Aufrufe
vor 2 Monaten

Baugewerbe Unternehmermagazin 1-2/2018

18 \\ ManaGeMent \\

18 \\ ManaGeMent \\ Umfrage Foto:Wirtgen Group fRanKG.betZelt,senioR Vice PResident –sales, MaRKetinG, custoMeR suPPoRt, WiRtGenGRouP Dasvergangene Jahr 1 wardas umsatzstärkste in dergeschichteder Wirtgen group–mit einemerneuten Wachstum im zweistelligenProzentbereich. auch 2018 startenwir mitvollenauftragsbüchern undfahrenmit der nachhaltigenWachstumsstrategie fort.Dafürinvestieren wirüber300 mio. euro allein in unsere deutschen Stammwerke. WeitereInvestitionen fließen in denausbau des eigenen, weltumspannendenService-und Vertriebsnetzes. So könnenwir unsere KundeninDeutschlandund in denexportländern gleichermaßen noch gezielter unterstützen.Sie können sich auf die technologischführendenProdukteund denexzellentenService unseresUnternehmensverbundes verlassen. Beider entwicklung neuer Lösungen wird die Digitalisierung 2 einezunehmende rollespielen.Die Wirtgengroup steht seit jeher fürinnovativeTechnologien. Durchden Zusammenschlussmit JohnDeere unddie damitverbundenen Synergieneröffnen sich auch aufdiesemfeldneuemöglichkeiten, unteranderembei deneigenen Telematik-Lösungen. toMas Zelic, coo/GescHäftsfüHReR, ZePPelinlab GMbH Wirmöchten unserZLab weiter ausbauen unduns alsIdeenpoolund Haupt-ansprechpartner beim ThemaDigitalisie- 1 rung in derBaubranche positionieren.Deshalb arbeiten wirintensivanneuen digitalengeschäftsmodellen zu aktuellen Themen, wieetwaTrackingodermarktplätzenwie die Online-Baumaschinenvermietung. Beiallen unserenentwicklungen stehtunser Kunde im mittelpunkt. Wirmöchten vonihm lernen underfahren, was er in welcherSituation braucht.Und genau das wollen wirihm dannmit vollem einsatzbieten. Unsere Branche istdabei,sichfundamental zu verändern.Im 2 Jahr 2050 wird voraussichtlichüberzweiDrittel der menschheit in Städtenleben!Das große Bauen hatlängstbegonnen und wasfehlt,liegt aufder Hand:hochqualifizierte fachkräfteund individuelle Lösungenzur Produktivitätssteigerung. aufdiesenmangelreagieren wirmit Online-Netzwerkenwie klickrent.de, unseremmietportalfür Baumaschinen, undmaschinator.de, demdigitalen marktplatz zurPersonalvermittlung. DenHaupttrendfür 2018 sehen wirkurzgefasstdarin, dieBaubranche mitdigitalenVernetzungsmöglichkeiten fürdie Zukunftfit zu machen. Fotos: Zeppelin Lab PeteRscHRadeR, GescHäftsfüHReR/coo, ZePPelinRentalGMbH Wirinvestieren seit Jahreninden ausbau unseresPortfolios, 1 um unsere Kundenumfassend beiihrenProjektenzuunterstützen. Die Verschmelzung vonZeppelinrentalund Zeppelin Streif Baulogistik mitteletzten Jahresbildeteinen meilensteininunserer Diversifizierungsstrategie.Unser Leistungsspektrum reichtnun vom mietgerätüberdie temporäre Infrastrukturbis zurbaulogistischen Planungund Steuerung vongroßprojekten.Wir werden 2018 unsere Vertriebsaktivitätenintensivieren undKundenund Interessenten verstärktüberdie Vorteile des neugeschaffenen Portfolios informieren. Die Digitalisierungwirduns weiter intensivbeschäftigen. Wir werden innovativeLösungen fürunsereKundenentwickeln, Prozesse digitalisieren unduns denThemen Kompetenzaufbauund Trainingwidmen. WelchesThema packenSie/Ihre Firma2018neu oder verstärkt an? 1 2 Welche Themen werden „Ihre“ Branche bewegen –sehen Sie einenHaupttrend, dersichfür 2018 abzeichnet? Foto:Zeppelin Rental Verfügbarkeit istein wichtiges Themabei unserenKunden. 2 Wirstehenals Vermietervor derHerausforderung, auch kurzfristigdas richtigeequipment in entsprechendermenge undBandbreite bereitzustellen. Wirhaben daher nichtnur geeignete Steuerungsmechanismen implementiert, um unsere Kapazitäten flexibel anzupassen,sondernoptimierenunsereProzessekontinuierlich, um dieVerfügbarkeit unseresequipmentszuerhöhen. Dies betrifft Themen wieden automatisiertenCheck-in undCheck-out, eine schnellereSchadensabwicklung undvieles mehr. Ichseheinder intelligenten Baustelle, in dergewerke und maschinenvernetzt sind,eine aufgabenstellung,die Bauherren, Bauunternehmerund Lieferantengemeinsam angehen sollten. Foto:fotolia –visivasnc 1-2 \2018

MANAGEMENT SCHWERPUNKT IT AM BAU \\ Geschäftsführer und Manager aus der Baubranche verratenihrePläne und Strategien für 2018. Welche Herausforderungen neben der Digitialisierung haben die Bauunternehmer zu meistern? Wo sehen sie Chancen? Im Baugewerbe Unternehmermagazin erhalten Sie Einschätzungen aus erster Hand aus der Führungsebene. Wiewirdaus einer Idee eine App? DerDirectorofDigital Technologies vonCaterpillar, Fred Rio, erzählt die Hintergründe,und wie eine neue App Straßenbauunternehmern hilft, Prozesse zu verbessern. \\ 14 Branchenumfrage \\ Trends 2018: waszählt noch außer der Digitialisierung? 20 Branche \\ IT-Investitionen gehen oftins Leere 22 Maschinensteuerung \\ Perfekter fräsen mit Datenaus der Cloud 24 App \\ Interview mit dem Digitalchef vonCaterpillarüber eine Neuentwicklung 26 Software zur Mengenermittlung \\ Mitdem Tablet am Berliner Schloss 28 3D-Maschinensteuerung \\ Ohne vermessen schneller Baugruben ausheben 29 Software zur Kalkulation \\ Mitdem Smartphone auf die Baustelle 30 IT am Bau \\ Produktberichte

Baugewerbe Unternehmermagazin 04/2017
FleischMagazin 1-2/2018 - Titelgeschichte
Küchenplaner Ausgabe 1/2 2018
O+P Fluidtechnik 1-2/2018
unternehmermagazin - Capeo
unternehmermagazin - Goldbeck
unternehmermagazin - Hymmen
unternehmermagazin - Capeo
unternehmermagazin - Carmacon
unternehmermagazin - Goldbeck
ZDB Direkt 2-2010.pdf - Zentralverband Deutsches Baugewerbe
unternehmermagazin - Capeo
unternehmermagazin - capeo
ZDB Direkt 1-2010.pdf - Zentralverband Deutsches Baugewerbe
ocean7 2/2018