WIG2017-6

seyen

13. Jahrgang

Heiß auf Eis

noch bis zum

17. Dezember 2017

Eislauf-Spaß

& Winter-Programm

auf dem Marktplatz

das StadtMagazin Nr.6 | Dezember 2017 | Januar 2018

DIE HIGHLIGHTS

7. Januar 2018

Drachen-

& Feuerfest

9. Februar 2018:

WIR inGELDERN

präsentiert:

„UNIVERSUM“

rocken die

Lindenstuben

Verkaufsoffene

Sonntage

10. Dezember 2017

7. Januar 2018


Mein Komfort. Mein Service.

Mein Portal.

Registrieren Sie sich jetzt als Kunde der Stadtwerke Geldern im Kundenportal!

Bequem von zu Hause können Sie Ihre Abschläge ändern, die Adress-und

Bankdaten anpassen, auf „Online-Rechnung“ umstellen, historische Verbräuche

ansehen oder eine Rechnungssimulation erstellen:

www.stadtwerke-geldern.de


Erleben, genießen, entspannen…

Liebe Leserinnen und Leser,

„einen Versuch ist es ja wert“ - so

hieß es im vergangenen Jahr, als

eine Eisbahn auf dem Marktplatz

aufgebaut wurde. Lag es nun am

sportlichen Reiz des Eisstockschießens,

dem die Gelderner Stadtwerke

sogar Meisterschaftscharakter

verliehen, oder lag es am großen

Zulauf zu den „After-Work-

Meetings“ des Werberings? Oder

waren es die zahlreichen Abende

mit Livemusik, oder die gelungene

Eisgala, oder schmeckte einfach

der Glühwein gut?

Vielleicht ein bisschen von allem

machte „Heiß auf Eis“ zu einem gelungenen

Winterevent. Grund genug

für alle Beteiligten, es in diesem

Jahr gleich noch einmal zu probieren.

Vom 24. November bis zum 17.

Dezember ist Geldern wieder ganz

„Heiß auf Eis“ und nicht nur die Eislauf-begeisterten

Kids werden Spaß

haben beim Eislauf mit Winter-

Programm auf dem Gelderner

Marktplatz. Allen, die daran Anteil

haben, schon jetzt ein dickes Dankeschön.

Obendrein freuen sich die Autofahrer

über eine nette Geste in der

Vorweihnachtszeit: Die Stadt Geldern

verzichtet an den Advents-

Samstagen in der Innenstadt auf die

Parkgebühren. Aber denken Sie bitte

an die Parkscheibe, denn die

Höchstparkdauer bleibt bei zwei

Stunden.

Da unser Heft Sie auch schon über

den Januar informiert, berichten wir

bereits jetzt über die Planungen der

Karnevalisten. Und die haben es in

sich: Hartefeld präsentierte den 55.

Prinz, Kapellen feiert 5 x 11 Jahre Karneval,

Veert auch schon 2 x 11 und

die KKG aus Geldern bekommt einen

neuen Namen: Sie heißt nun

„Karnevals-Kultur-Gesellschaft“.

Das klingt umfassend und gut.

Was tut sich noch? In Veert wurde

ein Dreigestirn gesichtet! Die Party

ist gesichert! Allen Narren schon

jetzt ein HELAU auf gutes Gelingen.

Sollten Sie zu denjenigen Eltern

gehören, deren Kind auf eine weiterführende

Schule wechselt, sind

vielleicht Infos über die neue Gesamtschule

für Sie interessant.

Dazu vier Extraseiten in diesem

Heft.

Im Namen des gesamten Teams von

WIR inGELDERN wünsche ich Ihnen

eine entspannte Adventszeit und

ein schönes Weihnachtsfest. Nehmen

Sie sich die Zeit zum Genießen

der vielen guten Dinge in Geldern

und kommen Sie bitte gut ins neue

Jahr!

Für WIR inGELDERN wird es dann

schon der 14. Jahrgang, in dem wir

Sie weiter informieren möchten.

Bleiben Sie gesund!

Es grüßt Sie herzlich

Ihr

Herbert van Stephoudt

WIR inGELDERN 6|2017

3


Am 7. Dezember im Rathaus:

Bürgersprechstunde bei Sven Kaiser

Zur „Offenen Bürgersprechstunde“ lädt Gelderns Bürgermeister

Sven Kaiser am Donnerstag, 7. Dezember,

ein. Von 16 bis etwa 18 Uhr besteht die Gelegenheit zum

Gespräch mit dem Bürgermeister im Raum 219 der

Stadtverwaltung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Die Reihenfolge des Eintreffens bestimmt auch die der

Gespräche. „Ich bitte die Besucher nur, sich kurz bei mir

in eine Liste einzutragen“, erklärt Claudia Elspaß, die die

Gäste begrüßen wird. Der Zugang in die erste Etage der

Stadtverwaltung ist barrierefrei möglich.

9. Dezember am Wertstoffhof:

Laub kostenlos entsorgen

Auf die letzte Möglichkeit der kostenlosen Laubentsorgung

in diesem Jahr weist die Stadt Geldern hin. Am Samstag,

9. Dezember, nehmen die Mitarbeiter der Firma Schönmakkers

das Laub kostenlos am Wertstoffhof an der Liebigstraße

an. Der Wertstoffhof öffnet samstags von 8 bis 14 Uhr.

Fragen zur Aktion beantwortet Erik Franken, der im Gelderner

Rathaus unter Telefon 02831 - 398207 zu erreichen ist.

StadtGespräch

2 x 11 Jahre VVK - Karneval in Veert

1995/1996 gab es erstmalig einen Prinzen in Veert und ab

da war es klar, dass jetzt ein Karnevalsverein

in Veert her musste, der am

13.03.1996 gegründet wurde: der

VVK, Verein zur Förderung des

Veerter Karnevals 1996 e.V.

Mittlerweile verfügt der

VVK über 6 Tanzgarden, bestehend

aus 55 Mädchen. Auch die

Büttensitzungen, beginnend in der

Gaststätte Zur Niersbrücke Verhoeven, einem Zelt

auf dem Marktplatz und seit einigen Jahren in der VVK-

Arena, erfreuen sich großer Beliebtheit. Der VVK schafft

es bis heute, diese Sitzungen nur mit Veertern zu gestalten.

Auch zu den umliegenden Karnevalsvereinen pflegt

der VVK einen intensiven und freundschaftlichen Kontakt.

Viele Helfer, gebündelt in einem Festausschuss,

unterstützen den Vorstand, ein Senat steht ihm beratend

zur Seite. Der Verein zählt derzeit etwa 250 Mitglieder

und freut sich über jeden weiteren Unterstützer. Da kann

man nur sagen „weiter so“ und ein dreifaches

…da wo das Pferd wiehert, VVK Helau.

Stadt Geldern erobert

den „Sparkassen-Cup“

Im Trainingszentrum Am Pannofen

Sven Kaiser besucht

Muay-Thai-Kämpfer

Von Erfolg zu Erfolg eilen derzeit die Muay-Thai-Kämpfer

des Chang-Lom-Gym Geldern. Am Pannofen, wo der

Verein zu Hause ist, entstand eine perfekt eingerichtete

Kampfhalle. Seit die Sportler am Pannofen trainieren,

geht es steil bergauf. Cheftrainer und Vorsitzender

Achim Wagener versichert: „Wir trainieren auf Bundes-Niveau

und wollen auf diesem Level weitermachen.

Wir stoßen hier aber schon an Grenzen.“ Gespräche

mit Bürgermeister Sven Kaiser, der den Sportlern

einen Besuch abstattete hat Achim Wagener bereits

geführt. Kontakt: Akademie für Asiatische Kampfkunst

und Kultur am Niederrhein, Am Pannofen 17-19 in Geldern,

Telefon: 02831-9109667.

Am 10. Dezember an St. Bernardin:

Advent im Klostergarten

Für einen Ausflug an die Grenze zur Nachbargemeinde

Sonsbeck empfiehlt sich die Wohnanlage Sankt Bernardin

in Sonsbeck-Hamb am Sonntag, 10. Dezember.

Nach dem Wortgottesdienst ab 10 Uhr zum Thema

„Engel“ erwartet die Gäste von 11 bis etwa 18 Uhr ein

beeindruckender Kreativmarkt zum „Advent im Klostergarten“

rund um Sankt Bernardin. Mit Unterstützung

der Kapellener Vereine und in Zusammenarbeit

mit der Caritas Wohn- und Werkstätten Niederrhein

GmbH glänzt die Veranstaltung bei vorweihnachtlicher

Stimmung mit zahlreichen musikalischen und meditativen

Angeboten, Livemusik, sehenswerten Verkaufsund

Infoständen und einer Gourmetmeile für Genießer.

Eigens für die Veranstaltung wird ein Parkplatz neben

der Sankt-Bernardin-Straße eingerichtet.

Spannender Fußball, begeisterte Fans und am Ende

klingelte reichlich die Kasse für die Schulhofumgestaltung

der Sankt-Michael-Grundschule: Beim Kampf der

Hobbykicker um den „Sparkassen-Cup“ in der Gelderner

Bollwerkhalle setzte sich am Ende das Team der

Stadt Geldern im Finale mit 3:1 gegen die Mannschaft

der Firma Landgard durch. Eigentlicher Sieger des Turniers

war jedoch der Förderverein der Sankt-Michael-

Grundschule. Der Reinerlös wird für neue Sport- und

Spielgeräte verwendet, mit der die Schule ihr Konzept

für mehr Bewegung im Schulalltag konsequent weiter

verfolgen möchte. „Wir freuen uns, so eine Tradition

unterstützen zu können“, freute sich Sparkassen-

Marktbereichsleiter Patrick Tekock (links im Bild) und

ergänzte: „Der gute Zweck steht ganz klar im Vordergrund“.

Der Dank der Sparkasse und der Schule gilt vor

allem den Sportlern. Neben den Endspielteilnehmern

waren dabei: Sparkasse Krefeld, HSG Kerken, Unimicron

Germany, FC Friends Geldern, Schwarzes Pferd,

Markt 3 United und die Vätermannschaft der Sankt-

Michael-Schule.

Das Landcafe Steudle ist seit Jahren eine Top-Adresse

für feine Backwaren. In dem stilvoll renovieren und liebevoll

dekorierten Bauernhaus finden Cafebesucher

meisterlich erstellt Torten und andere Leckereien.

Besonders in der Weihnachtszeit ist die Auswahl an

handwerklich gefertigtem Gebäck, an Marzipan- und

Schokoprodukten besonders groß.

Ein Besuch zum Landcafe - Hanrathsweg 3 in Geldern

Vernum lohnt sich also doppelt.

Neues Bühnenbild für den VVK

Zur Jubiläumssession 2017/2018 des VVK steuerte die

Veerter Filiale der Sparkasse Krefeld das neue Bühnenbild,

das von Elmar van Treeck gestaltet wurde, bei.

Der Filialleiter der Veerter Außenstelle, Pascal Verheyen,

übergab das Bühnenbild dem Präsidenten des VVK,

Johannes Kubon.

Für die Unterstützung bedankt sich der VVK sehr herzlich.

4


Waldjugendspiele in Walbeck:

Grundschüler entdecken den Wald

Förderkreis Lachende Kinder Geldern:

Kurt Rentelmann

wird Ehrenvorsitzender

St. Antonius Kindergarten Hartefeld

freut sich über neue Spielgeräte

Am Quizrad der FSG-Schüler beantworteten die Grundschüler

Fragen zu den Pflanzen und Tieren des Waldes.

Ihr Wissen über Wald, Pflanzen und Tiere testeten Gelderner

Grundschüler bei den vom Forstamt Niederrhein

und der Stadt Geldern organisierten „Waldjugendspielen“.

Für einen Vormittag tauschten sie das Klassenzimmer

mit dem Walbecker Grenzwald und begaben sich

auf einen etwa einen Kilometer langen spannenden

Rundgang, der am Eingang des Waldfreibades beginnt.

Ausgestattet mit Tipps und Hinweisen von Andreas Thoneick

vom Regionalforstamt Niederrhein und mit einem

Frage- und Auftragsbogen, der sie zu den einzelnen Stationen

leitet, laufen die Kinder in den Wald. Eine große

Entdeckungsreise mitten in der Heimat. Dabei lernen sie

viele neue Dinge über den Wald, seine Pflanzen und

Bewohner und was der eine nicht weiß, erklärt der andere.

Diesmal mit dabei waren 145 Kinder der Albert-

Schweitzer-Schule, der Gelderlandschule, der Sankt-

Michael-Schule und der Sankt-Luzia-Schule.

Blumenwiesen gegen das Insektensterben

Krokusse und Narzissen für Hartefeld

Der Vereinsvorsitzende Karl-Heinz Biermann (links) und

seine Stellvertreterin Monika Kox-Nowak übergaben die

Ehrenurkunde an Kurt Rentelmann.

Zu seinem Ehrenvorsitzenden ernannte der „Förderkreis

Lachende Kinder Geldern e.V.“ seinen langjährigen

Vorsitzenden Kurt Rentelmann. Damit zeichnete

der Verein zur Förderung der Lebensqualität von Kindern

mit Behinderung ihn für seine besonderen Verdienste

um den Förderkreis aus. Vereinsvorsitzender

Karl-Heinz Biermann: „Kurt Rentelmann übernahm im

Jahr 2005 den Vorsitz von dem plötzlich erkrankten

Walter Dorn. Damals hieß unser Verein noch ‚Förderkreis

behindertes Kind‘ und später ‚Förderkreis St.

Michael‘. Er führte den Vorsitz mehr als zehn Jahre

und übernahm zeitweise sogar noch das Amt des Kassierers.

Für seine Leistungen sind wir ihm sehr dankbar.“

Während der Jahreshauptversammlung im

Restaurant „Reiterstübchen“ an den Niersauen übernahm

zudem Wilfried Buchholzer das Amt des Schriftführers

von Anne Schmitz, der Biermann unter dem

Applaus der Mitglieder für ihre langjährige Mitarbeit

dankte.

Dank einer großzügigen Spende der Sparkasse Krefeld

können die Kinder des St. Antonius Kindergartens in

Hartefeld in ihrem Mehrzweckraum nun auch auf einer

neuen Weichbodenmatte turnen. Der Förderverein des

Kindergartens schaffte dazu passend zwei neue dünne

Matten sowie eine Leiter und einen Balancierbalken

an. Auch für die Beschäftigung bei gutem Wetter sorgte

der Förderverein mit zwei Laufrädern und neuen

Rechen, um im kommenden Herbst die Blätter harken

zu können. Die Kinder freuen sich sehr über die neuen

Spielgeräte.

Der Förderverein des St. Antonius Kindergartens in

Hartefeld organisiert im Frühjahr und im Herbst Kinderkleider-

und Spielzeugbörsen, aus deren Erlös er

die Arbeit im Kindergarten mit der Anschaffung von

Spielgeräten, Büchern, Bastelmaterial usw. unterstützt.

Im Bild von links sitzend Melanie Bauer, Jutta

Bergers und Corinna Wolters vom Förderverein und

stehend Dominika Blomberg vom Förderverein sowie

Erzieherin Andrea Streck und Patrick Tekock von der

Sparkasse Krefeld.

15 Jahre im Einsatz für Pflegekinder

Verein Düsseldorfer Erziehungsstellen feiert in Vernum

Griffen bei ihrer Pflanzaktion an der Hartefelder „Allee der

Festkettenträger“ gemeinsam zur Schaufel: Die Mitglieder

des Heimatvereins Hartefeld-Vernum, die auch von weiteren

Bürgern unterstützt wurden.

Fortgesetzt hat der Heimatverein Hartefeld-Vernum

seine Aktion „Hartefeld blüht auf“ mit einer Pflanzaktion

in den Grünanlagen der „Allee der Festkettenträger“. Die

Vereinsmitglieder nutzten das lange Wochenende vor

Allerheiligen, um rund 10.000 Krokusse sowie hunderte

Narzissen in die Beete und Rasenflächen der Allee zu

pflanzen. Möglich wurde die Aktion durch eine Spende

der „Van-Eupen-Stiftung“ aus Dortmund und die Mithilfe

einiger Bürger. Gepflanzt wurden Frühblüher wie Krokusse

und Narzissen auch als Nektarquelle für Insekten.

Besonders dankte der Vorsitzende seiner Stellvertreterin

Dorothea Elschner-Idahl, die die Pflanzaktion koordinierte.

Die Aktion entsprach den Zielen der „Van-Eupen-Stiftung“,

die sich unter anderem für lebensgerechte

Umweltbedingungen für Menschen, Tiere und Pflanzen

einsetzt.

Besser konnte es zum Jahresfest nicht passen: Die letzten

Sonnenstrahlen des Jahres nutzten Eltern, Kinder

und Organisatoren des Vereins Düsseldorfer Erziehungsstellen,

um auf dem Bauernhof Maas in Vernum ein

gelungenes Jubiläums-, Kinder- und Dankesfest zu feiern.

Damit bleibt der Verein seinem offenen und familiären

Charakter treu und bot allen Beteiligten zahlreiche

Spiel- und Kreativangebote für einen geselligen Tag in

Vernum. Anlass dazu gab es genug, schließlich ist der

Verein nun schon seit 15 Jahren aktiv und berät Menschen,

die ihr Leben mit Pflegekindern teilen.

Fachberaterin Ulrike Siebert: „Die Familien geben damit

diesen Kindern und Jugendlichen, die aus sehr unterschiedlichen

Gründen nicht mehr in ihren Herkunftsfamilien

verbleiben können, Sicherheit, Geborgenheit, Entwicklungsmöglichkeiten

und Förderung in einem neuen

zu Hause. Wir haben mit 5 Erziehungsstellen, in denen 10

Pflegekinder lebten, begonnen. Heute betreuen wir 13

Erziehungsstellen und 17 Kinder.“ Und der Vereinsvorsitzende

Harald Schmid ergänzt: „Wir beraten und betreuen

im Umkreis von etwa 100 Kilometern von unserem Fachbüro

in Geldern. Unser kleines Jubiläum bot uns willkommenen

Anlass, mit allen ehemaligen und jetzigen Familien

und Pflegekindern, den Mitarbeitern aus den jeweiligen

Jugendämtern und den Vormündern der Kinder

gemeinsam zu feiern. Hier in Vernum ist ein wunderbarer

Ort dafür.“

Sogar ein Zauberer war zu Gast und unterhielt gekonnt

das Publikum, das auch aufmerksam eine Rückschau in

Form eines Gesprächs zwischen einer Erziehungsstellenmutter

und ihrer inzwischen erwachsenen Pflegetochter

verfolgte.

Infos im Büro der Fachberatung in der Gelderstr. 6 in

Geldern bei den Fachberaterinnen Ulrike Siebert und

Iris Dag, Tel. 02831 - 9777534 , Mail: mail@dest-ev.de

WIR inGELDERN 6|2017

5


*

wenn

in der

Silvesternacht

die

Glocken das neue

Jahr einläuten,

dann senden

wir alle guten

Wünsche für ein

gesundes, glückliches

und zufriedenes 2018

verbunden mit einem riesengroßen

Dankeschön an alle

unsere Gäste für Ihre Treue und

Freundschaft zum Hause

und zur Famile.

Ein recht frohes Weihnachtsfest und

auf ein gesundes Wiedersehen! Ihre Famile

Steudle

und

alle

Mitarbeiter

Hanrathsweg 3 · Ecke Meiersteg · Geldern Vernum

Betriebsferien von Samstag, dem 23. Dezember 2017 bis einschließlich

Mittwoch, dem 10. Januar 2018

Ab Donnerstag, dem 11. Januar sind wir ab 14.00 Uhr wieder für Sie da.

Ein schöner Tag für Gelderner Pflegefamilien:

Abenteuer- und Erlebnistag am Eyller See

Auf angenehme Witterung

abonniert scheint das jährliche

Dankesfest für die Pflegefamilien

in Geldern. Diesmal hatten

Christina Twillmann, Jessica

Rieger und Helma Linßen vom

Pflegekinderdienst des Gelderner

Amtes für Jugend, Schule

und Sport ein besonderes

Dankeschön für den engagierten

Einsatz die Pflegeeltern

vorbereitet. Sie luden die Pflegeeltern und die von ihnen betreuten Pflegekinder

zu einem Abenteuer- und Erlebnistag auf den Jugendzeltplatz Eyller

See ein. Das Gelände bietet unglaublich viele Möglichkeiten, den Tag zu gestalten.

Während die Kinder spielen,toben und sogar den Hochseilgarten und

einen Kletterfelsen nutzen konnten - selbstverständlich fachmännisch abgesichert

- tauschten die Eltern bei Kaffee und Kuchen ihre Erfahrungen miteinander

aus.

Zu Gast am Eyller See waren außerdem Bürgermeister Sven Kaiser, sein Dezernent

für Jugend, Schule und Sport, Helmut Holla und die zuständige Abteilungsleiterin

Walburga Bons. Bürgermeister Sven Kaiser bedankte sich bei

allen Beteiligten, die gemeinsam einen unterhaltsamen und unvergesslichen

Tag für die Pflegefamilien am Eyller See ermöglicht hatten.

„Wer sich dafür interessiert, eventuell selbst einem Pflegekind ein neues zu

Hause zu bieten, kann sich gern mit unserem Pflegekinderdienst in Verbindung

setzen“, so die Leiterin der Abteilung Pädagogische Dienste, Walburga

Bons. Als Ansprechpartnerinnen stehen Jessica Rieger (Telefon 02831 -

398806), Helma Linßen (02831 - 398805) und Christina Twillmann (02831 -

398808) gern zur Verfügung.

IN GELDERN MOBIL

sicher · bequem · schnell

de Geldersche

Sonderfahrten „de Geldersche“ SL9

„Heiß auf Eis“

und verkaufsoffener Sonntag

Sonntag 10. Dezember

Zusätzl. Fahrten ab 10.49 Uhr bis Betriebsende

um 18.49 Uhr (letzte Abfahrt)

„Drachen und Feuerfest“

und verkaufsoffener Sonntag

Sonntag 7. Januar

Zusätzliche Fahrten ab 10.49 Uhr

bis 18.49 Uhr (letzte Abfahrt)

Nahverkehrs-Info: 0 28 31 / 398 777

www.stadtlinie-geldern.de · eMail: verkehrsbetrieb@geldern.de | Städtische Dienste Geldern · Verkehrsbetrieb · Issumer Tor 36 · D-47608 Geldern

6


Geldern - Heiß auf Eis, das Programm

Freitag 24. November 2017

18 Uhr Eröffnung

„Geldern - Heiß auf Eis“

18:15 Uhr Eislauf-Gala

mit: Olaf, dem Schneemann,

dem Clown-Duo „vollClown Theater!“,

dem Feuerjongleur Janosch Peterson,

Sänger Michael Weirauch und den

Eisläuferinnen Elena Berger, Saskia Geerkens

und Denise Pugliesi.

Moderation: Rainer Niersmann

Samstag, 25.November 2017

17-20 Uhr Eislauf-Disco

mit Radio Niederrhein

Sonntag, 26.November 2017

Totensonntag

18-22 Uhr freies Eislaufen

Montag, 27.November 2017

20-22 Uhr 1. Vorentscheid

im Eisstockschießen

Stadtmeisterschaft der Stadtwerke Geldern

Dienstag, 28.November 2017

20-22 Uhr 2. Vorentscheid

im Eisstockschießen

Stadtmeisterschaft der Stadtwerke Geldern

Mittwoch, 29.November 2017

ab 18 Uhr After-Work-Meeting

mit live Musik von Luka und Tom

Veranstalter: Werbering Geldern

19-22 Uhr Mondschein-Eislaufen

verlängerte Eislaufzeit

Donnerstag, 30.November 2017

20-22 Uhr 3. Vorentscheid

im Eisstockschießen

Stadtmeisterschaft der Stadtwerke Geldern

Freitag, 1. Dezember 2017

19:30 Uhr Sex in the Fridge

Mit gängigen Cover-Stücken.

20-22 Uhr Finale im Eisstockschießen

Stadtmeisterschaft der Stadtwerke Geldern

Samstag, 2. Dezember 2017

17-20 Uhr Eislauf-Disco

mit Radio Niederrhein

Sonntag, 3. Dezember 2017

14-18 Uhr Rhein und Rausch

live Musik mit dem Gewinnertrio des

Publikumspreises vom Straßenmusik-

Wettbewerb 2017

Montag, 4. Dezember 2017

20-22 Uhr 1. Vorentscheid

Diebels Bierkasten-Curling-Cup

Dienstag, 5. Dezember 2017

20-22 Uhr 2. Vorentscheid

Diebels Bierkasten-Curling-Cup

Mittwoch, 6. Dezember 2017

15:30 Uhr Wir warten auf den Nikolaus

mit dem Gelderland Trio

16 Uhr Der Nikolaus kommt

und freut sich über Lieder und Gedichte!

Dafür gibt's reichlich Süßigkeiten.

ab 18 Uhr After-Work-Meeting

mit live Musik von Rachel Montiel

19-22 Uhr Mondschein-Eislaufen

verlängerte Eislaufzeit

Freitag, 8. Dezember 2017

19:30 Uhr Michael Weirauch Trio

20-22 Uhr Diebels-Bierkasten-Curling-Cup

Finale

Samstag, 9. Dezember 2017

11-18 Uhr Kunst- und Kreativmarkt

mit zusätzlichen Ständen auf dem Markt. Verkauft

werden Produkte von Künstlern, Handwerkern

und Vereinen aus der Region.

17-20 Uhr Eislauf-Disco

mit Radio Niederrhein

Sonntag, 10. Dezember 2017

11-18 Uhr Kunst- und Kreativmarkt

12-17 Uhr Verkaufsoffener Sonntag

14:30-15 Ballettschule Pirouette

Darbietung verschiedener Tänze

13-17 Uhr Mr. Greenballons

Ballonmodellage vom Feinsten

Bob Casino & Bodygards

Mittwoch, 13. Dezember 2017

ab 18 Uhr After-Work-Meeting

mit live Musik von

Bob Casino and the Bodygards

Veranstalter: Werbering Geldern

19-22 Uhr Mondschein-Eislaufen

verlängerte Eislaufzeit

Freitag, 15. Dezember 2017

18-22 Uhr Oldie-Night

mit Radio Niederrhein

19-22 Uhr Mondschein-Eislaufen

verlängerte Eislaufzeit

Samstag, 16. Dezember 2017

18 Uhr Tanzshow der Tanzschule

Axmann

19:30 Uhr Eislauf-Gala

mit: Olaf, dem Schneemann,

dem Clown-Duo „vollClown Theater!“,

dem Feuerjongleur Janosch Peterson,

Sängerin Yvonne Liesen und

den Eisläuferinnen, Elena Berger,

Saskia Geerkens und Denise Pugliesi.

Moderation: Rainer Niersmann

19-22 Uhr Mondschein-Eislaufen

verlängerte Eislaufzeit

Sonntag, 17. Dezember 2017

10-19 Uhr Letzter Eislauf-Tag

mit Überraschungsprogramm

WIR inGELDERN 6|2017

7


Weihnachtsverlosung in Geldern

Premium Kreuzfahrt a

Zur Teilnahme an der Weihnachtsverlosung mit attraktiven

Gewinnen laden der Werbering Geldern

und seine Mitgliedsgeschäfte sowie die Sparkasse

Krefeld ab Montag, 13. November, herzlich ein. Der Hauptgewinn

macht Geschmack auf Reise, Erlebnis und

Statdkultur: Zu gewinnen ist eine Kreuzfahrt auf der

Donau von Passau über die Wachau nach Wien und

Budapest. Noch dazu mit jedem erdenklichen Luxus, den

A-Rosa Schiffe zu bieten haben.

Tiefentspannt zwischen himmelhohen Felsen und kulturellen Höhepunkten

geht es im schwimmenden Hotel mit wechselnder Aussicht

sieben Tage lang zu den prächtigsten Hauptstädten an der Donau.

In Absprache mit dem Reisebüro

Schreurs in Geldern, können

die Gewinner den Programmverlauf

und die Reisezeit

selbst auswählen.

Die Teilnahme an der Weihnachtsverlosung

ist wieder ganz einfach!

Bei jedem Einkauf in den teilnehmenden

Geschäften des Gelderner

Werberings hat man die Chance auf

den großen Gewinn, oder einen von

unzähligen Einkaufsgutscheinen. Je

nach Einkaufswert erhält man in

den rund 80 Geschäften ein oder

mehrere Glückslose. Ausgefüllte

Glückslose anschließend und bis

spätestens zum Heiligen Abend in

den in den leuchtend rote Weihnachtsbriefkasten

im Foyer der Sparkasse

am Markt in Geldern einwerfen.

Da der Weihnachtsbriefkasten

auch in den Abendstunden und am

Wochenende im frei zugänglichen

Bereich des Foyers steht, kann man

jederzeit die Gewinnkarten dort einwerfen.

Bei zwei internen Zwischenziehungen

werden nicht nur hunderte von

Einkaufsgutscheinen der Werbering-

Geschäfte verlost, sondern es gibt jeweils

auch einen attraktiven Hauptpreis.

Bei der ersten Ziehung gibt es

Wir wünschen Euch viel Spass auf der Eisbahn

und wunderschöne Weihnachten

Geldern Issumer Strasse 64 02831 89422

www.goldschmiedebergers.de

8


KOPIEN DIGITALDRUCK

GROßFORMATDRUCK TEXTILDRUCK

EINLADUNGEN GESCHENKARTIKEL

CANVASDRUCK WEITERVERARuf

der Donau

Elektro-Gebäudetechnik · Sicherheitstechnik · Lichttechnik

Klimatechnik · Kommunikationstechnik · Energietechnik

Gottlieb-Daimler-Straße 7 · 47608 Geldern

Tel. 0 28 31 / 93 13-0

Wärmepumpen · Bäder und Sanitärinstallation

Gas-Brennwert-Anlagen · Solartechnik · Heizungen

Gottlieb-Daimler-Straße 7 · 47608 Geldern

Tel. 0 28 31 / 9 44 23

HIER HILFT

MAN SICH.

einen attraktiven Städtetrip nach Dresden mit entsprechendem

Programm zu gewinnen und bei der zweiten

Ziehung einen Städtetrip nach Berlin mit Musical- oder

Varietebesuch. Jeweils für zwei Personen. Wer die Kreuzfahrt

gewinnt, entscheidet sich am ersten Verkaufsoffenen

Sonntag, 7. Januar 2018, bei der zweiten Auflage des

Gelderner Drachen- und Feuerfestes. Dort wird der

Hauptpreis nach dem großen Umzug gegen 15.30 Uhr im

Mittelalterlager auf dem Markt gezogen.

www.hagebau.de

hagebaumarkt geldern

Martinistraße 48 . 47608 Geldern-Veert

Tel.: 0 28 31/13 33 80 . Fax: 0 28 31/13 33 85 0

Öffnungszeiten: Mo.- Fr. 8.00 - 19.00 Uhr Sa. 8.00 - 16.00 Uhr

Issumer Strasse 51 · Geldern

02831-80313

kopieplusdruck.de

Haus 2

Haus 1

An allen Samstagen im Advent

bis 18 Uhr für Sie geöffnet!!!

Wir wünschen Ihnen eine schöne Adventszeit

und freuen uns auf Ihren Besuch!

Ihr Team von Intersport Dorenkamp

Verkaufsoffener Sonntag am 10.12. von 12 -17 Uhr

Outdoorwelt

Wandern

Trekking

- Bekleidung

- Wanderschuhe

- Ausrüstung

Trendwelt

Freizeit

Lifestyle

- Mode

- Accessoires

Bademode

(Saisonal)

t

Sportwelt

Running

Training

Tennis

Funwheel

Sporttaschen

Daybags

Fitness

- Bekleidung

- Sport Schuhe

- Ausrüstung

- Zubehör

- Fitnessgeräte

Kinderwelt

Sport & Trend

- Bekleidung

- Sport Schuhe

-Zubehör

Teamsport

Fussball

Handball

Volleyball

Tennis

- Bekleidung

- Ausrüstung

- Zubehör

Sport- und Freizeit Dorenkamp GmbH

Burgstraße 13-15 · 47608 Geldern · Tel. 0 28 31 / 8 64 54

www.intersport-dorenkamp.de

Öffnungszeiten Mo.–Fr. 9.30–19 Uhr, Sa. 9.30–16 Uhr

WIR inGELDERN 6|2017

9


Bewährte Aktionen bleiben erhalten.

Der Werbering Geldern lädt zu drei After Work Meetings,

einem Verkaufsoffenen Sonntag und zur Nikolausaktion ein.

Von uns für

Geldern

Markt 11, 47608 Geldern | 02831 - 6328

info@dergoldlink.de | www.dergoldlink.de

beim 2. After Work Meeting noch mal

richtig Nikolaus gefeiert.

Am Sonntag, 10. Dezember, findet in

der Gelderner Innenstadt von 12 - 17

Uhr der letzte Verkaufsoffene Sonntag

des Jahres statt. Eine gute Gelegenheit,

die Wunschzettel fürs große

Fest abzuarbeiten.

Am Mittwoch, 13. Dezember, geht es

von 18 bis 21 Uhr weiter mit der dritten

Auflage des After Work Meetings.

An diesem Abend wird es wieder

unterhaltsame, gute Live-Musik

geben und man kann in gemütlicher

Runde dem Weihnachtsstress entfliehen.

Und genau das ist es, was die

After Work Meetings ausmacht.

www.werbering-geldern.de

Der Werbering Geldern wird auch in

diesem Jahr seine beim Publikum beliebten

Veranstaltungen in der Weihnachtszeit

durchführen. Am Mittwoch,

29. November geht es los mit

der ersten von gleich drei legendären

Veranstaltungen „After Work

Meeting“. Bei guter Live Musik trifft

man sich ab 18 Uhr an der 250 Quadratmeter

großen Eisfläche der Veranstaltung

„Geldern - Heiß auf Eis“.

Dort, gibt es auch die heißen Getränke.

Gemeinsam mit Freunden,

Bekannten oder anderen Besuchern

kann man drei Stunden dem Vorweihnachtsstress

entfliehen, gute Gespräche

führen, der Live-Musik lauschen

und lecker Essen und Trinken.

Diese Veranstaltung des Gelderner

Werberings hat aufgrund der hoch-

klassigen Musikauswahl in den letzten

Jahren immer mehr Freunde

gefunden und sogar die WDR Lokalzeit

für einen Fernsehbericht

nach Geldern gelockt.

Traditionell lädt der Werbering am

Mittwoch, 6. Dezember den Nikolaus

ein, um Kinder und Erwachsene mit

Süßigkeiten zu beglücken. Zur Einstimmung

spielt um 15.30 Uhr das

Gelderland-Trio und um 16 Uhr wird

der heilige Mann auf dem Marktplatz

erwartet. Die Kinder sollten sich darauf

einstellen, dass der Nikolaus sich

sehr darüber freut, wenn Gedichte

aufgesagt oder Lieder gesungen

werden. Auf jeden Fall gibt es im Anschluss

daran Süßigkeiten satt. Ab 18

Uhr wird mit den Erwachsenen

Zeppelinstraße 9-11 · 47608 Geldern

info@autoreinemann.de · www.autoreinemann.de

WEIHNACHTSVORFREUDE!

Freuen Sie sich auf:

STARKE BERATUNG

ZUVERLÄSSIGEN SERVICE

TOLLE WEIHNACHTSANGEBOTE

Wir wünschen allen Kunden, Freunden und

Geschäftspartnern eine schöne Advendszeit

und ein besinnliches Weihnachtsfest!

ÜBER 125x IN DEUTSCHLAND.

MEDIMAX Electronic Objekt Geldern GmbH, Nordwall 59, 47608 Geldern,

Telefon 02831/13376-0, Öffnungszeiten: Mo - Fr 9.30 - 19.00 Uhr, Sa 9.30 - 18.00 Uhr

medimax.de

10


Kostenloses Parken an den Adventssamstagen

Die Stadt Geldern verzichtet auf Parkgebühren.

Parkscheibe nicht vergessen!

In der oftmals hektischen Vorweihnachtszeit tut

es gut, wenn man einfach mal sein Auto in der Gelderner

Innenstadt abstellen kann, ohne gleich Parkgebühren

zahlen zu müssen. An den Samstagen

vom 02. 12. bis einschließlich 23.12.2017 kann man

auch in diesem Jahre an jedem Samstag in der Gelderner

City 2 Stunden kostenlos parken. Das gilt

aber nur, wenn man ordnungsgemäß die Parkscheibe

ausgelegt hat, denn die Höchstparkdauer

in der Innenstadt beträgt weiterhin zwei Stunden.Darauf

weist die Stadt Geldern hin.

Verkaufsoffener

Sonntag

in Geldern

Brauchen Sie einen Bus, vielleicht mit Fahrradanhänger?

Reisebüro Dix

Omnibusbetrieb GmbH

Marktweg 41 47608 Geldern

Tel. 0 28 31 / 56 47 info@reisebuero-dix.de

www.reisebuero-dix.de

Bei uns sind Sie an der richtigen Adresse. Egal ob für Ihre Klassenfahrt, den

Firmenausflug, oder Familienfeste mit unseren Bussen. In unserem

angeschlossenen Reisebüro arbeiten wir Ihnen gerne Ihre individuelle Reise aus.

Besuchen Sie uns in unseren neuen Räumen auf dem Marktweg 41 in 47608 Geldern

Ihr Fachhandel für den guten Schlaf

Gelderstraße 17-21 | 47608 Geldern | Tel.:+49 (0) 2831 / 55 06

10.Dezember

Wir haben von 12:00 bis 17:00 geöffnet!

2017

Wir freuen uns

auf Sie!

Markt 36 47608 Geldern Tel.:02831/5376

Markt 36 · 47608 Geldern

Tel.: 0 28 31 / 53 76

Issumer Straße 71-73 47608 Geldern Tel.: 02831/6979

Issumer Str 71-73 · 47608 Geldern

Tel.: 0 28 31 / 53 76

WIR inGELDERN 6|2017

11


VERSchenkEN

Sie die endlose

Vielfalt an

individuellen

Kombinationen

Zum Fest.

Am 2. Dezember in der „Arche Noah“:

Sternenglanz und Budenzauber

Ein kleiner aber sehr feiner Adventsmarkt erwartet die Besucher der evangelischen

Kita „Arche Noah“ am Samstag, 2. Dezember, von 17 bis etwa 20

Uhr. Rund um die „Arche“, die in Geldern in der Bogenstraße 13 zu finden

ist, erleben die Gäste „Sternenglanz und Budenzauber“, so der Titel der

Veranstaltung. Kita-Leiterin Silke Mogritz: „Unsere Besucher dürfen sich

auf selbstgemachte Köstlichkeiten freuen, bei deren Herstellung die Kinder

fleißig mitgeholfen haben. Auch handgemachte Geschenke werden

in den kleinen Büdchen angeboten - ganz so, wie auf einem großen Adventsmarkt.

Ich freue mich auch sehr, dass Michi Weirauch zu Gast ist. Er

wird uns musikalisch mit einem Programm für Klein und Groß unterstützen.“

Dazu serviert das Arche-Team heiße winterliche Getränke sowie

Leckeres vom Grill und aus der Pfanne. Da muss man dabei sein.

A K T I O N S P R E I S E

Sunny Day

BEIm monnlightshopping

Gelderner Str. 22 | 47638 Straelen

w w w. H e r m a n s - S t r a e l e n . d e

Decke - Wand - Boden

Malermeister Winfried Rinass

Hartefelder Dorfstr. 26 | 47608 Geldern - Hartefeld

informieren Sie sich : www.malermeister-rinass.de

Haus Boeckelt

Haus Boeckelt: Erneut Bestnote 1,0 vom

MDK und Erweiterung der Leitungsebene

Wie bereits im vergangenen Jahr wurden die Pflege- und Wohngemeinschaften

„Haus Boeckelt“ vom Medizinischen Dienst der Krankenkassen im Rahmen einer

unangemeldeten Qualitätsprüfung mit der Bestnote 1,0 bewertet. „Ich finde diese

Note außerordentlich wichtig, denn dieses Ergebnis zeigt, dass wir mit unserem

Qualitätskonzept genau richtig liegen. Ich bin sehr stolz auf unser Team.“ freut sich

Pflegedienstleiterin Natalie Lindner. „Unsere Leute leisten wirklich eine hervorragende

Arbeit.“ ergänzt Geschäftsführerin Ute Wilmsen.

„Das von unserem Sohn Maik im vergangenen Jahr installierte Dokumentationssystem

Medifox hat sich dann auch gleich bei der ersten Prüfung bewährt.“ Maik

Wilmsen ist inzwischen auf Antrag von Ute und Rainer Wilmsen durch den Kreis

Kleve zum Einrichtungsleiter bestellt worden. „Maik hat sich im Rahmen seiner Aufgabe

als Verwaltungsleiter ausgezeichnet eingebracht. Die Leitungsebene unseres

Hauses haben wir ergänzt, indem wir ihm die Aufgabe des Einrichtungsleiters übertragen

haben. Diese Funktion übte bislang meine Frau aus. Selbsverständlich bleibt

sie weiterhin Geschäftsführerin unserer GmbH, ich weiterhin Geschäftsleiter des

Hauses und meine Schwester, Claudia Kuse, ist nach wie vor meine Stellvertreterin.“

erklärt Rainer Wilmsen. „Insofern hat sich da nichts verändert. Unser Sohn ist jetzt

lediglich ebenfalls der Geschäftsleitung zugeordnet, und er macht einen wirklich

guten Job“ fährt Rainer Wilmsen sichtlich stolz fort.

von links: Leiterin der sozialen Betreuung Sylvia Degen,

Pflegedienstleitung Natalie Lindner, Hauswirtschafts- und stellv.

Geschäftsleitung Claudia Kuse und Einrichtungsleiter Maik Wilmsen

Einrichtungsleiter Maik Wilmsen Ute und Rainer Wilmsen

Geschäftsführung der Haus Boeckelt GmbH

Geführte Besichtigungen sind jederzeit

nach Absprache möglich!

Bürozeiten: Mo. bis Fr. von 8.00 - 16.00 Uhr

Telefon: 0 28 31 / 43 41 · Telefax: 0 28 31 / 8 91 15

e-mail: haus-boeckelt@t-online.de

Internet: www.hausboeckelt.de

12


Verkaufsoffener Sonntag am 7. Januar

Zweites Gelderner Drachen- und Feuerfest

Verkaufsoffener Sonntag

7. Januar

Wir haben von

12:00 bis 17:00 geöffnet

„Wir haben schon lange nicht mehr solch eine tolle

Veranstaltung gehabt, die von Anfang an alle Besucher

begeistert hat“, so Karla Leurs, Vorsitzende

des Werbering Geldern sichtlich begeistert über das

Gelderner Drachen- und Feuerfest. Und tatsächlich

scheinen die drei Organisatoren Gerd Lange, Gabi

Engelke und Roger Bruns mit der neuen Veranstaltung

voll ins Schwarze getroffen zu haben.

Das 2. Gelderner Drachen- und Feuerfest ist nicht

nur in Planung , sondern es soll noch größer und

schöner werden. Direkt nach Weihnachten und

Silvester gibt es am 7. Januar 2018 mit dem zweiten

Drachen- und Feuerfest den ersten Verkaufsoffenen

Sonntag des Jahres 2018. Der große

Drache der Ritterschaft zu Kalios wird erneut

den optischen Mittelpunkt liefern. Ab 11 Uhr kann

man das Ritterlager auf dem Markt unter dem

Baumdach erleben. Dort können die Kinder

auch die Kunst des Schwertkampfes erlernen,

denn zum großen Festumzug, der bei der zweiten

Auflage schon um 13.30 Uhr starten wird, soll

der Drache von den Kindern befreit werden. Erwartet

wird auch eine große Gruppe von Feuerspuckern,

die für eine tolle Atmosphäre sorgen

soll. Im Festumzug werden neben dem Spielmannszug

der Bergknappen, der Ritterschaft zu

Kalios mit dem Drachen auch wieder die Spielleute

von „Verus Viator“ erwartet, sowie die Feuerartisten

von „Insanity in Perfektion“, Schulkinder

der St. Michaelschule mit Drachenfackeln und

die historische Feuerwehr mit der alten Feuerspritze.

Gewonnen werden konnte auch eine Ponter

Gruppe mit einem großen selbst gebauten

Drachen, wie mittelalterliche Turmreiter, die den

Festumzug bereichern werden. Die Besucher werden

aufgefordert, sich dem Umzug durch die

Stadt anzuschließen und den verschiedenen kleinen

Shows beizuwohnen, die auf der Glockengasse,

der Issumer Straße und am Ende der Hartstraße

stattfinden werden. Dort aber nicht

mehr auf dem Parkplatz der Deutschen Bank sondern

in der Straße „Am Treppchen“. Zum Abschluss

gegen 15.30 Uhr wird man den ganzen

Tross noch einmal auf dem Marktplatz erleben

können. Auf dem Mittelaltermarkt wird es einige

zusätzliche neue Stände geben. Unter anderem

haben sich die Tolkienfreunde aus Pont angemeldet,

die einen Falkner mitbringen werden, der

seine Greifvögel präsentiert. Die Veerter Mädels

werden Drachenblut und selbstgebackene Ritter-,

Schwerter- und Drachenplätzchen anbieten.

Die Kinder können dort ihre selbst gemalten Drachenbilder

abgeben und dafür gebackene Drachen

bekommen. Die Kochschule Makowe macht

die leckeren herzhaften Drachenmaultaschen und

die Walbecker Bogenschützen laden zum Drachenschuss

ein.

Mittelalterliche Musik, Feuerjongleure, Feuerschlucker

und Gaukler werden die Besucher in

eine längst vergangene Zeit zurückversetzen. Ein

Schmied, ein Ledermacher, ein Specksteinmacher

und andere werden die Besucher verzaubern.

Auch für typische Speisen und Getränke wird gesorgt

sein.

Im Anschluss an den Umzug, gegen 15.30 Uhr

werden aus den Drachenbildern des Malwettbewerbs

einige Gewinner ermittelt, die sich

über Werbering-Gutscheine freuen können und

schließlich gibt es direkt danach die Schlussziehung

der Gelderner Weihnachtsverlosung, bei

der es eine traumhafte Flusskreuzfahrt über die

Donau ebenso zu gewinnen gibt, wie Einkaufsgutscheine

der Mitgliedsgeschäfte des Gelderner

Werberings. Man darf sich also auf einen märchenhaften

Sonntag in Geldern freuen.

www.werbering-geldern.de

Malwettbewerb für Kinder zum 2.Drachen- und Feuerfest am 7. Januar

Wer malt den schönsten Drachen?

Diese Frage stellt sich der Werbering Geldern und lädt alle Kinder ein, in der Zeit über Weihnachten

und Neujahr ein schönes, buntes Drachenbild zu malen und zum großen Drachen- und Feuerfest am

Sonntag, dem 7. Januar auf dem Marktplatz mitzubringen. Dort wird man sich im mit einem echten

Drachen fotografieren lassen können. Aus allen Bildern, die an diesem Tage mitgebracht werden,

werden 10 Gewinner ermittelt, die einen Werbering-Gutschein bekommen werden. Die Teilnahme

ist ganz einfach. Die Bilder müssen im Format DIN A 4 gemalt werden, ob hochkant oder quer ist

egal, Hauptsache, sie passen in eine der Hüllen, die die Organisatoren auf dem Drachenfest vorbereitet

haben. Dann müssen auf der Rückseite der Name und die Anschrift des Kindes eingetragen

sein. Jedes Kind darf nur ein Bild einreichen! Abzugeben sind die Bilder ab 11 Uhr in einem Zelt im Ritterlager

auf dem Marktplatz in Geldern. Dort erhalten alle Bilder eine laufende Nummer, werden in

eine Hülle gesteckt und auf eine große lange „Drachenschnur“ gehängt. Bei der Verlosung gegen

15:30 Uhr werden aus allen Nummern 10 Gewinner gezogen. Auf alle Teilnehmer wartet auf jeden

Fall ein leckerer Drachenweck.

WIR inGELDERN 6|2017

13


Neue Lichtanlage für die Veranstaltungen

von Bruderschaft und Spielmannszug

Michael Nick, Hans-Georg Nick, der 1.Vorsitzende der Bruderschaft Winfried

Rinass, Stefan Laumann, der Vereinswirt Dragan Bozovic, Willi Laumann,

Bärbel Rademacher von der Volksbank an der Niers sowie der 1.Vorsitzende

des Spielmannszuges Norbert Clancett (von links) freuen sich

gemeinsam über die neue Veranstaltungstechnik

Ein gemeinsames Projekt wurde von der St. Antonius Bruderschaft und dem

Spielmannszug „Blau-Weiß“ Hartefeld umgesetzt. Die inzwischen veraltete

Lichtanlage im Saalbau der „Dorfschmiede“ wurde ausgetauscht. Neueste

LED Technik und die Möglichkeit für verschiedene „Farbbilder“ können nun

für Veranstaltungen der Vereine eingesetzt werden. Erstmals kommt die neue

Anlage bei den Theaterabenden der Bruderschaft und danach bei den Karnevalsterminen

des Spielmannszuges zum Einsatz.

Die Anschaffung wurde durch die finanzielle Unterstützung der Volksbank

an der Niers, sowie der Familie Bozovic von der Gaststätte „Dorfschmiede“ ermöglicht.

Fleißige Helfer legten Hand an und montierten die neue Lichtanlage

in Eigenleistung.

Bremer Schaustellerfamilie mag Kinderkarneval

Breakdancer-Chefin

spendet für Karnevalszug

Frisch aus der Backstube, nett für Sie verpackt:

Köstliche Pralinen / Trüffel / Mandelsplitter / Niersschlamm

Gelderner Walnüsse, in Zartbitter- und Vollmilchschokolade

Butter Christstollen / Spekulatius / Gebäckmischung

Schwäbisches Fruchtbrot / Baseler Leckerli

Mo / Mi / Do / Fr: 14.00 bis 18.00 Uhr | Sa / So / Feiertags: 9.30 bis 18.00 Uhr

Dienstags: Ruhetag

Hanrathsweg 3 (Ecke Meiersteg) · 47608 Geldern-Vernum

Tel. 0 28 31 / 9 76 89 65 · www.landcafe-steudle.de

Auf eine beeindruckende Geste eines

Traditionsschaustellers der Gelderner

Pfingstkirmes weist Ex-Kirmesorganisator

Norbert van den

Berg die Redaktion hin. Der Veerter,

der mehrfach die Pfingstkirmes in

Geldern organisierte und nach wie

vor gute Kontakte zu vielen Schaustellern

pflegt, teilt mit, dass Claudia

Dreher-Vespermann, Chefin des

Kult-Karussells „Breakdancer“ aus

Bremen, 250 Euro zur Unterstützung

des Gelderner Kinderkarnevalszuges

spendete. Die Spende bestätigte

KKG-Präsidentin Fee Christiana

Plaumann: „Wir haben uns riesig

über diese Zahlung gefreut. Für

mich zeigt das auch, wie sehr die Gelderner

Pfingstkirmes noch immer

vom Zusammenhalt der Akteure

geprägt ist und wie stark sich die

Schausteller mit unserer Stadt verbunden

fühlen“.

Fühlt sich der Pfingstkirmes weiter

verbunden: Ex-Kirmesorganisator

Norbert van den Berg.

14


Architektonisch ansprechend, günstig

gelegen, für Patienten leicht erreichbar,

barrierefrei und schon bald mit einem

stark verbesserten Parkplatzangebot:

das Gesundheitszentrum

an der Clemensstraße in Geldern. Dabei

wurde dessen größter Vorzug

noch nicht einmal erwähnt. In sehr gut

erreichbarer Lage Gelderns bietet das

Haus auf knapp 7000 Quadratmetern

auf dem Medizin- und Gesundheitssektor

ein Kompetenzzentrum, das den

Menschen erstklassige ambulante

Beratung und Behandlung verspricht.

Die sehr gute Vernetzung mit dem

Sankt Clemens Hospital bewirkt ein

Übriges. Kein Zweifel: Mit den zahlreichen

Angeboten an der Clemensstraße

festigt Geldern seinen Ruf als

Gesundheitsstadt.

Vernetzte Kompetenz zum Wohl der Patienten

Gut versorgt im

GesundheitsZentrum Geldern

„Wir behandeln auch Risikopatienten

hier in Geldern und pflegen

eine intensive Zusammenarbeit

mit dem St.-Clemens-Hospital. Diese

Synergien, die der gesamte Standort

bietet, dienen letztlich auch

dem Patienten und seiner optimalen

Versorgung“, so Dr. Chaker.

Die Bedeutung des Gesundheitszentrums

für den „Standort Geldern“

ist indes auch der Stadt Geldern

bewusst. Tim van Hees-Clanzett,

Wirtschaftsförderer der Stadt:

„Die Stadt Geldern betrachtet das

Gesundheitszentrum sowohl als

Top-Angebot für die Patienten aus

der Region als auch als Wirtschaftsfaktor,

dem wir unsere volle

Aufmerksamkeit widmen.“ In jedem

Fall, so Tim van Hees-Clanzett

weiter, lohne es sich für Patienten

und Selbsthilfegruppen sowie für

überweisende Mediziner, das Angebot

an der Clemensstraße näher

unter die Lupe zu nehmen.

Ein Rat, den auch WIR inGELDERN

durch seine weitere Berichterstattung

befolgen wird.

Ärzte, Therapeuten, Sozial- und Pflegedienste

arbeiten in einem attraktiven

Umfeld, das immer mehr

Patienten und Besucher sehr zu

schätzen wissen. Eine exzellente

Versorgung für Dialysepatienten

erspart den Menschen die Fahrt in

weit entfernte Zentren. Hinzu

kommt die gute Ergänzung des

medizinischen Angebotes durch

weitere Dienstleister im Erdgeschoss

des Gebäudes. Vorteile, die

sich übrigens nicht nur den Kunden

bieten, denn die kurzen Wege ermöglichen

es auch den Fachärzten

und Therapeuten verschiedener

Fachrichtungen, sich unkompliziert

auszutauschen.

Dies bestätigt auch Prof. Dr. Dieter

Rixen vom „Ambulanten Operations-Zentrum

& Gelenk-Zentrum

Niederrhein“: „Ich sehe das Angebot

hier vor Ort als Teil eines Gesundheitscampus.

Wir möchten durch

unser gemeinsames Wirken nicht

nur die Gesundheitsversorgung

Gelderns optimieren, sondern wollen

uns auch weiterentwickeln zum

Wohl der gesamten Region“, erklärt

Dieter Rixen. Und Marco van

Hees vom Reha Zentrum Geldern ergänzt:

„Wo bietet sich denn in der

Region dieser Verbund von medizinischer

Operation und sich unmittelbar

anschließender Rehabehandlung?

Bei uns beginnt die Physiotherapie

idealerweise schon im

Aufwachraum.“

Von der guten Vernetzung ist auch

Dr. Adel Chaker von der Praxis für

Chirurgische Zahn-, Mund- und

Kieferheilkunde (ZMK) überzeugt:

Sind überzeugt vom Standort Geldern (von links): Marco J. van Hees (Reha

Zentrum Geldern), Prof. Dr. Dieter Rixen (Ambulantes Operations-Zentrum &

Gelenk-Zentrum Niederrhein), Tim van Hees-Clanzett (Wirtschaftsförderung

Geldern) und Dr. Adel Chaker (Praxis für Chirurgische Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde,

ZMK)

KOPFLEISTE

WP MULTI-

LEISTENSYSTEM

Das intelligente Leistensystem für alle Anwendungen

- egal ob gerade, L-/ U-Form oder

schrägverlaufend. Die Multi-Leisten passen zu

jedem Weitzer Parkett Boden und jeder Multi

Stufenvariante.

Schulstraße 47

47608 Geldern-Veert

Fon 0 28 31 / 38 81

Fax 0 28 31 / 79 69

Mail fussbodentechnik-dicks@t-online.de

www.fussbodentechnik-dicks.de

WIR inGELDERN 6|2017

15


Auch im Alter mitten im Leben

Die BELLINI Senioren-Residenz „Am Nierspark“

Im Alter in einer schönen Wohnanlage das Leben genießen und sich so wohlfühlen,

wie zuhause: Das wünscht sich so mancher ältere Mensch. Genau hier

setzt die Philosophie der BELLINI Senioren-Residenz „Am Nierspark“ in Geldern

an. Ihr Leitsatz: „Behandele andere, wie Du selbst behandelt werden möchtest.“

Geldern hat die neue Senioren-Residenz

mit Begeisterung aufgenommen.

Ihre gehobene Ausstattung

und hervorragende Lage bietet optimale

Voraussetzungen für ein aktives,

selbstbestimmtes Leben im

Alter. Wunderschön am neuen Wasserplatz

im brandneuen Viertel „Am

Nierspark“ gelegen, stellt das BELLI-

NI Team die individuellen Bedürfnisse

und Wünsche eines jeden einzelnen

Bewohners in den Mittelpunkt des

Handelns. Jeder soll seine Lebensweise

so weit wie möglich beibehalten

und seine eigenen vier Wände

persönlich gestalten.

Qualifizierte Mitarbeiterinnen und

Mitarbeiter sorgen einfühlsam und

kompetent für individuelle Pflege

und Betreuung rund um die Uhr,

also 24 Stunden am Tag.

Ärzte der verschiedensten Fachrichtungen

besuchen regelmäßig das

Haus und selbstverständlich suchen

sich die Bewohner den Arzt ihres Vertrauens

selbst aus.

Die hauseigene Küche sorgt für eine

abwechslungsreiche und gesunde Ernährung.

Neben 80 Einzelzimmern in der Pflegeeinrichtung

bietet die BELLINI Senioren-Residenz

„Am Nierspark“ in

Geldern auch seniorengerechte Apartments.

Diese befinden sich in einem

separaten Gebäudetrakt und

können wie reguläre Wohnungen

auf dem freien Wohnungsmarkt gemietet

werden. Insgesamt stehen 35

seniorengerechte Apartments mit

einer Größe von 49 bis 87 Quadratmetern

zur Verfügung.

BELLINI Senioren-Residenz

Geldern GmbH

Am Nierspark 21

47608 Geldern

Telefon: 02831 - 134 98-0

Telefax: 02831 - 134 98-109

nfo@bellini-geldern.de

www.bellini-geldern.de

Ihre Ansprechpartnerinnen:

Anke Bartels-Sprenger

(Einrichtungsleitung)

Anja Figge

(Pflegedienstleitung)

Eine der Mieterinnen, die seit 1954 in

Geldern lebt, berichtet von ihren Erfahrungen:

„In meinem Apartment

fühle ich mich rundum wohl: Ich

konnte meine eigenen Möbel mitbringen,

habe große und sehr helle

Räume und bin bestens versorgt.

Zum Essen gehe ich ins BELLINI Restaurant

und ich nutze das große

Freizeitangebot - vom Spielenachmittag

über Singen und Kegeln.

Wenn wir mittags zusammensitzen,

hört man schon mal die Kinder

des nahegelegenen Kindergartens.

Ich fühle mich sehr gut aufgehoben

mit allem Drum und Dran, was zum

Leben dazugehört. Es ist einfach

schön, mitten im Leben zu sein! “

Zudem organisiert der Soziale Dienst

mehrfach jährlich interessante Veranstaltungen,

wie beispielsweise

ein Sommerfest, ein zünftiges Oktoberfest

oder eine Karnevalsfeier.

16


Generationenkrankenhaus Geldern

Anästhesie - Individuelle Hilfe vor,

während und nach der Operation

Viele Menschen fürchten sich vor einer

Operation. Es ist jedoch oftmals

weniger der Eingriff selbst, als vielmehr

die Angst vor der Narkose, die

sie beschäftigt. „Diese Angst zu

nehmen, ist unsere Aufgabe“, sagt

Dr. med. Carl Schürmann, Chefarzt

der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin

im St.-Clemens-Hospital

Geldern. In einem Aufklärungsgespräch

wird individuell

auf die Patienten und ihre Sorgen

eingegangen, alle für die Narkoseführung

relevanten Daten wie Vorerkrankungen,

Alter, Gewicht, Medikamenteneinnahme

erhoben und

die Abläufe im OP sowie während

der jeweiligen Narkoseverfahren

erläutert. So können die meist unbegründeten

Sorgen zerstreut werden.

Denn eine Narkose ist heute sicherer

als je zuvor. Sie wird individuell

auf die Patienten jeder Altersklasse

unter Berücksichtigung

ihres Gesundheitszustandes angepasst.

Während des gesamten Eingriffs

wachen ein Facharzt und eine Fachpflegekraft

für Anästhesie über

den Patienten. Die Vitalparameter

wie Atmung, Herzfrequenz, Blutdruck

sowie die Dosierung der Narkosemedikamente

werden kontinuierlich

überwacht, sodass auf

jede Veränderung sofort reagiert

werden kann. Auch eine Wachheit

während der Operation kann so

vermieden werden.

Nach dem Narkoseende werden

die Patienten von einer Anästhesiepflegekraft

im Aufwachraum

betreut, bis sie wach sind und stabile

Kreislauf- und Atemverhält-

nisse vorliegen. Danach erfolgt die

Verlegung auf die Krankenstation.

Den Schmerzen nach der Operation

kann oftmals bereits im Vorfeld des

operativen Eingriffs begegnet werden.

Vor größeren bauchchirurgischen

oder unfallchirurgischen Eingriffen

können Schmerzkatheter gelegt

werden, die ein schmerzfreies

Aufwachen aus der Narkose ermöglichen.

Die Schmerztherapie

kann anschließend auf der Krankenstation

fortgeführt und durch Ärzte

der Klinik für Anästhesie und Intensivmedizin

überwacht werden.

„Kein Mensch möchte unter starken

Schmerzen leiden. Er muss es auch

nicht“, so Schürmann, denn nur

schmerzfrei kann sich der Patient gut

von der Operation erholen.

Nach größeren chirurgischen Eingriffen

oder bei Vorliegen schwerwiegender

Begleiterkrankungen

werden die Patienten nach der Operation

auf die anästhesiologisch geführte

Intensivstation verlegt. Hier

werden sie von einem interdisziplinären

ärztlichen und intensivmedizinisch

ausgebildeten pflegerischen

Team fachkompetent betreut.

Diese umfassende anästhesiologische

und intensivmedizinische Betreuung

wird im Generationenkrankenhaus

Geldern in Kooperation

mit den Fachabteilungen Pädiatrie

und Geriatrie für alle Altersklassen

vom Säugling bis zum Greis

vorgehalten. „Jede Narkose und jede

Schmerztherapie ist individuell. Das

heißt, dass wir auch das Alter des Patienten

im Blick haben. Für uns gehört

das selbstverständlich dazu“, so

Dr. med. Carl Schürmann.

Tag des offenen OP am Samstag, 20.01.2018 von 11 - 16 Uhr

Vor dem OP im St.-Clemens-Hospital

warnt ein Schild: Zutritt nur

für Mitarbeiter! „Normalerweise

ja. Aber am 20.01. machen wir

mal eine Ausnahme“, sagt Petra

Wellmanns augenzwinkernd. Die

pflegerische Leitung im Operationsdienst

öffnet dann gemeinsam

mit ihren Kollegen die Türen

zum Zentral-OP. „Uns geht es in

erster Linie darum, Ängste abzubauen.

Wer einmal einen Operationssaal

von innen gesehen hat,

weiß, dass ein OP der sicherste Ort

der Welt ist.“ Ärzte aus unterschiedlichen

Fachabteilungen und

Pflegende erläutern den Besuchern

ihre Aufgabe im OP, informieren

über mögliche Operationsverfahren

und demonstrieren die vielen Handgriffe

vom Einschleusen des Patienten

bis zur Überwachung im

Aufwachraum. Auch die Hygiene ist

ein wichtiges Thema. So ist ein

Blick in die Zentrale Sterilgutversorgungsabteilung

(ZSVA) möglich.

Auch wer sich über das Berufsbild

und den Werdegang von Pflegenden

im Operationsdienst, Operationstechnischen

Assistenten, Fachpflegenden

für Anästhesie und Intensivpflege

sowie Fachkräften für

Sterilisation informieren möchte, findet

beim Tag des offenen OP am

20.01. kompetente Ansprechpartner.

WIR inGELDERN 6|2017

17


Anzeige

Heinrich Vißer, Dachdeckermeister, Gutachter und

Mitbegründer des Vereins Denkmalschutz am Niederrhein

über das Dach und seine vielfältigen Aufgaben

Zeit der Wünsche

Gibt man im Google-Suchfeld ein „Was Kunden wünschen“, erhält man

mehr als 86 Millionen Treffer. Wenn wir uns mit den Wünschen unserer

Kunden beschäftigen - das tun wir übrigens das ganze Jahr hindurch, nicht

nur zur klassischen „Wunschzettelzeit“ im Dezember - dann verlassen wir

uns nicht auf Google. Nein, wir hören bei unseren Beratungsgesprächen

gut zu, fragen nach und lernen so immer wieder dazu.

Jeder Kunde hat seine ganz eigenen Wünsche - die jedoch oft in eine Zwickmühle

führen: Da ist einerseits das berechtigte Bedürfnis, Waren und Dienstleistungen

zum bestmöglichen Preis einzukaufen. Das Haushaltsbudget

ist halt für die allermeisten von uns begrenzt. Dem gegenüber steht jedoch

der Wunsch nach Sicherheit, langlebiger Qualität und optisch ansprechenden

Lösungen. Das eigene Zuhause als Lebensmittelpunkt ist den

meisten Menschen eben sehr wichtig. In Zeiten, in denen die Welt um uns

herum immer unsicherer zu werden scheint, setzen die Menschen auf die

Sicherheit, Qualität und den Komfort des eigenen Wohn- und Lebensumfelds.

Dieser Trend geht quer durch die Bevölkerung.

Ein Wunsch steht bei allen Kunden an oberster Stelle: Sie wünschen sich

Freundlichkeit und Fairness, Zuverlässigkeit und reibungslose Abläufe. Auch

eine individuelle und kompetente Beratung werden bei Meinungsumfragen

mit an erster Stelle genannt. Kurzum: Kunden möchten guten Service und

ehrliche Wertschätzung erleben. Neben guten Handwerksleistungen sind

es die kleinen Zeichen gegenseitiger Wertschätzung, die einen großen Unterschied

machen. Wenn der Umgang mit Menschen Freude macht, wenn

Respekt und Freundlichkeit selbstverständlich sind, wenn Leistungsbereitschaft

den Arbeitsstil prägt, wenn Motivation ein fester Begleiter im

Alltag ist, dann macht Zusammenarbeit Spaß. Diese Form der Zusammenarbeit

mit unseren Kunden schätzen wir sehr und sagen

„Danke“.

Sparkasse Krefeld wirkt bei

„Christkind Aktiv“ 2017 mit

Im Dezember ist es wieder soweit.

Das Fest der Liebe und der Familie

steht an - Weihnachten. Doch bei vielen

Hilfsbedürftigen reicht das Einkommen

oder die Rente nicht aus um

es zu einem frohen Familienfest zu

machen. Der Caritas-Ausschuss der

katholischen Kirchengemeinde St.

Maria-Magdalena Geldern möchte

gemeinsam mit der Sparkasse in

Geldern, Familien und Einzelpersonen

eine Weihnachtsfreude machen,

die von Armut und Arbeitslosigkeit

betroffen sind.

Freiwillige der Gemeinde, Gruppen

und Verbände packen für bedürftige

Familien und Einzelpersonen Weihnachtspakete.

„Jeder einzelne Bürger

kann eine Christkind-Aktiv-Karte erwerben

und damit den Familien und

Mitmenschen eine schöne kleine

Freude bereiten“, erklärt Dominic

Michels, Leiter des FianzCenters der

Sparkasse in Geldern. „Gerne unterstützen

wir diese Aktion, weil wir aus

unserer täglichen Arbeit erleben,

wie schnell Menschen durch Krankheit

und Arbeitslosigkeit in die soziale

Spirale nach unten abwärts gleiten

können.“

Die Bedürftigen und deren Wünsche

wurden anonym ermittelt. Der

Caritas-Ausschuss erstellte im Anschluss

die „Christkind-Aktiv-Karten“.

Diese werden in den kommenden

Wochen im zentralen Pfarrbüro,

Spar- und Umweltheizöl

Unsere Premiumqualität...

bei Veranstaltungen oder auch nach

den Gottesdiensten angeboten. Des

Weiteren besteht die Möglichkeit

im FinanzCenter der Sparkasse Krefeld

in Geldern ab dem 09.11.2017

ebenfalls Karten zu erhalten.

Ein Erwerb der Karte, bringt den Bürger

in die Verantwortung die Patenschaft

für ein Paket Bedürftiger zu packen.

Diese können dann bis spätestens

Mittwoch, dem 20.12.2017 in

der Zeit von 15 Uhr bis 18 Uhr im Pfarrheim

St. Maria-Magdalena Geldern

oder in der Sparkasse abgegeben

werden. Die Geschenke werden dann

Heiligabend von zahlreichen freiwilligen

Helfern verteilt.

Weitere Informationen zu „Christkind-

Aktiv 2017“ erhalten Sie im zentralen

Pfarrbüro, Kirchplatz 3a, 47608 Geldern

(Tel.: 02831/97670), bei dem

Pastoralreferent Friedhelm Appel

(Tel.: 02831/1321191) oder bei der Sparkasse

Geldern, Gabriele Bruchwalski

(Tel.: 02831/39356921).

... denn wir wissen,

was Ihre Ölheizung braucht !





Heizöl

18


Solidaritätsaktion von Kirchengemeinde und Caritasverband:

Eine Million Sterne für Menschen,

die ohne Heimat sind

Als sichtbares Zeichen der Solidarität

mit Menschen, die auf der dunklen

Seite des Lebens stehen, zündeten

über 600 Menschen heute in

Geldern gemeinsam Kerzen an. Eine

Million Sterne, die europaweite Solidaritätsaktion

der Caritas, fand in

diesem Jahr auch wieder in Geldern

statt - gemeinsam organisiert von

der Kirchengemeinde St. Maria

Magdalena und dem Caritasverband.

Im Mittelpunkt standen dabei

Geflüchtete, die in Geldern eine

neue Heimat gefunden haben.

„Heimat ist ein Ort, der uns vertraut

ist, an wir uns wohl und geborgen

fühlen. Deshalb brauchen wir alle

das Gefühl, irgendwo beheimatet zu

sein“, sagte Pastoralreferent Friedhelm

Appel zu Beginn des Gottesdienstes.

Zuvor hatte die Familie

Koshnav, die vor zwei Jahren aus

dem Irak geflüchtet war, die erste

Kerze am großen Stern der Eine-Million-Sterne-Aktion

angezündet.

Über 300 Menschen entzündeten

danach ebenfalls gesponserte Kerzen

als Zeichen der Hoffnung und

der Solidarität.

Im Gottesdienst berichtete Liza

Koshnav schließlich, wie schwer es

für sie und ihren Mann war, in der

Fremde neu anzufangen

und wie sie es

doch schaffte, in Geldern

so etwas wie

eine neue Heimat zu finden. Auch

ihre Tante, die ebenfalls aus dem Irak

geflohen war, und Louis Lando aus

Angola berichteten von ähnlichen

Erfahrungen. Beim gemütlichen

Beisammensein nach dem Gottesdienst

spielte im Pfarrheim die

„Band der Nationen“, eine internationale

Musikformation, die sich

zum Fest der Kulturen gegründet

hatte und nun ihren ersten größeren

Auftritt feierte.

Mit der Aktion „Eine Million Sterne“,

die an über 80 Orten allein

Deutschland stattfindet, setzt das

Hilfswerk „caritas international“

ein Zeichen der Solidarität und

bittet um Spenden für Flüchtlingskinder

im Libanon. In dem

Land haben mehr als eine Million

Flüchtlinge, vor allem aus Syrien, Zuflucht

gefunden.

Die Caritas im Libanon versorgt dort

im Zusammenarbeit mit dem UN-

Kinderhilfswerk Unicef zehntausende

Flüchtlingskinder mit Schulbeihilfen.

In Geldern unterstützten

Kirchengemeinde und Caritas

zudem den „Hilfsfonds für Menschen

in Not“, mit dem bedürftigen

Menschen vor Ort unterstützt werden.

WIR inGELDERN 6|2017

19


Für jedes Fest der

richtige Rahmen!

Wer schon einmal eine Feier geplant hat, der weiß, dass man an

viele Dinge denken muss. In welchen Räumen feiere ich, was möchte

ich meinen Gästen bieten? Speisen, Getränke, Tischdekorationen,

Musik, Personal, Service und vieles mehr stehen dann auf dem

großen Zettel.

Wie schön wäre es, wenn man das alles in vertrauensvolle Hände

legen könnte? Schließlich soll der besondere Tag ja auch für

den Veranstalter zu einem besonderen Erlebnis werden.

Das Team vom Hotel See Park in Geldern hat viel Erfahrung und

Kompetenz, wenn es darum geht, an all die kleinen und großen

Dinge zu denken.

Egal, ob Sie mit 20 oder mit 300 Gästen feiern wollen, ein Anruf

genügt für eine Terminvereinbarung. Das Team vom See Park

nimmt sich gerne die Zeit, Sie über die vielen Möglichkeiten zu

informieren.

Buffets ab 25,90 €

Getränkepauschalen ab 28,90 €

20

See Park Janssen | Danziger Straße 5 | 47608 Geldern | Tel: 02831 9290 | www.seepark.de


V I E L E Z I E L E + VIE L E WEGE = E I N E S C H U L E

Gesamtschule

für Geldern!

A B

S O M M E R

2 0 1 8

Anmeldungen am

14.02.-16.02.18 von

8.00-18.00 Uhr

„Kommen Sie zu unserem

Tag der offenen Tür am

Samstag, den 16.12.2017

von 10-13 Uhr. Bei Fragen

bin ich für Sie da!“

Tanja Rathmer-Naundorf,

Leiterin des Anmeldeteams der

Gesamtschule der Stadt Geldern

Der Rat der Stadt Geldern hat in der Sitzung vom

08.11.2017 die Gründung einer Gesamtschule beschlossen.

Die neue Gesamtschule wird im Gebäude der Realschule

An der Fleuth starten. Nach der Politik sind nun alle Eltern

der derzeitigen Viertklässler am Zug. Das Gründungsteam

hat mit der Arbeit begonnen und stellt Ihnen die ersten

Ideen zur konzeptionellen Arbeit der Gesamtschule vor,

in der das Erreichen aller Abschlüsse möglich ist.

Besuchen Sie uns auch online unter:

www.geldern-gesamtschule.de

Im Gebäude der Realschule An der Fleuth

Königsbergerstr. 60

47608 Geldern

Telefon: 0157-50 48 59 46


Wertschätzung

als Grundhaltung

„Wertschätzung ist nicht

nur ein Wort,

sondern wird

hier auch gelebt!“

An unserer Schule wird jede und jeder

– die Schülerinnen und Schüler, die

Kolleginnen und Kollegen, die Eltern

und die sonstigen Mitarbeiter – in

seiner individuellen Persönlichkeit

wahr- und ernst genommen. Wir leben

die Überzeugung, dass in einer positiven

Umgebung jeder sein Potenzial

bestmöglich entfalten kann.

Individuelle

Leistungsorientierung

Als Gesamtschule bieten wir Raum

für die große Bandbreite der individuellen

Leistungsentwicklung. Hier

findet jedes Kind seinen Platz, sich

entsprechend seiner Fähigkeiten und

Fertigkeiten weiter zu entwickeln.

Dabei bleibt das System durchlässig,

d.h. kein Kind ist zu früh auf eine bestimmte

Schullaufbahn festgelegt.

Entfaltung von

Potenzialen

Ein wesentliches Ziel der Gesamtschule

Geldern ist es, die Potenziale

und Stärken der Schülerinnen und

Schüler zu entfalten. Dabei spielen

unserer Überzeugung nach Vertrauen,

Respekt, offene Kommunikation

und gegenseitige Wertschätzung

eine große Rolle. Den Schülerinnen

und Schülern Zeit zu schenken, sie

in ihrer Persönlichkeit zu stärken

und in ihren Begabungen zu fördern,

ist unser Anspruch im gemeinsamen

Lern- und Lebensraum der Gesamtschule

Geldern.


V I E L E Z I E L E + VIE L E WEGE = E I N E S C H U L E

W e r t s c h ä t z u n g a l s G r u n d h a l t u n g

I n d i v i d u e l l e L e i s t u n g s o r i e n t i e r u n g

E n t f a l t u n g v o n P o t e n z i a l e n

S o z i a l e V e r a n t w o r t u n g

G e l e b t e V i e l f a l t

M o d e r n e U n t e r r i c h t s e n t w i c k l u n g

V e r a n t w o r t u n g s b e w u s s t e M e d i e n e r z i e h u n g

V o r b e r e i t e t e L e r n u m g e b u n g

E r m ö g l i c h u n g a l l e r A b s c h l ü s s e

I n t e n s i v e E l t e r n a r b e i t

V i e l f ä l t i g e S c h w e r p u n k t e

L e r n - , Le b e n s - u n d Erfa h r u n g s r a u m

Moderne

Unterrichtsentwicklung

Soziale Verantwortung

Sowohl im unterrichtlichen als auch

im außerunterrichtlichen Bereich

erlernen und verbessern unsere

Schülerinnen und Schüler schrittweise

und altersgerecht ihre Fähigkeit,

Verantwortung für sich und

andere zu übernehmen. In verschiedenen

kooperativen Lernformen

ermutigen wir die Kinder zum

sozialen Handeln.

Wir gestalten Unterricht so, dass

Lernprozesse, Lernergebnisse, Lernerfolge

und Erziehung beständig

weiterentwickelt werden. Ziel ist ein

schüler- und handlungsorientierter,

kooperativer, fächerübergreifender,

qualifizierter, abwechslungsreicher

und mediengestützter Unterricht.

Jedes Kind wird entsprechend seiner

individuellen Fähigkeiten und

Fertigkeiten gefordert, gefördert,

begleitet und unterstützt, denn nur

so kann ein bestmöglicher Abschluss

erreicht werden.

Gelebte Vielfalt

Vielfalt im Klassenzimmer ist

selbstverständlich, denn jedes Kind

– und selbstverständlich auch jeder

Erwachsene- ist anders. Wir sehen

die Heterogenität an der Gesamtschule

Geldern als Chance und

Bereicherung. Wir sind stolz auf

eine heterogene Schülerschaft und

vermitteln dieses Gefühl an unserer

Schule.

Verantwortungsbewusste

Medienerziehung

Medienerziehung bedeutet für uns,

unsere Schülerinnen und Schüler zu

einem verantwortungsvollen und

souveränen Umgang mit Neuen

Medien zu befähigen, um den

Anforderungen, die im späteren

Leben an sie gestellt werden,

gerecht zu werden.

„ Vielfalt im Klassenzimmer

ist selbstverständlich,

denn jedes Kind ist anders.“


V I E L E Z I E L E + VIE L E WEGE = E I N E S C H U L E

Vorbereitete

Lernumgebung

Schwerpunkte

Elternarbeit

Lern-, Lebens- und

Erfahrungsraum Schule

Auf Grundlage der Montessori-

Pädagogik erarbeiten sich die

Schülerinnen und Schüler in einer

vorbereiteten Lernumgebung den

Lerninhalt möglichst selbstständig

und eigenverantwortlich. Das Zusammenspiel

von Freiheit und Bindung

an gegebene Regeln fördert die

Lernbereitschaft und Persönlichkeitsentwicklung

der Kinder.

Ermöglichung

aller Abschlüsse

Die Gesamtschule ermöglicht das Erreichen

aller Abschlüsse, die im deutschen

Bildungssystem möglich sind.

Gemäß unserer Überzeugung bieten

wir auf der Grundlage der verbindlichen

Lehrpläne die Möglichkeiten,

Schwerpunkte in der eigenen Bildungsbiographie

zu setzen.

Angebote Schwerpunkte sind:

+ MINT- Bereich

(Mathematik, Naturwissenschaften,

Informatik, Technik)

+ Sprachförderung

+ Sport & Gesundheit

+ Kultur & Soziales

Deshalb legen wir großen Wert auf

Zusammenarbeit mit externen

Institutionen, wie z.B. ortsansässige

Unternehmen, Schauspielhäuser,

Hochschulen etc.

Elternarbeit bedeutet für uns einen

kontinuierlichen, intensiven Austausch,

um das Kind in seinem Lern- und

Entwicklungsprozess bestmöglich

zu unterstützen und schnellstmöglich

reagieren zu können.

Zum anderen bedeutet Elternarbeit

für uns aber auch, dass Eltern uns in

unserer Arbeit unterstützen, sofern

sie dies möchten. Wir arbeiten „mit

offenen Türen“ und verstehen eine

Unterstützung von außen als Bereicherung

für alle Beteiligten.

„ Die Gesamtschule ermöglicht

das Erreichen aller Abschlüsse, die

im deutschen Bildungssystem möglich sind.“

Wir sind davon überzeugt, dass

Menschen, die sich angenommen,

wertgeschätzt und sozial akzeptiert

fühlen, auch in der Lage und bereit

dazu sind, ihr Potenzial auszuschöpfen.

Alle Beteiligten – nicht nur die Kinder

– sollen gerne die Schule besuchen

können und dabei auch erfahren,

dass Leistung auf der Basis der

individuellen Fähigkeiten wertgeschätzt

wird.

Die gemeinsame Mittagspause kann

unterschiedlich genutzt werden,

zum Beispiel durch den Mensabesuch,

die Lerninsel, den Ruheraum,

die Nutzung der Spielgeräte

oder das Sportangebot. Hier können

sich alle Kinder begegnen und eine

soziale Lebens- und Lerngemeinschaft

entwickeln.


Ein Kaufhaus, in dem Existenzgründer

ihre Geschäftsidee schnell und

ohne große Investitionen umsetzen

können - mit diesem Konzept ist die

Stadt Geldern im Mai an die Öffentlichkeit

gegangen. Und es hat

funktioniert: „lieber unverpackt“

heißt es ab Dezember in der Glockengasse

1, denn mit Annett Schendel

ist die erste Existenzgründerin in

den Räumen des „Retail Lab“ an den

Start gegangen.

Ihre Geschäftsidee ist zugleich eine

Herzensangelegenheit: „Ich ärgere

mich schon seit Jahren, dass ich

beim Einkaufen immer so viel Müll

mitkaufen muss“, berichtet die Jungunternehmerin,

„dabei möchte ich

als Mutter meinen vier Kindern

doch eine lebenswerte Umwelt hinterlassen.“

Aus dieser Motivation

entstand zunächst der Wunsch, kon-

Erstbezug im Existenzgründer-Kaufhaus:

„Lieber unverpackt“

eröffnet in Geldern

Freuen sich über das gelungene

Einzelhandels-Startup in Geldern:

(v.l.n.r.) Inhaberin Annett Schendel,

Tim van Hees-Clanzett und

Marlenen Langanki (Wirtschaftsförderung

Geldern)

sequent auf Verpackungsmüll zu verzichten.

„Das ist am Niederrhein aber

gar nicht so einfach, denn die nächsten

Unverpackt-Läden findet man

erst in Münster oder Essen“, so

Schendel. Damit war die Geschäftsidee

geboren: ein Geschäft,

in dem man müll-frei einkaufen

kann. Was folgte, waren ein Businessplan,

die Suche nach geeigneten

Räumlichkeiten - und eine Bewerbung

bei der Stadt Geldern.

„Als ich davon erfahren habe, dass

es in Geldern eine Art ‚Ausprobier-

Geschäft‘ geben wird, war ich sofort

begeistert“, so Annett Schendel,

„und als ich die Räume gesehen

habe, wusste ich, dass es passt.“ Unterstützung

bei der Gründung erhielt

sie von der Wirtschaftsförderung, der

IHK und dem Steuerbüro bjw+p

aus Geldern. „Das war ein toller

Support“, so die Existenzgründerin.

„Egal, ob ich steuerliche Fragen hatte,

ein Logo brauchte oder einen

Handwerker: Ich habe auf alle Fragen

eine Antwort bekommen oder eine

Adresse, die mir weiterhilft.“

Inzwischen ist das Ladenlokal eingerichtet,

sind Produkte bestellt

und viele Kooperationen geschlossen.

„Mir ist es sehr wichtig, mit regionalen

Erzeugern zusammen zu arbeiten“,

betont Annett Schendel.

Und genau das ist auch eins der Alleinstellungsmerkmale

ihres Geschäfts:

„Wer regional einkaufen

möchte, findet bei mir im Laden alles

an einem Ort“, so Schendel.

Denn das Angebot bei „lieber unverpackt“

reicht von Grundnahrungsmitteln

wie Nudeln, Reis und

Kartoffeln über Obst und Gemüse bis

hin zu Eiern, Brot, Wurst im Glas,

Milchprodukten und Käse. „Die Erzeuger

kenne ich persönlich und

weiß, wie sie produzieren“, verspricht

Annett Schendel. Das gilt für

die lokale Kaffeerösterei, mit der sie

kooperiert, ebenso wie für viele Bauernhöfe.

Wer sich beim Einkauf gleich noch

stärken oder ausruhen möchte,

kommt übrigens auch auf seine

Kosten: Ein kleiner Gastro-Bereich im

Ladenlokal lädt zum Verweilen und

Genießen ein. Hier bietet „lieber

unverpackt“ eine kleine Frühstückskarte,

verschiedene Müslis,

einen warmen Mittagstisch und

nachmittags Kaffee und Gebäck an.

Und warum der ganze Aufwand?

„Ich möchte, dass sich die Leute

hier wohlfühlen, rundum“, so Annett

Schendel. Herzenssache eben.

Geschäftsadressen und günstige Büroflächen ab 11 qm 2

www.gruenderzentrum-geldern.de

WIR inGELDERN 6|2017

25


BAU MANUFAKTUR

NIEDERRHEIN

- wir stellen uns vor

Die Tischlerei Frank Untermann

ist Mitglied der Kooperation

KOMFORT ERLEBEN und der

Handwerkkooperation

BAUMANUFAKTUR NIEDERRHEIN

Am Nierspark 8 | 47608 Geldern

Tel.: 02831-98 81 48

Lehm- und Kalkputz

Massivholzböden

Natur-Baustoffe

Naturfarben

Parkett

Bodenbeläge

Eyller Straße 54

47506 Neukirchen-Vluyn/Rayen

Tel. 0 28 45. 29 81. 51

E-Mail: natuerlich@grina.de

www.grina.de

Ausstellung, Verkauf

Projektberatung

In den folgenden Ausgaben werden

die Mitglieder der BAU MANUFAKTUR

NIEDERRHEIN - ein Zusammenschluss

von 13 Fachbetrieben - vorgestellt.

Hartstraße 26 - 47608 Geldern

Fon: 0 28 31. 20 06

www.waelbers-raumausstattung.de

Beginnen wir mit dem Bauunternehmen

Bernd Dorenkamp. Das

Traditionsunternehmen bietet seinen

Kunden bereits mehr als 57 Jahre beste

Qualität in Sachen Häuserbau. Im

Rohbau werden Einfamilien-, Mehrfamilien-

und Reihenhäuser ebenso

realisiert wie Gewerbe- und Industriebauten.

Auch An- und Umbauten,

Sanierungen und Modernisierungen

gehören zum Leistungsspektrum.

Der Kunde kann sein Bauprojekt

auch schlüsselfertig bauen lassen.15

feste Mitarbeiter und 4 Azubis

setzen die Bauvorhaben termingerecht,

professionell und verantwortungsbewusst

um.

Lars Lubberich und sein Team führen

seit mehr als 15 Jahren alle

Stuck-Arbeiten rund um Neubau,

Renovierung, Sanierung und Denk-

malschutz aus. Ein Schwerpunkt

liegt vor allem im Bereich des Denkmalschutzes,

im ökologischen Bau

und im Wiederherstellen von Fachwerk.

Das Anliegen des modernen

und leistungsfähigen Stuckateurbetriebs

ist, seine Kunden intensiv

zu beraten, ihre individuellen Wünsche

und die Vorstellungen ihrer Ar-

Mit weißem Lehm verputzte

Wand- und Dachflächen

➤Innenausbau

➤Brandschutzverkleidungen

➤Schallschutz & Akustikdecken

➤Trennwandsysteme

➤Zimmertüren

Tel 02831-1766

Am Pannofen 35a - 47608 Geldern

info@mvh-trockenbau.de

26


chitekten gewissenhaft umzusetzen.

So werden die Stuckarbeiten

perfekt auf den Wohnraum abgestimmt

- modern, zeitlos oder rustikal

werden Decken und Wände gestaltet.

Im Innenbereich wird ein

natürlicher Kalk- oder Gipsputz eingesetzt.

In den Nassräumen empfiehlt

sich ein reiner Kalkputz, der

das Raumklima reguliert und für

gesundes Wohnen sorgt. Der mineralische,

dicklagige Außenputz verleiht

dem Haus eine langlebige

Oberfläche. Eine gut ausgeführte

Wärmedämmung ist nicht nur

wichtig für Ihr Haus, sondern kann

auch ein Beitrag zu einer schönen

Gestaltung der Gebäudehülle sein.

Lehmputz kann in neuen und historischen

Gebäuden eingesetzt

Fachwerk ausgemauert mit Lehmstein

und Weidenruten

werden. Er wirkt feuchtigkeitsregulierend,

staubmindernd, wärme -

isolierend und schalldämmend.

Der mineralische Dekorputz Terrastone

schafft im Wohn-, aber auch

im Bad- oder Wellnessbereich ein

warmes, mediterranes Ambiente.

Ursula Grigull, Dipl. Objektdesignerin

hat seit mehr als 35 Jahren Erfahrung

in der Anwendung von Naturbaustoffen.

Mit ihrer Firma

grina-natürliches bauen bietet sie

als Händler ergänzend oder alternativ

zum Handwerk der Gewerke

der Baumanufaktur, ökologische

Produkte in den verschiedensten

Privathaus mit Wandheizung,

Kalkputz, Eichendielen natur geölt

Optikergeschäft mit Lehmputz,

angefertigte Eichendielen handbearbeitet

auf Fußbodenheizung

verlegt.

Bauabschnitten an. Die Produktauswahl

der grina-Produkte richtet sich

ausschließlich nach wohngesunden

ökologischen Aspekten. Dabei sind

Herkunft, Herstellung und gesundheitlich

einwandfreie Inhaltstoffe besonders

wichtig. In der kompletten Palette

im Bauhandwerk - vom Neubau

über den Denkmalschutz bis hin zur Sanierung

und Renovierung - ist sie die

kompetente Ansprechpartnerin für

nachhaltige Baustoffe. Eine besondere

Spezialität sind Innenraumkonzepte

zum Beispiel mit Verwendung

handgefertigter Holzböden.

Mit Grina Project Consulting können

Kunden ihre konzeptionelle Leistung

von der Projektbetreuung über die

Materialauswahl für ein ökologisches

Bauen bis zur Einrichtungsberatung in

Anspruch nehmen.

ingenieurbüro

alexander schraven

ingenieurbüro mltechnik

alexander schraven

metallbau

glasbau

stahlbau

hellenthalstr. 22-24

47661 issum-sevelen

info@mltechnik.de

tel. 02835/5911

Wärmepumpen · Bäder und Sanitärinstallation

Gas-Brennwert-Anlagen · Solartechnik · Heizungen

Gottlieb-Daimler-Straße 7 · 47608 Geldern

Tel. 0 28 31 / 9 44 23

Elektro-Gebäudetechnik · Sicherheitstechnik · Lichttechnik

Klimatechnik · Kommunikationstechnik · Energietechnik

Gottlieb-Daimler-Straße 7 · 47608 Geldern

Tel. 0 28 31 / 93 13-0

Dorenkamp Bauunternehmen GmbH & Co. KG

Nierspark 4 • 47608 Geldern Tel.: 02831 - 4037 Fax 88985

Gildenweg 4 • 47603 Geldern • Tel.: 02831 134547 • info@stuck-lubberich.de

0 28 31 / 8 88 34

WIR inGELDERN 6|2017

27


Trotz kurzer Session: Karneval wird maximal:

Gute Laune mit Prinzen,

Prinzessinnen

und Dreigestirn

Den Karnevalisten treibt er den

Schweiß auf die Stirn: Der Kalender, der

auch den Frohsinns-Organisatoren

im Gelderland während der nächsten

Session enge Grenzen setzt. WIR in-

GELDERN meint: Nicht traurig sein, liebe

Jecken. Die alten Wurzeln des Karnevals,

auf die man sich mit dem viel

strapazierten Wort der „Tradition“

auch gern beruft, will es eben so.

Schließlich meint der „Fastelovend“

letztlich nichts anderes, als den Vorabend

der Fastenzeit. Und die beginnt

nun mal mit dem Aschermittwoch.

Es versteht sich fast von selbst,

dass die Narren vor dem Fasten noch

mal richtig auf die Pauke hauen wollten.

So soll es sein! Auch bei uns in Geldern.

Also aufgepasst, denn am 14. Februar

ist alles vorbei. Bis dahin ergibt sich

aber die Gelegenheit, gemeinsam mit

vielen anderen Jecken zu feiern. WIR

inGELDERN hat sich umgesehen.

Prinzen, Prinzessinnen und sogar ein

Dreigestirn laden zum Mitfeiern ein.

Doch der Reihe nach!

Blickt vom Niersforum aus zuversichtlich

in die fröhliche Zukunft:

Gelderns Karnevalsprinzessin Leonie

I. (Gossens).

In Geldern...

…stürzte sich die KKG bereits am 3. November

ins närrische Getümmel.

Präsidentin Fee Christiana Plaumann

und ihre Mitstreiter stellten im Freizeit-Center

Janssen ihr Oberhaupt vor.

Seitdem steht fest: Die KKG bleibt an

der Spitze weiblich. Ex-Prinzessin Irina

Ring überreichte den „Einmalim-Leben-Orden“

an ihre Nachfolgerin,

Prinzessin Leonie I. (Gossens).

Der neuen Prinzessin steht Laura

Topf als Pagin zur Seite. Ebenfalls bemerkenswert:

KKG steht ab sofort für

„Karnevals-Kultur-Gesellschaft“. Darauf

dreimal Helau in die LandLebenStadt.

Ihre großen Auftritte haben

Leonie und Laura beim „Karnevalistischen

Neujahrsempfang“ am Sonntag,

7. Januar, ab 11.11 Uhr im Freizeit-

Center Janssen und beim „Kindernachmittag“

am Samstag, 27. Januar,

ab 14.11 Uhr an gleicher Stelle. Zu

den Gastgebern gehören Prinzessin

und Pagin selbstverständlich auch bei

der „Draakverleihung“ zu „Altweiber“

am 8. Februar im Anton-Roeffs-

Saal der Sparkasse am Gelderner

Marktplatz, bevor dann ganz Geldern

Kopf steht beim Kinderkarnevalszug

am Tulpensonntag, 11. Februar, der

sich ab 14.11 Uhr in Bewegung setzt.

In Veert…

…regiert ein Dreigestirn die Narren.

Präsident Hans Kubon stellte für die

2-x-11-Jahre-Jubelsession im Epizentrum

des Veerter Karnevals, dem

Vereinslokal „Alt Veert“, Prinz Günter

I. (Gatzweiler), Jungfrau Heidi (Heinz-

Dieter Mentrop) und Bauer Gerd

(Haberstock) vor. 217 Jahre geballter

Karnevals-Sachverstand, denn die

drei an der Spitze wissen als Senatoren

und langjährige Stützen des Vereins

sehr genau, wie es zugeht auf

den Bühnen des Gelderlandes. Da soll

das Pferd wohl wiehern! Merken

müssen sich die Narren den 11. Dezember.

Ab 11.11 Uhr werden die Tickets

für die Büttensitzung verkauft, die am

Samstag, 3. Februar, in der VVK-Arena

(Tennishalle) steigt. Am Freitag, 19.

Januar, beginnt um 18.11 Uhr der

„Gardebiwak“ im „Alt Veert“. Da

muss man dabei sein! Das gilt erst

recht für den Veerter Karnevalszug

Samstag, 10. Februar. Ab 14.11 Uhr übernehmen

die Narren die Macht - allerdings

ohne Glas! Nach den guten

Erfahrungen des Vorjahres soll auch

diesmal im Umfeld des Zuges auf

Glas verzichtet werden.

In Hartefeld…

…spannte „Blau-Weiß“-Präsident Norbert

„Hoppi“ Derks die Narren am 11.11.

im Vereinslokal „Zur Dorfschmiede“

nicht lange auf die Folter und griff

gleich selbst zum Zepter. Flugs proklamierte

„Blau-Weiß“-Vorsitzender

Norbert Clancett „Prinz Hoppi I.“,

der mit Unterstützung seiner zwölfköpfigen

„Mett-Garde“ sogleich den

erhellenden Satz prägte: „Der Karneval

wird richtig fett - auch Prinz Hoppi isst

gerne Mett!“

Ist sich sicher, dass der Karneval

„richtig fett“ wird: „Blau-Weiß“

Hartefelds Prinz Hoppi I. (Derks),

hier mit seiner „Mett-Garde“.

Das macht doch Appetit auf mehr.

Zum Beispiel auf das Treffen der

Narren beim „Karnevalstrubel“ am

Sonntag, 14. Januar, ab 11.11 Uhr. Oder

den karnevalistischen Familiennachmittag

am Sonntag, 28. Januar,

ab 14.11 Uhr, beides in der „Dorfschmiede“.

An gleicher Stelle lädt

„Blau-Weiß“ am Freitag, 2. Februar, zur

„Kappensitzung“ und am Samstag,

3. Februar, zur „Sitzungsparty“ ein. Jeweils

ab 19.11 Uhr. Richtig rund auf den

Straßen geht es dann beim „Rosenmontagszug“

am 12. Februar ab 14.11

Uhr, dem sich der Rosenmontagsball

in der „Dorfschmiede“ anschließt.

In Kapellen…

…regiert Prinzessin Judith II. (Neunast)

zum zweiten Mal die Narren im

Fleuthdorf. Bereits als „Milleniumprinzessin“

hat sie die Luft an der Narrenspitze

geschnuppert.

Starke Idee in Kapellen: Geselliges

Frühstück der Karnevalsfreunde

im Bürgersaal an der

Langen Straße. „Hoch die Tassen“

einmal ganz anders!

Auch diesmal prägt Prinzessin Judith

eine besondere Session. KKG-Präsident

Thorsten Crom führt den Verein

in ein Jubeljahr: 5 x 11 Jahre Karneval

in Kapellen wollen gefeiert werden.

Zum Beispiel bei der „Kinderkarnevalsmitmachparty“

am Samstag, 20.

Januar, ab 14.33 Uhr, den Kappensitzungen

der „Roten Rose“ am Samstag,

27. Januar und am Samstag, 10.

Februar, jeweils 19.11 Uhr im Bürgersaal

Lange Straße. Oder auch bei

der „Warm-Up-Party“ am Freitag, 2.

Februar, ab 19.11 Uhr im Karnevalszelt

auf dem Kapellener Marktplatz und

erst recht beim Jubiläumszug anlässlich

des 55-jährigen Bestehens am

Sonntag, 4. Februar, der sich um 14.11

Uhr in Bewegung setzt. Ebenfalls

im närrischen Kalender ist die Narrensitzung

am Samstag, 10. Februar,

im Wohnheim St. Bernardin ab 14.11

Uhr.

In Pont…

…sind die Jecken von PONTifex Maximus

weiter aktiv. Pontifex-Boss

Christian Chrobak empfiehlt den

Ponter Büttenabend am Samstag, 3.

Februar. Los geht’s um 19.11 Uhr im

„Haus der Vereine“ im Ortszentrum.

Auch das Motto im „Golddorf“ kann

sich hören lassen: „Niederrhein und

Eifelland: 10 Jahre außer Rand und

Band“.

In Walbeck…

…melden sich die Narren in diesem

Jahr wieder zu Wort. Der Heimat- und

Verkehrsverein organisiert einen Karnevalszug

für Samstag, 10. Februar.

Der Zug stellt sich an der Florastraße

auf, um dann ab 14.11 Uhr beste Laune

im Spargeldorf zu verbreiten.

Klarmachen zum Schunkeln! Auch

die kurze Session hat es in sich. WIR in-

GELDERN wünscht allen Närrinnen

und Narren viel Spaß im Karneval!

28


Freitag, 9. Februar 2018:

WIR inGELDERN präsentiert:

„UNIVERSUM“ rocken die Lindenstuben

Zu einem grandiosen Karnevals-Comeback kommt es am Freitag, 9. Februar, in den „Lindenstuben“

an der Stauffenbergstraße: Egbert Groterhorst, auch bekannt als der „Gastgeber aus Leidenschaft“

und das Stadtmagazin WIR inGELDERN präsentieren - exakt 31 Jahre nach ihrem letzten

Auftritt beim legendären „Eintrachtball“ - die Kultband „Universum“!

Da wird den Linden wieder warm unter der

Krone, denn Frontmann Karl Timmermann,

Drummer Thomas Ruhnau (beide Kevelaer),

Keyboarder Uwe van Treeck und Gitarrist Paul

Polacek (beide Geldern) sowie Gitarrist Heinz

Sprünken (Straelen) haben nichts von ihrem

Können eingebüßt. Im Gegenteil: Ihre frisch

arrangierten Songs begeistern das Publikum

wie eh und je, was bereits bei der „Revival Par-

WIR inGELDERN 6|2017

ty“ in den Lindenstuben deutlich unter Beweis

gestellt wurde.

Die „Traum-Bühne“ von „Universum“ stand

zweifellos in der Gelderner Hartstraße zur

Straßenpartyzeit! Musikfans aus dem Gelderland,

die dem beliebten Straßenfest schon

länger treu sind und zu den mindestens ebenso

treuen Freunden von „Karlas-Cocktail-Bodega“

gehören, geraten bei einem Rückblick

gleich ins Schwärmen. Aus gutem Grund,

denn den „Oldies“ aus dem Gelderland sieht

man die Spielfreude geradezu an.

Wer zu Songs der Beatles, Bee-Gees und vieler

weiterer Top-Stars feiern möchte, sollte sich

jedoch beeilen. Tickets zum Preis von je 12 Euro

(Abendkasse 15 Euro) ab sofort in den Lindenstuben.

Denn wie früher gilt: Wer zu spät

kommt, muss draußen bleiben!

29


Moni’s

Wellness Oase

Moni’s Wellness Oase

sucht Verstärkung!

Wenn Sie ausgebildete Nageldesignerin / Fußpflegerin

sind, Lust auf Mitarbeit in einem etablierten Kosmetiksalon

in Geldern haben und Spass daran hätten, eigenverantwortlich mit einem

festen Kundenstamm zu arbeiten, dann melden Sie sich doch einfach mal

unter 02831-980929, damit wir uns kennenlernen können.

Ich freue mich auf Sie!

Monika Thiel

Kosmetikerin | Nageldesignerin | Fußpflegerin

Neufelder Weg 101 | 47608 Geldern

Telefon: 0 28 31-98 09 29 | Mobil:0173-2 71 22 48

E-Mail: m-w-oase@hotmail.de

Rohrbruchortung

Termine nach Vereinbarung

Gebäudethermographie

Kopterthermographie

Photovoltaikthermographie

An der Seidenweberei 6

47608 Geldern

www.cuervers.com

Gelebte Innovation.

Tel.: 028 31 / 9 77 96-0

info@cuervers.com

Unsere Stadt

braucht Menschen, die mittun

Liebe Leserinnen und Leser,

ich glaube, gerade bei uns in Hartefeld, geht es vielen Einwohnern ähnlich

wie mir. Aus der Zechenstadt Kamp-Lintfort kommend, ist Hartefeld und auch

unsere Stadt Geldern die Heimat meiner Familie geworden. Hier fühlen wir

uns wohl. Auch wenn ich immer wieder gern einen Abstecher nach Willingen

mache, weil es mir dort einfach gefällt. Hier in Hartefeld haben wir unsere

Freunde. Ich habe bei uns im Dorf sogar viele Gleichgesinnte gefunden,

deren Herz für die schwarz-gelbe Borussia schlägt. Dass wir uns hier rasch

eingelebt haben, lag vor allem an den Hartefelder Vereinen. Die St. Antonius-Bruderschaft

kann ebenso auf meine Frau Claudia und mich zählen, wie

die „Blau-Weißen“. Diese Vereine und ihre Ideale bedeuten uns viel. Glaube,

Sitte und Heimat sind für uns keine bloßen Begriffe. Wir wollen uns einbringen

für unsere Heimat. Mitunter bin ich der Meinung, dass diese Liebe zum schönen

Niederrhein von etlichen Zeitgenossen zu oberflächlich gelebt wird. Das

halte ich für gefährlich. Immer mehr Aufgaben bleiben an immer weniger

Ehrenamtlichen hängen. Irgendwann fehlt uns die Beziehung zur Heimat.

Das gilt auch für Geldern selbst. Unsere Stadt, - und da zähle ich die schönen

Ortschaften ringsum ausdrücklich dazu - bietet uns allen viel. Geldern

ist nicht nur Schulstadt, wie es immer so schön heißt. Als ehemaliger Pflegedienstleiter

im Gocher Wilhelm-Anton-Hospital und in meiner neuen Tätigkeit

im Katholischen Alten- und Pflegehilfe-Netzwerk am Niederrhein kann

ich beurteilen: Geldern ist auch Gesundheitsstadt. Wir kaufen hier ein, wir

leben hier gern, auch wenn ich mir für unser Dorf auch mal mehr Einkaufsmöglichkeiten

wünschen würde. Ein Abend mit Freunden bei Dragan

in der Hartefelder Dorfschmiede ist für mich immer wieder schön, aber wir

alle dürfen nicht vergessen: Unsere Stadt braucht Menschen, die hier mit Überzeugung

mittun. Dann bleibt Geldern weiterhin die Stadt, die viel mehr bietet,

als manche zugeben wollen.

Es grüßt Sie herzlich

Ihr Klaus Degenhardt

30


Genießen Sie

unseren Mittagstisch!

... einfach lecker, frisch, in gewohnt guter Qualität

... Gerichte zwischen 5,− Euro und 10,− Euro

... Fisch-, Fleisch- oder vegetarisches Gericht

Wöchentlich wechselnde Karte

TISCH

Wir wünschen unseren Gästen

ein schönes Weihnachtsfest

und ein gutes neues Jahr.

Danke für Ihre Treue.

Gerne sind wir auch

im nächsten Jahr

Ihr „Restaurant in Geldern“

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Öffnungszeiten :

Unsere Küche kocht für Sie:

Mittwoch, Donnerstag,

Freitag

12.00 - 14 .00 Uhr Mittagstisch

und ab 17.00 Uhr à la carte

Samstag und Sonntag:

ab 17.30 Uhr à la Carte

Montag und Dienstag :

Ruhetag

Issumer Straße 72 | 47608 Geldern | www.thomas-restaurant.de

02831 - 9760600 | info@thomas-restaurant.de

WIR inGELDERN 6|2017

31


Jetzt in Geldern: Sparkasse digital

Alle reden von Digitalisierung. Die

meisten Bereiche des täglichen Lebens

sind schon von digitaler Technik

durchwoben und mit ihr verschmolzen:

Bezahlen, Kommunizieren,

Essen und Trinken, Arbeiten, Reisen,

Spielen usw.

Die Sparkassen haben diesen Trend

früh erkannt und digitale Angebote

entwickelt, die sich an den Bedürfnissen

der Kunden orientieren. Dazu

gehört, die eigenen Finanzen online

zu regeln. Und zwar sicher, einfach

und schnell.

In der Sparkasse am Gelderner Markt

12-15 startet dazu am Freitag, 1. Dezember

ein neues Angebot mit dem

Namen „Sparkasse digital“.

An einem Stand in der Kundenhalle

können Sie sich zeigen und erklären

lassen, welche digitalen Angebote es

bei der Sparkasse gibt und wie sie

funktionieren. Zum Beispiel die App

„Kwitt“, mit der Sie Ihren Freunden

ganz einfach Geld schicken oder es

von ihnen anfordern können.

Praktisch ist das WLAN vor Ort: Alle

Sparkassen-Apps laden Sie direkt

bequem herunter und richten bei Bedarf

auch

gleich Ihr

Online-Banking

ein. Mit

der fachkundigen

Beg

l e i t u n g

durch die

Sparkassen-

Mitarbeiter

ist auch das

sehr einfach.

Zum Elektronischen Postfach der

Sparkasse Krefeld gibt es zum Beispiel

ein Erklär-Video, dass Sie sich gemeinsam

anschauen. Dazu haben die

Mitarbeiter Tablets, um freier mit

den Kunden sprechen und sich dabei

bewegen zu können.

FinanzCenter-Leiter Dominic Michels

von der Sparkasse Krefeld lädt alle

Kunden und Interessierten zu einem

Besuch des Sparkasse digital-

Standes ein: „Kommen Sie zu uns. Wir

machen Sie fit fürs digitale Leben. Einfach

und gut verständlich. Und für

mehr gute Informationen gibt es

auch unsere Newsletter. Für Privatkunden,

Firmenkunden oder junge

Leute. Kurz: Für jeden etwas.

„Geldrischer Heimatkalender“ informiert:

Heimatgeschichte auf 300 Seiten

Herausgegeben wird er schon seit 1977 und aus den Bücherregalen historisch

interessierter Leser ist er nicht wegzudenken: Der „Geldrische Heimatkalender“,

herausgegeben vom Historischen Verein für Geldern und Umgegend. In der

Ausgabe 2018 befasst er sich gründlich mit der Stadt Straelen. Das heißt jedoch

nicht, dass Themen aus anderen Kommunen zu kurz kommen. So wertete

HV-Vorsitzender Gerd Halmanns eine bislang übersehene Quelle aus. Eine

von der französischen Verwaltung erstellte Enquete über den Zustand des

„Cantons Geldern 1798“.

Halmanns: „Sehr spannend, denn sie enthält wichtige Informationen über

die Landwirtschaft, den Handel und - man höre und staune - über die Kulturlosigkeit

Gelderns.“ Autorin Beate Sturm entführt die Leser in die großzügigen

Magazinräume des Kreisarchivs im Gelderner Nierspark. Bekannt ist der Geldrische

Heimatkalender auch für seine üppigen Fotoserien. Infos satt aus der

Niederrheinischen Heimat in 47 Beiträgen auf 300 Seiten. Zu haben ist der

Einband, der sich auch bestens als Weihnachtsgeschenk eignet, für 9,90 Euro

im Buchhandel (hv-geldern.de).

32


Preisverleihung im Wettbewerb „Mein schöner Vorgarten“:

Schöne Vorgärten zieren

Stadt und Ortschaften

Unsere GENUSSWELT

feine

Conserie

Zigarren

Spirituosen

Senf

Wein

Essige

und Olivenöle

bella Italia

Gewürze

Pfeifen,

Pfeifentabak

& Accessoires

WEIN & TABAK GENUSSWELT | WEIN- & TABAKHAUS HÜSKES

Harttor 29/31 · 47608 Geldern · Tel. 02831 / 24 62

info@wein-und-tabakhaus.de · www.wein-und-tabakhaus.de

Das Mitmachen hat sich

gelohnt. Zu einer kleinen

Feierstunde mit der Preisverleihung

im Wettbewerb

„Mein schöner Vorgarten“

trafen sich im Gelderner

Rathaus (von links):

Gelderns Erste Beigeordnete

Petra Berges, Johannes

Kempkens vom Stadtmagazin WIR in GELDERN, Umweltschutzbeauftragte Gaby Vohwinkel-Levels,

Elmar van Treeck (WIR inGELDERN) und die Preisträger Heidi und Christoph Echelmeyer, Angelika Böttger,

Daniel Hengstermann, Vera und Christian Specker und Josef de Mülder sowie Bürgermeister Sven

Kaiser und Doris Schreurs von der Umweltschutzstelle der Stadt Geldern.

Wir wünschen

unsren Kunden

ein frohes Weihnachtsfest

und alles Gute im neuen Jahr!

Josefstraße 6 · Geldern-Veert

Tel.: 0 28 31 - 42 82

Um telefonische Voranmeldung wird gebeten.

WIR inGELDERN 6|2017

Mit der Ehrung der Gewinner anlässlich einer kleinen

Feierstunde im Gelderner Rathaus endete der

erfolgreiche Wettbewerb „Mein schöner Vorgarten“,

den die Stadt Geldern und das Stadtmagazin

WIR inGELDERN ins Leben gerufen hatten. Ausgezeichnet

wurden fünf Teilnehmer, die einen ansprechend

gestalteten Vorgarten haben, der auch

der Natur einiges zu bieten hat. Bürgermeister

Sven Kaiser: „Mit der Aktion wollten wir zeigen,

dass es viele beispielhafte Vorgärten in unserer

Stadt gibt, die dem Trend der immer mehr um sich

greifenden versiegelten Bereiche vor dem Haus

entgegenstehen. Daher haben wir uns besonders

darüber gefreut, dass sich so viele Menschen an

der Aktion beteiligt haben.“

Die Auswahl fiel der Jury, einem vierköpfigen Gremium

aus Vertretern der Stadtverwaltung, der

Redaktion des Stadtmagazins und der Ortsgruppe

des Naturschutzzentrums aus Kapellen,

nicht leicht. Sven Kaiser überreichte schließlich

fünf Gewinnern jeweils einen Werberinggutschein

im Wert von 150 Euro. Gelderns Umweltschutzbeauftragte

Gaby Vohwinkel-Levels,

selbst Mitglied der Jury: „Unter den Einsendungen

sind sehr viele schöne Gärten, jeder mit einem

eigenen Reiz. Daher vergeben wir auch fünf

gleiche Preise und hoffen, dass diese guten Beispiele

Nachahmer finden.“ Dass sich zum Schluss

doch noch ein Garteneigentümer ein kleines bisschen

mehr freuen durfte, lag an den Geldernern,

die auf dem LandLebenMarkt ihren persönlichen

Favoriten wählten. Johannes Kempkens vom

Stadtmagazin WIR inGELDERN: „Hierfür hatte das

Stadtmagazin einen Sonderpreis ausgelobt - ein

zusätzliches Preisgeld in Höhe von 200 Euro.“ Diesen

Sonderpreis überreichte Johannes Kempkens

gemeinsam mit seinem Partner Elmar van

Treeck an die Gewinnerin Angelika Böttger, deren

Vorgarten an der Duisburger Straße 38 in Vernum

offenbar den Geldernern besonders gut gefiel.

Die weiteren Sieger des Wettbewerbs: Vera

und Christian Specker, Josef de Mülder sowie Heidi

und Christoph Echelmeyer aus Geldern und Daniel

Hengstermann aus Veert.

33


Unternehmerpreis 2017 des Wirtschaftsforums Niederrhein

„Eventura“ schnürt das

„Rundum-sorglos-Paket“

Sie finden Eventura

am Marktweg 43

in 47608 Geldern

Telefon: 02831 - 976660

Mail: info@eventura.net

Home: www.eventura.net

Eine Besteckreinigung, die mit Granulat

arbeitet. Eine Drohne, die Veranstaltungen

aus der Vogelperspektive

filmt. Und eine weiterentwickelte

Software, die mehr als eine Million

Teile verwaltet.

Für diese und viele weitere Möglichkeiten

steht „Eventura“, ein Unternehmen

aus Geldern, das sich durch

besondere Innovationen in der Eventbranche

auszeichnet. Von der Familienfeier

bis zum Konzernjubiläum -

Eventura organisiert die Veranstaltung

maßgeschneidert für die gewünschte

Zielgruppe und verknüpft dabei Können

mit Kreativität sowie Erfahrung

mit Equipment. Vor allem das innovative

Potenzial des Unternehmens

überzeugt.

Das bestätigte nun auch die Jury vom

„Wirtschaftsforum Niederrhein“ und

zeichnete das innovative Gelderner Unternehmen

aktuell in der Klever Stadthalle

mit dem „Unternehmerpreis

2017“ aus. Dabei gab es ein Extralob

von Jurymitglied Helmut Tönnissen:

„Der Unternehmerpreis geht an Firmenchefs,

die mit ihren weitsichtigen

Entscheidungen ihre jeweilige Branche

nachhaltig verändert haben“, so

Helmut Tönnissen. Und der Jury-Vorsitzende,

Professor Leo Verhoef, ergänzte,

Eventura-Gründer und Geschäftsführer

Stephan Hermsen biete

mit seinem Unternehmen das

‚Rundum-sorglos-Paket‘, in dem Service,

Know-How und die benötigte

Ausstattung bereits enthalten seien.

Verständlich, dass Stephan Hermsen

stolz auf den Erfolg des Unternehmens

ist und das auch deutlich zum Ausdruck

bringt. „Wir sind als Eventausstatter

das ‘Schweizer Taschenmesser‘

unserer Branche“, erklärt Stephan

Hermsen und schildert ein Beispiel aus

dem Geschäftsalltag, das eigentlich so

gar nichts mit gewohntem Alltag zu

tun hat. Der Auftrag kam von einem

Scheich, der seinen Geburtstag an einem

See am Niederrhein mit einem

zünftigen Grillfest feiern wollte. Eventura

hat ihm das erhoffte Erlebnis geliefert.

Absolute Diskretion inklusive.

Und schon wenige Tage später kam ein

Folgeauftrag.

Der Schlüssel zum Erfolg ist wohl, dass

sich die Veranstalter auf Eventura

verlassen können. Konzept und Kreativität,

Festzelte und Veranstaltungstechnik,

Servietten und Sanitäranlagen,

Mietmöbel und Küchentechnik -

alles, was für eine gelungene Veranstaltung

benötigt wird, ist vorhanden

und lässt sich zum großen Ganzen zusammensetzen.

„Dabei muss jedes Teil

auf Anhieb passen, denn ein Event hat

keine zweite Chance“, weiß Stephan

Hermsen.

Basis für ein gelungenes Fest ist eine

eingehende Beratung. Eventura muss

wissen, was der Kunde genau benötigt.

Auf dieser Grundlage entsteht ein

Konzept, das abermals mit dem Kunden

besprochen wird. Feinschliff eben

- individuell zugeschnitten. Bei der Umsetzung

greift dann ein Rad ins andere

- vom Konzept über die Logistik bis

zum Team vor Ort.

Jede Veranstaltung hat ein klares Ziel:

einen unvergesslichen Moment zu bieten.

Dafür geht Eventura auf Wunsch

auch in die Luft - und filmt das Fest von

oben, per Drohne. So lässt sich alles

auch hinterher noch genießen. Innovativ

ist auch die Besteckreinigungsanlage,

die mit einem speziellen

Granulat arbeitet. Stephan Hermsen:

„Diese Gleitschleiftechnik stammt

ursprünglich aus der Automobilindustrie.

Das Besteck wird gereinigt, getrocknet

und poliert. Wir schaffen so

2.000 Teile in einer Stunde.“ Moderne

Warenwirtschaftssoftware verschafft

dem Unternehmen einen

kompletten Bestandsüberblick.

So gibt es keine Überraschungen. Bei

einem Großauftrag wie dem „Parookaville-Festival“

war das auch nötig.

Trotzdem ist sich Eventura auch für

kleine Aufträge nicht zu schade: „Wenn

jemand nur 30 Teller mit Besteck bei

uns mieten will, erhält er sie auch -

ohne Mindermengenaufschlag“, versichert

Stephan Hermsen.

Erfahrung hat der Chef genug. Er ist

bereits seit dem 13. Lebensjahr im

Eventbereich aktiv. Zunächst zog er mit

der mobilen Disco „Flashback“ durch

den Niederrhein, anschließend machte

er Events zum Nebenjob. Der Eventdienstleister

Eventura entstand 2008,

ehe Hermsen ihn 2010 komplett übernahm.

Geldern will er weiter treu

bleiben. Schon mit Rücksicht auf die

Mitarbeiter, die zum Teil mit dem

Rad zur Arbeit kommen.

Gelderns Wirtschaftsförderer Tim van

Hees-Clanzett: „Der Erfolg gibt Stephan

Hermsen und seinem Team Recht. Das

Konzept stimmt und vom Lageristen

bis zum Vertriebsleiter sind alle mit Begeisterung

dabei. Ich freue mich über

den Erfolg von Eventura und gratuliere

herzlich zum Gewinn des Unternehmerpreises!“

Dem schließt sich WIR in-

GELDERN gern an.

34


Darum ist die Glasfaser so wichtig!

Eine gute Versorgung mit Breitband-

Internet ist heute genauso wichtig, wie

die Versorgung mit Strom und Wasser.

Nicht nur wertet es die eigene Immobilie

auf, sondern macht den ganzen

Ort als Lebens- und Arbeitsmittelpunkt

attraktiver. Sowohl für Privatanwender

als auch Gewerbetreibende.

Ein Glasfasernetz im Ort ist heutzutage

das Fundament für Standortsicherung

in Gewerbegebieten und ist bei

der Wohnungs-/Immobiliensuche im

privaten Bereich ein immer wichtiger

werdendes Kriterium.

Die Glasfaser ist für die Datenübertragung

der Gegenwart und Zukunft

alternativlos. Das predigen Branchenexperten

gebetsmühlenartig bereits

seit Jahren. Doch was macht

Glasfaserverbindungen so einzigartig?

Ganz einfach: Daten werden mit

Lichtgeschwindigkeit transportiert.

Man spricht in dem Zusammenhang

auch von Lichtwellenleitern.

Mit dem Projektmodel von Deutsche

Glasfaser haben Kommunen die einmalige

Chance, ein Glasfasernetz zu

bekommen, ohne dazu auch nur einen

Cent an öffentlichen Geldern einsetzen

zu müssen. Wenn sich 40 % der

anschließbaren Haushalte in einem

Ort für einen Vertrag mit Deutsche

Glasfaser entscheiden, wird das Giga-

Netz ausgebaut. So liegt die Entscheidung

beim Bürger, die Region digital

mitzugestalten. Dabei bekommt

jeder Kunde einen Glasfaseranschluss

bis ins Haus, bzw. in die Wohnung.

Als FTTH-Kunde (FTTH = Fiber To The

Home) bekommt man eine Glasfaserleitung

vom Hauptverteiler (PoP -

Point of Presence) bis ins Haus, bzw. in

die Wohnung. Auch spielt die sog. Leitungsdämpfung,

die bei Kupferleitungen

dafür sorgt, dass die Datengeschwindigkeit

abnimmt, je weiter

der Nutzer vom Hauptverteiler entfernt

ist, bei der Glasfaser keine Rolle.

Wer 500 Mbit/s bucht, bekommt

500 Mbit/s, egal ob man direkt neben

dem PoP wohnt oder kilometerweit

entfernt. Glasfaserleitungen sind unempfindlich

in Bezug auf äußere Einflüsse

wie Magnetfelder oder elektrostatische

Ladungen und geben ihrerseits

keinerlei Emissionen an die

Umgebung ab.

Schulkinder müssen bereits heute

im Internet recherchieren oder sind zuhause

direkt mit dem Schulserver

verbunden. Auch viele Eltern würden

gerne mal von zuhause aus arbeiten.

Etliche Arbeitgeber unterstützen

die Möglichkeit des Homeoffice

auch schon. Aber ohne eine

schnelle Internetanbindung ist das alles

nicht möglich. Neben der Arbeitsund

Lernsituation kommen nicht zuletzt

auch die Unterhaltungsmedien

ins Spiel. Aktuelle Filme in feinstem HD

schauen, ohne vorher zur Videothek

zu fahren, störungsfreies Streamen von

Musik oder Hochladen der Urlaubsfotos,

um ein Fotobuch zu bestellen.

Das sind nur wenige Beispiele, für die

jetzt schon eine schnelle Verbindung

benötigt wird. Das digitale Zeitalter hat

gerade erst begonnen. Ultra-HD-Video,

8K-Video, 360°-Video, Virtual Reality,

Augmented Reality, Tele-Medizin, Internet

der Dinge, Industrie 4.0. Dies

sind nur einige Technologien, die immer

mehr Einfluss auf Freizeit, Beruf

und Alltag nehmen.

Ältere Mitbürger sind nicht selten

der Ansicht, diese neue Technologie

nicht mehr zu benötigen. Doch lohnt

es sich, hier noch einmal in sich zu gehen

und genau zu überlegen. Beispiel:

In Portugal wurde ein System entwickelt,

mit dem Ärzte bei schwierigen

Diagnosen per Videokonferenz, Data

Sharing und anderen Kooperations-

Tools zusammenarbeiten können - allerdings

nur über eine Glasfaser-Verbindung.

Nur FTTH bietet die Leistungsreserven

für eine verlässliche

Ferndiagnose. Auch in Deutschland

bietet eine Krankenkasse seit kurzem

einen Ferndiagnoseservice per Videokonferenz

an. Gerade im medizinischen

Bereich sind hochauflösende

Bilder für eine schnelle und genaue Diagnose

elementar wichtig. (Quelle:

FTTH Council Europe)

Doch abgesehen von medizinischen

Belangen, sind gerade ältere Mitbürger

häufig auch Hauseigentümer. Ein

FTTH-Glasfaseranschluss erhöht auf

Jahre hinweg den Wert einer Immobilie.

Ein Fakt, das nicht zuletzt auch

für Vermieter interessant ist. Die Erfahrung

hat gezeigt, dass Immobilien

in Orten, die mit einer Glasfaserinfrastruktur

ausgebaut sind, für Zuzügler

wesentlich interessanter sind,

als wenn dort herkömmliche, auf

Kupfer basierende Leitungen vorhanden

sind. Z. B. wurde 2011 der Bocholter

Stadtteil Barlo durch eine

FTTH-Infrastruktur zum „schnellsten

Dorf Deutschlands“. Das ist 6 Jahre her.

Noch heute schauen viele Bocholter

neidvoll auf den kleinen Stadtteil.

Wohnungen in Barlo sind extrem beliebt,

obwohl das Dorf abgelegen

liegt und es noch nicht mal einen Supermarkt

gibt.

Auch der Gedanke an die Kinder und

Enkelkinder sollte in diesem Zusammenhang

durchaus eine Rolle spielen.

Hinterlassen wir Immobilien und Ortschaften,

deren einzige Datenanbindung

ein 50 Jahre alter Klingeldraht

ist, muss die Glasfaserinfrastruktur

teuer nachgerüstet werden.

Das Giga-Netz

wartet vor Ihrem Ort.

Internet, s Telefon und Fernsehen –

schneller und vielfältiger mit Glasfaser.

Bis zum

19.02.2018

kostenlosen

Glasfaseranschluss

sichern! *

V Gerne besuchen wir Sie auch zu Hause und klären alle offenen Fragen.

Vereinbaren Sie bequem Ihren kostenlosen Beratungstermin unter 02861-8133423.

Sie entscheiden mit: Ab 40 % Teilnahme kommt das Giga-Netz auch zu Ihnen.

deutsche-glasfaser.de 02861 890 60 900

*

Bau des Glasfaseranschlusses 0,– € während der Nachfragebündelung, danach ab 750,– €. Monatliche Grundgebühren fallen abhängig vom gebuchten Produkt an.

WIR inGELDERN 6|2017

35


Anzeige

Auf ein Wort …

Gedanken zum Jahresende von Winfried Schäfer von der Firma

Elektro Schäfer, Experten für moderne Elektro-Haustechnik und

Werner Rau, Spezialist für Energiesparende Heiztechnik und den

Erlebnisraum Bad.

Wie sieht die Arbeitswelt der Zukunft aus? Wie können Unternehmen

flexible Umfelder schaffen, in denen die Kreativität

der Mitarbeiter entfesselt wird?

In der letzten Ausgabe des Jahres berichten wir nicht über

Trends und Neuheiten rund um Heiztechnik, Bäder und Elektrotechnik.

In der letzten Ausgabe des Jahres schauen wir

- wie schon in den Vorjahren - auf gesellschaftliche Entwicklungen,

die auch wir in den täglichen Begegnungen

mit Kunden und Kollegen erleben und die uns beschäftigen.

Ressourcenschonend und im Einklang mit den eigenen

Werten? Oder heiligt der Zweck die Mittel - ohne soziale

Verantwortung und dem Wunsch nach einem guten

Leben? Es sind verschiedene sogenannte Mega-Trends, die

wir erleben - und die vielen Menschen auch Sorgen machen.

Denn nichts scheint zu bleiben, wie es war. Es geht um unsere

Zukunft, um die drängenden Fragen, die uns bewegen:

Nachhaltiges Wirtschaften, Mobilität, Bildung, Digitalisierung,

Klimawandel. Wie begegnen wir dem Wandel? Was sind

wir bereit dafür zu tun?

Veränderungen mögen vielleicht teilweise besorgniserregend

sein. Sie bieten aber auch Chancen: Chancen der Mitgestaltung.

Schauen wir hier nur auf die Arbeitswelt: Ob

Organisationsformen, Arbeitsmittel, Kompetenzen und Kommunikation

- auf allen Ebenen ist ein tief greifender Wandel

erkennbar. Arbeit wird flexibler, Organisationsstrukturen

werden offener, Aufgaben werden komplexer, digitale

Arbeitsmittel bieten Unterstützung bei nahezu allen Prozessen,

künstliche Intelligenz und Roboter öffnen die Perspektive

auf neue Formen der Automatisierung. Die Technik

unterstützt den arbeitenden Menschen, gleichzeitig wird

ihm jedoch mehr Flexibilität, Eigenverantwortung und Selbstorganisation

abverlangt. Hinzu kommt die Anforderung,

die eigene Kompetenz kontinuierlich weiter zu entwickeln.

Um die Anforderungen in Zeiten tief greifenden Wandels

erfolgreich, aber auch menschlich zu gestalten, richten wir

den Blick mehr und mehr auf das Miteinander. Nur wenn

jeder Einzelne im Team seine oder ihre persönlichen Stärken

und Kompetenzen einbringen kann, wenn sich jeder

in seinem Rahmen weiterentwickeln kann, wenn wir gemeinsam

Lösungen schaffen, nur dann entsteht ein attraktives

Arbeitsumfeld. Was uns eint, ist die Überzeugung:

Wenn jeder sein Bestes gibt, entsteht Zufriedenheit auf allen

Seiten: Bei den Mitarbeitern, denn nur, wer seine Arbeit

gerne macht, kann sie auch gut machen. Bei den Kunden,

denn diese merken einfach, ob die Arbeit nur einer von vielen

Punkten auf der Checkliste der Tagesaufgaben ist, oder

ob jemand mit ganzem Herz und Verstand bei der Sache

ist.

Denn dort, wo Menschen gut miteinander umgehen, ist

das Miteinander weitaus angenehmer als da, wo jeder nur

seine eigenen Interessen im Auge hat. Wenn der Umgang

mit Menschen Freude macht, wenn Respekt und Freundlichkeit

selbstverständlich sind, wenn Leistungsbereitschaft

den Arbeitsstil prägt, wenn Motivation ein fester Begleiter

im Alltag ist, dann macht Zusammenarbeit Spaß,

dann kann Vertrauen wachsen. Diese Form der Zusammenarbeit

mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern

schätzen wir sehr und sagen „Danke“.

Britains most beautiful!

GSV Läufer meistern Kielder Marathon

Über einen Erfolg, der sowohl Freunde nordenglischer Naturlandschaften

als auch Ausdauersportler aufhorchen

lässt, berichtet der GSV Geldern. Wie Sigrid Eicker mitteilt,

nahmen die vier GSV-Läufer Rudi Martens, Reinhold

Meyer, Guido van Straelen und Ton Barten (von links) erfolgreich

am „Kielder Marathon“ in Großbritannien teil.

Nicht zu Unrecht wirbt die Veranstaltung im Kielder Nationalpark

als „Britain’s most beautiful“!

Die 42,195 km lange Strecke umrundet den gesamten Kielder

See und verlangte den Gelderner Sportlern „alles“ ab.

Die vier Läufer meisterten die überaus anspruchsvolle, weil

äußerst hügelige, Strecke bei schönstem Laufwetter

und angenehmen Temperaturen. Und sie errangen die folgenden

Zeiten: Guido van Straelen benötigte 3 Stunden

und 44 Minuten, Rudi Martens 3:53 Stunden, Reinhold Meyer

genau 4 Stunden und Ton Barten 4:10 Stunden. Damit

lagen sie im ersten Drittel der insgesamt 662 „Finisher“.

Sigrid Eicker: „Darauf können sie besonders stolz sein, weil

es entsprechende Trainingsverhältnisse am Niederrhein

nirgendwo gibt.“

Liegebank in Lüllingen

lädt zum Verweilen ein

Kurt Münster, Oberbürgermeister von Lüllingen,

Heinz-Theo Pasch, Geschäftsstellenleiter Volksbank

Walbeck, Michael Opgenhoff, Vorsitzender Natur und

Heimatverein Lüllingen e.V. und Clemens Clahsen (von

links) beim Probeliegen.

Der Natur und Heimatverein Lüllingen freut sich mit

den Dorfbewohnern über eine neue Liegebank. Die Liegebank

konnte durch ein Niersfunding-Projekt ermöglicht

werden und verschönert nun den Bönsweg.

Dort lädt sie alle Naturverbundenen zum Verweilen ein.

Heinz-Theo Pasch, Geschäftsstellenleiter der Volksbank

Walbeck, freut sich sichtlich mit dem Ortsbürgermeister

Kurt Münster und dem Vereinsvorsitzenden

Michael Opgenhoff über die Spende der Volksbank an

der Niers. Ein großes Dankeschön gilt auch dem Hersteller

Clemens Clahsen für seine tolle Arbeit.

36


In 2014 hat Familie Keunecke aus Wesel das Bestattungsunternehmen UWIS-SPOLDERS in Geldern übernommen.

Anfang November wurde das neue Trauerhaus unter dem Namen BESTATTUNGEN SPOLDERS-KEUNECKE an der

Weseler Straße 61 in Geldern eröffnet.

Im vorderen Teil des Gebäudes ist das Büro und der Besprechungsraum. Hier werden Beratungs- und Vorsorgegespräche

durchgeführt. Im hinteren Gebäudeteil sind zwei Abschiedsräume eingerichtet. Hier haben Familie und Freunde die

Möglichkeit sich in Ruhe von ihrem Verstorbenen zu verabschieden. Ein besonderer Raum - der Raum des Gedenkens -

bildet den Eingang zu den Abschiedsräumen. Dieser Raum ist das neue Zentrum des Hauses. Seine eindrucksvolle hohe

Decke, eine sakrale Marien-Statue und die Elemente „Feuer“ und „Wasser“ machen diesen Teil des Gebäudes einzigartig.

In den Räumlichkeiten des Obergeschosses benden sich die Ausstellung und der Seminarraum. Hier werden zukünftig

Informationsveranstaltungen zu Themen wie Bestattungsvorsorge, unterschiedliche Beisetzungsmöglichkeiten oder „Wenn

Kinder trauern“ stattnden.

Mit unserem neuen Trauerhaus können wir noch individueller auf die persönlichen Wünsche der Hinterbliebenen eingehen

und stehen auch zukünftig mit Rat und Tat zur Seite.

Ihr Team von BESTATTUNGEN SPOLDERS-KEUNECKE

Dirk Feddema Larissa Mischkowyak Werner Spolders Michael Keunecke

BESTATTUNGEN SPOLDERS-KEUNECKE

Weseler Straße 61 • 47608 Geldern • Telefon: 02831 - 5814

www.bestattungen-spolders.de

WIR inGELDERN 6|2017

37


Anzeige

Der Winter steht vor der Türe:

Wer räumt und streut?

Eis und Schnee werden nicht mehr lange auf sich warten lassen.

Wer muss dann räumen und wer zahlt bei Verletzungen?

Grundsätzlich muss der Haus- oder Grundstückseigentümer

Eis und Schnee beseiti-gen. Die Mieter sind für den

Winterdienst eigentlich nicht verantwortlich. Allerdings

sehen nahezu alle Mietverträge vor, dass die Streu- und

Räumarbeiten von dem Mieter zu erledigen sind. In Mehrfamilienhäusern wird die

Pflicht häufig dem Mieter der Erdgeschosswohnung übertragen. Da solche Vereinbarungen

zulässig sind, sollten die Mieter die Aufgabe sehr ernst nehmen, da

bei Stürzen von Passanten nicht uner-hebliche Schadensersatz- und Schmerzensgeldansprüche

drohen können. Ist der Mieter erkrankt oder kann den Winterdienst

nicht ausführen, muss er auf eigene Kosten sogar für eine Vertretung sorgen.

Aber: Der Eigentümer bleibt weiter verantwortlich. Er muss überprüfen und überwa-chen,

ob der Mieter die Arbeiten auch durchführt. Er ist ferner verpflichtet, die

erforderlichen Streumittel und Arbeitsgeräte, wie Schneeschaufel und Besen, zur

Verfügung zustellen.

Kommt es infolge Schnee- und Eisglätte zu einem Unfall, so steht der geschädigten

Person unter Umständen ein Schadensersatz- bzw. Schmerzensgeldanspruch

zu. War der Mieter zum Winterdienst verpflichtet, kommt eine eventuell bestehende

pri-vate Haftpflichtversicherung gegebenenfalls für den Schaden auf. War der Grundstückseigentümer

für die Räum- und Streupflicht verantwortlich, tritt die Haus- und

Gebäudehaftpflichtversicherung möglicherweise ein.

Zu welchen Zeiten geräumt werden muss, geben die meisten Gemeinden und Städte

in Ihren Satzungen vor. In Geldern muss der Winterdienst bis 8:00 Uhr, an Sonnoder

Feiertagen bis 9:00 Uhr erledigt sein. Die Pflichten enden um 20:00 Uhr. Tritt

während dieser Zeit Schnee- oder Eisglätte auf, muss auch mehrfach geräumt oder

gestreut werden.

Unabhängig von der Streu- und Räumpflicht sollten alle Benutzer von Straßen und

Wegen besonders vorsichtig sein. Denn: den unachtsamen

Fußgänger kann ein erhebliches Mitverschulden treffen, so

dass er möglicherweise einen großen Teil seines Schadens

selbst tragen muss.

Jürgen Verhoeven

Rechtsanwalt

Ostwall 1

47608 Geldern

Tel.:02831 5177

Fachkosmetik · Wellness · Massage · Fußpflege

Bettina Paukner

NEU!

Josefstraße 2b

47608 Geldern (Veert)

vegane

Naturkosmetik

Telefon: (02831) 973397

Mobil: 017 34 16 67 80

Termine nach Vereinbarung

www.calendula-geldern.de

Große Auswahl an weihnachtlichen

Geschenkideen

Holländisches Blumen-Center

Alte Heerstraße 22 · 47608 Geldern-Veert · Tel.: (0 28 31) 64 15 · Fax: (0 28 31) 80 54 6

Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 08.30 Uhr - 18.30 Uhr, Sa.: 09.00 Uhr - 14.00 Uhr, So.: 10.00 Uhr - 12.00 Uhr

20. Januar, 19.30 Uhr: Geldern kriegt den Blues!

„Little Roger“

und „WellBad“ heizen ein

Energiewende, Klimawandel und begrenzte fossilen Brennstoffe sind Denkanstöße, die

für jeden Bauherrn eines Neu- oder Altbaus wichtig sind. Die Möglichkeiten mit den heutigen,

technisch ausgereiften Energiesystemen zukunftsorientiert und wirtschaftlich zu

bauen, sind vielfältig. Aus einer Kombination der verschiedenen regenerativen Wärmeerzeuger,

wie z. B. eine thermische Solaranlage mit einem wasserführenden Holzofen

oder einer Wärmepumpe mit einer Fotovoltaikanlage, lassen sich individuelle Modelle

gestalten. Auch bei bestehenden Heizungsanlagen, wie z. B. Gas- oder Ölfeuerung, ergeben

sich durch den nachträglichen Einbau einer thermischen Solaranlage sinnvolle Symbiosen.

Unser Schwerpunkt liegt bei der Speicherung der Energie und der Regelungstechnik,

weil dort der zentrale Punkt ist, bei dem die Energie verwaltet wird. Speicherung

der Energie heißt: Einbau hocheffizienter Kombispeicher mit intelligentem Innenleben

für die Lenkung der zugeführten Energie. Diese kann dann je nach Bedarf für den Heizungs-

oder den Warmwassergebrauch genutzt werden. Regelungstechnik heißt: die

komplexen hydraulischen Anlagenteile einer Heizungsanlage, wie z. B. Pumpe, Dreiwegeventile,

Mischer usw. so zu steuern, dass eine absolut effektive Nutzung der Energie

gewährleistet wird und gleichzeitig so angelegt wird, dass sie vom Nutzer einfach zu

bedienen oder zu regeln ist.

Für ein ausführliches Beratungsgespräch stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

www.boehm-energie.de

Nach erfolgreicher November-Premiere

im „Gasoline BluesClub“ des

Freizeit-Centers an der Dieselstraße,

starten dort die Bluesfreunde

vom „Culturkreis Gelderland“ mit einem

Doppelkonzert ins neue Jahr!

Live in Geldern zu erleben sind am

Samstag, 20. Januar, „Little Roger &

The Houserockers“ und „WellBad“,

zwei echte Edelsteine der Szene.

Little Roger & The Houserockers

widmen sich voll und ganz ihrer Liebe

zum Blues und Boogie der 40er

und 50er Jahre. Zur Vorsicht mahnt

Gelderns Blues-Promoter Felix Pickers:

„Die Band und ihre dynamische

Show sind dafür bekannt, das

Publikum gnadenlos mit müden

Beinen und wunden Händen zurückzulassen.

Ein Stimmungsorkan.“

Auch „WellBad“ aus Hamburg

haben es in sich. Namensgeber

ist der 27-jährige Sänger und

Songwriter Daniel Welbat, der derzeit

die Blues-Szene aufmischt und

mit seiner Truppe die Blues-Weltmeisterschaft

in Memphis / Tennessee

(USA) bereicherte. In Geldern

haben „WellBad“ ihr frisch produziertes

Album „The Rotten“ dabei.

Die Kritiker sind sich einig: „Fünf Musiker,

ein schmutzig-roher Sound

und eine Stimme, die Autos entlackt.“

Wenn das keine Empfehlung

ist? Karten fürs Doppelkonzert

kosten 18 Euro (Abendkasse 21 Euro),

zu haben direkt über culturkreisgelderland.de

oder bei Bücher Keuck.

Tipp von WIR inGELDERN: Für 50

Euro ist man gleich bei jedem der

drei 2018er Bluesabende dabei. Einlass

19.30 Uhr, los geht’s um 20.30

Uhr (culturkreis-gelderland.de).

Warum jetzt in regenerative

Energien investieren!

Klima- u. Lüftungsanlagen

Holzbefeuerung

Gas- und Öltechnik

Kaminsanierung

Flüssiggasanlagen

Solaranlagen

Photovoltaik

Wärmepumpen

H2O-Aufbereitung

Energieberatung

Haustechnik

47608 Geldern | Gräfenthalstr. 40 | Tel. 0 28 31 - 13 38 13

38


Diese Veranstaltung im Berufskolleg

des Kreises Kleve im Gelderner Nierspark

sollten sich junge Leute nicht entgehen

lassen. Am Samstag, 27. Januar,

veranstalten ab 10 Uhr das Berufskolleg,

der Verein Agrobusiness

Niederrhein, die AOK Rheinland und

der Wirtschaftsförderung der Stadt

Geldern einen „Tag der Ausbildung“!

Eine Aktion, die auch dem sich abzeichnenden

Fachkräftemangel entgegen

wirken soll.

„Ausbildung lohnt sich!“, ist der Leitspruch

von Winfried Schäfer von

Elektrotechnik Schäfer und Rau aus

Geldern. Doch immer weniger Jugendliche

setzen auf dieses Thema.

Der Fachkräftemangel ist bereits

jetzt deutlich zu spüren, insbesondere

in den Handwerksbetrieben, der

Landwirtschaft und dem Gartenbau.

„Wir erhalten immer wieder

Rückmeldung von den Betrieben,

dass Auszubildende und Fachkräfte

fehlen“, so Tim van Hees-Clanzett,

Wirtschaftsförderer der Stadt Geldern.

Auch Dr. Anke Schirocki, Geschäftsführerin

des Vereins Agrobusiness

Niederrhein bestätigt die Entwicklung:

„Für den Agrobusinessbereich,

also für alle Betriebe entlang der

Im Berufskolleg des Kreises Kleve im Nierspark:

Der 27. Januar ist der „Tag der Ausbildung“

gesamten Wertschöpfungskette von

der Produktion bis zum Handel, sind

Ausbildung und Fachkräftesicherung

ein TOP-Thema“.

Immer mehr Jugendliche, mittlerweile

sind es über 50 Prozent, schlagen

den Weg über das Abitur ins

Studium ein. Sie gehen dem Ausbildungsmarkt

in der Region verloren.

Die demografische Entwicklung

tut ein Übriges. In den nächsten

5 bis 8 Jahren gehen überdurchschnittlich

viele Menschen

in Rente. Vor allem die Bereiche

Handwerk und Gartenbau trifft es

hart. Grund genug, das Thema im

Rahmen der Veranstaltung „Tag

der Ausbildung“ aufzugreifen. Andreas

Boland, Leiter des Berufskollegs

des Kreises Kleve: „Wir erwarten

in diesem Jahr rund 100 Betriebe

und 3.000 Besucher. Neben unseren

bisherigen Bereichen werden wir einen

zusätzlichen Schwerpunkt auf

Unternehmen aus den Handwerksbereichen

und dem Agrobusiness

legen.“

Denn gerade hier gibt es gute Alternativen,

die vielen Jugendlichen

und deren Familien gar nicht bewusst

WIR inGELDERN 6|2017

sind. „Wer erst eine Ausbildung und

dann die Weiterbildung zum Meister

abschließt, ist nach dem Deutschen

Qualifikationsrahmen auf

gleichem Bildungsniveau wie ein

Bachelor-Absolvent.“, so Winfried

Schäfer.

Auch er ist mit seinem Unternehmen

dabei. „Wir sehen den Tag der Ausbildung

als hervorragende Möglichkeit,

um uns als Arbeitgeber zu

präsentieren und die Vorteile einer

Ausbildung den Jugendlichen näher

zu bringen!“ Neben den Ständen

der Unternehmen gibt es auch weitere

Flächen für Mitmach-Aktionen

zum Kennenlernen der Berufe. „Wir

werden einen innovativen Eye-Catcher

haben.“ verrät Johannes Verfürth

von der AOK Rheinland: Was das

sein wird? Das müssen Schüler, Eltern

und Interessierte am 27. Januar ab 10

Uhr selbst herausfinden. Die Empfehlung

der Kooperationspartner

fällt daher eindeutig aus: Unternehmen,

Jugendliche und Familien

sollten den „Tag der Ausbildung“

und die kostenlose Gelegenheit, miteinander

ins Gespräch zu kommen,

nutzen.

Machen sich für den „Tag der Ausbildung“ im Berufskolleg stark: Andreas

Boland, Petra Wiese, Winfried und Silke Schäfer, Johannes Verfürth und Dr.

Anke Schirocki (von links).

Es gibt noch wenige freie und kostenlose

Plätze für Unternehmen. Bewerbungen

per Telefon 02821 805-168 oder per

eMail: Johannes.Verfuerth@rh.aok.de.

39


@ngeklickt

Starke Partner für

ein starkes Geldern

www.fussbodentechnik-dicks.de


Inh. Bruno Hüskes

Harttor 29/31 · 47608 Geldern

www.wein-und-tabakhaus.de

www.sommer-geldern.de

Bahnhofstr. 2a · 47608 Geldern

S Sparkasse Krefeld

www.sparkasse-krefeld.de

Markt 12- 15 · 47608 Geldern

Prima Kindertheater, 3. Dezember:

Bibi Blocksberg - Das Musical

Hexen hexen überall. Das weiß ja jedes

Kind. Jetzt kommen sie sogar

am Sonntag, 3. Dezember, in die Aula

im Lise-Meitner-Gymnasium. Dort

präsentiert ab 15 Uhr das Cocomico-Theater

den Welthexentag, für

den Bibi Blocksberg und Schubia sofort

ganz tolle Ideen haben. Sie

wollen eine fetzige Hexendisco und

eine Modenschau, aber davon sind

die Althexen gar nicht begeistert.

Kein Wunder, dass es zwischen

Jung und Alt so richtig kracht. Als

sich dann noch Karla Kolumna und

der Bürgermeister einmischen, ist

das Durcheinander komplett. Ein

Hexenspaß für Kinder ab vier Jahren

und selbstverständlich für die

ganze Familie. Die Eintrittskarten

kosten je vier Euro und sind fast

günstiger als Eis und Pommes. Infos

im Kulturbüro des Rathauses am

Issumer Tor. Telefon 02831 - 398444

(kultur@geldern.de).

6. und 14. Dezember - 10. und 25. Januar:

Bestes Kino in der „Filmzeit“

Casey Affleck in der Rolle des Lee

Chandler, dessen Leben sich in

„Manchester by the sea“ von

einem auf den anderen Tag ändert.

Gleich vier Mal laden der Kunstverein

und das Herzogtheater während

der nächsten zwei Monate zur

„Filmzeit“ ins Kino ein. Am Mittwoch,

6. Dezember, ist das mit zwei

Oscars prämierte Psychodrama

„Manchester by the sea“ des Regisseurs

Kenneth Lonergan zu sehen. Es

ist die Geschichte des Einzelgängers

Lee, der als Handwerker in Boston

arbeitet. Ein Anruf verändert

sein Leben. Nach dem Herzstillstand

seines Bruders soll Lee die Verantwortung

für seinen 16-jährigen Neffen tragen. Widerwillig kehrt er in seine

Heimat zurück.

Am Donnerstag, 14. Dezember, steht die bizarre Gesellschaftsstudie „Die

feine Gesellschaft“ auf dem Spielplan des Herzogtheaters. Regisseur Bruno

Dumont thematisiert das jährliche Treffen des französischen Landadels

an der Normandieküste. Aber das Treffen im Jahr 1910 verläuft anders. Mehrere

Personen sind spurlos verschwunden.

Am Mittwoch, 10. Januar, ist der Streifen „Monsieur Pierre geht online“ mit

Pierre Richard in der Hauptrolle zu sehen. Eine Liebes- und Verwechslungskomödie

für gute Laune jenseits aller Altersgrenzen. Ein bunter Reigen

amouröser Irrungen und Wirrungen, denn Alter schützt vor Gefühlen

nicht!

Am Donnerstag, 25. Januar, läuft mit „Körper und Seele“ ein Film, der als

„Schönster Liebesfilm des Jahres“ ausgezeichnet wurde. Leise und sacht

erzählt er die verschrobene Geschichte einer autistisch veranlagten

Frau, die sich ausgerechnet im rauen Umfeld eines Schlachthofs in dessen

älteren Geschäftsführer verliebt.

Alle Filme beginnen um 20 Uhr. Tickets direkt im Kino für je 9 Euro

(herzogtheater.de).

Volksbank

an der Niers

www.vb-niers.de

Restaurant Lindenstuben

www.restaurant-lindenstuben.de

Stauffenbergstraße 37 · 47608 Geldern

Am Sonntag, 17. Dezember:

Spanische Nacht mit dem Musikverein Walbeck

Musikalisch auf Weihnachten einstimmen - dazu gehört

für viele Musikfreunde ein hervorragendes Konzert.

Für Freunde der Blasmusik geht dabei am Sonntag,

17. Dezember, kein Weg an der Aula im Lise-Meitner-Gymnasium

vorbei. Ab 17 Uhr intoniert der Musikverein

Walbeck mit gewohnter Klangfülle sein

Konzert, das unter dem Leitmotiv „Spanish Night“ steht.

Dirigent Leo Becker studierte ein Programm ein, das

vor Highlights nur so strotzt und mit dem die Musiker

aus dem Spargeldorf die Gäste mit Hits und Traditionals

verzaubern möchten. Karten zum Preis von

8 Euro sind zu haben im Schreibwaren-Salon Heinen

und bei der Volksbank in Walbeck sowie in Geldern im

Bücherkoffer Derrix. Tipp von WIR inGELDERN: Die Nachfrage

wird groß sein. Interessenten warten bitte nicht

bis zur Abendkasse. Kontakt: musikverein-walbeck.de.

IM HAUS DORENKAMP

www.allarco.de

Mühlenweg 18 47608 Geldern 02831 / 8 7275

40


Mittwoch, 3. Januar 2018 um 19.30 Uhr

Krimizeit im Bücherkoffer

Zum Start in sein Jubiläumsjahr 2018 lädt Buchhändler Ludger Derrix zu einer

Krimilesung inseine Buchhandlung „Bücherkoffer“ in Geldern ein.

Am Mittwoch, 3. Januar, um 19:30 Uhr lesen Thomas Hesse und Renate Wirth

aus ihrem neuen Krimi „Der Storch“ . Das KK1 in Wesel ermittelt in seinem 7.

Fall am Niederrhein. Die Dorf-Tipp-Gemeinschaft in Bislich-Büschken knackt

den Lotto-Jackpot, doch einer hat nicht mitgespielt und ausgerechnet er liegt

plötzlich tot auf dem Friedhof… Karten imVorverkauf 6,00 Euro.

Weitere Lesungen und Konzerte zu 25 Jahre Bücherkoffer auf buecherkoffer.de

Mittwoch, 10.Januar, 20 Uhr (Einlass 19Uhr )

Aula im Lise Meitner Gymnasium, ,

Celtic Rhythms of Ireland

Eine neue , beeindruckende Irish Dance Show meisterhaft inszeniert von

Startänzer und Choreograph ANDREW VICKERS. Im Unterschied zu vielen

anderen Tanzproduktionen paart CELTIC RHYTHMS OF IRELAND die

ausdrucksstarke Atmosphäre des irischen Lebensgefühls mit der rhythmischen

Kraft moderner Musikstilistik. Authentische jahrhundertealte Tradition

trifft bei dieser außergewöhnlichen Show auf moderne, kreative

und aktuelle Tanzperformance. Ein beeindruckendes Liveerlebnis für jeden

Irish Dance- und showbegeisterten Zuschauer.

Tickets ab 29,90 Euro bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Sonntag, 14. Januar, um 17 Uhr in der Aula:

Ponter Musikverein begrüßt das neue Jahr

Zum seinem traditionellen

Neujahrskonzert

lädt der Ponter Musikverein

ein. Am Sonntag,

14. Januar, spielt das beliebte

Orchester ab 17

Uhr in der Aula im Lise-

Meitner-Gymnasium.

Vorbereitet wird das Konzert von Musikdirektor Sebastian Sürgers. Wie Martin

Hofmann auf Anfrage mitteilt, präsentieren das Vororchester und die Flötengruppe

zunächst eine musikalische Mischung aus altbekannten und modernen

Melodien. Anschließend entführt die Ponter Big Band in verschiedene

Musikepochen. Ob das starke Posaunen-Register wieder das beliebte „Peter

Gunn Theme“ ausdrucksstark intoniert, will der Dirigent noch nicht verraten.

Einfach Tickets bei den bekannten Vorverkaufsstellen oder bei den Musikern

sichern, zur Aula wandern und genießen.

Am 17. Januar: Endstation Ehehölle in der LMG-Aula

Verbale Kinnhaken bei den „Zweikampfhasen“

Schenken sich nichts: Jennifer

und Michael Ehnert

leben ihren Ehekrieg aus.

Foto: Ehnert

Mit dem Comedy-Schauspiel „Zweikampfhasen“

widmet sich das Altonaer Theater am

Mittwoch, 17. Januar, ab 20 Uhr in der Aula im Lise-

Meitner-Gymnasium dem vermeintlichen Beziehungs-Zeitgeist.

Wohin man auch schaut:

Überall Singles, One-Night-Stands und Lebensabschnittsgefährten.

Hochzeiten sind nur noch

aus alten Sissi-Filmen bekannt. Nur Jennifer

und Michael Ehnert hinken dieser individuellen

Freiheit gnadenlos hinterher. Sie sind nicht nur

miteinander verheiratet, sondern offenbar auch

nicht in der Lage, sich voneinander scheiden zu

lassen…

Die Rhein-Neckar-Zeitung brachte es auf den Punkt:

„Sie werden es lieben, wie die zwei sich hassen.“

Karten im Kulturbüro des Gelderner Rathauses ab

9,50 Euro. Ermäßigungen sind möglich.

Infos unter Telefon 02831 - 398444 (kultur@geldern.de).

Nimmerland-Kindertheater spielt am 28. Januar:

Die 9. Sinfonie der Tiere

Mit einem Instrumente-Kennenlernen-Theaterstück

für Menschen ab fünf Jahren, bei dem

man außerdem noch einiges über Beethoven erfährt,

setzt die Stadt Geldern am Sonntag, 28.

Januar, 15 Uhr, in der Aula im Lise-Meitner-

Gymnasium ihre Kindertheater-Reihe fort. „Die

9. Sinfonie der Tiere“ erzählt die Geschichte des

jungen Dirigenten Karavan, der aufgrund einer

Namensverwechslung ein Angebot aus Berlin

erhält. Er soll die 9. Sinfonie von Beethoven dirigieren.

Eine Riesenchance, die allerdings einen

Haken hat. Woher soll er so schnell die Musiker

nehmen? Wer wissen möchte, ob Karavan die Sinfonie aufführen kann, besorgt

sich Karten zum Preis von je vier Euro im Kulturbüro des Rathauses. Telefon:

02831 - 398444 (kultur@geldern.de).

Turbulenter Theaterspaß am 7. Dezember:

Das „Männerparadies“ gerät aus den Fugen

Geht es nach dem „Weser-Kurier“, darf sich

das Publikum im „Männerparadies“, das von

den Theatergastspielen Fürth am Donnerstag,

7. Dezember, in der Aula im Lise-

Meitner-Gymnasium präsentiert wird, auf

"prächtige Unterhaltung und pures Vergnügen“

freuen. Als „absolut lustig, sehensund

liebenswert“ bezeichnete der Kritiker

das, was in der Wohngemeinschaft von Dieter,

Kurt, Karsten und Richard passiert.

Tickets zu dieser turbulenten Komödie

gibt es im Kulturbüro des Gelderner Rathauses

ab 9,50 Euro. Ermäßigungen sind

möglich. Infos unter Telefon 02831 - 398444

(kultur@geldern.de).

G e o r g Ra e t h

Bestattungen

Antoniusstraße 14

47608 Geldern

Tel .: 0 28 31 / 22 97

Bestattungsvorsorge

Wir ber aten Sie g ern ausführlich

und unverbindlic h in allen

Fragen der

Bestattungsvorsorge

Wa s kann vorh er er

ledigt werden ?

Mögliche Bestattungsart

en

- Patientenverfügung

Erd-, Feuer -, Se e- , Luft -, Friedwald

- Vorsorgevollmacht

- Kosten

- Betreuungsverfügung

- Vorraussetzungen

- Testament

W as muss ic h nach der Beisetzung beachte n ?

- Vorsorg e allgemein

- Versicherungsangelegenheiten

- Rentenanträge und Abmeldungen

- Haushaltsauflösungen

- Danksagungen

- Lösche n aus soziale n Netzwerken / Internet

Wi r bera ten Si e gern e kostenlos

un d sin d auc h im Trauerfall

i mmer für Sie erreichbar.

T el . : 0 17 2 / 20 91 69 0

e-mail : georgraeth@t-online.de

Dirigent Karavan hat es

nicht leicht mit seinen musizierenden

Tieren.

Der Frieden in der Wohngemeinschaft

gerät in Gefahr.

Den meist älteren Mitbewohnern

geht der sportliche Axel

(Lukas Sauer) auf die Nerven.

Foto: Andreas Basimir

Fax : 0 28 31 / 9 77 64 68

ww w. bestattungenraet h. de

WIR inGELDERN 6|2017

41


42

Diese Apotheken

helfen Ihnen am

Wochenende

Für die Daten bedanken wir uns bei

„cuypers apotheken“

www.cuypers-apotheken.de

(Änderungen vorbehalten)

Dezember 2017

Samstag, 2. Dezember

Löwen-Apotheke, Aldekerk

Sonntag, 3. Dezember

Hubertus-Apotheke, Sevelen

Hubertus-Apotheke, Kevelaer

Samstag, 9. Dezember

Marien-Apotheke, Nieukerk

Sonntag, 10. Dezember

Löwen-Apotheke, Straelen

Rathaus-Apotheke, Kevelaer

Samstag, 16. Dezember

Löwen-Apotheke, Issum

Markt-Apotheke, Straelen

Sonntag, 17. Dezember

Dorf-Apotheke, Walbeck

Samstag, 23. Dezember

Drachen-Apotheke, Geldern

Heiligabend, 24. Dezember

Stern-Apotheke, Kevelaer

Apotheke zur Friedenseiche, Wachtendonk

Weihnachten, 25. Dezember

Marien-Apotheke, Nieukerk

Hubertus-Apotheke, Kevelaer

Weihnachten, 26. Dezember

Galenus-Apotheke, Geldern

Hubertus-Apotheke, Sevelen

Samstag, 30. Dezember

Martinus-Apotheke, Veert

Silvester, 31. Dezember

Südwall-Apotheke, Geldern

Januar 2018

Neujahr, 1. Januar

Drachen-Apotheke, Geldern

Adler-Apotheke, Sonsbeck

Samstag, 6. Januar

Dorf-Apotheke, Kapellen

Sonntag, 7. Januar

Hubertus-Apotheke, Sevelen

Urbanus-Apotheke, Winnekendonk

Samstag, 13. Januar

Gelderland-Apotheke, Geldern

Sonntag, 14. Januar

Stern-Apotheke, Kevelaer

Löwen-Apotheke, Aldekerk

Weitere Notdienstregelungen für das

neue Jahr lagen bei Redaktionsschluss

leider noch nicht vor.

Notdienstrufnummern:

Ärztlicher Notdienst

Kreis Kleve 116 117

Zahnärztlicher Bereitschaftsdienst

01 80 - 5 98 67 00

Info-Zentrale für Vergiftungsfragen

02 28 - 1 92 40

Krankenhaus Geldern

0 28 31 - 39 00

Der Wochenmarkt…

…immer eine Idee frischer

Jeden Dienstag und Freitag wird das Angebot

in der Gelderner Innenstadt durch den

Wochenmarkt bereichert. Der Gelderner

Wochenmarkt ist an den Markttagen von 7

bis 13 Uhr geöffnet.

Ein begrenztes Marktangebot gibt es auch in

den Ortschaften:

Hartefeld samstags von 7 bis 13 Uhr,

Kapellen dienstags, freitags und samstags

von 7 bis 13 Uhr,

Lüllingen samstags von 8 bis 13 Uhr,

Walbeck donnerstags von 7 bis 13 Uhr.

Veranstaltungen

im Dezember 2017

7.12.2017 - 16 bis 18 Uhr

Sprechstunde des Bürgermeisters

Rathaus, Geldern

Highlights

1.12.2017 - 20 Uhr

Heiß auf Eis

Finale Eisstock-Schießen

1.12.2017 - 19 Uhr

Heiß auf Eis: Livemusik

„Sex in the fridge“

2.12.2017 - 17 bis 20 Uhr

Heiß auf Eis: Eislauf-Disco

4.12.2017 - 14 bis 18 Uhr

Heiß auf Eis -

„Rhein Rausch“ und Jannis Derrix

6.12.2017 - 16 Uhr

Heiß auf Eis - Der Nikolaus kommt

6.12.2017 - 18 bis 22 Uhr

Heiß auf Eis - After-Work-Meeting

und Mondschein-Eislaufen

8.12.2017 - 19 bis 22 Uhr

Heiß auf Eis: Livemusik

Michi Weirauch Trio

8.12.2017 - 20 bis 22 Uhr

Heiß auf Eis

Finale Bierkasten-Curling

9.12.2017 - 17 bis 20 Uhr

Heiß auf Eis: Eislauf-Disco

10.12.2017 - 12 bis 17 Uhr

Verkaufsoffener Sonntag mit Weihnachtsaktionen

Immer eine Idee frischer

Gelderner Wochenmarkt

13.12.2017 - 18 bis 22 Uhr

Heiß auf Eis:After-Work-Meeting

mit Bob Casino & the Bodygards

und Mondschein-Eislaufen

15.12.2017 - 18 bis 22 Uhr

Heiß auf Eis - Oldie-Night

und Mondschein-Eislaufen

16.12.2017 - 19:30 Uhr

Heiß auf Eis - Eislauf-Gala

WirsinG

Treff am Issumer Tor

4.12.| 11.12.| 18.12. |

um 10 Uhr

Computertreff

3.12.2017 - 15 Uhr Sonntagskaffee

5.12.2017 - 10 Uhr Malen

6.12.2017 - 15 Uhr Spiele

7.12.2017 - 14 Uhr Kleine Radtour

11.12.2017 - 15 Uhr Handarbeiten

11.12.2017 - 18 Uhr Englisch

12.12.2017 - 10 Uhr Skat mit Frühstück

19.12.2017 - 10 Uhr Malen

20.12.2017 - 15 Uhr Bingo

21.12.2017 - 14 Uhr Große Radtour

Theater / Kulturelles

1.12.2017 - 18 Uhr

Das Sofakonzert

Jugendzentrum checkpoint, Geldern

3.12.2017 - 15 Uhr

Kindertheater:

Bibi Blocksberg - Das Musical

Aula im Lise-Meitner-Gymnasium, Geldern

6.12.2017 - 20 Uhr

Filmzeit „Manchester by the Sea“

Kino „Herzogtheater“, Geldern

7.12.2017 - 20 Uhr

Theater:„Männerparadies“

Aula im Lise-Meitner-Gymnasium, Geldern

10.12.2017 - 17 bis 18 Uhr

Konzert: „..von Sternen hergeweht

ins irdische Getümmel"

Maria-Magdalena-Kirche, Geldern

14.12.2017 - 20 Uhr

Filmzeit: „Die feine Gesellschaft“

Kino im „Herzogtheater“, Geldern

17.12.2017 - 16 Uhr

Irish Session

Alte Boeckelter Schule, Boeckelt

17.12.2017 - 16:30 Uhr

Adventskonzert

Singing Sisters & A-Catrella

St. Antonius Kirche, Pont

17.12.2018 - 17 Uhr

Weihnachtskonzert Musikverein Walbeck

Aula im Lise-Meitner-Gymnasium, Geldern

22.12.2017 - 16:30 bis 21 Uhr

Fahrt zum Märchenspiel

„Hänsel und Gretel“

Infos: Ev. Kirchengemeinde, Geldern

Sportliches

3.12.2017

Bezirksmeisterschaft im Bogenschießen

Sporthalle am Bollwerk, Geldern

9.12.2017 - 13:30 Uhr

Wanderung mit dem Kneippverein

Ziel: Kervenheimer Heide

Treff: Parkplatz Stadtverwaltung

St.-Clemens-Hospital

Freitags von 14 - 15 Uhr

Beratungstelefon Harninkontinenz

Telefonische Beratung für Frauen mit

ungewolltem Harnverlust. Die Beratung ist

kostenlos und kann auch anonym erfolgen

Telefon: 390-1777

2.12.2017 - 9 bis 16 Uhr

Crash-Kurse für Frauen

& Paare mit Geburtserfahrung

4.12.2017 - 19:30 Uhr

Treffen Diabetiker-Selbsthilfegruppe

6.12.2017 - 15 Uhr

Schlaganfall-Selbsthilfegruppe

12.12.2017 - 15 Uhr

Clementinchen (Frühchen-Treff)

13.12.2017 - 19 Uhr

Infoabend für werdende Eltern

mit Kreißsaalführung

15.12.2017 - 15 Uhr

Selbsthilfegruppe „Osteoporose“

Selbsthilfegruppen

18.12.2017 - 19 Uhr

Adipositas Selbsthilfegruppe

Gelderlandklinik, Geldern

Info/Vorträge/Kurse

12.12.2017 - 19 Uhr

Vortrag: Depression und ihre Bewältigung

Gelderlandklinik, Geldern

FBS Boeckelter Weg

1.12.2017 - 18 Uhr

Erlebniskochen für Paare

4.12.2017 - 19 Uhr

Das festliche Weihnachtsmenü

12.12.2017 - 19 Uhr

Sekt- und Crémantverkostung

mit festlichem Menü

VHS Kapuzinerstraße

4.12.2017 - 18:30 Uhr

Suchmaschinenoptimierung (SEO)

VHS, Kapuziner Str. 34, Geldern

4.12.2017 - 19:30 Uhr

VHS Film-Forum

„Die 4. Revolution“

VHS, Kapuziner Str. 34, Geldern

5.12.2017 - 17:30 Uhr

Vortrag Ulla Jockweg-Kemkes

„Vorstellungsgespräch - eine Chance“

VHS, Kapuziner Str. 34, Geldern

9.12.2017 - 10 bis 17:30 Uhr

Fahrradrouten planen mit GPS

VHS, Kapuziner Str. 34, Geldern


Advent, Advent

1.12.2017 - 17 Uhr

Schmücken des Weihnachtsbaumes

Dorfmitte, Veert

2.12.2017 - 14:30 Uhr

Adventskaffee mit dem Kneippverein

See Park Janssen, Geldern

2.12.2017 - 16 bis 19 Uhr

Adventsmarkt „Sternenglanz und Budenzauber“

Kita „Arche Noah“, Geldern

2.12.2017 - 17 bis 19 Uhr

Adventsbasar

Friedrich-Spee-Gymnasium, Geldern

5.12.2017

Nikolausgang

Gelderner Ortschaften

10.12.2017 - 10 bis 18 Uhr

Advent im Klostergarten

Wohnanlage St. Bernardin, Hamb

Verschiedenes

4.12.2017 - 18 Uhr

Glamouröses Aussehen fürs Fest

mit Naturkosmetik

VHS, Kapuziner Str. 34, Geldern

6.12.2017 - 15 Uhr

Seniorennachmittag

Haus der Vereine, Pont

6.12.2017 - 18 Uhr

MuK - Männer und Kirche

Vortrag: Gustav-Adolf-Werk

Ev. Gemeindezentrum, Geldern

6.12.2017 - 18:15 Uhr

Die Stimme der Natur

Ev. Gemeindezentrum,Geldern

8.12. und 9.12.2017 - 19 Uhr

Feuer & Eis 2017

See Park Janssen, Geldern

9.12.2017 - 9 bis 13 Uhr

Tag der offenen Tür

Friedrich-Spee-Gymnasium, Geldern

10.12.2017 - 12:11 Uhr

Kartenvorverkauf VVK-Sitzung

Gaststätte Alt Veert, Veert

10.12.2017 - 15 bis 17:30 Uhr

Trauercafé „Wegbegleiter“ für Erwachsene

Wilhelm-Verhoolen-Haus, Geldern

10.12.2017 - 17:30 Uhr

Feuer & Eis 2017

See Park Janssen, Geldern

12.12.2017 - 18 Uhr

Jahresrückblick im Kneippverein

Freizeit Center Dieselstr., Geldern

13.12.2017 - 13:15 bis 20 Uhr

Halbtagesfahrt Weihnachtsmarkt Maastricht

Infos: kneipp@kneippverein-gelderland.de

13.12.2017 - 16 bis 20 Uhr

Blutspende in Veert

14., 15. und 16.12.2017 - 19 Uhr

Feuer & Eis 2017

See Park Janssen, Geldern

14.12.2017 - 19 Uhr

FotoStammtisch

Schwarzbrenner, Geldern

15.12.2017 - 18 Uhr

Gasthaus International

Ev. Gemeindezentrum, Geldern

17.12.2017 - 17:30 Uhr

Feuer & Eis 2017

See Park Janssen, Geldern

17.12.2017 - 18 Uhr

Lichterprozession zur Veerter Mühle

Mühle Utrechter Straße, Veert

19.12.2017 - 14 bis 18 Uhr

„Tanz op de deel“

Freizeit-Center Dieselstr., Geldern

22.12.2017 - 20 Uhr

Englisch Stammtisch

Lach- und Weinstube, Geldern

Veranstaltungen

im Januar 2018

Highlights

7.1.2018 - 11 bis 17 Uhr

Drachen- und Feuerfest

mit verkaufsoffenem Sonntag

Innenstadt, Geldern

Karneval

7.1.2018 - 11:11 Uhr

Karnevalistischer Neujahrsempfang

Freizeit-Center Dieselstr., Geldern

14.1.2018 - 11:11 Uhr

Karnevalstrubel „Blau-Weiß“

Saalbau „Zur Dorfschmiede“, Hartefeld

19.1.2018 - 18:11 Uhr

Biwak des VVK

Gaststätte Alt Veert, Veert

20.1.2018 - 14.33 Uhr

Kinderkarnevalsmitmachparty

Bürgersaal Lange Straße, Kapellen

27.1.2018 - 14:11 Uhr

Kinderkarnevalsnachmittag

Freizeit-Center Dieselstr., Geldern

27.1.2018 - 19.11 Uhr

1. Kappensitzung „Rote Rose“

Bürgersaal Lange Straße, Kapellen

28.1.2018 - 14:11 Uhr

Karnevalistischer Familiennachmittag

Saalbau „Zur Dorfschmiede“, Hartefeld

WirsinG

Treff am Issumer Tor

3.1.2018 - 15 Uhr Spiele

9.1.2018 - 10 Uhr Skat mit Frühstück

14.1.2018 - 15 Uhr Handarbeiten

17.1.2018 - 15 Uhr Bingo

18.1.2018 - 14 Uhr Große Radtour

23.1.2018 - 10 Uhr Skat mit Frühstück

28.1.2018 - 15 Uhr Handarbeiten

Theater / Kulturelles

3.1.2018 - 19:30 Uhr

Krimiabend - Lesung

Niederrhein-Krime „Der Storch“

Bücherkoffer, Geldern

6.1.2018 - 18 Uhr

Neujahrskonzert

„Die Madämchen“

Sparkasse am Markt, Geldern

10.1.2018 - 20 Uhr

Irish Dance - The Show

Celtic Rhythms of Ireland

Aula im Lise-Meitner-Gymnasium, Geldern

14.1.2018 - 17 Uhr

Neujahrskonzert Musikverein Pont

Aula im Lise-Meitner-Gymnasium, Geldern

17.1.2018 - 20 Uhr

Theater: „Zweikampfhasen“

Aula im Lise-Meitner-Gymnasium, Geldern

19.1.2018 - 16 Uhr

Dschungelbuch - das Musical

Aula im Lise-Meitner-Gymnasium, Geldern

20.1.2018 - 19:30 Uhr

Konzert: Blues vom Culturkreis

Gasoline Blues Club

Freizeit-Center Dieselstr., Geldern

21.1.2018 - 16 Uhr

Irish Session

Alte Boeckelter Schule, Boeckelt

28.1.2018 - 15 Uhr

Kindertheater: Die 9. Sinfonie der Tiere

Aula im Lise-Meitner-Gymnasium, Geldern

Sportliches

6. und 7.1.2018

Hallenkreismeisterschaft Fußball-Senioren

Sporthalle Bollwerk, Geldern

St.-Clemens-Hospital

Freitags von 14 - 15 Uhr

Beratungstelefon Harninkontinenz

Telefonische Beratung für Frauen mit ungewolltem

Harnverlust. Die Beratung ist kostenlos

und kann auch anonym erfolgen.

Telefon: 390-1777

10.01.2018 - 19:00 Uhr

Infoabend für werdende Eltern mit anschließender

Kreißsaalführung

25.01.2018 - 19:00 Uhr

Vortrag:Demenz und sozialmedizinische

Aspekte

30.01.2018 - 19:00 - 20:00 Uhr

Vortrag Update Resilienz: Was gibt es

Neues, das Menschen gesund macht und

hält?

Selbsthilfegruppen

23.01.2018 - 15:30Uhr

Angehörigengesprächskreis Demenz

Lebenshilfe Gelderland gGmbH,

Am Nierspark 17, Geldern

Info/Vorträge/Kurse

23.1.2018 - 17 Uhr

Vortrag: Wunder des Universums

für Kinder der Klassen 3 und 4

St.-Martini-Grundschule, Veert

VHS Kapuzinerstraße

8.1.2018 - 18:30 Uhr

WWW: Was? Wie? Wo?

Erfolgreiche Suche im Internet

VHS, Kapuziner Str. 34, Geldern

8.1.2018 - 19 Uhr

Wie besiege ich „Monster Unordnung“?

VHS, Kapuziner Str. 34, Geldern

12.1.2018 - 19 Uhr

Weltreise durch Wohnzimmer:

Niederlande

VHS, Kapuziner Str. 34, Geldern

15.1.2018 - 19:30 Uhr

Hochsensibilität - Gabe oder Bürde?

VHS, Kapuziner Str. 34, Geldern

18.1.2018 - 19:30 Uhr

Literaturworkshop: Der Aphorismus

VHS, Kapuziner Str. 34, Geldern

19.1.2018 - 18:30 Uhr

Info und Beratung: Stressbewältigung

durch Achtsamkeit

VHS, Kapuziner Str. 34, Geldern

22.1.2018 - 19:30 Uhr

Argumente gegen Stammtischparolen

VHS, Kapuziner Str. 34, Geldern

22.1.2018 - 18 Uhr

Ideen und Tricks zum Fotobuch

VHS, Kapuziner Str. 34, Geldern

27.1.2018 - 10 bis 17:30 Uhr

Smalltalk im beruflichen Alltag

VHS, Kapuziner Str. 34, Geldern

29.1.2018 - 19:30 Uhr

Vortrag der Journalistin Düzen Tekkal

„Demokratie leben“

VHS, Kapuziner Str. 34, Geldern

29.1.2018 - 19:30 Uhr

Erben und vererben - das Erbrecht

VHS, Kapuziner Str. 34, Gelder

Verschiedenes

6.1.2018 - 10 bis 18 Uhr

Sternsingeraktion

Gelderner Ortschaften

9.1.2018 - 16:30 bis 20 Uhr

Blutspende in Pont

Haus der Vereine, Pont

12.1.2018 -20 Uhr

Rencontres entre francophones et francophiles

Lach- und Weinstube, Geldern

13.1.2018 - 14 Uhr

Radtourismus mit dem ADFC

Jahresabschluss und Planung 2018

Coffee Connection, Geldern

13.1.2018 - ab 9 Uhr

Tannenbaum-Sammelaktion

Versch. Gelderner Ortschaften

14.1.2018 - 15 Uhr

Trauercafé

„Wegbegleiter“ für Erwachsene

Wilhelm-Verhoolen-Haus, Geldern

18.1.2018 - 16 bis 20 Uhr

Blutspende in Geldern

Bürgerforum Issumer Tor, Geldern

20.1.2018 - 19 Uhr

Dorfabend zur Winterkirmes

Haus der Vereine, Pont

21.1.2018 - 11:30 Uhr

Winterkirmes Hartefeld

Saalbau „Zur Dorfschmiede“, Hartefeld

26.1.2018 - 20 Uhr

Englisch

Lach- und Weinstube, Geldern

27.1.2018 - 10 bis 14 Uhr

Tag der Ausbildung

Azubi-Speed-Dating

Berufskolleg im Nierspark, Geldern

Impressum

WIR inGELDERN

Herausgeber: Kempkens & van Treeck GbR

Zeppelinstraße 12 · 47608 Geldern

Tel: 02831/80088 ·Fax: 02831/3539

eMail: mail@wiringeldern.de

www.wiringeldern.de

Redaktion: Herbert van Stephoudt

eMail: mail@wiringeldern.de

Anzeigen: Johannes Kempkens

Martin Kempkens

eMail: mail@wiringeldern.de

Ursula Jockweg-Kemkes

eMail: ujk@wiringeldern.de

Layout: Elmar van Treeck

Produktion und Vertrieb:

Kempkens & Fronz Druckform GmbH

Verteilung an die Haushalte in Geldern und

Ortschaften durch die Niederrhein Nachrichten

Auflage: 17.100

WIR inGELDERN erscheint 2017: Ausg. 1. am 1. 2. |

Ausg. 2. am 29. 3. | Ausg. 3. am 31. 5. | Ausg. 4. am 2. 8. |

Ausg. 5. am 27. 9. | Ausg. 6. am 29. 11. |

Es gilt Anzeigenpreisliste Nr. 1. vom 1.2.2005

Copyright © der Fotos und Texte dieser Ausgabe bei

WIR inGELDERN , den Autoren, der Stadt Geldern,

den Agenturen, Veranstaltern oder Institutionen. Aboder

Nachdruck und elektronische Vervielfältigung

sind nur mit ausdrücklicher Erlaubnis des Herausgebers

erlaubt. Die von WIR inGELDERN gestalteten,

gesetzten und veröffentlichten Anzeigen dürfen nur

mit Zustimmung des Herausgebers reproduziert

oder nachgedruckt werden.

Für unverlangt eingesendete Textund

Bildvorlagen keine Haftung.

WIR inGELDERN 6|2017

43


PA R K BA D

GELDERLAND

Fun, Sport

und Wellness -

alles ist drin

25-Meter-Mehrzweckbecken

Einmeter-Sprungbrett

Dreimeter-Sprungturm,

50-Meter-Großrutsche,

Spiel- und Planschbecken

mit Elefantenrutsche,

Wasserspeier und Wasserpilz,

Spielzimmer

Blockbohlen- und Aufgusssauna,

Tauch- und Fußbecken,

Ruheräume, Solarien, Liegewiese.

verschiedene Kursangebote

PARKBAD GELDERLAND

Friedrich-Spee-Straße

47608 Geldern

Tel. 0 28 31 . 37 52

Öffnungszeiten und Eintrittspreise

finden Sie im Internet unter

www.parkbad-gelderland.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine