Aufrufe
vor 4 Wochen

Verein zur Förderung der Ingenieurausbildung der Gebäude- und Energietechnik Dresden e.V.

Jahresinformation 2018/2019 des Verein zur Förderung der Ingenieurausbildung der Gebäude- und Energietechnik Dresden e.V. an der Technischen Universität Dresden (TU Dresden) und Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (HTW Dresden)

FÖRDERPREISE Eine

FÖRDERPREISE Eine ländliche Kommune hat durch die standortunabhängige Verfügbarkeit von erneuerbaren Energien nicht nur die Möglichkeit ihre Energieversorgung bis zum Jahr 2050 erheblich zu dekarbonisieren, sondern auch wirtschaftlich zu gestalten. 2. Preisträgerin Adrienne Gehre Thema Diplomarbeit: Dekarbonisierte Energieversorgung einer sächsischen Kommune bis zum Jahr 2050 In dieser Arbeit wird, ausgehend vom IST-Zustand der Energieversorgung und des Stromund Wärmebedarfs in den Sektoren Privathaushalte, GHD und Industrie, kommunale Einrichtungen und Verkehr, ein Referenzszenario für das Jahr 2050 unter Berücksichtigung demographischer Entwicklungen und klimapolitischer Ziele entworfen. Darauf basierend werden drei Energieversorgungvarianten entwickelt und auf energetische und wirtschaftliche Aspekte untersucht. Im Vergleich erreicht die dezentrale Energieversorgungsvariante mit dem Ausbau des gesamten Photovoltaikpotentials und einem zentralen Stromspeicher die höchste Wirtschaftlichkeit. Dabei wird das Stromnetz durch die hohe Stromeinspeisung in den Sommermonaten und den Energiebedarf in den Wintermonaten stark belastet. Eine zentrale Wärmeversorgung mit einem Nahwärmenetz lässt sich ebenfalls wirtschaftlich darstellen. Die Elektromobilität, ohne Anpassung des Ladeverhaltens der Fahrzeugnutzer, erhöht einerseits den Eigenverbrauch an Photovoltaikstrom, stellt jedoch eine zusätzliche Netzbelastung dar. Die Auswirkungen einer regionalen Energieversorgung dieser Art auf die Netzstabilität, Versorgungssicherheit und die daraus resultierenden Wechselwirkungen müssen weiterführend betrachtet werden. 26 JAHRESINFORMATION 2018/2019

Die Chance, Ihrer Zeit voraus zu sein: dezentral, erneuerbar, vernetzt, effizient. ENGIE ist Ihr erfahrener Partner, der mit neuen Ideen Energie in alle Bereiche des Lebens, Wohnens, Arbeitens und Produzierens bringt. Mit unserer langjährigen Expertise bei Technik, Energie und Service entwickeln wir Lösungen, die immer auf Ihre speziellen Bedürfnisse zugeschnitten sind. Entdecken Sie unsere Leistungen und Ihre Möglichkeiten in der ENGIE-City: engie-deutschland.de/engiecity. Energien optimal einsetzen. engie-deutschland.de/engiecity

KWKK Projektportrait
YADOS Fachartikel Nahwärmenetz Teningen - EuroHeat&Power 2017/10
Trinkwassererwaermung im System - IKZ Fachplaner 08-2017 (Sonderdruck)
Pruefbericht Fraunhofer ISE - YADOS Wohnungsstation YADO|HOME
Jahresinformation 2016/2017 | fv-gebaeudeenergie-dresden-de
Jahresinformation 2015/2016 | fv-gebaeudeenergie-dresden-de
TGA-Fachplaner Fachartikel zum Trinwassersystem YADO|AQUA-PR
Kompakte Nahwaerme / Fernwaerme Übergabestation YADO|GIRO
YADO|LINK Leit- und Kommunikationstechnik für effiziente Waermenetze
Blockheizkraftwerk YADO|KWK EG BHKW
Energiezentrale YADO-ENERGY Prospekt
Fernwärme Systemkomponenten aus einer Hand
KWKK-Systemlösungen von YADOS (Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung)
Mobile Heizzentrale YADO|HEAT
Markus Thomschke | Triathlon
Projektporträt Erdgas-Blockheizkraftwerk
FAWO - Fachgerechte Konzepte der Haustechnik für die Sanierung im Wohnungsbau
Heizungsverteiler und Kälteverteiler YADO|SHARE
Wohnungsstation YADO|HOME
Bioenergiezentrale YADO|ENERGY
Wärmeübergabestation YADO|GIRO (Produktblatt)
Trinkwassererwärmer YADO|AQUA G
Blockheizkraftwerk - Typenübersicht YADO|KWK Erdgas und Sondergas BHKW
YADOS Fernwärmetechnik - ENERGIEVERSORGUNG MIT SYSTEM
Trinkwassererwärmer YADO|AQUA PR
Initiative CO2 - Projekthandbuch
Wärmekompaktstaion / Hausanschlussstation YADO|COMFORT
Fernwärmestation / Wärmeüberagbestation YADO|PRO