Marseille, Calanques, Côte Bleue (Auszug, Blick ins Buch)

ulifrings

Reise- und Wanderführer mit den schönsten Stadt- und Küstenwanderungen Marseilles

Wanderwegmarkierungen

Das Netz der Wan der wege rund um Mar -

seille ist sehr gut ausgebaut und meist

auch gut markiert. Teilweise gibt es

Wan der weg weiser, am besten folgt man

aber der klassischen Mar kie rung mit den

farbigen Balken. Die GR (Sentiers de

Gran de Randonnée, Fernwander wege)

sind weiß-rot markiert, die GRPs

(Grande Randonnée de Pays, mehrtägige

Rund wege) gelb-rot und die örtlichen

Wan derwe ge weiß-gelb. Dazu

kommen, gerade in den Calanques, Mar -

kierungen in unterschiedlichen Far -

ben, mit drei Punkten oder/und mit

Weg nummern.

Wegmarkierung, hier für

einen Grande Randonnée

de Pays.

Der Weg biegt ab, in diesem

Fall nach rechts.

Diesen Weg NICHT

nehmen, wenn man der

Mar kierung weiter folgen

möchte.

Ausrüstung und Sicherheit (siehe auch Seite 95)

Für alle beschriebenen

Wanderungen

sind, wegen der oft

ge rölligen Wege,

knöchelhohe Wan -

der schuhe mit guter Pro filsohle erforderlich.

Das Wetter kann an der Küste

schnell um schlagen, daher immer Regen -

schutz bzw. Windjacke und (außer im

Hochsommer) eine Fleecejacke mitnehmen.

Wenn der Mis tral (Nordwind) weht,

kann es vor allem im Winter un ange -

nehm kühl werden. Und die me diterrane

Son ne soll te man nicht unterschätzen.

Aus reichend Son nen schutz ist unentbehrlich,

viele Wege durch die Garrigue

bieten nur we nig Schatten. Unterwegs

gibt es selten Möglichkeiten, Wasser aus

Quellen oder Brunnen zu trinken, da her

ausreichend Trink was ser mitnehmen.

Die Wan der touren folgen alle deutlichen

Wegen. Auf wegloses Terrain, Klet ter stei -

ge oder Passagen, die Schwin del freiheit

erfordern, wurde fast ganz verzichtet

oder es wird gesondert auf schwierige

Stellen hin gewiesen. Erkundigen Sie sich

im Sommer für Wan derungen zu den Ca -

lanques im mer vor her über Sper rung en.

142

Aus einem Interview der Zeitung Die Welt

mit dem Deutschen Ulrich Fuchs (siehe

auch Seiten 130/131), Pro gramm direktor

der Kultur haupt stadt Marseille Provence

2013: „Kann ich mich denn als Tourist in

Marseille sicher fühlen?“ Ulrich Fuchs:

„Wenn Sie hier nicht mit Drogen handeln,

d. h., wenn Sie keine kaufen oder verkaufen

wollen, dann leben Sie in Marseille

genau so sicher wie in Frank furt, Madrid

oder in London. Etwas unsich erer als in

Dinkelsbühl oder Itzehoe, aber das hängt

mit der Größe der Stadt zusammen. Als

Tourist hat man hier nichts zu befürchten.“

Wichtige Telefonnummern:

Notruf: 15 oder 112

Polizei: 17

Feuerwehr: 18 oder 112

Telefonauskunft: 12

Vergiftungsnotruf (Centre Anti-Poison)

Telefon 04 91 75 25 25.

Apothekennotdienst Telefon 3237

In einer Pharmacie (grünes Neonkreuz)

nach dem nächsten diensthabenden Arzt

oder Krankenhaus fragen.

Taxi Radio Marseille 04 91 02 20 20

Les Taxis Marseillais 04 91 92 92 92

Easy Taxi 06 20 22 62 17

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine