Kreis Plön - ganz persönlich

neomedia

20 | 21

Prof. Dr. h. c. Günther Fielmann

Die Menschen Norddeutschlands, denen ich

mich seit meiner Kindheit verbunden fühle, haben

ihr eigenes Gepräge. Sie sind mit der Weite des

Meeres, dem horizontbetonten Blick über das

Land und den auf die Eiszeit zurückgehenden

weichen Hügeln vertraut.

Nach Erfassung der Schäden war das Baukonzept

im Einvernehmen mit der Denkmalpflege zu entwickeln.

Sodann musste sich das Fielmann-Akademie-

Projekt, das es in dieser Form noch nicht gegeben

hatte, in die zu restituierenden Raumfolgen des

Schlosses so integrieren, dass eine sinnvolle Synthese

mit der Schlossaussage entstünde. Die Verantwortung

umspannte folglich beides, eine moderne und

zukunftsorientierte Ausbildungsmöglichkeit für junge

Menschen in der gemeinnützigen Bildungsstätte

der Augenoptik und eine mit der herzoglichen Tradition

verbundene Rückgewinnung eines der prächtigsten

Schösser Norddeutschlands.

Um die für Plöns Bedeutung wichtigen geschichtlichen

Zusammenhänge widerzuspiegeln, ging es um

die Realisierung einer Schlosseinrichtung, die der

Ausstattung des 18. und 19. Jahrhunderts nahekommt.

Viele der ehemaligen kostbaren Möbel, Bilder,

Stoffe und Teppiche waren entweder verloren, in

andere Hände gefallen oder auf Grund ihres schlechten

Zustands nicht mehr zu restaurieren. Da ich aber

überzeugt war, dass der Charakter dieses Schlosses

nur dann auch für künftige Generationen eine sinnvolle

Wirkung entfalten könnte, wenn seine Besucher

und wenn die Auszubildenden mit einer glaubhaften,

möglichst authentischen Einrichtung konfrontiert

werden würden, bemühten wir uns um Erwerb von

Kunst jener Zeit im breitesten Sinn und um Leihgaben

aus öffentlichem und privatem Besitz. Ähnlich

war mit dem unmittelbaren Umgebungsfeld umzugehen.

Die ehemals hochwertigen Garten- und Parkanlagen

sollten so gestaltet werden, dass sie den historischen

Auffassungen einerseits und der heutigen

„Nutzung“ andererseits gerecht werden würden.

Einen solchen Anspruch zu erfüllen, konnte nur

gelingen, wenn die Menschen vor Ort, wenn die

unmittelbare Region von all den Maßnahmen, die

mit nicht wenig Unruhe, Lärm und Schmutz verbunden

waren, überzeugt sein würden, wenn sie sich

selbst dafür interessierten, wenn sie für ein offenes

Verhältnis zu mehr Besuchern der Stadt und des

Gut Kletkamp

Weitere Magazine dieses Users