganzjährig geöffnet, Ein -

tritt 6 €, Fährverbindung s. nächste Seite.

87

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine