Berner Kulturagenda 2017 N° 48

kulturagenda

DO 7.12. –

MI 13.12.2017

48 / www.bka.ch

Seite 3

Gerhard Polt und die Well-Brüder

kommen ins Theater National

Das Bernhard Bamert Quintet spielt bei

BeJazz

Pegelstand, Kolumne von

Manuel C. Widmer

Seiten 4 bis 11

Agenda, Ausstellungen und Kino

Seite 12

In der La Cappella ist der Impro-Krimi

«TAP im Dunkeln» zu sehen

Girls in Hawaii aus Belgien spielen im

Fri-Son

Die Cantonale Berne Jura gastiert unter

anderem im Kunstmuseum Thun, in der

Stadtgalerie und in der Kunsthalle Bern

Drei Klassiktipps in der Übersicht

Guillaume Perret

Königliche Komponisten

Im Musikwahn wurde sogar aus dem Fenster gesprungen: Dem Dresdner Hof

widmen sich das Orchester Les Passions de l'Ame und der junge Chor des

Münsters am Konzert «Magnum Mysterium».

3

David Schweizer

Kulturtipps von

Patrik Zeller

Patrik Zeller komponiert Theatermusik,

aktuell zu «Peter Pan» am Schauspielhaus

Zürich, und gestaltet mit dem

Erzähler Jürg Steigmeier das Programm

«Jenseitige Begegnungen». Im

Schlachthaus Theater lädt er zum

Benefizanlass «Zeller Weihnacht»

(Mi., 13.12., 20.30 Uhr) mit illustrer

musikalischer Unterstützung.

Machen Sie den ersten Satz:

Und ihr seid alle völlig verschieden!

Und was soll der letzte sein?

Ich nicht.

Wohin gehen Sie diese Woche und

wozu?

1. In den Kurzfilm «Pfuschi und die

Suche nach der Pointe» in der Galerie

Komische Kunst (Do., 7.12., 14.30 Uhr),

zu dem ich den Soundtrack beigesteuert

habe. Ich mag Pfuschis Humor und

möchte wiedergutmachen, dass ich bei

der Vernissage nicht da war.

2. Zu Trampeltier of Love im Tojo

Theater (Do., 7.12., 20.30 Uhr). Weil ich

die «Charaktergringe» schätze und mir

über sie schon alles zu Ohren gekommen

ist, von «nach zwei Songs erschüttert

das Weite gesucht» bis «eine Woche

Muskelkater vor Lachen gehabt».

3. Ans Openair Klangkartoffel im

Innenhof des Progrs (bis 15.12.). Die

Idee ist – wortwörtlich – erfrischend,

die Crew herzerwärmend.

Widerstand mit Fantasie

Melinda Nadj Abonjis neuer Roman «Schildkrötensoldat»

handelt vom stillen Aufbegehren im Militär und dem

Auseinanderbrechen Jugoslawiens. Die Geschichte beruht

auf einer persönlichen Erfahrung der Autorin.

Der serbische Junge aus armen Verhältnissen,

Zoltán Kertész, fällt im

Jugoslawien der beginnenden 90er-

Jahre vom Motorrad des Vaters und

leidet fortan an einem unbehandelten

«Schläfenflattern». «Wenn es geschieht,

überfällt mich ein Zittern, ein

Flattern, meine Gedanken drücken

sich an die Wände meines Kopfes.»

Der schlaksige Junge mit den unbeschreiblich

blauen Augen zieht sich in

eine Welt voller Gartenpflanzen und

Wortspielereien zurück, während die

Eltern sich betrinken. Mit dem nahenden

Krieg kommt die Einberufung

ins Militär. Zoltán wird «ein Stumpfer,

ein Gehorcher, ein Stiefelidiot» und

ein «Schildkrötensoldat». So lautet

auch der Titel des neuen wortgewaltigen

und sprachexperimentellen Romans

der Zürcher Autorin Melinda

Nadj Abonji («Tauben fliegen auf»).

Zu grosse Windmühlen

Der Roman fusst auf einer persönlichen

Geschichte der im heutigen Serbien

geborenen Autorin. Diese zeigt

sich in der Figur der in die Schweiz

ausgewanderten Cousine Anna im Roman.

Anna versucht herauszufinden,

was zum frühen Tod ihres Cousins geführt

hat. Zu den Perspektiven von damals

und heute sagte Abonji in einem

Interview mit «SRF»: Die politische

Situation in Ex-Jugoslawien habe sich

absolut nicht verbessert, ein weiterer

Krieg sei nicht auszuschliessen und

auch der EU drohe der Zerfall. Dabei

könnte man aus der Geschichte Jugoslawiens

viele Lehren ziehen. Ihre Figur

Zoltán kämpfe mit seinem «sanften

Widerstand der Fantasie» gegen

zu grosse Windmühlen.


Katja Zellweger

Buchhandlung Stauffacher, Bern

Mi., 13.12., 20 Uhr

www.buch.ch

Nadj Abonji schreibt in ihrem neuen Roman «Schildkrötensoldat» über einen Jungen, der im Krieg zum «Stiefelidioten» wird.

Gaëtan Bally

Revoluzzer

Im Buch «Revolte, Rausch

und Razzien» sind 68er-Akteure

aus Bern porträtiert.

Therese Frösch kommt in

die Buchhandlung Sinwel.

«Warum werden Fremdarbeiter bei

uns nicht beachtet?» Therese Frösch

war 14 Jahre alt, als sie diese Frage in

einem Aufsatz stellte. Die soziale

Ungerechtigkeit fiel der Grünen-Politikerin

schon damals auf. 1968 war sie 17

Jahre alt und fand in einer Jugendgruppe

Gleichgesinnte. Stundenlang hätten

sie über konservative Sexualmoral,

Hunger in der Dritten Welt und die Unruhen

in Paris «palavert und philosophiert»,

wie sie im Buch «Revolte,

Rausch und Razzien» zitiert wird.

19 Protagonistinnen und Protagonisten

der 68er-Bewegung aus dem

Kanton Bern vom Ökonomen Rudolf

Strahm («Wir suchten den Ausbruch

aus dem Denken der Weltkriegsgeneration»)

über den Apotheker Silvio Ballinari

(«Bart, lange Haare, runde Brillengläser,

die Pille. Alles war okay») bis

zum Schauspieler Max Rüdlinger («Ich

bin gemacht für die Rebellion») sind im

visuell ansprechenden Sammelband

porträtiert. Die Autoren Samuel Geiser,

Bernhard Giger, Rita Jost und Heidi

Kronenberg porträtieren die 68er-Akteure

in unterhaltsamen, nie verklärenden

Texten, die ins Heute führen.

Die ehemalige Berner Gemeinderätin

Therese Frösch blickt in der Buchhandlung

Sinwel zurück auf die bewegte

Zeit.

Sarah Sartorius

Buchhandlung Sinwel, Bern

Fr., 8.12., 19.30 Uhr

www.sinwel.ch


2 Anzeiger Region Bern 22

7. – 13. Dezember 2017

geschenkidee

WEIHNACHTS-

ABO

Michelle Renaud

Moderatorin

CHF 125,– BIS 280,–

Beglücken Sie Ihre Lieben mit vier

Theater- und Konzertbesuchen und verlängern

Sie Weihnachten um ein halbes Jahr!

Renaud Tour

Jeden Dienstag um 19:30 Uhr, 21:30 Uhr und 23:30 Uhr

Vom Zmorge bis zum Znacht. Begleiten Sie mit Michelle Renaud Promis,

Berufsleute und Schicksalsmenschen einen Tag lang.

www.telebaern.tv/renaudtour

VERKAUF UND BERATUNG

Billettkasse im Stadttheater | Kornhausplatz 20 | 3011 Bern

Tel. 031 329 52 52 | kasse@konzerttheaterbern.ch

Öffnungszeiten Mo–Fr 10:00–18:30, Sa 10:00–14:00

Ein Film von IldIko EnyEdI

«Ein unwiderstehlich berührender Film

über die Liebe.» ARD

Ab 7. Dezember im Kino

Impressum

«Das bildgewaltigste und eigenwilligste

Werk der Berlinale 2017

Tages-Anzeiger

www.filmcoopi.ch

*on_body_InsD_142x102_bka.indd 1 03.11.17 11:42

Herausgeber: Verein Berner Kulturagenda

Die Berner Kulturagenda ist ein unabhängiges Engagement

des Vereins Berner Kulturagenda. Sie erscheint wöchentlich

mit dem Anzeiger Region Bern in einer Gesamtauflage von

150 494 Ex. Zudem gelangt die BKA in elektronischer Form

an alle ePaper-Abonnenten des Frutigländers.

verein@bka.ch

Leitung Mitgliederbereich: Beat Glur, beat.glur@bka.ch

Redaktion: redaktion@bka.ch

Leitung: Sarah Sartorius (sas), sarah.sartorius@bka.ch

Céline Graf (lin), celine.graf@bka.ch

Katja Zellweger (kaz), katja.zellweger@bka.ch

Praktikum: Lula Pergoletti (lup), lula.pergoletti@bka.ch

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dieser Ausgabe:

Matto Kämpf, Stephan Ruch, Manuel C. Widmer

Layout: prepress@anzeigerbern.ch

Druckvorstufe: prepress@anzeigerbern.ch

Verlag/Inserate: Simon Grünig, simon.gruenig@bka.ch

Adresse: Berner Kulturagenda, Grubenstrasse 1,

Postfach 32, 3123 Belp, Telefon 031 310 15 00,

Fax 031 310 15 05,

Internet: www.bka.ch

Nr. 50–52 erscheint am 20.12.17.

Redaktionsschluss 6.12.17. Inserateschluss 13.12.2017.

Nr. 1 erscheint am 10.01.18.

Redaktionsschluss 12.12.17. Inserateschluss 3.1.2018.

Agendaeinträge: Nr. 50–52 bis am 13.12.2017 /

Nr. 1 bis am 3.01.2018.

Eingabe in die Datenbank der Berner Kulturagenda:

Auf www.bka.ch klicken Sie auf den Link «Veranstaltungen

gratis hinzufügen». Bei technischen Problemen oder Fragen

wenden Sie sich an 031 310 15 08 oder per E-Mail an

veranstaltungen@bka.ch

Über die Aufnahme in die Berner Kulturagenda entscheidet

die Redaktion der Berner Kulturagenda. Änderungen durch

die Veranstalter vorbehalten.

Verleger: Gemeindeverband Anzeiger Region Bern,

Postfach 5113, 3001 Bern

Abonnemente: Sie können die Mittwoch-Ausgabe des

Anzeigers Region Bern inkl. BKA abonnieren:

3-Monats-Schnupperabo: CHF 25

1-Jahres-Abo: CHF 110

1-Jahres-Gönner-Abo: CHF 222

Bestellungen an: verlag@bka.ch, 031 310 15 00

Rechtlicher Hinweis: Redaktionelle Beiträge und Inserate,

welche in der Berner Kulturagenda abgedruckt sind, dürfen

von nicht autorisierten Dritten weder ganz noch teilweise

kopiert, bearbeitet oder sonstwie verwendet werden. Insbesondere

ist es untersagt, redaktionelle Beiträge und Inserate –

auch in bearbeiteter Form – in Online-Dienste einzuspeisen.

Die Berner Kulturagenda dankt der Stadt Bern für die finanzielle

Unterstützung.

Jazz & Blues im legendären

Marians Jazzroom

19. – 23. Dezember 2017

THE HARMONY

GOSPEL

SINGERS

Authentischer Gospel

aus New York!

27. – 31. Dezember 2017

AL COPLEY QUINTET

Feuriger Swing, Boogie Woogie & Blues-Jahreswechsel

mit dem Publikumsliebling!

3. – 6. Januar 2018

DENA DEROSE

TRIO

Erstklassige Sängerin,

Pianistin und Komponistin

in einem Top-Trio

9. – 13. Januar 2018

TOM SCHUMAN

LAS VEGAS TRIO

Der Keyboarder von Spyro Gyra in

einem neuen Trio!

16. – 20. Januar 2018

AKIKO TSURUGA

TRIO feat.

JEFF HAMILTON

Sensationelle Hammond-Virtuosin

aus Japan!

Silvester im

Marians Jazzroom

31. Dezember 2017, 22.00 – 3.00 Uhr

(Türöffnung 21.30 Uhr)

• Ein Glas Champagner oder ein Glas

alkoholfreie Johannisbeer-Bowle

• Silvesterparty (Beginn 22.00 Uhr) mit dem

AL COPLEY

QUINTET

• Gulaschsuppe nach

Mitternacht

Silvesterabend

im Marians Jazzroom CHF 95.–

für JBC Members CHF 75.–

43. INTERNATIONALES 12. MÄRZ – 19. MAI 2018

JAZZfESTIVAL BERN

JAZZ, BLuES & SOuL

www.jazzfestivalbern.ch

VORVERkAuf

AB

4.12.2017

Informationen, Reservationen und attraktive Silvesterangebote

Unique Hotel Innere Enge · Engestrasse 54 · 3012 Bern · Telefon 031 309 61 11 · www.innere-enge.ch


7. – 13. Dezember 2017 Anzeiger Region Bern 23

3

Nachbarsliebe und -hiebe

Den Spass ernst genommen

Gerhard Polt und die Well-Brüder sägen am Selbstverständnis

des Kleinbürgertums. Polt tut dies als Humorist

– und neuerdings auch im eigenen Konversationslexikon.

Sie treten im Theater National auf.

Man muss wohl am Gartenzaun eines

engstirnigen Grantlers sägen, um ihm zu

Weitsicht – realer und geistiger – zu verhelfen.

Der gestandene Komiker Gerhard

Polt hat es sich zum Beruf gemacht,

an solchen kleinbürgerlichen

Zäunen in genüsslichstem und auch für

dialektgeübte Ohren anspruchsvollem

Bayrisch zu rütteln. Bevor aber richtig

gesägt werden kann, muss erst typisiert

werden. Polt oder das «bayrische Urgestein

für Gegenwartshumor», wie ihn

die «Oberösterreichischen Nachrichten»

bezeichnet haben, entpuppt sich als

scharfsichtiger Menschenkenner, aber

auch unermüdlicher Wortklauber und

humoristischer Linguist.

In augenzwinkerndem Grössenwahn

hat Polt nämlich «Der grosse

Polt. Ein Konversationslexikon von

Gerhard Polt» herausgegeben. Darin

definiert er Gegenstände, die ihn humoristisch

interessieren, wie etwa die

bayrische Verfassung, deren Fundament

aus «guten Leberwerten» bestehe.

Oder der Mensch als «Zwischenwirt»

und «Paradies für Parasiten

aller Art: Bazillen, Viren, Waffenhändler,

Bestattungsinstitute, Autohändler.

Auch Religionen lieben den

Menschen – genauso wie Fusspilze».

Im Theater National zeigt Polt, musikalisch

begleitet von den drei

Well-Brüdern, wie er neben der Wortwahl

auch die kleinbürgerlichen

Tonfälle beherrscht. Mit «Wort- und

Laut akrobatik» und satirischen Liedern

mit Alphorn und Dudelsack

bekommt der Nachbar als Grantler

oder Griller am meisten Fett weg.

Vereinsstatuten und Kleinstadtmief

Jeder weiss aus eigener Erfahrung,

wie trickreich die tägliche Rechnung

zwischen Nähe und Distanz oder

Sichtfeld, Hörweite und Heckenhöhe

ist. Diese Korrelationen lotet Polt aus,

der sich auch in die Niederungen von

Vereinsstatuten und Kleinstadtmief

vorwagt. Seinen Blick auf den Mitmenschen

hat Polt selbst schon auf den

Punkt gebracht, mit dem Titel eines

früheren Bühnenprogramms: «Ekzem

Homo».


Katja Zellweger

Theater National, Bern

Di., 12.12., 20 Uhr

www.nationalbern.ch

Das Bernhard Bamert Quintet um den Zürcher Posaunisten

und Illustrator komponiert Stücke für fiktive Musicals. Sie

sind zu Gast bei BeJazz.

«Momentan ist unsere Musik stark

von Lateinamerika beeinflusst», sagt

Bernhard Bamert am Telefon aus Bogotá.

Vor zwei Jahren begann der Zürcher

Posaunist und Illustrator, der mit

seiner früheren Formation Tré eher

experimentell unterwegs war, Musicalstücke

zu schreiben, die nie aufgeführt

wurden. «Ich stellte mir irgendein

obskures Musical vor, das die

breite Masse nicht erreichte. Dieses

Gefäss hat mir dabei geholfen, Songs

zu schreiben», sagt Bamert. Mit dem

Bernhard Bamert Quintet, bestehend

aus Florian Egli, Thomas Lüscher, Lukas

Traxel und Florian Reichle, hat er

die passende Formation gefunden.

Ihre Lieder kämen mit einem Augenzwinkern

daher, sagt der Posaunist.

Die Art, wie er Melodien verpackt,

ist ungewöhnlich: Er komponiert Stücke

im Dreiviertel- statt wie üblich im

Viervierteltakt, was zu unerwarteten

Wendungen führt. Auf der Bühne sei

er jedoch ernst: «Wir sind keine Spassband.

In den Liedern gibt es aber immer

wieder kleine Fallgruben. Ich nehme

den Spass ernst».


Lula Pergoletti

BeJazz Club in den

Vidmarhallen, Liebefeld

Do., 7.12., 20.30 Uhr

www.bejazz.ch

paco-carrascosa

Bernhard Bamert (Mitte) wagt sich in die Gefilde des Musicals.

Im musischen Brennpunkt

Am Konzert «Magnum Mysterium» im Berner Münster

interpretiert Les Passions de l’Ame Musik, die für den

polnischen König am Dresdner Hof geschrieben wurde.

Gerhard Polt (2.v.l.) und die Well-Brüder beherrschen den kleinbürgerlichen Tonfall.

Hoesl

«Es ist nämlich Monsieur Veracini, unser

weltberühmter Violinist, der plötzlich

närrisch und rasend geworden,

dass er am 13. August zwei Stockwerke

hoch zum Fenster hinausgesprungen.»

Wie der Publizist Johann Mattheson

weiter berichtet, zog sich der italienische

Violinist Francesco Veracini bei

seinem Sprung 1722 aus dem zweiten

Stock schwere Brüche zu. Auslöser war

ein Streit über teure Opern. Der ebenso

exzentrische wie begnadete Musiker

weilte am Dresdner Hof des sächsischen

Kurfürsten und polnischen Königs

Friedrich August I. Die erste Hälfte

des 18. Jahrhunderts war die Blütezeit

der Dresdner Hofkapelle, berühmt für

ihre grosszügige, internationale Besetzung

und neuen Massstäbe in Komposition

und Aufführung.

Das Orchester Les Passions de

l’Ame spielt Veracinis prächtige Barock-Ouvertüre

Nr. 6 in g-Moll am

Konzert «Magnum Mysterium». Von

Kapellmeister Johann David Heinichen

erklingen eine Ouvertüre und

eine weihnachtliche Pastorale, vom

Geiger Johann Georg Pisendel die Sonata

in c-Moll und vom Kontrabassisten

Jan Dismas Zelenka das Magnificat

in D-Dur. Die geistlichen Werke singen

der Kinder- und Jugendchor des

Berner Münsters und zwei Solistinnen.

Weil der König zum Katholizismus

konvertierte, die Stadt Dresden

aber reformiert blieb, sind beide Kirchenmusikrichtungen

zu hören, darunter

ein Adventslied zum Mitsingen.


Céline Graf

Berner Münster

Sa., 9.12., 17.30 Uhr

So., 10.12., 17 Uhr

www.lespassions.ch

Pegelstand

Kolumne

von Manuel C. Widmer

Bonne nuit, Bonsoir – Gute Nacht

Nachtleben? Zu Recht hat die Ankündigung,

der Club Bonsoir schliesse die

Pforten, zu einem Aufschrei in der

Berner Nachtlebenszene geführt. In

den neun Jahren ihres Wirkens haben

die Betreiber mit hohen Ansprüchen

an Programm und Bewirtung den Keller

an der Aarbergergasse nicht nur in

den nationalen Olymp des Clublebens

erhoben. Sogar im Ausland genoss

das «Bonsi» einen hervorragenden

Ruf.

Muss man sich um das Berner

Nachtleben Sorgen machen? Löst der

letzte Vorhang im Bonsoir etwa eine

Kettenreaktion aus? Nun, dass Clubs

verschwinden, ist nicht neu. Und erfreulicherweise

sind auch Eröffnungen

von neuen Angeboten nicht mehr

so selten wie auch schon. Neu ist da

schon eher die Form: Dank einer etwas

weniger restriktiven Haltung der

«Muss man sich nach dem

letzten Vorhang im Bonsoir

um das Berner Nachtleben

Sorgen machen?»

Stadt sind heute Formen möglich, die

vor ein paar Jahren noch nicht bewilligungsfähig

gewesen wären. Ja, das

merkte sicher auch das Bonsoir.

Jetzt aber Pop-up-Anlässe und arrivierte

Clubs gegeneinander auszuspielen,

wäre beiden Unrecht getan. Vielmehr

ist es wohl so, dass (nicht nur)

Kulturangebote einem steten Wandel

unterliegen. Man darf dem Bonsoir

nachtrauern und sich gleichzeitig über

die neuen Möglichkeiten und Angebote

freuen. Den Machern im Bonsoir

bleibt es ja offen, innovative Formate

und Ideen (und von denen hatten sie in

den letzten Jahren viele) an neuen

(vielleicht nur temporären) Orten auszuprobieren.

Eine erfreuliche Komponente ist

zudem, dass ein Club selbst über seine

Zukunft bestimmen darf und nicht

wegen einer kulturresistenten Frau

Müller oder einem der Ruhe auf dem

Lande nachtrauernden Herr Graf

schliessen muss. In dem Sinne: Gute

Nacht und danke, Bonsoir! Bonjour,

neue Ideen, Clubs, Pop-up-Formate …

auf dass Bern lebendig bleibt – in der

Nacht und am Tag!

Manuel C. Widmer ist Primarlehrer,

Stadtrat (GFL), als plattenleger mcw

(Zweitklass-)DJ in diversen Berner Klubs

und als YB-Fan auch an Fussballkultur

interessiert. Er ist leidenschaftlicher

Koch und Vorstand der IG Nachtleben.

Illustration: Rodja Galli, a259


4 Anzeiger Region Bern 24

7. – 13. Dezember 2017

Flucht vor Besinnlichkeit

Mit Drogen gespickte Guetzli, Blockflöten des Todes und falsche

Katholiken: Am «Kleinen Advent der Liebe» im Tojo Theater geht

nichts mit rechten Dingen zu. Sandra Künzi und Reg Fry laden zur

«fragwürdigen Adventshow» mit Musik, Texten und Gästen. Am

ersten Abend skandiert die mit allen Weihwassern gewaschene

Kombo Trampeltier of Love, bestehend aus Simon Hari (Bild),

Matto Kämpf, Marc Unternährer und Benjamin Dodell: «Katholisch

si das fägt» und «Go Home Zwingli!».

Tojo Theater Reitschule, Bern. Do., 7. und Sa., 9.12., 20.30 Uhr

Do 7.

Bern

Bühne

Krabat

Krabat, ein 14-jähriger Waisenjunge, zieht

nach Schwarzkollm. Ein Traum hat ihn

in die Ortschaft gelockt. Hier soll er das

Müllerhandwerk erlernen. Schnell stellt er

fest, dass in der alten Mühle nicht alles

mit rechten Dingen zugeht. Hier wird nicht

nur Korn gemahlen, sondern schwarze

Magiekunst gelehrt. Als er begreift,

dass ihm die Magie Macht über andere

verleiht, wird er schnell zum besten

Schummler, doch als sein engster Fr ...

STADTTHEATER. 10.00 UHR

Anna Karenina

Oper in drei Aufzügen und vier Bildern

Libretto von Alexander Góth und Andor

Gábor nach dem Roman von Leo Tolstoi

in einer deutschen Übersetzung von Hans

Liebstöckl Schweizerische Erstaufführung.

Anna Karenina, verheiratete Frau

und bewundertes Mitglied russischer

Adelskreise, verliebt sich in den jungen

Offizier Wronskij. Die beiden werden

zunehmend unvorsichtiger und müssen

nach Italien fliehen, um ihre leidensch ...

STADTTHEATER. 19.30 UHR

Interperfekt

Ab sofort nimmt Ihnen ein netter Roboter

die Lasten ab und Sie haben alle Zeit,

Ihre Träume zu verwirklichen. ZEITWERK

THEATER zeigt Ihnen das perfekte

Leben. www.theater-am-kaefigturm.ch

THEATER AM KÄFIGTURM,

SPITALGASSE 4 / 2. UG. 20.00 UHR

Venedig im Schnee von Gilles Dyrek

Regie: Markus Keller Mit Karo Guthke,

Sabine Lorenz, Helge Herwerth und Peter

Bamler. www.dastheater-effingerstr.ch

DAS THEATER AN DER EFFINGERSTRASSE,

EFFINGERSTR.14. 20.00 UHR

Marc Sway alias Johnny Marroni

Marc: Storyteller-Konzert

Lieder, Geschichten und Situationskomik

zeichnen einen Abend mit Johnny

Marroni und seinen Freunden aus.

www.la-cappella.ch

LA CAPPELLA, ALLMENDSTRASSE 24.

20.00 UHR

KLEINER ADVENT DER LIEBE.

Trampeltier of Love

Die vier Herren der Quasi-Band aus Bern

& Luzern glauben an die Kraft träfer

Sprüche und struber Sätze. Und an

diejenige der grossen Liebe! www.tojo.ch

TOJO THEATER REITSCHULE BERN,

NEUBRÜCKSTRASSE 8. 20.30 UHR

Vor solchen wie uns haben die Eltern

uns immer gewarnt

Eine Frau und ein Mann schlüpfen in

verschiedene Rollen. www.schlachthaus.ch

SCHLACHTHAUS THEATER BERN,

RATHAUSGASSE 20-22. 20.30 UHR

Dance

Bird & Nicola Koch – all Night long

Bird (Sirion Records), Nicola Koch

(Mischkultur). Ab 21.00 Uhr #Barsound

mit Special Guest. Bis 03.30 Uhr. www.

kapitel.ch

KAPITEL, BOLLWERK 41. 23.30 UHR

Familien

Offenes Atelier

«Engel voller Hoffnung»

Fast hundert Engel hat Paul Klee gemalt.

Wir spüren diesen Boten der Lüfte mit

einem Stück Draht nach. DI-SO, 12-13,

14-15, 16-17 Uhr. www.creaviva-zpk.org

KINDERMUSEUM CREAVIVA, ZENTRUM PAUL

KLEE, MONUMENT IM FRUCHTLAND 3.

Architekturspaziergang

KINDERMUSEUM CREAVIVA, ZENTRUM

PAUL KLEE, MONUMENT IM FRUCHTLAND 3.

10.00 UHR

Spiralweg

Die Umgebung des Zentrum Paul Klee

bietet inspirierende Ausflüge zum Oberthema

der Spiralen. www.creaviva-zpk.org

KINDERMUSEUM CREAVIVA, MONUMENT IM

FRUCHTLAND 3. 10.00 UHR

Von Menschen und Schnecken

Das Ende aller Vorurteile über unsere

schleimigen Salatvernichter. www.nmbe.ch

NATURHISTORISCHES MUSEUM BERN,

BERNASTRASSE 15. 12.15 UHR

ganz Ohr - persönliches Gespräch

Gibt es Dinge, die Sie im Moment

beschäftigen oder belasten? Eine Fachperson

hört Ihnen gerne zu und spricht

mit Ihnen. www.offene-kirche.ch

HEILIGGEISTKIRCHE. 13.00 UHR

Inserat

merry christmas

Joel von Lerber, Harfe

Orchester ad hoc

Leitung: Michael Kreis

Von der Roboterisierung

«Interperfekt» ist keine grammatische Zeitform, sondern ein Blick in

eine vielleicht nicht allzu ferne Zukunft der Robogenetik. Dr. Kubrik

ist es gelungen Neutrons, eine Art Roboter, zu erschaffen, die uns

Menschen das Leben erleichtern. Das selbstverfasste Stück vom

Zeitwerk Theater entstand als interkulturelles Generationenprojekt.

Theater am Käfigturm, Bern. Do, 7. und Fr., 8.12., 20 Uhr

So., 10.12., 17 Uhr

Abendkurs Leiterplatten-Design

Einführung

Wolltest Du schon immer mal wissen,

wie man eine Leiterplatte designt? Nervt

Dich langsam die mühsame Luftverdrahtung

bei Deinen komplexeren Projekten?

www.kornhausbibliotheken.ch

KORNHAUSBIBLIOTHEK BERN,

KORNHAUSPLATZ 18. 19.00 UHR

StimmVolk – singend Brücken bauen

Gemeinsam ein klingendes Zeichen

setzen zu Frieden, Versöhnung und

Völkerverbindung. Die Kraft der Lieder

wecken und in die Welt senden.

www.offene-kirche.ch

HEILIGGEISTKIRCHE. 19.30 UHR

Interaktive Ausstellung – Boxes

Eine Kiste ist eine Kiste. Ausser wenn

die Kiste im Museum steht, ist sie

Kunst. Im Creaviva bauen wir als interaktive

Ergänzung zur ZPK-Ausstellung

«10 Americans after Paul Klee». Ab 4 J..

www.creaviva-zpk.org

KINDERMUSEUM CREAVIVA, ZENTRUM PAUL

KLEE, LOFT, MONUMENT IM FRUCHTLAND 3.

10.00 UHR

Klassik

Halt auf Verlangen!

Violoncello und Oboe

Die Konzertserie geht in die fünfte Runde:

Jeden zweiten Donnerstag bespielen

die besten Klassikstudierenden der HKB

die Spittelkapelle im Burgerspital.

www.begh.ch

BERNER GENERATIONEN-HAUS,

BAHNHOFPLATZ 2. 18.00 UHR

Feierabendkonzert

Gemischtes Konzert mit Schülerinnen

und Schülern des Konsi.

ALTES SCHLOSS BÜMPLIZ, BÜMPLIZSTR. 89.

19.00 UHR

2. Konzert Camerata Bern (SALVE!)

Die Geschichte der Wiederentdeckung

eines Teils von Vivaldis Werk 1926 liest

sich wie ein Krimi. 18.45h Konzerteinführung.

Amandine Beyer Barock violine,

Leitung & Solistin Lawrence Zazzo,

Countertenor

KONSERVATORIUM BERN, GROSSER SAAL,

KRAMGASSE 36. 19.30 UHR

Klassenaudition Blockflöte

Studierende der Klasse von Michael Form.

HKB MUSIK, PAPIERMÜHLESTRASSE 13D.

19.30 UHR

Klassenaudition Klarinette

Studierende der Klasse von Ernesto

Molinari.

HKB MUSIK, PAPIERMÜHLESTRASSE 13A.

19.30 UHR

Raffaele Giannoni

Wincent Weiss

Irgendwas Gegen Die Stille Tour 2017.

BIERHÜBELI, NEUBRÜCKSTRASSE 43.

19.30 UHR

BARBARA DENNERLEIN DUO

Die enorm beliebte Hammond-Virtuosin

exklusiv im Marians!

www.mariansjazzroom.ch

MARIANS JAZZROOM, ENGESTRASSE 54.

19.30 UHR UND 21.30 UHR

VERSIONS – DIM GRIMM (LIVE)

NKELO (LIVE) UHURUKU (DJ)

Highlighting the path of bass-driven-shrapnel-brained

electronica cats. We honored

to welcome brothers – DIM GRIMM (live)

– NKELO (live) and UHURUKU (dj) Cherish!

www.souslepont-roessli.ch

RÖSSLI BAR, NEUBRÜCKSTRASSE 8.

21.00 UHR

BeJazz: Bernhard Bamert Quintett

Contemporary Jazz. Bernhard Bamert

(tb), Florian Egli (as), Thomas Lüscher

(p), Lukas Traxel (b), Flo Reichle (dr).

www.bejazz.ch

BEJAZZ CLUB, KÖNIZSTR. 161, LIEBEFELD.

20.30 UHR

Worte

Skill Share Lunch:

100% Mom & 100% Entrepreneur

Wie gelingt es dir, dich voll für die

Familie UND voll für dein beruflicher

Erfolg einzusetzen? Wo beginnst du und

wie kannst du ein System aufsetzen,

welches dies ermöglicht?

www.bern.impacthub.net

IMPACT HUB BERN, SPITALGASSE 28.

12.15 UHR

Winterlesen

B-Lesen, das Netzwerk der unabhängigen

Buchhandlungen in Bern, präsentiert

in der Adventszeit ausgewählte,

besonders schöne und lesenswerte

Bücher aus den jeweiligen Sortimenten.

www.erlesen.org

ERLESEN - RAUM FÜR GEDRUCKTE FEINKOST

IM PROGR, SPEICHERGASSE 4. 13.00 UHR

Arbeit – Alter – Menschenrechte

An der kostenlosen Veranstaltung

erörtert das SKMR mit Expertinnen und

Experten Fragen zu Arbeit und Alter im

Rahmen einer Podiumsdiskussion. Im

Anschluss an die Diskussion wird ein

Apéro offeriert. www.begh.ch

BERNER GENERATIONEN-HAUS,

BAHNHOFPLATZ 2. 17.15 UHR

Schreibtalente auf Schulreise

Am Bahnhof Bern haben drei Schulklassen der NMS Geschichten

gesammelt, die sie nun an einer «literarischen Schulreise» am

Podium NMS aufführen. Pate standen ihnen der Slam-Poet und

Rapper Valerio Moser (Bild) und der Autor Flurin Jecker, der mit

dem Roman «Lanz» eines der besten Schweizer Debüts 2017 veröffentlicht

hat.

NMS, Bern. Do., 7.12., 20 Uhr

Schreiben nach Rilke

Primanerinnen und Primaner des Gymnasiums

Kirchenfeld präsentieren die

Texte aus ihrem Schreibatelier mit Meral

Kureyshi. http://www.nb.admin.ch

SCHWEIZERISCHE NATIONALBIBLIOTHEK,

HALLWYLSTRASSE 15. 18.00 UHR

DISKUSSION Kruzifixe, indische

Gottheiten, rituelle Gesänge –

Religiöse Symbole in Musikvideos?

Mit Dr. Anna-Katharina Höpflinger, Religionswissenschaftlerin

an der Ludwig-Maximilians.

www.haus-der-religionen.ch

HAUS DER RELIGIONEN - DIALOG DER

KULTUREN, EUROPAPLATZ 1. 19.00 UHR

Biel/Bienne

Sounds

Le String Blö

Da steht eine Pfanne auf feurigem Herd!

Geradezu symbiotisch erscheinen die

fünf hier am Werk und verblüffen mit

verschärfter Interaktion. www.lesinge.ch

LE SINGE, UNTERGASSE 21. 20.30 UHR

Biglen

Sounds

Swiss Ramblers

www.baeren-biglen.ch

KULTUR-KELLER BÄREN BIGLEN,

BÄRENSTUTZ 17. 20.15 UHR

Fribourg

Sounds

Girls in Hawaii (BE)

Belgian Indie-Pop

Price: 35.-

Price presales: 32.-

For Fans of: Balthazar, Get Well Soon,

Other Lives, Nada Surf. www.fri-son.ch/de

FRI-SON. 20.00 UHR

Köniz

Dance

Roberto Mas

Im Rahmen der Ausstellung Anton

Meier/Vera Goulart galeriehausrot.ch

KUNSTHAUSROT, SCHULHAUSGÄSSLI 7.

18.00 UHR

Rubigen

Sounds

Züri West – Ausverkauft!

www.muehlehunziken.ch

MÜHLE HUNZIKEN. 21.00 UHR

Solothurn

Bühne

Gstürm im Stägehuus

Komödie in vier Akten von Jens Exler in

einer Mundartbearbeitung von Carl und

Silvia Hirrlinger.

STADTTHEATER SOLOTHURN, FISCHERGASSE.

19.30 UHR

Thun

Dance

Meskals Thursday Electro Residency

DJ Meskal

CAFE BAR MOKKA, ALLMENDSTRASSE 14.

22.00 UHR

Sounds

Giöbia

Acid Rock – Psychedelic Band from Milan.

Milano ist nicht weit von hier, die Band

tönt aber dermassen Outerspace, dass

man nicht genau weiss, wo denn ihr

Milano liegt.

CAFE BAR MOKKA, ALLMENDSTRASSE 14.

20.30 UHR

Wabern

Durchatmen

Man sagt, klassische Musik

sei gut für die Seele und

helfe beim Entspannen.

Wer nach der Arbeit

durchatmen möchte, besucht

das Feierabendkonzert

von Schülerinnen und

Schülern des Konservatoriums

im Schloss Bümpliz.

Schloss Bümpliz, Bern

Do., 7.12., 19 Uhr

Familien

Grümschelerschmaus

Für alle Kleinstfirmen veranstalten wir

den Grümschelerschmaus in der Heitere

Fahne. www.dieheiterefahne.ch

HEITERE FAHNE, DORFSTRASSE 22 / 24.

17.00 UHR

YOGA MIT SILVANA

«Yoga ist das zur Ruhe bringen der

Gedanken im Geist» Patanjali Yoga

Sutra. www.dieheiterefahne.ch

HEITERE FAHNE, DORFSTRASSE 22 / 24.

19.15 UHR

Inserat

collegium vocale

b e r n

Heiliggeistkirche Bern

Samstag, 09. Dezember 2017 um 19.30 Uhr

Vorverkauf unter www.collegiumvocale-bern.ch

Abendkasse ab 18:45 Uhr

Sounds

Musikalischer Adventskalender

12:24 Musikalische Mittagspause und

Solidarität mit den Kindern in Syrien.

Täglich ein musikalischer Leckerbissen

am Mittag. www.offene-kirche.ch

HEILIGGEISTKIRCHE. 12.30 UHR

CAMERATA BERN: SALVE!

7. Dezember 2017 | Donnerstag | 19.30 Uhr

SALVE! Amandine Beyer Barockvioline,

Leitung und Solistin Lawrence Zazzo Countertenor.

Konzerteinführung 18.45 Uhr.

Werke von Antonio Vivaldi.

KONSERVATORIUM BERN, GROSSER SAAL,

KRAMGASSE 36. 19.30 UHR

VERSCHENKEN SIE KULTUR!

Wollten Sie ihre Kinder schon lange mal mit Balu schwimmen

lassen? Möchten Sie mit Johnny Hallyday Twist tanzen?

Träumen Sie davon, mit Marlene Dietrich unter der Laterne

zu stehen? Oder möchten Sie Sam für ihre Liebsten nochmals

spielen lassen? Wir kümmern uns drum.

Sandrainstr. 3

CH-3007 Bern

T: +41 31 381 15 05

F: +41 31 381 15 41

www.lichtspiel.ch

info@lichtspiel.ch


7. – 13. Dezember 2017 Anzeiger Region Bern 25

5

Heavy oder heilig?

Wieso tanzt Katy Perry im Video zu «Dark Horse» mit ägyptischen

Katzengöttinen und was hat Jesus’ Dornenkrone im Video «Sugarbread»

von Soap&Skin zu suchen? Im Vortrag «Kruzifixe, indische

Gottheiten, rituelle Gesänge – religiöse Symbole in Musikvideos» im

Haus der Religionen untersuchen Anna-Katharina Höpflinger (Bild),

Religionswissenschaftlerin und Heavy-Metal-Forscherin aus München

und Theresa Beyer Musikjournalistin und Mitglied des Netzwerks

Norient das Phänomen.

Haus der Religionen, Bern. Do., 7.12., 19 Uhr

Fr 8.

Bern

Bühne

Verdingbub

Nach dem Drehbuch Der Verdingbub

von Plinio Bachmann Uraufführung. Bis

weit in das 20. Jahrhundert hinein und in

vielen Gegenden Mitteleuropas, besonders

aber in der Schweiz hielt sich die

Willkür des Verdingens: Ohnehin bereits

vom Schicksal geschlagen, wurden

Waisen- oder Scheidungskinder zunächst

auf Märkten versteigert, später von

Behörden anderen Familien zwangsweise

als Arbeitskräfte zugeteilt. Auf Grund ...

STADTTHEATER. 19.30 UHR

Penthesilea

Eines der rätselhaftesten, leidenschaftlichsten,

grausamsten Stücke der klassischen

Dramenliteratur, das ist Kleists

Penthesilea. Die Amazonen müssen einen

Mann im Kampfe besiegen, um sich mit

ihm vermählen zu dürfen, so befiehlt es

ihnen der Kriegsgott Mars. Doch Penthesilea

widersetzt sich dem G ...

VIDMAR 1, KÖNIZSTRASSE 161. 19.30 UHR

Venedig im Schnee von Gilles Dyrek

Regie: Markus Keller Mit Karo Guthke,

Sabine Lorenz, Helge Herwerth und

Peter Bamler.

www.dastheater-effingerstr.ch

DAS THEATER AN DER EFFINGERSTRASSE,

EFFINGERSTR. 14. 20.00 UHR

Interperfekt

Ab sofort nimmt Ihnen ein netter Roboter

die Lasten ab und Sie haben alle Zeit,

Ihre Träume zu verwirklichen. ZEITWERK

THEATER zeigt Ihnen das perfekte

Leben. www.theater-am-kaefigturm.ch

THEATER AM KÄFIGTURM,

SPITALGASSE 4 / 2. UG. 20.00 UHR

Frauen an der Steuer: Wenn Frauen

auf dem Umsatz abdrehen...

Kabarett aus Berlin. Was haben unser

Steuersystem und das Universum

gemeinsam? Beides hat einen Knall.

Diese Erfahrung machen auch die drei

Freundinnen Marlies, Karo und Ilona.

www.la-cappella.ch

LA CAPPELLA, ALLMENDSTRASSE 24.

20.00 UHR

DIE WEITE WELT SITZT NEBEN DIR

Komödie mit freier Sicht aufs echte

Leben. Autor und Inszenierung: Piero

Bettschen DarstellerIn: Corinne Vorburger,

Piero Bettschen. www.narrenpack.ch

NARRENPACK THEATER, KRAMGASSE 30.

20.30 UHR

Vor solchen wie uns haben die Eltern

uns immer gewarnt

Eine Frau und ein Mann schlüpfen in

verschiedene Rollen. www.schlachthaus.ch

SCHLACHTHAUS THEATER BERN,

RATHAUSGASSE 20-22. 20.30 UHR

Dance

C’est Berne

Style: Techno, House. www.dachstock.ch

DACHSTOCK, REITSCHULE,

NEUBRÜCKSTRASSE 8. 23.00 UHR

Max & Moritz: Pasci &

James Mc Hale

Dj Pasci (Frieda’s Büxe/ZH), James Mc

Hale (Sunday Breakfast/BE). Ab 21.00

Uhr #Barsound mit Special Guest. Bis

06.00 Uhr. www.kapitel.ch

KAPITEL, BOLLWERK 41. 23.59 UHR

Bass d’art

Melisa Su [TUR], Dark Answer [Deep

Water Rec. - CH/UK] (Melodic Progressive

/ Tech House / Techno) www.cafete.ch

CAFETE, NEUBRÜCKSTRASSE 8. 23.00 UHR

Familien

Offenes Atelier

«Engel voller Hoffnung»

Fast hundert Engel hat Paul Klee

gemalt. Wir spüren diesen Boten der

Lüfte mit einem Stück Draht nach.

DI-SO, 12-13, 14-15, 16-17 Uhr.

www.creaviva-zpk.org

KINDERMUSEUM CREAVIVA, ZENTRUM PAUL

KLEE, MONUMENT IM FRUCHTLAND 3.

Architekturspaziergang

KINDERMUSEUM CREAVIVA, ZENTRUM

PAUL KLEE, MONUMENT IM FRUCHTLAND 3.

10.00 UHR

Spiralweg

Die Umgebung des Zentrum Paul Klee

bietet inspirierende Ausflüge zum Oberthema

der Spiralen. Wir begegnen dem

Werk Paul Klees in abwechslungsreicher,

spielerischer Art und Weise.

www.creaviva-zpk.org

KINDERMUSEUM CREAVIVA, MONUMENT IM

FRUCHTLAND 3. 10.00 UHR

Draht nach oben

Paul Klee beschäftigte sich in seinen Bildern fast 100 Mal mit den

unterschiedlichsten Engeln. Passend zur Vorweihnachtszeit heisst

das neue Offene Atelier des Kindermuseums Creaviva im Zentrum

Paul Klee «Engel voller Hoffnung», in dem sich Kinder ab 4 Jahren

mit Draht ihre eigenen Botinnen und Boten der Lüfte formen.

Kindermuseum Creaviva im Zentrum Paul Klee, Bern

Täglich (ausser Mo.), 12, 14 und 16 Uhr

#letsmuseeum-Tour: Rand-Ständig

«Immer um 7 Uhr abends meine ich,

es habe mein letztes Stündchen

geschlagen». www.bhm.ch

BERNISCHES HISTORISCHES MUSEUM,

HELVETIAPLATZ 5. 12.15 UHR

Interaktive Ausstellung – Boxes

Eine Kiste ist eine Kiste. Ausser wenn

die Kiste im Museum steht, ist sie

Kunst. Im Creaviva bauen wir als interaktive

Ergänzung zur ZPK-Ausstellung

«10 Americans after Paul Klee». Ab 4 J..

www.creaviva-zpk.org

KINDERMUSEUM CREAVIVA, ZENTRUM PAUL

KLEE, LOFT, MONUMENT IM FRUCHTLAND 3.

10.00 UHR

Werkstatt Provenienzforschung:

Woher kommen unsere Kunstwerke?

Bestandsaufnahme Gurlitt. «Entartete

Kunst» – Beschlagnahmt und verkauft.

www.kunstmuseumbern.ch

KUNSTMUSEUM BERN, HODLERSTRASSE

8-12. 12.30 UHR

ganz Ohr - persönliches Gespräch

Gibt es Dinge, die Sie im Moment

beschäftigen oder belasten? Eine Fachperson

hört Ihnen gerne zu und spricht

mit Ihnen.

www.offene-kirche.ch

OFFENE KIRCHE - IN DER HEILIGGEISTKIR-

CHE. 13.00 UHR

FRAUENPROJEKTE

Klangspaziergang

Ausflug an Schwarzwasser und Sense.

Informationen und Anmeldung: friederike.kronbach-haas@haus-der-religionen.ch

www.haus-der-religionen.ch

HAUS DER RELIGIONEN - DIALOG DER

KULTUREN, EUROPAPLATZ 1. 13.30 UHR

Familienführungen - Ach, wenn’s mir

nur gruselte…

Eine interaktive Führung für Kinder

in Begleitung Erwachsener, ca. 75

Minuten. www.nmbe.ch

NATURHISTORISCHES MUSEUM BERN,

BERNASTRASSE 15. 18.00 UHR

Klassik

Musizierstunde Violine

Es musizieren Schülerinnen und Schüler

des Konsi. Klasse von Justyna Sromicki.

KONSERVATORIUM BERN, GROSSER SAAL,

KRAMGASSE 36. 18.00 UHR UND 20.00 UHR

Klassenaudition Violine

Studierende der Klasse von Tianwa Yang

HKB MUSIK KMS, PAPIERMÜHLESTRASSE

13A. 19.30 UHR

Klassenaudition Saxophon

Studierende der Klasse von Christian

Roellinger

HKB MUSIK, PAPIERMÜHLESTRASSE 13D.

19.30 UHR

Orgelpunkt – Musik zum

Wochenschluss

Jährlich sind rund 50 Organistinnen und

Organisten aus dem In- und Ausland zu

Gast in den halbstündigen Mittagskonzerten.

Kollekte.

HEILIGGEISTKIRCHE, SPITALGASSE. 12.30 UHR

Sounds

Musikalischer Adventskalender

www.offene-kirche.ch

HEILIGGEISTKIRCHE. 12.30 UHR

ZPK Creaviva

pakt bern: flash! (back and forward)

Der pakt-Jahresanlass im ehemaligen

Swisscom-Tower mit Felix Kubin, Maja

Ratkje u.v.a.

EHEMALIGES SWISSCOM-HOCHHAUS,

OSTERMUNDIGENSTRASSE 93. 18.00 UHR

BlauBlau Records presents: A Sick

Sad World

Taima Digital (live) ALOIS (live) Verveine

(live) Chaudlait (on the decks) Heiko (on

the decks) & Olivia Talina Fosca (performance)

www.isc-club.ch

ISC CLUB BERN, NEUBRÜCKSTRASSE 10.

22.00 UHR

BARBARA DENNERLEIN DUO

Die beliebte Hammond-Virtuosin exklusiv

im Marians! www.mariansjazzroom.ch

MARIANS JAZZROOM, ENGESTRASSE 54.

19.30 UHR UND 22.00 UHR

Eigene Welten

Kürzlich hat er sein neues Buch «Mir stinkts» mit schweizerischen

Redensarten veröffentlicht, jetzt kommt Christian Schmid mit

der Formation Eigets ins Chalet Bernau. Die Musikerinnen und

Musiker Susanne Jaberg, Iris Keller, Thomas Keller und Lorenz

Nejedly begleiten den Erzähler mit Halszither oder Hexenscheit

und lassen «Alpine Tänze und Geschichten» erklingen.

Chalet Bernau, Wabern. Fr., 8.12., 20.30 Uhr

Eigets: Alpine Tänze und

Geschichten

Mit Christian Schmid, Erzähler, Susanne

Jaberg, Iris Keller, Thomas Keller und

Lorenz Nejedly. www.bernau.ch

CHALET BERNAU , SEFTIGENSTRASSE,

WABERN. 20.30 UHR

BeJazz: Uptown Big Band «Peter und

der Wolf»

Jazz-Fassung von Oliver Nelson. Stewy

von Wattenwyl (org), Uptown Big Band,

Claude Eichenberger (Sprecherin).

www.bejazz.ch

BEJAZZ CLUB, KÖNIZSTR. 161, LIEBEFELD.

20.30 UHR

Birgit Ellmerer – The Lady Goes Rock

Die bekannte Berner Band um Birgit

Ellmerer setzt sich aus versierten

Musikern der CH-Rock-, Blues-,

Jazz- und Funkszene zusammen.

MAHOGANY HALL BERN,

KLÖSTERLISTUTZ 18. 21.00 UHR

Tilia

www.unreim.ch

MATTE BRENNEREI, MÜHLENPLATZ 5.

21.00 UHR

Nasty Bites

www.cafete.ch

CAFETE, NEUBRÜCKSTRASSE 8. 21.00 UHR

A SICK SAD WORLD

Electronic, Rock, Pop | Mit Taima Digital

(Live) | Alois (Live) | Verveine (Live) |

Chaudlait (On The Decks) | Heiko (On The

Decks) | Olivia Talina Fosca (Performant

Im Raucherraum).

ISC CLUB, NEUBRÜCKSTRASSE 10.

22.00 UHR

Worte

Bern in 57 minutes

...or what brought Napoleon, Einstein

and James Bond to Bern. www.bhm.ch

BERNISCHES HISTORISCHES MUSEUM,

HELVETIAPLATZ 5. 11.00 UHR

Winterlesen

B-Lesen, das Netzwerk der Buchhandlungen

präsentiert in der Adventszeit

lesenswerte Bücher aus den jeweiligen

Sortimenten. www.erlesen.org

ERLESEN - RAUM FÜR GEDRUCKTE FEINKOST

IM PROGR, SPEICHERGASSE 4. 13.00 UHR

Buchpräsentation:

«Revolte, Rausch und Razzien».

Neunzehn 68er Frauen und Männer

erzählen von der Zeit vor fünfzig Jahren.

Von den im Buch porträtierten Zeitzeuginnen

ist Therese Frösch anwesend.

Moderation: Rita Jost. www.sinwel.ch

BUCHHANDLUNG SINWEL,

LORRAINESTRASSE 10. 19.30 UHR

Biel

Familien

Fondueplausch

BIELERSEE SCHIFFFAHRT,

BADHAUSSTRASSE. 19.00 UHR

Sounds

Stiller Has

www.lesinge.ch

LE SINGE, UNTERGASSE 21. 21.00 UHR

Biglen

Bühne

Rolf Schmid XXL

Ein Abend mit Ecken und Kanten.

KULTURFABRIKBIGLA, SYRENGASSE 2.

20.15 UHR

Fraubrunnen

Bühne

Gebirgspoeten – «Radio Alpin – von

Menschen für Menschen»

Der Wille zum eigenen Radiosender ist

gross, die Fähigkeiten sind begrenzt und

der Dilettantismus hinkt hinterher.

www.schlosskellerfraubrunnen.ch

SCHLOSSKELLER FRAUBRUNNEN,

BERNSTRASSE. 20.15 UHR

Fribourg

Dance

Deep Black with Ossia (UK)

www.fri-son.ch/de

FRI-SON. 22.00 UHR

Mühlethurnen

Sounds

Sandee

«Zrügg zu mir». www.alti-moschti.ch

ALTI MOSCHTI MÜHLETHURNEN.

20.30 UHR

Inserat

«Mis Theater im Härz vo Bärn»

Vorverkauf an der Spitalgasse 4, 2. UG

Di bis Sa 18.00 - 19.30 Uhr

Samstagnachmittag 12.30 - 16.30 Uhr

Tickets online:

www.theater-am-kaefigturm.ch

Stand-up-Comedy

Masterarbeit

Stefan Büssers 3. Soloprogramm

13. Dezember und 19. Januar um 20.00 Uhr

Stefan Büsser lehrt seinem Publikum, warum die sogenannten sozialen Medien eigentlich total asozial sind

und was uns beim Blick übers Handy-Display hinaus erwartet. Was passiert, nachdem das letzte Video gepostet

und alle Bilder geliked sind? Gibt es überhaupt noch ein Offline-Leben und wie sieht das aus? Bestimmt das

Internet unseren Lebensinhalt oder unser Leben den Inhalt des Internets? Erleben Sie Stefan Büsser so, wie

ihn die Schweiz nicht kennt: offline! Weitere Infos: www.stefanbuesser.ch

Zauber-Comedy

TICKETS

Transformagie

Die abendfüllende Zaubershow – magisch, selbstironisch, lustig und

poetisch zugleich – eben typisch Zauberduo Domenico

15. Dezember um 20.00 Uhr

Im brandneuen Programm TRANSFORMAGIE löst das Zauberduo Domenico Zuschauer in Luft auf, lässt Gegenstände

schweben, die Geister tanzen und die Tauben fliegen. Nach über vier Jahren Spielzeit im grössten

Schweizer Tournee Theater «DAS ZELT» zeigen die sympathischen Magier ihre bisher spektakulärste Show.

Weitere Infos: www.zauberduo.ch

Stand-up-Comedy

Rob Spence – « Mad Men»

TICKETS

Der Comedy-Hurrikan wird in seinem neuen Programm 2017/18

erneut die Welt durcheinanderwirbeln

16. Dezember um 20.00 Uhr

Unsere Welt spielt verrückt und Rob Spence spielt ihre «Naturkatastrophen» in Person. Da geht jeder Schuss

nach hinten los. Jeden Moment ist er ein anderer. Leicht, locker und kindlich naiv bringt er das Weltgeschehen

auf den Punkt. Seine neue Show ist ein schräger Präriegalopp bis an den Bühnenhorizont. Mit Musik und unter

Einbezug des Publikums. Weitere Infos: www.robspence.ch

Die Mundartkomödie an Silvester

Polizeiruf 117

Mit Beat Schlatter, Andrea Zogg, Regula Imboden, Bettina Dieterle,

Pascal Ulli. Eine Komödie von Beat Schlatter und Stephan Pörtner

31. Dezember um 17.00 Uhr und 20.00 Uhr

«POLIZEIRUF 117» von Stephan Pörtner und Beat Schlatter ist eine hervorragend geschriebene Komödie, die

durch einen unglaublichen Sprachwitz besticht und die uns fünf wunderbare Charaktere präsentiert, die alle

auch eine verletzliche und ernsthafte Seite haben. Weitere Infos: www.polizeiruf117.ch


6 Anzeiger Region Bern 26

7. – 13. Dezember 2017

Stefan Nimmersgern

Tatort Heiligabend

Das «Scrooge» auf Englisch «Geizhals» bedeutet, ist Ebenezer Scrooge,

dem Protagonisten aus Charles Dickens «Weihnachtsgeschichte» zu

verdanken. Die humorvolle Geschichte um den unausstehlichen

Kreditverleiher, der durch Geisterbesuch an Heiligabend zum guten

Menschen wird, ist als Musiktheater mit den «Tatort München»-Kommissaren

Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl zu sehen, präsentiert

vom demnächst wieder eröffnenden Stadttheater Langenthal.

Klosterkirche, St. Urban. Fr., 8.12., 20 Uhr

Münchenbuchsee

Sounds

Emashie

www.baerenbuchsi.ch

BÄREN BUCHSI, BERNSTRASSE 3. 21.00 UHR

Rubigen

Sounds

Züri West – Ausverkauft!

www.muehlehunziken.ch

MÜHLE HUNZIKEN, MÜHLE HUNZIKEN.

21.00 UHR

Solothurn

Bühne

Before I speak I have something to say

Max Merker, Matthias Schoch. Eine Produktion

von Theater Orchester Biel Solothurn.

STADTTHEATER SOLOTHURN. 19.30 UHR

Thun

Dance

Mokka Funky Night

DJ Lore on the Rocks plays Funk.

CAFE BAR MOKKA, ALLMENDSTRASSE 14.

22.00 UHR

Sounds

The Two Romans

Zwei römische Brüder aus Thun.

CAFE BAR MOKKA, ALLMENDSTRASSE 14.

21.00 UHR

Utzenstorf

Familien

Schlossweihnacht im

Schloss Landshut

Eine Feier für Gross und Klein. Bei jeder

Witterung. www.schlosslandshut.ch

SCHWEIZER MUSEUM FÜR WILD UND JAGD,

SCHLOSSSTRASSE 17. 19.00 UHR

Wabern

Sounds

eigets – Alpine Tänze und Geschichten

Mit Christian Schmid, Erzähler und

Susanne Jaberg, Iris Keller, Thomas

Keller und Lorenz Nejedly. www.bernau.ch

CHALET BERNAU, SEFTIGENSTRASSE 235.

20.30 UHR

Walkringen

Bühne

Geld und Geist nach Jeremias

Gotthelf Emmentaler

Jeremias Gotthelf schildert in «Geld und

Geist». www.ruettihubelbad.ch

KULTURZENTRUM RÜTTIHUBELBAD.

20.00 UHR

Sa 9.

Bern

The ABBA - Tribute - Show live on Stage

Liveshow - alle Superhits

DANCING QUEEN · WATERLOO · MAMMA MIA

Fr, 20.03.2015, 20 Uhr, National Bern

Fr, 01.05.2015, 20 Uhr, KK Thun

Di 23.01.18 • 20 Uhr • KKThun

Mi 24.01.18 • 20 Uhr • National Bern

Bühne

Frau Holle – Märchen der Brüder

Grimm

Die Märchen Bühne Bern lässt es schneien.

www.nationalbern.ch

THEATER NATIONAL, HIRSCHENGRABEN 24.

14.00 UHR

Der Fischer & seine Frau – Märchen

Weihnachtsmärchen nach den Gebrüdern

Grimm. www.theater-am-kaefigturm.ch

THEATER AM KÄFIGTURM,

SPITALGASSE 4 / 2. UG. 14.30 UHR

Krabat

Krabat, ein 14-jähriger Waisenjunge, zieht

nach Schwarzkollm. Ein Traum hat ihn

in die Ortschaft gelockt. Hier soll er das

Müllerhandwerk erlernen. Schnell stellt er

fest, dass in der alten Mühle nicht alles

mit rechten Dingen zugeht. Hier wird nicht

nur Korn gemahlen, sondern schwarze

Magiekunst gelehrt. Als er begreift,

dass ihm die Magie Macht über andere

verleiht, wird er schnell zum besten

Schummler, doch als sein engster Fr ...

STADTTHEATER. 18.00 UHR

Vor solchen wie uns haben die Eltern

uns immer gewarnt

Eine Frau und ein Mann schlüpfen in

verschiedene Rollen. www.schlachthaus.ch

SCHLACHTHAUS THEATER BERN,

RATHAUSGASSE 20-22. 19.00 UHR

Alzheim

Libretto und Text von Jürgen Berger.

Uraufführung. Zum ersten Mal widmet

sich eine Bühne im deutschsprachigen

Raum der Geschichte der Demenzstation

in A. Muang Changmai in Thailand.

Der Berner Martin Woodtli hat die

Station vor mehreren Jahren gegründet.

VIDMAR 1, KÖNIZSTRASSE 161. 19.30 UHR

Warum? – Das neue Programm von

Claudio Zuccolini

Zucco hat viele wichtige Fragen, und oft

findet er keine Antworten. Darum heisst

sein neues Programm «Warum?». Genau

darum. www.theater-am-kaefigturm.ch

THEATER AM KÄFIGTURM,

SPITALGASSE 4 / 2. UG. 20.00 UHR

TAP im Dunkeln –

Der Berner Impro – Krimi

Alles beginnt an einem düsteren Ort:

ein unheimliches Geräusch, ein kurzer

Schatten, ein Schrei! Dass es einen Mord

gegeben hat ist sicher. www.la-cappella.ch

LA CAPPELLA, ALLMENDSTRASSE 24.

20.00 UHR

Im Sound verstrickt

«Anti-Pop ist Pop ist Puls ist Techno», oder: Blau Blau Records

präsentiert zum vierten Mal «A Sick Sad World» im ISC mit handgemachter

und «handverlesener Elektronik». Uns im musikalischen

Sound verstricken tun unter anderen Verveine (Bild), Taima

Digital und Alois.

ISC Club, Bern. Fr., 8.12., 22 Uhr

Blick hinter die Kulissen –

Stadttheater

Werfen Sie einen Blick hinter die

Kulissen des Stadttheaters und erleben

Sie die Bühne einmal von der anderen

Seite! www.stadttheaterbern.ch

STADTTHEATER BERN, KORNHAUSPLATZ 20.

11.00 UHR

Venedig im Schnee von Gilles Dyrek

www.dastheater-effingerstr.ch

DAS THEATER AN DER EFFINGERSTRASSE,

EFFINGERSTR.14. 20.00 UHR

KLEINER ADVENT DER LIEBE.

Story Story Hallelujah

Gefallene Engel sind viel interessanter

als unbefleckte Empfängerinnen.

www.tojo.ch

TOJO THEATER REITSCHULE BERN,

NEUBRÜCKSTRASSE 8. 20.30 UHR

DIE WEITE WELT SITZT NEBEN DIR

Komödie mit freier Sicht aufs echte

Leben. www.narrenpack.ch

NARRENPACK THEATER, KRAMGASSE 30.

20.30 UHR

Dance

Schlussfest zur nationalen Kampagne

«16 Tage gegen Gewalt an

Frauen»

Schlussfest mit Live-Musik und Filmvorführung.

ISC CLUB, NEUBRÜCKSTRASSE 10. 17.00 UHR

Abrázame

Gönn dir eine exotische Tanz-Auszeit.

www.salsadancers.ch

SALSADANCERS, DALMAZIQUAI 69. 22.00 UHR

Bollwerk: Deetron, Heiko, Matto

Ab 21.00 Uhr #Barsound mit Pierre

Green. Bis 07.00 Uhr. www.kapitel.ch

KAPITEL, BOLLWERK 41. 23.59 UHR

Rhythm Of The Night

Strictly 90ies & Eurodance.

www.isc-club.ch

ISC CLUB BERN, NEUBRÜCKSTRASSE 10.

23.00 UHR

TanzBAR

www.frauenraum.ch

FRAUENRAUM, REITSCHULE,

NEUBRÜCKSTRASSE 8. 20.30 UHR

Pearls of the 80ies

DJ Franctone

BIERHÜBELI, NEUBRÜCKSTRASSE 43.

23.00 UHR

Inserat

GARDI HUTTER

VON

GARDI HUTTER

UND

MICHAEL VOGEL

DIE SCHNEIDERIN

CLOWN-KOMÖDIANTIN

Do 25.01.18 • 20 Uhr • Stadttheater Olten

Fr 26.01.18 • 20 Uhr • National Bern

Vorverkauf: Ticketcorner, Coop City, Die Post, Manor und SBB-Billettschalter

Alle Veranstaltungen und Tickets: www.dominoevent.ch

90IES – RHYTHM OF THE NIGHT

STRICTLY 90IES AND EURODANCE | MIT

DJS SIR SUPER SMART & KRANFAHRER

ISC CLUB, NEUBRÜCKSTRASSE 10. 23.00

UHR

Familien

Offenes Atelier «Engel voller Hoffnung»

Fast hundert Engel hat Paul Klee

gemalt. Wir spüren diesen Boten der

Lüfte mit einem Stück Draht nach.

DI-SO, 12-13, 14-15, 16-17 Uhr.

www.creaviva-zpk.org

KINDERMUSEUM CREAVIVA, ZENTRUM PAUL

KLEE, MONUMENT IM FRUCHTLAND 3.

Interaktive Ausstellung – Boxes

Eine Kiste ist eine Kiste. Ausser wenn

die Kiste im Museum steht, ist sie

Kunst. Im Creaviva bauen wir als interaktive

Ergänzung zur ZPK-Ausstellung

«10 Americans after Paul Klee». Ab 4 J..

www.creaviva-zpk.org

KINDERMUSEUM CREAVIVA, ZENTRUM PAUL

KLEE, LOFT, MONUMENT IM FRUCHTLAND 3.

10.00 UHR

BUDDHISTISCHES ZENTRUM

Rohatsu Meditation

In Erinnerung an die Erleuchtung des

Buddha. www.haus-der-religionen.ch

HAUS DER RELIGIONEN - DIALOG DER

KULTUREN, EUROPAPLATZ 1. 08.00 UHR

Schnuppern im Kinderforum

Im Kinderforum können die jungen

Museumsbesucher/innen ihren kreativen

Begabungen freien Lauf lassen.

Jeden SA ausser während den Berner

Schulferien. www.creaviva-zpk.org

KINDERMUSEUM CREAVIVA, ZENTRUM

PAUL KLEE, MONUMENT IM FRUCHTLAND 3.

09.30 UHR

Weihnachts-Special:

Mondphasen-Chischtli

Das Mondphasen-Chischtli verbindet

sich mit Deinem WLAN und kann Informationen

aufleuchten lassen.

www.kornhausbibliotheken.ch

KORNHAUSBIBLIOTHEK BERN,

KORNHAUSPLATZ 18. 10.00 UHR

Spittelmärit: Koffermarkt im Advent

Mit unserer neuen Veranstaltungs-Serie

«Spittelmärit» verwandeln wir das Berner

GenerationenHaus in einen Marktplatz.

www.begh.ch

BERNER GENERATIONEN-HAUS,

BAHNHOFPLATZ 2. 10.00 UHR

Architekturspaziergang

KINDERMUSEUM CREAVIVA, ZENTRUM

PAUL KLEE, MONUMENT IM FRUCHTLAND 3.

10.00 UHR

Fünfliber-Werkstatt

Am Wochenende und während den

Berner Schulferien können Kinder

zusammen mit Erwachsenen im Creaviva

ein persönliches Werk kreieren.

www.creaviva-zpk.org

KINDERMUSEUM CREAVIVA, ZENTRUM

PAUL KLEE, MONUMENT IM FRUCHTLAND 3.

10.00 UHR

Spiralweg

Die Umgebung des Zentrum Paul Klee

bietet inspirierende Ausflüge zum Oberthema

der Spiralen. Wir begegnen dem

Werk Paul Klees in abwechslungsreicher,

spielerischer Art und Weise.

www.creaviva-zpk.org

KINDERMUSEUM CREAVIVA, MONUMENT IM

FRUCHTLAND 3. 10.00 UHR

Thomas Ekström

Klangbohrung am Hochhaus

Die Musikperformance «flash! (back and forward)» im 19-stöckigen

verlassenen Hochhaus dürfte Hingucker und Horizonterweiterung

werden. Engagiert hat das Berner Netzwerk Pakt für Neue und experimentelle

Musik die norwegische Klangkünstlerin Maja Ratkje

sowie Felix Kubin. Der deutsche «Musikarchäologe» sucht mit

«magischer Maschinenmusik» nach Visionen («Berliner Zeitung»).

Ehemaliges Swisscom-Hochhaus, Ostermundingenstrasse 93, Bern

Fr., 8.12., 18 Uhr

Donnerstag, 14. Dezember 2017, 19.30 Uhr

Daniel Hope Violine

Amihai Grosz Viola

Zürcher Kammerorchester

Mozart-Abend

Sinfonie B-Dur, Violinkonzert KV 219,

Sinfonia Concertante für Violine, Viola und

Orchester KV 364

«Er ist der Tausendsassa unter den Geigern seiner Generation»

portraitierte die NZZ den neuen ZKO-Chef. Mozart ist dem von

Yehudi Menuhin geprägten Daniel Hope ein besonderes Anliegen

und so stellt er mit seinen Lieblings-Duopartner das wohl kongenialste

konzertante Werk Mozarts in den Mittelpunkt dieses

Programms.

PRÄSENTIERT VON

Vorverkaufsstellen

Cool Kid’s Classes 2017

www.kunstmuseumbern.ch

KUNSTMUSEUM BERN,

HODLERSTRASSE 8-12. 10.30 UHR

Stadtrundgang: Berner Rathaus

(StattLand)

Im Zentrum steht die politische Mitbestimmung,

wie sie sich im Verlaufe der

Jahrhunderte verändert hat.

TREFFPUNKT: RATHAUSPLATZ,

RATHAUSPLATZ 8. 14.00 UHR

Weihnachtsbasteln im Museum

Kinder ab 5 Jahren sind an den Adventssamstagen

von 14 bis 16 Uhr eingeladen,

gemeinsam Weihnachtsschmuck

zu basteln. www.bhm.ch

BERNISCHES HISTORISCHES MUSEUM,

HELVETIAPLATZ 5. 14.00 UHR

Pinocchio

Eine lange Nase? Halb so schlimm.

Das Leben geht weiter! Für Kinder ab 4

Jahren. www.theaterszene.ch

THEATER SZENE, ROSENWEG 36. 14.30 UHR

D’Wienachtsgschicht

Die klassische Weihnachtsgeschichte,

gespielt mit grossen Tischfiguren.

www.berner-puppentheater.ch

BERNER PUPPENTHEATER,

GERECHTIGKEITSGASSE 31. 14.30 UHR

TAP’s Schnudergäng

Die Improshow für Menschen ab 6 J..

LA CAPPELLA. 15.00 UHR

Die kleine Hexe

Frei nach Otfried Preussler wird die

kleine Hexe gespielt. Und ach ist das

Hexenleben schwierig!

www.junge-buehne-bern.ch

BRÜCKENPFEILER (JUNGE BÜHNE BERN),

DALAMZIQUAI 69. 16.00 UHR

Klassik

Adventskonzert Kramgasse

Am Samstag 9. Dezember 2017 um

17.00h findet das diesjährige Adventskonzert

an der Kramgasse 36 statt.

Eintritt frei, Kollekte.

KONSERVATORIUM BERN, GROSSER SAAL,

KRAMGASSE 36. 17.00 UHR

Die exklusive Konzertreihe

im Kursaal Bern

Meisterzyklus Billettkasse

Telefon 031 994 49 22

www.meisterzyklus.ch

Merry Christmas – Adventskonzert

Carols und Weihnächtliche Musik aus

England. Abendkasse ab 18.45 Uhr.

www.heiliggeistkichre.ch

HEILIGGEIST KIRCHE, SPITALGASSE 44.

19.30 UHR

Sounds

Musikalischer Adventskalender

12:24 Musikalische Mittagspause und

Solidarität mit den Kindern in Syrien.

www.offene-kirche.ch

HEILIGGEISTKIRCHE. 12.30 UHR

Pegasus

Beautiful Life Tour.

BIERHÜBELI, NEUBRÜCKSTRASSE 43.

19.00 UHR

BARBARA DENNERLEIN DUO

Die beliebte Hammond-Virtuosin exklusiv

im Marians! www.mariansjazzroom.ch

MARIANS JAZZROOM, ENGESTRASSE 54.

19.30 UHR UND 22.00 UHR

Drüdieter

www.katakoembli.ch

KELLERTHEATER KATAKÖMBLI,

KRAMGASSE 25. 20.15 UHR

Bozo Vreco | AUSVERKAUFT

Ein Mann, der mit Bart und in Frauenkleidern

Liebeslieder singt, hat es auf

dem Balkan nicht unbedingt leicht.

www.schlachthaus.ch

SCHLACHTHAUS THEATER BERN,

RATHAUSGASSE 20-22. 21.00 UHR

Hardroad mit spec. guests Schöre

Müller und Bluesgitarrist Philipp

Bluedög Gerber

Powerful mit Einflüssen des Southern

Rock von Blackfoot bis Allman Brothers

und ZZ Top bis Rory Gallagher.

MAHOGANY HALL BERN,

KLÖSTERLISTUTZ 18. 21.00 UHR

Doppuschnägg VIII

www.dachstock.ch

REITSCHULE, NEUBRÜCKSTRASSE 8.

21.00 UHR

Inserat

SKAnking Night Nr. 3

www.cafete.ch

CAFETE, NEUBRÜCKSTRASSE 8. 23.00 UHR


7. – 13. Dezember 2017 Anzeiger Region Bern 27

7

Zart und kraftvoll

Verträumte Melodien, umspielt von ihrer sanften, klaren Stimme:

Die Singer-Songwriterin Tilia singt teils in Englisch, teils auf Mundart

und kommt für ein Konzert in die Matte Brennerei. Die «Aargauer

Zeitung» bezeichnet das letzten Juli erschienene Album der

Zürcherin «Pattern» als eine «weibliche, abwechselnd zarte und

kraftvolle Musik».

Matte Brennerei, Bern. Fr., 8.12., 21 Uhr

Worte

Amie – Die Frauen*

kleidertauschbörse

Bring deine alten Klamotten mit und finde

neue! Eintritt frei. www.frauenraum.ch

FRAUENRAUM, REITSCHULE,

NEUBRÜCKSTRASSE 8. 14.00 UHR

Gib deinen Senf dazu! // Workshop

www.kultur-visavis.ch

KUNST- UND KULTURHAUS VISAVIS,

GERECHTIGKEITSGASSE 44. 10.00 UHR

Bern in 57 Minuten

Eine Tour durch die Geschichte Berns, die

mit Kuriosem überrascht. www.bhm.ch

BERNISCHES HISTORISCHES MUSEUM,

HELVETIAPLATZ 5. 11.00 UHR

Winterlesen

B-Lesen, das Netzwerk der Buchhandlungen

in Bern, präsentiert schöne

Bücher. www.erlesen.org

ERLESEN - RAUM FÜR GEDRUCKTE FEINKOST

IM PROGR, SPEICHERGASSE 4. 11.00 UHR

Öffentliche Führung:

«Americans: After Paul Klee»

Führung durch die Ausstellung.

www.zpk.org

ZENTRUM PAUL KLEE, MONUMENT IM

FRUCHTLAND 3. 15.00 UHR

SCHLUSSFEST ZUR KAMPAGNE «16

TAGE GEGEN GEWALT AN FRAUEN»

FILM, KONZERT, APÉRO | EINTRITT FREI

ISC CLUB, NEUBRÜCKSTRASSE 10. 17.00 UHR

Engel – unbekannte Schönheiten

Lernen Sie die unzähligen Engel im Berner

Münster kennen. Anmeldung: 031 312 04

62 oder infostelle@bernermuenster.ch

BERNER MÜNSTER, MÜNSTERPLATZ.

19.00 UHR

Biel/Bienne

Sounds

Stiller Has

12 Lieder über das Glück im Zeitalter.

www.lesinge.ch

LE SINGE, UNTERGASSE 21. 21.00 UHR

Biglen

Sounds

ADAMO & BAND

www.baeren-biglen.ch

KULTUR-KELLER BÄREN BIGLEN,

BÄRENSTUTZ 17. 20.15 UHR

Grenchen

Familien

Vernissage DRUCKKNÖPFE

www.kunsthausgrenchen.ch

KUNSTHAUS GRENCHEN, BAHNHOFSTRASSE

53. 16.00 UHR

Köniz

Inserat

Berns

Konzertkalender für

klassische Musik

www.konzerte-bern.ch

Familien

Weihnachtsmarkt im Schloss

Es weihnachtet wieder auf dem Schlossareal!

Auf unserem Markt finden Sie

handgemachte Geschenke sowie kulinarische

Köstlichkeiten. www.kulturhof.ch

KULTURHOF SCHLOSS KÖNIZ,

MUHLERNSTRASSE 11. 10.00 UHR

Lützelflüh-Goldbach

Sounds

Jimmy Flitz Wiehnachts-Musical

Bärner Wiehnachtsmusical mit 13

bekannten Musikern und Sänger/Innen.

KIRCHE LÜTZELFLÜH. 14.30 UHR

Mühlethurnen

Bühne

Die Exfreundinnen mit

«zum Fressen gern»

www.alti-moschti.ch

ALTI MOSCHTI MÜHLETHURNEN. 20.30 UHR

Münchenbuchsee

Dance

Eltern John – Rock- & Oldiesdisco

mit Jüre Hofer

Eltern John oder die Disco gegen Eiszeit

und Winterstarre! www.baerenbuchsi.ch

BÄREN BUCHSI, BERNSTRASSE 3. 21.00 UHR

Ostermundigen

Sounds

Christoph Bürgin

Lieder in Schaffhauser Mundart.

www.stefskulturbistro.ch

STEF’S KULTUR BISTRO, BERNSTR.

20.00 UHR

Rubigen

Sounds

Züri West – Ausverkauft!

www.muehlehunziken.ch

MÜHLE HUNZIKEN. 21.00 UHR

Solothurn

Bühne

Before I speak I have something to say

Max Merker, Matthias Schoch. Einführung

30 Minuten vor Vorstellungsbeginn.

STADTTHEATER SOLOTHURN. 19.00 UHR

Thun

Dance

Russendisko

feat. DJ Arkadi

CAFE BAR MOKKA, ALLMENDSTRASSE 14.

22.00 UHR

Familien

BÄNZ FRIEDLI

www.kkthun.ch

KKTHUN, KULTUR- UND KONGRESSZENTRUM

THUN, SEESTRASSE 68. 20.00 UHR

Sounds

Nkonsonkonson Star Band

Afrobeat aus Bern

CAFE BAR MOKKA, ALLMENDSTRASSE 14.

21.00 UHR

Wabern

Familien

GIPFELJASS

Das beliebte Turnier für Jung und Alt auf

dem Gurten. www.gurtenpark.ch

GURTEN – PARK IM GRÜNEN. 11.30 UHR

Weihnachtsflohmarkt

Der verrückte Weihnachtsflohmarkt.

www.dieheiterefahne.ch

HEITERE FAHNE, DORFSTRASSE 22 / 24.

17.00 UHR

Walkringen

Worte

Schenkende Begegnungen – 4

www.ruettihubelbad.ch

KULTURZENTRUM RÜTTIHUBELBAD. 14.00 UHR

Weniger Drama

Das Motto der in Bern lebenden Türkin Melisa Su lautet: «Less Drama,

more Techno». Sie war Resident-DJ in Clubs in Ankara und

Istanbul, in der Cafete legt sie ihren melodiösen Tech House in der

Reihe «Bass d’art» auf. Unterstützung erhält sie vom Berner DJ und

Produzenten Dark Answer.

Cafete in der Reitschule, Bern. Fr., 8.12., 23 Uhr

So 10.

Bern

Bühne

Das kleine Ich bin ich

Theaterstück für Menschen ab 3 Jahren

nach dem Buch Von: Mira Lobe und Susi

Weigel. www.theatermatte.ch

THEATER MATTE, MATTENENGE 1.

11.00 UHR UND 14.00 UHR

Frau Holle – Märchen der

Brüder Grimm

Die Märchen Bühne Bern lässt es

schneien. www.nationalbern.ch

THEATER NATIONAL, HIRSCHENGRABEN 24.

14.00 UHR

Familiensonntag: Frerk, du Zwerg!

Frerk ist klein gewachsen und wird von

den anderen Kindern gehänselt. Eines

Tages tauchen bei ihm fünf ungehorsame

Zwerge. www.schlachthaus.ch

SCHLACHTHAUS THEATER,

RATHAUSGASSE 20/22. 15.00 UHR

Venedig im Schnee von Gilles Dyrek

www.dastheater-effingerstr.ch

DAS THEATER AN DER EFFINGERSTRASSE,

EFFINGERSTR.14. 17.00 UHR

Interperfekt

Ab sofort nimmt Ihnen ein netter

Roboter die Lasten ab und Sie haben

alle Zeit, Ihre Träume zu verwirklichen.

www.theater-am-kaefigturm.ch

THEATER AM KÄFIGTURM,

SPITALGASSE 4 / 2. UG. 17.00 UHR

Don Giovanni

Libretto von Lorenzo da Ponte nach

einer Vorlage Giovanni BertatisIn italienischer

Sprache mit deutschen Übertiteln.

Donna Anna ist mit Don Ottavio

verlobt und auch Zerlina und Masetto

wollen heiraten. Die Paare blicken einer

rosigen Zukunft entgegen, wäre da nicht

Don Giovanni, dessen Auftreten plötzlich

alles in Frage stellt. Donna Anna

beginnt, über das Leben und die Liebe

an sich nachzudenken, und auch Zerlina

eröffnet sich durch ihn e ...

STADTTHEATER. 18.00 UHR

Ueli Schmezer’s MatterLive:

Die «Tour geht weiter»-Tour

Ueli Schmezer’s MatterLive in seiner

neuen Formation. www.la-cappella.ch

LA CAPPELLA, ALLMENDSTRASSE 24.

20.00 UHR

Dance

Salsa Tanz & Bar

Heisse Stimmung – Kühle Getränke

MAHOGANY HALL BERN, KLÖSTERLISTUTZ

18. 18.30 UHR

BarOmeter

Eintritt frei. www.frauenraum.ch

FRAUENRAUM, REITSCHULE,

NEUBRÜCKSTRASSE 8. 14.00 UHR

Swing ONO mit Lindy Hop

Lindy Hop wird jeweils an jedem 3.

Sonntag im Monat im ONO getanzt.

Von 20:00 - 23:30 Uhr mit DJ Tom.

www.onobern.ch

ONO DAS KULTURLOKAL, KRAMGASSE 6.

20.00 UHR

Familien

Offenes Atelier «Engel voller Hoffnung»

DI-SO, 12-13, 14-15, 16-17 Uhr.

www.creaviva-zpk.org

KINDERMUSEUM CREAVIVA, ZENTRUM PAUL

KLEE, MONUMENT IM FRUCHTLAND 3.

Interaktive Ausstellung – Boxes

www.creaviva-zpk.org

KINDERMUSEUM CREAVIVA, ZENTRUM PAUL

KLEE, LOFT, MONUMENT IM FRUCHTLAND 3.

10.00 UHR

Munterbunt

Munterbunt ist ein angeleitetes Spiel in

der Gruppe für Kleinkinder in Begleitung

einer erwachsenen Bezugsperson.

www.schlachthaus.ch

SCHLACHTHAUS THEATER, RATHAUSGASSE

20. 15.00 UHR

Spiralweg

www.creaviva-zpk.org

KINDERMUSEUM CREAVIVA, MONUMENT IM

FRUCHTLAND 3. 10.00 UHR

Architekturspaziergang

KINDERMUSEUM CREAVIVA, ZENTRUM

PAUL KLEE, MONUMENT IM FRUCHTLAND 3.

10.00 UHR

Der Samichlous im Berner

GenerationenHaus

Dieses Jahr besucht der Samichlous

am Sonntag, 10. Dezember 2017, das

Berner GenerationenHaus. www.begh.ch

BERNER GENERATIONEN-HAUS,

BAHNHOFPLATZ 2. 10.00 UHR

Fünfliber-Werkstatt

Am Wochenende und während den

Berner Schulferien können Kinder

zusammen mit Erwachsenen im Creaviva

ein persönliches Werk kreieren.

www.creaviva-zpk.org

KINDERMUSEUM CREAVIVA, ZENTRUM

PAUL KLEE, MONUMENT IM FRUCHTLAND 3.

10.00 UHR

Familienmorgen

Jeder Sonntagmorgen wird bei uns zum

Morgen für die ganze Familie: Gratis bis

16 Jahre. www.zpk.org

ZENTRUM PAUL KLEE, MONUMENT IM

FRUCHTLAND 3. 10.30 UHR

D’Wienachtsgschicht

Die klassische Weihnachtsgeschichte,

gespielt mit grossen Tischfiguren.

BERNER PUPPENTHEATER, GERECHTIG-

KEITSGASSE 31. 10.30 UHR

Sonntag im Museum 2017

Workshops für Kinder und Begleitpersonen.

www.kunstmuseumbern.ch

KUNSTMUSEUM BERN,

HODLERSTRASSE 8-12. 11.00 UHR

Öffentliche Führung: Bestandsaufnahme

Gurlitt. «Entartete Kunst» –

Beschlagnahmt und verkauft

Das Kunstmuseum Bern und die

Bundeskunsthalle in Bonn präsentieren

zeitgleich eine Auswahl von Kunstwerken

aus dem Nachlass von Cornelius

Gurlitt. www.kunstmuseumbern.ch

KUNSTMUSEUM BERN, HODLERSTRASSE

8-12. 11.00 UHR

Friederike Kretzen liest aus:

Schule der Indienfahrer

www.zpk.org

ZENTRUM PAUL KLEE, MONUMENT IM

FRUCHTLAND 3. 11.00 UHR

Kevin Lake

Aufbauen und runterbrechen

Techno im Kapitel ist wie Sauce zum Braten – das eine geht nicht

ohne das andere. Der soeben mit dem kantonalen Musikpreis ausgezeichnete

Produzent und DJ Deetron bringt das Kapitel einmal

mehr zum Wanken mit seinen nicht uniformen Sets, die er «aufbaue

und aufbaue, um sie dann total runterzubrechen». Mit der Reihe

«Bollwerk» verteidigt, adelt und feiert das Kapitel den Techno.

Kapitel, Bern. Sa., 9.12., 24 Uhr

Zentralmarkt zur Weihnacht

Kitschiges, Wertvolles, Porzellan,

Gemälde... Auf dem Zentralmarkt zur Weihnacht

findet man alles, was das Sammlerherz

begehrt.www.dampfzentrale.ch

DAMPFZENTRALE, MARZILISTRASSE 47.

12.00 UHR

#letsmuseeum-Tour: Rand-Ständig

«Immer um 7 Uhr abends meine ich,

es habe mein letztes Stündchen

geschlagen». www.bhm.ch

BERNISCHES HISTORISCHES MUSEUM,

HELVETIAPLATZ 5. 12.15 / 14.45 UHR

Advent, Advent im

Kunstmuseum Bern

Zum 9. Mal bietet das Kunstmuseum Bern

spezielle Bildbetrachtungen zur Adventszeit

an. www.kunstmuseumbern.ch

KUNSTMUSEUM BERN, HODLERSTRASSE

8-12. 12.30 UHR

Literarische Führungen mit Michaela

Wendt: Bestandsaufnahme Gurlitt

Bestandsaufnahme Gurlitt. «Entartete

Kunst» – Beschlagnahmt und verkauft

www.kunstmuseumbern.ch

KUNSTMUSEUM BERN, HODLERSTRASSE

8-12. 13.00 UHR

Pinocchio

www.theaterszene.ch

THEATER SZENE, ROSENWEG 36. 14.30 UHR

Ueli Schmezer’s Chinderland: Berner

Familien-Weihnacht

Die beliebtesten Lieder aus dem CHIN-

DERLAND-Programm von Ueli Schmezer,

dazu ein paar klassische Weihnachtslieder

zum Mitsingen. www.la-cappella.ch

LA CAPPELLA, ALLMENDSTR. 24. 15.00 UHR

PHILIPP

MOLL

SUNDAY

12 PM JAZZ

Guided Tour: 10 Americans.

After Paul Klee

www.zpk.org

ZENTRUM PAUL KLEE, MONUMENT IM

FRUCHTLAND 3. 15.00 UHR

Die kleine Hexe

www.junge-buehne-bern.ch

BRÜCKENPFEILER (JUNGE BÜHNE BERN),

DALAMZIQUAI 69. 16.00 UHR

Klassik

Les Passions de l’Ame

Berns Orchester für Alte Musik.

BERNER MÜNSTER, MÜNSTERPLATZ.

17.00 UHR

Rheinberger und Britten

Musik der Romantik und der Neuzeit

mit dem Berner Konzertchor CANTO

CLASSICO.

FRANZÖSISCHE KIRCHE BERN,

PREDIGERGASSE 1 - 3. 16.00 UHR

Sounds

2. Matineekonzert: Trio Romantique

Romain Hürzeler, Violine | Andreas Graf,

Violoncello | Evelyne Grandy, Klavier

GRANDE SOCIETÉ DE BERNE. 11.00 UHR

Philipp Moll Sunday 12PM Jazz –

Special Guest: Regula Küffer, Flöte

Die virtuose Berner Flötistin Regula

Küffer tänzelt zwischen der westlichen

klassischen Musiktradition und dem Jazz.

MAHOGANY HALL BERN, KLÖSTERLISTUTZ

18. 12.00 UHR

Musikalischer Adventskalender

12:24 Musikalische Mittagspause und

Solidarität mit den Kindern in Syrien.

Täglich ein musikalischer Leckerbissen

am Mittag. www.offene-kirche.ch

HEILIGGEISTKIRCHE. 12.30 UHR

So. 10.12.2017 – feat. Regula Küffer:

Music of A. C. Jobim & Hermeto Pascoal

So. 14.01.2018 – feat. Matthieu Michel:

Music of Chet Baker

So. 11.02.2018 – feat. Myria Poffet:

Music of Billie Holiday

So. 11.03.2018 – feat. Johannes Walter:

Music of Art Farmer

Konzerte 12.00 Uhr – Mahogany Hall

Tickets: reservationen@mahogany.ch

TICKETS

Inserat

Inserat_PM_2017_C_v2.indd 1 16.09.17 09:


8 Anzeiger Region Bern 28

7. – 13. Dezember 2017

Samuel Arn

Ghana am Tor zum Oberland

Funkige Afrobeats aus Westafrika beschallen das Mokka in Thun:

Die Nkonsonkonson Star Band aus Bern um den Perkussionisten

und Sänger Tobias Kwabena Asuming verschmelzen traditionelle

ghanaische Rhythmen mit europäischen Instrumenten und verfeinern

ihren Sound mit einer erfrischenden Prise Jazz.

Cafe Bar Mokka, Thun. Sa., 9.12., 21 Uhr

ISC Club, Bern. 21.12., 20.30 Uhr

Duo Semenenko-Firsova

Donnerstag, 14. Dezember 2017 19.30 Uhr

Yehudi Menuhin Forum

Helvetiaplatz 6, Bern • www.menuhinforum.ch

Werke von Bach,

Beethoven, Chausson,

Debussy, Grieg und

Tschaikowski

Yehudi Menuhin spielte

am 27. Juli 1945 in

Bergen-Belsen mit

Benjamin Britten für

«Displaced Persons»,

welche die Schrecken

des KZ überlebt hatten.

Aleksey Semenenko

und Inna Firsova spielen

das Programm dieses

Konzertes.

Tickets:

www.menuhinforum.ch

tel. 079 558 85 78

im Alpinen Museum

Familienkonzert: Wenn mein Mond

deine Sonne wäre

Die Geschichte von jenem Tag, an dem

Max seinen Grossvater entführte. Man

hatte ihm erzählt, der Grossvater habe

nicht mehr alle Murmeln im Schälchen

und müsse in einem Heim wohnen. Von

Sehnsucht ergriffen, packt er ein paar

Sachen zusammen und macht sich auf

den Weg zum Wohnheim. Der Geruch von

dünnem Hagebutten-Tee und das Rasc...

YEHUDI MENUHIN FORUM. 14.30 UHR

Meisterkonzert: Radu Lupu, Klavier

www.zpk.org

ZENTRUM PAUL KLEE, MONUMENT IM

FRUCHTLAND 3. 17.00 UHR

Magnum Mysterium

Unser Weihnachtsprogramm widmet

sich der mannigfaltigen Pracht des

Dresdner Hofes.

BERNER MÜNSTER. 17.00 UHR

Gegen das Vergessen

Boubacar Traoré feat. Corey Harris

(Mali / USA)

Boubacar Traorés groovt entspannt und

reisst einen doch mit. Mit Corey Harris

hat er einen begnadeten Gitarristen auf

der Bühne. www.turnhalle-bern.ch

CAFÉ-BAR TURNHALLE, SPEICHERGASSE 4.

19.30 UHR

Bissig

Wenn der Kabarettist Veri in

seinem «Rück-Blick 2017»

mit dem vergangenen Jahr

abrechnet, ist kein Konzern,

Promi oder Politiker vor seinem

trockenen, bissigen

Humor sicher. Die «Obwaldner

Zeitung» bezeichnete

den Luzerner, der in der

Alten Moschti auftritt, als

«authentisch, frech und

schlagfertig».

Alti Moschti

Mühlethurnen

So., 10.12., 17.30 Uhr

Worte

Gib deinen Senf dazu! //

Lesung & Diskussion

www.kultur-visavis.ch

KUNST- UND KULTURHAUS VISAVIS,

GERECHTIGKEITSGASSE 44. 10.30 UHR

Haare, Hüte und Helme: Köpfe und

ihre Bedeckungen

Kostenlose Führung in den Dauerausstellungen

mit Marc Höchner.

www.bhm.ch

BERNISCHES HISTORISCHES MUSEUM,

HELVETIAPLATZ 5. 11.00 UHR

1968 Schweiz

www.bhm.ch

BERNISCHES HISTORISCHES MUSEUM,

HELVETIAPLATZ 5. 13.00 UHR

Öffentliche Führung: «Americans:

After Paul Klee»

www.zpk.org

ZENTRUM PAUL KLEE, MONUMENT IM

FRUCHTLAND 3. 13.30 UHR

Grenchen

Familien

Vernissage DRUCKKNÖPFE

Der Kinder-Kunst-Klub «Druckknöpfe»

stellt aus. www.kunsthausgrenchen.ch

KUNSTHAUS GRENCHEN,

BAHNHOFSTRASSE 53. 11.00 UHR

Kehrsatz

Klassik

Telemann Flöte Cello Cembalo

Jean-Luc Reichel, Flöte, Matthias

Walpen, Violoncello, Andreas Marti,

Cembalo. www.oeki.ch

OEKUMENISCHES ZENTRUM KEHRSATZ,

MÄTTELISTRASSE 24. 18.00 UHR

Köniz

Inserat

Familien

Weihnachtsmarkt im Schloss

Auf unserem Markt finden Sie

Geschenke sowie kulinarische Köstlichkeiten.

www.kulturhof.ch

KULTURHOF SCHLOSS KÖNIZ,

MUHLERNSTRASSE 11. 10.00 UHR

Kim Zumstein

Grossvater entführt

Am ersten Familienkonzert der Saison für Kinder ab 6 Jahren spielt

das Berner Symphonieorchester Musik von Georges Bizet und

Sergei Prokofjew. Kindergerecht erzählt wird dazu aus dem Roman

«Wenn mein Mond deine Sonne wäre». Im Werk des grossen

Jugendbuchautors Andreas Steinhöfel («Die Mitte der Welt»)

entführt ein Enkel seinen dementen Grossvater.

Yehudi Menuhin Forum, Bern. So., 10.12., 14.30 Uhr

Mühlethurnen

Bühne

Veri mit «Rück-Blick 2017»

www.alti-moschti.ch

ALTI MOSCHTI MÜHLETHURNEN. 17.30 UHR

Rubigen

Sounds

Züri West – Ausverkauft!

www.muehlehunziken.ch

MÜHLE HUNZIKEN. 20.00 UHR

Solothurn

Bühne

Gstürm im Stägehuus

Komödie in vier Akten von Jens Exler.

STADTTHEATER SOLOTHURN. 17.00 UHR

Thun

Bühne

Miss Mallow – Die Drachen-Nanny

Ein feuriges MärliMusical von Andrew

Bond. www.kkthun.ch

KULTUR- UND KONGRESSZENTRUM THUN,

SEESTRASSE 68. 14.00 UHR

Klassik

Musik vor der Lichterwand

Werke von: C.Ph.E. Bach, F. Devienne,

W.A. Mozart.

MARKUSKIRCHE, SCHULSTR. 45A. 16.00 UHR

Sounds

Transistor Girl

Alternative-Pop aus Genf

CAFE BAR MOKKA, ALLMENDSTRASSE 14.

20.00 UHR

Wabern

Familien

Weihnachtsflohmarkt

Der entzückend verrückte Weihnachtsflohmarkt

- Flohmarkt, Kleinkunst,

Schmauserei, Musik, Tuchakrobatik, die

kleine Zockerei & Kerzenziehen.

www.dieheiterefahne.ch

HEITERE FAHNE, DORFSTRASSE 22 / 24.

10.30 UHR

Im Reich von Fischotter und Biber

Eine kurzweilige Spurensuche an der

Aare für Erwachsene und Familien.

www.iz-eichholz.ch

INFOZENTRUM EICHHOLZ, STRANDWEG 60.

14.00 UHR

Walkringen

Bühne

Geld und Geist nach Jeremias Gotthelf

Emmentaler Liebhaberbühne

Inszenierung Ulrich Simon Eggimann

Jeremias Gotthelf schildert in «Geld und

Geist», das als vollkommenstes Werk

des Dichterpfarrers gilt, zwei Familien,

deren Harmonie im Widerstreit von Geld

und Geist zerrieben wird.

www.ruettihubelbad.ch

KULTURZENTRUM RÜTTIHUBELBAD.

17.00 UHR

Mo 11.

Bern

Bühne

Krabat

Krabat, ein 14-jähriger Waisenjunge,

zieht nach Schwarzkollm. Ein Traum hat

ihn in die Ortschaft gelockt. Hier soll er

das Müllerhandwerk erlernen. Schnell

stellt er fest, dass in der alten Mühle

nicht alles mit rechten Dingen zugeht.

Hier wird nicht nur Korn gemahlen,

sondern schwarze Magiekunst gelehrt.

Als er begreift, dass ihm die Magie

Macht über andere verleiht, wird er

schnell zum besten Schummler, doch

als sein engster Fr ...

STADTTHEATER. 14.00 UHR

Familien

Klopfen, Käsen, Klöppeln – Pecha

Kucha zum Internationalen Tag der

Berge

Pecha Kucha ist ein unterhaltsames

Format mit klaren Regeln: Die Vortragenden

zeigen 20 Bilder, von denen

jedes während genau 20 Sekunden

erscheint. Zwischentöne: Barbara

Berger, Jodlerin.

www.alpinesmuseum.ch

ALPINES MUSEUM DER SCHWEIZ,

HELVETIAPLATZ 4. 19.00 UHR

Familie

Berner Weihnachtsmarkt –

Münsterplatz

Bis 23.12.

MÜNSTERPLATZ. 11.00 UHR

Berner Weihnachtsmarkt –

Waisenhausplatz

Bis 23.12.

WAISENHAUSPLATZ. 10.00 UHR

Weihnachtsausstellung

Bis Weihnachten präsentiert sich unser

Laden festlich, damit Sie es leicht

haben Ihre Lieben zu verwöhnen.

FLAIR BLUMEN- UND HOFBOUTIQUE, KRAM-

GASSE 60. 9.00 UHR

Sounds

Musikalischer Adventskalender

12:24 Musikalische Mittagspause und

Solidarität mit den Kindern in Syrien.

Täglich ein musikalischer Leckerbissen

am Mittag. Aber Achtung: Wer wann

auftritt, bleibt eine Überraschung.

www.offene-kirche.ch

OFFENE KIRCHE - IN DER

HEILIGGEISTKIRCHE. 12.30 UHR

Swiss Jazz Orchestra

Groove Night

BIERHÜBELI, NEUBRÜCKSTRASSE 43.

20.00 UHR

Worte

Westöstliche Flora im Hochland von

Armenien

Mit Stefan Eggenberg, Info Flora, Bern

www.bebege.ch

HÖRSAAL, INSTITUT FÜR

PFLANZENWISSENSCHAFTEN,

ALTENBERGRAIN 21. 19.00 UHR

Nicolas Dussex

Eingenistet

Biber und Fischotter haben in Bern an der Aare ein neues Zuhause

gefunden – und sie hinterlassen unübersehbare Spuren. An der

Veranstaltung «Im Reich von Fischotter und Biber» im Infozentrum

Eichholz geht es auf Spurensuche der einst ausgerotteten Tiere ins

Reservat und am Wasser.

Infozentrum Eichholz, Wabern. So., 10.12., 14 Uhr

Anmeldung: info@iz-eichholz.ch

Di 12.

Bern

Bühne

Krabat

STADTTHEATER. 10.00 UHR

Das kleine Ich bin ich

www.theatermatte.ch

THEATER MATTE, MATTENENGE 1.

10.00 UHR

Verdingbub

STADTTHEATER. 19.30 UHR

Venedig im Schnee von Gilles Dyrek

www.dastheater-effingerstr.ch

DAS THEATER AN DER EFFINGERSTRASSE,

EFFINGERSTR. 14. 20.00 UHR

Gerhard Polt & Die Well-Brüder

www.nationalbern.ch

THEATER NATIONAL, HIRSCHENGRABEN 24.

20.00 UHR

Dance

El Cielo

Die Salsaparty am Dienstagabend.

LE CIEL , BOLLWERK 31. 20.30 UHR

Familien

Interaktive Ausstellung – Boxes

Eine Kiste ist eine Kiste. Ausser wenn

die Kiste im Museum steht, ist sie

Kunst. Im Creaviva bauen wir als interaktive

Ergänzung zur ZPK-Ausstellung

«10 Americans after Paul Klee». Ab 4 J..

www.creaviva-zpk.org

KINDERMUSEUM CREAVIVA, ZENTRUM PAUL

KLEE, LOFT, MONUMENT IM FRUCHTLAND 3.

10.00 UHR

Offenes Atelier «Engel voller Hoffnung»

DI-SO, 12-13, 14-15, 16-17 Uhr.

www.creaviva-zpk.org

KINDERMUSEUM CREAVIVA, ZENTRUM PAUL

KLEE, MONUMENT IM FRUCHTLAND 3.

Spiralweg

www.creaviva-zpk.org

KINDERMUSEUM CREAVIVA, MONUMENT IM

FRUCHTLAND 3. 10.00 UHR

Architekturspaziergang

Di-So, 10-17 Uhr. www.creaviva-zpk.org

KINDERMUSEUM CREAVIVA, ZENTRUM

PAUL KLEE, MONUMENT IM FRUCHTLAND 3.

10.00 UHR

#letsmuseeum-Tour: Rand-Ständig

«Immer um 7 Uhr abends meine ich,

es habe mein letztes Stündchen

geschlagen». www.bhm.ch

BERNISCHES HISTORISCHES MUSEUM,

HELVETIAPLATZ 5. 12.15 UHR

Die kleine Hexe

www.junge-buehne-bern.ch

BRÜCKENPFEILER (JUNGE BÜHNE BERN),

DALAMZIQUAI 69. 10.00/14.00 UHR

Cool Kid’s Classes 2017

Art Workshops for Kids and Teens.

www.kunstmuseumbern.ch

KUNSTMUSEUM BERN,

HODLERSTRASSE 8-12. 16.30 UHR

Provenance research laboratory:

Where did the artworks come from?

«Degenerate Art» – confiscated and sold.

www.kunstmuseumbern.ch

KUNSTMUSEUM BERN, HODLERSTRASSE

8-12. 18.00 UHR UND 19.30 UHR

ganz Ohr - persönliches Gespräch

Gibt es Dinge, die Sie im Moment

beschäftigen oder belasten? Eine Fachperson

hört Ihnen gerne zu und spricht

mit Ihnen. www.offene-kirche.ch

HEILIGGEISTKIRCHE. 17.00 UHR

Öffentliche Führung: Liquid Reflections.

Werke der Anne-Marie und Victor

Loeb-Stiftung

Liquid Reflections zeigt Highlights aus

der Sammlung der Anne-Marie und Victor

Loeb-Stiftung. www.kunstmuseumbern.ch

KUNSTMUSEUM BERN,

HODLERSTRASSE 8-12. 19.00 UHR

Visite commentée publique en

français: La Collection Hahnloser

Van Gogh à Cézanne, Bonnard à

Matisse. La Collection Hahnloser.

www.kunstmuseumbern.ch

KUNSTMUSEUM BERN,

HODLERSTRASSE 8-12. 19.30 UHR

Klassik

Klassenaudition Klavier

Studierende der Klasse von Tomasz Herbut.

HKB MUSIK,

PAPIERMÜHLESTRASSE 13D. 19.30 UHR

Klassenaudition Viola

Studierende der Klasse von Gertrud

Weinmeister.

HKB MUSIK KMS,

PAPIERMÜHLESTRASSE 13A. 19.30 UHR

Sounds

Musikalischer Adventskalender

www.offene-kirche.ch

HEILIGGEISTKIRCHE. 12.30 UHR

End Hits: Wolves in the Throne Room

Style: Dark Ambient, Black Metal, Drone

Doom, Crustcore. www.dachstock.ch

REITSCHULE, DACHSTOCK,

NEUBRÜCKSTRASSE 8. 19.00 UHR

FLORIN NICULESCU TRIO

Virtuoser Gypsy Jazz!

www.mariansjazzroom.ch

MARIANS JAZZROOM, ENGESTRASSE 54.

19.30/21.30 UHR

Tuesday Jam – öffentliche

Jamsession

Eintritt frei, Barbetrieb, gratis Risotto

ab 20.00 Uhr. Die Jamband (ab 21h00).

www.5etage.ch

5ÈME ETAGE, MÜHLENPLATZ 11, 5. STOCK.

20.00 UHR

Worte

Führung: Kunst am Mittag

Ein halbstündiges Kunsthäppchen zu einem

ausgewählten Thema aus einer unserer

aktuellen Ausstellungen. www.zpk.org

ZENTRUM PAUL KLEE, MONUMENT IM

FRUCHTLAND 3. 12.30 UHR

Buch am Mittag-Vortragsreihe

Die News des Jahres – Volkskalender

mit verlässlichen Informationen für alle.

BIBLIOTHEK MÜNSTERGASSE,

MÜNSTERGASSE 63. 12.30 UHR

FrauenSternliBar

offen für alle Frauen. Eintritt frei.

www.frauenraum.ch

FRAUENRAUM, REITSCHULE,

NEUBRÜCKSTRASSE 8. 19.00 UHR

Die News des Jahres - Volkskalender

mit verlässlichen Informationen für alle

Vortrag der Buch am Mittag-Vortragsreihe.

Eintritt frei

BIBLIOTHEK MÜNSTERGASSE,

MÜNSTERGASSE 63. 12.30 UHR


7. – 13. Dezember 2017 Anzeiger Region Bern 29

9

Ute Schendel

Suchen in Indien

Indien ist im neunten Roman der deutschen Autorin Friederike

Kretzen ein «Schneegestöber unserer alten Wünsche», ein «Raum

des Irrtums». Véronique fährt in «Schule der Indienfahrer» mit 40

Jahren Verzug ihrem einstigen Freund und einem Lehrer nach, die

aufbrachen, um wie Hippies in Indien zu leben. Das Leben hält ihr

eine eigene Lektion bereit. Sie liest im Zentrum Paul Klee, in Kooperation

mit dem Y Institut der Hochschule der Künste Bern.

Zentrum Paul Klee, Bern. So., 10.12., 11 Uhr

WortKlangRäume

Literatur und Musik im Berner Münster.

«Wenn Liebe zu Schmerz wird».

Leitung: Pfr. Beat Allemand.

Eintritt frei, Kollekte.

www.bernermuenster.ch

BERNER MÜNSTER. 19.30 UHR

Biel/Bienne

Sounds

THREE NIGHTS WITH THE JOYFUL

NOISE ORCHESTRA

Das Joyfulnoise Orchestra lädt einmal

mehr zu einer anarchischen Reise in

musikalisches Neuland ein.

LE SINGE, UNTERGASSE 21. 20.30 UHR

Solothurn

Bühne

Wir sind Hundert

Schauspiel von Jonas Hassen Khemiri.

Schweizer Erstaufführung.

Leitung: Franz-Xaver Mayr, Michela

Flück. Eine Produktion von Theater

Orchester Biel Solothurn.

STADTTHEATER SOLOTHURN,

FISCHERGASSE. 19.30 UHR

Wabern

TICKETS

Die Berner Kulturagenda verlost

Tickets für ausgewählte Kulturveranstaltungen

der kommenden

7 Tage. Suchen Sie einfach nach

dem Logo «Tickets» in dieser

Ausgabe.

Gefunden? Dann senden Sie

sofort eine E-Mail mit dem

Namen der Veranstaltung im

Betreff und Ihrem Absender an

tickets@bka.ch.

Familien

Sterngucken & Fondue auf dem

Gurten

Die beliebten Astronomieabende auf

dem Gurten finden erstmals auch im

Winter statt. www.gurtenpark.ch

GURTEN – PARK IM GRÜNEN. 18.00 UHR

Inserat

Samstag 8.00 – 11.00 Uhr

Mit Bruce & Gästen

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Die Gewinner werden schriftlich

benachrichtigt.

Mi 13.

Bern

Bühne

Alzheim

Libretto und Text von Jürgen Berger nach

Interviews in der Demenzstation Baan

Kamlangchay, Chiang Mai (Thailand). Zum

ersten Mal widmet sich eine Bühne im

deutschsprachigen Raum der Geschichte

der Demenzstation in A. Muang

Changmai in Thailand. Der Berner Martin

Woodtli hat die Station vor mehreren

Jahren gegründet. Vom Theaterkritiker

Jürgen Berger und dem Opernregisseur

Ludger Engels stammt die Idee, die Erfahrungen

der dortigen Patienten und i ...

VIDMAR 1, KÖNIZSTRASSE 161. 19.30 UHR

Masterarbeit

www.theater-am-kaefigturm.ch

THEATER AM KÄFIGTURM,

SPITALGASSE 4 / 2. UG. 20.00 UHR

Venedig im Schnee von Gilles Dyrek

www.dastheater-effingerstr.ch

DAS THEATER AN DER EFFINGERSTRASSE,

EFFINGERSTR.14. 20.00 UHR

madâme dodo hug & ensemble:

Schneebälle im Briefkasten

Eine winterliche Lausbubengeschichte

almost a-cappella. Als Alternative

zu Hektik, Stress und Kaufrausch

ist «Schneebälle im Briefkasten» ein

Seelenwärmer der Sonderklasse.

www.la-cappella.ch

LA CAPPELLA, ALLMENDSTRASSE 24.

20.00 UHR

Familien

Offenes Atelier «Engel voller Hoffnung»

DI-SO, 12-13, 14-15, 16-17 Uhr.

www.creaviva-zpk.org

KINDERMUSEUM CREAVIVA, ZENTRUM PAUL

KLEE, MONUMENT IM FRUCHTLAND 3.

Spiralweg

www.creaviva-zpk.org

KINDERMUSEUM CREAVIVA, MONUMENT IM

FRUCHTLAND 3. 10.00 UHR

Architekturspaziergang

Di-So, 10-17 Uhr. www.creaviva-zpk.org

KINDERMUSEUM CREAVIVA, ZENTRUM

PAUL KLEE, MONUMENT IM FRUCHTLAND 3.

10.00 UHR

Advent, Advent... im Kunstmuseum

Bern

Zum 9. Mal bietet das Kunstmuseum Bern

spezielle Bildbetrachtungen zur Adventszeit

an. www.kunstmuseumbern.ch

KUNSTMUSEUM BERN,

HODLERSTRASSE 8-12. 12.30 UHR

ganz Ohr - persönliches Gespräch

www.offene-kirche.ch

HEILIGGEISTKIRCHE. 13.00 UHR

Einführung für Lehrpersonen:

Klee im Krieg

www.zpk.org

ZENTRUM PAUL KLEE, MONUMENT IM

FRUCHTLAND 3. 14.00 UHR

Pica – Club

Der Pica Club gewährt neugiereigen

Kindern einen Blick in die Welt des Naturhistorischen

Museums. www.nmbe.ch

NATURHISTORISCHES MUSEUM BERN,

BERNASTRASSE 15. 14.00 UHR

Timmermahn

Mit Schnaps gewürzt

Im Dezember wird nicht mit Kitsch und süssen Helden gegeizt. Da

tut Tim Burtons «Nightmare Before Christmas» gut – und ein

Besuch im Bären Biglen oder in der Cappella. Dort erzählt Timmermahn

Weihnachtsgeschichten aus dem Bernbiet, die ordentlich mit

Zimtsternen und Kräuterschnaps, Absurditäten und Verwegenem

gewürzt sind.

Bären Biglen. Mi., 13.12., 20.15 Uhr

La Cappella, Bern. 23. und 24.12., 20 Uhr

Generation 2.0

Die junge Generation erklärt neue

Medien. www.stiftung-serena.ch

BERNER GENERATIONENHAUS,

BAHNHOFPLATZ 2. 14.00 UHR

D’Wienachtsgschicht

Die klassische Weihnachtsgeschichte,

gespielt mit grossen Tischfiguren.

www.berner-puppentheater.ch

BERNER PUPPENTHEATER,

GERECHTIGKEITSGASSE 31. 14.30 UHR

Pinocchio

www.theaterszene.ch

THEATER SZENE, ROSENWEG 36. 14.30 UHR

Stadtrundgang:

Bern top secret (StattLand)

Die Geschichte der Spionage und der

geheimen Nachrichtenübermittlung in

Bern ist voller unglaublicher Anekdoten

und klingender Namen.

TREFFPUNKT: RATHAUSPLATZ,

RATHAUSPLATZ. 18.00 UHR

Siebdruck-Crashkurs

Der Siebdruck gehört zu den manuellen

Drucktechniken und wurde in den 60er

Jahren mit der Pop Art unter Künstler*innen

populär.

www.kornhausbibliotheken.ch

KORNHAUSBIBLIOTHEK BERN,

KORNHAUSPLATZ 18. 18.00 UHR

Sacre/ Faun/Bolero

Schweizer Erstaufführung.

20 Jahre lang schrieb die Tanzgruppe

Ballets Russes Geschichte, faszinierte

die Menschen auf nie gekannte Weise

und sorgte für die grössten Skandale

der Tanz- und Musikgeschichte.

Die Urauf ...

STADTTHEATER. 19.30 UHR

Klassik

Lunchkonzert

Halbstündiges Mittagskonzert mit dem

Trio Arc-en-Ciel. www.menuhinforum.ch

YEHUDI MENUHIN FORUM BERN,

HELVETIAPLATZ 6. 12.15 UHR

Musizierstunde Schlagzeug

Es musizieren Schülerinnen und Schüler

des Konsi.

KONSERVATORIUM BERN, GROSSER SAAL,

KRAMGASSE 36. 18.00 UHR

Musizierstunde Violoncello

Es musizieren Schülerinnen und Schüler

des Konsi. Klasse von Beverley Ellis.

KONSERVATORIUM BERN, GROSSER SAAL,

KRAMGASSE 36. 20.00 UHR

Musizierstunde Fagott

Es musizieren Schülerinnen und Schüler

des Konsi. Klasse von Afra Fraefel.

KLEINER SAAL, KONSERVATORIUM BERN,

KRAMGASSE 36. 20.00 UHR

Sounds

Musikalischer Adventskalender

12:24 Musikalische Mittagspause und

Solidarität mit den Kindern in Syrien.

Täglich ein musikalischer Leckerbissen

am Mittag. www.offene-kirche.ch

HEILIGGEISTKIRCHE. 12.30 UHR

3rd Choice

Konzert im GUSTAV - Bar & Garten.

www.bierhuebeli.ch/gustav/

GUSTAV, BIERHÜBELI BERN,

NEUBRÜCKSTRASSE 43. 19.00 UHR

KIRCHE

«Nun komm, der Heiden Heiland».

Die Kantaten J.S. Bachs sind nicht nur

Zeugnisse seiner Kompositionskunst,

sondern auch jeweils eine musikalische

Predigt zum Sonntagsevangelium.

www.haus-der-religionen.ch

HAUS DER RELIGIONEN, EUROPAPLATZ 1.

19.00 UHR

Mario Hänni & Martin Baumgartner (CH)

Carte Blanche – Mario Hänni #2: Offen

gehen die beiden zu Werke – Hänni am

Schlagzeug, Baumgartner an präparierten

Turntables und allerlei Klimbim und

kreieren so eigene elektronisch-akustische

Welten. www.turnhalle-bern.ch

CAFÉ-BAR TURNHALLE, SPEICHERGASSE 4.

19.30 UHR

FLORIN NICULESCU TRIO

www.mariansjazzroom.ch

MARIANS JAZZROOM, ENGESTRASSE 54.

19.30/21.30 UHR

Open Mic – Eintritt frei

Die offene Bühne in der Mahogany

geniesst grosse Beliebtheit bei Künstlern

und dem jeweils Publikum. (Fast)

immer am 2. Mittwoch im Monat bei

freiem Eintritt – don’t miss!

MAHOGANY HALL BERN,

KLÖSTERLISTUTZ 18. 20.00 UHR

Zeller Weihnacht: Benefiz!

Der Berner Musiker Patrik Zeller spielt

mit Berner Musik ein Konzert.

www.schlachthaus.ch

SCHLACHTHAUS THEATER BERN,

RATHAUSGASSE 20-22. 20.30 UHR

Worte

LESEN KultuRel «Ohrfeige»

Roman von Abbas Khider. Hanser

Verlag. www.haus-der-religionen.ch

HAUS DER RELIGIONEN, EUROPAPLATZ 1.

19.00 UHR

Kraftvoll und mystisch

Um «in harmonischer und ehrenvoller Art und Weise leben zu

können», wie Aaron Weaver in einem Interview sagt, entschlossen

sich die Bandmitglieder der Wolves in the Throne Room in einer

Kommune im Nordwesten der USA zu leben. Ihre Musik, kraftvoll

und mystisch wie die waldreiche Landschaft, zeichnet sich durch

vielschichtigen, instrumentalen Metal mit Elementen aus Ambient

und Post Rock aus. Im Dachstock geben sie ein Konzert.

Dachstock der Reitschule, Bern. Di., 12.12., 19 Uhr

«Nun komm, der Heiden Heiland» –

Bachs Adventskantate

Welche musikalischen Register zieht

Bach, um seinem Publikum den «Heiland»

bildlich vor Augen bzw. vor Ohren zu

führen?

KIRCHE IM HAUS DER RELIGIONEN,

EUROPAPLATZ. 19.00 UHR

Melinda Nadj Abonji:

«Schildkrötensoldat»

Vom sanften Widerstand der Phantasie

gegen ein System, das nur Befehl,

Gehorsam und Unterwerfung kennt.

www.stauffacher.ch

BUCHHANDLUNG STAUFFACHER,

RYFFLIGÄSSCHEN 8. 20.00 UHR

Biel/Bienne

Sounds

THREE NIGHTS WITH THE JOYFUL

NOISE ORCHESTRA

Das Joyfulnoise Orchestra lädt einmal

mehr zu einer anarchischen Reise in

musikalisches Neuland ein.

LE SINGE, UNTERGASSE 21. 20.30 UHR

Biglen

Bühne

Timmermahn

Eine lebende Legende und eine der

schillerndsten Figuren der gegenwärtigen

Kunst- und Kulturszene.

www.baeren-biglen.ch

KULTUR-KELLER BÄREN BIGLEN,

BÄRENSTUTZ 17. 20.15 UHR

Köniz

Sounds

LOCAL STARS mit

Patrick Jonsson & Benenko

Mit unserer neuen Reihe «Local Stars»

präsentieren wir eine weitere Form der

Kulturvermittlung zwischen lokalen

Talenten aus Bern und aus anderen

Schweizer Regionen.

www.kulturhof.ch

KULTURHOF SCHLOSS KÖNIZ,

MUHLERNSTRASSE 11. 20.00 UHR

Nachrichten und Unterhaltung aus Ihrer Region

Täglich ab 18:00 Uhr

Olten

Bühne

Der gestiefelte Kater

Eine Geschichte, über gute Freunde,

Vertrauen und eine gehörige Portion

Selbstvertrauen.

STADTTHEATER OLTEN,

FROHBURGSTRASSE 1. 15.00 UHR

Ostermundigen

Sounds

FORTUNA

Das ist die Glücksgöttin mit dem

Füllhorn oder das Duo mit Christine

Lauterburg & Benj Bula.

www.stefskulturbistro.ch

STEF’S KULTUR BISTRO, BERNSTR.

20.00 UHR

Solothurn

Bühne

Gstürm im Stägehuus

Komödie in vier Akten von Jens Exler in

einer Mundartbearbeitung von Carl und

Silvia Hirrlinger, Regie: Kurt Egger.

STADTTHEATER SOLOTHURN,

FISCHERGASSE. 19.30 UHR

Wabern

Familien

HEiSSASSA – Inklusiver

Generationenmittwoch

Ein Nachmittag für Alle – um den

Austausch zu pflegen, sich kennen zu

lernen und zu geniessen.

www.dieheiterefahne.ch

HEITERE FAHNE, DORFSTRASSE 22 / 24.

14.00 UHR

Worte

Räuberrunde am Mittwoch

Jeden Mittwoch im Dezember gesellen

sich Gestalten zur lauschigen Räuberrunde

in der Heiteren Fahne. Und

natürlich zauberts aus der Küche ein

wunderbares veganes oder Vegi-Menü!

www.dieheiterefahne.ch

HEITERE FAHNE, DORFSTRASSE 22 / 24.

17.30 UHR

Inserat


10 Anzeiger Region Bern 30

7. – 13. Dezember 2017

Ausstellungen

BHM

Berns höchster Weihnachtsbaum

Zum Glück hat sich der Gärtner, der den Park des Bernischen Historischen

Museums mit südländischen Bäumen ausstatten wollte,

nicht durchgesetzt. So zieren bis heute zwei massige und riesige

Tannen den Park. Einer der über 30 Meter hohen Tannenriesen wurde

mit 14 000 Lämpchen bestückt und leuchtet den Weg zur neuen

Wechselausstellung «Weihnachtskrippen und Winterzauber».

Bernisches Historisches Museum. Ausstellung bis 6.1.2018

Museen/Anlagen

Bern

Alpines Museum der Schweiz

Helvetiaplatz 4. Biwak#20 Constructive

Alps – Nachhaltiges Sanieren und Bauen

in den Alpen. Das Alpine Museum der

Schweiz zeigt die dreissig Objekte, die

für den Architekturpreis «Constructive

Alps» nominiert sind. Der Preis prämiert

nachhaltige Sanierungen und Neubauten

im Alpenraum.

BIS SO, 25.2. DO-SO/MI 10-17 | DI 10-20.

· Wasser unser. Sechs Entwürfe für

die Zukunft. Der Klimawandel wird die

Verfügbarkeit von Wasser auch bei uns

beeinflussen. Die neue Ausstellung

im Alpinen Museum der Schweiz zeigt

sechs Wasser-Zukünfte zwischen

Forschung und Fiktion.

BIS SO, 7.1. DO-SO/MI 10-17 | DI 10-20.

Bernisches Historisches Museum

Helvetiaplatz 5. 1968 Schweiz.

Wechselausstellung über das turbulente

Jahrzehnt von der Mitte der 1960er- bis

zur Mitte der 1970er-Jahre.

BIS SO, 17.6. TÄGLICH AUSSER MO 10-17.

· Dauerausstellungen. Die Ausstellungen

zu Geschichte, Archäologie und Ethnografie

reichen von der Steinzeit bis zur

Gegenwart und berichten von Kulturen

aller Erdteile. Das Einstein Museum

zeigt Einsteins Leben und Werk.

BIS SO, 31.12. TÄGLICH AUSSER MO 10-17.

· Einstein Museum. Begleiten Sie Albert

Einstein auf seinem Lebensweg und

lernen Sie den genialen Physiker in all

seinen Facetten kennen.

BIS SO, 31.12. TÄGLICH AUSSER MO 10-17.

· Weihnachtskrippen und Winterzaube.

Die Ausstellung über Weihnachtskrippen

sorgt für Weihnachtsstimmung im

Museumsschloss. Figuren und Krippen

aus aller Welt, unterschiedlichster

Grösse und Machart, werdenliebevoll

präsentiert.

BIS SA, 6.1. TÄGLICH AUSSER MO 10-17.

Kunsthalle Bern

Helvetiaplatz 1.

Stefan Burger. Einzelausstellung

BIS SO, 10.12. DO-SO 11-18

Kunstmuseum Bern

Hodlerstr. 8-12. Bestandsaufnahme

Gurlitt. Entartete Kunst – Beschlagnahmt

und verkauft. Die Bundeskunsthalle

in Bonn und das Kunstmuseum

Bern stellen zeitgleich unterschiedliche

thematische Schwerpunkte dieses umfangreichen

Werkkonvoluts einer breiten

Öffentlichkeit vor.

BIS SO, 4.3. DO-SO/MI 10-17 | DI 10-21.

· Die Sehnsucht lässt alle Dinge blühen.

Van Gogh bis Cézanne, Bonnard bis

Matisse – Die Sammlung Hahnloser.

Zum Auftakt der Partnerschaft mit der

Hahnloser/Jaeggli Stiftung veranstaltet

das Kunstmuseum Bern im Spätsommer

2017 eine umfassende Ausstellung.

BIS SO, 11.3. DO-SO/MI 10-17 | DI 10-21.

· Liquid Reflections. Werke der Anne-Marie

und Victor Loeb-Stiftung. Liquid Reflections

zeigt Highlights aus der Sammlung

der Anne-Marie und Victor Loeb-Stiftung.

BIS SO, 28.1. DO-SO/MI 10-17 | DI 10-21.

· «The Show Must Go on. Aus der

Sammlung Gegenwartskunst» ist die

vierte einer Reihe von unregelmässig

stattfindenden thematischen Sammlungspräsentationen

der Abteilung

Gegenwartskunst.

BIS SO, 21.1. DO-SO/MI 10-17 | DI 10-21.

Klingende Sammlung – Zentrum für

historische Musikinstrumente

Kramgasse 66. Klingende Sammlung.

Das neue Musikmuseum in Bern. Die

Ausstellung «C’est le vent qui fait la

musique» gibt Antworten und lädt zum

Selberspielen ein: Alphorn, Lure, Kontrabassposaune

u.a.

BIS SO, 30.12. DO-SO/MI 11-17.

Museum Cerny Inuit Collection

Stadtbachstrasse 8a. Ernten, Bewahren,

Aufbewahren, Teilen. Brauchbares aus

nachhaltigem Material. Tradition lebt

weiter in zeitgenössischen Werken.

BIS SA, 03.03. TÄGLICH 13-17.

Museum für Kommunikation

Museum für Kommunikation. Von Höhenfeuern,

Smartphones und Cyborgs.

Direkter als je zuvor und noch interaktiver.

BIS FR, 29.08. TÄGLICH.

Naturhistorisches Museum Bern

Bernastrasse 15. «Weltuntergang – Ende

ohne Ende». Die Sonderausstellung versammelt

Bilder, Funde und Erzählungen

aus Wissenschaft und Kunst zwischen

Angst und Faszination.

BIS SA, 10.11. DO-FR/DI 9-17 |

SA-SO 10-17 | MO 14-17 | MI 9-18.

Zentrum Paul Klee

Monument im Fruchtland 3.

«10 Americans. After Paul Klee» zeigt

die Bedeutung von Paul Klees Werk für

die Entwicklung der US-amerikanischen

Kunst in der Mitte des 20. Jahrhunderts.

BIS SO, 7.01. TÄGLICH AUSSER MO 10-17.

· Klee im Krieg. Die Ausstellung zeigt

erstmals die Folgen des Ersten Weltkrieges

auf Paul Klees Schaffen anhand ausgewählter

Werke aller Schaffensphasen.

BIS SO, 3.06. TÄGLICH AUSSER MO 10-17.

Burgdorf

Museum Franz Gertsch Burgdorf

Gezeitenreibung (Konstellation 6).

Anja Gansters Schaffen ist überwiegend

malerisch, auch wenn in letzter Zeit

skulpturale, installative Arbeiten sowie

Video hinzugekommen sind.

BIS SO, 28.01. DO-SO/MI 10-16.

· Während die Ausstellung zum Werk

Varlins in den Räumen 3 und 4 stattfindet,

sind in den Räumen 1 und 2 Gemälde und

Holzschnitte von Franz Gertsch zu sehen.

BIS SO, 04.03. DO-SO/MI 10-16.

· Varlin. Perspektiven. Das Museum

Franz Gertsch zeigt zum 40. Todestag

eine Ausstellung zum Werk des

Schweizer Malers Varlin.

BIS SO, 04.03. DO-SO/MI 10-17.

Engelberg

Tal Museum Engelberg

Dorfstrasse 6. Tournee: Reklamekunst

und Reiseträume – Anton Reckziegel

(1865-1936) zurück in der Gegenwart.

Das Talmuseum Engelberg zeigt die

Plakat-Ausstellung des Reklamekünstler.

Neben den originalen Reckziegel-Plakaten

stellt es auch Entwürfe von Studierenden

aus.

BIS SO, 04.03. SA-SO/MI 10-17.

Köniz

Schulmuseum Bern

Muhlernstrasse 9. Xund-Schule und

Gesundheit im Wandel der Zeit. Die

Sonderausstellung zeigt, wie Gesundheitsthemen

seit der Einführung der

Schulpflich 1835 den Weg in die Schule

gefunden haben.

BIS SA, 9.12. SA 14-17.

Archivarte

Bilder aus dem Archiv

Die Weihnachtsausstellung der Galerie ArchivArte widmet sich den

Werken des Könizer Malers Bruno Wurster, dessen Werknachlass im

Juli an ArchivArte übergeben wurde. Die neue Ausstellung ist breit

gefächert: Neben dem Frühwerk, inspiriert von Paul Klee, werden die

Stimmungs-, Schwarz-Weiss- und Ikarus-Bilder von Wurster gezeigt.

Galerie ArchivArte, Bern. Vernissage: Do., 7.12., 18 Uhr

Ausstellung bis 14.1.2018

Walkringen

Sensorium

Rüttihubel 29. Jahresausstellung: Spiel

der Kräfte. Eine interaktive Ausstellung

im Herzen der Erlebniswelt der Sinne.

Können wir mit den Kräften spielen, die

unsere Welt bestimmen?

BIS SO, 31.12. DO-SO/MI 10-17.30.

Das Sensorium entführt Jung und Alt in

das Reich der Sinne: Rund 70 Stationen

locken Besucherinnen und Besucher

zum Ausprobieren, Beobachten und

Erleben.

BIS SO, 31.12. DO/FR/DI/MI 9-17.30 |

SA/SO 10-17.30.

Ausstellungen

Bern

9a am Stauffacherplatz

Stauffacherstrasse 9 a.

Kathrin Racz – A Walk on the Breitsch-Side.

Während einem Jahr fotografierte Racz

auf Streifzügen durch den Breitenrain

unspektakuläre Details. Aus diesem Fundus

ensteht-erstmals-eine digitalisierte,

begehbahre Bodencollage.

BIS SA, 16.12. FR 17-19 | SA 10-12.

Berner Münster

Münsterplatz 1. Im Steinhimmel.

Ausstellung im Berner Münster und auf

der Münsterplattform über das Chorgewölbe.

10-minütiger Animationsfilm

«Im Steinhimmel». Eintritt frei.

BIS SO, 10.12. DO/FR 12-16 | SA 10-17 |

SO 11.30-16.

Bibliothek Münstergasse,

Universitätsbibliothek Bern

(Gewölbekeller)

Münstergasse 61. Der Hinkende Bot von

Bern (300 Jahre Kalendergeschichte).

Öffnungszeiten: Motag bis Freitag: 8 bis

21 Uhr Samastag: 8 bis 17 Uhr Sonntag:

9 bis 17 Uhr. Eintritt frei.

BIS SO, 25.03. TÄGLICH 9-17.

die Mobiliar

Bundesgasse 35. Kunst & Nachhaltigkeit

Vol. 8: «digital, real: Wie die Kunst

zwischen Welten surft». Die Mobiliar

zeigt Werke von vierzehn Künstlerinnen

und Künstlern, die sich auf unterschiedliche

und überraschende Weise mit

digitalen und virtuellen Wirklichkeiten

beschäftigen.

BIS SA, 17.03. TÄGLICH 10-02.

Galerie am Königweg

Königweg 2 A. Hedwig Hayoz-Häfeli –

50 Jahre Kunstschaffen

BIS DO, 21.12. DO/SO 14-17.

Galerie ArchivArte

Breitenrainstr. 47. Einblicke. Die Ausstellung

vermittelt Einblicke vom Frühwerk

Bruno Wursters, inspiriert von Paul Klee,

bis zu den Serien «Ikarus» und «Schwarzeis»

und zeigt die Vielfalt an Techniken.

VERNISSAGE: DO, 7.12 18 BIS FR, 12.1.

FR 16-19 | SA 13-16.

Galerie Kornfeld

Laupenstrasse 41. Prints! Atelier für

Siebdruck Lorenz Boegli zu Gast.

BIS SA, 16.12. DO/FR/MO-MI 14-17 |

SA 10-12.

Galerie Muster-Meier

Brunngasshalde 31.

Kenneth Blom - NEW WORKS. Die Galerie

Muster-Meier präsentiert vom 3. November

bis zum 22. Dezember Werke des norwegischen

Künstlers Kenneth Blom.

BIS FR, 22.12. DO-SA/MI 13-18.

Galerie da Mihi

KunstKeller, Gerechtigkeitsgasse 40.

Alex und Helen Güdel. Collage und

Malerei. Bisher waren Mütter meistens

Objekt im Werk ihres Sohnes, doch Alex

Güdel geht einen entscheidenden Schritt

weiter.

BIS FR, 22.12. DO 14-20 | FR 14-19 |

SA 11-17.

EROS. Auguste Rodin und Egon Schiele

(Fine Art Prints), Gildas Coudrais (Hinterglasmalerei)

und Luce de Tetis (Skulpturen)

in den Kabinetten 1 und 2.

BIS FR, 22.12. DO 14-20 | FR 14-19 |

SA 11-17.

Kindermuseum Creaviva

Monument im Fruchtland 3. Interaktive

Ausstellung «Boxes». Eine Kiste ist eine

Kiste. Ausser wenn sie im Museum

steht, ist sie Kunst. Im Creaviva

bauen wir als interaktive Ergänzung zur

ZPK-Ausstellung «10 Americans after

Paul Klee» ein Werk aus Kartonkisten.

BIS SO, 07.01. TÄGLICH AUSSER MO 10-17.

Kornhausbibliothek Bern

Kornhausplatz 18. Hannes Binder- Die

Chronik des Zeichners. Vom 18. November

2017 bis 20. Januar 2018 gibt es in

der Kornhausbibliothek eine Ausstellung

mit vielen Original-Bildern aus «Die

Chronik des Zeichners».

BIS SA, 20.1. DO/FR/DI/MI 10-19 |

SA 10 -17.

Kornhausforum, Galerie

Kornhausplatz 18. Frauen planen und

bauen. Ausstellung 25 Jahre Arbeitsgruppe

Berner Architektinnen und

Planerinnen ABAP.

BIS SA, 27.1. DO/FR/DI/MI 10-19 | SA

10 -17.

KUNSTREICH

Gerechtigkeitsgasse 76. Kid Ferreri,

Bilder und Jaya Schürch, Skulpturen.

Bilder und Skulpturen geben ein einmaliges

Zusammenspiel. Viel Spannung und

doch harmonisch.

BIS SO, 17.12. DO-FR/DI-MI 10-18.30 |

SA 9-16 | MO 14-18.30.

kulturpunkt im Progr

Speichergasse 4. Exklusiv-Inklusiv. Eine

höchst erfreuliche Plakatausstellung im

PROGR-Westhof und im kulturpunkt.

BIS SA, 16.12. DO/FR/MI 14-15.30 |

SA 10-18.

Muster-Meier Contemporary

Fine Art & Projects

Brunngasshalde 31. Kenneth Blom

– New Works. Die Berner Galerie Muster-Meier

präsentiert Werke des norwegischen

Künstlers Kenneth Blom.

BIS FR, 22.12. DO-SA/MI 13-18.

ONO Das Kulturlokal

Kramgasse 6. Ghazal Bohlouli & Saman

Lotfian (Iran). Fotoausstellung «Zwischen

Struktur und Essenz».

BIS SA, 30.12. TÄGLICH 15-16.

Silvia Brüllhardt

Tastend spielen

«Eile mit Weile» als tastbares 3D-Spiel oder ein elektronisches

Lese-Schreib-System: In der Ausstellung «Anders sehen» in der

Blindenschule Zollikofen wird die Geschichte der Blindenpädagogik

erfahrbar gemacht. In einem Hörspiel im Dunkeln erzählen ehemalige

Schülerinnen und Schüler aus ihrem Leben ohne Sehkraft.

Blindenschule Zollikofen. Do., 7. und 17.12.

Offspace Viktoria

Gotthelfstrasse 31.

Juerg Luedi – Guinea Pigs in Reykjavik.

Die Ausstellung zeigt aktuelle und vergangene

Malereien und druckgrafische

Arbeiten von Juerg Luedi, die sich mit

Alltags-Absurditäten der Globalisierung

auseinandersetzen.

BIS SO, 10.12. DO 17-19 | SO 14-17.

Progr

Waisenhausplatz 30. Kunstmuseum

Bern @ PROGR: Loredana Sperini.

Fenster zur Gegenwart-Werke aus der

Sammlung.

BIS SA, 9.12. DO/FR 14-18 | SA 12-16.

Schweizerische

Nationalbibliothek Bern

Hallwylstrasse 15. Rilke und Russland.

Trinationales Forschungs- und Ausstellungsprojekt

Marbach – Bern, Zürich –

Moskau 14. September – 10. Dezember

2017.

BIS SO, 10.12. DO/FR 12-18 | SA/SO 11-17.

Stadtgalerie

Waisenhausplatz 30. Basis Kunst und

BauBasis Kunst und Bau – Gegenwärtige

Praktiken der Stadt Bern.

BIS SA, 9.12. DO/FR 14-18 | SA 12-16.

Universitätsbibliothek Bern,

Gewölbekeller

Münstergasse 61. Der Hinkende Bot von

Bern, 300 Jahre Kalendergeschichte.

Eintritt frei.

BIS SO, 25.3. DO/FR/MO-MI 8-21 |

SA 8-17 | SO 9-17.

Fribourg

Fri-Son

Jim The Barber & his Shiny Blades |

Toronaut (CH).

BIS SA, 09.12. SA 20.

Köniz

Kunsthausrot

Schulhausgässli 7. Anton Meier /

Vera Goulart. Art Brut / Traumzimmer.

BIS SO, 17.12. SO 14-17.

Muri

Galerie Muri-ART

Belpstrasse 6. Pia Gisler und Monika

Gasser«Traverser». Installationen,

Objekte, Collagen.

BIS SA, 16.12. FR 14-18 | SA 9-12.

Münsingen

Atelierhaus Alte Filzi

Industriestrasse 4. Open Ateliers

Münsingen. Offene Ateliers - eine

einmalige Gelegenheit zum Einblick in

das künstlerische Arbeiten in der Alten

Filzi Münsingen

BIS SA, 09.12. SA 13-17.

Niederwangen

zone contemporaine

Freiburgstrasse 580. Dave the Chimp-

Sh!t Is Getting Real. Zum allerersten

Mal stellt Dave the Chimp in der zone

contemporaine aus. Neben zahlreichen

neuen Arbeiten wird er einen Teil der

zone auch in einen Indoor-Skatepark

verwandeln.

BIS FR, 16.2. DO/FR/

MO-MI 7.30-12, 13.30-17.45.

Sigriswil

Paradiesli und Galerie Eulenspiegel

Feldenstrasse 87. Künstler aus der

Sammlung der Galerie Eulenspiegel.

Es werden Kunstwerke gezeigt von

Caspar Abt, Samir Aletti, Lisa Amble,

Ferose, Agi Hofer, Christian Lebrat,

Roman Müller, Agnes Dällenbach,

Reto Pulver und Johanna Finsterwald

BIS SO, 14.01. SA 14-18 | SO 11-17.

Wabern

Gurten – Park im Grünen

Gurtenkulm. Kunst auf dem Gurten H.R.

Giger, MS Bastian & Isabelle L., Franz

Gertsch, Karin Frank, Herbert Distel,

Rolf Iseli und ganz neu Sadhyo Niederberger

um.

BIS MI, 30.5. TÄGLICH 8-22.

Walkringen

Rüttihubelbad

Daniel Boillat, Bilder.

Vernissage: Samstag, 9. Dezember 2017

17.00 Uhr Einführende Worte von

Johannes Greiner. Die Ausstellung ist

täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr geöffnet!

BIS SO, 14.01. TÄGLICH 17-17.

Worb

Galerie Atelier Worb

Enggisteinstrasse 2. Kunstwerkstatt

Waldau – Augenblicke. In der letzten

Ausstellung des Jahres 2017 widmet

sich die Galerie Atelier Worb der Art Brut

und zeigt vom 21. 11. bis zum 10. 12.

Werke von 12 Künstlerinnen und

Künstlern mit Psychiatrieerfahrung.

BIS SO, 10.12. FR 17-19 | SA 14-17 |

SO 11-15.

Zollikofen

Blindenschule

Kirchlindachstrasse 49.

Anders sehenSpannende Porträts und

Objekte geben Einblick in die Geschichte

und Gegenwart der Blinden- und Sehbehindertenpädagogik.

BIS SO, 1.7. DO 17-20.

Windesklang

Die Klingende Sammlung,

das Zentrum für historische

Musikinstrumente,

öffnet in der Ausstellung

«C‘est le vent qui fait la

musique» die Ohren dafür,

wie sich Blasinstrumente

in den letzten 200 Jahren

verändert haben. Ausserdem

stehen Instrumente

zum Spielen bereit.

Klingende Sammlung

Bern

Mi., bis Sa., 11 bis 17 Uhr


7. – 13. Dezember 2017 Anzeiger Region Bern 31

Kino

11

Strassenkönigin und Muse

Auf einem Foto posiert sie wie eine Marilyn Monroe im schwarzen

Kleid: Irene Staub alias Lady Shiva, Zürcher Self-made-Diva,

Prostituierte, Muse und Model. Über sie hat Gabriel Baur den Film

«Glow» gedreht. Zeitzeugen und Archivmaterial versetzen

zurück in dieses glamouröse und kurze Leben, das viele schmerzhafte

Schattenseiten hatte.

Kino Rex, Bern. Fr. und Sa., 22.45 Uhr

Cineworx

Dropout Cinema Mannheim

Sibirische Liebe

«Du willst doch nicht als alte Jungfer enden» - solche Aussagen

bekommt die vor 23 Jahren nach Berlin ausgewanderte Olga Delane

von ihren sibirischen Verwandten auf dem Land zu hören. Was sie

sonst über «Liebe auf Sibirisch» erfährt, ist im starken und liebevollen

Dokumentarfilm zu sehen.

Cinématte, Bern. Sa., 9.12., 18.30 Uhr

So., 10.12., 16.30 Uhr und 15.12., 21 Uhr

20th Century Fox

Nicht ohne den anderen

Ein Flugzeugabsturz mitten in einem Bergmassiv führt zwei Fremde

(Kate Winslet, Idris Elba) zusammen. Sie kämpfen sich gemeinsam

hunderte von Kilometern durch die Landschaft, ihre einzige Überlebenschance

hängt vom jeweils anderen ab. Im Drama «The

Mountain Between Us» von Hany Abu-Assad besticht neben den

Hauptdarstellern die atemberaubende Schneelandschaft.

CineMovie, Bern. Täglich, 15 und 20 Uhr (ausser Di.)

CINEABC

Moserstr. 24, 031 386 17 17,

www.quinnie.ch

13.30 (SA-SO) DIALEKT/F AB 14 J.

Goliath

Ein junger Mann wird durch den

Missbrauch von anabolen Steroiden

zur Gefahr für seine Freundin und ihr

gemeinsames Kind.

17.30 (TÄGLICH) E/D/F AB 12 J.

Human Flow

Eine Filmreise des Künstlers Ai Weiwei,

die das Ausmass der Flüchtlingskrise

und die damit verbundenen Schicksale

zeigt.

14.15 (DI) F/D

LES PETITES COULEURS

14.15 (DI) F/D AB 10 J.

Les petites couleurs

Ein witiziges Roadmovie vermischt sich

mit einer Seifenoper – die Flucht einer

Frau endet bei ihr selbst.

15.30 (DO-MO/MI) O/D/F AB 12 J.

Menashe

Nach dem Tod seiner Frau lebt Menashe

allein mit seinem Sohn in einer

ultra-orthodoxen jüdischen Gemeinde in

Brooklyn.

20.15 (TÄGLICH) O/D/F AB 14 J.

The Square

CINEBUBENBERG

Laupenstr. 2, 031 386 17 17,

www.quinnie.ch

15.00 (TÄGLICH) D AB 6 J.

Coco – 3D

Am Tag der Toten in Mexiko setzt der

12-jährige Miguel eine Kettenreaktion in

Gang und gelangt in die Welt der Toten.

18.00/20.30 (TÄGLICH) E/D/F AB 12 J.

Murder on the Orient Express

Die Geschichte von dreizehn Fremden in

einem Zug, von denen jeder ein Verdächtigter

ist.

23.59 (MI) E/D/F AB 12 J.

Star Wars: The Last Jedi

Das neue Abenteuer der Skywalker-Saga

setzt direkt nach den Geschehnissen

von *Star Wars: Das Erwachen der

Macht* ein.

CINECAMERA

Seilerstr. 8, 031 386 17 17,

www.quinnie.ch

14.00 (SA-SO) D AB 6 J.

Hexe Lilli rettet Weihnachten

Hexe Lilli zaubert Knecht Ruprecht aus

dem Mittelalter herbei und handelt sich

damit jede Menge Ärger ein.

16.10/18.20/20.30 (TÄGLICH) E/D/F AB 8 J.

Madame

Das Dienstmädchen von Anne und Bob

verliebt sich in einen adeligen Gast.

Anne setzt alles daran, die beiden zu

trennen.

CINECLUB

Laupenstr. 17, 031 386 17 17,

www.quinnie.ch

10.00 (SO) I/D

ALCINA

15.00/17.30/20.00 (TÄGLICH) OF AB 6 J.

Die letzte Pointe

Die 89-jährige Gertrud hat grosse Angst,

dement im Altersheim zu enden.

10.00 (SO) I/D

Oper im Kino: Alcina

CINEMATTE

Wasserwerkgasse 7, 031 312 45 46,

www.cinematte.ch

20.30 (MO) DIALEKT

Alptraum

Die Jugendfreunde Manu und Robin

wagen das Abenteuer Alp, doch ihr

Traum von der Auszeit in der Natur

schmilzt schnell dahin.

21.00 (FR) DIALEKT

Blue My Mind

Der Körper der 15-jährigen Mia

beginnt, sich seltsam zu verändern.

Aus Verzweiflung betäubt sie sich mit

Sex und Drogen.

20.30 (DO), 18.30 (SO) DE

Haarig plus

In biografischer Manier erzählt Anka

Schmid die haarige Geschichte ihrer

Generation in einem Anima-Dok-Film.

21.00 (SA) E/D

Hell or High Water

Ein geschiedener Vater und sein aus

dem Gefängnis entlassener Bruder

schmieden einen Plan, um ihre Farm zu

retten.

18.30 (SA), 16.30 (SO) O/D

Liebe auf sibirisch (2016)

CINEMOVIE

Seilerstrasse 4, 031 386 17 17,

www.quinnie.ch

20.20 (DO-MO/MI), 22.30 (FR-SA) E/D/F

AB 16 J.

Detroit

Ein faktenbasiertes Drama über die

Unruhen in Detroit 1967, die als ein

Aufschrei gegen Rassismus in Gewalt

eskalierten.

16.25 (TÄGLICH) F/D AB 10 J.

Encordés

Der Film begleitet drei Teilnehmende am

härtesten Rennen im Ski-Alpinismus,

der Patrouille des Glaciers.

20.30 (DO-MO), 22.50 (FR-SA), 20.45 (MI)

E/D/F AB 16 J.

God’s Own Country

Johnny muss sich um die Farm seiner

Familie kümmern. Hilfe bekommt er von

dem rumänischen Gastarbeiter Gheorghe.

18.15 (TÄGLICH) O/D/F AB 14 J.

Kinder machen

Der Dokumentarfilm schaut der Reproduktionsmedizin

und -industrie über die

Schulter und ins Reagenzglas.

14.05 (TÄGLICH) D

L’empereur

Regisseur Luc Jacquet taucht erneut in

die Welt der Kaiserpinguine am Südpol

ein und begleitet einen jungen Pinguin.

12.00 (TÄGLICH) E/D/F AB 8 J.

Madame

Das Dienstmädchen von Anne und Bob

verliebt sich in einen adeligen Gast. Anne

setzt alles daran, die beiden zu trennen.

12.00 (TÄGLICH) O/D/F

Maria by Callas

Die Lebensgeschichte der aussergewöhnlichen

Persönlichkeit Maria Callas,

erzählt mit ihren eigenen Worten.

14.40 (TÄGLICH), 18.45 (DO-MO) E/D/F

AB 6 J.

Mountain

Die Faszination der Menschen für die

Bergwelt wird aus unterschiedlichen

Blickwinkeln betrachtet.

23.15 (FR-SA) E/D/F AB 16 J.

Murder on the Orient Express

Die Geschichte von dreizehn Fremden in

einem Zug, von denen jeder ein Verdächtigter

ist.

16.00 (TÄGLICH) D

Paddington 2

Um an ein besonderes Buch für den

100. Geburtstag seiner Tante zu

kommen, nimmt Paddington einige

Abenteuer auf sich.

12.10 (TÄGLICH) O/D/F AB 12 J.

Sami – A Tale from the North

Elle Marja hofft auf Anerkennung in

einer Schule in Lappland, wo Vorurteile

gegen ihr Volk der Samen alltäglich sind.

17.30 (DO-MO/MI) E/D/F AB 12 J.

The Big Sick

Mit der Liebe zwischen Kumail und Emily

prallen zwei Kulturen aufeinander. Ihre

Beziehung wird auf die Probe gestellt.

15.00 (TÄGLICH), 20.00 (DO-MO/MI)

E/D/F AB 12 J.

The Mountain Between Us

Nach einem Flugzeugabsturz müssen

sich zwei Fremde zusammenraufen, um

in einem schneebedeckten Gebirge zu

überleben.

CITY

Aarbergergasse 30, 0900 556 789

(1.50 CHF/Anruf + 1.50/Min,

Festnetztarif), www.kitag.com

17.45/20.45 (TÄGLICH) E/D/F AB 14/12 J.

All I See Is You

Gina gewinnt durch ein Medikament ihr

Augenlicht wieder und entdeckt plötzlich

Ungereimtheiten im Alltag mit ihrem

Mann.

14.30 (TÄGLICH) E/D/F AB 4 J.

Battle of the Sexes

Über ein episches Match zwischen der

Nr. 1 des Frauentennis, Billie Jean King,

und dem Ex-Tennis Champion Bobby

Riggs.

14.45 (TÄGLICH) D AB 6/4 J.

Burg Schreckenstein 2

In der Fortsetzung des Filmabenteuers

soll der Verkauf von Burg Schreckenstein

verhindert werden.

14.30 (MI) D

Ferdinand

Ferdinand ein riesiger Stier mit grossem

Herz wird eingesperrt. Um wieder zu seiner

Familie zu kommen, sucht er Hilfe.

17.30 (TÄGLICH) E/D/F AB 16/14 J.

Flatliners

Fünf Medizinstudenten experimentieren

mit Nahtoderfahrungen. Ihre Trips ins

Unbekannte überschatten zunehmend

ihr Leben.

20.30 (TÄGLICH) D AB 14/12 J.

Happy Death Day

Eine junge Frau muss ihren Geburtstag

immer wieder durchleben, in dem sie von

einem Unbekannten umgebracht wird.

17.30/20.30 (TÄGLICH), 14.30 (DO-DI) D

AB 12/10 J.

The Mountain Between Us

Nach einem Flugzeugabsturz müssen

sich zwei Fremde zusammenraufen, um

in einem schneebedeckten Gebirge zu

überleben.

KELLERKINO

Kramgasse 26, 031 311 38 05,

www.kellerkino.ch

18.30 (FR-SO/DI-MI) O/D AB 16 J.

Banana Pancakes and the Lonely

Planet

Daan Veldhuizen betrachtet das Dorf

Muang Ngoi in Laos und lässt dort lebende

Jugendliche auf Backpacker treffen.

12.45 (SO) D AB 16 J.

Casting

Gerwin arbeitet als Anspielpartner bei

einem Casting. Als ein Hauptdarsteller

abspringt, wittert Gerwin seine Chance.

16.30 (SA-SO) O/D/F AB 16 J.

La belle et la meute – Aala Kaf Ifrit

Eine Tunesierin wird vergewaltigt und findet

sich auf der Suche nach Gerechtigkeit

verzweifelt erneut als Opfer wieder.

18.15 (MO) F/D AB 16 J.

Noces

Vor ihrer traditionellen Hochzeit in Pakistan

soll sich Zahira via Skype zwischen

drei Anwärtern entscheiden

14.30 (SO) O/D/F AB 16 J.

Tehran Taboo

Die Lebenswege von drei selbstbewussten

Frauen und einem jungen Musiker

kreuzen sich in der iranischen Stadt

Teheran.

11.00 (SO) O/D/F AB 16 J.

Walter Pfeiffer - Chasing Beauty

Über das Leben und Werk des Künstlers

und Modefotografen Walter Pfeiffer.

20.30 (DO-MO/MI) SPANISCH/D/F AB 16/0 J.

Últimos días en La Habana

Die Geschichte zweier Freunde in

Havanna. Miguel will auswandern,

während Diego todkrank ans Bett

gefesselt ist.

KINO REITSCHULE

Neubrückstr. 8, 031 306 69 69,

www.reitschule.ch

21.00 (SA) SPANISCH/D

La mosca en la ceniza

20.00 (FR) O/D

Martas Koffer (2013)

20.00 (MI) O/D

O’Horten (2007)

20.00 (DI) O

Persepolis

In der Comicverfilmung «Persepolis»

lässt die iranische Autorin ihre Kindheit

und Jugend in starken Bildern aufleben.

KINO REX

Schwanengasse 9, 031 311 75 75,

www.rexbern.ch

16.15 (SA), 14.00 (MI) D AB 6/0 J.

Als der Weihnachtsmann vom

Himmel fiel

Ein kleiner Junge muss den letzten

echten Weichnachtsmann vor einem

bösartigen Wichtel retten.

20.30 (DI), 18.15 (MI) E/D

Brokeback Mountain

Schöne Landschaften, schöne Jungs,

hässliche Gesellschaft: Zwei verliebte

Cowboys, ein amerikanischer Albtraum.

18.30 (SA) E/D/F

Cartoons von Tex Avery

20.00 (DI) E/D

Citizen Kane

Der beste Film aller Zeiten. Das Drama

von und mit Orson Welles ist auf vielen

Filmranglisten auf Rang Nr. 1.

16.30 (DO-FR/MO), 20.15 (DO-MO),

16.15 (SO/DI), 20.45 (MI) O/D/F AB 12 J.

Como nossos pais

Rosa versucht ihre Rollen als Ehefrau,

Mutter und Tochter auszufüllen ohne

auch nur eine davon zu vernachlässigen.

12.30 (SO) O/D/F

Das Fräulein

In das Leben der steifen jugoslawischen

Emigrantin Ruza platzt eines

Tages die junge Ana – fest entschlossen,

das Leben bis zum Letzten zu

geniessen.

19.15 (DO-MO), 12.30 (SA), 16.00 (DI),

18.30 (MI) O/D/F AB 12 J.

Das Kongo Tribunal

M. Rau versammelt Opfer, Zeugen und

Analytiker des Kongokriegs zu einem

einzigartigen zivilen Volkstribunal im

Ostkongo.

14.30 (SA) O/D

Dobra zena_A Good Wife

Das geordnete Leben von Milena droht

aus den Fugen zu geraten, als sie von den

Kriegsverbrechen ihres Mannes erfährt.

22.45 (FR-SA) O/D/F

Glow

Eine Hommage an die Zürcher

Szene-Ikone Irene Staub aka Lady

Shiva, die als Model und Muse von

Künstlern bekannt wurde.

22.30 (FR) DIALEKT/F AB 16/0 J.

Lasst die Alten sterben

Eine Komödie über die Wohlstandsgeneration

und ihre Versuche, die Welt heute

noch zu revolutionieren.

16.15 (DO-FR/SO-MO/MI), 16.30 (SA),

10.30 (SO) I/D/F

Non ho l’età

Vier Geschichten von Menschen, die in

den 60er Jahren mit der Welle der italienischen

Migration in die Schweiz kamen.

11.00 (SO) E/D

Notfilm

14.15 (DO-FR/SO), 20.30 (DO-MO/MI),

14.00 (SA), 18.00 (DI) O/D/F AB 14/12 J.

On Body and Soul

Eine Liebesgeschichte über zwei

Menschen, die jede Nacht den gleichen

Traum haben.

18.30 (SO) O/D

The General

18.30 (DO/MO) O/D

The Gold Rush

22.30 (SA) E/D

The Nutty Professor

16.30 (SO) E/D

Way Out West

18.30 (FR) F/D

Yoyo

Pierre Etaix’ Komödie aus dem Jahre 1964

kommt nach einem jahrzehntelangen Aufführungsverbot

doch noch in die Kinos.

14.00 (DO-FR/SO-DI), 12.00 (SA) SPANI-

SCH/D/F AB 16 J.

Últimos días en La Habana

Die Geschichte zweier Freunde in Havanna.

Miguel will auswandern, während

Diego todkrank ans Bett gefesselt ist.

LICHTSPIEL

Sandrainstrasse 3, www.lichtspiel.ch

20.00 (MO) D

Der Kongress der Pinguine

20.00 (SO) O/D

Lichtspiel-Sonntag 903

FILM SPEZIAL

HAUS DER RELIGIONEN

Europaplatz 1

12.12 (DI) O/E

Kurzfilm am Mittag

Inserat

Inserat 288x66.5mm_KA.indd 1

24.11.2015 13:16:21 Uhr


12 Anzeiger Region Bern 32

7. – 13. Dezember 2017

Streifzug durch die Region

Die Cantonale Berne Jura zeigt Arbeiten von rund 400

Künstlerinnen und Künstlern, die im Kanton Bern oder Jura

wohnen, arbeiten oder einer der beiden Kunstszenen

angehören. Eine Tour (mit Pause).

Im Feuerschein

Maria Kühne

Das Kunstmuseum Thun nimmt die

Bezeichnung Weihnachtsausstellung

der Cantonale Berne Jura wörtlich und

zeigt in der Schau «O Tannenbaum, o

Tannenbaum» künstlerische Positionen

zu Weihnachten. Der Bieler

Monsignore Dies zum Beispiel stopft

Lametta, Kerzenwachs, einen Jesus

am Kreuz und sonstiges Zeug aus dem

Adventshandel in ein Schaufenster.

Höhnisch lacht der Titel: «Try Me», da

ja Verschwendung und Gier zu diesem

Fest gehören wie «Last Christmas» im

Radio. Unsere Tour de Noël führt sodann

in den Kunstraum La Nef in Le

Noirmont. Die umgenutzte Kirche verspricht

eine «barocke Atmosphäre», in

der Beiträge vom Berner Maler Alex

Güdel bis zur Lausanner Jungkünstlerin

Maeva Rosset zu sehen sind.

Kuriositäten

Eine andere Epoche interessierte

die Jury des Musée jurassien des Arts

in Moutier: die Renaissance, in der das

Sammeln von Kuriositäten, den «mirabilia,

naturalia und scientifica», von

einem neuen Verständnis der Welt

zeugte. Zur Debatte stehen auch heutige

Verhältnisse zu Natur, Wissenschaft

und der «Welt des Unerklärlichen».

Danach sieht man den Teppich

inmitten der Werke im Kunstraum

Les Halles in Porrentruy mit anderen

Augen: Ob der wohl fliegen kann?

Apro pos Reisen: Das ist eines der Themen

im Kunsthaus Langenthal.

Echos

Jetzt ist ein guter Moment für einen

Spaziergang, bevor die Tour weitergeht.

In der Nähe von Seen befinden

sich das Kunsthaus Interlaken mit 20

Exponaten und das Centre Pasquart in

Biel, das 53 Werke versammelt. Hier

erhält Jerry Haenggli für seine «sehr

eigene Bildsprache» und «stilistische

Reife» den Prix Kunstverein Biel.

Bevorzugt man die Aare, liegen

Kunsthalle und Stadtgalerie Bern

nahe. Letztere beschäftigt sich mit

«Echos» in der Kunst: Prozesse der

Imitation, Reproduktion, Spiegelung

oder Referenz. Weihnachten scheint

abwesend – bis der Blick auf die Begriffe

«Maria» und «Mantel» im Titel eines

Werks fällt.

Céline Graf

Diverse Orte, Bern und Jura

Ausstellungen bis 4.2.2018

Kunsttour «Circuit» zwischen

verschiedenen Häusern: 14. und

20.1.2018

www.cantonale.ch

Girls in Hawaii suchten in Hypnosen und Träumen nach Inspiration für ihre Lieder.

Nachtpoeten aus Brüssel

Die belgische Indieband Girls in Hawaii spielt im Fri-Son.

Ihr neues Album «Nocturne» ist synthielastiger, aber die

typische Schwermut bleibt.

Girls in Hawaii haben nie Musik für

Beachpartys gemacht. Wenn im Booklet

des ersten Studioalbums «From

Here to There» ein Meeresfoto vorkommt,

dann von einem nordischen

Strand in der Nebensaison, wo ein

stillgelegtes Karussell Trübsal bläst.

Mit ihren Songs wie impressionistische

Naturgemälde zwischen Indie,

Post und Folk Rock schufen sich die

sechs Belgier rasch einen Namen. Nach

«Plan Your Escape» folgte das persönlichste

Album «Everest» mit Memoiren

an den 2010 verstorbenen Schlagzeuger

Denis Wielemans und der Radiohymne

«I’m Not Dead».

Waren da bereits weniger Gitarrenteppiche

gewebt, spielt nun auf «Nocturne»

das Keyboard die Schlüsselrolle.

«Alles auf den Kopf stellen» war

der Plan laut Sänger Antoine Wielemans.

Electro und Hip-Hop hätten dabei

geholfen, aber auch die Ideensuche

in Hypnosen und Träumen. So bleibt

der Grundton letztlich näher bei Poeten

der Nacht wie Midlake oder Radiohead

als einer Disco am Strand.

Céline Graf

Fri-Son, Freiburg

Do., 7.12., 20.30 Uhr

www.fri-son.ch

Olivier Donner

Monsignore Dies thematisiert mit «Try me» den weihnachtlichen Konsumwahn.

Die entscheidende Rolle

In der Cappella bringt die Theatersportgruppe TAP zwei

Improvisationstheater für jede Altersklasse auf die Bühne:

den Krimi «TAP im Dunkeln» und die «SchnuderGäng».

«Manchmal hat man eine gute Idee und

merkt dann, dass die anderen bereits an

einem komplett neuen Ort sind. Da

muss man loslassen können» erklärt

Debo Wyss das Prinzip des Improvisationstheaters.

Man könne Inputs geben,

müsse sie aber auch wieder fallen lassen

können: «Anstatt sich an seinen

Ideen festzuklammern und so das Spiel

zu blockieren, geht es beim Improtheater

darum, grundsätzlich immer und zu

allem Ja zu sagen.»

Christoph Hoigné

Mörderin? Wyss (obere Reihe, Mitte).

«Ein Motiv erspielen»

Wyss ist Teil der Theatersportgruppe

Theater am Puls (TAP), die in

der Cappella mit «TAP im Dunkeln»

einen improvisierten, bernspezifischen

Kriminalfall auf die Bühne

bringt, bei dem das Publikum die entscheidende

Rolle spielt. Es bestimmt

zu Beginn per Applaus den Kommissar

oder die Kommissarin, Tatwaffe

und Tatort. Aus den Übriggebliebenen

wählt es das Opfer. Die übrigen

Personen auf der Bühne erspielen

sich ein Motiv, bewegen sich am Tatort

oder kommen mit der Tatwaffe in

Berührung. In der Pause stimmt das

Publikum ab, wer für sie am ehesten

als Mörderin oder Mörder infrage

kommt. «Auch wir auf der Bühne wissen

bis zum Schluss nicht, wer gewählt

wurde», sagt Wyss.

Dagegen spielt das Ensemble in

«TAP’s SchnuderGäng» für Kinder ab

6 Jahren weniger entlang eines roten

Fadens, sondern erfindet die Handlung

gemeinsam mit den Kindern.

«Wir nehmen sie mit auf ein Abenteuer

und stellen ihnen Fragen wie: ‹Soll

ich wirklich diese Tür aufmachen?›»

Lula Pergoletti

La Cappella, Bern

«TAP im Dunkeln»: Sa., 9.12., 20 Uhr

(ausverkauft) Vorstellungen bis

8.3.2018

«SchnuderGäng»: Sa., 9.12., 15 Uhr

Vorstellungen bis 3.3.2018

www.la-cappella.ch

Ostring meldet:

Wirt heruntergefahren.

Matto Kämpf

Kiss the design, Lausanne

Christbäume, Kerzen und strahlende

Gesichter im Feuerschein: Das Lied

«The Very Best Time of Year» von John

Rutter malt das Bild einer harmonischen

Weihnachtszeit. «In eine solche

Adventsstimmung möchten wir unser

Publikum sanft und lichtvoll geleiten»,

sagt Michael Kreis, der Dirigent des

Chors Collegium Vocale Bern. Das

Konzertprogramm «Merry Christmas»

bietet neben einzelnen barocken und

romantischen Chorliedern eine Reihe

heiterer und besinnlicher Weihnachtsgesänge

britischen Ursprungs. Begleitet

werden die 33 Sängerinnen von einem

Ad-hoc-Streichorchester und

dem jungen Schweizer Harfenisten

Joel von Lerber (Bild).

sr

Heiliggeistkirche, Bern

Sa., 9.12., 19.30 Uhr

www.collegiumvocale-bern.ch

Im Zwiegespräch

«Canzuns religiusas» heisst die

Sammlung der geistlichen Lieder des

Bündner Komponisten Gion Antoni

Derungs (1935–2012) in rätoromanischer

Sprache. Zwei davon hat der Dirigent

Willi Derungs, der ebenfalls aus

dem Val Lumnezia stammt, mit seinem

Konzertchor Canto Classico für

das kommende Adventskonzert einstudiert.

Das Lied «En Galilea Nazaret»

etwa stellt die Szene des Zwiegesprächs

zwischen Maria und dem

Engel der Verkündigung dar. Die

choristischen Hauptwerke des Abends

sind die Messe in f-Moll von Josef

Gabriel Rheinberger und «A Ceremony

of Carols» von Benjamin Britten. Die

weihnächtliche Klangatmosphäre

bereichern ein vokales Solistenensemble

sowie der Organist Christoph Zbinden

und die Harfenistin Blathnaid

Fischer-Fuhrer.

sr

Französische Kirche, Bern

So., 10.12., 16 Uhr

www.cantoclassico.ch

Wir verlosen 2 × 2 Tickets:

tickets@bka.ch

Mit Rückhalt

Klavierhocker haben keine Sitzlehne.

Offensichtlich missfällt dies dem rumänischen

Pianisten Radu Lupu, denn

seine Auftritte bestreitet er stets auf

einem ordinären Stuhl. An seinem Rezital

«Des Meisters Stimme - Glücksmomente»

im Rahmen der Meisterkonzerte

im Zentrum Paul Klee wird

das bestimmt nicht anders sein. Zu

hören gibt es zwei Klaviersonaten sowie

die sechs «Moments musicaux»

von Franz Schubert. Lupu gilt als Spezialist

für die Werke dieses frühromantischen

Komponisten, wobei besonders

die Intimität seiner

Darbietungen beeindruckend ist. sr

Zentrum Paul Klee, Bern

So., 10.12., 17 Uhr

www.zpk.org

TICKETS