Kreis Plön - ganz persönlich

neomedia

Weiße Brücke über Schwentine bei Rosenfeld

bereichern das dörfliche Leben flächendeckend. Sie

pflegen Traditionen, aber greifen auch aktuelle und

gesellschaftsrelevante Themen auf. Ausgeprägt ist

das soziale Engagement. Ich denke zum Beispiel an

die Unterstützung der Frauen in Estland durch den

Verkauf der dort gefertigten Handarbeiten.

Rahmenbedingungen erkennen, Chancen ergreifen

und neue Wege gehen, daran hat sich auch das Programm

des Kreisverbandes immer orientiert. Was

hatte sich verändert? Die Lebensmuster von Frauen

sehen heute anders aus. Ausbildung, Beruf, Familie,

das alles muss unter veränderten Bedingungen unter

einen Hut gebracht werden. Mehrgenerationenhaushalte

gibt es kaum noch, die Infrastruktur der Kinderbetreuung

ist nicht überall optimal. Frauen nach der

Familienphase den Wiedereinstieg in eine berufliche

Tätigkeit zu ermöglichen, um eigene Rentenansprüche

zu erwerben, musste durch Schulung und Qualifizierung

begleitet werden.

Diese Fakten waren für mich die Grundlage, entsprechende

Weiterbildungsangebote – unterstützt und gefördert

durch viele Institutionen – in die Wege zu leiten.

Mit der Landwirtschaftsschule, Abteilung Hauswirtschaft,

hatten wir in den 90er-Jahren kompetente

Begleiter unserer Arbeit. Die Ausbildung zur Altenpflegehelferin

wurde zusammen mit dem DRK für

den pflegerischen Teil und der Landwirtschaftsschule

für den Ernährungsbereich durchgeführt. Es war eine

200-Stunden-Zertifizierung in Theorie und Praxis,

an der in drei Kursen ca. 60 Frauen aus dem Kreis

Plön teilnahmen. Die Ausbildung zur Tagesmutter

folgte, ebenfalls in der bewährten Zusammenarbeit.

Weitere Magazine dieses Users