Klosterhof - Hotelbroschüre

websline

Klosterhof

Klosterhof Begeisterung Leben


Klosterhof


Begeisterung Leben


LIEBE GÄSTE,

dieser Ort hat uns begeistert. Seine Lage auf einer Sonnenterrasse

hoch über dem Saalachtal, seine Umgebung inmitten majestätischer

Berggipfel, seine über 500 Jahre zurückreichende Geschichte.

Als 2011 unsere persönliche Klosterhof-Geschichte begann,

entstand die Vision, Verbindung zu schaffen. Verbindung

zwischen Altem und Neuem, zwischen Innen und Außen, zwischen

Gastgebern und Gästen.

So wurde aus der einstmaligen Ökonomie der Augustiner-Mönche

des Klosters St. Zeno ein Ort, der Raum bietet, um körperlich

wie geistig zu neuen Kräften zu finden. Ein Ort, an dem Zeit die tragende

Rolle spielt, nicht die Uhr. Ein Ort, der es versteht, seine Besucher zu

begeistern - so wie er uns begeistert hat.

Dies zu schaffen war in den letzten fünf Jahren unser Traum,

unsere Aufgabe und unsere Herausforderung. Baulich tragen die Symbiose

aus Alt- und Neubau, die Großzügigkeit des Artemacur Spa, die

lichtdurchfluteten Zimmer und die Vielfalt der Restaurants das ihre

dazu bei. Mit Leben gefüllt wird diese Hülle jedoch erst durch unser

Team. Unsere Mitarbeiter prägen in unvergleichlicher Weise die Seele

des Hauses. Auch sie sind begeisterte Gastgeber, in der Region verwurzelt

und vielfach schon im alten Klosterhof tätig gewesen.

Gemeinsam mit ihnen möchten wir auch Sie zu Enthusiasten

machen - und unsere Begeisterung für den neuen Klosterhof mit Ihnen

teilen.

Wir freuen uns auf Sie!

Ihre Gastgeber,

Henrike & Dr. Andreas Färber


DER BLICK AUF EINE ÜBER 500-JÄHRIGE GESCHICHTE

Um 1500: Bau des Klosterhofs als Ökonomie des Augustiner Klosters

St. Zeno auf der Königshöhe, dem sonnenverwöhnten Höhenrücken

über Bad Reichenhall.

1803 Verkauf im Rahmen

der Säkularisation an einen

Berchtesgadener Bauern.

1870 Erste Erweiterung des Klosterhofs

nach Norden. Die einfachen, gebrannten Ziegel dieses

Bauabschnittes finden, mit guten Wünschen versehen,

Wiederverwendung im Weinkeller des neuen Klosterhofs.

1860

Erteilung der Schanklizenz;

somit ist der

Klosterhof eine der ältesten

gastronomischen Einrichtungen

im Landkreis Berchtesgadener

Land.

Ca. 1950

Romy oder Sissi? Wer war im Klosterhof? In dem

aus einer Flüchtlingsunterkunft entstandenen Internat

lebte Romy Schneiders jüngerer Bruder Wolf-Dieter.

Romy war also sicher hier. Und damit Sissi auch.

Ca.1970

Für einige Jahre findet das Goethe-Institut hier eine Unterkunft.

1987 Die Familie Lederer (erfüllt sich einen

langjährigen Traum) kauft den historischen

Klosterhof. Ein Jahr später eröffnen Sie ein hochwertiges

und liebevoll eingerichtetes 3-Sterne Hotel.

Die beiden Töchter übernehmen 2001 den Betrieb.

2014

Der Klosterhof wird für die Bauphase geschlossen. Der Altbau

bleibt im südlichen, dem historisch ältesten Teil erhalten und

wird umfassend renoviert. Im Anschluss entsteht ein moderner

Neubau, der sich harmonisch in den Altbestand und in die Natur

integriert.

2011

Henrike & Andreas

Färber kaufen den

Klosterhof und

führen ihn für

zwei Jahre weitgehend

unverändert

weiter.

2016 Am 1. Juli 2016 eröffnet nach einer nur 18-monatigen

Bauphase der Klosterhof als neues Premium Hotel und

Health Resort.


PREMIUM WELLNESS - KUNST - GESUNDHEIT

Die drei Säulen, auf denen der Klosterhof ruht sind mehr als eine

Hotel-Philosophie. Vielmehr ist Philosophie das Fundament, das diese

drei Säulen trägt.

Die Kunst ist allgegenwärtiger Begleiter auf dem Weg durch das Haus:

der begehbare Grundstein ist eine Lithographie mit keltischer Symbolik.

Moderne Kunst an den Wänden schafft einen spannungsvollen Kontrast

zum historischen Gemäuer. Kunststelen mit zeitgenössischen Werken

sind inspirierendes Zentrum im Zimmer und in ihrer hohen Wertigkeit

gleichzeitig verbindendes Element im Gesamtkonzept.

Die Bibliothek LiterArt und die BarBarossa sind einzigartige

Inspirationsplätze. Mit Palisander und Gold wird eine moderne

„Belle Epoque“ erweckt und mit literarischen Lesungen, philosophischen

Veranstaltungen und begeisternden Konzerten gelebt.

Kunst von Menschen steht über die Inszenierung durch Materialität und

weiten Durchblicken im Einklang mit dem Kunstwerk Natur: zu keiner

Tageszeit, zu keiner Jahreszeit gleicht der Blick auf die Berge dem anderen.

Der Klosterhof ist ein Ort der Inspiration und des Rückzugs gleichermaßen.

Das Artemacur Konzept in Gesundheitszentrum, Spa und Kulinarik

stärkt und verwöhnt den Körper, Kunst- und Kulturveranstaltungen nähren

den Geist.


VERBINDUNG MIT DER NATUR - UNSERE HOLZARTEN

APFELHOLZ

Die Maserung des

Holzes steckt voller

Kraft, die Details der

Möbel voller Liebe.

Der Klosterhof ist das

LÄRCHE

Der Klosterhof ist mit Lärchenholz verschindelt.

Beim Spalten der Schindel werden die Lebensadern des Baumes

freigelegt - es richt nach Harz, das ist der Geruch des

Klosterhofs. Das Gebäude schimmert rötlich und gold.

Für die Klosterhofgäste eröffnet sich so eine ganz besondere Verbindung

zur Natur. Besonders wenn man das Spalten der Schindeln

selbest erleben darf.

erste Hotel das ganz auf

den Apfel setzt - auf den

Apfel der Erkenntnis, und

durchaus gewollt, den

Apfel der Verführung.

Die Jahrhunderte des Apfelanbaus

stecken voller

Geschichte. Genauso wie

der Klosterhof.

PALISANDER

Palisander besticht durch seine

Farbenvielfalt und

ist seit einigen Jahren erst

ökologisch zertifiziert zu bekommen.

In der Kombination

mit Gold entsteht im Lobby -

und Barbereich, sowie in der

Bibliothek eine moderne Reminiszenz

an die Belle Époque.

ZIRBENHOLZ

Die Altbausuiten beleben die

historische Atmosphäre des alten

Klosterhofs wieder. Der Duft des

Harzes und das astige Bild des Holzes

lassen schnell Erinnerungen an

die gemütlichen Stuben der Berchtesgadener

Bauern aufkommen.

So wird auch die großzügige

Panoramasauna fast zum zweiten

Wohnzimmer.

NUSS &

KIRSCHHOLZ

Im Wellnessbereich und den

Bädern findet sich der edle

Nussbaum in Kombination

mit der heimischen Kirsche.

FICHTE

Dieses lange gelagerte Holz

bringt seine eigene Geschichte

mit. Es ist in den Stuben, sowie

in der Biosauna verbaut.

EICHE

Das härteste heimische

Holz ist das Parkettholz des

Klosterhofs. Im Altbau ist es im

Fischgrät-Verbund mit dunklem

Fries verlegt, im Neubau als

schlichte Eichendielen. Außerdem

ist der Stimmungsvolle Weinkeller

ganz in Eiche gehalten.


SPA & WELLNESS


DAS ARTEMACUR SPA

Artemacur steht für die Kunst, sich selbst zu pflegen.

Es steht für eine neue Achtsamkeit ohne Leistungsdruck,

eine Philosophie, die Begeisterung für

das Leben spürbar macht: sie regt zum Suchen an,

verführt zum Wiederentdecken und animiert zum

Ausleben.

Das Artemacur Spa bietet Rituale

und Raum für alle Sinne.

Ein geschützter Ruhe- und Rückzugsraum, gleichzeitig mit

Weitsicht durch große Fensterfronten.

Die majestätische Natur der Umgebung wird eingefangen und fast übergangslos mit

dem Inneren verbunden: facettenreiche Buntschiefer und die charakteristischen

Schindelwände spiegeln sich im Kaminbad.


ZEIT. RAUM. RUHE

Das Kaminfeuer knistert leise und verstrahlt

wohlige Wärme. Das Zirbenholz in der Sauna

duftet und beruhigt den Geist. Das weiße Gold,

das Salz, lässt in der Schwerelosigkeit des Alpen

Soledoms jegliches Gewicht abfallen. So kann

Bad Reichenhalls tief verwurzeltes Erbe, die Sole,

seine heilende Wirkung zu entfalten.

WOHNEN

Zusammen mit Kräutern der Alpen bildet es die Basis für Beruhigung, Stärkung und

Regeneration. Das prämierte und einzigartige Design des Artemacur Spas bietet viel

Raum für Ruhe.

Hier gelingt es, Entspannung mit Inspiration zu verknüpfen

und durch Aktivität das Gefühl für sich selbst zu schärfen.


WOHNEN

PANORAMAZIMMER, SUITEN

&

SPA LOFTS

„Es ist eine Kunst, einen einzelnen Raum

so zu gestalten, dass er uns vielfältige,

bleibenden Eindrücke verschafft, die

zum Träumen verleiten.“

Die 65 Zimmer des Klosterhofs sind solche Traumplätze

der Inspiration. Großzügige Fensterfronten

ermöglichen den direkten Zugang zur Natur und

inszenieren die Berge als Hauptattraktion.

Im Neubau fasziniert das facettenreiche Holz des

Apfelbaums. Dieser steht wie kein zweiter als

Symbol für das Leben und für Gesundheit.


DAS TRADITIONSHAUS

Verbindendes Element ist eine Stele mit bedeutenden zeitgenössischen

Originalkunstwerken, die die Räume zentriert und dem Zimmer sowie

dem Gast seine Einzigartigkeit verleiht. Extragroße Betten und offene

Bäder schaffen ein Interieur mit Luft zum Durchatmen.

Leseecken voller Wärme und Behaglichkeit bieten einen Blick, der die

besten Geschichten erzählt.

Exklusive Spa Lofts mit Private Spa auf der eingezogenen

Galerieebene werden zum persönlichen

Rückzugsort, an dem Traum und Inspiration verschmelzen.

In der Altbausuite und den Junior Suiten wird die historische

Atmosphäre des alten Klosterhofs besonders

konserviert. Die Einrichtung folgt traditionelleren

Mustern.

Die Einbaumöbel sind, gemäß den Schlafstuben der

wohlhabenden Bauern der Region, in Zirbe ausgeführt.

Die Zirbe bietet einen einzigartigen,

langanhaltenden Geruch, die ätherischen

Öle des Holzes haben medizinische Wirkung.

Sie verlangsamen die Herzfrequenz und

erleichtern die Entschleunigung.


GENUSS & KULINARIK


Im GenussArt paart sich gediegenes Ambiente mit majestätischem Ausblick, wechselnde

Sechs-Gänge-Menüs verwöhnen den Gaumen auf höchstem Niveau.

Itha Stube und Klostergarten laden zu Mittag zum Genuss von klassischen

Lieblingsspeisen in ihrer feinsten Form ein.

Die BarBarossa ist kommunikativer Treffpunkt für Weitgereiste und

Einheimische, für Freunde und Fremde, für Künstler und Genießer.

Schatzkammer ausgewählter Rebspezialitäten und Genussraum für Feinschmecker

gleichermaßen - diese Symbiose bildet das Weinarchivarium aufs Vortrefflichste.

NEUER ALPINER GENUSS

Verspielt - belebend - Geschmack

pur – so präsentiert der Klosterhof

sein Genuss-Erlebnis. Heimische

Kochkultur wird kreativ umgesetzt, altbekannte

Gerichte neu interpretiert und verfeinert, regionale

Zutaten in bester Qualität holen die Frische

der Alpen auf den Teller. Das Gute bewahren und

doch Aufbruch vermitteln – dieses Credo lebt das

Haus mit dem Neuen Alpinen Genuss, und schafft

so ein Geschmackserlebnis in fünf Variationen:

Die historischen Klosterhofstuben

mit Klosterterrasse bleiben als traditionelles

À-la-carte-Restaurant der schönste Platz für kulinarischen

Genuss im Reichenhaller Tal.


ERLEBNISSE &

AKTIVITÄTEN


Nach Bad Reichenhall ist es nur ein kurzer Spaziergang,

doch die Geschichten vom Salz und seinem

BERGE & TAL - STADT & LAND

Weg in die Welt sind lang. Kelten, Römer und Bajuwaren

hinterließen ihre Spuren, heute wandert

man entlang der Saalach oder erklimmt den Predigtstuhl.

Der neue Klosterhof schafft Verbindungen - zwischen Berg und Tal,

Stadt und Land, Höhe und Tiefe, zwischen Körper und Geist. Mit seiner unvergleichlichen

Lage im Berchtesgadener Land setzt er sich über Gegensätze hinweg, indem er sie erlebbar

macht: Vom Tal aus beeindrucken Untersberg und Lattengebirge mit ihrer Mächtigkeit,

vom Gipfel findet der Blick über Alpenvorland und Chiemsee kaum den Horizont.

Maibaumstellen, Kramperl-Lauf und Almabtrieb, der Klosterhof und Bayerisch Gmain

sind umgeben von traditionell gelebtem Brauchtum.

Aufsteigen oder Abfahren, hinter Kurven Neues entdecken oder mit geradem Blick die

bekannten Kunst- und Kulturschätze der Region erfassen.

Nach Salzburg ist es nur eine kurze Fahrt, doch die

Liste der Attraktionen ist lang. Die lebhafte Stadt

begeistert mit imposanten Bauten und unzähligen

Läden in der Getreidegasse. Die Einführungsveranstaltungen

im Klosterhof ermöglichen eine neue,

begeisternde Festspielerfahrung.

Die Philosophie der Verbindung begleitet den Gast

während seiner Zeit im Klosterhof und lässt ihn die

Umgebung mit allen Sinnen erleben.


ARTEMACUR &

MEDIZIN


Zeit für Erklärungen und Individualität in der

Beratung - das qualifizierte Team um Dr. med.

Andreas Färber entwickelt gemeinsam mit dem

Patienten ein Konzept für ein zufriedenes und damit

gesundes Leben. Es geht ums Gewinnen und

weniger ums Verlieren. Es geht um Achtsamkeit

und nicht um Selbstoptimierung. Es geht um die

Inspiration zu einer neuen Sinnhaftigkeit und um

die Vielfalt der Menschen und nicht um die Vielfalt

der Angebote.

Prävention und neue therapeutische Ansätze auf

wissenschaftlicher Basis erhalten durch psychologische

und vor allem philosophische Aspekte eine

Artemacur

DAS

Gesundheitszentrum

ARTEMACUR GESUNDHEITSZENTRUM

neue Wirksamkeit.

Der Klosterhof ist ein ganz besonderer Platz und beherbergt ein ganz besonderes

Projekt. Das moderne Artemacur Gesundheitszentrum ist im historischen Klosterhofgebäude

untergebracht. Der Klosterhof soll Verbindungen schaffen: Zur Natur, zum

Menschen und zu sich selbst.

Hier steht der Patient als Mensch und Individuum im

Mittelpunkt.


Begeisterung Leben


SO KOMMEN SIE ZU UNS

Premium Hotel & Health Resort • Steilhofweg 19 • 83457 Bayerisch Gmain

Tel. +49 8651 9825 0 • info@klosterhof.de • www.klosterhof.de

Fotos: Klosterhof, Günther Standl, Enrique Pasquali, Tourismus Salzburg,

Kunstakademie Bad Reichenhall, Berchtesgadener Heilstollen


Klosterhof

Begeisterung Leben

Premium Hotel & Health Resort • Fam. Färber • Steilhofweg 19• 83457 Bayerisch Gmain

Tel. +49 8651 9825 0 • Fax +49 8651 9825 999 • spa@klosterhof.de • www.klosterhof.de

Weitere Magazine dieses Users