Aufrufe
vor 11 Monaten

Norderland Ausgabe 01 | 2018

AUSFLÜGE & EXKURSIONEN

AUSFLÜGE & EXKURSIONEN sind. Danach kann nach Herzenslust gestöbert und eingekauft werden. Die Rückfahrt ist um 17.30 Uhr. Anmeldung erforderlich! Preis: 35,00 e (für Mitglieder 5,00 e Ermäßigung). Landfrauenverein Brookmerland Anmeldung: Anna Fricken, Tel. (0 49 34) 65 60. Termin: 13.02. um 08.45 Uhr. Dem Wind entgegen - Besichtigung der begehbaren Windkraftanlage in Westerholt Es sind nur 297 Stufen bzw. ca. 60 Meter Aufstieg - dann stehen Sie auf der geschlossenen Aussichts plattform der rund 65 m hohen Windkraftanlage vom Typ E-66. Zum Glück müssen Sie die Treppen nicht wie üblich außen erklimmen, sondern können ganz bequem und sicher die Wendeltreppe im Turminneren nutzen. Oben erwarten Sie ein grandioser Ausblick über die ostfriesische Landschaft und das Rauschen der 30 Meter langen Rotoren. Übrigens gibt es in Deutschland nur insgesamt zwei begehbare Windkraft anlagen. Also: Überwinden Sie Ihre Höhenangst und klettern Sie los! Mindestteilnehmerzahl: 4. Maximale Teilnehmerzahl: 12. Anmeldung bei der Tourist-Info in Dornumersiel erforderlich. Ab dem 17.03. jeweils freitags und samstags um 17.00 Uhr und um 18.00 Uhr. Anfahrt: Von Dornum aus Richtung Westerholt, im Kreisel die zweite Ausfahrt Richtung Aurich, auf der Auricher Straße bleibend. Dann links auf den Linienweg, 26556 Westerholt, abbiegen. Nach 1 km links auf einen Schotterweg zur zweiten Windkraftanlage. Eintritt: 6,00 e pro Person. Kontakt und Anmeldung: Tourismus GmbH Gemeinde Dornum, Hafenstraße 3 in 26553 Dornumersiel, Tel. (0 49 33) 9 11 10 Poetische Führung durch den Seepark Lernen Sie unseren Seepark von seiner schönsten Seite kennen! Im Rahmen einer poetischen Führung werden Ihnen die verschiedenen Themengärten mit ihren Besonderheiten nähergebracht. Informatives und Poetisches in Form von Gedichten machen diese Führung zu einem besonderen Erlebnis. Anmeldung bis spätestens ein Tag (16.00 Uhr) vor Veranstaltung erforderlich. Treffpunkt: Eingang Reethaus am Meer. 3,50 e p.P. Ab 30.03. jeweils freitags von 13.30 bis 14.30 Uhr. Kontakt: Tourismus GmbH Gemeinde Dornum Hafenstraße 3, 26553 Dornumersiel, Tel. (0 49 33) 9 11 10. 17.02.: Kunst- und Kulturreise Der Kunst- und Kulturzirkel Brookmerland e.V. veranstaltet eine Busfahrt zur Ausstellung im Ostfriesischen Landesmuseum Emden mit Bildern von Herbert Müller, Fehnhusen. Busfahrt, Eintritt und Führung durch H. Müller: 19 e. Abfahrt: 14.00 Uhr ab Teestube Marienhafe, Rückkehr: ca. 17.00 Uhr. Info/Anmeldung bei I. Thiele, Tel. (0 49 34) 16 59. Eisstockschießen und Modehaus Bruno Kleine Busfahrt nach Wiesmoor. Nach einem gemeinsamen Frühstück geht es dann dort zum Eisstockschießen. Dieser Sport kann von Alt und Jung gespielt werden. Anschließend geht es zum Modehaus Bruno Kleine in Oldenburg, wo wir zu Kaffee und Kuchen eingeladen Saison-Start in Birgits Tiergarten Rechtsupweg Start in die neue Saison mit verschiedenen Attraktionen, für das leibliche Wohl wird gesorgt. In Birgits Streichelzoo erleben Sie Pfaue und viele andere verschiedene Vogelarten, Esel, Zwergziegen, Stachelschweine, Meerschweinchen, Eichhörnchen, Affen, Lamas, Kängurus und vieles mehr aus verschiedenen Teilen der Erde hautnah, gerahmt von einer gepflegten 28.000 qm großen Parkanlage mit Teichen und Seen, Blumen und Pflanzen, Bänken, Spielplatz, Streichelwiese und Terrassencafé. Eintrittspreis: Erw. 4,00 e, Kinder (2-14 J.) 2,00 e. Birgits Tiergarten, Birgit Philipps, Tannenstraße 18, 26529 Rechtsupweg, Tel. (0 49 34) 13 45, info@birgits-tiergarten.de. Termine: 03.03. und 04.03. von 10.00 bis 18.00 Uhr. Ostern im Zoo – Birgits Tiergarten Rechtsupweg Für die Kinder werden im Zoo Ostereier versteckt. Zusätzlich gibt es viele Attraktionen und für das leibliche Wohl wird gesorgt. In Birgits Streichelzoo erleben Sie Pfaue und viele andere verschiedene Vogelarten, Esel, Zwergziegen, Stachelschweine, Meerschweinchen, Eichhörnchen, Affen, Lamas, Kängurus und vieles mehr aus verschiedenen Teilen der Erde hautnah, gerahmt von einer gepflegten 28.000 qm großen Parkanlage mit Teichen und Seen, Blumen und Pflanzen, Bänken, Spielplatz, Streichelwiese und Terrassencafé. Eintrittspreis: Erw. 4,00 e, Kinder (2-14 J.) 2,00 e. Birgits Tiergarten, Birgit Philipps, Tannenstraße 18, 26529 Rechtsupweg, Tel. (0 49 34) 13 45, info@birgits-tiergarten.de Termine: 01.04. und 02.04. von 10.00 bis 18.00 Uhr. Kräuterwanderung mit der Kräuterhexe Unkraut ade! Heimische Wildkräuter wieder entdecken, mit all ihren Möglichkeiten im kulinarischen und heilkundlichen Gebrauch. Anmeldung erforderlich! Erw. 11,90 e, Kinder (5-11 J.) 5,50 e. Kräuterhexe Dagmar Michel, Kolkweg/Drostenpfad 10, 26529 Osteel, Tel. (0 49 34) 80 57 51, 0 17 55 50 95 29. Termine: 06.04. und 20.04. von 15.30 bis 17.30 Uhr. 62

– 16 – – 17 – an dieser Stadt, sondern Sti le und Nachdenklichkeit. Esens lebt auch und gerade erste Kirche gegeben haben. Nicht zuletzt von diesen kleinen Dingen, die jeder für deshalb entstand zu Begi n des 15. Jahrhunderts eine Burg, die immer weiter sich selber entdecken mu s: den Marktplatz, der zusammen mit der Herdestraße und der befestigt und ausgebaut worden ist. Hinter Steinstraße die Sho ping-Meile bildet. Die ihren Wä len fanden die Einheimischen Steinstraße war sogar di erste Fußgängerzone Ostfrieslands, die nicht – wie andern- Angreifern. Schutz vor habgierigen oder mi sgünstigen orts – von Filialisten dominiert wird. Das Als die Stadt im Mi telalter wieder einmal Rathaus, einst ein Palais mit sehenswertem von feindlichen Tru pen belagert wurde, Ahnens al. Verwinkelte Ga sen mit alten befand sich gerad ein fahrender Musikant Häuserzeilen und formschönen Giebeln. mit seinem Tanzbären i nerhalb der Mauern. Die kriegerische Auseinandersetzung Den Tidebru nen am Markplatz, der über die Gezeiten an der Küste informiert. Oder hielt längere Zeit an, aber die mit Mauern, die St.-Magnus-Kirche, eine der prachtvo lsten Ostfrieslands. Sie wurde 1848 bis te a len Angri fen. So verlagerten sich die Gräben und Toren befestigte Stad trotz- 1854 nach Plänen von Friedrich August Gegner auf ein Abschneiden der Nachschubwege und versuchten, die Bewohner Ludwig He lner im Stil des Romantischen Historismus ferti geste lt. Das I nere ist als auszuhungern. Als die Not am größten und neugotische Ha lenkirche konzipiert und die Kapitulation nur noch eine Frage von wird durch Kreuzgewölbe und Bündelpfei- wenigen Stunden schien, befreite sich zufäl- Zipfel der ostfriesischen Halbinsel, der weit das zu schätzen. ermanenter Wandel und starke ler, die durch umlaufende Emporen geführt lig der bis dahin eingespe rte Bär, kle terte Gegen sätze prägen Esens-Bensersiel. werden, geprägt. Und an beinahe jeder vor Hunger brü lend auf den Turm eines Für jeden, der in Ostfriesland mehr Straßenecke Bären. Stad tores und warf mit Steinen um sich. sehen und erleben wi l als Deiche und Im Jahr 1527 begi nt die Geschichte der Die Feinde hielten den Stein für Brot und Strände oder E be und Flut, ist Esens Stadt, di eng mit der Historie Ostfrieslands zogen daraus den falschen Schlu s, da s die ein Mu s. Wi eine Inse liegt die Stadt verknüpft ist. Wer in ostfriesischen Menschen noch genügend Proviant hätten, um sogar noch einen Bären fü tern zu inmi ten des Harlingerlandes. Esens hat Geschichtsbüchern liest, wird immer Geschichte. In Esens atmet Geschichte. wieder etwas über Esens finden, das über kö nen. Sie brachen die Belagerung ab; die In Esens ist Vergangenheit a lgegenwärtig. Jahrhundert ein bedeutender Knotenpunkt im Harlingerland und darüber hinaus der Bär Wa pentier. Stadt war gere tet. Als Dank dafür wurde Besucher kö nen dem einstigen Glanz noch nachspüren. Jeder Winkel hat sein eigene Geschichte, die darauf wartet, Residenzstadt Ostfrieslands war Esens vor in der nordöstlichen Küstenregion war. Als entdeckt zu werden. Lautes, nichts Schri les Hunderten von Jahren von großer Bedeutung. Schon um 9 0 so l es hier die Seit 1943 wird das einstige Palais am Marktplatz als Esenser Rathaus genutzt. Verwinkelte Ga sen mit alten Häuserzeilen und formschönen In Esens atmet Geschichte. Als Residenzstadt Ostfrieslands war Esens vor Hunderten von Jahren von großer Bedeutung. Bis heute hat die Stadt ihren Charme bewahrt. Die reiche geschichtliche Vergangenheit der Stadt ist eng mit der Historie Ostfrieslands verknüpft. Wer in ostfriesischen Geschichtsbüchern liest, wird immer wieder Esens finden, das über Jahrhunderte ein bedeutender Knotenpunkt war. Borkum · Juist · Norderney · Baltrum · Lange og · Spieker og · Wanger oge Camping hat eine lange Tradition in ist die Ferienfreizeit der Vereinigten Turnerschaft (VT) Kempen am Niede rhein mit rund 2500 Mitgliedern, die im Jahr 2014 schon seit sechs Jahrzehnten hier ihre Zelte aufschlägt. „Vor 60 Jahren war hier nichts außer Graswiesen“, weiß Thomas Schilder, der die Verantwortung für das Zeltlager von seinen Vorgängern Maria und Walter Schenk übernahm. on Neuharlingersiel aus fähr täglich Im Jahr 1846 wurde die Insel S ebad. ein- bis viermal eine Fähre auf Mä nlein und Weiblein badeten zunächst die „grüne Insel“, wie Spieker og an zwei voneinander getre nten Stränden gena nt wird. Das Grün der vielen Bäume am westlichen Ende der Insel. Dorthin fuhr und liebevo l angelegter Gärten prägt das ab 1 85 eine Pferdebahn, die später auch Ortsbild, wa sie von a len anderen Ostfrie- ankommende Gäste vom Wa tenm er ins sischen Inseln unterscheidet. In mehreren Dorf beförderte. Noch heute pendelt der Wäldchen wachsen Eichen, Ebereschen, tierbetriebene Schienenverkehr im Sommer Pa peln, Erlen und Schwarzkiefern und als einzige Museumspferdebahn Deutsch- die alten Braundünen liegen unter eilands auf der 1,7 Kilometer langen Strecke ner grünen Decke aus Krähenb erheide. zwischen Dorf und Westende. Der Verzicht Die schmucken Häuschen des Inseldorfes aufs Auto dürfte auf der zehn Kilometer machen mit ihren weiß-grün gestrichenen langen, gut überschaubaren Insel nicht a lzu Türen, Fenstern und Veranden das idyl- schwerfa len. Von der Ruhe, die auf Spielische Bild komple t. Einige von ihnen ker og großgeschrieben wird, profitieren stehen unter Denkmalschutz. Auf Spieker- schließlich Einheimische und Gäste. Letzog steht auch das älteste Go teshaus der tere transportieren Kleinkinder, Badezeug Ostfriesischen Inseln: Die Alte Inselkirche und Einkäufe gern in Bo lerwagen, Fahr- im Süderl og entstand 1696. Sie hat, wie räder sind weniger gern gesehen und im auch einige andere der alten Häuser, ein Ortskern sogar verboten. sogena ntes Schwimmdach, das bei schwerer Sturmflut fähig war zu schwimmen und Insel zu bieten. Bei schlechtem We ter, Weißen Sandstrand hat auch die grüne seine Hausbewohner im Notfa l als Floß das auf den Inseln seltener ist als auf dem zu re ten. Da das Dorf im Schutz eines Festland, lohnt ein Besuch im Inselmuseum mächtigen Dünengürtels liegt, blieb es über neben dem Rathaus. Hier gibt es a lerhand die Jahrhunderte a lerdings von den Fluten Historisches und Naturkundliche sowie verschont. Schi fsmode le zu sehen. Eine umfangrei- che Sammlung von Strandgut aus a ler Welt bietet das „Kuriose Muschelmuseum“ mit rund 4 0 unterschiedlichen Muscheln und Schnecken. Im Nationalparkhaus Wi tbülten kö nen Kinder und Erwachsene die Insel und den Lebensraum Wa tenm er näher erkunden. Eine Lektion, die die Schüler der Herma n Lietz-Schule, des einzigen Internats-Gymnasiums auf den Ostfriesischen Inseln, ganz nebenbei lernen. Typisch Spieker og: Schmucke Häuschen mit grün-weiß gestrichenen Fenstern und Tü re n k om ple tie re n da s I n sel bil d. Ostfriesland Verlag – SKN Edition Ostfriesland Magazin · Fotografie: Martin Stromann OSTFRIESLANDS MOORE UND FEHNE VON PAPENBURG BIS AN DIE NORDSEEKÜSTE Format 30 x 24 cm | 196 Seiten | hochwertige Ausstattung | ausklappbare Panoramabilder | Spotlackierung auf dem Schutzumschlag. ISBN 978-3-944841-21-2 € 34,95 AUSKLAPPBARE PANORAMA BILDER 29, 99 € Edition Ostfriesland Magazin Fotografie: Martin Stromann OSTFRIESLANDS SCHÄTZE REISE DURCH EIN REICHES LAND Format 29,5 x 24 cm | 184 Seiten | hochwertige Ausstattung mit Schutzumschlag. ISBN 978-3-944841-08-3 Edition Ostfriesland Magazin · Fotografie: Martin Stromann VON DITZUM BIS DANGAST OSTFRIESLANDS KÜSTE SIELORTE · STÄDTE · INSELN Format 29,5 x 24 cm | 160 Seiten | hochwertige Ausstattung mit Schutzumschlag. ISBN 978-3-939870-74-6 € 29,80 Ditzum · Emden · Gr etsiel · Norden-Nor deich · Neßmersiel · Dornum / Dornumersiel · Esens-Bensersiel · Neuharlingersiel · Carolinensiel / Harlesiel · Horumersiel-Schi lig · H oksiel · Wilhelmshaven · Varel-Dangast P Horumersiel- Schillig Ein Doppel-Dorf mit Sand und Dünen Das Nords eheilbad liegt auf dem nord-östlichsten in die Nords e hinausragt. Wa sersportler wi sen Ditzum · Emden · Gr etsiel · Norden-Nor deich · Neßmersiel · Dornum / Dornumersiel · Esens-Bensersiel · Neuharlingersiel · Carolinensiel-Harlesiel · Horumersiel-Schi lig · H oksiel · Wilhelmshaven · Varel-Dangast Spiekeroog Grüner wird’s nicht V G i e b e ln, w i e h i e r in de r H e rdes t ra ß e : – 86 – – 87 – B e n s e r si e l . Ein e ve r t ra u t e Ko n s ta n t e – 1 0 – – 101 – ERHÄLTLICH IN IHRER BUCHHANDLUNG ODER DIREKT BEI • SKN Druck und Verlag GmbH & Co. KG | Stellmacherstraße 14 | 26506 Norden • SKN Kundenzentrum Norden | Neuer Weg 33 | 26506 Norden • Verlagsgeschäftsstelle Norderney | Wilhelmstraße 2 | 26548 Norderney E-Mail: buchshop@skn.info | Telefon: (0 49 31) 9 25 - 2 27 | Fax: (0 49 31) 9 25 - 3 60 63

Norderland
NORDERLAND
Norderland 1 | 2014
Heimatverein Norderland e. V. - Tee Museum
PREGARTEN präsent Ausgabe 01/2018
hier daheim - Ausgabe 01/2018
KURT 01/2018