Aufrufe
vor 8 Monaten

Norderland Ausgabe 01 | 2018

KULTUR & SEHENSWERTES

KULTUR & SEHENSWERTES Schachtel in Form einer Teekanne gebastelt und selbst gestaltet. Die Ideen hierfür sammeln die Kinder während der zuvor erkundeten Ausstellung. Geeignet für Kinder ab 5 Jahren, Dauer 90 Min, Kosten 7 €. Nähere Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen entnehmen Sie bitte der Tagespresse oder unserem Veranstaltungskalender im Internet unter www.teemuseum.de. 08.02. – Vortrag von I. Thiele, Titel „Vincent van Gogh, Max Liebermann und Co. Auf dem Weg in die Moderne - Der Deutsche Impressionismus“ Im Haus Dieker in Marienhafe um 19.30 Uhr. Eintritt: 8 €. Kontakt: Heinz Knieper, Tel. (0 49 34) 99 02 60. Veranstalter ist der Kunst- und Kulturzirkel Brookmerland e.V. 10.03. – Singworkshop „Gospels up Platt“ mit Gitta Franken Einen Sing-Workshop für alle, die gerne singen, und das auf Plattdeutsch, ganz ohne erforderliche Vor-, Notenoder Grundkenntnisse bietet der Kunst- und Kulturzirkel Brookmerland e.V. an. In der IGS Marienhafe-Moorhusen von 10.00 bis 17.00 Uhr. Sie können sich in der Störtebeker Teestube stärken. Kosten: 15 €. Kontakt: Heinz Knieper, Tel. (0 49 34) 99 02 60. 07.04. – Fotografische Bilderausstellung Der Kunst- und Kulturzirkel Brookmerland e.V. veranstaltet eine Vernissage zum Thema „Aleatorie - Wege aus der 2. Dimension“ mit Werken von Michael Hentschel. Der Künstler bricht durch Schichtung verschiedener Bildebenen aus der normalen Dimension aus. Um 17.00 Uhr im Rathaus Marienhafe. 19.04. – Vortrag „Die spannende Geschichte der Moorkultivierung in Ostfriesland“ Wiederholung des Vortrages vom 12. Oktober 2017 wegen großer Nachfrage. Im Haus Dieker in Marienhafe um 19.30 Uhr. Eintritt: 8 €. Kontakt: Heinz Knieper, Tel. (0 49 34) 99 02 60. Veranstalter ist der Kunst- und Kulturzirkel Brookmerland e.V. 11.04., 19.30 Uhr – Die ostfriesische Landwehr in den Befreiungskriegen 1813-1815 Vortrag von Dr. Dirk Ziesing, Bochum. Unter Napoleon hatte Frankreich die Vorherrschaft über große Teile Europas erlangt. Erst durch die Befreiungskriege zwischen 1813 und 1815 wurde Frankreichs Vormachtstellung wieder beendet. Als Teil des 3. Westfälischen Landwehr- Infanterie-Regiments waren auch viele Ostfriesen an Napoleons endgültiger Niederlage bei Waterloo beteiligt. Eintritt 5 €, Mitglieder 4 €. 12.04., 16.00 Uhr – Twee Nörder Schrievers Der Autor Hans-Hermann Briese und die Schauspielerin Jutta Julius, beide aus Norden, lesen aus den Werken der zu Lebzeiten sehr bekannten Norder Autoren Frerich „Freerk“ Hokema (1897 - 1984) und Christof Wehking (1924 - 2004). Am Akkordeon: Susanne Feith, Esens. Versüßt wird diese plattdeutsche Lesung mit Tee und Gebäck. Eintritt 6 €. 21.04., 15.00 Uhr – Teekännchens Geschichte Im Museum dreht sich an diesem Nachmittag alles rund um die Teekanne: Zunächst wird der bewegenden Geschichte eines Teekännchens gelauscht. Später wird eine kleine Galerie 21 - Kunstausstellung Schatthauser Straße 21, 26553 Dornum. Täglich von 15.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Bockwindmühle Dornum Am Ortseingang der Herrlichkeit Dornum werden Sie von der letzten ostfriesischen Bockwindmühle begrüßt, die seit 1626 ein Wahrzeichen des Ortes ist. Wuchtige Eichenbalken und massive Mühlensteine haben die Wirren der Jahrhunderte überdauert. Meisterliche Handwerkskunst ließ die Mühle zerstörende Sturmfluten, Wind und Wetter überdauern. Bezeichnend für eine Bockwindmühle ist das kastenförmige Mühlengehäuse, der Kaast (Kasten). Der Kaast lagert drehbar auf dem senkrecht stehenden Hausbaum, der das gesamte Gewicht der Mühle und die Windlast der Flügel trägt. Die Bockwindmühle wird mit dem am Ende des Steerts angebrachten Kröjhaspel in den Wind gekröjt (gedreht). Die Flügel mit einem Durchmesser von ca. 21 m treiben einen Mahlgang und den Sackaufzug. Freiwillige Müller erzählen Ihnen bei einem Besuch spannende Geschichten über die Mühle und die Restaurierung im Jahr 2010. Schaubetrieb mit Mühlenführungen: 11.03. und 01.04. von 11.00 bis 16.00 Uhr. www.bockwindmühle-dornum.de, Bockwindmühle Dornum, Bahnhofstraße 19, 26553 Dornum 68

KULTUR & SEHENSWERTES MUSEEN & SAMMLUNGEN Ostfriesisches Teemuseum Norden Am Markt 36, 26506 Norden, Tel. (0 49 31) 121 00, www.teemuseum.de, info@teemuseum.de Öffnungszeiten: Februar: Mittwoch und Sonnabend von 11.00 bis 16.00 Uhr. Sonderöffnungszeiten Karneval 10.02. bis 14.02.: täglich von 11.00 bis 16.00 Uhr. März und April: Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 17.00 Uhr (in den Osterferien auch montags) Eintrittspreise: Erwachsene 6 E, Kinder (6 bis 16 Jahre) 2 E, Familien (Eltern mit Kindern von 6 bis 16 Jahren) 12 E. Gruppenangebote ab 10 Personen: Führungen, Teezeremonien, Teetafeln (Preise auf Anfrage). Gruppenführungen können auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten vereinbart werden. Ausstellungen, Führungen, Kindertage und Veranstaltungen: siehe Rubrik „Kultur & Sehenswertes“. Es werden regelmäßig Führungen zu verschiedenen Themen der Teekultur sowie Kinderführungen angeboten (siehe Tagespresse oder im Internet unter www.teemuseum.de). präsentiert. Traditionelles Handwerk rund um den Tee zeigen die Werkstätten eines Zinngießers, eines Goldund Silberschmieds, eines Stövchenmachers und eines Porzellanmalers. Sonderausstellung bis 08.04. Von Vietnam nach Ostfriesland - Ankunft und Aufnahme der Boatpeople in Norden-Norddeich Die Ausstellung spannt einen Bogen vom Ende des Vietnamkriegs über die Flucht aus der alten und das Ankommen in der neuen Heimat bis hin zu den aktuellen Fluchtbewegungen nach Europa. Im Mittelpunkt stehen dabei die Geflüchteten, ihre Familienangehörigen und die an ihrer Aufnahme Beteiligten aus den verschiedensten Bereichen. Führungen durch die Sonderausstellung: (Dauer: 45 Minuten, Beginn immer um 15.00 Uhr). Termine: 10.02., 24.03. und 08.04. Sonderausstellung vom 17.04. bis 06.05. Anne Böddeker. Horizonte. Anne Böddeker studierte Modedesign in Berlin, Gemälderestauration in Florenz und lernte bei der dänischen Künstlerin Inger Winther die Kunst der Radierung. Seit zwanzig Jahren lebt und arbeitet sie als anerkannte Malerin und Modeillustratorin in Hamburg und erkundet, wie sich der Mensch in seiner Umgebung bewegt und wie er sie betrachtet. Horizonte zeigt eine Auswahl ihrer Arbeiten am Meer. Regelmäßige Veranstaltungen: Jeden Mittwoch und Sonnabend (ab März auch Dienstag) um 14.00 Uhr sowie ab März auch Freitag um 11.00 Uhr bietet das Museum eine Ostfriesische Teezeremonie an. Gezeigt wird die traditionelle ostfriesische Teezubereitung mit allem, was dazu gehört. Natürlich darf auch probiert werden. (Dauer zirka 30 Minuten, 2 E zuzüglich Eintritt). Regelmäßige Veranstaltungen Jeden Mittwoch und Sonnabend um 14.00 Uhr, ab März auch Dienstag um 14.00 Uhr sowie Freitag um 11.00 Uhr bietet das Museum eine Ostfriesische Teezeremonie an. Gezeigt wird die traditionelle ostfriesische Teezubereitung mit allem, was dazu gehört. Natürlich darf auch probiert werden. (Dauer zirka 30 Minuten, 2 € zuzüglich Eintritt). Dauerausstellung Tee ist viel mehr als nur ein Getränk! Im historischen Alten Rathaus der Stadt Norden beginnt eine Reise, auf der Sie alles über den Tee erfahren: Ausgehend von der ostfriesischen Teekultur eröffnet das Museum faszinierende Einblicke in die Welt des Tees: Von den Anbaugebieten über die Verarbeitung und die Herstellung der berühmten ostfriesischen Mischung bis hin zu den Dekoren des ostfriesischen Teegeschirrs. Lebendig und interaktiv spannt sich der Bogen vom historischen Fernhandel durch die asiatischen Steppen und die Weltmeere, vorbei am Kap der Guten Hoffnung bis zu den heutigen Teegebräuchen in aller Welt. Ostfriesland kommt mit seiner Teekultur eine besondere Bedeutung zu. In der stadtgeschichtlichen Abteilung lädt das Ostfriesische Teemuseum auf einen Gang durch die rund 5000-jährige Norder Geschichte vom ersten Zeugnis menschlichen Lebens im Norderland bis zum Nordseetourismus dieser Tage ein. Im Rummel (Festsaal) des Alten Rathauses wird gehobene Wohnkultur des 17. bis 19. Jahrhunderts und historisches Norder Silber Offene Angebote für Kinder: MitMachWerkstatt – Porzellanmalen In Ostfriesland wird der Tee am liebsten aus Porzellantassen getrunken. Hauchdünn und mit vielen schönen Motiven bemalt müssen diese sein. In diesem Workshop soll es daher nicht nur um die Frage gehen, welches Geschirr in Ostfriesland am beliebtesten ist, sondern auch darum, welche vielfältigen und bunten Motive auf den Tassen, Kannen und Tellern zu finden sind. Jedes Kind hat zudem die Gelegenheit, eine Tasse nach seinen Wünschen zu gestalten. (Geeignet für Kinder von 6-12 Jahren, Dauer 90 Minuten, Kosten 7,00 € inkl. Eintritt, begrenzte Teilnehmerzahl, Anmeldung erbeten.) Termin: 29.03. um 11.00 Uhr. MitMachWerkstatt – Ein Windlicht gestalten Sie zeigen verschiedene Muster und Motive, sie werden aus unterschiedlichen Materialien hergestellt, sie halten nicht nur den Tee in der Kanne warm, sondern zaubern auch eine gemütliche Atmosphäre – die Stövchen. Welche Utensilien außerdem auf eine ostfriesische Teetafel gehören und aus welchen Materialien diese gefertigt werden, wird anhand verschiedener Objekte in der Ausstellung erklärt. Anschließend können die Kinder ihre eigenen Ideen bei der Gestaltung eines Windlichtes umsetzen. Geeignet für Kinder von 6-12 Jahren. Dauer: 90 Minuten. Kosten: 7, € inkl. Eintritt pro Kind. Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung erbeten! Termin: 22.03. um 11.30 Uhr. 69

Norderland
NORDERLAND
Norderland 1 | 2014
Heimatverein Norderland e. V. - Tee Museum
Norden-Norddeich Reisejournal 2018
PREGARTEN präsent Ausgabe 01/2018
Exposé | Wohnpark "Wohnen am Meer" in Norddeich
hier daheim - Ausgabe 01/2018
Die Wirtschaft Köln - Ausgabe 01 / 2018