Aufrufe
vor 6 Monaten

Stadionzeitung_2017_18_12_VfB_Ansicht

22 JEAN-PHILIPPE GBAMIN

22 JEAN-PHILIPPE GBAMIN „Bei der Entscheidung für die Elfenbeinküste habe ich auf mein Herz gehört. Denn seine Heimat vergisst man nicht.” 25 25 Länderspiele absolvierte JPG für die Junioren- Auswahlmannschaften des französischen Fußballverbandes. Sein erstes von bisher vier A-Länderspielen bestritt er allerdings am 4. Juni 2017 für sein Geburtsland, die Elfenbeinküste, beim 0:5 gegen die Niederlande. Schließlich, denn träumen sei erlaubt, ist ein Wechsel zu einem internationalen Spitzenklub in der Zukunft nicht ausgeschlossen und gleichzeitig ein Teil der 05-Philosophie, Talente zu entdecken, zu noch besseren Fußballern zu machen und ihnen den nächsten Karriereschritt zu ermöglichen. Manchester United, so Gbamin, sei ein Verein, der ihn schon immer beeindruckt habe. Die gegenwärtige Konzentration jedoch gilt ausschließlich den 05ern, mit denen er bestenfalls keinen nervenzehrenden Saisonendspurt hinlegen möchte wie noch im vergangenen Frühjahr. „Es gilt ab dem Beginn der Rückrunde Punkte zu sammeln und nicht wieder bis kurz vor dem Saisonende zittern zu müssen“, so der in San Pédro in der Elfenbeinküste geborene FSV-Profi, der auch auf internationalem Parkett schon jede Menge Erfahrung sammeln durfte. Schließlich hat er neben der Europa-League-Teilnahme mit den 05ern im vergangenen Jahr nach mehr als 20 Einsätzen in französischen U-Nationalteams (U18-U21) mittlerweile auch sein Debüt in der A-Nationalmannschaft der Elfenbeinküste gegeben. „Bei dieser Entscheidung habe ich auf mein Herz gehört, denn seine Heimat vergisst man nicht“, sagt Gbamin, dessen Großeltern noch in dem westafrikanischen Land leben. Die besseren Titelchancen mit den Franzosen seien daher auch zweitrangig gewesen. Auch aufgrund der verpassten Qualifikation für die Weltmeisterschaft in Russland gilt die ganze Aufmerksamkeit in den kommenden Monaten dem FSV. Ob im defensiven Mittelfeld oder als zentrales Mitglied der defensiven Dreierkette möchte Gbamin seine Leistungen auf hohem Niveau stabilisieren. Profitieren möchte er dabei auch von der Erfahrung eines neuen Mannes, an dessen Seite er des Öfteren auflaufen könnte. Die vielbeachtete Verpflichtung von Nigel de Jong, seines Zeichens Vize-Weltmeister mit Holland 2010, beurteilt auch Gbamin durchweg positiv. „Ich denke, so ein Spieler tut uns gut. Ich habe mich über den Transfer gefreut. Nigel hat viel Erfahrung gesammelt und bislang eine großartige Karriere gemacht. Wir alle werden davon profitieren und ich bin sicher, dass er uns alle hochziehen kann.“ Persönliche Weiterentwicklung, ein möglichst früh feststehender Klassenerhalt sowie zwei weitere Ziele stehen dabei im ersten Halbjahr 2018 ganz oben auf der Agenda von Mittelfeld-Abräumer Gbamin. Zum einen ist da der Traum vom DFB-Pokal-Halbfinale, für das ein Sieg im Rhein-Main-Derby bei Eintracht Frankfurt Anfang Februar vonnöten und Berlin nur noch einen Schritt entfernt wäre. Zum anderen möchte Gbamin mit einem kleinen Manko aufräumen und endlich sein erstes Bundesliga-Tor für die 05er bejubeln. „In erster Linie ist es meine Aufgabe, Bälle zu erobern und das Umschaltspiel anzukurbeln. Dafür arbeite ich in jedem Training hart, um es im Spiel einfacher und die Übersicht zu haben. Ich sehe mich ein Stück weit als Taktgeber im Mittelfeld, um dann schnell umzuschalten und uns zu ermöglichen, Chancen zu kreieren. Dennoch: Das Tore schießen gehört derzeit sicher nicht zu meinen größten Stärken, aber eins sollte es in dieser Saison dann doch noch werden“, beschreibt er sich als Spielertyp selbst. Warum nicht bereits am Nachmittag im dritten Duell mit dem VfB Stuttgart in der laufenden Saison nach dem 0:1 im Hinspiel und dem 3:1-Erfolg im DFB-Pokal kurz vor Weihnachten (beide Male ohne den verletzt fehlenden Gbamin)? „Meiner Meinung nach sollten wir uns gar nicht allzu sehr mit dem Gegner beschäftigen, sondern uns zuhause nur auf unserer Leistung konzentrieren und den Plan des Trainers umsetzen. Wir wollen eine gute Leistung bringen, drei wichtige Punkte holen und unsere Fans genauso glücklich nach Hause schicken wie im Pokalspiel. Wenn ich dazu mit einem Tor beitragen kann, umso besser“, sagt Gbamin augenzwinkernd. Die Auflösung folgt in wenigen Stunden ab 15:30 Uhr in der OPEL ARENA. Zumindest bis dahin - wie sollte es anders sein - wird Gbamin ganz entspannt bleiben, um dann mit Beginn des Spiels zu explodieren.

Mittelfeldmotor 23 In der Ruhe liegt die Kraft: Auf dem Platz gibt JPG immer Vollgas, zu Hause ist er eher der ruhige Vertreter.

FCN-Ticket-Hotline - 1. FC Nürnberg
Download - Lotto Baden-Württemberg
Nr. 7 1. FC Nürnberg 24.11.2012 - SpVgg Greuther Fürth
Download (pdf/16.6 MB) - Fortuna Düsseldorf 1895
VfL Wolfsburg (28.10.2006) - VfL Bochum
Stefan Buck - Karlsruher SC
Der RASENBALLER Nr. 6 | Das Aufsteiger-Magazin der LVZ
CM 10 DORTMUND.indd - 1. FC Nürnberg
Werder Bremen (27.10.2012) - SpVgg Greuther Fürth
Borussia Mönchen- gladbach LUIZ GUSTAVO ... - 1899 Hoffenheim