Wirtschaftsregion Mittelbaden

neomedia

Region. Wirtschaft. Lebensqualität.

Region

Wirtschaft

Lebensqualität

wirtschaftsregion-mittelbaden.de


Region

3

Für Entdecker

Wir zeigen Ihnen die Wirtschaftsregion Mittelbaden

Die Wirtschaftsregion Mittelbaden

mit einer Gesamtfläche von fast

900 km² umfasst das Gebiet des

Landkreises Rastatt und des

Stadtkreises Baden-Baden. In der Wirtschaftsregion

Mittelbaden leben aktuell etwa

280.000 Menschen.

Die Region verfügt über eine außergewöhnliche

Wirtschaftskraft und zeichnet sich

aus durch eine überdurchschnittliche wirtschaftliche

Dynamik. Eingebettet in eine einzigartige

Landschaft bietet sie den Menschen

zudem eine exzellente Lebensqualität.

Um den künftigen Herausforderungen einer

Wirtschaftsregion wirksam und schlagkräftig

zu begegnen, haben sich der Stadtkreis

Baden-Baden, der Landkreis Rastatt, alle

Kommunen des Landkreises Rastatt sowie

zahlreiche Unternehmen und Banken aus der

Region zur Interessengemeinschaft Wirtschaftsregion

Mittelbaden zusammengeschlossen.

Lernen Sie mit diesem Magazin die vielen

Stärken des Wirtschaftsstandorts Mittelbaden,

aber auch den Lebensstandort mit seinen

vielen Vorzügen in den Bereichen Bildung

und Ausbildung, Leben und Wohnen sowie

Freizeit und Kultur kennen.

Die Region Mittelbaden

Fläche

878,96 km

Siedlungs- und Verkehrsfläche 14,2 %

Landwirtschaftsfläche 29,5 %

Waldfläche 52,5 %

Wasserfläche 2,7 %

Sonstige Flächen 1,1 %

Stand: 2013


Rastatt

Bade

Wirtschaftsregion

Mittelbaden

Mannheim

Heidelberg

Frankfurt

RHEINLAND-PFALZ

Karlsruhe

FRANKREICH

A5

A8

ELSASS

Rastatt

BADEN-WÜRTTEMBERG

Stuttgart

Gaggenau

Baden-Baden

Gernsbach

Bühl

Strasbourg

Rhein

Offenburg


Inhalt

Region

06 In der Mitte Europas

08 Geballte Wirtschaftspower

12 Schnell unterwegs

14 Starke Partner

Wirtschaft

16 Viel Platz für Unternehmergeist

18 Starke Unternehmen

42 Immer für den Kunden da

52 Vielfältige Chancen für Fachkräfte

53 Unterstützung für Existenzgründer und

junge Unternehmer

56 Wissensstandort Mittelbaden

Lebensqualität

62 Spitze in Sachen Lebensqualität

64 Natur- und Kulturlandschaft zum Genießen

68 Tagen, entspannen, und Kultur erleben

70 Beratung und Unterstützung –

Adressen der Wirtschaftsförderung

60 Unternehmensporträts/Inserenten

60 Impressum


Region

In der Mitte

Europas

Die Wirtschaftsregion Mittelbaden zeichnet sich nicht nur durch die

ausgezeichnete Verkehrsanbindung aus. Die Nähe zum Innovations-

und Forschungszentrum Karlsruhe und zur Europametropole

Straßburg sind zusätzliche infrastrukturelle Standortvorteile. Die

Wirtschaftsregion Mittelbaden ist Teil der zentralen europäischen

Entwicklungsachse, die von Südengland über Belgien bis nach

Norditalien reicht.


8 Region

Geballte

Wirtschaftspower

Die Wirtschaftsregion Mittelbaden zeichnet sich durch eine

überdurchschnittliche wirtschaftliche Dynamik aus und bietet

so der Wirtschaft, den Unternehmen und den Menschen

außergewöhnliche Zukunftschancen.

Risikobereitschaft, Innovationsfreudigkeit,

ein unternehmensfreundliches

Klima und ein großes Potenzial

hoch qualifizierter Fachkräfte

bilden die Basis für diese geballte Wirtschaftskraft.

Überall in der Wirtschaftsregion Mittelbaden

– in Baden-Baden wie in den Großen

Kreisstädten Rastatt, Gaggenau, Bühl, aber

auch in den anderen 20 Gemeinden des

Landkreises Rastatt – gibt es zahlreiche innovative

Unternehmen mit ausgezeichneten Zukunftsperspektiven:

weltweit agierende Großunternehmen

ebenso wie eine Vielzahl kleiner

und mittelständischer Unternehmen. Insgesamt

zeichnet sich die Region durch eine große

Unternehmensdichte und eine hohe Zahl

an Unternehmensgründungen im landesweiten

Vergleich aus. Und gerade auch die jungen

Unternehmen schaffen immer wieder innovative

Impulse.

Neue Möglichkeiten im Dienstleistungssektor

Von großer wirtschaftlicher Bedeutung in

der Wirtschaftsregion Mittelbaden ist nach

wie vor das produzierende Gewerbe, allen

voran der Fahrzeugbau. Immer mehr an Bedeutung

gewinnt der Dienstleistungsbereich,

der eine hohe wirtschaftliche Dynamik entwickelt.

So eröffnet die rasante technische Entwicklung

im Bereich der Informations-, Kommunikations-

und Medientechnik auch im

Dienstleistungssektor zahlreiche neue Möglichkeiten.


Region

9


10 Region

Die Wirtschaftsregion Mittelbaden im Überblick

Bruttoinlandsprodukt (in Mio. Euro) 9.037

Bevölkerung 276.444

Erwerbstätige 149.400

Arbeitslosenquote 4,6 %

Einzelhandelsrelevante Kaufkraft (in Mio. Euro) 1.658,30

Kaufkraftkennziffer (Bund 100) 105,3

(Stand: 2013)

Innovationstreiber Forschung und

Entwicklung

Großen Anteil an der wirtschaftlichen

Dynamik der Wirtschaftsregion Mittelbaden

haben die zahlreichen Forschungseinrichtungen

der TechnologieRegion Karlsruhe. Die

enge Zusammenarbeit von Wirtschaft und

Wissenschaft ist ein Markenzeichen der

TechnologieRegion Karlsruhe und ein starker

Innovationstreiber für die Wirtschaft. Gleichzeitig

sorgen die Forschungs- und Bildungseinrichtungen

der Region für die Ausbildung

hoch qualifizierter Fachkräfte mit einem

hohen Praxisbezug, die den Unternehmen

die Möglichkeiten eröffnen, Neuentwicklungen

umzusetzen. Den jungen Menschen


Region

11

bieten sich so ausgezeichnete Perspektiven

der beruflichen Karriere.

Starke Partner

Aktive Unterstützung erhalten die Unternehmen

jederzeit von den Wirtschaftsförderungen

des Landkreises Rastatt und der Städte

und Gemeinden der Region. Die

Wirtschaftsförderungen verstehen sich als

Anlaufstellen und kompetente Partner der

Wirtschaftsakteure, halten ein umfassendes

Beratungs- und Serviceangebot vor und sorgen

jederzeit für unbürokratische fachliche

Unterstützung. Das Elan Gründerzentrum in

Baden-Baden, das Gründerzentrum Rastatt

und das Bühler Innovations- und Technologie

Zentrum BITZ bieten Existenzgründern und

jungen Unternehmen optimale Startchancen.

Reichlich Entwicklungspotenzial

Insbesondere sorgen die Wirtschaftsfördererungen

des Kreises sowie der Städte und

Gemeinden auch für die Bereitstellung ausreichender

Gewerbeflächen. Nicht nur Baden-

Baden und die Großen Kreisstädte Rastatt,

Bühl und Gaggenau weisen verkehrsgünstig

gelegene, ökologisch werthaltige Gewerbeflächen

aus, auch in den anderen Gemeinden

des Landkreises Rastatt gibt es Raum für Investitionen.

Ein herausragendes Beispiel für die

neue Nutzung ehemaliger Konversionsflächen

ist der Baden-Airpark, gelegen direkt an

der Autobahn A 5, 30 km entfernt von Karlsruhe

und 10 km von Baden-Baden und

Rastatt. Ein Regionalflughafen mit internationalen

Verbindungen, Gewerbepark und Freizeitanlagen

ergänzen sich hier zu einem

attraktiven Standort für Unternehmen aus

den verschiedensten Branchen. Logistikzentrum,

Service- und Kommunikationspark,

Handels- und Innovationszentrum, Handwerkerhof

und Technologiefabrik bieten zudem

Chancen für wertvolle Synergien. Insgesamt

umfasst die Fläche des Gewerbeparks etwa

142 ha, von denen rund 95 ha bereits vermarktet

wurden. Mehr als 140 Firmen mit

über 2.200 Beschäftigen haben sich mittlerweile

hier angesiedelt.

The business region of Central Baden is situated in

one of the most important European development axes

which stands out due to its above-average economic

dynamics and therefore offers extraordinary opportunities

to its people. Numerous innovative companies with

excellent future prospects are to be found all over the

business region of Central Baden: In this region there is

a high density of companies and a high number of business

start-ups compared to the rest of the country. The

manufacturing trade continues to be of great economic

importance to the business region of Central Baden but

the service sector is also gaining in importance. Numerous

research facilities within the Karlsruhe Technology

Region and the close cooperation between business

and science are strong innovation drivers. At the same

time the research and educational facilities of the region

ensure the training of highly qualified skilled labour.

Companies receive active support at all times from the

companies for the promotion of economic development

of the rural district of Rastatt and the urban district of

Baden-Baden . These ensure in particular that sufficient

industrial real estate is made available.

La région économique de Mittelbaden se situe sur

l’un des plus importants axes européens de développement

qui se caractérise par un dynamisme économique

supérieur à la moyenne et qui offre ainsi à l’économie,

aux entreprises et aux habitants des possibilités d’avenir

hors du commun. Dans toute la région économique

de Mittelbaden, on trouve de nombreuses entreprises

innovatrices dotées d’excellentes perspectives : la

région dispose d’une grande densité d’entreprises et

d’un nombre élevé de créations d’entreprises, en comparaison

avec l’ensemble du pays. Depuis toujours c’est

l’industrie manufacturière qui est la plus représentée

dans la région économique de Mittelbaden, mais le secteur

des services gagne de plus en plus en importance.

De nombreux instituts de recherche dans la région de

technologie de Karlsruhe ainsi qu’une étroite collaboration

entre l’économie et les sciences constituent un

véritable moteur d’innovations. De plus, les institutions

de recherche et d’éducation garantissent la formation

de professionnels hautement qualifiés. D’autre part, les

entreprises bénéficient, à tout moment, de l’aide de la

part du soutien économique des départements de Rastatt

et de Baden-Baden, en particulier par la mise à disposition

de nombreuses zones commerciales.


12 Region

Schnell unterwegs

Ob auf der Straße, mit der Bahn, dem Flugzeug oder auf

dem Wasser – die Wirtschaftsregion Mittelbaden ist in

jedem Fall gut und schnell zu erreichen.

In der Wirtschaftsregion schneiden sich

die wichtigen in Nord-Süd- und West-

Ost-Richtung verlaufenden europäischen

Verkehrslinien. Über die sechsspurig

ausgebauten Autobahnen A 5 und A 8

ist man in kürzester Zeit in den großen industriellen

Zentren der näheren Umgebung. Etwa

150 km sind es bis nach Basel und Frankfurt,

100 km bis nach Stuttgart. Ein dichtes und gut

ausgebautes Straßennetz mit den Bundesstraßen

B 3, 36, 462, 500 sorgt für schnelle

Verbindungen in die Region sowohl in Nord-

Süd-Richtung als auch von Westen nach

Osten sowie ins nahegelegene Elsass und in

die Pfalz. Nach wenigen Autominuten hat

man von den Industrie- und Gewerbegebieten

der Region die Hauptverbindungsachsen

erreicht.

Ausgezeichnete Bahn- und Nahverkehrsverbindungen

Auch mit der Bahn sind Menschen und

Güter in der Wirtschaftsregion Mittelbaden

schnell unterwegs. In Nord-Süd-Richtung

sorgt die Schienenstrecke Amsterdam – Basel

– Mailand mit dem ICE-Haltepunkt Baden-Baden

für schnelle Verbindungen, in Ost-West-

Richtung ist es die Verbindung Paris – Budapest.

In gerade mal 3,5 Stunden beispielsweise

bringen ICE und TGV die Reisenden von Baden-Baden

in die französische Metropole.

Vorbildlich ist das großzügig ausgebaute

Nahverkehrssystem. Der Nahverkehrsverbund

rund um Karlsruhe reicht im Westen bis ins

pfälzische Landau und nach Weißenburg im

Elsass, im Osten bis Pforzheim und im Norden

bis Heilbronn und verbindet Gewerbegebiete,

Schulen, Ausbildungsstätten, Einkaufsziele


Region

13

und Freizeitrichtungen mehrmals pro Stunde

bis in den Abend hinein. Die Murgtalbahn erschließt

zudem das gesamte Obere Murgtal

mit seinen touristischen Highlights.

Flughafen der kurzen Wege

In ca. 90 Minuten zum Geschäftstermin

The business region of Central Baden is always easy

and quick to reach - whether by road, rail, air or on water.

The A 5 and A 8 motorways in north-south and west-east

direction and the fully developed road network ensure a

fast connection to the industrial centres and the region.

With its connections to the ICE and TGV networks the

region also has optimum railway connections in northsouth

and west-east direction. The local public traffic has

model character and has been generously developed in

the entire region of Central Baden and is even reaching

into the Alsace region. The airport of Karlsruhe/Baden-

Baden which is situated next to the motorway offers connection

to international air traffic and the river Rhine provides

the connection to Europe’s most important seaport

of Rotterdam.

oder Shopping nach London – vom Regionalflughafen

Karlsruhe/Baden-Baden (FBK) ist

das kein Problem. Auch Rom, Stockholm und

Barcelona werden von hier täglich angeflogen

und gleich mehrmals am Tag starten die Maschinen

in Richtung Berlin und Hamburg. Im

Urlaub führt die Reise vom FBK zu zahlreichen

Destinationen auf den Kanaren, im Mittelmeerraum

oder sogar am Roten Meer. Als

„Flughafen der kurzen Wege“ punktet der FKB

bei immer mehr Passagieren, die den schnellen

und unkomplizierten Ablauf eines überschaubaren

Regionalflughafens schätzen. Mit

rund einer Millionen Passagieren ist der FBK

der zweitgrößte Verkehrsflughafen in Baden-

Württemberg.

Für die Unternehmen in der Region ermöglicht

schließlich der Rhein über die

Schiffsanlegestellen Staustufe Iffezheim,

Rheinmünster-Greffern und Rastatt-Plittersdorf

und den nur 25 km entfernt gelegenen

Hafen Karlsruhe die Verbindung zum bedeutendsten

Seehafen Europas in Rotterdam.

Que ce soit par la route, le train, l’avion ou par

les voies fluviales – la région économique de Mittelbaden

est de toutes les façons facilement et rapidement

accessible. Les autoroutes A5 et A8 entre le nord et le

sud ainsi qu’entre l’ouest et l’est, tout comme un réseau

routier bien développé, garantissent un accès rapide

aux centres industriels et à la région. Ce secteur est relié

aussi par voies ferrées aux ICE et TGV, aussi bien pour

les directions nord-sud que ouest-est, ce qui garantit

un accès optimal. Le réseau de transports public pour

courts trajets est parfaitement développé dans toute la

région de Mittelbaden jusqu’en Alsace. De plus, l’aéroport

de Karlsruhe/Baden-Baden, situé proche de l’autoroute,

offre diverses correspondances avec les aéroports

internationaux et le Rhin mène à l’un des plus importants

ports européens, Rotterdam.

Baden-Airpark

Der Baden-Airpark liegt etwa

10 km von Baden-Baden und

Rastatt entfernt in unmittelbarer

Nachbarschaft zur Autobahn, der

Rheintallinie der Bahn und fast

in Sichtweise auch zum Rhein.

Der Baden-Airpark vereint neben

dem Regionalflughafen auf dem

über 600 Hektar großen Gelände

Gewerbe- und Freizeitpark, Dienstleistungs-,

Versorgungs- und

Verwaltungszentrum.


14 Region

Starke Partner

Die Nähe zu Frankreich, aber auch die enge Anbindung an die industriellen

Zentren im Norden, Süden und Osten zeichnet die Wirtschaftsregion Mittelbaden

in besonderer Weise aus. Hier finden sich starke Partner, hier bieten

sich Chancen, mit diesen Partnern die Region weiter zu stärken.

Die Region Mittelbaden profitiert in

hohem Maße von der Zugehörigkeit

zur TechnologieRegion Karlsruhe

mit der Eliteuniversität und

einer Forschungslandschaft, die ihresgleichen

sucht. Außerdem ist die Region Teil gleich

zweier internationaler Netzwerke: der Kooperation

der Wirtschaftsförderer im PAMINA-

Raum und der Trinationalen Metropolregion

Oberrhein.

In der TechnologieRegion Karlsruhe haben

sich die elf badischen Städte Baden-

Baden, Bretten, Bruchsal, Bühl, Ettlingen,

Gaggenau, Karlsruhe, Rastatt, Rheinstetten,

Stutensee und Waghäusel, die vier Landkreise

Germersheim, Karlsruhe, Rastatt und Südliche

Weinstraße sowie der Regionalverband Mittlerer

Oberrhein zusammengeschlossen. Die

Vielfalt des Wirtschaftsraums darstellen, die

Zusammenarbeit in den Bereichen Wirtschaft,

Wissenschaft, Kultur und Verwaltung zu fördern

und für den Standort zu werben, sind die

Ziele der Kooperationsgemeinschaft. Offensichtlich

mit Erfolg. Denn in den verschiedensten

Rankings findet man die TechnologieRegion

Karlsruhe immer wieder auf den vordersten

Plätzen. Und wenn die große Mehrheit der

Menschen in Umfragen zum Ausdruck bringt,

dass es sich in „unserer Region sehr gut leben

lässt“, unterstreicht das, dass die Region auch

in Sachen Lebensqualität gut aufgestellt ist.

Grenzüberschreitende Netzwerke

Im „Club der Wirtschaftsförderer in der

Regio PAMINA“ arbeiten rund 50 Wirtschaftsförderungsgesellschaften,

Gemeinden und

Kammern im deutsch-französischen Kooperationsraum

PA (Palatinat/Südpfalz) – MI (Mittlerer

Oberrhein/TechnologieRegion Karlsruhe)


Region

15

– NA (Nord Alsace) zusammen. Als Schnittstelle

zu den Unternehmen möchten die

Wirtschaftsförderungen und Kammern ihre

grenzüberschreitenden Berateraktivitäten optimieren.

Konkret geht es um den Informationsaustausch

über die Strukturen der Wirtschaftsförderung,

die Umsetzung grenzüberschreitender

Projekte im Interesse der

Wirtschaft und die gemeinsame Werbung für

die Region.

Die Trinationale Metropolregion Oberrhein

setzt sich zusammen aus den vier Teilgebieten

Elsass, Nordwest-Schweiz, Südpfalz und Baden.

Ziel des trinationalen Netzwerkes von Akteuren

aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft

ist es, die Möglichkeiten des

deutsch-französisch-schweizerischen Oberrheingebietes

noch besser auszuschöpfen, den

Oberrhein mit einer gemeinsamen Zukunftsstrategie

noch innovativer zu gestalten und als

unverwechselbare Region in Europa und der

Welt zu positionieren. Beratungsnetzwerke für

Unternehmen und Austauschprogramme für

Auszubildende und Schüler berufsbildender

Schulen sind nur zwei Projektbeispiele aus den

insgesamt vier Projektfeldern Wissenschaft,

Wirtschafts, Zivilgesellschaft und Politik.

The proximity to France as well as the close connection

to the industrial centres in the North, South and

East are special features of the business region of Central

Baden. To a very high degree the region of Central Baden

benefits from its affiliation with the Karlsruhe Technology

Region which is an alliance of ten cities of Baden, four rural

districts as well as the regional association of the Central

Upper Rhine aiming at the promotion of cooperation in

the areas of business, science, culture and administration.

Members of the so-called “Club der Wirtschaftsförderer in

der Regio PAMINA“ (club of business promoters in the PAM-

INA region) are about 50 companies for the promotion of

economic development, local authorities and chambers of

industry within the German-French cooperation area of PA

(Palatinate/South Palatinate) – MI (Middle Upper Rhine/

Karlsruhe Technology Region) – NA (North Alsace) who

work on the optimization of advisory activities across national

borders. The tri-national metropolitan region of the

Upper Rhine is composed of the four areas of Alsace, North-

West Switzerland, South Palatinate and Baden. The aim of

this network is to exhaust the opportunities of the German-

French-Swiss Upper Rhine region to an even better extent.

La région économique de Mittelbaden se caractérise

tout particulièrement par la proximité de la France mais

aussi le court accès aux centres industriels au nord et au

sud ainsi qu’à l’ouest. La région profite énormément de

son rattachement à la région technologique de Karlsruhe

où coopèrent 10 villes badoises, 4 départements ainsi

que la « Regionalverband Mittlerer Oberrhein » (communauté

régionale Rhin Supérieur) pour développer la coopération

entre les secteurs de l’économie, des sciences,

de la culture et de l’administration. Environ 50 sociétés

de soutien économique, des communes et chambres

franco-allemandes de coopération PA (Palatinat/Südpfalz)

– MI (Mittlerer Oberrhein/TechnologieRegion

Karlsruhe) – NA (Nord Alsace) se sont regroupés pour

optimiser une coopération transfrontalière. La région

métropolitaine trinationale du Rhin Supérieur se compose

des 4 territoires : Alsace, Suisse du nord-ouest, le

Palatinat du sud et le pays de Bade. Le but de ce réseau

est d’exploiter au maximum les possibilités de la région

franco - germano - suisse du Rhin supérieur.

TechnologieRegion

Karlsruhe

Im Bereich der TechnologieRegion

Karlsruhe leben 9,3 Prozent der

Menschen des Landes Baden-

Württemberg; sie erwirtschaften

10,3 Prozent des Bruttoinlandsprodukts.

Von 1.000 Erwerbstätigen

arbeitet rund ein Drittel in

technologieintensiven Betrieben.

Die Produktivität pro Beschäf tigen

liegt ca. ein Viertel über dem

Landesdurchschnitt.


Wirtschaft

Platz für

Unternehmergeist

International agierende Konzerne, ein breiter Branchenmix mittelständischer

Unternehmen, starke innovative Dienstleister, aber

auch ein expandierender Handel und eine breite Handwerkerschaft

– sie alle gehören zur Unternehmenslandschaft in der Wirtschaftsregion

Mittelbaden und sie alle profitieren von einer einzigartigen

Bildungs- und Forschungslandschaft, die auch den Menschen in der

Region außergewöhnliche Chancen bietet.


18 Wirtschaft

Starke Unternehmen

Weltfirmen, innovative Mittelständler aller Branchen, bodenständige

Familienunternehmen, Autos, modernste Medizintechnik, Kosmetika und

Pharmaartikel, Spezialpapier und Nahrungsmittel – diese Stichpunkte

spiegeln die ganze Bandbreite der Gewerbeunternehmen in der

Wirtschaftsregion Mittelbaden wider.

Schon früh fanden sich in der Region

weitsichtige Unternehmen, die mit

ihren Ideen und ihrer Initiative die

gewerbliche Wirtschaft zwischen

Rhein und Schwarzwald stark machten. Manche

der bereits im 19. Jahrhundert entstandenen

Unternehmen sind auch heute noch erfolgreich

tätig oder wie die 1928 gegründete

Maschinenbaufirma ARKU aus Baden-Baden

sogar Marktführer im Bereich der Hochleistungs-

und Präzisionsrichtmaschinen. In Gaggenau,

wo mit dem 1894 gegründeten Daimler-Werk

das älteste Automobilwerk der Welt

steht und wo viele Jahr der Unimog vom Band

lief, produzieren heute rund 6.500 Mitarbeiter

in erster Linie Getriebe, Achsen und Wandler.

Standbein Fahrzeugbau

Überhaupt ist der Fahrzeugbau ein starkes

Standbein der gewerblichen Wirtschaft in

der Region Mittelbaden. Die Daimler AG ist

nicht nur in Gaggenau, sondern auch in

Rastatt mit über 6.500 Mitarbeitern der größte

Arbeitgeber. Zahlreiche Menschen sind zudem

bei der Vielzahl der Automobilzulieferer

in der Region beschäftigt. Mehrere Hundert

Arbeitsplätze im Automobilbereich sind es allein

im Industriepark Rastatt. Renommierte

Namen in diesem Sektor sind die Firmen LuK


Wirtschaft

19

in Bühl als Hersteller automatischer Getriebe

und Bosch in Bühl als Produzent von Scheibenwischermotoren.

Marktführer weltweit

Daimler, LuK und Bosch sind aber nicht

die einzigen Weltfirmen in der Region. Der

Name UHU mit dem Hauptsitz des Unternehmens

in Bühl steht seit 1932 für Klebstoff

schlechthin. Die Firma MAQUET in Rastatt

stellt komplette medizintechnische Lösungen

für Operationssäle und Intensivstationen her.

Hydraulikschläuche produziert das international

agierende Unternehmen Eaton Fluid

Power in Baden-Baden.

Zu den Marktführern in ihrem Bereich gehören

auch andere in der Region ansässige

Unternehmen: zum Beispiel die Bühler Unternehmen

Kaba Gallenschütz bei Drehkreuzen

und Sicherheitskarusselltüren, Pepperl+Fuchs

bei industriellen Sensoren oder USM bei modularen

Möbelsystemen und in Rastatt die

Lawo Informationssysteme GmbH als einer

der Pioniere bei der Herstellung von Vollmatrix-Anzeigensystemen

und neuer Entwicklungen

in der mobilen Fahrgast-Informationstechnologie.

Renommierte Unternehmen im

Bereich Kosmetik wie Biodroga und Sans

Soucis und auch die Firma Heel als führendes

Unternehmen der naturheilkundlichen Gesundheitsversorgung

sind in Baden-Baden zu

Hause. Mit den Unternehmen Glatfelter, Mayr-

Melnhof, Smurfit Kappa ist Gernsbach/Murgtal

ein Zentrum der technologiegetriebenen

Papierindustrie.

Starker Mittelstand

Letztlich ist es die große Branchenvielfalt

und die Vielzahl der hoch qualifizierten mittelständischen

Unternehmen, die die Stärke des

Wirtschaftsstandorts Mittelbaden ausmachen.

Neben dem Fahrzeugbau sind viele Unternehmen

besonders in den Bereichen Elektro-,

Medizin-, Mess-, Steuer- und Regeltechnik

tätig. In der Region Mittelbaden ist mit der

Katz Gruppe in Weisenbach der weltweit größte

Anbieter an Getränkeuntersetzern aus Pappe

ansässig oder mit der Firma Sieger in Lich-

Beschäftigung

Sozialversicherungspflichtig Beschäftige 111.881

Produzierendes Gewerbe 52.081 (46,6 %)

Handel, Gastgewerbe, Verkehr 19.924 (17,8 %)

Sonstige Dienstleistungen 39.876 (35,6 %)

(Stand: 2013)


20 Wirtschaft

tenau-Scherzheim Deutschlands zweitgrößter

Anbieter von Freizeitmöbeln. In Gaggenau ist

mit der Firma Dambach Deutschlands führender

Hersteller von Verkehrsschildern beheimatet

und in Muggensturm mit dem Hause

Freiberger Europas größte Pizza-Bäckerei.

Auch expandierende Handelsunternehmen

und ein zukunftsorientiertes, bodenständiges,

qualitätsbewusstes Handwerk machen

den Wirtschaftsstandort Mittelbaden aus.

Denn keineswegs von gestern sind die rund

3.000 Handwerksbetriebe im Landkreis Rastatt

und im Stadtkreis Baden-Baden. Viele von ihnen

bringen einerseits ein umfangreiches traditonelles

Wissen mit, schaffen andererseits

aber stets innovative, neue Lösungen.

International companies, innovative small and

medium-sized companies of all industries, long-established

family-owned enterprises, expanding trading enterprises

and quality-aware skilled crafts and trades are

characteristic of the industrial location of Central Baden.

Another strong pillar is vehicle construction with the

Daimler factories in Gaggenau and Rastatt, numerous

automotive component suppliers as well as renowned

companies such as Luk and Bosch. A large number of

companies work in the areas of electrical, medical, instrumentation

and control engineering. World-famous

companies are UHU in Bühl, Maquet in Rastatt or Eaton

Fluid Power in Baden-Baden, others are market leaders

in their specific areas such as Kaba Gallenschütz for

turnstiles and security revolving doors, Pepperl+Fuchs

for industrial sensors, Lawo Informationssysteme GmbH

for full-matrix information systems or the Katz Group as

the world largest supplier of cardboard beer mats.

La région Mittelbaden se caractérise par des entreprises

mondiales, des PME innovatrices de tous les

secteurs, des entreprises familiales traditionnelles, des

entreprises commerciales en plein essor et un artisanat

de haute qualité. Un important pilier de cette région est

la construction automobile représentée par les usines

de Daimler à Gaggenau et à Rastatt, par de nombreux

fournisseurs ainsi que par les entreprises de renom, Luk

et Bosch. De nombreuses entreprises se situent aussi

dans les domaines de l’électronique, la médecine, l’instrumentation

de mesure, la technique de commande

et de réglages. Les entreprises UHU à Bühl, Maquet à

Rastatt ou Eaton Fluid Power à Baden-Baden jouissent

d’une renommée internationale, d’autres sont les leaders

de leur secteur tels que Kaba Gallenschütz pour

les tourniquets et les portes carrousel de sécurité,

Pepperl+Fuchs pour les capteurs industriels, Lawo Informationssysteme

GmbH pour les systèmes d’affichage

ou encore le groupe Katz, le plus gros fournisseur mondial

de sous-verres en papier.


Wirtschaft

21

Anzeige

Impulsgeber der

mobilen Zukunft

SCHAEFFLER AG I LUK GMBH & CO. KG

Energieeffizienz, Kraftstoffeinsparung und Elektromobilität stehen derzeit

ganz oben auf der Agenda der Autobauer und ihrer Zulieferer. Einer der

gefragtesten unter ihnen ist Schaeffler mit Sitz im fränkischen Herzogenaurach.

Mit seinen Marken INA, LuK und FAG entwickelt und fertigt Schaeffl e r

Präzisionsprodukte für alles, was sich bewegt – in Maschinen, Anlagen, Kraftfahrzeugen

und in der Luft- und Raumfahrt. Die global agierende Unternehmensgruppe ist

mit über 76.000 Mitarbeitern in über 50 Ländern weltweit eines der größten Industrieunternehmen

in Familienbesitz. Weitsicht sowie langfristiges Denken und Handeln

zeichnen Schaeffler aus. Daher identifiziert Schaeffler frühzeitig Schlüsseltrends,

investiert in die Forschung und Entwicklung zukunftsorientierter Produkte,

definiert neue Technologie-Standards und bringt sie zur Serienreife. Auf den Gebieten

Effizienzsteigerung und CO 2

-Reduzierung, regenerative Energien, Mechatronik

und E-Mobilität bietet Schaeffler eine Vielzahl innovativer Produkte wie beispielsweise

reibungs- und leistungsoptimierte Wälzlager, elektromechanische Komponenten

und Direktantriebe. Die vielfältigen Aktivitäten der Sparten Automotive und

Industrie zum Thema Elektromobilität werden in einem „Systemhaus eMobilität“

gebündelt. Bereits heute bietet das breit gefächerte Produktportfolio eine Vielzahl

von Lösungen: Die Bandbreite reicht von Sensor-Tretlagern für E-Bikes über Start-

Stopp-Systeme und Hybridkupplungen bis hin zu elektrischen Antrieben.

Innerhalb der Schaeffler Gruppe konzentriert sich die Marke LuK ausschließlich auf

die Automobilindustrie, die mit einem Umsatzanteil von rund 60 Prozent zur Hauptkundengruppe

des Unternehmens zählt. Gleich mit dem ersten innovativen Produkt

– einer Tellerfeder-Kupplung – setzte sich das 1965 von den Brüdern Schaeffler in

Bühl mitgegründete Unternehmen an die technologische Spitze. Weitere bahnbrechende

Produktentwicklungen wie die selbstjustierende Kupplung, das Zweimassenschwungrad

und die trockene Doppelkupplung folgten. Ein engagiertes Entwicklerteam

arbeitet intensiv mit den Kunden an Lösungen, die dazu beitragen, dass

Fahrzeuge weniger Energie verbrauchen und weniger Schadstoffe ausstoßen, ohne

auf Komfort und Fahrspaß verzichten zu müssen. Bestes Beispiel: die zukunftsweisenden

Doppelkupplungsgetriebe. Sie gelten als die effizientesten Automatikgetriebe

der Welt. Die Innovationen aus dem Hause LuK sind so gefragt, dass heute weltweit

jedes dritte Auto mit einer Kupplung von LuK über die Straßen rollt.

With its brands INA, LuK and FAG,

Schaeffler develops and manufactures precision

products for machines, plants and

motor vehicles. Within the Schaeffler Group

the LuK brand concentrates exclusively on

the automotive industry. With innovative

products such as the diaphragm clutch, a

self-adjusting clutch, and the double clutch

gearbox the company has positioned itself

at the top of technology. A committed team

of developers cooperates intensively with

the customer to find more economical and

reduced-emission solutions for the powertrain

of vehicles. The innovations by LuK are

so great in demand that every third car on

the road anywhere in the world is nowadays

equipped with a clutch by LuK.

Schaeffler développe et produit sous ses

marques INA, Luk et FAG des produits de précision

pour des machines, des installations et

des véhicules. Au sein du groupe Schaeffler,

la marque LuK se concentre exclusivement sur

l’industrie automobile. Grâce à ses produits innovateurs

tels l’embrayage à disques, l’embrayage

automatisé et la boîte de vitesse à double embrayage,

cette entreprise fait partie des leaders

en technologie. Une équipe engagée et spécialisée

dans le développement collabore étroitement

avec la clientèle pour trouver des solutions

encore plus économiques et moins polluantes

dans le domaine des dispositifs de transmission

des véhicules. Les nouveautés de LuK sont si demandées

qu’aujourd’hui, une voiture sur trois au

monde est équipée d’un embrayage LuK.

Wegweisend: Die trockene Doppelkupplung von LuK (Bild oben)

Bestens angebunden: Die LuK Verwaltung in Bühl (Bild unten)

FAKTEN IM ÜBERBLICK

Branche: Automobilzulieferindustrie

Gründungsjahr der LuK Lamellen

und Kupplungsbau GmbH: 1965

(seit 1999 gehört die LuK-Unternehmensgruppe

vollständig zu Schaeffler)

Leistungsspektrum LuK:

Produkte und Systemlösungen

für den Fahrzeug-Antriebsstrang,

u. a. Bauelemente für den Hybridantrieb

und für klassische Antriebstechniken

mit Verbrennungsmotor

LuK GmbH & Co. KG

Industriestraße 3 I 77815 Bühl/Baden

Tel.: +49 7223 941-0

info@luk.de

www.schaeffler.de


22 Wirtschaft

Anzeige

Pulsschlag für die

Region Mittelbaden

DAIMLER AG

FAKTEN IM ÜBERBLICK

Mercedes-Benz Werk Gaggenau

Werksgründung: 1894

Mitarbeiter (31.12.2012): 6.430

Werksgeländefläche:

Werk Gaggenau: 412.000 m 2

Werksteil Rastatt: 238.000 m 2

Logistik International

Bad Rotenfels: 39.400 m 2

Presswerk Kuppenheim: 91.600 m 2

Leistungsspektrum:

manuelle & automatisierte

Schaltgetriebe

Portalachsen

Außenplanetenachsen

Drehmomentwandler

Zerspanungstechnik

Umformtechnik

Logistik International

Mercedes-Benz Werk Rastatt

Werksgründung: 1992

Mitarbeiter (31.12.2012): 6.599

Werksgeländefläche: 1.474.512 m 2

Produktion: Mercedes-Benz A- und

B-Klasse, GLA

Jahresproduktionszahl (31.12.2012):

201.211 Fahrzeuge

Mercedes-Benz Niederlassung

Baden-Baden

Werksgründung: 1916

Mitarbeiter: 200

Betriebe: Niederlassung

Baden-Baden und Gaggenau

Vertrieb: Pkw, Trapo, Lkw – jeweils

Neu- und Gebrauchtwagen

Service: Reparatur Pkw/Trapo/Nfz,

MB-Rent, Lackierung, Shop,

Teile/Zubehör Verkauf

Mit der Erfindung des Automobils im Jahr 1886 haben die Firmengründer Gottlieb

Daimler und Carl Benz die Welt der Mobilität grundlegend revolutioniert

und den Grundstein für eines der erfolgreichsten Automobilunternehmen

der Welt gelegt. 1894 – acht Jahre später wurde das Mercedes-Benz Werk

Gaggenau gegründet und gilt somit als das älteste Automobilwerk der Welt. In über einem

Jahrhundert lebendiger Automobilgeschichte hat sich das Traditionswerk zum Motor der

mittelbadischen Wirtschaft entwickelt. Als Aggregate-Werk für Nutzfahrzeuge ist es innerhalb

des Geschäftsfelds Daimler Trucks eingebunden. Das Werk im Murgtal ist weltweit

führendes Kompetenzzentrum im Getriebebau. Hier entstehen Premium-Produkte, die den

Weg in die ganze Welt finden: Schaltgetriebe, Achsen, Wandler und Pressteile sowie vieles

mehr. Dieser Erfolg ist kein Zufallsprodukt: Jahrzehntelang gewachsenes Know-how, modernste

Technik und wertbeständige Qualitätsarbeit, die Kunden in aller Welt zu schätzen

wissen, haben zu dieser Entwicklung beigetragen. Die Produktpalette des Produktzentrums

Getriebe reicht von manuellen und automatisierten Schaltgetrieben für Pkw bis hin zu

Aggregaten für Schwerlast-Nutzfahrzeuge. Mit dem Getriebewerk Rastatt, dem Presswerk

Kuppenheim und Logistik International Bad Rotenfels liegen drei weitere Mitglieder der

Standort-Familie in direkter Nachbarschaft.

Am Produktionsstandort in Rastatt geht die Erfolgsgeschichte weiter. Das Mercedes-Benz

Werk Rastatt wurde 1992 gegründet und ist das Kompetenzzentrum für Kompaktfahrzeuge

von Mercedes-Benz. Im Jahr 1997 ging hier die A-Klasse in Serie, von der bis 2004 1,1 Millionen

Fahrzeuge verkauft wurden. Danach feierte die zweite Generation – die neue A-Klasse –

ihren Einzug. 2005 folgte als weiteres Modell der Premium-Kompaktwagen die B-Klasse.

Die aktuellen Generationen von B- und A-Klasse gingen 2011 und 2012 an den Start. Mit

dem kompakten SUV GLA fertigt die Rastatter Mannschaft bald noch eine dritte Baureihe.

Die neue Generation von Premium-Kompaktwagen, die neue Kundengruppen ansprechen

soll, umfasst zukünftig fünf Modelle, die im Produktionsverbund mit dem neuen Werk im

ungarischen Kecskemét produziert werden. Zum Ausbau der Produktion in Rastatt investierte

Daimler seit 2009 rund 1,2 Milliarden Euro und hat seit 2010 insgesamt 900 neue,

unbefristete Stellen geschaffen.

Die Wurzeln der Mercedes-Benz Niederlassung Baden-Baden reichen weit zurück. Im Jahre

1916 wurde in der Rheinstraße der erste Verkaufsstützpunkt gegründet. Später kam ein

Nutzfahrzeugbetrieb in Sinzheim hinzu. Weiter auf Wachstumskurs siedelte sich die Niederlassung

im Jahr 1995 auf einer über 40.000 m 2 großen Fläche an ihrem heutigen Standort im

Gewerbegebiet Oos an. 170 Mitarbeiter sorgen hier in Baden-Baden für kompetenten Service

rund um das Automobil – von der Verkaufsberatung für Mercedes-Benz Neu- und Gebrauchtfahrzeuge

bis hin zum Werkstattservice. Durch die Übernahme des Autohauses

Hahn und Vetter in Gaggenau konnte die Niederlassung 2008 ihren Einzugsbereich weiter

ausbauen. Mit insgesamt über 200 Mitarbeitern an allen Standorten und einem Jahresumsatz

von nahezu 100 Mio. Euro gehört sie zu den größten KFZ-Handwerksbetrieben in Baden.

Ein Unternehmen ist nur so gut wie seine Mitarbeiter, sie sind der wichtigste Erfolgsfaktor

für die Mercedes-Benz Standorte in der Region Mittelbaden. Die Lust gemeinsam im Team

Dinge zu bewegen, Projekte voranzutreiben und die eigenen Ziele zu verwirklichen, treibt

die Beschäftigten Tag für Tag an, ihr Bestes zu geben. Und damit dies so bleibt, wird einiges

getan: Zahlreiche Angebote zur Qualifizierung und Weiterbildung ermöglichen den Mitarbeitern,

ihre Potenziale und Fähigkeiten voll zu entfalten.


Wirtschaft

23

Mercedes-Benz Werk Gaggenau

Mercedes-Benz Werk Rastatt

The Mercedes-Benz factory in Gaggenau

which was founded in 1894 is deemed to be the

oldest automotive plant in the world. As a factory

for units of equipment for commercial vehicles it is

incorporated in the business segment of Daimler

Trucks. The factory in the Murg valley is a globally

leading centre of excellence for gearbox manufacturing.

The product range extends from gearboxes

for cars via axles up to units of equipment for heavy

commercial vehicles. With the gearbox factory in

Rastatt, the pressing plant in Kuppenheim and

the international logistics centre in Bad Rotenfels

three nearby extensions are added to the location.

The Mercedes-Benz factory in Rastatt (formed in

1992) is the centre of excellence for Mercedes-Benz

compact vehicles. In 1997 the A-class model went

onto the production line here. In 2005 this was followed

by another model of the premium compact

vehicle type, the B-class. With the compact GLA

SUV the factory will soon start to manufacture a

third model range. To extend the production at the

location of Rastatt Daimler has invested about €1.2

thousand million since 2009 and has created a total

of 900 new permanent jobs since 2010.

The first Mercedes-Benz establishment in Baden-

Baden was founded as a sales base in Rheinstrasse

in 1916. On its further course for growth the establishment

moved in 1995 to its current location on

the industrial estate of Oos in Baden-Baden. With

more than 200 employees at all extensions and

with annual sales amounting to approx. €100 million

this branch establishment is one of Baden’s

largest motor vehicle craft enterprises with service,

workshop and sale.

L’usine de Mercedes-Benz à Gaggenau,

fondée en 1894, est considérée comme la plus

ancienne usine automobile du monde. Cette usine

fait partie du secteur économique de Daimler

Trucks pour la fabrication d’agrégats pour véhicules

utilitaires. L’usine de Murgtal est un centre de

compétence de pointe en ce qui concerne les transmissions.

Les produits offerts vont de la boîte de

vitesse pour automobiles, aux essieux et aussi aux

agrégats pour véhicules utilitaires. Trois centres

proches les uns des autres s’ajoutent au centre

de Gaggenau : Usine de boîtes de vitesse Rastatt,

l’usine de pressage de Kuppenheim et enfin le

centre international de logistique de Bad Rotenfels.

L’usine de Mercedes-Benz à Rastatt (fondée en

1992) est le centre de compétences de Mercedes-

Benz pour les véhicules dits « compactes ». En

1997, la Mercedes Classe A y est fabriquée en série,

suivie en 2005 par le monospace compact premium

classe B. Avec le SUV compact de Mercedes

série GLA, l’usine termine une troisième gamme.

Depuis 2009, Daimler a investi 1,2 milliard d’euros

pour l’expansion de la production à Rastatt et a ainsi

créé en tout, depuis 2001, 900 emplois à durée

indéterminée.

Le premier site de vente de Mercedes-Benz a été

fondé en 1916, le long de la « Rheinstraße ». L’expansion

continuant, le site s’est déplacé sur son

lieu actuel, en 1995, dans la zone industrielle Oos, à

Baden-Baden. Avec ses 200 employés sur tous les

sites et un chiffre d’affaires annuel d’environ 100

millions d’euros, cette implantation fait partie des

entreprises automobiles les plus grandes en Bade,

qui offrent services, garages et vente.

Mercedes-Benz Niederlassung Baden-Baden

Daimler AG

Mercedes-Benz Werk Gaggenau

Hauptstraße 107

76571 Gaggenau

Tel.: +49 7225 61-0

www.werk-gaggenau.mercedes-benz.com

Mercedes-Benz Werk Rastatt

Mercedesstraße 1

76437 Rastatt

Tel.: +49 7222 91-0

www.werk-rastatt.mercedes-benz.com

Daimler AG

Mercedes-Benz Niederlassung Baden-Baden

Wilhelm-Drapp-Straße 19

76532 Baden-Baden

Tel.: +49 7221 686-0

www.baden-baden.mercedes-benz.de


24 Wirtschaft

Anzeige

Designklassiker

im Schwarzwald

USM U. SCHÄRER SÖHNE GMBH

Form folgt Funktion – ist das Grundprinzip der Schweizer USM Möbelbausysteme.

Sie sind der Inbegriff für zeitloses Design aus hochwertigen,

nachhaltigen Materialien sowie modularem Aufbau und passen

sich problemlos den Bedürfnissen der unterschiedlichsten Persönlichkeiten

an. Beliebig erweiter- und umbaubar verspricht die Flexibilität des Systems

eine effiziente Nutzung des Raumes; zusätzlich verleihen 14 verschiedene

Farben Individualität und Dynamik. Der bekannte Klassiker wird heute in der

Bürowelt, in öffentlichen Bauten sowie im Wohnbereich eingesetzt und bietet

unbegrenzte Möglichkeiten der Raumgestaltung.

Die Grundelemente werden in dem seit 1885 bestehenden Familienunternehmen

USM U. Schärer Söhne AG in Münsingen in der Schweiz produziert und seit

dem Jahre 1975 in der Bühler Tochtergesellschaft im Schwarzwald weiterverarbeitet.

Die Zusammenarbeit mit fünf eigenen USM Showrooms und über 200

Vertriebspartnern ermöglichte die rasche Entwicklung zu einem erfolgreichen

Anbieter auf dem deutschen Markt und eine konstante Präsenz der USM Möbelbausysteme.

USM beschäftigt im idyllischen Bühl ein kreatives und begeistertes Team. In

dem vom Schweizer Architekten Prof. Fritz Haller entworfenen Firmengebäude

arbeiten heute über 50 Mitarbeiter in einem open-plan office. Ähnlich wie in

einer Manufaktur werden die Möbelelemente von 70 Mitarbeitern einzeln von

Hand verbaut.

FAKTEN IM ÜBERBLICK

Möbelbranche

Gründung Deutschland: 1975

Mitarbeiterzahl Deutschland: 170

Produktlinien: USM Haller, USM Haller Tisch,

USM Kitos und USM Display

USM U. Schärer Söhne GmbH

Siemensstraße 4 A I 77815 Bühl

Tel.: +49 7223 80940

info@de.usm.com

www.usm.com

Form follows function – this is the

basic principle of the Swiss USM furniture

construction systems. They are the epitome

of timeless design using high-quality

and sustainable materials. The elements

have a modular structure and can be flexibly

extended and converted at customer’s

option. The well-known classic is used

in the office environment as well as for

home use and offers unlimited options

for interior design. The basic elements are

produced at the family-owned enterprise

USM U. Schärer Söhne AG in Münsingen in

Switzerland and have been processed since

1975 at its Bühl subsidiary in the Black Forest.

The cooperation with five company-owned

USM show-rooms and more than 200 distribution

partners facilitates fast development

into a successful supplier in the German market.

In the idyllically situated town of Bühl

USM has a staff of more than 50 working in

an open-plan office.

La forme suit la fonction – c’est le principe

de base des systèmes d’aménagement

suisses USM. Ils sont le symbole d’un design

intemporel de matériaux de haute qualité et

durables. Le montage des éléments se fait

de façon modulaire et peut être étendu et

remonté à souhait. Ce classique de renommée

est aussi bien utilisé dans le monde du

bureau que dans l’habitat et offre toute sorte

de possibilités d’agencement de l’espace. Les

éléments de base sont produits dans l’entreprise

familiale USM U. Schärer Söhne AG, à

Münsingen en Suisse et sont transformés

depuis 1975 dans la filiale de Bühl, dans la

forêt noire. Une collaboration avec cinq salles

d’exposition de USM et plus de 200 partenaires

commerciaux ont fait très rapidement

de cette entreprise un des meilleurs fournisseurs

sur le marché allemand. Dans un Bühl

idyllique, USM emploie une équipe créative

de plus de 50 personnes réunies dans un

bureau paysager.


Wirtschaft

25

Anzeige

Kluge Köpfe

für mehr Sicherheit

PEPPERL+FUCHS NIEDERLASSUNG BÜHL

Die Pepperl+Fuchs GmbH ist ein mittelständisches Familienunternehmen

mit Stammsitz in Mannheim. Seine Erfolgsgeschichte begann im

Jahre 1945, als der Bankkaufmann Ludwig Fuchs und der Rundfunkmechaniker

Walter Pepperl in Mannheim eine Reparaturwerkstatt für

Radios gründeten. In den darauffolgenden Jahren hat der Zwei-Mann-Betrieb von

einst ein beeindruckendes Wachstum hingelegt. Dank wegweisender technologischer

Innovationen zählt Pepperl+Fuchs heute zu den weltweit führenden Unternehmen

für industrielle Sensorik und Explosionsschutz. Damals wie heute legt

das Unternehmen besonderen Wert auf einen intensiven Austausch mit dem Kunden.

Ingenieurstechnisches Know-how, langjährige Erfahrung, 90 % Fertigungstiefe

und ein umfangreiches Produkt-Portfolio bilden weitere zentrale Bausteine für

durchdachte Lösungen, die optimal die Anforderungen der Kunden erfüllen. In

den unterschiedlichsten Industriezweigen wie etwa der chemischen Industrie

oder der Pharmazie können bei der Fertigung oder beim Transport brennbare

Stoffe entweichen, die in Verbindung mit Sauerstoff eine explosionsfähige Atmosphäre

bilden. Die Komponenten für explosionsgefährdete Bereiche gewährleisten,

dass Produktionsanlagen durchgehend verfügbar sind, und sorgen gleichzeitig für

die Sicherheit von Mensch und Maschine. Ein Netzwerk aus Fertigungs- und Entwicklungszentren

gewährleistet die enge Kooperation mit den Anwendern in der

ganzen Welt. Im Solution Engineering Center (SEC) Bühl werden kundenspezifische

Prozess-Lösungen projektiert sowie deren Montage und anschließende Zertifizierung

nach internationalen Sicherheitsnormen realisiert. Das Kompetenzzentrum in

Bühl hat eine besondere Leitfunktion: Die hier entwickelten Prozesse werden von

den anderen SECs weltweit adaptiert. In Bühl betreuen erfahrene Ingenieure Kundenprojekte

mit den unterschiedlichsten Aufgabenstellungen – von der Integration

der Explosionsschutzkomponenten in Schaltschränke gemäß Kundenspezifikation,

über das Design von Feldbus-Verteilern bis hin zur Konstruktion von

explosionsgeschützten Steuerungen für automatisierte Produktionsanlagen. Über 50

Mitarbeiter in Fertigung und Logistik montieren die Systeme, welche anschlussfertig

nach ganz Europa, Afrika, in den mittleren Osten und in Teile Asiens geliefert werden.

Pepperl+Fuchs GmbH is a medium-sized

family-owned enterprise with its headquarters

in Mannheim. Due to ground-breaking

innovations the company is nowadays one of

the leading specialists for industrial sensor

technology and explosion protection. Technical

know-how and an extensive product portfolio

form the basis for customized solutions

which are ideally adjusted to the customers’

requirements. The components for potentially

explosive areas guarantee highest plant availability

at maximum safety. At the Solution

Engineering Center (SEC) in Bühl customerspecific

process solutions are planned and

their assembly and subsequent certification

according to international safety standards

are realized here.

Pepperl+Fuchs GmbH est une entreprise

familiale de taille moyenne dont le siège social

se trouve à Mannheim. Aujourd’hui, grâce

à une innovation de pointe, cette entreprise

fait partie des spécialistes leaders sur le marché

des détecteurs industriels et de la protection

contre les explosions. Un savoir-faire

technique et une large gamme de produits

constituent la base de solutions individuelles

personnellement adaptées à la clientèle.

Tous les éléments utilisés dans les zones de

dangers d’explosion garantissent une sécurité

maximale des installations équipées. A

Bühl, le « Solution Engineering Center (SEC)

», tous les procédés de solutions adaptés à

la clientèle sont testés et conçus, puis finalement

certifiés selon les normes internationales

de sécurité.

FAKTEN IM ÜBERBLICK

Gründungsjahr: 1945

Mitarbeiterzahl weltweit: 5.400

Umsatz (2012): 485 Mio. Euro

Zielmärkte: Maschinenbau,

Automobilindustrie, chemische und

pharmazeutische Industrie, Öl- und

Gasindustrie, Erneuerbare Energien,

Lager- und Fördertechnik

Pepperl+Fuchs GmbH

Lilienthalstraße 200 I 68307 Mannheim

Tel.: +49 621 776-2222

Pepperl+Fuchs Niederlassung Bühl

Bussmatten 10-12 I 77815 Bühl/Baden

pa-info@de.pepperl-fuchs.com

www.pepperl-fuchs.com


26 Wirtschaft

Anzeige

Bestens aufgestellt

für jeden Kundenwunsch

UNTERNEHMENSGRUPPE WEINGÄRTNER

Gelebte Kundennähe – das ist für die Unternehmensgruppe

Weingärtner kein leeres Versprechen, sondern Maßstab allen Handelns.

Die inhabergeführte Unternehmensgruppe aus Baden-Baden

teilt sich in die Elektromaschinenbau GmbH mit den Bereichen

Reparaturbetrieb für Elektromaschinen und Pumpen, Motors & Drives und

Cranes & Solutions, die Elektrotechnik GmbH und die Automation GmbH.

Das schnelle Reagieren auf Kundenwünsche ist für Inhaber Martin Weingärtner

einer der Erfolgsgaranten des Unternehmens. Seine Kunden aus Industrie,

Gewerbe und dem öffentlichen Sektor profitieren von einer bestens aufgestellten

Mannschaft und einem Leistungsportfolio, das es ermöglicht, vieles aus

einer Hand zu bieten. Wird eine Leistung nicht im eigenen Hause abgedeckt,

erfüllt sie eine der zahlreichen strategischen Industriepartner. Von der Planung

bis zur Ausführung und Wartung handelt Weingärtner getreu seinem Motto

„Energie, die viel bewegt.“ Charakteristisch ist auch seine Heimatverbundenheit,

die Nähe zu den Menschen vor Ort und in der Region. Neben dem Hauptstandort

in Baden-Baden ermöglicht der Standort Karlsruhe mit seiner Elektromaschinenbau-Werkstatt

und großem Motorenlager eine gute Präsenz im

Stuttgarter und südbadischen Raum sowie im Elsass.

FAKTEN IM ÜBERBLICK

Branche: Industrie

Gründungsjahr: 1995

Standorte: Baden-Baden, Karlsruhe

Mitarbeiterzahl: 110

Produkte: Hersteller neuer IE2 + IE3 IEC-Drehstrommotoren

und neuer Krananlagen

Dienstleistungen in den Bereichen Antriebstechnik,

Pumpen, Elektrotechnik, Automation,

Industrie- und Gebäudeservice

UNTERNEHMENSGRUPPE WEINGÄRTNER

Geroldsauerstraße 113 a-115 I 76534 Baden-Baden

Tel.: +49 7221 50475-30

weingaertnergmbh@weingaertnergmbh.de

www.weingaertnergmbh.de

Getragen werden die Unternehmensleitlinien von einem qualifizierten Mitarbeiterstamm

und motivierten, meist selbst ausgebildeten Nachwuchskräften. Mit

Blick auf die dynamische Entwicklung des eigenen Unternehmens sieht Martin

Weingärtner das Geheimnis der Innovationskraft der Mittelständler vor allem in

der Balance von Unternehmensklima, Mitarbeiterkommunikation, Ausbildung,

Arbeitsplatzausstattung und Unternehmenskultur.

The owner-managed group of companies

from Baden-Baden is divided into Elektromaschinenbau

GmbH with its divisions of

repairs for electrical machines and pumps,

Motors & Drives as well as Cranes & Solutions,

Elektrotechnik GmbH and Automation GmbH.

Fast reaction to customer demands is one of

the guarantors of success to the owner Martin

Weingärtner. His customers from industry,

trade and the public sector benefit from the

well-positioned team of employees, from its

extensive service portfolio as well as the cooperation

with strategic industrial partners.

From the planning up to performance and

maintenance Weingärtner sticks to his motto:

“Energy that moves a lot”. Another characteristic

feature is his regional connection. Apart

from the main location in Baden-Baden the

location of Karlsruhe facilitates good coverage

of the Stuttgart, south Baden and Alsace

region.

Ce groupe d’entreprises de Baden-Baden

géré par le propriétaire est divisé entre la société

Elektromaschinenbau GmbH, avec les domaines

de réparation de machines électriques et de

pompes, Motors & Drives et Cranes & Solutions et

les sociétés Elektrotechnik GmbH et Automation

GmbH. Pour le propriétaire, Martin Weingärtner,

c’est une réaction prompte aux désirs de la clientèle

qui garantit le succès de son entreprise.

Sa clientèle, qui vient des secteurs de l’industrie,

de la manufacture et du secteur public profite

d’une équipe d’experts, d’un large portefeuille

de prestations et d’une collaboration étroite avec

des partenaires de l’industrie, choisis de manière

stratégique. Weingärtner agit, de la conception à

la production, selon sa devise « l’énergie qui fait

bouger ». Un fort lien avec la région est aussi un

de ses principaux traits de caractère. Le site près

de Baden-Baden mais aussi le site de Karlsruhe

garantissent une forte présence dans la région de

Stuttgart tout comme dans la région du sud du

Pays de Bade ou en Alsace.


Wirtschaft

27

Anzeige

UHU – Aus Deutschland

in die Welt

UHU GmbH & Co. KG

Seit mehr als 130 Jahren produziert das Unternehmen, welches heute den

Namen UHU trägt, seine Produkte am Traditionsstandort Bühl am Rande

des Schwarzwalds. Von hier aus gehen UHU Klebstoffe in mehr als

120 Länder der Welt.

UHU‘s Erfolgsgeschichte begann 1932, als August Fischer den ersten gebrauchsfertigen

Kunstharzkleber der Welt erfand. Er nannte ihn: „UHU Der Alleskleber“.

Heute ist die Marke „UHU“ der Begriff für Klebstoff und Kleben schlechthin. Die

Entwicklung neuer Materialien, die Veränderung der Ge- und Verbrauchsgewohnheiten,

insbesondere aber der eigene Anspruch, für jeden Klebefall das richtige

Produkt anbieten zu können, haben dazu geführt, dass UHU heute ein Sortiment

mit über 50 Klebstoffvarianten bereithält. Für Schule, Kindergarten, Haushalt,

Büro, Handwerk und Industrie, zum Spielen, Basteln, Reparieren, Konstruieren,

Modellbau und Do-it-Yourself, immer findet der Verbraucher seinen UHU-Klebstoff

– und immer in der bewährten Qualität von UHU. Mehrere hundert Millionen

Verbraucher in aller Welt vertrauen jedes Jahr auf UHU Produkte „Made in Germany“.

Der Slogan „Im Falle eines Falles klebt UHU wirklich alles“ wurde zu einem

geflügelten Wort und der gestützte Bekanntheitsgrad der Marke erreicht unübertreffliche

97 Prozent. Damit ist UHU einer der bekanntesten Markenartikel

Deutschlands und sicherlich auch Europas und der Welt.

UHU gehört heute zur international agierenden Bolton Group. Gemeinsam mit der

holländischen Schwesterfirma BISON bildet UHU den wesentlichen Teil von

Bolton Adhesives mit Sitz in Rotterdam.

Jedes Jahr bildet UHU zwei Industriekaufleute sowie zwei Studenten an der Dualen

Hochschule Baden-Württemberg aus (Studiengang: BWL der Industrie,

Abschluss: Bachelor of Arts). Zudem werden laufend drei- bis sechsmonatige

Praktika in den Bereichen Marketing, HR, International Sales, Vertrieb, Finanzen,

Controlling und Einkauf angeboten.

For more than 130 years the company, today

called UHU, has been manufacturing its products

at its traditional location of Bühl on the fringes of

the Black Forest. UHU’s success story began in 1932

with the invention of the UHU all purpose adhesive,

which rapidly conquered the markets. Today, UHU is

a global player offering a wide range of innovative

solutions and premium quality products in over 120

countries. UHU GmbH & Co. KG is nowadays a company

of the internationally operating Bolton Group.

To offer a suitable product for every application UHU

provides a range of more than 50 different glue variants.

One brand for everything: household, school,

hobby and offices, trade and industry, for playing,

handicraft work, small repairs, model-building and

do-it-yourself purposes. The consumers will always

find their UHU glue, and this invariably in the tried

and tested quality. UHU is one of the best known

adhesive brands in Germany and certainly also in

Europe and all over the world. Every year millions of

consumers rely on UHU products “Made in Germany”.

Depuis plus de 130 ans, l´entreprise qui porte

aujourd´hui le nom de UHU, fabrique ses produits

sur le site de Bühl, une ville riche en traditions

proche de la Forêt Noire. C´est de là que sont distribuées

les colles UHU vers plus de 120 pays dans

le Monde. UHU GmbH & Co. KG, ainsi que sa societé

sœur Bison, constituent Bolton Adhesives et font

partie du groupe international Bolton. Pour offrir une

solution parfaite à chaque cas de collage UHU possède

une gamme de plus de 50 formules de colles

différentes. Que ce soit à la maternelle, à l´école, à

la maison, au bureau, pour les travaux manuels ou

bien l´industrie, pour jouer, bricoler, réparer, pour la

construction de maquettes, la rénovation ou la décoration,

le consommateur trouvera toujours une colle

UHU adaptée à ses besoins et dotée d ´une qualité

irréprochable. UHU est une des marques les plus

connues non seulement en Allemagne, mais aussi

Europe et dans le monde entier. Chaque année, plusieurs

centaines de millions de consommateurs font

confiance aux produits UHU « Made in Germany ».

FAKTEN IM ÜBERBLICK

Branche: Chemie, Industrie

Gründungsjahr: 1884

Mitarbeiterzahl: ca. 450

Produkte: Klebstoffe

UHU GmbH & Co. KG

Herrmannstraße 7 I 77815 Bühl / Baden

Tel.: +49 7223 284 0

info@uhu.de

www.uhu.com


28 Wirtschaft

Anzeige

Perfekte Dosierung

und Verteilung

RAUCH LANDMASCHINENFABRIK GMBH

Gegründet im Jahr 1921, wird die RAUCH Landmaschinenfabrik heute

in der dritten Generation als Familienunternehmen geführt. Das

Erfolgskonzept der RAUCH-Produkte beruht auf dem perfekten

Zusammenspiel aus präziser Dosierung und Verteilung. Auf dieser

Basis entstehen innovative Produkte in der Düngetechnik, die sich durch Effizienz

und Nachhaltigkeit auszeichnen: Die präzise Düngerdosierung spart nicht

nur wertvolle Betriebsmittel und schont die Umwelt, sondern optimiert die Ausschöpfung

des Ertragspotenzials.

Das zukunftsweisende RAUCH-Programm bietet für jede Betriebsgröße und jeden

Einsatz die optimale Lösung im Ackerbau, im Gemüsebau und in Intensivkulturen.

Weit mehr als 150 Patente sowie zahlreiche Auszeichnungen auf na tionalen

und internationalen Leitmessen zeugen von der kontinuierlichen Innovationskraft

des Unternehmens. RAUCH-Produkte bieten eine zukunftssichere Synthese

aus Präzision, Leistung, hoher Zuverlässigkeit, maximalem Komfort, klarem Design

und praxisnaher Funktionalität. Nicht ohne Grund vertrauen Landwirte und

Lohnunternehmer in 39 Ländern weltweit auf die Qualität, Wirtschaftlichkeit, Zuverlässigkeit

und die lange Lebensdauer der RAUCH-Produkte.

FAKTEN IM ÜBERBLICK

Branche: Maschinenbau

Gründungsjahr: 1921

Umsatz in 2013: 75 Mio. Euro

Exportanteil: 65 %

Mitarbeiterzahl: 380

Auszubildende: 35

RAUCH Landmaschinenfabrik GmbH

Landstraße 14 I 76547 Sinzheim

Tel.: +49 7221 985-0

info@rauch.de

www.rauch.de

Mit einem neuen, modernen Produktions- und Montagewerk stellt sich RAUCH

den Herausforderungen von heute und morgen. Großen Wert legt das Unternehmen

auf eine umweltfreundliche Herstellung und Montage der Streugeräte,

u. a. durch die konsequente Nutzung von regenerativen Energiequellen (Biogas),

materialsparender Laser-Technologie und emissionsfreier Pulverbeschichtungsanlagen.

Ein junges, motiviertes und qualifiziertes Mitarbeiterteam fühlt

sich dem hohen Qualitätsanspruch der modernen Landwirtschaft verpflichtet.

Das eigene Ausbildungszentrum mit 35 Auszubildenden und Studenten legt

schon heute die Basis für den Erfolg von morgen.

The success concept of the products

made by RAUCH is based on the perfect interaction

of precise dosing and distribution. On

this basis innovative products are developed

in the area of fertilising technology which

stand out due to their efficiency and sustainability.

The RAUCH range offers optimum

solutions in arable farming, vegetable gardening

and intensive cultivation. More than 150

patents as well as numerous awards are evidence

of the innovative force of this company.

RAUCH products offer a future-proof synthesis

of precision, output, high reliability, maximum

comfort, clear design and practical range of

functions. With its new, modern production

and assembly plant RAUCH meets the challenges

of today and tomorrow. In 39 countries

farmers and service supply agencies rely on

the quality, reliability and long service life of

RAUCH’s products.

Le succès des produits RAUCH repose sur

une parfaite interaction entre un dosage précis

et une répartition. Sur cette base, sont développés

des produits innovatifs de la technique

de fertilisation qui se caractérisent par leur efficience

et leur durabilité. Le programme RAUCH

offre une solution optimale pour une utilisation

dans les champs, les cultures maraîchères ainsi

que dans les cultures intensives. Plus de 150

brevets et de nombreux prix démontrent la

force d’innovation de cette entreprise. Les produits

RAUCH offrent une liaison d’avenir entre

la précision, la performance, une haute fiabilité,

un confort d’utilisation maximal, un design

transparent et une fonctionnalité proche de la

pratique. Grâce à son usine moderne de production

et de montage, RAUCH est prêt à relever

les défis d’aujourd’hui et de demain. Les

agriculteurs et les entrepreneurs agricoles font

confiance, dans 39 pays, à la qualité, la fiabilité

et à la durabilité des produits RAUCH.


Wirtschaft

29

Anzeige

Eff iziente Prozesse

in der Lasertechnik

PRECITEC GMBH & CO. KG

Precitec ist Spezialist für anspruchsvolle Systemlösungen auf dem

Gebiet der Lasertechnik. Gegründet wurde das Unternehmen 1971 in

Baden-Baden. Schon damals war es Ziel, dem Markt der Lasermaterialbearbeitung

immer einen Schritt voraus zu sein. Dieses Credo wird bis

heute beibehalten und bildet den Motor für die unternehmerische Entwicklung.

Precitec ist ein gefragter Partner für Unternehmen aus dem Maschinenbau sowie

aus der Automobil- und Zulieferindustrie. Ob Laserbearbeitungsköpfe oder

Qualitätsüberwachungssysteme – weltweit ver trauen Kunden auf Produkte von

Precitec, die für ihre Präzision, Zuverlässigkeit und Industrietauglichkeit bekannt

sind und die den unterschiedlichsten Praxisanforderungen mühelos gerecht

werden.

Für das Laserschneiden sind Bearbeitungsköpfe für alle gängigen Lasertypen wie

CO 2

- und Festkörperlaser in verschiedenen Leistungs- und Genauigkeitsklassen

erhältlich. Ausgestattet mit der berührungslosen langzeitstabilen Abstands- und

Prozesssensorik erzielen sie optimale Schnittqualitäten. Für das Laserstrahlfügen

bietet Precitec mit Bearbeitungsköpfen und automatisierten Qualitätsüberwachungssystemen

effiziente Komplettlösungen aus einer Hand. Denn das technische

Know-how um die enge Abstimmung aus Messen, Steuern, Bearbeiten und

Kontrollieren bildet die größte Dienstleistung des Unternehmens. Hochauflösende

Kameras bestimmen zunächst die Fügestoßposition und -geometrie mittels Lichtschnittverfahren

und Grauwertanalyse vorlaufend zum Schweißprozess und steuern

den Schweißkopf punktgenau an die richtige Stelle. In-Prozess-Sensoren und

-Kameras liefern Informationen zur Stabilität des Schweißprozesses und zu

Schweißfehlern. Nachgelagerte Kameras vermessen abschließend die Geometrie

und die Oberfläche der Naht. Jeder Schritt sorgt im Ergebnis für einen fein verzahnten

und individuell angepassten Bearbeitungsprozess. Kunden erfahren so ein

Plus an Produktivität, Qualität und Prozesssicherheit.

Precitec is a specialist for sophisticated

system solutions in the field of laser

material processing. The company was

founded in Baden-Baden in 1971. The company

is a soughtafter partner to mechanical

engineering companies as well as the

automotive and supply industry. Whether

laser processing heads or quality monitoring

systems are concerned – customers all over

the world rely on Precitec products which are

well known for their reliability and industrial

aptitude. For laser cutting, processing heads

are available for all common laser types. For

laser welding, Precitec furthermore offers efficient

full solutions with processing heads

and automated quality monitoring systems

which ensure a close coordination of the

entire process.

Precitec est le spécialiste des solutions

systèmes exigeantes dans le domaine du

traitement laser. Fondé en 1971 à Baden-

Baden, Precitec est un partenaire fort demandé

pour la construction mécanique ainsi

que dans l’industrie automobile et ses partenaires.

Que ce soit les têtes de traitement

laser ou les systèmes de contrôle qualité – la

clientele fait confiance, dans le monde entier,

aux produits de Precitec qui sont reconnus

pour leur fiabilité et leur compatibilité

industrielle. Pour le découpage laser, des

têtes de découpe pour les lasers courants

sont disponibles. De plus, Precitec propose

des solutions completes et efficaces pour le

soudage par faisceau laser grâce à des têtes

de soudage et des systèmes de contrôle

qualité automatisés qui garantissent une parfaite

coordination de l’ensemble du process.

Laserschneid- und Laserschweißköpfe im Einsatz

FAKTEN IM ÜBERBLICK

Branche: Lasertechnik, Maschinenbau

Gründungsjahr: 1971

Standorte: weltweit

Mitarbeiterzahl weltweit: 350

Produkte: Laserbearbeitungsköpfe,

Qualitätsüberwachungssysteme

Precitec GmbH & Co. KG

Draisstraße 1 I 76571 Gaggenau

Tel.: +49 7225 684-0

precitec@precitec.de

www.precitec.com


30 Wirtschaft

Anzeige

Innovation als

Unternehmensphilosophie

SCHÖCK BAUTEILE GMBH

Werterhaltung der Bausubstanz

Für praxistaugliche Anwendungen in Beton, Stahl

und Holz: der Schöck Isokorb ®

Geschäftsleitung: Thomas Stürzl, Michael Schmitz,

Nikolaus Wild, Dr. Harald Braasch

FAKTEN IM ÜBERBLICK

Branche: Bauindustrie

Gründungsjahr: 1962

Standorte: international

Mitarbeiterzahl: ca. 600

(Schöck Unternehmensgruppe)

Produkte: Bauteile und Systemlösungen

für Wärme- und Trittschalldämmung,

Bewehrungstechnik

Schöck Bauteile GmbH

Vimbucher Straße 2 I 76534 Baden-Baden

Tel.: +49 7223 967-0

schoeck@schoeck.de

www.schoeck.de

Als Spezialist für Wärmedämmung und Schallschutz entwickelt, produziert

und vermarktet Schöck innovative Produktlösungen für die unterschiedlichsten

Anwendungen in der Bauindustrie. Der Schwerpunkt liegt dabei

auf der Entwicklung von einbaufertigen Bauelementen, die einen Teil der

Statik bilden und einen hohen bauphysikalischen Nutzen erfüllen, wie z. B. die Minimierung

von Wärmebrücken oder die Vermeidung von Trittschall im Gebäude. Das

Unternehmen wurde 1962 von Eberhard Schöck gegründet und agiert heute weltweit

mit 13 Gesellschaften und 610 Mitarbeitern als Innovationsführer in der Baubranche.

Schöck-Produkte setzen neue Maßstäbe, indem sie eine rationellere Bauweise und

eine dauerhafte Werterhaltung der Bausubstanz ermöglichen. Der international

gefragte Schöck Isokorb ® wird als tragendes Wärmedämmelement für auskragende

Bauteile, z. B. Balkone, Laubengänge oder Vordächer, eingesetzt – sowohl im

Neubau als auch in der Modernisierung, sogar bei Passivhäusern. Schöck Tronsole ®

sorgt als einbaufertiges Trittschall-Dämmsystem für Treppenhäuser dafür, dass

Menschen mehr Ruhe und Wohnkomfort finden. Seine Innovationsstärke beweist

das Unternehmen ebenfalls durch neuartige Produkte im Bereich der Bewehrungstechnik.

Schöck ComBAR ® ist baubiologisch geprüft, die Glasfaserbewehrung ist

weder elektrisch leitend oder magnetisierbar noch kann ihr Rost etwas anhaben –

ideale Vor rausetzungen für den Bau von Tunneln, Brücken oder Energieanlagen.

Was wäre das beste Produkt ohne den passenden Service und das richtige Verständnis

für das soziale Miteinander? Unternehmensweit kümmern sich verschiedenste

Fachabteilungen um die spezifischen Belange von Planern, Architekten,

Verarbeitern und Bauherren. Soziale Verantwortung und kulturelles Engagement

gehören ebenso zu den Grundwerten der Unternehmenspolitik. Nach innen beweist

Schöck seinen Mitarbeitern jeden Tag aufs Neue, dass niemand nur eine

Personalnummer ist, sondern dass der Mensch zählt. Teamgeist, Wertschätzung

und Weiterbildung gehören zum gelebten Arbeitsalltag – die niedrige Fluktuationsrate

und die Auszeichnung „Investors in People“ sind ein Beleg dafür.

Schöck develops and sells innovative

construction solutions for many different

applications with complex structural and

building physics requirements. In the areas

of thermal and impact sound insulation the

company has set new standards at worldwide

level with its specialist products such

as the thermal insulation element, Schöck

Isokorb ® . Schöck products facilitate a more

rational construction procedure and contribute

towards the long-term maintenance

of the value of the structure. The company

was formed in 1962 by Eberhard Schöck and

is today operating at international level as a

leading innovator in the construction sector

with 13 companies and 610 employees. Various

specialist departments exist to take care

of the specific needs of planners, architects,

processers and builder-owners.

Schöck développe et commercialise des

solutions constructives innovantes utilisables

dans les domaines les plus variés et disposant

d’exigences physiques et statiques complexes.

Dans les secteurs thermiques et acoustiques

l’entreprise s’est imposée sur le marché mondial

avec des produits bien pensés comme par

exemple Schöck Isokorb ® . Les produits Schöck

permettent des modes de construction rationnels

et un maintien de la durabilité de la construction.

Cette entreprise fondée en 1962 par

Eberhard Schöck est, aujourd’hui, grâce à 13

succursales et 610 employés, active au niveau

international en tant que leader innovatif dans le

domaine de construction. Au sein de l’entreprise

ce sont différents départements spécialisés qui

s’occupent des préoccupations particulières des

planificateurs, des architectes, des entreprises

de construction et des maîtres d’ouvrage.


Wirtschaft

31

Anzeige

Lehnhoff macht

Bagger produktiv

LEHNHOFF HARTSTAHL GMBH & CO. KG

Ohne Lehnhoff wären Bagger nicht die Produktivgiganten, die sie heute

sind. Denn der innovative Hersteller von Baggerlöffeln und Schnellwechselsystemen

hat in den letzten 50 Jahren den Markt mit seinen

Erfindungen im wahrsten Sinne des Wortes in Bewegung gebracht.

Bereits 1965 erfand Günter Lehnhoff, der Vater des heutigen Firmeninhabers

Peter A. Lehnhoff, das Lehnhoff-Baggerzahnsystem. 1968 folgte der weltweit

erste Schwenklöffel – ein Werkzeug, das man heute auf fast jeder Baustelle findet.

In den 1980er-Jahren erschuf das Unternehmen mit der Erfindung des

Lehmatic Schnellwechselsystems schließlich eine neue Schnittstelle zwischen

Hydraulikbagger und Anbaugerät, die sich bis heute über 100.000-mal verkaufte.

Lehnhoff ist damit Wegbereiter des modernen Hydraulikbaggers, der sich

von der reinen Erdbewegungs- zur hoch produktiven Multifunktionsmaschine

entwickelte. In diese Zeit fiel auch die Einführung des Lehborit-Stahls mit einer

Härte von 500 HB, durch den Lehnhoff Tieflöffel noch widerstandsfähiger wurden.

Diesem auch heute noch pulsierenden Innovationstrieb und der hohen

Fertigungsqualität „made in Baden-Baden” hat das Unternehmen seine technologische

Führung und seinen internationalen Erfolg zu verdanken. Überall dort, wo

Bagger im Einsatz sind, findet man die Schnellwechselsysteme, Löffel, Sortiergreifer

und Reißzähne von Lehnhoff: in der Gewinnung, bei Abbruch und Recycling,

aber auch im Garten- und Landschaftsbau sowie auf kommunalen Bauhöfen.

Den Grundstein für diesen Erfolg legte Günter Lehnhoff 1960 mit seinem Reparaturbetrieb

für Bauwerkzeuge. Er sah die Schwachstellen der Anbauwerkzeuge

und entwickelte Ideen, um diese zu verbessern. Mit der Umsetzung dieser

Ideen stellte er die Weichen seines Unternehmens in Richtung Anbaugerätehersteller

– und damit zu einem Unternehmen, das sich seither auf Expansionskurs

befindet.

Erfolgsbasis: Firmengründer Ernst Günter Lehnhoff 1960

Hightech: robotergestützte Löffelfertigung

As an innovative manufacturer of excavator

buckets and quick coupling systems Lehnhoff

has been setting technical standards for

more than 50 years and has set the market in

motion with its inventions in the truest sense

of the word. In 1968 already, the company

founder Günter Lehnhoff invented the first tilt

bucket ever – a tool which is nowadays to be

found on almost every building site. This was

followed by further ground-breaking inventions.

Lehnhoff is a pioneer of the modern

hydraulic excavator which has been developed

from a pure earthmoving machine into

a highly productive multi-functional machine.

Wherever excavators are in use, the quick

coupling systems, buckets, grip arms and

ripper teeth of Lehnhoff can be found: in extraction,

demolition and recycling as well as

in gardening and landscaping and on local

building yards.

Depuis plus de 50 ans, Lehnhoff, fabricant

innovateur de godets pour pelles mécaniques

et de systèmes rapides de changement, a remué,

au sens propre du terme, le marché grâce

à ses inventions. En 1968 déjà, le fondateur de

l’entreprise, Günter Lehnhoff, a créé le premier

godet pivotant au monde – un outil que l’on

retrouve aujourd’hui pratiquement sur tous

les chantiers. Puis d’autres inventions déterminantes

suivent. Lehnhoff est le précurseur de la

pelle mécanique hydraulique moderne qui est

passée du simple engin de terrassement à un

engin multifonctions à haute productivité.

Dès qu’une pelle mécanique est en action, on

retrouve sur le chantier les éléments des systèmes

rapides de changement : godets, grappins

de tri et rippers de chez Lehnhoff pour la récupération,

lors de démolitions ou de recyclage,

mais aussi dans les jardins et l‘aménagement

paysager et sur les chantiers communaux.

FAKTEN IM ÜBERBLICK

Branche: Maschinen- und

Anlagenbau / Engineering

Gründungsjahr: 1960

Mitarbeiterzahl: ca. 160

Produktionsfläche: ca. 12.000 m 2

Lehnhoff Hartstahl GmbH & Co. KG

Rungsstraße 10-14 I 76534 Baden-Baden

Tel.: +49 7273 966-0

info@lehnhoff.de

www.lehnhoff.de


32 Wirtschaft

Anzeige

Kartonhersteller mit

Verantwortung und Leidenschaft

MAYR-MELNHOF GERNSBACH GMBH

Ein kurzer Griff in das Regal im Supermarkt und schon ist die gesuchte

Pizza im Einkaufswagen. Mit den ebenfalls in Karton verpackten Cornflakes,

Nudeln oder auch der Zahnpasta lässt sie sich komfortabel und

sicher nach Hause transportieren. Außerdem kann man dem Aufdruck auf

dem Karton auch noch Informationen zu Zubereitung, Inhaltsstoffen und Mindesthaltbarkeitsdatum

der Produkte entnehmen. Verpackungen aus Karton sind aus

dem täglichen Leben nicht wegzudenken, doch wo kommen sie eigentlich her?

Die Mayr-Melnhof Gruppe mit ihren operativen Segmenten MM Karton und MM

Packaging ist der weltweit größte Hersteller von gestrichenem Recyclingkarton

mit einer wachsenden Position im Bereich Frischfaserkarton sowie Europas führender

Produzent von Faltschachteln. Die Mayr-Melnhof Gernsbach GmbH ist mit

rund 240 Mitarbeitern das drittgrößte Werk von MM Karton. Dank einer langfristig

angelegten Unternehmensstrategie konnte die Jahresproduktion in Gernsbach

von 125.000 Tonnen im Jahr 2001 auf heute 260.000 Tonnen verdoppelt werden.

Leidenschaft, Leistung und Verantwortung sind die zentralen Unternehmenswerte,

die ganz wesentlich zu dieser Entwicklung beitragen. Verantwortungsvolles

Handeln bezieht sich sowohl auf die Entwicklung und Produktion von funktionalen

und attraktiven Karton- und Verpackungslösungen in hoher Qualität sowie

auf die Professionalität in den langfristig angelegten Kundenbeziehungen. Zudem

kommen ein ganzheitlicher Ansatz zum Schutz der Umwelt sowie die nachhaltige

Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern.

So werden im Werk Gernsbach im Schwerpunkt Faserrohstoffe aus Altpapier verwendet.

Einen Beitrag zum aktiven Umweltschutz leisten auch der hocheffiziente

Einsatz des Wassers sowie die stetige Verringerung des Energieverbrauchs im

gesamten Produktionsprozess.

Verantwortung gegenüber den Mitarbeitern bedeutet bei MM Karton Führung

durch Verbundenheit und Vertrauen verbunden mit dem Anspruch auf Höchstleistungen.

Vor allem vor dem Hintergrund der demografischen Entwicklung und des

zunehmenden Mangels an qualifizierten Fachkräften haben zukunftsorientierte

Mitarbeiterentwicklung und Ausbildung eine hohe Bedeutung. Jedes Jahr werden

im Werk Gernsbach Auszubildende in den unterschiedlichsten Berufen wie Papiertechnologe,

Energieelektroniker und Industriemechaniker eingestellt. Es besteht

auch die Möglichkeit in Kooperation mit der Dualen Hochschule Baden-Württemberg

den Bachelor Papiertechnik; Bachelor of Engineering (B. Eng.), Studiengang

Elektrotechnik-Automation oder den Bachelor BWL-Industrie zu erwerben. Die

professionelle und nachhaltige Begleitung junger Nachwuchskräfte durch Weiterbildungsangebote

während und nach der Ausbildung, z. B. im Rahmen des Traineeprogrammes

„Ranger“ für junge Studienabsolventen, steht daher ganz oben

auf der Tagesordnung. „Bei uns in Gernsbach bestehen vielfältige Möglichkeiten,

seine Talente langfristig zu entwickeln, zum Beispiel im technischen Bereich als

Papieringenieur oder auch im Personalmanagement“, unterstreicht Hans-Joachim

Stahl, Geschäftsführer der Mayr-Melnhof Gernsbach GmbH.


Wirtschaft

33

Vom Baum zur Faltschachtel – der Kreislauf bei der Kartonherstellung

The Mayr-Melnhof Group with its operative

segments of MM Karton and MM Packaging is

the largest manufacturer in the world of coated

recycled board with a growing position in the

area of fresh fibre board and is also Europe’s

leading producer of folding boxes. With about

240 employees and an annual production of

260,000 tons Mayr-Melnhof Gernsbach GmbH is

the third largest factory of MM Karton. Responsibility,

performance and passion are the central

corporate values which contribute essentially to

the success of the group. Responsibility means

the development and production of functional,

attractive and high-quality cardboard and packaging

solutions but also implies a holistic approach

to protect the environment, beginning

with the raw materials and extending to the efficient

use of water and the reduction of energy

consumption in production. Apart from performance

and passion, responsibility also determines

the role of the employees at MM Karton.

Especially against the background of the demographic

development and the increasing shortage

of qualified and skilled labour the futureoriented

personnel development and training of

employees play an important role.

Le groupe Mayr-Melnhof est, avec ses secteurs

opérationnels MM Carton et MM Emballage,

le plus grand producteur de cartons couchés

recyclés et dispose d’une position croissante

dans le domaine du carton à base de fibres

vierges; ce groupe est de même un des producteurs

leaders européens de boîtes pliantes. Mayr-

Melnhof Gernsbach GmbH est, avec environ 240

employés et une production annuelle de 260 000

tonnes, la troisième usine de MM Carton. Responsabilité,

prestation et passion sont les valeurs de

base qui garantissent tout particulièrement le

succès du groupe d’entreprises. Responsabilité,

cela signifie le développement et la production

de solutions fonctionnelles, attrayantes et haute

qualité pour les emballages et les cartonnages,

mais parallèlement un engagement complet pour

la protection de l’environnement en commençant

par les matières premières et un emploi efficace

de l’eau tout comme une baisse de la consommation

d’énergie. Responsabilité, suivie d’une haute

prestation et d’une passion définissent de même

le rôle des employés de MM Carton. Et c’est précisément

face à l’évolution de la démographie

et du manque de main d’œuvre qualifiée que

le groupe mise sur des employés orientés vers

l’avenir et dotés d’une formation de haut niveau.

FAKTEN IM ÜBERBLICK

Branche: Kartonherstellung

Mitarbeiterzahl: Mayr-Melnhof Gruppe:

8.900 weltweit

Standorte MM Karton: sieben europaweit

Standorte MM Packaging: 33 weltweit

Jahreskapazität MM Karton:

1,6 Mill. Tonnen

Jahreskapazität Werk Gernsbach:

260.000 Tonnen

Mitarbeiter Werk Gernsbach: 240

Mayr-Melnhof Gernsbach GmbH

Obertsroter Straße 9 I 76593 Gernsbach

Tel.: +49 7224 641-0

sales.gernsbach@mm-karton.com

www.mm-karton.com


34 Wirtschaft

Anzeige

Vom Altpapier zur

innovativen Verpackungslösung

SMURFIT KAPPA BADEN KARTON UND BADEN PACKAGING IM MURGTAL

FAKTEN IM ÜBERBLICK

Branche: Verpackungsmittelindustrie

Mitarbeiterzahl deutschlandweit: 5.000

Mitarbeiterzahl am Standort Gernsbach: 170

Mitarbeiterzahl am Standort Weisenbach: 100

Gesuchte Ausbildungsberufe:

Industriekaufmann (m/w)

Medientechnologe Druck (m/w)

Packmitteltechnologe (m/w)

Papiertechnologe (m/w)

Bachelor of Engineering – Papiertechnik (m/w)

Elektroniker für Automatisierungstechnik (m/w)

Industriemechaniker für Betriebstechnik (m/w)

Smurfit Kappa ist mit über 5.000 Mitarbeitern an mehr als 30 Standorten

der größte Hersteller von Verpackungen aus Wellpappe, Vollpappe und

Karton sowie von Wellpappenrohpapieren in Deutschland. Rund um den

Globus sind mehr als 41.000 Mitarbeiter an ca. 350 Produktionsstätten

für das Unternehmen tätig und in 32 Ländern präsent. Smurfit Kappa gehört somit

zu den international führenden Produzenten von papierbasierten Verpackungen.

Die im Murgtal ansässigen Standorte Smurfit Kappa Baden Karton GmbH und

Smurfit Kappa Baden Packaging GmbH sind Teil der Smurfit Kappa Welt. Hervorgegangen

aus einer 1882 gegründeten Holzschleiferei und Pappenfabrik produziert

und liefert die Smurfit Kappa Baden Karton GmbH innerhalb Europas und nach

Übersee rund 150.000 Tonnen Faltschachtelkarton, der auf Altpapierbasis mit umweltschonenden,

sicheren Technologien gefertigt wird. Die Produktion von weiß

gedecktem und gestrichenem Duplex- und Triplexkarton im Flächengewichtsbereich

von 300 bis 600 g/m² erfolgt unter strenger Einhaltung von hohen Standards.

Die Smurfit Kappa Baden Packaging GmbH ist Verpackungsspezialist und Hersteller

von innovativen Verpackungslösungen aus Karton. Vielfältige Verpackungsmaschinenlösungen

runden das Angebot ab. Jährlich werden rund 35.000 Tonnen

Faltschachtelkarton zu bedarfsgerechten Verpackungen für Kunden der Food-,

Non-Food und Getränkeindustrie verarbeitet.

Smurfit Kappa betreibt drei Aufbereitungsstandorte in Deutschland, die Altpapier

sammeln und aufbereiten. Hinzu kommt ein Verwaltungsstandort. Als integrierter

Hersteller ist es Smurfit Kappa gelungen, alle Bausteine im Produktionskreislauf

abzudecken. So beziehen unternehmenszugehörige Verpackungsbetriebe den

Großteil ihrer Rohmaterialien aus den eigenen Papierfabriken. Jeder Produktionsschritt

ist auf diese Weise zuverlässig, transparent und nachvollziehbar. Beste

Qualität und Liefersicherheit in jeder Produktionsstufe sind garantiert.

Das Unternehmen setzt sein Wissen und seine Erfahrung ein, um innovative Lösungen

zu entwickeln, die die Anforderungen an Umweltschutz und Nachhaltigkeit erfüllen.

Oberstes Ziel ist es, Emissionen in die Luft zu verringern und Ressourcen wie

Wasser, Energie und Rohstoffe zu schonen. Effiziente Verpackungslösungen tragen

in hohem Maß zur Umweltfreundlichkeit der gesamten Produktionskette bei.

Nähe und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Kunden haben bei Smurfit

Kappa einen besonderen Stellenwert. Gemeinsam wird an Lösungen gearbeitet,

um Produkte bestmöglich zu verpacken.

Smurfit Kappa Baden Karton und Smurfit Kappa Baden Packaging streben danach,

sich als kunden- und marktorientierte Unternehmen zu positionieren, in

denen Kundenzufriedenheit, die persönliche Entwicklung der Mitarbeiter und die

Umwelt als untrennbar von den Gewinninteressen der Gesellschafter aufgefasst

werden. Die Mitarbeiter profitieren von einer sicheren Arbeitsumwelt und interessanten

Karrierechancen. Die Begeisterung für das Material und seine Verwendung,

gepaart mit Kreativität und weitreichendem Fachwissen, gibt das Team von

Smurfit Kappa gerne an junge, heranwachsende Fachkräfte weiter, die im Unternehmen

ausgebildet werden.


Wirtschaft

35

With more than 5,000 employees at more

than 30 locations Smurfit Kappa is one of Germany’s

largest manufacturers of corrugated board,

solid board and cardboard packaging as well as

of raw paper for corrugated board. At worldwide

level, Smurfit Kappa is also one of the leading

producers of paper-based packaging with more

than 41,000 employees at approx. 350 production

facilities. The two companies resident in the

Murg valley, Smurfit Kappa Baden Karton GmbH

and Smurfit Kappa Baden Packaging GmbH, are

part of the Smurfit Kappa world. Founded in 1882

as a wood grinding shop and paperboard factory

Smurfit Kappa Baden Karton GmbH nowadays

produces and supplies to customers all over the

world about 150,000 tons of folding box board

which is manufactured on the basis of recovered

paper using environmentally friendly technologies.

Smurfit Kappa Baden Packaging GmbH is

a packaging specialist and manufacturer of innovative

cardboard packaging solutions. About

35,000 tons of folding box board per year is processed

into packaging for the food, non-food and

beverages industry tailored to suit their market

needs. The two locations in Central Baden aim at

positioning themselves as customer and marketoriented

companies where customer satisfaction,

individual employee development and protection

of the environment are considered as particularly

important. The team of Smurfit Kappa passes on

its enthusiasm for the material and its extensive

expert knowledge to its young trainees.

Smurfit Kappa est, avec plus de 5 000 personnes

dans plus de 30 sites, le plus gros producteur

d’emballages en carton ondulé, en carton

plein et de cartons ainsi que de papier pour carton

ondulé. Smurfit Kappa est aussi représenté au

niveau international avec plus de 41 000 employés

dans environ 350 sites de production; cette entreprise

fait partie des leaders dans la production

d’emballages à base de papier. Les sites Smurfit

Kappa Baden Karton GmbH et Smurfit Kappa Baden

Packaging GmbH situés à Murgtal font partie

de Smurfit Kappa Welt (Smurfit Kappa au niveau

mondial). Parti d’une usine de traitement du bois

et de carton en 1882, Smurfit Kappa GmbH produit

et fournit, dans le monde entier, environ 150 000

tonnes de cartons pliants à partir de papier recyclé

par des technologies respectueuses de l’environnement.

Smurfit Kappa Baden Packaging GmbH est

le spécialiste de l’emballage et un producteur de

solutions innovatrices pour emballages en carton.

Chaque année, environ 35 000 tonnes de cartons

pliants sont produits pour les besoins d’emballage

de clients venant de l’industrie alimentaire, nonalimentaire

et du secteur des boissons. Les deux

sites implantés en Bade aspirent à se positionner

en tant qu’entreprise orientée vers le marché et la

clientèle, vers la satisfaction des clients, au sein

de laquelle l’épanouissement des employés et le

respect de l’environnement jouent un rôle primordial.

L’équipe de Smurfit Kappa s’engage aussi à

transmettre leur enthousiasme pour le matériau et

un savoir professionnel aux jeunes en formation.

Smurfit Kappa Baden Karton GmbH

Fabrikstraße 1 I 76593 Gernsbach

Tel.: +49 7224 630

Smurfit Kappa Baden Packaging GmbH

An der Murg 1 I 76599 Weisenbach

Tel.: +49 7224 995-0

www.smurfitkappa.de


36 Wirtschaft

Anzeige

Höchste Standards

für die Medizintechnik

MAQUET HOLDING B.V. & CO. KG

FAKTEN IM ÜBERBLICK

Branche: Medizintechnik

Gründungsjahr: 1838

Hauptsitz: Rastatt

Mitarbeiterzahl weltweit: 6.300

45 internationale Vertriebsund

Serviceorganisationen

Produkte: Therapielösungen und

Infrastruktur für Operationssäle,

Hybrid-OP/Katheterlabore, Intensivstationen

und Patiententransporte

Standorte mit Entwicklungszentren:

USA, Frankreich, Deutschland,

Schweden und China

Wachstumsmärkte: China, Indien,

Lateinamerika und Afrika

Angebote für Studierende (technischer/

kaufmännischer Studiengänge) in Rastatt:

Vorpraktika/freiwillige Praktika

Praxissemester

Werkstudententätigkeiten

Bachelor-/Masterarbeiten

Auslandsaufenthalte im Rahmen

der dualen Ausbildung

The Gold Standard“ lautet das Qualitätsversprechen von MAQUET an seine

Kunden in aller Welt – an Ärzte, Chirurgen und Klinik-Angestellte, die sich jeden

Tag aufs Neue um das Wohl ihrer Patienten kümmern. MAQUET ist ein weltweit

führender Anbieter medizinischer Systeme, die auch die höchsten Anfor-


derungen an medizinische Eingriffe erfüllen, und seit mehr als 175 Jahren zuverlässiger

Partner für Krankenhäuser und Arztpraxen. Das Unternehmen entwirft, entwickelt und

vertreibt innovative Therapielösungen und die passende Infrastruktur für besonders

anspruchsvolle und sensible Bereiche in Krankenhäusern, wie Operationssäle, Katheterlabore

und Intensivstationen sowie für den Patiententransport. Das Besondere:

Durch integrierte Gesamtlösungen kann MAQUET z. B. OP-Säle nahezu vollständig

ausstatten. Das Ergebnis ist ein abgestimmter Workflow in einer ergonomischen OP-

Einrichtung. Im Zusammenspiel sorgen sie für eine Vereinfachung der Prozesse und

eine Reduzierung der Operationsdauer, was auch die Kosten vermindert. Dies ist nicht

nur für die Patienten von Vorteil, sondern in Zeiten knapper Budgets auch ein entscheidender

betriebswirtschaftlicher Erfolgsfaktor für die Krankenhäuser.

Mit Stolz kann man behaupten, dass MAQUET eines der ältesten und traditionsreichsten

Medizinunternehmen der Welt ist. Ursprünglich konzentrierte sich das 1838 in

Heidelberg gegründete Unternehmen auf die Herstellung von gepolsterten Krankenstühlen

und Krankenpflegeartikeln. 1840 wurde der erste Operationstisch aus Holz

gebaut. Im engen Schulterschluss mit der Universitätsklinik Heidelberg gelangen im Verlauf

der Jahrzehnte weitere bahnbrechende Fortschritte bei der Produktentwicklung.

Seine Voreiterrolle beweist das Unternehmen damals wie heute bei der Förderung

neuer Ideen. Jährlich investiert MAQUET ca. 8 Prozent des Umsatzes in Innovationsprojekte

und fast 10 Prozent der Mitarbeiter arbeiten weltweit in Entwicklungszen tren.

1999 wurde die erste „Academy“ – ein unternehmenseigenes Schulungs- und Trainingszentrum

– gegründet. Die Qualität und Zuverlässigkeit der Produkte kommen

somit nicht von ungefähr, sondern basieren auf Innovationskraft, jahrelanger Erfahrung

und der praxisnahen Zusammenarbeit mit Medizinspezialisten, Ärzten und Wissenschaftlern.

Dabei entstehen Lösungen, die sich im Klinikalltag bewährt haben. So

ist etwa der OP-Tisch Magnus bereits in über 2.200 Operationssälen weltweit im Einsatz

und kann dort erfolgreich seine exzellenten Eigenschaften für medizinische Behandlungen

auch unter extremen Situationen unter Beweis stellen.

Ein hoher Ausbildungsstandard der Mitarbeiter sowie deren Weiterbildung sind ebenfalls

Bausteine des Qualitätsversprechens von MAQUET. Und auch in Punkto Nachwuchsförderung

nimmt das Unternehmen eine vorbildhafte Stellung ein. Bei MAQUET

haben Schüler und Studierende die Chance, im Rahmen eines Praktikums, einer Werkstudententätigkeit

oder einer Abschlussarbeit berufliche Erfahrungen zu sammeln.

Durch eine gezielte Ansprache auf Hochschul- und Recruitingmessen, durch Stipendienvergaben

und Werksführungen wird der Dialog mit potenziellen Interessenten

angeregt und der erste Kontakt erleichtert. Die Erfolgsbilanz: Im Jahr 2013 arbeiteten

über 56 Studenten am Standort Rastatt an ihrer beruflichen Zukunft. Die Jobeinsteiger

erwarten dabei spannende Aufgaben, eine offene Unternehmenskultur und beste Entwicklungsmöglichkeiten.

Besonders gute Leistungen von Studierenden werden durch

das Studentenbindungsprogramm MConnect honoriert. Dieses Programm bietet ab

sofort mit persönlich zugeschnittenen Schulungen und persönlichen Ansprechpartnern

– die optimale Vorrausetzung für einen erfolgreichen Einstieg bei MAQUET.

Deutsche Wertarbeit made in Rastatt


Wirtschaft

37

Integrierte medizinische Gesamtlösungen für einen abgestimmten Workflow im OP-Saal

For more than 175 years MAQUET has been

a reliable partner to hospitals and medical practices

and has become a leading global supplier

of medical systems which meets even the highest

requirements in medical intervention. MAQUET

designs, develops and sells innovative therapeutic

solutions and suitable infrastructure for

particularly demanding areas in hospitals such

as operating theatres and intensive care units. By

means of its integrated overall solutions MAQUET

is in a position to equip respective hospital areas

to the greatest possible extent. The company

continues to prove its pioneering role through

the promotion of new ideas. Every year MAQUET

invests about 8% of its sales in innovative projects.

The quality and reliability of the products

are therefore not a coincidence but are based on

innovative power, many years of experience and

practical cooperation with doctors and scientists.

A high standard of qualification of the employees,

their continuing education and the promotion of

junior staff are the key components of the company’s

quality promise. At MAQUET students are

given the opportunity to collect job experience

within the scope of an internship or as student

trainees. Outstanding performance of students

is honoured by means of the MConnect student

bonding programme.

Depuis plus de 175 ans, MAQUET est un partenaire

fidèle des hôpitaux et cabinets médicaux et

est devenu entre temps un fournisseur mondial

de systèmes médicaux, qui répondent aux fortes

exigences des interventions médicales. MAQUET

crée, développe et distribue des solutions thérapeutiques

innovatrices et l’infrastructure nécessaire

pour les services à haut besoins des hôpitaux

tels que les salles d’opération et les stations de

soins intensifs. Un atout: MAQUET peut, avec un

global de solutions intégrées, équiper pratiquement

entièrement les divers services hospitaliers.

Cette entreprise assure son rôle au premier rang,

hier comme aujourd’hui, grâce à la promotion

de nouvelles idées. MAQUET investie chaque année

environ 8% de son chiffre d’affaires dans des

projets d’innovation. La qualité et la fiabilité des

produits ne sont pas un hasard mais sont basés

sur l’innovation, sur des années d’expériences et

sur une étroite collaboration avec les médecins

et scientifiques. Un très haut niveau de formation

des employés, leur formation continue et

l’encouragement aux jeunes débutants sont également

la base de cette garantie de qualité. Chez

MAQUET, les étudiants ont la chance d’acquérir

une expérience professionnelle lors d’un stage

ou d’une activité estudiantine. Le programme

MConnect récompense tout particulièrement les

bons résultats des étudiants.

MAQUET Holding B.V. & Co. KG

Kehler Straße 31 I 76437 Rastatt

Tel.: +49 7222 932-0

info.zentrale@maquet.de

www.maquet.com


38 Wirtschaft

Anzeige

Bauprojekte

nach Maß

REIF BAUUNTERNEHMUNG GMBH & CO. KG

Die Reif Bauunternehmung realisiert seit über 80 Jahren anspruchsvolle

Bauprojekte in den Bereichen Erd- und Straßenbau, Tief- und Rohrleitungsbau,

konstruktiver Ingenieurbau, Gleisbau, Gewässerbau,

Bauwerkssanierung, Hochbau, Industrie- und Gewerbebau und PPP-

Projekte. Aufgrund seiner jahrzehntelangen Erfahrung kennt sich das Unternehmen

bestens mit allen Aspekten der Baubranche auf Planungs- und Ausführungsseite

aus und weiß, worauf es Planern, Architekten und Bauherren ankommt.

Gerade Bauprojekte zeichnen sich durch eine komplexe Aufgabenstellung aus,

bei der viele Facetten durch ein effizientes Baumanagement zu einem stimmigen

Ganzen geführt werden. Arbeitsabläufe zu optimieren, Termine und Kosten

im Blick zu behalten und dazu noch Gestaltungsspielräume offen zu lassen, sind

daher die besonderen Stärken des Unternehmens. Die Bauvorhaben werden

von erfahrenen Bauleitern, von der Planung bis hin zur praktischen Ausführung,

stets in enger Abstimmung mit dem Kunden begleitet und koordiniert. Mit

einem modernen Maschinenpark aus mobilen Baggern, Radladern, Walzenzügen

und 3-D gesteuerten Raupen ist das mittelständische Tochterunternehmen

der Reif-Unternehmensgruppe für alle Aufgaben bestens gerüstet.

FAKTEN IM ÜBERBLICK

Branche: Bauwesen

Gründungsjahr: 1930

Mitarbeiterzahl: 351

Niederlassungen: Baiersbronn, Mannheim

Geschäftsfelder: Erd- und Straßenbau,

Tief- und Rohrleitungsbau, Gewässerbau,

Bauwerkssanierung, Konstruktiver Ingenieurbau,

Industrie- und Gewerbebau, Gleisbau

und „Public Private Partnership“-Projekte

Reif Bauunternehmung GmbH & Co. KG

Hohlohstraße 9 I 76437 Rastatt

Tel.: +49 7222 508-0

info@reif-bau.de

www.reif-bau.de

Reif setzt auf qualifizierte Fachkräfte, die mit frischen Ideen, Fachwissen und

handwerklichem Geschick, Bauvorhaben Realität werden lassen. Ob Straßendecke,

unterirdische Rohrleitung oder Produktionshalle – überall da, wo lebenslange

Qualität und ein geschultes Auge gefragt sind, ist die Reif-Mannschaft im

Einsatz. Ein Team aus Beratern, Ingenieuren, Facharbeitern und Berufseinsteigern

engagiert sich für die termingerechte Umsetzung der Bauprojekte ihrer

Auftraggeber aus dem öffentlichen und privaten Bereich. Die erfahrenen Mitarbeiter

beherrschen dabei das technische Wissen ebenso wie die Beachtung von

Bauvorschriften, Sicherheitsstandards und Umweltaspekten.

For more than 80 years the construction

company Reif Bauunternehmung has realised

ambitious construction projects in the areas

of earthwork and road construction, civl engineering

and pipeline construction, construction

engineering, track construction, water engineering,

building rehabilitation, building construction,

industrial and commercial construction

and PPP projects. The mid-sized subsidiary of

the Reif Group attaches particular importance to

quality, efficient construction management, adherence

to schedules and cost control. Complex

construction projects are therefore attended by

experienced site managers who take care of all

duties from the planning up to the practical execution

in close cooperation with the customer.

With its modern machinery the company is ideally

equipped. A team of competent advisers,

engineers and skilled workers ensure that the

construction projects of their public and private

clients are carried out according to schedule.

L’entreprise Reif Bauunternehmung réalise

des projets prestigieux de construction dans divers

domaines: terrassement et construction routière,

construction de canalisations, de voies ferrées

et de cours d’eau, constructions du génie civil,

travaux de rénovation, construction de bâtiments

industriels et commerciaux ainsi que dans les projets

PPP. Cette filiale de taille moyenne du groupe

Reif insiste tout particulièrement sur la qualité, sur

une gestion de chantier efficace, sur un respect

garanti des délais et un contrôle des coûts. Tout

projet complexe et délicat de construction est, par

conséquent, traité par des chefs de chantier dotés

d’une grande expérience, qui suivent le projet de

la planification jusqu’à sa mise en pratique. Cette

entreprise est d’autre part hautement équipée

d’un parc de machines très modernes. Une équipe

de conseillers compétents, d’ingénieurs et de spécialistes

s’engage pour que la réalisation des projets

de construction de ses clients publics et privés

soit effectuée dans le respect des délais.


Wirtschaft

39

Anzeige

In jeder Phase

ganz nah dran

SIEMENS RASTATT

Siemens Building Technologies in Rastatt hält es mit dem britischen

Naturforscher Charles Darwin. „Es sind nicht die stärksten der Spezies,

die überleben, nicht die intelligentesten, sondern die, die am

schnellsten auf Veränderungen reagieren können“, lautet das Motto

des Siemens-Werks in Rastatt. Dort, im Südwesten Deutschlands, überlebt es

sich gut. Dafür gibt‘s mehrere Gründe: Erstens, weil Innovation kein Fremdwort

ist. Zweitens, weil dort Veränderungen zur Routine gehören. Drittens, weil man

in der Produktion, Entwicklung, Qualitätssicherung und vor allem in der Einbindung

der Kunden neue, zukunftsweisende Wege beschritten hat.

Seit 1998 gehört das 1962 gegründete Rastatter Werk zu Siemens. Der Konzern mit

Sitz in Berlin und München übernahm es von der Gebäudetechnikfirma Landis &

Staefa, um seine Abteilung Gebäudetechnologie zu stärken. Am Standort Rastatt

dreht sich alles um die Schwerpunkte Heizung, Lüftung und Klima. Dort werden

Systeme sowie Produkte für den Einsatz in Gebläsebrennern, Heizkesseln, alternativen

Heizsystemen und industriellen Anlagen entwickelt, produziert und weltweit

vermarktet. Die Produktpalette umfasst sowohl komplette Systemlösungen als

auch Einzelkomponenten sowie die dazugehörigen Prüf- und Testgeräte. Nahezu

überall steckt ein kleines Stück Rastatt mit drin: Die Komponenten finden sich in

den Heizkesseln von Wohnhäusern und bei größeren Anlagen, wie zum Beispiel Flughäfen

oder Einkaufszentren. Zudem sind sie in der Industrie anzutreffen, etwa bei

Trocknungseinrichtungen in den Lackierstraßen von großen Automobilherstellern.

Siemens Rastatt ist ein typischer Original Equipment Manufacturer (OEM)-

Lieferant, also Erstausrüster. Kunden sind große Markenhersteller, aber auch der

eine oder andere Mittelständler. Siemens hat keine Angst vor Nähe, der Weg wird

von Anfang an gemeinsam mit dem Kunden beschritten. So entstehen maßgeschneiderte

Lösungen. Die Kunden profitieren zudem von kurzen Regelkreisen:

Von der Idee geht es relativ schnell in die Entwicklung von Prototypen und danach

in die Produktion.

Innovative strength, flexibility and a distinctive

customer orientation take top priority

at the Rastatt location of Siemens Building

Technologies. On this basis the company

pursues new and trend-setting paths year by

year and continuously improves products and

work flows. At the Rastatt factory which has

been part of Siemens since 1998 everything

revolves around the main areas of heating,

ventilation and air-conditioning. Systems as

well as products for use in fan burners, heating

boilers, alternative heating systems and

industrial plants are developed, produced and

sold all over the world. The range of products

includes systems solutions and individual

components as well as the corresponding test

equipment. Customers of this original equipment

manufacturer are large brand manufacturers

but also a number of medium-sized

companies.

A Rastatt, Siemens Building Technologies a

comme priorités : la force d’innovation, la flexibilité

et une forte orientation vers la clientèle. Sur cette

base, année après année, Siemens et ses clients

ont en coopération exploré de nouvelles voies et

ont ainsi considérablement amélioré certains produits

mais aussi certains processus de fabrication.

Dans l’usine de Rastatt, propriété de Siemens depuis

1998, tout tourne autour du chauffage, aération

et climatisation. C’est aussi dans cette usine que

sont développés, fabriqués et enfin vendus dans le

monde entier, les éléments pour l’utilisation dans

les brûleurs à air soufflé, les chaudières, pour les

alternatives aux installations de chauffage classiques

et pour les installations industrielles. La

gamme de produits offerts comprend des solutions

complètes et des éléments particuliers tout

comme les appareils nécessaires pour les contrôles

et tests. Tous les clients des fournisseurs de

ces produits originaux sont de grands producteurs

de marque mais aussi des PME.

FAKTEN IM ÜBERBLICK

Branche: Gebäudetechnik

Gründungsjahr: 1962

Mitarbeiterzahl: 750

Produktpalette: Systemlösungen,

Einzelkomponenten (Steuerungen,

Regelungen, Ventile, Feuerungsautomaten

für Öl- und Gasbrenner)

und dazugehörige Prüfgeräte

Siemens AG

Infrastructure & Cities Sector

Building Technologies Division

Control Products & Systems

Berliner Ring 23 I 76437 Rastatt

Tel.: +49 7222 598-181

www.siemens.com


40 Wirtschaft

Anzeige

HAURATON bringt

den Regen in die Spur

HAURATON GMBH & CO. KG

Was haben Fußballstadien, Flughäfen und Formel-1-Rennstrecken

gemeinsam? Sie verlangen hochwertige und moderne Entwässerungslösungen,

die starken Belastungen oder Höchstgeschwindigkeiten

standhalten müssen. Hauptsächlich jedoch sollen sie

Regenwasser kontrolliert und zuverlässig ableiten, reinigen und vor Ort versickern

– ein klarer Fall für HAURATON.

Seit fast 60 Jahren entwickelt, produziert und vertreibt der Experte für

Nie derschlagsbehandlung neue Technologien und Produkte für den öffentlichen,

gewerblichen und privaten Bereich. Vom Ansporn getrieben, wirkungsvolle

Systeme noch effizienter zu machen, beschreitet HAURATON immer wieder

neue Wege. Viele der modernen Lösungen und Produktneuheiten gelten heute

als technologische Meilensteine im Bereich des Regenwasser-Managements.

Die Produkte von HAURATON, wie etwa Rinnen für Sportanlagen, sind so gefragt,

dass sie mittlerweile in der ganzen Welt im Einsatz sind. Auf der Referenzliste

stehen zahlreiche namhafte Projekte – zu den neuesten zählen die Stadien

der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien oder die Formel-1-Test-Strecke

„Moscow Raceway“.

FAKTEN IM ÜBERBLICK

Branche: Baustoff-Industrie

Gründungsjahr: 1956

Standorte: Hauptsitz Rastatt/Ötigheim

internationale Niederlassungen und Vertretungen

Produktpalette: Produkte für die

Niederschlagswasser-Behandlung,

Oberflächen-Entwässerung und Versickerung

Mitarbeiterzahl gesamt: ca. 330

HAURATON GmbH & Co. KG

Werkstraße 13 I 76437 Rastatt

Tel.: +49 7222 958 0

info@hauraton.com

www.hauraton.com

Das mittelständische Familienunternehmen ist stark regional verankert und

setzt mit seinen Mitarbeitern auf den heimischen Standort. Sowohl in das Logistik-

und Produktionszentrum in Ötigheim als auch in den Firmensitz in Rastatt

wurde in den vergangenen Jahren umfassend investiert. Der Erfolg des Unternehmens

gründet darüber hinaus auf seiner internationalen Vertriebsausrichtung.

Mit insgesamt 20 Niederlassungen und einem internationalen Vertriebsnetz

in mehr als 50 Nationen weltweit hat HAURATON eine solide Basis für die

Zukunft geschaffen.

For almost 60 years HAURATON has been

developing, producing and selling new technologies

and products for precipitation water

treatment. In this connection the company has

specialized in drainage solutions which must

be capable of resisting heavy loads or maximum

velocities. The customers of this drainage

expert come from the public, commercial

and private sector. Many product solutions

are nowadays considered as technological

milestones in the field of rainwater management.

The products of HAURATON such as e.g.

channels for sports facilities are so popular

that they are used all over the world. On the

one hand the success of the company is based

on its international sales orientation with 20

subsidiaries and a sales network in more than

50 countries. On the other hand the mediumsized

family-owned enterprise has strong

regional ties and successfully relies on its domestic

location.

Depuis environ 60 ans, HAURATON

développe, produit et commercialise de nouvelles

techniques et produits pour la collecte

et le traitement des eaux pluviales. Cette entreprise

s’est spécialisée dans des solutions

de drainage permettant d’évacuer de grosses

quantités d’eau à des débits plus ou moins

importants. La clientèle de ce spécialiste du

drainage vient du secteur public, commercial

et privé. De nombreuses solutions produits

sont considérées aujourd’hui comme

des étapes majeures dans le domaine de la

gestion de l’eau de pluie. Les produits de

HAURATON, tels que les caniveaux de drainage

pour les terrains de sport, connaissent

un réel succès et sont commercialisés dans

le monde entier. Le succès de l’entreprise

est basé sur une distribution internationale

via ses filiales et son réseau de revendeurs

partenaires dans plus de 50 pays et sur une

gestion familiale de cette entreprise de taille

moyenne, fortement ancrée dans la région.


Wirtschaft

41

Anzeige

Von der Buchdruckerei zum

modernen Medienzentrum

HORST DÜRRSCHNABEL DRUCKEREI UND VERLAG GMBH

Die familiengeführte Druckerei, die 1966 von Horst und Sieglinde

Dürrschnabel gegründet wurde, hat sich schon immer dem technologischen

Fortschritt verschrieben. Auch Volker Dürrschnabel, Sohn des

Gründerehepaares und heutiger Geschäftsführer, handelt nach dieser

Maxime und passt das Medienunternehmen stets dem Wandel in der Druckbranche

und den Anforderungen des Marktes an. Als Erfolgsergebnis nimmt das Unternehmen

inzwischen in der Produktion von Amts- und Mitteilungsblättern für

Städte und Gemeinden eine führende Stellung im mittelbadischen Raum ein.

Außerdem produziert das Unternehmen Drucksachen aller Art in höchster Qualität.

Das eingespielte Team arbeitet hierbei daran, die Wünsche seiner Kunden zielgenau

umzusetzen. Vom ersten Beratungsgespräch über das Konzept, Grafik und

Text, Druck und Weiterverarbeitung bis hin zur Logistik. Damit aus der ersten

Idee außergewöhnliche Produkte entstehen, legt man besonderen Wert auf

einen reibungslosen, eng verzahnten Produktionsprozess. Mit fachlichem Knowhow

und Kreativität übernehmen die Spezialisten aus der Druckvorstufe alle relevanten

Vorstufenarbeiten wie Satz und Gestaltung, Texterfassung, Scan und Bildbearbeitung.

Die erfahrenen Drucker bringen schließlich Farbe auf das Papier und

damit die Botschaft in die Welt. Ein kurzer Blick in den Drucksaal ist beeindruckend:

Modernste Offset-Druckmaschinen aus dem Traditionshaus Heidelberg,

wie etwa die Speedmaster XL 75 5-Farben mit Lackwerk, garantieren höchste Qualitätsansprüche

und zeitsparende Arbeitsabläufe. Damit die Farben den gewünschten

Werten entsprechen, verlässt sich das Unternehmen auf ein spezielles

Farbmesssystem von Heidelberg. In der Weiterverarbeitung werden aus den

Druckbögen die gewünschten Druckerzeugnisse hergestellt. Ob Schneiden, Falzen,

Stanzen, Rillen, Perforieren oder Heften – in der Buchbinderei bekommen

die Druckprodukte ihren letzten Schliff. Veredelungsformen wie Prägung oder

Duftlackierung sorgen zusätzlich für ein fühlbar emotionales Erlebnis. Kleine Druckauflagen

werden auf der Digitaldruckanlage produziert. Und für die termingerechte

Zustellung der Produkte steht ein eigener Fuhrpark bereit, der auch die Amts- und

Mitteilungsblätter wöchentlich an die im Unternehmen beschäftigten über 300

Austräger liefert, welche die Verteilung an mehr als 70.000 Haushalte übernehmen.

Dürrschnabel always keeps its eyes

on the future: Due to continuous technical

improvements made during the last

four decades the former printing office

has turned into a modern media company.

Dürrschnabel attaches special value to customer

proximity and a smooth production

process. From the first consultation via concept,

graphics, text, print and processing up

to logistics the company’s well-coordinated

team always aims to fulfil the requests of its

customers in a targeted manner. Prepress

experts take care of composition and layout,

text entry, scan and image processing.

Experienced printers finally put colour on

paper. And in the further processing stage

the print products are provided with the finishing

touch by cutting, folding, embossing,

perforating or stitching.

Dürrschnabel est toujours tourné vers

l’avenir: grâce à des améliorations techniques

continuelles, cette imprimerie est devenue,

durant les dernières quatre décennies, une entreprise

moderne de médias. Dürrschnabel est

tout particulièrement orienté sur sa clientèle

et garantit un processus de production sans

problème. Dès le premier entretien sur le projet,

le graphisme et le texte, l’impression et la

réalisation jusqu’à la logistique, c’est une équipe

bien entrainée qui réalise les souhaits de

ses clients de manière ciblée. Des spécialistes

de la première phase d’impression s’occupent

de la composition et de la mise en page, du

texte, du scan et du traitement des photos.

Enfin, des imprimeurs expérimentés mettent

la couleur sur le papier. C’est finalement lors

de la dernière phase que les produits imprimés

sont peaufinés : ils sont découpés, pliés, estampés,

perforés ou agrafés.

FAKTEN IM ÜBERBLICK

Branche: Druckerei und Verlag

Gründungsjahr: 1966

Mitarbeiterzahl: ca. 80 (Dezember 2013)

Produkte:

29 Amts- und Mitteilungsblätter

in den Landkreisen Rastatt und Karlsruhe

Geschäftsdrucksachen, Broschüren,

Bücher, Zeitschriften, Blocks und Durchschreibesätze,

Kalender, Etiketten,

Mappen, Prospekte, Flyer u.v.m.

Horst Dürrschnabel Druckerei und Verlag GmbH

Schulstraße 12 I 76477 Elchesheim-Illingen

Tel.: +49 7245 9270-0

info@duerrschnabel.com

www.duerrschnabel.com


42 Wirtschaft

Immer für den

Kunden da

Schon heute arbeitet ein großer Teil der Menschen in der Wirtschaftsregion

Mittelbaden im Dienstleistungssektor – mit steigender Tendenz. Eine bedeutende

Rolle nimmt auch die Medienbranche in der Region ein.

In Baden-Baden sind schon rund zwei

Drittel der Beschäftigten im Dienstleistungsbereich

tätig und auch in den

Großen Kreisstädten Rastatt, Bühl und

Gaggenau finden sich zunehmend mehr Versicherungen,

Banken, Rechts- und Wirtschaftsberatungen,

Ingenierurbüros, Freiberufler

sowie Banken und Behörden. Großen

Anteil an der Entwicklung des Dienstleistungssektors

haben die jungen Unternehmen der

Informations- und Kommunikationstechnologie,

innovative Softwareunternehmen und

kreative Akteure im Bereich der Medien. Die

Firmen arvato infoscore als Europas Nummer

drei unter den integierten Finanzdienstleistern,

Grenkeleasing als Partner für den Mittelstand

beim IT-Leasing, die Lohn AG als Partner

für mehr der 1.200 Unternehmen im

Gastronomiebereich bei der Lohnabrechnung

oder auch die Firma media control sind nur

wenige Beispiele für starke Unternehmen im

Dienstleistungsbereich.

Medienstandort Mittelbaden

Die Gründung des Südwestfunks im Jahr

1945 war der Anstoß für die starke Entwicklung

der Medienbranche in der Region. Heute

ist der SWR der zweitgrößte Sender in der ARD

mit knapp einem Fünftel der Beiträge im Ersten,

aber auch mit beliebten Radioprogrammen

wie der Popwelle SWR3 oder dem Kulturradio

SWR2. Der Internetauftritt der ARD wird

ebenfalls in Baden-Baden produziert und

auch im Bereich Neue Medien ist man beim

SWR beispielsweise mit dem Jugendpro-


Wirtschaft

43

gramm „DasDing“ und dem „Chart-Radio“

ganz vorne mit dabei. Auch der Deutschlandsitz

von ARTE befindet sich in Baden-Baden.

Die Firma media control ermittelt in Baden-

Baden regelmäßig die Hitlisten für Musik- und

Videoproduktionen, Kinofilme, Bücher und

Videospiele, vermarktet die TV-Einschaltquoten

und vergibt den „Deutschen Medienpreis“.

Sie ist nur ein Beispiel für die große Bedeutung

der Medienbranche in der Region. Insgesamt

sind allein in Baden-Baden etwa 30

Firmen ansässig, die in der Film- und Fernsehproduktion

tätig sind. Und für alle, die in den

Medienberufen als Veranstaltungstechniker,

Requisiteur, Bühnenmaler und -plastiker, Mediengestalter

oder Medien- und Eventtechniker

ihre berufliche Zukunft sehen, ist die Europäische

Medien- und Event-Akademie in

Baden-Baden mit ihren zahlreichen Ausbildungen

und Seminaren eine ganz wichtige Adresse.

The service sector and the media branch are of

increasing importance to the business region of Central

Baden. Currently more than half of the people of this region

work in the service sector. This applies in particular

to young companies of information and communication

technology, innovative software companies and creative

media companies. The formation of the radio station

“Südwestfunk” in 1945 was the impetus to the strong

development of the media branch in this region. SWR is

nowadays one of the largest radio/TV stations under public

law in Germany. In Baden-Baden alone, a total of about

30 companies are currently operating in the field of film

and TV production. The European Media and Event Academy

in Baden-Baden offers a wide range of training and

education programmes.

Le secteur des services et celui des médias gagne

en importance dans la région économique de Mittelbaden.

Plus de la moitié de la population de la région travaille

actuellement dans le secteur des services. Ce sont

les jeunes entrepreneurs des techniques de l’informatique

et de la communication, les entreprises de logiciels

et les créatifs dans les médias qui sont le plus représentés.

C’est la création de la station de radio Südwestfunk

en 1945 qui a démarré le fort développement du milieu

des médias de la région. Aujourd’hui, la SWR est l’une

des plus grandes radios publiques en Allemagne. Il existe

au total actuellement environ 30 entreprises du film et

de la télévision à Baden-Baden. L’académie européenne

des médias et de l’événementiel à Baden-Baden propose

un grand nombre de formations.


44 Wirtschaft

Anzeige

IT-Leasing

leicht gemacht

GRENKELEASING AG

Eine Idee, ein Schreibtisch und eine Portion Mut zum unternehmerischen

Wagnis – mit diesem Kapital startet die Erfolgsgeschichte der

GRENKELEASING AG. Ende der 1970er erkannte der Firmengründer und

heutige Vorstandsvorsitzende Wolfgang Grenke im Leasing für

Bürokommunikation eine bis dato noch unerschlossene Marktnische und machte

sich selbstständig. Der erste Unternehmensstandort: das heimische Arbeitszimmer.

Angetrieben von der Idee, gerade kleinen und mittelständischen Unternehmen

eine Möglichkeit zu bieten, ihre Bürokommunikation flexibel, einfach

und kostengünstig zu mieten, legte Wolfgang Grenke den Grundstein für ein

florierendes Mittelstandsunternehmen. Das Erfolgsprinzip: Vom Mittelstand für

den Mittelstand, denn bei GRENKE ist man davon überzeugt, dass gerade die

mittelständischen Betriebe die Wirtschaft entscheidend mitgestalten. Diesem

Credo ist der Finanzdienstleister bis heute treu geblieben. Aus eigener Erfahrung

weiß GRENKE, worauf es den mittelständischen Kunden ankommt: auf persönliche

Betreuung durch erfahrene Berater sowie auf individuell zugeschnittene

Finanzierungskonzepte. Aus der Vision von einst ist mittlerweile eine Unternehmensgruppe

gewachsen, deren Leistungen international gefragt sind. Im Verlauf

der Jahre wurde das Finanzierungsportfolio auf 26 Länder ausgeweitet. Die erfolgreiche

Leasingsparte ebnete den Weg für zwei weitere Geschäftsfelder:

Bankdienstleistungen und Factoring.

Leasing ist nach wie vor das Kerngeschäft des Baden-Badener Unternehmens.

Im sogenannten Small-Ticket-IT-Leasing nimmt GRENKE europaweit eine führende

Marktposition ein. Unter den Begriff „Small-Ticket-IT-Leasing“ fallen Leasingaktivitäten

im IT-Bereich, bei denen der Anschaffungswert eines Gerätes 25.000

Euro nicht überschreitet. Gängige Leasinggüter der GRENKELEASING AG sind

etwa Notebooks, PCs, Monitore, kleine Netzwerke, Software sowie Telekommunikations-

und Kopiertechnik. Gerade in der IT- und Kommunikationsbranche ist

das Tempo technischer Innovationen rasant gestiegen. Produkte von heute werden

schon morgen durch verbesserte Updates abgelöst. Um bei dieser Entwicklung

Schritt zu halten, hat sich Leasing als finanzschonende Alternative bewährt.

Unternehmen, die bei GRENKE leasen, profitieren von aktuellen IT-Lösungen und

schaffen auf diese Weise beste Vorrausetzungen für effiziente Arbeitsabläufe in

ihrem Tagesgeschäft. Statt hoher anfänglicher Investitionskosten können die IT-

Geräte für eine überschaubare monatliche Gebühr gemietet werden – wertvolles

Eigenkapital steht so für andere Zwecke im Betrieb zur Verfügung.

Als banken- und herstellerunabhängiger Leasingpartner hat sich GRENKE darauf

spezialisiert, Fachhändler bei ihrem Leasinggeschäft zu unterstützen. Eine

einfache und schnelle Abwicklung der Leasinggeschäfte wird z. B. durch das

GRENKE Online-Portal verwirklicht – Händler können damit online Angebote für

ihre Kunden schnell und unkompliziert abfragen und kalkulieren. Seit 2004

bedient GRENKE zudem auch Geschäftskunden über den Direktvertrieb. Feste

Ansprechpartner stehen den Fachhandelspartnern und Geschäftskunden persönlich

zur Seite, um ihnen durch kompetente und transparente Beratung ein

sicheres Gefühl bei Miet- und Finanzentscheidungen zu geben.


Wirtschaft

45

Towards the end of the 1970’s Wolfgang

Grenke realised that in the leasing market office

communication represented an untapped niche,

with potential for the future. Driven by the idea

of offering the opportunity to rent office communication

equipment in an easy and inexpensive

manner, especially to small and medium-sized

companies, he laid the foundations for a now

flourishing, successful medium-sized company.

Starting out from this early vision, a group of

companies have developed offering a portfolio

of services – leasing, bank and factoring,

which is in great demand in the entire German

market. Leasing continues to be the core business

of GRENKELEASING AG. The Baden-Baden

company holds a leading market position in

Europe for small-ticket IT leasing. Common

leasing equipment with a relatively low acquisition

value includes notebooks, PCs, software

and copier technology. Due to the financing

model of leasing, companies take advantage of

innovative IT solutions without having to pay the

initially high investment cost. As a leasing partner

who is independent of banks and manufacturers

GRENKE specialises in supporting retailers

with their leasing business. The simple and fast

processing of the leasing transactions is aided by

the GRENKE online portal. Since 2004 GRENKE

has also been serving customers through direct

marketing. The dedicated team are personally

available to partners and direct customers to find

financing solutions tailored to their needs.

Dès la fin des années 70, Wolfgang Grenke a

reconnu, dans le leasing de matériel informatique

et de télécommunication, une niche encore inconnue

sur le marché et très prometteuse. Poussé

par la volonté d’offrir aux petites et moyennes

entreprises un moyen de louer des technologies

d’information et de communication simple et bon

marché, il a ainsi posé la première pierre pour la

construction de son entreprise, entre temps très

florissante. De cette vision est né un groupe dont

le portefeuille de prestations – leasing, prestations

bancaires et affacturage – est sollicité sur tout le

marché allemand. Le leasing est la prestation principale

de GRENKELEASING AG. Avec son offre pour le

« Small- Ticket-IT-Leasing » cette entreprise de Baden-

Baden prend une position de tête en Europe. Les

matériels habituellement mis en location sont des

notebooks, des PC, logiciels et tout ce qui concerne

l’impression, avec une valeur d’acquisition faible.

En choisissant le leasing comme solutions de

financement, les entreprises bénéficient des TIC les

plus actuelles sans avoir à faire d’importants investissements

initiaux. GRENKE approche le marché

par le biais des revendeurs spécialisés en TIC en

mettant à leur disposition des solutions locatives,

particulièrement simple d’utilisation. Ainsi, le portail

en ligne de GRENKE autorise un traitement rapide

et convivial des demandes de location. Depuis

2004, GRENKE propose aussi ses services en direct

à sa clientèle professionnelle. Chaque partenaire

bénéficie de l’écoute d’un interlocuteur qui leur offre

des solutions de financements adaptées individuellement

à leurs besoins.

FAKTEN IM ÜBERBLICK

Branche: Finanzdienstleister

Gründungsdatum: 1978

Mitarbeiterzahl: über 800

Standorte: in 26 Ländern

Geschäftsfelder:

Leasing, Bank und Factoring

GRENKELEASING AG

Neuer Markt 2 I 76532 Baden-Baden

Tel.: +49 7221 5007-0

service@grenke.de

www.grenke.de


46 Wirtschaft

Anzeige

Wo es um Geld geht,

geht es um Risiken

ARVATO INFOSCORE

Als einer der größten Arbeitgeber in der Region beschäftigt arvato

infoscore in Baden-Baden mehr als 1.000 Mitarbeiter im Risiko- und Forderungsmanagement.

Das Unternehmen ist an sieben weiteren Standorten

in Deutschland vertreten und gehört als Tochterunternehmen der

arvato AG zur Bertelsmann SE & Co. KGaA. arvato infoscore ist Europas Nummer

drei unter den integrierten Finanzdienstleistern. Weltweit sind rund 6.000 Mitarbeiter

in 18 Ländern mit starker Präsenz in Europa, Amerika und Asien für das

Unternehmen tätig. arvato infoscore unterstützt seine Kunden bei der kaufmännischen

Betreuung von Kundenbeziehungen und bietet flexible Komplettlösungen

für ein wertorientiertes Management. Dazu gehören sämtliche Dienstleistungen,

die den Zahlungsfluss betreffen – vom Risikomanagement über Rechnungsstellung,

Forderungsverkauf bis zum Inkasso. Das Unternehmen handelt dabei gemäß

seinem Selbstverständnis: arvato infoscore – wertvoll in jeder Beziehung.

FAKTEN IM ÜBERBLICK

Branche: Finanzdienstleistungen

Gründungsjahr: 1953

Standorte: in 18 Ländern

Mitarbeiterzahl weltweit: 6.000

Mitarbeiterzahl am

Standort Baden-Baden: 1.000

Produkte:

Risiko- und Forderungsmanagement

An einem Beispiel werden die arvato-Lösungen rund um den Zahlungsfluss

transparenter: Ein Kunde kauft im Internet bei der Webshop AG. Während er seine

Ware in den Warenkorb legt, prüft arvato infoscore das Risiko eines Zahlungsausfalls

(Bonitätsprüfung). Je nach Risikoprofil darf der Kunde auf offene Rechnung

bestellen oder muss auf eine sichere Zahlweise ausweichen, z. B. Vorkasse. Die

Webshop AG lässt durch arvato infoscore noch weitere Dienstleistungen erledigen,

z. B. den Druck und Versand der Rechnung auf dem Briefpapier der Webshop

AG sowie das weitere kaufmännische Mahnverfahren. Der Finanzdienstleister

unterstützt die Webshop AG also bei allen Buchhaltungstätigkeiten, bietet aber

auch ein komplettes Factoring an. In diesem Fall kauft arvato infoscore der Webshop

AG alle offenen Rechnungen ab und kümmert sich selbst um deren Einzug.

Wenn eine Rechnung nach der zweiten oder dritten Mahnung nicht bezahlt wird,

beauftragt die Webshop AG arvato infoscore mit dem Einzug der Forderung. Dabei

geht es um mehr als nur um Mahnschreiben: arvato infoscore tritt mit den

Schuldnern in Dialog und versucht eine für beide Seiten optimale Lösung zu finden.

Bei arvato infoscore geht es daher im weitesten Sinne um Risikoabsicherung,

also um die Vermeidung von Zahlungsausfällen für arvato-Kunden bzw. um

deren effiziente Bearbeitung. Das Unternehmen plant und kontrolliert nicht nur

die Risiken in den Kundenprozessen, sondern führt diese Prozesse auch aus.

Als Financial Solutions Provider betreut arvato infoscore fast 10.000 Kunden,

u. a. aus den Schwerpunktbranchen Handel/E-Commerce, Telekommunikation,

Versicherungen, Kreditwirtschaft und Gesundheit. Die Kunden profitieren von

Finanzdienstleistungen aus einer Hand – professionell, zuverlässig und effizient.

IT- und kaufmännische Fachkompetenz sind die bedeutendsten Erfolgsfaktoren.

Für die Geschäftsbereiche Risiko- und Forderungsmanagement sucht

arvato infoscore deshalb ständig Absolventen der Studienrichtungen Informationstechnik

und Wirtschaftswissenschaften. Außerdem bietet das Unternehmen

– gerne auch in Teilzeit – zahlreiche Arbeitsplätze in der Forderungsbearbeitung

oder telefonischen Sachbearbeitung, wo vor allem kaufmännische und

Fremdsprachenkenntnisse gefordert sind.


Wirtschaft

47

arvato infoscore is Europe’s number three

among integrated financial service providers. As

a subsidiary of arvato AG the company belongs

to Bertelsmann SE & Co. KGaA. About 6,000

employees in 18 countries with a strong presence

in Europe, America and Asia offer flexible

full solutions for a value-based management

of customer relations and cash flows. arvato

infoscore stands for professional outsourcing

services (finance BPO) connected with the cash

flow in all phases of the customer life cicle –

from risk management via invoicing, accounts

receivable management, sale of claims up to

collection. The focus is on the minimization of

loss rates in initial business contacts and during

the collection process. The services also include

an optimized selection of payment methods

across national borders. As a financial solutions

provider arvato infoscore takes care of almost

10,000 customers, mainly from the areas of

trade/e-commerce, telecommunication, insurance,

credit service sector and health. Customers

benefit from the financial services offered

from one source in a professional, reliable and

efficient manner.

arvato infoscore est le numéro trois parmi les

prestataires de services financiers. Cette entreprise,

filiale de arvato AG, fait partie du groupe Bertelsmann

SE & Co. KGaA. Environ 6 000 employés offrent

dans 18 pays, particulièrement représentés en

Europe, Amérique et Asie, des solutions complètes

et flexibles pour une gestion internationale de

relations avec la clientèle et pour les flux de paiements.

arvato infoscore est le prestataire professionnel

d’externalisation (Finance BPO) pour tout

ce qui concerne les mouvements de trésorerie durant

toutes les étapes de vie de la clientèle – de la

gestion des risques à la gestion des débiteurs en

passant par la facturation, de la vente au recouvrement

de créances. La priorité est la réduction au

maximum des risques de défaut de paiement lors

des transactions et des procédures de recouvrement.

De plus les choix de modes de paiements

sont optimisés, même au niveau international.

arvato infoscore encadre, en tant que Financial Solutions

Provider, environ 10 000 clients, plus particulièrement

dans les milieux du commerce et du

commerce électronique, de la télécommunication,

des assurances, des établissements de crédits et

de la santé. Les clients profitent des avantages de

prestations gérées par un seul prestataire financier

– de manière professionnelle, fiable et efficace.

arvato infoscore GmbH

Rheinstraße 99 I 76532 Baden-Baden

Tel.: +49 7221 5040-1000

info@arvato-infoscore.de

www.arvato-infoscore.de


48 Wirtschaft

Anzeige

Sparkasse Baden-Baden Gaggenau

Sparkasse Bühl

Verlässliche Partner

für die Region

SPARKASSE

FAKTEN IM ÜBERBLICK

Branche: Kreditinstitut

Gründungsjahr:

Sparkasse Baden-Baden Gaggenau: 1837

Sparkasse Bühl: 1854

Sparkasse Rastatt-Gernsbach: 1838

Standorte: Landkreis Rastatt

und Stadtkreis Baden-Baden

Mitarbeiterzahl:

Sparkasse Baden-Baden Gaggenau: 349

Sparkasse Bühl: 186

Sparkasse Rastatt-Gernsbach: 296

(jeweils zum Jahresende 2012)

Produkte:

Finanzprodukte und -dienstleistungen

Die Sparkassen Baden-Baden Gaggenau, Bühl und Rastatt-Gernsbach

sind starke Partner und wichtiger Wirtschaftsfaktor für die

Region Mittelbaden. Als öffentlich-rechtliche Institute sind

Sparkassen dem Gemeinwohl und der Wirtschaftsförderung in der

Region verpflichtet. Der unternehmerische Mittelstand hat mit den Sparkassen

einen qualifizierten und leistungsstarken Partner in allen Finanzfragen.

Die Sparkassenberater aus dem Firmen- und Geschäftskundenbereich kennen

die Region besonders gut. Sie wissen Bescheid über die Lebensverhältnisse

ihrer Kunden vor Ort und sprechen ihre Sprache. Aus menschlicher Nähe, jahrzehntelanger

Erfahrung sowie Kompetenz und Verlässlichkeit erwächst das

besondere Vertrauen der Menschen in ihr Institut. Wichtige Entscheidungen

können schnell und direkt vor Ort getroffen werden. Zum Beispiel über die

Vergabe von Krediten oder die Unterstützung von Existenzgründern. Die moderne

Firmenkundenbetreuung umfasst dabei nicht nur Finanzierungsfragen,

sondern eine ganzheitliche unternehmensorientierte Betreuung. Was Partnerschaft

bedeutet, zeigt sich besonders in schwierigen Konjunkturphasen. Gerade

in der Vergangenheit haben die Sparkassen bewiesen, dass Partnerschaft

keine Phrase für sie ist. Auf vielfältige Weise zeigten sie Verantwortungsbewusstsein.

Beratend und unterstützend standen sie dem Mittelstand zur Seite

und sorgten so auch für den Erhalt von Arbeitsplätzen.

Eine sichere Basis für den Erfolg der drei Sparkassen sind ihre sehr gut qualifizierten

und motivierten Mitarbeiter, die Tag für Tag in den unterschiedlichsten

Geschäftsbereichen ihre Kompetenz unter Beweis stellen. In der Region gelten

die drei Finanzdienstleister als Top-Arbeitgeber, bei dem die Berufsaus- und

Weiterbildung einen hohen Stellenwert genießt. Für junge Berufseinsteiger

sind die Sparkassen drei der wichtigsten regionalen Ausbildungsbetriebe.


Wirtschaft

49

Sparkasse Rastatt-Gernsbach

Das gesellschaftliche Engagement der drei Sparkassen, gepaart mit nachhaltigen

Geschäftsbeziehungen und Gemeinwohlförderung, beeinflusst wesentlich die erfolgreiche

Geschäftspolitik – und das von Anbeginn ihrer Gründung. Die Sparkassen

fördern ein breites Spektrum des öffentlichen Lebens und unterstützen Kunst, Kultur,

Sport und Soziales. Dabei liegt ihnen die Förderung von Kindern und Jugendlichen

ganz besonders am Herzen.

The savings banks of Baden-Baden

Gaggenau, Bühl and Rastatt-Gernsbach are strong

partners and important business factors for the

region of Central Baden. Being institutions under

public law the savings banks are committed to

the general public interest as well as to the promotion

of economic activity within the region.

Small and medium-sized companies regard them

as qualified and efficient partners in all financial

issues. For the advisers of the savings banks the

proximity to business and private customers is

of particular significance. A trusting relationship

grown over the years as well as the knowledge

about the personal situation of customers and

precise knowledge about the financial situation

form an essential basis for important decisions

such as e.g. the granting of loans or the support

of founders of new business. The support of business

clients not only includes financing issues but

also holistic company-oriented service. The three

financial service providers are counted among

the top employers in the region where the further

training of employees has significant value. For

young persons the savings banks are three of the

most important regional apprenticing companies.

Social engagement in the areas of culture, sports

and social affairs are also valued highly by the

three savings banks.

Les Caisses d’épargne Baden-Baden Gaggenau,

Bühl et Rastatt-Gernsbach : ce sont de forts partenaires

et un important facteur économique pour la région

Mittelbaden. En tant qu’instituts de droit public, les

Caisses d’épargne s’engagent intensivement dans le

bien être commun et la promotion économique. Les

entreprises de taille moyenne ont ainsi avec les Caisses

d’épargne un partenaire hautement qualifié et performant

pour toutes les questions financières. La proximité

des entreprises et de la clientèle commerciale joue

un rôle primordiale pour les conseillers des Caisses

d’épargne. Depuis des années, il s’est créé une confiance

croissante et une relation personnelle et proche

de la clientèle qui, ainsi, forment, parallèlement à des

connaissances précises des situations financières, une

base importante pour les décisions à prendre. Par exemple

quand il s’agit de crédits ou d’aides à la création

d’entreprise. Les conseillers de gestion d’entreprises

clientes sont présents non seulement pour les questions

financières mais ils se tiennent aussi à disposition

pour un encadrement complet de gestion d’entreprise.

Dans la région, ces prestataires de services financiers

sont considérés comme étant de très bons employeurs

réputés pour la formation continue de leurs employés.

Pour les jeunes qui arrivent sur le marché du travail,

ces trois Caisses d’épargne sont d’importantes entreprises

de formation régionale. Un engagement dans les

domaines de la culture, du sport et du social fait aussi

partie des priorités des trois Caisses d’épargne.

Sparkasse Baden-Baden Gaggenau

Sophienstraße 1 I 76530 Baden-Baden

Tel.: +49 7221 274-0

info@spk-bbg.de

www.spk-bbg.de

Sparkasse Bühl

Eisenbahnstraße 18 I 77815 Bühl

Tel.: +49 7223 288-0

info@spk-buehl.de

www.spk-buehl.de

Sparkasse Rastatt-Gernsbach

Kaiserstraße 37 I 76437 Rastatt

Tel.: +49 7222 384-0

info@spk-rastatt-gernsbach.de

www.spk-rastatt-gernsbach.de


50 Wirtschaft

Anzeige

Volksbanken übernehmen

Verantwortung für Mittelbaden

VOLKSBANK BADEN-BADEN • RASTATT EG

VOLKSBANK BÜHL EG

FAKTEN IM ÜBERBLICK

Branche: Finanzdienstleistung

Mitarbeiterzahl: ca. 700

Beratungscenter: 56

Kundenzahl: 160.000

Anzahl der Bankteilhaber: 77.000

Wer nach der Basis und den Kernelementen von erfolgreichen und

langfristigen Geschäftsbeziehungen forscht, der wird immer auf

die gleichen Werte stoßen: Vertrauen, Fairness, Partnerschaft,

Kompetenz, persönliche Wertschätzung und Verantwortung. Dies

ist eine zentrale Erkenntnis aus der Finanzmarkt- und Staatsschuldenkrise –

eine Erkenntnis, die für die Volksbank Baden-Baden/Rastatt und Volksbank

Bühl aber keineswegs neu ist. Beide regionalen Genossenschaftsbanken

schauen auf eine lange Tradition zurück und arbeiten nach der Maxime, nur

gemeinsam mit der Region erfolgreich sein zu können. Im Mittelpunkt ihrer Arbeit

steht die nachhaltige Förderung der Mitglieder und Kunden und nicht die

Gewinnmaximierung um jeden Preis. Ein Geschäftsmodell, das sich auszahlt:

Insgesamt mehr als 160.000 Kunden schenken den zwei Volksbanken ihr Vertrauen,

rund 77.000 davon sind darüber hinaus auch Teilhaber ihrer Bank. Tendenz

steigend.

Ein wesentliches Merkmal der Volksbank Bühl und Volksbank Baden-Baden/

Rastatt ist, dass sie auf vielfältige Weise ihrer Verantwortung gegenüber den

Menschen und Unternehmen, aber auch gegenüber der gesamten Gesellschaft

gerecht werden. Zum einen sorgen sie mit ihren insgesamt 56 Beratungscentern

und der damit flächendeckenden Bank-Infrastruktur dafür, dass der Weg zur

Volksbank immer kurz ist. Vom ersten Taschengeldkonto für die Kinder und

Jugendlichen über die Finanzierung des Eigenheims bis hin zu interessanten

Anlagemöglichkeiten und der Absicherung im Alter – die Volksbanken setzen

auf Qualität, kundenorientierte Beratung und das persönliche Gespräch. Außerdem

finanzieren sie zu einem großen Teil den regionalen Mittelstand und sorgen

dafür, dass die Unternehmen im Landkreis Rastatt und Stadtkreis Baden-

Baden innovativ sein und wachsen können.

Ihre Stellung als bedeutender Faktor für die wirtschaftliche und gesellschaftliche

Wertschöpfung in der Region wird dadurch unterstrichen, dass die beiden

Volksbanken gemeinsam etwa 700 Menschen beschäftigen und aktuell 45 jungen

Menschen einen Ausbildungsplatz und somit berufliche Perspektiven

bieten. Ihre stabile Ertragslage macht sie zu einem bedeutenden Steuerzahler

und ohne die finanzielle sowie ideelle Unterstützung sozialer, karitativer und

gemeinnütziger Arbeit könnten viele Vereine und Organisationen nicht ihren

hohen Einsatz für die Gesellschaft leisten.

Die Volksbank in Bühl

Darüber hinaus können die Kunden davon profitieren, dass die Volksbank

Baden-Baden/Rastatt und die Volksbank Bühl in der genossenschaftlichen

FinanzGruppe starke Partner an ihrer Seite haben: Die Bausparkasse

Schwäbisch-Hall ist unumstrittener Marktführer in Deutschland, die R+V-Versicherung

zählt zu den führenden deutschen Versicherern und die Union-Investment

wurde als beste Fondsgesellschaft der Dekade ausgezeichnet. Diese hohe

Qualität sieht auch die Ratingagentur Standard & Poor´s: Die genossenschaftliche

FinanzGruppe hat das beste Rating aller sich nicht im Staatsbesitz befindenden

Banken.


Wirtschaft

51

Hauptfiliale der Volksbank Baden-Baden/Rastatt am Baden-Badener Leopoldsplatz

Volksbank Baden-Baden/Rastatt and Volksbank

Bühl look back on a long tradition. The two

regional co-operative banks have always adhered

to the basic principle that success in the

region can be achieved only jointly. The focus

of their work is on the sustainable promotion of

their members and customers. A business model

which pays off: More than 160,000 customers

have confidence in the two banks and about

77,000 of these are also co-partners of their bank.

A total of 56 advisory centres in the region ensure

that a Volksbank facility is only just a short distance

away. More than 700 employees take care

of the individual concerns of their customers and

offer competent and personal advice. Volksbank

provides financing for a major part of the regional

small and medium-sized companies and thereby

creates the conditions for further growth of the

companies in the rural district of Rastatt and the

municipal district of Baden-Baden. Volksbank is

also aware of its social responsibility and supports

the social work of many clubs and organizations.

Volksbank customers take advantage of the

fact that the two banks have strong partners

on their side within the co-operative Finance

Group such as the building society Bausparkasse

Schwäbisch-Hall, the insurance company R+V-

Versicherung and Union-Investment.

La Volksbank de Rastatt/Baden-Baden et la

Volksbank de Bühl disposent d’une longue tradition.

Depuis une éternité, les deux banques coopératives

régionales travaillent en coopération,

convaincues que ce n’est qu’ensemble que le

succès de la région est garanti. C’est une orientation

durable sur les besoins de leurs membres et

de leurs clients qui est au centre de leur travail. Un

modèle de coopération qui porte ses fruits : plus de

160 000 clients font confiance aux deux banques

dont 77 000 sont aussi associés de leur banque.

56 centres de conseils en tout garantissent un

contact le plus rapide possible avec la Volksbank

dans la région. De plus, plus de 700 employés sont

à la disposition de la clientèle et de ses besoins

individuels et s’engagent personnellement et de

manière compétente. Les deux Volksbank financent

en particulier les entreprises régionales de taille

moyenne et garantissent ainsi la croissance des

entreprises de la région de Rastatt et de Baden-

Baden. D’autre part les deux Volksbank sont aussi

conscientes de l’engagement social et apportent

leur soutien à beaucoup d’associations et d’organisations.

Les clients des deux Volksbank profitent également

du fait que les deux banques du groupe financier

coopératif aient des partenaires importants à leurs

côtés tels que la caisse d’épargne Schwäbisch-Hall,

les assurances R+V et le groupe Union Investment.

Volksbank Baden-Baden · Rastatt eG

Kaiserstraße 74 I 76437 Rastatt

Tel.: +49 7222 14-0

info@vb-babara.de

www.vb-babara.de

Volksbank Bühl eG

Friedrichstraße 4 I 77815 Bühl

Tel.: +49 7223 985-0

info@volksbank-buehl.de

www.volksbank-buehl.de


52 Wirtschaft

Vielfältige Chancen

für Fachkräfte

Drei Fragen an Wolfgang Grenke, Vorstandsvorsitzender der

GRENKELEASING AG und Präsident der IHK Karlsruhe

Was spricht aus Ihrer Sicht für den

Standort der Wirtschaftsregion

Mittelbaden (WRM)?

Für den Standort sprechen neben der

ausgezeichneten infrastrukturellen Lage – die

Region liegt an einer der wichtigsten europäischen

Verkehrsachsen – auch die „weichen

Faktoren“ wie das gute Umfeld für Familien,

das breite Bildungsangebot, die vielfältigen

kulturellen Einrichtungen sowie insgesamt die

hohe Lebens- und Freizeitqualität.

Und wo liegen die besonderen wirtschaftlichen

Stärken der WRM?

Der südliche Teil des IHK-Kammerbezirks

Karlsruhe wächst überproportional. Einerseits

setzen die Automobil- und Automobilzulieferindustrie

gerade im Landkreis Rastatt erfolgreiche

Akzente, andererseits entwickelt sich

der Dienstleistungsbereich im Stadtkreis Baden-Baden

sehr dynamisch. Das Fundament

der wirtschaftlichen Stärke der Region ist aber

weiterhin die große Zahl der mittelständischen

Unternehmen.

Welche Herausforderungen sehen Sie

insbesondere auch aus Ihrer Sicht

als IHK Präsident?

Um international erfolgreich zu sein, bedarf

es vieler Faktoren. Besonders wichtig ist der Faktor

Mensch. Wir benötigen das Wissen, das Können

und das Engagement von Fachkräften. Nur

wenn wir über genügend Fachkräfte verfügen,

haben wir auch Erfolg auf den Weltmärkten. Nur

dann können wir unseren hohen Standard bewahren

und weiter ausbauen. Daher hat die Gewinnung

von Fachkräften höchste Priorität.

Gleichzeitig bieten sich damit gerade jungen

Menschen vielfältige Chancen in unserer Region.

Mit Liebe zum

Backhandwerk

PETER’S GUTE BACKSTUBE GMBH & CO. KG

Anzeige

Die beiden Geschäftsführer Bernhard Peter und Bruno Ketterer

setzen auf hochwertige Zutaten aus der Region.

FAKTEN IM ÜBERBLICK

Mitarbeiter: 570

47 Fachgeschäfte / Gastrofilialen / Cafés

Produktionsfläche: 4.500 m 2

Peter’s gute Backstube GmbH & Co. KG

Moritzenmatten 8 I 77815 Bühl I Tel.: +49 7223 98930

info@petersgutebackstube.de I www.petersgutebackstube.de

Die Bühler Großbäckerei setzt auf traditionelles Bäcker-Handwerk –

nur eine Nummer größer. Ein Blick in die XXL-Backstube verrät, dass

die handwerkliche Kunst des Brotbackens hier Hand in Hand mit

moderner Technik geht: Emsige Mitarbeiter backen leckeres Brot,

garnieren individuelle Tortenträume oder flechten Salzbrezeln. Das Herzstück

der Produktion ist der große Etagenbackofen mit sieben Etagen und riesiger

Backfläche. Die süßen und herzhaften Köstlichkeiten werden in Peter’s gute

Backstube nach eigenen Rezepturen, ohne künstliche Zusätze und vor allem

mit viel Herzblut gebacken. Die beste Qualität wird dabei nur durch die besten

natürlichen Zutaten erreicht. Ob Wildkräuter von heimischen Wiesen oder Bioland-Getreide

– auf der Suche nach den besten Zutaten wird die Bäckerei oftmals

direkt vor der Haustür fündig, etwa bei regionalen Biolandhöfen. In den

Filialen der Region erwarten den Genießer der Duft von herrlich frischem Brot,

ein vielseitiges Angebot an Backwaren, süße Teilchen, allerlei kalte und warme

Snacks und eine herzliche Atmosphäre mit freundlichen Verkäuferinnen. Zu

den besonderen Spezialitäten zählen das BIOLAND Lebenskeimbrot oder das

Rotweizen-Urbrot sowie viele weitere Produkte, die für ihre hervorragende

Qualität in der Region Mittelbaden bekannt sind. Peter`s gute Backstube beliefert

nicht nur mittelständische Unternehmen, sondern auch Industriebetriebe.

Das umfangreiche Sortiment umfasst zudem Mitarbeiterverpflegung und die

Belieferung von Großevents und Sonderanfertigungen.


Wirtschaft

53

Unterstützung für Existenzgründer

und junge Unternehmer

Das Gründerzentrum Rastatt, das Elan Gründerzentrum in Baden-Baden und das Bühler

Innovations- und TechnologieZentrum BITZ bieten Existenzgründern und jungen Unternehmern

Unterstützung in vielfältiger Form.

Das Gründerzentrum Rastatt, ein

wichtiger Bestandteil der Rastatter

Wirtschaftsförderung, ist für

junge Unternehmen ein optimaler

Standort, um sich am Markt zu behaupten. Die

kostengünstige Vermietung von Räumen und

die Bereitstellung von Infrastrukturen und

Technik hilft Existenzgründern ihre Gesamtkosten

niedrig zu halten. Außerdem berät das

Gründerzentrum Rastatt bei der Beantragung

von Fördermitteln und verfügt für ein breites

Netzwerk von kompetenten Beratern und Einrichtungen.

Im Elan Gründerzentrum in Baden-Baden

stehen für junge Unternehmen in einem modernen

Bau in hervorragender Lage am Stadteingang

rund 820 m² Büroflächen, 17 kleine

Lagerräume und ein Besprechungsraum zur

Verfügung. Auch hier ist es das Ziel, junge Unternehmen

durch preiswerte und attraktive

Büroflächen, durch eine qualifizierte Beratung

(Coaching, Mentoring) und ein interessantes

Netzwerk in ihrer Unternehmensentwicklung

voran zu bringen.

Das BITZ bietet neben der Bereitstellung

von kostengünstigen Büroräumen und einer

entsprechenden Infrastruktur Unterstützung

auch durch das Coaching und die Betreuung

durch den Beirat und verschiedene Netzwerke

auch durch das „virtuelle BITZ“.

Gründerzentrum Rastatt

Rauentaler Straße 22/1

Tel.: +49 7222 972-1200

wirtschaftsfoerderung@rastatt.de

www.wirtschaft-rastatt.de

Elan Gründerzentrum Baden-Baden

Gewerbepark Cité 4

76532 Baden-Baden

Tel.: +49 7221 97101-75

hampp@elan-baden-baden.de

www.elan-baden-baden.de

BITZ GmbH Bühler Innovations und

TechnologieZentrum

Am Froschbächle 21 I 77815 Bühl

Tel.: +49 7223 80026-0

verwaltung@bitz-buehl.de

www.bitz-buehl.de

Bühler Innovations- und TechnologieZentrum BITZ,

the Rastatt centre for start-ups and the Elan centre of

start-ups in Baden-Baden offer support to founders of

new business and young entrepreneurs in many different

forms, e.g. by the provision of inexpensive offices and

various forms of consulting and coaching.

Le BITZ, le centre d’innovations et de technologie

situé à Bühl et le centre des créateurs d’entreprises situé

à Rastatt ainsi que celui de Baden-Baden, Elan, offrent

aux créateurs d’entreprises et aux jeunes entrepreneurs

tout une série d’aides comme par exemple la mise à disposition

de bureaux à prix modérés et diverses formes de

conseils et de coaching.


54 Wirtschaft

Anzeige

Perfekte Startbasis

für kreative Köpfe

BÜHLER INNOVATIONS- UND TECHNOLOGIEZENTRUM

Jede Region braucht kreative Denker mit frischen Ideen. Sie gestalten die

Wirtschaft der Zukunft, stärken die Innovationskraft und tragen zur Schaffung

nachhaltiger Arbeitsplätze bei. Das Bühler Innovations- und TechnologieZentrum

(BITZ) bietet die perfekte Startbasis für die Macher von

morgen – Jungunternehmer und Existenzgründer, die mit einer innovativen

Geschäftsidee den Schritt in die Selbstständigkeit wagen. Zu günstigen Konditionen

finden junge Gründer hier für die ersten Jahre das passende Umfeld, in

dem sie wachsen können: bezahlbare Büroräume in einer attraktiven Lage, eine

anspruchsvolle Infrastruktur und begleitenden Service. Das Angebot richtet sich

im Besonderen an Existenzgründer und Jungunternehmer mit einem tragfähigen

Geschäftskonzept aus den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnologie,

Nanotechnik, Umwelttechnologie und Elektrotechnik. Auf einer

Gesamtfläche von 450 Quadratmetern können die Büroräume aber auch von

Vertretern anderer Branchen angemietet werden.

Ein ehrenamtliches Beraterteam aus ortsansässigen Unternehmerpersönlichkeiten

und ehemaligen Geschäftsführern steht den Firmenstartern seit 2009

mit seinem Wissen und seiner Erfahrung zur Seite und berät z. B. in Fragen der

Unternehmensführung und unterstützt bei der Bewältigung des Alltagsgeschäfts.

Nicht ohne Grund lautet das BITZ-Motto „Von Anfang an gut vernetzt“.

Der erfahrene Beraterbeirat schafft Zugang zu Netzwerken und hilft bei der Vermittlung

von Geschäftskontakten in die regionale Wirtschaft. Unternehmen, die

nicht im BITZ ansässig sind, profitieren im Rahmen des „Virtuellen BITZ“ ebenfalls

vom Coaching und individuellen Betreuungs service. Gleiches gilt für die

„Ehemaligen“, also Unternehmen, die das Gründerzentrum bereits verlassen

haben und nun den Kontakt über das „Virtuelle BITZ“ halten.

Das Gründerzentrum bildet einen wichtigen Baustein im Service-Portfolio der

Wirtschaftsförderung der Stadt Bühl und ist eng mit der regionalen Wirtschaft

und den städtischen Institutionen verbunden. Weitere Unterstützung erhält das

BITZ durch seinen Aufsichtsrat mit Mitgliedern aus Wirtschaft, Wissenschaft,

Politik, Verwaltung, Bankwesen und den Kammern.

Das BITZ beherbergt aktuell überwiegend technologieorientierte Unternehmen.

Neben IT-Unternehmen, technischen Planungsbüros und Entwicklern arbeiten

aber auch Designagenturen und Marketingspezialisten Tür an Tür – beste

Voraussetzungen für branchenübergreifende Vernetzung. Die Gründer teilen

sich nicht nur Kaffeeküche und Konferenzzimmer, mit Gleichgesinnten können

sie sich zudem zu typischen Problemen in der Anfangszeit austauschen und

gegenseitig zu neuen Ideen und Denkanstößen inspirieren.

Nach über 10 Jahren Nachwuchsförderung zieht das BITZ eine positive Bilanz.

Über 18 Unternehmen wurden seit der offiziellen Eröffnung im Jahr 2003 als

Mieter begleitet und unterstützt. Viele der ehemaligen BITZler haben erfolgreich

am Markt Fuß gefasst und dazu beigetragen, dass eine bedeutende Anzahl neuer

Arbeitsplätze in Bühl und der Region entstanden ist.


Wirtschaft

55

Bühler Innovations- und Technologie-

Zentrum (BITZ) offers the perfect starting basis

for young entrepreneurs and founders of new

business who venture to take the step to selfemployment

with an innovative business idea.

Young founders find a suitable environment

here on a temporary basis at favourable terms:

affordable offices in an attractive location, a

high-quality infrastructure and accompanying

service. A team of voluntary advisors from local

companies assist the start-up entrepreneurs with

their knowledge and experience, advise them on

corporate management, make contacts to the

regional industry and support them with their

everyday business. Regional companies who are

not resident at the BITZ centre take advantage of

its services within the scope of the “Virtual BITZ“

which offers coaching and individual support.

The BITZ centre mainly accommodates technology-based

companies. Apart from IT companies,

technical planning offices and developers also

design agencies and marketing specialists are

working next door to each other so that ideal

conditions are provided for cross-industry networking.

BITZ forms an important module within

the service portfolio of the promotion of economic

activity of the city of Bühl.

Le BITZ, le centre d’innovations et de technologie

situé à Bühl, offre une base parfaite pour les

jeunes entrepreneurs et créateurs d’entreprises

qui osent se lancer et se mettre à leur compte

avec une nouvelle idée. Les jeunes créateurs peuvent

y trouver, temporairement, le site adapté à

leurs besoins sur lequel ils peuvent se développer

dans des locaux à des prix intéressants, bien

placés, avec une infrastructure excellente ainsi

que des services pour les encadrer. Une équipe

de conseillers volontaires issus d’entreprises locales

renommées est à la disposition des entrepreneurs

débutants et leur apportent leur savoir

et leurs expériences par exemple pour les questions

de management, créent des contacts avec

l’économie régionale et les encadrent lors du

quotidien des affaires courantes. Les entreprises

régionales qui ne font pas partie du BITZ, profitent

de coaching et d’un encadrement grâce au

« BITZ virtuel ». Le BITZ rassemble principalement

des entreprises orientées sur la technologie. On y

trouve côte à côte, des entreprises IT, des bureaux

d’études techniques et des concepteurs mais aussi

des bureaux de design et des spécialistes du

marketing – les conditions idéales pour créer un

réseau multisectoriel. BITZ représente un élément

majeur de la gamme de services proposés par le

développement économique de la ville de Bühl.

FAKTEN IM ÜBERBLICK

Branche: Innovations- und

Technologiezentrum

Gründungsjahr: 2003

Infrastruktur und Service:

Büroflächen ab 25 m 2

Konferenzraum (auch für Externe

mietbar für Firmenveranstaltungen,

Tagungen, Schulungen oder Meetings)

Büro- und Kommunikationstechnik

Kaffeeküche mit Treffpunkt

Besucherempfang

BITZ GmbH Bühler Innovationsund

TechnologieZentrum

Am Froschbächle 21 I 77815 Bühl

Tel.: +49 7223 80026-0

verwaltung@bitz-buehl.de I www.bitz-buehl.de


56 Wirtschaft

Wissensstandort

Mittelbaden

Eine bedarfsorientierte Bildungslandschaft, die für jedes Lebensalter,

Qualifikationsniveau und Zielrichtung das richtige Bildungsangebot

bereithält, das zeichnet die Region Mittelbaden aus und machen sie

zu einem Wissensstandort, der den Menschen und der Wirtschaft

einmalige Chancen bietet.

Bildung

Von Grundschulen vor Ort über weiterführende

Schulen in Wohnortnähe

sowie gut erreichbare und breit

aufgestellte Zentren der beruflichen

Bildung bis hin zu einem umfassenden

Qualifikations- und Weiterbildungsangebot

reicht das Bildungsangebot in der Wirtschaftsregion

Mittelbaden. „Für Jeden das Richtige“

zeigt den Anspruch, den die WRM mit ihrem

Bildungsangebot beschreibt. Ganztagesschulen,

Förderangebote, Schulmittagessen, Berufsorientierung

und eine enge Zusammenarbeit

der Schulen mit der Wirtschaft ergänzen

und gestalten das schulische Angebot.

Anzahl der allgemein bildenden Schulen 135

Zahl der beruflichen Schulen / Schulzentrum 11

Anzahl der Schüler in dualer Ausbildung ca. 6.000

(Stand: 2013)

Mit dem Schulabschluss – sei es nun

Fach-/Hochschulreife oder mittlere Reife –

stehen in der Region die Türen für eine Beschäftigung

in der Wirtschaft oder dem

Dienstleistungssektor offen. Die beruflichen

Schulen bieten die Möglichkeit, den allgemeinen

Schulabschluss und den Start in Beruf

und Studium zu optimieren, d. h. die mittlere

Reife, aber auch die Hochschul- und Fachhochschulreife

nachzuholen. Dabei ergänzen

sie in besonderer Weise die allgemeine Bildung

mit branchenspezifischen Kenntnissen

und Kompetenzen. Jugendliche erhalten so

eine einzigartige Prägung, die den Start in die

Berufsausbildung sowie ein Hochschulstudium

deutlich verbessern. Hinzu kommt die

hohe Integrationsleistung und Motivation, die

die beruflichen Schulen aufgrund der gezielten

Praxis- und Wirtschaftsorientierung bieten.

Kernkompetenz und tragende Säule stellt

selbstverständlich eine an den wirtschaftlichen

Bedarfen orientierte Vielfalt an dualer Berufsausbildung

dar. Im gewerblich-technischen

Bereich dominieren die Berufsfelder Metalltechnik,

Fahrzeugtechnik und Elektrotechnik.


Wirtschaft

57

Aber auch Bautechnik, Holztechnik, Farbtechnik,

Mechatronik und Lebensmittelhandwerk

spielen eine wichtige Rolle. Die Josef-Durler-

Schule Rastatt, die Carl-Benz-Schule Gaggenau,

die Gewerbeschule Bühl und die Louis-

Lepioux-Schule Baden-Baden sind hierfür die

richtigen Adressen und bieten darüber hinaus

berufliche Gymnasien von der Informationstechnik

über die Mechatronik, Gestaltungsund

Medientechnik bis hin zur Umwelttechnik.

Einzigartig ist die Papiermacherschule

Gernsbach – Schulzentrum Papiertechnik –,

in der die Fachkräfte im Bereich der Druckund

Papiertechnik für Deutschland und die

Schweiz ausgebildet werden.

Um den Nachwuchs im Dienstleistungssektor

kümmern sich die beruflichen Schulen

mit sozialpädagogisch-pflegerischer Ausrichtung:

Anne-Frank-Schule Rastatt, Elly-

Heuss-Knapp-Schule Bühl und Robert-Schuman-Schule

Baden-Baden. Fach- und

Führungskräfte in den Bereichen Gesundheit,

Pflege, Betreuung und Sozialpädagogik

werden hier ausgebildet. Zudem sind hervorragend

berufliche Gymnasien bzw. Berufsoberschulen

mit den Schwerpunkten Sozialwissenschaften,

Gesundheitswissenschaften,

Ernährungswissenschaften und Biotechnologie

an diesen Schulen verortet.

Kaufmänner und -frauen sind in allen Bereichen

der Wirtschaft und Verwaltung wichtig

und werden auch in Mittelbaden an den beruflichen

Schulen ausgebildet: an den Handelslehranstalten

Bühl, Gernsbach und


58 Wirtschaft

Rastatt sowie der Robert-Schuman-Schule

Baden-Baden. Neben der dualen Ausbildung

sind etablierte Wirtschaftsgymnasien sowie

eine Wirtschaftsoberschule vorhanden, die

die beste Vorbereitung für eine betriebs- und

volkswirtschaftliche Karriere bzw. ein entsprechendes

Studium bieten.

Die Berufsausbildung in jedem Metier erfolgt

dabei in hervorragend ausgestatteten

Schulzentren, Laboren und Werkstätten durch

hoch qualifizierte und motivierte Praktiker.

Der enge Kontakt zwischen Unternehmen und

Schulen prägt die duale Ausbildung. Die

Schulen sind am Puls der Zeit und können so

Ausbildungsinhalte anpassen und Gestaltungsspielräume

gezielt nutzen. Zusatzqualifikationen

bereits während der Ausbildung,

Abendkurse für Weiterqualifikation und Kombinationsangebote

sind besonders Ausdruck

dafür. So besteht die Möglichkeit, parallel zur

Berufsausbildung die Fachhochschulreife,

den Ausbilderschein, Sprachkompetenz und

Fachqualifikationen zu erwerben und dabei

die Ausbildungszeit effektiv für die Karriereplanung

zu nutzen oder die Berufsausbildung mit

dem Erwerb des Technischen Fachwirts, dem

Meisterkurs bzw. einem Bachelorstudium zu

verbinden und damit die Startvoraussetzungen

ins Berufsleben zu optimieren und die

Pole-Position zu sichern.

Der Qualitätsvorsprung in der Ausbildung,

breite Kooperationen mit Betrieben und

Kammern sowie maßgeschneiderte Angebote

– das zeichnet die Berufsausbildung in Mittelbaden

aus.

Große Bedeutung kommt aufgrund der

Grenznähe und der Internationalisierung der

Wirtschaft der Sprachförderung und dem Kennenlernen

anderer Arbeitstechniken in anderen

Kulturräumen zu. Schulpartnerschaften

und der Schüleraustausch mit Frankreich und

vielen anderen Ländern sowie die Beteiligung

an europäischen Projekten der Berufsbildung

tragen dazu bei.


Wirtschaft

59

Herausragend ist die Stellung der TechnologieRegion

Karlsruhe im Bereich der universitären

Bildung und Forschung. Mehr als

40.000 Menschen studieren allein in Karlsruhe

an insgesamt neun Hochschulen. In verschiedenen

Rankings erreichen die Hochschulen

und Forschungseinrichtungen in

Karlsruhe regelmäßig Spitzenplätze. Hervorgegangen

aus dem Zusammenschluss des

Forschungszentrum Karlsruhe und der Universität

Karlsruhe ist das Karlsruher Institut für

Technologie (KIT) mit mehr als 22.000 Studierenden

und rund 9.500 Mitarbeitern, eine

weltweit viel beachtete Einrichtung der Wissenschaft

und Forschung. Energieforschung,

Nanotechnologie oder neueste Antriebstechniken

gehören hier zu den zukunftweisenden

Projekten. In den Fächern Physik und Informatik

gehört das KIT zur absoluten Spitzengruppe

der forschungsstarken Universitäten in

Deutschland und in den MINT-Fächern (Mathematik,

Informatik, Naturwissenschaften

und Technik) zu den TOP 3-Universitäten. Die

enge Verbindung eines klassischen Fachstudiums

mit einer berufsfeldorientierten Ausbildung

zeichnet auch das Studium an der Fakultät

für Geistes- und Sozialwissenschaften am

KIT aus. Die Hochschule Karlsruhe – Technik

und Wirtschaft als zweitgrößte Hochschule in

Karlsruhe ist besonders stark in den Studiengängen

Informatik, Elektrotechnik, Wirtschaftsinformatik

und Wirtschaftsingenieurwesen.

Verschiedene Forschungszentren und

drei Fraunhofer-Institute tragen ebenso dazu

bei, dass die räumliche Dichte an wissenschaftlicher

Kompetenz außergewöhnlich ist.

Insgesamt 7.300 Wissenschaftlerinnen und

Wissenschaftler forschen und lehren in Karlsruhe

und der Region.

Wissenschaft und Wirtschaft kooperieren

dabei stets in einem engen Schulterschluss –

zum Nutzen der Unternehmen und der Wirtschaft,

aber auch der Menschen. Innovative

Produkte und Technologien haben hier einen

guten Nährboden, die Unternehmen hoch

qualifizierte Fachkräfte und junge Menschen

beste Chancen auf einen attraktiven Arbeitsplatz.

So ist die Region auch ein Mekka für

Existenzgründer. Institutionen wie das KEIMforum

und Cyber-Forum unterstützen das gute

Une grosse offre de nombreuses formations dans

des écoles classiques et professionnelles, un paysage de

recherche proche de la perfection composé notamment

de groupes de réflexion et un grand nombre d’institutions

de formation, font de la région Mittelbaden un lieu

du savoir qui offre à tous et à l’économie de nombreuses

opportunités. Partout dans la région se trouvent des possibilités

de garderie d’enfants, d’écoles primaires et secondaires.

Un des principaux piliers de la formation professionnelle

reste la formation dite « duale » c’est-à-dire

en alternance. La position de la région technologique de

Karlsruhe est excellente dans le domaine de la formation

et recherche universitaire. Plus de 40 000 personnes

font leurs études à Karlsruhe dans neuf hautes écoles au

total. Les sciences et l’économie travaillent main dans la

main, coopèrent étroitement et se mettent ainsi à la disposition

des entreprises, de l’économie et des humains.

Le « Papierzentrum », un centre de formation pour les

métiers de la papeterie et de la pâte à papier, est de

renommée internationale pour ne nommer que lui parmi

tous les autres centres de formation professionnelle.

An extensive and complete educational offer of

general-education and vocational schools, the proximity

to a unique research landscape with important think

tanks and numerous other excellent training facilities

turn the region of Central Baden into a science location

which offers unique opportunities to its people and

companies. Anywhere in the region an extensive offer

of day-care facilities for children as well as primary and

secondary schools are available. A supporting pillar of

vocational training continues to be the dual vocational

training scheme. In the field of university education and

research the Karlsruhe Technology Region holds a prominent

position. More than 40,000 students are studying

in Karlsruhe alone at a total of nine universities. Science

and economy cooperate here very closely for the benefit

of companies, business and people. The paper centre as

an internationally renowned training facility in the paper

and pulp sector is only one of various further facilities of

vocational training and education.


60 Wirtschaft

Gründerklima. Steinbeis-Zentren für Unternehmens-

und Verwaltungsmanagement sind

wichtige Anlaufstellen für Unternehmen bei

der Unterstützung technischer Entwicklungsprojekte.

Das Papierzentrum in Gernsbach als

international renommierte Papier- und Zellstoff-Bildungseinrichtung

mit Platz für mehr

als 500 Aus- und Weiterzubildende, die

Sparkassenakademie Rastatt, die Europäische

Medien- und Event-Akademie und die

private BBS Baden-Baden Sprachenschule für

Europasekretärinnen sind weitere wichtige

Einrichtungen der beruflichen Aus- und Weiterbildung

im Landkreis Rastatt und in der

Stadt Baden-Baden. Auch kreative Talente finden

beste Ausbildungsbedingungen in der

Region, zum Beispiel an der Staatlichen Hochschule

für Gestaltung, der Akademie der Bildenden

Künste und der Hochschule für Musik

in Karlsruhe.

Weitere Informationen:

Landkreis Rastatt:

www.hipo-schulen.de

Stadt Baden-Baden:

www.baden-baden.de

Impressum

HERAUSGEBER + VERLAG

neomediaVerlag GmbH

Industriestraße 23, 48653 Coesfeld

Tel.: +49 2546 9313-0

Fax: +49 2546 9313-33

info@neomedia.de

www.neomedia.de

REDAKTION

neomediaVerlag GmbH

In Zusammenarbeit mit der

Interessengemeinschaft Wirtschaftsregion Mittelbaden

Am Schlossplatz 5, 76437 Rastatt

Tel.: +49 7222 381-3001

info@wirtschaftsregion-mittelbaden.de

BILDNACHWEIS

Landkreis Rastatt, Baden-Baden Kur & Tourismus GmbH,

Stadt Bühl, ARKU Maschinenbau GmbH, arvato infoscore

GmbH, CARASANA Bäderbetriebe GmbH, Baden-Airpark

GmbH, Daimler AG, Biologische Heilmittel Heel GmbH,

Eaton Fluid Power GmbH, Lehnhoff Hartstahl GmbH & Co.

KG, Louis-Lepoix-Schule, Protektorwerk Florenz Maisch

GmbH & Co. KG, MAQUET Holding B.V. & Co. KG, Palais

Biron, Papierzentrum Gernsbach, Pepperl + Fuchs GmbH,

Peter`s gute Backstube GmbH & Co. KG, Rauch Landmaschinenfabrik

GmbH, Rommel & Company, Smurfit

Kappa Baden Karton GmbH, Südwestrundfunk, Verband

Deutscher Papierfabriken (VDP)

© Yuri Arcurs – Fotolia, © branex – Fotolia, © contrastwerkstatt

– Fotolia, © frhuynh – Fotolia, © Gorilla –

Fotolia, © pressmaster – Fotolia, © Andres Rodriguez

– Fotolia, © Moritz Wussow – Fotolia

Die beteiligten Unternehmen und Einrichtungen

FACHBERATER STANDORTMARKETING

Jochen Federlein

Für die Wirtschaftsbroschüre wurden Sie betreut von

unserem Verkaufs team in allen Fragen der Präsentation

und Werbung. Wir möchten uns an dieser Stelle recht

herzlich bei der Geschäftswelt aus der Region für die

freundliche und kooperative Zusammenarbeit bedanken.

Bitte wenden Sie sich, wenn Sie Anregungen oder

Wünsche haben oder in der nächsten Ausgabe der

Broschüre mit einem Unternehmensporträt dabei sein

wollen, an den Verlag.

GRAFIK/LAYOUT

neomediaVerlag GmbH

Industriestraße 23, 48653 Coesfeld

DRUCK

Horst Dürrschnabel Druckerei und Verlag GmbH

76477 Elchesheim-Illingen

Die photomechanische Wiedergabe bedarf der ausdrücklichen

Genehmigung des Verlages. Die Gesamtherstellung

der Druckauflage erfolgt mit der gebotenen Sorgfaltspflicht,

jedoch ohne Gewähr. Der Verlag kann keine

Haftung für etwaige Fehler oder Differenzen übernehmen.

Schadenersatz ist ausgeschlossen. Korrekturen und

Verbesserungsvorschläge sind ausdrücklich erwünscht!

Alle Rechte vorbehalten.

Gedruckt auf 100% chlorfrei gebleichtem Papier.

Auflage 2014

Artikel Nr. 1141

Unternehmensporträts/Inserenten

arvato infoscore GmbH 46 - 47

BITZ Bühler Innovations- und

TechnologieZentrum GmbH 54 - 55

Daimler AG 22 - 23

Horst Dürrschnabel Druckerei und Verlag GmbH 41

GRENKELEASING AG 44 - 45 / 52

Hauraton GmbH & Co. KG 40

Lehnhoff Hartstahl GmbH & Co. KG 31

LuK GmbH & Co.KG 21/61

MAQUET Holding B.V. & Co. KG 36 - 37

Mayr-Melnhof Gernsbach GmbH 32 - 33

Pepperl+Fuchs GmbH 25

Peter‘s gute Backstube GmbH & Co. KG 52

Precitec GmbH & Co.KG 29

Rauch Landmaschinenfabrik GmbH 28

Reif Bauunternehmung GmbH & Co. KG 38

RUF - Bett International GmbH & Co. KG 71

Schöck Bauteile GmbH 30

Siemens AG 39

Smurfit Kappa Baden Karton /

Baden Packaging GmbH 34 - 35

Sparkassen Baden-Baden Gaggenau, Bühl,

Rastatt-Gernsbach 48 - 49

UHU GmbH & Co. KG 27

USM U. Schärer Söhne GmbH 24

Volksbanken Baden-Baden · Rastatt eG und

Volksbank Bühl eG 50 - 51

Unternehmensgruppe Weingärtner 26


Wirtschaft

61

Anzeige

SHARE am KIT – Lösungen

für die Mobilität der Zukunft

SHARE am KIT – das ist ein Beispiel für das enge Zusammenwirken von Forschung

und Entwicklung einerseits und der Wirtschaft andererseits bei der Bewältigung von

Zukunftsaufgaben. Die Firma Schaeffler hat mit diesem Projekt nach dem „Company

on Campus“-Modell eine langfristig angelegte Zusammenarbeit mit dem Karlsruher

Institut für Technologie (KIT) ins Leben gerufen.

Ziel der Initiative ist es, gemeinsam

Lösungen für die Mobilität der Zukunft

zu entwickeln. Themenschwerpunkte

werden sein Brennstoffzelle

und Batterie als elektrochemische

Energiewandler und -speicher, Leistungselektronik

und Elektromotor als elektronische

und elektrische Energiewandler und die Veränderung

am Fahrzeug mit dem Themenschwerpunkt

autonomes Fahren. Der Leiter

der Initiative SHARE am KIT, Dr. Ralf Stopp,

freut sich insbesondere über die Möglichkeit,

direkt mit den Forschern und Studierenden in

Kontakt zu kommen. „Dieses Modell ist das

erste dieser Art bei Schaeffler und ich bin

überzeugt, dass wir hier am Campus in jederlei

Hinsicht Maßstäbe setzen“, so Dr. Stopp.

Eng vernetzt zwischen KIT und Schaeffler wird

geforscht, und zwar mit dem Ziel, konkrete

Produktentwicklungen daraus abzuleiten.

Eine offene und kreative Umgebung in dem

neuen Büro auf dem Campus sollen dazu beitragen.

In naher Zukunft sollen 50 Mitarbeiter

dort in drei Arbeitsgruppen zusammenarbeiten.

Zum Organisationsaufbau konnte Sebastian

Ruoff, der bei Schaeffler bereits seine

Bachelorarbeit schrieb und am KIT Maschinenbau

studiert, als Werkstudent gewonnen

werden.

Zudem wird SHARE am KIT eine koordinierende

Funktion für alle Schaeffler-Projekte

am KIT übernehmen. Der Ende 2012 unterzeichnete

Kooperationsvertrag vereinfacht die

Zusammenarbeit außerordentlich, da er

grundsätzliche Punkte wie Geheimhaltung,

geistiges Eigentum, Kosten, etc. regelt.

Sebastian Ruoff (Werkstudent), Benedict

Jux (technischer Leiter des elektrischen

formula student Fahrzeuges des Teams

KA-RaceIng) und Dr. Ralf Stopp (Leiter)

in der Werkstatt des Teams am Campus

Ost des KIT

SHARE am KIT – this is an example of the close

cooperation between research and development on the

one hand and economy on the other hand with regard

to the mastering of future tasks. With this project according

to the “company on campus” model Schaeffler

has created a long-term cooperation with the Karlsruhe

Institute for Technology (KIT). The aim of this initiative

is to develop joint solutions for tomorrow’s mobility.

Closely meshed research activities are to be carried out

with the aim of deriving concrete product developments

from this. An open and creative environment at the new

offices on the campus is to contribute to this. In the near

future, 50 employees will be cooperating here in three

work groups.

SHARE am KIT (Schaeffler Hub for Automotive Research

in E-Mobility – Karlsruher Institut für Technologie) est le parfait

exemple pour démontrer l’étroite collaboration entre la recherche

et le développement d’un côté, l’économie de l’autre,

quand il s’agit de relever les défis de l’avenir. L’entreprise

Schaeffler a fondé avec son projet « Company on Campus »

une collaboration à long terme avec l’institut de technologie

de Karlsruhe (KIT). Le but de cette initiative est de développer

ensemble des solutions pour la mobilité de l’avenir. Ainsi

grâce à un réseau étroit entre KIT et Schaeffler, il est possible

de faire des recherches dans le but de créer des développements

de produits concrets. Un environnement ouvert et

propice à la création dans un nouveau bureau sur le campus

est là pour faciliter la chose. 50 employés devraient, dans un

proche avenir, travailler sur place partagés en trois groupes.

Fakten im Überblick

SHARE am KIT

Schaeffler Hub for Automotive Research

in E-Mobility am Karlsruher Institut

für Technologie

Gründungsdatum: Dezember 2012

Leiter: Dr.-Ing. Ralf Stopp

Kontakt: SX1HZA-AK, KIT Campus Ost

Rintheimer Querallee 2, 76131 Karlsruhe

Mitarbeiter:

derzeit 2, geplant 50 in 2015


Lebensqualität

Spitze in Sachen

Lebensqualität

Eine innovative Wirtschaft und die außergewöhnliche Bildungsund

Forschungslandschaft – das ist die eine Seite. Auch in Sachen

Lebensqualität ist die Region Mittelbaden Spitze. Einzigartige

Naturlandschaften und das äußerst vielfältige und anspruchsvolle

Kultur- und Freizeitangebot zeichnen die Region aus. Dorf- und

Stadtleben, Bodenständigkeit und Moderne bilden hier ein

harmonisches Nebeneinander.


64 Lebensqualität

Natur- und Kulturlandschaft

zum Genießen

Schwarzwald, Rhein, Reben – dieser Dreiklang prägt die Landschaft der

Region Mittelbaden. Die Region erstreckt sich vom tiefsten Punkt am

Rhein auf gerade 100 m über dem Meeresspiegel bis zum Hohen

Ochsenkopf auf 1.054 m über dem Meer.

Der Rhein mit seinen weiten,

geschützten Auenlandschaften,

die Vorgebirgszonen mit fruchtbaren

Böden und traumhaften

Rebenlandschaften, der nördliche Schwarzwald

mit weit sichtbaren Höhen und idyllischen

Tälern, die moderne Kultur-, Bäder- und

Kongressstadt Baden-Baden, die Großen

Kreisstädte Rastatt, Bühl und Gaggenau, aber

auch viele kleinere Gemeinden – dies alles

macht die Vielfalt der Region Mittelbaden

aus.

Naturerlebnisse und Entspannung

Der seit dem 1. Januar 2014 bestehende

Nationalpark Schwarzwald ist der erste Nationalpark

in Baden-Württemberg. Der 10.062

Hektar große Nationalpark liegt am Hauptkamm

des Nordschwarzwalds überwiegend zwischen

der Schwarzwaldhochstraße und dem Tal der

Murg. Er besteht aus zwei etwa 3,5 Kilometer

voneinander getrennten Einzelbereichen um

Ruhestein (7.615 Hektar) und Hoher Ochsenkopf/Plättig

(2.447 Hektar) und liegt innerhalb

des Naturparks Schwarzwald Mitte/Nord.


Lebensqualität

65

Mit rund 375.000 ha Fläche ist der Naturpark

Schwarzwald Mitte/Nord der größte

Naturpark in Deutschland. Im nördlichen

Schwarzwald laden in einer der waldreichsten

Regionen Baden-Württembergs über 500 km

gut beschilderte und zertifizierte Wanderwege,

ein riesiges Mountainbikenetz und zahlreiche

Pisten und Loipen entlang der Schwarzwaldhochstraße

vor allem zu aktiver Erholung

ein. Die Murgleiter zählt zur Spitzenklasse der

Wanderwege, und die „Tour de Murg“ ist nur

ein Highlight im dichten Netz der Radwege

und ausgeschilderten Freizeittouren. Idyllische

Wander- und Lehrpfade oder das Naturschutzgebiet

Hohloh- und Wildseemoor auf

dem Kaltenbronn als eines der letzten intakten

Hochmoorgebiete bieten Entspannung

und ein hautnahes Naturerlebnis.

Die Rheinauen im PAMINA-Rheinpark,

dem grenzüberschreitenden größten zusammenhängenden,

unter Naturschutz stehenden

Auengebiet Mitteleuropas, mit ihren stahlblauen

und smargadfarbenen Baggerseen

sind vor allem ein Eldorado für Wassersportler,

Sonnenanbeter und Badelustige. Das milde

Klima im Rheintal begünstigt auch den Anbau

von Sonderkulturen wie Erdbeeren und

Spargel. Das „königliche Gemüse“ wächst vor

allem entlang der Badischen Spargelstraße in

den Gemarkungen Bietigheim, Iffezheim,

Hügelsheim und Söllingen.

Kulinarische Verlockungen und „Savoir-vivre“

Der Spargel ist aber nur eine der kulinarischen

Verlockungen der Region. Beste bodenständige

badische Küche findet sich hier

ebenso wie die prämierte internationale Spitzengastronomie.

Zum wirklichen Genuss wird

das gute Essen durch den Wein aus der Region.

Die frischen Trauben des Riesling, aber

PAMINA-Rheinpark

Der rund 850 Quadratkilometer

große PAMINA-Rheinpark (PAMINA

= PAlatinat, MIttlerer Oberrhein,

Nord Alcace) ist mit seiner einzigartigen

Pflanzen- und Tierwelt

gewissermaßen ein räumliches

Museum zum Anfassen und

Erle ben. Aktuell zehn Museen,

grenzüberschreitende Naturschutzzentren,

über 60 Stationen am

Wegesrand und das gut ausgebaute

Radwegenetz machen dies

möglich.


66 Lebensqualität

auch der blaue Spätburgunder, der Müller-

Thurgau, der Grau- und Weißburgunder wachsen

vor allem an den Hängen des Murgtals

und in der Vorbergzone zwischen Baden-

Baden, Sinzheim und Bühl. Mit ca. 270 ha Rebfläche

zählt das Baden-Badener Rebland zu

den größten zusammenhängenden Weinbaugebieten

in Deutschland. Weithin bekannte

Winzergenossenschaften und exzellente private

Weingüter tragen dazu bei, dass der Wein

der Region in der internationalen Weinwelt

einen ausgezeichneten Ruf genießt.

Tourismus

Zahl der Beherbergungsbetriebe 231

Zahl der Betten 7.973

Ankünfte 614.003

Übernachtungen 1.425.791

(Stand: 2013)

Weit über die Region bekannt bereits seit

der Mitte des 19. Jahrhunderts ist auch die

Bühler Zwetschge. Heute lockt das Bühler

Zwetschenfest alljährlich Tausende von Besuchern

zu einem großen Unterhaltungsevent in

die Stadt. Zahlreiche Wein-, Musik-, Sport- und

Weinfeste laden neben den landschaftlichen,

kulinarischen Verlockungen und kulturellen

Veranstaltungen ebenfalls dazu dabei, das sogenannte

„Savoir-vivre“, das unbeschwerte

Lebensgefühl der französischen Nachbarn, in

vollen Zügen zu genießen.

„Sehen und Gesehen werden“, heißt es

auf der Galopprennbahn in Iffezheim. Hier findet

man eine interessante Mischung aus

Extravaganz und Volksfest, dem „Duft der großen,

weiten Welt“ und dem spannenden

Renngeschehen.

Kultur und Freizeit unbegrenzt

Kulturell hat nicht nur die Bäder-, Kulturund

Kongressstadt Baden-Baden viel zu bieten.

Kulturhistorisch von Bedeutung im Land-


Lebensqualität

67

kreis Rastatt sind vor allem Schloss Eberstein

über Gernsbach und die prachtvolle Barockresidenz

Rastatt, das erste barocke Schloss

auf deutschen Boden. Es wurde im frühen 18.

Jahrhundert nach dem Vorbild von Versailles

erbaut und beherbergt heute unter anderem

das Wehrgeschichtliche Museum und die

Erinnerungsstätte für die Freiheitsbewegung.

Ein Besuch wert ist ebenfalls das Schloss

Favorite in Rastatt-Förch, das älteste und einzige

in seiner ursprünglichen Form erhaltene

deutsche „Porzellanschloss“. Mit seiner wunderschönen

Parkanlage lädt das Lust- und

Jagdschloss auch zum Spazierengehen und

Entspannen ein.

In Bühl sind das Bluegrass Festival und

das Jazztival zwei kulturelle Highlights im

Jahresverlauf. Kleinkunst- und Varietéfreunde

locken das Rantastic in Baden-Baden und die

klag-Bühne in Gaggenau, das nostalgische

Hoftheater in Lichtenau-Scherzheim und der

urige Bühler Schüttekeller. Zehntausende

Besucher zieht alle zwei Jahre Deutschlands

größtes Straßentheaterfestival „tête-à-tête“

mit Gauklern, Pantomimen und Künstlern,

mehr als 50 Ensembles aus 15 Ländern und

rund 200 Vorstellungen nach Rastatt. Bis zu

100.000 Zuschauer besuchen jährlich die

Volksschauspiele Ötigheim auf Deutschlands

größter Freilichtbühne.

Entspannung findet man auch beim

Einkaufsbummel in der Innenstadt von Baden-

Baden, beim Flanieren in den Fußgängerzonen

der Großen Kreisstädte, beim aktiven Tun

drinnen, draußen oder in den unzähligen

Sportvereinen oder beim Besuch der zahlreichen

Bildungseinrichtungen und Musikschulen.

Die Möglichkeiten, die Freizeit abwechslungsreich

und interessant zu gestalten – sie

sind nahezu unbegrenzt in der Region Mittelbaden.

The Rhine with its wide and protected landscape of

riverside meadows, the foothill areas with fertile ground

and fantastic wine areas, the northern Black Forest with

its heights visible over a long distance and idyllic valleys

in which the modern cultural, spa and congress city

of Baden-Baden is embedded, the large district towns of

Rastatt, Bühl and Gaggenau, but also many small municipalities

– all these make up the great variety of the Central

Baden region. Certified hiking trails, a huge mountain-bike

network and numerous pistes and tracks in the northern

Black Forest invite to active recreation. Idyllic hiking and

nature trails also offer relaxation and a close experience of

nature. The riverside meadows of the Rhine with their steel

blue and emerald green artificial lakes are an eldorado especially

for water sports enthusiasts, sun worshippers and

bathers. The asparagus grown in the Rhine valley is just

one of the culinary temptations of this region. The best of

Baden home cooking can be found here just as well as the

award-winning international top-level cuisine. The wine

grown in particular on the slopes of the Murg valley and

in the foothill area between Baden-Baden, Sinzheim and

Bühl finally turns the good food into a real pleasure. The

bluegrass festival and jazz festival in Bühl, various cabaret

stages, the large “tête-à-tête” street festival in Rastatt or

Germany’s largest open-air theatre in Ötigheim are just a

few of the numerous cultural offers in this region. “To see

and to be seen” is the motto at the horse racecourse in

Iffezheim. Important buildings from the aspect of cultural

history are in particular Eberstein Castle above Gernsbach,

the magnificent Rastatt baroque residence and Favorite

Castle, also named “porcelain castle”.

Le Rhin et ses étendues de prairies protégées, ses

promontoires longés de sols fertiles et ses merveilleux

paysages de vignes, la partie de la Forêt noire et ses

collines visibles de loin, ses merveilleuses vallées, et au

centre de ce paysage, une culture moderne, des centres

de SPA et des congrès dans la ville de Baden-Baden, les

départements de Rastatt, Bühl et Gaggenau mais aussi de

plus petites communes, c’est tout ce qu’offre la région de

Mittelbaden. Des sentiers de randonnées certifiés et de

nombreuses pistes de ski alpin et de ski de fond invitent,

au nord de la Forêt noire, à se détendre activement. Des

sentiers éducatifs et de randonnées invitent aussi à se relaxer

et à approcher la nature de près. La plaine alluviale

du Rhin est un paradis pour les sports aquatiques, les

amateurs de bronzette et les avides de baignades grâce

à ses lacs artificiels et leur eau turquoise. Les asperges

qui poussent le long de la plaine du Rhin représente une

délicatesse entre beaucoup d’autres, dans la région dans

laquelle on trouve aussi bien une cuisine traditionnelle

qu’une haute cuisine internationale. La vigne qui pousse

surtout dans la plaine du Murgtal et des contreforts entre

Baden-Baden, Sinzheim et Bühl donne un vin qui complète

un vrai bon repas. Les festivals Bluegrass et Jazztival

de Bühl, divers cabarets, le plus grand festival de rue «

tête à tête » à Rastatt ou encore la plus grande scène en

plein air d’Allemagne à Ötigheim ne sont qu’une partie

des attractions culturelles que proposent la région. A

Iffezheim, on peut côtoyer la jet society à l’hippodrome.

A ne pas oublier, le château Eberstein à Gernsbach, la

magnifique résidence de style baroque à Rastatt et enfin

le château de la Favorite, le « château de porcelaine ».


68 Lebensqualität

Tagen, entspannen und

Kultur erleben

Ein starker Wirtschaftsstandort mit Tradition – das ist Baden-Baden.

International genießt Baden-Baden vor allem aber auch einen

ausgezeichneten Ruf als Kultur-, Bäder- und Kongressstadt.

Schon die Kulisse des Festspielhauses

Baden-Baden ist eindrucksvoll

– der Bau des Opernsaales wurde

auf dem Gleiskörper eines ehemaligen

Bahnhofs errichtet. Auf der Bühne der mit

2.500 Plätzen zweitgrößten Opern- und Konzertbühne

Europas geben sich regelmäßig die

Stars der Opernwelt ein Stelldichein. Freunde

der klassischen Musik kommen ebenso auf

ihre Kosten bei den Konzerten der Philharmonie

Baden-Baden. Ein anspruchsvolles und

vielfältiges Programm für Jung und Alt bietet

das Theater am Goetheplatz. Die Baden-Baden

Events GmbH sorgt seit vielen Jahren für

ein facettenreiches Programm im Kurhaus

Baden-Baden – ganz gleich ob Kleinkunst,

Comedy, Gastspiele großer Stars oder Theater

für Kinder. Rock- und Popfans zieht es vor

allem nach Baden-Baden, wenn im September

das SWR3 New Pop Festival auf dem

Terminkalender steht.

Hochkarätiges Kunstensemble

Ein ganzes Ensemble hochkarätiger

Kunst hat sich an der Lichtenthaler Allee versammelt.

So sind im Museum Frieder Burda

und der Staatlichen Kunsthalle Höhepunkte

der internationalen Kunstszene zu sehen, im

Kulturhaus LA8 die Kunst-, Kultur- und Technikgeschichte

des 19. Jahrhunderts und im

Stadtmuseum die 2000-jährige Geschichte

Baden-Badens. Außergewöhnliche Juwelierskunst

kann man im Fabergé-Museum an der

Sophienstraße bewundern.

Der passende Rahmen für Kongresse

und Tagungen

Kongresse, Firmentagungen, Seminare

oder Schulungen – für jede Veranstaltung findet

sich im Kongresshaus, Kurhaus oder

„Palais Biron“ der passende Rahmen. Ein Auditorum

mit 700 Plätzen, mehrere Sitzungsräume,

ausgestattet mit modernster Technik,

und eine Ausstellungsfläche von knapp 3.000

Quadratmetern stehen im Kongresshaus zur

Verfügung. Im „Bénazet-Saal“ des Kurhauses

findet nicht nur die Ehrung der „Sportler des

Jahres“ statt, die klassizistische Atmosphäre

des Kurhauses nutzen auch andere Organisationen

und Veranstalter für ihre Events. Exklusives

Jugendstilambiente und modernste Tagungstechnologie

bietet im „Palais Biron“

den idealen Rahmen für viele Seminare, Vorträge

und Schulungen.


Lebensqualität

69

Entspannung für Körper und Geist

Wer im Anschluss an die Tagung oder den

Kongress Geist und Körper entspannen möchte,

findet dazu in den Thermalbädern optimale

Bedingungen. Seit Urzeiten sprudeln in

Baden-Baden täglich rund 800.000 Liter

Thermalwasser, das mit seinen Mineralien

seine heilsame Wirkung in vielfältigen traditionellen

und modernen Therapien entfaltet,

aus ungefähr 2.000 Metern Tiefe an die Oberfläche.

In den prachtvollen Räumen und Kuppelsälen

des Friedrichsbades kann man es

genießen in einer römisch-irischen Badekultur

mit einer Kombination aus Heißluft-, Thermaldampf-

und Thermalbewegungsbad, und

auch in der Carracalla-Therme, dem modernen

Thermal-Erlebnisbad, spürt man die anregende

Wirkung des Wassers.

The city of Baden-Baden enjoys an excellent reputation

at international level for being a cultural, spa

and congress city. The cultural city of Baden-Baden is

in particular represented by the Baden-Baden festival

theatre, the second-largest opera and concert stage in

Europe, the Baden-Baden Philharmonic Hall, the theatre

at Goetheplatz, the numerous events organized by

Baden-Baden Events GmbH as well as the SWR3 New Pop

Festival. A top-class collection of art can be found at the

Frieder Burda Museum, the “Staatliche Kunsthalle”, the

“Kulturhaus LA8” and the “Stadtmuseum”, all located in

Lichtenthaler Allee. Extraordinary jeweller’s art can be

admired at the Fabergé-Museum. For congresses, company

meetings, seminars or training, suitable rooms can

be found in particular at the Congress House, the spa

centre or the “Palais Biron”. Relaxation for body and soul

is provided by the thermal spring water at the Roman-

Irish “Friedrichsbad” and at the event pools of Carracalla

Therme.

La ville de Baden-Baden jouit, grâce à sa culture,

son thermalisme et ses congrès, d’une réputation internationale.

Baden-Baden, ville de la culture, est représentée

tout particulièrement par la maison du festival Baden-Baden,

la deuxième salle européenne pour les opéras et les

concerts, le Philharmonique de Baden-Baden, le Théâtre

de la Goetheplatz, les nombreuses manifestations organisées

par « Baden-Baden Events GmbH » ou le festival New

Pop organisé par la station de radio SWR3. Des artistes de

renommée exposés au musée de Frieder Burda, le musée

Staatliche Kunsthalle, la maison de la culture « Kulturhaus

LA8 » et le musée de la ville se trouvent le long de la Lichtenthaler

Allee. Au musée Fabergé on peut admirer une

joaillerie hors du commun. Le palais des congrès, Kongresshaus,

la maison thermale, Kurhaus, ou le Palais Biron offre

le cadre idéal pour les congrès, les réunions d’entreprises,

les séminaires ou ateliers de travail. L’eau thermale romano-irlandaise

du Friedrichsbad et les Thermes de Carracalla

vous offriront bien-être et relaxation pour le corps et l’esprit.


70 Region

Beratung und

Unterstützung

Adressen der Wirtschaftsförderung

Interessengemeinschaft

Wirtschaftsregion Mittelbaden

GESCHÄFTSSTELLE

Claus Haberecht

Landratsamt Rastatt

Am Schlossplatz 5

76437 Rastatt

Tel.: +49 7222 381-3001

info@wirtschaftsregion-mittelbaden.de

Michael Weis

Landratsamt Rastatt

Am Schlossplatz 5

76437 Rastatt

Tel.: +49 7222 381-3106

info@wirtschaftsregion-mittelbaden.de

Martin Lautenschlager

Stadtverwaltung Baden-Baden

Marktplatz 2

76530 Baden-Baden

Tel. +49 7221 93-2043

martin.lautenschlager@baden-baden.de

www.wirtschaftsregion-mittelbaden.de

Wirtschaftsförderung der Stadt Baden-Baden

Martin Lautenschlager

Marktplatz 2

76530 Baden-Baden

Tel.: +49 7221 93-2043

martin.lautenschlager@baden-baden.de

www.baden-baden.de

Landkreis Rastatt

Amt für Strukturförderung – Wirtschaftsförderung

Am Schlossplatz 5

76437 Rastatt

Tel.: +49 7222 381-3151

amt31@landkreis-rastatt.de

www.landkreis-rastatt.de

Stadt Bühl

Wirtschaftsförderung

Michaela Kaiser

Rathaus 3

Eisenbahnstraße 10

77815 Bühl

Tel.: +49 7223 935-667

m.kaiser.stadt@buehl.de

www.buehl.de

Wirtschaftsförderung der Stadt Gaggenau

Kerstin Wiedemann

Stabsstelle Wirtschaftsförderung

Hauptstraße 71

76571 Gaggenau

Tel.: +49 7225 962-660

k.wiedemann@gaggenau.de

www.gaggenau.de

Stadt Gernsbach

Wirtschaftsförderung

Benedikt Lang

Igelbachstraße 11

76593 Gernsbach

Tel.: +49 7224 644-32

benedikt.lang@gernsbach.de

www.gernsbach.de

Stadt Rastatt

Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing

Raphael Knoth

Marktplatz 1

76437 Rastatt

Tel.: +49 7222 972-1200

raphael.knoth@rastatt.de

www.rastatt.de


Perfektion der Sinne

Eine Wohlfühloase für Körper und Geist schaffen – das ist das

Ziel von RUF | Betten. Seit über 80 Jahren ist das Rastatter

Unternehmen nun erfolgreicher Bettenhersteller im Herzen

Baden-Württembergs und seit vielen Jahren auch Marktführer

im Bereich Polsterbetten. Dabei legt das Unternehmen besonders

großen Wert auf einzigartiges Design in Verbindung

mit größtmöglicher individueller Vielfalt und höchstem

Komfort – alles mit einem Anspruch: Perfektion der Sinne.

Jedes Bett ist ein Unikat, gefertigt mit hoher handwerklicher

Detailliebe an dem Produktionsstandort Rastatt. Geprüfte

Qualität made in Germany.

Perfection sensorielle

Créer un oasis de bien-être pour le corps et l’esprit – tel est l’objectif

de RUF | Betten. Depuis plus de 80 ans, l’entreprise est un fabricant de

lits fl orissant basé à Rastatt, au cœur du Bade-Wurtemberg, et qui plus

est leader sur le marché des lits rembourrés depuis de nombreuses

années. À ce titre, l’entreprise attache une grande importance

au design unique, associé à une variété

individuelle et à un confort maximum – tout cela au

service d’une seule ambition : la perfection sensorielle.

Chaque lit est une pièce unique, fabriquée

artisanalement avec un grand amour du détail sur

le site de production de Rastatt. Qualité certifi ée

made in Germany.

Perfection of

the senses

To create an oasis of well-being for the body

and spirit – that is the aim of RUF | Betten. For

over 80 years, the Rastatt-based company

has been successfully making beds at the

heart of Baden-Württemberg, and for many

years it has been the market leader in upholstered

beds. Unique design in combination

with the maximum individual variety and the

highest level of comfort are of the utmost importance

to the company – and all with one

claim: perfection of the senses. Every bed is

unique, made with a love of detail and skill

at the company’s production site in Rastatt.

Tested quality made in Germany.

RUF-Bett International GmbH & Co. KG | Im Wöhr 1 | D-76437 Rastatt | www.ruf-betten.de


Wirtschaftsregion Mittelbaden

Geschäftsstelle

Am Schlossplatz 5 - 76437 Rastatt

Tel. 07222 /381 - 3001

info@wirtschaftsregion-mittelbaden.de

Weitere Magazine dieses Users