EleNEWS_8_17-18

elephants

Basketball 1. Regionallliga

Energising GrevenbroichInfomagazin der

Basketball Sportgemeinschaft Blau-Weiß Grevenbroich e.V. – NEW ELEPHANTS

NewsN

Basketball

1. Regionalliga

BG

DORSTEN

#8

Samstag,

13.01.18


Wir sehen uns

im Schwimmbad.

Wir kümmern uns

um den Badespaß in der Region.

Pack die Badesachen ein und komm in eins unserer sieben modernen Bäder:

volksbad Mönchengladbach I vitusbad Mönchengladbach I schlossbad niederrhein Mönchengladbach I

Stadtbad Rheydt Mönchengladbach I Stadtbad Viersen I Bad Ransberg Viersen I H2Oh! Tönisvorst

Weitere Informationen erhalten Sie online unter www.new.de


Vorwort

Liebe Fans, verehrte sponsoren

Die Feiertage haben wir überstanden und wir hoffen, Sie sind alle gut ins neue Jahr

hinein gerutscht.

Die Feiertage haben wir überstanden und

wir hoffen, Sie sind alle gut ins neue Jahr

hinein gerutscht.

Für die Spieler unserer 1. Mannschaft

endete die kurze Weihnachtspause bereits

am 3. Januar, denn an diesem Tag begann

wieder das Training und es ging in erster

Linie darum, die angefutterten Pfunde zu

verlieren bzw. das Gefühl für den Ball wieder

zu bekommen.

Da man am Samstag schon wieder in den

Ligabetrieb einsteigen musste, blieben dem

Trainer Duo dazu nur wenige Tage und daher

war „Vollgas“ angesagt.

Der Spielplan meinte es mit den Elephants

dabei ausgesprochen gut, denn die Auftakt-Begegnung

2018 führte unsere Jungs

zum Aufsteiger aus Kamp-Lintfort, der seine

Sache mit drei Siegen bisher aber wider erwartend

gut gemacht hat. Für viele Experten

waren die Klosterstädter als Abstiegskandidat

Nummer 1 ins Rennen gegangen, doch

Haspe und Bonn hatten in 2017 erst einen

Sieg erringen können und zierten daher das

Ende der Tabelle.

Dennoch war dem Team bewusst, dass die

Aufgabe bei den Linfortern

nicht zu den ganz großen Herausforderungen

werden würde

und so ließ man es auch relativ

gemächlich angehen. In der mit

500 Zuschauern gut gefüllten

Halle führte man nach dem

ersten Viertel mit 13:28 und

als die Anzeigetafel zur Pause

19:46 zeigte, war auch für die

eingefleischtesten BGL Fans

klar, dass es für ihre Farben

heute nichts zu holen gibt.

Coach Hartmut Oehmen hatte

bereits im ersten Durchgang

allen Akteuren Spielzeit

gegeben und auch nach dem

Seitenwechsel kam jeder

Spieler zum Einsatz, so dass es zwar kein

echtes Kräftemessen, aber doch eine gute

Trainingseinheit unter Wettkampfbedingungen

war.

Am Ende gingen die Dickhäuter mit einem

41:79 vom Feld und das Jahr 2018 hatte

somit durchaus positiv begonnen.

Aber auch

Farid Sadek hat alle Zeit der Welt für

den nächsten Spielzug

Verfolger Münster (ein Spiel

weniger) erledigte seine

Aufgabe in Recklinghausen

beim 62:81 mit

Bravour und bleibt uns

dicht auf den Fersen.

Am Tabellenende

gewannen Hagen

Haspe und Telekom

Bonn gegen Herford bzw.

gegen Salzkotten ihre

Heimspiele recht deutlich

und verringerten somit

den Abstand auf die

BG Lintfort und die BG

Dorsten auf nur noch

Marcus Delpeche kurz vor dem

Anspiel auf Bruder Malcolm

einen Sieg. Aus einem Abstiegsduell droht

nun also ein Vierkampf zu werden, so dass

es im Tabellenkeller ähnlich spannend bleibt

wie im Rennen um die Meisterschaft.

Unter der Woche geht es für unsere Truppe

nun in erster Linie darum, die einstudierten

Automatismen wieder reibungslos

abspulen zu können, denn eines wurde in

Kamp-Lintfort trotz des mühelosen Sieges

sichtbar: Weder die einzelnen Akteure sind

nach der Pause schon wieder bei 100%

ihres Leistungsvermögens angelangt noch

funktioniert das bisher so vorbildliche

Zusammenspiel als Mannschaft in gleichem

Maße wie in den letzten Begegnungen des

Jahres 2017. Aber mit diesem Phänomen

haben garantiert auch die anderen Teams

der Liga zu kämpfen. Warten wir ab.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Elephants Vorstand


Dorstens turbulentes

Personalkarussel

Die Auftaktbegegnung des Jahres 2018 hätte für die beiden

heutigen Gegner nicht unterschiedlicher verlaufen können.

Während die Elephants sich mit angezogener Handbremse und

beinahe im Schongang auswärts in Kamp-Lintfort mit 41:79

durchsetzten, so verloren unsere Gäste ihr Heimspiel gegen die

Hertener Löwen mit 74:88.

Durch diese Niederlage und die parallelen

Erfolge von Haspe und Bonn hat Dorsten

nun nur noch einen Sieg Vorsprung vor

dem Abstiegsplatz, doch mit wirklichen

Abstiegssorgen muss sich die BG wohl

kaum herumplagen. Für oben reicht es

in dieser Saison zwar nicht, aber gegen

die drei Teams, die unter Dorsten in der

Tabelle stehen hatte man in der Hinrunde

allesamt gewinnen können und auch in der

Rückrunde werden in diesen Begegnungen

Lukas Kazlauskas

garantiert die nötigen Punkte für einen

beruhigenden Klassenerhalt eingefahren.

Ruhig ist aber ansonsten nicht so viel

verlaufen in der Saison unseres heutigen

Gegners.

Zuerst scheiterte die geplante Fusion

mit dem BSV Wulfen, dann wechselte

Nachwuchstalent Felipe Galvez-Braatz im

Sommer in die Zweite Bundesliga nach

Bremerhaven und im August kehrt mit

Thomas Hermann ein alter Bekannter als

neuer sportlicher Leiter zurück.

Drei Leistungsträger verlassen den Verein

Richtung Hagen und Düsseldorf, doch der

neue Trainer und sein Manager schaffen

es nicht, diese Lücke zu füllen. Bereits vor

dem ersten Spieltag muss der Bulgare

Stanislav Slaveykov seine Koffer packen,

doch trotz eines Ersatzmannes gehen die

ersten drei Spiele verloren. Nun holt man

den vereinslosen Lukas Kazlauskas zurück.

Doch der Ex-Grevenbroicher kann das

Ruder auch nicht herum reißen und man

startet mit einem Negativ Rekord von 0:14

Punkten in die Saison. Der tschechische

Power Forward Jakub Kasa muss nach dem

Heimspiel gegen die Elephants gehen und

auch der Amerikaner Antoine Hosley wird

durch Marcus Ligons ersetzt. Dafür kommt

der erst 17jährige Galvez-Braatz nach nur

drei Einsätzen in der Pro A zur BG zurück

nach Dorsten, weil Papi nicht mit den

Einsatzzeiten des Filius in Bremerhaven

zufrieden war.

Trotzdem kann man erst am achten Spieltag

in Bonn den ersten Sieg einfahren, doch

da ist der neue sportliche Leiter Thomas

Hermann schon wieder zurückgetreten.

Vor dem dreizehnten Spieltag musste dann

auch Trainer Besart Kelmendi gehen. Er wurde

durch Franjo Lukenda ersetzt, doch das

imageträchtige Derby gegen Recklinghausen

ging ebenso verloren wie alle Begegnungen

danach. Von einem erfolgreichen Trainerwechsel

kann man also bisher nicht sprechen

und wir hätten auch nichts dagegen,

wenn die schwarze Serie von Herrn Lukenda

auch in Grevenbroich noch anhält.

Da jede Serie aber einmal zu Ende geht,

warnt unser Coach eindringlich davor, die

BG Dorsten zu unterschätzen: „Spätestens

seit letzten Samstag schaut die BG jetzt

nach unten und wenn du realisierst, dass du

jetzt besser mal das eine oder andere Spiel

gewinnst, damit du plötzlich nicht mitten

im Abstiegskampf steckst, dann kann das

ungeahnte Kräfte freisetzten.“

Gerade der in Grevenbroich bestens

bekannte Kazlauskas scheint momentan

ein persönliches Hoch zu erleben, denn mit

26 Zählern war der Litauer gegen Herten

absoluter Topscorer seines Teams.

Aber auch Liga Veteran Marcus Ligons ist an

einem guten Tag immer für 20-25 Punkte

gut und es wird schon ein hartes Stück

Arbeit für die Delpeche Zwillinge, diesen

alten Fuchs durch Athletik und Einsatzwillen

kalt zu stellen.

Zweistellig punkten kann aber auch Pointguard

Galvez-Braatz, der wahrscheinlich wie

gegen Herten die Minuten des an der Wade

verletzten Niderim Pelaj erhalten wird. Doch

der körperlich eher schmächtige Aufbau

wird es mit Kraftpaket Farid Sadek zu tun

bekommen, was garantiert kein


Ein Auge sollte man zudem

auf Dreierspezialist

René Penders haben.

Der kräftige Distanzschütze

kann schon mal

ein Spiel entscheiden

und darf auf keinen Fall

alleine stehen gelassen

werden.

Willi Köhler gegen Lennard Jördell,

Malcolm Delpeche schaut zu

Zuckerschlecken für das Talent wird.

Nahezu von selbst ergibt sich das Center

Duell zwischen Willi Köhler und Lennard Jördell.

Der sympathische Dorstener mit dem

sicheren Wurf aus der Mitteldistanz kommt

aktuell auf 7 Punkte im Schnitt, während

sein Grevenbroicher Gegenüber einen Punkt

mehr verbuchen kann und durch größere

Beweglichkeit zu überzeugen weiß.

Unsere Jungs sind

sich aber des

Ernstes Ihrer Aufgabe

bewusst, denn

schließlich kann man

durch einen Sieg

eine weitere Woche

Tabellenführer der Regionalliga

bleiben. Damit wäre kommenden Samstag

aber leider Schluss, denn laut Spielplan

stünden da die Westfalen Mustangs auf

dem Zettel und das bedeutet bekanntermaßen

„spielfreies Wochenende“.

Durch einen Sieg gegen Hagen könnte

Münster wieder mit den Elephants

punktetechnisch gleichziehen, würde aber

aufgrund des direkten Vergleiches vor den

Marcus Lingons

Grevenbroichern platziert.

Von diesen Rechenspielen hält Co-Trainer

Simon Bennett indes aber gar nichts: „Wir

schauen weder auf Münster noch auf die

nächste Woche. Wir denken von Spiel zu

Spiel und konzentrieren uns immer nur auf

den aktuellen Gegner. Wenn wir unsere

Sache dabei gut machen, stehen wir am

Ende ganz oben.“

Klingt ebenso einfach wie logisch und für

uns bleibt demnach nur zu hoffen, dass

die schwarze Serie der Dorstener nicht

ausgerechnet in Grevenbroich reißt.

Viele Körbe,

viele Punkte:

Viel Erfolg für die

Elephants!

Mehr als Wasser

• gesund • preiswert • umweltbewusst

Alan Boger


Ihr kompetentes Autohaus in Grevenbroich

MERCEDES-BENZ

- Gebrauchtfahrzeuge

- Neufahrzeuge

- Kundendienst

- Ersatzteile und Zubehör

Kompetenz

CENTER

Wir setzten uns für Sie ein.

FIAT PROFESSIONAL

- Gebrauchtfahrzeuge

- Neufahrzeuge

- Kundendienst

- Ersatzteile und Zubehör

REISEMOBILCENTER

- Verkauf und Vermietung

- Individualisierungen

- Kundendienst

- Ersatzteile und Zubehör

ENJOY THE DOLCE VITA

Hartmann GmbH - Servicepartner für Mercedes-Benz, Fiat Professional, Laika, Etrusco und Niesmann+Bischoff

Heinrich-Goebel-Str. 16, 41515 Grevenbroich, 0 21 81- 65 86- 0, www.das-ist-hartmann.de

HHDG mbH - Reisemobilcenter Grevenbroich, Verkauf von Neu- und Gebrauchtfahrzeugen und Reisemobil-Vermietung

Besucheradresse: Alfred-Nobel-Str. 7, 41515 Grevenbroich, 0 21 81 - 65 86- 34, www.camper-nrw.de


Hartmut

Oehmen

#9 Farid

Sadek

#8 Christopher

Ober

#4 Gerrell

Martin

#8 Max

Boldt

#10 Simon

Bennett

#12 Basti

Becker

#14 Alexander

Knopf

#15 Marko

Boksic

#5 Marcus

Depeche

#7 Lennard

Jördell

#22 Malcolm

Depeche


11. JUGEND

Neujahrscamp

wieder ein voller erfolg!

Vom 03.01-05.01.2018 fand in der Sporthalle

der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule das

11. Neujahrscamp für Jugendliche statt.

Mit Unterstützung des Basketballkreises

Düsseldorf/Neuss hatten diesmal auch

Spieler aus anderen Vereinen und Anfänger

ohne Vereinszugehörigkeit die Möglichkeit

am Camp teilzunehmen. 39 Kids im Alter

von 8 bis 17 Jahren haben sich hierfür

angemeldet.

Direkt zum ersten Training zeigte Wilfried

Fassbender (Leichtatletiktrainer des TK

Grevenbroich) mit 4 seiner Sportlerinnen,

was die Leichtathleten so alles drauf

haben. Laufschule, spezielle Übungen

für Schnelligkeit und Sprungkraft wurden

trainiert.

Danach übernahmen unsere Trainer Jörg

Brachter, Max Waschul und Gilgian Penz

den weiteren Ablauf der Trainingseinheiten.

In alters- und leistungsgerecht aufgeteilten

Gruppen vermittelten die drei Coaches

Technik, Taktik und Spielabläufe. Neu im

Trainingsplan wurde das Arbeiten mit der

Videokamera aufgenommen. Bewegungsabläufe

(beispielsweise Korbleger und

Sprungwürfe) wurden in Zeitlupe gefilmt

und anschließend den Teilnehmern

mit dem entsprechenden Feedback

präsentiert. Vielen Dank an Thomas Kusen,

der das Video-Equipment zur Verfügung

stellte und sich die Zeit für den „Dreh“

genommen hat.

Ein ganz besonderer Dank geht an unsere

Spieler der 1. Herren.

Gerrel Martin, Marcus und Malcolm Delpeche

waren täglich beim Training dabei.

Der anfängliche Respekt gegenüber den

Profis ist schnell gewichen und schon bald

ging es mit vollem Körpereinsatz gegen

die Großen zur Sache. Spaß am Sport und

Teamgeist waren hier die Devise.

Zum Abschluss wurden Wurfwettbewerbe

ausgetragen, in denen sich Ömer bei der

U10, Philipp bei der U12/U14 und Faid

bei der U16 durchsetzen konnten. Alle

bekamen dafür einen besonderen Preis.

Vielen Dank für die helfenden Hände

von Sabine Winning und Tanja Pyloridis

mit ihrer Mutter Angelika, die sich um

das leibliche Wohl der Kids gekümmert

haben. Last but not least geht noch ein

dickes Dankeschön an die Bäckerei Troll in

Noithausen, die uns täglich mit leckeren

selbstgebackenen Spezialitäten zu überraschen

wusste.

Bei sehr viel positivem Feedback kann

man jetzt schon sagen: „Wir freuen uns auf

das Neujahrscamp 2019.“


Aussicht mit Power

Riesige Schaufelradbagger und Absetzer sind die Markenzeichen

der rheinischen Braunkohlentagebaue von RWE Power.

Einen spektakulären Blick auf die Arbeit dieser Stahl riesen

im Tagebau Hambach hat man vom Aussichts punkt

unmittelbar am Forum :terra nova.

Ein Gebäude im Stil nachempfundener Erdschichten mit

Sonnenterrasse und Gastronomie: ein attraktives Ausflugsziel.

Von einer künstlich gestalteten Dünenlandschaft

aus erleben Besucher live, wie Bagger den heimischen

Energie­Rohstoff Braunkohle fördern und wie Absetzer

Verpflegung

neue lebendige Landschaften – zum Beispiel die Sophienhöhe

– formen. Mit Braunkohle erzeugt RWE Power im

wenige Kilometer entfernten Grevenbroich­Neurath

zuver lässig Strom in der BoA 2&3, dem modernsten

Braun kohlenkraftwerk der Welt! Durch Hightech können

die Anlagen schnell, flexibel und sicher reagieren, wenn

der Wind nicht weht oder die Sonne nicht scheint –

ein starker Beitrag zur Energiewende!

Wurfübungen

Gruppenübungen

Vortrag

Du hast Interesse und willst gerne teilnehmen?

Alle Vereinsmitglieder der BSG erhalten auf den sensationellen Preis von nur 85 Euro

pro Person einen Rabatt von 10 Euro. Alle weiteren Informationen erhaltet ihr im Flyer

zum Neujahrscamp. Für eine verbindliche Anmeldung einfach die 2. Seite ausdrucken,

ausfüllen und an die BSG senden oder dem Trainer übergeben.

Die Anmeldung/Flyer findet ihr auf der Elephants Homepage > Jugend

Anmeldeschluss ist der 10. Dezember 2017

Euer CAMP Ansprechpartner ist:

Jörg Brachter

Telefon: 01520 / 19 17 501

E-Mail: joerg.brachter@elephants.de

Zukunft. Sicher. Machen.


News Impressum:

HERAUSGEBER:

FOTOS:

LAYOUT:

BSG Blau-Weiß Grevenbroich e.V.

NEW ELEPHANTS

Michael Ritters, Thomas Boudnik, Lukas

Boudnik, Michael Godenau

pluralis-majestatis.de – Jüchen

Sie möchten eine Anzeige schalten?

INFOLINE Elephants News

021 65/91 91 91


sparkasse-neuss.de/s-quin

Einfach

mehr Wert.

S-Quin – das Girokonto mit attraktiven Extras.

Mit S-Quin haben Sie immer gute Karten: Viele Vorteile aus den Bereichen Banking, Freizeit,

Service sowie Sicherheit warten nur darauf, Ihnen das Leben leichter zu machen. Weitere

Infos erhalten Sie in allen Filialen oder im Internet.

S

Sparkasse

Neuss


www.gwg-grevenbroich.de

www.gwg-grevenbroich.de

Wo Sport ist, ist Emotion.

Und

Wo Sport

wir fiebern

ist, ist

mit!

Emotion.

Und wir fiebern mit!

Wir versorgen die Menschen in unserer Region mit Energie und Wasser

für Wir ihren versorgen Alltag die und Menschen sind stolzer in unserer Partner Region der lokalen mit Energie Sportvereine. und Wasser

für ihren Alltag und sind stolzer Partner der lokalen Sportvereine.

Ihr Versorger für Strom, Gas und Wasser aus der Nachbarschaft – Grevenbroich.

Ihr Versorger für Strom, Gas und Wasser aus der Nachbarschaft – Grevenbroich.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine