THOMAS Magnete Colloquium 02-2017

christian77

[ COLLOQUIUM 02/2017 – DAS MAGAZIN DER THOMAS GRUPPE ]

SCHWER-

PUNKTTHEMA:

NEU AUFGE-

STELLT IN DIE

ZUKUNFT

TANKLECKDIAGNOSEMODUL

Ein intelligentes System,

das Maßstäbe setzt

Seite 04

RÜCKBLICK 2017

Meilensteine eines

bewegten Jahres

Seite 12

MANAGE THE GROWTH

Global Sales Meeting der

Thomas-Mobilhydraulik

Seite 14


[ AKTUELLES ]

EDITORIAL

Liebe Leserinnen und Leser,

bereits in der letzten Ausgabe haben wir darüber berichtet, welche Auswirkungen

die Veränderung der Märkte und das u. a. daraus resultierende starke Unternehmenswachstum

auf Thomas haben und wie wir damit umgehen. Nur folgerichtig

sind vor diesem Hintergrund die strukturellen Änderungen, die im Jahr 2018 anstehen.

In dieser Ausgabe berichten wir ausführlich über unsere erweiterte Geschäftsführung

und werfen u. a. einen Blick auf die Höhepunkte dieses Jahres.

Im Zentrum allen Wirtschaftens und allen Handelns stehen immer Menschen. Sie

prägen die Unternehmenskultur und die Art der Zusammenarbeit. Und Erfolg kann

nur gemeinsam im Team entstehen. Wir bedanken uns daher herzlich bei unseren

Kunden, Mitarbeitern, Geschäftspartnern und anderen Menschen, die dazu beigetragen

haben, dass dieses Jahr so erfolgreich verlaufen ist. Und wir sind vor allem

Gott dankbar, der uns erneut durch ein bewegtes Jahr hindurch geholfen hat.

In diesem Sinne wünschen wir Ihnen und Ihrer Familie gesegnete Weihnachten

und freuen uns auf ein gutes neues Jahr 2018.

Ihre

Dietrich Thomas

Markus Krauss

GEWINNSPIEL INSIDE

Wir bitten Sie um Kritik und

Anregungen zur Colloquium.

Nehmen Sie sich ein paar

Minuten und wir werden es

Ihnen danken! (S.7 & Einleger)

INHALT

WAS IST EIGENTLICH UNSER GESCHÄFT? SEITE 03

TLDM – EIN INTELLIGENTES SYSTEM, DAS MASSSTÄBE SETZT SEITE 04

KURZ NOTIERT – AKTUELLE MELDUNGEN SEITE 06

NEU AUFGESTELLT IN EINE SPANNENDE ZUKUNFT SEITE 08

ZUKUNFT ERLEBEN – THOMAS AUF DER 67. IAA SEITE 11

MEILENSTEINE EINES BEWEGTEN JAHRES – RÜCKBLICK 2017 SEITE 12

MANAGE THE GROWTH – GLOBAL SALES MEETING SEITE 14

MITARBEITER BEI THOMAS SEITE 15

NEUES VON DER THOMAS-BAUSTELLE SEITE 16


[ THOMAS TECHNIK ]

ELEKTROMAGNETISCHE AKTUATORIK

WAS IST EIGENTLICH

UNSER GESCHÄFT?

Heute wie früher wird die Antriebstechnik in Fahrzeugen von elektromagnetischen

Aktuatoren stark beeinflusst. Genauso wie sich die Fahrzeuge

in den letzten Jahrzehnten entwickelt haben, sind auch die Ansprüche an

die Aktuatoren in den Fahrzeugen gestiegen.

Voraussetzung für die erfolgreiche Komponenten-

Entwicklung ist ein umfassendes Systemverständnis.

Die Fachleute bei Thomas sind in erster Linie Experten

für elektromagnetische Aktuatorik in fluidischen Systemen.

Denn hier werden Produkte entwickelt, deren

kleinster gemeinsamer Nenner fast immer ein elektromagnetischer

Aktuator ist, der in einem komplexen

System seine Arbeit verrichtet, sei es in Getrieben,

Motoren oder hydraulischen Vorstufen. Und auch die

zahlreichen und sehr unterschiedlichen Systeme, in denen

die Thomas-Produkte eingesetzt werden, müssen

die Entwickler bei Thomas von A wie A-Muster-Phase

über S wie Simulation bis Z wie Zubehör im Blick haben.

Seit Jahren hat sich Thomas vor diesem Hintergrund als

Systemlieferant etabliert. „Um wettbewerbsfähig zu bleiben,

müssen wir dem Kunden einen Mehrwert bieten“,

erklärt Dr. Axel Müller, Leiter des Produktmanagements

im Bereich Abgas-, Energie- und Thermo-Management.

„Unser Ziel ist es, über die bestehenden Lösungen hinaus

die Anforderungen des Kunden an das gesamte System zu

erfassen und dafür einen Ansatz zu entwickeln, der dem

bisherigen System überlegen ist. Vorteile können z. B.

ein geringerer Bauraum sein oder eine Komponente, die

mehrere Funktionen bündelt, welche vorher von verschiedenen

Einzelteilen erfüllt wurden.“ Ein Beispiel für eine

solche Lösung ist das Tankleckdiagnosemodul (TLDM),

welches auf Basis einer Pumpe entwickelt, mit einem Sensor

ausgestattet ist und mit dem Fahrzeug auf intelligente

Weise kommuniziert (zur genauen Funktion des TLDM lesen

Sie bitte die nächste Seite).

Die letzten Jahre haben gezeigt, dass Thomas strategisch

den richtigen Weg eingeschlagen hat. „Der Erfolg

von heute ist kein Garant für eine sichere Zukunft“, weiß

Dr. Axel Müller. „Daher entwickeln wir uns kontinuierlich

weiter und arbeiten nach dem Motto: Beobachten, verstehen,

verbessern oder ganz neu entwickeln. Unsere Kunden

schätzen das und schenken uns ihr Vertrauen.“

2

1 4 6

3

EIN KLASSIKER:

AUFBAU EINES ELEKTRO-

MAGNETEN VON THOMAS

5

1. Anker

2. Mantel mit Joch und

Lagerhülsen für den Anker

3. Spule mit angespitztem

Stecker

4. Polkern

5. Ankerstange mit

Rückstellfeder

03

6. Gummimembran

zum Schutz des

Ankerraums


TANKLECKDIAGNOSEMODUL – TLDM

TLDM – EIN INTELLIGENTES

SYSTEM, DAS MASSSTÄBE SETZT

„Sense – think – act“ in einem System, das über Lecks im Tank informiert

Die Gesetzgebung in Nordamerika

und Asien schreibt für PKWs eine

Vorrichtung zur Diagnose von Lecks

in Kraftstofftanksystemen vor. Dabei

wird entweder ein Über- oder Unterdruck

aufgebracht und durch die

Druckänderung über eine gewisse

Zeit können Lecks im System diagnostiziert

werden. Die bisherigen

Systeme sind üblicherweise mit einer

Flügelzellenpumpe zur Druckerzeugung

ausgestattet. Flügelzellenpumpen

reagieren jedoch anfällig auf

Umwelteinflüsse wie z. B. Temperatur,

Luftfeuchtigkeit oder Schmutz.

Das bei Thomas in der Entwicklung

befindliche TLDM ist aufgrund seines

Designs robuster gegenüber den genannten

Umwelteinflüssen. Dabei ist

der Bauraum bei höherer Förderleistung

ähnlich klein wie der von Flügelzellenpumpen.

Das Thomas-TLDM besteht im Wesentlichen

aus einem Druck-Temperatursensor

(sense), einer Ansteuerung

für die Pumpe (think), einer Pumpe

und einem Ventil (act):

SENSE

Dem Sensor im TLDM kommt eine

große Bedeutung zu, da er mit einer

sehr hohen Genauigkeit misst, um

auch kleinste Löcher im Kraftsstofftanksystem

detektieren zu können.

THINK

Die integrierte Elektronik für den Magnetantrieb

macht das TLDM unabhängig

von Kundensteuergeräten.

ACT

Das Zusammenspiel von Ventil und

Pumpe sorgt in dem System für den

notwendigen Über- bzw. Unterdruck.


[ THOMAS TECHNIK ]

„Der interne Know-how-Aufbau,

die simultane Entwicklung mit

den Zentralbereichen sowie die

Zusammenarbeit mit externen

Quellen sind bei diesem Projekt

Schlüsselfaktoren für eine erfolgreiche

Produktentwicklung.“

Diego Lehmann

Leiter Produkt- & Prozessentwicklung

Die Entwicklung des TLDM findet

in enger Zusammenarbeit mit dem

Kunststoffbereich (CP) bei Thomas

statt. Hier stehen aktuell die Werkzeuge

sowie die umspritzte Leiterplattenkonstruktion

im Fokus,

wobei im Projektverlauf noch weitere

Expertisen aus diesem Bereich

integriert werden. Dieses Projekt

zeigt einmal mehr, wie wertvoll es

für Thomas ist, über einen eigenen

Kunststoffbereich zu verfügen. Auch

insgesamt hat man mit dem TLDM

einen großen Schritt nach vorn getan.

Das TLDM funktioniert mit einer

Pumpe, bei der erstmals das gasförmige

Medium Luft gefördert wird.

Bisher wurden bei Thomas nur Fluide

wie Kraftstoffe oder AdBlue® gefördert.

Zudem sind mit dem für Thomas

neuen Pump-Prinzip, dem Sensor

sowie der trockenen Lagerung

in Luft-Benzindampfgemischen enorme

Anstrengungen in der Grundlagen-Entwicklung

notwendig, die

in diesem Fall in der Business Unit

Abgas-, Energie- und Thermomanagement

durchgeführt wird. Das

TLDM ist ein Beispiel für die unkonventionelle

Heransgehensweise bei

Thomas, die den größtmöglichen

Kundennutzen zum Ziel hat.

„SENSE – THINK – ACT“

Thomas entwickelt Lösungsansätze für neue Fahrzeuge und Mobilitätskonzepte, die mit einem

nie dagewesenen Anteil von Sensorik, Software und Elektronik ausgestattet sind. Diese

Entwicklungen fassen wir als „smart actuation“ zusammen, das nach dem Prinzip „sense –

think – act“ funktioniert:

SENSE

Integrierte Sensoren erfassen

physikalische Größen

wie z. B. Weg, Druck, Kraft

und Temperatur.

Speziell entwickelte

05

Hard-

THINK

und

Software-Komponenten

werten die Daten aus

und leiten hieraus Entscheidungen

ab.

ACT

Die getroffene Entscheidung

führt zu einer konkreten

Aktion, z. B. einer Bewegung,

die durch Hydraulik,

Pneumatik, Mechanik oder

Kinematik ausgeführt wird.


[ THOMAS AKTUELL ]

Kurz notiert

Kurz notiert

WILLKOMMEN IM

INNOMOTION PARK!

INNOVATIONSPREIS FÜR THOMAS

Im Juli 2017 wurde Thomas von unabhängiger Seite bescheinigt, dass sich

das Unternehmen nicht auf den bisher geernteten Lorbeeren ausruht:

Der TV-Wissenschaftler Ranga Yogeshwar und Prof. Dr. Nikolaus Franke

der Wirtschaftsuniversität Wien verliehen Thomas das Top 100-Siegel, die

wichtigste Auszeichnung für innovative Unternehmen im Mittelstand.

In dem unabhängigen Auswahlverfahren überzeugte Thomas besonders

mit dem internen Innovationsklima und seinen Innovationsprozessen.

„Innovationen sind eine spannende Herausforderung, an die man mit Leidenschaft

herangehen muss. Hier gibt es keine strenge Suche nach richtig

oder falsch“, beschreibt Geschäftsführer Dietrich Thomas die Mentalität

im Team. Zu einem innovativen Unternehmen gehört mehr als modernes

Prozessmanagement und ausgefeilte High-Tech-Produkte. „Wir möchten

im Unternehmen ein gesundes Umfeld schaffen, in dem Menschen

sich wohlfühlen und entfalten können, um dazu beizutragen, dass sie

ihre Kompetenzen bei Innovationen voll einbringen können“, erklärt Geschäftsführer

Markus Krauss.

Mit der Einweihung der neuen

Zufahrtsstraße (mehr dazu

auf der Rückseite dieser Ausgabe)

zum Thomas-Gelände hat

sich auch die Adresse geändert,

wenngleich der Standort der gleiche

ist. Seit Juli dieses Jahres lautet

unsere Adresse:

Thomas Magnete GmbH

Innomotion Park 3

57562 Herdorf

Kurz notiert

IMMER MIT DABEI:

Die Thomas-App! Hier erhalten Sie alle Infos

direkt auf Ihr Smartphone oder Tablet. Einfach

den Link auf Ihrem Startbildschirm ablegen

und fertig. Wir wünschen viel Spaß beim

Stöbern!


AUSBAU DER AKTIVITÄTEN IN CHINA

Der Mobilhydraulikmarkt in China

wird von Thomas seit einigen Jahren

aus Shanghai direkt bedient.

Seit 2017 ist Thomas auch im

Automotive-Bereich in Shanghai

vertreten. In der Wirtschaftsmetropole

arbeiten inzwischen sechs

Mitarbeiter aus den Bereichen Automotive,

Einkauf und Mobilhydraulik

zusammen, um die Geschäfte von Thomas in ganz China weiter

auszubauen.

Die Marktbedingungen sind hervorragend für Thomas. „Der Automobilmarkt

wächst hier wie in kaum einer anderen Region auf der Welt,

und um davon zu profitieren, müssen wir die Aktivitäten in China selbst

deutlich ausbauen“, erklärt Jürgen Heck, Bereichsleiter Motormanagement

und Fahrwerk, künftiger Geschäftsführer und als solcher zuständig

für den Geschäftsausbau in China. Mehr zu Thomas in China werden Sie

in der nächsten Ausgabe der Colloquium erfahren.

AACHENER KOLLOQUIUM 2017,

9. BIS 11. OKTOBER

Kurz notiert

Kurz notiert

Thomas präsentierte sich in diesem

Herbst als eines von 64 internationalen

Unternehmen beim größten

europäischen Kongress für Fahrzeug-

und Motorentechnik mit einem

eigenen Stand. Beim Aachener

Kolloquium konnten sich die Teilnehmer

bei mehr als 100 Fachvorträgen

über die aktuellen Entwicklungen

in der Automobilindustrie

informieren und austauschen.

In der begleitenden Fachausstellung präsentierten die Aussteller neueste

Produkte, Systeme und Trends der Branche. „Das Aachener Kolloquium

ist fester Teil unseres Terminkalenders“, erklärt Paulo da Silva, Vertriebsleiter

für den Bereich Motormanagement und Fahrwerk. „Hier tauscht

sich die Branche auf höchstem fachlichen Niveau aus, und aufgrund der

überschaubaren Größe kennt man viele Teilnehmer. Deswegen hat man

hier auch Gelegenheit zu persönlichem Austausch, was auf den großen

Messen oft so nicht möglich ist. Für uns ist genau diese Mischung sehr

wertvoll.“ Das Thomas-Team hat also viel Input nach Herdorf gebracht

und wird diesen nun in die jeweiligen Bereiche tragen.

Gewinnspiel

SAGEN SIE UNS

DIE MEINUNG UND

GEWINNEN SIE EINEN

RIMOWA-KOFFER!

Diese Ausgabe der Colloquium

ist inzwischen die fünfte, die wir

in diesem Format und redaktionellen

Konzept herausbringen.

Nun interessiert uns Ihre Meinung!

Ihr Feedback hilft uns,

künftige Ausgaben noch besser

zu gestalten. Um teilzunehmen,

füllen Sie das beiliegende Formular

aus und senden es uns per

Post oder eingescannt als E-Mail-

Anhang zu.

Schneller geht es über unsere

Thomas-App: Sobald Sie den QR-

Code scannen (auf der linken

Seite unten), werden Sie auf die

Startseite unserer App geleitet,

von der gelangen Sie mit einem

Klick zur Feedback-Aktion. In der

App können Sie sich auch gleich

noch einmal in Ruhe die aktuelle

Ausgabe der Colloquium anschauen.

Alle Rückmeldungen

nehmen am Gewinnspiel teil!*

* Mitarbeiter der Thomas Magnete

GmbH sind von der Teilnahme am

Gewinnspiel leider ausgeschlossen.

07

AGBs und Teilnahmebedingungen

finden Sie im Einleger und in der

Thomas-App.


Wechsel in der Geschäftsführung

NEU

AUFGESTELLT

IN EINE

SPANNENDE

ZUKUNFT

MARKUS KRAUSS

Jahrgang 1967, Maschinenbauer

(Dipl.-Ing.) und Betriebswirt (Dipl.-

Kfm.)

• nach dem Berufsstart als Trainee

und Projektleiter bei Bosch als

Berater in internationalen Unternehmen

tätig, davon auch einige

Zeit in den USA und Frankreich

• seit 2003 als Geschäftsführer bei

Thomas, zuletzt verantwortlich

für die gesamthafte operative

Führung des Unternehmens

• künftig Vorsitzender der Geschäftsführung

und als solcher

zuständig für Strategie, Finance,

IT, Geschäftsprozess- & Qualitäts-

Management, zudem verantwortlich

für die Business Unit Nutzfahrzeuge

• verheiratet mit einer Niederländerin,

von ganzem Herzen

Familienvater von 5 Kindern von

Kita bis Uni, zudem überzeugter

Christ, aktiv in einer christlichen

Gemeinde

• mit Faible für schnelle Autos

• auf seinen zahlreichen Reisen

meist die Jogging-Schuhe im

Gepäck, Entspannung heißt: eine

Runde mit seiner Familie im Daadener

Wald joggen

„Mein Motto in fast allen Lebenslagen

– egal, wie stürmisch und

disruptiv die Zeiten auch sein mögen:

In der Ruhe liegt die Kraft

und es gibt immer einen Weg!“


[ THOMAS STRATEGIE ]

„Thomas ist ein einzigartiges

Familienunternehmen und ich freue

mich, die Zukunft gestalten zu können.

Dabei liegt es mir am Herzen,

nicht nur für die Thomas-Werte zu

stehen, sondern sie auch zu leben.“

Starkes Wachstum, rasante Marktveränderungen und eine

lang geplante Nachfolgeregelung – es gibt in jedem Unternehmen

Jahre, in denen alles auf einmal passiert. Dabei

geschehen viele Entwicklungen nicht über Nacht, und idealerweise

hat man sich so wie bei Thomas als Unternehmen

auf die Veränderungen eingestellt und entsprechende Vorsorge

getroffen.

Nicht erst seit dem Abgasskandal ist

klar, wohin die Reise auf den Märkten

geht: hin zur Elektromobilität und Integration

nachhaltiger Energiequellen

für künftige Fahrzeugkonzepte.

So richtig war wohl niemand darauf

vorbereitet, welch rasante Transformation

der Markt innerhalb weniger

Jahre durchleben würde. Wer bis

jetzt als Unternehmen nicht auf die

Entwicklungen reagiert hat, droht

den Anschluss zu verpassen.

Zunehmende Globalisierung und Digitalisierung,

die laufende Erschöpfung

fossiler Brennstoffe, extreme

Wachstumsmärkte, z. B. in Asien –

diesen Herausforderungen kann man

nur erfolgreich begegnen, wenn

man strategisch, organisatorisch und

in puncto Kompetenzen bestens ausgestattet

ist. Auch bei Thomas hat

man schon vor Jahren erkannt, dass

das Unternehmen mit den Veränderungen

Schritt halten muss, um für

die Zukunft gut aufgestellt zu sein.

In absehbarer Zeit werden konventionelle

Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor,

wie wir sie bisher kennen,

durch Fahrzeugkonzepte mit alternativen

Antrieben ergänzt. Zugleich

nimmt die Mobilität weltweit zu, der

Anspruch an Fahrzeuge wächst in

jeder nur erdenklichen Hinsicht und

mit ihm auch auch der Anspruch an

die Hersteller und Zulieferer. Dass

Thomas im wahrsten Sinne des Wortes

mit seinen Aufgaben wächst, haben

die vergangenen Jahre seit der

Wirtschaftskrise 2009 eindrucksvoll

bewiesen (vgl. Grafik S. 10).

„Wir sind von gut 200 Mitarbeitern

nach der letzten Weltwirtschaftskrise

auf aktuell über 700 Mitarbeiter

gewachsen. Das führt zu steigenden

Anforderungen in vielen Bereichen“,

erklärt Geschäftsführer Markus

Krauss. „Räumlichkeiten müssen geschaffen

und Strukturen angepasst

werden und vieles, was früher wie

von selbst lief, muss nun in feste Bahnen

gelenkt und in geregelte Prozesse

eingebettet werden.“ Neben dem

Ausbau bereits bestehender Bereiche

sind neue Bereiche und Abteilungen

entstanden. Dazu gehören u. a. seit

2012 ein eigener Kunststofftechnikbereich

sowie neue Entwicklungsabteilungen

mit unterschiedlichen

Schwerpunkten, z. B. auf Elektronik

und Sensorik. „Um es einfach zu

formulieren: Wir sind nicht nur im

Umsatz gewachsen, sondern müssen

auch deutlich komplexeren Anforderungen

genügen. Das führt natürlich

auch zu Veränderungen auf der

Geschäftsführungsebene“, erläutert

Krauss.

Spätestens mit Eintritt von Christoph

Thomas ins Unternehmen in 2014

stand fest, dass sein Vater Dietrich

Thomas, seit 1982 Geschäftsführer

von Thomas, sich gegen Ende der Dekade

in den Beirat und in den wohl-

CHRISTOPH THOMAS

Jahrgang 1984, Dipl.-Wirtschaftsingenieur

• seit 2014 als Bereichsleiter Getriebemanagement

bei Thomas, vorher

jahrelang bei einem großen

Automobilzulieferer in der Entwicklung

als Projektleiter

• künftig als Geschäftsführer für die

strategische Weiterentwicklung

des Automotive-Geschäfts (New

Business) zuständig sowie für die

stark wachsenden Bereiche Mobilhydraulik

und Medizintechnik

• verheiratet, 2 Kinder im Vorschulalter,

erwartet ein Drittes rechtzeitig

zur Übernahme der Geschäftsführung

• liebt natürliche Materialien wie

Holz

• lebt seinen christlichen Glauben

privat wie im Beruf

• starker Netzwerker mit Innovationsgeist

und feinem Gespür für

09

zukünftige Trends

• Hobbys: Zeit mit seiner Familie

verbringen, Sport (im Sommer

wie im Winter), lesen


[ THOMAS STRATEGIE ]

„Ich habe damals die Führung

unseres Unternehmens von meinem

Vater übernommen und

setze nun das gleiche Vertrauen,

das er mir entgegengebracht

hat, in das neue Geschäftsführungsteam“,

erklärt Dietrich

Thomas zuversichtlich. „Dabei

bin ich in der glücklichen Lage,

das Unternehmen in einer erfolgreichen

Phase übergeben zu

können. Angesichts der enormen

Marktveränderungen stehen

meine Nachfolger vor großen

Herausforderungen. Aber ich bin

überzeugt, dass viele Weichen

bereits richtig gestellt wurden

und meine Nachfolger bestens

für die Zukunft gerüstet sind.

Ich freue mich daher auf meine

neue Tätigkeit als GF-Coach und

wünsche dem neuen GF-Team

alles Gute, Weisheit, viel Erfolg

und Gottes Segen!“

210

13

150

15

200

34

280

63

1990 1995 2000 2005

verdienten Ruhestand zurückziehen

würde. Markus Krauss, seit 14 Jahren

gemeinsam mit Dietrich Thomas in

der Geschäftsführung, übernimmt

nun von ihm federführend das Ruder

als Vorsitzender der Geschäftsführung.

Außerdem wechselt Christoph

Thomas von der Leitung des zuletzt

unter ihm äußerst erfolgreichen Bereichs

Getriebemanagement in die

Geschäftsführung, damit Thomas

auch weiterhin ein familiengeführtes

Unternehmen bleibt. Die technologieorientierten

Bereiche werden

zukünftig in einer dritten Geschäftsführung

zusammengefasst. Diese

wird ab Januar 2018 von Jürgen Heck

eingenommen, bisher Bereichsleiter

Motormanagement und Fahrwerk,

der hinsichtlich Umsatz und Personal

größten Business Unit bei Thomas.

Er bringt als Nachrichtenelektroniker

und langjähriger CTO eines innovativen

Automobilzulieferers für

Elektronikmodule entscheidende

Kompetenzen für die strategische Neuausrichtung

„sense – think – act“ mit.

Die neue Unternehmensleitung

nimmt im Januar 2018 ihre Arbeit

auf. Dietrich Thomas wird in einer

einjährigen Übergangsphase als

Coach beraten, um zunächst einen

gleitenden Stabwechsel sicherzustellen

und um dann ab 2019 den

Vorsitz des Beirats zu übernehmen.

Mit dieser Mischung aus langjähriger

Expertise, einer gesicherten Zukunft

als Familienunternehmen, vielschichtigen

Perspektiven, die auch durch

Erfahrungen in anderen Branchen

geprägt sind, sowie einer agilen

marktorientierten Organisation ist

man sich bei Thomas sicher, nachhaltig

für die Zukunft gerüstet zu sein.

266

2010

68

533

2015

127

700

Mitarbeiter

2017

162

Umsatz in Mio. Euro

800

195

Plan 2020

„Die gute Wettbewerbsposition

und die notwendigen Kompetenzen

weiter auszubauen – darin

sehe ich meine Aufgabe. Dabei

kann ich mich auch als Geschäftsführer

so auf die Mitarbeiter verlassen,

wie das in den vergangenen

Jahren der Fall war und freue

mich auf den gemeinsamen Weg.“

JÜRGEN HECK

Jahrgang 1966, Dipl.-Ing. Nachrichtentechnik

• seit 2014 Bereichsleiter Motorund

Getriebemanagement bei

Thomas, zuvor lange Jahre CTO

u. a. bei einem technologieorientierten

Elektronikunternehmen

der Automotive-Branche, entwickelte

Produkte wie Head-up-Displays

und Wireless Charging bis

zur Serienreife

• künftig zuständig für die Business

Unit Pkw, die Bereiche Technologie,

Aktuatorik, Elektronik und

Kunststofftechnik, Supply Chain

Management & Operations sowie

für das Automotive Business Development

auf dem chinesischen

und US-amerikanischen Markt

• verheiratet, 4 Kinder zwischen

Konfirmation und Uni

• sieht den christlichen Glauben im

Mittelpunkt der Erziehung

• Hobbys: joggen, lesen und Zweirad

fahren (mit und ohne Motor)

• saß auch bei Thomas innerhalb

kürzester Zeit fest im Sattel, bekannt

für seine stets fröhliche Art

mit hessischem Einschlag


[ THOMAS WELTWEIT ]

„SENSE – THINK – ACT“

THOMAS AUF DER 67. IAA

„Zukunft erleben“ – das Motto der diesjährigen IAA (Internationale Automobilausstellung)

war Programm bei den meisten Ausstellern: E-Mobility war in aller Munde, neue Technologien,

wohin das Auge blickte. Vom kleinen Stadtflitzer bis zum futuristischen Rennwagen gab es

kaum einen Hersteller, der nicht auf neue Antriebe und Nachhaltigkeit setzte.

Thomas präsentierte sich mit der neuen Strategie und

dem Motto „sense – think – act“ auf dem Gemeinschaftsstand

der VDA Jungunternehmer (zur neuen strategischen

Ausrichtung haben wir in der vergangenen Ausgabe ausführlich

berichtet). „Hier zeigt sich, dass wir mit unseren

Konzepten auf dem richtigen Weg sind“, resümiert Jürgen

Heck, Bereichsleiter Motormanagement und künftiger

Geschäftsführer von Thomas (vgl. dazu unser Schwerpunktthema

S. 8 ff.). „Auf der IAA werden viele Ideen und

Studien gezeigt, man wird sehen, mit welcher Geschwindigkeit

diese Dinge den Markt verändern werden. Eines

ist klar: Die ganze Branche ist im Aufbruch.“

Dass die meisten Branchenvertreter dieser Ansicht sind,

zeigte sich in den zahlreichen Gesprächen, die die Mitarbeiter

von Thomas auf dem Messestand und abseits davon

geführt haben. Thomas präsentierte sich mit einer innovativen

Touchscreen-Präsentation und einer Blackbox,

mit der den Besuchern das Prinzip „sense – think – act“

auf haptische Weise näher gebracht wurde. Außerdem

zeugten zahlreiche Exponate von den neuen Lösungsansätzen,

an denen bei Thomas gearbeitet wird, mit hohen

Anteilen an Sensorik, Software und Elektronik.

Höhepunkt und gleichzeitiger Abschluss war ein Meeting

der Fahrzeug-Initiative Rheinland-Pfalz: Dr. Volker

Wissing, Wirtschaftsminister von Rheinland-Pfalz, beendete

seinen IAA-Rundgang am Thomas-Messestand

und ließ sich von den Geschäftsführern Dietrich Thomas

und Markus Krauss die Besonderheiten von Thomas-

Produkten näherbringen.


RÜCKBLICK 2017

In der mehr als 50-jährigen Thomas-Unternehmensgeschichte gab es wohl selten ein Jahr, in

dem sich so viel getan hat wie in 2017. Das ist uns einen kleinen Überblick wert, in dem die

wichtigsten Meilensteine der vergangenen 12 Monate zu finden sind. Wachstum, Personal,

neue Märkte und Messen – die Bandbreite der Themen ist vielfältig und zeigt, dass Erfolg

nur möglich ist, wenn man sich bewegt.

15. März

www.

facebook.

com/Thomas

Magnete

THOMAS GEHT MIT

FACEBOOK AN DEN START

Thomas goes Social Media! Aktuellste

Infos zu Messen, neuen Azubis

und tagesaktuelle Neuigkeiten:

Hier bleiben die Follower auf dem

Laufenden.

März

7.–11. März

THOMAS AUTOMOTIVE:

NEUER STANDORT DETROIT

Mehr als 10 Jahre ist Thomas mit

dem Schwerpunkt Mobilhydraulik

in den USA erfolgreich. Seit

März leitet Adam Trella in Troy,

Michigan (30 Min. von Detroit)

unseren neuen Vertriebs-Standort

Automotive in den USA. Ausführliche

Infos dazu erhalten Sie in der

nächsten Ausgabe der Colloquium.

IFPE LAS VEGAS :

ERSTER MASSIVER MESSESTAND

IN DEN USA

Erstmals präsentiert sich Thomas

auf einer Messe mit einem individuell

konzipierten und massiven

Messestand. Sichtbar wie noch nie

zeigte sich Thomas auf 37 Quadratmetern

mit einem durchdachten

Kommunikationsmix und setzte

damit für zukünftige Messen neue

Maßstäbe.

Mai

GRÜNDUNG „THOMAS-

AKADEMIE“

Wie reagiert man auf den omnipräsenten

Fachkräftemangel einerseits

und auf die steigenden Ansprüche

an die bereits vorhandenen

Mitarbeiter andererseits? Thomas

antwortet darauf proaktiv mit der

Gründung der Thomas-Akademie.

Leiter Michael Hofmann sorgt mit

Qualifizierungs- und Fortbildungsmaßnahmen

dafür, dass die Mitarbeiter

für ihre jeweiligen Einsatzbereiche

bestens qualifiziert sind.

Mehr dazu ebenfalls in der nächsten

Ausgabe der Colloquium.


[ THOMAS WELTWEIT ]

09.–11. Oktober

Juni

10. Juni

AACHENER KOLLOQUIUM

Klein aber fein: Auf Europas größtem

Kongress im Bereich Fahrzeug- und

Motorentechnik treffen sich Vertreter

der ganzen Branche zu Vorträgen

und Austausch auf höchstem fachlichen

Niveau. Thomas ist auf der

exklusiven Veranstaltung mit einem

eigenen Messestand vertreten.

NEUE STRATEGIE

„SENSE – THINK – ACT“

Thomas reagiert auf die rasanten

Marktentwicklungen Richtung

E-Mobilität und den immer stärkeren

Einsatz von smarten Komponenten

in vernetzten Fahrzeugen.

Mit der neuen Strategie „sense –

think – act“ werden die Kompetenzen

bei Thomas gebündelt und unter

dem Motto „smart actuation“

zukunftsfähig in spürbaren Kundennutzen

transformiert.

INNOVATIONSPREIS

Thomas bekommt das Top 100-Siegel,

die wichtigste Auszeichnung für

Deutschlands innovativste Mittelständler.

Mehr auch dazu auf Seite

6 unter „Kurz notiert“.

23. November

KICK-OFF SAP-EINFÜHRUNG

03. Juni

ZERTIFIKAT BERUF UND FAMILIE

Bei Thomas lassen sich Beruf, Familie

und Privatleben sehr gut vereinbaren.

Bescheinigt wurde die

Familienfreundlichkeit von der berufundfamilie

Service GmbH im Rahmen

eines offiziellen Audits. Mehr

dazu auf Seite 14.

13. Juni

ERÖFFNUNG NEUE ZUFAHRTS-

STRASSE „INNOMOTION PARK“

Mehr Infos auf der Rückseite

12.–15. September

67. INTERNATIONALE

AUTOMOBIL-AUSSTELLUNG

Auf dem Gemeinschaftsstand der

VDA Jungunternehmen präsentiert

sich Thomas wieder während der

Fachpressetage dem fachkundigen

Publikum. Hier zeigt sich deutlich,

dass der Fokus auf „sense – think –

act“ sich nahtlos in die Trends der

gesamten Branche einfügt.

Ausblick 2018

+++ MESSEN

IZB (Wolfsburg), IFK,

Aachener Kolloquium,

u.v.m

+++ EINFÜHRUNG VON SAP

+++ FAMILIENTAG BEI THOMAS

mit Eröffnung des

Neubaus im Mai

+++ PROJEKT

Weiterentwicklung der

Marke „Thomas“


[ THOMAS ZUKUNFT ]

MANAGE THE GROWTH

GLOBAL SALES MEETING DER

THOMAS-MOBILHYDRAULIK

Am 30. und 31. August 2017 trafen

sich Kollegen aus dem Vertrieb und

solche, die im direkten Kundenkontakt

stehen, sowie die Geschäftsleitungen

aller internationalen Thomas-Standorte

im Lindner Hotel im

Westerwald, um sich im Rahmen

des Global Sales Meeting auszutauschen.

Das übergreifende Motto

lautete in diesem Jahr „Manage the

Growth“ – angesichts des starken

Wachstums der Mobilhydraulik auf

globaler Ebene ein hochaktuelles

Thema.

„Das Meeting findet alle zwei Jahre

statt und ist eine hervorragende Gelegenheit,

Vertriebsthemen mit allen

Kollegen der weltweiten Standorte

zu diskutieren “, erklärt Michael Lutz,

der Vertrieb und Marketing der Mobilhydraulik

leitet und für die Organisation

des Global Sales Meetings

verantwortlich ist. „Hier haben wir

zwei Tage lang Zeit, uns intensiv über

Strategien, die Marktsituation, unsere

Produkte und alles andere auszutauschen…“.

Die Teilnehmer hatten

sowohl Businesspläne als auch Vorträge

zu den unterschiedlichsten Themen

vorbereitet, um sich gegenseitig

auf den neuesten Stand zu bringen,

aber auch die zukünftigen Herausforderungen

zu diskutieren.

Zahlen und Fakten zu Produkten, Umsätzen

und Absatzmärkten wurden

ebenso analysiert wie aktuelle und

künftige Strategien, um zukunftsfähig

zu bleiben. Hierbei stand das rasante

Wachstum, dem sich auch die

Mobilhydraulik ausgesetzt sieht, im

Fokus der Diskussionen. „Es geht ja

darum, dass wir zwar auf dem Globus

verteilt arbeiten, aber dennoch

ein Bereich mit einem gemeinsamen

Ziel sind. Wir sind alle gleichermaßen

und zugleich völlig unterschiedlich

vom Wachstum betroffen, und die

beste Art, damit umzugehen, ist eine

gemeinsame Strategie. Und genau

deswegen treffen wir uns hier“, erklärt

Dr. Jens Krallmann, Bereichsleiter

Mobilhydraulik.

„Alles in allem ist es immer wieder

eine großartige Gelegenheit,

sich hier mit den Kollegen auszutauschen.

Das Global Sales Meeting

hat definitiv einen großen

Anteil daran, dass wir ein eingespieltes

Team sind – fachlich wie

menschlich.“

Heinz Strickler,

Vertriebs- und Marketingleiter bei

Thomas in Brookfield (USA)

Nach der Theorie folgte die Praxis:

das gemeinsame Teambuilding. Das

Hotel verfügt über eine gut ausgestattete

Golf-Anlage, und so nutzte

man die Gelegenheit zu einem Golf-

Schnupperkurs. Für die meisten Teilnehmer

war der Kurs eine Premiere

und so gab es viel zu lernen und zu

lachen.


[ THOMAS MITARBEITER ]

GESUNDHEIT

THOMAS LÄUFT!

Der AOK-Firmenlauf in Siegen ist der

größte in ganz Deutschland. Und

auch wenn Herdorf als Firmensitz zu

Rheinland-Pfalz gehört, ist Siegen

als unmittelbare Nachbarstadt bzw.

Nordrhein-Westfalen der Wohnsitz

vieler Mitarbeiter und beliebtes Einkaufs-

und Ausflugsziel in der Region.

Eine Teilnahme am Siegerländer

Firmenlauf hat daher seit Jahren Tradition

bei Thomas.

WORK-LIFE-BALANCE

THOMAS „OFFIZIELL“

FAMILIENFREUNDLICH

Auch am 12. Juli 2017 traten 30 Mitarbeiter

zum großen Rennen an und

trugen dabei graue Shirts mit einem

„Thomas läuft!“-Aufdruck. Vom passionierten

Hobby-Läufer mit persönlichen

Bestzeiten bis zum gemütlichen

Walker war alles vertreten, und

auch das durchwachsene Wetter

konnte die Laune nicht trüben. Eins

ist sicher: Thomas läuft auch 2018

wieder!

Kinder, Angehörige mit Pflegebedarf oder eine Notsituation im direkten

Umfeld – Familie bringt vieles mit sich. Dass Thomas seinen Mitarbeitern die

Möglichkeit bietet, Beruf und Familie in allen Lebenssituationen zu vereinbaren,

wurde nun auch von der berufundfamilie Service Gmbh anerkannt.

Nach einem erfolgreichen Audit erhielt Thomas am 20. Juni 2017 das Zertifikat

„berufundfamilie“ in Berlin. Flexible Arbeitszeitgestaltung, umfangreiche

Sozialleistungen und individuelle Regelungen in Notsituationen sind

nur einige der Maßnahmen bei Thomas, um Privates und Berufliches in Einklang

zu bringen. „Wir freuen uns über das Zertifikat, sehen es aber auch

als Verpflichtung und Zukunftsaufgabe an.“ so Gesundheitsbeauftragte und

Personalreferentin Jeanette Jäger.

ZUKUNFT IST HEUTE

AUSBILDUNG

BEI THOMAS

Ausbildungen in Industrieunternehmen

sind für Arbeitgeber die

beste Möglichkeit, zukünftige Fachleute

zu gewinnen. Für Thomas hat

die Ausbildung im eigenen Hause

höchsten Stellenwert, wie die aktuellen

Zahlen eindrucksvoll belegen:

Insgesamt 52 junge Menschen absolvieren

derzeit eine Ausbildung

in neun Berufen. Davon gehen 12

Studenten einem dualen Studium in

vier Studiengängen nach.

Christoph Kohl ist zuständig für die

die Auszubildenden und die dualen

Studenten. Er ist sich seiner Verantwortung

bewusst: „Es gilt, die

jungen Menschen zu fördern und

sie auf dem Weg in ihre berufliche

Zukunft optimal auszustatten. Genauso

wichtig ist es auch, dafür zu

sorgen, dass das Unternehmen künftige

Fachkräfte auf höchstem Niveau

ausbildet und an sich bindet, denn

das ist schließlich der ideale Weg,

die Zukunft zu sichern.“ Mehr zum

Thema Ausbildung bei Thomas erfahren

Sie in der nächsten Ausgabe

der Colloquium.


[ THOMAS ZUKUNFT ]

Neues von der Thomas-Baustelle

MITTENDRIN UND ES LÄUFT

Am 13. Juli wurde die neue Zufahrtsstraße „Innomotion Park“ im kleinen festlichen

Rahmen offiziell freigegeben. Mit Hermann, Dietrich und Christoph

Thomas eröffneten drei Generationen der Gründerfamilie die einen Kilometer

lange Strecke, gemeinsam mit verantwortlichen Kollegen sowie Vertretern

aus der Politik. Mit der Eröffnung hat sich auch die offizielle Adresse des

Unternehmens geändert (vgl. dazu Seite 4 dieser Ausgabe). Unmittelbar nach

der Eröffnung rollten die ersten Fahrzeuge über die neue Straße.

IMPRESSUM

Thomas Magnete GmbH

Innomotion Park 3

57562 Herdorf

Tel. 02744 929-0

www.thomas-magnete.com

Im neu entstehenden Gebäude läuft alles planmäßig: Das Dach ist aufgesetzt,

ebenso die Lichtkuppeln. Die Installationsarbeiten laufen auf Hochtouren. „Bis

Ende des Jahres wird das Gebäude von außen so gut wie fertig sein“, berichtet

Baustellenleiter Andreas Kipping. Auch von innen sieht es gut aus, Medienleitungen

sind eingebracht und die Bodenplatten gegossen.

„Es gibt nur Positives zu berichten“, so Kipping. „Der Zeitplan steht und es hat

auch keine Überraschungen beim Bau gegeben. Es läuft also.“ Sollte das so

bleiben, steht der Eröffnung im Mai nichts entgegen.

Redaktion und v. i. S. d. P.

Katja Teixeira

Unternehmenskommunikation

und Marketing

Dezember 2017, alle Angaben ohne

Gewähr, Änderungen vorbehalten.

dergoldenefaden.de


Gewinnspiel

SAGEN SIE UNS IHRE

MEINUNG!

UND GEWINNEN SIE EINEN

RIMOWA-KOFFER IM WERT

VON 500 €. UND SO GEHT´S:

ODER

Fragen auf der Rückseite

beantworten & uns senden:

FAX

02744 929-290

Scannen Sie den unten

stehenden QR-Code und

nehmen Sie online über

die Thomas-App teil.

E-MAIL

colloquium@

thomas-magnete.com

POST

Thomas Magnete GmbH

Stichwort „Colloquium

Innomotion Park 3

57562 Herdorf


BITTE KREUZEN SIE ZUTREFFENDE ANTWORTEN AN:

Was sagen Sie zu den

Themen der Colloquium?

sehr interessant

das meiste ist interessant

die meisten Themen

interessieren mich nicht so

Lesen Sie die Colloquium

komplett oder teilweise?

komplett

ca. zur Hälfte

nur ausgewählte Artikel

Wie lesen Sie die

Colloquium lieber:

in der App

als gedrucktes Exemplar

Was sagen Sie zur

grafischen Gestaltung

der Colloquium?

gefällt mir sehr gut

insgesamt recht ansprechend

hier ist noch Luft nach oben

Wie gelangt die

Colloquium zu Ihnen?

per Post

über Kollegen, Bekannte oder Familie

online (Webseite oder App)

Weitere Anregungen:

NAME, VORNAME (ggf. FIRMA)

STRASSE, HAUSNR.

PLZ, ORT

TELEFON

E-MAIL


THOMAS TEILNAHMEBEDINGUNGEN:

TEILNAHMEBEDINGUNGEN

Die Teilnahme am Gewinnspiel der Thomas

Magnete GmbH, nachfolgend Thomas

genannt, ist kostenlos und richtet sich ausschließlich

nach diesen Teilnahmebedingungen.

TEILNEHMERKREIS UND GGF.

BESCHRÄNKUNGEN (Z.B. MINDESTALTER)

Teilnahmeberechtigt sind ausschließlich

natürliche Personen, die Ihren Wohnsitz in

Deutschland und das 18. Lebensjahr vollendet

haben. Die Teilnahme ist nicht auf Kunden

des Veranstalters beschränkt und nicht

vom Erwerb einer Ware oder Dienstleistung

abhängig.

Nicht teilnahmeberechtigt am Gewinnspiel

sind alle an der Konzeption und Umsetzung

des Gewinnspiels beteiligte Personen und

Mitarbeiter des Betreibers sowie ihre Familienmitglieder.

TEILNAHMEZEITRAUM

Alle Teilnehmer, die zwischen dem 08.12.2017

(00:00) und dem 15.03.2018 (24:00) das Feedback-Formular

per Mail, Fax, Post oder App

senden und die Teilnahmebedingungen akzeptieren,

nehmen an dem Gewinnspiel teil.

Die Teilnahme erfolgt unentgeltlich.

Pro Teilnehmer nimmt nur eine übermittelte

Anmeldung am Gewinnspiel teil.

TEILNAHMEAUSSCHLUSS

Wir behalten uns das Recht vor, im Einzelfall

solche Teilnehmer zu disqualifizieren bzw.

von der Verlosung auszuschließen, die den

Teilnahmevorgang, das System und/oder die

Verlosung manipulieren bzw. entsprechendes

versuchen und/oder gegen die Teilnahmebedingungen,

Rechtsvorschriften oder die

guten Sitten verstoßen. Der Ausschluss kann

bereits bei einem begründeten Verdacht erfolgen.

ANGABE DES GEWINNS

Der Gewinn besteht aus einem Rimowa-Koffer

im Wert von ca. 500 Euro pro Stück.

Der Gewinnanspruch ist nicht übertragbar.

Eine Barauszahlung sowie die Übertragung

des Gewinns auf eine andere Person sind

nicht möglich.

Meldet sich der Gewinner nach zweifacher

Aufforderung innerhalb einer Frist von 3 Wochen

nicht, kann der Gewinn auf einen anderen

Teilnehmer übertragen werden.

HINWEIS ZUR SPEICHERUNG VON

TEILNEHMERDATEN

Im Rahmen der Teilnahme an dem Gewinnspiel

ist die Erhebung, Speicherung und

Nutzung des vollständigen Namens und der

E-Mail-Adresse des Teilnehmers erforderlich.

Die Nutzung der Daten erfolgt ausschließlich

zu Zwecken der Durchführung und Abwicklung

des Gewinnspiels, insbesondere der

Kontaktaufnahme zum Gewinner. Alle Daten

werden nach Verkündung des Gewinners sowie

der Versendung der Preise unverzüglich

gelöscht.

DATENSCHUTZ

Für die Teilnahme am Gewinnspiel ist die

Angabe von persönlichen Daten notwendig.

Der Teilnehmer versichert, dass die von ihm

gemachten Angaben zur Person, insbesondere

Vor-, Nachname und Emailadresse wahrheitsgemäß

und richtig sind.


Thomas weist darauf hin, dass sämtliche

personenbezogenen Daten des Teilnehmers

ohne Einverständnis weder an Dritte weitergegeben

noch diesen zur Nutzung überlassen

werden.

Im Falle eines Gewinns, erklärt sich der Gewinner

mit der Veröffentlichung seines Namens

und Wohnorts in den vom Veranstalter

genutzten Werbemedien einverstanden.

Dies schließt die Bekanntgabe des Gewinners

auf der Webseite des Betreibers und seinen

Social Media Plattformen mit ein.

Der Teilnehmer kann seine erklärte Einwilligung

jederzeit widerrufen. Der Widerruf ist

schriftlich an die im Impressumsbereich der

Gewinnspiel App angegebenen Kontaktdaten

des Veranstalters zu richten. Nach Widerruf

der Einwilligung werden die erhobenen

und gespeicherten personenbezogenen Daten

des Teilnehmers umgehend gelöscht.

GEWÄHRLEISTUNG FÜR GEWINNE

Thomas übernimmt für den verlosten Gewinn

keine Gewährleistung für Sachmängel

und fehlende Eigenschaften. Etwaige Gewährleistungsansprüche

tritt Thomas an den

Gewinner ab.

HAFTUNG

Jede Haftung von Thomas für das Bestehen

technischer Voraussetzungen der rechtzeitigen

Teilnahme am Gewinnspiel sowie für

etwaige Übertragungsfehler ist ausgeschlossen.

ABLAUF VON GEWINNERMITTLUNG,

BENACHRICHTIGUNG UND VERTEILUNG

Z.B. WIE WIRD DER GEWINNER BESTIMMT

Die Ermittlung des Gewinners erfolgt durch

Zufallsauslosung aus dem Kreis aller zur

Verlosung zugelassenen Teilnehmer. Die

Bekanntgabe des Gewinners erfolgt am

31.03.2018. Der Gewinner wird nach Abschluss

des Gewinnspiels per E-Mail benachrichtigt.

Der Gewinn ist nicht auf Dritte übertragbar.

Eine Barauszahlung des Gewinns ist

ausgeschlossen.

Jeder so benachrichtigte Teilnehmer ist verpflichtet,

innerhalb von drei Wochen nach

Versand der Benachrichtigung Thomas mitzuteilen,

ob er den Gewinn annimmt. Falls

die Thomas innerhalb dieser Frist keine solche

Nachricht erhält, verfällt die Möglichkeit

der Annahme des Gewinns und Thomas

behält sich vor, einen anderen Teilnehmer

per Los zu ermitteln und entsprechend zu

benachrichtigen. Falls Thomas die Adresse

eines ausgelosten Teilnehmers bekannt ist,

behält sich Thomas vor, den Gewinn direkt

mit der Benachrichtigung zu verschicken.

SONSTIGES

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.

Sollten einzelne dieser Bedingungen unwirksam

sein oder werden, bleibt die Gültigkeit

der übrigen Teilnahme- und Durchführungsbedingungen

hiervon unberührt.

Weitere Magazine dieses Users