Aufrufe
vor 6 Monaten

Friebo_02_2018

14 Varel

14 Varel Friebo 2/2018 Oldenburg. Fragen zu Berufswegen, zu weiterführenden Schulen, Studienwahl und -finanzierung beantworten mehr als 80 Fachleute beim 12. Elterntag am Samstag, 20. Januar, von 10 bis 15 Uhr, in der Arbeitsagentur Oldenburg, Stau 70. Neu ist in diesem Jahr der Schwerpunkt „Ausbildung und Duales Studium im Öffentlichen Dienst“. „Der Elterntag fächert das breite Spektrum der Möglichkeiten auf, das jungen Leuten zur Verfügung steht“, sagt Dr. Elterntag – für Ausbildung und Studium Thorsten Müller, Leiter der Arbeitsagentur Oldenburg-Wilhelmshaven. „Der Elterntag will Jugendlichen bei den grundlegenden Weichenstellungen helfen, ihre Eltern sind als Begleiter herzlich eingeladen. Gemeinsam kann man die Informationen anschließend besser verarbeiten.“ Müller lädt dazu ein, sich lange vor dem Schulabschluss zu orientieren: „Schon ab Klasse 8 können Schülerinnen und Schüler sich erste Ideen holen.“ Kammern, Innungen und die Vereinigung „Gesundheitswirtschaft Nordwest“ informieren über diverse Berufe und die Entwicklungsmöglichkeiten nach abgeschlossener Ausbildung. Die Berufsbildenden Schulen in Oldenburg stellen ihre Bildungsgänge vor. Zum Thema Studieren sind neben Hochschulen aus der Region auch der Verein Arbeiterkind und die BaföG-Beratung vor Ort. Das Freiwillige Soziale Jahr wird von vier Institutionen vorgestellt. Im Öffentlichen Dienst sind Ausbildungsberufe und Duale Studiengänge zum Teil sehr stark auf die jeweilige Behörde zugeschnitten. So stellen neben Polizei und Bundeswehr sieben weitere Institutionen ihre Angebote vor: Finanzamt, Oberlandesgericht, Deutsche Rentenversicherung, Stadt Oldenburg, Zoll sowie Arbeitsagentur und Jobcenter Oldenburg. Die Karriereberater der Bundeswehr informieren über die Ausbildungsberufe und Studiengänge sowie über zivile und militärische Laufbahnen. Oberstufenschüler, die sich für ein Studium interessieren, können ihre Fähigkeiten in Hinblick auf das Wunsch-Studienfach testen. Die Anmeldung zum Studienfeld bezogenen Beratungstest ist ab 10 Uhr möglich, der Test beginnt um 11.30 Uhr. Zur Auswahl stehen Tests zu den Studiengängen Wirtschaftswissenschaften, Ingenieurwissenschaften, Naturwissenschaften und Informatik/Mathematik. Die Anzahl der Plätze ist begrenzt. Mit Hauptschulabschluss zum Abi Oldenburg. Mit dem Hauptschulabschluss ist die schulische Bildungskarriere noch lange nicht beendet. Erwachsene über 18 Jahre können am Oldenburg-Kolleg ihre Fachhochschulreife oder ihr Abitur auf dem zweiten Bildungsweg erreichen. Der erste Schritt erfolgt mit dem Vorkurs, der am Mittwoch, 31. Januar, um 7.50 Uhr in Oldenburg beginnt. Bis zu den Sommerferien werden die Teilnehmer für die 11. Klasse fit gemacht und qualifizieren sich für den eigentlichen Beginn des Bildungsganges. Sie werden wieder an das schulische Leben und den Stoff der ehemaligen Schulzeit herangeführt. Voraussetzung für den Besuch ist eine mindestens zweijährige abgeschlossene Berufsausbildung oder der Nachweis eines gleichwertigen zweijährigen beruflichen Werdegangs, dazu zählen auch Nachweise wie Bundeswehr, Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder nachgewiesene Arbeitslosigkeit. Der Vorkurs umfasst 20 Unterrichtsstunden in der Woche und findet am Vormittag von Montag bis Donnerstag statt. Mit Bestehen dieses Schulhalbjahres wird die Berechtigung erworben, das Oldenburg-Kolleg, Theodor- Heuss-Straße 75, zu besuchen. Anmeldungen sind während der Öffnungszeiten montags bis freitags, von 8 bis 19 Uhr jederzeit möglich.

13. Januar 2018 Varel 15 Hospizklinker wird im Herbst in Augenschein genommen Engagierte LzO Mitarbeiter – Spende für das Haus der Hospiz- und Palliativarbeit „Am Jadebusen“ Sascha Rückbrodt, Anke Kück, Daniel de Vasconcelos und Ulf Thomas (v.l.) bei der Spendenübergabe hoch über den Dächern Varels. Foto Jaqueline Guthardt Varel. Große Unterstützung gab es am Dienstag für das Haus der Hospiz- und Palliativarbeit „Am Jadebusen“. Die LzO Mitarbeiter Sascha Rückbrodt und Ulf Thomas, Leiter Privatkunden der LzO-Regionaldirektion Friesland übergaben einen Scheck in Höhe von 3.000 Euro. Damit setzen die LzO-Mitarbeiter eine gute Tradition fort. Bereits seit 2010 unterstützen sie mit diversen vorweihnachtlichen Aktivitäten sozial wichtige Projekte im Geschäftsgebiet der Sparkasse: „Wir freuen uns sehr, dass wir auch in diesem Jahr einen tollen Betrag als Spendensumme gesammelt haben“, so Sascha Rückbrodt vom Organisationsteam bei der Übergabe. Jährlich werden von Mitarbeitern der LzO aus dem Juniorenkreis und der Gruppe 50+ mehrere vorweihnachtliche Aktionen organisiert. Den Überschuss daraus in Höhe von 12.000 Euro erhalten in diesem Jahr neben dem Haus der Hospiz- und Palliativarbeit „Am Jadebusen“ zu gleichen Teilen die NWZ Weihnachtsaktion, der Verein Wildwasser Oldenburg e.V. und die Cloppenburger Tafel e.V. Die LzO Kollegen wissen, dass hier und in vielen anderen sozialen Einrichtung der Region hervorragende Arbeit zum Wohl vieler Menschen geleistet wird. Ulf Thomas: „Wir haben das sehr gerne gemacht.“ Anke Kück und Daniel de Vasconcelos, 5 JAHRE als Vertreter der für das Projekt gegründeten gGmbH, nahmen den Spendenscheck mit einem großen Dank entgegen: „Wir sind sehr froh über diese Unterstützung. Schon im Frühsommer soll der Neubau im ehemaligen Kasernengelände bezogen werden und bis dahin werden doch noch einige Spendengelder benötigt. Für uns ist es beeindruckend, wie eine ganze Region hinter diesem Projekt steht, so wie es hier auch die LzO-Mitarbeiter deutlich machen.“ Zwei Klinkersteine werden die Aktion an dem neuen Gebäude für immer sichtbar machen. Diese Hospizbausteine tragen die Inschrift „Mitarbeiter der LzO/2017“. Noch bis zum Februar, wenn die letzten Steine produziert und eingemauert werden, können Benefizklinker gespendet werden. Dies ist ganz einfach über die Homepage hhp-jadebusen. de möglich. Hier gibt es auch weitere Informationen über das Projekt, das die ambulante und stationäre Hospiz- und Palliativarbeit in der Region als Modell unter einem Dach vereint. Das Organisationsteam der LzO wird sich diese Steine später auch ganz persönlich anschauen. Gerne nahm Sascha Rückbrodt die Einladung für einen Besuch in dem Neubau entgegen: „Wir freuen uns schon sehr darauf, mehr über ihre Arbeit zu erfahren.“ (eb) AUFGEPASST! ... in unserem STUDIO sind PRÄSENTE und RABATTE FÜR SIE versteckt. WEITERE HINWEISE finden Sie hier: Maxxi Küchen Bockhorn Wir feiern, Sie auch. 26345 Bockhorn .Hilgenholter Straße 49 (direkt an der B 437). . Tel. 04453 48383 0 Fax. 04453 4838319

Flyer Vareler Mittwoch 2013
Familienatlas der Stadt VAReL
Sprüche aus der Fußballwelt - Fußballabteilung
Heft 1 Saison 2012/13 - Fußballabteilung
WSC Frisia - STV
OTB-Mitteilungen 4/2011 - Oldenburger Turnerbund
Your new iMagFree Magazine
Downloaden! - KREYENBLICK
Online durchlesen (5.26 MB) - Streiflichter
Heft 2, 2012 - Der Mellumrat eV
40 Taler - Alexander Apotheke Langer
Das Blaue - Saison 2012/2013 #11 - VfB Oldenburg
WUM Januar 2017
114 Haunstetten 13.01.2016
kurs - Naturstein-Verband Schweiz (NVS)
Durchblick, Ausgabe Vaihingen, Nr. 4
Fränkisch-Hohenlohischer Wochenspiegel
16553200_Burgberg_2017_Nr_01_Internet
Unternehmen in den Niederlanden
03.2017 Uristier ­ Der Urner Gratisanzeiger