Broschuere_Schmerztherapie

bclip

FACHINFORMATION

KLINIKBESCHREIBUNG

REHAZENTRUM WILHELMSHAVEN

1. Klinikbeschreibung

Das Rehazentrum Wilhelmshaven ist eine Postakut- und

Rehabilitationsklinik für

Orthopädie / Traumatologie und

Neurologie / Neurochirurgie

(Behandlungsphasen C und D)

und verfügt laut Versorgungsvertrag nach § 111 SGB V über

220 Betten. Das Rehazentrum liegt in der Stadt Wilhelmshaven

– einer Nordseemetropole direkt am Jadebusen, einer

landschaftlich einmaligen Umgebung, von drei Seiten durch

Wasser umgeben.

Das Klinikgelände liegt zentral am Kurpark mit altem Baumbestand.

Sowohl das Stadtzentrum als auch die Nordseeküste

sind in wenigen Minuten zu erreichen.

3. Räumliche Ausstattung / Besonderheiten

Vollständig behindertengerechte Ausstattung

der Klinik

Arbeits- / berufsbezogene Diagnostik

EFL (Evaluation der funktionellen Leistungsfähigkeit)

Monitorüberwachtes Fahrradergometertraining

Verschiedene Kostformen: Vollkost, vegetarische /

allergenarme Kost, Reduktionskost, Diabetes-Kost,

glutenfreie Kost

Ozon-Schwimmhalle mit Kneippbereich

4. Hauptindikationen (AHB / Reha)

2. Medizinisch-therapeutisches Team

Das medizinisch-therapeutische Team wird geleitet von:

03 Entzündliche rheumatische Erkrankungen

04 Orthopädische Erkrankungen

09 Neurologische Erkrankungen

18 Unfall- und Verletzungsfolgen

Abteilung Orthopädie / Traumatologie:

Dr. med. Uwe Jansen

Abteilung Neurologie / Neurochirurgie:

Priv.-Doz. Dr. med. Hans-Peter Schlake

Medizinische Psychologen, Sozialarbeiter, examinierte

Pflegekräfte und Physiotherapeuten, Ergotherapeuten, Logopäden,

Sporttherapeuten und medizinisch-technische Assistenten

wirken in Teamstrukturen mit regelmäßiger Supervision

am Therapiefortschritt des Patienten mit. Diätassistenten

sind für die individuelle Ernährungsberatung

zuständig und komplettieren die Vielfältigkeit des medizinischen

Teams.


ORTHOPÄDIE

SCHWERPUNKT ORTHOPÄDIE /

TRAUMATOLOGIE (AHB / REHA)

Indikationen

Degenerative Gelenkerkrankungen (Arthrosen)

Entzündliche Polyarthropathien

Sonstige Gelenkkrankheiten

Sonstige Systemkrankheiten des Bindegewebes

Krankheiten der Wirbelsäule und des Rückens

Krankheiten der Muskeln

Krankheiten der Synovialis und der Sehnen

Sonstige Krankheiten des Weichteilgewebes

Veränderungen der Knochendichte und -struktur

Sonstige Osteopathien

Chondropathien

Sonstige Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems

und des Bindegewebes

Zustand nach:

Implantation von Gelenkendoprothesen

Synovialektomie bei chronischer Polyarthritis

Operationen wegen Kniebinnenschäden

Amputationen der unteren / oberen Extremitäten

Anderen Gelenkoperationen

Bandscheibenoperationen

Anderen Wirbelsäulenoperationen

Wirbelfrakturen

Frakturen der oberen und unteren Extremitäten

Luxationen von Gelenken

Diagnostik

Körperliche Untersuchung

Alle erforderlichen Laborleistungen

Langzeit-RR-Messung

Ruhe-, Belastungs-, Langzeit-EKG

Lactatbestimmung

Dopplersonographie, Farbduplexsonographie

Sonographie von Abdomen, Bewegungsapparat

Röntgen, Diagnostik des Skelettsystems und der Thoraxorgane

Nutzung diagnostischer Fremdleistungen wie z. B. Skelett-

Szintigrafie, Computertomografie (CT) oder Magnet-Resonanztomografie

(MRT) in einer nahe gelegenen, radiologischen Praxis.

Therapien

Ärztliche Therapie, ggf. Schmerztherapie

Multimodale Therapie von Schmerzsyndromen

des Bewegungsapparates

Physiotherapie:

Krankengymnastik (z. B. dosiertes Belastungstraining,

ggf. mit Hilfsmittelbenutzung, medizinische

Trainingstherapie, Sequenztraining, Schlingentisch

u. v. m.)

Atemtraining u. v. m.

Osteopathische Behandlung

Ergotherapie

Sport- und Bewegungstherapie:

Training der allgemeinen aeroben Ausdauer

(z. B. Wandern, Schwimmen, Walking)

Fahrradergometer

Rückenschule

Balneo-physikalische Therapie:

Kryotherapie

Wärmetherapie, trocken und feucht

Medizinische Wannenbäder

Elektrophysikalische Therapie

Iontophorese

Hydroelektrische Bäder

Verschiedenste Massage-Techniken

Ernährungstherapie:

Diätetik

Lehrküche

Erstellen eines individuellen Ernährungsplanes

Psychologische Betreuung:

Krankheitsbewältigung

Entspannungsverfahren

Gesundheitstraining:

Vorträge

Schulungen (z. B. Prothesengebrauchsschulung

und Gangschulung)

Seminare

Sozialberatung / Nachsorge:

Hilfsmittelberatung- und Versorgung

Angehörigenschulung


NEUROLOGIE

SCHWERPUNKT NEUROLOGIE /

NEUROCHIRURGIE (AHB / REHA)

Indikationen

Gefäßerkrankungen des Zentralnervensystems:

Hirninfarkt

Hirnblutung

Subarachnoidalblutung (z. B. nach Aneurysmaruptur)

Sinusvenenthrombose

Blutungen und Infarkte des Rückenmarks

Zentrale Bewegungsstörungen:

Morbus Parkinson

Chorea

Dystonien

Entzündliche und degenerative Erkrankungen im ZNS:

Multiple Sklerose

andere Myelitiden

Meningitis / Enzephalitis

Vaskulitiden

Spinale Muskelatrophien

Neurodegenerative Erkrankungen

Spinale Fehlbildungen

Liquorzirkulationsstörungen (Hydrozephalus)

Erkrankungen des peripheren Nervensystems:

Akute / chronische Polyneuropathien

Guillain-Barré-Syndrom

(aszendierende Polyneuroradikulitris)

Plexusläsionen

Periphere Nervenläsionen

Schmerzerkrankungen:

Bewegungsapparat

Behandlung von Bandscheibenschäden

Neuralgien

Zentrale Schmerzsyndrome

Muskelerkrankungen:

Myasthenia gravis

Muskeldystrophien

Myopathien / Myositiden

Nachbehandlung nach neurochirurgischen Operationen:

Hirn- und Rückenmarkstumoren

Schädel-Hirn-Trauma

Epidurale / subdurale / intrazerebrale Blutung

Shunt-Operationen bei Hydrozephalus

Diagnostik

Körperliche Untersuchungen

Alle erforderlichen Laborleistungen auch für internistische

Begleiterkrankungen; bei Bedarf: - Liquordiagnostik

Elektroenzephalografie - EEG

Evozierte Potentiale - EVP (akustisch - AEP, visuell - VEP,

somatosensorisch - SEP, motorisch - MEP)

Elektromyografie - EMG

Elektroneurografie - NLG

Dopplersonografie

Allgemeine psychologische Diagnostik:

Neuropsychologische Diagnostik

Computergestütztes neuropsychologisches

Einzel- und Gruppentraining

Psychologische Gespräche

Logopädische Testverfahren

Röntgendiagnostik

Sonografie, Ultraschalldiagnostik

EKG, Belastungs-EKG, Langzeit-EKG

Langzeitblutdruckmessung

Lungenfunktionsprüfung

Weitere diagnostische Leistungen in Kooperation mit

benachbarten radiologischen Praxis (z. B. CT, MRT)

Therapie

Fachärztliche Betreuung

Medikamentöse Therapie (auch Schmerztherapie)

Physiotherapie; neurophysikalische Therapie nach

Bobath, PNF, Affolter, Halliwick Wassertherapie

Lokomotionstherapie

MT (Manuelle Therapie)

EMG-getriggerte Elektrostimulation

Neurologisches Casting

Medizinische Trainingstherapie

Ergotherapie; neurologische Therapie nach

Bobath

Perfetti

Affolter

Logopädie

Neurologisch bedingte Sprach-, Sprech-, Stimm- und

Schluckstörungen (Aphasie, Dysarthrie, Dysphagie,

Sprechapraxie, Dysphonie, Facialisparese, Stottern)

Neuropsychologisches Einzel- und Gruppentraining

(z. T. computergestützt)

Psychologische Betreuung:

Krankheitsbewältigung

Entspannungsverfahren (autogenes Training, Jacobson)

Sport- und Bewegungstherapie

Balneo-physikalische Therapie

Ernährungstherapie

Alltagsorientierte Therapie

Selbsthilfetraining

Haushaltstraining, Hirnleistungstraining auf

neuropsychologischer Basis

Arbeitsplatzberatung

Hilfsmittelberatung, Herstellung und Versorgung

Schienenherstellung


ZULASSUNG

ZULASSUNG UND

PATIENTENAUFNAHME

Das Rehazentrum Wilhelmshaven führt stationäre AHB- und

Rehabilitationsmaßnahmen auf der Grundlage eines Versorgungsvertrages

nach § 111 SGB V durch; eine Konzession nach

§ 30 GewO liegt vor. Das Rehazentrum Wilhelmshaven ist

nach §§ 6 und 7 BhV beihilfefähig.

Behandelt werden Versicherte

aller gesetzlichen Krankenkassen,

der gesetzlichen Rentenversicherung,

privater Krankenversicherungen sowie

Berufsgenossenschaften und der

Bundeswehr

Ihr direkter Draht zu uns:

Telefonische Beratung und Patientendisposition

Frau Henneberg: 04421/945-506

Frau Romkowski: 04421/945-505

Ärztlicher Direktor und

Chefarzt Orthopädie / Traumatologie

Dr. med. Uwe Jansen

Facharzt für Orthopädie

Sportmedizin, Chirotherapie,

Physikalische Therapie

Chefarzt Neurologie / Neurochirurgie

Priv.-Doz. Dr. med. Hans-Peter Schlake

Facharzt für Neurologie und Neurochirurgie

Postanschrift

Rehazentrum Wilhelmshaven

Postakut- und Rehabilitationszentrum

für Orthopädie und Neurologie

Bremer Straße 2

26382 Wilhelmshaven

info@reha-whv.de

www.reha-whv.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

Rehazentrum Wilhelmshaven

Empfang

Tel.: 04421/945-0

Fax: 04421/945-502

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine