Aufrufe
vor 11 Monaten

IM KW 04

Skispaß und Tanz

Skispaß und Tanz Team-Skirennen und Gastroball in Imst (fri) Das Organisationsteam vom „Stammtisch Glenthof“ lud vergangenen Samstag zum Team-Skirennen nach Hoch-Imst. Frei nach den Mottos „Der Schnellste gewinnt“ und „Spaß steht im Vordergrund“ standen 202 Teilnehmer am Start und kämpften um Hundertstelsekunden. Die Siegerehrung fand im Rahmen des traditionellen Gastroballs im Stadtsaal Imst statt. „Racing Gebi“: Bekannt als sportlicher Typ, haut sich auch der Imster Vizebürgermeister Gebi Mantl beherzt in die Stangen. RS-Fotos: Bundschuh Samstag, 20. Januar, 13 Uhr: Der Riesentorlauf des Team-Skirennens beginnt, 202 Teilnehmer stehen am Start. Gefahren werden kann mit Skiern, Snowboard oder Short- Carvern. Das Wetter zeigt sich gnädig, sogar die Sonne blinzelt hervor und heizt die gute Stimmung im Zielraum weiter an. Gefragt sind jetzt technisches Können, Kondition und vor allem Teamarbeit, geht es doch um die Zeit! Zum Start zugelassen sind Teams, die aus mindestens fünf Mitgliedern bestehen, Mindestalter 16 Jahre. LAUFZEIT & VERGNÜGEN. Bei diesem Rennen, in bewährter Weise vom Schiklub Imst durchgeführt, waren zwei Wertungen vorgesehen: Zum einen ging es um die Zeit nach dem Motto „Der Schnellste gewinnt“. Dabei wurden die Team-Sieger nach Rennlaufzeit ermittelt. Den ersten Platz eroberte das Team Crazy Racer, den zweiten Fröhliche Stimmung beim Team der Stadtgemeinde Imst: Heini Gstrein, Bgm. Stefan Weirather, Sportreferent Thomas Schatz, Brigitte Flür und Gebi Mantl (v.l.) Teammitglied Norbert Praxmarer ist nicht im Bild, er stand mit Nummer 75 noch am Start. Platz belegte das Team Swietelsky- HTB und den dritten Platz konnte Beachvolley Imst für sich reklamieren. Die zweite Wertung orientierte sich an der Wertungs-Richtzeit. Es wurde jeweils irgendeine zufällige Laufzeit gezogen, die Gewinner mussten möglichst an diese „Zufallszeit“ herankommen. Dies gelang am besten dem Team Helpinghands-M. Rizzi, gefolgt vom Team Stadtgemeinde Imst und dem Team Stone Story. Außerdem verbuchten Annalena Klingenschmid und Lukas Schranz den Titel der Gesamttagessieger für sich. AUF ZUM TANZ. Nach der feierlichen Siegerehrung, launig moderiert von Norbert Praxmarer, durfte dann im Rahmen des traditionellen Gastroballs gefeiert werden. Für Stimmung sorgte „Connection2“, die Weinlaube bot das passende „Huangart“-Platzl und bei der Tombola konnten dank der engagierten Sponsoren tolle Preise bis hin zu einer Schneefräse gewonnen werden – und eine solche kann man in diesem Winter durchaus gebrauchen. Sowohl Skitag als auch Ball waren absolut gelungene Veranstaltungen des Vereins „Stammtisch Glenthof“. Wir suchen zur Verstärkung unseres Teams einen/e EINZELHANDELSKAUFMANN/FRAU für den Bereich Elektrohandel u. Elektroinstallationsmaterial Ihr Aufgabengebiet umfasst: • Verkauf von Elektrogeräten sowie Elektroinstallationsmaterial • Wareneinkauf und Lagerverwaltung • Allgemeine Büroarbeiten Sie bringen mit: • Abgeschlossene kfm. Ausbildung • Praxis – idealerweise im Elektrohandel • Verlässlichkeit und freundliches Auftreten Gesamttagessieger wurden Annalena Klingenschmied und Lukas Schranz, im Bild mit Sportreferent Thomas Schatz (l.) und „Glenthof-Moderator“ Norbert Praxmarer (r.). Wir bieten: • Teilzeit (20 - 30 Wochenstd., laut Vereinbarung) • Leistungsgerechte Entlohnung nach dem derzeit gültigen KV mit Bereitschaft zur Überzahlung je nach Qualifikation bzw. Berufserfahrung • Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten Vollständige schriftliche Bewerbungen mit Foto bitte an: bewerbung@rokita.at Qualität aus Kompetenz Strahlende Gesichter – über kreative Preise durften sich die 30 Gewinner der Wertungs-Richtzeit beim Team-Skirennen freuen. RUNDSCHAU Seite 6 24./25. Jänner 2018

Scheiber übernimmt das Kommando Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Wenns Über 9000 Stunden für die Allgemeinheit leisteten die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Wenns im vergangenen Jahr. Bei der vergangenen Jahreshauptversammlung wurden so nicht nur einstimmige Neuwahlen durchgeführt, sondern auch ein Jahresrückblick präsentiert. Treppen wieder schön und sicher mit neuen Stufen nach Maß! „Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit allen Kameraden, Nachbarfeuerwehren, dem Bezirks- und Landeskommando sowie natürlich mit unserer Gemeinde“, so das neue Kommando Lukas Scheiber. Foto: Hafner Von Anna Praxmarer Bei der Versammlung blickte die Wenner Feuerwehr auf rund 293 Aktivitäten mit über 9460 freiwilligen Arbeitsstunden sowie auf eine erfreuliche Lehrgangsstatistik von über 52 Kursbesuchen an der Landesfeuerwehrschule zurück. Nach rund 13 Jahren als Kommandant trat Norbert Reheis nicht mehr zur Wahl an. Kommandant-Stellvertreter Otto Raich übergab das Amt des Stellvertreters nach 15 Jahren ebenfalls. Bürgermeister Walter Imster Weiberfåsnåcht Schöpf übernahm die Leitung und Durchführung der Neuwahlen. Der bisherige Schriftführer Lukas Scheiber wurde in der schriftlichen Wahl einstimmig zum neuen Kommandanten sowie der bisherige Gruppenkommandant und Rüstbeauftragte Stefan Gundolf zum neuen Stellvertreter des Kommandanten gewählt. Neuer Schriftführer und Öffentlichkeitsbeauftragter wurde Patrick Pfefferle. Roland Thöny wurde im Amt des Kassiers einstimmig bestätigt. Der 27-jährige Diplomkrankenpfleger Lukas ✓ Neue Stufen in Echtholz oder Laminat ✓ Kein Raußreißen des Treppenkerns ✓ Mehr Sicherheit dank Antirutschkante ✓ Auf Wunsch Beleuchtung u. Geländer Josef Haslwanter KG Bau- u. Möbeltischlerei Josef-Marberger-Str. 13 • 6424 Silz / Tirol www.haslwanter.portas.at 0 52 63/63 77 Scheiber wurde somit zum jüngsten Kommandanten in der Geschichte der Feuerwehr Wenns gewählt. „Kosmetik von Kopf bis Fuß“ (prax) Am 8. Februar, dem Unsinnigen Donnerstag, ist es so weit: Die Imster Weiberfåsnåcht geht in die sechste Runde. Wie bisher werden fantasievolle Kostüme ausgeführt, neue Maskengruppen haben sich gebildet, Märchen und Feenwesen, Hexen, Fabeltiere, wahrsagende Zigeunerfrauen, Sambatänzerinnen und viele mehr sind beim fröhlichen Zug durch die Imster Innenstadt zu sehen. Beginn ist um 15 Uhr am Sparkassenplatz mit einer ersten Vorstellung. Der Zug wandert von dort aus durch die Kramergasse und endet beim Pflegezentrum. Foto: Rangger (tamt) Mit „Daniela’s Kosmetik“ findet sich neuerdings eine wahre Wohlfühloase in Oetz, die kürzlich ihre Eröffnung feierte. Zu diesem erfreulichen Anlass schauten freilich auch Fotograf Martin Kuprian und Evelyn Stark (Inhaberin von „Haarliebe Evelyn“) gerne vorbei und gratulierten Inhaberin Daniela Raffl-Perberschlager herzlichst zu ihrem famosen Kosmetik-Königreich. Foto: Raffl-Perberschlager DIE MACHT DER KRÄNKUNG Foto: Privat 24./25. Jänner 2018 Kränkungen haben große psychologische Macht. Sie treffen uns im Innersten, lösen psychische und körperliche Krankheiten aus und führen zu privaten und beruflichen Konflikten. Der Bestsellerautor und Gerichtspsychiater Dr. Reinhard Haller zeigt, wie man seelische Verletzungen überwinden und an Kränkungen wachsen kann. Do. 8. Februar 2018, 19 Uhr in der AK Imst, Rathausstraße 1 EINTRITT FREI! Anmeldung: 0800/22 55 22 – 3150 oder imst@ak-tirol.com BEZIRKSKAMMER IMST RUNDSCHAU Seite 7