Aufrufe
vor 7 Monaten

Baugewerbe Unternehmermagazin 1-2/2018

48 \\ XXX BetonBau \\

48 \\ XXX BetonBau \\ XXX\\ GERÜSTE 1 Gerüste von Roboterhand GERÜSTPRODUKTION \\ DiePERIGmbHaus WeißenhornplantweiteresWachstum in derSparteGerüstund schafft diedazunotwendigen Produktionskapazitäten.Dadie ErweiterungsmöglichkeitenamStammwerk in Weißenhornbegrenztsind, entstand einneues Werk im benachbarten Günzburg.VollautomatischeRoboter undmoderne Schweißverfahren kommen im Leitwerk fürdie PERI UP Gerüsttechnikzum Einsatz. \\ Inden ersten Jahren nach der Gründung 1969 legtePERI den Schwerpunkt auf die Entwicklung von Trägern und Schalungssystemen, schnelljedochkamen Stützen, einfachere Unterstützungssysteme sowieKlettersysteme fürdie Baubranche hinzu. Für die Zukunft verfolgt PERI dasZiel, in diesem Geschäftsfelddeutlich zu wachsen. Ein wichtiges Segment mit großem Potenzial bilden dabeiindustrielle Gerüstanwendungen, zum Beispiel Lösungenfür den Anlagenbau in der VerfahrensundEnergietechnik. hochModerne gerÜstProduKtion Vorzüge des neuen Standortes in Günzburg sind das Angebot anqualifizierten Fachkräften und zuverlässigen Lieferanten, die Nähe zum Standort Weißenhorn, sowiedie logistischguteLageander AutobahnA8. „Der Kauf des Silvergreen-Arealsist für uns ein weiterer, bedeutender Schritt im Rahmen unserer Wachstumsstrategie im Gerüstmarkt. Wir denken langfristig und schaffen mit dem Standort in Günzburg die Rahmenbedingungen für das zukünftige Unternehmenswachstum“, erklärt Leonhard Braig, GeschäftsführerProdukt undTechnikbei PERI. Die Produktionsstätte in Günzburg wird nun zum Leitwerk der PERI UP Gerüsttechnik entwickelt und ausgebaut. Wolfgang Göggelmann, Geschäftsführer des neuen Werks inGünzburg: „Hier entsteht eine Gerüstfabrik mit modernster Technologie, effizienten Prozessen und hoher Fertigungstiefe. Im weltweiten PERI-Produktionsnetzwerk wird diese Fabrik die Technologieführerschaftder Sparte Gerüst übernehmen. Dasunterstützen zu dürfen, isteinespannende Herausforderung.“ „Unser Ziel ist es, die PERI-Produktionsstätten weltweit zueinem schlagfertigen Netzwerkverbund auszubauen“, ergänzt Leonhard Braig. „Bis dato wurde in Günzburg die sogenannte Ausbaustufe1finalisiert. Um fürunsereehrgeizigen Pläne wirklich optimal aufgestellt zu sein sind wir schon seit geraumer Zeit in der Planung, die Fertigungstiefeweiterzu erhöhen“,erklärt Leonhard Braig weiter. Die Erdarbeiten für diese zweite Ausbaustufe, die eine Feuerverzinkerei und eine Metallfertigung umfasst, begannen Ende 2017. faBriK MitvorBildfunKtion Modernstes Fabriklayout, effiziente Anlagentechnik und optimale Prozesse spielen eine entscheidende Rolle für das neue Werk. Die in Günzburg entstandene Produktion zählt zuden effizientesten Gerüstfabriken weltweit. Unter anderem 1­2 \2018

2 3 4 5 Alle Fotos: PERI sorgen modernste Schweißverfahren und vollautomatische Schweißroboter für eine konstant hohe Qualität der Schweißnähte. Auf höchstem Niveau agiert auch die PERI-Qualitätssicherung in Günzburg, die mit hochgenauer Messtechnik ausgestattet ist und sofür gleichbleibend hohe Produktionsergebnisse sorgt. Einen wichtigenBeitrag zur Effizienz des Werksliefert aber auch die Ausrichtung des gesamten Produktionsprozesses nach sogenannten Wertströmen, die sämtliche Material-und KommunikationsflüsseimWerkoptimiert. weltweit wachsend – in derregion verwurzelt Der neue Standort in Günzburg spielt im Rahmen der Unternehmensstrategie eine enorm wichtige Rolle. Nur mit einer hochmodernen, effizienten Produktion kann PERI im weltweiten MarktgeschehenSchritt halten. „Die Investition für die erste und die zweite Ausbaustufe inGünzburg liegt in Summe ineinem dreistelligen Millionenbereich. Parallel dazu werden wir auch in Weißenhorn Werk und Verwaltung weiterausbauen. Die Region istund bleibt für PERI –auch bei weiter steigender Internationalisierung –die Zentrale für unsere weltweiten Aktivitäten und ein enorm wichtiger Produktionsstandort,“ erläutert Alexander Schwörer, Geschäftsführer Marketingund Vertrieb. Bisher hat das Familienunternehmen PERI in Günzburg 90Arbeitsplätze geschaffen, nach Abschluss der zweiten Ausbaustufe bietet die PERI Gerüstproduktion etwa 300 Fachkräften einen Arbeitsplatz. innovativund sicher Mit der Entwicklung des Gerüstsystems PERI UP T72 im Jahr 1998 erschloss sich PERI weitere, neue Kunden. Neben den Bauunternehmen, die Gerüste unter anderem als Traggerüst einsetzen, bietet das Weißenhorner Unternehmen seither auch Lösungen für das Gerüsthandwerk. Mit zusätzlichen Produkten und Systembauteilen entwickelte sich dieser Bereich mehr und mehr zum zweiten Standbein vonPERI neben der Schalungstechnik. Die PERI Gerüsttechnikhebtsichdeutlich von Wettbewerbersystemen ab. Insbesondere inpuncto Sicherheit überzeugen die Produkte, die unter dem Namen PERI UP am Markt weltweit bekannt sind. Mitdem ModulgerüstPERI UP Flex erreicht PERI seit einigen Jahren verstärkt auch Anwender im Anlagenbau.ImApril 2016 präsentierte PERI auf der Weltleitmesse bauma in München das neuartige Fassadengerüst PERI UP Easy,das in erster Linie im Handwerk eingesetzt wird. Mit dem nun verfügbaren Portfolio deckt PERI den gesamten Bedarf des professionellen Gerüstbaus ab. \\ 1 Modernste Schweißverfahren undvollautomatische Robotersowie die Organisation desgesamtenProduktionsprozesses nachsogenanntenWertströmen sorgenfür effiziente–und damitwettbewerbsfähige –Produktion. 2 DasZerschneiden desroten Bandessymbolisiertedie offizielle Werkseröffnung.Inder Mitte der Gruppe Alexander Schwörerund Christl Schwörer, umrahmtu.a. vonden weiteren Geschäftsführern der PERIGruppe LeonhardBraig und Dr.Fabian Kracht,der Geschäftsleitung vonPERIZentraleuropasowie dem Geschäftsführerdes neuenProduktionswerks. 3 Im bayerischen Günzburg,direktander Autobahn A8 gelegen, betreibt PERIeine dermodernstenGerüstfabriken weltweit.Die Produktion wurdeam22. September 2017 offizielleröffnet, die zweite Ausbaustufe startete Ende desJahres 2017. 4 Nach Abschluss derzweiten Ausbaustufe werden in Günzburg noch einmal rund 210 zusätzliche Fachkräfte in der Gerüstproduktionbeschäftigtsein. 5 Produktvorführungender PERIUPGerüsttechnikrundeten dasInformationsangebotfür PERIKundenund Interessenten ab. + weitereinfos Seit über 45 Jahren erfolgreich am Markt Miteinem Umsatz vonüber1,3 Mrd. Euro im Geschäftsjahr 2016 istPERIinternational einerder größtenHersteller undAnbietervon Schalungs- undGerüstsystemen. Seit GründungimJahr 1969 sind zentrale Funktionen, Entwicklung undProduktioninWeißenhorn südlich vonUlm angesiedelt. Weltweit bedient PERI mitrund8.100 Mitarbeitern,mehr als70Tochtergesellschaftenund über 130 leistungsfähigenLagerstandortenseine Kundenmit innovativen Systemgerätenund umfangreichen Serviceleistungenrundum die Schalungs- undGerüsttechnik. www.baugewerbe-magazin.de

Baugewerbe Unternehmermagazin 04/2017
FleischMagazin 1-2/2018 - Titelgeschichte
Küchenplaner Ausgabe 1/2 2018
unternehmermagazin - Hymmen
O+P Fluidtechnik 1-2/2018
unternehmermagazin - Carmacon
unternehmermagazin - Capeo
unternehmermagazin - Goldbeck
unternehmermagazin - Goldbeck
unternehmermagazin - Capeo
ZDB Direkt 2-2010.pdf - Zentralverband Deutsches Baugewerbe
unternehmermagazin - Dr. Bernd LeMar
ZDB Direkt 1-2010.pdf - Zentralverband Deutsches Baugewerbe
unternehmermagazin - Capeo
unternehmermagazin - capeo
ZDB-Direkt 1-2012.pdf - Zentralverband Deutsches Baugewerbe
ZDB Direkt 1-2009.pdf - Zentralverband Deutsches Baugewerbe