EleNEWS_7

elephants

Energising GrevenbroichInfomagazin der

Basketball Sportgemeinschaft Blau-Weiß Grevenbroich e.V. – NEW ELEPHANTS

NewsN

Regionalliga 19.30 Uhr

Samstag, 16.12.17

SV HAGEN-HASPE

WBV Pokal 20:00 Uhr

Mittwoch, 20.12.17

WWU BASKETS MÜNSTER

#7


Wir sehen uns

im Schwimmbad.

Wir kümmern uns

um den Badespaß in der Region.

Pack die Badesachen ein und komm in eins unserer sieben modernen Bäder:

volksbad Mönchengladbach I vitusbad Mönchengladbach I schlossbad niederrhein Mönchengladbach I

Stadtbad Rheydt Mönchengladbach I Stadtbad Viersen I Bad Ransberg Viersen I H2Oh! Tönisvorst

Weitere Informationen erhalten Sie online unter www.new.de


Vorwort

Liebe Fans, verehrte sponsoren

Gegen den SV Hagen-Haspe steht heute das letzte Regionalligaspiel des Kalenderjahres

2017 auf dem Programm und unsere Jungs stehen nach bislang 14 absolvierten

Begegnungen bei nur einer Niederlage nach wie vor punktgleich mit Münster an der

Tabellenspitze.

Wir wollen den Gegner natürlich nicht

unterschätzen, aber den Gästen ist bisher

erst ein Sieg gelungen – der allerdings

gegen Düsseldorf - und daher stehen

die Chancen nicht schlecht, dass wir mit

dieser tollen Platzierung auch in die Weihnachtspause

gehen werden.

Das Match gegen Haspe bedeutet in der

Liga zwar den Schlusspunkt für 2017, doch

im Rahmen des WBV Pokals muss das

Team am kommenden Mittwoch um 20.00

Uhr noch einmal ran. Die Auslosung des

Achtelfinales bescherte den Elephants den

schwersten aller möglichen Gegner, nämlich

die WWU Baskets aus Münster. Die Truppe

von Coach Hartmut Oehmen hofft natürlich

auf lautstarke Unterstützung bei diesem

absoluten Kracher zum Jahresende, denn

mit einem Sieg gegen den Ligaprimus wäre

man dem Finale ein ganz großes Stück

näher gerückt.

Die Erfolge der Dickhäuter lassen natürlich

auch die lokale Presse aufhorchen und

so wurde Dauerbrenner

Bast

Becker von der

NGZ für die Wahl

zum Sportler des

Monats November

berufen. Die

Leser der NGZ

stimmten ab und

wählten unsere

Nummer 12 mit

großer Mehrheit

zum Sieger. Der

Vorstand sagt

daher an dieser

Stelle noch einmal

ganz offiziell:

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH BASTI

Der Spieler selbst nahm die Wahl in

gewohnt gelassener Manier und mit seiner

typischen Bescheidenheit zur Kenntnis: „Wir

sind ein Team und alle Erfolge erringen wir

als Mannschaft. Wenn man einen einzelnen

Akteur da hervorheben möchte, hätten es

andere Spieler eher mehr verdient gehabt

als ich.“ Den Fans war das egal

und auch wir meinen, dass Basti

den Titel mehr als verdient hat.

Basti Becker

Jugendarbeit mächtig unter die Arme. Wie in

jedem Jahr zur Weihnachtszeit lässt es sich

GWG Geschäftsführer Willi Peitz nicht nehmen,

alle aktiven Kinder und Jugendlichen

der Elephants mit einem T-Shirt auszustatten,

das in den Teams dann altersübergreifend

als Shooting Shirt genutzt wird.

Beim letzten Regionalliga Spiel dieses Jahres

wird der Elephants Nachwuchs in seinen

nagelneuen GWG Shirts unserer ersten

Mannschaft beim Einlauf Spalier stehen –

angeführt selbstverständlich von den GWG

Vertretern Willi Peitz und Bernd Keufgens.

GWG Chef Willi Peitz im Gespräch mit unserem Coach

All diese Erfolge der Elephants

wären aber ohne unsere Sponsoren

nicht möglich. Ein besonders

wichtiger und langjähriger Partner

der Grevenbroicher Basketballer ist

die NEW Tochter GWG. Der Energie

und Wasser Versorger unterstützt

nicht nur die 1. Mannschaft,

sondern greift auch unserer

Der Vorstand der Elephants bedankt sich für

diese tolle Aktion ganz herzlich bei der GWG

und schickt ein GROSSES DANKESCHÖN

auch an die übrigen Sponsoren der NEW

Elephants Grevenbroich.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Friedrich W. Korsten


Duell

der Topscorer

Am 16. Spieltag treffen unsere Jungs im letzten Liga Spiel des Jahres 2017 auf den Tabellen

Dreizehnten aus Hagen-Haspe. Dieser Platz würde aktuell den Abstieg in die 2. Regionalliga

bedeuten und das war natürlich nicht das Ziel des Vereins bei dem WBV Präsident Uwe

Plonka 2. Vorsitzender ist.

Die Saison hatte für Haspe auch nahezu

perfekt begonnen, denn mit einem Sieg

gegen den Meisterschaftsfavoriten aus

Düsseldorf hatte man gleich am ersten

Spieltag für eine Sensation gesorgt.

Dass dieser Sieg bis heute jedoch der

einzige auf dem Konto der 70er bleiben

sollte, das konnte zu diesem Zeitpunkt

niemand ahnen.

Insbesondere, weil an in Jeremy Lewis

den Topscorer der Liga in den eigenen

Reihen hat. Der nur knapp 1,70 Meter

große US Import erzielt im Schnitt

25,7 Punkte und weist dabei auch

ausgezeichnete Prozentwerte auf (51,2

% Zweier, 37,5% Dreier und 86,1% Freiwürfe).

Trotz der Scoring-Maschine Lewis

Die beiden Topscorer der Liga:

Gerrell Martin und Jeremy Lewis

reichte es aber wie gesagt nur gegen die

Giants zu einem Sieg, denn von

seinen Teamkameraden erhält der

Pointguard einfach zu wenig Unterstützung.

Einzig Oscar Luchterhandt punktet

regelmäßig im zweistelligen Bereich

und daher müssen sich die Kontrahenten

auf nur wenige gefährliche Scorer

konzentrieren.

In der Vorwoche verlor man zu Hause

gegen Herten zwar nur mit 7 Zählern Differenz,

doch Coach Terry Bryant sprach

nach dem Schlusspfiff vom „schlechtesten

Basketball, das er seit langem

gesehen hätte.“

Ob diese Art der Motivation nach 14

Niederlagen in Folge der

richtige Weg ist wollen wir

unkommentiert lassen, aber

langsam muss Haspe Sieg

Nummer 2 einfahren, denn es

wäre vermessen, alles auf einen

Heim-Erfolg am 20. Januar

gegen Telekom Bonn zu setzen.

Die Bonner haben nämlich auch

erst einen Sieg auf der Haben

Seite und sind somit direkter

Konkurrent um den einzigen

Abstiegsplatz.

Wie gefährlich so ein Abstiegskandidat

aber sein kann, davon durfte

sich unser Team erst am vergangenen

Samstag überzeugen, als man

sich nach schwachem Spiel alles andere

als überzeugend gegen die Bonner Zweitvertretung

durchsetzen konnte. Coach

Hartmut Oehmen nimmt die vermeintlich

leichte Aufgabe daher auch nicht auf die

leichte Schulter: „Natürlich gehört Haspe

nicht zu den TopTeams der Liga, aber es

Die Elephants waren im Hinspiel

einfach eine Nummer zu gross


Max und Alex beim Pick n Roll in Haspe

wäre vermessen, am Samstag bereits an

das Pokalspiel von Mittwoch zu denken.

In Düsseldorf beißen sie sich wahrscheinlich

immer noch in den Hintern,

dass sie das Ding in Haspe aufgrund

mangelnder Einstellung verloren haben,

denn sonst

Lennard Jördell fehlte im Hinspiel

wären sie Münster und uns wirklich hautnah

auf den Fersen. So etwas darf uns

ganz einfach nicht passieren und daher

werde ich auch nicht müde, gerade vor

solchen Spielen volle Konzentration zu

fordern.“

Ganz besondere Brisanz

erhält die Begegnung

natürlich durch das direkte

Aufeinandertreffen der

beiden besten Scorer

der Liga. Jeremy Lewis

führt die Liste mit 25,7

Punkten wie gesagt an,

doch unser Guard Gerrell

Martin liegt mit 24,5

Zählern nur gut einen

Punkt dahinter. Kein

weiterer Akteur in der

Liga konnte bislang

im Schnitt mehr als

20 Punkte erzielen,

was die Fähigkeiten

der beiden noch

einmal eindrucksvoll

unterstreicht.

Im Hinspiel gewann

Grevenbroich mit

90:61 und Gerrell

gewann das Duell

der US Guards

mit 26:21.

In Hagen fehlte den Gastgebern damals

jedoch mit Oscar Luchterhandt eine

wichtige Offensivkraft aufgrund einer

Verletzung. Luchterhandt ist in Grevenbroich

nun zwar dabei, aber dafür fehlt

der erfahrene Thorben Paulsen aufgrund

eines Kreuzbandrisses. Der unangenehme

Defensivkünstler kümmerte sich in

der Regel um den gegnerischen Pointguard.

Eine Aufgabe, die nun eigentlich

von Jeremy Lewis übernommen werden

müsste, doch der ist in erster Linie fürs

Punkte erzielen verantwortlich – eine

Tatsache, von der insbesondere Farid

Sadek profitieren könnte.

Bei den Elephants kam in Hagen

aufgrund einer Erkältung Lennard Jördell

nicht zum Einsatz, doch der Center ist

nach seiner Sprunggelenksverletzung

nun wieder völlig fit und brennt auf eine

gelungene Generalprobe vor dem Duell

gegen Münster.

Überhaupt dürften die Dickhäuter unter

den Körben von den Gästen nur schwer

zu stoppen sein, denn mit Ex-Mustang

Temur Kiknadze hat man nur einen echten

Center im Kader, der sich im Laufe

der Partie gegen die Delpeche Zwillinge

sowie Lenny wird abarbeiten müssen.

In Haspe konnten alle mitgereisten

Akteure Einsatzzeiten über fünf Minuten

verbuchen und das ist neben einem Sieg

auch diesmal wieder das Ziel unseres

Gespanns an der Seitenlinie. Co-Trainer

Simon Bennett: „Nach der schwachen

Vorstellung in Bonn haben wir diese

Woche das Training etwas angezogen und

die Jungs ziehen ausgezeichnet mit. Daher

hat es jeder Spieler verdient, gegen

Hagen auch zum Einsatz zu kommen.

Hinterher geht’s dann gemeinsam in den

Jägerhof zum jährlichen Weihnachtsessen.

Da wäre es natürlich schön, wenn

jeder Spieler mit seinem Arbeitstag

besonders zufrieden wäre.“

Es gibt also viele Gründe, warum unsere

Truppe das Spiel gegen Haspe nicht auf

die leichte Schulter nehmen wird und

für uns Fans gibt es hoffentlich wieder

eine Menge toller Aktionen zu bejubeln

– inklusive einem Sieg nach dem

Schlusspfiff.


Ihr kompetentes Autohaus in Grevenbroich

MERCEDES-BENZ

- Gebrauchtfahrzeuge

- Neufahrzeuge

- Kundendienst

- Ersatzteile und Zubehör

Kompetenz

CENTER

Wir setzten uns für Sie ein.

FIAT PROFESSIONAL

- Gebrauchtfahrzeuge

- Neufahrzeuge

- Kundendienst

- Ersatzteile und Zubehör

REISEMOBILCENTER

- Verkauf und Vermietung

- Individualisierungen

- Kundendienst

- Ersatzteile und Zubehör

ENJOY THE DOLCE VITA

Hartmann GmbH - Servicepartner für Mercedes-Benz, Fiat Professional, Laika, Etrusco und Niesmann+Bischoff

Heinrich-Goebel-Str. 16, 41515 Grevenbroich, 0 21 81- 65 86- 0, www.das-ist-hartmann.de

HHDG mbH - Reisemobilcenter Grevenbroich, Verkauf von Neu- und Gebrauchtfahrzeugen und Reisemobil-Vermietung

Besucheradresse: Alfred-Nobel-Str. 7, 41515 Grevenbroich, 0 21 81 - 65 86- 34, www.camper-nrw.de


Hartmut

Oehmen

#9 Farid

Sadek

#8 Christopher

Ober

#4 Gerrell

Martin

#8 Max

Boldt

#10 Simon

Bennett

#12 Basti

Becker

#14 Alexander

Knopf

#15 Marko

Boksic

#5 Marcus

Depeche

#7 Lennard

Jördell

#22 Malcolm

Depeche


Ein Knaller

zum Jahresende

Was für ein Los !!!

Im Achtelfinale des WBV Pokals treffen am Mittwoch, den 20.12. um

20.00 Uhr die punktgleichen Tabellenführer aus Grevenbroich und

Münster aufeinander und liefern sich im Grunde somit schon etwas wie

ein vorweg genommenes Finale.

Münster ist in der laufenden Saison bisher

das einzige Team, das unseren Jungs eine

Niederlage zufügen konnte. Doch dies

geschah in eigener Halle und fiel mit einem

92:87 dazu auch noch äußerst knapp aus.

Nun müssen die Mannen um Trainer Philipp

Kappenstein im Elephants Dome antreten

vor dem der WWU Übungsleiter genauso

einen gesunden Respekt besitzt wie vor

unserer Mannschaft: „Grevenbroich spielt

unheimlich schnell, ist sehr athletisch und

dabei bei den Rebounds sehr stark. Die

Partien bei den Elephants sind immer hart

umkämpft und die Atmosphäre in der Halle

ist toll.“

Wollen wir hoffen, dass Herr Kappenstein

mit dieser Einschätzung auch an einem

Mittwoch Abend richtig

Gerrell Martin freut sich ganz besonders auf

das Pokal Duell gegen sein altes Team

liegt, denn gegen ein Schwergewicht wie

Münster braucht unser Team eine Menge

Unterstützung von den Rängen.

Ob es ein Vorteil für die Gäste ist, dass sie

am 16. Spieltag frei haben während Grevenbroich

sich mit Hagen-Haspe auseinandersetzen

muss, kann auch nicht mit Sicherheit

beantwortet werden. Unser Coach lässt

diese zusätzliche Belastung aber als Vorab-Entschuldigung

nicht zu: „Wir sind noch

im ganz normalen Liga Rhythmus, während

Münster 10 Tage lang die Spannung auf das

Pokalspiel künstlich hoch halten muss. Da

ist mir unsere Situation lieber.“

Dennoch hätte Hartmut Oehmen lieber

einen leichteren Gegner für

die letzte Partie im Jahre

2017 gehabt: „Wenn ich

ehrlich bin, hätte ich mir

eher Hamm, Hürth oder

Hiltrup für unser Achtelfinale

gewünscht, denn

Münster ist schon ein

Pfund und da kann auch

mal ganz schnell Ende im

Pokal sein. Aber vielleicht

wird unser Viertelfinale –

einen Sieg vorausgesetzt

– ja dafür umso leichter.“

Basti Becker hingegen findet das Los gegen

Münster genauso geil wie sein Teamkollege

Gerrell Martin: „Als letztes Spiel in 2017

ist das doch nochmal ein echtes Highlight

und wenn man den Pokal holen will, muss

man früher oder später eh gegen jeden

Gegner gewinnen. Ich freu mich riesig auf

das Match.“

Kapitän Simon Bennett nimmt das

Hammer-Los mit viel Humor: „Wir haben

2014 und 2016 den Pokal gewonnen.

Streng nach diesem 2-Jahres-Rhythmus

sind wir 2018 wieder dran und daher ist es

mir eigentlich egal, wie der Gegner heißt.

Hauptsache, wir haben am Ende wieder

diesen Teller in der Hand.“

Die Vergangenheit gibt Spielern wie Basti

und Simon auf jeden Fall Recht, denn einfach

war der Weg für die Dickhäuter ins WBV

Finale nie. In der Saison 2013/2014 traf

man im Halbfinale auf die damals starken

Wulfener während der spätere Finalgegner

Rheinstars Köln gegen ein Team aus der

2. Regionalliga antreten durfte. Zwei Jahre

später war das Programm dann noch krasser,

denn vor dem Finale gegen Ibbenbüren

räumten die Elephants nacheinander

Vizemeister Münster sowie den späteren

Meister Schalke 04 aus dem Weg.

Bangemachen gilt also nicht vor dem erneuten

Pokal Knüller gegen die WWU Baskets.


Immer da, immer nah.

Extra-Service

serienmäßig,

Preise

himmlisch gut.

Die Provinzial Autoversicherung.

Geschäftsstellenleiter

Marc Sakamoto

Am Hammerwerk 20 • 41515 Grevenbroich

Telefon 02181 75040

marc.sakamoto@gs.provinzial.com

www.provinzial.com


News Impressum:

HERAUSGEBER:

FOTOS:

LAYOUT:

BSG Blau-Weiß Grevenbroich e.V.

NEW ELEPHANTS

Michael Ritters, Thomas Boudnik, Lukas

Boudnik, Michael Godenau

pluralis-majestatis.de – Jüchen

Sie möchten eine Anzeige schalten?

INFOLINE Elephants News

021 65/91 91 91


sparkasse-neuss.de/s-quin

Einfach

mehr Wert.

S-Quin – das Girokonto mit attraktiven Extras.

Mit S-Quin haben Sie immer gute Karten: Viele Vorteile aus den Bereichen Banking, Freizeit,

Service sowie Sicherheit warten nur darauf, Ihnen das Leben leichter zu machen. Weitere

Infos erhalten Sie in allen Filialen oder im Internet.

S

Sparkasse

Neuss


www.gwg-grevenbroich.de

www.gwg-grevenbroich.de

Wo Sport ist, ist Emotion.

Wo

Und

Sport

wir fiebern

ist, ist

mit!

Emotion.

Und wir fiebern mit!

Wir versorgen die Menschen in unserer Region mit Energie und Wasser

Wir für versorgen ihren Alltag die und Menschen sind stolzer in unserer Partner Region der lokalen mit Energie Sportvereine. und Wasser

für ihren Alltag und sind stolzer Partner der lokalen Sportvereine.

Ihr Versorger für Strom, Gas und Wasser aus der Nachbarschaft – Grevenbroich.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine