Landkreis Oberallgäu - ganz persönlich

neomedia

Wintersport ist mehr als Skifahren – im Hintergrund der winterliche Hochgrat bei Oberstaufen.

beim Hotel gibt es noch ein Nebengebäude

für die Kinder, die am Fußball-

Camp teilnehmen. Umgeben von

Bergen, Seen, Wiesen und Wäldern

und nur eine halbe Autostunde vom

Bodensee entfernt ist Oberstaufen ein

idealer Ausgangspunkt für unzählige

Freizeit- und Ausflugsmöglichkeiten.

Hier können die Eltern herrlich entspannen,

während ihr Nachwuchs im

Fußball-Camp an der Technik feilt. Wenn ich vor Ort bin, trainiere

ich auch selbst mit den fußballbegeisterten Kindern und Jugendlichen.

Das ist mir sehr wichtig. Schließlich möchte ich nicht nur

meinen Namen geben, sondern auch persönlich präsent sein.

Da ich beruflich sehr viel unterwegs bin, kann ich auch das

zuweilen hektische, aber spannende Großstadtleben genießen.

Diese Kombination von Leben in ländlicher Idylle und Reisen in pulsierende

Metropolen finde ich besonders reizvoll. So habe ich nie das

Gefühl, irgendetwas zu verpassen. Immer wenn ich dann ins Allgäu

zurückkehre, sehe ich die unglaubliche Schönheit der traumhaften

Immer wenn ich ins

Allgäu zurückkehre, sehe ich

die unglaubliche Schönheit der

traumhaften Allgäuer

Landschaft mit anderen Augen.

Allgäuer Landschaft mit anderen

Augen. Diese märchenhafte Natur

weiß man erst zu schätzen, wenn man

einmal woanders war.

Häufig werde ich von Bekannten

und Freunden verständnislos

gefragt: „Was hält Dich nur im

Allgäu?“ Ganz einfach. Erstens – die

Gemütlichkeit. Die Uhren laufen

hier einfach anders, ticken wesentlich langsamer. Dadurch ist die

Atmosphäre angenehm entspannt. Zweitens – die wunderschöne

Natur. Gemeinsam mit meiner Familie nutze ich das weit verzweigte

Wegenetz für ausgedehnte Spaziergänge mit unseren zwei Hunden.

Im Winter gehen wir leidenschaftlich gern Ski fahren. Bei diesen

Aktivitäten in freier Natur kann ich wunderbar abschalten. Und

drittens – die Mentalität. Den Allgäuern selbst sagt man zwar nach,

dass sie sehr engstirnig und stur seien, aber tatsächlich sind sie sehr

herzlich und gesellig. Wenn man hier einmal warm geworden ist,

hat man Freunde fürs Leben gefunden. Kurzum: evviva! – es lebe

das Allgäu.

97

Weitere Magazine dieses Users