Aufrufe
vor 2 Monaten

TE KW 04

Sebastianifeier und

Sebastianifeier und Ehrungen in Telfs Am 20. Jänner feierte die Marktgemeinde wieder traditionell den Hl. Sebastian und ehrte verdiente Bürger Die Marktgemeinde Telfs feiert alljährlich am 20. Jänner ihren Gemeindefeiertag zu Ehren des Hl. Sebastian. Auch heuer nahmen wieder etliche Bewohner aus Telfs und der gesamten Region an den Feierlichkeiten teil. Mit der Abhaltung des Sebastianfestes folgt die Bevölkerung einem Gelöbnis aus dem Jahre 1634, als die Pest im ganzen Land viele Opfer forderte, dem Hl. Sebastian jährlich ein großes Fest zu widmen. Zum Ehrentag kam auch der neue Bischof Hermann Glettler, der den Festgottesdienst am Vormittag zelebrierte. Von Wolfgang Rives Bürgermeister Christian Härting konnte mitsamt dem Telfer Gemeinderat auch den Präsidenten des Tiroler Landtages, Herwig van Staa, sowie den Bezirkshauptmann Herbert Hauser in der Marktgemeinde begrüßen. Dem Festakt wohnte zudem eine Vielzahl an Vereinsvertretern bei. Im Anschluss an den Festgottesdienst in der Pfarrkirche holte Härting besonders verdiente Mitbürger vor den Vorhang. VERLEIHUNG DER VER- DIENSTMEDAILLE. Im Beisein der Gemeindepolitik konnten insgesamt 16 Telferinnen und Telfer die Verdienstmedaille der Marktgemeinde in Empfang nehmen. Zu den Geehrten 2018 zählten: Anita Volgger (Krippenverein Telfs), Karl Carli (MGV Liederkranz), Josef Krug (Marktmusikkapelle Telfs), Josef Die Vertreter der Marktgemeinde verliehen die Verdienstmedaillen heuer an 16 Bürger. Vize-Bgm. Cornelia Hagele, Vize-Bgm. Christoph Walch, Alfred Seib, Karl Heißenberger, Arno Wünsche, Andreas Grüner, Martin Larcher, Josef Krug, Karl Carli, Michael Mayr, Bgm. Christian Härting (stehend v.l.) und Josef Grimm, Thomas Gspan, Anita Volgger, Irmi Frajo-Apor, Renate Lungkofler, Walter Hellbert sowie Max Klieber (sitzend v.l.) nach der Verleihung im Hotel Hohe Munde. RS-Fotos: Wolfgang Rives Grimm und Thomas Gspan (Schützenkompanie Telfs), Max Klieber, Irmi Frajo-Apor und Walter Hellbert (Volksbühne), Andreas Grüner, Karl Heißenberger, Martin Larcher und Arno Wünsche (Freiwillige Feuerwehr Telfs), Alfred Seib und Gertraud Schaller-Kapp (Bücherei und Spielothek), Renate Lungkofler (Pensionistenverband) sowie Michael Mayr (Schiklub Telfs). Schließlich erfolgte die feierliche Prozession durch den Ort, die mit dem Sebastianilied und dem „Telfer Segen“ ihr Ende fand. Im Anschluss folgte der landesübliche Empfang der angereisten Ehrengäste durch die Musikkapelle, den Schützen und den Fahnenabordnungen der Telfer Traditionsvereine. Schützen trugen den Hl. Sebastian bei der Prozession. Das Sebastianfest geht auf ein Gelöbnis im Jahr 1634 zurück. Foto: MGT TelfsDietrich Die Stimmung bei Bürgermeister Christian Härting war ausgezeichnet. Bürgermeister Härting und Vize-Bgm. Cornelia Hagele überreichten die Verdienstmedaille an Karl Carli (r.), der im MGV Liederkranz wichtige Funktionen bekleidet. Vize-Bgm. Christoph Walch, Vize-Bgm. Cornelia Hagele und Michael Mayr (v.l) RUNDSCHAU Seite 10 24./25. Jänner 2018

Gestärkt in die Zukunft Neuwahlen in der ARGE Tiroler Altenheime (eci) Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter der „ARGE Tiroler Altenheime“. Die im März 2017 eröffnete Geschäftsstelle in Zirl bietet den ARGE-Mitgliedern Informationen rund um die Tiroler Altenarbeit und fungiert als wichtige Schnittstelle zu den Systempartnern. Ergänzt mit der engagierten ehrenamtlichen Arbeit der Vorstandsmitglieder, konnte so die Vernetzung ausgebaut werden. EINFACHPACHTEN ZU DEN GESCHÄFTSRÄUMEN ZÄHLEN • Eine Gastronomie im EG (Hallenbad & externe Gäste) mit angeschlossener Hauptküche • Eine Gastronomie im OG (Wellness) mit angeschlossener Finishing-Küche und Speiselift aus der Hauptküche • Einen Kiosk für den Sommerbetrieb von Juni (evtl. Mai) bis September • Lager im UG ebenfalls mit Speiselift beschickbar • Umkleiden, Sanitäranlagen und Personalraum im UG KONZEPTVORSTELLUNG Food-Konzept / Veranstaltungen / Businessplan Der Managementkongress für Führungskräfte in Seefeld bot einen wertvollen Input für die tägliche Arbeit in den Wohn- und Pflegeheimen. Symbolfoto: Pixabay Die ARGE Tiroler Altenheime gibt es seit mittlerweile über 30 Jahren, sie vertritt alle 88 Tiroler Wohn- und Pflegheime und blickt als gemeinnütziger Verein optimistisch in die Zukunft. Im Verband zusammengefasst sind ganz unterschiedliche Strukturen und Einrichtungen. Es gibt naturgemäß ganz verschiedene Herangehensweisen, Probleme und Herausforderungen für die Heime. PACHTGEGENSTAND Räumlichkeiten in Ausstattung laut Aufstellung Exposé / Möbliert BETRIEBSPFLICHT 7-Tagewoche / Spätestens von 11:00 Uhr / Mindestens bis 22:00 Uhr Ca. 2 Wochen Betriebsurlaub bei Revisionszeit Bad Bitte senden Sie ihre Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Konzept, Businessplan, usw.) vorzugsweise per Email, an die Telfer Bad Betriebs GmbH & Co KG Weißenbachgasse 17, 6410 Telfs z.H. Markus Huber MBA gf@telferbad.at Rundschau_104x135_RZ.indd 1 15.01.18 09:42 Elisabeth Blanik # freudichtirol KOOPERATIONEN UND PROJEKTE. Neue Kooperationen und Projekte, die vor allem den Bewohnern und Mitarbeitern der Tiroler Heime zugutekommen, wurden begonnen. Der im Juni veranstaltete Managementkongress für Führungskräfte in Seefeld bot den Teilnehmern einen wertvollen Input für die tägliche Arbeit in den Wohn- und Pflegeheimen. Ihr Vertrauen und ihre Wertschätzung brachten die ARGE-Mitglieder während der Generalversammlung am 16. Jänner in Zirl durch die Wiederwahl des ehrenamtlichen Obmannes Robert Kaufmann deutlich zum Ausdruck. Komplettiert wird die Spitze des Leitungsorganes durch den 1. Obmann-Stellvertreter Reinhard Griener, der als Prokurist und Qualitätsmanager in der Innsbrucker Soziale Dienste GmbH tätig ist und durch die 2. Obmann-Stellvertreterin, Hannelore Röck, Prokuristin und Geschäftsstellenleiterin Innsbruck der Humanocare GmbH. 24./25. Jänner 2018 Obmann Robert Kaufmann Foto: ARGE Tiroler Altenheime ERSTMALS MEHR ZEIT FÜR DIE BEWOHNER. Im Jahr 2018 steht vor allem die Umsetzung der Tarifkalkulation NEU im Vordergrund, die eine deutliche Verbesserung der Qualität in den Tiroler Altenheimen bringen wird. Robert Kaufmann berichtet in seiner Ansprache über die konstruktive Zusammenarbeit mit dem Land Tirol und zeigt sich zufrieden darüber, dass nun auch erstmals mehr Zeit für die Bewohner zur Verfügung steht. Dabei bedankt er sich bei Landesrat Bernhard Tilg, Abteilungsvorstand für Soziales Hofrat Johann Wiedemair und Pflegekoordinator Christian Schneller für die konstruktive Zusammenarbeit. Auftakt. Start in die #LTW18 mit Elisabeth Blanik und Christian Kern 26. Jänner 2018 Congresspark Igls 17 Uhr Die neue SPÖ Tirol ist da! RUNDSCHAU Seite 11