Kurier_Baernbach_12_2017_Archiv_01

fpoestmk

Zugestellt durch Österreichische Post.at

Ausgabe Dezember 2017

BÄRNBACH

Foto: footageclips/Shutterstock.com

Die gesamte Ortsgruppe der

FPÖ Bärnbach wünscht allen ein

gesegnetes Weihnachtsfest sowie

ein gesundes und

erfolgreiches Jahr 2018!

Liebe Bärnbacherinnen und Bärnbacher!

Ein erfolgreiches Jahr 2017 neigt sich

dem Ende zu. Ich hoffe, dass Sie

eine besinnliche Adventzeit im Kreise

Ihrer Familie verbringen konnten.

Weihnachten - und gerade auch die

Zeit um die Jahreswende - sind immer

Zeiten, in denen viel eingekauft wird.

Gerade beim Einkaufen sollten wir uns

daher auch ein wenig Gedanken darüber

machen, wo wir einkaufen. Wenn wir

unsere Einkäufe im Internet oder auswärts

machen, dürfen wir uns nicht wundern,

wenn wir über kurz oder lang keine Nahversorger

mehr in Bärnbach haben. Es gibt genug

Möglichkeiten, unsere Einkäufe auch in

unserer wunderschönen Stadt zu machen.

Denken wir öfters daran!

OPO GR Wolfgang Fasching

KONTAKT

FPÖ-Bezirksbüro Voitsberg

Packer Straße 6

8570 Voitsberg

Telefon: 0316 / 70 72 90

Büro-Öffnungszeiten:

Montag: 08.00 bis 12.00 Uhr

Mittwoch: 14.00 bis 18.00 Uhr

Donnerstag: 08.00 bis 12:00 Uhr.

Freitag: 14.00 bis 18.00 Uhr

StR Markus

Leinfellner

Bezirksparteiobmann

Mobil: +43 (0)680 / 111 06 30

E-Mail: markus.leinfellner@yahoo.de

Monika Ovszenik

Bezirkssekretärin

Packer Straße 6, 8570 Voitsberg

Mobil: +43 (0)664 / 825 76 31

Telefon: 0316 / 70 72 90

E-Mail: voitsberg@fpoe-stmk.at

Impressum: FPÖ Bezirkspartei Voitsberg | Packer Straße 6 | 8570 Voitsberg | E-Mail: voitsberg@fpoe-stmk.at | Tel.: +43 (0)664 / 825 76 31

Bezirksparteiobmann StR Markus Leinfellner | Politische Information


Bärnbach

So gehen Sie AUF NUMM

Allgemeine Sicherheitstipps

Sicherheitstipps zur

Mit Beginn der kalten Jahreszeit und

der frühen Dunkelheit steigt die Anzahl

der Dämmerungseinbrüche. Der Polizei

ist das bekannt. Sie geht mit verstärkter

Streifentätigkeit dagegen vor. Aber auch

Sie können etwas dazu beitragen. Machen

Sie sich fit und helfen Sie mit.

Gute Nachbarschaft und gegenseitige

Hilfe sind sehr wichtig. Zusammenhalt

schreckt Täter ab.

Bitte vermeiden Sie Zeichen der Abwesenheit.

Leeren Sie Briefkästen und

beseitigen Sie Werbemate-rial. Es darf

einfach kein unbewohnter Eindruck

entstehen. Das Engagement der Nachbarschaft

ist hier besonders wichtig und

hilfreich.

Machen Sie Fenster, Terrassen- und Balkontüren

wirklich zu. Gekippte Fenster

und Türen sind in Sekunden zu öffnen.

Vermeiden Sie einen zu rigorosen Sichtschutz,

der dem Täter ein ungestörtes

Einbrechen ermöglicht.

Bitte räumen Sie Dinge weg, die Einbrecher

leicht nutzen können (etwa eine

Leiter).

Verwenden Sie bei Abwesenheit in den

Abend- und Nachtstunden Zeitschaltuhren

(für Licht oder Fernseher). Installieren

Sie eine Außenbeleuchtung (idealerweise

mit Bewegungsmelder).

Sichern Sie Terrassentüren durch

einbruchshemmende Rollbalken oder

Scherengitter.

Lassen Sie nur hochwertige Schlösser

und Schließzylinder einbauen.

Ebenfalls wichtig:

Bitte versuchen Sie NICHT, eventuelle

Täter selbst zu stellen! Sachgüter dürfen

keinesfalls über Ihrer körperlichen Unversehrtheit

stehen.

Die Zivilcourage für vermehrte Aufmerksamkeit

und ein Anruf beim Polizeinotruf

133 genügen vollauf!

Durch Unachtsamkeit gehen jedes Jahr

nicht wenige Weihnachtsbäume in Flammen

auf. Sie verursachen Zimmer- und

Wohnungsbrände, bei denen nicht nur

erhebliche Sachschäden zu beklagen

sind, sondern auch häufig Menschen

verletzt werden. Über die Gefahren

sowie den sachgerechten Umgang mit

Weihnachtsbäumen und Kerzen informieren

folgende Brandschutztipps:

Tannenbäume bis zum Fest im Freien

oder kühl aufbewahren.

Adventkränze und Weihnachtsbäume

möglichst weit weg von Gardinen und

anderen leicht brennbaren Gegenständen

aufstellen.

Brennende Kerzen nicht unbeaufsichtigt

lassen.

Der Baum muss einen festen und sicheren

Stand haben.


ER SICHER

Weihnachtszeit

Nur nicht tropfende Kerzen verwenden

und so befestigen, dass keine Zweige

oder Bänder in Brand geraten können.

Tannenbäume mit dem Fußteil ins Wasser

stellen, um ein schnelles Austrocknen

zu verhindern.

Erhöhte Vorsicht beim Anzünden der

Kerzen. Stets mit den Kerzen an der Spitze

des Baums beginnen. Ablöschen von

unten nach oben.

Halten Sie vorsorglich einen Eimer Wasser

oder einen Feuerlöscher griffbereit.

Kleine Kinder und Haustiere von Tannenbäumen

mit brennenden Kerzen

zurückhalten.

Elektrische Baumbeleuchtung muss

geprüft sein.

Tipps zum richtigen

Umgang mit

Silvesterfeuerwerken

Viele Menschen werden auch dieses Jahr den

Jahreswechsel mit Böllern und Feuerwerken

begrü-ßen. Durch unsachgemäßes Handel sowie

durch falsche Gefahreneinschätzung ereignen

sich jedes Jahr zahlreiche Unfälle und Brände.

Damit Sie einen guten Start ins neue Jahr haben,

beachten Sie bitte folgende Hinweise Ihrer Feuerwehr:

Lesen Sie die Gebrauchsanweisungen der

Hersteller genau durch und beachten Sie diese

Anweisungen.

Verwenden Sie nur Feuerwerke mit einer Zulassung.

Weisen Sie Ihre Kinder auf die Gefahren beim

Hantieren mit Feuerwerkskörpern hin. Achten Sie

auf die Einhaltung der Altersvorschriften.

Halten Sie Fenster und Türen zur Jahreswende

geschlossen, damit keine Raketen in Ihre Wohnung

fliegen können.

Feuerwerke nur im Freien mit ausreichendem

Abstand zu Menschen, Tieren und Gebäuden

ab-brennen.

Pyrotechnische Gegenstände nicht durch offene

Türen und Fenster oder auf Dächer werfen.

Starten Sie Raketen nur senkrecht aus standsicheren

Flaschen (z. B. aus Getränkekisten) oder

aus eingegrabenen Rohren.

Wenn Feuerwerkskörper nicht zünden oder

versagen: Nicht nachkontrollieren oder nachzünden,

sondern mit Wasser übergießen, um

unkontrolliertes Zünden zu verhindern.

Lassen Sie Wunderkerzen von Ihren Kindern nur

im Freien und unter Aufsicht abbrennen.

Sollte trotz aller Vorsichtsmaßnahmen

doch einmal

etwas passiert sein,

beherzigen Sie die

folgenden Punkte:

• Ruhe bewahren und

überlegt handeln.

• Rufen Sie die Feuerwehr

(Notruf 122) und/oder den

Rettungsdienst (Notruf 144)

über die Notrufnummer.

• Unternehmen Sie nur eigene

Löschversuche, wenn Sie sich

selbst nicht in Gefahr

bringen.

• Den Gefahrenbereich

verlassen.

• Fenster und Türen schließen.

• Die Nachbarn warnen.

• Die Feuerwehr einweisen.

• Wenn das Treppenhaus stark

verqualmt ist: Bleiben Sie

in der Wohnung und machen

Sie sich für die Feuerwehr

bemerkbar.


NATIONALRATSWAHLEN 2017: GEMEINDEWAHLERGEBNIS

Danke!

Tipps für Haustierbesitzer

in der

Silvesternacht

Alle Jahre wieder: Der Jahreswechsel ist

für uns Menschen meist eine schöne Zeit.

Für Haustiere kann er jedoch zum Albtraum

werden. Viele von ihnen fürchten

die Knallerei - und das nicht nur direkt

beim Feuerwerk, sondern auch an den

Tagen vor und nach Silvester. Damit Sie

und Ihre Hau-stiere Silvester gut - oder

zumindest besser als sonst - überstehen,

hier eine Zusammenstellung nützlicher

Tipps. Diese können Sie sowohl vorbeugend

als auch im „Angstfall“ anwenden.

Natürlich nicht nur an Silvester, sondern

auch bei Feuerwerken anderer Art oder

auch bei Gewittern.

Biete Deinem Tier einen kuscheligen

Rückzugsort oder eine Versteckmöglichkeit

für die Zeit des Feuerwerks an.

Ignoriere ängstliches Verhalten. Tröste

nicht. Belohne angstfreies Verhalten. Tiere

nicht be-strafen. Bestrafungen sorgen nur

für eine zusätzliche Steigerung der Stressbelastung

des Tieres.

Stelle sicher, dass Fenster, Türen und

Katzenklappen während der Zeit des

Feuerwerks verschlossen bleiben, um

den Lärm von draußen etwas zu dämpfen

und um zu verhindern, dass Deine Tiere

weglaufen.

Sorge für Abwechslung in Form von neuem

Spielzeug oder Kauknochen. Ziehe

die Vorhänge zu und schalte das Fernsehgerät

ein, um den Lärm von draußen zu

überdecken.

Lass Deine Tiere nicht allein, wenn das

Feuerwerk beginnt.

Stelle sicher, dass Deine Katzen während

der Zeit des Feuerwerks Zugang zu ausreichend

vielen Katzentoiletten haben – insbesondere

dann, wenn Du Deine Katzen

vorübergehend in der Wohnung lässt.

Für Hunde: Gehe mit Deinem Hund am

Silvesterabend frühzeitig (bevor das Feuerwerk

beginnt).

Wollen Sie unsere freiheitlichen Ideen unterstützen?

Wollen Sie sich beteiligen oder haben Sie ein Anliegen, das Ihnen wichtig ist?

Herzlich willkommen! Bei uns sind Sie richtig!

Hier kann sich jeder nach seinen Möglichkeiten und Fähigkeiten einbringen.

Egal, ob regelmäßig oder sporadisch, aktiv oder einfach nur, um unserer Gemeinschaft anzugehören:

Wir freuen uns auf Sie.

Bärnbach bei Parlamentswahlen im Österreich-Trend.

Am 15. Oktober 2017 waren insgesamt 4.655 Wahlberechtigte

(Quelle: BMI) dazu aufgerufen, den Nationalrat

in Wien zu wählen. In Bärnbach setzte sich die FPÖ (36,5

% | +7,2 %) als stimmenstärkste Partei klar durch; gefolgt

von SPÖ (33,8 % | -0,3 %) und ÖVP (20,6 % | +11%).

Lasse weder Hunde noch Katzen am

Silvestertag unbeaufsichtigt. Bereits im

Laufe des „Altjahrestags“ kommt es immer

wieder zu Böllerschüssen und Krachern.

Gerade beim Gassigehen ist es daher

wichtig, den Hund auf keinen Fall von der

Leine zu lassen.

Zusätzlich kannst Du Dir bei Deinem Tierarzt

sogenannte Beruhigungspheromone,

die in Verdampfer- oder Sprayform erhältlich

sind, besorgen. D.A.P. für Hunde und

Feliway für Katzen helfen dabei, angstbezogene

Verhaltensweisen zu mindern.

Bachblüten (z. B. Rescue Tropfen) haben

sich ebenfalls bewährt.

www.fpoemitglied.at

Weitere Magazine dieses Users