CMS-Magazin RADAR Nr.3 Dezember 2017

christophmerianstiftung

Perspektivenwechsel mit Einwegkamera: In diesem RADAR geben die Schülerin Edina, die Sexarbeiterin Maria, der hochverschuldete Patrick und die Stadtnomadin Sabine Schäfer einen Einblick in ihr Leben. Und zwar auch in einem ganz wörtlichen Sinn. RADAR hat sie nicht nur selber zu Wort kommen lassen, auch alle Fotos im ersten Bund stammen von ihnen. RADAR hat ihnen allen dieselbe analoge Einwegkamera in die Hand gegeben und sie ohne weitere Vorgaben gebeten, ihr Lebensumfeld abzubilden. Die Fotos, die in dieser veralteten Technik ohne Überprüfungs-und Korrekturmöglichkeit entstanden sind, sind so individuell wie ehrlich – in unserer digitalen und auf Perfektionismus auch in der Bildästhetik getrimmten Zeit authentische Momentaufnahmen ihres Lebens.

Mit richtigen Cops auf Patrouille.

Augen zu und durch.

Das Kind rennt. Die anderen nicht.

Ein lustiger Ort,an dem wir was zu sagen haben: Kinderbüro.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine