Großharthauer LandArt / Ausgabe 03

MediaLight

Was ist los in und um den Ort Großharthau? Erfahren Sie in unserem neuen, vierteljährlich erscheinenden Magazin, was es aktuelles zu Berichten gibt in den öffentlichen Einrichtungen und Vereinen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und ein frohes Weihnachtsfest sowie einen guten Start ins neue Jahr.

GROSSHARTHAUER

LandArt

Großharthau mit den Ortsteilen Bühlau, Schmiedefeld,

Seeligstadt und der Gemeinde Frankenthal

Ausgabe 03 | 2017

Aus unseren Themen:

• Weihnachtsgruß des

Bürgermeisters Jens Krauße

• Auszeichnungsveranstaltung

für die Feuerwehren

• erfolgreiche Rennsaison des

MG Racing-Teams

• In der Kita Bummi wird mit

den Eltern gebacken


GROSSHARTHAUER LandArt Ausgabe 03 | 2017 Seite 2

Liebe Leserinnen und Leser,

einige von Ihnen haben vielleicht schon mit Spannung

auf unsere neue Ausgabe gewartet. Wir

freuen uns, dass sich Kommunen, Vereine und

Einrichtung wieder mit Ihren aktuellen Informationen,

Hinweisen, Tipps, Veranstaltungen etc. eingebracht

haben und Ihnen diese zur Information und

Unterhaltung kundtun. Wir gehen davon aus, dass

wir bei Ihnen wieder das Interesse am lesen und

informieren wecken können und für Jeden etwas

Spannendes und Aktuelles dabei sein wird. Selbstverständlich

gilt auch unser Dank den Firmen,

Gewerbetreibenden, Händlern und Einrichtungen,

die sich mittels Ihrer Werbeanzeige öffentlich gemacht

haben und damit das Erscheinen ermöglichten.

Uns liegen nicht wenige Meinungen und

Positionen von Werbekunden und natürlich auch

Bürgern vor, die sich freuen, dass eine solche Zeitschrift

in der Region rund um Großharthau wieder

erscheint. Sollte jemand die Zeitschrift nicht

erhalten haben kann er sich auch ein Exemplar im

Gemeindeamt holen. Die nächste Ausgabe wird

übrigens Ende März 2018 erschei-nen, ca. eine

Woche vor Ostern.

Mir und dem Team der Werbeagentur Media-Light

bleibt nun noch, Ihnen schöne Adventstage, ein

frohes Weihnachtsfest und guten Rutsch ins neue

Jahr zu wünschen. Bleiben Sie gesund und feiern

Sie schön.

Hans-Henner Niese

und das Team der Agentur

HINWEIS

Die Gemeindeverwaltung Großharthau

bleibt in der Zeit von

Mittwoch, d. 27.12.2017 bis Freitag,

d. 29.12.2017 für den Publikumsverkehr

geschlossen.

In dringenden Angelegenheiten, die

keinen Aufschub dulden, erreichen

Sie den Bürgermeister, Herrn Krauße,

Tel.-Nr. 0176 / 15331700.

Am Dienstag, den 02.01.2018 ist die

Gemeindeverwaltung Großharthau in der

Zeit von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von

14.00 Uhr bis 18.00 Uhr für den Publikumsverkehr

geöffnet.

Großharthau, den 08.12.2017

!

– Anzeigen Anzeigen –

• Beratung

• Verlegung

• Lieferservice

Wir wünschen ein

frohes Fest und ein

erfolgreiches,

neues Jahr.

Teppich

Scheune

Drebnitzer Weg 4 • 01877 Bischofswerda

Telefon 0 35 94 / 71 43 11 • www.teppich-scheune.bplaced.net

Impressum

Herausgeber: Werbeagentur Media-Light Löbau, Ernst-Thälmann-Straße 63, 02708

Großschweidnitz. Tel: 03585 40 19 67, Fax 03585 46 88 87, E-Mail: post@medialight-loebau.de,

Web: www.media-light-loebau.de, www.facebook.com/Media-

LightLoebau. Die Ausgabe wurde erarbeitet in Zusammenarbeit mit den Gemeindeverwaltungen

Großharthau und Frankenthal.

Satz & Gestaltung: S. Hille - Werbeagentur Media-Light Löbau

Titelfotos: Redaktion, Reiner Teichler – Seeligstadt Kirche im Winter, Pixabay

Fotos: siehe Urheberhinweis, Redaktion, Gemeinden, Vereine

Anzeigenakquise: Hans-Peter Schulz, Simone Baier

Druck: Druckerei Mißbach, Neustadt i. S.

Verteilung: Alle Haushalte in Großharthau mit Ortsteilen, sowie Frankenthal, Auslagestellen

in Goldbach, Weickersdorf, Klein- und Großdrebnitz, Rammenau

Für die Richtigkeit der Werbeaussagen übernimmt die Werbeagentur Media-Light

Löbau keine Gewähr. Haftungsausschluss besteht auch für redaktionelle und technische

Fehler, der Nachdruck, auch auszugsweise, ist untersagt.

© Werbeagentur Media-Light Löbau, 2017, all rights reserved.

Kändlerstraße 28

01877 Bischofswerda

Telefon: 03 594-71 50 187

Telefax: 03 594-71 50 180

E-Mail: kanzlei@stb-erben.de

Internet: www.stb-erben.de

Frank Erben Steuerberater

zuverlässig

kompetent

Frank Erben Steuerberater

transparent


Seite 3

Gemeinde Großharthau

Weihnachtsgrüße des Bürgermeisterns

Liebe Bürgerinnnen und Bürger, Liebe Gäste,

das Jahr 2017 neigt sich dem Ende zu und ist, wie

ich meine, sehr ereignisreich und schnell vergangen.

Persönlich sowie im Namen des Gemeinderates

und der Gemeindeverwaltung wünsche ich Ihnen

ein schönes und geruhsames Weihnachtsfest.

An dieser Stelle gestatten Sie mir einen kurzen

Rückblick und einen Ausblick auf das kommende

Jahr.

Vieles konnte in diesem Jahr in unserer Gemeinde

wieder geschaffen und erledigt werden, viele Aufgaben

und Herausforderungen warten im Neuen

Jahr auf uns.

So konnte mit vielen Schwierigkeiten der Ausbau

des Dachbodens in unserer Grundschule

abgeschlossen werden, zwei dringend benötigte

zusätzliche Klassenzimmer entstanden dadurch.

Die Kosten der Baumaßnahme beliefen sich auf

ca. 400.000 EUR. Auf unserer größten Baustelle,

dem Straßenbau in Seeligstadt, konnte ein weiteres

Stück fertiggestellt werden. Derzeit wird mit

dem Landratsamt und den Medien der nächste

Bauabschnitt vorbereitet. Geplant ist, ab Frühjahr

nächsten Jahres vom „Erbgericht“ bis Ortsausgang

Richtung Arndorf, in einer Bauzeit von 3 Jahren,

die Straße mit allen Medien weiter zu sanieren.

In allen Ortsteilen wurden turnusmäßig Straßenrisse

durch eine Firma beseitigt und auf der Poststraße

wurde der zweite Abschnitt des Gehwegs

saniert.

Nach langem Warten haben wir dieses Jahr auch

für unsere FFW in Großharthau ein neues Fahrzeug,

HLF 10, bestellt, welches aber erst im nächstem

Jahr ausgeliefert wird.

Nach dem Ausfall unseres Unimogs wurde zur

Absicherung des Winterdienstes vorerst ein neuer

Kommunaltraktor gemietet, dieser kann nach erfolgreichen

Einsatz auch optional gekauft werden.

Viele weitere kleinere Maßnahmen wurden in allen

Ortsteilen durch unseren Bauhof erledigt.

Aber auch im nächsten Jahr haben wir uns wieder

viel vorgenommen. Neben der Weiterführung

des Straßenbaus in Seeligstadt soll im Kindergarten

in Bühlau der Hortbereich erweitert werden.

Insgesamt 20 Hortplätze sollen dadurch geschaffen

werden. Die Maßnahme ist mit 160.000 EUR

veranschlagt und wird mit 70 % durch die Region

gefördert. Ebenfalls gefördert werden durch die

Region Westlausitz zwei kleinere Spielplätze in

Bühlau und Seeligstadt.

In der Turnhalle in Großharthau soll der Prallschutz

im nächsten Jahr auch mit Hilfe von Fördermitteln

angebracht werden.

Desweiteren hoffen wir, dass ab nächsten Jahr der

angekündigte Ausbau der Breitbandversorgung im

ländlichen Raum beginnt und unsere Haushalte

mit schnellen Internet versorgt werden. Der Ausbau

wird durch den Landkreis vergeben und koordiniert.

Mit den genannten investiven Maßnahmen schöpft

die Gemeinde ihre derzeitigen finanziellen Möglichkeiten

aus. Gerade nach der diesjährigen Bundestagswahl

fordern die Bürgermeister des ländlichen

Raumes das Land Sachsen und den Bund auf,

kleinere Kommunen finanziell stärker zu unterstützen.

Viele notwendige Investitionen in Kindertagesstätten,

Schulen und anderen Infrastrukturmaßnahmen

können nicht umgesetzt werden, weil den

Kommunen das Geld fehlt. Ich wünsche mir, dass

den vielen vollmundigen Versprechungen, die im

Bundestagswahlkampf zu hören waren, im kommenden

Jahr Taten folgen.

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

Ich möchte mich wie immer auf diese Weise, auch

im Namen der Damen und Herren Gemeinderäte

und den Mitarbeitern der Verwaltung, bei allen

Bürgerinnen und Bürgern bedanken, die auch dieses

Jahr wieder bereit waren, Verantwortung für

die Gemeinde und das Gemeinwohl unter immer

schwierigeren Bedingungen zu übernehmen.

Ich bedanke mich für das gute, konstruktive und

vertrauensvolle Miteinander unserer Unternehmen,

der Vereine, der Kameradinnen und Kameraden

der Freiwilligen Feuerwehren, der Kirchgemeinden

,Trägern und Mitarbeitern unserer

Kindereinrichtungen und der Grundschule, der

Gemeinderäte und nicht zuletzt meiner Mitarbeiter

der Gemeindeverwaltung und des Bauhofes.

Ich wünsche Ihnen von ganzen Herzen eine schöne,

friedliche und geruhsame Weihnachtszeit im

Kreise Ihrer Familie. Wie jedes Jahr bitte ich Sie,

helfen Sie gerade den Menschen, denen es nicht

so gut geht und die auf Hilfe anderer angewiesen

oder alleine sind. Für das neue Jahr wünsche ich

Ihnen vor allem Gesundheit, Kraft, Optimismus

und persönliches Wohlergehen im Beruf und Familie.

Ihr Bürgermeister

Jens Krauße

Weihnachtsgrüße

– Anzeige Anzeige –

Bewegung neu erleben!

Wir wünschen

Ihnen ein

frohes Fest!

Treppenlifte & Senkrechtlifte

- für Treppen aller Art, auch

Außentreppen

- individuelle Beratung,

kostenloses Aufmaß

- Zuschuss möglich

Wannenlifte & Aufstehhilfen

- kostenlose Beratung

und Vorführung

- einfach bedienbar

- sehr große Hilfe im Alltag

Elektromobile

- individuelle Beratung

und kostenlose

Vorführung, auch

bei Ihnen zu Hause

- sehr einfach

bedienbar, ohne

Führerschein

- Wartungs- und

Reparaturservice

Tel. 03591 / 599 499

Äußere Lauenstr. 19

02625 Bautzen

www.bemobil.eu


GROSSHARTHAUER LandArt Ausgabe 03 | 2017 Seite 4

Sturmschäden zur Messe HerbstZauber

Leider hat es auch unsere

Gemeinde am Herbstzauber

Wochenende erwischt.

um das Leben und die Gesundheit

der Aussteller und

Besucher nicht zu gefährden

musste die Messe am Sonntag

abgesagt werden.

Der Sturm hatte unter anderen

einen großen Ast einer

benachbarten Eiche auf das

Toilettenhaus geschleudert, bei dem erheblicher Sachschaden entstand.

Zwei weitere Bäume wurden entwurzelt und mussten durch die FFW beseitigt

werden. Bei unseren ungarischen Gästen wurde förmlich Wasser in den

Wein geschüttet – der Messestand wurde ins Wasser geweht.

An dieser Stelle möchte ich mich ganz herzlich bei den Kameradinnen und

Kameraden unser Ortsfeuerwehren für Ihnen Einsatz bedanken.

Jens Krauße

Bürgermeister

KiTa Bummi Großharthau

18 Eimer mit Kastanien – ein Dank an alle

fleißgen Sammler

Bei strahlendem Herbstwetter übergaben unsere Großen aus Seeligstadt und

Großharthau Herrn Rodig (Dachdecker) 18 Eimer – voll mit selbstgesammelten

Kastanien.

Wir durften ganz nah an die Tiere heran und sie füttern. Herr Rodig versprach,

wenn das Damwild im Winterquartier ist, das wir sie noch mal besuchen

dürfen – haben wir doch für Leibspeise gesorgt.

Als Dankeschön fürs fleißige Sammeln, bekamen wir eine Spende in unsere

Kasse.

Wir hatten einen ganz tollen Vormittag.

R. Creutz +

das Hort-Team


SV Fortschritt Großharthau

Neue Trikot’s für unsere E-Jugend

Am 22.09.2017 übergab die im Jahr

2008 neu gegründete Firma Auto

Service Winkler, crash deal 24, einen

neuen Satz Trikot’s an unsere

Mannschaft.

Die Firma Auto Service Winkler ist

im kompletten KfZ Bereich tätig,

nebst Pannen-Berge und Unfallhilfe

mit Abrechnung und Zulassung anerkannter

Versicherungen. Im Jahr

2014 gab es dann mit crash deal 24

die Erweiterung im Bereich Online

Marketing, wo das Unternehmen

seither Original Gebrauchtteile und

eine günstige Variante an Fahrzeug

Neuteilen anbietet, die natürlich

auch an den Standorten Großharthau

und Bühlau abgeholt werden

können.

Bei der Übergabe wünschte Andre

Winkler, 30-jähriger Inhaber der

Firma, der Mannschaft und dem

Trainerteam viel Erfolg in der bereits

laufenden Saison.

Die Freude bei der Mannschaft war

natürlich riesengroß und Trainer

Markus Drechsel bedankte sich im

Namen aller bei dem Sponsor.

Thomas Kunath

SV Fortschritt Großharthau

Miteinander – Füreinander

… das Leitbild unseres Trägers, findet sich in vielen Aktivitäten unserer Kita

wieder.

So luden das Haus Bummi Großharthau die Jubilare der letzten Monate zu

sich ein, um bei Kaffee + Kuchen, nettem Plausch und bei einem kleinen

Programm, einen gemütlichen Vormittag zu verbringen. Auch unser Haus

Gänseblümchen Seeligstadt besucht alle „runden Jubilare“ ab dem 70. Geburtstag

mit einem Ständchen zu Hause.

So kommen jung und „älter“ miteinander in Kontakt.

Aber auch mit unseren Eltern ist der Miteinander

sehr wichtig – am Ende des Jahres

laden immer beide Häuser zum Mutti-Kind-

Backen ein. Hier können nach Herzenslust

Kekse ausgestochen und verziert werden …

und genascht natürlich auch.

Unterstützt werden wir wie jedes Jahr von

der Bäckerei Philipp Seeligstadt – sie stellen

uns wieder die Backbleche zur Verfügung

und backen die Kekse für uns ab … DAN-

KESCHÖN

Wir wünschen auf diesem Wege – ein frohes Weihnachtsfest – Zeit für die

schönen Dinge in der Familie – und einen guten Start ins neue Jahr.

R. Creutz

Volkssolidarität

Kita Großharthau/ Seeligstadt


Seite 5

Feuerwehr Großharthau

Feuerwehr Großharthau

Auszeichnungsveranstaltung

des Landratsamtes Bautzen

und des Kreisfeuerwehrverbandes

Bautzen

Außerordentliches Engagement, Einsatzbereitschaft

und Mut verdienen eine besondere Ehrung

und Würdigung.

Aus diesem Grund wurden auch Kameraden der

Gemeindefeuerwehr Großharthau für Ihren Dienst

in der Feuerwehr geehrt.

Für 25 Jahre aktiven Dienst:

Hans-Jürgen Holz OFW Großharthau

Henry Eisner OFW Großharthau

Thomas Haufe OFW Bühlau

Klaus Gebauer OFW Bühlau

Heiko Grützner OFW Schmiedefeld

Karsten Gäbel OFW Schmiedefeld

Thomas Heinrich OFW Schmiedefeld

Untergrund. Als Rahmenprogramm

gab

es eine Fahrzeug und

Technikschau. Hier

war das Highlight natürlich

die neue Drehleiter

der Feuerwehr

Bischofswerda.

Weiterhin gab es Vorführungen

zum Thema

Fett und Spraydosenexplosionen.

Für das leibliche Wohl

sorgten in bewährter

Weise die Kameradinnen und Kameraden unserer

Wehr.


06.10.2017 letzter gemeinsamer

Dienst der Gemeindefeuerwehr

Großharthau im

Jahr 2017

Simuliert war der VKU eines Traktor mit Anhänger

und eines Fahrradfahrer. Die Aufgabe bestand

darin, die verrutschte Ladung auf dem Anhänger

zu sichern und die eingeklemmte Person darunter

zu bergen. Bei Starkregen und Dunkelheit wurde

diese Aufgabe von allen beteiligten gut gemeistert.

Im Anschluss daran, gab es Stationsbetrieb, wobei

die Arbeit mit Schere und Spreizer, Hebekissen

und der Aufbau einer Bockleiter im Vordergrund

standen. Dank gebührt der FFW Seeligstadt für die

hervorragende Vorbereitung und Durchführung

des Dienstes.

– Anzeige Anzeige –

Für 25 Jahre treuen Dienst:

Steffen Noah OFW Großharthau

Uwe Muranka OFW Großharthau

Für 50 Jahre treuen Dienst:

Siegfried Berge OFW Bühlau

Bernd Höfgen OFW Seeligstadt

Für 60 Jahre treuen Dienst:

Gerold Kunath OFW Großharthau

Allen Jubilaren gebührt unser Respekt und unsere

Anerkennung. Wir wünschen Ihnen weiterhin viel

Kraft und Gesundheit bei Ihrer Ehrenamtlichen Tätigkeit.


20 Jahre Gerätehaus der

Freiwilligen Feuerwehr

Großharthau

Am 20.09.2017 jährte sich zum 20. Male die Einweihung

unseres Gerätehaus. In einer kleinen internen

Feierstunde blickten die Kameradinnen und

Kameraden zurück und ein Video verdeutlichte

nochmals den Bauverlauf von der Grundsteinlegung

bis zur Einweihung. Einen Tag später führten

wir unseren Tag der offenen Tür durch. Dieser

stand ganz im Zeichen der Jugendfeuerwehr.

9 Mannschaften aus dem gesamten Kreisgebiet

hatten sich zur Gruppenstafette am Gerätehaus in

Großharthau eingefunden. In der AK 14 gewann

die Mannschaft aus Wittichenau und in der AK 18

die Mannschaft der FFW Ottendorf Okrilla. Allen

Mannschaften gebührt unser Dank für die fairen

Wettkämpfe auf dem doch etwas schwierigen

Haubertreffen 2018

Die Zeit schreitet vorran und wieder kommen wir

einem Haubertreffen näher. Im nächsten Jahr findet

nun schon die 4. Auflage statt. Am Sonnabend

den 23. Juni 2018 ist es soweit.

Die Planungen laufen so ist wieder eine Ausfahrt in

die Umgebung mit den Haubern in Vorbereitung

und am Abend wird wieder zum Tanz geladen.

Anmelden könnt ihr euch schon jetzt unter root.

feuerwehrgrossharthau.de/haubertreffen-anmeldung

Wir freuen uns schon auf Eure Teilnahme.

– Anzeige Anzeige –

%

Großharthau • Dresdener Str. 24b

Tel.: 03 59 54 / 5 06 10 • Fax 5 06 11

E-Mail: info@dachdeckerei-ruedrich.de

www.dachdeckerei-ruedrich.de

Wir wünschen allen unseren Kunden und

Geschäftspartnern ein frohes Weihnachtsfest

und einen guten Rutsch ins neue Jahr!


GROSSHARTHAUER LandArt Ausgabe 03 | 2017 Seite 6

Vereinsgeschehen des Kleintierzüchtervereins Schmiedefeld

und Umgebung e.V.

Neues vom Verein

Der Schmiedefelder Kleintierzüchterverein bedankt

sich recht herzlich bei allen großen und

kleinen Gästen, welche uns am 02.12.& 03.12. zu

unserer 69. Kleintierausstellung in der Bühlauer

Turnhalle besuchten. Ein weiterer großer Dank für

die tatkräftige Unterstützung in jeglicher Form geht

auch an all unsere Sponsoren, freiwilligen Helfer,

Freunde und Mitglieder der umliegenden Gastvereine.

Nur mit ihnen gelingt eine solch schöne

Ausstellung, wie wir sie auch in diesem Jahr wieder

hatten. In der Hoffnung, dass euch die Ausstellung

so gut wie uns selbst gefallen hat, in guter

Erinnerung bleibt und wir vielleicht bei dem ein

oder anderen das Interesse für dieses wunderbare,

traditionelle und vor allem schöne Hobby wecken

konnten, würden wir uns sehr freuen euch auch

2018 wieder auf unserer 70. Kleintierausstellung

begrüßen zu dürfen. Bis dahin wünschen wir erst

einmal allen Züchtern, Tierfreunden, Mitgliedern,

Sponsoren, Unterstützern, Gemeindemitgliedern

und Lesern dieser Zeitschrift eine schöne, harmonische

und besinnliche Weihnachtszeit im Kreise

der liebsten, sowie einen guten Rutsch in das neue

Jahr 2018!


Die Freude ist groß! Am 16.–17.12. geht in Leipzig

die 33. Rassekaninchen Bundesschau über die

Bühne! Wir vom S.421 schicken zu diesem züchterischen

Großereignis nicht nur mit 20 Tieren

unsere besten Kandidaten ins Rennen, sondern

unterstützen und helfen auch tatkräftig hinter den

Kulissen mit, damit diese Ausstellung im eigenen

Bundesland ein voller und unvergesslicher Erfolg

wird und die Sächsische Rassekaninchenzucht im

besten Licht ihre hohe Qualität beweisen kann.


Am 12. November

ging in Kamenz die

offene Kreisverbandsschau

mit angeschlossenen

Clubschauen

der Riesen-, Separator-,

Feh-, Lux-, Kleinsilber-,

Hermelin- und

Farbenzwergekaninchenzüchter

zu Ende.

Unsere Zuchtgemeinschaft

Winkler stellte

drei Zuchtgruppen im

Club der Kleinsilberkaninchen aus. Um es direkt

kurz zu machen, alles was es zu gewinnen gab,

gewannen Vater & Sohn auch! 1, 2, 3 Clubmeistertitel

von Sachsen, Wanderpokal verteidigt, bester

Rammler, beste Häsin, 3× Höchstnote (1x sogar

Unsere stolze Jugendzüchterin Josefine mit Ihrer Auszeichnung

im Arm.

97,5!), 5× zweit höchste Note, gingen alle ins Hause

Winkler und den S421. Ebenso überragend stark

präsentierte sich unsere Jugendzüchterin Josefine!

In ihrem gerade einmal zweiten Ausstellungsjahr

stellte sie zum ersten Mal eine ganze Zuchtgruppe

aus und erreichte fantastische 383,5 Punkte! Mit

einem Vorzüglich 97, zwei Hervorragend 96,5 und

einem 93,5 Gut (die Häsin hatte leider bisschen

zu viel Appetit und wurde wegen leichten Übergewicht

heruntergestraft) is deutlich zu erkennen

wie sehr sie für ihr Hobby aufgeht und welch hohe

Qualität schon jetzt zu erkennen ist und auch

in den Tieren steckt! Weiter so Ebenfalls gehen

Glückwünsche an Rico Neugebauer vom S44, mit

385,5 Punkten auf seine Blauen Wiener stellte er

die beste Gastausstellergruppe (ebenfalls mit 1x

97,5!)! Inzwischen sitzen alle Kandidaten wieder

wohlbehalten im eigenen Stall und regenerieren

nach den doch etwas anstrengenden Tagen auf

der Schau.

Heimat- und Kulturverein Großharthau

Wir feierten 20-jähriges Bestehen

Am 30. September 2017 gab es für den Heimatund

Kulturverein Großharthau einen Anlass zu

feiern – sein 20jähriges Bestehen.

Und diese 20 Jahre durften zurecht gefeiert werden,

denn viel haben die Vereinsmitglieder und

deren Helfer in dieser Zeit geschaffen.

Im Rückblick darf man stolz sein auf die Insel im

Schloßpark Großharthau, die zur kulturellen Stätte

wurde, eine „Inselbude“ und eine Tanzfläche bekam

– auf der jedes Jahr das traditionelle Inselfest

steigt, die am Himmelfahrtstag Anlaufpunkt zahlreicher

lustiger Herrenrunden ist, die integriert ist

in die alljährlichen Lebensart Messen, wo man jedes

Jahr im Sommer Sonntags zum Gondeln und

entspannen kommen kann... man kann stolz sein

auf den Ausbau der Kulturscheune, die dem Verein

als Vereinsheim dient und die man auch für Feiern

anmieten kann.

Man kann stolz sein auf die Mitglieder, auf die

„Ehemaligen“ und auf die „Aktuellen“, die mit sehr

viel Herzblut und freiwilligem Engagement dazu

beitragen, dass alles so funktioniert wie es funktioniert.

Über tatkräftige Unterstützung durch neue Mitglieder

würde sich der gesamte Verein riesig freuen, es

macht Spaß in so einer Truppe mitzuwirken!

– Anzeige Anzeige –

Raststätte Zum Paradies

Inh. Manila Steglich

Zwischen Bautzen und Dresden – direkt an der B6 in

Großharthau – bieten wir Ihnen in unserer SB-Raststätte

eine Vielzahl hausgemachter Speisen.

Kontakt: Dresdener Str. 33c • 01909 Großhartau

– Direkt an der B6 –


03 59 54 / 50 92 2

Öffnungszeiten:

Mo–Fr 08.00 Uhr–16.00 Uhr

an Feiertagen 11.00 Uhr–15.00 Uhr

(außer Weihnachten u. Jahreswechsel)

Die nächste Ausgabe

erscheint im März 2018.


Seite 7

Weihnachten in Deutschland und

in unseren Nachbarländern

Verschiedene Arten, wie Weihnachten

in Europa gefeiert wird.

Hier in Deutschland beginnt die

Weihnachtszeit schon in der Adventszeit.

Mit dem ersten Advent

werden die Straßen und Fenster

der Häuser mit Lichterketten und

Sternen geschmückt und so auf das

bevorstehende Weihnachtsfest vorbereitet.

Es wird gebacken und der

weihnachtlicher Duft ist überall.

In Frankreich gibt es in der Zeit um

Weihnachten große Umzüge, bunt

geschmückte Straßen und Plätze.

Am Weihnachtsabend ist es üblich,

mit der Familie und Freunden ausgiebig

zu essen. Traditionelles Gericht

ist ein mit Maronen garnierter

Truthahn und Pasteten. Nach dem

Mahl geht es zur Weihnachtsmesse,

die um Mitternacht stattfindet.

Die Geschenke werden dann am

ersten Feiertag verteilt. Dabei soll

der Weihnachtsmann durch den

Schornstein kommen und den Kindern

die Gaben in die Schuhe legen.

In unserem Nachbarland, in Polen,

kommen Verwandte und Freunde

am Weihnachtsabend zusammen,

um Weihnachtswünsche auszutauschen

und um gemeinsam zu essen.

Traditionelles Essen ist neben einer

Vorsuppe ein Fischgericht – überwiegend

Karpfen. Beim Essen hoffen

die Kinder ein Geldstück unter

dem Teller zu finden. Auf dem Tisch

steht meistens noch ein zusätzliches

Gedeck für einen unerwarteten

Gast. Nach einem gemeinsamen

Gebet werden die Weihnachtsoblaten

geteilt und gute Wünsche

verteilt.

In Tschechien werden die Kinder

am Weihnachtsabend zur Bescherung

mit einem Glöckchen gerufen.

Vorher wird aber das Weihnachtsmahl

eingenommen. Auch hier ist

das Hauptgericht meistens gebackener

Karpfen. Vorher gibt es traditionell

eine Vorsuppe. Neben dem

Weihnachtsbaum gibt es auch noch

Mistelzweige, denn ihnen sagt man

magische Kräfte nach und sie sollen

Glück bringen.

In Dänemark ist Weihnachten ein

Fest der Familie. Es wird eine große

Adventskerze mit einer Skala

von 1 bis 24 aufgestellt und jeden

Tag angezündet. Bereits am 13.12.

feiert man Lucia. Dieser Brauch erinnert

an die Wintersonnenwende,

an der das Licht zurückkehrt. Am

Heiligabend gibt es Gans, Ente oder

Pute mit Rotkohl und Kartoffeln. Als

Dessert gibt es einen Mandelpudding

mit Kirschsoße. Im Pudding ist

eine Mandel versteckt und wer die

findet, bekommt ein Geschenk. Am

ersten Feiertag gibt es dann ein kaltes

Buffet, u.a. mit Hering.

Text: Redaktion

Weihnachtsbräuche

– Anzeige Anzeige –

– Anzeige Anzeige –

Wir bieten Ihnen in unserem

Seniorenwohnhaus „Am Belmsdorfer Berg“

in Bischofswerda

Pflege, Betreuung und Aktivierung

in der Kurzzeitpflege

in der vollstationären Pflege

in unseren betreuten Wohnungen.

Gern beraten wir Sie in unserem

„Senioren-Service“ zu Themen der Pflege,

Betreuung und zur Arbeit im Ehrenamt.

Belmsdorfer Straße 43

01877 Bischofswerda

Tel.: 03594 759-0 Fax: 03594 759-111

www.olpk.de

info@olpk.de


GROSSHARTHAUER LandArt Ausgabe 03 | 2017 Seite 8

Jugendclub „Blaue Engel“ e.V. Frankenthal

Das Bierfest startete zum 2.

Mal in den Räumlichkeiten

der „Engel“. Anstoß für dieses

Fest ist der gleichnamige

Film.

Es hatte etwas von Oktoberfest

mit vollen Bierkrügen,

Kartoffelsalat, Bockwurst

und Fettbemme.

Blau-weiße Deko machten

den Raum gemütlich. Ein

kleines Highlight sind die

Spiele, bei denen man sein

Geschickt testen und gegeneinander

antreten konnte.

Das sogenannte „Bierpong“ sorgte recht zügig für eine ausgelassene Stimmung,

da der mit dem Tischtennisball getroffene Becher von den Mitspielern

geleert werden musste.

Aber auch das aus den „Werner“-Filmen bekannte Schnappverschlussflaschenspiel

sorgte für jedemenge Gaudi an diesem Abend.

Unsere Kinderrunde geht weiter…

Wie bereits bekannt, öffnet der Jugendclub seine Türen auch für Kinder, die

für ein aktives Vereinsleben noch zu jung sind. Entstanden ist dieses Idee aus

dem ehemaligen Projekt RatiO, welches vom Kinder- und Jugendnetzwerk

Bischofswerda ausging.

Die Organisatoren bitten darum, sich für die unten genannten Termine anzumelden,

damit auch genügend Material für alle vorhanden ist und die Betreuung

der Kinder

mit ausreichend freiwilligen

Engeln sicher

gestellt ist. Ebenso wird nochmals darum gebeten, sich für die Außenaktivitäten

passend zu kleiden.

Anmelden könnt ihr euch bei Hanna. Am besten per WhatsApp oder per

SMS. Die Telefonnummer steht auf den Postern, welche unter Anderem beim

Bäcker, Fleischer und der Anschlagtafel aushängen. Anmerkung: der Termin

im Januar ist nicht wie auf den Postern der 14. sondern der 13.!

kommende Termine:

16.12.17 - Weihnachtsbäckerei

13.01.18 - Spielenachmittag

10.02.18 - Aktivitäten in der Turnhalle Frankenthal

17.03.18 - Osterbasteln

– Anzeige Anzeige –

Es war ein großer Spaß für die Engel und seine Gäste und eine Wiederholung

nächstes Jahr ist nicht ausgeschlossen.

Klar Schiff

Jedes Jahr zum Herbstputz werden die

Räumlichkeiten der Engel auf den Kopf gestellt

und mal so richtig gründlich gereinigt.

Der Teppich wird geschrubbt und auch die

hintersten Ecken werden blitzeblank geputzt.

Übers Jahr sammelt sich so allerlei an, was

gemeinschaftlich bereinigt und aussortiert

wird. Auch kleinere Reparaturarbeiten werden

durchgeführt..

Es ist sicher nicht die liebste Veranstaltung

der Engel, aber was muss das muss und in

der Gruppe und beim gemeinsamen „Feierabend“

mit selbsgemachter Soljanka lässt man den Tag ausklingen. Im Frühjahr

ist die nächste „Sauber-mach-Aktion“ geplant. Da liegt dann das Hauptaugenmerk

auf das Reinigen der Polstermöbel, das Aufräumen des Dachbodens

und des Kellers.

– Anzeige Anzeige –

Mittagstisch • Essen auf Rädern

• Partyservice • Komplettaustattung von Feiern

Mobil: Gulaschkanone • Imbiss- und Getränkestand

Drebnitzer Weg 4

01877 Bischofswerda

Telefon: 03594/78 14 20 + 4 21

Fax: 03594/78 12 40

www.sensens-imbissstuben.de.tl

Ich wünsche

allen meinen

Kunden ein frohes

Weihnachtsfest.

Frank Scholze

Fachbetrieb Heizung-Sanitär

schodienst@web.de

03594 / 25 19 45

0172 / 792 85 05

Randsiedlung 9

01877 Rammenau


Seite 9

Jugendclub & Renn-Sport

MG Racing-Team

Eine erfolgreiche Rennsaison geht zu Ende

Zu Beginn des Jahres reifte der Gedanke,nach dem wir im vergangenem Jahr

durch einige Gaststarts Luft in der internationalen Motorradsportscene geschnuppert

hatten, eine komplette Saison in der IRRC-(International Road Racing

Championchip) Meisterschaft für Motorräder bis 600 ccm zu bestreiten.

Diese Rennen werden nicht wie bekannt auf künstlich geschaffenen Rennstrecken,

sondern wie in alten Zeiten auf ehemaligen Straßenrennkursen ausgetragen.

Somit starteten wir unter Mithilfe des rennerfahrenen Teams Freudenberg aus

BIW unser Abenteuer mit dem ersten Rennen in Hengelo (NL). Nach guten

Trainingsergebnissen startete Max aus dem vorderen Trittel des Fahrerfeldes.

Leider schlug auf Platz 8 liegend die Defekthexe zu und wir mussten vorzeitig

die Heimreise antreten.

Nach einer nichtgeplanten Motorreparatur ging es dann zum 2. Rennen nach

Imatra (FIN).

Eine Woche Finnland. Für unser kleines Team (Max, Ina und Mario) wurden

es unvergessliche Eindrücke auf einer ehemaligen GP-Strecke. Auch das

Rennergebnis stimmte und es konnten reichlich Punkte für die Meisterschaft

gesammelt werden.

Mit diesen positiven Eindrücken fuhren wir dann zum Rennen nach Chimay

(B). Das Punktesammeln ging bei regnerischen Wetterverhältnissen weiter.

Nach Halbzeit der Rennsaison standen wir im internationalen Starterfeld auf

Platz 9.

Die 2. Saisonhälfte startete nun auf vertrauteren Rennkursen. In Schleiz (D)

und Horice (CZ) konnte Max durch gute Ergebnisse Platz 9 festigen. Im

Fahrerlager wurde er jetzt schon der liebenswerte Sachse genannt. Mit ein

wenig Wehmut steuerten wir nun dem Saisonhöhepunkt in Frohburg (D) entgegen.

Dieser hatte seinen Namen zu Recht. Da Max an diesem Wochenende

in der offenen und der IRRC-Klasse startete, wurde es ein langer Trainingssamstag,

welcher am Nachmittag mit dem 1. Rennen endete. Der Start

erfolgte 15.30 Uhr. 16.00 Uhr war es endlich geschafft. 2. Platz und Fahrt

aufs Podest. Mit diesem Ansporn und und einer unruhigen Nacht rollten wir

zum Start in unserer Meisterschaftsklasse. Dieses Rennen endete mit einer

an 3. Stelle liegenden Schrecksekunde. Nach einer unverschuldeten Kollision

endete die Fahrt im Sanizelt. Im Kampf um die Meisterschaft leider keine

Punkte, aber Fahrer und Maschine fahrbereit für das letzte Rennen. Vom

Schreck erholt zeigte Max noch einmal eine super Fahrt mit einem vorderen

Platz der IRRC Wertungsfahrer. Im Fahrerfeld bedeutete dies Gesamtplatz

9-Top Ten geschafft.

Ein Wochenende voller Gegensätze mit starken Emotionen, da viele unserer

Fans den Weg nach Frohburg gefunden hatten. Allen unser Dank.

Wir möchten diesen Artikel auch zum Anlass nehmen unterstützenden Sponsoren,

die uns ermöglichten diese Rennsaison zu bestreiten, Dank zu sagen.

Ich finde, wenn man mit solch begrenzten Mitteln ein solches Gesamtergebnis

erzielt, einen solch sympatischen Fahrer, Familien welche hinter uns

stehen und unterstützende Freunde hat, ist dies der Motorsport der uns vom

Alltag ablenkt und erhalten werden muß.

Wie danken nochmals allen die uns das Erlebnis IRRC 2017 Wirklichkeit werden

ließen.

Mario vom MG Racing-Team

– Anzeigen Anzeigen –

• Carports

• Terrassenüberdachungen

• Wochenendhäuser

Ortsstraße 157

02829 Markersdorf/OT Friedersdorf

Telefon: 035829 64084

Funk: 0172 6109540

All unseren Kunden wünschen wir eine frohe

und besinnliche Weihnachtszeit und einen

erfolgreichen Start in das neue Jahr 2018!

www. lausitz- c arp o r t . d e

– Anzeige Anzeige –

Brandschutzservice Leßke

Inhaber Michael Leßke

➔ Verkauf von Feuerlöschern und Löschgeräten

➔ Vertrieb und Ausrüstung „Erste Hilfe“-Material

➔ Erstellen von Flucht- & Rettungsplänen,

Feuerwehrlaufkarten, Feuerwehrplänen

Prüfung und Wartung von:

• Feuerlöschern und Geräten sämtlicher Fabrikate nach DIN 14406 T4/TRBS 1203/2

• Wandhydranten und Steigleitungen nach DIN EN 671.3 und DIN 14462 • RWA-Anlagen

• Feststellanlagen, Brandschutztüren, -toren, -klappen,

Feuerschutzabschlüsse nach DIN 4102 T.6

Johann-Gottlieb-Fichte-Straße 4 • 01877 Ich Rammenau wünsche allen

Tel. (0 35 94) 70 24 12 • www.brandschutzservice-lesske.de

meinen Kunden ein

frohes Weihnachtsfest!

17864

Räder für Sport und Freizeit

Handel • Service • Zubehör

bike garage

Rajko Parpart

Hauptstraße 53

01900 Bretnig-Hauswalde

Telefon: 03 59 52 - 42 55 37

www.bikegarage-sachsen.de

Öffnungszeiten

Montag–Freitag

9–12 u. 13–19 Uhr

Samstag

9–12 Uhr

Wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachstsfest


GROSSHARTHAUER LandArt Ausgabe 03 | 2017 Seite 10

– Anzeigen Anzeigen –

Für alle, die vom Leben

nicht genug bekommen.

ANZEIGE

Abbildung zeigt kostenpflichtige Sonderausstattung.

Es gibt Abbildung Autos, zeigt kostenpflichtige die sehen Sonderausstattung.

schon aus wie der pure Fahrspaß. Der Kia Stonic gehört dazu. Bei 29 Außenfarben bzw. Farbkombinationen

kommt jeder auf seinen Geschmack. Und das alles schon für 15.990,- Euro.

Es „Die gibt Zeit ist Autos, reif für den die Kia sehen Stonic schon – so viel aus steht wie fest. der Kompakte pure Grossover Fahrspaß: Der Lebensfreude Kia Stonic pro gehört Kilometer. dazu. Bei 29 Außenfarben bzw.

Farbkombinationen liegen im Trend, und der Kia kommt Stonic hat hier jeder besonders auf seinen viel zu bieten. Geschmack. Das gilt Und das alles schon für € XX.XXX,– 1 .

im Hinblick auf das Design, auf die Ausstattung und auf das Preis-Leistungs- Was aber am meisten zählt ist der Fahrspaß. Vier Motoren stehen zur Auswahl,

der hohen um Stadt Sitzposition und Land und zu erobern. mit sicher: Und das Innovative ganz besonders Fahrerassistenz­ sicher: In-

„Die Verhältnis“, Zeit ist sagt reif Andrea für den Pötter Kia Stonic vom Kia – Autohaus den Kia Zurawski Stonic zum in Bischofswerda.

viel steht fest. Kompakte Cross­

Begleiter, mit dem man überall großzügigen novative Fahrerassistenzsysteme Glasflächen für einen wie systeme Autonomer wie Autonomer Notbremsassistent Notbrems­

mit

zeitgemäßen mit

so

over liegen im Trend, und der Kia eine sportliche Figur macht. guten Fußgängerkennung, Rundumblick. Spurverlassenswarner, assistent Müdigkeitserkennung mit Fußgängererkennung, und Fernlichtassistent

sind für einige Versionen Spurverlassenswarner, serienmäßig, für andere Müdigkeits­ optional er-

Stonic Gutes Aussehen hat hier besonders ist eben doch viel zu alles.

bieten. Welche Das Farbkombination gilt im Hinblick hätten auf Sie das gern? Innenausstattung

Beim Kia Stonic wählen Sie nach Lebensfreude

hältlich.

pro

erkennung und Fernlichtassistent

Design, Lust und Laune auf die zwischen Ausstattung 29 Einzelfarben und weitergedacht.

und Farbkombinationen. Der Fokus

das auf Farbe Preis­Leistungs­Verhältnis“,

als Stilmittel setzt sich auch im Innenraum fort: In der SPIRIT- selbst zu entdecken.

mäßig, für andere optional erhältlich.

Kilometer.

Eine Probefahrt ist die beste Möglichkeit, sind die für Qualitäten einige des Versionen neuen Kia serien­

Stonic

auf

sagt Ausstattung Max Mustermann sorgen Farbakzente vom Autohaus

oder Grau Musterstadt. für individuelle Highlights. Und Werten auch die aus? Designsprache „Selten hat mich mit der die Fahrspaß. Bischofswerda Vier Motoren freuen (drei sich Benzi­ auf Sie! Eine Probefahrt ist die beste Mög­

am Armaturenbrett Und wie sieht in es Orange, mit den Hellgrün inneren Was Andrea aber am Pötter meisten und Ihr zählt, Team ist vom der Kia Autohaus Zurawski in

markanten Tigernase, den dynamischen Innenausstattung Oberflächen und eines der kompakten neuen Fahr­ ner, ein Diesel) zwischen 62 kW lichkeit, die Qualitäten

Frohe

des neuen

Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 6,4; außerorts 4,6; kombiniert 5,2. CO2-Emission: kombiniert 118 g/km. Effizienz klasse: B.

Gesamterscheinung Gutes Aussehen machen ist den Kia Stonic zeugs zum so zeitgemäßen überzeugt wie Begleiter, die des mit Kia (84 Die PS) angegebenen und Werte 88 kW wurden (120 nach dem PS) vorgeschriebenen stehen Messverfahren Kia Stonic (§ 2 Nrn. selbst 5, 6, 6a Pkw-EnVKV zu entdecken in der jeweils geltenden – ab

Fassung) ermittelt.

dem eben man doch überall alles. eine sportliche Figur macht. Stonic“, sagt Max Mustermann vom zur * Max. Auswahl, 150.000 km. Gemäß um den Stadt gültigen und Garantiebedingungen. Land dem

Weihnacht

Einzelheiten 30.09. erfahren im Sie bei Autohaus uns und unter www.kia.com/de/ Muster,

kaufen/7-jahre-kia-herstellergarantie

Autohaus Muster. „Viele kleine, zu erobern. Und das ganz besonders Musterstadt.

Innenausstattung weitergedacht.

Welche Farbkombination hätten smarte Details wie der serienmäßige

Sie Und gern? wie sieht Beim es mit Kia den Stonic inneren wählen Werten USB­Ladeanschluss aus?

vorn und hin­

Sie „Selten nach hat Lust mich und die Laune Innenausstattung zwischen eines ten neuen beweisen, Fahrzeuges dass Kia so überzeugt, das Thema

29 wie Einzelfarben der Kia Stonic“, und sagt Farbkombina­

Andrea Pötter Mobilität vom Kia Autohaus auch digital Zurawski. weiterdenkt.“ „Viele

kleine Der smarte Fokus Details auf wie Farbe der serienmäßige als Die serienmäßige USB-Ladeanschluss Infotainment­ vorn und

Frohe

tionen.

Weihnachten!

Stilmittel hinten beweisen, setzt sich dass auch Kia im das Innenraum

Die serienmäßige fort: In der Infotainmenteinheit SPIRIT­Ausstat­

mit Kia 7-Zoll-Touchscreen Kartennavigation und lässt Kia sich Kar-

über

Abb. Ihres Autohauses oder Teams

Thema Mobilität einheit mit auch 7­Zoll­Touchscreen digital weiterdenkt.“ und

tung tennavigation sorgen Farbakzente lässt sich über am Apple Arma­ CarPlay Apple und CarPlay Android Auto und problemlos Android

mit dem neuen Kia Stonic.

turenbrett integrieren in – ein Orange, weiteres Hellgrün Highlight, oder das nur Auto der Kia problemlos Stonic serienmäßig integrieren bietet.

Und auch den „klassischen“ Disziplinen kann er punkten: mit üppigen


Grau für individuelle Highlights. ein weiteres Highlight, das nur der

Platzverhältnissen vor und hinten, mit der hohen Sitzposition und mit großzügigen

Glasflächen für einen guten Rundumblick.

Und auch die Designsprache mit Kia Stonic serienmäßig bietet. Und

der markanten Tigernase, den dyna­ auch in den „klassischen“ Diszimischen

Oberflächen und der kompakten

plinen kann er punkten: mit üppigen

Gesamterscheinung machen Platzverhältnissen vorn und hinten, Helfen Ihnen gern weiter: Max Mustermann und

Team.

Peter ruft seine Tante an: „Ich danke dir für das Geschenk, das du mir zu Weihnachten

geschickt hast.“ – „Ach“, erwidert die Tante, „das ist doch nicht der Rede wert.“

– „Der Meinung war ich auch“, entgegnet Peter, „aber Mami meinte, ich müsste mich

auf alle Fälle bei dir bedanken.“


„Ach ich weiß nicht, was ich meiner geliebten Frau schönes zu Weihnachten

schenken soll“, meint der Freund zum anderen. „Dann frag sie doch

einfach“, ermutigt ihn sein Freund. „So viel wollte ich nun auch nicht

ausgeben.“


Der Lehrer zu den Schülern: „Wer kann mir die Weinsorte nennen,

die am Fuße des Vesuvs wächst?“ Peter meldet sich: „Das müsste

der Glühwein sein!“

Kraftstoffverbrauch Kia Stonic XXXXX X.X in l/100 km: innerorts X,X; außerorts X,X; kombiniert X,X. CO 2 ­Emission: kombiniert XXX g/km.

Effizienzklasse: X.

Kraftstoffverbrauch Kia Stonic in l/100 km: innerorts 7,0–4,9; außerorts 4,6–3,8; kombiniert 5,5–4,2. CO

Es wieder! 2 ­Emission: kombiniert 125–109 g/km.

Effizienzklassen: C – A.

Wir Es weihnachtet bedanken uns bei wieder! wieder!

unseren Kunden für das uns

Die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren (§ 2 Nrn. entgegengebrachte Wir bedanken 5, 6, 6a Pkw­EnVKV uns Vertrauen uns bei unseren bei in der und unseren jeweils freuen Kunden geltenden uns, Kunden für Sie das auch Fassung) uns für im ermittelt. das uns

nächsten entgegengebrachte Jahr wieder bei Vertrauen uns

Vertrauen

begrüßen und zu freuen und

dürfen.

freuen uns, Sie uns, auch Sie auch i

* Max. 150.000 km. Gemäß den gültigen Garantiebedingungen. Einzelheiten erfahren Sie bei uns und Eine unter

im schöne www.kia.com/de/kaufen/7­jahre­kia­herstellergarantie

Weihnachtszeit und alles Gute für 2018 wünscht

nächsten nächsten Jahr Jahr wieder bei bei uns uns begrüßen begrüßen zu dürfen.

1

Unser Angebot für den Kia Stonic XXXXXX X.X.

zu dürfen.

2 Eine schöne Weihnachtszeit und alles Gute

Zur Nutzung von Apple CarPlay und Android Auto ist ein kompatibles Smartphone mit Android Eine 5.0 Lollipop schöne bzw. ein Weihnachtszeit iPhone 5

Autohaus

oder höher erforderlich.

Mustermann und Die alles Wortmarke Gute Apple für CarPlay 2018 wün

ist Eigentum der Apple Inc. Die Wortmarke Android Auto ist Eigentum der Google Inc. für 2018 wünscht

Musterstraße 10 · 12345 Musterweiler

Tel. 01 23.456789 · info@reifen-mustermann.de

www.musterhaus.point-s.de

Autohaus Mustermann

Autohaus Zurawski

Musterstraße Inh. Andrea Pötter 10 · e. 12345 Kfr. Musterweile

Tel. 01 23.456789 · info@reifen-mus

www.musterhaus.point-s.de

Tel.: 03594 / 77 160

Zum Stadtwald 1 • 01877 Bischofswerda


Seite 11

Steuertipps vom Profi

Betriebsveranstaltung Weihnachtsfeier

richtig abrechnen!

Weihnachten ist in Sicht und viele Unternehmen

planen Ihre Weihnachtsfeiern. Diese Betriebsveranstaltungen

liegen grundsätzlich im eigenbetrieblichen

Interesse des Arbeitgebers und sind deshalb

lohnsteuerfrei.

Doch Vorsicht: Wird die Höchstgrenze von

110 EUR pro Arbeitnehmer überschritten, muss der

übersteigende Betrag individuell oder pauschal mit

25% versteuert werden.

Aufwendungen des Arbeitgebers für betriebliche

Weihnachtsfeiern und andere Betriebsfeste (z. B. Betriebsausflug

oder Betriebsjubiläum) im überwiegenden

eigenbetrieblichen Interesse sind lohnsteuerfrei,

wenn:

• alle Betriebsangehörigen einschließlich der Mini-

Jobber eingeladen sind,

• mit dieser Veranstaltung das Betriebsklima gefördert

werden soll,

• nicht mehr als 2 Veranstaltungen im Jahr durchgeführt

werden und

• pro Arbeitnehmer und Betriebsveranstaltung nicht

mehr als 110 EUR ausgegeben werden.

Werden diese Voraussetzungen nicht erfüllt, muss

der Arbeitgeber die Aufwendungen insgesamt als

steuerpflichtigen Arbeitslohn behandeln.

Sportliche oder kulturelle Veranstaltungen sind nur

dann begünstigt, wenn diese mit einem geselligen

Beisammensein verbunden sind, z. B. wenn vor oder

nach dem Ereignis ein gemeinsames Essen oder einige

Getränke konsumiert werden.

Doch was passiert, wenn es sich bereits um die

3. Betriebsveranstaltung handelt?

Dann wendet der Arbeitgeber seinen Arbeitnehmern

steuerpflichtigen Arbeitslohn zu, auch, wenn es sich

um ein Firmenjubiläum handelt. Für die buchhalterischen

und steuerlichen Zwecke können Sie die zwei

teureren Veranstaltungen als Betriebsveranstaltung

und die günstigste als Arbeitslohn behandeln, denn

auf die zeitliche Reihenfolge kommt es hierbei nicht

an.

Wird die Höchstgrenze von 110 EUR/Arbeitnehmer

und Veranstaltung überschritten, muss der Arbeitgeber

den übersteigenden Betrag als Arbeitslohn erfassen.

Die Lohnsteuer kann individuell oder pauschal

ermittelt werden.

Bei der Ermittlung der 110 EUR-Höchstgrenze sind

alle Aufwendungen der Veranstaltung einzubeziehen.

Nur Allgemeinkosten sind nicht einzubeziehen.

Maßgebend ist hierbei immer der Bruttobetrag einschließlich

Umsatzsteuer!

Zu den Aufwendungen einer Betriebsveranstaltung

gehören z.B.:

• Speisen, Getränke, Tabakwaren und Süßigkeiten;

• Fahrt- und Übernachtungskosten;

• Aufwendungen für den äußeren Rahmen, z.B. für

Räume, Musik, künstlerische Darbietungen;

• Eintrittskarten für kulturelle und sportliche Veranstaltungen

als Teil der geselligen Veranstaltung;

• Geschenke ohne bleibenden Wert, z.B. ein Weihnachtspäckchen.

Der Wert des Geschenks ist bei

der Ermittlung des Höchstbetrags von 110 EUR einzubeziehen

und darf außerdem den Grenzwert für

Aufmerksamkeiten von 60 EUR brutto einschließlich

Umsatzsteuer nicht überschreiten.

Die addierte Gesamtsumme der Aufwendungen wird

durch die Anzahl aller Arbeitnehmer geteilt. Liegt

das Ergebnis pro Arbeitnehmer nicht über 110 EUR

handelt es sich insgesamt um lohnsteuerfreie Zuwendungen.

Steuertipps

Der Höchstbetrag von 110 EUR gilt pro Arbeitnehmer,

auch wenn der Ehegatte und die Kinder des

Arbeitnehmers an einer Betriebsveranstaltung teilnehmen.

Überschreiten die Kosten für alle Teilnehmer,

den Höchstbetrag von 110 EUR, muss der übersteigende

Betrag als Arbeitslohn versteuert werden.

Der übersteigende Betrag kann bei der individuellen

Lohnabrechnung erfasst oder pauschal vom Arbeitgeber

mit 25% versteuert werden.

Die Kosten, die auf die Gäste entfallen, werden als

Privatentnahmen erfasst, wenn die Gäste aus privaten

Gründen eingeladen wurden. Erfolgte die Einladung

aber aus betrieblichen Gründen, z.B. wenn auch Lieferanten

und Geschäftsfreunde eingeladen werden,

handelt es sich um geschäftliche Bewirtungskosten

und/oder um Geschenke für Geschäftsfreunde.

Bleiben die Kosten im Rahmen der o.g. Voraussetzungen

(2 Veranstaltungen/Jahr und nicht über

110 EUR/Arbeitnehmer), liegen keine steuerbaren

Umsätze vor. Eine weitere Prüfung ist dann nicht

mehr erforderlich. Bei Beträgen von mehr als 110 EUR

je Betriebsveranstaltung und Arbeitnehmer steht die

Befriedigung des privaten Bedarfs im Vordergrund.

Es liegen zwar keine steuerbaren Umsätze vor, aber

wegen der nicht betrieblichen Verwendung entfällt

der Vorsteuerabzug.

Die Finanzverwaltung vertritt jedoch die Auffassung,

dass der Vorsteuerabzug insgesamt entfällt, wenn die

Aufwendungen mehr als 110 EUR brutto betragen.

Es muss daher auch ermittelt werden, welche Kosten

dem jeweiligen Arbeitnehmer zuzurechnen sind.

Wird der Grenzwert von 110 EUR nur bei einigen

Arbeitnehmern überschritten, dann entfällt der

Vorsteuerabzug nur für die Aufwendungen, die auf

diese Arbeitnehmer entfallen. Diese Situation kann

z.B. eintreten, wenn einzelne Arbeitnehmer mit einer

Begleitperson teilnehmen.

Wir wünschen Ihnen eine freudvolle

Vor-Weihnachtszeit,

Ihr Frank Erben,

Steuerberater

– Anzeige –

– Anzeigen Anzeigen –

Stimmt meine Rente?

● unabhängige Beratung

zur gesetzl. Rentenversicherung

mit Prüfung

Ihrer Rentenbescheide

● Mütterrente, Rente

mit 63

● Vertretung in Widerspruchs-

und Sozialverfahren

● DDR-Zusatzversorgung

(„Intelligenzrente“)

● Flexirente

Persönliche Trauerfeiern

Unsere hauseigene Feierhalle

bietet zahlreiche

Möglichkeiten.

Rentenberatung LINDNER

Diplom-Verwaltungswirt Christian Lindner – Rentenberater

Dresdner Str. 17 • 01465 Dresden-Langebrück

Tel.: 035201 / 7 07 97 • Fax 7 07 98 • www.rentenberatung-lindner.de

Wir wünschen

unseren Kunden

ein frohes

Weihnachtsfest

und einen guten

Rutsch ins neue Jahr.

Seit über 25 Jahren erfolgreich im

Bereich Werbung – Marketing – Akquise.

Sprechen Sie uns an! Wir realisieren auch ihr Projekt – Tel.: 03585 - 40 19 67.


GROSSHARTHAUER LandArt Ausgabe 03 | 2017 Seite 12

Betriebskostenabrechung

Formell ordnungsgemäße Betriebskostenabrechnung

Erhalten auch Sie jedes Jahr in der zweiten Jahreshälfte eine Betriebskostenabrechnung

Ihres Vermieters und fragen sich: „Kann das sein? – Ist das so

wirklich richtig?“

Gemäß § 556 Abs. 3 BGB sind die Vorauszahlungen auf die Betriebskosten

einer Mietwohnung binnen eines Jahres abzurechnen und dem Mieter eine

Abrechnung zu erteilen. Bei verspäteter Abrechnung dürfen Nachzahlungen

nicht mehr geltend gemacht werden. Innerhalb dieser Frist muss daher die

Übersendung einer formell ordnungsgemäßen Betriebskostenabrechnung

erfolgen.

Der BGH hat aktuell noch einmal die Voraussetzungen für eine formell

ordnungsgemäße Betriebskostenabrechnung aufgezeigt – BGH, Urteil vom

19.07.2017 – VII ZR 3/17.

Nach Auffassung des BGH ist es notwendig, dass der Mieter die ihm zuzurechnenden

Kosten aus der Abrechnung eindeutig erkennen kann. Daran

sind keine zu hohen Anforderungen zu stellen. Die Betriebskostenabrechnung

muss eine den Anforderungen des § 259 BGB (geordnete Zusammenstellung

der Einnahmen und Ausgaben) entsprechende Kostenaufstellung

enthalten. Sie muss die vereinbarten oder verwendeten Verteilerschlüssel

aufweisen und ggf. erklären. Darüber hinaus muss sie den Einzelanteil des

Mieters unter Abzug der Vorauszahlungen ausweisen.

– Anzeige Anzeige –

SCHÜLER-BOLDT & BANSNER

Rechtsanwälte in überörtlicher Sozietät

Dresden • Frankfurt/Main

Janine Bansner

Rechtsanwältin

Hauptstraße 34 • 01909 Frankenthal

Telefon 03 59 54 / 5 20 97 • Fax 51 91 44

www.ra-bansner.de

info@ra-bansner.de

Arndtstraße 15 • 01099 Dresden

Telefon 03 51 / 80 600-0 • Fax 80 600-80

Dass die Abrechnung ggf. mehrere Seiten lang ist, ist laut BGH unbedenklich,

wenn das Gesamterscheinungsbild verständliche Informationen liefert.

Wenn eine Betriebskostenabrechnung diesen Anforderungen genügt, ist daneben

noch die materielle/inhaltliche Richtigkeit zu prüfen. Bei Fragen zu

Ihrer Betriebskostenabrechnung lassen Sie sich fachkundig beraten.

J. Bansner, Rechtsanwältin

– Anzeigen Anzeigen –

Engelslikör

© Pixabay

Die weiße Schokolade klein hacken und im Wasserbad

schmelzen. Die Schokolade mit dem Zucker, dem

Ei und der Hälfte der Sahne in einem großen Topf

erhitzen. Dabei immer gut umrühren, dass alles schön

glatt wird.Den Amaretto hinzufügen und

ca. 7 Minuten bei mittlerer Hitze ziehen lassen.

Den Rest der Sahne hinzugeben und alles gut vermischen.

Den Likör in eine Flasche abfüllen und am

besten im Kühlschrank aufbewahren.

Sie brauchen:

150 g Schokolade, weiße

80 g Zucker

1 Ei(er)

500 ml Sahne

300 ml Amaretto

Gern nehmen wir Ihre Bestellungen zum

Weihnachtsfest entgegen!

Unsere Filialen:

Bischofswerda

Pennymarkt

Bischofswerdaer Imbiss

Stolpener Straße 8

Bretnig Bischofswerdaer Str. 96

Neustadt Markt 23

Stolpen Dresdner Str. 22

Neukirch Hauptstraße 64

Großröhrsdorf Bischofswerdaer

Straße 28 (Nettomarkt)

Steinigtwolmsdorf

Neue Straße 1a

Pulsnitz Dresdener Str. 39

(Nettomarkt)

Elstra Stadtring 2 (Nettomarkt)

Kirschau Wilthener Straße 1

Bestellungen & Anfragen:

Telefon: (03594) 74 58 50

Wir wünschen all unseren

Kunden ein gesegnetes

Weihnachtsfest und ein

gesundes neues

Jahr 2018.

Der Baumkuchen

Original Oberlausitzer Baumkuchenspezialitäten

Original Oberlausitzer Baumkuchen Wir fertigen nach originaler Rezeptur in Handarbeit

GmbH und Co. KG und in bewährter Qualität Baumkuchen und

Sven und Jana Friedländer Baumkuchenspitzen mit hochwertigem

Dorfstraße 37 b / 02788 Schlegel b. Zittau Zartbitterschokoladeüberzug oder feiner

Tel.: 035843/ 2 05 85 Fax: 035843/ 2 25 46 Vollmilch-Schokolade.

www.original-oberlausitzer-baumkuchen.de

info@original-lausitzer-baumkuchen.de


Seite 13

Mitteilung des ACE

Pressemitteilung ACE KV Ostsachsen

Winterliche Kälte – Autobatterie

vor dem Kältetod schützen

Der ACE, Deutschlands zweitgrößter Autoclub,

empfiehlt den Autobesitzern alle Vorsichtsmaßnahmen

ergreifen, um in den kommenden Tagen

nicht wegen einer leeren Batterie liegen zu

bleiben. Dazu zählt, die Starterbatterie zu prüfen

oder in einer Werkstatt prüfen zu lassen und

altersschwache Autobatterien schnellstmöglich

auszutauschen. „Gerade angezählten Aggregaten

können winterliche Frostgrade den Rest geben“, so

Ilko Keßler, ACE Vorsitzende in Ostsachsen. Batterien,

die nach dem Aufladen schnell wieder ihre

Energie verlieren, sollten schnell gegen eine neue

ausgetauscht werden.

Außerdem rät der ACE, den Gebrauch von Stromfressern

nach Möglichkeit einzuschränken. Strapaziert

würden die Batterien beispielsweise durch die

Heckscheiben- oder Sitzheizung und das Gebläse.

Besonders gefährdet, nach einer kalten Nacht liegen

zu bleiben, sind laut ACE „Laternenparker“,

also diejenigen Autofahrer, die keine Garage oder

keinen Tiefgaragenplatz zur Verfügung haben. Sie

sollten nach Möglichkeit zumindest einen windgeschützten

Parkplatz suchen. Autofahrern, die ihre

Garage eher als Stauraum nutzen, rät der ACE, den

beliebten Neujahrs-Vorsatz „Ordnung schaffen“ in

die Realität umsetzen und Platz für das Auto zu

schaffen.

Falls es nach einer der bevorstehenden kalten

Nächte zu massenhaften Schwächeanfällen von

Autobatterien kommen sollte, sind Verzögerungen

bei der von Autoclubs angebotenen Starthilfen

nicht auszuschließen, betont der ACE. Da sei es

hilfreich, auf Nachbarschaftshilfe zurückgreifen zu

können.

Weitere Informationen

finden Sie unter:

www.ace.de/ratgeber

Foto: ACE/Tschovikov

– Anzeigen Anzeigen –

Landschaft

Landschaft

Landschaft

Ihr Fachpartner für Gartengestaltung

Ihr Fachpartner für Gartengestaltung

Baum

Baum

Baum

Thomas Jenne Jenne | | Glashüttenstraße 2 | 014772 Arnsdorf | 01477 | info@landschaft-baum.de

Arnsdorf | info@landschaft-baum.de

Ihr Fachpartner für Gartengestaltung

Unsere Leistungen

Unsere Leistungen

Thomas Jenne | Glashüttenstraße 2 | 01477 Arnsdorf | info@landschaft-baum.de

Schwimmteiche und Naturpools

Unsere Gartenteiche Schwimmteiche Leistungen und Naturpools

Garten- Gartenteiche

und Teichplanung

Schwimmteiche und Naturpools

Gartenteiche

Tel.: 035200-184991

Garten- und

| www.landschaft-baum.de

Teichplanung

Garten- und Teichplanung

Tel.: 035200-184991 | www.landschaft-baum.de

Tel.: 035200-184991 | www.landschaft-baum.de

Ich wünsche allen meinen Kunden ein frohes Weihnachtsfest.

Uwe Mitzscherling

Meinen Kunden wünsche

ich ein besinnliches

Weihnachtsfest sowie ein

erfolgreiches Jahr 2018.

Dresdener Straße 5c

Großharthau

Tel.: 03 59 54 / 504 96

Fax: 03 59 54 / 505 56

• Polsterei • Planensattlerei • Bodenlegen

Wir wünschen allen Kunden und Lieferanten gesegnete

Weihnachten und ein erfolgreiches Neues Jahr.

Siebdruck &

Heißprägen

E.-M. Justus

Textildruck • Prägedruck • Werbung • Beschriftung

Paradiesstraße 24 • 01909 Großharthau

Tel.: 035954 / 53 25 3 • Fax: 035954 / 52 12 5

mail@siebdruck-justus.de • www.siebdruck-justus.de


GROSSHARTHAUER LandArt Ausgabe 03 | 2017 Seite 14

Seeligstadt 2018 – Ort der Jubiläen

Seeligstädter Festkalender kündigt

Dorffest an

Seeligstadt feiert im Jahr 2018 zwei Jubiläen. Der Ort selbst wird

790 Jahre alt und die freiwillige Feuerwehr begeht ihr 90-jähriges

Bestehen. Der Natur- und Heimatverein Seeligstadt beteiligt sich

aktiv an der Festvorbereitung und hat dazu einen Jahreskalender

herausgegeben, der neben vielen weiteren Terminen vor allem auf

das diesjährige Dorffest hinweist. „Wir sind selbst überrascht, wie

schön dieser Kalender geworden ist“, so Ivette Kühne, Vereinsvorsitzende,

die sich dabei vor allem bei Ilko Keßler und Thomas Ritter

für die Umsetzung dieser Idee bedankt. „Unbedingt möchte sie

auch dem Hobbyfotografen Reiner Teichler Dankeschön sagen,

dessen Bilder im Kalender zu sehen sind.“

Neben dem Festkalender gibt es erstmals eine Seeligstädter Weihnachtskarte,

die als Motiv die Seeligstädter Kirche zeigt. Beide Publikationen

sind in der Bäckerei Phillip oder beim Heimatverein

direkt zu beziehen.

Ein Bild aus dem Festkalender

Foto: Reiner Teichler

Ralf Minge zu Besuch bei Nachwuchsspielern in Seeligstädter

Umkleide

Sportverein Seeligstadt

– Anzeige Anzeige –

Sportverein Seeligstadt zieht

positive Bilanz

Der Sportverein Seeligstadt präsentierte kürzlich

beim Sponsorenabend eine ausgewogene Bilanz.

„Unsere Liegenschaften am Sportplatz und Eisbahn

sind auf modernsten Stand. Wir bieten allen

Sportlerinnen und Sportlern gute Möglichkeiten,

in gemeinsamer Runde Sport zu treiben. Dafür gilt

es, dem Vorstand, den Mitgliedern und den vielen

Unterstützern Danke zu sagen“, so Ilko Keßler, Vereinsvorsitzender.

Sorgenkind im Verein sei jedoch weiter der Fußballnachwuchs.

Nach Angaben des Vereins fehlen

hier bereitwillige Eltern

oder Engagierte, die als

Trainer, Übungsleiter

und Betreuer mithelfen

wollen, wieder Vereinsfußball

anzubieten.

„Überdurchschnittlich

konnten wir im

Kinderturnen und im

Gymnastikbereich

wachsen. Die gelungene

Kooperation

mit dem Seeligstädter

Kindergarten ist

dafür eine wichtige

Grundlage“, so

Keßler dazu. Ein

besonderes Vereinserlebnis

in diesem

Jahr war der Besuch von Ralf Minge, Sportlicher

Geschäftsführer von Dynamo Dresden. Über 90

Teilnehmende erlebte einen kurzweilige Diskussionsrunde

mit vielen alten und neuen Dynamo-

Anekdoten.

Pflege mit Herz und Verstand

• Grund- und Behandlungspflege

• Zusatzleistungen nach Pflegeleistungsergänzungsgesetz

• Beratungsbesuche

• Hauswirtschaftliche Versorgung

• Vermittlung anderer

Dienstleistungen

(Friseur, Fußpflege, Essen auf Rädern)

• Vertragspartner für alle

Krankenkassen

Haben Sie fragen an uns?

Möchten Sie einen Beratungstermin?

Anruf genügt!

Hauptstraße 8 • 01477 Arnsdorf • Tel.: 03 52 00 / 2 45 39

Fax: 03 52 00 / 3 10 94 • E-Mail: hkpruedrich@web.de

www.haeusliche-krankenpflege-arnsdorf.de

Wir wünschen all unseren Patienten und deren Angehörigen ein

frohes Weihnachtsfest und einen gesunden Start ins neue Jahr.

– Anzeige Anzeige –

Die Firma Kunath Immobilien und

Bauträger GmbH wünscht unseren

Bauherren und Handwerkern eine

besinnliche Weihnachtszeit und

einen guten Rutsch ins neue Jahr!

... hier zieh’ ich ein.

www.Kunath-Massivbau.de


Seite 15

Frankenthal & Seeligstadt

Veranstaltung der Volkssolidarität

Weihnachtsfeier

Am 14.12.2017 um 15:00 Uhr findet die diesjährige

Weihnachtsfeier für alle Rentner und Vorruheständler

im Gasthaus Röntzsch statt.

Für gute Unterhaltung sorgt der Männerchor

Großdrebnitz.

– Anzeige Anzeige –

Hotel

Kyffhäuser GmbH

Dresdener Str. 3

01909 Großharthau

Hotel • Restaurant • Ballsaal

Kyffhäuser

Großharthau • Sachsen

Ein herzliches Dankeschön

für das entgegengebrachte Vertrauen. All unseren

Gästen, Freunden und Bekannten frohe Weihnachten

und ein gutes, erfolgreiches neues Jahr wünscht

Ihre Isolde & Anja Russig

mit dem Kyffhäuser Team.

Telefon: 035954 58 00

www.kyffhaeuser-hotel.de

Heimat- und Chronikverein Frankenthal

Neues und Altes in der

„Kleinen Galerie Frankenthal“

Neues Altes gab es in der „Kleinen Galerie Frankenthal“ zu bestaunen.

Mit vielen Bildern vom ehemaligen Pioniertheater werden sicher für viele

alte Erinnerungen wach und für Interessierte das Wissen der Frankenthaler

Geschichte aufgestockt.

Zudem wurden die aktuellen

Frankenthaler Vereine vorgestellt.

Mit informativen Steckbriefen

und Bildern konnte man

sich einen guten Eindruck vom

Dorfgeschehen machen. Vom

Arbeiterturn- und Militärverein,

dem Kirchenchor, dem Stock-

Car-Team und dem Mühlenclub

bis zum Kaninchen- und

Geflügelzüchterverein wurden

viele Aktivitäten vorgestellt.

Genaugenommen gab es Einblicke

in alle Vereine, welche

die Gemeinde Frankenthal zu

bieten hat(te). Über 100 Besucher

schauten sich die Ausstellung

an.

Es war eine ganz tolle und umfangreiche

Ausstellung und für

jedes Alter interessant. Die Arbeit

und Mühe, welche dahinter steckt, ist besonders lobenswert, denn auch

solche Sachen werden von Ehrenamtlichen in ihrer Freizeit mit viel Herz und

Freude organisiert. Wer sein Interesse an der Geschichte Frankenthals zum

Ausdruck bringen möchte, ist herzlich willkommen, den Heimat- und Chronikverein

tatkräftig zu unterstützen.

Bisher ist leider vorerst kein weiterer Ausstellungstermin geplant. Sollte jedoch

noch großes Interesse bestehen, wäre der Heimat- und Chronikverein

gern bereit, die Tür für weitere Interessierte zu öffnen.

Und wer noch einen Kalender für 2018 benötigt, oder eine nette Geschenkidee

für Weihnachten sucht, kann diesen an allen bekannten Verkaufstellen

(z.B. Bäcker und Fleischerei) erwerben. Mit schönen Bildern aus Frankenthal

wird man durchs neue Jahr begleitet.

Der Verein hat eine Menge wissenswertes für die interessierten Besucher

über die Frankenthaler Historie zusammengestellt.

– Anzeige Anzeige –

FROHE WEIHNACHTEN

und GUTE FAHRT

im JAHR 2018 wünscht

STEINERT AUTOMOBILE OHG

BRETNIGER STR. 4

01900 GROßRÖHRSDORF

Tel. 035952-46219

steinert.go1a.de


GROSSHARTHAUER LandArt Ausgabe 03 | 2017 Seite 16

Bürgermeistergrüße aus Frankenthal

Liebe Einwohner von Frankenthal,

und wieder neigt sich ein

Jahr mit vielen Höhen und

Tiefen dem Ende. Vielleicht

sind Sie schon wieder

im „Geschenkestress“

und machen sich schon

Gedanken, wie das Weihnachtsfest

und der Jahreswechsel

gestaltet werden

soll. Ich wünsche Ihnen

und Ihren Familien in dieser schnellen Zeit etwas

Ruhe in der Adventszeit und die Besinnung auf die

Familie und das Wesentliche.

Ich möchte mich an dieser Stelle als Ihre neu gewählte

Bürgermeisterin für das entgegengebrachte

Vertrauen bedanken. Ich werde mein Bestes

geben, um die Interessen der Gemeinde und der

Bürger zu vertreten. Dazu zählt auch die Stabilisierung

der Gemeindefinanzen, was die Umsetzung

und Einforderung der Straßenausbaubeiträge für

den erfolgten Ausbau der Hauptstraße mit sich

bringt. Dies ist leider keine angenehme erste Aufgabe,

aber notwendig, um die weiteren geplanten

Vorhaben angehen zu können. Ich bitte hierfür für

Verständnis. Ich bin bemüht, eine Entlastung der

Anwohner in puncto Gehwegunterhaltung anzuschieben

und führe hierzu bereits Gespräche über

die Machbarkeit verschiedener Vorschläge. Sobald

sich hier konkrete Wege abzeichnen, werde ich

diese in den Gemeinderatssitzungen vorstellen, zu

welchen alle Einwohner gern willkommen sind.

Verbinden möchte ich dieses Grußwort auch mit

einem herzlichen Dank an alle, die sich ehrenamtlich

in den Einrichtungen, Vereinen und der

Freiwilligen Feuerwehr unseres Heimatdorfes engagieren.

Ihre Unterstützung und Ihr Einsatz ist

auch in Zukunft unverzichtbar, um unseren Ort so

liebenswert und attraktiv zu erhalten, wie er sich

bereits darstellt. Für Ihre Ideen habe ich jederzeit

ein offenes Ohr. Ich freue mich auf eine weitere

gute, vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit.

Im Namen des Gemeinderates Frankenthal und

aller Mitarbeiter wünsche ich Ihnen bereits jetzt

ein gesegnetes, friedvolles Weihnachtsfest und ein

gutes neues Jahr 2018.

Ihre Bürgermeisterin Janine Bansner

Frankenthal, im November 2017

Schmiedefelder Kegelhalle wechselt den Besitzer

Seit zwanzig Jahren betreibt die Schmiedefelder

Familie Fichte die Kegelbahn im Ort. Zum Jahreswechsel

ziehen sich die jetzigen Betreiber davon

zurück. Für Bürgermeister Jens Krauße galt es,

schnell einen verläßlichen Partner zu finden, der

die Kegelsportanlage in Schmiedefeld langfristig

erhalten möchte. Interesse zeigte der Seeligstädter

Sportverein, der bereits Kegelspieler im Verein,

aber keine eigene Kegelbahn hat. „Der Sportverein

Seeligstadt hat schon an anderer Stelle bewiesen,

dass er grundsolide wirtschaften kann“, so Großharthaus

Bürgermeister Jens Krauße, der sich diese

Lösung gut vorstellen kann.

Die Seeligstädter testeten vorab in kleinen Gesprächen,

ob sich das die Schmiedefelder überhaupt

vorstellen könnten. Das behutsame Vorgehen

war verständlich, schließlich will man niemanden

verprellen. Erst danach legten sie der Gemeindeverwaltung

ein Konzept vor, dass Investitionen in

Gebäude und Sportanlage beinhaltet.

Respekt zollt der Verein vor allem den bisherigen

Betreibern. „Wir ziehen den Hut vor dem langjährigen

Engagement der Familie Fichte“, so Ilko Keßler,

Vereinsvorsitzender. Der spricht weiter. „Wir

wollen den Kegelsport weiter betreiben. Dazu hat

unser Vorstand die Zahlen geprüft und dann grünes

Licht gegeben“.

Das Bild zeigt: v.l. Jeannett Rau, stv. Vorsitzende, Ilko Keßler, Vorsitzender

und Jens Krauße Bürgermeister bei der Eröffnung des

Sportfest Seeligstadt (Archivbild)

Der Sportverein schaut dabei nach vorn. Jetzt gilt

es, die baulichen Mängel zu beseitigen. Investitionen

in Dach und Fassade, aber auch in Heizung

und Sportanlage sind auf Effizienz zu prüfen. Die

Seeligstädter schauen sich danach nach möglichen

Fördermögichkeiten um. Dazu gibt es ab

Januar erste Gespräche. Aktuell trainieren in der

Kegelbahn vier Mannschaften aus Seeligstadt und

Schmiedefeld, sowie eine weitere Gruppe aus Rossendorf.

– Anzeige Anzeige –

Praxis für Ergotherapie

Unser Team

wünscht

Ihnen frohe

Weihnachten

und einen

guten Start

ins neue Jahr!

Carola Mickan

Lessingstraße 3 • Bischofswerda

Tel. 0 35 94 / 71 02 37 • Fax 74 55 47

Mobil 0172 / 7 77 40 85

www.ergo-mickan.de

– Anzeigen Anzeigen –

METALLBAU Rainer Lock

Schmiedemeister

Schmiede- und Restaurationsarbeiten • Zaunu.

Toranlagen • Schiebe- u. Drehflügeltore inkl.

E-Antrieb u. Steuerung • Stahl-Glas-Konstruktionen,

Vordächer, Trennwände • Balkone, -geländer

und Brüstungen • Treppen inkl. Konstrukion •

Herstellung von Tragwerken

PLANUNG • LIEFERUNG • MONTAGE

Dorfstraße 72 • 01833 Stolpen OT Lauterbach • Telefon 03 59 73 / 2 51 57

• Horizontalisolierung

• Vertikalisierung

• Mauerwerksanierung

• Schwammbekämpfung

Wir wünschen

unseren

Kunden ein

frohes Fest!

Wir wünschen Ihnen ein schönes

Weihnachtsfest und einen

guten Rutsch ins neue Jahr 2018!


Seite 17

Die Jugendfeuerwehr Frankenthal stellt sich vor

Unsere engagierte Jugend

Neben vielen Gemeinden gibt es natürlich auch in

Frankenthal eine sehr engagierte Jugendfeuerwehr.

Ab dem 8. Lebensjahr können interessierte Kinder

in die freiwillige Jugendfeuerwehr eintreten und

werden bis sie 16 Jahre alt sind in einer Gruppe

ausgebildet. Die älteren Kinder unterstützen die

Kleineren, so dass nicht nur das Wissen der Ausbilder,

sondern auch das Erlernte von den älteren

Kindern weitergegeben wird. Mit dem 16. Lebensjahr

kann dann in die „Aktive Wehr“ übergetreten

werden.

Im Vordergrund steht natürlich die technische Ausbildung

der jungen Leute, um sie auf den weiterführenden

Wehrdienst vorzubereiten.

Im letzten Jahr traten vier Jugendfeuerwehrmitglieder

in die aktive Wehr über. Sie erhielten und erhalten

immer noch einen sehr großen Respekt von

den „Aktiven“ für ihr Wissen, welches sie in der Jugendfeuerwehr

erworben haben. Auch Jugendfeuerwehrmitglieder,

die schon früher übertraten, sind

nicht nur bei den „Aktiven“ mit dabei, sondern

auch in unserer „Spezialeinheit“, der ABC Gruppe.

Sie absolvierten dafür separate Lehrgänge, wie z.B.

„ABC Erkundung“ und „ABC Messen“, um kompetent

für den Einsatz mit chemischen, biologischen

und radioaktiven Gefahrenstoffen gerüstet zu sein.

Aber nicht nur die Ausbildung zu einem Feuerwehrmann

macht die Mitarbeit bei der Freiwilligen

Feuerwehr so attraktiv. Die Gemeinschaft bietet

noch viel mehr.

Ein großes Thema im diesem Jahr waren die Wettkämpfe

in Putzkau, Göda und Großharthau. Unsere

Jugendfeuerwehr hatte in diesen Wettkämpfen

sehr gute Plätze belegt. Neben der Motivation,

zeigen zu dürfen, was man für ein guter Trupp ist,

spielt natürlich auch der Erfahrungsaustausch und

das Beisammensein eine große Rolle.

Ein Highlight ist immer wieder unser Sommerdienst.

Hier werden 2 Mitglieder dazu „verdonnert“,

sich Spiele für die Jugendfeuerwehrmitglieder

und deren Eltern auszudenken.

Auf dem Bild sieht man, wie etwas aus dem Wasser,

in diesem Falle ein Ball, gerettet werden muss.

Sowohl die Kinder als auch die Eltern sind immer

wieder mit großem Elan mit dabei. Für die Kinder

ist es eine gute Gelegenheit, ihren Eltern zu zeigen,

was sie gelernt haben.

Auch fremde Einrichtungen, wie z.B. die Berufsfeuerwehren

Bautzen und Dresden-Übigau wurden

in den letzten Jahren besichtigt.

Sonstige Ausflüge, wie z.B. auf die Burg Stolpen, in

die Technischen Sammlungen Dresden und in den

Irrgarten Kleinwelka wurden unternommen.

Jedes Jahr verbringen die Jugendfeuerwehren

Frankenthal und Bischofswerda ein gemeinsames

Wochenende. Die „Kleinen“ fachsimpeln schon

mal an den Einsatzfahrzeugen und tauschen ihre

Erfahrungen aus. Aber auch Sport und Spiel kommen

nicht zu kurz. Und jedes Jahr gibt es einen

Nachtmarsch, den sich die Kinder wünschen.

Wer Interesse hat, sich die Jugenfeuerwehr mal genauer

zu betrachten und eventuell Teil der Gruppe

zu werden, kann sich am Aushang an der Feuerwehr

informieren, wann die nächsten Dienste

stattfinden.

Weiterhin kann man sich beim Jugendfeuerwehrwart

Ottmar Peter, bei seiner Stellvertreterin

Andrea Kern oder bei einem seiner Helfer persönlich

melden. Die Telefonnummern stehen ebenfalls

auf dem Dienstplan im Aushang.

– Anzeige Anzeige –

Spezialitäten aus der Region

• frische L+XL Freilandeier • Obst und Gemüse •

hausgemachter Käse aus der Hofkäserei • Quark

und Joghurt vom Bio-Bauernhof • leckere Nudeln

• Hausmacher Wurst • Eierlikör, Spreewaldgurken,

Fruchtaufstriche • Wein vom Winzer uvm. •

Jetzt neu: Frischmilch, Bruschetta, Fruchtjoghurt,

Antipasti von der Landmolkerei • Sächsischer Obstbrand

und edle Liköre von Müller • verschiedene Geschenkideen

wie Nudelsträuße & Nudelboxen • neuer Honig vom Imker

Achtung: Der neue rote und weiße Glühwein 2017 direkt vom Winzer ist da!

Gern fertigen wir das richtige Geschenk zu Weihnachten für Familie oder Freunde.

Sie haben das passende Weihnachtsgeschenk

und wollen, dass es perfekt

und kostengünstig ans Ziel kommt?

Kommen Sie vorbei, wir beraten Sie gern!

Öffnungszeiten:

Montag – Freitag: 9 – 18 Uhr

Dresdener Straße 33

01909 Großharthau

Tel. 03 59 54 - 519786

www.hofladen33.de

Lebkuchen Kerzen

1 Lebkuchen (Schoko), mit Loch in der

Mitte, z. B. Herz oder Stern

1 Waffelröllchen

1 Mandel(n), ganz, geschält

n. Bed. Süßigkeiten zum Garnieren

n. Bed. Kuchenglasur (Zuckerguss)

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel /

Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Waffelröllchen in das Loch des Lebkuchens

stecken. Evtl. mit etwas Zuckerguss fixieren. Oben

auf das Waffelröllchen einen Klecks Zuckerguss

geben und die Mandel mit der Spitze nach oben als

„Flamme“ darauf setzen. Es darf ruhig ein bisschen

Guss verlaufen - so sieht es dann aus, als würde Wachs

an der „Kerze“ herunterlaufen.

Rezept: Chefkoch.de


GROSSHARTHAUER LandArt Ausgabe 03 | 2017 Seite 18

Wir wünschen unseren Kunden, Freunden

und Bekannten ein schönes Weihnachtsfest

und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2018.

Taucherwaldstraße 7 • 01906 Uhyst am Taucher

Tel.: 03 59 53 / 84 01 • Fax: 2 93 51 • Funk: 0172 / 776 18 92

Zäune • Treppen • Geländer • allgemeine Schmiedearbeiten

Fleischerei Schöne

Qualität aus Frankenthal

Fleisch- und Wurstwaren aus eigener

Herstellung • Platten- und Partyservice

Wir wünschen all‘ unseren

Kunden und deren Familien ein

frohes Weihnachtsfest sowie einen

guten Rutsch ins neue Jahr!

Hauptstraße 38 • 01909 Frankenthal • Telefon 03 59 54 / 5 33 64

Anglerverein „Großharthauer Angelfreunde 1970“ e.V.

Schnupperangeln

Vom Anglerverein „Großharthauer

Angelfreunde 1970“ e.V. wurde

am 13. Oktober diesen Jahres ein

Schnupperangeln für Hortkinder organisiert.

Dafür wurde die Talsperre

Rachlau, etwa 7 km südöstlich

von Bautzen, ausgewählt. Bei der

Zusammenkunft der Jugendwarte

des Anglerverbandes „Elbflorenz“

Dresden am 21. September wurde

festgestellt, dass dieses Gewässer

ein interessanter Ort für Kinder- und

Jugendveranstaltungen ist.

Mit drei Betreuern vom Großharthauer

Verein und einem Betreuer

vom Bautzener Verein

„Oberlausitzer Angler“

e.V. konnte 10 Kindern

ein spannendes Erlebnis

geboten werden.

Der Bautzener

Platzwart Raimund

Mittrach stellte

auch Casting-Gerät

für das Zielwerfen

zur Verfügung und

überreichte außerdem

jedem Kind noch ein

Überraschungsgeschenk

des Dach-Anglerverbandes „Elbflorenz“.

Das Interesse für Natur und Angeln

war bei allen Kindern groß, vor allem

freuten sie sich über die selbst

gefangenen Fische.

Für die gelungene Veranstaltung

besonders zu danken ist Siegfried

Endler, dem Jugendwart des

Großharthauer Vereins,und Steffen

Bretschneider, dem Horterzieher,

die das alles organisiert haben.

– Anzeigen Anzeigen –

Drogerie Großharthau

Inhaberin Petra Hantsch

Markthandel Ursula Winter

Dresdner Straße 21 • 01909 Großharthau

Telefon / Fax 03 59 54 • 5 34 28

Wir wünschen unseren werten Kunden,

Freunden und Bekannten ein frohes

Weihnachtsfest und einen guten Rutsch

ins neue Jahr 2018.

Frohe Weihnachten

und ein gesundes neues Jahr

wünscht Ihnen Ihr

Planungsbüro Schubert

Planungsbüro Schubert

Architektur & Freiraum


Seite 19

2. Weihnachtsmarkt am Großharthauer

Seniorenhäus’l

Am dritten Advent, den 17. Dezember 2017, wird die Parkanlage des

Großharthauer Seniorenhäus’ls, zum zweiten Mal in ein Weihnachtslichtermeer

verwandelt. Um 14 Uhr öffnet dann der gemütliche Weihnachtsmarkt

seine Pforten für Jung und Alt.

Glitzernde Lichter, ein liebevoll dekorierter Festplatz und leuchtende Kinderaugen

werden die Weihnachtsvorfreude steigern. Der weihnachtliche Duft

von Glühwein und anderen Köstlichkeiten lädt zum Verweilen ein.

Weitere Besonderheiten an diesem Tag:

- weihnachtliche Musik durch das Posaunentrio

aus Dresden

- Kindereisenbahn

- feinste handgemachte Lebkuchenbratwurst

- winterliche Muffins und Donuts

- Glühwein und Punsch in verschiedenen Sorten

- Bastelstraße für Kinder mit Kinderschminken

Im Verlauf des Nachmittags besucht der Weihnachtsmann

mit seinem Geschenkesack die

kleinen Marktbesucher. Bei dieser Gelegenheit

können die selbstgestalteten Wunschzettel

dem Weihnachtsmann mitgegeben

werden.

Als Abschluss des Weihnachtsmarktes

wird ein großes Höhenfeuerwerk

den Himmel über Großharthau eindrucksvoll

erleuchten.

Der Eintritt ist selbstverständlich

frei.

– Anzeige –

Schulstraße 11

01909 Großharthau

www.seniorenhaeuselgrossharthau.de

Telefon

03 59 54 / 5 19 9-0

Telefax

03 59 54 / 5 19 9-114

Wir freuen uns auf

Ihren Besuch!

Gesund durch den Winter

Ernährung und Sport sollten sich immer ergänzen.Leichtes

Lauftraining und viel gesundes Obst

und Gemüse lassen Ihr Wohlbefinden steigen.

Draußen ist es kalt und ungemütlich. Da fällt es

schwer, sich dessen ungeachtet aufzuraffen, die

Laufschuhe anzuziehen und hinaus in die kühle

Luft zu gehen. Ausreden gibt es genug.

Wollen Sie aber etwas für sich tun und nicht nur

zur kalten Jahreszeit, dann bleiben Sie fit, gesund

und stärken Ihre Abwehrkräfte gegen Schnupfen,

Grippe und Co. Neben dem Sport ist auch eine

gesunde und vitaminreiche Ernährung wichtig.

Gerade im Winter gibt es viele Obst und Gemüsesorten,

die viel Vitamin C, aber auch Ballaststoffe

enthalten und sowohl roh als auch gegart verzehrt

werden können.

Jeder kennt sicher die englische Redewendung

„An Apple a day keeps the doctor away“, also soviel

wie „ein Apfel am Tag erspart den Doktor“.

Äpfel, Beeren, Kiwis oder grüner Paprika enthalten

neben Vitamin C viel Eisen, Zink und Selen.

Die Früchte oder ihr Saft schmecken nicht nur

gut, sondern wirken auch gegen erste Erkältungsbeschwerden.

Beachten Sie bei Bewegung an

frischer Luft, ob nun Joggen oder Wandern, die

richtige Kleidung. Der sogenannte „Zwiebel-Look“

ist das Beste, denn die zwischen den einzelnen

Kleidungsstücken liegenden Luftschichten isolieren

und wärmen. Passendes Schuhwerk, auch damit

Sie nicht auf eisglatten Wegen

wegrutschen, ergänzt das Ganze.

Vergessen Sie nicht, viel zu trinken,

denn in der kalten Jahreszeit

hält man sich ja vermehrt

in warmen Räumen

mit trockener Heizungsluft

auf, die wiederum die

Schleimhäute austrocknet

und so Erkältungen begünstigt.

Text: Redaktion


GROSSHARTHAUER LandArt Ausgabe 03 | 2017 Seite 20

– Anzeigen Anzeigen –

Mein Auto hat

heute frei!

Ganz gleich, ob Sie zur Arbeit pendeln, zum Einkaufen fahren oder einen Ausflug unternehmen wollen – der Zweckverband

Verkehrsverbund Oberlausitz-Niederschlesien (ZVON) bietet den perfekten Einstieg: Ein gutes Netz attraktiver

Verbindungen von Bahn, Bus und Straßenbahn, dazu ein gut abgestimmter Takt und günstige Preise. Von Weißwasser

bis Zittau und von Bautzen bis Görlitz sorgen die Verkehrsunternehmen im ZVON dafür, dass Sie in der ganzen Region

unterwegs sein können – ganz ohne Stau und lange Parkplatzsuche. Mehr Informationen unter www.zvon.de oder

kostenfrei über das ZVON-INFO-Telefon (0800) 9866-4636.

Sportliche Geschenkideen in Hülle und Fülle...

Ihre gute Adresse für

Sport-, Wellness- und

Freizeitgeräte & Outfits

Wir wünschen Ihnen eine

schöne Weihnachtszeit ...

SPORT- UND

FREIZEITMARKT

HAUSWALDE

Hauptstrasse 53

01900 Bretnig-Hauswalde

Telefon: +493595231237

Fax: +493595258707

freizeitmarkt.hauswalde@t-online.de

Alles für den Individualund

Mannschaftssport

in großer Vielfalt!

Einfach reinschauen

und genau das

Richtige finden!

Ihre Partner rund um

Sport und Freizeit

freuen sich auf Sie

und Ihre Wünsche!

... und ein sportliches

neues Jahr 2018!

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine