Aufrufe
vor 11 Monaten

Stadionzeitung_2017_18_12_VfB_Ansicht

34 Basel Fabian Frei ist

34 Basel Fabian Frei ist zum FC Basel zurückgekehrt. Der Mittelfeldspieler hat in seiner Schweizer Heimat beim Champions-League- Achtelfinalisten einen Viereinhalb-Jahres- Vertrag unterschrieben. Für Frei wird es eine Rückkehr zu seinem alten Arbeitgeber, denn der Schweizer Nationalspieler kam 2015 von Basel an den Bruchweg. Für die 05er hat Frei in zweieinhalb Jahren 62 Pflichtspiele (drei Tore) absolviert. Die ersten Schritt nach der 05-Rückkehr: Anthony Ujah im Testspiel beim FC St. Gallen. Mit Anthony Ujah und Nigel de Jong haben die Nullfünfer zwei alte Bekannte zurück in die Bundesliga gelotst. Anthony Ujah will die Mainzer Fans mit mehr Toren erfreuen als bei seinem ersten Engagement in Rheinhessen. Der Niederländer wiederum will vor allem zwei Dinge auf den Platz projizieren: Wille und Mentalität. Ajax Amsterdam, Hamburger SV, Manchester City, AC Mailand, Los Angeles Galaxy und Galatasaray Istanbul. Klangvolle Namen schmücken die Vita des Mannes, den in der Bundesliga niemand mehr groß vorstellen muss. Nigel de Jong kommt nicht nur mit der Empfehlung von mehr als 500 Pflichtspieleinsätzen für seine Klubs, sondern auch mit der Erfahrung von 81 Spielen in der holländischen Nationalelf an den Bruchweg, mit der er 2010 in Südafrika Vize-Weltmeister geworden war. Nun ist der 33-jährige defensive Mittelfeldspieler froh, zurück zu sein in der Bundesliga, feierte am vergangenen Wochenende sein Comeback. Vor rund neun Jahren hatte er dem deutschen Fußball-Oberhaus den Rücken gekehrt, als er aus Hamburg in die Premier League zu Manchester City wechselte. "Ich

Rückkehrer Inhalt 35 Die erste Grätsche im 05-Dress: Nigel de Jong. möchte mich bei Rouven Schröder und Sandro Schwarz bedanken, dass sie mir die Chance ermöglichen, zurückzukehren in diese fantastische Liga. Ich habe noch viel Kraft und bin längst nicht fertig mit meiner Karriere. Ich bin sehr glücklich, hier zu sein", sagt Nigel de Jong, der einen Vertrag bis zum Saisonende unterzeichnet hat. "Ich bin zufrieden mit der Vertragslaufzeit und möchte erstmal Leistung bringen. Nur darum geht es. In fünf Monaten können wir weiterreden. Wir wollen zeigen, dass wir mit der richtigen Mentalität und gutem Fußball die Liga halten können. Andere Ziele sind zweitrangig." Und was erwarten sich die Nullfünfer von ihrem prominenten Neuzugang? "Wir haben in den Gesprächen schnell gemerkt, wie klar Nigel die Sache angeht. Die wirtschaftliche Komponente spielt bei diesem Transfer eine absolut untergeordnete Rolle. Wir haben uns bewusst auf eine Vertragslaufzeit bis zum Sommer geeinigt. Wenn es gut ist, geht es weiter. Es geht nur um das Hier und Jetzt, ums Wohlfühlen und Angreifen", sagt 05-Sportvorstand Rouven Schröder. "Wir haben die Hinrunde klar analysiert und auf seiner Position Bedarf gesehen. Wir haben diesen gewissen Spielertyp Las Palmas Jairo Samperio ist währenddessen zu UD Las Palmas gewechselt. Beide Klubs und der 24-jährige Spanier haben sich kurz vor dem Jahreswechsel über den Transfer verständigt. Jairo spielte seit 2014 für Mainz 05 und erzielte in 72 Bundesliga-Partien elf Tore. In der laufenden Saison kam er nur auf zwei Kurzeinsätze. gesucht und gefunden. Der Kontakt mit Nigel und seinem Agenten hat sich über Wochen und Monate intensiviert. Die Erfahrung und Mentalität von Nigel wird uns helfen, davon sind wir absolut überzeugt. Wie er selbst gesagt hat, ist er noch nicht fertig, vielmehr hungrig auf Fußball und den Erfolg. Da sind wir uns alle einig." Auch rund um die Rückkehr von Anthony Ujah an den Bruchweg gibt es keinerlei Zweifel. 05-Coach Sandro Schwarz ist mit seinem neuen Angreifer, der zuletzt in China für Liaoning FC spielte, zufrieden. Der Stürmer sei in einem guten Zustand und benötige wenig Zeit zur Integration. Immerhin kennt der Nigerianer die Liga bestens und hatte zwischen 2011 und 2016 in 76 Bundesliga-Spielen 23 Tore für die Mainzer, den 1. FC Köln und Werder Bremen erzielt. "Er benötigt natürlich noch seinen Trainings- und Spielrhythmus, wir freuen uns aber, mit ihm eine weitere Option für die Offensive im Kader zu haben", so Schwarz. Sportvorstand Rouven Schröder pflichtet bei: "Anthony Ujah ist ein athletischer, zielstrebiger und abschlussstarker Angreifer, der seine Qualitäten auf Bundesliga-Niveau nachgewiesen hat und mit diesen einen echten Mehrwert für unseren Kader bietet." Mehr wert möchte Ujah auch für seine Nullfünfer sein: "Ein paar Tore mehr dürfen es diesmal schon sein." Beim letzten Mal gelangen dem Nigerianer zwei Bundesliga-Treffer - beide gegen den VfB Stuttgart.

FCN-Ticket-Hotline - 1. FC Nürnberg
Nr. 7 1. FC Nürnberg 24.11.2012 - SpVgg Greuther Fürth
Download - Lotto Baden-Württemberg
VfL Wolfsburg (28.10.2006) - VfL Bochum
Stefan Buck - Karlsruher SC
Download (pdf/16.6 MB) - Fortuna Düsseldorf 1895
cm11 leverkusen - 1. FC Nürnberg
AREVA präsentiert die Schussenergie - 1. FC Nürnberg
Der RASENBALLER Nr. 6 | Das Aufsteiger-Magazin der LVZ