19.12.2017 Aufrufe

Journal 4-2017

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Inhalt

Beschläge

36 Türschließer von Würth

Statik

52 GEO – Das FRILO-Gebäudemodell

Außenanlagen

37 nube – wissenschaftlich untermauert

38 Hochwertiges Pflaster für elegantes Ambiente

Energetische Gebäudesanierung

40 Fit und fertig für die Zukunft

Fassadentechnik

42 Dauerhaft sichere Befestigung

Flächendichtsysteme

43 Wasserfreies Verlegesystem

44 Wie „dicht“ sind Betonkonstruktionen in

der Praxis, die drückendem Grundwasser

ausgesetzt sind?

Graffitischutz

46 Doppelt sicher

Ökologisches Bauen

53 INTHERMO stellt Detailkatalog online zur

Verfügung

Schallschutz

54 Spannende Architektur für entspannten

Urlaub

55 Hochleistungsdämmstoff URSA PUREONE

weiterentwickelt

Wasseraufbereitung

56 Neue BR-Website online!

57 Heizen und Kühlen mit Grundwasser –

betriebssicher durch Enteisenung

58 Neues Duschelement DallFlex von Dallmer

Sicherheitstechnik

59 Unsichtbare Branddetektion

PU-Dämmstoffe

48 Ist Wärmeschutz wichtig beim nachhaltigen

Bauen?

Holz

49 Die Premium-Vergrauung aus der Dose

50 KVH ® und Balkenschichtholz (Duobalken ® ,

Triobalken ® ) – technisch getrocknete

Holzbaustoffe nach europäischer Norm

Neue KVH ® – Folienpräsentation

„Hochleistungsbaustoffe für den Holzbau“

BDB-Nachrichten Journal 4/2017 35

35-xx 101-P07459 BDB Produktteil 4-17.indd 35 07.12.17 09:37


Beschläge

Türschließer von Würth:

Scherengestänge– und Gleitschienentürschließer als durchgängige Designlösungen in ein- und zweiflügeliger

Variante mit Schließfolgeregelungen sowie Feststellanlagen

Türschließer werden hauptsächlich im Objektbereich eingesetzt,

wo sie für Begehkomfort, Ruhe und Diskretion oder als

Feststellanlagen für Sicherheit sorgen. Eine weitere Funktion

von Türschließern ist es, dass diese Funktionsträger an der Tür

optisch exponiert sind und daher zum Gesamteindruck des

Gebäudes beitragen. Der Würth Türschließer GTS 640 trägt

dem Rechnung – er steht für Funktionalität und Langlebigkeit

aber auch für Qualität im Design.

Mit nur zwei Grundkörpern wird der Würth Türschließer GTS

allen Gebäudesituationen und Türdimensionen gerecht und

passt Dank symmetrischem Gehäuse mit stirnseitiger Ventiltechnik

für alle Montagearten. Architekten und Planer können

also das komplette Objekt einheitlich ausstatten – entweder

mit reduzierter Gleitschiene oder konstruktiv lesbarem Gelenkarm.

In Sachen Design zeigt der Türschließer, dass ein feines Stück

deutscher Ingenieurkunst auch ästhetisch verpackt sein darf:

Der Würth GTS 640 ist nicht nur sehr kompakt, sondern mit

seinem zeitlos reduzierten Aluminiumkorpus, den eleganten

Längsrillen und der abgestimmten Edelstahlabdeckung

auch einer der schönsten. Ein willkommener Nebeneffekt ist

es, dass der Türschließer bis zu 1.000 Gramm leichter ist als

vergleichbare Lösungen – das trägt auch zur Schonung der

natürlichen Ressourcen bei. Die rostfreie Edelstahlabdeckung

erfüllt zudem eine wichtige Funktion für Betreiber und Objektverantwortliche:

Sie umschließt den Aluminiumkorpus kraftvoll

und schützt so alle Einstellelemente vor unbefugtem Zugriff –

sie lässt sich nicht ohne Werkzeug entfernen. Damit der Würth

GTS Türschließer individuell mit jeder Tür- oder Zargenfarbe

kombiniert werden kann, stehen für Edelstahlabdeckung, Korpus

und Gleitschiene vier Farbvarianten zur Auswahl: Edelstahl,

Silber, Weiß und Schwarz. Dass alle Materialien bis hin

zu den Endkappen farblich aufeinander abgestimmt sind, beweist

große Liebe zum Detail.

Die zurückhaltende Farb- und Formgebung kommt Architekten

zugute, die unterschiedlichste Raumsituationen im ganzen

Gebäude dezent und einheitlich lösen können. Der bündige

Abschluss von Gleitschiene und Türschließer bei der Montage

trägt ebenfalls zur architektonischen Qualität bei.

Türschließer für hohen Begehkomfort speziell beim

barrierefreien Bauen

DIN Spec 1104 empfiehlt im Bereich eines Türöffnungswinkels

von 2 bis 60 Grad ein stark abfallendes Öffnungsmoment

von rund 40 Prozent. Der Würth Türschließer GTS 640 übertrifft

diese Anforderung deutlich. Ein Benutzer benötigt rund

ein Drittel weniger Kraft zum begehbaren Öffnen der Tür als bei

einem herkömmlichen Türschließer mit derselben Schließkraft.

Schließverzögerung, Schließgeschwindigkeit und Endanschlag

können über eine frontseitige Innensechskantschraube

reguliert werden. Somit wird der Widerstand der Schlossfalle

am Schließblech leichter überwunden.

Weitere Informationen finden Sie auf www. wuerth.de/ingenieure

36 BDB-Nachrichten Journal 4/2017

35-xx 101-P07459 BDB Produktteil 4-17.indd 36 07.12.17 09:37


Außenanlagen

nube – wissenschaftlich untermauert

Das Projekt des Fraunhofer Instituts für Bauphysik IBP „Untersuchung der Reinigungsfähigkeit innerstädtischer

Beläge aus Beton“ endete 2017. Zwei Jahre lang testeten Experten der Bauphysik das Reinigungsverhalten

von Betonsteinen für den Außenbereich. Dabei wurden die Steine extremen Belastungen und Verschmutzungen

unterzogen und natürlich bewittert.

lassen sich Verschmutzungen vollständig abreinigen

und Unterhaltskosten langfristig senken. Beschichtete

Produkte weisen keine Abwitterung auf, sind dauerhaft

und senken die Lebenszykluskosten des gesamten

Bauprojekts.

nube – so nachhaltig wie gewohnt

„Die Studie des Fraunhofer

IBP zeigt, dass Beläge

mit hochwertiger

Oberflächenbehandlung

zusätzlich zu einer gut abgestimmten

Betonzusammensetzung und Verdichtung der

Steine dafür sorgt, dass die Steinoberflächen unempfindlicher

gegenüber Verschmutzungen sind. Eine zusätzliche Beschichtung

kann diesen Effekt noch verstärken. Aus der durchgeführten

Umfrage geht hervor, dass helle und beschichtete Steine

sauberer bewertet werden als dunklere oder unbeschichtete

Steine.“

Ausschreibungen von öffentlichen Auftraggebern

beinhalten heute bestimmte Nachhaltigkeitskriterien.

Zum Beispiel erhalten Sie Betonsteine in nube

Farben als versickerungsfähige Pflastersysteme

oder auch mit Recyclinganteil, genauso wie Produkte

für eine barrierefreie Bauweise. In jedem Fall

stammt alles aus CO 2 -neutraler Herstellung. Für

dieses Engagement wurde Rinn bereits mehrfach

ausgezeichnet. Lesen Sie mehr dazu bei uns im

neuen Nachhaltigkeitsbericht:

nachhaltigkeitsbericht.rinn.net

Die Studie können Sie bei uns anfordern unter der Planer-Hotline

Tel. 0800 7466 500 oder architekt@rinn.net

nube – mit Oberflächenschutz

Prinzipiell hängt das Reinigungsverhalten von Betonsteinen

von der Oberflächenbeschaffenheit ab. In glatte feingeschliffene

Oberflächen dringen Verschmutzungen nicht so stark ein.

Sinnvoll ist ein Oberflächenschutz, den Rinn für nube in unterschiedlichen

Stärken anbietet.

Den besten Schutz bietet die Beschichtung mit Teflon, die

ein Eindringen von Schmutz von vorn herein verhindert. So

BDB-Nachrichten Journal 4/2017 37

35-xx 101-P07459 BDB Produktteil 4-17.indd 37 07.12.17 09:37


Außenanlagen

Hochwertiges Pflaster für

elegantes Ambiente

Vianova von KANN im Fashion Outlet Center

Montabaur

Trendige Mode verlangt eine ansprechende Präsentation. Das

gilt nicht nur für die Konzeption der Geschäfte und Boutiquen,

sondern für das gesamte Umfeld. Auch die Planer des neuen

Fashion Outlet Centers in Montabaur setzen auf ein hochwertiges,

homogenes Erscheinungsbild. Auf den Ladenstraßen und

Plätzen sorgt eine Sondervariante des Vianova-Pflasters von

KANN für eine attraktive Gestaltung.

Moderner Shopping-Tempel

Modebewusste kennen das Factory Outlet Center Montabaur,

das 2015 in unmittelbarer Nähe des ICE-Bahnhofs seine Türen

öffnete. Ausreichend Platz sowie die gute Verkehrsanbindung

waren entscheidend für die Standortwahl. Sowohl von Frankfurt

als auch von Köln aus ist das Center in kurzer Zeit mit dem

ICE zu erreichen. Darüber hinaus liegt das Factory Outlet direkt

an der benachbarten Bundesautobahn A 3. In einem Radius

von 60 Minuten Fahrzeit leben ca. sieben Millionen Menschen.

Die Planungsarbeiten lagen in den Händen des Büros Graf &

Graf aus Montabaur. 66 Shops und Boutiquen bieten auf einer

Gesamtfläche von 14.000 m² von Mode über Sportartikel bis

zu Schuhen und Schmuck alles für den preisbewussten Modefan.

Gestaltet sich die Shoppingtour etwas länger, sorgen drei

Restaurants bzw. Cafés für das leibliche Wohl.

Das Outlet Center wurde als Ladenstraße mit offenem Grundriss

konzipiert. Es besteht aus zwei geschwungenen, einander

zugewandten Baukörpern. Rechts und links entlang der

Flaniermeile sind die Geschäfte in zweigeschossiger Bauweise

angeordnet. Sie zeichnen sich durch eine moderne und freundliche

Architektur mit großen Fensterflächen sowie eine helle

Fassadengestaltung aus. Die großen Glasflächen vermitteln

Transparenz und Offenheit. Zur Mitte hin öffnet sich die Anlage

zu einem größeren Platz, in dessen Mitte wiederum zwei freistehende

Pavillons mit Boutiquen angeordnet sind. Einzelne

Bäume setzen grüne Akzente. Darüber hinaus finden sich über

die Ladenstraße verteilt Plätze zum Verweilen und Ausruhen in

Form von Sitzinseln mit Bänken. So entsteht in der gesamten

Anlage eine Atmosphäre zum Wohlfühlen.

Helle und freundliche Wege

Passend zur modern einladenden Architektur suchten die Planer

vom Büro Graf & Graf in Montabaur ein Betonsteinpflaster

zur Befestigung der Ladenstraße und der Eingangsbereiche.

Es sollte hell und elegant wirken und damit zum hochwertigen

Erscheinungsbild der gesamten Anlage beitragen. Da für

die Pflasterfläche innerhalb des Centers nur eine Farbe vorgesehen

war, sollten Akzente in Form von Pflasterumrandungen

an den Gebäuden in verschiedenen Formaten gesetzt

Hell und freundlich präsentiert sich die Ladenpassage im Inneren des

autofreien Centers.

Die Pflasterung erstreckt sich vom Center aus über den Weg zu den

Parkplätzen, der über eine Fußgängerbrücke führt.

werden. Zum Einsatz kam schließlich, Dank seiner Formatvielfalt,

eine Sonderversion des KANN-Pflasters Vianova in einem

sandbeigen Farbton. Es wurde auf der Hauptfläche im Format

30 / 15 / 8 cm in einem Läuferverband eingebaut. Die Pflasterung

zieht sich bis zu einer Fußgängerbrücke am Ende der

Mall, die zu den direkt benachbarten Parkplätzen führt. Rund

um die Gebäudefronten wurde das Vianova in verschieden

breiten Bänderungen und unterschiedlichen Formaten verlegt.

So ergibt sich eine Art optisch abgegrenzter Gehweg entlang

der Schaufensterreihen.

Da das gesamte Center fußläufig ist, und auch die Anlieferung

über die Rückseite der Mall erfolgt, erhielt der Eingangsbereich

38 BDB-Nachrichten Journal 4/2017

35-xx 101-P07459 BDB Produktteil 4-17.indd 38 07.12.17 09:37


Außenanlagen

Passende Poller mit Vianova-Oberfläche bilden eine

Sperre für den Fahrzeugverkehr.

Fotos: KANN Baustoffwerke, Bendorf

eine Reihe von Betonpollern, die die Einfahrt

von Fahrzeugen verhindern. Sie

wurden, wie auch das Pflaster, mit kugelgestrahlter

Oberfläche in einem hellen

sandbeige eingebaut. Mit ihrer schlichten,

zylindrischen Form setzen sie einen

zusätzlichen Akzent auf der Fläche.

Richtung Bahnhof / Busbahnhof erfolgt

der Zugang zum Factory Outlet Center

über einen breiten Gehweg mit angeschlossener,

dreistufiger Treppenanlage.

Hier kam ebenfalls Vianova zum Einsatz.

Anstelle der unifarbenen Gestaltung innerhalb

des Centers entschied man sich

hier jedoch für ein breites Streifenmuster

in hellgrau und sandbeige. Die Steine

wurden im Läuferverband in grau im Format

60 / 30 / 8 cm jeweils in drei Reihen,

in sandbeige im Format 30 / 15 / 8 cm

jeweils in zwei Reihen verlegt. Durch die

Streifen ergibt sich eine Korrespondenz

zwischen der Pflasterfläche und der Fassadengestaltung

des angrenzenden Gebäudes.

Auch vor dieser Fläche bildet

eine Reihe der zylindrischen Poller eine

Abgrenzung. Passend zu den sandfarbenen

Pflastersteinen wurden Vianova Stufen

für die breite Treppe ausgewählt, die

in den Innenbereich des Centers führt.

Vielfalt mit Vianova

Das Vianova-System zählt zu

den am breitesten gefächerten

Gestaltungssystemen aus dem

Hause KANN. Hauptbestandteil

der Serie sind die vielfältigen

Pflasterformate, die sich durch

ihre moderne Eleganz auszeichnen.

Die wassergestrahlten bzw.

kugelgestrahlten Oberflächen bestehen

aus hochwertigen Edelsplitten.

Auf diese Weise erhält

Vianova seine Farbbrillanz und

ein hohes Maß an Trittsicherheit.

Optische Weite lässt sich mit den

Großformatsteinen Vianova Maxx

in den Abmessungen von 80 x 80

cm sowie 100 x 100 cm erzielen.

Auch höhere Belastungen, zum

Beispiel durch das Befahren mit

Pkw, stellen für Vianova-Pflaster

kein Problem dar. Für eine gute

Verschiebesicherung sorgt der

KANNtec10 – Verschiebeschutz,

der eine hohe Lagestabilität gewährleistet.

Passend zu den Pflastersteinen werden

Palisaden, Mauerscheiben, Blockstufen

und Randsteine angeboten, die

alle in Bezug auf ihr Oberflächendesign

und ihre Farbgebung aufeinander abgestimmt

sind. Abgerundet wird die Gestaltungsfamilie

durch Sitzblöcke, die sich

überall dort einsetzen lassen, wo besondere

Akzente gesetzt werden sollen.

Fazit

Mit dem Vianova-Pflaster in der Sonderversion

„Montabaur“ kam im Innenbereich

und den Zugängen des Factory

Outlet Centers Montabaur ein Pflaster

zum Einsatz, das praktische, wirtschaftliche

und optische Vorzüge auf

sich vereint. Die verdeckt angebrachten

Verbundnocken und die verschiedenen

Pflasterdicken erlauben verschiedene

Steinformate, ohne dass die Stabilität

der Fläche beeinträchtigt wird. Zusammen

mit der Sonderfarbe, die speziell für

dieses Objekt gefertigt wurde, ergibt sich

eine ansprechende Flächengestaltung,

die gut mit der modernen Architektur des

Centers harmoniert.

BDB-Nachrichten Journal 4/2017 39

35-xx 101-P07459 BDB Produktteil 4-17.indd 39 07.12.17 09:37


Energetische Gebäudesanierung

Fit und fertig für die Zukunft

Anwesen in Nymphenburg auf der Liste der sanierungsbedürftigen

Gebäude seit Jahren ganz oben. Aus wirtschaftlichen

Gründen wählten Bauherren und Architekten eine Außendämmung

mit Poroton-WDF.

Die vier Mehrfamilienhäuser mit 20 Wohnungen wurden 1958

erstmals bezogen. Nach fast sechs Jahrzehnten zeigte das

Haus deutliche Schäden an der Fassade, den Fenstern und

Balkonen. Technik und Ausstattung erwiesen sich ebenfalls

völlig veraltet. Abriss und Neubau wurden deshalb ernsthaft

erwogen.

Wirtschaftlichkeitsberechnung spricht für Sanierung

Im Stadtbezirk Neuhausen-Nymphenburg steht die frisch sanierte

Wohnanlage des Beamten-Wohnungsvereins (bwv). Mit vier Häusern

und insgesamt 20 Wohnungen befindet sie sich in einer der attraktivsten

Wohnlagen Münchens. In Fußweite zur Nymphenburger Schlossanlage

wurden die 1958 erstmals bezogenen Gebäude 2015 energetisch

Instand gesetzt. Als Fassadendämmung wählten Bauherren und

Architekten das massive System Poroton-WDF.

Bild: Guggenbichler+Netzer Architekten, Philipp Herbster

Ganzheitliche Aufwertung eines Fünfzigerjahrebaus

Die frisch sanierte Wohnanlage mit vier Häusern und insgesamt

20 Wohnungen des Beamten-Wohnungsvereins (bwv)

in der Prinzenstraße befindet sich im Stadtbezirk Neuhausen-Nymphenburg.

In fußläufiger Nähe zur Nymphenburger

Schlossanlage grenzt das Grundstück, nur wenige Meter vom

malerischen Schlosskanal entfernt, im Westen jedoch an eine

verkehrsreiche, laute Straße. Für den Eigentümer rangierte das

Die Dämmung der Fassade erfolgte als robuste, massive

Vormauerung mit perlitgefüllten Poroton-WDF-Ziegeln. Diese

wurden an der Bestandswand hochgemauert, verdübelt und danach

herkömmlich verputzt. Bild+Grafik: Schlagmann Poroton

Eine intensive Prüfung und Wirtschaftlichkeitsberechnung in

Zusammenarbeit mit dem beauftragten Architekturbüro Guggenbichler

+ Netzer Architekten ergaben, dass sich bei der

nach wie vor wertvollen Bausubstanz eine Verbesserung und

Weiterentwicklung durchaus lohne. „Der ökologisch wie auch

wirtschaftlich sinnvollste Umgang mit dem Gebäuderiegel

stellte letztendlich eine nachhaltige Sanierung dar,“ so Architekt

Josef Guggenbichler.

Eine zentrale Rolle bei der Entscheidungsfindung der Verantwortlichen

spielte das Fassadendämmsystem Poroton-WDF.

Axel Wirner, nebenamtlicher Vorstand im Beamtenwohnungsverein

und hauptamtlicher Baudirektor bei der Obersten Baubehörde

im Bayerischen Staatsministerium des Innern, Bau

und Verkehr, begründet die Entscheidung folgendermaßen:

„Innerhalb von 50 Jahren muss jedes verbaute Wärmedämmverbundsystem

mindestens einmal ausgewechselt werden.

Unter Berücksichtigung der Wartungsintervalle ist bei einem

Betrachtungszeitraum von 50 Jahren die Wärmedämmfassade

damit die eindeutig wirtschaftlichere Wahl. Deshalb wurde sie

bei diesem Objekt verbaut.“

Für die Architekten Guggenbichler + Netzer garantiert sie zudem

eine besonders ökologische wie auch nachhaltige und

effektive Variante des Dämmens. Damit stand dem umfassenden

und qualitätvollen Um- und Ausbau nichts mehr im Wege:

Das Wohnhaus wurde von Grund auf überarbeitet und auf den

heute gültigen technischen und energetischen Standard gebracht.

Zudem entstanden durch ein weiteres Stockwerk mehr

als 400 Quadratmeter zusätzlicher Wohnraum.

Eine Aufstockung als Baumaßnahme war ein Novum für den

Beamten-Wohnungsverein. Durch die Erweiterung des zweiten

Obergeschosses wurden in Maisonettebauweise sechs Wohnungen

mit gut 120 Quadratmetern und eine mit 160 Quadratmetern

Fläche geschaffen. Das macht das Haus für kinderreiche

Familien interessant.

Die Fassade wurde energetisch mit den Wärmedämmziegeln

von Schlagmann ertüchtigt und mit Isolierglas-Wendefenstern,

die vor die bestehenden Holzfenster gesetzt wurden, ergänzt.

40 BDB-Nachrichten Journal 4/2017

35-xx 101-P07459 BDB Produktteil 4-17.indd 40 07.12.17 09:37


Energetische Gebäudesanierung

Keine Schießscharten durch pfiffige Fenster-Lösung

Besonders gut und optisch ansprechend gelöst ist der Umgang

mit den bestehenden Fensteröffnungen. Die bauzeitlichen

doppelverglasten Holzfenster sollten nicht ersetzt werden,

denn sie waren noch gut erhalten. Hier reichte es aus, sie

vom Schreiner überarbeiten und neu streichen zu lassen. Die

notwendige Verbesserung von Isolierung und Schallschutz erhielten

sie durch den Vorbau zusätzlicher Isolierglas-Wendefenster,

die wie Schwingfenster nach außen hin aufklappbar

sind. Diese Vorsatzfenster wurden plan in die Poroton-Fassade

eingefügt, sodass ein optisch bündiger Abschluss der

Fassade entsteht.

Damit wurde hier nicht nur die Bauphysik beachtet, sondern

auch die Ästhetik berücksichtigt. Denn einer der häufigsten

Kritikpunkte bei einer nachträglichen Wärmedämmung ist

der sogenannte optische Schießscharten-Effekt, bei dem die

Fenster tief hinter der Dämmung einsinken. Hier wurde dieser

vorbildhaft umgangen.

Senkung der Energiekosten

Die gesamte Haustechnik wurde erneuert. Dies beinhaltete

auch die Installation einer 50 Quadratmeter großen Solarthermieanlage

auf dem Dach, die, unterstützt von einem Gasbrennwertkessel,

die neue Heizzentrale darstellt.

Auf der Südseite wurden die Bestandsbalkone durch vom Gebäude

energetisch getrennte Elemente aus Beton-Fertigteilen

ersetzt. Die neuen Balkone wurden auf komfortable und effiziente

Weise mit verglasten Schiebeelementen versehen, die

als Klimapuffer dienen. Sie schützen wie die neue Fassadendämmung

aber nicht nur vor (Un-)Wetter, extremen Temperaturen

sondern auch vor Lärm, ähnlich wie die schalldichten

und energieeffizienten Schwingfenster.

Rundum konnten die Energiekosten deutlich gesenkt werden

– das sanierte Gebäude erreicht den Standard eines KfW-Effizienzhauses

100.

Fazit

Eine sorgfältige Planung und gut überlegte Auswahl qualitativ

hochwertiger Materialien zeigen sich bei dieser Baumaßnahme

sowohl in der optisch sehr ansprechenden als auch in

der technisch-bauphysikalischen bemerkenswerten Aufwertung

der Wohnanlage in der Prinzenstraße. Die energieeffiziente

Dämmung aus Poroton-WDF-Ziegeln zusammen mit der

Kombination aus den originalen Holzfenstern und den vorgebauten

neuen Fenstern ergänzen sich zu einem beispielhaft

ästhetischen und ökologisch wertvollen System.

Weitere Informationen zum Thema Poroton-WDF unter

www.poroton-wdf.de.

BDB-Nachrichten Journal 4/2017 41

35-xx 101-P07459 BDB Produktteil 4-17.indd 41 07.12.17 09:37


Fassadentechnik

Dauerhaft sichere Befestigung

Systemlösungen von SFS intec:

für alle Ebenen der vorgehängten hinterlüfteten Fassade

Die Anforderungen an die Montage vorgehängter hinterlüfteter

Fassaden steigen. Bestes Beispiel ist die steigende Kom -

plexi tät der Fassaden – von großen Formaten über 3D-

Elemente bis zu neuen Materialien wie Glasfaserbeton. Ebenfalls

hohe Ansprüche stellt die zunehmende Verwendung von

Alternativen zu klassischen Wandhaltern in der Befestigungsebene.

Als Spezialist für die Befestigung vorgehängter hinterlüfteter

Fassaden besitzt SFS intec einen hervorragenden

Namen als Komplettanbieter rund um die dauerhaft sichere

Befestigung für alle Ebenen einer Fassade. Hierzu umfasst

das Angebot vom Wandhalter über Profile und Verbinder bis

zu Verankerungen und Zubehörkomponenten marktgerechte,

wirtschaftliche Lösungen, die dem hohen Qualitätsanspruch

des Unternehmens gerecht werden.

Leistungsstarke Edelstahl-Wandhalter für die

Unterkonstruktion

Spürbare Vorteile für Fassadenbauer und Verleger bietet SFS

intec insbesondere mit den neuen Edelstahl-Wandhaltern in

Materialqualität V4A für die Unterkonstruktion. Edelstahl ist im

Vergleich zu Aluminium das bauphysikalisch bessere Material

mit deutlich geringerer Wärmeleitfähigkeit und höherer Stabilität.

Fertigungstechnisch ist Edelstahl zudem deutlich flexibler.

Schon der Standard-Wandhalter von SFS intec verfügt dabei

über ein optimiertes Layout mit weiten Ausladungen. Optional

stehen zudem objektbezogene Sonderlösungen zur Verfügung.

Spürbare Vorteile bringen die neuen

Edelstahl-Wandhalter von SFS intec für

die Unterkonstruktion – z. B. mit Blick

auf Wärmeleitfähigkeit, Stabilität und

Flexibilität. Bildrechte: SFS intec

Abgestimmte Systemlösung mit Verankerungen, Verbindern

und Befestigern

Auch das breite Angebot an Verankerungen, Verbindern und

Befestigern kann überzeugen, denn es bietet ein hohes Maß

an Flexibilität sowie garantierte Qualität und Sicherheit durch

die ETA-Bewertung und die entsprechenden Prüfzeugnisse

der Befestiger. Dabei entsprechen sämtliche Dübel, Anker und

Befestiger den statischen Vorgaben an vorgehängte hinterlüftete

Fassaden. Maßstäbe setzt z. B. der Blindbefestiger TUF-S

zur rückseitigen Befestigung von HPL-Fassadenplatten. Er erlaubt

die einfache, schnelle und sichere Montage mit Zeiteinsparungen

von bis zu 50 Prozent. Ebenfalls leistungsstark ist

der Bohrbefestiger SDA5, der dank seiner speziellen Befestigergeometrie

für eine sichere, dauerhafte Schraubverbindung

sorgt. Abgerundet wird das Programm durch Blindnieten für

die sichtbare Befestigung von Fassadenplatten.

Unterstützung für Architekten und Fachplaner

Ergänzt wird das umfangreiche Produktangebot durch die

kompetente Beratung und einen umfassenden Baustellenservice

vor Ort. Von der Planung bis zur Umsetzung bietet der

Befestigungsspezialist seinen Partnern in allen Phasen eines

Bauprojekts professionelle Expertise, Effizienz und Sicherheit.

Hierzu entwickelt das Unternehmen in gemeinsamen Gesprächen

technisch passende, ökonomische Lösungen für die Unterkonstruktion

und hinterlegt diese durch zuverlässige Mengenschätzungen

und

Preiskalkulationen.

Darüber hinaus gibt

SFS intec Hilfestellung

bei der Koordination

von Statik und Fassadendetailplanung

und

unterstützt seine Partner

bei der Bestellung

der Bauteile, durch die

Baustellenbegleitung

während der Montage

sowie durch Schulungs-

und Weiterbildungsmaßnahmen.

SFS intec GmbH

Division Construction

In den Schwarzwiesen 2

61440 Oberursel

Tel.: +49 6171 7002-0

E-Mail: de.info@sfsintec.biz

www.sfsintec.de

42 BDB-Nachrichten Journal 4/2017

35-xx 101-P07459 BDB Produktteil 4-17.indd 42 07.12.17 09:37


Flächendichtsysteme

Wasserfreies Verlegesystem

Perfekte Aussichten für Balkone und Terrassen

Feuchtigkeit ist die häufigste Ursache für Schäden an Fliesen und Platten im Außenbereich. Ein bereits in

seinen Komponenten vollständig wasserfreies Verlegesystem von Ceresit verhindert, dass in die Konstruktion

eintretendes Wasser diese schädigt.

ein elastisches Kleberbett, denn er basiert auf der innovativen

FlexTec-Technologie. Dank CM 77 können Oberbeläge aus

Keramik oder Naturstein direkt auf dem Drainageestrich verlegt

werden: Der Klebstoff verbindet sich innig mit der porigen

Oberflächenstruktur der Mörtelbettung sowie mit den unterschiedlichen

Rückseiten der Fliesen und Platten. Anschließend

sollten die Fugen zur Vermeidung von Verschmutzungen

mit dem epoxydharzhaltigen Fugenfüller CE 79 UltraPox verschlossen

werden.

Für eine dauerhaft

schadensfreie Verlegung

von Fliesen und

Platten auf Balkonen

und Terrassen empfiehlt

Ceresit Verarbeitern,

zunächst mit

der Dichtbahn BT 21

Allwetter eine Abdichtungsschicht

zu erstellen. Diese kaltselbstklebende Dichtbahn

kann auf vorhandenen, nicht mehr funktionsfähigen Abdichtungen

in der Sanierung eingesetzt werden. Alternativ lässt

sich auch die bitumenfreie Lösung mit dem CL 69 Dichtbahn-

System, zum Beispiel auf einem sauberen Betonuntergrund,

einsetzen.

Die Vorteile des Systems auf einen Blick:

··

Maximale Durchlässigkeit der Bettungsschicht

··

Keine kapillare Saugwirkung entgegen der Schwerkraft

··

Ausschluss von Ausblühungen und Gefügezerstörung

··

Geringe Aufbauhöhe

··

Einfache und effiziente Verarbeitung bei nahezu jeder Witterung

··

Hohe Wirtschaftlichkeit

··

Effektive Gewichtsersparnis

Weitere Informationen erhalten Sie unter:

www.ceresit-bautechnik.de

Auf einer PE-Folie als Trennlage zur Abdichtung wird ein nur

circa zwei Zentimeter dicker Drainagemörtel aufgebracht, der

aus feuergetrocknetem Splitt der Sieblinie 2-5 Millimeter besteht

und mit CK 740 Bauharz gebunden ist. Dieses 2-komponentige

Epoxidharz bindet die Splittkörnung zuverlässig

und kostengünstig. Der Drainagemörtel hat so keine kapillare

Saugwirkung und ist so durchlässig, dass Niederschlagswasser

ohne zeitliche Verzögerung zur Abdichtungsebene wegsickern

kann. Gerade bei Natursteinbelägen ist es wichtig, dass

Niederschlagswasser nicht wieder kapillar aufsteigen und zu

Verfärbungen führen kann.

Sichere Verklebung mit wasserfreiem Klebstoff

Zur Verklebung des Bodenbelags eignet sich der flexible Fliesenklebstoff

CM 77 UltraFlex von Ceresit, weil er komplett

kapillar- und wasserfrei ist. Weder nimmt er Feuchtigkeit auf

noch gibt er sie ab. Zudem ergänzt er die Verbundhaftung um

BDB-Nachrichten Journal 4/2017 43

35-xx 101-P07459 BDB Produktteil 4-17.indd 43 07.12.17 09:37


Flächendichtsysteme

Wie „dicht“ sind Betonkonstruktionen in der Praxis,

die drückendem Grundwasser ausgesetzt sind?

Im Hause BPA hat man sich diese Frage schon vor 20 Jahren gestellt und nach zusätzlichen

Abdichtungsmaßnahmen gesucht, die Betonkonstruktionen zusätzlich und wirkungsvoll abdichten können.

Mit der Idee, Betonkonstruktionen zusätzlich wasserseitig abzudichten,

wurde in Deutschland zunächst auf massiven Widerstand

gestoßen, da überwiegend die Meinung vertreten

wurde, dass diese zusätzliche Maßnahme überflüssig sei.

Im Ausland dagegen werden diverse Flächenabdichtungssysteme,

um Betonkonstruktionen zusätzlich abzudichten, seit

vielen Jahren erfolgreich eingesetzt, mit dem Ergebnis „dichte

Bauwerke“ unter schwierigsten Rahmenbedingungen realisieren

zu können.

Heute beschäftigt sich die deutsche Fachwelt intensiv mit eben

dieser Fragestellung, „WU-Konstruktionen aus Beton – Ist das

Bauen ohne zusätzliche Maßnahmen noch zeitgemäß?“

Heute werden große Projekte überwiegend als Betonkonstruktionen

erstellt. Eine „schwarze Wanne“ kommt aus vielerlei

Gründen kaum noch zum Einsatz, und so ist heute die Wahl

zwischen WUBKO, Braune-Wanne oder FBVF zu treffen.

Die Grenzen und die Risiken einer „weißen Wanne“ bzw. einer

„WUBKO“ sind die Risse im Beton. Hinzu kommt häufig

eine planmäßige hochwertige Nutzung (Nutzungsklasse A0 bis

A+++) oder eine Konstruktion, die die spätere Zugänglichkeit

für die Sanierung nicht mehr gewährleisten.

Hochwertige Nutzung, Gebrauchstauglichkeit, Sanierbarkeit

und Dauerhaftigkeit sind nur einige Begriffe, die ggf. eine zusätzliche

Abdichtungsmaßnahme erfordern.

Soll die WUBKO zusätzlich abgedichtet werden, so stehen

derzeit im Hause BPA zwei Möglichkeiten zur Verfügung, die

zusätzliche Abdichtung mittels FrischBetonVerbundSystem

oder die Kombinationsabdichtung mittels Bentonit-Flächenabdichtung.

Die zweite Variante, die Kombinationsabdichtung mittels

CEMtobent Bentonit-Doppelabdichtung, kommt aktuell in

Stuttgart beim Neubau der Bahnhofshalle im Zuge des S21

Projektes zum Einsatz.

Folgende Übersicht soll verdeutlichen, welche zusätzlichen Maßnahmen

zur Verfügung stehen, um WUBKO’s (WU-Betonkonstruktionen) zusätzlich

wasserseitig zu dichten.

Die Hauptforderung der Verantwortlichen an das gewünschte

Konzept ist neben der Wasser-Dichtheit des verwendeten Systems

auch die witterungsunabhängige Installation, verbunden

mit der Einhaltung des Gesamt-Bauzeitenplanes. Daher

fiel die Entscheidung auf die CEMtobent ® CS-Plus Bentonit-

Doppelabdichtung, die absolut witterungsunabhängig

und ganzjährig eingebaut

werden kann.

Das CEMtobent ® -Abdichtungssystem

ist eine deutlich weiterentwickelte

Variante einer klassischen „braunen

Wanne“. Hierbei übernimmt der Beton

die tragende Funktion und nicht

noch die alleinige abdichtende Aufgabe.

Die Abdichtung erfolgt in

Kombination zwischen der Betonkonstruktion

und dem wasserseitig

angeordneten CEMtobent Doppel-

Abdichtungssystem.

WUBKO = WasserundurchlässigeBetonKonstruktion, gem. DAfStb-Richtlinie Wasserundurchlässige

Bauwerke aus Beton (WU-Richtlinie) und Heft 555

FBV = FrischbetonVerbund System als zusätzliche Flächen-Abdichtung zur WUBKO

Braune-Wanne = Bentonit-Flächenabdichtung als Kombinationsabdichtung zur WUBKO

Schwarze-Wanne = Abdichtung nach DIN 18195 bzw. nach neuer DIN 18533 als alleinige

Abdichtung von erdberührten Bauteilen

CEMtobent ® CS Plus besteht aus

zwei sich optimal ergänzenden

Komponenten: einer wasserseitig

angeordneten, wasserdichten gewebearmierten

PE-Folie und einer

Bentonitdichtmatte (GCL) mit einer

Füllung von ca. 5000 g/m² Natrium-

Bentonit. Das Bentonit ist ein natürliches,

inertes Produkt, welches seine

abdichtende Wirkung auch nach

Jahrzehnten nicht verliert.

44 BDB-Nachrichten Journal 4/2017

35-xx 101-P07459 BDB Produktteil 4-17.indd 44 07.12.17 09:37


Flächendichtsysteme

Um seine einzigartige Abdichtungswirkung erzielen zu können,

muss das CEMtobent ® Abdichtungssystem, mit dem

PE-beschichteten Gewebe nach außen, wasserseitig an der

Betonkonstruktion angeordnet werden. So ist gewährleistet,

dass die offene Seite der Bentonit- Doppelabdichtung direkten

Kontakt zum Konstruktionsbeton hat und so eine Umläufigkeit

bzw. eine Hinterläufigkeit ausgeschlossen werden kann.

Um das Grundprinzip der Bentonit-Abdichtung einzuhalten,

darf nach der horizontalen Verlegung der CEMtobent ® Abdichtung

unter der Bodenplatte kein Schutzbeton auf die Bentonitmatte

aufgebracht werden. Der Konstruktionsbeton muss

direkten Kontakt zu dem aktiven CEMtobent Abdichtungssystem

haben.

Der integrierte Regenschutz sorgt dafür, dass das System

nicht schon während der Montage infolge Regen aktiviert wird.

Die Bentonitdichtmatten können das ganze Jahr über verlegt

und montiert werden. Eine Verwendung ist auch bei fließendem

Grundwasser möglich, ohne

dass mit Ausspülungen der Bentonitfeinteile

zu rechnen ist.

sofort auf und bildet eine extrem dichte, gelförmige Tonschicht,

welche das Bauwerk abdichtet. Durch den direkten Kontakt

des CEMtobent ® Abdichtungssystem mit dem Konstruktionsbeton

kann so jegliche Hinterläufigkeit sicher ausgeschlossen

werden. Auch Risse im Konstruktionsbeton werden durch dieses

System sicher überbrückt und dauerhaft verschlossen.

Die CEMtobent ® Systeme sind über viele Jahre immer wieder

geprüft, eine Dichtheitsprüfung bis 5 bar Wasserdruck wurde

erfolgreich durchgeführt. Darüber hinaus ist CEMtobent ® CS

auch radondicht. Für die CEMtobent ® Systeme liegt ein neues,

aktuelles CE-Zeichen vor, die Verwendung ist in Deutschland

durch die BRL geregelt.

BPA-GmbH, Adrian Pflieger

BPA GmbH

Behringstrasse 12

71083 Herrenberg

www.dichte-bauwerke.de

Die abdichtende Wirkung des CEMtobent

® Systems wird primär durch

das PE-beschichtete Gewebe erreicht,

dessen Dichtigkeit mit einer

PE-Folie vergleichbar ist. Es schützt

darüber hinaus die gesamte Abdichtung

gegen Durchwurzelung.

Zusätzlich bietet CEMtobent auch

eine Dichtheit gegenüber im Boden

vorkommenden Radon-Gase.

Die sekundär abdichtende Wirkung

übernimmt die Bentonitdichtmatte

nur bei Beschädigungen am PE-beschichteten

Gewebe. Bei Wassereintritt

quillt das Natrium-Bentonit

BDB-Nachrichten Journal 4/2017 45

35-xx 101-P07459 BDB Produktteil 4-17.indd 45 07.12.17 09:37


Graffitischutz

Doppelt sicher

HydroGraff ® : Tiefen-Hydrophobierung und dauerhafter Graffitischutz in einem

Testfläche: HydroGraff-Produkte

zeigen einen deutlichen

Abperleffekt

(Foto: Scheidel GmbH & CO KG)

Glonnterrassen in Allershausen: Nicht sichtbarer Schutz mit

Scheidel-HydroGraff FL OS-A AGS Flüssig

(Foto: Scheidel GmbH & CO KG)

Die Firma Scheidel-Chemie, Hirschaid, hat gemeinsam mit der

Hochschule Wismar einen neuen Oberflächenschutz entwickelt,

der die klassische Hydrophobierung mit einem permanenten

Graffiti- und Oberflächenschutz verbindet. Die farblosen,

nicht-filmbildenden Imprägnierungen sorgen dafür, dass

die Ästhetik der Architektur, die Oberflächenstruktur und -farbe

dauerhaft erhalten bleiben und der behandelte Untergrund

auch in der Tiefe dauerhaft geschützt ist.

Die Kombination - Hydrophobierung mit Graffitischutz

HydroGraff ® von Scheidel vereint nun erstmals Hydrophobierung

und Graffitischutz in einem Produkt. Es ist in drei Varianten

erhältlich: HydroGraff ® CC OS-A AGS Crème, HydroGraff ®

FL OS-A AGS Flüssig und HydroGraff ® PC – Premium-Fassadencreme.

Die Produkte können in leicht auszuführenden Arbeitsschritten

auf beinah alle Untergründe wie z. B. alkalische

zementgebundene Oberflächen, Betonfertigteile, Sichtbeton,

saugfähige Klinker oder Kalksandsteine aufgebracht werden.

HydroGraff ® OS-A AGS Produkte genügen sowohl den Anforderungen

an den Graffitischutz gemäß BASt TL/TP AGS-

Beton als auch denen an Instandhaltungsmaßnahmen gemäß

DIN EN 1504-2. Außerdem erfüllen sie die Anforderungen an

permanenten Graffitischutz gemäß der RAL Gütegemeinschaft

Anti-Graffiti e.V. Berlin. In den Prüfungen wird beiden OS-A

AGS HydroGraff ® Produkten eine ausgezeichnete Reinigungsfähigkeit

auch bei mehrfacher Graffitibelastung bescheinigt.

Alle HydroGraff-Produkte ergänzen das bewährte Scheidel-

Anti-Graffiti-System, das auf den jeweiligen Untergrund abgestimmte

Graffiti- und Oberflächenschutz Produkte umfasst.

Anwendungsbeispiel 1:

Uferböschung Glonnterrassen Allershausen

In einer aufwändigen Baumaßnahme hat die Stadt Allershausen

bei München ihre Ortsmitte neu gestaltet. Dabei wurde der

Bereich um das Flüsschen „Glonn“, das die Stadt durchquert,

zu einem neuen Freizeitareal, den sogenannten „Glonnterrassen“

umgebaut. Zur Sicherung der Uferböschungen wurde ein

Luftporenbeton eingesetzt, dessen Oberfläche gestrahlt und

dadurch mit einem einheitlichen Erscheinungsbild versehen

wurde. Da die Betonflächen bis an die Gehwege heranreichen

und verschiedenen Umwelteinflüssen ausgesetzt sind, musste

der Beton hydrophobiert werden. Im Winter ist mit einer erhöhten

Frost-Tausalzbelastung zu rechnen, im Frühjahr mit Hochwasser.

Und natürlich stellen die relativ großen Flächen auch

für Graffiti-Sprayer eine Verlockung dar.

Ein ideales Anwendungsgebiet für HydroGraff von Scheidel,

fand das Bauamt der Stadt Allershausen. Nach entsprechender

Ausschreibung wurden 550 m² Betonoberfläche mit

HydroGraff FL-OS-A AGS (Flüssig) imprägniert. Die Tiefen-

Hydrophobierung schützt den Beton zuverlässig gegen Umwelteinflüsse

und der dauerhafte Graffitischutz erleichtert die

Entfernung von Schmierereien erheblich. Ganz nebenbei hatte

46 BDB-Nachrichten Journal 4/2017

35-xx 101-P07459 BDB Produktteil 4-17.indd 46 07.12.17 09:37


Graffitischutz

die Imprägnierung einen positiven Nebeneffekt: Durch eine

leichte Aufhellung der Oberflächenfarbe wurde das Erscheinungsbild

der Uferböschungen aufgewertet und optimal an

das gewählte Gehwegpflaster anpasst.

Anwendungsbeispiel 2:

Fußgängerunterführung in Suhr/Schweiz

100 %

Magenta

Umbau- und Instandsetzungsmaßnahmen an einer Unterführung

für Fußgänger und Radfahrer im schweizerischen Suhr

führten dazu, dass neue und alte Betonflächen an einem Bauwerk

gemischt nebeneinander vorhanden waren. Zur Herstellung

eines durchgehenden einheitlichen Betonschutzes wurde

eine Tiefenhydrophobierung gefordert. Da solche Bauwerke

grundsätzlich auch mit Graffitis beschmiert werden, wurde

das Kombinationsprodukt Scheidel-HydroGraff CC – OS-A

AGS Creme verwendet. Um die Wirksamkeit der Tiefhydrophobierung

zu belegen, wurden von einem unabhängigen

Ingenieurbüro drei Bohrkernproben genommen und die kapillare

Wasseraufnahme sowie die Wasserdurchlässigkeit bestimmt.

Ergebnis: HydroGraff CC – OS-A AGS Creme erfüllt

die Anforderungen der schweizerischen Norm SN EN 1504-

2:2004 in hervorragender Weise! Den Graffitischutz bestätigte

die Praxis: Nur wenige Wochen nach den Umbauten mussten

die ersten „Kunstwerke“ beseitigt werden und die Mitarbeiter

des zuständigen Bauhofs zeigten sich mehr als zufrieden mit

deren leichten Entfernbarkeit.

Anwendungsbeispiel 3:

Schutz einer Vorhangfassade aus Architekturbeton

Die Anforderungen an den Oberflächenschutz von Architekturbeton

sind besonders hoch. Einerseits sollen Graffiti- und

Schmierereien leicht und mehrfach ohne Erneuerung der

Trennschicht entfernbar sein, andererseits darf die Trennschicht

zu keinen unmittelbaren Veränderungen der Fläche,

wie weiß anlaufen oder abdunkeln, führen. Auch die Haptik

der Oberfläche soll durch den Oberflächenschutz nicht beeinflusst

werden. Eine besondere Herausforderung bei der

Imprägnierung von Architekturbeton sind die zum Teil sehr

unterschiedlichen Betonzusammensetzungen der jeweiligen

Hersteller. Daher ist es kaum möglich, den passenden Oberflächenschutz

ohne vorheriges Anlegen und Bewerten von

Testflächen zu ermitteln. Im Rahmen der Instandsetzung und

Erweiterung der Schule „Berg am Laim“ in München wurden

an der Musterwand des Betonfertigteilherstellers mehrere

Testflächen mit trennschichtbildenden Anti-Graffiti-Produkten

unter Aufsicht der Stadt hergestellt. Schließlich ist die Wahl

auf das Produkt Scheidel-HydroGraff FL-OS-A AGS Flüssig

gefallen.

Fazit

Mit HydroGraff ® von Scheidel steht dem Planer erstmals ein

Hydrophobierungsprodukt zur Verfügung, das eine zuverlässige

und dauerhafte Graffiti-Prophylaxe gewährleistet und

sich gleichzeitig für die Instandhaltung von Bauwerken eignet.

WIR WAREN

DAS NICHT!

Druckerei Gebr. Geiselberger GmbH

Gebr. Geiselberger Mediengesellschaft mbH

Martin-Moser-Straße 23 . 84503 Altötting . T 08671 5065-0

www.geiselberger.de . www.gmg.de

BDB-Nachrichten Journal 4/2017 47

GG_90 x 275 mm_vhs.indd 1 13.11.17 15:31

35-xx 101-P07459 BDB Produktteil 4-17.indd 47 07.12.17 09:37


PU-Dämmstoffe

Ist Wärmeschutz wichtig beim nachhaltigen Bauen?

Ein paar Gedanken über PU-Dämmstoffkriterien

Gebäude sind keine kurzlebigen Verbrauchsgüter. Sie werden heute gebaut und anschließend über viele Jahre

hinweg bewohnt und genutzt. Die Nutzungsdauer eines Bauteils liegt zwischen 30 und 50 Jahren (Quelle: BBSR)

und die Wärmedämmung hält mindestens ein Bauteilleben lang. Auf welche Dämmstoffkriterien sollte man bei der

Planung nachhaltiger Gebäude achten?

Vertrauenswürdige Umweltzeichen wie z. B. das pure life

Siegel erfüllen drei grundlegende Bedingungen:

• Unabhängige Stellen führen Prüfungen, Werkskontrollen

und die Zertifizierung durch.

• Die Zertifizierung beinhaltet die Kontrolle des Herstellwerks

und Produktprüfungen.

• Nur zertifizierte Produkte dürfen mit dem Umweltzeichen

pure life gekennzeichnet werden.

Vom Fraunhofer WKI zertifizierte PU-Dämmstoffe, die das pure

life-Zeichen tragen, erfüllen die strengen Anforderungen in Bezug

auf Inhaltsstoffe und Freisetzung flüchtiger Stoffe. (Quelle:

www.uegpu.de/pure-life )

Ökobilanzen für Dämmprodukte

Das Q-Zeichen der ÜGPU kennzeichnet geprüfte und

zertifizierte PU-Dämmprodukte.

Wärmedämmstoffe sind keine Endprodukte und für sich betrachtet

nicht „gut“ oder „schlecht“. Ihre Umweltleistung muss

immer im Zusammenhang mit dem Gebäudekonzept, der Gebäudenutzung

und dem Bauteil betrachtet werden.

Zertifizierte Dämmstoffeigenschaften

Qualitätssicherung steht für Verlässlichkeit und Vertrauen.

Dazu gehört auch die Verwendung von Baustoffen, deren Leistungsversprechen

nachgewiesen ist.

In Deutschland bieten Umwelt-Produktdeklarationen nach ISO

14025 und EN 15804 eine Informationsgrundlage für die Ökobilanz

eines Dämmstoffes. Für die Bewertung dieser Ökobilanz

werden z. B. Wärmedämmleistung, Raumgewicht und Lebensdauer

berücksichtigt.

PU-Dämmstoffe „multiplizieren“ die in ihnen enthaltene Energie

über ihre Lebensdauer, senken je nach Jahreszeit den Heizbzw.

Kühlenergiebedarf und damit auch den CO 2 -Ausstoß. Im

Laufe des Produktlebens sparen sie etwa 100-mal mehr Energie

ein, als zur Herstellung der Dämmstoffe benötigt wird. Die

vier Umwelt-Produktdeklarationen für PU-Dämmstoffe findet

man auf www.ivpu.de

Eigenschaften wie Wärmeleitfähigkeit, Druckfestigkeit, Feuchtigkeitsunempfindlichkeit

und das Verhalten im Brandfall werden

im Rahmen der Qualitätssicherung von PU-Dämmstoffen

von unabhängigen Stellen geprüft und zertifiziert.

Gemeinsam mit dem Forschungsinstitut für Wärmeschutz

FIW München hat die ÜGPU ein freiwilliges Zertifizierungsprogramm

entwickelt (Quelle: www.uegpu.de). Im Zentrum steht

die Produktzertifizierung nach DIN EN ISO / ICE 17067. Für

jeden PU-Produkttyp werden alle zertifizierten Eigenschaften

an einer entnommenen Produktprobe zweimal im Jahr geprüft.

Umweltzeichen pure life

Die Verwendung emissions- und schadstoffarmer Baustoffe ist

ein wichtiger Faktor für die Qualität der Raumluft. Bei der Suche

nach emissionsarmen Bauprodukten sind Umweltzeichen

hilfreich.

Die Umwelt-Produktdeklarationen für PU-Wärmedämmstoffe werden

vom Institut Bauen und Umwelt e. V. (IBU) herausgegeben.

48 BDB-Nachrichten Journal 4/2017

35-xx 101-P07459 BDB Produktteil 4-17.indd 48 07.12.17 09:37


Holz

Die Premium-Vergrauung aus der Dose

Wie Sie Fassaden und Holz im Garten professionell veredeln und in Bestform bringen

Verwittert erscheinende Oberflächen erfreuen sich nicht nur am Haus, sondern auch im Garten längst großer

Beliebtheit. Mit der Vergrauungslasur von KORA ® Holzschutz lässt sich dieser Effekt gleichmäßig und gezielt

erzeugen. Zusätzlicher Vorteil: Per Tint-System lässt sich der Farbton der Lasur exakt auf den Wunsch des

Anwenders abstimmen.

Koralan ® Vergrauungslasur ist die Premium-Vergrauung

aus der Dose. Sie ist

erste Wahl für alle, denen der natürliche

Verwitterungsprozess zu lange dauert.

Die Holzschutz-Profis der Kurt Obermeier

GmbH & Co. KG aus dem waldreichen

Rothaargebirge in Nordrhein-

Westfalen haben die Lasur speziell für

moderne Holzfassaden und Fassadenprofile

aus Nadelhölzern sowie für Holz

im Garten entwickelt. Koralan ® Vergrauungslasur

ermöglicht den natürlichen

Vergrauungsprozess und ist wasserabweisend

und wetterbeständig.

Lagerhalle Riegel Bioweine in Orsingen,

verwendetes Produkt:

Koralan ® Vergrauungslasur Basalt

Vielfältige Farbtöne per Tint-System

Die Lasur auf Basis natürlicher Öle und

Wachse dringt gut ins Holz ein, verfügt

über sehr gute Ablaufeigenschaften und

blättert nicht ab. Gleichzeitig reguliert

sie die Feuchtigkeit im Holz, verblockt

nicht und ist leicht zu verarbeiten. Neben

den Standardfarbtönen Basalt, Granit,

Quarz, Schiefer, Pyrit und Kies ist sie

per Tint-System auch in vielen weiteren

Farbtönen erhältlich. Sie lässt sich streichen,

tauchen, fluten und per Streichautomat

verarbeiten. Zusätzlich erfüllt sie

die Anforderungen nach DIN EN 71-3

(„Sicherheit von Spielzeug“) gemäß RL

2009/48/EG. Koralan ® Vergrauungslasur

ist ausschließlich im Fachhandel erhältlich.

Das Premiumprogramm für Profis

Anspruchsvolle Anwender finden im

KORA ® -Holzschutzprogramm eine reiche

Auswahl an Holzölen, Lasuren,

Farben und Reinigungsprodukten für

höchste Ansprüche. Ebenso bietet der

Hersteller holzschützende Premium-

Grundierungen an, zum Beispiel Koralan

® Imprägniergrund auf Wasserbasis

oder Koranol ® Grund (lösemittelhaltig).

Beide mit europäischer Zulassung nach

Verordnung (EU) 528/2012. Für Empfehlungen

und eine detaillierte Anwendungsberatung

steht neben dem

Fachhandel auch der Hersteller zur Verfügung.

KORA ® Holzschutz ist eine Marke der

Kurt Obermeier GmbH & Co. KG,

Bad Berleburg, die sich seit 1948 einen Namen im

professionellen Holzschutz gemacht hat.

Kurt Obermeier GmbH & Co. KG

www.kora-holzschutz.de

Wir machen Holz stark.

Feinkost für die Fassade:

Koralan ® Vergrauungslasur

Im Fachhandel erhältlich in den Standardfarbtönen Basalt, Granit,

Quarz, Schiefer, Pyrit und Kies sowie über das Koralan® Tint-System

in nahezu jedem Wunsch-Farbton.

4-113-17_Anz-Koralan-Vergrauungslasur-180x62-RZ.indd 1 22.11.17 12:10

BDB-Nachrichten Journal 4/2017 49

35-xx 101-P07459 BDB Produktteil 4-17.indd 49 07.12.17 09:37


Holz

Foto: ZimmerMeisterHaus

KVH ® und Balkenschichtholz (Duobalken ® ,Triobalken ® ) sind technisch

getrocknete Vollholzprodukte nach dem Stand der Technik

und europäischer Norm

KVH ® und Balkenschichtholz (Duobalken ® , Triobalken ® ) –

technisch getrocknete Holzbaustoffe nach europäischer

Norm

Holz hat im direkten Vergleich mit anderen Baustoffen entscheidende Vorteile. Es ist der einzige, in großen

Mengen nachwachsende konstruktive Baustoff, der zur Verfügung steht. Seit Jahrhunderten wird Holz für den

Hausbau verwendet, denn es schützt im Winter vor Kälte und im Sommer vor Hitze. Nicht ohne Grund gibt es in

nordischen Ländern so viele Holzhäuser. Die Dämmwirkung einer zehn Zentimeter dicken Holzwand entspricht

dem Wärmeschutz einer 160 Zentimeter dicken Betonwand. Mit ein Grund, weshalb das Bauen mit Holz seit Mitte

der 90iger-Jahre immer beliebter wird. Inzwischen werden im Durchschnitt etwa 15 Prozent der neuen Ein- und

Zweifamilienhäuser in Holzbauweise erstellt.

Moderne Holzbaustoffe nach europäischer Norm weisen den

Weg

Mit der Entwicklung von präzisen, technisch getrockneten

und maßhaltigen Holzbaustoffen wie Konstruktionsvollholz

KVH ® und Balkenschichtholz (Duobalken ® , Triobalken ® ) stehen

moderne Holzbaustoffe nach europäischer Norm zur Verfügung.

Besonders die hohe Maßhaltigkeit von keilgezinktem

Konstruktionsvollholz KVH ® nach DIN EN 15497:2014 und

Balkenschichtholz (Duobalken ® , Triobalken ® ) nach DIN EN

14080:2013 oder allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung

Z.9.1-440 ist eine wichtige Voraussetzung für die rationelle

maschinelle Bearbeitung in den Holzbaubetrieben. Nur mit

solchen Hölzern lassen sich kostensparende CNC-gesteuerte

Maschinen einsetzen und ein hoher Vorfertigungsgrad

erreichen. Bei den heute verlangten, hoch wärmegedämmten

Gebäudehüllen ist das von besonderer Bedeutung, da die

Energiesparverordnung (EnEv) konkrete Anforderungen an die

Luftdichtheit stellt. High-Tech-Hölzer wie KVH ® , Duobalken ®

und Triobalken ® ermöglichen luftdichte und energiesparende

Holzbauten mit hohem Wärmedämmstandard. Technisch getrocknete

Holzbaustoffe haben sich auch für Gebäude mit

niedrigem Energieverbrauch bewährt, da mit ihnen fast jedes

Dämmniveau bis hin zum Passivhaus erreicht werden kann.

Hochgedämmte Holz-Fertigelemente, die bereits Fenster, Türen,

Installation und Außenfassade enthalten, werden vor Ort

montiert. Komplette Wohnhäuser, An- und Aufbauten, sind so

in wenigen Tagen schnell und bezugsfertig errichtet.

KVH ® ist nur echt mit diesem

Zeichen

Gesund Wohnen ohne chemische

Holzschutzmittel

Die technische Trocknung von

KVH ® , Duobalken ® und Triobalken

® ist auch Voraussetzung für

den Verzicht auf vorbeugenden

chemischen Holzschutz. Technisch

getrocknetes und durch

baulichen Holzschutz vor Feuchte

geschütztes Holz wird von zer-

50 BDB-Nachrichten Journal 4/2017

35-xx 101-P07459 BDB Produktteil 4-17.indd 50 07.12.17 09:37


Holz

störenden Pilzen nicht befallen. Außerdem ist die Insektenunempfindlichkeit

technisch getrockneter Vollholzprodukte im

Innen- und baulich geschützten Außenbereichen erwiesen.

Ursache hierfür sind die hohen Temperaturen bei der technischen

Trocknung, bei denen sich die holzeigenen Insekten-

Lockstoffe verflüchtigen. Gemäß DIN 68800-1 wird für technische

getrocknete Holzprodukte aus allen Nadelholzarten in

den Gebrauchsklassen 0 und 1 kein vorbeugender chemischer

Holzschutz gefordert. Mit KVH ® , Duobalken ® und Triobalken ®

liegen damit Produkte nach dem Stand der Technik nach europäischer

Norm vor, die keinen chemischen Holzschutz benötigen.

Qualitätsüberwachte Herstellung

KVH ® , DuobalKen ®

unD TriobalKen ®

- nacH europäiscHer norm -

Konstruktionsvollholz KVH® und Balkenschichtholz (Duobalken®, Triobalken®)

sind hochwertige Baustoffe für konstruktive Verwendungen im modernen

Holzbau, besonders geeignet für:

QQ

tragende und aussteifende Holzkonstruktionen,

QQ

Bauteile mit hohen gestalterischen Ansprüchen,

QQ

Bauteile, bei denen auf vorbeugenden chemischen Holzschutz

verzichtet werden kann.

Europäisch geregelt gemäß DIN EN 15497:2014-7 (Konstruktionsvollholz KVH®)

und DIN EN 14080:2013-08 (Duobalken®, Triobalken®)

Die Herstellerbetriebe haben sich zur Überwachungsgemeinschaft

Konstruktionsvollholz e.V. zusammengeschlossen, um

gleichbleibend hohe Produktqualität zu gewährleisten. Zu diesem

Zweck unterliegen KVH ® und Balkenschichtholz (Duobalken

® und Triobalken ® ) in der Herstellung strengen innerbetrieblichen

Kontrollen mit ergänzender Überwachung unabhängiger

Prüfinstitute. Nur derart qualitätsüberwachtes und von den

Mitgliedern der Überwachungsgemeinschaft hergestelltes

Konstruktionsvollholz darf mit dem international geschützten

Markenzeichen KVH ® gekennzeichnet werden.

Mehr Informationen über KVH ® und Balkenschichtholz (Duobalken ® und

Triobalken ® ) bei der Überwachungsgemeinschaft Konstruktionsvollholz e.V.,

Heinz-Fangman-Str. 2, 42287 Wuppertal, info@kvh.de oder www.kvh.eu

Mehr Informationen zur europäischen Norm unter www.kvh.eu oder bei:

Überwachungsgemeinschaft Konstruktionsvollholz e.V.

Heinz–Fangman–Straße 2, D-42287 Wuppertal – GERMANY

Fax: ++ 49 (0) 202 / 769 72 73–5, Email: info@kvh.eu

Neue KVH ® – Folienpräsentation

„Hochleistungsbaustoffe für den Holzbau“

Maßhaltige, exakt dimensionierte und technische getrocknete

Vollholzprodukte wie Konstruktionsvollholz KVH ® und Balkenschichtholz

(Duobalken ® , Triobalken ® ) sind Stand der Technik

im modernen Holzbau. Die neue Folienpräsentation „Hochleistungsbaustoffe

für den Holzbau“ informiert über Einsatzbereiche,

technische Regeln, Vereinbarungen, Vorzugsmaße,

Leistungserklärung und Kennzeichnung von Konstruktionsvollholz

KVH ® nach DIN EN 15497:2014 und Balkenschichtholz

(Duobalken ® , Triobalken ® ) gemäß DIN EN 14080:2013.

Mit klarer Gliederung, übersichtlichen Tabellen, knappen Texten

und prägnanten Bildern liefert die neue KVH ® -Folienreihe

eine erschöpfende Produktübersicht auf fachlich hohem Niveau.

Das speziell für Unterrichtszwecke an Fachschulen konzipierte

Lehrmittel dokumentiert in Kapitel eins die Vorteile der

Holznutzung. Kapitel zwei und drei beschreiben die technischen

Aspekte von Konstruktionsvollholz KVH ® und Balkenschichtholz. Weitere wichtige Themen wie Holzarten, Holztrocknung,

Festigkeitssortierung, Klebstoffe, Keilzinkung, Überwachung und Baurecht werden im Kapitel vier behandelt. Ab sofort steht die

neue KVH ® -Folienpräsentation in deutscher und englischer Sprache unter www.kvh.eu zum Download bereit.

Mehr Informationen über KVH ® , Duobalken ® und Triobalken ® bei

Überwachungsgemeinschaft Konstruktionsvollholz e.V.,

Heinz-Fangman-Straße 2, D-42287 Wuppertal, E-Mail: info@kvh.de, Internet: www.kvh.eu

BDB-Nachrichten Journal 4/2017 51

35-xx 101-P07459 BDB Produktteil 4-17.indd 51 07.12.17 09:37


Statik

Neues bei FRILO

GEO – Das FRILO-Gebäudemodell

Das FRILO-Gebäudemodell ist ein modernes Werkzeug mit einfacher Eingabe zur schnellen Ermittlung der

Lastabtragung eines kompletten Bauwerks.

Das Programm wurde nun um verschiedene Funktionen erweitert,

u. a. um eine neue spezielle grafische Darstellung der Ergebnisse

der Lastberechnung.

Folgende Ansichten der Ergebnisse lassen sich damit einstellen:

• Auflagerkräfte

• Spannungen und Schnittkräfte am Kopf oder am Fuß der

Wände und Stützen.

Praktisch: Beim Überstreichen des Farbverlaufes mit der Maus

werden sowohl die maximalen und minimalen Werte als auch

der Wert an der jeweiligen Mausposition angezeigt.

Über grafische Schieberegler lassen sich zudem die Größen

der Verläufe stufenlos anpassen.

Online-Videos unterstützen die schnelle Einarbeitung, so wird

z. B. die Übernahme von CAD-Daten aus ALLPLAN in einem

Videotutorial auf der FRILO-Website anschaulich vorgeführt.

Auch zur Eingabe eines einfachen Gebäudes, zu Horizontallasten,

Plattenimport und zu den Bemessungsschnittstellen

gibt es Videos.

Im Programm werden analog dem ingenieurmäßigen Ansatz

vertikale Lasten von Stockwerk zu Stockwerk weitergeleitet,

horizontale Lasten entsprechend der Biegesteifigkeiten der

aussteifenden Bauteile verteilt. Die Bemessung erfolgt in den

jeweiligen FRILO-Bemessungsprogrammen

unter Verwendung der Daten aus

dem Gebäudemodell. Aufgrund dieser

Vorgehensweise ist das Gebäudemodell

sowohl für die Vorbemessung als auch

für die Erstellung einer kompletten statischen

Berechnung geeignet.

• Über Ergänzungsmodule können Horizontallasten aus Wind

und Schiefstellung und Erdbeben ermittelt werden.

Die App StaticToGo für Android

Mit dieser kostenlosen App kann ein mit

dem Frilo.Document.Designer erzeugtes

Statikdokument mit einem Tablet oder

Smartphone synchronisiert werden. Auf

den Mobilgeräten kann das Dokument

dann angezeigt und z. B. auf der Baustelle

mit Notizen zu den einzelnen Positionen

versehen werden. Diese Notizen werden

dann nach der Rückkehr ins Büro wieder

mit dem Statikdokument im Frilo.Document.Designer

synchronisiert und können dort dann abgearbeitet

werden.

StaticToGo gibt es nun auch für Androidgeräte. Die App kann

über den Google Play Store installiert werden. Sie ist dort sehr

leicht unter dem Suchbegriff “frilo” zu finden.

FRILO Software GmbH

Stuttgarter Straße 40

70469 Stuttgart

www.frilo.eu

FRILO verzichtet bei diesem Ansatz auf

eine komplexe 3D-Berechnung, sodass

der Anwender nachvollziehbare Werte

bekommt. Dieses einfache Konzept hat

viele zufriedene Anwender gefunden.

• Das Gebäudemodell ist für Bauwerke

des üblichen Hochbaus in Massivbauweise

konzipiert.

• Über Kopier- und Verschiebefunktionen

lassen sich die Geschosse schnell

erstellen und anpassen.

Grafische Darstellung der Auflagerkräfte

52 BDB-Nachrichten Journal 4/2017

35-xx 101-P07459 BDB Produktteil 4-17.indd 52 07.12.17 09:37


Ökologisches Bauen

Holzfaser-WDVS

INTHERMO stellt Detailkatalog online zur Verfügung

Einfach registrieren, persönlichen Code eingeben und sofort die Planung optimieren

Mit einsatzfertig vorbereiteten Detailzeichnungen macht der

ökologisch orientierte WDVS-Anbieter INTHERMO die Planung

von Fassadendämmmaßnahmen denkbar einfach. Der

beispielhafte Service lässt sich nutzen, indem man auf www.

inthermo.de in die Rubrik „Downloads“ geht, sich dort registrieren

lässt und die gewünschten Detailzeichnungen per

Mausklick anfordert. Mit einem mailwendend zugesandten

Code wird das Herunterladen anschließend gestartet – und

schon nach wenigen Augenblicken stehen die bemaßten Zeichnungen

auf dem Bildschirm des Planers zur Nutzung bereit.

INTHERMO Detailzeichnungen

sind Präzisionswerkzeuge für

professionelle Planer.

Bild: INTHERMO GmbH,

Ober-Ramstadt;

www.inthermo.de

Für Mauerwerk wie Holz,

für außen wie für innen

Der INTHERMO Detailkatalog

umfasst innovative Detail-

und Produktlösungen sowohl

für Holzhäuser als auch für

Mauerwerksgebäude – und

zwar für außen wie für innen.

Architekten, Planer und Holzbauunternehmen

können

aus einer Vielzahl an Ausführungsvarianten

wählen.

Wirtschaftlicher und genauer

lassen sich die oft komplexen

Details einer Fassadendämmung

kaum entwerfen. Im

Holzrahmenbau zum Beispiel

stehen

Detailzeichnungen

bereit für die korrekte Ausbildung

des Sockels, Geschossübergangs, Dachanschlusses,

Fensteranschlusses, von Dehnungsfugen, Gebäudetrennwänden

und Elementstößen. Ferner sind Klammerbilder hinterlegt.

Die Detailzeichnungen werden mindestens zweimal jährlich

überprüft und aktualisiert; somit sind sie stets auf dem neusten

Stand.

INTHERMO aktuell: Im Münchener Neubaugebiet Ruth-Drexel-Straße

lässt der süddeutsche Bauträger KLAUS Wohnbau die Fassaden von

16 Atriumhäusern und zwei Mehrgeschossgebäuden mit einem

INTHERMO Holzfaser-WDVS ausrüsten.

Architektur: delaossaarchitekten

Foto: INTHERMO / Achim Zielke

tischen Konstruktionshilfen beantworten die Spezialisten für

Fassadendämmung unter Fon 06154 71-71669 oder per Mail an

info@inthermo.de. (az)

INTHERMO GmbH, Roßdörfer Str. 50, 64372 Ober-Ramstadt

www.inthermo.de

Der Effekt: Mit INTHERMO Detailzeichnungen gelingt die Planung

der Fassadendämmung schnell und sicher – unabhängig

davon, ob es sich um das Holzfaser-WDVS, das neue

VHF-System oder die Holzfaser-Innendämmung handelt. Der

ökologisch orientierte Bauzulieferer macht Architektur- und

Planungsbüros, Zimmereien und Holzbauunternehmen die

Umsetzung der Wünsche anspruchsvoller Bauherren so einfach

wie nur möglich.

Messehinweis

Auf der Fachmesse DACH+HOLZ International, die vom 20.-

23. Februar 2018 in Köln stattfindet, stellt INTHERMO den Online-Detailkatalog

in neuster Fassung vor. Fragen zu den prak-

BDB-Nachrichten Journal 4/2017 53

35-xx 101-P07459 BDB Produktteil 4-17.indd 53 07.12.17 09:37


Schallschutz

Spannende Architektur für entspannten Urlaub

Knauf AMF liefert 3.500 m² Deckensysteme für Family Hotel Amarin in Rovinj (Kroatien)

Das Family Hotel Amarin in Rovinj (Kroatien) gehört wohl zu den spektakulärsten Neueröffnungen der gastlichen

Branche in der beliebten Region Istrien direkt an der Adria.

Ein spannendes architektonisches Grundkonzept mit ständigem

Wechsel von Erlebnis- und Ruhezonen charakterisiert

dieses Ferienresort. Knauf AMF hat in diesem Neubau fast

3.500 m² Deckensysteme geliefert. Sie verteilen sich auf fünf

verschiedene Systeme, darunter das neue Metalldeckenprogramm

AMF MONDENA ® .

Schon sehr früh in der Planungsphase stand der Wunsch nach

einer Metalldecke im Raum. Damit wollen die Architekten insbesondere

im Eingangsbereich des Hotels einen optischen

Kontrast setzen zu den dort dominierenden weißen Flächen.

Bei der Auswahl der Metalldecke bestand seitens der Architekten

die Anforderung einer Perforierung ohne Rand, die sich

mit der neuen Knauf AMF Produktmarke AMF MONDENA ®

problemlos erfüllen ließ. Dieses Alleinstellungsmerkmal war

Eine besonders spannende Architektur boten die 700 m² Metall-

Deckenplatten der neuen Knauf AMF Produktmarke AMF

MONDENA ® im Sonderformat.

wesentliches Kriterium

für die Auswahl dieses

neuen

Systems.

Metalldecken-

Insgesamt

700 m² wurden im Eingangsbereich

montiert,

dabei entschieden

sich die Planer

für das System A. Es

Ein architektonisches Highlight sind die

nahtlosen Perforationsübergänge der

Metall-Deckenplatten.

zeichnet sich besonders

durch seine verdeckte

Unterkonstruktion

sowie die verdeckten Konstruktionsprofile aus. Durch

die unsichtbaren Profile entsteht ein dezentes, aber charakteristisches

Deckenbild mit eleganter und ruhiger Optik. Die

AMF MONDENA ® Metalldeckenplatten haben das Format

412 x 1215 mm, ein Sonderformat bei der Lochung, nahtlose

Perforationsübergänge und eine hochglanz-verspiegelte

Oberfläche.

Herausragend in der Gestaltung bei den zum Einsatz gekommenen

Systemen von Knauf AMF ist außerdem die

Decke über dem Schwimmbad und Spa-Bereich: 900 m²

HERADESIGN ® superfine wurden hier verbaut. Die natürlich

charakteristische Textur der Holzwolle eignet sich hervorragend

als Oberfläche für kreative Farbgestaltung – hier im Hotel

Amarin entschied man sich für Schwarz (RAL 9005), um

so die dort aufgehängten Fischernetze optisch bestmöglich

zur Geltung zu bringen. Die Platten im Format 600 x 1200 x

25 mm und Kantenausführung AK-01 wurden im System B

(Schraubmontage) eingesetzt. Sie sind speziell geeignet für

Räume mit einer ständigen relativen Luftfeuchtigkeit bis 90 %,

reduzieren Geräuschpegel und Nachhallzeit und sorgen auch

in stark lärmbelasteten Bereichen, wie dem Schwimmbad, für

ein angenehmes Akustikambiente.

Alle HERADESIGN ® Deckenplatten wurden im Format 600 x

1200 x 25 mm geliefert und vor Ort je nach Einbausituation bei

Deckenausschnitten, Wand- und Stützenanschlüssen durch

die Fachunternehmer angepasst.

Zum Erfolg dieses herausragenden Projektes trug wesentlich

die Beratungsleistung des Knauf AMF-Teams bei, das die Architekten

bei der Auswahl der Plattendetails (Kanten, Perforierung),

der Verlegerichtung, den Wandanschlüssen und der Integration

von Leuchten in die Decken intensiv unterstützt hat.

Die natürlich charakteristische Textur der Holzwolle eignet sich

hervorragend als Oberfläche für kreative Farbgestaltung.

Weitere Informationen über Knauf AMF unter www.knaufamf.com

Tel.: 08552 / 422 921

E-Mail: lankl.stefan@knaufamf.com

Knauf AMF GmbH & Co. KG, Elsenthal 15, 94481 Grafenau

54 BDB-Nachrichten Journal 4/2017

35-xx 101-P07459 BDB Produktteil 4-17.indd 54 07.12.17 09:37


Schallschutz

Hochleistungsdämmstoff URSA PUREONE

weiterentwickelt

URSA hat die bereits 2010 auf dem Markt eingeführte Premiummarke URSA PUREONE in ihren bewährten

Eigenschaften weiterentwickelt. Der innovative Dämmstoff vereint Natürlichkeit und hohe Leistungsfähigkeit in

einem Produkt.

Durch den Einsatz von natürlichen Materialien und durch die

Kombination mit den technischen Eigenschaften Wärme- und

Schallschutz sorgt der Hochleistungsdämmstoff für Behaglichkeit

und Wohnkomfort zu jeder Jahreszeit. Zusätzlich trägt

URSA PUREONE zum Brandschutz und damit zu einem hohen

Maß an Sicherheit in den eigenen vier Wänden bei.

Natürlich & wohngesund dämmen mit URSA PUREONE

URSA PUREONE besteht zu über 99 Prozent aus natürlichen

und wiederverwertbaren Ressourcen und einem Bindemittel

auf Basis nachwachsender Rohstoffe. Der Dämmstoff aus

Mineralwolle übt nachweislich einen positiven Einfluss auf die

Luftqualität in Innenräumen aus. Denn, nicht nur die natürlichen

Inhaltsstoffe sind frei von Formaldehyd, Lösemitteln, Phenolen,

künstlichen Farbstoffen und Ammoniak, sondern auch bei

der Herstellung des Dämmstoffs entsteht kein Formaldehyd.

So erfüllt URSA PUREONE die Anforderungen des Umweltzeichens

„Der Blaue Engel – schützt Umwelt und Gesundheit,

weil emissionsarm“ und die höchsten freiwilligen Standards in

der EU an die Emissionen in die Innenraumluft, belegt durch

das Zertifikat Eurofins INDOOR AIR COMFORT GOLD.

Extrem leistungsfähige Dämmung

URSA PUREONE vereint alle Vorteile der Mineralwolle in einem

Produkt. Es ist nichtbrennbar - für maximale Sicherheit

- und verfügt über sehr gute wärme- und schalldämmende

Eigenschaften - für einen hohen Wohnkomfort. URSA PURE-

ONE bietet sowohl im Winter einen exzellenten Wärmeschutz

wie auch im Sommer einen ausgezeichneten Hitzeschutz.

Das schafft zu jeder Jahreszeit Behaglichkeit in allen Räumen,

spart zusätzlich Heizkosten und trägt darüber hinaus zum Klimaschutz

bei.

Der Dämmstoff aus Mineralwolle leistet einen wesentlichen

Beitrag zum vorbeugenden baulichen Brandschutz, denn er ist

nichtbrennbar und glimmt nicht. So lassen sich mit PUREONE

selbst Brandschutzkonstruktionen in F30- bis F90-Qualität

herstellen.

Zudem ist die Mineralwolle sehr gut schalldämmend. Lärmbelästigungen

von innen und außen werden durch den Dämmstoff

spürbar reduziert – für mehr Ruhe in allen Räumen.

Darüber hinaus punktet der Hochleistungsdämmstoff mit starken

mechanischen Eigenschaften, die bei der Verarbeitung

überzeugen. Der Dämmstoff lässt sich besonders leicht und

zeitsparend schneiden. Ob Platte oder Rolle – er füllt Hohlräume

zuverlässig und punktet mit hoher Klemmkraft und dauerhafter

Formstabilität. So werden Wärme- und Schallbrücken

sicher vermieden.

Durch die Kombination der vielfältigen Vorteile in einem Produkt

ist URSA PUREONE besonders für wohngesunde und

nachhaltige Bauten, wie beispielsweise Kindergärten, Schulen

und Krankenhäuser, geeignet.

Weitere Informationen von:

URSA Deutschland GmbH, Fuggerstraße 1d

D-04158 Leipzig, www.ursa.de

Für die Zukunft gut gedämmt

URSA PUREONE

Perfekte Balance von

Natürlichkeit und Höchstleistung

Natürlich &

Ressourcen

schonend

Natürlich &

ressourcenschonend

Gesundes

Raumklima

Mechanisch

stark

Extrem

leistungsfähig

URSA PUREONE

URSA PUREONE

Formaldehyd

frei

www.ursa.de

BDB-Nachrichten Journal 4/2017 55

35-xx 101-P07459 BDB Produktteil 4-17.indd 55 07.12.17 09:37


Wasseraufbereitung

Neue BR-Website online!

Neben diesen mehr Design-orientierten Aspekten bringt die

neue Seite anschaulich die Essenz unserer derzeitigen Arbeit

auf den Punkt - und der heißt Kundenorientierung.

Aktuell arbeiten wir verschärft an Themen, die für unsere Kunden

und Partner Mehrwerte darstellen. Hierbei geht es zum

Beispiel darum, den Aufwand mit den Produktdaten zu reduzieren

und die Einmalpflege der Daten durch medienneutrale

Datenhaltung zu gewährleisten. Immer mehr unserer Kunden,

die uns bislang als flexiblen und vertrauensvollen Geschäfts-

Jetzt geht sie endlich online – unsere neue Website! Neben neuer Technik und den erforderlichen Anpassungen

im Corporate Design wurde großer Wert auf Benutzerfreundlichkeit und Transparenz gelegt, unsere Seiten

wirken dadurch insgesamt etwas nüchterner. Schiere Absicht, um unsere Orientierung als technisch orientiertes

Fertigungsunternehmen und Dienstleister für Planer und Architekten zu unterstreichen.

partner wahrnehmen, schätzen

unsere Fertigungskompetenz

und können künftig

auch auf unsere digitale

Kompetenz bauen.

Wir sehen uns als Teil der

ganzheitlichen und gesamten

Wertschöpfungskette, daher

suchen wir nach gemeinsamen

Lösungen, die die Digitalisierung

mit sich bringt, angestrebt

wird dabei stets eine

Win-win-Situation für alle

Prozessbeteiligten, dadurch

werden die Kosten aller Beteiligten

reduziert und die Basis

zur Optimierung von Arbeitsabläufen

geschaffen.

Wir hoffen, dass Ihnen unser

neuer Style ebenso gut gefällt

wie uns, und freuen uns

schon auf Ihre Rückmeldungen!

Über Bänninger:

Als Produzent von Kunststoff-

Fittings ausschließlich im

Druckbereich, gilt Bänninger

Reiskirchen seit Jahrzehnten

als qualitätsbewusster

Hersteller mit hohem Sicherheitsstandard.

Erstklassige

Produkte auf Basis der Auswahl

von makellosen Rohstoffen

sind Voraussetzung

„sorgenfreier“ Installationen

für Verarbeiter und Verwender. Der hohe Qualitätsstandard erlaubt

eine 10-jährige Gewährleistung.

Weltweit sind die Produkte getestet und zertifiziert und genießen

höchste Akzeptanz. Die Unternehmensphilosophie berücksichtigt

soziale und ökologische Kriterien mit der Zielsetzung,

organisch zu wachsen, mit dem Anspruch, Erwartungen

zu übertreffen.

Bänninger Kunststoff-Produkte GmbH

Bänningerstraße 1

35447 Reiskirchen

56 BDB-Nachrichten Journal 4/2017

35-xx 101-P07459 BDB Produktteil 4-17.indd 56 07.12.17 09:37


Wasseraufbereitung

Heizen und Kühlen mit

Grundwasser –

betriebssicher durch

Enteisenung

Die Kombination von offener Geothermie und

unterirdischer Wasseraufbereitung erlaubt auch

an Standorten mit höheren Eisengehalten im

Grundwasser eine betriebssichere und sehr

effiziente Heizung und Kühlung von großen Gebäuden.

Grundwasser ist ein idealer Wärmeträger,

weil er ganzjährig mit einer

fast konstanten Temperatur von

ca. 10°C zur Verfügung steht. Offene

Geothermieanlagen zur direkten

Nutzung von Grundwasser zur

Kühlung oder zum Heizen mit Wärmepumpen

sind daher bei richtiger Planung effizienter und

umweltfreundlicher als andere Systeme. Betrachtet man die

Investitionskosten inklusive Brunnenbau, ergibt sich eine hohe

Wirtschaftlichkeit vor allem bei größeren Leistungen. Daher

sind offene Geothermiesysteme besonders interessant im Gewerbe-

und Industriebau.

Geothermische Nutzung von eisenfreiem Grundwasser:

Beispielinstallation einer Wärmepumpe mit zwei Förderbrunnen in

Kombination mit einer FERMANOX-Wasseraufbereitung

Leider ergeben sich in der Praxis oft Probleme mit der Betriebssicherheit

aufgrund schlechter Wasserqualität. Im Grundwasser

gelöstes Eisen und Mangan führen zu Ablagerungen vor

allem in Wärmetauschern und Schluckbrunnen. Reinigungsund

Regenerationsmaßnahmen mit entsprechenden Kosten

sind die Folge.

Diese Probleme lassen sich effizient vermeiden durch den

Einsatz einer unterirdischen Enteisenung und Entmanganung

nach dem FERMANOX ® -Prinzip. Dabei wird ein natürlicher

Aufbereitungsprozess schon im Grundwasserleiter aktiviert,

bevor das Wasser gefördert wird.

Grundidee beim FERMANOX ® -System ist die Einleitung von

mit Luftsauerstoff angereichertem Wasser in den Grundwasserleiter.

So entsteht um die Brunnen eine Aufbereitungszone,

an deren Rändern das im Wasser gelöste Eisen und Mangan

oxidiert und an die Bodenkörner gebunden wird. Im Nahbereich

der Brunnen werden sehr niedrige Eisen- und Mangankonzentrationen

auf Trinkwasserniveau erreicht. Verockerungen

in Brunnen, Pumpen und Rohrleitungen werden effektiv

vermieden. Gleichzeitig ist das FERMANOX ® -Verfahren optimal

geeignet für die Wasseraufbereitung bei Geothermieanlagen,

weil kein Filtermaterial nötig ist, kein Abwasser oder Abfall

entsteht, der Energiebedarf sehr niedrig ist, das Bauvolumen

sehr gering ist und die Anlagen wartungsfrei sind.

Eisenablagerungen in

einer Brunnenpumpe ohne

Wasseraufbereitung

BDB-Nachrichten Journal 4/2017 57

35-xx 101-P07459 BDB Produktteil 4-17.indd 57 07.12.17 09:38


Wasseraufbereitung

Maximale Flexibilität

Neues Duschelement DallFlex von Dallmer

Die Innovationskraft von Dallmer im Bereich bodengleicher Duschen erlebt mit dem neuen Duschelement DallFlex

einen weiteren Höhepunkt. Als Variation des bereits etablierten Ablaufgehäuses DallFlex schafft das gleichnamige

Duschelement nun noch mehr Möglichkeiten im Einbau. Drei Modelle passend für die sieben Design-Duschrinnen

von Dallmer sind verfügbar. Mit DallFlex Floor, DallFlex Wall und DallFlex Compact können die Duschrinnen in der

Fläche oder an der Wand positioniert werden und sorgen für zuverlässige Entwässerung. Die Duschelemente sind

sowohl für die Duschrinnen CeraFloor und CeraWall inklusive Pure-Varianten als auch für die Kurzrinnen Zentrix

und CeraNiveau von Dallmer geeignet.

Das Duschelement DallFlex Compact eignet sich in Kombination mit

den Duschrinnen CeraNiveau und Zentrix. Die Duschelemente werden

mit Fliesenkleber am Boden fixiert.

Fotos: Dallmer GmbH + Co. KG

Passgenaue Lösungen

für meine Kunden!

Traditionell innovativ – Nelskamp

Tondachziegel

Betondachsteine

Solarsysteme

Dachziegelwerke Nelskamp, www.nelskamp.de

Foto: © contrastwerkstatt - stock.adobe.com

Flexibel und einfach im Einbau:

Der clevere Aufbau des neuen Duschelements DallFlex.

Besondere Konstruktion und einfacher Einbau

Die Dallmer-Experten haben die neuen Duschelemente auf

Basis des Ablaufgehäuses DallFlex entwickelt. Daher sitzt ein

Adapter mit umlaufender Stufenfalz im Duschelement, der das

bewährte DallFlex Ablaufgehäuse aufnimmt. Das jeweilige Gefälle

ist je nach Positionierung bereits im Duschelement integriert.

Je nach benötigter Bauhöhe sind die Duschelemente

DallFlex als Standard- und als Plan-Variante ab 75 mm verfügbar.

Mit dieser Bauhöhe hat das Duschelement DallFlex eine

Ablaufleistung von 0,5 l/s. Das Duschelement DallFlex wird

trocken mit Fliesenkleber aufgebracht, somit ist keine weitere

Einbettung des Ablaufs in den Estrich notwendig. Es besteht

aus hoch druckfestem EPS-Schaum mit vorgefertigter Stufenfalz,

um das Ablaufgehäuse DallFlex nahtlos aufzunehmen. Die

im Lieferumfang enthaltene Dichtmanschette hält dauerhaft

dicht und wird per Klickmechanismus in den Ablauf montiert.

Durch die bewährte Technik des herausnehmbaren Geruchsverschlusses

kann das System einfach gereinigt werden.

Die Produktneuheit ist in der Standrad-Variante auch als

Schallschutzversion lieferbar. Die Bauhöhe bleibt trotz zusätzlichem

Element bestehen. Dies gewährleistet Planungssicherheit

für Bauherren und Architekten.

Weitere Informationen: www.dallmer.de

58 BDB-Nachrichten Journal 4/2017

35-xx 101-P07459 BDB Produktteil 4-17.indd 58 07.12.17 09:38

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!