Aufrufe
vor 8 Monaten

13.01.2018 Lindauer Bürgerzeitung

20 13. Januar 2018 · BZ

20 13. Januar 2018 · BZ Ausgabe KW 02/18 LEBEN UND WOHNEN / WISSENSWERTES Hier entstehen Wohnträume für Familien Lindauer Wohnbau GmbH (LWB) Richtfest in der Gustav-Freytag-Straße in Lindau gefeiert Von links: Mario Dalla Torre (BSG-Allgäu), Oberbürgermeister Dr. Gerhard Ecker und Alexander Mayer (GWG Lindau) beim Richtfest für fünf neue Wohneinheiten in der Gustav-Freytag-Straße. BZ-Foto: Trötscher Oberbürgermeister Dr. Gerhard Ecker, Mario Dalla Torre (BSG- Allgäu), Alexander Mayer (GWG Lindau) und Thomas Pezely (LWB) freuten sich sehr, gemeinsam am 21. Dezember 2017 mit Handwerkern, Stadträten, Käufern, Nachbarn sowie Mitarbeitern der BSG- Allgäu und der GWG Lindau das Richtfest für fünf Wohneinheiten in der Gustav-Freytag-Straße in Lindau zu feiern. „Aus Alt mach neu“ und „vorhandenen Raum gut nutzen“ – das waren einige der Prämissen, als die GWG sich entschied, das Gebäude Gustav- Freytag-Straße 2-4 mit acht Wohnungen an die LWB Lindauer Wohnbau GmbH zu verkaufen. Die 1953 erbaute Anlage war in die Jahre gekommen und eine Modernisierung nicht mehr sinnvoll. Die LWB, die in Lindau aktuell in Oberreitnau 16 Reihen- und Doppelhäuser realisiert (siehe auch Beitrag weiter unten auf dieser Seite), setzt mit ihrem bewährten Baukonzept fünf weitere Einheiten in der Gustav-Freytag- Straße um. Auch hier war wie in Oberreitnau die Vorgabe, dass bevorzugt an Familien verkauft wird, die aufgrund der großen Nachfrage nach familiengerechtem Wohnraum auch umgesetzt werden konnte. „Wohnraum für Familien zu schaffen, ist eine der zentralen Aufgaben in Lindau. Daran arbeiten wir mit der GWG sehr erfolgreich“, sagte OB Dr. Ecker im Rahmen des Richtfestes. Baubeginn in der Gustav- Freytag-Straße war im Oktober 2017. Die Übergabe der schlüsselfertigen Reihenhäuser soll bereits im Juli 2018 erfolgen. „Die schnelle Fertigstellung ist u.a. der seit Jahren bewährten Zusammenarbeit mit dem Generalunternehmer Lipp zu verdanken“, hieß es beim Richtfest von offizieller Seite. BZ Marion Wendling Lebens- und Gesundheitsberatung Schönauer Straße 57 · 88131 Lindau Telefon 08382 604 20 78 Mail: bewusstsein@kabelmail.de ORIENTIERUNG · COACHING · PROZESSBEGLEITUNG SICHERHEIT FÜR IHR KIND Anzeigen Schlüsselübergabe Für Carmen Kiefer und Jörg Günther (3. und 2. v. li.) gab es bereits am 20. Dezember 2017 eine vorgezogene Weihnachtsbescherung. Sie erhielten von der Lindauer Wohnbau (LWB) den Schlüssel für ihr Reihenhaus im Pelagiusweg 2c. Die Übergabe erfolgte durch Oberbürgermeister Dr. Ecker sowie die beiden Geschäftsführer der LWB, Tanja Thalmeier (BSG- Allgäu; li.) und Alexander Mayer (GWG Lindau; re.). Für die Familie mit ihren zwei Kindern war dies ein großer Tag, wurde doch der Traum vom eigenen Heim wahr. Seit dem Spatenstich am 29.05.2017 war nur ein gutes halbes Jahr bis zum Erstbezug des über 125 m² großen Eigenheims vergangen. „Dadurch, dass wir das Haus bereits über 650-mal im ähnlichen Stil gebaut haben, sind wir auch so schnell fertig geworden“, erklärte Thomas Pezely, zuständig für den Vertrieb bei der LWB. Bis Ende 2018 werden alle 16 Häuser in Oberreitnau bezogen und der Pelagiusweg mit Leben gefüllt sein. Denn die 16 Familien, die hier ihr neues Zuhause finden, bringen über 30 Kinder mit. Die LWB, ein Zusammenschluss der GWG (Lindauer Wohnungsgesellschaft) und der BSG-Allgäu (Bau- und Siedlungsgenossenschaft) hat neben dem Projekt in Oberreitnau für die nächsten Jahre bereits weitere Reihen- und Doppelhäuser in Planung. BZ-Foto: Trötscher Konzentration Sicherheit Koordination Disziplin Gesundheit Karate ab 4 Jahren! Tag der offenen Tür Samstag, 20. Januar 2018 14 - 17 Uhr Mit Herz, Hand, GmbH Holz und Verstand. s' ZIMMERER TEAM Gewerbepark Edelweiss 6 · D-88138 Weißensberg T +49/08389/929870 · www.szimmererteam.de Anzeigen Heuriedweg 42 88131 Lindau Tel 08382 9657-0 www.strass.de Home of Fitness Anton-Gies-Str. 4 D-88131 Lindau www.karate-team.de | Tel. 0800 130 140 5 (kostenfrei) OBI Lindau · 88131 Lindau (B) Bregenzer Straße 105 Telefon 0 83 82-9 67 80 www.obi.de LINDAUER www.bz-lindau.de

GESUND LEBEN 13. Januar 2018 · BZ Ausgabe KW 02/18 21 Sparkasse unterstützt das Projekt „Eltern auf Probe“ mit einer Spende Ein Kind verändert das Leben. Wie, das können Jugendliche im Projekt „Eltern auf Probe“ erfahren. In verschiedenen Modulen setzen sie sich mit der eigenen Lebensplanung auseinander und befassen sich mit Themen wie Familie, Partnerschaft und Erziehung. Im praktischen Teil des Projekts geben speziell programmierbare Babypuppen den Jugendlichen den Takt vor: Füttern, schlafen, Windeln wechseln – wie im echten Leben. Die Jugendlichen spüren dadurch nicht nur, wie es ist, Eltern zu sein, sondern sie lernen auch Verantwortung zu übernehmen. Seit über zehn Jahren gibt es das Projekt des Landkreises schon, seit 2016 nunmehr in Kooperation mit dem Kinderschutzbund. Mehr als 300 Jugendliche waren schon Eltern auf Probe. Die Sparkasse Memmingen-Lindau- 50 ml 5 24,98 inkl. Buch gratis (im Wert von 19,98 M) Reformhaus Stibi Maximilianstraße 5 · 88131 Lindau-Insel (B) Telefon 0 83 82/62 93 · Fax 2 55 77 Mindelheim hat nun für die Anschaffung neuer Babypuppen 2.000 Euro gespendet. Landrat Elmar Stegmann (re.) dankte gemeinsam mit Jürgen Kopfsguter und Anneliese Kroner (beide links im Bild) vom Fachbereich Jugend und Familie dem Gebietsdirektor der Sparkasse Memmingen-Lindau-Mindelheim, Rainer Hartmann, für die großzügige Spende. BZ-Foto: LK Lindau Bleibende Verdienste gewürdigt Hospiz Lindau: Langjährige Pflegedienstleitung verabschiedet Das Hospiz Haus Brög zum Engel verabschiedete im Dezember 2017 die langjährige Heim- und Pflegedienstleiterin Uta Reinholz in den wohlverdienten Ruhestand. Maja Dornier, Initiatorin der ambulanten Hospizarbeit und des stationären Hospizes in Lindau sowie 1. Vorsitzendes Hospiz Haus Brög zum Engel und Besuchsdienst für Kranke und Sterbende, würdigte in ihrer Laudatio die großen, bleibenden Verdienste von Uta Reinholz: Von Anfang war Uta Reinholz am Aufbau des Lindauer Hospizes beteiligt. Fast zwanzig Jahre lang prägte sie durch ihre Kompetenz, ihr Einfühlungsvermögen und ihre Begeisterung für den Hospizgedanken die Arbeit und die Atmosphäre im Haus. Dafür wurde ihr von hauptund ehrenamtlichen Mitarbeitern ein gebührender Abschied bereitet. Auch Wegbegleiter aus früheren Jahren und Lindauer Hausärzte wollten es sich nicht nehmen lassen, Uta Reinholz nochmals persönlich für ihr Engagement zu danken und mit ihr zu feiern. Die Nachfolge in der Pflegedienst- und Heimleitung im Hospiz Haus Brög zum Engel hat Gisela Knauf übernommen. BZ Uta Reinholz (re.) wurde u.a. von Maja Dornier (Mitte) und Gisela Knauf herzlich verabschiedet. BZ-Foto: Hospiz 0 0 EXPERTEN-TIPP Heilhypnose zur Gewichtsreduktion Heilpraktikerin für Psychotherapie Barbara Hux Eine gute und nachhaltige Entspannung ist neben mehr Sport und einer ausgewogenen Ernährung ein sehr oft unterschätzer Faktor im Gewichtsmanagement. Hypnose (abgeleitet von hypnos = Schlaf) bezeichnet einen schlafähnlichen Zustand, in dem alle körperlichen Funktionen herunter- und alle geistigen Funktionen heraufgefahren sind. In diesem entspannten Zustand werden Suggestionen besser und intensiver ange- EXPERTEN-TIPP Termine nach Vereinbarung Tel. 08382 9892525 oder Mobil 0151 61613664 nommen. Ist es vor allem Stress bei der Arbeit, der einen immer wieder zu Süßigkeiten greifen lässt, dann macht eine Suggestivhypnose Sinn, in der vor allem Ruhe und Entspanung verankert werden. Kam die Gewichtszunahme langsam und schleichend oder nach einem schweren Verlust, dann macht eher eine analytische Hypnose Sinn! BH Praxis für Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz Friedrichsh. Str. 1, Lindau Tel.: 0 83 82/2 54 11 Mobil: 0 15 73/2 17 76 53 E-Mail: barbara.hux@tele2.de @ www.barbara-hux.de Mentale Begleitung für Kinder und Jugendliche Heilpraktikerin für Psychotherapie Ulrike Eschbaumer Kinder und Jugendliche können spielerisch, leicht und unbeschwert ihr Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen aufbauen sowie ihre emotionale Intelligenz stärken, ihre eigenen Ressourcen wahrnehmen und Prüfungen erfolgreich bestehen. Viele Kinder fühlen sich in der Schule, zu Hause, in der Familie oder mit sich selbst überfordert. Meditation, Phantasie- und Körperreisen sowie maltherapeutische Begleitung unterstützen dabei, die nötige Balance und Ausgewogenheit wiederherzustellen. Die „Robert W. Coleman Schule“ in den USA bietet einen Besinnungsraum, einen sogenannten „Mindful Moment Room“, der eine Art bunte Oase der Ruhe ist. Dieses Projekt zeigt, dass Schüler und Schülerinnen durch eine achtsame und mentale Begleitung die Herausforderungen des Lebens gelassen, mit Humor und positiver Lebenseinstellung meistern. Das ist auch in meinen Räumen möglich. Weitere Informationen unter Telefon: 0 83 89/9 29 69 01 oder: 01 60/4 44 21 11 UE Praxis für Psychotherapie nach dem Heilpraktikergesetz Im Weinberg 11 88138 Weißensberg-Rehlings E-Mail: info@psychotherapieam-bodensee.de @ www.psychotherapieam-bodensee.de seit 15.12.2017 Manuelle Therapie Krankengymnastik Med. Massagen Lymphdrainage www.lindauphysio-schaefer.de Anzeigen