11.12.2017 Aufrufe

EWa 17-22 BW

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

auen

wohnen

einrichten

2 0 1 7

Eine Verlagsbeilage Von


auen

wohnen

einrichten

2 0 1 7

Seite 2

Beim Grundstück nichts riskieren

Häuslebauer sollten

beim Baugrund

genau hinschauen

djd · Der Bauboom beim

privaten Eigenheim ist ungebrochen.

Rund 1,5 Millionen

Bundesbürger wollen nach

aktuellen Schätzungen in den

nächsten zwei bis drei Jahren

ein eigenes Haus errichten,

vor allem in mittelgroßen

Städten und Metropol-Regionen.

Da Bauland nicht unbegrenzt

verfügbar ist, weisen

Kommunen immer mehr

Baugebiete aus, die nicht

einfach zu bebauen oder eigentlich

nicht geeignet sind.

Die Probleme sind vielfältig:

Verkehrsreiche Straßen,

Autobahnen, Bahnstrecken

oder Industriegebiete in unmittelbarer

Nachbarschaft

können zu hohen Schallbelastungen

führen. Bodenbelastungen,

hoch anstehendes

Grundwasser oder geringe

Tragfähigkeit können die

Bebauung erschweren. Bei

sehr kleinen Grundstücken


und enger Bebauung sind

Nachbarschaftskonflikte

dann oftmals vorpro-






Baugrund ist in vielen Regionen heiß begehrt.

Vor dem Kauf sollte man genau hinschauen,

welche Baugrundrisiken es gibt

Fotos: djd/Bauherren-Schutzbund



grammiert. Ehemalige

Ackerflächen sind zudem

häufig durch Düngung

belastet.

„Das Baugrundstück sollte

daher vorab nach individuellen

Überlegungen gründlich

geprüft werden“, rät

Dipl. Ing. Architekt Günter

Jarrass, unabhängiger Bauherrenberater

beim Bauherren-Schutzbund

e.V. (BSB).

Wie hoch ist die Lärmbelästigung?

Passen die Arbeitsund

Schulwege zum eigenen

Lebensentwurf? Wie steht es

mit der Zufahrt zum Grundstück

und seiner Bebaubarkeit?

Kann die vorgesehene

Hausgröße unter Einhaltung

der vorgeschriebenen Abstände

zum Nachbargrundstück

realisiert werden? Diese

und weitere Punkte sollten

im Vorfeld geklärt werden.

In jedem Fall wichtig ist ein

Bodengutachten,

das beispielsweise

Auskunft über

die Tragfähigkeit,

über Altlasten im

Boden und über

die Wassersituation gibt. Mit

unterschiedlichen Beratungsangeboten

können die Bauherrenberater

der Verbraucherschutzorganisation

BSB

Bauherren bereits im Vorfeld

unterstützen, auf www.bsb-

Qualitätsprodukte

ev.de gibt es dazu weitere Informationen

und Adressen.

Wenn das Grundstück kostspielige

Sondermaßnahmen

wie die Entsorgung

von Altlasten, eine besondere

Gründung des Hauses

oder eine weiße Wanne als

Wasserschutz erforderlich

macht, dann schmälern sie

das Budget des Bauherrn

und müssen meist an anderer

Stelle eingespart werden.

„Oft muss der Bauherr dann

auf Planungs- und Ausstattungsdetails

wie eine Dachgaube

oder hochwertige Bodenbeläge

verzichten oder

sein Traumhaus erheblich

abspecken“, erklärt Bauherrenberater

Günter Jarrass.

Fertigelemente nach Maß

Fenster, Türen, Tore,

Rollläden, Markisen, Jalousien

Rathke Bauelemente

Am Grollhamm 3 · 27574 Bremerhaven

Tel. 04 71 / 9 29 11 51 · Fax 04 71 / 9 29 11 52


Seite 3

Inhaltsverzeichnis

bauen

wohnen

einrichten

2 0 1 7

Beim Baugrundstück nichts riskieren Seite 2

Ein gutes Wohngefühl Seite 4

Nebenkosten richtig kalkulieren Seite 5

Der Balkon für das Dachgeschoss Seite 6

5 Schritte zum Wohlfühlhaus Seite 7

Eine schicke Alternative Seite 8

IMPRESSUM

Herausgeber und Verlag

EWa Elbe-Weser-aktuell-Verlag GmbH + Co. KG

Grodener Chaussee 34, 27472 Cuxhaven

Tel. 04721/72 15 - 0, Fax 72 15 - 45, E-Mail: info@elbe-weser-aktuell.de

Geschäftsführung: Manfred Schultz Chefredaktion: Andreas Oetjen

Anzeigenleitung: Michael Lomba Grafik/Satz: Cornelia Schwartze

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Cuxhaven. Vom Verlag gestaltete Anzeigen

dürfen nicht anderweitig verwendet werden. Das gilt auch für die Einspeicherung

und Verarbeitung in elektronischen Systemen. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck

(auch auszugsweise) nur mit vorheriger schriftlicher Einwilligung des Verlages. Alle

Angaben nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr.

Klein aber Design Seite 9

Klare Linien & Multifunktionalität Seite 10

Uralt und doch modern Seite 11

Erlaubt ist, was gefällt Seite 12

Wer clever ist, sorgt vor Seite 13

Persönliches Wohlfühlklima Seite 14

Natürlich Klimaanlage Ziegel Seite 15

Niedriger Verbrauch

Vorfahrt für erneuerbare Energien

bhw · Für über 80 Prozent

der Deutschen zählt ein

niedriger Energieverbrauch

zu den wichtigsten Punkten

beim Neubau eines Hauses.

Der Staat hilft bei der Finanzierung.

Spätestens bis zum

Jahr 2050 sollen Häuser in

Deutschland ihren Wärmeund

Strombedarf nur noch

durch erneuerbare Energien

decken. Das besagt der Klimaschutzplan

2050, den die

Bundesregierung Ende 2016

beschlossen hat. Diskutiert

wird, ab 2030 keine neuen

Öl- und Gasheizungen mehr

zuzulassen und eine Umweltsteuer

auf Erdgas und Heizöl

einzuführen.

Dass Hausbesitzer bereits

heute auf die Effizienz erneuerbarer

Energien setzen,

zeigt eine aktuelle Umfrage

der BHW Bausparkasse.

Demnach zählt für 82 Prozent

der Deutschen ein niedriger

Energieverbrauch zu

den wichtigsten Punkten

beim Neubau eines Hauses.

Eigentümer, die in erneuerbare

Energien investieren,

senken dauerhaft ihre

Heiz- und Stromkosten und

steigern durch den Einbau

effizienter Haustechnik den

Wert ihrer Immobilie. „Bei

der Finanzierung hilft der

Staat mit zinsverbilligten

Krediten und Zuschüssen,

die mehrere tausend Euro

betragen können“, weiß

Bernd Neuborn von der BHW

Bausparkasse.

Tischlerei Zarabski + Peimann

G

m

G bH

m

G bH

m

bH

• Elektro

• Hausgeräte

• Antennen

• Kundendienst

• Beratung

• Verkauf

• Elektro-Maschinen-Reparatur

• Kälte-, Klimaanlagen

• Wärmepumpen

• Pumpenservice

• Gewerbeküchen

Neue Industriestraße 24 · 27472 Cuxhaven · Tel. 04721 - 59 99 00

H.-D. Zarabski

Uwe Peimann

Mobil

H.-D.

0171

Zarabski

50 1326

Mobil

Uwe

0171

Peimann

H.-D. Zarabski

90 4138

Mobil 0171 - 6 50 1326

Mobil

Uwe

0171

Peimann

- 8 90 4138

Mobil 0171 50 1326

Mobil 0171 90 4138


auen

wohnen

einrichten

2 0 1 7

Seite 4

Mit ihren vielfältigen, lichtechten, ungiftigen und

langlebigen Farben und Formaten, in denen Keramik

erhältlich ist, lässt sich jeder Raum individuell und

stilvoll gestalten

Foto: epr/Kermos, Saint-Gobain/VDF

Ein gutes Wohngefühl

Gesund wohnen und wohlfühlen mit keramischen Fliesen

epr · Die Chinesen sind die

Pioniere der Naturheilmedizin.

Schon vor Jahrtausenden

erforschten sie die

Bedeutung der natürlichen

Heil-und Gesundheitsstoffe.

Die Erfinder der Akupunktur

entdeckten auch, wie sich

Farben, Formen, Naturstoffe

und ihr Zusammenspiel auf

das „Wohn-“ und damit

Wohlbefinden der Menschen

auswirken. Dieses Wissen

spiegelt sich in der Lehre des

Feng Shui wider.

Feng Shui heißt wörtlich

übersetzt „Wind und Wasser“

und steht für Harmonie

und Ausgeglichenheit. Ein

nach der Feng Shui-Lehre

gestaltetes Zuhause sorgt

für ein dauerhaftes gutes

Wohngefühl. Unsere Sinne

empfinden das Zusammenwirken

von Formen und

Farben in Kombination mit

natürlichen und wohngesunden

Baumaterialien als

Wohlfühlen. Keramik ist

Teil dieses Wissens und Zusammenwirkens;

sie besteht

mehrheitlich aus natürlichem

Ton - ein Naturprodukt,

das seit Jahrtausenden

von den Menschen bearbeitet

wird und wie geschaffen

für das gesunde Wohnen

ist. Keramische Fliesen

entstehen aus gebranntem

Ton, sind aber selbst nicht

brennbar, ein sehr wesentlicher

Vorteil für ein sicheres

Wohngefühl. Sie sind zudem

kein „Kunststoff“ sowie frei

von Giften und schädlichen

Ausdünstungen. Auch die

für die Verlegung verwendeten

Spezialkleber und Fugenmörtel

der Klasse EC1+ sind

emissionsfrei - sie setzen keine

flüchtigen organischen

Verbindungen frei und beeinträchtigen

die Raumluft

nach der Verarbeitung nicht.

Keramik besitzt außerdem

eine geschlossene, bei hohen

Temperaturen gebrannte

Oberfläche. Das macht sie

besonders pflegeleicht und

hygienisch, da man ohne

mit Zusätzen versehene oder

aggressive Putzmittel auskommt.

Außerdem können

sich auf keramischen Fliesen

weder Hausstaub und

Milben noch andere allergene

Stoffe oder Bakterien

und unangenehme Gerüche

einnisten oder entwickeln.

Auch mit ihren vielfältigen,

lichtechten, ungiftigen und

langlebigen Farben und Formaten,

in denen Keramik erhältlich

ist, trägt sie zu einer

harmonischen Atmosphäre

bei, kann doch jeder Raum

individuell und stilvoll abgestimmt

gestaltet werden. So

lässt es sich gesund wohnen

und wohlfühlen.

Fliesenmarkt Debstedt

SONNTAG Schautag

von 14.00 bis 17.00 Uhr

Keine Beratung, kein Verkauf!

Große Auswahl

an Fliesen

von günstig

bis exklusiv!

Bördestr. 2 · Gewerbegebiet · 27607 Geestland

0 47 43 / 91 36 29 · www.fliesenmaerkte.com

Montag-Freitag von 9.00-18.00 Uhr · Samstag von 9.00-13.00 Uhr

Du bist happy,

du bist froh,

sitzt auf Kuhlmann´s

Fliesenklo!

Fliesen Kuhlmann

Uferstrasse 4 • 27568 Bremerhaven • Tel: 04 71 / 4 40 33

www.fliesen-kuhlmann.de • facebook.com/fliesenkuhlmann


Seite 5

Nebenkosten richtig kalkulieren

Ohne finanzielle Überraschungen ins Eigenheim

bsh · Die Finanzierung steht,

das Grundstück oder die

Wunschimmobilie ist gefunden.

Doch Vorsicht: Viele

Bauherren und Käufer unterschätzen

die anfallenden

Nebenkosten.

Carolin Großhauser von der

Bausparkase Schwäbisch Hall

erklärt, welche Kosten Häuslebauer

und Käufer auf dem

Weg in die eigenen vier Wände

einplanen müssen, damit

es keine unangenehmen

Überraschungen gibt.

G r u n d e r we r b s s t e u e r :

Pflichtabgabe ans Finanzamt.

Bei jedem Grundstückskauf

fällt die Grunderwerbssteuer

an. Die Höhe legen die Bundesländer

fest – sie liegt daher

abhängig vom Standort zwischen

3,5 und 6,5 Prozent.

Die Bemessungsgrundlage

für die Steuer bildet der angenommene

Grundstückswert.

Sobald Grundstück

und Immobilie vertraglich

miteinander verknüpft sind,

liegt ein sogenanntes „verbundenes

Geschäft“ vor

– also beim Kauf vom Bauträger

oder wenn der Kauf

des Grundstücks an die Bedingung

gekoppelt ist, einen

bestimmten Architekten zu

beauftragen. Dann zählt

auch der Wert der Immobilie

als Bemessungsgrundlage.

Käufer, die Grundstück

und Haus getrennt kaufen,

sparen Geld: Hier fällt die

Grunderwerbssteuer nur auf

das Gelände an.

Notar: Ohne Kaufvertrag

und Grundbucheintrag geht’s

nicht. Ein notariell beglaubigter

Kaufvertrag ist beim

Grundstückskauf gesetzlich

vorgeschrieben. Nachdem

die Käufer

die Grunderwer

b s steuer

an das Finanzamt

entrichtet

haben,

stellt dieses

eine Unbedenklichkeitsb

e s c h e i n i -

gung aus, die

für die Eintragung

ins

G r u n d b u c h

als Eigentümer

erforderlich.

An dieser

Stelle kommt

der Notar erneut

ins Spiel,

denn er veranlasst

den

Gr undbucheintrag.

Dafür

berechnet er gewöhnlich

zwischen 1,5 bis zwei Prozent

des Kaufpreises.

Makler: Provision bei erfolgreicher

Vermittlung. Findet

ein Makler Käufer für ein

Grundstück, erhält er nach

Vertragsabschluss eine Provision.

Die Höhe der Beteiligung

wird mit dem Makler

verhandelt. Sie beträgt üblicherweise

zwischen vier und

sieben Prozent des notariellen

Kaufpreises inklusive Mehrwertsteuer.

Wer die Provision

am Ende zahlt, machen Anbieter

und Interessent unter

sich aus. „In vielen Fällen

ist es durchaus üblich, dass

Käufer und Verkäufer sich die

Maklerkosten teilen“, weiß

Großhauser.

Kaufnebenkosten – Längst

nicht das Ende der Fahnenstange:

Die Gesamtnebenko-

Lamstedt, Walmdachbungalow,

Kamin, Bj. 1977, 4 Zi., Küche (EBK),

Bad, G-WC, 102 m² Wfl., 243 m²

Nfl. mit 65 m² Ausbaur., 1.160 m²

Grdst., VK, KP 145.000,- , B,

207,89 kWh/(m²), 1977, Öl, G

bauen

wohnen

einrichten

2 0 1 7

sten können sich so schnell

auf bis zu 15 Prozent des

Kaufpreises summieren: Beträgt

dieser 200.000 Euro

kommen so bis zu 30.000

Euro oben drauf.

Bei den Nebenkostenmuss es

aber noch lange nicht bleiben.

Häuslebauer solltenweitere

Zusatzkosten einplanen:

· Beim Grundstückskauf

muss zunächst geprüft werden,

ob auch die Erschließungskosten

enthalten und

keine Altlasten vorhanden

sind.

· Vorsicht auch beim schlüsselfertigen

Bauen: Das heißt

beispielsweise nicht, dass Garage

oder Außenanlagen im

Preis inbegriffen sind.

· Auch höherwertige Heizanlagen

oder technische Sonderlösungen

gehen schnell

ins Geld.

· Laufende Nebenkosten wie

Grundsteuer, Abwasser- und

Müllgebühren kommen

ebenfalls hinzu.

Großhausers Tipp: „Bauherren

sollten beim Kreditrahmen

die Nebenkosten

und alle Extrawünsche von

Anfang an berücksichtigen,

denn jede Nachfinanzierung

wird deutlich teurer“.

www.mobile.de/koeter

HEIKO KÖTER

• Automobile •

Transporter

& LKW

Vermietung

mit Ladebordwand

27574 Bremerhaven • Im Felde 13

Tel.: (04 71) 30 35 55 • Fax: 30 35 58

Sie wollen

verkaufen?

Nutzen Sie meine Erfahrung beim

Verkauf von Immobilien.

Zu meinen Leistungen zählen:

Wertermittlung, Anfertigung vom

Grundriss, Beschaffung

eines Energieausweises,

Berechnung von Wohnfläche und

Kubatur und vieles mehr.

Für den Verkäufer

ist meine Tätigkeit kostenfrei.

Sielemann-Immobilien

Schnepfenstieg 1 · 21769 Lamstedt · Telefon 0 47 73 / 89 11 37

www.sielemann-immobilien.com


auen

wohnen

einrichten

2 0 1 7

Seite 6

Der Balkon für das Dachgeschoss

Mithilfe von Fenstern den Weg nach draußen

ermöglichen

Öffnungswinkels freien

Ausblick versprechen. Im Zusammenspiel

mit einem der

senkrechten Fensterelemente

bilden sie die Balkontür.

Der Außenbereich kann

durch den Dachhandwerker

je nach individueller Vorliebe

des Bauherrn beispielweise

aus Stein, Fliesen oder

Holz gestaltet werden. Wer es

lieber eine Nummer kleiner

mag, holt sich das Balkongefühl

auch mit dem Velux Cabrio

in seine Dachwohnung.

Die aus zwei Teilen bestehende

Lichtlösung lässt sich mit

nur wenigen Handgriffen

zu einem balkonähnlichen

Dachaustritt ausklappen.

Hierbei öffnet sich der obere

Klapp-Schwing-Flügel des

Fensters, während der untere

Teil des Fensters bis zur Senkrechten

herausgedrückt wird

und die Seitengeländer aufklappen.

Bewohner können

so bequem im offenen Fenster

stehen und den Blick ins

Freie genießen.

epr · Die Sonne genießen,

an die Brüstung gelehnt die

Blicke schweifen lassen und

sich im Sommer ein wenig

kühlenden Wind um die

Nase wehen lassen: Balkone

sind das besondere Extra jeder

Wohnung. Doch der bauliche

Aufwand für einen solchen

oder eine Loggia kann,

insbesondere wenn er nachträglich

erfolgt, recht hoch

sein und nicht immer erhalten

Eigentümer die Genehmigung

für die entsprechenden

baulichen Maßnahmen. Es

Lichtplatten

Profilbleche

Zubehör

P. Karallus · Tel. 04761-9259374 · Fax 04761-9259375

shop@ostedach.de · www.ostedach.de

gibt aber auch verhältnismäßig

kostengünstige Alternativen,

die sich mit wenig

Aufwand realisieren lassen

und ein Plus an Wohn- und

Lebensqualität versprechen.

Beim Velux Dachbalkon

wird mit Hilfe von Fenstern

ein Austritt ins Freie geschaffen.

Er kombiniert dabei

Dachfenster mit senkrechten

Fensterelementen. Mit dem

Dachbalkon entsteht sogar

zusätzliche Wohnfläche, da

die Balkonfläche dort liegt,

wo der Raum unter dem

Sie möchten ein Wertgutachten

erstellen lassen?

Ralf Braesch, Gutachter

Von der „Deutschen Sachverständigen

Gesellschaft“ geprüfter und anerkannter

Sachverständiger für die Bewertung von

bebauten und unbebauten Grundstücken.

Rufen Sie uns an, wir beraten Sie gern.

Tel.: 0 47 21/71 42 40

Ein Dachbalkon schafft einen Austritt ins Freie und ein Plus an Lebensund

Wohnqualität

Foto: epr/Velux

Dach wegen seiner geringen

Höhe ohnehin nicht genutzt

werden kann. Dabei lässt

sich die Breite des Balkons

individuell wählen. Es gilt: Je

großzügiger die Fensterfront,

desto mehr Balkonfläche

entsteht. Zudem wird auch

der Innenraum dank des

größeren Tageslichteinfalls

und Ausblicks attraktiver.

Die oberen Fensterflügel des

Dachbalkons sind Klapp-

Schwing-Fenster, die aufgrund

des großen 45-Grad-

Dietrich Kohrs

Rechtsanwalt und Notar a.D.

Positiver Nebeneffekt beider

Lösungen: Sie werden in den

meisten Fällen von den örtlichen

Feuerwehren als zweiter

Rettungsweg anerkannt.

Zudem sind sie serienmäßig

mit Zubehörträgern für den

Einsatz von Sonnenschutzprodukten

ausgestattet.

rolf lappenbusch

Rechtsanwalt und Notar

Fachanwalt für Verwaltungsrecht

(als Rechtsanwalt weiterhin auch in Bad Bederkesa)

Marco seefelDt

Rechtsanwalt und Notar

Service rund ums Haus

· Objektbetreuung

· Heckenschnitt

· Gartenarbeiten (aller Art)

· Gartenwege und

Auffahrten pflastern

· Baumfällungen

Dwarsweg 16

27639 Wurster Nordseeküste

Tel. 04741-180894 Mob. 0170 - 2416400

E-Mail: rust-frank@t-online.de

Ohldorpsweg 18 (Am Amtsgericht) • 27607 Geestland – Langen

Telefon 04743/7071 • Telefax 04743/8297 • E-Mail: KoLaSe@t-online.de


Seite 7

Fünf Schritte zum Wohlfühlhaus

bauen

wohnen

einrichten

2 0 1 7

So können Immobilienbesitzer bei

energetischer Sanierung vorgehen

Ihre Kapitalanlage:

Renditestark. Sorglos. Sicher.

djd · Wie anfangen, was ist alles

bei der Planung zu beachten

und was ist zu tun, damit

man keine Fördermittel verschenkt?

Wer die energetische

Sanierung eines Eigenheims

plant, hat viele Detailfragen

zu klären. Hier kommen fünf

wichtige Aspekte, mit denen

sich Immobilieneigentümer im

Vorfeld beschäftigen sollten.

1. Gründlich und unabhängig

informieren: Das Internet

ist voller Informationen – da

fällt es schwer, den Überblick

zu behalten. Daher sollten

Hausbesitzer möglichst verschiedene

Informationsquellen

nutzen und sich mit den

grundsätzlichen Fragen befassen:

Aus welchen Gründen

entscheiden sich Hausbesitzer

für die Dämmung, unter welchen

Umständen lohnt sich

die Sanierung, welche Vorteile

bietet eine Wärmedämmung

und mit welchen Materialien

lässt sich das eigene Haus

dämmen? Antworten auf diese

und weitere Fragen gibt es

etwa unter www.dämmenlohnt-sich.de.

2. Energieberatung nutzen:

Wenn die Pläne konkret werden,

sollte der erste Weg zu

einem Energieberater führen.

Als unabhängiger Experte vor

Ort hat er das große Ganze

im Blick, kennt Fördermittel,

weiß, worauf es bei der Planung

ankommt. Als Erster

wird der Energieberater eine

Bestandsaufnahme der Immobilie

vornehmen und auf dieser

Basis konkrete Maßnahmen

vorschlagen – und dabei auch

die Einsparmöglichkeiten verschiedener

Sanierungsmaßnahmen

miteinander vergleichen.

Wichtig zu wissen: Diese

Analyse ist zugleich Voraussetzung

für eine Förderung durch

die KfW.

3. Einen individuellen Sanierungsfahrplan

erstellen lassen:

Der Energieberater wird

bei der Analyse des Gebäudes

Erst den Ist-Stand analysieren, dann einen konkreten Sanierungsfahrplan

aufstellen. Mit einem Infrarot-Messgerät kann der Energieberater

Schwachstellen in der Gebäudehülle identifizieren


Foto: djd/Qualitätsgedämmt e. V./smuki - Fotolia

einen Energieausweis sowie

einen individuellen Sanierungsfahrplan

erarbeiten.

Der Plan stellt die optimalen

Sanierungsmaßnahmen vor

– und die Reihenfolge, in der

die Einzelmaßnahmen sinnvollerweise

umgesetzt werden

sollten. Was der Hausbesitzer

davon realisiert, bleibt seine

eigene Entscheidung.

4. Förderung und Finanzierung

klären: Bevor die Sanierung

beginnt, muss die Finanzierung

stehen – inklusive

möglicherweise Fördermittel

von KfW, Bundesland und

Kommune. Ein umfassendes

Informieren ist unerlässlich,

damit der Hauseigentümer

kein bares Geld verschenkt.

Wichtig: Anträge auf eine Förderung

sind stets vor Beginn

der Modernisierung zu stellen.

5. Fachhandwerker beauftragen:

Die Ausführung einer

effizienten und langlebigen

Dämmung gehört in jedem

Fall in Profihände. Hausbesitzer

sollten daher Fachhandwerksunternehmen

aus der

eigenen Region beauftragen

und unbedingt auf deren Qualifizierung

für das Thema energetische

Sanierung achten.

Renditestarke

Sorglos-Immobilie

Sprechen Sie uns einfach an:

Stefan Kahle, Tel. 0421 179-1010 | stefan.kahle@spk-immobilien.de

Frank Seidel, Tel. 0421 179-3145 | frank.seidel@spk-immobilien.de

www.spk-immobilien.de/stotel

hanseatisch fair beraten

Rendite:

ca. 4,89 %

(bezogen auf den

Kaufpreis)

• Moderne Pflege-Appartementanlage in

Loxstedt/Stotel im Landkreis Cuxhaven

• Appartements mit einer Wohnfläche

von ca. 22 m² zzgl. ca. 24 m² Anteil an

der Gemeinschaftsfläche

• Fertigstellung erfolgt

• Energiebedarfsausweis (Vorschau) mit

einem Wert von 52,6 kWh/(m²a) (Gas)

• jährliche Netto-Mieteinnahmen

(gesichert auch bei Leerstand Ihres

Appartements): 6.110,– EUR

• bevorzugtes Belegungsrecht – auch

für Angehörige

• grundbuchlich gesichertes Eigentum

• Kaufpreis je Appartement:

125.000,– EUR

• keine zusätzliche Maklercourtage

Sparkasse Immobilien Bremen GmbH | Am Brill 1-3 | 28195 Bremen


auen

wohnen

einrichten

2 0 1 7

vds · Schön sind sie, die neuen

Badobjekte. So schön, dass

sie in vielen Immobilien freiweg

präsentiert werden. Die

Dusche macht da keine Ausnahme,

im Gegenteil. Transparenter

Wasserspaß hat

Konjunktur, und wo es die

räumliche Situation zulässt,

fällt der gläserne Rundumschutz

weg, zumindest aber

die Tür. Damit das Spritzwasser

ausschließlich im

Duschbereich bleibt, benötigt

so eine Walk-in-Lösung

naturgemäß mehr Platz als

die geschlossene Konkurrenz.

Minimum eine Seite

sollte deshalb über 120 Zentimeter

lang sein. Und weil

bei einem Modell ohne Tür

mehr Wasserdampf in den

Raum entweicht als üblich,

darf auch eine entsprechend

ausgelegte Be- und Entlüftung

nicht fehlen.

Grenzenlose Freude nur

mit stabiler Konstruktion:

Ebenfalls wichtig für einen

sicheren Genuss ist die

Standfestigkeit der Dusche

selbst. Wie die Vereinigung

Deutsche Sanitärwirtschaft

(VDS) erklärt, zieht das Weglassen

von Wänden oder

der Tür unweigerlich Stabilitätsverluste

nach sich. Diese

müssten je nach Typ und

Eine schicke Alternative

Erfrischend offen: Die neue Lust am Duschen

Konstruktion durch andere

Maßnahmen wie spezielle

Profile in der Wand bzw. im

Boden, Wandarme sowie

Deckenstützen ausgeglichen

werden. Eine sorgfältige Planung

und ein fachgerechter

Einbau durch einen Sanitärprofi

seien daher stets ratsam.

Nur so halte der neue

Hingucker am Ende das, was

er auf den ersten Blick verspreche:

grenzenlose Freude.

Mit Motiv gegen neugierige

Blicke: Für diejenigen,

die sich in der Dusche ein

Transparenter Wasserspaß hat Konjunktur, und wo es die räumliche

Situation zulässt, fällt der gläserne Rundumschutz weg, zumindest

aber die Tür. Schöner „Ersatz“: ein extra Glaselement,

das als Spiegel dient

Foto: Vereinigung Deutsche Sanitärwirtschaft (VDS) / Kermi

klitzekleines Stück ihrer Privatsphäre

bewahren möchten,

bieten Markenhersteller

gefärbte, bedruckte, sandgestrahlte

oder mit einem

Laser bearbeitete Gläser. Bei

letzteren sind Ornamente,

Grafiken, Fotos oder sonstige

Motive je nach Technik auf

oder unterhalb der Oberfläche

im Inneren der Scheibe

aufgebracht. Dadurch gelten

sie als besonders widerstandsfähig.

Bereits Tagesund

auch Raumlicht bringen

Wir bauen Ihr Traumhaus!

die Laser-Designs zum

Leuchten, eine noch bessere

Wirkung lässt sich mit optionalen

LED-Bändern erzielen:

Die sitzen in den Profilen der

Glaswände und veranstalten

in High-End-Version eine

schicke Lichtshow.

Seite 8

Falttechniken bringen

Freiheit: Muss nicht zuletzt

aus Platzmangel auf eine

Walk-in-Baureihe verzichtet

werden, kann eine Dusche,

die quasi erst entsteht, wenn

man sie schließt, eine passende

Lösung sein. Bei Nichtgebrauch

sind die Türen ganz

flach an der Wand geparkt

und sorgen auf diese Weise

speziell in kleineren Bädern

für mehr Bewegungsfreiheit.

Gemeinsam mit Schwing-,

Klapp-, Gleit- und Schiebemechanismen,

markant

eckigen, soft-abgerundeten

oder nahezu unsichtbaren

Profilen sowie nicht zuletzt

flexiblen Scharnieren tun innovative

Falttechniken und

Abdichtungstechnologien ein

Übriges, um Generationen

von Duschabtrennungen zu

gefragten Beweglichkeitswundern

zu machen.

STUDIO NORDHOLZ

Besuchen Sie uns im Musterhauspark Apensen! Lernen Sie Ihr

Traumhaus live kennen! Als Effizienzhaus mit Wärmepumpe.

Musterhauspark: 21641 Apensen Giesenweg 1

Öffnungszeiten: Donnerstag bis Sonntag von 14 bis 18 Uhr

oder nach Vereinbarung Tel.: 041 67 / 69 95 70

www.blohm-bau.de

STUDIO NORDHOLZ – Gewerbestraße 1 · 27639 Wurster Nordseeküste

Tel. 04741 7023 · Fax 04741 7025

ZENTRALE – Burgstraße 49 · 27612 Loxstedt-Stotel

Tel. 04744 5033 · Fax 04744 6198

Foto: Grohn


Seite 9

Klein, aber Design

Diese Tapeten machen Kids und ihre Eltern happy

re · Kinder lieben bunte Farben

und begeistern sich für

Muster und kindliche Dessins

- vor allem, wenn sie ihre

Lieblingshelden und Phantasiewelten

an der Wand wiederfinden.

Die neuen Tapeten

für das Kinder- und Jugendzimmer

haben aber nichts

mehr mit den süß-verspielten

Motiven früherer Zeiten gemeinsam.

Die neuen Kinderzimmer-Tapeten

schaffen den

Spagat zwischen kindlichem

Entdecker-Geist und Gestaltungsanspruch

der Eltern.

Denn immer mehr Hersteller

setzen auf zeitgemäße Looks

und bieten junge, designorientierte

Tapetenkollektionen an.

Von Kindern für Kinder:

Wie kreiert man die perfekte

Kindertapete? Man fragt die

Eltern und natürlich die Kinder

selbst. Die Marburger Tapetenfabrik

ist mit ihrer Kollektion

„Kunterbunt“ diesen

Für die größern Kids Streetart-Look in

kräftigen Farben von Rasch

Schritt gegangen und hat die

Kinder aktiv am Entscheidungsprozess

beteiligt. Herausgekommen

ist eine liebevolle,

authentische und fröhliche

Kollektion, die Eltern und Kinder

gleichermaßen begeistert.

Dabei ist der Name Programm:

Die Bilderwelten sind

so vielfältig wie die Wünsche

ihrer kleinen Bewohnen - vom

Bei Rasch gibt es Tapeten zum selber Ausmalen

Tierfreund, Seefahrer, Pferdeund

Feen-Fan hier findet jeder

seine Lieblingstapete.

Diese Tapeten sorgen für

leuchtende Kinderaugen:

Eine Tapete, die im Dunkeln

leuchtet? Gibt es. Die Kollektion

„Kids and Teens“ von

Rasch sorgt mit einem super

coolen Glow-in-the-dark Effekt

für helle Begeisterung.

Nachts können hier wahlweise

Sternengalaxien oder Häuserreihen

betrachtet werden.

Zur Kollektion gehören auch

ausmalbare Papiertapeten,

bei der die kleinen Bewohner

selbst bestimmen können,

welche Farben ihre Wand

trägt. Viele verschiedene Vögel

sitzen auf Ästen und warten

darauf, bunt angemalt zu

werden.

Beliebt wie eh und je – Die

Klassiker der Kindertapeten:

Sanfte Pastelle für das

Babyzimmer, coole Flugzeuge,

fröhliche Autos und lustige

Die Klassiker der Kindertapeten findet

man unter anderem bei „Erismann“

Prinzessinnen für Kindergarten-

und Schulkinder – die

Klassiker der Kinderzimmer-

bauen

wohnen

einrichten

2 0 1 7

Tapete sind beliebt wie eh und

je. Und das völlig zu recht:

Denn kindgerechte Motive

in tollen Farben schaffen

gleichzeitig Geborgenheit und

Raum für Phantasie. Im Zusammenspiel

mit farblich abgestimmten

Unis, Borten und

passenden Dekostoffen lassen

sich so liebevolle und individuelle

Kinderzimmer einrichten.

Für große Kleine und kleine

Große: Für größere Kinder

bietet die Welt des erwachsenen

Wohndesigns jede Menge

Inspiration. Angesagt für ein

Trend-Update im Jugendzimmer

ist etwa der Streetart-

Look in kräftigen Farben von

Rasch, der im Teeniezimmer

für Wow-Effekte sorgt.

Quelle: Deutsches Tapeten-Institut

Künzel

Holger Junghans

Sachverständiger für Schimmelpilzschäden

zertifiziert durch Umweltinstitut Offenbach

Schlosserei und Automatiktürenservice

Telefon 0471 / 3 02 02 00

www.trocknung-mit-system.de

Kiefernweg 23,

Kiefernweg Geestland 23, – Sievern Langen

Fon Fon (0 (0 47 43) 86 8676

76

Mobil (01 62) 44 222 66 66

Fax Fax (0 (0 47 43) 43) 91 9124 2464

64

junghans@sievern.net

Wasser- und Feuerschadensanierung

Bautrocknung und -beheizung

Junghans_Schimmel_93x85.indd 1 03.07.13 17:38

24-Stunden-

Notdienstservice

Mobil-Tel. 0171- 5 23 88 30

Lipperkamp 50

27580 Bremerhaven

info@kuenzel-bremerhaven.de

www.kuenzel-bremerhaven.de


auen

wohnen

einrichten

2 0 1 7

111 Jahre Holz

aus Bülkau

sade, geht es daher nicht nur

um die Erfüllung der Anforderungen

an Sicherheit

und Energieeffizienz: Mit der

Wahl des Haustüren-Designs

soll auch ein Stück der eigenen,

individuellen Persönlichkeit

verwirklicht werden.

„Moderne Haustüren erfüllen

damit die aktuell im Trend

liegenden Anforderungen an

Ganzheitlichkeit“, so Ulrich

Tschorn, Geschäftsführer des

Verbandes Fenster + Fassade

(VFF).

Die aktuellen Haustürmodelle

bestechen durch ihre Geradlinigkeit,

einen schlichten, aber

doch durchdachten Auftritt

und eine zeitlose Eleganz. Dafür

sorgen unter anderem flächenbündige

Füllungen und

natürlich anmutende Oberflächen

zum Beispiel aus Stein,

Holz und Beton. Kontraste

werden durch einen optischen

Material-Mix gesetzt, so unter

anderem durch partielle Beschichtungen

mit Dekorfolien

mit täuschend echt ausseh-

Lärchenschnittholz

für Haus u. Garten auch

geriffelt, gehobelt u.

kesseldruck imprägniert

ständig im Angebot

Inh. Reinhard Hagenah • Seit 1903 im Familienbesitz

Sägewerk • Holzhandlung

Süderende 61 · 21782 Bülkau

Telefon 04754/838-0

Fax 04754/838100

e-mail: Hagenah-holz@t-online.de

Internet: www.hagenah-holz.de

vff/ds · Die Haustür ist längst

weg von ihrem alten Image

der „schnöden Eingangstür“.

Heute kommen immer neue,

raffiniert durchgestylte Eingangspforten

auf den Markt,

die gleichzeitig den Komfort

erhöhen, die Energiekosten

senken und die schwerer aufzubrechen

sind. Klare Linien

und eine Vielzahl an Funktionen

liegen dabei im Trend.

Moderne Haustüren entsprechen

den aktuellen Bautrends

2017, bei denen das Haus sowohl

funktionell ist, als auch

individuelle Atmosphäre

ausstrahlt. Bei der Auswahl

der Haustür, als elementares

Gestaltungselement der Fas-

Seite 10

Klare Linien & Multifunktionalität

Haustür 2017:

Geradlinig, schlicht und elegant

• Neu- und Reparaturverglasung

• Wärme-/Schallschutzglas

• Ganzglastüren/-anlagen

• Dachverglasungen

• Fliesenspiegel

aus Glas

• Fenster, Türen,

Bauelemente

• Duschkabinen und

Spiegel auf Maß

Sven Sterz | Glasermeister

An der Autobahn 1 | 27607 Geestland

Sterzruf: 04743/278612

www.glaserei-sterz.de

enden Holzstrukturen. Ebenfalls

im Trend liegt der natürliche

Lichteinfall – ganz so wie

bei Fenstern und Fenstertüren.

„Gefragt ist ein natürlicher

Lichteinfall durch großzügig

dimensionierte Hauseingänge

Elegante und klar gezeichnete Eingangstür

Foto: Rodenberg / Aldra Fenster und Türen

mit Ganzglasseitenteilen, die

optisch für ein harmonisches

Gesamtbild sorgen“, berichtet

Tschorn. Für Privatheit sorgt

bei Bedarf ein Sichtschutz

durch mattierte Gläser, die

die Blicke aussperren, das

Licht aber hereinlassen. Abgerundet

wird die zeitgemäße

Haustür durch in die Haustür

eingelassene, integrierte

Griffschalen sowie Griffe und

Türschwellen mit einer eine

besondere Stimmung bewirkenden

LED-Beleuchtung.

Auch Sicherheit wird

bei Haustüren groß geschrieben:

Angesichts stetig

steigernder Einbruchszahlen

wird auch das Thema Sicherheit

bei Haustüren groß geschrieben.

Im Trend liegen

dabei intelligente SmartHome-Technologien.

Dazu zählen

unter anderem moderne

Fingerprint-Systeme, Einlasskontrollen

und Videosysteme,

die dezent in den Türgriff integriert

werden können und so

nicht weiter auffallen. Dazu

kommen besonders ausgeklügelte

Automatik-Verriegelungen,

die aktiviert werden,

sobald die Haustür ins Schloss

fällt. „Abgerundet wird die

sichere Haustür durch eine

Batteriestraße 81

27568 Bremerhaven

Telefon 04 71/9 52 15 61 - 62

Schornsteintechnik

Sanierung/

Umbau/Reparatur

Maurer-/Betonarbeiten

Fliesenarbeiten

Ökologische

Einblasdämmung

www.otto-spezialbau.de

E-Mail: otto.spezialbau@t-online.de

geprüfte Einbruchschutzausstattung

der Resistance

Class RC 2 und RC 3“, so der

VFF-Geschäftsführer.

Nachhaltigkeit steht hoch

im Kurs: Neben all der Sicherheit

kommt auch das Thema

Nachhaltigkeit nicht zu kurz.

„Immer mehr Kunden fragen

danach und wünschen neben

perfekt dämmenden Fenstern

auch eine Tür, die modernen

Energieeinsparanforderungen

gerecht wird. Erreicht

wird die hohe Energieeffizienz

moderner Haustüren durch

eine besonders gute Wärmedämmung.

Richtig nachhaltig

werden Haustüren aber durch

ihre Langlebigkeit: Diese wird

durch die hochspezialisierte

Herstellung, pflegeleichte

Oberflächen und qualitativ

hochwertige Materialien wie

Kunststoff, Holz und Metall

erreicht. „Außerdem sorgt

eine zukunftsorientierte Ausstattung

wie beispielsweise

eine barrierefreie Ausführung

dafür, dass eine Haustür

viele Jahrzehnte ihren Dienst

verrichten kann“, schließt

Tschorn.

Expertenrat: „Auch Hausbesitzer,

die Wert auf eine eher

klassisch designte Haustür legen,

kommen bei der Vielzahl

erhältlicher, individueller Türmodelle

voll auf ihre Kosten.

Klassisch heißt in diesem Fall

aber nicht unmodern, denn

auch bei diesen Haustürtypen

muss nicht auf technische

Helferlein verzichtet werden.

Mehr darüber wissen die gut

geschulten Berater der Fensterund

Haustür-Fachbetriebe.“

Schöne

Dächer

Seit 1922


Seite 11

Uralt und doch modern

Holz in der Küche ist ein wahrer Alleskönner

akm · Eine moderne und

professionelle Küche – dies ist

der Wunsch vieler Menschen.

In neuen Wohnungen wird

dabei meist die angesagte

offene Küche bevorzugt. Hier

verschmelzen Küche – Essen

– Wohnen zu einem großen

Raum. Eine offene Raumgestaltung

ist stets für alle

sichtbar und braucht eine

besonders gute Optik. „Eine

gute Optik hat viele Facetten,

denn die Geschmäcker sind

zu Sorte komplett unterschiedlich.

Die helle Buche

beispielsweise sieht leicht

rötlich und warm aus, die

braun gebeizte Eiche eher

schwer und fast antik. Die

naturbelassene helle Eiche,

ein seit einigen Jahren immer

beliebter werdendes Holz,

wirkt schlicht und elegant.

Sie wird heute mit verschiedenen

Oberflächenfinishs

angeboten wie etwa sägerau,

gebürstet, stanzgeprägt,

meistbeanspruchte Fläche

in der Küche. Eine Arbeitsfläche

aus echtem Holz,

sei es Buche oder Eiche, ist

etwas pflegeintensiver als

etwa Steinarbeitsflächen,

Keramikarbeitsflächen oder

solche mit Dekorfolie. Anderseits

ist hier das massive

Holz ein Sinnbild für Natur

und Echtheit. „Massivholzarbeitsflächen

werden

meist geölt angeboten und

sind daher auch wiederstandsfähig

gegen Feuchtigkeit

und Schmutz, müssen

aber regelmäßig nachgeölt

werden, um das Holz neu

zu imprägnieren“, ergänzt

Mangels. Massivholz ist ein

bauen

wohnen

einrichten

2 0 1 7

wohnliches Naturprodukt,

bei dem im Laufe der Jahre

Gebrauchsspuren und Farbunterschiede

wie eine Patina

wirken und den Werkstoff

noch ausdruckstärker werden

lassen. Buche ist eines

der wichtigsten Vollhölzer

und neben Eiche auch das

gängige Holz für Arbeitsflächen

in der Küche.

Für den kleinen Geldbeutel

und leicht zu reinigen sind

Arbeitsplatten und Fronten

in Holzoptik. Sie werden als

etwas „kühler“ wahrgenommen,

bieten aber ebenfalls

eine schöne Optik. (AMK)

Einladung

+ + WOCHE DER SONNE + + 17.25. JUNI 2017

genauso verschieden wie die

Menschen selbst“, sagt Kirk

Mangels, Geschäftsführer

der Arbeitsgemeinschaft Die

Moderne Küche e.V. (AMK)

und ergänzt: „deshalb ist es

gut, dass die Küchenbranche

so viele unterschiedliche

Materialien für die verschiedenen

Einsatzgebiete in der

Küche im Angebot hat“.

Käufer neuer Küchen kombinieren

heute gerne im sogenannten

Materialmix.

Echtes Holz zählt dabei zu

den Alleskönnern, denn es

ist als natürliche Küchenmöbelfront,

als Arbeitsfläche,

als ergänzender Tisch und

Stuhl, als Fußboden und zu

guter Letzt auch als Schneidebrett

einsetzbar.

Massivholz und Echtholzfurniere

sind optisch abwechslungsreich

und vielfältig.

Echtes Holz besticht durch

seine ureigene Eigentümlichkeit

und wirkt von Sorte

gehobelt, geschliffen oder

auch bedruckt. Nussbaum

mit seinem dunkelbraunen

Farbton ist ein Klassiker unter

den Holzarten und bringt

stets eine wohnliche Atmosphäre.

Das helle Ahornholz

mit seinen fast weißen Anklängen

wirkt neutral und

zurückhaltend. Kirschholz

hingegen ist durch seine

rötlichen Nuancen auffällig

und fein. Jedes Massivholz

und jedes Furnier ist einzigartig

in seiner Oberfläche.

Im Schrankbereich wird

echtes Holz heute gerne als

Front in Kombination mit

Lack oder Glas genommen.

„Durch die freie Auswahl der

Schrankfronten entsteht eine

individuelle Küchenoptik die

stets einzigartig ist und daher

genau im Trend liegt“,

sagt Kirk Mangels weiter.

Die Arbeitsplatte ist die

WOCHE DER SONNE

17.–25. JUNI 2017

Infoabend: Stromspeicher

Strom selbst erzeugen und speichern

EWE und der Fachbetrieb ad fontes Elbe-Weser GmbH

laden Sie zu einem persönlichen Gespräch zum neuen

Stromspeichersystem ein:

• Montag, 19.06.2017 um 19 Uhr im EWE ServicePunkt,

Rohdestr. 2 in Cuxhaven

• Mittwoch, 21.06.2017 um 19 Uhr bei ad fontes,

Drangstedter Str. 37 in Geestland- Bad Bederkesa

Wir freuen uns auf Ihren Besuch

Anmeldung unter

Tel. 04221 914-102

Tel. 04745 5162


auen

wohnen

einrichten

2 0 1 7

Seite 12

Erlaubt ist, was gefällt

Teppichboden lässt Renovierern gestalterisch

alle Freiheiten

Raum schon in hohem Maße

verbessern: Die speziellen

Fasern des textilen Belags

binden nämlich Grob- und

selbst Feinstaub und entziehen

ihn somit der Luft. Vom

Boden lassen sich die Kleinstpartikel

dann leicht mit dem

Staubsauger entfernen. Um

den gleichen Effekt zu erzielen,

ist es bei glatten Bodenbelägen

nötig, alle zwei Tage

Staub zu saugen und überdies

feucht zu wischen. Viel

zu zeitaufwändig! Wer sich

lieber zurücklehnt, als sich

ca.

300

Fenster

auf

Lager

epr · Immer mal wieder fällt

einem zu Hause die Decke

auf den Kopf. Die vier Wände

wirken plötzlich langweilig;

man hat die eigene Einrichtung

satt. Aber kurz im

Internet recherchiert, schon

reift eine Idee heran und es

geht zeitnah zum Händler

des Vertrauens. Dort warten

vielfältige Möglichkeiten,

das private Reich aufzupeppen.

Eine optimale Veränderung

lässt sich bereits durch

die Erneuerung des Fußbodenbelags

erzielen – dabei

stehen Renovierern gestalterisch

alle Wege offen.

Teppichboden gibt es beispielsweise

in schier unendlich

vielen Ausführungen.

Teppichboden bringt viel Farbe in das Leben!

Die Gestaltungsfreiheit ist bei textilen Belägen

enorm groß und jeder findet ein Design, das

ihm gefällt Fotos: epr/TEPPICH & DU

Während ein unifarbener

Kurzflor-Belag eher zurückhaltend

ist und die ausgewählten

Möbelstücke in den

Vordergrund treten lässt,

erweist sich eine individuelle

Komposition aus kreativ

miteinander kombinierten

Teppichfliesen als echter Eyecatcher

und drückt einem

Zimmer seinen eigenen

Stempel auf. Erlaubt ist auf

jeden Fall, was gefällt. Allen

Designs gemein

sind dabei etliche

Vorteile: Textile Böden

verbreiten eine kuschelige

Wärme, schonen die Fußgelenke,

weil man so weich auftritt,

und sind im Vergleich

zu glatten Belägen sehr

pflegeleicht – und vor allem

wohngesund. Denn aktuelle

Studien belegen, dass es genügt,

einen Teppichboden

einmal in der Woche gründlich

zu saugen. Dadurch

lässt sich die Luftqualität im

der Hausarbeit zu widmen,

ist mit einem Teppichboden

also besser beraten. Und insbesondere

Hausstauballergiker

profitieren, weil weniger

Allergene in ihrer Atemluft

herumwirbeln.

Weitere Informationen, insbesondere

zu den staubbindenden

Eigenschaften von

Teppichböden, sowie den

Kontakt eines Händlers in

der Nähe hält die Initiative

TEPPICH & DU unter www.

teppich-und-du.eu bereit.

Dachstühle · Carports · Niedrigenergiehäuser

Fassaden · Dachsanierungen · Dachdeckerarbeiten

Bauklempnerei · Wärmedämmungen · Solar

Neue Fenster

und Haustüren

eingetroffen!

27729 Axstedt,

Hauptstraße 5a

Tel. 0 47 48 / 8 21 37 73

www.diefensterscheune.de

Gebäudeenergieberatung

Heizungsmodernisierung

Erich-Kästner-Str. 36

27472 Cuxhaven

Telefon: 04721/281 53

Telefax: 04721/296 26

www.kayklingbeil.de

Servicecenter

GRIEMSMANN

Bad Bederkesa · Gewerbegebiet 10

27624 Geestland

Tel. 04745/6085

Altendeich 26 · 27632 Padingbüttel · Telefon: 04742 1506

Zimmerei · Holzrahmenbau

Fassaden · Dachsanierung

Tischlerei · Treppen · Fenster

Padingbütteler Altendeich 26

27639 Wurster Nordseeküste

Telefon: 04742 1506


Seite 13

Wer clever, ist sorgt vor

Heizungsoptimierer profitieren

von staatlicher Förderung

epr · Kühl, kalt, bitterkalt:

Insbesondere die schlechten

Witterungsverhältnisse sind

verantwortlich dafür, dass

2016 in Deutschland mehr

Energie verbraucht wurde

als im Jahr davor. Der Verbrauchsanstieg

in Höhe

von insgesamt 1,6 Prozent

ansetzen, um durch mehr Effizienz

wertvolle Energie und

damit bares Geld zu sparen

und die Umwelt zu schonen.

In puncto Heizungsoptimierung

können schon kleine

Maßnahmen zu großen

Einsparungen führen! Beispiel

Thermostatwechsel:

Wer sich dazu entschließt, die Heizungsanlage durch den Fachmann

überprüfen zu lassen, unternimmt einen ersten Schritt in Richtung

privater Energiewende Foto: epr/VDMA Armaturen/Fotolia

bauen

wohnen

einrichten

2 0 1 7

ten hydraulischen Abgleich

der gesamten Heizungsanlage

durchführen. Dazu ermittelt

der Experte für jedes

Zimmer einzeln, wie viel

Wasser welcher Heizkörper

benötigt, um anschließend

die Heizkörperventile entsprechend

einzustellen. Als

Folge verteilt sich die Wärme

gleichmäßig im ganzen

Haus und die Bewohner genießen

aufgrund des verbesserten

Raumklimas mehr

Wohnkomfort. Sparfüchse

aufgepasst: Seit August 2016

fördert der Bund sowohl den

Thermostatwechsel als auch

den hydraulischen Abgleich

und den Austausch alter

Heizungspumpen mit einem

Anteil von bis zu 30 Prozent

auf den Netto-Rechnungsbetrag.

Weitere Informationen

zum Förderprogramm

Heizungsoptimierung hält

der VDMA Fachverband Armaturen

unter http://arm.

vdma.org/branche bereit.

HEITSCH

konnte allerdings durch weitere

Verbesserungen bei der

Energieeffizienz gedämpft

werden – zu diesem Ergebnis

kommen verschiedene Studien.

Grund genug für Hausbesitzer,

auch die private

Energiewende einzuleiten?

Auf jeden Fall, denn gerade

Heizungsoptimierer profitieren

jetzt von staatlichen

Fördermitteln!

Rund 80 Prozent des Energiebedarfs

in deutschen Haushalten

entfallen auf Heizung

und Warmwasser. Kein Wunder

also, dass viele Wohnungseigentümer

genau hier

Weder finanziell noch aus

baulicher Sicht ist es besonders

aufwendig, veraltete

Heizkörperthermostatregler

durch moderne Modelle zu

ersetzen. Diese überwachen

dank einer hocheffizienten

Technik die Raumtemperatur

sehr präzise und steuern

den Heizwasserdurchfluss in

den Heizkörpern selbsttätig,

sodass alle Räume immer

optimal temperiert sind und

Heizwärme nicht sinnlos

verpulvert wird. Wer noch

bessere Ergebnisse erzielen

möchte, lässt vom Heizungsfachmann

einen sogenann-

Ihr zuverlässiger Partner für:

Sanitär- und Heizungsbau

Heizungsanlagen (Neu und Sanierung)

Badgestaltung (Neu und Sanierung)

Wartung / Kundendienst (Öl / Gas)

Blockheizkraftwerke

Solaranlagen

Nahwärmenetze

Hohe Lieth 11 · 27478 Cuxhaven

fon: 0 47 23 / 30 76 - fax: 0 47 23 / 30 78

e-mail: info@heitsch.gmbh


auen

wohnen

einrichten

2 0 1 7

epr · Kaum etwas im Leben

sollte man so vorausschauend

planen wie ein Eigenheim.

Denn kaum etwas anderes

im Leben wird uns so

lange begleiten. Das teuerste

Auto, die schickste Uhr oder

das neueste Smartphone sind

nach einiger Zeit schon wieder

Geschichte, während ein

Haus nicht nur unserer und

Seite 14

Persönliches Wohlfühklima

Positives Raumklima mit massiv gebauten Eigenheim

der nächsten, sondern auch

noch der übernächsten Generation

ein Dach über dem

Kopf bietet. Oberste Priorität

neben der Energieeffizienz hat

dabei der Wohlfühlfaktor.

Lichtdurchflutete Räume oder

eine gemütliche Einrichtung

mit einem urigen Kaminofen

können viel dazu beitragen.

Aber auch das Raumklima

spielt eine wichtige Rolle.

Bei zu viel Wärme rattert der

Ventilator, bei zu viel Kälte

gluckert die Heizung oder

wir versuchen mit einem

Luftbe- oder -entfeuchter die

optimalen Gegebenheiten

Nachts lüften und tagsüber die Kühle im Haus genießen: Kalksandstein

ist ein ganz natürlicher Hitzeschutz. Neben seiner temperaturausgleichenden

Qualität absorbiert Kalksandstein auch überschüssige

Luftfeuchtigkeit Foto: epr/Bundesverband Kalksandsteinindustrie

kühl und die Luftfeuchtigkeit

immer auf einem idealen Level.

Wie das möglich ist?

Kalksandstein-Funktionswände

mit einem Aufbau

aus Kalksandstein, Wärmedämmung,

Innenputz sowie

Außenputz oder Verblender

wirken bei Hitze wie eine

Klimaanlage. Sie entziehen

der Raumluft überschüssige

Wärme und speichern diese.

Dadurch wird die maximale

Temperatur in den Räumen

deutlich gesenkt. Die

über die Fenster eintretende

Sonnenwärme wird von den

Wänden erst in den kühlen

Nachtstunden wieder abgegeben

- und entweicht beim

Lüften nach draußen. Die

Vom Keller bis zum

schornstein

Unsere Vielfalt:

• Hoch- und Tiefbau

• Bedachungen

• Verblender

• Türen, Fenster, Garagentore

• Parkett, Laminat, Designböden

• Fliesen

• GaLa-Bau

• Lieferservice

• Container-Gestellung

• uvm.

Besuchen Sie unsere Ausstellungswelten

in Wehden, Dorum und Bad Bederkesa!

Debstedter Straße 20 • 27619 Wehden • Tel. 04704 / 947 - 0

Speckenstraße 39 • 27639 Wurster Nordseeküste • Tel. 04742 / 9280 - 0

Raiffeisenstraße 10 • 27624 Geestland • Tel. 04745 / 9447 - 52

zu erreichen. Diese Methoden

schlucken nicht nur zu

viel Geld, sie sind auch lästig.

Daher gilt, sich vor dem

Hausbau über verschiedene

Baustoffe und ihre Vor- und

Nachteile zu informieren und

nicht blind darauflos zu bauen.

Denn in einem massiven

Eigenheim wird das Wohlfühlklima

gleich mitgeliefert.

Entscheidet man sich beim

Baustoff etwa für den natürlichen

und nachhaltigen

Kalksandstein, bleibt es im

Sommer drinnen angenehm

guten Wärmespeichermöglichkeiten

wirken sich auf

diese Weise positiv auf das

Raumklima aus. Genauso

funktioniert dieses Prinzip

auch im Winter. Die überschüssige

Heizwärme wird

aufgenommen und erst wieder

an den Raum abgegeben,

wenn die Zimmertemperatur

sinkt. Damit ist man jederzeit

gegen extreme Wetterbedingungen

gewappnet und

kann sich in seinem Zuhause

das ganze Jahr hindurch

rundum wohlfühlen.


Seite 15

Natürliche Klimaanlage Ziegel

Baustoff sorgt für sommerlichen Hitzeschutz

bauen

wohnen

einrichten

2 0 1 7

Der breite Dachüberstand verschattet die Zimmer

in der oberen Etage und wirkt einer Überhitzung

entgegen. Wichtig ist, dass die Bewohner in den

heißen Monaten richtig lüften, das heißt erst in den

kühleren Stunden Fotos: djd/Lebensraum Ziegel

aus, sondern wirken durch

ihr kapillares Gefüge auch

feuchteregulierend. Damit

punkten Ziegel nicht nur als

Hitzeschild, sondern auch

in Sachen Wohngesundheit

und Wohlbehagen.

Der nachhaltige Baustoff

Ziegel erfüllt damit alle

Anforderungen an moderne

Bauvorhaben. Egal ob

djd · Wer den Bau eines

Hauses plant, denkt an

die Zukunft. Und wer an

die Zukunft denkt, kommt

am Thema Wärmeschutz

nicht vorbei. Denn die globale

Klimaveränderung

ist in vollem Gange, die

Sommer werden im Durchschnitt

länger und wärmer.

Wenn draußen unerträgliche

Hitze herrscht, werden

angenehm temperierte

Wohn- und Schlafräume zu

wahren Oasen.

Qualitativ

hochwertige Fenster

zum besten Preis

direkt vom

Hersteller

Terrassendächer

Terrassendächer

Inh. K. Obarek · Süderstr. 17 · 27572 Bremerhaven

Tel. 01 76-66 60 00 61

Dieser Wohlfühleffekt hängt

maßgeblich vom Wandbaustoff

ab. Aus diesem Grund

setzt man in südlichen Ländern

seit Jahrtausenden auf

den bewährten Baustoff Ziegel

und seine klimaregulierenden

Eigenschaften. Trotz

sengender Hitze bleiben

dort die Temperaturen im

Inneren angenehm niedrig.

Das liegt vor allem an

der hohen Wärmespeicherfähigkeit

von gebranntem

Ton. Jeder, der sich an heißen

Tagen in alten Klinkerbauten

wie Schulen

oder Postämtern aufhält,

kennt diesen angenehmen

Wohlfühleffekt. Im Gegensatz

zu Leichtbauweisen

können Ziegel die gespeicherte

Wärme lange halten

und geben sie erst nach

und nach wieder ab. Ziegel

gleichen jedoch nicht nur

Temperaturschwankungen

Nordsee Bedachungen

Stadtvilla, Landhaus oder

Bungalow – wer auf Ziegel

als natürlichen Hitzeschutz

setzt, kann sich die teure

Klimaanlage sparen und

den Sommer auf diese Weise

kostengünstig genießen.

Den Winter im Übrigen

auch – denn wärmedämmende

Ziegelwände sorgen

das ganze Jahr über für ein

optimales Wohlfühlklima.

Helmut-Neynaber-Straße 27

27612 Loxstedt

Tel. 04744 / 92 93-0 · Fax -30

info@poppe-rolladenbau.de

www.poppe-rolladenbau.de

Helmut-Neynaber-Straße 27


Der neue Crafter...

...liefert alles – vor allem Bestwerte

Es gibt viele Gründe, sich für den neuen Crafter zu entscheiden. Der wohl wichtigste: Er ist in zahlreichen Kategorien Bester

seiner Klasse und wurde noch vor seiner Markteinführung als „International Van of the Year 2017“ ausgezeichnet.

Einer, der viel bewegt.

Der neue Crafter Pritschenwagen überzeugt in puncto Ausstattung und

Sitzplatzangebot. Die große Variantenvielfalt ermöglicht eine perfekte

Anpassung an verschiedene Anforderungsprofile.

Der neue Crafter Kombi.

Ob komfortable Personenbeförderung im Hotelgewerbe, Mitarbeitertransport

von Baustelle zu Baustelle oder auch als reines Frachtfahrzeug

– profitieren Sie von der Wandlungsfähigkeit des Kombi-Fahrgastraums

gezielt für Ihre Zwecke.

Ihr Anprechpartner für

Umbauten und Transportlösungen

Detlef Schulze

Verkauf Nutzfahrzeuge

d.schulze@manikowski.de

Cuxhaven KG · Papenstr. 126 · 27472 Cuxhaven · Telefon 04721 / 737-103 · www.manikowski.de

Nutzfahrzeuge

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!