Aufrufe
vor 6 Monaten

TE KW 04

K ULTUR Wenn der Sommer

K ULTUR Wenn der Sommer nicht mehr weit ist Tiroler Erstaufführung „Gespräch wegen der Kürbisse“ im Theater im Container in Telfs In seiner neuen Produktion bringt das Theater im Container mit „Gespräch wegen der Kürbisse“ ein aktuelles Stück des jungen Autors Jakob Nolte, das 2016 den Theaterpreis der Berliner Autorentage gewann. Zurecht. Von Lia Buchner Zwei Freundinnen verbringen ein paar Stunden in einer Wellnessoase und unterhalten sich über dies und das. Lisbeth – forsch, zynisch, streng – ist etwas plakativ Raketenwissenschaftlerin, Anna – labil, sentimental, naiv – reimt sich ihre Welt nach Bedarf zusammen. Das gibt Angriffsfläche. Gegenseitige Verachtung macht sich Luft. Und Verzweiflung: „Es gibt keine Zärtlichkeit in meinem Leben. Keine Güte.“ TOP 12 Von 26.01. bis 01.02. Fr Sa So Mo Di Mi Do Coco Lebendiger als das Leben! Dieses bescheuerte Herz Ferdinand Geht stierisch ab! Hilfe, ich habe meine Eltern geschrumpft Hot Dog Insidious - The Last Key The Last Key Ab 6J 14:10 14:10 14:10 14:10 14:10 14:10 109 min 15:00 15:00 Ab 12J 18:40 18:40 18:40 15:00 18:40 18:40 104 min 21:00 21:00 21:00 18:40 21:00 21:00 Ab 6J 14:00 14:00 14:00 14:00 14:00 14:00 14:00 107 min Ab 6J 99 min Große Themen im Plauderton: Gespräch wegen der Kürbisse. 14:00 16:10 14:00 16:10 14:00 14:00 14:00 14:00 14:00 16:10 16:10 16:10 16:10 16:10 16:20 16:20 16:20 16:20 16:20 16:20 16:20 Ab 12J 18:30 18:30 18:30 18:30 18:30 18:30 18:30 119 min 20:40 20:40 20:40 20:40 20:40 20:40 20:50 Ab 16J 21:00 21:00 21:00 21:00 21:00 21:00 21:00 103 min Dazwischen werden große Themen wie Mittelmeertote, wie Waffenindustrie und väterliche Selbstmorde verhandelt. Oder eben nicht verhandelt, denn die beiden geben einander keinen Millimeter Raum. Wortwechsel wie: „Wenn alle etwas fauler wären, gäbe es weniger Kriege.“ „Du findest mich unattraktiv!“ machen das gnadenlose Aneinander-Vorbei, das beharrliche Kreisen um die eigenen Befindlichkeiten greifbar. Sie können einander nicht wahrnehmen, nicht in ihrem Schmerz, nicht in ihrem Zorn und auch nicht in ihren Triumphen. Als kleinster gemeinsamer Nenner, als letzter Nachklang einer Freundschaft, bleibt nur das miteinander Johlen von Konstantin Wecker. Fotos: Lia Buchner Dass dieses wortgewaltige Stück einen Abend trägt, liegt an dem brillanten Team dieser Produktion. Die kluge Regie von Leila Müller öffnet die (originale) Kaffeehausplauderei zum Publikum hin. Sprechopernhaft durchbrechen die beiden Schauspielerinnen die vierte Wand und rezitieren ihre Unterstellungen und Anwürfe in den Raum hinein. Das erzeugt eine ganz eigentümliche Spannung: Wann beginnen die beiden zum Teufel miteinander zu sprechen, wann wenden sie einander wenigstens einen Blick zu! Ebenso großartig die beiden Schauspielerinnen Monika Pallua und Emese Fay, die trotz dieses handlungsarmen Settings mit enormer Präsenz die Bühne des TIC ausfüllen. Der beiläufige Plauderton, mit dem sie ihre Anklagen an einander und an die Zumutungen des Lebens in den Raum stellen, erzeugt viel Situationskomik – und macht sehr nachdenklich. Ein ganz großer Theaterabend. Unbedingt hingehen. „Gespräch wegen der Kürbisse“ ist noch bis 17. Februar 2018 im Theater im Container zu sehen. Termine: 2. / 3. und 9. / 10. sowie 15. / 16. / 17. Februar 2018. Jumanji 2 Willkommen im Dschungel Ab 12J 16:30 16:30 120 min 20:50 20:50 16:30 16:30 16:30 16:30 13:55 20:50 20:50 20:50 21:00 16:30 Pitch Perfect 3 Ab 12J 14:10 14:10 14:10 14:10 14:10 18:45 93 min 18:45 18:45 18:45 18:45 18:45 18:45 Tad Stones und das Geheimnis von König Midas 14:20 14:20 14:20 14:20 14:20 14:20 Ab 6J 14:20 104 min The Commuter Ab 12J 20:50 105 min 20:50 20:50 20:50 20:50 20:50 18:40 NEU AH Wunder The Square Jgf 113 min Ab 12J 142 min 16:10 18:30 20:00 16:10 18:30 20:00 16:10 16:10 16:10 16:10 16:10 18:30 18:30 18:30 18:30 18:30 20:00 20:00 20:00 20:00 20:00 18:00 20:50 Das komplette Kinoprogramm finden Sie auf www.fmzkino.at Geniales Team: Leila Müller (Regie), Monika Pallua (Elisabeth), Emese Fay (Anna) RUNDSCHAU Seite 24 24./25. Jänner 2018

„Weit, weit weg!“ MGV Liederkranz Telfs zog Jahresbilanz 2017 (eci) In der vergangenen Woche hielt der Männergesangsverein Liederkranz Telfs seine alljährliche Jahreshauptversammlung ab. Dabei durfte Obmann Walter Maierhofer, Vizebürgermeisterin Cornelia Hagele als Vertreterin der Marktgemeinde Telfs sowie Obmann Manfred Duringer als Vertreter des Tiroler Sängerbundes als Ehrgengäste willkommen heißen. Das Jahr 2017 stand ganz im Zeichen des Konzertes „Weit, weit weg“. Dieses fand im Rahmen der Telfer Volksschauspiele im Zirkuszelt am Thöni-Festplatz statt. Das Konzert war zugleich der Startschuss zur großen Deutschland Konzerttournee. Eine Tournee, die den MGV-Liederkranz Telfs sowohl in die Partnergemeinde Elzach, nach Bremen, Buxtehude, Hamburg, Berlin als auch nach Dresden führte. Neben den traditionellen Messgestaltungen, den Prozessionen sowie Auftritten beim Monatsmarkt und beim Dorffest, bildete die zweite adventliche Kapellenwanderung nach Moritzen den glanzvollen Höhepunkt und Abschluss des Sängerjahres. NEUWAHLEN. Im Anschluss wurden unter der Leitung von Vize- Bgm. Cornelia Hagele mit Obmann Walter Maierhofer, Obmannstellvertreter Klaus Schuchter, Kassier Ehrung MGV Liederkranz: Manfred Duringer, Michael Gerhold, Johann Putzlocher, Walter Maierhofer, Adolf Berndlbauer, Bernhard Mariani, Karl Carli mit Ehrengast Cornelia Hagele. Werner Hager, Kassier-Stv. Andreas Trentinaglia, Schriftführer Hannes Engl sowie dessen Stellvertreter Thomas Lehrer der neue Vorstand des MGV-Liederkranz Telfs gewählt. AUSZEICHNUNGSREGEN. Für ihre außerordentlichen Verdienste und langjährige Mitgliedschaft im Liederkranz wurden Bernhard Mariani, Johann Putzlocher und Karl Carli mit der Ehrenmedaille „Gold mit Kranz“ sowie Adolf Berndlbauer mit der Ehrenmedaille „Gold“ ausgezeichnet. Der Tiroler Sängerbund ehrte zudem Ing. Werner Hager und Josef Tschabitscher mit der Sängerbundmedaille in Gold sowie Hermann Körber mit der Sängerbundmedaille in Silber. Damit wurde heuer drei Mitglieder des MGV Liederkranz Telfs die Ehre zuteil, vom Tiroler Sängerbund für besondere Verdienste um das Tiroler Chorwesen ausgezeichnet zu werden. Ehrung TSB: Manfred Duringer, Werner Hager, Walter Maierhofer, Hermann Körber, Josef Tschabitscher, Cornelia Hagele und Michael Gerhold. Der neue Vorstand: Hannes Engl, Walter Maierhofer, Vizebürgermeisterin Cornelia Hagele, Michael Gerhold, Thomas Lehrer, Klaus Schuchter, Werner Hager und Andreas Trentinaglia. Fotos: Liederkranz Telfs „Opernball“ in Telfs „Alles Walzer“ heißt es am Freitag, dem 9. Feber Als einzige Musikschule Tirols veranstaltet die Musikschule Region Telfs auch heuer wieder den Orchesterball am 9. Feber im Rathaussaal Telfs. Foto: Bernhard Weishaupt (eci) Ein besonderes Ballerlebnis findet heuer wieder in Telfs statt: Am 9. Feber um 20 Uhr geht der Orchesterball mit dem Concertino unter der Leitung von Ernst Theuerkauf und weiteren Ensembles der LMS Telfs im Rathaussaal Telfs über die Bühne. „Alles Walzer“ heißt es, wenn das Ballorchester zusammen mit der Ballettschule Fontainbleu den ersten Teil dieser Ballnacht eröffnet. Danach spielt die Tanzlmusig der Musikschule zünftig auf und anschließend geht’s schwungvoll weiter mit der Bigband im großen Telfer Rathaussaal. Eine Pianobar im kleinen Rathaussaal rundet dieses musikalische Highlight ab. Zudem wird auch wieder eine große Tombola mit vielen tollen Preisen organisiert. Kartenreservierung unter 05262 62.199. www. musikschuletelfs.at 24./25. Jänner 2018 RUNDSCHAU Seite 25