Aufrufe
vor 9 Monaten

Schollletter5

Geschwister - Scholl - Realschule Nürtingen Liebe Leser, 5. Ausgabe Februar 2018 vieles entwickelt sich an unserer Schule, neue Herausforderungen werden durch das motivierte Lehrerteam und Dank der Unterstützung durch eine tolle Elternschaft gemeinsam gemeistert. Es ist für mich ein anzustrebendes Ziel, die GSR in der sich stark verändernden Bildungslandschaft als sicheren und starken regionalen Bildungspartner zu erhalten und weiter differenziert auszubauen und damit jungen Erwachsenen einen optimalen Start in ihr zukünftiges Leben zu ermöglichen. Ab sofort nehmen wir in unserem Newsletter die Schulsozialarbeit und den Ganztagesbereich auf. Beide Bereiche tragen aktiv zu unserem guten Schulklima bei und sind im Schulalltag nicht mehr wegzudenken. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen! Bläserklasse 5 wieder mit vollem Programm ab 2018/19 G/M Niveau Klasse 8 Fortsetzung auf Seite 2 Seit Jahren ist unsere Bläserklasse ein wichtiger Baustein unserer Schule. Wir freuen uns sehr, dass Frau Anke Bader nach der Rückkehr aus ihrer Elternzeit wieder die Betreuung der neuen Bläserklasse 5 übernehmen wird. In der Elternzeit von Frau Bader u n t e r r i c h t e t e H e r r I d l e r d i e Bläserklasse und führte diese aktiv durch das sechste Schuljahr. Darüber waren viele Eltern sehr froh und wir möchte auch auf diesem Wege ihm nochmals für seine Einsatz und Hilfe danken. Gemeinsam mit der Musikschule Nürtingen wird bereits jetzt für das kommende Jahr geplant. Nähere Informationen erhalten die i n t e r e s s i e r t e n E l t e r n a m Infonachmittag für die Grundschulen und natürlich jederzeit direkt bei uns. Gehen Sie dazu gerne mit uns ins Gespräch. Auch am Ende der 7. Klasse wird für jede Schülerin bzw. jeden Schüler entschieden, ob sie bzw. er im folgenden Schuljahr auf dem im Bildungsplan 2016 ausgewiesenen grundlegenden (G-) oder dem mittleren (M-)Niveau lernen wird. Danach richtet sich auch die Bewertung der Leistungen der S c h ü l e r i n o d e r d e s S c h ü l e r s . Entsprechend wird am Ende der Klassenstufen 7 und 8 verfahren. Die Zuordnung zu einer Niveaustufe erfolgt am Ende der Klasse 7 auf der Grundlage des Zeugnisses. Sind die Versetzungsanforderungen nach§ 7 Realschulversetzungsordnung erfüllt, erfolgt die Zuordnung zum Niveau M. Liegen die Voraussetzungen der Versetzungsanforderungen nach § 7 dieses Absatzes nicht vor, erfolgt eine Zuordnung zum Niveau G. Terminübersicht 2.HJ 2017/18 01.02.2018 Wintersporttag 21.02.2018 Elternsprechtag 22.02.2018 Bewerbertraining 9 28.02.2018 Infonachmittag Grundschule 13.03.2018 Elternabend 5-7 14.03.2018 Elternabend 8-10 10.04.2018 Rückmeldegespräche Teil 2 21.04.2018 Berufsinfo - Tag 23.04.2018 Bunter Abend GSR 08.06.2018 Maientage 13.07.2018 Abschlussfeier 10 18.07.2018 Einschulung Kl.5 23.07.2018 Bundesjugendsp.

Das „Verbundmodell Neue Mittelschule“ - Pädagogische ...
November 2012 (PDF) - Es-rl.de
Kaleidoskop_2016
Nachhaltigskeitsbericht einer Düsseldorfer Realschule - BestWords
Jahresbericht der Sabel Bildungsgruppe 2014
Schulzeitung Ausgabe 1
SCHULJAHR 2012/13 | S omme RAUS g A be n R ... - Schulen Ruswil
Informationen - Stadt Dormagen
Informationen über weiterführende Schulen in ... - Stadt Dormagen
Schulpost 1.Ausgabe Schuljahr 2013/2014 - AWO Rudolstadt
Schulbroschüre 2013/14 - Sekundarschule Aesch
Sonderausgabe als Festschrift „40 Jahre RSB“ - Realschule Bopfingen
Kaleidoskop 2016 barrierefrei
Staatliche Realschule Poing Jahresbericht 2012/13
SabeJahresbericht der Sabel Bildungsgruppe 2014 - Nürnberg.
Jahresbericht Schuljahr 2011/2012 - Theo-Betz-Schule
Der steinige Weg zur Ganztagsschule Jetzt neu: Schumi für ... - CidS!
Bitte hier klicken... - Internetauftritt der Realschule Füssen
Eltern-Infobrief 2013/2014(pdf) - Realschule Plus – Lambrecht
und- zwanzig Jahre Waldorf- schule - Freie Waldorfschule Schopfheim
Schulprogramm der Grundschule Böhlitz-Ehrenberg 2006-2010
Prisma (74) - Freie Waldorfschule Schopfheim
JAHRESBERICHT 2005 / 2006 - Wilhelm-Löhe-Schule
Jahresbericht 2012/13
Qualität im offenen Ganztag - Konzepte zur ... - Stadt Dormagen
Page 1 of RGG 02-2010