Aufrufe
vor 3 Wochen

Norderland Ausgabe 01 | 2018

KULTUR & SEHENSWERTES

KULTUR & SEHENSWERTES FÜR DEN (SCHÖN-)GEIST Ausstellungen, Märkte, Kulturveranstaltungen Mit Freude einkaufen und dabei der Hektik des Alltags entfliehen Jeden Montag und Sonnabend versammeln sich die Verkäufer vor der historischen Marktplatzkulisse in Norden, um Obst und Gemüse, Fleisch- wie auch Wurstwaren, Frisch- oder Räucherfisch, Geflügel, Eier, Molkereiprodukte, Backwaren, aber auch viele weitere Spezialitäten wie exotische Gewürze, eingelegte Oliven, Schafskäse, Ziegenkäse oder heimische Kräuter anzubieten. Darüber hinaus werden saisonale Produkte wie Schnittoder Topfblumen, Sträucher und Gemüsepflanzen unter den großen, schattenspendenden Bäumen angeboten. Jeden Montag und Sonnabend von 7.30 bis 13.00 Uhr. Wochenmarkt in Norddeich Jeden Freitag von 8.00 bis 12.00 Uhr (April bis Oktober) auf dem Parkplatz an der Friedenskirche. Kunsthaus Norden Große Neustraße 13, Norden. Haus des Kunstvereins Norden e.V. mit wechselnden Ausstellungen zeitgenössischer Kunst. Öffnungszeiten: während der Ausstellungen Dienstag bis Freitag 15.00 bis 18.00 Uhr, Sonnabend, Sonntag und an Feiertagen von 11.00 bis 13.00 Uhr. Weitere Ausstellungen des Kunstvereins in der KVHS Norden, Uffenstraße 1, zu den Öffnungszeiten der KVHS. Aktuelles finden Sie unter: www.kunstverein-norden.de Kunst- und Handwerkermarkt in Norddeich In der Zeit von 10.00 bis 16.30 Uhr wird jeweils am 04.02., 25.02., 18.03., 02.04. und 15.04. in der Dr. Becker Klinik Norddeich ein Kunst- und Handwerkermarkt veranstaltet. Bücherflohmarkt Fehlt Ihnen noch Reiselektüre? An jedem ersten Sonntag im Monat findet im Gemeinde haus der katholischen Gemeinde in Norden, Osterstraße 21, jeweils nach den Gottesdiensten von 11.30 bis 12.30 Uhr ein Bücher flohmarkt statt. Sie wiegen die Bücher und bezahlen dann 66

KULTUR & SEHENSWERTES einen „Kilopreis“. Mit Ihrem Kauf unterstützen Sie die Arbeit einer Gemeinde in Uganda. Nähere Informationen zum Projekt erhalten Sie beim Bücherflohmarkt. Ostfriesisches Teemuseum Norden Am Markt 36, 26506 Norden, Tel. (0 49 31) 1 21 00 Web: www.teemuseum.de, E-Mail: info@teemuseum.de Öffnungszeiten Februar: Mittwoch und Sonnabend von 11.00 bis 16.00 Uhr. Sonderöffnungszeiten Karneval 10.02. bis 14.02.: täglich von 11.00 bis 16.00 Uhr. März und April: Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 17.00 Uhr (in den Osterferien auch montags). Eintrittspreise: Erwachsene 6 €, Kinder (6-16 Jahre) 2 €, Familien (Eltern mit Kindern von 6 bis 16 Jahren) 12 €. Gruppenangebote ab 10 Personen: Führungen, Teezeremonien, Teetafeln (Preise auf Anfrage). Gruppenführungen können auch außerhalb der regu lären Öffnungszeiten vereinbart werden. Regelmäßige Veranstaltungen: Ostfriesische Teezeremonie (ca. 30 Minuten) mittwochs und sonnabends um 14.00 Uhr. Gruppen führungen sowie Teetafeln und Teezeremonien sind auch außerhalb der Öffnungszeiten nach Anmeldung jederzeit möglich. Weitere Informationen zu allen Veranstaltungen entnehmen Sie bitte der Tagespresse oder dem Internet unter www.teemuseum.de Regelmäßige Veranstaltungen Jeden Mittwoch und Sonnabend um 14.00 Uhr, ab März auch Dienstag um 14.00 Uhr sowie Freitag um 11.00 Uhr, bietet das Museum eine Ostfriesische Teezeremonie an. Gezeigt wird die traditionelle ostfriesische Teezubereitung mit allem, was dazu gehört. Natürlich darf auch probiert werden. (Dauer ca. 30 Minuten, 2 €, zuzüglich Eintritt) Aktivitäten des Heimatvereins Norderland e.V. im Ostfriesischen Teemuseum 11.02., 11.30 Uhr – Kabarett „Thommis TeaTime“ präsentiert von Schauspieler, Autor und Kabarettist Thommi Baake, der 90 Minuten „heißes“ Teeentertainment verspricht. Und dabei wird eine Menge des köstlichen Heißgetränkes genossen. Für das Programm hat der Teekünstler die Geschichte des Heißgetränks neu geschrieben und reist mit seinen Teeflunkergeschichten, wie z.B. der Tee nach China, in die Welt und nach Ostfriesland gekommen ist oder der Queen heimlicher Teebeutel sehnsucht, mit den Zuschauern durch die Welt. Kaffee- und Mischtrinker sind ebenfalls willkommen. Kosten inklusive Teetafel: 12 €. 07.03., 19.30 – Altes Handwerk in Bild und Ton Ein audiovisueller Vortrag von Helmut Fischer. Alte Handwerksberufe prägten in früheren Zeiten das wirtschaftliche Leben in Ostfriesland. Die früheren Kreisbildstellen Aurich und Norden - heute die Medienzentren - bewahren in ihren Archiven filmische und fotographische Zeugnisse dieser Berufe. Schwerpunkt des Vortrags ist ein Rückblick auf Handwerksberufe in der Stadt Norden, ergänzt durch digitalisierte Unterrichtsfilme. Die Zeitzeugen unter den Zuhörern sind herzlich eingeladen, diesen Rückblick in die jüngere Vergangenheit der Norder Stadtgeschichte durch ihre Erinnerungen zu ergänzen. Begrenzte Teilnehmerzahl, um Anmeldung wird gebeten. Eintritt: 5 €, Mitglieder 4 €. Seit 1992 Geschenkideen aus eigener Herstellung zeitlos und unverwechselbar 25 Jahre Moormuseum Moordorf Das Museum zum Anfassen und Mitmachen. Ein Freilichtmuseum mit stilecht nachgebauten Lehmhütten. Mit der gemütlichen Teestube und unserem Museumslädchen. Victorburer Moor 7a 26624 Südbrookmerland Tel. 04942/2734 moormuseum.moordorf@ewetel.net www.moormuseum-moordorf.de Klönnachmittage Der Heimatverein Norderland e.V. lädt in den Wintermonaten regelmäßig zu Klönnachmittagen ein, die jeweils um 15.00 Uhr beginnen und im Rummel des Alten Rathauses stattfinden. In bester ostfriesischer Tradition werden interessante Themen aus der Region bei einer Tasse Tee erörtert. Es findet ein reger Gedankenaustausch statt. Das Schöne daran ist, dass jeder seine eigenen Erfahrungen oder Erinnerungen einbringen kann. Gäste sind jederzeit herzlich willkommen. Die Teilnahme ist kostenfrei. In der Regel wird bei den Klönnachmittagen die plattdeutsche Sprache gepflegt. Donnerstag, 15.02., 15.00 Uhr, zum Thema „Wat hebben Waalfisken mit Oostfreesland to doon?“ (Walfang, Waloseum, gestrandete Wale) Veranstaltungen im Rahmen der 9. Norder Literaturtage 2018 im Ostfriesischen Teemuseum 08.04., 11.30 Uhr – Wer fragt schon die Kinder? Lesung mit Joachim Strybny, Norden. Von Schlesien nach Ostfriesland: Erinnerungen eines Kindes, Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Der 1937 in Schlesien geborene Autor berichtet über seine Erlebnisse ab der Mitte der 1940er Jahre, unter anderem über die rückweichende Front im Osten, Luftangriffe, Tieffliegerbeschüsse, das chaotische Kriegsende, die Besatzung und schließlich die Vertreibung aus der Heimat. Die Themen Flucht und Vertreibung haben angesichts der heutigen Flüchtlingsbewegung nichts an Aktualität verloren. Eintritt 4 €. 67

Norderland
NORDERLAND
Norderland 1 | 2014
Heimatverein Norderland e. V. - Tee Museum
Norden-Norddeich Reisejournal 2018
KURT 01/2018