Schollletter5

gsr2014

Geschwister - Scholl - Realschule Nürtingen

Liebe Leser,

5. Ausgabe Februar 2018

vieles entwickelt sich an unserer Schule, neue Herausforderungen werden durch das motivierte Lehrerteam und

Dank der Unterstützung durch eine tolle Elternschaft gemeinsam gemeistert. Es ist für mich ein anzustrebendes

Ziel, die GSR in der sich stark verändernden Bildungslandschaft als sicheren und starken

regionalen Bildungspartner zu erhalten und weiter differenziert auszubauen und damit jungen

Erwachsenen einen optimalen Start in ihr zukünftiges Leben zu ermöglichen. Ab sofort

nehmen wir in unserem Newsletter die Schulsozialarbeit und den Ganztagesbereich auf. Beide

Bereiche tragen aktiv zu unserem guten Schulklima bei und sind im Schulalltag nicht mehr

wegzudenken. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Lesen!

Bläserklasse 5 wieder mit

vollem Programm ab 2018/19

G/M Niveau Klasse 8

Fortsetzung auf Seite 2

Seit Jahren ist unsere Bläserklasse

ein wichtiger Baustein unserer

Schule. Wir freuen uns sehr, dass

Frau Anke Bader nach der Rückkehr

aus ihrer Elternzeit wieder die

Betreuung der neuen Bläserklasse

5 übernehmen wird.

In der Elternzeit von Frau Bader

u n t e r r i c h t e t e H e r r I d l e r d i e

Bläserklasse und führte diese aktiv

durch das sechste Schuljahr. Darüber

waren viele Eltern sehr froh und wir

möchte auch auf diesem Wege ihm

nochmals für seine Einsatz und Hilfe

danken.

Gemeinsam mit der Musikschule

Nürtingen wird bereits jetzt für das

kommende Jahr geplant.

Nähere Informationen erhalten die

i n t e r e s s i e r t e n E l t e r n a m

Infonachmittag für die Grundschulen

und natürlich jederzeit direkt bei uns.

Gehen Sie dazu gerne mit uns ins

Gespräch.

Auch am Ende der 7. Klasse wird für

jede Schülerin bzw. jeden Schüler entschieden,

ob sie bzw. er im folgenden

Schuljahr auf dem im Bildungsplan

2016 ausgewiesenen grundlegenden

(G-) oder dem mittleren (M-)Niveau

lernen wird. Danach richtet sich auch

die Bewertung der Leistungen der

S c h ü l e r i n o d e r d e s S c h ü l e r s .

Entsprechend wird am Ende der

Klassenstufen 7 und 8 verfahren.

Die Zuordnung zu einer Niveaustufe

erfolgt am Ende der Klasse 7 auf der

Grundlage des Zeugnisses.

Sind die Versetzungsanforderungen

nach§ 7 Realschulversetzungsordnung

erfüllt, erfolgt die Zuordnung zum

Niveau M. Liegen die Voraussetzungen

der Versetzungsanforderungen nach §

7 dieses Absatzes nicht vor, erfolgt eine

Zuordnung zum Niveau G.

Terminübersicht 2.HJ 2017/18

01.02.2018 Wintersporttag

21.02.2018 Elternsprechtag

22.02.2018 Bewerbertraining 9

28.02.2018 Infonachmittag

Grundschule

13.03.2018 Elternabend 5-7

14.03.2018 Elternabend 8-10

10.04.2018 Rückmeldegespräche

Teil 2

21.04.2018 Berufsinfo - Tag

23.04.2018 Bunter Abend GSR

08.06.2018 Maientage

13.07.2018 Abschlussfeier 10

18.07.2018 Einschulung Kl.5

23.07.2018 Bundesjugendsp.


Fortsetzung Seite 1 G/M Niveau

Wurden die Leistungen nach Niveau M

bewertet und ist zum Ende eines

Schuljahres nach den Anforderungen

dieses Niveaus keine Versetzung in

die nächsthöhere Klasse möglich,

kann die Schülerin oder der Schüler

am Ende von Klasse 7 entweder mit

Wechsel auf das Niveau G in die

nächsthöhere Klasse aufrücken oder

die Klasse wiederholen (vgl. § 4 Abs. 4

Satz 1 Realschulversetzungsordnung).

Die Wiederholung der Klasse auf

Niveau M ist aber nach § 4 Abs. 4 Satz

2 Realschulversetzungsordnung

ausgeschlossen, wenn die Schülerin

oder der Schüler auf diesem Niveau

bereits in der vorangehenden Klasse

einmal nicht versetzt wurde oder die

derzeit besuchte Klasse bereits auf

Niveau M wiederholt hat.

Nähere Informationen erhalten Sie

auch auf unserer Homepage unter:

www.gsr-n.de

Neuerungen Homepage (NEU!!)

Als neues Informationsangebot haben

wir den Speiseplan der Mensa und

unseren Jahresterminplan auf

unsere Homepage gestellt. Dies soll

Ihnen zur besseren Information über

unsere Aktivitäten dienen.

Eternsprechtag online

Der nächste Elternsprechtag findet

am Mittwoch, 21.02.2018 von 15.30 –

19.00 Uhr statt. Sie erhalten beim

Elternsprechtag Gelegenheit, sich bei

a l l e n F a c h l e h r e r i n n e n u n d

Fachlehrern nach dem Leistungsstand

I h r e s K i n d e s z u

erkundigen. Auch in

diesem Jahr können

Sie sich online über

unsere Homepage

www.gsr-nt.de die

gewünschten Termine

reservieren.

Zeitfensterwoche 6.3-9.3.2018

Wie schon im letzten Scholl-Letter

b e r i c h t e t , h a b e n w i r

Umstrukturierungen in unserem

S c h u l j a h r e s v o r g e n o m m e n .

Gemeinsam startete die Schule am

ersten Freitag im neuen Schuljahr mit

e i n e m G S R S t a r t e r t a g .

In allen Klassenstufen erfolgten an

diesem Tag Informationen zum

Schuljahr und klassenspezifische

Methoden und Arbeitsweisen.

Vom 6.03.-9.03.2018 wird nun zum

ersten Mal eine Zeitfensterwoche

stattfinden. In dieser Woche ist der

normale Stundenplan aufgehoben

u n d w i r d d u r c h e i n e n

Sonderstundenplan ersetzt. Dieser

w i r d I h n e n z e i t n a h z u g e h e n .

Je nach Klassenstufe werden wir in

dieser Woche Experten einladen,

Aktionen für die Schüler veranstalten,

Exkursionen vornehmen und damit

auch unser Schulcurriculum vertiefen.

Neuigkeiten aus unserem

GSR -Förderverein

Ohne unseren Förderverein würden

sich viele Projekte nicht realisieren

lassen. Ob Schülerprojekte, wie z.B.

das Präventivprojekt „ Hungern war

gestern“, oder unsere Bläserklasse

w ä r e n o h n e d i e s e a k t i v e

Unterstützung nie denkbar. Mit dem

neuen Vorsitzenden Herrn Müller

wurden zum Schuljahresbeginn

intensive Gespräche über eine noch

engere Verzahnung von Schule und

dem GSR Förderverein nachgedacht.

Im Frühjahr 2018 soll das Projekt

B e r u f e u n d E l t e r n d u r c h d e n

Förderverein ins Leben gerufen

werden.

Das Kollegium, alle Schülerinnen und

Schüler sagen auf

diesem Weg einmal

DANKE für die Hilfe

der letzten Jahre!

Unterstützen auch

Sie den Förderverein

d u r c h I h r e

Mitgliedschaft!

Aktuelles aus dem GTS Bereich

Auch im Schuljahr

2 0 1 7 / 2 0 1 8

s t a r t e t e d e r

Ganztagesbildun

gsbereich der

Realschulen Nürtingen wieder mit

v e r s c h i e d e n e n A G s u n d

Mittagsangeboten.

O b S p o r t , K u n s t , Ta n z o d e r

K a m p f s p o r t – d i e

Ganztagesschülerinnen und -schüler

konnten sich innerhalb ihrer Wunsch-

AG frei entfalten und im Sinne der

Rhythmisierung des Ganztags, den

Schultag entspannt ausklingen

lassen.

Besonders die Kunstangebote boten

den Kinder die Möglichkeit, nach

Herzenslust kreativ zu sein. Dabei

entstanden große und kleine

Kunstwerke und Geschenke, die die

Kinder mit nach Hause nehmen

konnten. Mit dem Angebot „aus Alt

mach Neu“ konnten persönliche

Gegenstände mitgebracht und

verändert bzw. bearbeitet werden.

Kognitives und soziales Lernen finden

im Ganztagesbetrieb genauso Platz

wie die individuellen

Freizeitbedürfnisse der Schüler,

d e n e n i m v i e l f ä l t i g e n

Angebotsspektr

u m i n d e r

Mittagszeit und

am Nachmittag

nachgegangen

werden kann.

Für das zweite

Schulhalbjahr

s i n d w e i t e r e

kreative Projekte

geplant. Neben

d e n

bestehenden Kooperationen mit

Sportvereinen, ist es das Bestreben

des Ganztagesangebot weitere

Kooperation mit verschiedenen

Akteurinnen und Akteuren aus

Nürtingen aufzubauen, um den

Kindern eine Vielfalt an Angeboten

unterbreiten zu können.


Projekt "Meine neue Heimat" Vorbereitungsklasse GSR 2017/2018

Schüler der Vorbereitungsklasse an der GSR Nürtingen - alle Schüler mit Flucht-/ und oder Migrationshintergrund arbeiten

über Wochen hinweg in Kleingruppen an dem aktuellen Projekt "Meine neue Heimat". Viele Schüler sind der deutschen

Sprache noch nicht mächtig. Umso wertvoller ist die kunsttherapeutische Möglichkeit, sich nonverbal, also ohne zu sprechen

ausdrücken zu können. Wir haben ganz tolles Feedback von der Klassenlehrerin der Schüler bekommen, die bestätigt wie

entlastend, heilsam und entwicklungsfördernd das künstlerische Tun auf die Kinder und Jugendlichen wirkt. Das Atelier in

der die kunsttherapeutische Arbeit stattfindet, ist leider nur noch bis Ende Februar besetzt, weil dann das Praxissemester

endet. Auch letztes Schuljahr konnte diese Arbeit nur halbjährlich angeboten werden. Wir hoffen auf die Möglichkeit, dieses

wichtige kunsttherapeutische Angebot kontinuierlich und ganzjährig anbieten zu können.

Berufsorientierung an der GSR

WBS ersetzt BORS

Die Größe des IHK-Berufsparcours am

16. November 2017 sendet ein klares

Signal: die Unternehmen der Region

wollen ausbilden! 37 Stationen waren

geplant, an denen Schülerinnen und

Schüler Ausbildungsberufe praktisch

erleben konnten - so viele wie noch

nie.

Die Geschwister-Scholl-Realschule

und die Neckar Realschule waren

schon zum zweiten Mal Gastgeber des

IHK-Berufsparcours.

Die Vorteile des IHK-Berufsparcours

sind vielfältig: Schülerinnen und

Schüler sind unvoreingenommen und

suchen sich Aufgaben, die sie

ansprechen. Der Berufsname steht

nicht im Fokus und unbekanntere

Berufe haben eine Chance. Auch der

Unternehmensname tritt in den

Hintergrund: Große und kleine,

b e k a n n t e u n d u n b e k a n n t e

Unternehmen treten gleichrangig an.

Zugleich können die Aufgaben so

g e s t e l l t w e r d e n , d a s s

G e s c h l e c h t e r p r ä f e r e n z e n

überwunden werden. So werden die

oft unklaren Berufsvorstellungen der

Jugendlichen verbessert, die laut IHK-

U m f r a g e n e i n e s d e r g r ö ß t e n

Ausbildungshemmnisse sind. „

W i e d e r T i t e l

"Wirtschaft, Berufs- und

Studienorientierung"

vermuten lässt ist auch

der Inhalt des neuen

F a c h s f ü r

a l l g e m e i n b i l d e n d e

S c h u l e n z i e m l i c h

umfangreich. Laut

Kultusministerium soll es

die Schüler befähigen,

" m ü n d i g e

Wirtschaftsbürger" zu

werden. Schülerinnen und Schüler sollen ein breites Spektrum an Berufen

kennenlernen und erste Erfahrungen in der Arbeitswelt sammeln. Außerdem soll es

ihnen die Berufswahl erleichtern. Das Fach baut das frühere BORS in der Realschule

aktiv auf alle Klassenstufen aus. Im Unterricht sollen die Schüler dem Bildungsplan

zufolge, verschiedene Perspektiven einnehmen - etwa die des Verbrauchers, des

Arbeitnehmers oder des Arbeitgebers. Außerdem ist vorgesehen, dass Vertreter

aus dem Wirtschaftsleben in den Unterricht komme.

Unser Berufsorientierungsteam Frau Behrens und Herr Scherber planen und

organisieren bereits die neuen Module. Gemeinsam mit anderen Schulen wird ein

Netzwerk geschaffen, um den Schülerinnen und Schülern unserer Schule eine

bestmögliche Orientierung in der Berufswelt bieten zu können.

Personelle Veränderungen

Seit September verstärken Frau Osswald und Frau Peters unser Team. Frau Osswald

unterrichtet Englisch, Biologie und IT. Frau Peters unterrichtet Deutsch, Biologie

und Geographie.

Wir freuen uns sehr, dass Frau P f i s t e r n a c h i h r e m

Sabbatjahr wieder an

die GSR zurückkehrte und

a u c h g l e i c h w i e d e r d e n

Irlandaustausch

betreut.

Frau Henzler und Frau Popp haben ihre

Elternzeit beendet

und unterrichtet nun

wieder Deutsch,

Ethik und Geschichte,

bzw. Französisch

u n d B i o l o g i e a n

unserer Schule.

Ab Februar 2018 wird

H e r r E r k e n a l s Referendar unser Team verstärken.

Im November 2017 haben uns Frau Balabanis und Frau Schwarz

v e r l a s s e n , u m i h r e Elternzeit anzutreten. Aufgrund der angespannten

Stundenversorgung sind wir mit unserer Partnerschule NRS ins Gespräch gegangen

und bekommen nun zeitweise Lehrkräfte, um die Unterrichtsversorgung sicherzustellen.

Herzlichen Dank dem Staatlichen Schulamt Nürtingen für seine

Kooperationsbereitschaft und Offenheit.


Marc Chagall - tolles

Kunstprojekt der Klasse 5b

Chagall gilt als einer der bedeutendsten

Maler des 20. Jahrhunderts. Seine

Bilder setzen sich immer wieder wie

Wörter zu neuen Sätzen zusammen.

S i e v e r m i t t e l n i n e r s t e r L i n i e

Stimmungs- und Gefühlslagen.

Das Kunstteam Frau Walz und Frau

Mohl betritt mit der Bemalung von

Fensterflügeln ein ganz neues Format

im Kunstunterricht. Diese wurden von

der Glaserei Lutz zur Verfügung

gestellt.

N e b e n d e r P r ä s e n t a t i o n d e r

entstandenen Werke im Schulhaus

werden Sie von Ihren Kindern auch

e t w a s ü b e r M a r c C h a g a l l s

künstlerisches Leben erfahren. Als

besonderes „Highlight“ unseres

schulischen Projektes haben wir die

Möglichkeit, unsere entstandenen

Werke im Bürgersaal des Rathauses

auszustellen.

Neuer Vertretungsplan online

A u f g r u n d d e r

a n g e s p a n n t e n

Versorgungslage ist uns

die Information über

mögliche Vertretungen

sehr wichtig. Gemeinsam

mit dem Vertretungsplant

e a m w u r d e n u n d a s n e u e

Onlineprogramm gestartet.

Auf unserer Homepage finden Sie eine

g e n a u e A n l e i t u n g u n d d i e

Anmeldeinformationen zur App für ihr

Smartphone.

Wilde Kids - Projekt der

Schulsozialarbeit

Mit den „Wilden Kids“ wurde in diesem

Schuljahr eine neue Gruppe ins Leben

gerufen. Gemeinsam wollen wir tolle

Sachen erleben und ausprobieren:

Ausflüge unternehmen, Kochen, Spiele

spielen…

Neuer Wasserspender an den

Nürtinger Realschulen

A n w e n i g e n ö f f e n t l i c h e n

Einrichtungen ist die Versorgung mit

kostenlosem Trinkwasser so wichtig,

wie an Schulen. Es fördert nicht nur die

Konzentration und Leistungsfähigkeit

der Kinder, sondern vor allem ihre

Gesundheit. Das Aufstellen von

Wasserspendern in Schulen soll dazu

beitragen, dass ein Bewusstsein für

gesunde Ernährung gefördert wird.

Dies hilft auch Übergewicht und

A d i p o s i t a s b e i K i n d e r n u n d

Jugendlichen vorzubeugen, denn ihre

Flüssigkeitszufuhr wird oft in zu

großen Anteilen über ungesunde

zucker- und säurehaltige Softdrinks

gedeckt.

In einem Pilotprojekt über 3 Jahre

initiiert durch unseren GTS Bereich,

der Stadt Nürtingen und den Schulen

wurde nun ein Trinkwasserspender

installiert. Kinder können sich nun dort

mit ihrer Flasche Wasser

holen. Der Spender

wurde im

Mensabereich

installiert.

Expeditions AG unserer aktiven

Schulsozialarbeit

„Das Wandern ist des Müllers Lust, das

Wandern ist des Müllers Lust, das

Wandern.“, so heißt es in einem

Volkslied. Im vergangen Schuljahr

organisierten sechs Schülerinnen und

Schüler der achten Klasse der

N e c k a r r e a l s c h u l e u n d d e r

Geschwister-Scholl Realschule

g e m e i n s a m e i n e z w e i t ä g i g e

Wanderung, bei der nachts auf einer

Wiese in der Nähe von Neidlingen

ü b e r n a c h t e t w u r d e . Vo n d e n

Schulsozialarbeitern Tina Kienle und

Claudio Pippia wurden sie hierbei ca. 15

km entfernt „ausgesetzt“ und hatten

dann die Aufgabe alleine und nur mit

Karte und Kompass als einziges

Hilfsmittel den Übernachtungsplatz zu

finden. Dabei mussten sie ihr gesamtes

Gepäck sowie Zelt, Schlafsack,

Isomatte und die Verpflegung für zwei

Tage mit sich führen. Unterwegs als

auch am Abend wurde eigenständig

auf Trangia Kochern Essen zubereitet.

A n e i n e r z u v o r g e m e i n s a m

durchgeführten Probeexpedition bei

der die Schulsozialarbeiter dabei

w a r e n w u r d e g e p r ü f t o b d i e

Schülerinnen und Schüler bereit sind

i h r e E x p e d i t i o n a l l e i n e u n d

selbstständig durchzuführen.

Für ihre herausragende Leistung und

nach Abschluss der eigenständigen

E x p e d i t i o n b e k o m m e n d i e

Schülerinnen und Schüler ein Zertifikat.

In diesemChildcare Schuljahr sollDelight

die AG erneut

stattfinden. Wir dolor freuen sit amet uns schon

darauf.

Impressum:

Geschwister-Scholl-RS

Nürtingen

Mühlstrasse 31

72622 Nürtingen

Telefon: 07022 926011

www.gsr-nt.de

Verantwortlich für die

Herausgabe: Stefan

Schubert

www.gsr-nt.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine