live in.Stuttgart Frühjahr 2013

lisflipper2017

Das kostenlose Veranstaltungsmagazin

Frühjahr 2013

DAS KOSTENLOSE VERANSTALTUNGSMAGAZIN

Bon Jovi

Because they can – weil sie es können!

Porsche Tennis

Grand Prix

Beliebter denn je

Dinosaurier - Im

Reich der Giganten

Die Rückkehr der Urzeitmonster

Porsche Music

Night

Gewinnen Sie Tickets!


Jetzt

kinderleicht

wechseln!

Die Stadtwerke Stuttgart bieten mit stuttgartENERGIE

ausschließlich atomstromfreien und ökologisch

produzierten Strom. Und das zu fairen Preisen und

verbraucherfreundlichen Konditionen.

Stuttgart wechselt unter www.stuttgartenergie.de

oder im Kundencenter im Tagblatt-Turm.

Tel. 0711/34650 - 3333 · E-Mail info@stuttgartenergie.de


Editorial

Ein „Netzwerker“

in Sachen Musik

Die Stuttgarter Veranstalterszene hat einen tollen Menschen verloren – Henning Tögel hatte ein großes musikalisches Herz.

„N’oubliez Jamais“ – mit seiner

unverwechselbaren Stimme

singt Joe Cocker in diesem Lied

von alten Songs und brandneuen

Beats und von den Generationen,

die ihren eigenen Weg gehen sollen.

„N’oubliez Jamais – vergesst

nie“ – zwei Worte, ein Song und

ein Mensch, an den wir erinnern

möchten: Henning Tögel, den

Stuttgarter Veranstalter und Gründer

der Agentur Moderne Welt. Mit

nur 58 Jahren hat sein großes musikalisches

Herz Anfang dieses Jahres plötzlich aufgehört

zu schlagen.

Viele große Stars hat Henning Tögel in unserem Hallenduo

im NeckarPark, im Kultur- und Kongresszentrum

Liederhalle oder auf der Freilichtbühne im Höhenpark

Killesberg präsentiert. Alice Cooper, Steve Winwood,

B.B. King, Status Quo, Joan Baez oder Joe Cocker

– um nur einige zu nennen – vertrauten bei ihren Tourneen

auf seine Emotionalität und sein Know-how. Aber

auch abseits der Musik setzte Tögel Akzente. Mit seiner

Agentur brachte er David Copperfield nach Deutschland

und sorgte auch in Stuttgart für magische Momente.

Henning Tögel war bis zu seinem Tod fester Bestandteil

der Stuttgarter Veranstalterszene. Er war ein „Netzwerker“

mit besten Kontakten und sprühte vor Ideen

und Lebensfreude. Gemeinsam mit ihm haben wir

– die Veranstalter der „IG Live Stuttgart“ – den Live

Entertainment Award (LEA) für die

Kooperation des Jahres in Empfang

nehmen dürfen. Momente, die in

Erinnerung bleiben.

Wer einmal hinter die Kulissen der

vielen Tourneeveranstaltungen blicken

konnte, der weiß, wie wichtig

für viele Bands und Künstler das

Verhältnis zu ihren Konzertagenturen

ist. Da kommt es unabhängig

von der Bühnenpräsenz und dem

richtigen Sound auf viele kleine

Wünsche an, damit sich die Sängerin oder der Künstler

wohlfühlt. Jeden Tag eine neue Stadt, eine neue Halle –

das klingt verlockend, ist aber doch Stress.

Intensiv sind die Situationen, die auch Freundschaften

wachsen und entstehen lassen. Das sind die Geschichten

„Backstage“, die abseits des großen Jubels in der

Arena geschrieben werden. Wenn am 4. Mai 2013 Joe

Cocker auf die Bühne der Hanns-Martin-Schleyer-Halle

tritt und unter dem Jubel seiner Fans sein „N’oubliez

Jamais“ anstimmt, werden wir an Henning denken.

Ihr

Andreas Kroll

Foto: in.Stuttgart

Andreas Kroll ist seit 2005 Geschäftsführer der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft mbH. Von 2001 bis 2004 war er beim

Organisationskomitee der FIFA Fußball-WM 2006 für den Bereich Städte und Stadien verantwortlich und von 1998 bis 2001

Geschäftsführer des Volksparkstadions Hamburg.

live in.Stuttgart | Frühjahr 2013 3


Inhalt

6

bon jovi

Wer kann, der kann: Die Rocklegende aus New Jersey beehrt nach einigen Jahren Pause wieder

Stuttgart und sorgt für große Rockmomente auf dem Cannstatter Wasen.

Foto: David Bergman

8

joe cocker

Das stimmliche Rauhbein, unverwüstlich

und – unverwechselbar.

Foto: Cole Walliser

Musik

Bon Jovi Und jetzt? 6

Joe Cocker So geht Soul 8

Meat Loaf Kein leiser Abschied 9

Porsche Music Night Nena, du bist gut! 10

P!nk Die nächste Großtat 12

Paul Kalkbrenner Auf Paul ist Verlass 13

Rock Meets Classic Rockhymnen symphonisch 14

Zucchero Bis nach Kuba 16

Eros Ramazzotti Wir gewinnt 17

James Last Last Man Standing 18

Chris De Burgh

Beinahe 40 Jahre High on Emotion 19

Adoro Bombastischer Mix 20

ABBA The Show Einzigartig 21

Pur Eine neue Reise 22

RTL Chartshow Discofieber 23

Internationale Musikparade

Mehr als Humba Tätärä 24

Oslo Gospel Choir Gøspel 25

Feste

75. Stuttgarter Frühlingsfest

Jubiläum auf dem Wasen 26

porsche music night

Zwei glanzvolle Nächte mit Nena, The

Baseballs, Umberto Tozzi und vielen mehr.

paul kalkbrenner

Der Berliner lässt die Schleyer-Halle im

Technogewitter beben.

13

rock meets classic

Ein Orchester, eine Band und fünf

Legenden der Rockmusik.

10

Foto: Chang Lin

Foto: Veranstalter

14

Foto: R&R PHOTOGRAPHY

4 live in.Stuttgart | Frühjahr 2013


Inhalt

17

30

Foto: Universal Music

26

Foto: Thomas Niedermüller

Foto: Joan Marcus

eros ramazzotti

Lässt Herzen schmelzen: Neues von

Italiens bekanntester Stimme.

frühlingsfest

Das beliebte Volksfest treibt zum Jubiläum

den Winter endgültig aus.

dinosaurier

So lebensecht konnte man die Giganten der

Urzeit noch nie sehen.

SHOW

Service

Dinosaurier - Im Reich der Giganten

Die beissen nicht! 30

Apassionata Glanzvolle Pferdegala 32

Martin Rütter Hundisch lernen 35

Sport

Editorial Ein „Netzwerker“ in Sachen Musik3

Open-Air Vorschau Was für ein Sommer! 40

Backstage Aktuelles aus Musik und Kultur 42

Nachruf Henning Tögel 43

Da will ich hin! Veranstaltungskalender 44

Vorschau Was steht im nächsten Heft? 46

Ticketservice | Impressum 46

Porsche Tennis Grand Prix

Showtime auf dem Centre-Court 36

Harlem Globetrotters Sportlicher Spaß 38

TV Bittenfeld Nach oben 39

Gewinnen Sie Tickets für die

Porsche Music Night!

Mehr auf Seite 10.

porsche tennis grand prix

Spielerinnen und Zuschauer lieben das Stuttgarter Tennisturnier gleichermaßen. Kein

Wunder also, dass neben der deutschen auch die internationale Tenniselite an den Start geht.

harlem globetrotters

Das einzigartige Spaßteam setzt die Regeln

der Schwerkraft scheinbar außer Kraft.

38

36

Foto: Porsche AG

Foto: Veranstalter

live in.Stuttgart | Frühjahr 2013 5


Musik

Und jetzt?

Er hat alles erreicht, was man als Rockmusiker erreichen kann. Und hat dennoch

noch nicht genug. Das zeigt sich auf seinem neuen Album „What About Now“

ebenso sehr wie in den bombastischen Tourplänen.

Foto: David Bergman

6 live in.Stuttgart | Frühjahr 2013


Musik

bon jovi

Ein winterlicher Samstagabend

in Stuttgart. Alles ist wie immer.

Eigentlich. Vor dem Club Zapata

tummeln sich schon früh jede

Menge Menschen. Irgendetwas

Komisches ist hier im Gange. Wer

es nicht weiß, wird seinen Ohren

kaum trauen: Bon Jovi werden

heute Abend ein Konzert

spielen – und zwar hier,

in diesem vergleichsweise

winzigen Club. 700

Menschen kamen an die

begehrten Tickets, vergeben

wurden die nur bei

einer Verlosung. Entsprechend

euphorisiert und

glücklich ist die Menge,

an diesem einmaligen

Erlebnis teilhaben zu

dürfen. Aber eben nicht

nur die: Auch die Band

aus New Jersey zeigt sich

in Hochform, brennt ein

gewaltiges Feuerwerk

an alten Hits und neuen

Stücken ab. Es ist wohl für

alle Beteiligten lange her

gewesen, dass man die

Band in einer derart intimen

Location bewundern durfte.

Zwei Tage später. Pressekonferenz

in Berlin zum neuen Album „What

About Now“. Beim Fototermin

wird Jon Bon Jovi von gut zwei Dutzend

Fotografen belagert, Blitzlichtgewitter

wie bei einer Hollywoodpremiere.

Danach quetschen

sich weit über 50 Journalisten in

einen Konferenzraum, um dem

Musiker hinsichtlich des neuen

Albums auf den Zahn zu fühlen.

Jon Bon Jovi zeigt sich gesprächig,

ist sehr gut aufgelegt, die wilde

Stuttgarter Samstagnacht ist ihm

nicht anzumerken. Rock ‘n‘ Roll-

Vollprofi eben. „Stuttgart war toll“,

schwärmt er und betont: „Dennoch

war es auf der Bühne kein anderes

Gefühl als vor 50.000 Leuten. Es

war eben alles nur etwas kleiner.“

Klar, mit 50.000 Leuten kennen

er und seine seit bald 30 Jahren

ohne Besetzungswechsel agierende

Band sich bestens aus. Seit

mehr als zwei Jahrzehnten spielen

sie in der Champions League

des Rock, touren unentwegt um

die Welt und begeistern Rockfans

jedweden Alters. Der Ruf einer

grandiosen Liveband eilt ihnen

Bon Jovi

Because We Can – The Tour

21. Juni 2013

Cannstatter Wasen

bonjovi.com

easyticket.de | 0711 - 2 555 555

voraus, schon jetzt sind die angekündigten

Open Air-Termine ein

Highlight im Kalender vieler Konzertgänger.

Auch Stuttgart kommt

in den Genuss einer der Megashows,

wird unter Klassikern wie

„Dead Or Alive“ oder „Keep The

Faith“ ebenso erzittern wie unter

neueren Erfolgen Marke

„It‘s My Life“.

Das Material des neuen

Albums zeigt Bon Jovi

von ihrer besten Seite.

„Worauf warten?“ fragen

die Amerikaner darauf.

Das Leben findet hier

und jetzt statt! Die Single

„What About Now“ ist ein

hartnäckiger Ohrwurm,

die Nummer „Because

We Can“ ein anstachelndes

Statement zu mehr

Eigeninitiative. Die neue

Tournee heißt aber nicht

nur deswegen so. „Es

sieht einfach cool aus,

wenn unter Deutschlands

größten Stadien

und Freiluftgeländen der

Slogan „Because We Can“ steht“,

erzählt Bon Jovi lachend. „Wir

können es eben!“ Was charmantscherzhaft

gemeint ist, entspricht

den Tatsachen: Über 2.700 Konzerte

spielte man weltweit, mehr

als 35 Millionen Besucher kamen

zu den Auftritten, fast immer sind

Bon Jovi-Konzertreisen die erfolgreichsten

des ganzen Musikjahres.

Und es müsste wirklich nicht mit

rechten Dingen zugehen, wenn

dieser Erfolg mit der kommenden

Tournee nicht einmal mehr in den

Schatten gestellt wird. Because

they can – weil sie es können. BS

Foto:Veranstalter

live in.Stuttgart | Frühjahr 2013 7


Musik

joe cocker

So geht Soul

Foto: Cole Walliser

Er will es noch mal wissen. Schon mit dem Titel seines neuen Albums gibt Joe Cocker

ein unmissverständliches Statement ab: „Fire It Up“ – auf geht’s! Entsprechend verjüngt

und unvergleichlich soulig tönt der Altmeister. Wenn auch etwas braver.

Selbst ein Joe Cocker wird nicht

jünger. Sein 69. Geburtstag steht

vor der Tür, doch ans Aufhören

denkt er deswegen natürlich nicht.

„Wahrscheinlich werde ich auch

an meinem Siebzigsten auf einer

Bühne stehen“, meint er lakonisch.

Und derzeit sieht es ganz danach

aus: Mit „Fire It Up“ veröffentlichte

er sein 23. Studioalbum, singt darauf

von der Liebe, dem Leben, den

Höhen und Tiefen. Damit kennt

er sich aus, wenige waren so weit

oben und so tief unten wie er. „Als

Joe Cocker

Fire It Up Tour 2013

04. Mai 2013

Schleyer-Halle

cocker.com

easyticket.de | 0711 - 2 555 555

ich trank, durchlebte ich die mieseste

Zeit meines Lebens“, erzählt

er gefasst. „Erst durch meine Frau

merkte ich, dass ich stark sein

kann, wenn ich es nur will.“ Er

überwand seine lange Alkoholabhängigkeit

durch etwas, das der

Mittelpunkt des neuen Werkes ist:

die Liebe. Cocker dazu: „Es gibt zu

wenig Liebe auf der Welt.“ Schulterzuckend

fügt er an: „Ich kann mir

nur nicht erklären, weshalb.“

An ihm kann es nicht liegen, seine

Texte handeln nach wie vor von

der Liebe, kommen aber eine Ecke

braver daher. Ist der „Sheffield

Soul Shouter“, in dessen Texten

es durchaus mal heiß zuging, am

Ende doch altersmilde geworden?

„Ich kann mit 68 nicht mehr alles

singen“, nickt er. Und überlässt

diese Dinge lieber den anderen. Den

Jungstars, die noch nicht geboren

waren, als er seine größten Erfolge

feierte. „Wir Musiker leben in harten

Zeiten. Auch ich versuche, mit

Justin Bieber mitzuhalten.“ Meint

die Soul-Legende das wirklich

ernst? Fakt ist: Mit „Fire It Up“

beweist er, dass er nicht zum alten

Eisen gehört – auch, weil er seiner

Musik einen zeitgemäßen Sound

spendiert hat. Abwehrend hebt er

die Hände: „Ich konnte gar nichts

dagegen tun. Alles, was mir in

den Sinn kam, klang so verdammt

poppig.“ Nichts zu entschuldigen,

Herr Cocker. Die Mischung stimmt

– und wird vor allem live zünden.

Gut, dass Stuttgart mal wieder in

den Genuss eines seiner Konzerte

kommt. Dass die unvergesslich

sind, weiß sogar Justin Bieber. BS

8 live in.Stuttgart | Frühjahr 2013


Musik

meat loaf

Kein leiser Abschied!

Mit seiner „Last At Bat Farewell Tour“ nimmt einer der beeindruckendsten Vertreter des

Rock Abschied von den großen Bühnen. Doch wenn ein Mann wie Meat Loaf geht, wird

das sicher kein stiller Abgang. Vielmehr lässt er es nochmal so richtig krachen!

Der Mann, der den wenig schmeichelhaften Spitznamen

(der übersetzt so viel wie „Hackbraten“ bedeutet)

aus seiner Kindheit mitgenommen hat, ist einer der

schwergewichtigsten und stimmgewaltigsten Sänger

der Rockszene. Seine einzigartige Vier-Oktaven-Stimme

und emotionsgeladenen Darbietungen machten aus den

opulenten Mini-Rock-Opern, die sich auf seinen Multi-

Millionenseller-Alben wie „Bat Out Of Hell“ aus dem

Jahr 1977 oder dem 1993 veröffentlichten Nachfolger

„Back Into Hell“ finden, Meilensteine des Genres.

Bezügen zur Klassik immer wieder als „Wagner-Rock“

bezeichnet. Tatsächlich versteht er es, seine oft bis zu 15

Minuten langen Lieder opernhaft als kleine, dramatische

Theaterstücke zu inszenieren, die er live mit vehement

körperlichem Einsatz zu präsentieren weiß.

Bei der Abschiedstournee ist Stuttgart eine von sechs

Stationen in Deutschland, bei denen man den Rock-Veteranen

noch ein letztes Mal in Aktion erleben kann. SV

Die Anfänge der Karriere des 1947 in Texas geborenen

Musikers liegen überraschenderweise im Musical. Zwar

sammelte der junge Meat Loaf schon einige Erfahrung

mit Rockbands, mit denen er in den 1960er Jahren sogar

im Vorprogramm von The Who, Joe Cocker und Iggy Pop

aufgetreten war, aber erst als er Ende 1960 eine Rolle

im Stück „Hair“ bekam, wurde auch das Label Motown

Records auf ihn aufmerksam. Sein Part als rockender

„Eddie“ in der „Rocky Horror Show“ – später auch in der

Kult-Verfilmung „Rocky Horror Picture Show“, womit er

seine zweite Karriere als Schauspieler einläutete – eröffnete

ihm das Beste beider Genres. So sollte auch sein erstes

Album eigentlich ein Musical mit dem Titel „Neverland“

werden. Stattdessen hieß die 1977 veröffentlichte

Scheibe dann allerdings „Bat Out Of Hell“ und wurde

eines der meistverkauften Rockalben aller Zeiten.

Der bombastische Stil Meat Loafs wird wegen seinen

Meat Loaf

Last At Bat Farewell Tour

03. Mai 2013

Schleyer-Halle

meatloaf.net

easyticket.de | 0711 - 2 555 555

Foto:Paul Brown

live in.Stuttgart | Frühjahr 2013 9


Musik

porsche music night

Nena, Du bist gut!

Foto: Chang Lin

Die Interpreten der Porsche Music Night stehen fest und es ist klar: Auf die Besucher

wartet ein Top-Programm mit großartigen Künstlern.

Anfang November brachte sie ihr 17. Album „Du bist

gut“ auf den Markt und schoss damit sofort auf Platz

zwei der Charts: Die Rede ist von Nena, der erfolgreichsten

deutschen Sängerin der letzten 30 Jahre. Nun

bestätigte sie: „Ich bin bei der Porsche Music Night

dabei und freue mich riesig auf Stuttgart!“

Porsche Music Night

Nena, The Baseballs, Umberto Tozzi, The Rattles,

The Queen Kings und Wirtschaftswunder.

22. & 23. März 2013

Schleyer-Halle

porsche-music-night.de

facebook.com/PorscheMusicNight

easyticket.de | 0711 - 2 555 555

Am 22. und 23. März 2013 treten in der Hanns-Martin-

Schleyer-Halle sechs nationale und internationale

Interpreten der Weltklasse live auf – kombiniert mit

einem hochwertigen kulinarischen Angebot, einem

außergewöhnlichen Ambiente, schnittigen Renn- und

Sportwagen und einem stimmungsvollen Nachtprogramm.

Ein bewährtes Konzept seit mittlerweilen

22 Jahren! Neben Nena haben auch die Rock ‘n‘ Roller

The Baseballs ihr Kommen zugesagt. Weltweit mehr

als eine Million verkaufte CDs und zahlreiche Auszeichnungen

pflastern den ungewöhnlichen Erfolgsweg

der drei Jungs. Ebenfalls an beiden Abenden auf

der Bühne: Italopop-Ikone Umberto Tozzi, die Urväter

der deutschen Rockszene The Rattles, The Queen

Kings, eine der gefragtesten Queen-Tributebands Europas,

und die Schlagerband Wirtschaftswunder.

10 live in.Stuttgart | Frühjahr 2013


Musik

Foto: Sven Sindt

Foto: Gianmarco Cairgato

„Mit Nenas Zusage erfüllt sich für uns ein lang gehegter

Traum“, erzählt Andreas Kroll, Geschäftsführer der

in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft. „Wir freuen

uns auf ihre Performance und die großartige Stimmung,

die sie unter Garantie in der Halle verbreiten

wird.“ „99 Luftballons“, „Wunder gescheh’n“, „Liebe

ist“ – die Liste von Nenas Hits ist wahrhaftig lang.

1983 begann die beeindruckende Karriere der gebürtigen

Hagenerin, die sie um die ganze Welt führte. Mit

17 Alben, zahlreichen Preisen, Millionen verkaufter

Platten und nicht zuletzt mit ihrem aktuellen Album

„Du bist gut“ untermauert Nena ihren Status als

Ausnahmekünstlerin.

Hits von Katy Perry, Rihanna oder den Backstreet Boys

als Rock ‘n‘ Roll-Version? The Baseballs beweisen, dass

das möglich ist. 2007 machten sich die drei jungen

Männer aus Deutschland auf, der Musikszene des 21.

Jahrhunderts mit Rock ‘n‘ Roll der 50er- und 60er-Jahre

so richtig einzuheizen. Zwei Alben, neun Platin- und

zwei Gold-Auszeichnungen, zwei Echos sowie zwei

ausverkaufte Europatourneen später steht fest: Mission

erfüllt. „The Baseballs muss man live auf der Bühne

erlebt haben. Sie sind witzig, authentisch, schwungvoll

und unglaublich talentiert. Ihre Auftritte machen

Spaß und reißen mit“, so Kroll.

GEWINNSPIEL

Seien Sie dabei, wenn Nena & Co. die

Schleyer-Halle in Partystimmung versetzen.

Bei unserem Gewinnspiel verlosen

wir 3 x 2 Tickets für die Porsche

Music Night am Freitag, 22. März 2013.

Beantworten Sie einfach die

nachfolgende Frage:

Wo findet die Porsche Music Night seit

22 Jahren statt?

A – Porsche-Arena

B – Hanns-Martin-Schleyer-Halle

Senden Sie die richtige Antwort an

gewinnspiele@in.stuttgart.de.

Alle korrekten Einsendungen werden bei der

Ziehung berücksichtigt. Die Gewinner werden

von uns per E-Mail benachrichtigt.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die persönlichen Daten werden ausschließlich

im Rahmen des Gewinnspiels genutzt und

nicht an Dritte weitergegeben.

Foto: Wolfgang List

Foto: Wolfgang List

Foto: Wolfgang List

live in.Stuttgart | Frühjahr 2013 11


Musik

p!nk

DIE NÄCHSTE GROSSTAT

Drei Jahre lang hat sie ihre Fans warten lassen, nun kehrt P!nk endlich auf die Bühne

zurück. Ihre „Truth About Love Tour“ verspricht ein weiteres atemberaubendes Erlebnis

zu werden, sorgten doch schon ihre vergangenen Touren für Begeisterung.

So setzte die Sängerin bereits mit ihren letzten Abstechern

nach Deutschland im Rahmen der „Funhouse“-

wie auch der darauf folgenden „Summer Carnival“-Tour

neue Maßstäbe, was perfekt inszenierte Konzertspektakel

anbelangt. Besser, darin waren sich Kritiker wie

Konzertbesucher einig, als Alecia Beth Moore kann man

sich auf der Bühne jedenfalls wohl kaum präsentieren.

Folgerichtig erwartet ihre Fans auch 2013 nichts weniger

als eines der bedeutsamsten Showerlebnisse des Jahres,

bei welchem die überzeugte Unterstützerin der Tierschutzorganisation

Peta selbstverständlich auch Stücke

ihres aktuellen Albums vorstellen wird.

„The Thruth About Love“ stellt das siebte Studioalbum

der Sängerin dar, die 2000 mit „Can’t Take Me Home“

ein sensationelles Debut feierte. Die erste Single aus dem

aktuellen Werk, „Blow Me (One Last Kiss)“ erreichte aus

dem Stand Platz eins der Airplaycharts – ein Kunststück,

das ihr damit bereits zum 13. Mal gelang.

Wie immer sehr persönlich in ihren Texten, erlaubt P!nk

auch auf „The Truth About Love“ einen tiefen Blick in

ihr Seelenleben wie auch auf persönlichen Erlebnisse

der vergangenen Jahre. Zum wichtigsten zählt dabei

die Geburt ihrer Tochter im Jahr 2011. Das weckte bei

nicht wenigen ihrer Anhänger die Befürchtung, die

selbsterklärte „Jüdin mit irischen, deutschen und litauischen“

Wurzeln könne sich vollständig von der Bühne

verabschieden, um sich nur noch dem geruhsamen

Familienleben zu widmen.

Doch die 33-Jährige, die nicht wenige als die einzige legitime

Nachfolgerin der „Queen Of Pop“, Madonna, ansehen,

legt vier Jahre nach dem mit Gold- und Platinauszeichnungen

überhäuften „Funhouse“ ein Album vor,

das sämtliche Kritiker, die ihr eine weitere Großtat nicht

mehr zutrauten, Lügen straft. Entstanden in Zusammenarbeit

mit Produzent Greg Kurstin, der bereits den

Red Hot Chili Peppers, Foster The People oder Lily Allen

den richtigen Sound verpasste, wartet „The Truth About

Love“ gleich mit einer Fülle an Songs auf, auf deren Livepräsentation

man sich schon jetzt freuen darf.

AW

Foto: Gomillion & Leupold

Foto: Andrew McPherson

P!nk

The Truth About Love Tour 2013

22. Mai 2013

Schleyer-Halle

pinkspage.com

easyticket.de | 0711 - 2 555 555

12 live in.Stuttgart | Frühjahr 2013


Musik

paul kalkbrenner

Auf Paul

ist Verlass

Foto: Veranstalter

Nur wenigen Vertretern der elektronischen Musik ist es vergönnt, mit ihrer Arbeit

ein breites Publikum zu begeistern. Die Anzahl der DJs, denen es gelingt, die großen

Hallen zu füllen, lässt sich sogar an einer Hand abzählen.

Um so beeindruckender ist es

daher, welchen Status sich der Berliner

Paul Kalkbrenner über die

vergangenen Jahre erarbeitet hat.

Im nationalen Vergleich zweifelsohne

der Größte seines Metiers,

finden sich auch weltweit nur

einige wenige Techno-Musiker,

die vergleichbare Erfolge vorweisen

können. Seinen Durchbruch

feierte Kalkbrenner, der Anfang

der 1990er Techno für sich entdeckte,

bekanntermaßen mit dem

2008 veröffentlichten Soundtrack

zum Szenefilm „Berlin Calling“

von Regisseur Hannes Stöhr, in

dem Kalkbrenner gleich auch noch

die Hauptrolle übernahm. Mit der

daraus ausgekoppelten Single „Sky

And Sand“ gelang ihm zudem ein

Rekord für die Ewigkeit: stattliche

128 Wochen hielt sich der Song

in den deutschen Singlecharts,

weit länger als jeder andere zuvor.

Eingeweihte Kreise allerdings

verehrten ihn bereits Jahre zuvor,

seit er auf „Self“, welches 2004 auf

Ellen Aliens Label BPitch Controll

erschien, seinen ursprünglich reinen

Technosound um Trance und

Downbeat erweiterte.

Seit 2010 und der Trennung von

BPitch steht Kalkbrenner, dessen

Liveautritte wahre Techno-

Messen sind, in Sachen Label auf

eigenen Beinen. Schlicht „Paul

Kalkbrenner Musik“ nennt sich

das neue Zuhause, über welches

der Berliner nicht nur sein 2011er

Werk „Icke Wieder“, sondern Ende

November des vergangenen Jahres

auch sein aktuelles Album „Guten

Tag“ veröffentlichte. Auf diesem

präsentiert er die ganze, spektakuläre

Bandbreite seines Könnens.

So finden sich unter den 17 Stücken

nicht nur atemberaubende

Technokracher, feine Neo-Trancekompositionen

und hypnotische

Harmonien, wie sie mittlerweile

zum Markenzeichen des Erfolgs-

DJs zählen, sondern auch einige

Überraschungen, wie Ausflüge in

funkige Gefilde hier oder Akustikklänge

dort.

Dabei steht eines außer Frage: Auf

das Phänomen Kalkbrenner kann

man sich verlassen, ob auf Platte

oder auf der großen Bühne. AW

Paul kalkbrenner

Guten Tag Tour 2013

01. März 2013

Schleyer-Halle

paulkalkbrenner.net

easyticket.de | 0711 - 2 555 555

live in.Stuttgart | Frühjahr 2013 13


Musik

rock meets classic 2013

RockHYMNEN

symphonisch

Foto: Veranstalter

Die Konzerttour, die weltbekannte Rockhits mit gefühlvoller Klassik kombiniert,

verspricht wieder ein unvergessliches Live-Erlebnis auf höchstem Niveau zu werden.

In der sechsten Auflage werden dieses Jahr wieder Rockhymnen

im klassischen Gewand präsentiert, dargeboten

von einigen der besten Rocksänger der Welt: Das

Line-Up um Paul Rodgers (Free, Bad Company, Queen),

Eric Bazilian (The Hooters), Steve Augeri (Journey) und

Chris Thompson (Manfred Mann’s Earth Band) wird von

der legendären Rockröhre Bonnie Tyler als „Very Special

Guest“ komplettiert. Das ist Rock Meets Classic!

Paul Rodgers wurde von John Mellencamp als „bester

Rocksänger der Geschichte“ bezeichnet. Seine Hits „All

Right Now“, „Wishing Well“ und „Shooting Star“ gehören

zu den erfolgreichsten Songs der Rock-Historie. Mit

überwältigendem Erfolg trat er das Erbe von Freddie

Mercury an und tourte mit Queen in ausverkauften

Shows rund um die Welt.

Eric Bazilian ist Gründer, Sänger und Gitarrist der legendären

The Hooters. Ihre Hits „All You Zombies“, „Johnny

B“ und „500 Miles“ sind Dauerbrenner im Radio. Als

Songwriter schätzen ihn Größen wie Bon Jovi, die

Scorpions und viele weitere.

14 live in.Stuttgart | Frühjahr 2013


Musik

Mit über 80 Millionen verkauften Alben gehört Journey

zu den weltweit erfolgreichsten Rockbands. „Wheel In

The Sky“, „Faithfully“ und „Don’t Stop Believin‘ “ kennt

wohl jeder Musik-Fan. Der US-Amerikaner Steve Augeri

spielte bis 2006 als Frontmann der Supergroup auf Konzerten

vor einem Millionen-Publikum.

Chris Thompson ist die charismatische Stimme der

legendären Manfred Mann’s Earth Band: „Mighty

Quinn“, „Dave’s On The Road Again“ oder „Blinded By

The Light“ tragen seinen Stempel. Der Brite war bereits

2012 Teil der „Rock Meets Classic“-Tournee und kam

beim Publikum derart gut an, dass man beschloss, ihn

auch 2013 wieder dazu zu holen.

Foto: Veranstalter

Foto: Veranstalter

Foto: Veranstalter

Die britische Sängerin mit der rauchigen und emotionsgeladenen

Power-Stimme, Bonnie Tyler, wurde mit „It’s A

Heartache“, „The Best“ und „Holding Out For A Hero“ weltberühmt

und mit drei Grammys und zwei Echos ausgezeichnet.

Ihr größter Hit, „Total Eclipse Of The Heart“,

passt perfekt zum „Rock Meets Classic“-Konzept.

Mit diesen außergewöhnlichen Stimmen, der international

hochkarätig besetzten Mat Sinner Band und

der symphonischen Power des Bohemian Symphony

Orchestra Prague lässt der musikalische Leiter der Show,

der bekannte Stuttgarter Bassist Mat Sinner, die Grenzen

zwischen U- und E-Musik verschmelzen.

SV

ROCK MEETS CLASSIC

Mit Bonnie Tyler, Paul Rodgers, Eric Bazillian,

Steve Augeri, Chris Thompson u.v.m.

13. März 2013

Porsche-Arena

easyticket.de | 0711 - 2 555 555

Foto: R&R PHOTOGRAPHY

Foto: Veranstalter Foto: Picasa

live in.Stuttgart | Frühjahr 2013 15


Musik

zucchero

BIS NACH KUBA

Foto: Veranstalter

Man kennt ihn als begnadeten Sänger und Songwriter, dessen Stücke von Soul, Blues,

Gospel und Rock beeinflusst sind. Nun aber schlägt der Mann mit der einzigartigen

Reibeisenstimme ein ganz neues Kapitel in seinem bewegten Musikerleben auf.

Zucchero erfüllt sich einen lang

gehegten Traum: „La Sesión

Cubana“, das unlängst erschienene

jüngste Album des Italieners, entstand,

der Titel legt es nahe, in der

kubanischen Hauptstadt Havanna.

Unter der Regie von Produzentenlegende

Don Was (Bob Dylan, The

Rolling Stones) tat sich Adelmo Fornaciari

alias Zucchero mit großen

Namen der karibischen und südamerikanischen

Musik zusammen,

um sich so völlig neuen Rhythmen

zuzuwenden: Latino-, Tex-Mex-

Zucchero

Live 2013

25. mai 2013

Schleyer-Halle

zucchero.it

easyticket.de | 0711 - 2 555 555

und kubanische Klänge stellen die

Grundlage der neuen Stücke dar,

die Zucchero ganz anders und doch

irgendwie unverwechselbar zeigen.

„Dieses Projekt ist ein Trip von New

Orleans nach Kuba, mit Zwischenstopp

in Mexicali,“ lässt der 57-Jährige

nicht ohne Stolz verlauten. Und

tatsächlich stellen die 13 Stücke

des Albums, darunter sieben seiner

größten Hits im neuen Gewand,

eine farbenprächtige, schillernde

Reise durch zahlreiche Länder und

Kulturen dar. Blickte er mit dem

Vorgänger „Chocabeck“ vor zwei

Jahren noch auf seine Kindheit

in einem Bauerndorf in der italienischen

Provinz zurück, geht es

nun also in die Ferne. Mitgebracht

von dort hat er auch seine ganz

eigene Interpretation von „Guantanamera“,

eines der wohl bekanntesten

Lieder Kubas, dem Pete

Seeger einst zu Weltruhm verhalf.

„Guantanamera (Guajira)“, das

Zucchero in seiner Muttersprache

eingesungen hat, reiht sich nahtlos

in eine imposante Serie von

Hits ein, deren größter zumindest

hierzulande nach wie vor das Duett

„Senza Una Donna (Without A

Woman)“ mit Paul Young ist. Hinzu

gesellen sich mit „Diamante“,

„Wonderful World“, „Baila (Sexy

Thing)“, „Il Grande Baboomba“ oder

„Occhi“ – um nur einige zu nennen

– jedoch zahlreiche weitere

Klassiker, mit denen er im Verlaufe

seiner über 40-jährigen Karriere die

Charts in Europa erobert hat. Dies

wird ihm auch mit seinen aktuellen

Stücken wieder gelingen.

AW

16 live in.Stuttgart | Frühjahr 2013


Musik

eros ramazzotti

Wir gewinnt

Gigolo oder Romantiker? Eros Ramazzotti hat viele Gesichter. Vor allem aber das des

Italo Pop-Königs. Und weil in Italien die Gemeinschaft zählt, heißt sein neues Album

„Noi“. „Wir“. Wie passend, dass er damit auf Tournee geht.

Was erwartet man von Eros Ramazotti? Balladen über

den Sonnenuntergang, die Liebe und die Schönheit?

Gewiss, schließlich hat er in den vergangenen 30 Jahren

mehr als einen Song darüber geschrieben. Mit „Noi“,

dem Album, das ihn nach drei Jahren Bühnenabstinenz

wieder nach Stuttgart führt, schlägt er dennoch andere

Wege ein. Der verlobte Sänger beschwört das Wir-

Gefühl und ruft zu mehr Gemeinschaft auf. In Familien,

in Freundschaften, unter Kollegen – in Italien und in

der ganzen Welt. „Ich weiß, dass ein Künstler keine Probleme

löst, doch er kann immerhin hervorheben, was

in unserer Gesellschaft fehlt“, sagt er zu diesem Aufruf.

Das klappt bei guter Musik natürlich gleich viel besser.

Die liefert der Schmusesänger auch auf Album Nummer

zwölf, bietet mit Nummern wie der Single „Un angelo

disteso al sole“ beste Italo Pop-Kost und zeigt durch

Zusammenarbeiten mit Il Volo oder Nicole Scherzinger

den Willen, neue Wege zu gehen. „Zusammenarbeiten

entstehen aus dem Herzen heraus – wie damals bei Tina

Turner“, blickt er auf seinen Hit „Cose delle vita“ zurück.

„Diesmal habe ich eben den Wunsch verspürt, einen

Song mit Nicole zu machen.“

Tour zu gehen. Andernfalls würde ich es nicht machen.“

Stuttgart kann sich also freuen: Der Italobarde hat offensichtlich

große Lust und gastiert am 5. Mai endlich

auch mal wieder im Ländle. Er plant eine Show, die den

gegensätzlichen Weg zum derzeitigen Trend der Megashow

geht und sich lieber auf das konzentriert, was

letztlich zählt: Eros und die Musik. Ehrensache, dass es

an diesem Abend alle Hits zu hören geben wird. Aber

eben auch jede Menge Material von „Noi“ und die eine

oder andere Überraschung. In drei Jahren kann man

sich schließlich eine ganze Menge ausdenken.

BS

Erfrischt und erfreulich klischeefrei klingt Eros auf

seinem neuen Album. Die Pause tat ihm merklich gut,

mit neuen Produzenten und einem neuen künstlerischen

Umfeld kam frischer Wind in seine Musik. „Ich

muss Lust verspüren, ein Album aufzunehmen oder auf

EROS RAMAZZOTTI

Noi Tour 2013

05. MAI 2013

Schleyer-Halle

ramazzotti.com

easyticket.de | 0711 - 2 555 555

Foto: Veranstalter

live in.Stuttgart | Frühjahr 2013 17


Musik

james last

Last

Man

Standing

Foto: Michael Mey

Dieser Mann kriegt wohl nie genug: Mit seinen bald 84 Jahren ist Entertainer James

Last immer noch topfit. In Kürze kommt er wieder auf ausgedehnte Tournee, um seinen

ureigenen „Happy Sound“ endlich wieder auf die Bühnen zu bringen.

Superlative verlieren im Angesicht

dieser Karriere schnell ihre Wirkung:

Seit 60 Jahren macht James

Last Musik, war ab den Sechzigern

zeitweilig für ein Drittel aller Verkäufe

des Labels Polydor verantwortlich.

Fragt man ihn, wie viel

Songs er arrangiert hat, zuckt er

nur mit den Schultern: Er weiß es

nicht. Auch nicht, wie viele LPs er

veröffentlicht oder wie viele Konzerte

er gespielt hat. „Ich weiß nur,

dass wir über 80-mal in der Royal

Albert Hall in London gespielt

James Last

The LAST Tour - Einmal noch

25. NOVEMber 2013

Porsche-Arena

jameslast.com

easyticket.de | 0711 - 2 555 555

haben“, so die lebende Musiklegende.

Im Herbst 2012 summierte

sich die Gesamtanzahl seiner

Goldenen Schallplatten weltweit

auf unfassbare 242 Stück. So viel

wie kein anderer Musiker. Er ist

einer der größten, erfolgreichsten,

beständigsten Künstler unserer

Zeit, hat mit dem „Happy Sound“

ein eigenes Genre kreiert und

ungezählte Auszeichnungen an

die Brust geheftet bekommen.

Doch er ist bescheiden geblieben,

ganz der „Alte“, wenn man das so

sagen kann.

Im Frühjahr kehrt er seinen

Wohnsitzen in Hamburg und Florida

einmal mehr den Rücken,

um auf Tournee zu gehen. Das ist

auch nach über 2.000 Konzerten

das, was er liebt. Mit 40-köpfigem

Orchester wird aufgespielt, gefeiert

wird die 50-jährige Zusammenarbeit

mit seiner Plattenfirma

Polydor. Doch auch wenn klar ist,

dass es Hits am laufenden Band

regnen wird: Abwechslung ist

Trumpf. „Die Tourneen plane ich

schon zwei Jahre im Voraus. Ich

höre mich durch meinen Fundus

und entscheide, welche Stücke

aus dem Repertoire genommen

werden und welche neu dazukommen.“

Keine leichte Aufgabe

bei abertausenden Stücken. Doch

sie macht ihm Spaß. Genauso wie

die Konzerte. Ob „The LAST Tour“

wirklich die letzte Tournee wird,

steht natürlich nicht fest. „Möglich

wär‘s“, meint Last dazu. Doch

man kennt ja sein berühmtes

Statement: „Schluss ist erst, wenn

der Deckel zuklappt.“

BS

18 live in.Stuttgart | Frühjahr 2013


Musik

chris de burgh

Beinahe 40 Jahre

high on emotion

In seinen Liedern erzählt er meist Geschichten, Sagen und Märchen.

Um sie zu verstehen, benötigt man kein Textverständnis.

Hören und Mitfühlen!

Das Unterfangen, alle bedeutsamen Merkmale dieses

Geschichten erzählenden Stimmtalents auf einer

Seite unterzubringen, gleicht dem Versuch, einen

ausgewachsenen Elefanten in ein Mauseloch zu stopfen.

Schließlich war Chris de Burgh bereits 1974 mit

seinem Debütalbum „Far Beyond These Castle Walls“

so erfolgreich, dass er mit dem darauf enthaltenen

Song „Turning Round“ wochenlang Platz eins der

brasilianischen Charts belegte.

In Deutschland kennt man den in Argentinien geborenen

Diplomatensohn spätestens durch seinen Welthit

„Don’t Pay The Ferryman“ aus dem Jahre 1982. Allerspätestens

jedoch seit seiner„Lady in Red“; ein Song,

der sich über acht Millionen Mal verkaufte und Nummer

eins in über 20 Ländern wurde. Man muss nur

einen Tag lang Radio hören, um sich an einem der

älteren Stücke erfreuen zu können. Trotzdem befinden

sich unzählige weitere Kostbarkeiten im Repertoire

des 64-Jährigen. Grund genug für ihn, im Jahr 2012

eine, nach eigenen Angaben, intime Retrospektive seiner

ganz persönlichen Schätze für sein Akustikalbum

„Home“ aufzunehmen. In seinem wunderschönen

Singer-Songwriter-Stil ermöglicht er den Zuhörern

eine neue Sichtweise auf diese Songs, die er zu diesem

Zweck auf ihre ursprüngliche Essenz reduziert hat.

Chris de Burgh and Band

Live in Concert 2013

06. April 2013

Schleyer-Halle

cdeb.com

easyticket.de | 0711 - 2 555 555

Live darf man sich folglich

nicht nur auf seine Klassiker

freuen, sondern auch

auf einen akustischen Teil

des Konzertes. Sehr wahrscheinlich

werden dabei

auch Interpretationen

jener Songs zu hören

sein, welche diesen

großartigen Musiker

stets inspiriert haben

und deshalb auf

seinen vorherigen

Alben „Footsteps“

und „Footsteps 2“

enthalten sind. Dazu

gehört neben vielen

anderen Jimi Hendrix‘

„All Along The

Watchtower“ ebenso

wie der Beatles-Klassiker

„Let It Be“.

Chris de Burghs Stimme ist

einfühlsam und geht immer

unter die Haut. Trotz riesiger,

ausverkaufter Hallen beschert

der in Irland lebende Künstler

völlig intime und einzigartige

Konzerterlebnisse.

Immerhin ein kleiner Elefantenzeh

im Mauseloch. Alles

andere erlebt man besser

selbst.

SB

Foto: Sony Music

live in.Stuttgart | Frühjahr 2013 19


Musik

adoro

BOMBASTISCHER MIX

Mit verblüffender Leichtigkeit gelingt dem Quintett ein musikalischer Spagat, an

dem schon ganz andere gescheitert sind: Adoro verschmelzen Klassik und Pop zu

einem großartigen Klangerlebnis voll Klasse und Stil.

Dies macht die Opernsänger Peter Dasch (Bassbariton),

Nico Müller (Bariton), Jandy Christian Ganguly

(Bariton), Assaf Kacholi (Tenor) und Laszlo Maleczky

(Tenor) für ihre Verehrer tatsächlich zu dem, was die

Übersetzung ihres Namens nahelegt: anbetungswürdig.

Seit 2007 arbeitet der mit hochkarätigen Stimmen

besetzte Fünfer zusammen, um seitdem auf bisher fünf

Alben aktuellen wie legendären Rock- und Pophits

ein ganz neues klassisches Gewand zu verpassen. Die

Mixtur aus bombastischen Orchesterklängen, opulenten

Gesangsarrangements, Popballaden und Rockkrachern

entfaltet eine ganz eigene Magie, mit der Adoro

offensichtlich genau den Nerv der Zeit getroffen haben.

Während ihnen doch bisher für jedes ihrer Werke Goldund

Platinauszeichnungen überreicht wurden, füllten

sie doch auch auf ihren vergangenen Touren spielend

die größten Hallen.

Das Geheimnis ihres Erfolgs liegt dabei sicherlich

nicht zum geringsten Teil in dem Umstand begründet,

dass ihre Interpretationen alles andere als schlichte

Coverversionen sind. Ob nun Alphavilles „Forever

Young“, „Wenn Worte meine Sprache wären“ von Tim

Bendzko oder ihre deutsche Version „Dir gehört mein

Herz“ nach Phil Collins, die allesamt auf dem aktuellen

Album „Träume“ zu finden sind: Jede der Bearbeitungen

überzeugt nicht nur mit großen Emotionen

und viel Gefühl, sondern auch mit einem ganz eigenen

Stil. Dabei stellt es sich nicht immer ganz einfach dar,

fünf verschiedene Meinungen und Geschmäcker unter

einen Hut zu bringen: „Wir sind alle Individuen; jeder

von uns hat andere Ansichten, in welche Richtung das

Remake gehen und wie der Song interpretiert werden

sollte,“ so die Sänger.

Woran andere Bands früher oder später zerbrechen,

wird aber zu einer weiteren Stärke Adoros. Es sind

doch eben diese unterschiedlichen Vorstellungen und

Ideen, die ihre Arbeiten so abwechslungsreich und

stets auf ein Neues spannend und entdeckungswürdig

machen. Mittlerweile gilt dies nicht nur für ihre Fassungen

liebgewonnener Klassiker, sondern auch für

ihre eigenen Stücke. Diese sind fast schon traditionell

auch auf „Träume“ zu finden und Beleg des Selbstvertrauens

und des Könnens des Fünfers. So haben die

Stücke doch auch selbst das Zeug, zum Klassik-Pop-Hit

zu werden.

AW

Foto: Veranstalter

ADORO

Live mit Orchester und Band 2013

23. Februar 2013

Porsche-Arena

adoro.de

easyticket.de | 0711 - 2 555 555

20 live in.Stuttgart | Frühjahr 2013


Musik

abba the show

EINZIGARTIG

Vor vierzig Jahren veröffentlichten ABBA ihr Debütalbum „Ring Ring“. Auch wenn

zu diesem Zeitpunkt noch niemand damit rechnen konnte, dass der Vierer zum

globalen Pop-Phänomen werden sollte, ließ der Erstling schon Großes erwarten.

So stieß „Ring Ring“ in Schweden

bis auf Platz zwei der Albumcharts

vor und legte damit den

Grundstein einer Karriere, die

auch heute noch unerreicht ist.

Sorgte der Erfolg doch dafür,

dass sich das bis dahin nur lose

zusammen arbeitende Quartett

entschloss, sich zukünftig ganz

auf das gemeinsame Projekt zu

konzentrieren. Eine weise Entscheidung,

sollte schon das kommende

Album „Waterloo“ – mit

dessen gleichnamigen Titelstück

sie 1974 bekanntlich nicht nur den

„Grand Prix Eurovision de la Chanson“

dominierten, sondern auch

den Grundstein für ihren Welterfolg

legten – den internationalen

Durchbruch bringen. In den folgenden

Jahren wurden die Schweden

zur zweifelsohne größten Popband

ihrer Zeit, um mit Alben wie

„ABBA“, „The Arrival“ oder „Super

Trouper“ die Charts weltweit zu

dominieren. Ende 1981 erschien

mit „The Visitors“ das achte, musikalisch

anspruchsvollste Album

der Band, die ein knappes Jahr später

getrennte Wege gehen sollte.

Foto: Herbert Schulze

Auch wenn sich die Band bis heute

nie offiziell aufgelöst hat, wird

wohl niemand noch ernsthaft auf

ein Revival ABBAs hoffen. Mehr

als genügend finanziell höchst lukrative

Angebote hat das Quartett

in den vergangenen Jahrzehnten

erhalten und doch stets abgelehnt.

So müssten die Liebhaber der

Schweden wohl auf alle Zeiten auf

das unvergleichliche ABBA-Liveerlebnis

verzichten, wäre da nicht

„ABBA The Show“, die auch 2013

wieder in Stuttgart gastiert. Bis in

das kleinste Detail dem Original

nachempfunden, bietet die Tribute

Show eine Nähe zum Vorbild,

die wahrhaft verblüffend ist. Hier

stimmen die Kostüme, der Gesang

und der Sound, der nicht nur durch

eine zehnköpfige Liveband, sondern

auch von Seiten des National

Symphony Orchestra Of London

unterstützt wird, zu 100 Prozent.

Zudem ist „ABBA The Show“ wohl

die einzige Produktion ihrer Art,

die mit Stolz darauf verweisen

kann, zwei echte Bandmitglieder

als Gaststars auf der Bühne zu

haben: Saxophonist Ulf Andersson

und Gitarrist Mats Ronander, die

die Originale noch auf ihren Welttourneen

begleiteten.

AW

ABBA THE SHOW

Die Tournee 2013

24. Februar 2013

Porsche-Arena

abba-the-show.de

easyticket.de | 0711 - 2 555 555

live in.Stuttgart | Frühjahr 2013 21


Musik

pur

Eine neue Reise

Seit mehr als 30 Jahren prägt die Band aus Bietigheim nachhaltig die deutsche Musikszene

– mit ungebrochenem Erfolg. Nun schlagen Pur das nächste Kapitel einer

einzigartigen Bandgeschichte auf: „Schein & Sein“ nennt sich ihr neuestes Werk.

Dieses zeigt sie in gewohnter Qualität

und doch ganz anders. Denn

auch wenn „Schein & Sein“ kein

Konzeptalbum im eigentlichen

Sinne ist, zieht sich doch ein roter

Faden durch das gesamte Werk, der

den Entwicklungsprozess nachhaltig

bestimmte. Was nicht nur die

Musik anbelangt: „Auch was die

Texte angeht, wussten wir dieses

Mal von Anfang an ganz genau,

wohin die Reise gehen sollte. Das

Albumthema ist sehr facettenreich

und bietet viel Stoff. Es ist wert, sich

PUR

Tour 2013

27. Februar 2013

Schleyer-Halle

pur.de

easyticket.de | 0711 - 2 555 555

darüber Gedanken zu machen“,

so Sänger Hartmut Engler. Doch

nicht nur Nachdenkliches findet

sich unter den 14 Titeln, sondern,

in mindestens gleichem Maße,

Humoriges wie auch die obligatorischen

Liebeslieder. „Ich bin weder

Therapeut noch Prediger“, erklärt

Hartmut Engler: „Wenn ich ‚Du’

singe, meine ich fast immer auch

mich selbst. Wenn es uns gelingt,

unser Publikum mit unserer Musik

zu berühren, ist das für uns der

schönste Erfolg.“

Offensichtlich gelingt ihnen das

bestens, feiert die Band doch Erfolge

am laufenden Band. Acht ihrer

Alben gelangten an die Spitze der

deutschen Albumcharts, unzählige

Gold- und Platinauszeichnungen

gesellen sich zu Auszeichnungen

und Musikpreisen wie der „Goldenen

Stimmgabel“ oder dem „Echo“.

Aber nicht nur was ihre Alben

anbelangt, sind Pur eine Bank,

sondern auch live ein wahres Phänomen.

So sehr die Band auch polarisieren

mag, der beeindruckenden

Magie ihrer Konzerte kann sich

wohl niemand entziehen. So füllen

die Bietigheimer, die ihrer Heimat

nach wie vor eng verbunden sind,

seit Jahrzehnten die größten Hallen

und Arenen der Republik. Dabei

überraschen Engler und Kollegen

ihre Fans stets mit neuen Bühnenkonzepten,

die ihre Auftritte tatsächlich

jedes mal auf ein Neues zu

einem einmaligen Erlebnis

werden lassen. AW

Foto: Veranstalter

22 live in.Stuttgart | Frühjahr 2013


Musik

die ultimative chartshow

Discofieber

Für mehr Disco ist eine Zeitmaschine nötig: Kool & The Gang, Earth Wind And Fire,

Sister Sledge und mehr garantieren Hits, funky Rhythmen und „Nightfever“.

Foto: Gregor Kallina

RTLs „Ultimative Chartshow“ ist

ein Dauerbrenner. Regelmäßig

versammelt sie die Größen einer

gewissen Musikära und lässt jede

Menge Erinnerungen an vergangene

Zeiten aufleben. Nostalgie pur!

Jetzt packt die Show ihre Koffer und

kommt auf Tournee – mit einem

Programm, das jeden Diskobesucher

der Siebziger und Achtziger in

blankes Entzücken versetzen wird.

Allen voran: Kool & The Gang, die

Könige des funkigen Disco Soul.

Seit den späten Sechzigern aktiv,

gelang den Amerikanern mit

„Ladies‘ Night“ der Durchbruch.

Noch heute stehen die Hits wie

„Jungle Boogie“ oder natürlich

„Celebration“ für feinsten Funk,

der auch in 50 Jahren noch für

Die Ultimative Chartshow

präsentiert Live on Stage

Kool & The Gang, Chic, Earth,

Wind & Fire, Sister Sledge u.a.

22. Mai 2013

Schleyer-Halle

pinkspage.com

easyticket.de | 0711 - 2 555 555

beste Laune sorgen wird. Übrigens:

Wussten Sie, dass „Celebration“

gespielt wurde, als die Geiseln von

Teheran nach 444-tägiger Gefangenschaft

wieder in ihrer Heimat

ankamen?

Foto: Veranstalter

Nicht weniger legendär sind Earth,

Wind & Fire. Ebenfalls seit über 40

Jahren aktiv, bereicherten sie die

Musikwelt mit einer Verschmelzung

von Pop, Motown und Soul

nebst extravaganter Bühnenshow.

Stuttgart darf sich auf einen kostümierten

Farbrausch gefasst

machen, wenn Welthits wie „Let‘s

Groove“, „Shining Star“ oder „Boogie

Wonderland“ ein Stück Musikgeschichte

zum Leben erwecken.

An der hat auch Nile Rogers fleißig

mitgeschrieben, legendärer

Komponist und Musiker bei Sister

Sledge und Chic. Die hat er gleich

beide im Gepäck und garantiert

somit ein Feuerwerk echter Disco-

Kracher. Wir sagen nur: „We Are

Family“. Und jetzt alle...!

BS

Foto: Silvia Mautner Foto: Veranstalter

live in.Stuttgart | Frühjahr 2013 23


Musik

internationale musikparade 2013

Viel Mehr als

Humba tätärä

Alle Fotos: Timo Deiner

Seit Jahren zeigt Europas erfolgreichstes Tourprogramm seiner Art, dass Militärund

Blasmusik keinesfalls aus der Zeit gefallen sein muss, sondern frisch und

modern klingen kann.

Zahlreiche Orchester aus dem In- und Ausland, die teilweise

sogar aus den USA oder Asien anreisen, bieten

nicht nur ein musikalisch höchst abwechslungsreiches

Programm, sondern begeistern zudem mit schillernden

Kostümen und ausgefallenen Choreographien. Über

400 Teilnehmer, sowohl aus dem militärischen wie

dem zivilen Bereich, präsentieren neben traditionellen

Märschen auch moderne Blasmusik mit Ausflügen in

Klassik, Jazz und sogar Pop. Zudem wartet die Internationale

Musikparade stets mit der einen oder anderen

Überraschung auf, die dem fast dreistündigen, äußerst

kurzweiligen Programm noch mehr Farbe verleiht.AW

Internationale Musikparade 2013

Festival der Militär- und Blasmusik

24. März 2013

Porsche-Arena

musikparade.com

easyticket.de | 0711 - 2 555 555

24 live in.Stuttgart | Frühjahr 2013


Musik

oslo gospel choir

GØSPEL

Foto: OGC/ Hans Fredrik AsbjØrnsen

Norwegen gilt nicht als erste Adresse

in Sachen Gospel. Seit 1988 belehrt ein

Ensemble aus Oslo jedoch eines Besseren.

In den 25 Jahren seines Bestehens hat der Oslo Gospel

Choir nicht nur ebenso viele Alben veröffentlicht, um mit

mehr als 1,5 Millionen verkaufter Platten zu den erfolgreichsten

Musikprojekten des skandinavischen Landes

zu werden, sondern auch mehr als 1.000 Konzerte absolviert.

Dabei haben die anfangs 32 Sängerinnen und Sänger,

die sich aus einem Kreis von mehr als 300 Bewerbern

zusammenfanden, nicht nur ganz Europa, sondern auch

die USA bereist, um ihre Version der kirchlichen Musik

der amerikanischen Schwarzen zu präsentieren.

Doch auch darüber hinaus beweist der Chor, der sein

Repertoire längst um norwegische Folkmusik und Interpretationen

gefeierter Popklassiker erweitert hat, sein

Können. Mit dem aktuellen Album „One True God“, aber

auch einer Menge Klassiker im Gepäck, begibt sich der

Oslo Gospel Choir um seinen Gründer, Produzenten und

musikalischen Kopf Tore Aas nun auf eine ausgedehnte

Jubiläumstour, die ein ganz besonderes Gesangsfest zu

werden verspricht.

AW

Oslo Gospel Choir

25 Years

16. Februar 2013

Schleyer-Halle

ogc.no

easyticket.de | 0711 - 2 555 555

live in.Stuttgart | Frühjahr 2013 25


FESTE

stuttgarter frühlingsfest

Jubiläum

auf dem

Wasen

Alle Fotos: in.Stuttgart/Thomas Niedermüller

26 live in.Stuttgart | Frühjahr 2013


FESTE

Europas größtes Frühlingsfest findet diese Jahr zum 75. Mal in Stuttgart statt. Bis

zu 1,5 Millionen Besucher aus ganz Baden-Württemberg werden während der 23

Festtage erwartet.

Schon bald werden wieder rund 240 Schausteller, Wirte

und Marktkaufleute für tolle Stimmung in der badenwürttembergischen

Landeshauptstadt sorgen und

den Wasen-Besuchern beste Voraussetzungen für eine

großartige Jubiläumsfeier bieten: Denn das Stuttgarter

Frühlingsfest feiert vom 20. April bis 12. Mai 2013 sein

75. Bestehen.

Vom traditionellen Kettenkarussell über das Riesenrad

bis zur Wildwasserbahn und der Achterbahn reicht das

Angebot auf dem Cannstatter Wasen. „Das Frühlingsfest

ist ein Familienfest – es ist für jeden etwas geboten.

Ganz bewusst achten wir daher auf die richtige

Mischung aus modernen Fahrgeschäften und beliebten

Klassikern. Ein Kettenkarussell oder Dosenwerfen

ist genauso wichtig, wie attraktive Marktneuheiten“,

beschreibt Andreas Kroll, Geschäftsführer der

in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft, den Anspruch

des Frühlingsfestes an sich selbst und letztendlich auch

das Erfolgsrezept der beliebten Großveranstaltung im

NeckarPark. „In den vergangenen Jahren hat sich das

Image des Festes durch gezielte Aktionen und die gute

Zusammenarbeit aller Beteiligten enorm verbessert.

Darauf sind wir sehr stolz.“

Für gutes Essen, Blasmusik und Partystimmung ist in

den drei großen Festzelten „Zum Wasenwirt“ (Festwirte

Max Rudi, Fritz und Armin Weeber), „Grandls

Hofbräu Zelt“ (Festwirt Hans-Peter Grandl) und

„Göckelesmaier“ (Festwirt Karl Maier) bestens gesorgt.

Unter anderem lassen die Lollies, die Grafenberger und

Peter Wackel mit seinem Hit „Joana“ der Frühjahrsmüdigkeit

keine Chance. Auf der Speisekarte finden sich

zum Beispiel knusprige Göckele, herzhafte Maultaschen

und Fildersauerkraut – schwäbische Spezialitäten

und vieles mehr für den großen oder kleinen Hunger.

Darüber hinaus sorgen das Almhüttendorf sowie

knapp 40 kleinere Gastronomiebetriebe, teilweise mit

Sitzgelegenheiten in Gaststuben oder Biergärten für bis

zu 250 Besucher, für das leibliche Wohl. Mit gebrannten

Mandeln, Zuckerwatte und weiteren leckeren Süßigkeiten

locken rund 50 Süßwarenstände. Liebhaber des

live in.Stuttgart | Frühjahr 2013 27


FESTE

traditionellen Krämermarktes finden an den Ständen

Textilien, Lederwaren, Küchenzubehör, Schmuck, Tee

und Gewürze aller Art.

Familien- und Aktionstage

Familienfreundlichkeit wird auf dem Stuttgarter Frühlingsfest

seit jeher großgeschrieben. Daher stehen auch

in diesem Jahr die beliebten Familientage auf dem Programm.

Festwirte und Schausteller bieten am 24. April,

02. und 08. Mai jeweils ganztägig ermäßigte Preise und

besondere Angebote an. Ob Kinderschminken, Clowns,

Autoskooter, Ponyreiten, Kettenkarussell oder eine

Kindereisenbahn für die Kleinsten – auf dem Frühlingsfest

gibt es für jedermann viel zu erleben.

Mit einem fulminanten Musikfeuerwerk findet das 75.

Stuttgarter Frühlingsfest am Sonntag, 12. Mai, seinen

krönenden Abschluss. Der mehrfache Pyrotechnik-

Weltmeister Joachim Berner wird den Himmel über

dem Cannstatter Wasen ab 21 Uhr mit funkelnden Feuerwerkskörpern

rund 15 Minuten lang in ein buntes

Lichtermeer verwandeln.

Alle Fotos: in.Stuttgart/Thomas Niedermüller

28 live in.Stuttgart | Frühjahr 2013


FESTE

www.c2concerts.de

BAUCHKLANG

MITTWOCH 13.02.2013 | 21 UHR

STUTTGART | WAGENHALLEN

Christian Bergs

das Musical

...nach dem berühmten

21.02. - 01.04.2013

tschechischen

STUTTGART | FRIEDRICHSBAU

Märchen.

SA 11 & 14 UHR | SO 11 & 15 UHR

CLAUDIA KORECK

Honu Lani Tour 2013

SAMSTAG 02.03.2013 | 20 UHR

STUTTGART | WAGENHALLEN

FREITAG 15.03.2013 | 20 UHR

STUTTGART | PORSCHE ARENA

Nothing can stop a good idea - Tour 2013

DONNERSTAG 07.03.2013 | 20 UHR

STUTTGART | KELLER KLUB

Auch beim diesjährigen Frühlingsfest gilt: Tracht ist

in! Die eigens entworfene Württemberg Kollektion

von Spieth & Wensky begeisterte bei vergangenen Festen

auf dem Wasen unzählige Besucher. Sie orientiert

sich an traditionellen altwürttembergischen Trachten

- entstanden ist eine moderne, urbane Tracht, die sich

zwar an das historische Vorbild anlehnt, aber in zeitgemäßem

Look erscheint. Während des Frühlingsfestes

ist sie zusammen mit vielen weiteren Andenken im

Infopavillon bei der Cannstatter Kanne oder ganzjährig

unter wasen.de online erhältlich.

DONNERSTAG 07.03.2013 | 20 UHR

STUTTGART | THEATERHAUS

DIENSTAG 19.03.2013 | 20 UHR

STUTTGART | THEATERHAUS

FOOLS GARDEN

Who is Jo King?

SAMSTAG 06.04.2013 | 20 UHR

STUTTGART | THEATERHAUS

75. Stuttgarter Frühlingsfest

20. April - 12. Mai 2013

Cannstatter Wasen

Öffnungszeiten

Montag bis Donnerstag: 12 - 23 Uhr

Freitag:

12 - 24 Uhr

Samstag:

11 - 24 Uhr

Sonntag:

11 - 23 Uhr

Sonderöffnungszeiten

Di, 30. April:

12 - 24 Uhr

Mi, 1. Mai (Tag der Arbeit): 11 - 23 Uhr

Mi, 8. Mai:

12 - 24 Uhr

Do, 9. Mai (Christi Himmelfahrt): 11 - 23 Uhr

wasen.de

facebook.com/fruehlingsfeststuttgart.de

MITTWOCH 13.03.2013 | 20 UHR

STUTTGART | PORSCHE ARENA

SONNTAG 14.04.2013 | 19 UHR

STUTTGART | LKA-LONGHORN

UND GÄSTE

FREITAG 28.06.2013 | 19 UHR

STUTTGART | FREILICHTBÜHNE

Live 2013 + special guest

DONNERSTAG 18.07.2013 | 20 UHR

STUTTGART | FREILICHTBÜHNE

6. STUTTGARTER OPERNSOMMER

SAMSTAG 17.08.2013 | 19 UHR

STUTTGART | FREILICHTBÜHNE

Karten unter: www.c2concerts.de live in.Stuttgart | T:0711-84 | Frühjahr 2013 96 16 7229

|

easyticket - T:0711 -2 555 555 oder bei allen Vorverkaufsstellen


SHOW

dinosaurier-im reich der giganten

Die beiSSen nicht!

Alle Fotos: Joan Marcus

65 Millionen Jahre waren sie ausgestorben. Jetzt sind sie zurück: „Dinosaurier – Im Reich

der Giganten“ ist eine packende Reise mitten unter die Herrscher der Urzeit.

Hand aufs Herz. Hätten sie freiwillig den „Jurassic Park“

besichtigt? Millionen Kinozuschauer hätten gewiss

dankend abgelehnt – aller Faszination zum Trotz. Das

neue Livespektakel „Dinosaurier – Im Reich der Giganten“

macht es den Dinofans deutlich einfacher und

bietet eine spektakuläre Reise in die Ära der ausgestorbenen

Echsen. Völlig ungefährlich und bequem. Ende

Februar gastiert die 25 Millionen Euro teure Arenasensation

in Stuttgart und wird auch in der Schleyer-

Halle für Staunen, Gruseln und begeisterte Reaktionen

sorgen. Statt auf digitale Tricktechnik setzen die

Macher der Show nämlich auf handgefertigte Dinosaurier,

die allein durch ihre Maße beeindrucken: Der

größte unter ihnen, der Brachiosaurus, bringt es auf 17

Meter. Und wenn der in die Halle kommt, verschlägt es

großen wie kleinen Prähistorikern den Atem.

30 live in.Stuttgart | Frühjahr 2013


SHOW

Die Geschichte beginnt bei den Anfängen des Lebens

auf der Erde und endet mit der Auslöschung der Dinosaurier.

Dazwischen: Pure Showmagie. Kämpfe, herzergreifende

Szenen, majestätische Flugsaurier – und ein

Showmaster, der durch das Geschehen führt und dabei

Wissenswertes über die Epochen zum Besten gibt. 15

verschiedene Dinosaurier marschieren im Verlauf der

Show auf und zeigen das Resultat einjähriger Arbeit.

Die hat diese neue Show noch raffinierter, lebensechter

und gewitzter werden lassen als die erste Tournee. Und

die hat weltweit schon über sieben Millionen Menschen

vom Stuhl gehauen.

Dass sich die Dinos lebensecht bewegen, liegt an der

wegweisenden Technik eines 60-köpfigen Teams.

Während die kleinen Tiere, wie die gefürchteten Raptoren,

jeweils von einem Mensch in einem Kostüm durch

die Halle manövriert werden, wird jeder der großen,

über eine Tonne schweren Kolosse von einem Team

dreier Spezialisten gesteuert: Ein Fahrer sowie zwei

Puppenspieler, die über dem Geschehen sitzen und für

Geräusche und Körperbewegungen sorgen. Besonders

gelungen ist das beim Tyrannosaurus Rex, einschüchternder

Star der Show und Anlass für mehr als einen

Schreckensschrei im Publikum. Denn auch, wenn man

eigentlich weiß, dass die Tiere nicht lebendig sind:

Reckt der T-Rex erst mal seinen Kopf in die Menge, ist

das Schaudern groß. Das muss man mit digitalen Effekten

erst mal erreichen.

BS

Dinosaurier - Im Reich der Giganten

Das Live-Spektakel

21. – 24. Februar 2013

Schleyer-Halle

dinosaurier-live.de

easyticket.de | 0711 - 2 555 555

22.03.2013 | 20:00 UHR

StUttgaRt | kkl BeetHoven-Saal

05.05.2013 | 20:00 UHR

StUttgaRt | ScHleyeR-Halle

31.05.2013 | 20:00 UHR

StUttgaRt | ScHleyeR-Halle

12.06.2013 | 20:00 UHR

StUttgaRt | ScHleyeR-Halle

11.04.2013 | 20:00 UHR

StUttgaRt | kkl BeetHoven-Saal

25.05.2013 | 20:00 UHR

StUttgaRt | ScHleyeR-Halle

10.06.2013 | 20:00 UHR

StUttgaRt | kkl Hegel-Saal

19.07.2013 | 19:45 UHR

StUttgaRt | fReilicHtBüHne

29.10.2013 | 20:00 UHR

StUttgaRt | kkl BeetHoven-Saal

05.11.2013 | 20:00 UHR

StUttgaRt | kkl BeetHoven-Saal

TICKETS 0711.163live 53in.Stuttgart 21

| Frühjahr 2013 31

ODER www.mR u SS- KOnzERTE. DE

www.faCEb OOK. COm/STu TTgaRT.lI v E


SHOW

apassionata

Glanzvolle

PferdeGala

Foto: Apasionata GmbH

32 live in.Stuttgart | Frühjahr 2013


SHOW

Zehn Jahre Apassionata – zehn Jahre

magische Begegnungen zwischen

perfekter Reitkunst und zirzensischer

Inszenierung.

Fr. 5.4.13 | Liederhalle Stuttgart

www.musiccircus.de

Fr. 17.5.13 | Liederhalle Stuttgart

Die erste Apassionata-Show wurde vor einer Dekade im

Berliner Tempodrom aufgeführt. Die Kombination aus

höchster Reitkunst, Musik und Tanz war damals einzigartig.

Das ist sie bis heute geblieben und begeistert so

noch immer das Publikum.

Inzwischen ist Apassionata Europas erfolgreichste

Familienunterhaltungsshow mit Pferden. Zum Jubiläum

haben die Macher eine besonders glamouröse Spektakel

konzipiert, in dem Pferdedressuren auf höchstem

Niveau, Musik, Tanz-Choreographien, Bühnenbild und

Licht prachtvoll in Szene gesetzt sind.

In der Geschichte, die den Rahmen der Inszenierung liefert,

zieht die junge Amélie vom idyllischen Land in die

große Stadt. Auf dem Weg zum Erwachsenwerden und

nach so mancherlei Irrungen und Wirrungen, die das

Stadtleben mit sich bringt, entscheidet sie sich dafür,

wieder in ihre alte Heimat zurückzukehren, um ein

Leben mit ihren Pferden zu führen.

Bei der Jubiläumsshow von Apassionata sind die Pferdedressuren

noch stärker als in den bisherigen Inszenierungen

Teil der Geschichte und der gesamten Choreographie.

So wird das Zuhause Amélies durch Szenen

mit dem wunderbaren Christophe Hasta Luego aus

Frankreich symbolisiert, der im Spiel mit seinen Lusitanos

perfekte Harmonie darzustellen weiß. Seit dreißig

Jahren bereist die „Equipe Hasta Luego“ bereits die ganze

Welt und begeistert Pferdefreunde und Fachpresse mit

ihren reiterlich und artistisch atemberaubenden Show-

Vorführungen.

Mi. 10.4.13 | Liederhalle Stuttgart

performing

The Lamb Lies Down on Broadway

Mi. 17.4.13 | Liederhalle Stuttgart

Live und in Farbe

Mi. 24.4.13 | MHPArena Ludwigsburg

THE AUSTRALIAN

PINK FLOYD SHOW

ECLIPSED

BY THE M

N

Europa-Tour 2013

The Dark Side Of The Moon

Di. 30.4.13 | Liederhalle Stuttgart

unendlich Tour 2013

Fr. 3.5.13 | Schleyer-Halle Stuttgart

Mo. 22.7.13 | Schleyer-Halle Stuttgart

Fr. 26.7.13 | Liederhalle Stuttgart

Das Rustikal –

Live

Ambros - Prokopetz - Fälbl - Eberhartinger

Karsten Jahnke & Peter Rieger präsentieren

So. 13.10.13 | Schleyer-Halle Stuttgart

Mo. 14.10.13 | Schleyer-Halle Stuttgart

Die Reiterinnen der „Equipe Petra Geschonneck“ auf

ihren majestätischen Friesen, gekleidet in dunkelblaue

Schaffneruniformen, „begleiten“ Amélies Zugreise und

präsentieren auf einzigartige Weise die Verbindung

purer Eleganz und der unbändigen Kraft der prächtigen

schwarzen Hengste.

a concert in two acts, second act:

„Bat Out Of Hell“ in original order

Vorverkauf an der Konzertkasse im Saturn live Stuttgart, in.Stuttgart Königsbau-Passagen | Frühjahr sowie 2013 an allen 33 bekannten

Vorverkaufsstellen und bei: Music Circus Concertbüro GmbH · Kartentelefon 0711/22 11 05


SHOW

apassionata

Das hektische Treiben der Großstadt, symbolisiert durch

einen rasend schnellen Stundenzeiger auf einem überdimensional

großen Zifferblatt, korrespondiert mit den

atemberaubenden, akrobatischen Kunststücken, die

die „Voltigeurs du Monde“ im Galopp auf und neben den

Rücken ihrer Pferde zeigen. Die wechselnde und immer

wieder neu formierte Gruppe mit Spitzenvoltigierern

Frankreichs, schließt sich für spezielle Projekte und

Auftritte zu einer Equipe zusammen und gibt es in dieser

Form nur für die Apassionata 2013.

Auch die glanzvollen Dressuren der „Hohen Schule“, vorgeführt

von der portugiesischen „Equipe Luis Valenca“,

fügen sich in einer opulenten Galaszene thematisch in

die Geschichte ein, ebenso wie die „fliegenden“ Shettys

und der kluge Esel Basile – die Lieblinge aller Kinder und

die „heimlichen Stars“ der Show. Damit sind längst nicht

alle Top-Darbietungen der Gala genannt.

Mit der Jubiläumsinszenierung hat Kreativdirektor Holger

Ehlers eine Show geschaffen, in der sich Dressuren,

unterschiedliche Pferdrassen, Reit- und Tanzstile, musikalische

Epochen, opulente Bühnenbilder und fantasievolle

Kostüme brillant ergänzen. 90 Mitwirkende, 43

Pferde und ein Esel sind die nackten Zahlen, die einen

Eindruck von der Größe der Jubiläumsshow mit dem

Titel „Freunde für immer“ geben. Apassionata 2013 ist

mehr als eine Gala mit Pferden, sie ist ein Gesamtkunstwerk,

das alle Sinne anspricht.

SV

apassionata

Freunde für immer

08. – 10. März 2013

Schleyer-Halle

apassionata.de

easyticket.de | 0711 - 2 555 555

Alle Fotos: Apasionata GmbH

34 live in.Stuttgart | Frühjahr 2013


Musik

martin rütter

HUNDISCH

LERNEN

Foto: Veranstalter

„Der tut nix!“ … und zwar nichts von dem, was wir von ihm wollen. Gemeint ist der beste

Freund des Menschen: unser geliebter Hund.

„Der tut nix!“ dürfte wohl eines der Zitate von Hundehaltern

sein, die Nicht-Hundehalter am wenigsten hören

wollen. Das weiß Martin Rütter, der Hundeprofi, und

hat vermutlich auch deshalb sein aktuelles Programm so

betitelt. Darin setzt er die mit dem letzten Bühnen-Show

„Deutsch-Hund/Hund-Deutsch“ begonnene Reise durch

das tierisch-menschliche Kuriositätenkabinett konsequent

fort. So ist sein Anliegen, nicht nur zwischen

Hund und Herrchen zu übersetzen, sondern auch zum

Verständnis zwischen Hundemenschen und dem Rest

der Welt beizutragen.

und unterhaltsam – weit über die Reichweite einer

Hundepfeife hinaus.

SV

Das Mittel seiner Wahl ist dabei der Humor. Er präsentiert

Hundepsychologie und Erziehungstipps für Fiffi,

Herrchen und Frauchen witzig in Form kleiner Anekdoten

und alltäglicher Begebenheiten, die jeder kennt, und

beweist enorme komödiantische Sicherheit sowie ein

Gespür für Pointen, das so manchen Profi-Comedian in

den Schatten stellt. Rütters Programme sind lehrreich

Martin Rütter

„Der tut nix!“

26. Februar 2013

Porsche-Arena

martin-ruetter-live.de | ruetters-dogs.de

easyticket.de | 0711 - 2 555 555

live in.Stuttgart | Frühjahr 2013 35


Sport

porsche tennis grand prix

Showtime auf dem

Centre-Court

Alle Foto: Porsche AG

Wenn die besten Tennisspielerinnen aus aller Welt ihre Schläger schwingen, wird der

rote Sandplatz zum Laufsteg und die Tennisfans dürfen sich auf viele spannende und

attraktive Spiele freuen.

Mit dabei ist dann auch Tennis-Superstar Maria Sharapova

- sie gibt Stuttgart wieder die Ehre. Die Vorjahressiegerin

hat ihre Teilnahme am Porsche Tennis Grand

Prix vom 20. bis 28. April 2013 gegenüber der Women’s

Tennis Association (WTA) bestätigt. Neben der Russin

haben sechs weitere Top-10-Spielerinnen für das Weltklasseturnier

in der Porsche-Arena gemeldet.

„Ich freue mich sehr, dass wir den Zuschauern erneut

die Weltelite des Damentennis präsentieren können.

Dass Maria Sharapova wieder für den Porsche Tennis

Grand Prix gemeldet hat, zeigt einmal mehr, wie wohl

sich die Spielerinnen bei uns fühlen“, sagt Turnierdirektor

Markus Günthardt.

Die von der WTA für Stuttgart veröffentlichte Meldeliste

führt Maria Sharapova, die aktuelle Nummer zwei der

Weltrangliste, an. Für die deutschen Tennisfans besonders

erfreulich: Mit Angelique Kerber, derzeit die Nummer

sechs der Welt, steht eine Deutsche auf Platz zwei

der Meldeliste. Die Aufsteigerin aus Kiel gewann im

vergangenen Jahr das Indoor-Turnier in Paris sowie das

Turnier in Kopenhagen und ist die derzeit bestplatzierte

Deutsche.

36 live in.Stuttgart | Frühjahr 2013


Sport

Mit dabei beim Porsche Tennis Grand Prix ist auch

Sara Errani. Die 25-jährige Italienerin steht aktuell auf

Platz sieben der Weltrangliste und konnte 2012 vier

WTA-Turniere gewinnen. Bei den French Open 2012

schaffte sie es außerdem bis ins Finale und musste sich

nur Maria Sharapova geschlagen geben. Folgende Top-

10-Spielerinnen haben ebenfalls für den Porsche Tennis

Grand Prix gemeldet: die Chinesin Na Li (Nummer

fünf), die Tschechin Petra Kvitova (Nummer acht), die

Australierin Samantha Stosur (Nummer neun) und die

Dänin Caroline Wozniacki (Nummer elf).

Stuttgart ist die Nummer eins

Bereits zum fünften Mal wählten die Spielerinnen der

WTA-Tour den Porsche Tennis Grand Prix zum weltweit

beliebtesten Turnier. Bereits in den Jahren 2007, 2008,

2010 und 2011 bekam das Stuttgarter Traditionsturnier

diese große Auszeichnung.

„Ich freue mich sehr über diese Anerkennung. Wie

ernst es den Spielerinnen mit ihrer Vorliebe für Stuttgart

ist, zeigt erneut unser hochklassiges Starterfeld für

unseren diesjährigen Porsche Tennis Grand Prix“, sagt

Turnierdirektor Markus Günthardt. „Die Auszeichnung

ist zugleich Ansporn für uns, das Turnier immer noch

ein bisschen besser zu machen.“

36. Porsche Tennis Grand Prix

Showtime

20. - 28. April 2013

Porsche-Arena

porsche-tennis.de

facebook.com/PorscheTennisGrandPrix

easyticket.de | 0711 - 2 555 555

Kurzinterview mit Andrea Petkovic

„Mir geht es super!“

Nach ihrer Meniskus-OP

arbeitet Andrea Petkovic

hart an ihrem Comeback.

Wann die Spielerin des

Porsche Team Deutschland

auf die WTA-Tour

zurückkehrt, erzählt sie

in unserem Interview.

Andrea, Sie wurden vor kurzem am rechten

Meniskus operiert. Wie geht es Ihnen?

„Mir geht es super! Ich war eine Woche lang bei Klaus

Eder in Regensburg zur Reha und habe bereits große

Fortschritte gemacht. Ich habe kaum noch Schmerzen

und man sieht fast nicht mehr, dass ich operiert wurde –

bis auf eine kleine Schwellung. Die muss noch abklingen,

bevor es wieder richtig auf dem Platz los geht, aber da bin

ich geduldig.“

Wie sieht zurzeit Ihr Alltag aus?

„Momentan stehe ich morgens sehr früh auf, fahre in

die Reha und bin dort den ganzen Tag mit Ultraschall-,

Strom- und Magnetfeldbehandlungen beschäftigt. Ich

war jetzt schon ein paar Mal im Wasser, da lastet nicht

so viel Gewicht auf dem Körper und man kann sich sehr

frei bewegen. Ich konnte auch schon einige Ausdauereinheiten

auf dem Rad absolvieren. Das ist wichtig, damit ich

nicht zu viel an Fitness verliere. Insgesamt bin ich wirklich

glücklich mit der Entwicklung.“

Gibt es schon konkrete Pläne für Ihre Rückkehr

auf die WTA-Tour?

„Ich hoffe aufgrund meiner guten Fortschritte auf einen

Start in Indian Wells oder Miami. Wenn ich schon früher

fit bin, werde ich vielleicht noch ein kleineres Turnier auf

dem ITF Pro Circuit spielen.“

Andrea Petkovic wird also im Frühjahr dieses

Jahres auf die WTA-Tour zurückkehren. Und damit

scheint auch ein Auftritt beim Porsche Tennis

Grand Prix möglich zu werden. Wir wünschen ihr

alles Gute und ein sportlich erfolgreiches Comeback

nach ihrer Verletzung.

live in.Stuttgart | Frühjahr 2013 37


Sport

harlem globetrotters

SPORTLICHER SPASS

Sie haben auf fast jedem Kontinent ihr märchenhaftes Können gezeigt, 120 Länder

besucht, dabei unzählige Millionen von Fans begeistert und bei mehr als 22.500

absolvierten Spielen eine Erfolgsquote, um die sie jedes Liga-Team beneidet.

Dabei steht bei den Spielen der

Harlem Globetrotters das Gewinnen

oder Verlieren gar nicht mal

im Vordergrund, sondern schlicht

und einfach der Spaß am Spiel, die

Freude an Sport kombiniert mit

Slapstick und die Lust, das Publikum

mit atemberaubenden Tricks

zu begeistern. Bei der Geschwindigkeit,

mit der die Truppe den Ball

zeitweise bei seinen Dribblings

über das Feld jagt, fällt es manch

einem Besucher schwer, mit den

Augen zu folgen. Die ausgeklügelsten

Tricks werden bei den

Globetrotters zu einfachsten Übungen

– das Nachmachen ist zwar

erlaubt, aber praktisch unmöglich.

1926 wurde die legendäre Mannschaft

in Chicago ins Leben gerufen,

damals noch unter dem Namen

„Savoy Big Five“. In den nachfolgenden

Jahren tourte die bald in

Harlem Globetrotters umbenannten

Ballzauberer immer extensiver

durch die Bundesstaaten der USA,

um, im Falle einer komfortablen

Führung, stets Showeinlagen in ihr

Spiel einzubauen. Schon

1934 absolvierten sie ihr

1.000 Spiel und beendeten

ihre Saison mit

einer beeindruckenden

Bilanz von 152 Siegen

zu 10 Niederlagen.

Weitere zwei

Jahre später

gewannen sie die World Basketball

Championship und feierten damit

ihren endgültigen Durchbruch.

Der Umstand, dass schwarze

Basketballspieler lange nicht in

den Profiligen aktiv sein durfen,

führte den Globetrotters die besten

College-Talente zu. Doch auch nach

der Öffnung der NBA 1950 war es

für viele Stars nach wie vor eine

Ehre, für die Mannschaft auf dem

Parkett zu stehen – was bis zum

heutigen Tage gilt. Nach dem Ende

des Zweiten Weltkriegs schließlich

begannen die Harlem Globetrotters,

denen Anfang der 1970er

sogar eine eigene Zeichentrickserie

gewidmet wurde, ihren Siegeszug

um den gesamten Planeten, dessen

Ende sich bei weitem noch nicht

absehen lässt.

Das Team der Spaß-Basketballer

bietet sowohl perfekte Familienunterhaltung

als auch sportliche

Höchstleistung, bei der Athletik,

Humor und Kunst eine einzigartige

Kombination eingehen. AW

Foto: Veranstalter

HARLEM GLOBETROTTERS

European Tour 2013

15. März 2013

Porsche-Arena

harlemglobetrotters.com

easyticket.de | 0711 - 2 555 555

38 live in.Stuttgart | Frühjahr 2013


Sport

tv bittenfeld

NACH OBEN

Der ASV Hamm-Westfalen ist der

nächste Gegner, den der TV Bittenfeld

zum Duell in die Porsche-Arena lädt.

Foto:TV Bittenfeld Handball GmbH

Der Traditionsverein, in der vergangenen Spielzeit noch

Sechster, hat in dieser Saison mit einigen Problemen zu

kämpfen. Zum Abschluss der Hinrunde stand das Team

gerade mal auf Platz 16 und nur aufgrund der besseren

Tordifferenz nicht auf einem Abstiegsplatz. Ganz anders

der TV Bittenfeld: Die „Wild Boys“ liegen aktuell auf Aufstiegskurs

und haben die 1. Liga fest im Blick. Bis dieser

Traum realisiert ist, liegt allerdings noch ein hartes Stück

Arbeit vor der Mannschaft. Daher gilt es, auch dem nächsten

Auftritt in der Arena die volle Konzentration zu widmen.

Auf die Unterstützung des Publikums können sich

die Bittenfelder auf jeden Fall verlassen: Zu den bisher 23

Spielen in der Porsche-Arena strömten im Schnitt 5.500

Zuschauer, die so ihren Teil dazu beigetragen haben, die

Wild Boys zum Zuschauerkrösus der zweiten Handball-

Bundesliga zu machen. AW

TV BITTENFELD 1898 – ASV HAMM-WESTFALEN

Zweite Handball-Bundesliga

22. März 2013

Porsche-Arena

tvb1898.de

easyticket.de | 0711 - 2 555 555

Photo: Matt Beard, Costumes: Dominique Lemieux © 2011 Cirque du Soleil

DIRECTED BY FRANCO

DRAGONE

25.9. - 29.9.13

STUTTGART

PORSCHE-ARENA

WWW.CIRQUEDUSOLEIL.COM · WWW.EVENTIM.DE

live in.Stuttgart | Frühjahr 2013 39


Aktuelles

open air konzertvorschau

WAS FÜR EIN SOMMER!

Foto: Veranstalter

Selten konnte eine Stuttgarter Freiluftsaison mit einem so hochkarätigem Programm aufwarten

wie die kommende, in der sich ein Musikspektakel an das nächste reiht.

Zum Auftakt einer packenden Open

Air-Spielzeit laden Depeche Mode,

die Großmeister der elektronischen

Popmusik, am 03. Juni in die

Mercedes-Benz Arena. Dabei wird

das Trio um Sänger Dave Gahan,

das seit jeder für beeindruckende

Liveauftritte steht, natürlich nicht

nur Stücke aus seinem aktuellen

Album „Delta Machine“ zum Besten

geben, sondern auch zahlreiche

jener Klassiker, die in den mittlerweile

mehr als 30 Jahren seit

ihrer Gründung Musikgeschichte

geschrieben haben. Auf drei erfolgreiche

Jahrzehnte blicken mittlerweile

auch Bon Jovi zurück. 1986

feierte die Band aus New Jersey

ihren internationalen Durchbruch

mit dem epochalen „Slippery When

Wet“, um mit „What About Now“

im März ihr zwölftes Album vorzustellen.

Am 21. Juni werden Jon Bon

Jovi & Co. die ganze große Welt des

Rock auf den Cannstatter Wasen

bringen. Ebenfalls in die Mercedes-

Benz Arena zieht es hingegen

Foto: Ralph Horbaschek

Foto: Veranstalter

Foto: Veranstalter

Foto: Veranstalter

40 live in.Stuttgart | Frühjahr 2013


AKTUELLES

Robbie Williams am 11. August.

Nachdem es einige Jahre etwas

ruhiger um die Solokarriere des

ehemaligen Take That-Mitglieds

geworden war, meldet sich der Sänger

nun in alter Klasse zurück.

Mit dem erfolgreichen Comeback

2012 haben die HipHop Open

endlich wieder den Weg in die

alte Heimat gefunden. Das Programm

für dieses Jahr liest sich

schon jetzt exzellent: Beginner,

der Wu-Tang Clan oder Marteria

lassen den Cannstatter Wasen am

20. Juli erzittern. Übersehen sollte

man dabei aber nicht, dass auch die

Foto: Karen Meyers

Freilichtbühne wieder mit einem

ausgezeichneten Programm aufwartet.

Bisher sind hier, neben Dauerbrenner

Dieter Thomas Kuhn, der

gleich an drei Abenden im lauschigen

Rund zu erleben sein wird, Ina

Müller, Bap und Andreas Bourani,

LaBrassBanda und der Opernklassiker

Nabucco angekündigt. Zudem

lohnt auch ein kurzer Blick über

die Stadtgrenzen hinaus: Bei den

KSK Ludwigsburg music open 2013

geben sich unter anderem Lokalmatador

Philipp Poisel (27. Juli) und

Unheilig (28. Juli) vor der imposanten

Kulisse des Residenzschlosses

die Ehre.

AW

Foto: Universal Music Foto: Veranstalter

Eine Veranstaltung von:

Eine Veranstaltung von:

ÄGYPTEN

AUSSTELLUNG

live in.Stuttgart | Frühjahr 2013 41


Aktuelles

Backstage

Tolle Perspektiven für die Freilichtbühne

Open Air-Musik vom Feinsten in

einem außergewöhnlichen Ambiente

– das garantiert die Freilichtbühne

im rund 50 Hektar

großen Höhenpark Killesberg.

Das unter Denkmalschutz stehende

Kleinod – vergleichbar mit dem

Stadtgarten in Hamburg – hat eine

wechselvolle Geschichte hinter

sich. Vor 20 Jahren, während der

Internationalen Gartenbauaustellung

IGA 1993, war sie für rund

sechs Monate eine zentrale Veranstaltungsbühne

mit einem umfangreichen

Programm von Klassik

über Pop und Volksmusik bis zu

Theateraufführungen. Danach fiel

die Freilichtbühne wieder in ihren

Dornröschenschlaf. Der ist aber

seit Anfang 2000 beendet. In den

Sommermonaten ist die historische

Bühne längst fester Bestandteil

der Veranstaltungsstätten in

Stuttgart. Und das soll noch lange

so bleiben. So hat die Sparda-Bank

signalisiert die Namensrechte für

die Freilichtbühne auf dem Killesberg

zu übernehmen. In den

vergangenen Monaten gab es bereits

viele intensive Gespräche und

auch der Bezirksbeirat Stuttgart-

Nord und der Stuttgarter Gemeinderat

haben sich mit dem Vorhaben

bereits in mehreren Sitzungen

beschäftigt. Und die Kommunalpolitiker

haben der Kooperation

„grünes Licht“ gegeben. Das Projekt

ist also auf einem guten Weg.

Noch sind verschiedene Details abzustimmen.

Dabei geht es um die

Einbindung der Sparda-Bank in die

Namensgebung, die Logo-Gestaltung

und die weitere Umsetzung.

Für die Freilichtbühne beginnt

also bald ein neues Kapitel und

Veranstalter wie Besucher dürfen

sich im Zuge dieser Partnerschaft

sicher auch über weitere bauliche

Verbesserungen auf dem Gelände

der historischen Freilichtbühne

freuen. Mehr dazu lesen Sie in der

nächsten Ausgabe unseres Magazins.

Foto: Thomas Niedermüller

Die Schätze der Pharaonen

Foto: Veranstalter

Wer schon immer einmal die faszinierenden

Grabbeilagen des Kindpharaos

Tutanchamun und andere seltene Artefakte

der ägyptischen Geschichte

betrachten, sich dafür aber nicht

extra auf den Weg in das Ägyptische

Museum nach Kairo machen

wollte, der kann im Sommer eine

deutlich kürzere Reise nach Ludwigsburg

unternehmen. Dort findet

vom 27. Juni bis zum 18. August

in der MHP Arena die Ausstellung

„Tutanchamun – Reise in die Ewigkeit“

statt, die detailgenaue Replika

von fast 500 Artefakten aus der

Zeit der Nilherrscher zeigt. Darunter

natürlich die beeindruckenden

Grabbeigaben des jungen Pharaos

wie die weltbekannte Totenmaske,

aber auch eine Nachbildung der berühmten

Büste der Nofretete oder

des Steins von Rosetta.

42 live in.Stuttgart | Frühjahr 2013


nachruf

Henning Tögel

1954 – 2103

Am 09. Januar 2013 verstarb

Henning Tögel,

Gründer und Vorstand der

Moderne Welt Tourneen,

Konzert, Veranstaltungs

AG und Geschäftsführer

der Moderne Welt Musikproduktions-

und Vermarktungs

GmbH völlig

unerwartet im Alter von

58 Jahren. Mit ihm verliert

nicht nur Stuttgart,

sondern die gesamte Veranstaltungsbranche

eine

ihrer aktivsten, visionärsten

und engagiertesten Figuren.

Nach dem Abschluss seines Studiums der Betriebswirtschaftslehre

1977 nahm Henning Tögel 1981

ein Jurastudium auf, um parallel als Dozent an verschiedenen

Wirtschaftsakademien tätig zu werden.

1984 gründete er die Moderne Welt Musikproduktions-

und Vermarktungs GmbH, deren

Geschäftsführung er übernahm. Zwei Jahre später

fiel der Startschuss für die Festivalreihe „Out In The

Green“, die es auf insgesamt 20 Ausgaben brachte,

um dabei große Namen wie Herbert Grönemeyer

auf die Bühne zu bringen.

Daneben widmete sich Moderne Welt bereits früh

der Betreuung der Tourneen von Weltstars wie

Bryan Adams, Bob Dylan, Rory Gallagher oder

Jethro Tull, aber auch der Harlem Globetrotters

oder der Chippendales. 2004 erfolgte die Gründung

der Moderne Welt Tourneen, Konzerte und

Veranstaltungs AG, als

deren Vorstand Tögel fungierte

und die sich ganz

auf das Tourneegeschäft

im Musikbereich konzentrierte,

um auch hier mit

Lenny Kravitz, Al Jarreau,

Steve Earle oder Emmylou

Harris zahlreiche Ausnahmekünstler

auf die

Bühnen Deutschlands zu

bringen.

Doch Henning Tögel

zeigte sich weit über das

eigentliche Tagesgeschäft hinaus als äußerst engagiert

im Bereich der Kreativwirtschaft. So gab er

sein Wissen nicht nur als Dozent der Fachhochschule

Heilbronn im Bereich Veranstaltungsmanagement

weiter, sondern stellte seine Visionen

und Ideen als regelmäßiger Teilnehmer an Podiumsdiskussionen

und Panels der wichtigsten

Branchenveranstaltungen wie der International

Music Conference (ILMC) vor.

2009 rief Henning Tögel schließlich die „Talentstiftung

Henning Tögel“ ins Leben, die Menschen

mit außergewöhnlichen Fähigkeiten in den Bereichen

Kunst und Kultur, Wissenschaft und Sport

unter anderem mittels Stipendien gezielt fördert.

Der Sonderpreis „Talent Tögel“ wird jährlich an

förderungswürdige Talente vergeben, um diesen

die Möglichkeit zu geben, mit ihren einzigartigen

Begabungen die Gesellschaft zu befruchten und zu

bereichern.

AW

live in.Stuttgart | Frühjahr 2013 43


kalender

Da will ich Hin!

Februar

bis 03. März 2013

Palazzo

Herzensbrecher & Gaumenkitzel

Cannstatter Wasen

16. Februar 2013

Oslo Gospel Choir

25 Years

Porsche-Arena

21. - 24. Februar 2013

Dinosaurier - Im Reich

der Giganten

Schleyer-Halle

23. Februar 2013

Adoro

Live mit Band und

Orchester 2013

Porsche-Arena

24. Februar 2013

Abba - The Show

Porsche-Arena

Foto: Joan Marcus

Foto : Herbert Schulze

26. Februar 2013

Martin Rütter

„Der tut nix!“

Porsche-Arena

27. Februar 2013

Pur

Tour 2013

Schleyer-Halle

März

01. März 2013

Paul Kalkbrenner

Guten Tag Tour 2013

Schleyer-Halle

08. - 10. März 2013

Apassionata

Freunde für immer Tour 2013

Schleyer-Halle

Foto: Veranstalter Foto : Apassionata GmbH

12. März 2013

RTL Chart Show

präsentiert Kool & The Gang,

Earth, Wind & Fire, Chic u.a.

Porsche-Arena

13. März 2013

Rock meets classic

Very Special Guest: Bonnie Tyler

Porsche-Arena

Telefonhotline:

0711 / 2 555 555

www.easyticket.de

15. März 2013

Harlem Globetrotters

European Tour 2013

Porsche-Arena

22. März 2013

TV Bittenfeld 1898 -

ASV Hamm-Westfalen

Zweite Handball-Bundesliga

Porsche-Arena

Foto: Veranstalter

Foto: John M. Heller

44 live in.Stuttgart | Frühjahr 2013


kalender

22. & 23. März 2013

Porsche Music Night

Umberto Tozzi, The Rattles u.a.

Schleyer-Halle

20. - 28. April 2013

Porsche tennis Grand Prix

Showtime

Porsche-Arena

07. MAi 2013

James Last

The LAST Tour – Einmal noch

Porsche-Arena

Telefonhotline:

0711 / 2 555 555

www.easyticket.de

24. März 2013

Internationale

Musikparade

Festival der Militär- und Blasmusik

Porsche-Arena

April

06. April 2013

Chris De Burgh AND BAND

Live in Concert 2013

Schleyer-Halle

20. April bis 12. Mai 2013

75. Stuttgarter

Frühlingsfest

Cannstatter Wasen

Mai

03. MAi 2013

Meat Loaf

Last At Bat Farewell Tour

Schleyer-Halle

04. MAi 2013

Joe Cocker

Fire It Up Tour 2013

Schleyer-Halle

Foto:Porsche AG Foto: Cole Walliser

22. MAi 2013

P!NK

The Truth About Love Tour

Schleyer-Halle

Foto: Robert Freiberger

Foto: Veranstalter

Foto: Thomas Niedermüller Foto: Steffen Schmid

05. MAi 2013

Eros Ramazzotti

NOI World Tour 2013

Schleyer-Halle

ZUKUNFTSMUSIK

Depeche Mode

03. Juni 2013

Eric Clapton

12. Juni 2013

Bon Jovi

21. Juni 2013

BAP

28. Juni 2013

La BRassbanda

18. Juli 2013

Hip Hop Open

20. Juli 2013

25. MAi 2013

Zucchero

Live 2013

Schleyer-Halle

Neil Young

22. Juli 2013

Robbie Williams

11. August 2013

Cirque de Soleil

25. - 29. September 2013

live in.Stuttgart | Frühjahr 2013 45


Service

Im Nächsten Heft

Vorverkauf

Musik

Sport

Feste

Foto: Anton Corbijn Foto: Julian Broadfarell Music Ltd. Foto: Veranstalter

Foto: Elias Holzknecht

Foto: in.Stuttgart

DEPECHE MODE

Mit ihrer bisher ambitioniertesten

Liveproduktion gastiert die, nicht

nur für ihre Fans, größte elektronische

Popband aller Zeiten im Sommer

in der Stuttgarter Mercedes-

Benz Arena.

ROBBIE WILLIAMS

Sechs Jahre konnte man ihn hierzulande

nicht mehr auf der Bühne

erleben. Höchste Zeit also, dass er

den angekündigten Angriff auf

den verwaisten Thron der Popmusik

endlich in Angriff nimmt.

NEIL YOUNG

Sein aktuelles Album „Psychedelic

Pill“ gilt der Kritik als eines

der besten seiner Karriere. Nun

begeben sich der „Godfather Of

Grunge“ und seine legendäre Band

Crazy Horse noch einmal auf Tour.

ADIDAS ROCKSTARS

Nach dem erfolgreichen Debüt

im vergangenen Jahr, zieht es die

internationale Boulderelite erneut

in die Porsche-Arena. Bei krachendem

Sound gibt es wieder spektakulären

Klettersport zu erleben.

SOMMERFEST

Vier Tage lang warten zwischen

Neuem Schloss, Kunstgebäude und

Opernhaus kulinarische Köstlichkeiten

und musikalische Leckerbissen

auf flanierfreudige Besucher.

Telefonhotline:

0711 / 2 555 555

www.easyticket.de

Impressum

live in.Stuttgart

Das kostenlose Veranstaltungsmagazin

der in.Stuttgart Veranstaltungsgesellschaft

mbH

Mercedesstraße 50

70372 Stuttgart

c/o Leuchtameisen

Kommunikation-Kooperative

Schlossstraße 80 a

70176 Stuttgart

Tel.: 0711-34 65 979

leuchtameisen.de

V.i.S.d.P: Jörg Klopfer

Redaktion: Jörg Klopfer, Sabrina

Kampe, Arnulf Woock

Freie Mitarbeit:

Sarah Beilharz SB, Björn Springorum BS,

Steffen Volkmer SV

Gestaltung: Wolfram Freitag Grafik

Layout: Jörg Schöpf

Druck: dierotationsdrucker

Zeppelinstraße 116

73730 Esslingen

dierotationsdrucker.de

Anzeigenverkauf: Leuchtameisen

Kommunikation-Kooperative

Schlossstraße 80 a

70176 Stuttgart

Tel.: 0711-34 65 979

leuchtameisen.de

Erscheinungsweise 2013: 4 Ausgaben

Mediadaten unter liveinstuttgart.de

Titel: Bon Jovi Foto: Universal Music

Anzeigen in dieser Ausgabe:

Stadtwerke Stuttgart, BB Promotion

Apassionata GmbH, C2 Concerts GmbH,

SKS Michael Russ GmbH, Music Circus

Concertbüro, Eventstifter GmbH

Die nächste Ausgabe von

live in.Stuttgart erscheint am

21. Mai 2013. Der Anzeigenschluss ist

am 06. Mai 2013.

46 live in.Stuttgart | Frühjahr 2013


GEHÖRT

KEINEM

KONZERN.

GEHÖRT

GETRUNKEN.

DINKELACKER.

VON GANZEM HERZEN HIER.

Weitere Magazine dieses Users