21.12.2017 Aufrufe

ewe-aktuell 4/2017

Mitglieder- und Sponsoren Magazin des eine-welt-engagement.de

Mitglieder- und Sponsoren Magazin des eine-welt-engagement.de

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Seite 6 Seite 7<br />

meiner Familie. Ich freue mich, allen mitzuteilen, dass<br />

es mir sehr gut geht! Vielen Dank<br />

Chilala Mpile<br />

and knows the way of life of the people around,<br />

furthermore, this knowledge comes about when one<br />

is able to be to ask questions where one is not aware of<br />

something, it really leads to a great enjoyment of life....<br />

Besides learning many other different things, I have<br />

also started to learn how to swim, it is so exiting and<br />

good to spend my free time.<br />

My voluntary work in the hospital is also good, the<br />

work in the hospital is really in my great interest and<br />

I am learning so much. Family is one of the most<br />

important things, my guest family is very good to me,<br />

with my Deutsch language, I find it very interesting<br />

and easy to learn from my young guest brothers and<br />

sister, in addition, I feel very free and safe with my<br />

family. I am happy to report that everything is good<br />

with me. Thank you!!!!<br />

Chilala Mpile<br />

Mehr und mehr im sambischen<br />

Alltag<br />

Nach drei Monaten in Sambia habe ich mich nun schon<br />

an vieles gewöhnt und bin stolz sagen zu können, dass<br />

ich mir hier mein eigenes Leben aufgebaut habe.<br />

Von Montag bis Freitag gehe ich arbeiten in<br />

der St. Mulumba Special School für behinderte<br />

Kinder. Ich muss sagen, am Anfang war es eine<br />

Herausforderung für mich in einem so neuen Umfeld<br />

meinen Platz zu finden, zumal ich schließlich keine<br />

ausgebildete Lehrerin bin und den Umgang mit den<br />

verschiedensten Behinderungen nicht gewöhnt war.<br />

Mit der Zeit habe ich aber gelernt, die Kinder richtig<br />

einzuschätzen und jeden Schüler als einzigartig und<br />

anders wahrzunehmen. Besonders einige der Kinder<br />

mit Downsyndrom in der ersten Klasse sind mir ans<br />

Herz gewachsen. Mit ihnen habe ich meine<br />

ersten Wochen verbracht, und wir haben<br />

zusammen gemalt, gesungen und getanzt.<br />

More and more part of the zambian<br />

daily life<br />

After 3 months in Zambia I am finally used to a lot of<br />

new things and traditions and I am proud to say, that<br />

I managed to build my own life here.<br />

Monday to Friday I work at St Mulumba Special School,<br />

which is a school for children with various disabilities.<br />

Although it was a challenge in the beginning to find<br />

my place in the new environment, especially because<br />

I am not a teacher and I am not trained to interact<br />

with the disabled children, I learnt now that every<br />

child is different and special, and deserves to be loved<br />

in his own way. Above all some of the children with<br />

Downsyndrom became more like my own children<br />

for me, I spent my first weeks with them and they<br />

showed me how they draw, sing and dance.<br />

Nach einiger Zeit habe ich dann meinen<br />

Schwerpunkt auf die Klassen der<br />

Gehörlosen verschoben, um einen weiteren<br />

Bereich der Schule kennenzulernen. Dank<br />

der geduldigen Hilfe von einigen tauben<br />

Kollegen beherrsche ich inzwischen sogar<br />

eine ganze Menge der Gebärdensprache hier<br />

und kann mich mit Kindern und Lehrern<br />

unterhalten. Gebärdensprache macht uns<br />

allen an der Schule so viel Spaß, dass wir<br />

manchmal auch unter den Hörenden nur<br />

mit Zeichen kommunizieren. Irgendwie<br />

ist diese Sprache simpel und schnell und<br />

schließt die Gehörlosen mit ein. Das<br />

einzige Problem besteht dann, wenn<br />

Gehörlose mit Blinden kommunizieren<br />

möchten, das ist nämlich meistens nur<br />

über einen gesunden Vermittler möglich.<br />

In den verbleibenden Wochen bis zum<br />

Ende des Terms im Dezember möchte<br />

ich auch den Unterricht bei den blinden<br />

Schülern besuchen und zumindest einen<br />

Versuch starten, die Blindenschrift Braille<br />

zu erlernen.

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!