Aufrufe
vor 11 Monaten

Baugewerbe Unternehmermagazin 1-2/2018

54 \\ XXX HEBEn, \\

54 \\ XXX HEBEn, \\ FöRdERn,TRAnSPORTIEREn XXX \\ Teleskoplader Fotos: Liebherr 8neue für 2018 nEuE tElEskOPlADEr-MODEllE \\ liebherr wird im laufedes Jahres 2018 achtneue Teleskoplader-Modelle in insgesamt26unterschiedlichen Variantenauf denMarkt bringen. dieneuen liebherr-Teleskoplader werden in zwei Modell-linien angeboten: dieTop-of-the-line-Modelle fürden Materialumschlag oder fürproduktionsanwendungensindmit einem„s“ gekennzeichnet. dieeinfachen undkostenoptimierten Value-Modelleeignensichfür stapel-und Hebeeinsätze. \\ Seit Januar werden imHerstellwerk in Telfs/Tirol drei 7­Meter­Modelle mit 3,2 t, 3,6 tund 4,1 tTraglast, ein 6­Meter­Modell mit 3,5 tTraglast undein 10­Meter­Modellmit 3,3 tTraglast produziert. Im Jahresverlauf folgen zwei weitere 7­Meter­Modelle mit 4,6 t und 5,5 tTraglast. Ein 9­Meter­Modell mit 6tTraglast rundet das umfangreiche Portfolio der neuen Liebherr­Teleskoplader ab. Liebherr setzt auch beider neuen Teleskoplader­Generation auf die bewährten und hinsichtlich Leistung und Treibstoffverbrauch optimierten Deutz­Dieselmotoren mit 3,6 lHubraum und 74 bzw. 100 kW sowiemit 4,1lHubraum mit 115 kW. Die Motoren erfüllen die Abgasnormen Stufe IV/Tier 4final mittels Dieseloxidationskatalysator (DOC) und SelektiverKatalytischer Reduktion(SCR). Die Teleskoplader mit4,1lHubraum sind zusätzlich mit Dieselpartikelfilter ausgestattet, fürdie Motorenmit 3,6lHubraum wird dies ab Werk optionalangeboten. Zur Wahrung der Kompatibilität mit geringeren Dieselqualitäten wird Liebherr zeitversetzt für wenig­ oder nicht­regulierte Märkte auch Teleskoplader in Abgasstufe III Aanbieten. MITBIS ZU 40 KM/H UnTERWEGS –AUCHAUF UnEBEnEM GELÄndE Die Maximalgeschwindigkeit der neuen Liebherr­Teleskoplader beträgt 40km/h. Alternativ werden die Geräte mit Geschwindigkeitsvarianten von 20 km/h und 30km/h angeboten. Die Teleskoplader werden mittels Selbsthemmung des hydrostatischen Antriebs verschleißfrei gebremst. Der serienmäßig verbaute „Liebherr­Hill­Assist“ sorgt durch die automatische Aktivierung der Parkbremse für Sicherheit und höchsten Fahrkomfort beim Fahren in unebenem Gelände. dIVERSESCHnELLWECHSLER VERFÜGBAR Für alle Modelle der neuen Teleskoplader­Generation werden ab Werk unterschiedliche Geräteaufnahmen angeboten. Nebendem Liebherr­Schnellwechsler werden auch Schnellwechsler angeboten, die zu den Geräteaufnahmen der Hersteller Claas, Manitou, Kramer, JCB und Volvo kompatibel sind. Durch die Vielzahl an verfügbaren Geräteaufnahmen können Bestandskunden anderer Hersteller ihre bestehenden Anbauwerkzeuge auch an den Liebherr­Teleskopladernnutzen. \\ 1-2 \2018

Teleskoplader \\ 55 „Es gibt wirklich viele Gründe, sich für einen Liebherr STeleskoplader zu entscheiden.“ Michael Hagner, Produktmanager Teleskoplader, Liebherr Werk Telfs Exklusiv-intErviEw \\ MichaelHagnerist derzeit viel unterwegs. er schult Vertriebs- undsalesmitarbeiter undmachtsie mitden Vorzügen derneuen Teleskoplader- Modelle vertraut. er kenntdie Maschinensehrgenau, denn er hatsie mitentwickeltund warvon anfang an mit dabei.den lesern vonBaugewerbeUnternehmermagazin erzähltermehrüberdie Hintergründe derentwicklung undworauferbesonders stolzist. \\SusanneFrank Foto:Die Fotografen Im Rahmen der Pressekonferenz im vergangenen Oktober hat der Geschäftsführer vomWerk Telfs, Martin Längle,die„brandneue“ Baureihe der Teleskoplader vorgestellt und angekündigt,dass Liebherr 2018 achtneue Modelle in insgesamt26Variantenauf den Markt bringen wird. Warum so viele neue Modelle in so vielen Varianten? Michael Hagner: In der Tat haben wir eine stolze Anzahl von Modellen auf den Markt gebracht. Mit den acht Grundmodellen decken wiramMarkt dasgrößte Potential abund können jetzt in der Klasse 6bis 10 mHubhöhe die Einsätze unserer Kunden optimal abdecken. Die 26 Varianten ergeben sich daraus, dass wir alle Maschinen in Abgasstufe IVfür Europa und inAbgasstufeIII Afür den Export anbieten. Darüber hinaus gibt es Modelle für das Premium­Segment mit höchster Leistungsfähigkeit und Maschinen für das Value­Segment für einfache „pick­and­place“­Arbeiten. Der Kunde hat somit die Auswahl zwischen besonders günstigen Investitionskosten und maximaler Performance. Wasgenau warIhreAufgabe bei der Entwicklung der Teleskoplader? Hagner: Als Produktmanager begleite ich die Entwicklung der Teleskoplader von Anfang an. Dies beginnt schon vor der Entwicklung. ImProduktmanagement beobachten wir permanent den Markt und identifizieren die größten Potentiale. Wenn dann die Entscheidung für ein bestimmtes Modell gefallen ist, wird ein Lastenheftgeschrieben, welchesanschließend inein Pflichtenheft umgewandelt wird. Über den gesamten Zeitraum der Produktentwicklung erfolgen regelmäßig Abstimmungen mit der Technik. Damit wird sichergestellt, dass die Umsetzung des Pflichtenheftes im Sinneunserer Kunden erfolgt. Liebherr-Teleskoplader TL 33-10: Neuentwicklung in der 10-m-Klasse. Erläutern Sie das noch etwasgenauer, wasSie alles berücksichtigen müssen… Hagner:Esistbesonderswichtig,dieKundenfeedbacks zuberücksichtigen, aber auch zu beobachten, wohin sichder Marktent­ www.baugewerbe-magazin.de

Baugewerbe Unternehmermagazin 09/2018
Baugewerbe Unternehmermagazin 6/2018
Baugewerbe Unternehmermagazin 10/2017
Baugewerbe Unternehmermagazin 04/2017
Baugewerbe Unternehmermagazin 11/2017
DER KONSTRUKTEUR 1-2/2018
antriebstechnik 1-2/2018
1-2-2018
Küchenplaner Ausgabe 1/2 2018
unternehmermagazin
unternehmermagazin - Hymmen
O+P Fluidtechnik 1-2/2018
f+h fördern und heben 1-2/2018
unternehmermagazin - Carmacon
unternehmermagazin - Capeo
ZDB Direkt 1-2010.pdf - Zentralverband Deutsches Baugewerbe
2-2018
unternehmermagazin - Dr. Bernd LeMar
1-2018
wir 1 / 2018
1-2018
unternehmermagazin - Eurofactor AG
unternehmermagazin - Deutsche Bank
unternehmermagazin - Eurofactor AG
DMG-informiert 2/2018
kommunalinfo24-Das Magazin 2/2018
DisKurs 2/2018
Nr. 2-2018
Magazin 2/2018
WeltBlick 2/2018