Aufrufe
vor 10 Monaten

LA KW 04

Im Dienst der guten

Im Dienst der guten Sache Volksschule Ischgl spendete für in Not geratene Paznauner A UF ein WORT „Können Sie sich für Tiroler Brauchtum wie Blochziehen oder Buabefåsnåcht begeistern?” Andreas Lanbach, Imst Ich habe früher aktiv bei der Buabefåsnåcht teilgenommen und ich werde mir die kommende Imster Fåsnåcht sicher anschauen. Es wird eine lässige Zeit. Mit großer Freude überreichten die Schüler der VS Ischgl mit Lehrern und Dir. Paul Tschiderer (mit Scheck, l.) den Scheck an Elmar Kurz. Foto: VS Ischgl (dgh) Mit einer tollen Aktion ließen die Kinder der Volksschule Ischgl aufhorchen: Beim Adventmarkt am Dorfplatz in Ischgl, den die Volksschüler immer musikalisch WERBEAGENTUR 6460 Imst l Postgasse 9 www.atelieregger.at umrahmen, veranstalteten sie einen Weihnachtsbasar mit selbst hergestellten Artikeln, die gegen freiwillige Spenden erworben werden konnten. „Die Kinder waren mit Begeisterung bei den Bastelarbeiten dabei“, ist VS-Dir. Paul Tschiderer stolz. Der Erlös kam zur Gänze dem Fonds „Unschuldig in Not geratene Familien im Paznaun“ zugute. Am 22. Dezember übergaben die Ischgler Volksschüler einen Scheck über 1.000 Euro an Elmar Kurz, den Sprecher des sozialen Vereins. Traditionsball Ganz Tirol trifft sich am Bauernbundball (mpl) Der größte Ball Westösterreichs findet heuer am Freitag, dem 9. Februar, im Innsbrucker Congress statt – erwartet werden wieder über 5000 Besucher. Der Bauernbundball steht vor der Tür und das lange Warten hat nun endlich ein Ende. Tradition und Moderne treffen sich am 9. Februar beim Bauernbundball im Innsbrucker Congress. Der größte Ball Westösterreichs kann nicht nur mit vielen Ballbesuchern aus nah und fern punkten, sondern auch mit verschiedensten Musikgruppen aus ganz Tirol. Die Ehre, den diesjährigen Ball mit dem Auftanz zu eröffnen, haben 60 Paare der Jungbauernschaft/Landjugend Bezirk Kufstein um 20.30 Uhr in der Dogana. Bis 23.30 Uhr wird dann der „Ebbser Kaiserklang“ die Gäste in der Dogana weiter unterhalten. Bei der traditionellen Mitternachtseinlage wird heuer die Brauchtumsgruppe Wattens echtes Tiroler Fåsnåchtsbrauchtum präsentieren. Im Anschluss sorgen dann die „Trenkwalder“ für Partystimmung bis in die frühen Morgenstunden. VORVERKAUFSKARTEN. Um 19 Euro bzw. 28 Euro mit Sitzplatz- Bauernbundball – am 9. Februar im Innsbrucker Congress. reservierung (in der Dogana, Dogana Loge, im Saal Tirol und im Saal Innsbruck) gibt es beim Tiroler Bauernbund, Brixner Straße 1, 1. Stock, in Innsbruck, Tel. 0512 59 900-57 oder E-Mail: ball@tiroler-bauernbund.at. Achtung: Der Vorverkauf endet am Mittwoch, dem 7. Februar. ANZEIGE RS-Gewinnspiel! Die RUNDSCHAU verlost bis Montag, dem 5. Februar, um 12 Uhr 5x2 Freikarten für den Bauernbundball in Innsbruck. Einfach eine E- Mail mit Name und Adresse an die gewinnen@rundschau.at senden und mit ein wenig Glück gewinnen! Simon Eiter, St. Leonhard Ich werde sicherlich beim Blochziehen dabei sein. Aktiv werde ich zwar nicht mitmachen, aber ich freue mich darauf, zuzuschauen. Peppi Kraxner, Ötztal-Bahnhof RUNDSCHAU Seite 16 24./25. Jänner 2018 Die Simone Falch, Fendels Es ist bei mir schon lange her, dass ich mitgemacht habe. In Haiming war ich als kleiner Bub aktiv dabei. Sehr gerne schaue ich mir immer, wie letztes Jahr, die Fåsnåcht von Tarrenz gemeinsam mit Kollegen an. Gemeinsam mit der Familie gehe ich gerne solche Brauchtumsveranstaltungen, wie das Schemenlaufen in Imst oder das Blochziehen in Fiss anschauen. Gerade für die Kinder ist das immer ein unterhaltsamer Tag. Walter Spiss, Fließ Bei uns in Fließ ist erst wieder in zwei Jahren eine Fåsnåchtsveranstaltung. Ich nehme schon seit der Gründung beim Blochziehen teil und auch mein Sohn kann sich dafür begeistern. Leser-Umfrage

Erster „Imster Jugend Ski- und Rodelabend“ Kostenloses Nachtskifahren und -rodeln am Samstag, dem 27. Jänner, für Imster Jugendliche Ende Jänner erwartet die junge Generation der Bezirkshauptstadt ein exklusives, innovatives Highlight in Hoch- Imst: Der Jugendausschuss der Stadtgemeinde Imst veranstaltet gemeinsam mit den Imster Bergbahnen am 27. Jänner die Premiere des „Imster Jugend Ski-und Rodelabends“ – ein weiterer sportlicher Höhepunkt im Rahmen des Jubiläums anlässlich „50 Jahre Sesselbahnen Hoch-Imst“! Von Anna Praxmarer Bergbahnen GF Bernhard Schöpf (r.) und Jugendausschussobmann Thomas Greuter (l.) haben gemeinsam den „Imster Jugend Ski- und Rodelabend“ ins Leben gerufen. Foto: Imster Bergbahnen Alle Jugendlichen unter 25 Jahren aus den Orten der Tourismusregion Imst sind an diesem Abend herzlichst eingeladen, die abwechslungsreichen Pisten und die Rodelbahn in Hoch- Imst kostenlos zu genießen. Auf der Untermarkter Alm sorgt außerdem ein DJ für den passenden Sound. An der Holzbar vor der Hütte wartet auf alle ein gratis Getränk. Kulinarisch locken verschiedenste, eigens für den Abend kreierte Burgerspezialitäten. Thomas Greuter, der Obmann des Jugendausschusses, freut sich über die gute Zusammenarbeit mit den Bergbahnen und führt aus: „Für viele Jugendliche, vor allem für Studenten, ist regelmäßiger Wintersport nur mehr schwer leistbar. Ich danke den Bergbahnen, dass wir diese Aktion miteinander veranstalten und möchte alle Jugendlichen aus Imst und Umgebung herzlich zu diesem Abend einladen. Mein Ansinnen ist es, diesen Ski- und Rodelabend in Imst zu etablieren und jährlich abzuhalten.“ Bernhard Schöpf, Geschäftsführer der Imster Bergbahnen, meint zum Projekt: „Ich begrüße die Initiative und hoffe, dass dadurch viele Jugendliche zum Wintersport angeregt werden. Wir sind eine familienfreundliche und auch jugendfreundliche Ski- und Rodelregion. Deshalb beteiligen wir uns gerne an der Aktion. Ich freue mich schon auf viele junge Wintersportler.“ Der erste Imster Jugend Ski- und Rodelabend findet von 18.30 bis 21.30 Uhr statt. Die Liftbenützung für Jugendliche unter 25 Jahren aus den Orten der Tourismusregion Imst ist kostenlos. Besitzer einer Regio-Card oder einer Imster Saisonkarte sind gebeten, diese zu verwenden. Nachtaktiv in Hoch-Imst NACHTRODELN > Beleuchtete Rodelbahn Mi, Fr + Sa von 18.30 – 2.00 Uhr > Liftbetrieb Mi + Sa von 18.30 – 21.30 Uhr > Freitag ohne Liftbetrieb NACHTSKILAUF > Liftbetrieb Mi + Sa von 18.30 – 21.30 Uhr > Beleuchtete Piste von 18.30 – 22.00 Uhr NACHT-SKITOUREN > Jeden Mittwoch romantische Fackel-Tour am „Ursprungweg“ ab 18.30 Uhr Beste Bedingungen auf allen Anlagen! > Jeden Freitag Touren-Night mit beleuchteter Piste von 18.30 – 22.00 Uhr (kein Liftbetrieb) www.imster-bergbahnen.at 24./25. Jänner 2018 RUNDSCHAU Seite 17