Kurier_Bez_Voitsberg_12_2017_Archiv_01

fpoestmk
  • Keine Tags gefunden...

Zugestellt durch Österreichische Post.at

Ausgabe Dezember 2017

BEZIRK

VOITSBERG

StR Markus

Leinfellner

Foto: footageclips/Shutterstock.com

Die FPÖ Voitsberg

wünscht Ihnen besinnliche

Feiertage, ein gesegnetes

Weihnachtsfest

und alles Gute

für 2018!

KONTAKT

FPÖ-Bezirksbüro Voitsberg

Packer Straße 6

8570 Voitsberg

Telefon: 0316 / 70 72 90

Büro-Öffnungszeiten:

Montag: 08.00 bis 12.00 Uhr

Mittwoch: 14.00 bis 18.00 Uhr

Donnerstag: 08.00 bis 12:00 Uhr.

Freitag: 14.00 bis 18.00 Uhr

StR Markus

Leinfellner

Bezirksparteiobmann

Mobil: +43 (0)680 / 111 06 30

E-Mail: markus.leinfellner@yahoo.de

Monika Ovszenik

Bezirkssekretärin

Packer Straße 6, 8570 Voitsberg

Mobil: +43 (0)664 / 825 76 31

Telefon: 0316 / 70 72 90

E-Mail: voitsberg@fpoe-stmk.at

Wollen Sie unsere freiheitlichen Ideen unterstützen?

Wollen Sie sich beteiligen oder haben Sie ein Anliegen, das Ihnen wichtig ist?

Herzlich willkommen! Bei uns sind Sie richtig!

Hier kann sich jeder nach seinen Möglichkeiten und Fähigkeiten einbringen.

Egal, ob regelmäßig oder sporadisch, aktiv oder einfach nur, um unserer Gemeinschaft anzugehören:

Wir freuen uns auf Sie.

Impressum: FPÖ Bezirkspartei Voitsberg | Packer Straße 6 | 8570 Voitsberg | E-Mail: voitsberg@fpoe-stmk.at | Tel.: +43 (0)664 / 825 76 31

Bezirksparteiobmann StR Markus Leinfellner | Politische Information

www.fpoemitglied.at


Bezirk Voitsberg

Scheckübergabe nach einem schweren Schicksalsschlag

Die FPÖ unterstützte im Rahmen der

Sommertour zahlreiche Vereine und

Privatpersonen mit Spenden. Auch in

unserem Bezirk Voitsberg konnten wir

eine 24-jährige Frau unterstützen, die

sich aufgrund eines Lymphknotentumors

(Hodgkin-Lymphom) in Behandlung

befindet.

Frau Susanne Gadner bekam Anfang August

die schreckliche Diagnose Lymphknoten

Krebs. Nach einer weiteren Gewebsentnahme

wurde festgestellt, dass

der Krebs fortgeschritten ist und sich im

Körper sehr schnell ausgebreitet. Nach

einem Aufklärungsgespräch mit den

Ärzten erfuhr die junge Frau, dass die

Heilungschancen gut sind, sie aber auch

- neben der Tatsache, dass ihr die Haare

ausfallen werden - mit einer sehr hohen

Wahrscheinlichkeit auf natürlichen Weg

nicht mehr schwanger werden kann. Für

die junge Dame brach eine Welt zusam-

men, da sie im Winter

2015 eine Fehlgeburt in

der achten Schwangerschaftswoche

hatte.

Sie wurde darüber aufgeklärt,

dass die Möglichkeit

einer Kryokonservierung

besteht. Durch

diesen Eingriff besteht

für Susanne die Möglichkeit,

dass sie zu einem

späteren Zeitpunkt ihr

eigenes Kind austragen

und zur Welt bringen

kann.

obmann Mario Kunasek einen Scheck

an die junge Frau übergeben. „Es war

uns ein Bedürfnis, bei diesem schweren

Schicksal zu helfen. Wir wünschen

Susanne alles erdenklich Gute auf dem

weiteren Genesungsweg“, so Leinfellner

abschließend.

Verkehrschaos in der Bezirkshauptstadt

Bei den Namen Arnsteinstraße, Hans-

Kloepfer-Allee, Hans-Blümel-Gasse

oder WEZ-Brücke stehen jedem Autofahrer

sprichwörtlich die Haare zu Berge!

Irrsinnige Beschilderungen, vor allem im

Bereich der Ausfahrt Greisenegg in Richtung

Voitsberger Innenstadt, machen

sogar den Einheimischen Probleme.

Wenn man den Beschilderungen folgt

und vom WEZ-Kreisverkehr in Richtung

Voitsberg fährt, dann befindet man sich

Da die Kosten für diesen Eingriff nicht

von der Krankenkasse übernommen

werden, konnte die FPÖ mit einem

Betrag von 1.000 Euro behilflich sein.

Bezirksparteiobmann Markus Leinfellner

durfte im Namen von Landesparteiim

Nu wieder beim WEZ-Kreisverkehr!

Als Meisterleistung kann man diesen

Irrgarten wohl eher nicht bezeichnen.

Vergleicht man diese „Schildbürgerarbeit“

des heurigen Verkehrskonzepts mit

der bevorstehenden, drei Jahre dauernden

Tunnelsanierung von 2018 bis

2020, so kann man dieses Verkehrschaos

aus dem Jahr 2017 wohl nur als „laues

Lüfterl“ bezeichnen. Unbegreiflich bleibt

- wie kann es sein -, dass ein Gleinalmtunnel

mit einer Länge von 8.320 Meter

in einem Jahr saniert wird, und eine 1,6

Kilometer lange Unterflurtrasse einen

Zeitraum von drei Jahren beansprucht.

Eine Komplettsperre der Unterflurtrasse

in den Sommermonaten in Verbindung

mit einer Autobahnsperre legt den Verkehr

in Voitsberg wohl unausweichlich

für Stunden lahm! Da fehlen einem die

Worte …

Foto: Predrag Sepelj/Shutterstock.com


FREIHEITLICHE UNTERWEGS

Kabarettabend

Ein großartiges Wahlergebnis wurde mit einem Kabarettabend würdig gefeiert!

Weihnachtsfeier


F.d.I.v.: FPÖ Steiermark, 8010 Graz

Frohe Festtage

und ein erfolgreiches

neues Jahr!

Mario Kunasek

Landesparteiobmann

Weitere Magazine dieses Users