Polkehn-Design-Zeitung-2014-Internet

polkehn

Mehr Informationen über Polkehn Design

www.polkehn-design.de

NEWS

NACHRICHTEN, TIPPS UND TRENDS AUS DER PRAXIS DER AGENTUR RP KOMMUNIKATIONSDESIGN GMBH

Design ist das emotionale Band, das Sympathien erzeugt.

Design berührt, weckt Gefühle und spricht Ihre Kunden

direkt an. Design schafft das Erlebnis einer starken

Verbindung.

IN DIESER AUSGABE

FREE-MASK-TECHNIK

FÜR FOTOCOLLAGEN

Studioaufnahmen für ein

Mode-Label

Mehr dazu auf Seite 2

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

wir sind verliebt – in den Sommer! Der vertreibt

mit Sonne und guter Laune nicht nur die graue Wintertristesse,

sondern leitet auch für uns eine neue Kreativsaison

ein. Und die hat es in sich: Aufregende News

aus unserem Branchenbusiness, die wir Ihnen auf gar

keinen Fall vorenthalten möchten, Aufnahmen für ein

Mode-Label, die in unserem Studio mit der Free-Mask-

Technik produziert wurden eigene Website in neuem

Design – die Sommer-Ausgabe unseres Newsletters

hält einige ganz aktuelle Trends für Sie bereit.

Ganz oben auf dem Trendradar stehen Themen,

wie „Ideen. Die Krieger der Welt.“ oder: „Social Media

Apps, die man kennen sollte – Ein Überblick der etablierten

und neuen Apps sowie deren Relevanz für Marketing

und Werbung“. oder: „Warum gedruckte Medien

nach wie vor wichtig sind für Unternehmen“. Aktuell

sind Studien, die belegen, dass Slogans wichtiger und

brisanter sind denn je.

Weiter frei nach dem Motto „Alles neu macht

der Mai!“ hat uns der frühe Frühling inspiriert und

beflügelt zu verändern, was für uns schon seit langem

auf dem Plan stand: uns ein neues Agenturoutfit zu

kreieren, das nicht nur multifunktional, modern und

ansprechend sein sollte, sondern allen Anforderungen

eines digitalen Zeitalters gerecht wird. RESPONSIVES

WEBDESIGN heißt das Zauberwort. Ein gestalterischer

und technischer Ansatz verspricht mit einer einzigen

Website alle Bildschirmgrößen im Griff zu haben. Egal

ob Smartphones, Tablet-PCs, Notebooks, E-Books etc.

Den Designer reißt es vom Hocker. Der Programmierer

hat es weniger leicht – aber es funktioniert,

wie Sie unschwer an unserem eigenen neuen

Webauftritt erkennen können.

Es funktioniert nämlich dann, wenn nicht blind

an der Anpassung von Inhalten herumgedoktert wird,

sondern sich Unternehmen auf ein gänzlich neues

„Denken“ von Websites einlassen.

Schauen Sie doch einfach mal rein. Es lohnt sich.

Herzlichst

Annett Polkehn

GESCHÄFTSFÜHRUNG

Rolf Polkehn

DESIGNER

NACH WIE VOR NICHT

WEGZUDENKEN: PRINT

Warum Print und Digital eine

Kooperation benötigen

Mehr dazu auf Seite 6

STARKE PRODUKTE

STARKES OUTFIT

Corporate Design Entwicklung

für unseren Kunden Tielbürger

Mehr dazu auf Seite 7


Seite 2 Seite 3

Ideen.

Die Krieger

der Welt.

Im gegenwärtigen Informationszeitalter

werden mit klassischen

Mitteln keine Kriege

mehr gewonnen. Vielmehr

spielen neue Ideen, mit denen

Aufmerksamkeit und Sympathie

bei den Menschen erreicht

werden, die zentrale Rolle.

Ideen können eine enorme Kraft und Auswirkung

haben. Sie können die Welt entscheidend

beeinflussen und prägen. Eine neue, aufregende

und brauchbare Idee zu haben ist jedoch nicht

leicht. Gerade als kreativer Kopf ist es häufig

schwierig, sich frei und ohne Einschränkungen an

ein neues Projekt zu wagen. Es werden Grenzen

gesetzt, wo keine sind. Dadurch wird die Kreativität

grundlos eingeschränkt.

Im praktischen Teil des in der Masterarbeit

entstandenen Handbuches »Ideen. Die Krieger

der Welt.« macht Martin Strobel auf Dinge auf-

merksam, die im Arbeitsalltag oftmals falsch

gemacht werden. Es beinhaltet Impulse, die als

Denkanstöße und Anregungen gedacht sind und

den kreativen Kriegern auf dem Weg zu neuen

Ideen unterstützen. Weniger Bewusstes wird

bewusst gemacht, damit im Kampf um Aufmerksamkeit

eine Idee entstehen kann, die großes

Explosionspotenzial besitzt.

Beim Stöbern im Internet sind wir auf die Website von

Martin Strobel gestoßen. Seine Gedanken finden wir sehr

interessant und inspirierend.

www.martin-strobel.com

Responsive

Webdesign ist

nicht die

Zukunft,

sondern das

Jetzt !

Foto

IN NEUEM OUTFIT

Foto

Fotoshooting

für ein Mode-Label

Diese Aufnahmen wurden im Studio mit

der Free-Mask-Technik (Freistellung des

Motives) geshootet – eine nicht ganz uninteressante

Technik für beispielsweise

Modeblogs, bei der speziell Urlaubs-, Sight-

seeing- oder Shoppingtouren als Fotohintergrund

zum Einsatz kommen können.

Namhafte Mode- und Accessoires-Hersteller

bedienen sich dieser Technik und sparen

dabei aufwendigste Locationkosten.

Mit einem zeitgemäßen Erscheinungsbild

immer up to date zu sein

ist eine Grundempfehlung an unsere

Kunden. Besonders die Anpassung

der Website an die Gegebenheiten

unterschiedlichster Größen moderner

Bildschirme und Mobilgeräte ist

nahezu zwingend erforderlich.

Mit der Erneuerung unserer eigenen Website waren wir

mehr als überfällig. Ein Grund mehr, auch über ein frisches

Corporate Design nachzudenken und umzusetzen. Seit Mai

dieses Jahres haben wir unser Agentur-Outfit komplett einem

neuen Design unterzogen. Natürlich wurde speziell der Internetaufbau

nach neuesten Erkenntnissen ausgerichtet.

Das Zauberwort hierfür heißt RESPONSIVE WEBDESIGN.

Mit diesem gestalterischen und technischen Ansatz sind die

wuchernden Bildschirmgrößen der Endgeräte in den Griff zu

bekommen. Ziel dieser Praxis ist, dass Websites ihre Darstellung

so anpassen, dass sie sich jedem Betrachter so übersichtlich

und benutzerfreundlich wie möglich präsentieren.

PO

FULL SERVICE WERBEAGENTUR

FÜR PRINT & NEUE MEDIEN

WERBEFOTOGRAFIE

PO EHNDesign

DESIGN

HEISST

INSPIRATION

VERWIRK

LICHEN!

EHNDesign

PO EHNDesign

ZEIT

FÜR

ÄSTHETIK

?!

PO EHNDesign

DESIGN

HEISST

IMAGE

GESTALTEN!


Seite 4 Seite 5

SOCIAL MEDIA APPS –

Pinterest

Bilder / Community-Pflege

Kakao Talk

Messaging / Bilder / Gaming

Von Platzhirschen

und Newcomern

é

Deutschland

220 Tsd.

Global

47 Mio.

+ 169,0 %

+ 123,0 %

FUNKTION Auf virtuellen Pinnwänden, so genannten

Boards, sammeln und sortieren – zu 80 % weibliche –

Pinterest-Nutzer ihre (Bewegt-)Bilder, unter anderem

Videos von Youtube. Im Schnitt verbringen sie 16 Minuten

pro Tag auf der Seite, mehr als die User jedes

anderen sozialen Netzwerks.

BUSINESSMODELL Pinterest verdient über Affiliate-

Marketing-Systeme und Kooperationen mit großen

Online-Shops am Umsatz mit.

BEWERTUNG Großes Potenzial für Virales Marketing

durch Repins anderer User.

www.pinterest.com

é

Deutschland

218 Tsd.

Global

48 Mio.

k.A.

k.A.

FUNKTION Die koreanische App-Familie um das Chat-

Tool Kakao Talk macht sich in Asien breit. Flankierend

existieren ein Bilderservice à la Instagram, ein Musikservice

wie Spotify und einfache Spiele für Handys.

BUSINESSMODELL Der Umsatz stammte 2012 noch zu

drei Vierteln aus dem Verkauf virtueller Spielwaren und

Emoticons wie Smileys. Zusätzlich verkauft die koreanische

Firma Werbung.

BEWERTUNG Die spezielle Manga-Optik macht die Werbeplattform

in Asien extrem relevant.

www.kakao.com

é

Google+

Blogging / Chat /

Messaging / Bilder / Videos

é

Facebook

Blogging / Neues /

Bilder / Videos / Chat

Snapchat

Messaging / Bilder / Videos

Vine

Videos / Produktion und Verbreitung

Apps auf Smartphones

ändern die Social-Media-

Landschaft derzeit massiv.

Ein Überblick etablierter

und neuer Apps sowie

deren Relevanz für das

Marketing.

é

Twitter

Messaging / Chat

FUNKTION Liebling der deutschen Digitalszene – vor allem

derjenigen, die in Kommunikation und Medien arbeiten.

Schnelle Inhalte, Kommentare, gesellschaftliche

Debatten: alles, was in 140 Zeichen passt. Das breite

Publikum hält sich dort noch nicht auf.

BUSINESSMODELL Der Kurznachrichtendienst setzt auf

Werbung. Sponsored Tweets und Trends werden in

Deutschland z.Zt. aufgebaut.

BEWERTUNG Erreicht in

Deutschland viele Multiplikatoren,

aber keine großen Massen.

Deutschland

2,18 Mio.

Global

245 Mio.

+ 236,2 %

+ 154,1 %

FUNKTION Google+ ist das zweitgrößte soziale Netzwerk

weltweit, seitdem es Twitter im Januar 2013 mit der Anzahl

aktiver Benutzer überholt hat. Damit unterscheidet

es sich von den meisten anderen sozialen Netzwerken,

deren Zugang sich auf eine einzige Website beschränkt.

Andere wiederum sehen Google+ als direkten Konkurrenten

zu Facebook.

BUSINESSMODELL Google+ ist nach wie vor werbefrei.

„Soziale Empfehlungen“ können in Werbekontexten genutzt

werden. Deaktivierung durch den Nutzer möglich.

BEWERTUNG Die Verzahnung

mit Googles restlichem Portfolio

stellt den eigentlichen Mehrwert

dar. Grundlegende Präsenz ist

lohnend.

www.google.com

Whatsapp

Messaging / Chat / Bilder / Videos

é

FUNKTION User chatten, texten und verschicken Videound

Audiodateien. Das ist kostenlos, deshalb gilt die App

als Konkurrenz zur SMS. Auch als Social App wird sie

immer attraktiver: Gerade junge User chatten verstärkt

auf Whastapp statt auf Facebook.

BUSINESSMODELL Die App verzichtet auf Werbung und

berechnet nach einem Jahr einen US-Dollar je User.

BEWERTUNG Für Werbungstreibende

noch irrelevant. Aber

Nutzer verbringen mit und auf

der Plattform sehr viel Zeit.

Deutschland

3,9 Mio.

Global

309 Mio.

Deutschland

11,9 Mio.

Global

205 Mio.

+ 193,4 %

+ 127,7 %

+ 205,9 %

+ 174,5 %

FUNKTION Die App von Facebook vereinigt eine breite

Masse von Funktionen: den zentralen Newsfeed, der die

Inhalte aller Freunde und abonnierten Brands enthält,

die Chat-Funktion sowie die Archivfunktion der eigenen

Bild- und Textinhalte. Die jüngere Zielgruppe kommuniziert

mittlerweile lieber mit Tools wie Whatsapp oder

Snapchat.

BUSINESSMODELL 2013 kam Facebook auf 7,9 Mrd. Dollar

Umsatz. Im abgelaufenen 4. Quartal kamen 53% der

Werbeumsätze über mobile Endgeräte.

BEWERTUNG Als digitale Werbeplattform

nimmt Facebook den

2. Rang hinter Google ein und ist

als Werbekanal unverzichtbar.

www.facebook.com

é

Skype

Telefonie / Messaging

FUNKTION Kostenloses Telefonieren via Internet. Wie

„googlen“ hat sich „skypen“ im Sprachgebrauch etabliert.

Der Dienst gehört seit 2011 zu Microsoft und wird

über dessen Betriebssysteme promotet.

BUSINESSMODELL Für Anrufe zu Festnetznummern oder

zu anderen Handys müssen Benutzer zahlen. Bei kostenlosen

Telefonaten werden Werbeanzeigen eingeblendet.

BEWERTUNG Als Veteran verfügt

Skype über eine große Fan-Zahl,

hat gegen die Newcomer einen

schweren Stand.

Deutschland

10,5 Mio.

Global

449 Mio.

Deutschland

4,9 Mio.

Global

229 Mio.

+ 161,9 %

+ 180,1 %

+ 193,9 %

+ 153,6 %

é

Deutschland

218 Tsd.

Global

40 Mio.

é

Deutschland

1,8 Mio.

Global

133 Mio.

k.A.

k.A.

+ 165,8 %

+ 183,7 %

FUNKTION Der Messaging-Dienst erfreut sich vor allem

in jungen Zielgruppen großer Beliebtheit. Über Snapchat

werden Bilder oder Videos an Freunde verschickt, die

sich nach einem kurzen Zeitraum von selbst löschen.

BUSINESSMODELL Der Umsatz derzeit: null. Trotzdem

hatte Facebook ein Angebot für kolportierte drei Milliarden

Dollar vorgelegt, Google wollte vier Milliarden

zahlen.

BEWERTUNG Zeigt, dass eine App binnen kurzer Zeit

enormen Zuspruch finden kann. Marken experementieren

auf der Plattform.

www.snapchat.com

Instagram

Bilder / Community-Pflege

FUNKTION Via Stream und Web-Profil können User von

Instagram ihren Freunden und zahlreichen Marken folgen,

Fotos und Videos posten, kommentieren oder auf

anderen sozialen Netzwerken teilen. Die 150 Millionen

Nutzer starke Community gehört zu Facebook, das

Daten für Vermarkter liefert.

BUSINESSMODELL Instagram experimentiert mit Native

Advertising. Die Werbeinhalte tauchen nur im Feed ausgewählter

Nutzer auf.

BEWERTUNG Eignet sich gut, um gezielt Bekanntheit

und Reichweite zu steigern.

www.instagram.com

é

Deutschland

262 Tsd.

Global

33 Mio.

é

Deutschland

9,5 Mio.

Global

372 Mio.

+ 545,5 %

+ 604,2 %

+ 144,3 %

+ 155,4 %

FUNKTION Twitter setzte vergangenen Sommer Vine in

die Welt der Apps. Mit dem Tool lassen sich Clips von

sechs Sekunden Länge produzieren, bearbeiten und verbreiten.

Aber kaum etwas funktioniert so gut im Social

Web wie Bilder – kurze Clips sind die logische Erweiterung.

BUSINESSMODELL Vine ist Teil von Twitter und im Moment

noch ohne Umsatzmodell.

BEWERTUNG Selbst US-Präsident Barack Obama ist Fan

des Video-Tools. In der Werbung sind kurze Clips ein alter

Hut. Insofern wird mit der Vine-Mechanik werblich kräftig

experimentiert.

www.vine.co

Youtube

Videos / Community

FUNKTION Ursprünglich war Youtube nur eine Distributionsplattform.

Inzwischen spielen Social-Media-Mechaniken

wie Abos eine zentrale Rolle. Zudem

gilt die zugekaufte Tochter von Google als wichtigster

Video-Content-Lieferant für andere Anbieter wie Facebook,

Twitter oder andere Websites.

BUSINESSMODELL Youtube finanziert sich über Werbung.

Auf der Plattform werden sich zunehmend TV-

Etats wiederfinden.

BEWERTUNG Weltweit unangefochten wichtigste

Social-TV-Plattform.

www.youtube.com

www.twitter.com

www.whatsapp.com

www.skype.com

WeChat

Messaging / Chat

Tumblr

Blogging / Bilder / Videos

Foursquare

Location / Bewertungen

Yelp

Location / Bewertungen

é

Deutschland

523 Tsd.

Global

385 Mio.

+ 1191,0 %

+ 180,1 %

FUNKTION Mit WeChat kann man Nachrichten und

Bilder verschicken und chatten. Aber anders als beim

Rivalen Whatsapp kann man WeChat auch auf dem

Desktop-Browser nutzen – und sogar damit telefonieren.

BUSINESSMODELL WeChat soll eine mobile Plattform für

Spieler und E-Commerce werden. Die App aus China will

werbefrei bleiben.

BEWERTUNG Kann als Infokanal dienen (etwa im Rahmen

eines Gewinnspiels). Nike hat das schon gemacht.

Vorteil: User sind nicht genervt, weil sie aktiv Marken

suchen.

www.wechat.com

é

Deutschland

170 Tsd.

Global

42,3 Mio.

- 14,0 %

+ 149,7 %

FUNKTION Tumblr stellt die Eier legende Wollmilchsau

der Social Networks dar: Die Blogging-Plattform lässt

Nutzern große Freiheiten bei der Art der Inhalte. Bilder

sind am Beliebtesten.

BUSINESSMODELL Das von Yahoo gekaufte Tumblr soll

sich über Werbung refinanzieren. Neben kleinen Display-Formaten

gibt es Sponsores Posts.

BEWERTUNG Spannender als Werbung ist Content-Marketing

für Marken. Erreichbar ist aber nur eine kleine

Zielgruppe, die sich jedoch als besonders webaffin auszeichnet.

www.tumblr.com

é

Deutschland

262 Tsd.

Global

60,9 Mio.

+ 115,2 %

+ 141,6 %

FUNKTION Das soziale Netzwerk kreist um Empfehlungen

für Geschäfte, Restaurants und Plätze. Nutzer können

via „Check in“ ihren aktuellen Standort mitteilen.

Gaming-Elemente sollen dazu anspornen, möglichst oft

einzuchecken.

BUSINESSMODELL Bis kürzlich keines. Zunächst stützte

man sich auf Fremdkapital, seit 2013 auch auf Werbung.

BEWERTUNG Die kleine Community hat Potenzial: Sie

konsumiert gerne und liefert eine breite Datenbank. Das

macht sie interessant für Werber.

www.foursquare.com

é

Deutschland

174 Tsd.

Global

36 Mio.

+ 43,4 %

+ 170,8 %

FUNKTION Auf dem Empfehlungsportal Yelp können

Nutzer lokal nach Restaurants, Ärzten, Autowerkstätten

oder Handwerkern suchen. Im Idealfall wurden diese

schon durch andere User bewertet, was bei der Entscheidung

hilft.

BUSINESSMODELL Gastronomie, Dienstleister und auch

Marken können für sich mit versch. Formaten werben,

um die Sichtbarkeit auf Yelp zu erhöhen.

BEWERTUNG Nach dem Kauf von Qype wurde Yelp zum

lokalen Marktführer. Die US-Marke selbst muss sich in

Deutschland erst etablieren. Google könnte mit „Maps“

allerdings den Dienst künftig gefährden.

www.yelp.de

• mindestens einmal im Monat genutzte Apps (Pinterest: mobile Gesamtnutzung) • Veränderung Quartal 4/13 zu Quartal 1/13 é Trend

Basis: 170.000 befragte Internet-Nutzer zwischen 14 und 64 Jahren, Global: 897 Millionen User, Deutschland 19,6 Millionen; Quelle: GlobalWebIndex


Seite 6 Seite 7

Referenz

Made in Germany –

Tielbürger ...ein Leben lang

Warum sind gedruckte

Medien für Unternehmen

nach wie vor wichtig?

Referenz

Seit einigen Jahren betreuen wir die

Wohnungsgenossenschaften „WGH“ in Hameln,

die „Kleefeld-Buchholz“ und die „Heimatwerk“

in Hannover“ im Full Service; u.a. mit

Geschäftsberichten und Mitgliederzeitungen.

Mit diesem Claim starteten wir eine

mittlerweile 4-jährige partnerschaftliche

Zusammenarbeit für Konzeption und

Design. Julius Tielbürger GmbH &

Co. KG ist ein Spezialist für die Entwicklung

und Produktion hochwertiger

Kehrmaschinen, Rasentraktor-Anbaugeräte,

Vertikutierer, Wiesenmäher sowie

hilfreiches Einachser-Zubehör mit Sitz

in Stemwede-Oppenwehe.

Tielbürger ist ein Familienunternehmen

mit 60 Jahren Know-how.

Der Name steht für hervorragende

Leistung und maximale Haltbarkeit.

Das Erfolgsrezept: Tielbürger produziert

echte Wertarbeit und liefert

Ersatzteile bis zu 20 Jahre lang. Von

der Idee bis zum fertigen Produkt –

alles kommt aus einer Hand. Bei der

Qualität geht Tielbürger keine Kompromisse

ein und genau das macht

die Kundenzufriedenheit aus.

In Zeiten, in denen das Internet immer mehr

die Oberhand in alltäglichen Bereichen unseres

täglichen Lebens erreicht, scheinen klassische

Medien mehr und mehr an Bedeutung zu verlieren.

Unser Artikel soll aufzeigen, dass Print

nach wie vor wichtig ist und es von keinem

Unternehmen vernachlässigt werden sollte.

Direkt

Ein platzsparendes Tool

zur Dialogerweiterung

QR-CODE

Die Verbindung zu uns.

Viele Vorteile, geringe Investition, immer up to date:

der QR-Code. In dem Kästchen lassen sich verschiedene Daten,

etwa ein Link zum Facebook-Profil, eine Nachricht mit

einem Gutscheincode und viele weitere Dinge speichern.

Der QR-Code ist somit ein kleines, platzsparendes Tool zur

Dialogerweiterung, ohne den Kunden mit unnötigen Informationen

zu belästigen, die er womöglich nicht wünscht.

è Kontext und Nachhaltigkeit:

Die unendlichen

Stärken von Print

Während die beiden elektronischen

Medien Internet und TV

zu einer unterhaltungsorientierten

Ebene der Informationsbeschaffung

heranwachsen, sind Printmedien

weiterhin eine kontextuelle

Informationsplattform, die mit ihren

Stärken wieder zunimmt.

Internet und TV sind die ersten

Anlaufquellen, wenn es darum

geht, das Bedürfnis nach schnellen

Informationen in hoher Quantität zu

befriedigen. Auf der anderen Seite

sind Printmedien das Synonym für

die anspruchsvolle und qualitativ

hochwertige Aufbereitung von Informationen.

Auch in Zukunft wird die Nutzung

und Verbreitung des Internets

weiter steigen. Klassische Medien

werden sich aber weiterhin gegen

sie behaupten können.

è Die Zielgruppe von Print

Studien belegen den allgemeingültigen

Eindruck, dass immer mehr junge

Menschen internetaffin sind. Auf der anderen

Seite sind Magazine, Zeitschriften

und Zeitungen das Medium der „Best

Ager“ und Besserverdienenden.

Ebenfalls zu dieser Gruppe zählen

die „Postmateriellen“ – gebildete,

beruflich erfolgreiche und somit

kaufstarke Menschen, die Printmedien

überproportional nutzen.

è Warum Print und Digital

eine Kooperation benötigen

In der heutigen Zeit lässt sich

erfolgreiches Marketing nicht ohne

die Kombination verschiedener

Technik erzielen. Auch wenn „Experten“

immer wieder darauf beharren,

dass SEO, Social Media und

Co. die Zukunft sind, wird kaum ein

Unternehmen ohne Printmarketing

auskommen können.

Aus Sicht von Werbung und

Marketing ist Print aus vielerlei

Gründen attraktiv. Printwerbung

wird von den meisten Menschen

nicht als störend empfunden, ganz

im Gegenteil sogar: Sie ist in der

Regel ein bewusst zugelassener

Kontakt. Hinzu kommt die Tatsache,

dass Printwerbung Glaubwürdigkeit,

Exklusivität und Informationen für

wichtige Produkte und Marken vermittelt.

Wichtig ist, dass sich Firmen

über die zahlreichen Möglichkeiten

informieren und Gedanken darüber

machen, welche für sie am besten

geeignet sind.

Quelle: http://www.designmadeingermany.de/weblog/print-unterneh-

Referenz

Starke Produkte – Starkes Outfit

Europaweit im Einsatz

Mit der Konzeption und kreativen

Entwicklung eines Corporate

Designs konnten wir unseren Kunden

bereits Mitte 2011 begeistern.

Mittlerweile betreuen wir Tielbürger

in vielen Bereichen im Full

Service. Von umfangreichen und

mehrsprachigen Gesamtkatalogen

mit 110 Seiten, Messedisplays

und Bannern, Themenbroschüren,

Die Tielbürger

Produktpalette

umfasst Kehrmaschinen,

Rasentraktor-Zubehör,

Vertikutierer,

Wiesenmäher und

Einachser-Zubehör.

Flyern, Anzeigen und Plakaten bis

hin zu Produkt-Neueinführungen

unter anderen Labels. Unter Full

Service verstehen wir außer Idee,

Layout, Konzeption und Text natürlich

auch die entsprechende Fotografie

mit und ohne Models im

Studio oder on location.

PROFESSIONAL

CLASS


Seite 8

Referenz

Neuer Kunde ÜWL –

Neue Herausforderung

Seit Ende letzten Jahres konnten

wir die ÜWL – Überlandwerk

Leinetal als Neukunden gewinnen.

In partnerschaftlichen Zusammenarbeit

mit Herrn Narten, Marketing,

wurden die ersten Aufgaben

erfolgreich umgesetzt.

Die Abwicklung erfolgte durch

unsere Agentur im Full Service,

wobei wir für Idee, Konzept, Bild,

Text, DTP-Realisation, Druckvorstufe

und Herstellung Druck verantwortlich

zeichneten.

SLOGANS:

Wichtig und brisanter

denn je !

è Slogans überraschen.

è Slogans polarisieren.

è Slogans bleiben im Kopf.

Wie wichtig und brisant der Slogan einer

Marke für Ihr Image ist, zeigen provokante

Beispiele wie „Geiz ist geil!“, „For you.

For Ort.“, die teils heftige Diskussionen in

den Medien und Proteste unter den

Verbrauchern auslösten.

Doch wie sprechen

Marken in Zukunft, wohin

geht die Reise?

Als Kern der Markenidentität

helfen Slogans, Unternehmen und

ihre Produkte zu positionieren und

greifbar zu machen. Fast jede neue

Marke enthält heute einen Slogan,

um ihre Besonderheiten zu präsentieren

und um sie von Mitbewerbern

abzusetzen.

è Slogan als Kern der

Markenidentität

Die Globalisierung und das Internet

treiben hierbei den Wandel in

der Markenpositionierung voran und

bringen Unternehmen in Zugzwang

– regional bleiben oder global agieren?

Nur ein Produkt anbieten oder

viele? Für eine kleine Zielgruppe

oder für eine große?

Galt es in früheren Jahrzehnten,

neu erhältliche Produkte dem Verbraucher

über ihren Slogan vorzustellen

und ihren konkreten Nutzen

zu erklären: „Beck‘s Bier löscht Männerdurst!“

(Beck‘s, 1955), weicht

diese Konkretheit heute eher

verbraucherbezogenen Imageaussagen,

häufig mit Aufforderungscharakter:

„Folge Deinem inneren

Kompass.“ (Beck‘s, 2012).

Ohne direkten Produktbezug

lässt ein Slogan so den nötigen

Spielraum zur zukünftigen Vermarktung

weiterer Produktgattungen

und Angebote unter dem gleichen

Markendach. Verkauft wird also

zunehmend das Lebensgefühl, das

eine Marke dem Konsumenten

bietet, die konkreten Produkte

rücken in der Positionierung in den

Hintergrund.

Quelle: Fischer‘s Archiv

RP KOMMUNIKATIONSDESIGN GMBH

WEHRBERGER STRASSE 18

31785 HAMELN

T 05151.106620

F 05151.10662-20

POLKEHN-DESIGN.DE

INFO@POLKEHN-DESIGN.DE

è

FULL SERVICE WERBEAGENTUR

FÜR PRINT & NEUE MEDIEN

WERBEFOTOGRAFIE

BERATUNG/KONZEPTION

DESIGN

GRAFIK/ILLUSTRATION

TEXT

PRODUKTION

LITHOGRAFIE/DRUCKVORSTUFE

MEDIAPLANUNG/-ABWICKLUNG

WEBDESIGN/WEBHOSTING

DOMAINREGISTRIERUNG/-ADMINISTRATION

STUDIOFOTOGRAFIE/FOTOGRAFIE ON LOCATION

• 360° PANOGRAFIE/360° OBJEKTFOTOGRAFIE

Claim oder Slogan?

Der englische Begriff „Claim“ wird im Marketing

vor allem in der Werbung häufig in derselben

Bedeutung wie Slogan verwendet. „Claim“ wird

ausschließlich in Deutschland als Bezeichnung

eines Werbeslogans benutzt; in England kennt man

diesen als „Endline“ oder „Strapline“. Er bezeichnet

einen fest mit dem Unternehmens- oder Markennamen

verbundenen Satz oder Teilsatz, der Bestandteil

des Unternehmenslogos oder Markenzeichens sein

kann. Mitunter gibt es auch „Kampagnen-Claims“,

die nur für die Dauer einer Werbekampagne verwendet

werden.

Ein Claim kann mehrere Funktionen haben: Er

kann die Positionierung eines Leistungsangebotes

oder einer Marke, ein zentrales „Versprechen“ oder

einen Produktnutzen, eine Mission, eine Vision oder

das Alleinstellungsmerkmal des Unternehmens oder

der Marke kommunizieren.

Quelle: Wikipedia

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine