Aufrufe
vor 5 Monaten

Norderland Ausgabe 01 | 2018

KULTUR & SEHENSWERTES

KULTUR & SEHENSWERTES MitMachWerkstatt – Magnet-Fliesen gestalten Im Museum gibt es wunderbare Sachen zu entdecken, die Geschichten über die Vergangenheit erzählen und die Gegenwart erklären. Wieso trank man den Tee früher aus der Untertasse? Was trug sich im Laufe der Jahrhunderte alles im Alten Rathaus der Stadt Norden zu? Warum waren und sind die Küchen mit schön bemalten blauen Fliesen geschmückt? Diesen und weiteren Fragen wird während eines Rundgangs durch die Ausstellung des Museums nachgegangen. In der zweiten Hälfte des Besuchs können die neu gewonnenen Eindrücke bei der Gestaltung von Magnet-Fliesen kreativ umgesetzt werden. Geeignet für Kinder von 6-12 Jahren. Dauer: 90 Minuten, Kosten: 7 € inkl. Eintritt pro Kind. Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung erbeten! Termin: 05.04. um 11.00 Uhr. Offene Führungen MitMachFührung: Dem Tee auf der Spur Die Sinne schärfen und überraschende Erkenntnisse über Tee erlangen, das verspricht diese besondere Familien- Führung durch das Ostfriesische Teemuseum, bei der sich die Besucher aktiv beteiligen und sich Exponate durch Berühren, Riechen und Betrachten erschließen können. Im Mittelpunkt der Führung stehen Gegenstände anhand derer man interessante, spannende und kuriose Fakten rund um das Thema Tee erfahren kann. (Dauer: 60 Minuten, Kosten: Erwachsene 3,00 €, Kinder 2,00 €, Familien 6,00 € zzgl. Eintritt, begrenzte Teilnehmerzahl, Voranmeldung empfohlen). Termin: 12.02. um 11.30 Uhr, 22.03., 29.03. und 05.04. jeweils um 14.00 Uhr, 30.04. um 11.00 Uhr. Teekulturen weltweit Weltweit wird neben Wasser kein Getränk so häufig getrunken wie Tee. In dieser Führung erfahren Sie, wie der Tee in vielen Ländern auf sehr unterschiedliche Weise zubereitet und getrunken wird. Dabei wird gezeigt, wie eine japanische Teezeremonie ablaufen kann, aus welchen Gefäßen der Tee in Argentinien getrunken wird oder welche Zutaten in Indien verwendet werden. Auch die ostfriesische Teekultur kommt dabei nicht zu kurz. 60 Minuten. 3 € zzgl. Eintritt pro Person. Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung empfohlen. Termin: 13.03., 27.03., 10.04. und 24.04. jeweils um 11.00 Uhr. Tee in Ostfriesland und anderswo Ostfriesland ohne Tee? Undenkbar! Unsere Besucher erfahren in dieser Führung wie der Tee hier zubereitet wird, was man beim Teetrinken in Ostfriesland beachten sollte und wie die Ostfriesen Zeiten der Teenöte über - brückt haben. Es wird nicht nur den Fragen auf den Grund gegangen, warum die Ostfriesen so viel Tee trinken und was es mit der Echten Ostfriesischen Mischung auf sich hat, sondern auch, woher der Tee eigentlich kommt und wie er in anderen Ländern getrunken wird. 60 Minuten. 3 € zzgl. Eintritt pro Person. Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung empfohlen. Termine: 06.03, 20.03., 03.04., 17.04. und 29.04. jeweils um 11.00 Uhr. Teeverkostung Möchten Sie mehr über Tee erfahren? Dann sind Sie hier richtig. Neben einer Einführung in die Herstellung von grünem und schwarzem Tee sowie in die Wirkungsweisen der verschiedenen Inhaltsstoffe, werden Kostproben ausgewählter Teesorten probiert und miteinander verglichen. 60 Minuten. 5 € zzgl. Eintritt pro Person. Begrenzte Teilnehmerzahl. Anmeldung empfohlen. Termin: 25.03., 11.30 Uhr. Aktionstag zur Teekultur Von 10.00 bis 17.00 Uhr haben die Besucher die Möglichkeit im Foyer des Museums verschiedene Teesorten zu verkosten. Zum weiteren Programm gehören an diesem Tag die Vorführung der Teebeutelpackmaschine sowie eine offene Führung zum Thema „Tee in Ostfriesland und anderswo“. Termin: 28.03. Nähere Hinweise zu den Veranstaltungen im Ostfriesischen Teemuseum finden Sie im Veranstaltungskalender auf der Homepage des Museums unter www.teemuseum.de! Dokumentationsstätte „Gnadenkirche Tidofeld“ Zur Integration der Flüchtlinge und Vertriebenen in Niedersachsen und Nordwestdeutschland, Donaustraße 12, 26506 Norden-Tidofeld. Deutschlandweit einmalig, präsentiert die Dokumentations stätte Zeitzeugen-Interviews zur Integration der Flüchtlinge und Vertriebenen nach 1945. „Säulen der Erinnerung“ nehmen die Besucher durch modernste Technik („Touchscreen- Bildschirme“) und persönliche Exponate aus schwerer Zeit in die Lebensgeschichten hinein. Ein Modell des ehemaligen Lagers Tidofeld – in den 50er-Jahren eines der größten Vertriebenenlager Nordwestdeutschlands – lässt die Dimensionen des Lagerlebens erahnen. Decken-Boden- Projektionen und ein informativer Wandfries vermitteln menschliche wie historische Perspektiven. Aktuelle Dokumentationen und Spielfilme zum Thema „Integration“ (nach Flucht, Vertreibung, Migration) führen die globale Bedeutung des Themas in der Gegenwart vor Augen. Die Gnadenkirche Tidofeld (1961), ein Nachfolgebau der Barackenkirche des Lagers, steht seit 2007 unter Denkmalschutz. Entdecken Sie die Glasfenster-Kunst des Meisterschülers von Otto Dix und Max Beckmann, Prof. Max Hermann (Oldenburg)! Schirmherrschaft: Der Landesbischof der ev.-luth. Landeskirche Hannovers, Ralf Meister / Der Ministerpräsident des Landes Niedersachsen, Stephan Weil Öffnungszeiten: bis 29.02. Donnerstag bis Sonntag jeweils von 14.00 bis 17.00 Uhr. Schulklassen und Gruppen auch vormittags und abends nach Absprache unter Tel. (0 49 31) 18 97 60 und 9 75 55 70. Eintritt 3 € / Ermäßigt 2 €. www.gnadenkirche-tidofeld.eu 70

KULTUR & SEHENSWERTES Museum Norddeich Radio e.V. In Norden, Osterstraße 11 a, in einem denkmal geschützten Gebäude. Geöffnet: Dienstag und Freitag von 16.00 bis 18.00 Uhr; Sonnabend von 11.00 bis 17.00 Uhr. Info unter Tel. (0 49 31) 9 73 30 81 (nur nachmittags) oder unter Tel. (0 49 31) 30 06 (Privat) und www.norddeich-radio.de Eisenbahnmuseum (MKO) im Norder Lokschuppen, Am Bahndamm 4. Sammlung historischer Fahrzeuge, Geräte, Eisenbahnobjekte, Dokumente. Gruppenführungen nach Anmeldung. Eintritt: Erwachsene: 1,50 €; Kinder: 0,50 €. Info: MKO Geschäftsstelle, Tel. (0 49 31) 16 90 30, Fax (0 49 31) 16 90 65 oder www.mkoev.de / info@mkoev.de Modell-Eisenbahn-Club Norden e.V. Schulstraße, Einfahrt zur AWO, Tel. (0 49 31) 1 33 99 Nachbau der Gleisanlagen von Norden und Norddeich. www.mec-norden.de Gebäude und Gleisanlagen in der Epoche der 1950er- und 1960er-Jahre in Norden, nachgebaut mit vielen Details. Zirka 500 Meter Gleise und 100 Weichen verlegt. Nachbau der Gleisanlagen von Norden und Norddeich. Der Modell-Eisenbahn-Club Norden lädt am 29.03. zum Tag der Modell-Eisenbahn von 10.00 bis 17.00 Uhr ein. Alte Schmiede Antiquitäten Antiquitäten Jeden Sonntag &Wohnen 26607 AURICH- Öffnungszeiten: 26607 AURICH- Mo.-Fr.10-18Uhr Jeden 1. September Sonntag bis Schautag 30. April -15Uhr Tannenhausen Sa. 10-15 Sonntags Dienstag geschlossen von Schautag 11-18 Uhr. 14 – 18 Uhr Ta Dornumer Straße 40 Ohne Beratung und Verkauf. und nach Vereinbarung von 11-18 Uhr. Tel.: Tel.: 04941-7915 15 E-Mail: info@antik-alteschmiede.deOhne Beratung und Verkauf. www.antik-alteschmiede.de Preisgünstiger Lagerverkauf in der Fr. 15–18Uhr Sa. Sa. 10 10 –15Uhr – 15 Uhr 26607 Aurich •Dornumer Str.49•Tel. 04941/7915 Funktechnisches Museum Norddeich Radio e.V. Einrichtung zur Erinnerung an die historische geschichtsträchtige Funkstation Norddeich Radio. Direkt am histo r ischen Standort von „Norddeich Radio“ (Utlandshörn Nr. 7) mit seinem letzten erhaltenen ca. 80 Meter hohen Funkmast. Erleben Sie bei einer Reise zwischen Vergangenheit und Gegenwart hautnah die fast einhundertjährige Geschichte von Norddeich Radio von 1905 bis 1998. Gezeigt werden viele originale Exponate und die Geschichte der draht losen Kommunikation. Erleben Sie die Faszination weltweiter Amateurfunk verbindungen in unserem Internationalen Funksportcenter mit unserer eigenen Funkstation (DA0NR). Eine spezielle Mitmachaktion für Jugendliche. Die aktuellen Öffnungszeiten finden Sie auf unserer Vereinswebseite: www.funktechnisches-museum-norddeich-radio.de Zurzeit freitags und sonnabends von 14.00 bis 16.00 Uhr geöffnet. Schulklassen, Gruppen und Amateurfunk vereine sind herzlich willkommen. Termine nach Absprache unter Tel. (0 49 31) 1 25 19. Mobil (01 72) 4 30 71 74. E-Mail: DL1BDF@t-online.de Bauhaus Norden Große Neustraße 12, Tel. (0 49 31) 9 30 04 91. Baudenkmal „Historisches Bürgerhaus“ von 1781, Haus des Bundes ostfriesischer Baumeister e.V. mit Ausstellungen zur Norder Stadt- und Baugeschichte, dem 1. Teekontor von 1888 der Fam. Onno Behrends und der Sammlung Nordens. Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag von 15.00 bis 17.00 Uhr, Freitag bis Sonntag für Gruppen nach Vereinbarung. Seehundstation Nationalpark-Haus Norddeich Dörper Weg 24, Tel. (0 49 31) 97 33 30 und www.seehundstation-norddeich.de Öffnungszeiten: täglich von 10.00 bis 17.00 Uhr (Bitte beachten Sie mögliche Änderungen unter www.seehundstation-norddeich.de). In der Seehundstation mit der naturnah gestalteten Beckenanlage können Sie Seehunde auf den Liegeflächen, im und sogar unter Wasser beobachten. Eine große Ausstellung zeigt das Leben der Seehunde und lässt den Besucher vieles über ihren natürlichen Lebensraum – das Wattenmeer – hautnah erleben. (Barrierefreiheit und Behindertentoiletten). Einzelne Termine finden Sie im Veranstaltungskalender! Automobil- und Spielzeugmuseum Nordsee Im Automuseum gibt es viele Exponate automobiler Highlights zu entdecken. Eine Reihe historischer Ferraris gibt es zu sehen, das seltene Mercedes-Alu-Coupé 450 SLC 5.0 aus dem Vorbesitz von Berti Vogts. Des Weiteren der 450 SEL 6,9, einst das beste Auto der Welt, das ehemals „der Spatz von Avignon“ Mireille Mathieu fuhr. Auch ein BMW Renncoupé 3,0 CSL von Alpina mit der Fahrgestellnummer 1 ist seit 2009 in der Ausstellung zu besichtigen, ebenso wie die einstige Botschaftslimousine 300 SEL 3,5 der Schweizer Regierung. Auch viel altes Spielzeug, wie eine Sammlung antiker Puppenküchen und Kaufläden aus den letzten 120 Jahren können bestaunt werden. Erlebnisgastronomie im historischen Ambiente in Verbindung mit Terrasse und Biergarten. Öffnungszeiten: Sonnabend, Sonntag, Feiertags sowie in den Ferienzeiten von 11.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. Automuseum Nordsee, Ostermarscher Straße 29, 26506 Norden, Tel. (0 49 31) 9 18 79 11. 71

Norderland
NORDERLAND
Norderland 1 | 2014
Heimatverein Norderland e. V. - Tee Museum
Norden-Norddeich Reisejournal 2018
Si.Ma - Das Sindelfingen Magazin | Ausgabe 01/2018
Exposé | Wohnpark "Wohnen am Meer" in Norddeich
Schnappschuss 01/2018
Die Wirtschaft Köln - Ausgabe 01 / 2018