Aufrufe
vor 3 Monaten

IM KW 04

Auf der Karriereleiter

Auf der Karriereleiter Simon Rueland wird vom TVB Tiroler Oberland unterstützt (dgh) Der 21-jährige Simon Rueland konnte sich diese Saison über den zweiten Slalom-Einsatz im Weltcup freuen. Unterstützung erhält der Rennläufer vom TVB Tiroler Oberland. TVB-Obmann Armin Falkner gratuliert Simon Rueland zum Sponsoring-Vertrag. Foto: TVB Tiroler Oberland Vergangenen Winter gab der Milser Skirennfahrer sein Weltcup-Debüt beim Slalom in Kitzbühel, diese Saison zeigte er beim Rennen in Levi sein Können. Bisherige Erfolge wie die Silbermedaille im Teambewerb bei der Junioren-WM in Åre sorgen für den nötigen Ehrgeiz: „Mein Ziel ist es, mich weiterhin im Weltcup zu etablieren und natürlich in die Punkte-Ränge zu fahren“, so Simon Rueland. Kopfsponsor für diese Wintersaison ist der Tourismusverband Tiroler Oberland: „Wir haben uns dazu entschieden, Simon zu unterstützen. Er bringt tolle Leistungen und fühlt sich trotzdem in den heimischen Skigebieten zu Hause. Die Gesamtregion Tiroler Oberland kann sich mit dem Sponsoring optimal im Skizirkus präsentieren“, ist Obmann Armin Falkner begeistert. Auch Rueland selbst zeigt sich hoch erfreut über den Zuspruch aus seiner Heimat. Skifahren lernte er im Oberland, wo er immer noch, abseits vom ÖSV-Training, auf den Pisten anzutreffen ist. „Ich bin froh, wenn ich die super Skigebiete Kaunertaler Gletscher, Fendels, Nauders und den Venet nutzen kann und unterstützt werde“, so der Sportler. Seine Hauptdisziplin bleibt der Slalom, angedacht ist aber auch, im Riesentorlauf stärker zu werden und Weltcup- Rennen zu bestreiten. Wir vermissen dich noch oft und hatten doch gehofft, die Tür geht auf, du kommst herein und alles wird wie früher sein. Zum ersten Mal jährt sich der Tag, an dem mein lieber Mann, unser bester Papa, Sohn, Bruder, Schwager, Onkel und Pate, Herr Wolfgang Leiter in Gottes ewigen Frieden heimgekehrt ist. In Liebe und Dankbarkeit gedenken wir seiner beim 1. Jahresgottesdienst am Sonntag, dem 28. Jänner 2018, um 10 Uhr in der Pfarrkirche Haiming. Allen, die daran teilnehmen, ein herzliches Vergelt‘s Gott. † KIRCHLICHE NACHRICHTEN Rosa Maria Huter geb. Neururer * 12. August 1948 † 11. Jänner 2018 HERZLICHEN DANK Pfarrkirche Freitag, 26.1.: 7 Uhr hl. Messe, Int. f. Gottfried Monz und Adolf Anich von Maurer- und Zimmerleutezunft Sonntag, 28.1.: 4. Sonntag im Jahreskreis – 9 Uhr Pfarrgottesdienst f. lebende u. verst. Mitglieder des Imster Liederkranzes, musikalisch mitgestaltet vom Imster Liederkranz; 19.30 Uhr Abendmesse, Int. f. Maria Windisch (1.Jt.) / Erich Pechtl (1.Jt.) / Amalia Monz (1.Jt.) / Dora Bichler u. Ella Trenkwalder / Zenzi Fringer u. Ang., Anna Neuner u. Ang. / Hedwig Rangger (8.Jt.) / Fritz u. Ilse Mayr u. Angehörige / Siegfried Schaber Montag, 29.1.: 19.30 Uhr Abendmesse, Int. f. Martin, Mali u. Hubert Kraft, Richard Köll / Roman u. Maria Zangerl Donnerstag, 1.2.: 19.30 Uhr Abendmesse, danach Gebet um Nachwuchs in Priester- und Ordensberufen, Int. f. Herbert Ginther / Hans u. Balbina Prackwieser Johanneskirche Samstag, 27.1.: 19.30 Uhr Abendmesse als Familiengottesdienst, Int. f. Hedwig Schatz (28.Jt.) / Agnes u. Hermann Deutschmann / Paula u. Hermann Rokita Sonntag, 28.1.: 10.30 Uhr ökumenischer Familiengottesdienst Brennbichl Samstag, 27. 1.: 11 Uhr Taufe Zoé Prantl in der Neunerkapelle; 17 Uhr Rosenkranz Sonntag, 28.1.: 9 Uhr hl. Messe, Int. f. Norbert Heltschl von Maureru. Zimmerleutezunft / Josef Klingenschmid Dienstag, 30.1.: 19 Uhr Gebet um Priesterberufungen; 19.30 Uhr Friedensmesse, Int. f. Frieda u. Balthasar Harlander, Geschwister Vögele, Werner Herzog Gunglgrün Samstag, 27.1.: 11 Uhr Taufe Noel Scheiber Montag, 29.1.: 14.15 Uhr Rosenkranz Sonstiges Die Gottesdienste sind auch aktuell auf der Website der Pfarre Imst www.pfarre-imst.at ersichtlich! Von Herzen bedanken möchten wir uns bei allen, die meine liebe Frau, unsere Mama, Oma und Schwiegermutter so zahlreich bei den Seelenrosenkränzen und dem Sterbegottesdienst begleiteten, die sie durch Blumen- und Kerzenspenden ehrten und uns durch Schrift und Wort ihre Anteilnahme bekundeten. Die damit zum Ausdruck gebrachte Verbundenheit hat uns tief bewegt. Unser besonderer Dank gilt: - Herrn Cons. Mag. Otto Gleinser, Dekan Franz Hinterholzer und den Ministranten für die würdevolle Gestaltung des Trauergottesdienstes - der Vorbeterin Gerti sowie den Mesnern Hubert und Peter - dem Chor Cantum Linum, Manuel und Jana mit Begleitung für die musikalische Umrahmung - den Sargbegleitern - der gynäkologischen Station des Krankenhauses Zams und der Krankenhausseelsorge für die liebevolle Betreuung - dem Hausarzt Dr. Sandro Gusmerotti und Dr. Franz Eiter für die medizinische Betreuung - dem „Fährmann“, Bernhard Schöpfer, für die einfühlsame Begleitung in der schwierigen Zeit - für die Kondolenzeintragungen und Gedenkkerzen im Internet. Leins, Arzl, St. Leonhard, Wenns, Innsbruck, im Jänner 2018 Haiming, im Jänner 2018 Die Trauerfamilien Pepi mit Kindern RUNDSCHAU Seite 52 24./25. Jänner 2018

DANKSAGUNG Tief ergriffen von der überaus zahlreichen und aufrichtigen Anteilnahme anlässlich des Heimganges meines lieben Mannes, unseres guten Vaters, Schwiegervaters, Opas, Bruders, Schwagers, Onkels und Paten, Herrn Albin Schöpf Seniorchef vom Hotel Schöpf jedoch außerstande, jedem Einzelnen persönlich zu danken, bitten wir hiermit alle, unseren aufrichtigen Dank entgegenzunehmen. Unser besonderer Dank gilt: - Herrn Dekan Stefan Hauser, dem Fischbachchor und der Bläsergruppe der Musikkapelle Längenfeld; - dem Vorbeter Anton und den Sargträgern; - Herrn Bgm. Richard Grüner für die ehrenden Worte; - den Ärzten Dr. Herbert Illmer und Dr. Hannes Hörtnagl; - den Mitarbeitern vom Sozialsprengel Längenfeld und Roten Kreuz; - für die Blumen-, Mess- und Kerzenspenden; - für die Kondolenzbucheintragungen und Gedenkkerzen im Internet; - allen für das Gebet und die Begleitung zur letzten Ruhestätte. Gries im Sulztal, im Jänner 2018 Brunhilde und die Trauerfamilien Vergelt‘s Gott Für die Anteilnahme und das Mitgefühl am Heimgang unseres lieben Verstorbenen Josef Neururer „Muggeler‘s Seppl“ * 6. August 1926 † 2. Jänner 2018 Unser besonderer Dank gilt: - Herrn Pfarrer Otto Gleinser - Herrn Dr. Unger - dem Vorbeter Herrn Arthur - den Ministranten - dem Kirchenchor - den Grabmachern - der Bestattung Praxmarer, besonders Seppl Reinstadler - Angelika und Walter - für die Kondolenzeintragungen und das Entzünden der Gedenkkerzen im Internet - für die Kerzenspenden - allen, die für unseren Verstorbenen gebetet und ihn auf dem letzten Weg begleitet haben. Die Trauerfamilie Wenns, im Jänner 2018 Dich zu haben – war unser Glück, mit dir leben zu dürfen – war einzigartig, dich zu vergessen – ist unmöglich, denn durch dich haben wir viel gewonnen und durch dein Gehen unendlich viel verloren. Wir vermissen deine Liebe, deine Herzlichkeit , dein Lachen, DICH – einen wunderbaren Menschen! Robert Gasser * 18.4.1957 † 24.1.2014 In Liebe und Dankbarkeit gedenken wir deiner beim 4. JAHRESGOTTESDIENST am Samstag, dem 27. Jänner 2018, um 17 Uhr in der Pfarrkirche Oetz. Oetz, im Jänner 2018 Du bist nicht mehr dort, wo du warst, aber du bist überall, wo wir sind. Zum ersten Mal jährt sich der Tag, an dem unsere liebe Mama, Schwiegermama, Oma, Uroma, Schwägerin, Tante und Patin, Frau Amalia Monz geborene Pittl in Gottes ewigen Frieden heimgekehrt ist. Imst, im Jänner 2018 „Vergelt´s Gott“! In liebevoller Erinnerung gedenken wir beim 1.Jahresgottesdienst an unsere liebe Mutter Hilda Reich * 21.9.1925 † 26.1.2017 am Samstag, dem 27.1.2018, um 19.30 Uhr in der Wallfahrtskirche Gries. Claudia, Tanja mit Familie alle Verwandten und Bekannten Allen, die daran teilnehmen oder im Stillen ihrer gedenken, ein herzliches „Vergelt‘s Gott“. Gries, im Jänner 2018 Die Trauerfamilie In Liebe und Dankbarkeit gedenken wir ihrer beim 1. Jahresgottesdienst am Sonntag, dem 28. Jänner 2018, um 19.30 Uhr in der Pfarrkirche Imst. Herzlichen Dank allen, die daran teilnehmen. Kinder mit Familien 24./25. Jänner 2018 RUNDSCHAU Seite 53