Die Goldene Funkelblume – Leseprobe

gestalten

Dieses Buch nimmt den Leser mit auf eine Entdeckungsreise in die Wunder der Natur. Begleite den Protagonisten Fuchs auf seiner Suche nach einer geheimnisvollen Wunderblume.

Benjamin Flouw


Benjamin Flouw

Erzählt und illustriert von Benjamin Flouw

Veröffentlicht von Kleine Gestalten, Berlin 2018

Übersetzung aus dem Französischen von Odile Kennel

Übersetzt von Odile Kennel

ISBN 978-3-89955-803-6

Die Englische Ausgabe ist unter der ISBN 978-3-89955-802-9 erhältlich.

Schriften: Linotte Light von Joël Carrouché und FF DIN von Albert-Jan Pool

Druck: Gorenjski Tisk Storitve d.o.o., Slowenien

Hergestellt in Europa

Die Französische Originalausgabe erschien unter dem Titel La Milléclat Dorée bei Les Éditions de la Pastèque.

© für die Französische Originalausgabe: Benjamin Flouw und Éditions de la Pastèque, 2017.

© für die Deutsche Ausgabe: Kleine Gestalten, erschienen bei Die Gestalten Verlag GmbH & Co. KG, Berlin 2018.

Diese Ausgabe wurde über eine Vereinbarung mit der Koja Agency realisiert.

Das Werk ist einschließlich aller seiner Teile urheberrechtlich geschützt. Jede Verwendung ist

ohne schriftliche Genehmigung des Verlags unzulässig. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung,

Mikroverfilmung sowie Einspeicherung und Verarbeitung in elektronischen Systemen.

Respect copyrights, encourage creativity !

Weitere Informationen und Buchbestellungen unter www.gestalten.com.

Bibliografische Information der Deutschen Nationalbibliothek. Die Deutsche Nationalbibliothek

verzeichnet diese Publikation in der Deutschen Nationalbibliografie; detaillierte bibliografische

Daten sind im Internet über dnb.d-nb.de abrufbar.

Dieses Buch wurde auf FSC ® -zertifiziertem Papier gedruckt.


Wenn Fuchs abends gemütlich in seinem Sessel sitzt, blättert er gerne in alten

Pflanzenbestimmungsbüchern. Er sucht nach einer neuen Pflanze, um sein Haus

zu verschönern.

Na, sowas ! Eine Seite ohne Bild !

Die goldene Funkelblume ist eine Blume aus der Familie

der Gutversteckten. Sie ist sehr selten und wächst nur

auf hohen Bergen. Wie sie wirklich aussieht, weiß keiner.

Bis heute hat sie noch niemand beschreiben können.

„Das scheint mir eine fabelhaft faszinierende Blume zu sein !

Gleich morgen will ich sie in den Bergen suchen gehn !“


Bevor sich Fuchs schlafen legt, packt er sorgfältig

seinen Rucksack, damit er nichts vergisst:

einen schön warmen

Schlafsack

eine Mütze (mit zwei

kleinen Löchern

für die Ohren)

eine Taschenlampe

eine Landkarte

eine Trinkflasche

mit Wasser

einen Kompass

ein Picknick

(Sandwiches mit Traubenmarmelade, die mag er am liebsten) ein Heft einen Bleistift einen Regenmantel ein kleines Zelt


Er kennt die Namen von

jedem einzelnen Baum:

Die Esche, …

Der hier ist

eine Tanne.

Der da eine Eiche.

Der dort ist eine Buche … und der dort drüben eine Kiefer.

der berühmte Ahorn …

und schließlich die hohe Lärche.


„Guten Tag, Bär ! Vielleicht kannst du mir helfen: Ich suche

eine fabelhaft faszinierende Blume. Ich weiß nicht, wie sie

aussieht, aber ich weiß, dass sie sehr selten ist.“

„Jeden Tag gehe ich zum Fluss hinunter, um zu angeln,

und jeden Tag sehe ich die gleichen Blumen. Die meisten

sind schön, aber keine einzige ist selten. Du solltest mal

mit dem Murmeltier sprechen. Es kennt alle Pflanzen der

Berge. Aber es ist nicht leicht zu finden.“

Als er an einen Fluss kommt,

sieht Fuchs den Bären, der

auf einem Stein sitzt und in

aller Ruhe Lachs angelt.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine