Defense_05_web

telekombaskets

Defense

Das Magazin der Telekom Baskets Bonn

Ausgabe 5/17-18

So, 10.12. vs. Oldenburg (BBL)


Verfahrene

Situation

Liebe Fans und Sponsoren,

liebe Zuschauer

alle spiele der bbl live

fÜr telekom kunden kostenfrei*

www.telekomsport.de

*Für Telekom Mobilfunk- und/oder Festnetzkunden mit Privatkunden-Laufzeitvertrag inkl. Internet-Flatrate 24 Monate kostenlos,

ab dem 25. Monat 4,95€ monatlich (1 Monat Mindestvertragslaufzeit, monatlich kündbar). Für EntertainTV Kunden dauerhaft

ohne Aufpreis. Angebot gilt nicht für StartTV Kunden. Es kann eine Sportart (Fußball-, Basketball-, Eishockey-, Fighting-Abo

oder FC Bayern.tv live) zu den vorab aufgeführten Konditionen ausgewählt werden. Für alle anderen Kunden im Monatsabo

14,95€/Monat (1 Monat Mindestvertragslaufzeit, zum Monatsende kündbar) und im Jahresabo 9,95€/Monat (Mindestvertragslaufzeit

12 Monate mit einer Kündigungsfrist von 1 Monat). Bei Nutzung über das Mobilfunkdatennetz erfolgt Belastung des Datenvolumens

beim jeweiligen Mobilfunk-Anbieter. Telekom Deutschland GmbH, Landgrabenweg 151, 53227 Bonn.

nach drei Wochen Heimspielpause endlich

wieder Basketball im Telekom Dome, und erstmals

wird Neuzugang Tomislav Zubcic in unserem

„Wohnzimmer“ das Team unterstützen.

Eine Premiere mit ärgerlichen Nebentönen,

denn rund um den jungen Kroaten mit Gardemaß

(2,12 Meter) wurde ein Theater der ganz

besonderen Art aufgeführt. Eigentlich rechtzeitig

für das schwierige Auswärtswochenende

mit Spielen bei den Bayern und Meister Bamberg

geholt, wurde Zubcic‘ Einsatz von seinem

Ex-Club Trabsonspor aus der Türkei torpediert.

Ohne Angabe von Gründen verweigerte man

die Freigabe des Spielers, die jedoch nötig ist,

um für den neuen Club in nationalen und internationalen

Wettbewerben zu starten: grobes

Foulspiel der Türken! Dabei hatte Zubcic‘

Ex-Verein seinem Spieler selbst nahegelegt,

sich einen neuen Arbeitgeber zu suchen und

in der Folge jegliche Gehaltszahlungen eingestellt.

Die Beweggründe Trabsonspors für dieses

unsportliche Verhalten werden wohl für immer

ein Geheimnis bleiben. Der Weltverband

FIBA musste entscheiden und gab uns Recht,

leider erst nach den Spielen in München und

Bamberg. Hier stellt sich die Frage, ob es für

derartige Fälle keine schnelleren Verfahren

geben müsste.

Natürlich weiß niemand, ob wir mit Zubcic anders

gespielt hätten. Klar ist jedoch, dass das

Team um Headcoach Predrag Krunic in den Tagen

zuvor viel Energie und Zeit in die Integration

des neuen Spielers investiert hatte. Wichtig,

denn gerade auf der Powerforward-Position

war eine Verstärkung nach dem Ausfall von

Jordan Parks bitter nötig. Dann brach sich

kurz vor dem Bayern-Spiel auch noch Nemanja

Djurisic beim Training fast die Nase, so dass

er nur mit einer einschränkenden Maske antreten

konnte. Alles keine guten Vorzeichen

für Spiele gegen die beiden Top-Teams der

Liga. Das Ergebnis ist bekannt. Doch trotz der

personellen Not und aller widrigen Umstände

hätte ich mir in München vom Team mehr Gegenwehr

gewünscht. Unsere Mannschaft kann

das besser.

Die Niederlagen in München und Bamberg

sind aber kein Beinbruch. Viele hatten diese

wahrscheinlich eingeplant. Der Blick geht

nach vorne, und wir sollten uns daran erinnern,

dass das Team in den letzten Heimspielen

gegen Besiktas Istanbul, s.Oliver Würzburg

und medi bayreuth stark aufgespielte. Daran

gilt es nun gegen Oldenburg anzuknüpfen.

Das Spiel gegen unsere Namensvetter aus

Niedersachsen ist übrigens das letzte Bundesliga-Spiel

vor Weihnachten. Die ursprünglich

auf den 22. Dezember terminierte Begegnung

gegen die Eisbären Bremerhaven wurde auf

den 11. Januar 2018 (19:00 Uhr) verlegt. In

der Basketball Champions League sehen wir

unsere Mannschaft ebenfalls noch einmal vor

dem Fest. Am Dienstag, 19. Dezember (20:00

Uhr) ist der polnische Meister Stelmet Zielona

Gora zu Gast in unserer Halle.

Michael Mager

- Leiter Marketing/Medien -

3


4 5


Wir wünschen allen Fans

eine spannende Saison.

Teamgeist spüren. Fairplay erleben. Zusammen jubeln.

7


Schule und Basketball

verbinden.

www.hagerhof.de

Deutscher Schulmeister

2000 2002 2009 2012 2017

Spielplan Saison 2017/2018

BCL-Quali 29.09.2017 17:30 A Kataja Basket 70:90

BCL-Quali 02.10.2017 20:00 H Kataja Basket 85:81

easyCredit BBL 04.10.2017 19:00 H ratiopharm ulm 86:74

easyCredit BBL 08.10.2017 17:30 A B. Löwen Braunschweig 73:76

BCL 10.10.2017 20:00 H BC Oostende 66:74

easyCredit BBL 13.10.2017 20:30 H Oettinger Rockets 79:73

easyCredit BBL 15.10.2017 17:30 A ALBA BERLIN 90:69

BCL 17.10.2017 18:30 A Stelmet Zielona Gora 73:69

easyCredit BBL 21.10.2017 20:30 H MBC 84:91

BCL 24.10.2017 20:00 H CEZ Nymburk 87:89

easyCredit BBL 29.10.2017 17:30 A WALTER Tigers Tübingen 75:84

BCL 31.10.2017 18:30 A Aris Saloniki 69:75

easyCredit BBL 04.11.2017 20:30 A Science City Jena 73:69

BCL 07.11.2017 20:00 H JSF Nanterre 92 62:84

easyCredit BBL 12.11.2017 17:30 H s.Oliver Würzburg 78:75

BCL 15.11.2017 20:00 H Besiktas Istanbul 73:74

easyCredit BBL 19.11.2017 15:00 H medi bayreuth 85:82

easyCredit BBL 01.12.2017 19:00 A FC Bayern München 78:50

easyCredit BBL 03.12.2017 18:30 A Brose Bamberg 83:65

BCL 06.12.2017 20:30 A Sidigas Avellino 61:69

easyCredit BBL 10.12.2017 17:30 H EWE Baskets Oldenburg

BCL 12.12.2017 20:30 A BC Oostende

easyCredit BBL 16.12.2017 18:00 A BG Göttingen

BCL 19.12.2017 20:00 H Stelmet Zielona Gora

easyCredit BBL 27.12.2017 19:00 A MHP RIESEN Ludwigsburg

easyCredit BBL 29.12.2017 20:30 H GIESSEN 46ers

easyCredit BBL 07.01.2018 17:30 A FRAPORT SKYLINERS

BCL 09.01.2018 18:30 A CEZ Nymburk

easyCredit BBL 11.01.2018 19:00 H Eisbären Bremerhaven

BCL 17.01.2018 20:00 H Aris Saloniki

easyCredit BBL 21.01.2018 17:30 H WALTER Tigers Tübingen

BCL 24.01.2018 20:30 A JSF Nanterre 92

easyCredit BBL 28.01.2018 17:30 H Brose Bamberg

BCL 30.01.2018 17:30 A Besiktas Istanbul

easyCredit BBL 03.02.2018 20:30 A EWE Baskets Oldenburg

BCL 07.02.2018 20:00 H Sidigas Avellino

easyCredit BBL 10.02.2018 20:30 H MHP RIESEN Ludwigsburg

easyCredit BBL 14.02.2018 n.n. A medi bayreuth

easyCredit BBL 02.03.2018 n.n. A Eisbären Bremerhaven

easyCredit BBL 11.03.2018 17:30 H Science City Jena

easyCredit BBL 18.03.2018 n.n. A MBC

easyCredit BBL 25.03.2018 17:30 H FRAPORT SKYLINERS

easyCredit BBL 01.04.2018 n.n. A ratiopharm ulm

easyCredit BBL 08.04.2018 17:30 H ALBA BERLIN

easyCredit BBL 14.04.2018 n.n. A GIESSEN 46ers

easyCredit BBL 20.04.2018 20:30 H BG Göttingen

easyCredit BBL 22.04.2018 n.n. A s.Oliver Würzburg

easyCredit BBL 27.04.2018 20:30 H B. Löwen Braunschweig

easyCredit BBL 29.04.2018 n.n. A Oettinger Rockets

easyCredit BBL 01.05.2018 n.n. H FC Bayern München

9


www.rkg.de

A45. Nur für kurze Zeit!

299 €

Wochenende*:

Fr. 12:00 - Mo. 09:00

Tabelle easyCredit BBL

1 FC Bayern München 22 : 2

2 ALBA Berlin 18 : 6

3 MHP RIESEN L‘burg 16 : 2

4 medi bayreuth 16 : 6

5 Brose Bamberg 14 : 8

6 FRAPORT SKYLINERS 14 : 8

7 Telekom Baskets Bonn 12 : 10

8 EWE Baskets Oldenburg 12 : 10

9 s.Oliver Würzburg 12 : 10

10 ratiopharm ulm 12 : 10

11 GIESSEN 46ers 10 : 12

12 Basketball Löwen BS 10 : 12

13 Science City Jena 8 : 14

14 BG Göttingen 8 : 16

15 Mitteldeutscher BC 6 : 16

16 Eisbären Bremerhaven 4 : 16

17 Oettinger Rockets 4 : 18

18 WALTER Tigers Tübingen 0 : 22

Stand: 7.12.

Das Wochenende wird A-Klasse.

RKG Weekend Deals – Gönnen Sie sich was! Mit unseren Weekend-Deals finden Sie das

passende Fahrzeug für jeden Anlass. Sie wollen einfach mal was Neues fahren? Sie brauchen

mehr Platz für den Familienurlaub? Oder darf es auch mal ein Cabrio sein? Kein Problem!

Unsere vergünstigten Wochenend-Angebote bieten Ihnen attraktive Fahrzeuge zum Bestpreis

und sind beliebig und zu Sonderkonditionen verlängerbar. Immer mit dabei, jedoch noch

weiter individualisierbar: Vollkaskoversicherung (mit Selbstbeteiligung) und 500 Freikilometer.

Nutzen Sie unser Buchungsportal unter www.rkg.de oder rufen Sie uns einfach an.

* Ausgabe je nach Verfügbarkeit.

Tabelle Champions League

Gruppe D

1 Besiktas Istanbul 12 : 2

2 Nanterre 92 10 : 4

3 CEZ Nymburk 8 : 6

4 Sidigas Avellino 6 : 8

5 ARIS Saloniki 6 : 8

6 Oostende 6 : 8

7 Stelmet Zielona Gora 4 : 10

8 Telekom Baskets Bonn 4 : 10

Stand: 7.12.

RKG Autovermietung GmbH

Büro Bonn: Bornheimer Str. 200, 53111 Bonn, Hauptgebäude, Tel +49 (0) 228 609 - 999

Büro Köln: Mathias-Brüggen-Str. 86, 50829 Köln, Tel +49 (0) 221 12611 - 660

Büro Deutz: Siegburger Str. 231, 50679 Köln, Tel +49 (0) 221 9862 - 870

Büro Aachen: Krantzstr. 7, Eingang A , 52070 Aachen, Tel +49 (0) 241 510501 - 0


Einfach

sein

STORY Er war die erste Neuverpflichtung

des Sommers 2017 mit Blick

auf die nun laufende Saison. Schon

Ende Mai, und damit kurz nach einem

großartigen Playoff-Fight gegen

den späteren Meister Bamberg,

gaben die Telekom Baskets

bekannt, dass Martin Breunig in

Bonn einen Vertrag für ein Jahr

unterschrieben hat. Der Forward

war ein in der Bundesliga bis dahin

eher unbekannter Name – was nur

teilweise verständlich ist

Es gibt Klischees, die schreien geradezu

danach, bestätigt zu werden.

Im Falle der Ballsportler des TSV

Bayer 04 Leverkusen ist es die Nähe

zur vereinseigenen Leichtathletik-Abteilung,

welche nicht von der Hand zu

weisen ist und viele Vorteile mit sich

bringt – vor allem wenn es daran geht,

auf den hervorragenden, zur Verfügung

stehenden Außenanlagen die Motorik

junger Spieler zu fördern und fordern.

Im Falle von Martin Breunig kamen amtliche

Gene hinzu, die es dem schon früh

in die Höhe geschossenen Jungspund

erlaubten, unter Gleichaltrigen zu dominieren.

Es war einerseits die Fähigkeit,

das Feld im Eiltempo rauf und runter

zu gehen, aber auch in unmittelbarer

Brettnähe beidseits des Feldes wichtige

Akzente zu setzen. All dies blieb jedoch

weitestgehend unbemerkt, da Breunig

von anderer Stelle aus das (verdiente)

Rampenlicht gestohlen wurde.

Och Mensch,

warum denn nicht?

Die Leverkusener Generation des Jahrgangs

1992 gehörte zu NBBL-Zeiten zu

dem besten, was die U19-Bundesliga

zu bieten hatte. Aufbau Till-Joscha Jönke

bestach durch seine Vielseitigkeit,

Center Lennard Jördell stellte ob seiner

Physis einen schwer vom Fleck zu

bewegenden Fels in der Brandung dar,

Flügel Mathis Mönninghoff muss wegen

der Kombination aus starkem Wurf und

Drive permanent respektiert werden.

Mittendrin: Martin Breunig, der für die

Farbenstädter 2009/2010 mit 14,5

Punkten und 9,3 Rebounds am saisonalen

„Double-Double“ kratzte und teamintern

in beiden Kategorien den Ton

angab.

Pünktlich zum Beginn der Playoffs haben

die Bayer-Boys das Momentum auf

ihrer Seite, reiten als einer der heißesten

Anwärter auf die TOP4-Teilnahme

in die Postseason. In der ersten Runde

geht es gegen Braunschweig, das mit

Dennis Schröder und Daniel Theis zwei

zukünftige NBA-Profis in seinen Reihen

hat. Tatsächlich klauen die Niedersachsen

mit 77:67 gleich das erste Spiel der

„Best-of-Three“-Serie, ehe Breunig und

Co. die Zügel anziehen (73:70, 79:63)

und doch noch den Viertelfinal-Einzug

dingfest machen. Dort wartet mit ALBA

Berlin der amtierende NBBL-Champion,

welcher dem Herausforderer schonungslos

aufzeigt, dass die Hauptstäd-

Sammelt für die Baskets durchschnittlich 3,2 Rebounds ein: Martin Breunig

Foto: Jörn Wolter


Foto: Jörn Wolter

Zwei...

...Niederlagen kassierten die Baskets erst, wenn

Breunig mehr als 14 Minuten auf dem Feld stand

ter nach wie vor das „team to beat“ sind.

Nur 80 Nettominuten und insgesamt 50

Ballverluste später verabschieden sich

die Rheinländer in den Sommerurlaub.

Trotz verständlicher Unzufriedenheit

über den Ausgang der Saison steht bei

Leverkusen dennoch scheinbar fest: Im

kommenden Jahr wird mit dieser wertvollen

Erfahrung nochmals angegriffen.

Dann entscheiden sich plötzlich Breunig

sowie Mönninghoff in die Vereinigten

Staaten zu gehen…

Doch was du brauchst,

das ist Vertrauen und Phantasie

Die St. John‘s Northwestern Military

Academy ist 2010/2011 für Breunig

der Auftakt zu einer spannenden Reise,

die sechs Jahre andauern soll. Über

die University of Washington geht es im

Dunking!

Direkt ins Ohr.

Baskets „in team“ jeden Freitag

um 15.15 Uhr mit Stephan Unkelbach.

Sommer 2013 nach Montana, wo der

Deutsche endlich aufblühen und reichlich

Spielzeit sehen soll. Die erste Saison

bei den „Grizzlies“ verbringt Breunig

zunächst aufgrund der Redshirt-Regelung

auf der Bank, explodiert dann

jedoch vom Fleck weg, als er im Folgejahr

endlich von der Kette gelassen wird

(2014/2015: 16,7 PpS; 7,3 RpS, 30:08

Minuten). In der eher behäbig daherkommenden

NCAA, in welcher die Shot

Clock zur Saison 2015/2016 von luxuriösen

35 auf immer noch entspannte

30 Sekunden umgestellt wird, ist der

Montana-Forward besonders in Transition

ein Erfolgsgarant, da sich die gegnerische

Verteidigung meist erst spät

sortiert. Das Ergebnis: Durchschnittlich

18,9 Zähler sowie 9,0 Rebounds als

Bundesliga-Bewerbungsschreiben.

Mit seinem Repertoire an Fähigkeiten

sieht Breunig wie der perfekte Big Man

für das System von Ludwigsburgs Trainer

John Patrick aus. Die an beiden Enden

des Feldes aggressiv aufs Gaspedal

drückenden Barockstädter brauchen

bewegliche Innenspieler, die schnell

zwischen Angriff und Verteidigung umschalten

können. Die dennoch körperlich

robust genug sind, um in Zonennähe

die Position zu halten. Attribute, die

bei den RIESEN zu Breunigs Ungunsten

auch Johannes Thiemann und Jack Cooley

aufs Parkett bringen. So bleiben für

den BBL-Rookie am Ende des Tages nur

8:17 Minuten pro Begegnung übrig, in

denen der 2,03 Meter-Mann sich nur

geringfügig entfalten kann.

schon früh eine klare Vorstellung davon,

wie er Breunig einsetzen würde. In der

immer schneller – und damit auch kleiner

– werdenden Bundesliga sollte der

Neuzugang von seiner angestammten

Position des Power Forward abrücken

und als nomineller Center auflaufen.

Die Rechnung ist knapp zwei Monate

nach Saisonstart mehr als aufgegangen.

Als Backup von Julian Gamble

ist Breunig immer in Bereitschaft, für

den ALLSTAR-Anwärter einzuspringen

und Energie aufs Feld zu bringen. Seit

der Verletzung von Jordan Parks nutzt

Coach Krunic seine Variabilität, um mit

Breunig als Power Forward die Rotation

auf den großen Positionen möglichst

ausgeglichen zu gestalten. Das in ihn

gesetzte Vertrauen schlägt sich in den

Ergebnissen nieder: Steht #12 länger

als 14 Minuten auf dem Parkett, weisen

die Baskets in der Beletage eine Bilanz

von vier Siegen und zwei Niederlagen

vor – bei weniger Einsatzzeit fällt die Erfolgsquote

unansehnlicher aus (2-3).

Foto: Jörn Wolter

BASKETS

„IN TEAM“

Analysen und Hintergründe.

Wir lieben Basketball.

Das sieht bei den Telekom Baskets dieser

Tage komplett anders aus. Bonns

Trainer Predrag Krunic entwickelte

radiobonnrheinsieg.de

Nicht nur sicher aus dem Feld: Breunig

verwandelt 90 Prozent seiner Freiwürfe


Telekom Baskets Bonn

# Name Position Größe Gewicht Geburtstag Nation

04 Ron Curry G 193 86 12.07.93 USA

05 Jordan Parks F 201 92 06.04.94 USA

06 Tomislav Zubcic F 212 105 17.01.90 CRO

07 Konstantin Klein G 187 86 21.05.91 D

08 Nemanja Djurisic F 203 104 23.02.92 MNE

09 Julian Gamble C 208 114 15.09.89 USA

10 Julian Jasinksi F 201 95 27.04.96 D

11 Anthony DiLeo G 190 92 22.06.90 D/USA

12 Martin Breunig C/F 203 95 18.02.92 D

13 Yorman Polas Bartolo F/G 191 90 08.08.85 C/CUB

14 Josh Mayo G 181 76 15.07.87 USA

15 Malcolm Hill F 198 100 26.10.95 USA

16 Viktor Frankl-Maus G 186 82 08.09.93 D

17 Alexander Möller C 207 104 22.01.98 D

18 Anton Geretzki G/F 200 94 26.11.98 D

19 Yannick Kneesch F 204 105 29.03.96 D

Manchmal geht es ganz schnell.

Gefühlt hat die Spielzeit

2017/2018 doch gerade erst

begonnen, und jetzt sind die ersten

zwei Saisonmonate auch

schon um. Sind wie im

Winde verflogen. Haben

Tendenzen erkennen und

Gewissheiten ersichtlich

werden lassen. Haben

die Telekom Baskets mit

einer Bilanz von sechs Siegen und fünf

Niederlagen auf dem siebten BBL-Rang

platziert.

22.11.2017:

Die Telekom Baskets geben

die Verpflichtung von

Tomislav Zubcic bekannt.

1.12.2017:

Trabzonspor verweigert

nach wie vor die Freigabe

des Spielers.

Vor allem aber macht ein ausführlicher

Blick auf die Tabelle der easyCredit BBL

deutlich, wie wichtig in diesem Jahr die

Spiele vor eigenem Publikum sind. Von

den aktuell auf einem virtuellen Playoff-Rang

liegenden Teams weisen deren

sechs nur eine Heimniederlage vor - darunter

auch Bonn (4-1). Lediglich Berlin

(4-2) sowie Oldenburg (3-2) verließen

ihre Arenen schon zweimal als Verlierer.

Bei den Rheinländern

dürfte vor allem Neuzugang

Tomislav Zubcic besonders

motiviert sein.

Der Power Forward saß

immerhin lange genug

auf heißen Kohlen. Nach

seinem Wechsel vom türkischen Erstligisten

Trabzonspor nach Bonn verweigerte

der abgebende Verein dem Kroaten

zunächst die Freigabe. Dies hatte

zur Folge, dass Zubcic zunächst bei den

Auswärtsspielen in München und Bamberg

nur in Straßenkleidung auf der

Bank saß und die Angelegenheit schlussendlich

vom Weltverband FIBA zu seinen

Gunsten entschieden wurde.

Headcoach Predrag Krunic Teamarzt Dr. Michael Volkmer

Assistant Coach Chris O‘Shea Dr. Peter Martin Klassen

Sportmanager Michael Wichterich Osteopathie Mark Schröder

Teambetreuer Bogdan Suciu Athletiktrainer Georgios Chatzidamianidis

Daniel Seffern

16

4.12.2017:

Der Weltverband FIBA

entscheidet zu Gunsten

von Tomislav Zubcic und

der Telekom Baskets.

Freut sich auf seinen ersten Auftritt

im Telekom Dome: Tomislav Zubcic


Bilanz: Bonn vs. Oldenburg

EWE Baskets Oldenburg

# Name Geburtstag Größe Gewicht Position Nation

00 Bryon Allen 01.05.1992 1.93m 90kg SG USA

02 Christian Jones 06.07.1993 2.01m 102kg PF USA

05 Haris Hujic 30.04.1997 1.93m 85kg PG GER

09 Karsten Tadda 02.11.1988 1.90m 92kg SG GER

10 Frantz Massenat 17.01.1992 1.93m 87kg PG USA

12 Maxime de Zeeuw 26.04.1987 2.06m 108kg PF BEL

13 Marko Bacak 14.11.1995 2.09m 102kg C GER

15 Marcel Keßen 02.01.1997 2.05m 104kg C GER

23 Rickey Paulding 23.10.1982 1.96m 100kg SF USA

24 Rasid Mahalbasic 07.11.1990 2.11m 100kg C AUT

31 Isaiah Philmore 20.09.1989 2.03m 104kg PF GER

32 Mickey McConnell 14.04.1989 1.83m 86kg PG USA

33 Philipp Schwethelm 01.05.1989 2.01m 97kg SF GER

35 Brad Loesing 09.10.1989 1.82m 87kg PG GER

Foto: Jörn Wolter

Obacht, diese „Donnervögel“ lassen

es offensiv ganz schön krachen.

Wenn die EWE Baskets

Oldenburg im Telekom Dome ihre Visitenkarte

abgeben, reisen sie mit der

bestgeöltesten Offensivmaschinerie der

gesamten Liga im Gepäck an. Das Team

von Trainer Mladen Drijencic bringt in

der laufenden easyCredit BBL-Saison

2017/2018 durchschnittlich satte 87,0

Punkte auf die Anzeigetafel - dahinter

folgen Ludwigsburg (86,7 PpS) und

Bayreuth (85,0 PpS) auf den Plätzen.

Damit ist schon vor dem Tipoff offensichtlich,

worauf der Bonner Fokus an

diesem zweiten Advent liegen wird: Verteidigung,

Verteidigung ... und nochmals

Verteidigung.

Den Verantwortlichen ist es während

des Sommers gelungen, den Vizemeister-Kader

nach nennenswerten Abgängen

- so verließen unter anderem die Aktivposten

Chris Kramer (Lietuvos Rytas)

und Brian Qvale (Lokomotiv Kuban) den

Verein - qualitativ hochwertig aufzustocken.

Dieser Tage bilden Shooting Guard

Bryon Allen (16,3 PpS) sowie Österreichs

National-Center Rasi Mahalbasic

(15,1 PpS) eines der offensiv potentesten

Duos der deutschen Beletage. Hinter

den beiden Neuzugängen beweist

Siege: 28 (BBL: 25, Pokal: 1,

Eurochallenge: 1,

Eurocup: 1)

Niederlagen: 29 (BBL: 24, Pokal: 2,

Champions Cup: 1,

Eurochallenge: 1,

Eurocup: 1)

in Bonn: 19 Siege, 8 Niederlagen

in Oldenburg: 9 Siege, 21 Niederlagen

der ewige Rickey Paulding (14,4 PpS,

52,8 Prozent Feldwurfquote) auch im

zarten Basketball-Alter von 35 Jahren

weiterhin, dass er für die Niedersachsen

von unschätzbarem Wert ist.

Besonders freuen dürfen sich die Bonner

Fans auf ein Wiedersehen mit Mickey

McConnell. Der beste Passgeber

Oldenburgs (4,3 ApS) war während der

Spielzeit 2014/2015 auf dem Hardtberg

aktiv und stellte seinerzeit gemeinsam

mit Tadas Klimavicius für die

gegnerische Verteidigung auf nationaler

und internationaler Bühne einen von

der Bank kommenden Pick-and-Roll-

Alptraum dar. An der Hunte gehört der

Amerikaner (12,1 PpS) mit den drei bereits

genannten Akteuren sowie Maxim

de Zeeuw (10,8 PpS) zu einem schlagkräftigen

Quintett, welches für satte

79,0 Prozent des gesamten Oldenburger

Outputs verantwortlich zeichnet.

Headcoach

Assistant Coach

Mladen Drijencic

Mauricio Parra

Elvir Ovcina

Erreichte 2014/2015

mit den Baskets nach

der Hauptrunde den

vierten Tabellenplatz:

Mickey McConnell

18


SO SEHEN

SIEGER AUS!

Bonni backt

KINDER HELFEN KINDERN Zusammen

mit unserem Maskottchen Bonni hat

der Baskets KidsClub leckere Kuchen

für einen guten Zweck gebacken

Bonns #1 kann nicht nur die Fans anheizen,

sondern auch Beton ... äh, Teig anmischen

meda-kuechen.de

MEDA BONN · Alfterer Straße 37 b

53347 Alfter/Bonn · Tel. 0228 926793 0

Nachdem der Baskets KidsClub im

letzten Jahr eifrig Bücherspenden

bei den Heimspielen der Telekom

Baskets Bonn sammelte, um sie anschließend

bedürftigen Kindern in sozialen

Einrichtungen wie Kinderheimen

zu schenken, gehen in diesem Jahr die

Einnahmen eines Kuchenbasars an den

Jugend- und Amateurbereich des Telekom

Baskets Bonn e.V. und an Bunter

Kreis Rheinland e.V. Die Leckereien werden

heute von Hallenöffnung bis -schließung

im Umlauf des Telekom Dome verkauft.

Foto: Jörn Wolter

Der Bunte Kreis begleitet Familien mit

einem chronisch, schwerstkranken oder

frühgeborenen Kind und hilft ihnen dabei,

ihren Alltag zu meistern. So werden

beispielsweise an Krebs erkrankte Kinder

und ihre Familien in der Nachsorge

unterstützt, kleinen Patienten Herzenswünsche

erfüllt oder den Angehörigen

und ihren Kleinen im Familiencafé an

der Bonner Uniklinik einen Augenblick

der Entspannung und die Möglichkeit

zum Austausch mit anderen Eltern ermöglicht.

Christine Genthe, Leiterin des Baskets

KidsClub: „Uns ist es wichtig, Projekte

oder Organisationen in und um Bonn zu

unterstützen, die sich um unsere Kinder

und somit unsere Zukunft kümmern.

Mit unserer Aktion »Kinder helfen Kindern«

können wir unseren kleinen Anteil

dazu beitragen.“

Letztes Jahr nahm Bonni 800

gespendete Bücher entgegen

21


Baskets-Spieler

im WBV-Kader

AUSWAHLTEAM Beim 9. Regionalstützpunktturnier

in Oelde in Westfalen

hat Mike Kasch, Landestrainer

des Westdeutschen Basketball-Verbands,

die besten der im Laufe des

vergangenen Jahres in ihren Regionalstützpunkten

vorgesichteten Talente

für die männlichen und weiblichen

WBV-Kader der Jahrgänge 2005 und

jünger ausgewählt – unter ihnen auch

vier Baskets-Spielerinnen und Spieler

So wurden Pauline Bantes und

Paula Koppelmann, beides Spielerinnen

der Telekom Baskets

Bonn U14-weiblich unter Trainerin Jana

Mertz, für den weiblichen WBV-Auswahlkader

nominiert. Mit ihrer Mannschaft

stehen die beiden Mädchen aktuell auf

dem sechsten Tabellenplatz der Jugendoberliga.

Aus der U14.1 von Coach Savo Milovic

wurden die Spieler Leo Stier und Tim Paschek

für ihre gezeigte Leistung für den

männlichen WBV-Kader ausgewählt.

Auch in der Jugendoberliga läuft es für

die zwei: Nach sieben Spieltagen stehen

sie mit ihrem Team ungeschlagen

an der Tabellenspitze!

Foto: Jörg Mäß

Foto: Jörg Mäß

Zeigt in der U14-Oberliga viel Übersicht:

Leo Stier

Rangiert mit der U14 auf Tabellenplatz sechs:

Pauline Bantes

Aktivposten in der weiblichen U14:

Paula Koppelmann

Ungeschlagener Tabellenführer mit der U14:

Tim Paschek

DRUCKFIT - FÜR IHREN ERFOLG!

www.druckmueller.de

Foto: Jörg Mäß

Foto: Paschek

Druckpartner der Telekom Baskets Bonn

Sie halten ein Druckprodukt

von uns in Ihren Händen.

Foto©Aksonov-istockphoto.com

Sportlich & fair

beim preis, beim Druck sowie in der Kundenbetreuung.

inDiviDuelle DrucKproDuKte

für originelle Marketing-Kampagnen!

perSönliche Beratung

von Mitarbeitern, die sich freuen, Sie kennen zu lernen.

DRUCKMÜLLER GmbH · Büro Bonn · Wolfgang Mannek · Tel.: 0 2241 / 83 703

Mobil: 0176 / 636 537 28 · Mail: mannek@druckmueller.de

DRUCKMÜLLER GmbH · Malsfeldstraße 18 · 57539 Roth

Tel.: 02682/6047 · Mail: fm@druckmueller.de · www.druckmueller.de

23


Demnächst im

17. Dezember 2017

THE SCOTTISH MUSIC PARADE

Keltischen Zauber und schottische Lebensfreude - das können die

Zuschauer erleben, wenn die Schottische Musikparade nach Bonn kommt.

Tickets unter: www.bonnticket.de

19. Dezember 2017

Basketball Champions League

Telekom Baskets Basketes Bonn vs. vs. Zielona Gora (POL)

Tickets unter: www.baskets.de/tickets

29. Dezember 2017

Basketball Bundesliga

Telekom Baskets Bonn vs. Giessen 46ers

Mit Amazon den

Nachwuchs fördern

Heute ist der 2. Advent, die Weihnachtszeit

naht mit schnellen

Schritten und mit ihr die alljährliche

Suche nach den passenden Präsenten.

Wer seine Geschenke gerne

online über Amazon kauft, kann dabei

gleichzeitig den Telekom

Baskets Bonn e.V. mit seinen

Einkäufen unterstützen.

Denn zwischen dem 1. und

dem 24. Dezember kommen

automatisch 1,5% des

Einkaufspreises unserer Jugendabteilung

zugute, ohne

dass für den Käufer zusätzliche Kosten

anfallen. Alle Einnahmen fließen unter

anderem in die Trainerausbildung und

in die Trainings-Ausstattung der Jugendund

Amateurteams.

Einfach dem QC-Code folgen,

unseren Verein auswählen,

und wie gewohnt einkaufen!

Tickets unter: www.baskets.de/tickets

14. Januar 2018 - Zusatzveranstaltung

Bonn steht Kopp

Black Fööss, Brings, Höhner, Kasalla, Domstürmer und viele mehr...

Tickets unter: www.bonnticket.de

14. April 2018

Bonn singt

Liedermacher und Mitsing-König Björn Heuser kommt nach Bonn.

Und zwar für das größte BÖNNSCHE MITSING-KONZERT aller Zeiten!

Tickets unter: www.bonnticket.de

Mehr unter: www.telekom-dome.de

Tom Schneider (mit Ball) und die Baskets U18.1 stehen aktuell

auf dem dritten Platz in der Jugendregionalliga

25

Foto: Jörg Mäß


Die Marktschule führt

PROJEKT Nach achtwöchiger Trainingsphase

durften sich die teilnehmenden Bonner Schulen

in der Baskets Grundschul-Challenge messen

Jubelschrei im ABZ: Ausgelassene Freude

herrschte bei der Präsentation der Zwischenergebnisse

Foto: DTAG/Ittermann


Eine Übersicht zum Status Quo nach den ersten Challenge-Days

Es wurde voll im Ausbildungszentrum

(ABZ) des Bonner Telekom

Dome. An drei Terminen empfingen

die Baskets 210 Schülerinnen und Schüler

von insgesamt 21 Bonner Grundschulen,

die sich im Spätsommer für die

von der Deutschen Telekom, der Stadt

Bonn und den Telekom Baskets neu geschaffene

Baskets Grundschul-Challenge

anmeldeten. Unterstützt von Spielern

des Bonner Regionalliga-Teams und der

Dragons Rhöndorf (ProB) trieben sich

die Kids gegenseitig zu Höchstleistungen

in Disziplinen wie Seilchenspringen,

Parkour-Dribbeln oder Zielpassen an

und verwandelten so das ABZ in eine

Wettkampfarena, in der alles gegeben,

lautstark angefeuert und der Spaß an

Basketball ausgelebt wurde.

Als beste Lehranstalt schnitt am Ende

des dritten Challenge Days die GGS

Marktschule aus Pützchen ab und verwies

dabei die Om Berg-Schule und

Andreasschule auf die Treppchen. Der

erste Platz ist durchaus überraschend,

konnte die Marktschule aufgrund anhaltender

Umbaumaßnahmen der Turnhalle

nur auf dem Schulhof trainieren.

Eine Station beschäftigt sich mit der Ballbehandlung

der kleinen Dribbelkünstler

Stand den Schülern mit Rat und Tat (und

Takitbrett) zur Seite: Alexander Möller

Foto: DTAG/Ittermann

Grund zum Jubeln haben jedoch die

besten Acht: Sie werden für die Playoffs

in den Telekom Dome eingeladen und

dürfen auf dem Bundesligaparkett in

einem Turnier um die Grundschul-Challenge-Krone

kämpfen. Dem Sieger winken

unter anderem ein Spieltagsbesuch

bei den Baskets mitsamt Blick hinter die

Kulissen und weitere Sachpreise.

Die komplette Rangliste und alle weiteren

Infos zum Projekt gibt es unter:

www.baskets-grundschul-challenge.de

Foto: DTAG/Ittermann


e.V. - Schau

easyCredit BBL-App

News, Stats, Tabelle,

Spielplan, Play-by-play, ...

NEU:

“Dein Team”

im Fokus!

Jetzt kostenfrei

herunterladen!

SPÜRST DU

DAS

DRIBBELN?


Offizieller Partner und Ausrüster der

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine